Islamische Strafe für WildersErst vor kurzem hat Geert Wilders seinen Prozess gegen Großbritannien gewonnen – die Briten hätten ihn zur Vorführung seines Films „Fitna“ einreisen lassen müssen. Heute Früh ist der Niederländer tatsächlich in London eingereist und hat am Nachmittag eine Pressekonferenz im House of Lords gehalten. In dieser betonte er, sein Anliegen sei es nicht, die Muslime als Menschen zu bekämpfen, sondern den Islam.

Die aufgebrachten Muslime zogen es demgegenüber vor, Wilders, den Westen und die Christen persönlich anzugreifen. Sie fordern auf Plakaten (Foto), Wilders nach der Scharia zu richten. Aktuelle Bilder von heute sehen Sie in folgendem Videoausschnitt:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

70 KOMMENTARE

  1. Sorry für OT

    Habt ihr schon gesehen, dass sie alle Videos vom Stefan Raab und den islamischen Feiertagen gelöscht haben?

  2. Na Ihr Gutmenschen, da habt Ihr uns ja eine schöne Suppe eingebrockt. Euch selbst übrigens auch. Oder seid Ihr schon ausgewandert?

  3. #1 Klopperhorst

    Ist doch normal. Was meinste wie viele Videos für Nutzer aus der BRD nicht verfügbar sind. Das sind wahrcheinlich zehntausende. Zensur in seiner reinsten Form.

  4. Das Beste an dem Video sind die netten jungen Talente, die uns mit ihren Plakaten bereichern…

    Diese Kretins bestätigen, was Wilders sagt.

  5. Super! Das war richtig ein genialer Schachzug!

    Bravo Wilders!
    Er hat gesagt, er reist erst nächste Woche. Aber bis dahin hätten sie ihm wieder mit einer anderen Begründung die Einreise verweigert.

    Er war einfach schneller als sie. Die Ratten!

  6. Gegen solche Moslemkasper wie auf dem Photo hilft bald nur noch bewaffneter Kampf. Was anderes kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

  7. #1 Klopperhorst

    beim nächsten mal müsste man sofort reagieren.
    Video abspeichern und an Bekannte weitergeben die es ebenfalls hochladen und dann noch im Infotext drum bitten, das selbe zu tun usw.
    wenn es jeder von PI der ein youtube account hat hochläd, hätten die ziemlich was zu tun 😀

  8. Ich bin kein Freund von Lobhudelei, aber das muss mal gesagt werden: Was für ein Mann. Dieser Mann ist außergewöhnlich. Er hat eine ganz besondere Ausstrahlung und wirkt sehr souverän. Als ist zum ersten mal sein Foto sah, ohne auch nur eine Zeile von ihm gelesen zu haben, kam er mir schon sehr vertraut vor. Was für ein Politiker, eine wirkliche Rarität.

  9. Jaqui Smith trat ab, Geert Wilders tritt auf :D.

    (Diese primitiven, guttural grunzenden & grölenden, nach Blut dürstenden Filzbärte zu Beginn und am Schluss des Clips: that’s Islam!)

  10. Das muss an der globalen Erwärmung liegen: da wandern fremde Arten in neue Lebensräume ein und zerstören die einheimische Ökolandschaft: Papageien, Palmen, Tse-Tse-Fliegen, Moslems…

  11. Super, dass die aggressiven Primitiv-Museln draußen nochmal so anschaulich verdeutlichen, was Geert Wilders meint mit der islamischen Gefahr, damit es auch der letzte Depp langsam begreift.

  12. #7 eigenvalue (16. Okt 2009 17:52)

    Gegen solche Moslemkasper wie auf dem Photo hilft bald nur noch bewaffneter Kampf. Was anderes kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

    Da hast Du sicher recht; das was heute geschieht und von Politikern so heftig unterstützt wird, ist als Folge der bewaffnete Bürgerkrieg.
    Ulfkottes Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ sieht das ebenso.

  13. #11 Erdbeerhase (16. Okt 2009 17:59) #3 BIODEUTSCHER

    Lautsprecher sind schon abgebaut…..

    http://www.badische-zeitung.de/die-lautsprecher-sind-abgebaut

    in einer Stellungnahme, die an allen Türen der Moschee und des angrenzenden türkischen Lebensmittelmarktes angebracht wurde, entschuldigt sie sich für das „ungeschickte Vorgehen“ in Sachen „Gebetsruf über Lautsprecher.“ Wörtlich bedauert die Gemeinde die nicht rechtmäßig angebauten Lautsprecher

    Als Islamkenner gehn sofort alle roten Lichter an

    das nächste Mal gehen sie dann also „Geschickter“ vor

  14. #1 Klopperhorst

    Ja so ist YouTube: Dort gibt es unzählige antichristliche oder antideutsche oder antisemitische Videos nebst widerlichen Kommentaren. Aber wenn etwas islamkritisch ist oder sich über diese Ideologie lustig macht, ist es schnell weg…

  15. gelöscht

    PI: Wir verstehen Deinen Zorn, aber bitte mäßige Dich. Wir stellen uns mit denen, die wir täglich kritisieren, nicht auf dieselbe Stufe… 😉

  16. #22 enwet (16. Okt 2009 18:20)

    Wann spricht Geert Wilders vor dem deutschen Bundestag?

    Sie Träumer! 🙂

    Eher wird die Claudia-Fatima-Roth-Moschee wieder zum Kölner Dom!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2051 – Einstein-Gymnasium Potsdam wird Aiman-Mazyiek-Gesamtschule

  17. #5 Rechtspopulist (16. Okt 2009 17:48)

    Jau!!! …… und das Schöne daran ist, daß die wirklich so elendig verblödet sind, daß die das nicht mal merken.

  18. @ #15 Eisfee
    Lese ich da richtig:

    Freedom go to hell!

    Dieses Bild sollten wir mal der Claudia und den ganzen Friedensaktivisten schicken.

    OT:
    Israel wegen des Gaza-Krieges verurteilt

    Israel ist vom UN-Menschenrechtsrat am Freitag in Genf wegen des Gaza-Krieges verurteilt worden. Eine Resolution zum Goldstone-Report, die die Palästinenser, Ägypten, Nigeria, Tunesien und Pakistan eingereicht haben, wurde mit Mehrheit der 47 Staaten des Rates und bei Ablehnung oder Enthaltung der meisten westlichen Staaten angenommen.

    Diplomaten erwarteten, dass sich die Europäer im Rat enthalten, Amerika aber mit Nein stimmen werde.

    Sind es nicht die Hamas, die Kinder vorschicken?
    Aber wieder einmal zeigt sich, von wem Europa regiert wird.

  19. moringuy@bluewin.ch

    Muezzin-Ruf

    Sie werden wie folgt zitiert :

    “darum habe man im fortschrittlichen Basel auch bereits einzelne Kirchenglocken wegen des “Lärms” verboten.”

    Aha Glocken werden wegen Lärmbelästigung verboten aber die Muh-ezine sollen gern krähen!?!

    Ich glaube bei Ihnen klingelt wirklich nichts mehr.

    “fortschrittliches Basel”

    In was denn fortgeschritten, im Islamismus? anscheinend!

    Es ist immer wieder interessant wie rhetorisch SIE vorgehen. Mit dem Schlüsselwort “fortschrittlich” soll da irgendwas positives suggeriert werden.

    Aber ich denke der Europäische Verfall ist in Basel schon sehr fortgeschritten!!!

    Ich bin 15 Jahre in einem islamistischen Land gewesen.. Ich kenne den Islam in-und auswendig

    Ihnen unterstelle ich absolute Naivität und Blindheit dem Islam gegenüber !!

    Sie meinen noch immer , Sie könnten mit Islamisten auf der Autobahn mit ihrer Baby-Rassel spielen ??

    Maler

  20. Ja so ist YouTube: Dort gibt es unzählige antichristliche oder antideutsche oder antisemitische Videos nebst widerlichen Kommentaren. Aber wenn etwas islamkritisch ist oder sich über diese Ideologie lustig macht, ist es schnell weg. Mit dem Verweis auf das „Urheberrecht“ bekommen die Moslems dort alles gelöscht. Was sind dagegen schon moslemische Hassvideos.

  21. Auf obigem Foto hält ein Moslem ein Schild hoch mit der Aufschrift:

    „Geert Wilders wird vom Islam bestraft. Die Scharia kommt.“

    Der bärtige Rotzlöffel irrt. Er wird bald ausgeschafft. Samt Transparent und Islam und Scharia. Dorthin, wo der Pfeffer wächst. Das ist sicher.

    http://www.bnptv.org.uk/

    http://www.bnp.org.uk/

  22. #4 Kolle (16. Okt 2009 17:47)

    #1 Klopperhorst

    Ist doch normal. Was meinste wie viele Videos für Nutzer aus der BRD nicht verfügbar sind. Das sind wahrcheinlich zehntausende. Zensur in seiner reinsten Form.

    Anonymisierer vorschalten, dann greift die Ländersperre ins Leere.
    Man ist ja ein mündiger Bürger und kann selbst entscheiden, was man sehen möchte und was nicht.
    Auch wenns dem Wahrheitsministerium nicht gefällt.
    http://www.hidemyass.com/

  23. #3 BIODEUTSCHER

    Warum beschränken die nicht die Lautstärke dieser nervenden Lämremmission! Einfach auf die theoretische Lautstärke eines menschlichen Muezzins beschränken und nach spätestens 200 Meter ist Schluß mit nervenden Muezzinrufen. Kirchenglocken werden ja auch nicht elektronisch verstärkt! Das Beispiel zeigt aber wieder einmal, das unsere naiven Politiker den strategisch vorgehenden islamischen Funktionären weit unterlegen sind. Das der Muezzin über Verstärker brüllt war doch von vornherein klar. Schließlich soll Europa islamisiert werden, und das soll auch jedem Deutschen/Europäer deutlich kundgetan werden wer jetzt das sagen hat.

  24. Apropos Wilders & Zuwanderungskosten…

    Zwar ist noch nirgends exakt belegt, was die Einbürgerung aller ausländischen Arbeitnehmer kosten würde. Doch ob Berlins Finanzsenator Heinz Strick „für jeden sich integrierenden Gastarbeiter Infrastrukturkosten von 200 000 DM“ veranschlagt oder ob Münchens Stadtentwickler allein für ihre Region einen „Integrationsbedarf von vermutlich 2,5 Milliarden“ errechnen — die unbezahlte Rechnung ist schon jetzt gigantisch.

    Dieses Zitat stammt aus dem SPIEGEL 31/1973 vom 30.07.1973, in Worten: neunzehnhundertdreiundsiebzig!!!

    http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=41955159

  25. #36 unrein

    Bis heute dürfte die gescheiterte Einwanderung bildungsferner Schichten insbesondere aus dem islamischen Raum an die 500 Milliarden gekostet haben. Wie ich auf die Zahl komme, ganz einfach, weil die gescheiterte Integration in mittelfristiger Zunkft 1 Billion Euro kosten wird.

    Zitat
    „Unter dem Strich vergrößert die Zuwanderung so die Nachhaltigkeitslücke um rund eine Billion Euro “

    http://www.welt.de/welt_print/article2201517/Staat_muesste_vier_Billionen_Euro_fuer_die_Zukunft_zuruecklegen.html

    Ob diese 1000 Milliarden angesichts weiterer ungesteuerter Einwanderung über die Familienzusammenführung und unserer naiven Politiker reicht darf bezweifelt werden.

  26. OT: Hatten wir dieses Thema schon?

    Geldkoffer für die Taliban

    Explosiver Bericht der britischen „Times“: Mit hohen Dollarbeträgen soll der italienische Geheimdienst Taliban in Afghanistan bestochen haben, um die Aufständischen ruhigzuhalten. Die Cash-Diplomatie brachte möglicherweise französische Truppen in Gefahr. [….]

    Die Vorwürfe bekommen noch mehr Brisanz, da die Italiener offenbar auch ihre Nachfolger in der Region Sarobi nördlich von Kabul nicht von dem möglichen Cash-Deal informierten. Als die Franzosen im Sommer 2008 in dem Distrikt einrückten, nahmen sie demgemäß an, dass die Lage dort relativ friedlich ist. Nur kurz darauf verloren sie bei einem gut geplanten Hinterhalt der Taliban zehn Soldaten. Es war der bislang schwerwiegendste Angriff auf die französische Armee in Afghanistan.
    Nun haben die Italiener den Tod der Franzosen sicher nicht unmittelbar in Kauf genommen. Jedoch wird es im Militärbündnis darum gehen, die angeblichen Zahlungen an die Taliban zu klären. Zwar zahlen die internationalen Truppen immer wieder Geld an lokale Führer und Stammesälteste, um deren Unterstützung zu gewinnen und vor allem Informationen über den bewaffneten Gegner zu bekommen. Direkte Bestechung der Taliban aber wäre ein Novum für Afghanistan, das auch juristische Fragen aufwirft. [….]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,655405,00.html

    MfGrüßen

  27. Diese hasserfüllten Musels fordern immer die Tötung von Menschen, die nicht nach ihrer Pfeife tanzen. Wilders ist ein mutiger Mann, der die richtigen Ansichten hat. Die Musels sind intolerant.

  28. #14 Antifaschist

    Ich habe in die TAZ-Seite mal reingeschaut. Soso, PI ist also rechtsextrem, ein Kommentator dort spricht sogar von „Nazi-Seite“. Man, was muss ich rechtsextrem sein! Dabei halte ich mich nicht für rechts, schon gar nicht für rechtsextrem und noch nichtmal konservativ. In deren politisches Spekrum gibt es anscheinend nur links und rechtsextrem – welch simpel gestricktes Weltbild. Denen ist entgangen, dass hier die bürgerliche Mitte diskutiert, die sich ansonsten wegen der political correctness nicht öffentlich zu äußern wagen. Oder hat dieser Professor Heitmeyer doch recht, dass „der Rechtsextremismus in der bürgerlichen Mitte angekommen“ ist.

  29. Liebe Rechtskonservativen 🙂

    Wie wäre es mit einem Bündnis aus REP, Pro NRW und der Untertützung von pi-news.net ?

    Anstatt uns zukünftig gegenseitug die Stimmen wegzunehmen schlage ich ein solches rechtskonservatives Bündnis vor 🙂

    Vielleicht bekommen wir dann ENDLICH eine Chance !

    LG
    Thomas Lachetta

    Hier ein Link zu meiner Gruppe auf meinvz
    „Forderung: Bündnis aus Die Republikaner, Pro NRW und pi-news.net“

    http://www.meinvz.net/Groups/Overview/bd345f187eac36bb

  30. Armes GB…

    Was ist bloß mit der westlichen Zivilisation passiert?

    Früher hätte man solche Barbaren, die da gegen Wilder protestieren noch vor Ort unschädlich gemacht. Heute nennt man das Meinungsfreiheit! PFFFF….

    Solange das Machtmonopol (Polizei,Militär) hauptsächlich durch Christen besetzt ist, haben wir noch eine Chacen.

    Sollten wir aber zu lange warten, dann heißt es für uns alle: GAME OVER.

  31. Bitte nicht Geert als „Che guevara“ verumglimpfen.

    Der Che war ein Mörder, der die komunistische Revolution unterstützte und somit, den Mord an vielen Menschen verursachte.

    Außerdem tat er gar NICHTS für Lateinamerika.

  32. Warum hält Geert Wilders nicht auch mal im Super-Gutmenschen-Staat Deutschland eine Pressekonferenz ab!

    Nach alle dem, was unserer „armen“ gleichgeschalteten DDR.20-Presse mit Sarazin passiert ist, könnte dies der absolute Supergau des deutsche Orwell-Staates bedeuten.

    Also, Geert, besuche uns doch auch mal. Erika Merkül und ihr verwirrter Innenminister ist bestimmt erfreut über Deinen Besuch.

    Gruß

    Golem

  33. Mit Verlaub… auch ich bin Wilders-Fan…

    Aber ich kann diese Scheisse von wegen nur gegen Islam und nicht gegen Moslems nicht mehr hören.
    Das ist PC, das Ist Kriecherei, das ist Dhimmitum.

    Ich will hier keinen Islam – UND ERST RECHT KEINE MOSLEMS!
    Ich verachte den Islam und respektiere NIEMANDEN der dieser Fascho-Idiotologie anhängt!!!!

  34. #14 antifaschist:

    Der taz-Redakteur, der das geschrieben hat, ist ein Kindergartenfreund von mir. Seit Jahren versuche ich, ihn zu überzeugen. Aber er ist einfach noch zu linksverseucht. Mittlerweile geht er aber immerhin ein bißchen kritischer mit dem Islam um..

  35. Bravo Geert.Was die Muslime da für Plakate hochhalten sagt ja schon alles.SOWAS fällt unter die Meinungs- und Redefreiheit aber Wilders nicht! Ein Wahnsinn…

    OT:
    Ich wittere eine muslimische Verschwörung gegen mich.Meine Kommentare werden auf Youtube zu 80% nicht angenommen!Sie sind nicht überlang und tragen auch keine Schimpfworte in sich,trotzdem ist es mir nicht möglich die Kommentare abzusenden.Liegt auch nicht am Browser und zu anderen Themen werden meine Kommentare auch angenommen? WAS IST DA LOS???

  36. Irre ich mich oder ist die Lage in GB genau wie in Deutschland und wie in vielen anderen europäischen Ländern?
    (man muss sich nur die kanckigen Leserkommentare zu den vorgekauten Artikeln der britischen Qualitätsjournalisten durchlesen – es ist wie bei uns!)

    Presse und Politik kriechen weiter überwiegend Arsch, wenn es irgendwie um Islam geht, sie greifen zu allen Mitteln der Volkspädagogik, bis zu Zensur und Falschmeldungen, um den Europäern einzureden, dass sie die zunehmende Islamisierung ihrer Länder eigentlich toll finden – und die völlig offensichtlich grosse Mehrheit der normalen Menschen, überall in Europa hat ungeheuer die Schnauze voll von Islam und besonders von seinen häßlichen, kackdreisten politischen Erscheinungsformen, denen sie täglich in ihrer eigenen Heimat zwangstolerant begegnen müssen.

    sapere aude

  37. zu Selberdenker (16. Okt 2009 22:51)

    …meine natürlich „knackige“ Leserkommentare zu den vorgekauten Artikeln der britischen Qualitätsjournalisten! 😉

  38. Richtig wir brauchen weder den Islam zu unserer Kultur noch die islamverseuchten Muslos die da sind. Die sind doch alle Gehirngewaschen mit denen ist doch nichts anzufangen. Die brauchen Jahrhunderte bis die ihre barbarische Ader und ihren perversen Lehrmeister verdaut haben. Bis dahin sollen sie aber nicht in Europa bleiben dürfen. Ihre islam. Länder sind groß genug da finden dien zig Millionen die hier in Europa sind leicht Platz. Dort können sie dann ihre Kopftuchkinder weiter züchten aber ohne unser Geld!

  39. Der Kontrast von Wilders‘ Pressekonferenz zu
    den Demonstranten könnte nicht schärfer sein.
    Bürgerliche Liberalität auf der einen und die
    Scharia auf der anderen Seite. Hoffentlich ge-
    lingt es ihm, den Durchschnittsbriten aufzu-
    rütteln, bevor GB im Chaos versinkt.

  40. Wilders wird irgendwann Ministerpräsident in den Niederlanden, aber der Nachteil besteht darin, dass die Muslime daraufhin aus den Niederlanden nach Deutschland auswandern, wo der Islam als Friedensreligion betrachtet wird. Deshalb benötigen wir eine PI-Partei, die mit der Bürgerbewegung Pax Europa fusioniert, um ebenfalls eine Auswanderungswelle der Muslime zu erzeugen, am besten Richtung Mekka.

  41. Byzanz ging damals unter, weil der christliche Westen sich nicht verbündet hat und Byzanz dann schließlich alleine gelassen hat. Dieses Schicksal könnte uns jetzt wieder ereilen. Die Musels sind nämlich dadurch im Vorteil, dass sie sich, unabhängig von der Staatsangehörigkeit, zu allererst zur muslimischen Ummah zählen. Diese Einstellung kennen Christen nicht und ansonsten hat man den Deutschen das Zusammengehörigkeitsgefühl aberzogen.

  42. Das sind ganz nette und Sympatische Demonstranten und auch noch so Tolerant, tja
    Islam ist halt Frieden, Wissen, Fortschritt und, und, und ich gehe jetzt mal K…… 😉

  43. Witzig ist doch, jede Aussage die Wilders macht, wird doch, sicherlich unfreiwillig, mit den Videos im Hintergrund untermauert!
    Der Schuss ging m.E. voll nach hinten los!
    Jeder der Augen hat, sieht doch, wie „friedliebend“ diese tollen Menschen sind, eben so, wie es Wilders sagt!!

  44. @50, Toetehans:
    Er kann nicht anders. Er muss es so sagen. Der gleichgeschaltete Niederlaendische Presse wartet auf jede Chance um ihn in die (neo)nazisische Ecke zu plazieren.
    (disclaimer: mein Deutsch ist nicht (mehr) so gut. Ich hoffe das Sie mich verstehen)

Comments are closed.