Ekin DeligözDas MiGazin berichtet heute über eine unglaubliche Äußerung der grünen Bundestagsabgeordneten Ekin Deligöz (Foto), die gegenüber der türkischen Zeitung Sabah gesagt haben soll, dass türkischstämmige Migranten sich „das Recht nehmen“ würden, „gleichberechtigt“ in den Parlamenten repräsentiert zu werden, wenn ihnen das nicht zugestanden werde.

Das MiGazin schreibt:

Grünen-Abgeordnete Ekin Deligöz habe gesagt, dass sowohl in den Landesparlamenten als auch in den Stadträten zu wenige türkischstämmige Migranten vertreten sind. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben, nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden. Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen. (SABAH)

» ekin.deligoez@bundestag.de

(Spürnase: Tommaselli)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

119 KOMMENTARE

  1. Ach, das fordern die deppen doch schon lange. Aber Fakt ist nunmal, wenn es keine qualifizierte Auslädner gibt, so kann man diese auch nicht einstellen!
    Wenn die wollen können sie in ihrem heimatland ja kandidieren!!!

  2. Mehr Migranten reicht nicht. Nein,es müssen mehr türkischstämmige Migranten sein.
    Ich kotz gleich in meine Tastatur!!!!

  3. Fände ich gut, wenn sie sich das Recht nehmen.
    Dann könnte man den Damen und Herren mal guten Gewissens auf die Finger klopfen.

  4. #3 Arminius:

    „Das ist halt das arttypische Verhalten paßdeutscher Türken.“

    Diese Pässe gehören alle wieder eingesammelt.

  5. „Gleichberechtigt“ in den Parlamenten repräsentiert zu werden – meint sie vielleicht 50% der Sitze für Türken?

  6. Hehe.

    Am Besten wir holen uns alle Intensivtäter in den Bundestag, upps, da sitzen sie ja schon.

    Das,was die reizende Dame sagt, ist ziemlich radikal, aber ehrlich.

    Der Schleier fällt.

  7. Musels kennen nur eines-nehmen-nehmen-klauen-fordern-töten-leckt mich aa.
    Verpisst euch-solange es noch gemütlich geht!

  8. Maaaaaaaaaaaan soll se doch in ihr Land zurück und da mal fragen, ob sie nich vielleicht was in der Politik zu sagen haben könnte. Die würden sie allein für die Frage steinigen… So ein Schwachsinn…

  9. Da sind sie, unsere gut Integrierten, Erfolgreichen Türken/Moslems.

    Aber hey, immerhin trägt sie kein Kopftuch.

  10. Das Recht nehmen?

    „Wähl misch rein oder isch mach disch Messer, isch weiss, wo dein Haus wohnt“

    Oder wie stellt die sich das vor?
    Das machen die Talente ja schon seit einiger Zeit.
    Aber was hats gebracht? Stimmt, viel Bewährung aber keinen Platz in der Regierung.
    Und das wird auch so bleiben. 😆

  11. #2 noticeBox
    Dann läuft’s wie bei der Berufsfeuerwehr Berlin geplant: „Oh, wir haben hier gar keine MiHiGrus; die schaffen die Aufnahmeprüfung nicht.“ „Dann gibt es nur eins: Leichtere Prüfungen für die Musels!“ „Hurrah Deutschland!“
    Muss kurz weg. Abendessen kommt hoch.

  12. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben, nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden.

    Von wem redet die eigentlich? Ihre Landsleute kann sie jedenfalls nicht meinen.

  13. Erst einmal sollten man ausrechnen, ob der Wert der Arbeit derjenigen Türken, die fleißig bei uns arbeiten, den Wert der Zuwendung für jene Türken, die hier von unseren Zuwendungen leben, übersteigt.
    Dann sollte man die entsprechenden Werte von anderen Migrantengruppen bzw. Nationalitäten berechnen.
    Es sollte dann eine Rankingliste erstellt werden und 20% der Sitze in den Vetretungen entsprechend an die Nationalitäten vergeben werden.

    Auf das Ergebnis wäre ich sehr gespannt.

  14. Zypern lässt sich grüßen!

    82% griech. Zyprioten, 18% Türken aber die Macht soll 50-50 geteilt werden. Das ist gerecht oder?

  15. Da warte ich lieber ab, was sie wirklich gesagt hat, bevor ich mich aufrege.
    Das Mi-Magazin ist ein türkisches Agitationsblättchen.

    Was mich allerdings wundert, ist die Form der Kommunikation. Mittlerweile erfahre ich mehr von unseren deutschen Abgeordneten aus dem Umweg über türkische Zeitungen als aus deutschen Zeitungen. Traut sich die Qualitätspresse etwa nicht?

  16. Was will sich denn die Zicke nehmen ? Noch nie was von Demokratie gehöhrt ? Aber immer fordern das ist das was diese Trottel am besten können. Aber die hat selbst nicht genug Fähigkeiten als solche Sprüche zu verbreiten. So langsam wird es sichtbar und es wird erkannt, dass solches Geschwätz zu nichts führt.

  17. Die gründeligöze Tussi will uns damit sagen dass Deutschland seine Souveränität an die Türkei abgeben soll damit die deutsche Moral endlich auf türkisches Niveau angehoben werden kann.

    Die Turx müssen die Deutschen echt für dämlich halten.

  18. Die doppelte Staatsbürgerschaft war der größte Fehler, den die Politdeppen je gemacht haben. Sowas wie diese türkische Grünin kommt dann dabei heraus. Die tant fordert schon nicht mehr, die droht schon damit sich einfach was zu nehmen. Warum nimmmt die nicht ihre Sachen und geht?

  19. 1. Vor 50 Jahren konnte man Türken, die in D lebten, an einer Hand abzählen.

    2. Steht es jedem Deutschen Staatsbürger (auch mit einem Migrationshintergrund) frei, sich zur Wahl zu stellen.

    3. Wir in D demokratisch gewählt. Ein Recht, gewählt zu werden, gibt es nicht.

  20. Wenn doch alles so Wunderbar ist in der Türkei und all den anderem Musel Diktaturen , muss ich mich immer wieder wunderen wieso diese Typen nicht in ihren achso guten Ländern bleiben. Muss doch echt scheisse sein im Abendland . Wieso „wandern“ diese Leute ganz einfach wieder in ihre achso gelobten Länder. „Zuwanderen “ , „Einwanderer“ finde ich so tolle Wortkonstruktionen , wie wäre es mit „Zurückwanderen“ ? Wie kann mann überhaupt mit einer Burka „wandern“ ?

  21. Sie ist selbst erst 1979 mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen. Warum wohl? Jedenfalls war Deutschland da schon lange „aufgebaut“ und Willy Brandt hatte schon lange den Anwerbestopp für ihr türkischen Landsleute erlassen (1973).
    Erstaunlich ist, das Deligöz noch vor kurzem alle muslimischen Kopftuchträgerinnen dazu aufgefordert hat, ihr Kopftuch abzulegen:
    Am 15. Oktober 2006 rief Deligöz in der Bild am Sonntag zusammen mit einer Gruppe von deutsch-türkischen Politikerinnen in Deutschland lebende Musliminnen dazu auf, das Kopftuch abzulegen. Sie forderte alle demokratischen Kräfte und vor allem Deutschtürken dazu auf, sich gegen dieses „Zeichen der Unterdrückung der Frau“[2] zur Wehr zu setzen. (wikipedia)

  22. Wie bitte:
    …“die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben“…

    1. Mehr als die eigenen? Fakt ihr seid nicht die eigenen! Ich bestätige!
    2. verinnerlicht? Fakt wenn ich in Köln-Kalk bin sehe ich die deutsche Kultur nicht verinnerlicht!
    3. seit 50 Jahren? Fakt ist, dass ist die Wiederaufbau-Lüge. Unsere Alten haben das Land wieder aufgebaut und für jeden Straftäter geben wir 4x soviel Gelder aus, als für unsere Alten in Pflege- oder Altesheime! 🙁
    4. teilweise mehr für das Land getan haben? Fakt ist, das mag max. auf 10% zustimmen, der Rest nutzt es nur aus! Willentlich oder nicht, ist dabei egal!

    Den Rest des Textes möchte ich jetzt nicht weiter auseinander nehmen!

    Wer ist das überhaupt? Was erlaubt die sich?
    Wohl das letzte Aufbäumen?

    Das Pendel schlägt zurück!

  23. Ahja, das RECHT NEHMEN.

    Die blöde Ziege hat wohl noch nicht kapiert, dass man in einer Demokratie GEWÄHLT wird, wenn man in die Politik möchte.

    Das ist kein Recht, das man einfach GENOMMEN hat, sondern die VERPFLICHTUNG durch den Souverän, das Volk.

  24. ich empfinde nur noch tiefen zorn gegen diese personen.
    alle meine großeltern , eltern und onkels waren in russischer oder polnischer gefangenschaft. ein onkel wurde zum krüppel geschossen viele meiner verwandten sind in russland gefallen und jetzt muss ich mir sowas anhören….ich hoffe nur das die zeit der klaren worte und taten bald kommt !

  25. „Deligöz“ bedeutet übrigens in der Übersetzung aus dem Türkischen tatsächlich „Verrücktes Auge“.
    Hugh!

  26. Jemanden aufgrund seines Aussehens Herkunft Sozialen oder religösen Backgrounds zu Bevorzugen oder nicht zu nehmen ist Rassismus.

    Da könnte ich ja hingehen und sagen he nehmt mich ich bin blond blauäugig und heterosexuell, aber die Zeiten sind ja gott sei dank vorbei. Aus gutem Grund. Aber gelernt haben diese Schwachmaten nichts. Na mal sehen wieviele Mio. Tote uns diese Lektion kostet. Rassismus ist und bleibt Scheisse sei er Positiv oder Negativ.

  27. … türkischstämmige Migranten sich “das Recht nehmen” würden

    Und wir Deutsche werden uns „das Recht nehmen“ wieder Herr im eigenen Land zu sein.

  28. #35 Halali Stehmoschee (15. Okt 2009 21:43)

    “Deligöz” bedeutet übrigens in der Übersetzung aus dem Türkischen tatsächlich “Verrücktes Auge”.
    Hugh!

    Antwort!!!!

    Deine Übersetzung stimmt. Nomen est Omen.

    Dein Nikname ist herrlich. Einfach originell.

    Die Aussagen von Frau Deligöz sind, durch und durch, erstunken und erlogen, außerdem unverschämt und gefährlich.

  29. So dumm werden die Parteien nicht sein. Das würde Wählerstimmen kosten oder einen Rechtsruck und das wollen sie alle nicht. Die wissen schon (gerade jetzt durch Sarrazins Äußerungen) wie das Volk tickt.

  30. “gleichberechtigt” in den Parlamenten repräsentiert zu werden …

    … bedeutet, am Proporz der Bevölkerung gemessen zu werden.

    Bei ca. 82 Mio Einwohnern und vielleicht 4 Mio türkischstämmigen Migranten bedeutet dies :

    4,88 Prozent türkischstämmige Migranten.

    Das reicht nicht für die 5-Prozent-Hürde !

    NOCH NICHT

  31. Klingt fast wie eine kleine Putschdrohung. Diese Kreatur „Verrücktes Auge“ Deligöz ist ein Fall für den Verfassungsschutz.

  32. Das wird uns bestmmt endgültig vor vor dem
    Islam rtten wenn man auf die Tatatur seines PC
    kotzt!!!
    ich bin überwältigt von so viel Tatkraft.

  33. Bevor es das TürAzin gab, wußte niemand, was in den türkischen Zeitungen so geschrieben wird.

    Da passierte es schon mal, dass Cem Özdemir-Hunzinger (Ex-MdB) oder Faruk Senil in anatolischen Blättern Klartext redeten und in deutschen Blättern zum selben Thema etwas völlig anderes logen, Dialügus Anatolicus.

    Aber nun bekommen wir Dinge mit, die für uns bio-deutsche Scheißkartoffeln eigentlich gar nicht bestimmt waren!

    Danke, Türkazin!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  34. find ich gut. Aber:

    1. für jede türkischstämmige Politiker kommt ein deutscher Abgeordnete ins Türkische Parlament, denn Deutschland hat mit den Ganzen Hilfeleistungen viel für die Türkei gemacht. Claudia Roth hält die Türkei sowieso für ihre 2te Heimat (Stichwort: Sonne, Mond und Sterne) und ich glaube, den Schäuble würde jeder deutsche Demokrat gerne in die Türkei schicken für diese Mission. Und alle Türkei-Liebhaber: Edaty, Stöberle, und die anderen können gerne gehen.

    2. Interessant finde ich noch die Aussage: „die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben“

    Nun, die Türken, die tatsächlich seit 50 Jahren hier sind, können auch gerne ins Parlament, der Rest kann gehen.

    Ich fürchte auch, dass die Lager diejenigen türkischstämmigen Mitbürger, die „mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger“ eine recht kleine Gruppe bilden. Und diejenigen, diedazugehören, würden aus der islamkritischen Lager auskommen.

    Also dann doch nicht so gut für die Sache der Grünen.

    Wie kommt es eigentlich, dass alle islamofaschisten in der Grünen und Linken Partei sitzen und es kaum türkischstämmige Abgeordnete in den Reihen der CDU oder CSU gibt. Schließlich sind die Türken Erzkonservative, oder? Familie, Zusammenhalt der Nation, Traditionen, etc. sind doch wichtig für die Türken. Was suchen sie dann in den Reihen der Grünen, die Bekanntlich gegen alles sind, was Tradition, Familie und Zusammenhalt ist.

    Gibt es überhaupt in der Türkei eine ähnlich destruktive Partei?

  35. #35 Halali Stehmoschee (15. Okt 2009 21:43)

    zu Azrail: „Dein Nikname ist herrlich. Einfach originell.“

    Och – kommt lasst mich nicht dumm sterben!
    Ich hab es nicht verstanden? 🙁

    Oder meint ihr:
    Türkisch Az: gering, karglich, schwach
    Englisch to rail: fluchen
    ???

  36. Wenn dieses Recht der NPD nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen.

    Diese Aussage aus dem Mund eines Rechtsextremen und Deutschland würde, zurecht, Kopf stehen.

  37. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass [die türkischen Herrenmenschen] nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden. Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen.

    Gleichberechtigt = 50% Türkenanteil in allen deutschen Parlamenten?

    Nehmen statt geben = so kennen wir unsere türkischen Schätzchen. Aber dass sie jetzt schon die Regierungsmacht an sich reißen wollen (erzwungene Türkenquote???) , kommt früher als erwartet.

    Ekelig Delikotz ist ein Fall für den Staatsschutz.

  38. Das ist eine Drohung. Das kommt dabei heraus, wenn man von den Grünen gebetsmühlenartig gesagt bekommt, daß die Deutschen Deppen und die Türkenmigranten die neuen Herrenrasse sind.

  39. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben, nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden. Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen.

    Das alte Spiel der Moslemlobby (als ob es um anderen „Einwanderer“ gehen würde…). Drohen, übersteigertes Anspruchsdenken und Blindheit gegenüber den eigenen Leistungen die wie immer ins extreme übersteigert werden.

  40. Grüne will mehr türkischstämmige Abgeordnete

    Na das war doch klar:

    also:

    5% Stimmen = 10% Sitze haben wollen
    10% Stimmen = 20% Sitze “ “
    20% Stimmen = 40% Sitze “ “
    25% Stimmen = 50% Sitze “ “

    folglich 2/3 Mehrheit bei 32,6% aller Stimmen bei „normalen“ Wahlen also etwa bei moment:

    62,2 Millionen Stimmberechtigte
    Quote = 72,2 Prozent
    also etwa 45 Millionen Stimmen davon dann 32,6% = 14,6 Mio.

    Nun rechnet mal schön wann „es soweit ist“
    Wenn die EU in die Türkei kommt …. Ihr wisst schon ….gehts umso schneller…

    Und selbst wenn jetzt Millionen neuer nicht Mu´s in D Land produziert werden würden, könnten die frühestens 2028 an den Wahlen teilnehmen (ggf. 2026)

    – WE ALREADY LOST IT –

  41. Das ist ja ungeheuerlich.
    UNFASSBAR was in der deutschen Politik sich so alles einnistet, mitten in den fuehrenden Parteien, wie ist denn sowas moeglich.

    Weiss die ueberhaupt wie eine Demokratie funktioniert?

    Was haben solche Individuen in der Politik zu suchen die mit Parolen wie in den 30 Jahren die aufkommenden Nazis von sich reden machen.

    Ich sagen nur einmal mehr: ALARMZEICHEN

    Dieser Menschenschlag, wenn wir den nicht rechtzeitig in die Grenzen weisen und ihnen obendrauf noch den roten Teppich legen, duerfen wir uns hinterher ueber nichts mehr wundern. Ich sage es noch einmal ausdruecklich UEBER NICHTS !

  42. Ich hab auch so einige Forderungen: Einreisestop, Ausweisung krimineller Ausländer, wobei sich der muslimische Bevölkerungsanteil gehörig dezimieren würde,- zum Segen der Restbevölkerung, keine Unterstützung für integrations, und arbeitsunwillige „Migranten“ ,unabhängig von deren Nationalität, usw. Und diese Meinung ist im Land um ein Vielfaches mehr vertreten, als die Phantastereien einiger grüner Spinner….egal welcher Nationalität !

  43. „mehr getan“ & „mehr verinnerlicht“

    …als die Einheimischen.

    Was will man dazu noch sagen?

    Dieses Land wird im Bürgerkrieg untergehen?

    Bullshit, es wird erobert werden.

    Aber wenn das passiert, werden Claudia und ihre Genossen als erste sterben. Und das ist endlich mal gerecht.

  44. Geht doch in Ordnung. Es gehen die Türken in die Parlamente, die etwas für Deutschland getan haben: also keine! Die haben nämlich reineweg nichts für Deutschland getan, sondern ausschließlich für sich.

  45. Die soll froh und dankbar sein, dass diese Leute damals hier in Deutschland bleiben durften.
    Es wird langsam Zeit, dass dieser Ehegatten-Import verboten wird.
    Muslimische Heiratswillige gibt es bei uns in Deutschland schon genug. Die Auswahl ist mittlerweile mehr als ausreichend.
    Arrangierte Ehe = Scheinehe ! Sonst nix!
    Scheinehen sind bei uns verboten.
    Arrangierte Ehen schützt unser GG nicht.
    Unser GG ist aus der abendländisch-christlich-jüdischen Kultur entstanden und fußt auf „unserer“ Aufklärung!
    Unser GG schützt nicht die Traditionen oder Anschauungen „fremder“ Kulturen!
    Da Schäuble reden was er will – der Islam gehört nicht zu uns!

    Aussage dieser angeblich „deutschen“ Abgeordneten sollte man im Bundestag verteilen, damit ihre Kollegen wissen, wen sie da vor sich haben.

  46. #46 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2009 22:06)

    #35 Halali Stehmoschee (15. Okt 2009 21:43)

    zu Azrail: “Dein Nikname ist herrlich. Einfach originell.”

    Och – kommt lasst mich nicht dumm sterben!
    Ich hab es nicht verstanden? 🙁

    Oder meint ihr:
    Türkisch Az: gering, karglich, schwach
    Englisch to rail: fluchen
    ???

    WahrerSozialDemokrat!!!!!!!!!!!!!!

    Wir lassen Dich nicht dumm sterben. Ich fand den Nickname von HalaliStehmoschee so herrlich.
    Aber unsere Stehmoschee hat recht, Azrail ist der Todesengel. Er soll angeblich, Mohamed aufgefordert haben mit ihm zu gehen. Der Prophet soll angeblich gesagt haben, er solle noch warten, bis er sein Gebet gesprochen habe.
    Aber ich sage Dir eines. So geduldig bin ich nicht.
    Ich würde Mohamed sagen: Hey Alda, isch habe Mässa wenn du nicht mitkommst.
    Das ist der zeitgemäße Azrail.
    So, jetzt bist Du wieder schlauer.

    Gruß
    an alle Stehmoscheen

  47. Beim Türkazin schreibt Herrenmensch „Erkan“:

    Ihr werdet diese Entwicklung nicht aufhalten können. So oder so werden wir immer einflussreicher werden, da wir eine junge Generation sind, die sich durchsetzen wird. Und ihr werdet irgend wann nicht mehr da sein und der Weg geebnet für eine erfolgreiche nächste türkische Generation, die in Deutschland erfolgreich ihren Weg gehen wird. Davon bin ich fest überzeugt. s. USA Fall Obama

    So langsam kommt die Wahrheit ans Licht. Die können nicht mehr an sich halten und glauben, bei der Eroberung Deutschlands auf der Zielgeraden zu sein. Fragt sich nur, wer diesen Pe***rn die Sozialhilfe zahlt, wenn wir nicht mehr sind und die sich hier „durchgesetzt“ haben.

  48. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben, nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden.

    Das ist der Beginn der islamischen Geschichtsschreibung in Deutschland.

  49. #9 Mistkerl (15. Okt 2009 21:19)

    Hehe.

    Am Besten wir holen uns alle Intensivtäter in den Bundestag, upps, da sitzen sie ja schon.

    Das,was die reizende Dame sagt, ist ziemlich radikal, aber ehrlich.

    Der Schleier fällt.

    In der Tat. Das ist eine unverhohlene Kriegserklärung. Wenigstens gibt sich der Feind offen zu erkennen. Leider nur denen, die in der Lage sind, die Realität zu erkennen. Die Grünen Multikulti-Deppen werden den Beginn des Bürgerkriegs erst bemerken, wenn sie an einer Laterne baumeln.

  50. #58 Civis (15. Okt 2009 22:25)

    Geht doch in Ordnung. Es gehen die Türken in die Parlamente, die etwas für Deutschland getan haben: also keine! Die haben nämlich reineweg nichts für Deutschland getan, sondern ausschließlich für sich.

    Ach ja? Und was machen dann Frau Deligöz, Herr Özdemir und zahlreiche andere Türken im Bundestag?
    Lies mal die Liste der Bundestagsabgeordneten. Du wirst dich wundern, wieviele Türken sich dort finden.

  51. Natürlich werden sie sich die Macht nehmen. Sie werden nehmen und nicht geben – so wie sie es seit 1400 Jahren tun.

    Es geht nur nicht in das Hirn eines zivilisierten Menschen, dessen Kultur vom Geben gekennzeichnet ist.

  52. Das einzige was diese Frau sich nehmen kann ist ein Ticket am Flughafen.Hab gehört in Sibirien soll’s ganz nett sein,da ist auch reichlich Platz für die!

    Aber Russen haben’s nicht so sehr mit Immigranten.Wenn soetwas wie in dem Video auch nur annähernd in Deutschland passieren würde,wäre Deutschland im Nu wieder besetzt:
    Nichts für schwache Nerven:
    http://www.youtube.com/watch?v=j59BiLwdNO8

  53. Im Bundestag sind fünf türkischstämmige Politikerinnen und Politiker:
    Ekin Deligöz (Grün)
    Sevim Dagdelen(Tiefrot)
    Mehmet Kilic(Grün)
    Serkan Tören(Gelb)
    Aydan Özoguz(Rot evtl. Tiefrot)

    Macht knapp 1% zuviel! Nur über Liste habt ihr eine Chance! Direkt nicht! Aber warum? Nach solchen Aussagen und dem Verhalten eurer Landsleute wundert mich das nicht!

    Das ist halt Demokratie! Da hat Islam nix mit zu tun!

  54. Ekin Deliziös oder wie auch immer soll ihre Fresse halten. Wir haben schon genug Ökofaschichten á la Ströbele im Bundestag. Der alte Knacker spricht ja so gerne für seinen Kreuzberg-Bezirk. Für was braucht man da noch mehr Dummschwätzer vom hiesigen Gemüsestand?

  55. Die Grünen zu wählen ist schon verantwortungslos genug, denn wer sie wählt, wählt islamgrün. Sollen die Talente bei dieser Partei anfangen und die Partei offiziel übernehmen. Also raus mit diesen Geschmeiss von Roth, Trittin, Ströbele, Beck usw. Dann herschen klare Fronten und die Verursacher müssen den Preis ihrer eigenen Politik entlich bezahlen.

  56. #63 Azrail
    „So, jetzt bist Du wieder schlauer.“

    Jeden Tag ein wenig mehr. Dank dir und allen anderen hier bei PI! 🙂

    Und jetzt noch ein großes und liebes Dankeschön an PI! Es war/ist manchmal schmerzlich hier zu lesen, aber keine Krankheit kann ohne Schmerzen überwunden werden.

  57. IN EINEM HAT SIE RECHT – DEUTSCH LIEBEN IHRE HEIMAT ZU WENIG SONST WÜRDEN SOLCHE UVERSCHÄMTE TUSSYS SICH NICHT TRAUEN SOWAS ZU SAGEN!

    ( libe türkisch das deutscheland du geschichte nix kuck, bruder helfen drogenverkauft,dise römer chaputgemacht auch kelte auch kreuzzuge gemacht habe auch 1eh wltkrige machen auch 2er weltkrige machen ! DISE AUSFLIP WENN große KAKE DANN!du nix glaube frag russe oder franzosische oder pole oder jude AH DU JUDE NIX GLUBE…)

  58. Die Grünen sind zu blöd, ihren Bundesvorsitzenden auf einen sicheren Listenplatz zu setzen, und jetzt fangen sie an, herumzunölen.

  59. #52 Ogmios (15. Okt 2009 22:17)

    Das ist ja ungeheuerlich.
    UNFASSBAR was in der deutschen Politik sich so alles einnistet, mitten in den fuehrenden Parteien, wie ist denn sowas moeglich.
    Weiss die ueberhaupt wie eine Demokratie funktioniert?

    —–

    Die Türkin Ekin Deligöz hat ihr „Handwerk“ in den 90er-Jahren als Praktikantin im Abgeordnetenbüro des damaligen MdB Cem Özdemir (inzwischen auch als „Transatlantic Fellow“ bekanntgeworden) gelernt.

    In Kenntnis dieser Tatsache bleiben zu ihrer oben zitierten Aussage eigentlich nicht mehr viele Fragen offen.

  60. #4 Rechtspopulist (15. Okt 2009 21:17)
    Die Frau tickt wohl nicht richtig…

    Doch, geschätzter Rechtspopulist, die Dame weiss genau wie die deutsche Kartoffel funktioniert.

    (Tschuldigung, aber lieder wahr)

  61. Dann sollen die halal Posers doch die Wählerschaft von sich überzeugen, was bisher offenbar nicht der Fall war.
    Erwarten die eine Quote weil sie den Döner erfunden haben oder was?

    Wo würde das hinführen, wenn man Nichtgewählten ohne Wählerlegitimierung zu Verantwortungspositionen hieven würde?
    Können wir das auch erwarten wenn wir 5% sind und sie 95%, so ganz ohne Taqqqquiya?

    Solche Damen sind aber im Endeffekt gut:
    Menschen mit bereits wenig Restverstand werden von solche „Infiltrierten“ über die wahre Fratzen solcher Parteien orientiert…

  62. # #74 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2009 22:51)

    #63 Azrail
    “So, jetzt bist Du wieder schlauer.”

    Jeden Tag ein wenig mehr. Dank dir und allen anderen hier bei PI! 🙂

    Und jetzt noch ein großes und liebes Dankeschön an PI! Es war/ist manchmal schmerzlich hier zu lesen, aber keine Krankheit kann ohne Schmerzen überwunden werden.
    # #75 mike hammer (15. Okt 2009 22:52)

    IN EINEM HAT SIE RECHT – DEUTSCH LIEBEN IHRE HEIMAT ZU WENIG SONST WÜRDEN SOLCHE UVERSCHÄMTE TUSSYS SICH NICHT TRAUEN SOWAS ZU SAGEN!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Und jetzt WahrerSozialDemokrat und Mike
    Hammer gibt es was zu lachen!!!!!!!!

    Guggst Du.

    Hirr in Doischland. Ale Loite imer guggen in Fäarnsääher und sähän vile vile Reklam.

    Dann komen Deligöz un Frau sofort verrückt.

    Du nix draurig sain. Ale Loite in Doischland miiissen zusaamen halten.

    Du värstäähen. Dann gutt.

  63. Türke bleibt immer ein Nationaler Türke!
    auch wenn er/sie und deren fünfte Generationen hier einen deutschen Pass hat.
    Die haben halt noch ihren Nationalstolz. 🙂

  64. @ #64 Civis (15. Okt 2009 22:35
    Wenn die sich hier durchgesetzt haben und die Kassen endgültig leer sind,befallen sie,einer Krankheit gleich,das nächste Land! Bis alle endlich im Haus des Friedens leben! Schön!!!
    Wie schrieb doch ein muslimischer Gelehrter vor mehr als 10 Jahren schon:“ Jedes Land,das vom Islam BEFALLEN wird,ist binnen weniger Jahrzehnte wirtschaftlich,gesellschaftlich und kulturell am Ende!
    Ergo wird das „Haus des Friedens“ gleichbedeutend mit dem Ende der zivilisierten Welt sein!
    Wir PI-ler wissen das,der kärgliche Rest der Einheimischen dann auch!!!
    mfg

  65. Die Türkin Deligöz ist im übrigen ein sehr gutes Beispiel dafür, dass auch eingebürgerte Türken sich immer nur zugunsten ihrer Landsleute einsetzen – den Türken.

    Türken bleiben auch mit deutschem Pass immer Türken.

  66. da haben wir aber seit 1945 das Recht, Widerstand zu leisten. Auch wenns sein muß als Partisanen mit der Waffe in der Hand. Vielleicht setzt man uns dann 30 Jahre später ein Denkmal….

  67. Die Frau vergisst, was südeuropäische Migranten geleistet haben. Und die waren auch noch zuerst da. Ansonsten, das Recht nehmen klingt nach Gewalt. Gewalt wird immer mit Gewalt beantwortet.

  68. Was haben die Türken denn für dieses Land getan?
    Haben sie sich jemals für die gesamte Bevölkerung eingesetzt und nicht nur für ihre Glaubensbrüder? Ich möchte von der grünen Tante nur ein einziges Beispiel für türkisches Engagement hören, das über das enge Umwelt der türkischen Zuwanderergemeinde hinausgeht. Außer für ihre eigenen Moscheebauten haben sich die Türken bisher für nichts interessiert. Nur wenn es um Moscheen geht, dann wird eifrig agitiert und gesammelt. Nur wenn es um die eigenen Landsleute geht, wird gefordert, gefordert und gefordert…
    Wenn man ein Land liebt, passt man sich an die
    Leitkultur an, übernimmt auch Gepflogenheiten und Bräuche, Kunst und Kultur. Nichts, aber auch gar nichts ist passiert. Es gibt nur sehr wenige türkische Zuwanderer, die ihre Liebe zu Deutschland auf diese Weise zeigen.

  69. Man stellt sich vor 5,5 Millionen Deutsche Leben in der Türkei.

    Schlagzeilen in der Hürryet:
    Deutsche schlagen einem Türken seine Auge aus.

    Was würde geschehen!!!!!!!

  70. „“Mehr für das Land getan……….!“
    Stimmt, Moscheen gebaut, Gewaltdelikte verübt, und „Transerferleistungen“ beansprucht.

  71. DIE UMVOLKUNG IST VOLL AM LAUFEN, WENN DER DEUTSCHE GENUG HAT DANN KNALT ES WIEDER, JA JA DER BÖSE DEUTSCHE, MACHT NUR WEITER SO.

  72. #88 Sauron

    Außer für ihre eigenen Moscheebauten haben sich die Türken bisher für nichts interessiert.

    Du hast was vergessen.

    Kindergeld.

  73. #88 Sauron (15. Okt 2009 23:49)
    Wenn man ein Land liebt, passt man sich an die
    Leitkultur an,

    Ich glaube wir werden uns in gar nicht allzu langer Zeit IHRER Leitkultur
    unterordnen……..

  74. Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen.

    Eine offene Kriegserklärung der
    deutsch-hassenden Islamistin Ekin Debilkötz.

    Also soll der Bundestag bald vollständig türkisiert sein, wie auch, wenn es nach einem Stadtplaner geht, die Innenstädte in D.:

    Dressler: Die einzigen, die nicht diesem Montandenken verhaftet sind, sind Migranten. Es geht nicht darum, aus jedem Türken qua Pass einen Deutschen zu machen. Wir müssen nicht jeden jungen Menschen mit diesem Hintergrund fragen, welchen deutschen Bildungsabschluss er hat, sondern „was kannst Du?”. Warum lassen wir keine türkischen Stadtteile mit eigener kultureller Identität, Läden und Moschee zu? Diese Schmelztiegel werden sich fortentwickeln. Nicht im Sinne einer Zwangsintegration, sondern als win-win-Situation für die ganze Stadt. Nach Marxloh, wo es 16 türkische Hochzeitsläden gibt, fahren Leute aus Paris, um einzukaufen. Erfolgreiche Städte haben Little Italy oder Chinatown.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/waz/rhein-ruhr/2009/10/14/news-136968444/detail.html

    Lesen – und smart-bag nicht vergessen!

  75. Nachdem Seyran Ates Deutsch aus dem Grundgesetz weghaben will, prescht nun Deligöz vor…
    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/2009280_E-Book-Seyran-Ates-Pina-Bausch-Nachfolger.html

    Die Türken wollen wie einst Hitler die ganze Welt erobern:
    http://tr1.harunyahya.com/Image/turkisch_islamische_union2.jpg

    Kein Wunder, sie haben Hitler ja damals bestens angeleitet. Und für Türken gibt es nichts anderes als „türkisch“. Alles andere wird von denen bekämpft und soll mit Gewalt weg. Wenn denen ein Volk im Weg steht, so wie wir, wird es aus dem Weg geräumt. Daß die Türken selber anderen im Weg stehen, sehen die nicht, da sie ganz allein herrschen wollen. Und je weniger sie in die Schranken gewiesen werden, je näher die Macht rückt, desto extremer und unhaltbarer werden sie, wie Frau Deligöz zeigt.

    Komisch, daß sich in der Türkei niemand so benehmen darf – er würde sofort eingesperrt werden, gefoltert oder noch Schlimmeres.

    In der Türkei warten über 80 Millionen Leute, mit einem Schwall in die EU einzufluten und Europa endlich ganz zu erobern. Da haben wir die neue „Goldene Horde“.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Horde

  76. #25 Junin

    Was will sich denn die Zicke nehmen ? Noch nie was von Demokratie gehöhrt ?

    Demokratie interessiert die nicht. Die nehmen sich, was immer geht oder sie versuchen es zumindest. Sie hatten bisher bei unseren dämlichen Politikern und der islamophilen Justiz schon großen Erfolg. Aber alle haben offensichtlich vergessen, dass auch der deutsche Michel eine Grenze kennt und ihm irgendwann die Galle überläuft…

  77. „Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen. “

    Och, mal ganz was neues ! 🙂

  78. „Schon seit langem spricht man beispielsweise vom „östlichen Türkentum“ (Do?u Türklü?ü), das ist der Raum von Aserbeidschan bis zur Mongolei, und vom „westlichen Türkentum“ (Bat? Türklü?ü), was in etwa der gegenwärtigen Türkei entspricht. Nun gibt es außerdem das „Europäische Türkentum“ (Avrupa Türklü?ü) als drittes Glied.
    Politisch gesehen soll durch den Begriff des „europäischen Türkentums“ die Bindung der Migranten zu den nationalen Werten und Tugenden sowie zu den Institutionen des Heimatlandes gestärkt und in den europäischen Auf­nahme­ländern der Mobilisierungseffekt für eine starke türkisch-nationale Lobby stabilisiert werden. Der politische Bezug zum Heimatland soll durch eine politische Mobilität im Aufnahmeland weiter entwickelt werden.“
    http://www.aagb.net/index.php?option=com_content&task=view&id=332

    Man darf bitteschön nicht vergessen, daß die Türkei am 23.2.1945, als ihr Bündnispartner Deutschland k.o. am Boden lag, uns Deutschen den Krieg erklärte, um auf die Seite der Siegermächte zu kommen und sich vor der Rache Rußlands in die Arme der USA zu retten (da die Türkei zusammen mit Hitler Rußland angriff!). Ein Friedensabkommen gab es nicht udn wurde auch nicht angestrebt, und wir sind bis heute Feindesland, das erobert wird. Wir befinden uns seit dem 23.2.1945 im Krieg mit der Türkei, ohne davon zu wissen, weil wir von vorne bis hinten belogen und verraten werden! Nicht zu vergessen, daß die Türkei selber kaum Kriegsschäden erlitt, weil ihr Sklave Deutschland die Drecksarbeit für sie machte, zu Abermillionen im Krieg verreckte – und dann von der Türkei die Schuld für alles bekam.

    http://books.google.de/books?id=KRUkvbvqGBIC&pg=PA20&lpg=PA20&dq=februar+1945+t%C3%BCrkei+deutschland+krieg&source=bl&ots=b9ScZ9C-k-&sig=ees_PaU_Jxfg7V0DLsyv3Ke99nc&hl=de&ei=DqrXSvq8N4mmmAOCz9iKBw&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&ved=0CBcQ6AEwBQ#v=onepage&q=februar%201945%20t%C3%BCrkei%20deutschland%20krieg&f=false

  79. Tja, da haben wir uns was eingebrockt.

    Die Parteienlandschaft ist ultimativ kaputt.

    Die Geister die ich rief…

  80. … Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger …

    Was für ein Irrsinn …

    Bei solchen Aussagen bin ich nur noch sprachlos. Aber mir wird klar, wie radikal wir aufräumen müssen, um Deutschland vom Schmutz zu befreien.

    Menschen, die nichts weiter getan haben, als unsere Sozialsysteme zu mißbrauchen, schwadronieren frech vom Aufbau unseres Landes. Es ist zum Kotzen …

  81. Und ich fordere, dass sich türkischstämmige Politiker endlich für das unverschämte Verhalten vieler ihrer Mitürger in unserem Land entschuldigen.

    Des weiteren kann ich es nicht mehr hören, wenn türkische Vereine / Abgeordnete / Privatpersonen etc. immer nur fordern, ohne der Gesellschaft etwas Positives zurückzugeben.

  82. Die Armenier wurden ja nicht massakriert, nein, sie sind an Erschöpfung gestorben.

    Deutschland aufgebaut…
    Wenn die Deutschland aufgebaut hätten, dann wäre Deutschland wohl kaum Exportweltmeister.

    In anderen Ländern, außer EU-Ländern, gäbe es wohl kaum so ein devotes Verhalten ggüber Feinden.

  83. Klar,die Türken NEHMEN sich Rechte, unserer islamophilen linksgrünen Politik sei dank!
    Wie wärs, wenn wir jetzt deutlich sagen: WIR LASSEN NICHT ZU, daß sich Türken in Deutschland Rechte nehmen, denn das heißt nichts anderes, als die Deutschen in ihren Rechten zu beschneiden. WIR LASSEN NICHT ZU, daß wir in unseren Rechten beschnitten werden. Türkische Abgeordnete können sich zur Wahl stellen, und wenn sie nicht gewählt werden, haben sie Pech gehabt. Sich Sitze im Parlament NEHMEN, geht hier nicht.
    Aber das war ja schon Erdogans Forderung: Nicht-Integration ist Menschenrecht, „Teilhabe“ (bis zur gänzlichen Machtübernahme) ist das Ziel.
    Ich sag’s ja schon lange: wer unsere europäische Kunst und Kultur, unsere westlichen Freiheitsrechte nicht aufgeben will, kann nicht Grün wählen. Diese volldreiste Forderung bestätigt micht in meiner Ansicht.

  84. …gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden. Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen.

    Wir hatten das schon mal.

    Nannte sich Umbildung der Länderparlamente nach den Ergebnissen der Reichstagswahl vom 05.03.1933.
    „Gesetz zur Gleichschaltung der Länder mit dem Reich“ vom 31.03.1933.

    Nur jetzt wird die Umbildung nach den demographischen Verhältnissen gefordert.

    Sehr schön…

  85. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben, nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden.

    Ich frage mich wie Plondfair ebenfalls, von welchen Türken die Frau redet. Es mag ein paar wenige Einzelfälle, wo das tatsächlich zutrifft. Aber die Mehrheit denkt eher wie Nationalspieler Özil, der beim Abspielen der deutschen Hyme lieber zu Allah betet.

    Aber eines wundert mich: Es gibt hier so viele Kommentatoren, die türkisch können. Seid ihr Türken, die sich von ihren Landsleuten distanzieren? Oder Deutsche, die in fast reinen türkischen Zonen wie Marxloh leben, und ohne türkisch nicht mal einkaufen können? Oder einfach Leute, die sich schon mal vorausschauend an die künftige Landessprache angepasst haben? 😉

  86. ekin.deligoez@bundestag.de

    Sie werden wie folgt zitiert :

    Grünen-Abgeordnete Ekin Deligöz habe gesagt, dass sowohl in den Landesparlamenten als auch in den Stadträten zu wenige türkischstämmige Migranten vertreten sind. Die Zeit sei schon längst gekommen, dass diejenigen, die seit 50 Jahren teilweise mehr für das Land getan haben als die eigenen Bürger

    Von welchen Türken reden Sie ??? wie Nationalspieler Özil, der beim Abspielen der deutschen Hyme lieber zu Allah betet ?

    Im grossen Übermass haben uns Türken mehrere 100 Milliarden Stütze gekostet !

    Reden Sie von den Türken die Herr Öger SPD als grössten Teil ANALPHABETINNEN aus Anatolien nennt ?? die 50.000 Importbräute / jahr ???

    und es mehr als manch anderer verinnerlichen und lieben, nun auch gleichberechtigt in den jeweiligen Parlamenten vertreten werden. Wenn dieses Recht den Migranten nicht gegeben wird, werde man es sich nehmen. (SABAH)

    Wieder eine äusserst üble türkische Drohung , die auf Bürgerkrieg hinaus läuft !!

    Wenn das der Wahrheit entspricht … UNGLAUBLICH jetzt kommt die wahre Gesinnung hinter der hässlichen Muslim-Maske : BESETZUNG UND Eroberung

    Ober ohne mich

  87. Wie, liebe Grünin, wäre es, wenn zunächst mal im Anteil der Bevölkerung die Teilnahme der Muslime bei Freiwilligen Feuerwehren, bei Rettungsdiensten des DRK, Malteser usw., beim THW gesteigert würde?
    Wie wärs, den Anteil der Bevölkerung entsprechend, die Straftatenanzahl zu senken?
    Oder soll das dann vom hohen Anteil Muslime im Parlament übernommen werden?
    Aber unter dem Motto: „Ich fordere mal wieder was für Muslime“, wird der Forderungskatalog nun täglich erweitert und landet sicher wieder vor irgendeinem Gericht, daß diese Forderung dann auch bestätigt!

  88. Ich wünsche mir mehr Abgeordnete, mit Hirn und
    Verstand. Wenn grünes zu lange in der Sonne liegt, wird es braun. 😉

  89. Tja, je mehr passdeutsche türken in den parlamenten sitzen, um so mehr können sie ihre interessen durchsetzen.

    Es wurde ja schon mal aufgerufen, die dt. staatsangehörigkeit anzunehmen, nur um eine türkische partei zu gründen.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    sind wir noch herr im eigenen hause.

  90. Es können natürlich mehr Türken in europäische Parlamente einziehen,schliesslich gibt es hier keine Rassisten, allerdings müssen sie vorher zum Christentum,Buddhismus,Hinduismus,Judentum usw konvertieren oder völlig Religionsfrei werden-da der Islam nicht Politik von Religion trennt.Und Ziel des Islam nicht die Demokratie sondern die Scharia ist.
    Somit ist in quasi allen islamischen Ländern keine Demokratie zu finden dafür aber Folter und Bürgerkrieg um Minderheiten zu unterdrücken.Ob Frau Ekin Deligöz darüber schon nachdenken musste,oder will sie für uns die Scharia mit taquiya einführen,klingt doch viel wahrscheinlicher ? Wäre auch schön wenn sie ihre Gedanken in Somalia,Sudan oder Afgahnistan verbreiten würde….oder in der Türkei in der 99% muslimisch gemacht wurden…ob freiwillig …soviel zur türkischen Toleranz.

  91. Warum türkischstämmige und nicht vietnamesisch-, polnisch-, ungarisch- oder sonstige -stämmige? Wir haben Einwanderer aus gut 150 Nationen aber alles dreht sich in Deutschland nur noch um den Islam oder türkisch-arabische Immigranten. Es nervt!

  92. Sollen sie doch erst einmal versuchen, sich bei uns etwas widerrechtlich anzueignen, diese türkischen Vollpfosten, umso schneller und deftiger können wir ihnen zeigen, wo der Barthel den Most zapft! 🙂

  93. Kleiner Nachtrag:

    Sollte sie es ernst meinen mit ihrer demokratiefeindlichen Anmaßung, wäre sie auf jeden Fall eine Kandidatin für den Verfassungsschutz!

  94. 100 Geschichte altneu (16. Okt 2009 01:18)

    Grüße Dich Geschichte altneu!!!!!!!

    Das ist höchst interessant, was du da geschrieben hast. Über die sogenannte Waffenbruderschaft Deutschland und Türkei. Ich bin ja geschichtlich ziemlich gut bewandert, aber dies, habe ich selbst noch nicht gewusst. Danke für diesen Hinweis.
    Dies zeigt doch ganz deutlich, was für Charaktere in diesem Volk herrschen.

    PI müsste mal eine große Serie über türkische Geschichte bringen. Das wäre eine tolle Sache.

    Dies könnte zu einer Aufklärung führen, die dem Herrenmensch Kenan Kolat, den Geifer im Maul erscheinen lässt.

    Sehr interessant. By the way.

    Helmut Schmidt, Altkanzler a. D. und Nikotinschlot der SPD, mokierte sich darüber, dass 7 Mill. Ausländer im Land, auf eine verfehlte Politik hinweisen. Dieser Nikotinschlot hat in seiner Amtszeit, in den 70er Jahren, doch gerade diese Massenzuwanderung zugelassen.
    Außerdem war Schmidt NS-Offizier und hat bei den Prozessen gegen die Mitglieder des 20.Juli, ganz brav im Gerichtssaal mitangesehen, wie der Blutrichter Freisler, diese mutigen Männer nicht nur zusammen geschrien hatte, sondern auch zum Tode verurteilte.

    Da sieht man wieder. Schmidtchen saß seelenruhig dabei, wie mutige Männer ihr Leben gaben für ihre Ideale.
    Was für eine elende und rauchende Kreatur.

    Ein widerlicher Heuchler mit schweren Nikotinabusus.

  95. Da sieht man es wieder: selbst wenn man es nicht mit sog. gläubigen Muslimen zu tun hat, die einem ständig mit ihrer Religionsscheiße auf den Keks gehn, man hat es auch immer mit nationalistischen Türken zu tun. Sie nehmen uns von 2 Seiten in die Mangel.

Comments are closed.