KoranKasachstan ist das erste Land auf der Welt, das offiziell Koranverse als „extremistische Literatur“ verbietet. Wie das kasachische Justiz-Ministerium bekannt gibt, wurden Audioaufnahmen zahlreicher einschlägiger Gewaltsuren verboten. Auf dem kasachischen „Extremismus-Index“ befinden sich insgesamt 207 Titel, darunter auch Flugblätter und Hörbücher. Kasachstan will damit die wahabitisch-islamische Hasspropaganda unterbinden und ist in dem Punkt weiter als wir…

(Spürnase: M.W.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

57 KOMMENTARE

  1. Ja, ein Buch, dessen Inhalte da, wo sie befolgt werden, dazu geeignet sind, sozialen Frieden in Zivilgesellschaften äußerst nachhaltig zu stören.

  2. Bitte?

    Kaum zu glauben…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kasachstan#Religionen

    47 % der Bevölkerung gehört zum Islam, die meisten davon sind Sunniten. Der Islam ist seit dem 8. Jahrhundert in Kasachstan die vorherrschende Religion. Viele kasachische Nomaden nahmen jedoch erst im 18. und 19. Jahrhundert den Islam endgültig an.

    Hoffentlich stellt sich das Ganze nicht als neues Borat-Projekt heraus.

  3. Äh, moment mal, wie war das nun mit der Meinungsfreiheit? Sind die Leute hier plötzlich für Bücherverbrennung und Inquisition? Halten die Menschen für zu blöd, sich selbst eine Meinung zu bilden? Wollen also Leute, die auswählen dürfen, was andere lesen und hören dürfen?

    Soso, interessant.

    (Meinungsfreiheit ist natürlich nicht dasselbe wie Tatfreiheit.)

    Und was ist Kasachstan eigentlich für ein Staat? Ein Modell der Demokratie, eine Republik, ein freier Staat?

  4. #1 schmibrn hat recht: Da hat wohl jemand den Koran tatsächlich ganz gelesen und nicht nur die vom Zentralrat der Muslime für Dhimmies freigegebenen Suren. Ich wünschte, unsere Gutmenschen würden endlich mal in den Koran reinschauen – aber in die vollständige Ausgabe (die ja auch nach Aussage aller moslemischen Geistlichen alleinig gültig ist).

    Erstaulich ist aber, das sowas in einem halb-islamischen Land geht, in Deutschland (oder in wohl jedem europäischen Land) undenkbar ist.

  5. Habe auch den großen islahm-Anteil gelesen und kann das nicht so ganz glauben… Mag sein, dass einige Suren verboten wurden, aber es sind ausgerechnet Sunniten die dort leben, also Traditionalisten. Von daher kann ich mir das mit dem „gelobten Land“ nicht so recht vorstellen, wobei ich beim Lesen der Schlagzeile auch erst mal gejubelt und bereits geistig die Koffer gepackt habe 😉

  6. >Mein Kampf< wurde im Dritten Reich nicht verboten, so wie der Koran heute nicht verboten ist. Das liegt daran, das Politiker wie Medien damals wie heute, keine Demokraten sind.
    Mit wenigen Ausnahmen.

  7. Unglaublich,selbst in Kasachstan sitzen die Nazis und Rassisten! Ob die Gutmenschenkeule so weit reicht?

  8. Kasachstan ist sicherlich kein freies Land mit Meinungsfreiheit und Gewaltenteilung. War nicht Kasachstan das Land, das von Siemens moderne Telefoninfrastruktur en gros einkaufte? Inklusive vorinstallierter Abhörmöglichkeiten??!

    Oder irre ich mich??

    Aber es gibt ja immer wieder Blüten, auch in Diktaturen.

    Von der DDR1.0 sind sie so nachhaltig in den Köpfen geblieben, dass es nun die DDR2.0 und bald schon DDR3.0 geben wird.

    Dennoch ist jede Ächtung dieser Mordfibel sicherlich ein Gewinn!

  9. Mir faellt ein Stein vom Herzen.
    Dieses elendige sinistre korrupte Luegenpack das hier in Europa mit dem Teufel packtiert, wird sich mehr und mehr vorfuehren lassen muessen.
    Die Wahrheit siegt am Ende IMMER.

    Die Heuchler werden auf dem Scheiterhaufen der Geschichtsschreibung landen und man wird den Kindern in den kommenden tausen Jahren mit den Finger auf ihre Bilder zeigen „siehst du, dies sind die groessten Heuchler und korrupten Apparatschicks der menschlichen Gesichichtsschreibung, die mit dem Barbaren kollaborierten um Ihnen die Zivilisation zu verkaufen.

  10. Ich halte nichts von Beschränkung der freien Rede. In welchem Zusammenhang auch immer.
    Damit fängt die Knechtschaft an.
    Und Kasachstan, eine lupenreine Einmanndiktatur ist keine Alternative.

  11. kasachstan ist ja moderner, als ich gedacht habe.
    und seiner zeit voraus.
    wenigstens da gibt es noch leute, die denken.

  12. Endlich mal eine intelligente Entscheidung. Und wir haben wenigstens einen Präzedenzfall, auf den wir uns berufen können. Ich habe schon neulich irgendwo gelesen, dass Russland im allgemeinem ein großes Problem mit dem wachsenden Wahabitismus hat. Die haben auch zu viele schwer kontrollierbare Grenzen zu solchen islamischen Staaten, wo man sich nicht mal mit elektrischen Stacheldraht ausreichend schützen kann.

    Eigentlich wird diese Erde nur dann Frieden finden können, wenn der Koran und der Islam überall verteufelt und verboten wird.

  13. Borat würde singen vor Freude:

    Kazakhstan is the greatest country in the world.
    All the other countries are run by little girls.

  14. #17 Sauerkartoffel

    Erstens:
    Die freie Rede ist in Karachstan sicher nicht in Gefahr.

    Zweitens:
    Toleranz muss Grenzen haben.
    Toleranz gegenueber Untoleranz ist ein Verbrechen.
    Es geht hier um GRUNDLAGEN(!) nicht um die freie Rede.

    GRUNDLAGEN heisst dass sich die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit danach orientiert. Jetzt bitte Hirnschmalz einschalten.

  15. Geiiiil!!!!

    Endlich mal was Positives aus Borat’s Ländle.

    Lang lebe Borat.

    Das kann doch nicht wahr sein, dass manche Länderregierungen Verstand besitzen.

    Boooooo eyhhh, ich bin platt.

    Bei uns wird fleißig eine Schreiturmklitsche nach der anderen gebaut. Hassprediger tummeln sich ungeniert in unserem Land und pöbeln in übelster Weise gegen die Bevölkerung.

    Kopftuchmutanten und Burka-Gespenster werden immer zahlreicher in unserem Straßenbild. Es graut einem direkt.

    Es ist bald Halloween. Vielleicht ein Vorschlag zur Verkleidung. Einen Fetzen Burka drüber ziehen und Süßes oder Saures fordern. Mal sehen, wie die Leute reagieren. Ich lach mich jetzt schon schief.

    Also, 31. Oktober ist Burka-Halloween.

    Viel Spaß

  16. Ich habe da so ein Problem!

    Warum wird hier gejubelt? Seit wann ist es ein Gewinn wenn ich Wort und Schrift verbiete oder es auf einen Index setze? Ist es nicht das was wir den Linken 68er immer vorwerfen?

    Verbote von Gewaltsuren bringen doch nix! Das denken ist doch dann immer noch nicht weg!

    Viel wichtiger ist eine ehrliche und offene Diskussion. Ohne Tabus, ohne vorauseilendem Gehorsam. Und da darf sich dann auch jeder mal beleidigt fühlen!

    Für die freie Rede sollten wir kämpfen, nicht für das verbieten einzelner Abschnitte im Koran! Das Unwissen über diese Gewaltsuren ist doch das Problem und wenn die gestrichen werden, glaubt irgendjemand, dass sie dann aus den Köpfen sind? Ist doch absurd!

  17. Sorry, aber der Artikel ist offenbar eine Ente
    Es gab bereits eine Richtigstellung und darin heisst es, dass nicht der Koran selbst, bzw. siene Suren verboten wurden, sondern lediglich bestimmte Audiokommentare, die wohl in einer Liste auf der Website des Justizministerium online waren.

    http://cnobbi.com/3156.html

    Ich weiss, es ist ne Muselseite, aber wie schon oben erwähnt, ist das ein Großteils islamisches Land und die werden nicht ihre eigenen Glaubensgrundlage verbieten.

  18. #24 WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2009 14:12)
    Ich habe da so ein Problem!
    Warum wird hier gejubelt?

    Weil es ein Signal ist gegen die Ausbreitung einer Ideologie, die unsere Zivilisation beseitigen will. Bisher gibt es wenig bis nichts dergleichen.

    Die Kasachen sind eben schon weit bereichert und haben Angst vor der kompletten Bereicherung. Das ist ein gutes Zeichen. (Es wird sich aber zeigen ob die Meldung so stimmt).

  19. #22 Ogmios (10. Okt 2009 14:01)
    Erstens:
    Die freie Rede ist in Karachstan sicher nicht in Gefahr.

    Von Kasachstan weißt du offensichtlich weniger, als ich von Quantenmechanik. Und das ist sehr wenig.
    Ohne freie Rede, keine Demokratie. Wo das hinführt sieht man gerade bei Sarrazin.
    Welches weise Gemium soll denn bitte bestimmen, was gesagt werden darf, und was nicht?
    Stell dir vor, ein Moslem bekommt die Deutungshoheit. Was dann?

  20. Kasachstan? In meiner westlichen Arroganz habe ich geglaubt, das sei ein armes Bergvölkchen!

    Tatsächlich sind sie verdammt fortschrittlich!

  21. #9 Confluctor (10. Okt 2009 13:26)

    „Und was ist Kasachstan eigentlich für ein Staat?“

    Diese Frage läßt sich wegen dem „eigentlich“ nicht beantworten.
    Wegen dem „eigentlich“ muß man erstmal herausfinden was Du mit dem „eigentlich“ meinst und worauf es sich beziehen soll. Dann muß´geklärt werden, welche anderen Möglichkeiten sich daraus ergeben.
    Wenn Du eine konkrete Antwort haben willst, mußt Du eine konkrete Frage stellen :“Und was ist Kasachstan für ein Staat?
    Jetzt ist es eine konkrete Frage und es erleichtert die Antwort, weil die Frage nicht durch ein „eigentlich“ verwässert wird. Es fällt nichtmal auf, daß das „eigentlich“ nicht verwendet wird, es hinterläßt nichtmal eine bemerkbare und hinterfragbare Lücke.
    Das „eigentlich“ ist sinnlos und überflüssig. Hätte das „eigentlich“ einen Sinn, wrum verwendest Du es nicht auch hier? : „Ein Modell der Demokratie, eine Republik, ein freier Staat?“ und hier : „Äh, moment mal, wie war das nun mit der Meinungsfreiheit?“, zum Beispiel?

  22. #28 Schweizerlein
    Ist es nicht eher ein Signal der Diktatur?

    Wer bestimmt denn was verboten wird? Gab es eine Volksabstimmung?

    Tatsächlich bin ich eher für die Abschaffung von §130 Volksverhetzung!

    Lieber lese und höre ich andere Dummheiten, als das ich mich nicht frei Äußern darf.

    Mit verboten (in Wort und Schrift) erreicht man nur Widerstand und Untergrund, nur Aufklärung hilft und die ist bei uns Verboten oder es kommt §130-Keule!

    Noch mal lieber ich weiß was der Andere für ein Blödsinn denkt, als das er heimlich rekrutiert.

    Taten kann man verbieten! Aber das denken? Ist nicht das der Grund warum wir bei PI sind, weil man uns in der Öffentlichkeit das Denken verbieten will. Nein so geht das nicht. Wenn ich frei sein will im Denken, Reden und Schreiben, dann muss das auch für meine Gegner gelten!

    Unser Problem ist doch in Wahrheit nicht der Islam, sondern sind wir selber!
    – Wir sind es doch die die Demokratie abschaffen!
    – Wir sind es doch die sich einen Maulkorb verpasst haben!
    – Wir weichen doch vor jeder islamischen Forderung zurück!
    – Wir kämpfen doch nicht für die Verfolgten in islamischen Ländern!
    – Wir sagen nicht Nein!

    Der „Islam“ nimmt doch nur das, was wir aufgeben! Nicht der Islam ist in Wahrheit unser Feind es sind unsere Politiker! Wenn WIR das Problem mit den Politikern jemals lösen sollten, dann wird sich Problem Islam fast von selber lösen. Zumindest in Europa. Die Gesetze sind streng genommen alle schon da, sie müssen nur umgesetzt werden!

  23. #32 Islamfoe
    Eigentlich gehst du mir auf den Sack!
    Und uneigentlich auch!
    Eigentlich Frage ich mich, ob dir jedes mal einer abgeht und ich stelle mir lieber nicht vor, was du gerade machst, wenn du „eigentlich“ schreibst.

  24. Wenn Europa mal so weit ist, wird der ganze Politikwichs in Europa ganz entsetzt schauen und behaupten, von nichts gewusst zu haben. Aus dieser Nummer kommen sie nicht mehr raus. Sie haben Europas Erbe zerstört und an Wüstenvölker und Islamistenvereine verscherbelt und verschenkt. Zum Leidtragen von Frauen, Kinder und der restlichen Bevölkerung. Ich spucke auf sie, aber das ist gar nichts dagegen, was sie erwartet.

  25. Wie Dominosteine purzelt zurzeit peu á peu das ganze verlogene, widerliche Gesülze der „Religion der Rechtgläubigen“!
    Der Islam wird in diesen Tagen nicht mehr zur Ruhe kommen – und es ist zu hoffen, dass das nur die Ruhe vor dem Sturm ist! 🙂

  26. #26 Eisfee (10. Okt 2009 14:14)

    Sorry, aber der Artikel ist offenbar eine Ente

    Naja, nicht ganz Ente.
    Ich will mal deinen schon konreten Kommentar nochmal konkretisieren:

    Es ging um Audioaufnahmen von bestimmten Koransuren, die von bestimmten Leuten rezitiert wurden.
    Diese wurden auf den Index gesetzt.
    Die Kasachen wollen ihre Ruhe haben vor den muselmanischen Eiferern aus den muselmanischen Gottesstaaten, die die Leute gegen die andere größere Hälfte der Bevölkerung aufhetzen wollen.

    Inwieweit sowas nutzen wird, wird man sehen. Aber es wird wenigstens ein Zeichen gesetzt.
    Aber hier wird den Hetzern noch ein roter Teppich ausgerollt.

  27. #30 Ypsilanti
    Tatsächlich sind sie verdammt fortschrittlich!

    Du wirst es nicht glauben.
    Aber das ist das direkte Resultat von 70 Jahren Sovjetmacht.
    Die leben ganz gut davon, auch wenn das in der neueren Geschichtsschreibung gerne relativiert wird.

  28. Die Meldung ist der Wahnsinn. Es gibt also noch Hoffnung. Allerdings müssen wir in Deutschland noch viel tun, sehr viel tun.

  29. #9 Confluctor:

    Äh, moment mal, wie war das nun mit der Meinungsfreiheit? Sind die Leute hier plötzlich für Bücherverbrennung und Inquisition?

    Wenn ich dich, Confluctor, als zu verachtendes Schwein bezeichne, als Tier, dass noch unter den niedersten Gewürm steht, als jemanden, der gar nicht das Recht zu leben hat …

    … na, dann wärst du ja zu Recht sauer.
    Und würde ich das behaupten, müsste ich es entweder beweisen -was mir ziemlich schwer fallen dürfte-, oder ich hätte mich wegen Beleidigung strafbar gemacht.

    Außer, du bist Jude oder Christ oder ungläubig (und ich vermute mal, irgendwas davon wirst du schon sein). Dann brauche ich nur Moslem zu werden und dir aus dem Koran vorzulesen, dann hörst du GENAU DAS da oben !

    Und das völlig straffrei.

    Und das finde ich falsch. Grundfalsch!
    Aber jemanden verklagen, der ein legales Buch vorliest, geht schlecht.

    Also – ?

    Übrigens: die entsprechenden Koransuren raussuchen machst du als Übungsaufgabe bitte mal selbst 🙂

    @ #32 Islamfoe
    (oder all die anderen Tarn-Nicks)

    Wieso hier ? Warum immer und ausgerechnet und ohne jeden vernünftigen Grund hier?

    Gibt doch so schöne andere Betätigungen.

    Könntest du nicht einfach mal zu Hause die Noppen der Raufasertapete zählen?

  30. @34 WahrerSozialDemokrat

    1.
    Toleranz muss Grenzen haben.
    Grenzenlose Toleranz ist eine Form der Prinzipien- u. Gesetzlosigkeit.
    Prinzipien- u.Gesetzlosigkeit ist genauso kontraproduktiv wie Intoleranz.
    Prinzipien- u.Gesetzlosigkeit sind nichts anderes als die Kehrseite der Unfreiheit [egal ob der linken, rechten oder koranischen] und dieselbe Prinzipien- u. Gesetzlosigkeit bildet genau jenen Boden auf welchem sich die Unfreiheit bzw faschistische Intoleranz widerstandslos an die Macht manipulieren kann.
    Fazit:
    Toleranz gegenüber Untoleranz ist ein Verbrechen!

    2.
    Es geht hier um GRUNDLAGEN(!) nicht um die freie Rede.
    GRUNDLAGEN sind RICHTUNGSWEISEND bzw. den Zeitgeist bestimmend,
    d.h.: dass sich eine Gesellschaft o. ein Teil davon in seiner Gesamtheit danach orientiert!

    Es geht also um die systematische Massenindoktrination.
    Das hat mit der Meinungsfreiheit des Einzelnen nichts zu tun.
    Jetzt bitte Hirnschmalz aktivieren.

    http://ogmiostube.blogspot.com/

  31. So wie ich den Dieter Näger kenne, kommt er (heute noch) mit einer Gegendarstellung aus der hervorgeht dass

    a. PI lügt
    b. dass in Kasachstan alles gaaanz anders ist als PI es darstellt
    c. dass der Dieter nicht nur ein intelligenter Junge sondern auch gutmenschlich und politisch korrektisch weit über PI hinausragt.

    Dieter scheint einfach nicht verstehen zu wollen dass manche (viel) lieber mit den Lügen des PI als mit den Wahrheiten des Dieter Näger zu leben wünschen.

    Aber das ist nicht das einzige was der Dieter nie verstehen wird.

  32. #15 RobertOelbermann
    Keine Sorge,
    abgehoert wird in Deutschland oder Italien gewiss nicht weniger wie in Kasachstan, das kann ich dir versichern.

  33. FREIHEIT HOERT SPAETESTENS DORT AUF WO DEREN GEPLANTE SYSTEMATISCHE DEMONTAGE UEBER DIE ANERKENNUNG BZW TOLERIERUNG ENTSPRECHENDER GRUNDLAGEN IN GROSSEN STIL LEGITIMIERT WIRD.

  34. #49 Ogmios (10. Okt 2009 17:48)

    Du kannst die Demokratie nicht retten, indem du die freie Rede abschaffst.
    Freie Rede bedeutet nicht, dass man alles toleriert.
    Übrigens wirst du den Islam nicht besiegen, indem du den Koran verbietest.
    Da hilft nur drüber reden, die Leute müssen wissen, was auf sie zukommt.

  35. Jedes andere Buch, das mehr als 200 Male zum Mord an Andersgläubigen aufruft und in vielen Punkten gegen grundlegende Menschenrechte verstösst, würde verboten. Nicht so der Koran, da beruft man sich ganz einfach auf den Deckmantel der Religion. Ob diese Religion kriminell und volksverhetzend ist, wird nicht gefragt. Verkehrte Welt. Für die Massnahmen in Kasachstan vermisse ich noch die Aufschreie mobilisierten Moslem-Drecksmobs. Aber die werden für Kasachstan wohl unterbleiben. Man kann sich vorstellen, was passieren würde, wenn Deutschland solche Massnahmen beschlossen hätte. Quintessenz, nicht nur die Deutschen sind feige, die Musels sind es ebenso.

  36. Das muss man sich mal vorstellen: bei uns wird ein Realitätsbeschreiber (Sarrazin) öffentlich (im Geiste der Gutmenschen) exekutiert und ein Land, auf das der Deutsche Durchschnittsmichel mitleidig als rückständig herabblickt, wagt es, einen vernünftigen, rationalen Schritt in Richtung Extremismusbekämpfung einzuleiten! Und da brüllen die schwachköpfigen Glatzen, dass sie stolz seien, Deutsche zu sein??? Vielleicht wird man in naher Zukunft einmal mit Fug und Recht sagen können: „Ich bin stolz, ein Kasache zu sein!“

    😉 Oddball

  37. #32 Islamfoe
    Eigentlich gehst du mir auf den Sack!
    Und uneigentlich auch!
    Eigentlich Frage ich mich, ob dir jedes mal einer abgeht und ich stelle mir lieber nicht vor, was du gerade machst, wenn du “eigentlich” schreibst.

    Das ist das, was ich an diesem Blog so liebe.
    Ich musste jetzt gerade über diese Antwort herzlich lachen.

    Genau das macht PI aus:
    Trotz der zeitweiligen Verbissenheit, mit der hier an (eigentlich nur einem Thema) gefeilt wird, werden selbst kleine Feindschaften auf einem echt gutem sprachlichen (und intellektuellen) Niveau abgewickelt.

    Schön!

    Gruß

    Golem

Comments are closed.