Dieses abscheuliche Verbrechen überrascht nicht, denn es war vorhersehbar. Die türkischstämmigen Jugendlichen handelten vermutlich nach den Gewaltrezepten ihrer unintegrierten Angehörigen und Freunde in den hierarchischen Familienclans am Rande der Gesellschaft.

(Kommentar von Gerhard Lipp, Vorstand BPE)

Es fällt nicht schwer diese vielleicht überzogene Behauptung aufzustellen, wenn man bedenkt, dass fast die Hälfte aller in Schongau lebenden türkischstämmigen Mitbürger in islamischen oder islamistischen Schongauer Organisationen eingebunden sind. Auf der einen Seite kämpft die staatliche türkische Religionsbehörde Diyanet (DITIB) um noch mehr Einfluss in der deutschen Bevölkerung und Politik und versucht gleichzeitig massiv, türkische Staatsinteressen bei uns durchzusetzen. Auf der anderen Seite die verfassungsfeindliche IGMG (Milli Görüs), die mit krudem Gedankengut für einen islamischen Gottesstaat in Deutschland wirbt. Auf diesem morastigen Boden des Scharia-Islams gedeihen die Früchte und Blütenträume von DITIB und Milli Görüs auch in Schongau. Daraus sprießen dann die Integrationsallergiker, die in ihrer dumpfen Parallelgesellschaft unser Werteverständnis, unsere christlich abendländische Kultur, unsere Tradition und Demokratie nicht nur ablehnen, sondern bekämpfen. Wenn es um soziale Leistungen, um Zuschüsse oder Zugeständnisse geht, werden die Schongauer Kommunalpolitiker sehr schnell gekonnt beschwichtigt und eingelullt nach der Art der Taqiyya (lt. Koran Lüge und Täuschung), um dann in aller Ruhe eine Anpassung ihrer Mitbürger an unsere Gesellschaft weiter zu verhindern.

Die Schongauer Politiker, die immer noch an das Gute im Menschen glauben, werden zunehmend des Besseren belehrt und durchschauen hoffentlich bald die Spielchen unserer Kulturbereicherer. Es ist an der Zeit, Integration und Anpassung zu fordern – ohne wenn und aber. Der unbedingte Wille dafür ist eine Bringschuld der Zuwanderer, erst dann darf gefordert werden. In einem offenen Brief an die bayrische Staatsregierung machten wir vor einigen Jahren schon deutlich, dass wir Bildung viel härter, an den verkrusteten Familienstrukturen vorbei, fordern und fördern müssen. Bildung ist untrennbar mit Integration und Anpassung verbunden. Wir können uns Integrationsverweigerung nicht mehr leisten, denn seit Bekanntwerden dieses Dilemmas vor ca. 15 Jahren kostet uns lt. Bertelsmann-Stiftung die unzureichende Integration in Deutschland bis heute ca. 200 Milliarden Euro.
Dieses Verbrechen an unserem Mitbürger ist vielleicht ein Einzelfall und wäre auch mit einem deutschstämmigen Täter denkbar. Am nächsten Tag hätten die Bürger solidarisch Lichterketten gebildet und würden Anteil am Schmerz des Opfers nehmen. Bei den Organisationen unserer türkischen Mitbürger hieß es nur lapidar „Keine Auskunft“ und „Kein Interesse“. Diese Art von Integration wollen wir nicht, und sind auch nicht mehr bereit, dies künftig klaglos hinzunehmen. Wir hoffen deshalb auch auf mehr Einfluss der gut integrierten und angepassten anderen Hälfte der Schongauer türkischstämmigen Mitbürger.

(Foto oben: Unterhalb des Schongauer Frauentors wurde Manfred P. zusammengeschlagen)

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Ich träumte gerade von einer Lichterkette vom Taksim-Platz über die Bosporus-Brücke nach Haydarpasar. Und türkische Liedermacher schreiben Texte gegen deutschenfeindliche Aktionen ihrer Landsleute. Erdogan bittet bei Merkel und Köhler um Entschuldigung. Die türkischen Imame predigen Toleranz gegenüber den fremden Sitten der Deutschen (wie Arbeitengehen und seine Frau nicht dauernd verkloppen).

    hahaha. war wohl nur ein Traum

  2. An dem Typen können die meinetwegen Experimente durchführen, wieviel Schmerz ein Mensch aushalten kann o0

  3. Die Erziehungspflicht liegt bei den Eltern. Aber die Behörden fordern die Pflicht nicht ein. So kann einer wie Mehmet die Öffentlichkeit verhöhnen.

    Die Staatsanwaltschaft ist verpflichtet, sofort gegen die Eltern zu ermitteln.

    Es sind die Alten, die sich strafbar gemacht haben. Sie sind „Väter“ und „Mütter“ des Verbrechens.

  4. denn seit Bekanntwerden dieses Dilemmas vor ca. 15 Jahren kostet uns lt. Bertelsmann-Stiftung die unzureichende Integration in Deutschland bis heute ca. 200 Milliarden Euro.

    Ich glaube, die Bertelsmann-Stiftung flunkert. Sie beschönigt die Zahlen nach unten. Ich achte erst seit einer kurzen Zeit auf die Kosten der Migration. Ich würde sagen, dass man die „unzureichende Integration“ finanziell gar nicht ausdrücken kann. Man kann nur die Kosten der Integration oder die Kosten der Einwanderung abschätzen, z. B. als Bilanzdefizit o. ä.
    Aber ich würde sagen, dass die von der Migration verursachten Kosten in Deutschland in etwa 50 Mrd Jährlich sein könnten. Mindestens. Und das würde dann weit mehr ergeben, als 200 Mrd in 15 Jahren.
    Meine Anhaltspunkte bisher sind geschätzte Zahlen in den Nachbarländern, sowie einzelne Posten in in Deutschland (so z. B. gestern die Sprachförderung im Vorschulalter in Baden-Württemberg u. Bremen)

  5. Ich trauemte von einem von Moslemfaschisten freien Deutschland.
    Mann, hab ich schoen geschlafen, aber das aufwachen ……

  6. Diese Milli-Görüs-Mitglieder definieren Deutschland ja keineswegs als ihre Heimat. Man tut hierzulande immer so, eine Abschiebung käme einer ethnischen Säuberung im Kleinformat gleich. Das ist aber nicht so, ich bin mir übrigens sicher, daß Familienangehörige der Täter regelmäßig Verwandte in der Türkei besuchen. Man würde solche Integrationsverweigerer bei einer Abschiebung nicht in die völlige Bindungslosigkeit – denn die Bindungen zur Türkei sind heute immer noch stärker als zu diesem Land – werfen, sondern nur aus ihrem augenscheinlich völlig unverdienten Sozialstaatsparadies (das früher oder später ohnehin kollabieren dürfte) vertreiben.

  7. Nicht nur Schongau war vorhersehbar!

    Schwarz-Gelb kriegt Muffensausen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4940087/Die-schwarz-gelbe-Angst-vor-der-Unterschicht.html

    Die schwarz-gelbe Angst vor der Unterschicht
    (27)

    Von Mariam Lau 22. Oktober 2009, 18:52 Uhr

    Deutschland drohen durch eine neue bildungsferne Unterschicht viele Probleme. Die Politiker der künftigen Koalition wissen das. Doch sie zögern, sich des Themas wirklich anzunehmen. Zwar planen sie einiges in Sachen Bildungsförderung und Integration. Das reicht aber bei Weitem nicht.

    Aha, Angst vor der Unterschicht, nur vor welcher?

    Angst vor Hans und Fritz aus Hoyerswerda, aber die sind sicher integriert.

    Oder Angst vor Murat aus Marxloh, Abdul aus Choranweiler und Osama aus Ehrenmordfeld?

    Wenn diese Regierung es schon vor Amtsantritt mit der Angst bekommt, dann werden wir jetzt richtig Steuermilliarden den mohamemdanischen Hartz IVlern in den Arsch blasen, die Regierung scheut den Showdown mit dem Orient, quetscht lieber die bio-deutschen Scheißkartoffeln aus, die halten Still und betreten bei Revolution niemals den Rasen, wie Stalin richtig bemerkte!

    Na, dann viel Spaß die nächsten 4 Jahre, keine „Schonung in den Gauen!“

  8. Die Musel sind schon als Jugendliche überdurchschnittliche Gewalttäter

    Später regen sie sich über Bordelle neben Moscheen auf siehe
    El Masri sieht Moschee durch Bordelle entweiht

    Womit dann natürlich der Bürgermeister ne Abreibung bekommen muß!
    Wahrscheinlich hatte er Angst das einer seiner Familie ihn beim Besuch dieses Hauses hätte sehen können!!!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  9. Die Bürgerbewegung forderte in ihrem Programm zur Stadtratswahl 2008 die Ausweisung mehrfach straffällig gewordener Ausländer, die Beendigung der weiteren Zuwanderung in die Sozialsysteme, keine Bevorzugung von Randgruppen bei der Vergabe städtischer Mittel, die Ablehnung demonstrativer Moscheebauten in Konkurrenz zu christlichen Kirchen und die Verbesserung der Lebenssituation von alteingesessenen Münchnern in zunehmend überfremdeten Stadtteilen.

    Wer solche Forderungen aufstellt, ist nach Meinung der bayerischen Staatsregierung rechtsextrem.

    So können wir es jedenfalls der neuen Internetpräsens

    http://www.bayern-gegen-rechtsextremismus.de/wissen/parteien-und-szenen/parteien-und-rechtsextremistische-szenen-buergerbewegung-pro-muenchen-patriotisch-und-sozial-e.v

    der bayerischen Staatsregierung entnehmen, die seit Schulanfang im Netz steht.

    Wer mag sich da noch wundern?

  10. Wann gibt es eine Selbsthilfegruppe migrantisch Geschädigter? Der (heute auf PI berichtete) Fall in England, wo die Eltern eines in die Invalidität geprügelten Jungen die Schule um eine Million Pfund angeklagt hat, ist vielleicht ein längst überfälliges Zeichen, daß „der getretene Wurm“ sich endlich krümmt.

  11. Milli Görös ist verfassungsfeindlich, das muss man aber auch von der DITIB sagen, denn beide Organisationen sind mohammedanisch, und dass der Mohammedanismus verfassungsfeindlich ist, kann wohl nicht bezweifeln.

    Hier geht es um eine Kulturbereicherung in Konstanz in Moscheenähe in der Reichenaustraße. Hatte den Fall zwar schon mal gepostet, aber hier noch einmal, um zu zeigen, dass es der Polizei und den Medien meist gelingt, schwerste Kulturbereicherung zu vertuschen, oder zumindest so zu berichten, dass der Bürger sie nicht als solche erkennt, d. h. entweder überhaupt nicht als Kulturbereicherung oder nicht die Schwere der Kulturbereicherung. Ein Kulturbereicherer (südländisches Aussehen) in Begleitung eines weiteren Mannes hat dabei auf einen 21-jährigen eingeprügelt. In der Polizeimeldung wurde die Tat verharmlost. Es hieß, das Opfer sei mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Tatsächlich liegt der junge Mann mit schweren Kopfverletzungen noch heute auf der Intensivstation, die Tat ereignete sich am Sonntagmorgen des 13. Septembers.

    Hier der Polizeibericht (2. Meldung), der das Geschehen auch deshalb falsch wiedergibt, weil er von einer Schlägerei spricht, in Wirklichkeit war es eine Attacke.

    http://www.polizei-konstanz.de/PDKonstanz/Presse/Pressemitteilungen/prb1309.pdf

    Jetzt konnte die Polizei den Kulturbereicherer ausfindig machen, der Mann ist 25 und befindet sich nun in Haft.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Polizei-nimmt-brutalen-Schlaeger-fest;art372448,3958359

  12. #6 NunjaNunja (22. Okt 2009 20:45)

    hihihihi

    Am besten gefällt mir der Bildungsurlaup und die Bipliotek. Aber was der Kerl in einer Bipliotek verloren hat, weiß ich auch nicht.

  13. #14 Noddy (22. Okt 2009 21:04)

    Wann gibt es eine Selbsthilfegruppe migrantisch Geschädigter?

    Nach der Gründung des „Zentralrats der Deutschen in Deutschland“, einer 2040 ins Leben gerufenen Minderheitenvertretung, die nun als Verhandlungspartner an Murat Kurnaz (Innenminister seit 2030) Christenkonferenz teilnimmt, weil die Christen zur Finanzierung immer noch benötigt werden und im Gegensatz zu den atheistischen Linken und GrünInnen 2028 nicht ausgelöscht wurden…

    2050 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird Osama-bin-Laden-Moschee

  14. #16 Kybeline

    Aber was der Kerl in einer Bipliotek verloren hat, weiß ich auch nicht.

    ey weissdu. ganze piplothek voll mit Koran, konkret lan. weissdu

  15. OT

    Ins Gesicht gespuckt

    Drei Jugendliche hatten sich am Sonntag auf den jungen Priester gestürzt, als er aus seinem Auto stieg. Erst hagelte es laut Ribakovs „übelste Beleidigungen“. Dann seien die Täter handgreiflich geworden, hätten ihm vor die Brust geschlagen, ihm ins Gesicht gespuckt. Den Grund für die Attacke hätten sie dem Mann im schwarzen Priester-Gewand unverblümt deutlich gemacht: „Alter, in unserem Viertel darfst du dich so nicht blicken lassen“, sollen sie gepöbelt haben.

    Religiöse Motive

    Religiöse Beweggründe vermutet Ribakovs auch hinter den schlimmen Vorfällen in der Vergangenheit: Sein Auto ist mit Kot beschmiert und mehrfach demoliert worden. „Immer wieder haben mich Unbekannte auf offener Straße heftig angefeindet, bedroht und beschimpft“, berichtet er.
    http://www.westline.de/westline_aktuell/jugendliche-vertreiben-priester-aus-bochum.php

    Vater Alexej sagte der Agentur, die in Bochum wohnt seit 10 Jahren, aber in den letzten 4-5 Jahren begann, die dem Druck der extremistischen muslimischen Jugendlichen fühlen.
    http://translate.google.de/translate?u=http%3A%2F%2Fwww.newsru.com%2Freligy%2F22oct2009%2Fueberfall.html&sl=ru&tl=de&hl=de&ie=UTF-8

  16. WSD – Islam wie ich ihn seh
    „Dieses Video wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen entfernt.“
    Nach 20 Stunden und 305 Aufrufen – unglaublich grrrrrr

    Na supi, haben sie mein erstes Video schon gelöscht!
    Dabei waren das nun wirklich die harmlosen Fotos.
    Da sieht man im Fernsehen wirklich mehr.
    Alle Fotos nur gegoogelt. Scheiß verlogene Bande!
    Aber jeder Muslim darf hetzen wie er will! Da wird nichts gesperrt!
    Bin echt sauer! Ich hab’s woanders schon mal gesagt:
    Wie leben schon mitten im neuen Nazideutschland!
    Und die Antifa ist überall.

    Bin echt sauer! wenn ich sehe was sonst auf youtube alles Filme rein stellen darf!
    Alle Fotos und Videos sind überall öffentlich zu sehen! Kein Kommentar von mir war im Video enthalten! Jedes Bild und Video ist auch oft auf youtube ohne Sperre zu sehen!
    Wo bitte war das Problem?
    Oder lag es nur an dem Schluss? „Dieser Film ist Gilad Schalit gewidmet!
    Mit christlichem Gruß und Shalom“
    Nun gut ich werd ihn geschwärzt wieder rein stellen!
    Ich lass mich nicht unterkriegen!
    Welche Kommission entscheidet denn auf youtube?
    Kann man sich beschweren?

    Mal wieder Fragen über Fragen!

  17. Eltern sind zur Erziehung verpflichtet.

    http://www.vaeternotruf.de/erziehungspflicht.htm

    http://www.erziehungspflicht.de/sitemap.html

    Warum werden die Gesetze nicht angewandt gegen die Verbrechensväter und Verbrechensmütter der „Jugendlichen“, „jungen Männer“, „Schüler“, „Abiturienten“, „Fußballer“, „Passanten“, „Fahrgäste“, „Raucher“, „Nichtraucher“, „Gläubigen“, „Spaziergänger“ ?

    Schlafen die Staatsanwaltschaften ? Schläft die Justiz ?

  18. eine schande für deutschland!
    diese BRD Hansel/Kasperls im ehemaligem Reichstag gehören vor ein Volkstribunal.

    sicher, man kann immer auf die eindringlinge schimpfen. aber es gibt auch jene verräter, die diese eindringlinge hier hereinlassen, und das gegen den Willen einheimischer Mehrheiten.

    Ich denke, die Masse der PI Leser hat verlernt, Ursache und Wirkung zu erkennen.
    Klar, die Eindringlinge verdrängen die Einheimischen, schlagen manche zu Krüppeln, pöbeln, rauben, spucken uvm.

    Aber ihr tut so, als sei dies unumgänglich – weil wir es ja auch nie anders kennengelernt haben. Im Kaiserreich wäre eine so offensichtlich deutsch- und inländerfeindliche Politik nie allgemeiner Konsens geworden – aber natürlich leben wir heute im besten dt. Staat und im freiesten dazu.

    Die Deutschen haben keine Freiheit. Jedenfalls keine Wahl, ob sie überfremdet werden oder nicht. Aber wenigstens haben wir freie Auswahl im Supermarkt, ganz so, als seien wir Tiere und würden Tag ein Tag aus nur ans Fressen oder Fernsehen denken.

    Aber wir haben keine Würde, keine Zukunft und keine Wahlfreiheit, ob wir eine Nation oder ein multiethnischer Vielvölkerstaat sein wollen!

    http://www.file-upload.net/download-1949841/Minority_Report_J.pdf.html

  19. Habe die letzten 2 Jahre in Schongau gewohnt.
    Als „Durchreisender“ konnte ich diesen ansonsten sehr beschaulichen Otr, Objektiv betrachten.

    Die „Einheimischen“ geben ganz offen zu ein Türken-Problem zu habe.
    Selbst ich war ,auf dem von der Arbeit zum Einkaufen, des öffteren (3mal) in diverse Kartoffel Diskusionen mit Schulkindern verwickelt.
    1 mal in einer schlägerei ausgeartet. I-Pod Kaputt

    Dieses kleine Kaff hat geschätzte 3000 Einwohner und das typische Bereicherer Szeniario in der „City“

  20. Da haben die Mistkerle einfach so ein Leben zerstört – aber sie hätten auch an den falschen geraten können. In Altenstadt-Schongau ist die Luftlande- / Lufttransportschule (LL/LTS) der Bundeswehr.
    Die Fallschirmjäger von dort hätten sich (nach Dienst und in zivil!) sicherlich gerne auf ein Tänzchen mit den Burschen getroffen.
    Ich hoffe inständig, das die oder ihr Freundeskreis abends mal in der Kutsche ’ne dicke Lippe riskieren.

  21. Bin jetzt aber in eine ehem.“NaziHochburg“ um gezogen.
    Ohne die vergangenen Verbrechen zu entschuldigen, Es ist ruhiger hier ,
    die Mieten sind höher aber dafür kann ich JETZT rausgehen ,nen Spaziergang mache und komme heil zurück…
    das ist mir 150 euro mehr wert.

    im notfall britzelt eh der E-Schocker

  22. ot
    #12; Was soll der komische Link bezwecken??
    Schreib gleich rein, die Hälfte kann Bei der GP lesen, die andere Halfte auf den Link weiterlesen. Spam ohne Ende.

  23. Überall und zu jeder Zeit glaubt die Justiz, sie käme ungeschoren davon, wenn sie ihre Pflichten vernachlässigt und sich von der Politik korrumpieren läßt.

    Das war so bei den Nazis, das war so bei den Kommunisten.

    Sicher nicht alle, aber dennoch einige kann man am Arsch packen, wenn der Terror vorbei ist.

    So wird es auch diesmal sein.

    Dem Himmel sei Dank.

    S C H Ü T Z T — D A S — G R U N D G E S E T Z !

    http://www.youtube.com/watch?v=pOuopL-zkHA

  24. was soll man dazu sagen?

    das habe ich gefunden:

    „Wir müssen dafür Sorge tragen, daß unsere Kinder und Kindeskinder als Deutsche in ihrem Vaterland friedlich
    und unangefochten leben können, und wir dürfen ihnen nicht ein Land mit unlösbaren Problemen hinterlassen.“
    Herbert Bath (SPD), Landesschulrat von Berlin, Berliner Morgenpost, 28.11 1982
    ———————
    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt
    es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit
    steigern… Allzuviel Humanität ermordet die Humanität.“ Heinz Kühn (SPD), Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980
    —————————–
    „Bundeskanzler Helmut Kohl hat darauf hingewiesen, daß der Zuzugsstopp für ausländische Arbeitnehmer nicht
    genüge. Darüber hinaus muß nach den Worten des Kanzlers ein erheblicher Teil der rund zwei Millionen in der
    Bundesrepublik lebenden Türken in ihre Heimat zurückkehren.“
    Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) AP-Meldung vom 26.1.1983
    ———–
    Kohl und Strauß waren sich darin einig, daß der Ausländeranteil in den nächsten zehn Jahren halbiert werden
    soll, (..) und daß es keine Ausländer-Ghettos und keine „Subkultur“ geben dürfe. Die Welt, 17.3.1983
    ?????????????????

    STEHT SO hier->
    http://www.islamisierung.info/file/Minority_Report.pdf

  25. #19 rabbit (22. Okt 2009 21:21)
    Mit 71 Mrd. dürftest du näher liegen, als die von mir geschriebenen 50 Mrd. Ich wollte nur ein wenig untertreiben. Aber im grunde ja, es müßten um die 70 sein.

  26. Warum klappt das mit der Integration bei allen anderen ganz gut — nur bei den Muslimen NICHT ?

    Ob da mal einem (Kommunal-) Politiker ein Lichtlein aufgeht ??

    Sarrazin hat doch den Kern des Problems klar formuliert.

    Einfach mal logisch denken !

  27. Einfach mal logisch denken ! richtet sich an die (Kommunal-) Politiker — um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.

    (Kommunal-) Politiker sind gefordert, endlich mal mit dem logischen denken anzufangen statt unentwegt zu beschönigen, zu beschwichtigen, zu verschweigen, zu verharmlosen — uns Bürger zu belügen !

  28. @ #22 WahrerSozialDemokrat 21:31

    Na supi, haben sie mein erstes Video schon gelöscht!

    Ich denke es läuft so:

    Diverse Musel- und AntiFa-Spackos beobachten ununterbrochen PI und wenn ein Video verlinkt wird, wenden die sich sofort an YouTube wg. angeblichem Rassismus, Nazizeug o.ä.

    Youtube kann das garnicht nachprüfen, da viel zu aufwendig. Deswegen wird routinemäßig gleich gelöscht.

    Youtube arbeitet auch mit dem sogenannten Netz gegen Nazis zusammen und hat wohl versprochen auf Zuruf immer gleich brav zu löschen.

    Wahrscheinlich sollte man die auch mal direkt kontaktieren, dass das eben kein Nazi-Zeug ist und im Bedarfsfall einen Account in Amiland zulegen und dann zum Link dazuschreiben über Anonymisierungsseite ansurfen.

  29. Moslems „integriert“ Deutschland seit 30 Jahren. Das ist eine nicht endende Story ohne Resultate. Wirklich integrierte Moslems sind die absolute Ausnahme.

    Die „Eliten“ weigern sich strikt zur Kenntnis zu nehmen, dass „Integration“ nicht stattfindet, weil sich die überwiegende Mehrheit der Moslems NICHT integrieren will.

    Was will die „Elite“ mit denen machen?
    Sollen die gezwungen werden?
    Sollen die zurück in ihre Heimatländer?

    Was will die „Elite“ mit denen tun, die sich nicht integrieren wollen?

    Alimtieren bis zu deren Tod? Was???

  30. Soll in Zukunft jeder, der noch Arbeit hat,
    seine Familie versorgen, für sein Alter sparen, seine Eltern und Schwiegereltern unterstützen und zusätzlich 3 Moslems ernähren?

    Wie stellen sich die „Eliten“ das vor?

  31. kostet uns lt. Bertelsmann-Stiftung die unzureichende Integration in Deutschland bis heute ca. 200 Milliarden Euro

    Kosten , die nach unten frisiert sind..
    Der sogenannte „Ripple-Effekt“ ( Kosten die nicht klar messbar sind aber durch falsche Einwanderung verursacht werden) , wie zum Beispiel Betreuungsmitarbeiter ,Sozialamt, Gefängnisse, Sprachkurse , MultiKulti-Streetworkers , Richter , Anwälte , Übersetzer Doktoren usw usw Sind ein Vielfaches höher

    http://www.rtl.de/extra/extra_991649.php
    stellt „Extra“ am Beispiel des Modellkindes „Petra“ eine erstaunliche Rechnung auf. Das Ergebnis ist schockierend, denn statistisch betrachtet, zahlt die Allgemeinheit 444.495 Euro für ein Leben mit dem Nötigsten in Armut bis zum 50. Geburtstag.

  32. zu 43

    Das heisst für 1.000.0000 Sozi-Türken könnten sich 1.000.000 Deutsche einmal ein Reihenhäuschen in München leistn

    und diese Anzahl nimmt / Jahr um 100.000 zu

  33. >Die Bürgerbewegung forderte in ihrem Programm zur Stadtratswahl 2008 die Ausweisung mehrfach straffällig gewordener Ausländer, die Beendigung der weiteren Zuwanderung in die Sozialsysteme, keine Bevorzugung von Randgruppen bei der Vergabe städtischer Mittel, die Ablehnung demonstrativer Moscheebauten in Konkurrenz zu christlichen Kirchen und die Verbesserung der Lebenssituation von alteingesessenen Münchnern in zunehmend überfremdeten Stadtteilen.<
    Das sind vollkommen vernünftige Forderungen. Wir brauchen mehr solche Bürgerbewegungen!
    Lieber Karl Martell: mit der Unterstützung dreier Moslems pro Arbeitnehmer wird es nicht getan sein: "Unsere kräftigen Männer und Frauen" (Vural Öger, SPD) werden es schon schaffen, daß der Restdeutsche außer seiner Familie demnächst mindestens 10 Moslems ernähren muß, eine kleine Erhöhung der Dhimmi-Kopfsteuer steht jedenfalls an!

  34. Man kann bei jedem Verbrechen nur intensiv bitten, daß die Täter Rechtsextreme waren.

    Nur bei denen erlebt das Opfer noch die Genugtuung von Strafverfolgung und bei Falschparkern natürlich oder Besitzern ungenehmigter Werbeanlagen.

  35. Wir hoffen deshalb auch auf mehr Einfluss der gut integrierten und angepassten anderen Hälfte der Schongauer türkischstämmigen Mitbürger.
    ————————————–
    Die Gutintegrierten werden sich -wie immer- passiv verhalten. Sonst ist nämlich zu befürchten, dass sie mächtig von den Integrationsallergikern unter Druck gesetzt werden – bis hin zu Morddrohungen (Fatwas)!

  36. Je mehr man hier und an anderer Stelle über die katastrophalen Fehlleistungen dieser Musel-Barbaren erfährt, umso klarer wird das daraus resultierende Fazit: Die pöbelnden und straffälligen Musels müssen aus Deutschland in ihre Herkunftsländer zurückverfrachtet werden!

    Und dabei darf es keinen unterschied machen, ob sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen oder nicht – die wird dann eben ex kathedra aberkannt!

  37. #42 karlmartell (22. Okt 2009 23:39)

    Soll in Zukunft jeder, der noch Arbeit hat,
    seine Familie versorgen, für sein Alter sparen, seine Eltern und Schwiegereltern unterstützen und zusätzlich 3 Moslems ernähren?

    Wie stellen sich die “Eliten” das vor?

    Überstunden?

  38. Ich erinnere mich an eine Zeit vor Harz 4:
    1976 musste jemand, der Arbeitslosengeld haben wollte, mindestens 60 Monate in die Kassen eingezahlt haben. Danach mindestens 24 Monate eingezahlt haben, um wieder Anspruch zu erwerben.
    Heute kommt ein besitzloser anatolischer Bauernhirte auf trickreiche Weise und mit Unterstützung der politischen Volksverräter mit seiner Familie nach Deutschland und bekommt sofort mittels H4 einen Lebensstandard, von dem er in seiner seinen Bergen nur träumen konnte.
    Und der mittlerweile arbeitslose Deutsche, der dem Anatolier dieses komfortable Leben mit seinen Sozialbeiträgen finanziert? Er geht unter.
    Oh tempora – o mores

    Die allerdümmsten Kälber
    wählen ihre Schlachter selber.

  39. #45 Chester (23. Okt 2009 04:01)

    zu 43

    Das heisst für 1.000.0000 Sozi-Türken könnten sich 1.000.000 Deutsche einmal ein Reihenhäuschen in München leistn

    und diese Anzahl nimmt / Jahr um 100.000 zu

    Ich ringe immer noch um Luft!!!!!!!!

    So habe selbst ich als erfahrener Realist die Sache noch nicht betrachtet.

    Wenn man die biodeustche (Cem Özdemir-Hunzinger) Kleinfamilie im 10 Jahre alten VW Golf an der Ampel sieht und daneben steht Hartz IV-Murat mit einem 60.000 Euro BMW…

  40. #19 rabbit + #35 Kybeline

    es sind nicht jährl. 50Mrd – es sind etwa 71 Mrd

    Wenn du beides Zusammenzählst, dürfte es halbwegs realistisch sein.
    Wir haben hier etwa 15Mio moslems (laut eigener Schätzungen), davon arbeiten 30% nicht
    was nach der Erfahrungsgemässen Bereinigung um 52% Frauen bedeutet, dass sämtliche Männer und 48% der Moslemfrauen arbeiten. LOL, wers glaubt, 30% der Männer sind arbeitslos und 98% der Frauen, was eine Quote von ca 65% ausmacht. Die Jobs liegen praktisch ausschliesslich im Niedriglohnbereich, sind also steuerlich nicht relevant. Der Rest lebt von Sozialhilfe. Die dürfte um die 1000€/M pro Nase liegen *12* 10Mio ergibt schlappe 120Mrd. Die Bertelsmann Schätzung dürfte deshalb schon zutreffen, bloss haben die halt nen Nuller zuletzt unterschlagen. Vielleicht mit Rücksicht auf den Leser, der mit so grossen Zahlen eh nix anfangen kann.

    #44 Chester; Wobei die RTL-Rechnung auch schon gutmenschlich korrekt (da ebenfalls Bertelsmann) um etwa die Hälfte nach unten korrigiert wurde. Ich habs hier damals, wie diese Sendung war mit ein paar Zahlen, die ich mir aus den Fingern gesogen hab, die aber wesentlicher realistischer sind mal ausgerechnet gehabt. laut Statistik kostet jeder Einwohner, vom Neugeborenen bis zum Todkranken für dens morgen schon vorbei ist 700€/Monat. Wenn man bedenkt, dass die Hauptschule die teuerste Schulart ist und diese rund 600€/Monat kostet und H4 für die Kinder auch schon bei irgendwas um die 250€ dürften die tatsächlichen Kosten recht nahe bei meinen geschätzten 1000€/Monat liegen,
    macht 12.000€*50=600.000€

  41. So traurig es ist, aber in einer absterbenden Gesellschaft, in die „primitiv-starke“ neue Ethnien drängen wird so etwas kein Einzelfall bleiben, sondern zur Regel werden.

Comments are closed.