eutrDie bundesweite Wählervereinigung „Bürger in Wut“ hat sich im Rahmen ihrer langjährigen Kampagne „NEIN zum EU-Beitritt der Türkei“ mit der Frage der tatsächlichen Beitrittsfähigkeit der Türkei befasst. Das Ergebnis dürfte PI-Lesern nicht unbekannt sein.

Einige Auszüge aus der Analyse der Bürger in Wut:

EU-Fortschrittsbericht: Erhebliche Reformdefizite in der Türkei

Früher als erwartet veröffentlichte die EU-Kommission in Brüssel den diesjährigen „Fortschrittsbericht“. Das jährlich erscheinende Papier gibt Auskunft über den Stand der Reformbemühungen, der aktuellen drei Beitrittskandidaten zur Europäischen Union, darunter auch die Türkei. Für das kleinasiatische Land am Bosporus fällt auch das Urteil der EU in diesem Jahr negativ aus. Noch immer gibt es in der Türkei deutliche Defizite bei den Grund- und Menschenrechten, deren Verletzung von der türkischen Justiz nur zaghaft verfolgt wird. Als besonders schwerwiegende Probleme nennt der Bericht die „Ehrenmode“ an Frauen sowie die Folter durch türkische Sicherheitsorgane. Die Gleichberechtigung zwischen Männer und Frauen in der Türkei steht zwar auf dem Papier, spiegelt sich aber kaum in der Praxis wieder. Bei einer kürzlich in der Türkei durchgeführten Umfrage gaben fast 40 Prozent (!) der Frauen an, zu Hause geschlagen oder vergewaltigt worden zu sein. Bestraft werden die Täter nur selten. Die mangelnde Unabhängigkeit der Justiz, der Einfluß des Militärs und die weit verbreitete Korruption in Staat und Gesellschaft sind weitere Defizite, die aus Sicht der EU-Kommission Anlaß zur Kritik geben.

Quintessenz: Die Türkei ist kein demokratischer Rechtstaat im westlichen Sinne!

Als unzureichend werden auch der Schutz von Minderheiten sowie die Presse- und Meinungsfreiheit im Land bezeichnet. In letzter Zeit geht die türkische Regierung immer rigoroser gegen Presseorgane vor, die sich kritisch über die Politik Ankaras und die Person des türkischen Ministerpräsidenten Recep T. Erdogan äußern. So ist dem Dogan Medienkonzern eine Rekordbuße von 2,2 Milliarden Euro wegen angeblicher Steuerhinterziehung auferlegt worden. Experten vermuten, daß Dogan wegen der regierungskritischen Berichterstattung seiner Massenzeitung „Hürriyet“ abgestraft wurde.

Auch um die Religionsfreiheit ist es in der Türkei nach wie vor schlecht bestellt, jedenfalls wenn es um nichtmuslimische Glaubensgemeinschaften geht, denen noch immer kein angemessener Rechtsstatus zugebilligt wird. Benachteiligungen und Schikanen etwa gegen Christen bis hin zu tätlichen Übergriffen sind in der Türkei weiter an der Tagesordnung. Daß die Kommission dem islamischen Land in ihrer aktuellen Bestandsaufnahme leichte Fortschritte im Umgang mit religiösen Minderheiten konstatiert, ist dabei nur ein schwacher Trost.

Kritisch wird auch die Haltung Ankaras in der Zypern-Frage gesehen. Noch immer weigert sich die Türkei, die Republik Zypern völkerrechtlich anzuerkennen. Türkische Häfen und Flughäfen sind für zypriotische Schiffe und Flugzeuge weiterhin gesperrt, weil sich Ankara schon seit Jahren rechtswidrig weigert, die mit der Europäischen Union bestehende Zollunion auf das EU-Mitglied Zypern auszudehnen. Daran dürfte sich in naher Zukunft kaum etwas ändern, obwohl Brüssel der Türkei ein entsprechendes Ultimatum gestellt hat, das Ende des Jahres abläuft. EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn, der als glühender Verfechter eines Beitritts der Türkei zur Europäischen Union gilt, hat Forderungen nach Sanktionen gegen Ankara nach Verstreichen dieses Termins bereits eine Absage erteilt. Schließlich, so Rehn, dürften die Gespräche um die Wiedervereinigung Zyperns nicht gefährdet werden, an denen Ankara maßgeblich beteiligt ist. 2006 drohte die EU-Kommission der Türkei wegen des Zypern-Konflikts noch mit einem Abbruch der Beitrittsgespräche. Doch die Zeiten ändern sich. Angesichts der fast schon duckmäuserischen Nachgiebigkeit der Brüsseler Eurokraten muß man sich nicht wundern, daß der Reformprozeß am Bosporus in den letzten Jahren ins Stocken geraten ist und die türkische Führung unter dem selbstbewußten Recip T. Erdogan immer dreister gegenüber Europa auftritt.

Die ernüchternden Befunde des heute vorgestellten EU-Fortschrittsberichts haben Politiker von CDU und CSU im Europäischen Parlament zum Anlaß genommen, sich gegen eine Mitgliedschaft der Türkei in der EU auszusprechen. Der Vorsitzende der deutschen Unionsabgeordneten im Europäischen Parlament, Werner Langen, bescheinigte der Türkei sogar, „strukturell beitrittsunfähig“ zu sein:

Mit freundlicher Genehmigung der Bürger in Wut.

image_pdfimage_print

 

63 KOMMENTARE

  1. <Verkehrte Welt?

    Was sich seit 1973 bis heute geändert hat:

    Szenario:
    Robert hat sein neues Taschenmesser mit in die Schule gebracht.

    1973 –
    Der Biolehrer zückt sein eigenes und zusammen mit den
    anderen Schülern vergleichen sie die unterschiedlichen Funktionen

    2007 –
    Die Schule wird weiträumig abgesperrt. GSG9 und Elitetruppen der
    Polizei rücken an. Robert wird mit mehreren Betäubungsschüssen gelähmt
    und sofort in ein Hochsicherheitsgefängnis verfrachtet. Der Schulpsychologe
    kommt und betreut die traumatisierten Mitschüler und Lehrer.

    Szenario:
    Robert und Markus raufen sich nach der Schule.

    1973 –
    Es bildet sich eine Gruppe und feuert die beiden an.
    Markus gewinnt. Die beiden geben sich die Hand und alles ist geklärt.

    2007 –
    Die Polizei kommt und nimmt beide fest und klagt sie wegen schwerer
    Körperverletzung an, beide werden der Schule verwiesen und landen
    ohne Ausbildung auf der Strasse.

    Szenario:
    Robert sitzt nicht still und stört laufend den Unterricht

    1973 –
    Robert muss nach der Stunde nachsitzen und kriegt beim nächsten Mal
    eine gehörige Tracht Prügel vom Lehrer. Ergebnis: Er sitzt ab sofort ruhig
    und stört den Unterricht nicht mehr.

    2007 –
    Robert kriegt Ritalin in rauen Mengen und mutiert zum Zombie. Die
    Schule bekommt Fördergelder vom Staat weil Robert ein Härtefall ist.

    Szenario:
    Robert schießt eine Fensterscheibe ein und kriegt deshalb von
    seinem Vater eine Ohrfeige.

    1973 –
    Robert passt jetzt besser auf, wird erwachsen und führt ein normales
    Leben.

    2007 –
    Roberts Vater wird wegen Kindsmisshandlung eingesperrt. Robert wird
    der Mutter weggenommen und in ein Heim für Prügelkinder gesteckt.
    Roberts kleine Schwester wird vom Psychologen suggeriert, dass sie
    auch misshandelt wurde. Der Vater kommt nie wieder aus dem Knast und die
    Mutter fängt ein Verhältnis mit dem Psychologen an.

    Szenario:
    Robert hat Kopfweh und nimmt Tabletten mit in die Schule.

    1973 –
    Robert gibt dem Kunstlehrer auch eine, in der großen Pause, im
    Rauchereck.

    2007 –
    Die Drogenfahndung taucht auf. Robert wird wegen Drogenbesitz von der
    Schule verwiesen. Sein Schulranzen, sein Pult und sein Zimmer zuhause
    werden nach weiteren Drogen und Waffen durchsucht.

    Szenario:
    Ahmed fällt wegen Deutsch in der 8. Klasse durch.

    1973:
    Ahmed nimmt Nachhilfeunterricht in den Sommerferien
    und schafft den Schulabschluss ein Jahr später ohne Probleme.

    2007:
    Ahmeds Fall landet vor der Gleichstellungskommission der Schule. Die
    liberale Presse findet das Verhalten der Schule unvertretbar. Deutsch ist
    nicht die Mutter aller Sprachen. Man denke mal daran, was im Namen der
    deutschen Sprache schon alles für Unheil angerichtet wurde. Die Schule
    lässt unter dem immensen Druck eine Nachprüfung mit Fragen für einen
    Erstklässler zu und Ahmed rückt nach. Den Abschluss schafft er nicht und
    landet am Fließband bei VW weil er immer noch kein Deutsch kann.

    Szenario:
    Robert wirft einen Feuerwerkskörper von Silvester in einen Ameisenhaufen.

    1973:
    Einige Ameisen sterben

    2007 –
    Tierschutzverein, Kripo, Anti-Terror Truppe und Jugendamt werden
    gerufen. Robert werden schwer gestörtes Sozialverhalten, pyromanische
    Anlagen und terroristische Grundtendenzen vorgeworfen. Die Eltern und
    Geschwister müssen sich einem Psychotest unterziehen. Sämtliche PCs
    im Haus werden auf Gewalt verherrlichendes Material untersucht.
    Roberts Vater wird unter Beobachtung gestellt und darf nie mehr in seinem
    Leben fliegen.

    Szenario:
    Robert fällt beim Turnen hin und verletzt sich am Knie. Der Lehrer
    läuft sofort zu ihm, hilft ihm auf und trocknet seine Tränen. Dann geht er
    mit ihm ins Sekretariat, kümmert sich um ihn, holt ein Pflaster und bleibt noch kurz
    bei ihm sitzen.

    1973 –
    Nach kurzer Zeit geht es Robert wieder besser und er geht zurück in
    die Pause.

    2007 –
    Der junge Lehrer wird wegen sexueller Belästigung von Minderjährigen
    sofort aus dem Schuldienst entlassen und bekommt ein Strafverfahren in dem
    er zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt wird.

  2. Das Marionetten Gebilde – Türk Kürbiz(Zyprus) Republik – muss gecancellt werden. Fremdleänder dürfen ihre Schreine dort ungestört erbauen. Schweine dürfen als würdige Kreaturen geehrt werden.
    Unter Anderem.
    Revolutionary Antiislamic Liberation Front/GALF.

  3. Die Türkei wird sich in absehbarer Zukunft garantiert NICHT verändern,eher verändert sich die EU so dass sie der Türkei und der arabischen Union beitritt.
    Das man überhaupt nachdenkt mit so einem Land Beitrittsgespräche zu führen und zaghaft darauf hinweisst was denn alles „nicht ganz so gut“ ist ist ein Witz!

  4. #1 Synapse-87 (15. Okt 2009 11:33)

    So ist es.
    Ich habe heute dank dir gerade herzlich gelacht.
    DANKE!

  5. Bisher 2 Kommentare:

    Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.
    #1 Synapse-87 (15. Okt 2009 11:33)
    <Verkehrte Welt?

    Was sich seit 1973 bis heute geändert hat:

    Szenario:
    Robert hat sein neues Taschenmesser mit in die Schule gebracht.

    Mir ist neu, daß Kinder zu irgendeinem Zeitpunkt Messer mit in die Schule nehmen durften. Auch 1973.

  6. Da nun offensichtlich die Milliarden Teuro die in die Türkei gepumpt werden nicht die erwünschten Ergebnisse bringen, sollten diese sinnlosen Subventionen sofort gestrichen werden.

  7. #7 Rabe
    Bin in den 70igern zur Schule gegangen, klar hatte wir mal ein Taschenmesser dabei. Aber ohne
    irgendwelche Amokgedanken.

  8. Glaubt hier jemand, dass die türkei deswegen nicht in die EU kommt…..?

    Die vasallenregierungen der kommissare in brüssel, die selber nur marionetten sind, werden nicht mal
    Theo Retisch
    widerstand leisten.

    Die türkei ist natomitglied und soll nach beitritt in die eu den europäischen wirtschaftsraum schwächen. Und wer ist der lachende dritte….?

  9. Na, die EU will doch unbedingt der Türkei beitreten, das wird doch zu schaffen sein….

    Übrigens unterschrieb die Türkei 2004 die gemeinsame Erklärung über die Erweiterung der bestehenden Zollunion auf die 10 neuen EU-Länder. Eingehalten wird der Vertrag von türkischer seite bis heute nicht (Zypern). Diese tatsache erwaähne ich immer, wenn Menschen denken, durch einen EU-Beitritt müsste die Türkei rechtsstaatliche Standards einhalten. Nichts da. Unterschriebene Verträge bedeuten NICHTS !

  10. #2 GSG-MOIN (15. Okt 2009 11:34) Zeitgewinn!

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2009-10/koalition-beitritt-tuerkei
    —————————————

    DIES IST NUN DER VORTEIL der cdu/fdp koalition, die ich den PI lesern bereits vor
    den BTW schmackhaft zu probieren gemacht hatte.

    (CDU/FDP wählen und keine stimmen an „rechtsparteien“ verschwenden)

    das heisst: 4 Jahre ZEIT, um einen beitritt zu verhindern und um eine „vernünftige
    oppositionsbewegung“gegen die islamisierung „PVV, SVP, FPÖ“ aufzubauen.

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST PRIMITIVER ALS DIE MEISTEN NATURRELIGIONEN
    http://img43.imageshack.us/i/faschislam.jpg/

  11. Hier mal was zum lachen zwischendurch, obwohl es das eigentlich nicht ist…

    Ich weiß ja nicht aus welcher Ausgabe der Bild-Zeitung du deine Informationen beziehst, kann dir aber versichern, dass die Kriminalität in Köln überwiegend nicht von Ausländern verübt wird.

    Und dank Menschenfreundlichen Organisationen () wie Pro Köln gibt es wirklich Leute (meiner Meinung nach unvorstellbar), die denken, dass Ausländer Schuld an unseren Problemen sind. Warte mal, dass erinnert mich da an einen Adolf…

    http://www.klamm.de/forum/showthread.php?t=295261

  12. #7 Rabe (15. Okt 2009 11:45)

    Bisher 2 Kommentare:

    Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.
    #1 Synapse-87 (15. Okt 2009 11:33)
    <Verkehrte Welt?

    Was sich seit 1973 bis heute geändert hat:

    Szenario:
    Robert hat sein neues Taschenmesser mit in die Schule gebracht.

    Mir ist neu, daß Kinder zu irgendeinem Zeitpunkt Messer mit in die Schule nehmen durften. Auch 1973.

    Ich hatte Ende 80er oft Messer mit in der Schule. Ich wollte damals ein Waldläufer werden und hatte daher manchmal mein Rambomesser dabei und diverse Schweizer taschenmesser. Es ist nie etwas passiert. Jeder wusste, das ich diese nicht innerhalb der Schule verwende, sondern zum Spielen nach der Schule.
    Wie auch immer, Nr 1. hab gut gelacht, kommt mir auch so vor.

  13. #9 MR-Zelle (15. Okt 2009 11:49):

    #7 Rabe
    Bin in den 70igern zur Schule gegangen, klar hatte wir mal ein Taschenmesser dabei. Aber ohne
    irgendwelche Amokgedanken.

    Aber klar doch!

    Während meiner Grundschulzeit (wenige Jahre nach dem Krieg) hieß es sogar noch „Ein richtiger Junge hat immer ein Taschenmesser dabei“!
    Wir hatten das Taschenmesser – völlig selbstverständlich – auch immer in der Schule dabei und waren stolz darauf. Das war so selbstverständlich wie ein Taschentuch (manchmal, wenn es die letzte Fahrrad-Reparatur überstanden hatte) oder sonstige Jungen-Hosentaschen-„Accessoires“ (Murmeln, mal ’ne Kröte, eine leere Batterie, Birnchen für die Fahrradleuchte, usw….).

    Nichts ist passiert. Aber wirklich rein garnichts!

    (T’schuldigung für’s OT).

  14. @ #1 und auch PI allgemein, weil sehr oft gelesen:

    schwere körperverletzung = eine körperverletzung die nachhaltige, sich nicht mehr gebende schäden verursacht hat – und auch hier gilt nicht alles – ein paradebeispiel wäre eine verkrüppelung eines fingers bei einem klavierspieler oder einem feinmechaniker – bei einem „normalen“ arbeiter is das auch keine schwere kv…

    was ihr immer meint ist eine gefährliche körperverletzung -> mit nem werkzeug, aus der heimtücke heraus, in der gruppe usw…

  15. Was ist das für ein U-Boot-Scheiß,

    daß dies Forum zum Thema EU-Erweiterung zu einer Lachnummer „Taschenmesser_in_Schule“ umgebaut wird?

  16. Wartet ab … wie die Musel-Mafia der Türkei , der EU den Gashahn mit der kommenden neuen Pipeline abdrehen wird !!
    Musels sind Üble Listenschmieder . so wie sich ihr Allah als den grössten Listenschmieder bezeichnet

  17. #21 Halali Stehmoschee (15. Okt 2009 12:20) Was ist das für ein U-Boot-Scheiß,

    daß dies Forum zum Thema EU-Erweiterung zu einer Lachnummer “Taschenmesser_in_Schule” umgebaut wird?
    —————————————

    DIESER MEINUNG BIN ICH AUCH

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST SONDERMÜLL
    http://img43.imageshack.us/i/faschislam.jpg/

  18. Hier ein Rätsel bezogen auf die EU-Erweiterung bezogen auf die Türkei:

    1. wie viele türk. Moscheen wurden seit 1950 in Deutschland gebaut?

    2. wie viele christliche Kirchen wurden in der Türkei seit 1950 gebaut?

    3. wie viele türk. Moscheen wurden in Deutschland seit 1950 zerstört?

    4. wie viele christlichen Kirchen wurden in der Türkei seit 1950 zerstört?

    5. wie viele Ehrenmorde haben Deutsche in der Türkei seit 1970 verübt?

    6. wie viele Ehrenmorde haben Türken in Deutschland seit 1970 verübt?

    Schätzungen genügen….

  19. #23 5to12 (15. Okt 2009 12:28)

    #21 Halali Stehmoschee (15. Okt 2009 12:20) Was ist das für ein U-Boot-Scheiß,

    daß dies Forum zum Thema EU-Erweiterung zu einer Lachnummer “Taschenmesser_in_Schule” umgebaut wird?
    —————————————

    DIESER MEINUNG BIN ICH AUCH

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST SONDERMÜLL
    http://img43.imageshack.us/i/faschislam.jpg/

    ———————————–

    aber sonst gehts noch, ihr zwei????

    warscheinlich zu jung um zu sagen.. jawohl so war es und so ist es.

  20. also wenn jemand jetzt guten Sinn für Humor hätte und ein bisschen Zeit hat, soll die Verfasser dieses Berichtes wegen Volksverhetzung anklagen. Denn:

    – Ehrenmorde gibt es bekanntlich nicht, höchstens Einzelfälle und die sind nicht auf die Nationalität oder Religion zurückzuführen, denn autochtone Europäer begehen ja bekanntlich auch solche Taten. (Wann und wo auch immer) 🙂

    – Zwangsehen gibt es ebenso bekanntlich nicht, höchstens Einzelfälle und die sind nicht auf die Nationalität oder Religion zurückzuführen.
    Die sind auch keine Verbrechen, sondern sind die muslime halt eben so. Das ist alles eine Bereicherung.
    Und wir Europäer hatten ja Kreuzzüge geführt und Hexen verbrannt also wir sind sowieso Schuld an allem.

    – Religionsfreiheit gibt es doch in der Türkei, in mehreren anatolischen Dörfern gibt es ja auch Kirchen (zwar ist es nicht erlaubt, sie zu renovieren und die Christen, die die Kirche besuchen, werden von den moslemischen Bevölkerung regelrecht schickaniert, aber wem juckt es. Die sind doch nur Christen, und die Probleme sind auf die Kreuzzüge zurückzuführen, somit ist der Westen selbst Schuld. Und das Osmanische Reich war bekanntlich tolerant (=> hier: sie haben Christen und Juden nicht gleich abgeschlachtet, sondern haben denen erlaubt, in Unterwerfung Dhimmi-Steuer zu zahlen. Ist doch tolerant, oder?)

    ****

    Zumindest so wurde es uns in den letzten Jahren indoktriniert, ich habe die Lektion auch gut gelernt, somit denke ich, dass der EU-Bericht voll die Autobahn ist ist somit geht das Ganze einfach nicht.

    😀

  21. #25 PorkEatingCrusader (15. Okt 2009 12:32)

    es geht hier um den türkeibeitritt.

    das thema gewalttätigkeit mit messern etc.
    wird hier in anderen beiträgen (zu recht) genügend thematisiert.

  22. @25PorkEatingCrusader:
    Ich sehe nur, daß

    ein U-Boot namens „Synapse-87“

    gleich mit dem allerersten Posting zum Thema vorsätzlich versucht, Sabotage zu betreiben – und daß es offenbar massig Narren gibt, die sich da mißbrauchen lassen.

  23. – synapse – war toll das zu lesen!!!!!!!
    -rabe – ich hate in der schulzeit auch immer messer bei mir und genauso die anderen jungs
    ist nie was passirt in bayern gehört ein messer zur tracht. im heuigen bessermenschen deutschland zum dialekt ( HÄNDY ÖDER ICH MACH DIR ABSTECHÖGLU ODR SO )

  24. Was uns schon immer klar, wurde nun auch noch bewiesen. Damit sollten sich sämtliche Beitrittsverhandlungen mit der Türkei erledigt haben, was jedoch nicht der Fall sein wird. Und dann noch

    EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn, der als glühender Verfechter eines Beitritts der Türkei zur Europäischen Union gilt, hat Forderungen nach Sanktionen gegen Ankara nach Verstreichen dieses Termins bereits eine Absage erteilt.

    Wozu werden dann überhaupt Termine und Verräge vereinbart, wenn deren Nichteinhaltung noch nicht mal Sanktionen nach sich zieht? Was soll das, Herr Rehn? Und wollen Sie stattdessen noch mehr an Vor-Beitrittshilfen an die Türkei zahlen, zur Belohnung des Vertragsbruchs?

    Ohne Worte – dazu fällt mir nichts mehr ein.

  25. #7 Rabe

    Ende 70er/Anfang 80er hatten wir Jungs fast alle ein Taschenmesser dabei. Abgestochen wurde aber nie jemand.

  26. #27 5to12 (15. Okt 2009 12:36):

    #25 PorkEatingCrusader (15. Okt 2009 12:32)

    es geht hier um den türkeibeitritt.

    das thema gewalttätigkeit mit messern etc.
    wird hier in anderen beiträgen (zu recht) genügend thematisiert.

    Hast ja recht; mea maxima culpa. Ich bekenne mich schuldig, auch bei dieser Abschweifung mitgewirkt zu haben.

    Aber wir sollten doch noch in der Lage sein, trotz allem Ärger mit Türken, Musel-Frechheiten und Islamisierung zwischendurch auch mal schmunzeln zu können. Oder sind wir schon so fanatisch geworden, dass wir vor lauter Wut nichts anderes mehr denken können?

    Dann würden wir uns in unserem Fanatismus dem blinden, dumpfen Fanatismus der Musels angleichen. Und das wollen wir doch sicher nicht, oder?

  27. 27 was für türkei integration (WILLST DU SIE ZURÜCKEROBERN UND DIE TURKEN NACH TURKMENIEN TREIBEN? WANN? DÜRFEN WIR HELFEN?….)
    28 du siehst ein u-boot was rauchst du grade?

  28. Nur ein wenig OT

    Botschafter einbestellt:
    Türkische Fernsehserie empört Israel
    15. Okt 11:11
    Szene aus ‚Ayrilik‘ (auf Youtube)

    Die ohnehin schlechten Beziehungen zwischen der Türkei und Israel werden auf eine harte Probe gestellt. Israelis sind erbost über eine TV-Serie in der Türkei: Sie zeige israelische Soldaten als sadistische Kindsmörder.

    Aus Protest gegen eine türkische Fernsehserie hat die israelische Regierung den Botschafter des Landes einbestellt. Dabei wolle das Außenministerium am Donnerstag offiziell Protest gegen die Serie im türkischen Staatsfernsehen äußern, die in Israel als gezielte Hetze angesehen wird, sagte ein Sprecher in Jerusalem.

    Die TV-Serie stellt laut Außenministerium israelische Soldaten als sadistische Kindermörder dar und hat in Israel große Empörung ausgelöst. Die Serie beschreibt das Leben einer fiktiven palästinensischen Familie in den besetzten Gebieten. Das israelische Fernsehen zeigte am Mittwochabend Auszüge der Serie «Ayrilik» (Trennung), die in dieser Woche im türkischen Staatsfernsehen TRT gezeigt wurde.

    Brutale Szenen

    In einer der Szenen nähert sich ein Soldat einem palästinensischen Mädchen, das in einer kleinen Gasse mit dem Rücken zur Wand steht. Der Schauspieler, der den Soldaten darstellt, hebt sein Gewehr, während das Mädchen unschuldig lächelt, und schießt ihm aus nächster Nähe in die Brust. In einer anderen Szene werde ein Baby an einem Kontrollpunkt getötet, hieß es im israelischen Fernsehen.

    Ein israelisches Schießkommando feuert in einer anderen Szene auf unbewaffnete Palästinenser, die in einer Reihe aufgestellt sind. Es hat seit Beginn der Besatzung im Jahre 1967 nie Berichte darüber gegeben, dass die israelische Armee bei Konfrontationen mit Palästinensern Schießkommandos einsetzt.

    «Hetze der schlimmsten Sorte»

    Israels Außenminister Avigdor Lieberman nannte die Serie «Hetze der schlimmsten Sorte, und dies mit Unterstützung der Regierung». Eine solche Serie, die israelische Soldaten als kaltblütige Mörder porträtiere, wäre selbst in einem feindlichen Land unangebracht. Umso schlimmer sei es, dass sie in einem Staat ausgestrahlt werde, der volle diplomatische Beziehungen mit Israel unterhält.

    Hier kann man das Video sehen:

    http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1493139.html

    Damit reiht sich die Türkei in die islamistischen Hetzerreihe ein und gehört nicht mehr zum Westen.

  29. Was sind das hier nur für feine Gäste?

    Ein schmutziger Computerraum im Bereich Sozialwissenschaft 25. Semester, ja?

  30. #33 mike hammer (15. Okt 2009 12:49) 27 was für türkei integration (WILLST DU SIE ZURÜCKEROBERN UND DIE TURKEN NACH TURKMENIEN TREIBEN? WANN? DÜRFEN WIR HELFEN?….)
    ————————————–

    bist du ein byzantinischer agent?

  31. @34 Zahal: Und finanziert wurde der Hass-Müll vermutlich mit EU-Geldern. Was kaum einer weiß: Die sahnen jetzt schon ab, als bloßer Kandidat.

  32. Dies Moslem halten zusammen wie Pech und Schwefel, und ihr streitet euch wegen Kleinigkeiten.

    🙁

  33. Die Türkei ist nicht Europa, sie ist das Gegenteil von Europa.
    Die Türkei wird nie nie nie reif für die EU sein und insgeheim weiß das wohl auch jeder realitätsbewusste (was die Grünen ausschließt) Politiker.

  34. http://www.n-tv.de/politik/Israel-empoert-ueber-TV-Serie-article547863.html

    Donnerstag, 15. Oktober 2009

    Türkischer Botschafter einbestellt

    Israel empört über TV-Serie

    Eine türkische TV-Serie, die israelische Soldaten als sadistische Kindermörder darstellt, hat in Israel große Empörung ausgelöst.

    Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums in Jerusalem sagte, man habe die gegenwärtig zuständige Repräsentantin der türkischen Botschaft in Israel zu einem klärenden Gespräch einbestellt.

  35. @ 7, Rabe

    Na, da haben ja alle männlichen Schulkameraden zu meiner Schulzeit permanent kriminell gehandelt.

    Allerdings zwischen 1950 und 60, da war die Gesellschaft und vor allem die Schüler noch viel gewalttätiger, krimineller und vor allem nicht von Guties verseucht und verdorben…

  36. Bis jetzt versucht ja Deutschland noch durch Lippenbekenntnisse sich auf die Seite Israels zu stellen. Wenn das Turkvolk erst in der EU ist, wird sich selbst das einstellen. Die rückgradlosen Dhimmis in Berlin sind doch schon jetzt nicht mehr in der Lage etwas gegen den vortschreitenten anti-israelischen Weltverschwörungswahn des Turkvolkes zu unternehmen. Wenn es hart auf hart kommt und Deutschland sich klar zu Israel bekennen muss, dann seh ich schwarz.

  37. =5to12= ich bin wohl auch nur ein kulturloser bereicherer aber kein islamischer.
    als hanibal rom belagerte griffen die römer kartago an.
    türken gehören nach türkmenistan oder so.
    byzanz wäre ein hübschs naturschutzgebiet mit kulturschätzen die man vor den ignoranten islammüsepackmanen gerettet hätte ….
    das währe mal ne integration mit anschlus an die europeische union .
    wenn du sie nicht ab und zu in den dreck wirfst die musels und nicht auf ihnen rumtrampelst sie dich nicht effendy nennen dürfen drehen sie hohl! es lebe der kolonialismus.

    eine frage ich höhre da ein komisches wort in den nachrichten das ich nix verstehe was ist ein ANTIATOMKRAFTGEGNER ?
    is der daafüür oder nix

  38. #12 Dionysos (15. Okt 2009 11:54) Na, die EU will doch unbedingt der Türkei beitreten, das wird doch zu schaffen sein….
    ———————–

    stimmt.

    ein vertrag mit einem christenhundeland ist nichts wert und darf sogar nicht eingehalten werden, bzw. höchstens 10 jahre gemäss mohammeds vorbild.

  39. Der Münchner Merkur berichtet in seiner heutigen Druckausgabe, dass EU-Erweiterungskommisar Olli Rehn bei der Veröffentlichung des diesjährigen Fortschrittsberichts ausdrücklich die außen- und energiepolitische Rolle der Türken gelobt hat. Diese Türken unterstützen den Iran in dem Streit, den dieser wegen der Entwicklung von Atomwaffen mit dem Westen führt. Und sie beteiligen sich an der Hetze der Muslime gegen Israel. (Darüber hat PI schon mehrmals berichtet.) Momentan sorgt eine im staatlichen türkischen Fernsehsender TRT-1 ausgestrahlte Serie für Empörung unter den Israelis.

    Israel empört über türkische TV-Serie
    (. . . . . .)
    Minister Avigdor Lieberman erklärte am Mittwoch, bei dem Programm handele es sich um Hetze auf „der schlimmsten Stufe“. Die Serie stifte zum „Hass gegen Israel“ an. Das israelische Fernsehen zeigte Das israelische Fernsehen zeigte am Mittwochabend Auszüge der Serie „Ayrilik“ (Trennung), die in dieser Woche in der Türkei gezeigt wurde. Der Untertitel lautet „Palästina in Liebe und Krieg“. Es war zum Beispiel eine Szene zu sehen, in der ein als israelischer Soldat verkleideter Schauspieler ein lächelndes junges Mädchen erschießt. Der israelische Soldatensender berichtete, die Sendung über eine palästinensische Familie sei am Dienstag auf dem türkischen Sender TRT-1 ausgestrahlt worden. Dabei sei auch gezeigt worden, wie israelische Soldaten ein neugeborenes Kind getötet hätten. Eine andere Szene zeigt in Zeitlupe die Kugel eines Soldaten, die mit voller Wucht einen kleinen Palästinenser trifft.
    (. . . . . .)

  40. Warum hasst der Islam den Westen???

    Auf was sind sie alle so stolz??
    Allen voran die Türkei.Türkye,Türkye

    Was sind ihre errungenschaften die sie so stolz macht???

    Von wo sind die Autos die sie fahren?
    Von wo sind die Flugzeuge?
    Von wo ist die Eisenbahn?
    Von wo kommen die modernen Schiffe?
    Von wo kommen die Computer?
    Von wo kommen Fernsehen und Radio?
    Von wo kommen die Handys?
    Von wo kommt ihre militärische Ausrüstung?
    Von wo kommen die modernen medizinischen Geräte?
    Von wo kamen die Bauteile für ihre Atomanlagen?
    Wer hat ihre Erdölraffinerin aufgebaut?

    Wo wurden ihre klügsten Köpfe ausgebildet?
    u.s.w

    Warum sind so viele nach Europa auswandert?

    Kann es sein das alles von den hart arbeitenden stinkenden Schweinefleischfressern kommt????

    Nein auf das alles können sie nicht stolz sein!

    Aber was bleibt dann noch über???

    Sind sie stolz das so viele von ihnen arbeitslos sind?

    Sind sie stolz das sie unsere Sozialkassen plündern?

    Sind sie stolz das so viele Kriminalität Rauschgift und Menschenhandel Leben.

    Nein, das kann doch nicht sein das sie selber versagt haben. Wir sind schuld.

  41. #52 friddldich (15. Okt 2009 15:41)

    ———————-

    wenn man sich öfter mit mohammedanern unterhalten hat, erfährt man, dass alles das, was sie anführen, von mohammedanern erfunden worden ist, aber vom westen gestohlen.

    ernsthaft. die glauben das wirklich.

  42. #wien 1529

    Der Koran regelt das schon.
    Man brauchts nur ihren kindern wieder so überliefern.
    Wir glauben doch auch noch aufs Christkind.

  43. Man sagt immer der Koran ist nicht reformierbar.

    Stimmt ja gar nicht!

    Wenn es um Lüge geht es ist er jederzeit reformierbar.

    Null Problemo

  44. die Türkei gehört nicht in die Eu.

    Aber die Eu hätte auch niemals die Osterweiterung durchführen sollen.

    Wer bezahlt den die ganze Feier?

  45. Die hier lebenden Türken haben nun seit über 40 Jahre Werbung für die Aufnahme der moslemischen Türkei in die zivilisierte EU gemacht. Und zwar Negativ-Werbung.

    Alle anderen Migranten-Gruppen sind nach spätesten 15 Jahren hier in Deutschland angekommen. Aber die asiatischen Moslems werden nach 40 Jahre immer radikaler. Die meisten in der vierten Generation hier lebenden asiatischen Moslems aus der Türkei sind radikaler als ihre Großeltern. Die hassen Deutschland und leben zum Großteil von unseren Sozialleistungen.

    Die asiatische Türkei kann sich gerne in der Asiatischen Union bewerben. Aber hier lehnen weit über 90 Prozent der Bevölkerung die Aufnahme dieser Moslems in die zivilisierte Welt von Europa ab.

    Und das mit guten Grund!

  46. Mich freut es, dass nun offiziell gedruckt für jeden zu lesen ist, wofür sich normale PI-Leser anhören müssen, sie seien irgendwie rechts.

    Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung!

    Und was das Messer-Thema angeht:
    ok, ist OT, aber Leute, ehrlich – selbst ich als Mädchen hatte in den 70er Jahren mein Taschenmesser (von Papa geschenkt bekommen) manchmal in der Schule dabei!
    Und was noch viel schlimmer ist – ich hatte sogar Pfeil und Bogen! Und zwar Pfeile mit scharfen Metallspitzen und Widerhaken!
    Bei uns im Dorf war ich damit in dem Sommer der Boss!
    Und wir haben es alle überlebt, sind inzwischen Familienväter und -mütter und produktive Mitglieder der deutschen Gesellschaft.

  47. #12 Dionysos (15. Okt 2009 11:54)
    Na, die EU will doch unbedingt der Türkei beitreten, das wird doch zu schaffen sein….

    🙂 aber nur mit den pi funktionären als regierungstreue und nationalistische in uniform verpackte medienmogule.

  48. Nur die EU ist so klug, sich Orks und Uruk-hai ins Land zu holen und denen Kontinent und Völker als Fressen hinzuwerfen. Ein schwarzes Loch kann man nicht integrieren, man kann es nur meiden und abstoßen.

  49. @ #1 Synapse-87

    Ich konnte gar nicht lachen, denn ich bin 1973 eingeschult worden, und alle Vergleiche sind 100% korrekt !

    Danke, Du hast mich an FRÜHER erinnert, und aus mir ist trotzdem was geworden 🙂

Comments are closed.