Lehrer zusammengeschlagen wegen HandgebenIn Dschidda in Saudi-Arabien ist ein Lehrer von einem Vater zusammengeschlagen worden. Der Lehrer hatte der Tochter des Mannes die Hand gegeben und das nahm der Vater nicht hin. Die Ehre seiner Tochter war durch die Geste ernsthaft angetastet, meinte der Vater.

Er und seine Tochter waren wegen eines Gesprächs mit dem Lehrer gekommen. Als dieser dem Mädchen die Hand gab, sprang der Vater ihn an und biss ihm unter anderem in sein Ohr. Der Lehrer wurde im Krankenhaus behandelt, der Vater wurde für kurze Zeit eingesperrt, ist inzwischen aber wieder auf freiem Fuß.

Eine Meldung, die als solche eher uninteressant wäre, müsste sie nicht korrigiert werden: Der Fall trug sich in Kopenhagen zu. Der Lehrer war Däne, der Vater Palästinenser.

Früher: Andere Länder, andere Sitten.
Heute: Unsere Länder, ihre Sitten…

(Von Andreas F.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

51 KOMMENTARE

  1. Ja, ja dieser Brauch ist schon bekannt. Aber mal ehrlich. Wann schickt diese Vollpfosten endlich mal jemand nach Hause?

  2. Wer meint interkulturelle Differenzen mit dem Faustrecht aus dem Weg zu seinen Gunsten eintscheiden zu dürfen sollte im Folgenden keinem anderen Recht als dem selbst gewählten unterliegen.

  3. Hat sich mal jemand den Artikel in der Jylands Posten durchgelesen. Dort steht über den Angreifer:

    „en 33-årig far med anden etnisk baggrund end dansk“

    (mit einem anderen ethnischen Hindergrund als dänisch)

    Das ist Satire. Nein, die Jylands Posten hat keine Angst zu schreiben, woher der Angreifer stammt, die persiflieren das … genial.

  4. Warum setzt man slche VERBRECHER mitsamt seiner Ehrenvollen Tochte nicht ins nächste Flugzeug ??

    Exemple statuieren ist jetztbald mal angesagt

    Klagen kann er dann von Palestina aus

  5. Der Fall hätte sich auch in jeder deutschen Stadt abspielen können.

    OT: In Bochum wurde ein orthodoxer Priester von „Jugendlichen“ vertrieben, die ihn unter anderem bespuckten. Nun wurde der erste Täter verhaftet: Ein Türke
    http://fact-fiction.net/?p=3124

    Bitte dazu einen Artikel.

  6. Das hier passt zum Topic, ist aber aus München:

    Notruf-Mitschnitt belegt Brutalität der S-Bahn-Prügler

    „Motherfucker“, „Fuck, fuck, fuck“ – und Schreie wie von einem Tier: Die Polizei besitzt Zeitungsberichten zufolge eine Tonbandaufnahme von der tödlichen S-Bahn-Attacke gegen Dominik Brunner. In dem Notruf-Mitschnitt ist einer der beiden Täter zu hören – mit geradezu bestialischen Lauten.

    Nun wurden noch mehr Details über die grausame Tat bekannt: Die „Bild“-Zeitung hat einen Mitschnitt von Brunners Notruf bei der Polizei veröffentlicht. „Wir haben die Tötung auf Band. Das Ganze dauert höchstens eine Minute“, sagte ein Ermittler dem Blatt zufolge. Es sei schrecklich ahzuören, „wie ein Mensch totgeschlagen wird“. Man höre einen schreienden, tobenden Täter – von der Stimme her höchstwahrscheinlich der 18-jährige Markus S. „Er schreit wie ein Tier“, so der Ermittler weiter, „wie von Sinnen“.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,656858,00.html

  7. Ins Ohr gebissen??
    Beißen tun Hunde und Kleinkinder und vielleicht noch Mädchen.
    Das ist doch völlig ehrlos, als Mann zu beißen.

  8. @ #5 plapperstorch (23. Okt 2009 09:53)

    Hat sich mal jemand den Artikel in der Jylands Posten durchgelesen. Dort steht über den Angreifer:

    “en 33-årig far med anden etnisk baggrund end dansk”

    (mit einem anderen ethnischen Hindergrund als dänisch)

    Sehr gut, das kann man auch hierzulande jzum Markenzeichen machen. (TM)

    „… der Täter (mit anderem ethnischen Hintergrund als deutsch)…“
    Der Trick gefällt mir sehr gut – werd ich mir merken.

  9. @#15 Denker

    Nochmal: weiter unten im Artikel wird Klartext geredet und gesagt, dass es sich um einen staatenlosen Palästinenser handelt. Übrigens auch die „linke“ politiken redet darüber Klartext.

  10. #13 Heiner und sonst keiner

    Keine Sorge, Heiner, die Dänen haben auch schon einen RIESEN KAMM auf ihre Gäste ohne Integrationswillen. Gerade die dänischen Zeitungen berichten ausführlich. In dem kleinen Land fallen solche Rohheiten besonders auf und die Dänen wissen schon, das es nicht am Klima liegt.

  11. „Palästinenser“? Sind das nicht diese armen Menschen aus dem Freiluftgefängnis?!
    Ja, aslo ich hab Verständnis, die Armen, man sollte sie wirklich besser behandeln und mehr auf sie eingehen….wo sie durch Israel doch schon so unterdrückt und vertrieben werden.
    Ich bin für Schadensersatz vom Lehrer an den Vater!!! Die Ehre lässt sich bestimmt durch 10.000 Euro (ca 150 DKK ) wieder herstellen!

  12. Im Vergleich zu der Schule in Odense, wo das passiert ist (nicht in Kopenhagen, wie hier im Artikel steht) herrschen in Deutschland, ja sogar in Berlin, goldene Zustände. Über die Schule heisst es verschmitzt, dass „92% der Schüler zweisprachig“ sind.

  13. „mit einem anderen ethnischen Hindergrund als dänisch“ ist tatsächlich eine sehr blumige Umschreibung. Allerdings wird es in Deutschland niemals eine analoge Täterbezeichnung geben, denn hierbei ist zu offensichtlich, wo der Täter herkommt. Das lässt der Wächterrat für politisch-korrekte Schreibweise (kurz „Presserat“) niemals zu.

  14. @#21 KDL

    Sie irren, die Richtlinie des Verschweigens soll geändert werden. Die Herkunft soll künftig nur noch dann verschwiegen werden, wenn sie nix mit der Tat zu tun hat. Im Rahmen der Fahndung soll aber immer der Verdacht der Herkunft genannt werden. Ist noch in der Mache, ging aber vor zwei Tagen über die Ticker.

  15. Morgen zusammen.
    Dachte erst das wäre in good old Germany passiert. Hätte mich auch nicht mehr gewundert.

  16. Der Mann wäre bei mir mitsamt der Tochter sofort im Eilverfahren in den nächsten Flieger ab gen Orient gesetzt worden – und Tschüß!

    Wahrscheinlich lebt der eh von Sozialhilfe…

  17. @#27 Rechtspopulist

    Ich halte es für völlig falsch, so einen Vorfall wieder auf die Sozialhilfeschiene zu schieben. Um den Blick und das Bewußtsein für das Problem bei denjenigen zu schärfen, die es Verschweigen oder davor die Augen verschließen, reichen die nackten Tatsachen aus. Und die beste Tatsache ich, das ein Palistinänser (Migrant) einem Marokkaner (auch Migrant) ins Ohr beisst und ihn vermöbelt, weil der marokkanische Lehrer seiner Schülerin aus Palästina die Hand gegeben hat. Mit der Einheit unter Muslims scheint es nicht weit her zu sein, werder bezüglich der Traditionen, der Sitten und der Ursache von allem, dem Islam, oder genauer dem Koran.

  18. Und weiter? Hat sich der Lehrer gewehrt und den Schatz mit brüllenden Naziparoloen zusammengeschlagen – oder wo ist hier der Skandal, bei dem sich unsere Meinungsinhaber aufregen würden?

  19. Früher: Andere Länder, andere Sitten.
    Heute: Unsere Länder, ihre Sitten…
    Zitatende

    Treffend, wie die Faust auf’s Auge.

  20. @#29 schmibrn

    Nicht immer muss es um einen Skandal gehen. Einfach die Zusammenhänge analysieren und Schlüsse ziehen. Vollsmose, ein Vorort von Odense, hat 12.000 Einwohner. Davon haben über 60% Migrationshintergrund, teils in 3. Generation, zusammengesetzt aus 80 Nationen. Es gibt in Vollsmose zwei Schulen. Der Anteil der Migrantenkinder beträgt aber nicht, wie man annehmen könnte 60:40, sondern liegt bei über 90%. Was wollte Sarrazin uns sagen?

  21. Wird dem Mädel jetzt die Hand abgehackt?

    Schließlich ist ja zuerst die Hand entehrt worden. Und bevor der Entehrvirus sich bis in das Kopftuch ausbreitet, muß doch was unternommen werden.

    Wehe, das Kopftuch wird entehrt! Dann brennen wieder dänische und schweizer Flaggen.

  22. #35 schweinsleber (23. Okt 2009 12:04)

    Aha beim Händeschütteln ist bei Südländern mit Gebisseinsatz zu rechnen…

    Ich würde eher sagen, dass beim Kontakt mit Moslems mit Gewalt zu rechnen ist…

  23. „Als dieser dem Mädchen die Hand gab, sprang der Vater ihn an und biss ihm unter anderem in sein Ohr.“

    Tierisch eben…

  24. #38 baden44

    “Als dieser dem Mädchen die Hand gab, sprang der Vater ihn an und biss ihm unter anderem in sein Ohr.”

    Tierisch eben…

    Ja, so richtig affig!

    Tut mir leid, da ich die Affen beleidigt habe!

    LG

  25. tja…wen überrschts noch..erinnert mich an diesen Fall

    Der Lehrermord von St. Gallen

    ach überigens…der Boxer Mike Tyson musste 3 Millionen US Doller bezahlen und bekam Berufsverbot und zwar lebenslänglich. Verstehe nicht warum dieser Vater bereits frei herumläuft. Wenn ich diesen Lehrer wäre, hätte ich jetzt Todesangst.

  26. Mal wieder ein Beispiel wohin pol. korrekte Toleranz führt…

    Wir leben in einer Gesellschaft, in der Kindern frühzeitig beigebracht wird, daß Toleranz eine Tugend sei. Ob dies aber wirklich so ist, hängt immer
    davon ab, was denn da toleriert wird. Oft ist die nach außen zur Schau getragene Toleranz der politisch Korrekten nichts als eine bequeme
    Konfliktvermeidungsstrategie.

    Thomas Mann…

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn Sie dem Bösen gilt.

  27. Mir kommen langsam Zweifel, ob es nicht noch außer homo sapiens noch eine andere, bis jetzt nicht entdeckte Spezies wie z.B. homo bestialis gibt.

    Denkbar wäre auch eine bis jetzt nicht erkannte Infektionskrankheit wie z.B. rabies orientalis.
    Da würde nur eine frühzeitige Impfung wirken und eine regelmäßige Kontrolle. Bei Einreise in zivilisierte Länder muß ein Impfausweis und ein Nachweis der Ungefährlichkeit erbracht werden.
    Bei Infektion ist die betroffene Person sofort in Quarantäne zu verbringen, bei Behandlungsresistenz auszuweisen. Man muß ja nicht gleich so weit gehen wie Martin Luther, der dazu aufrief, die (Obst und Gemüse- !)Bauern wie tolle Hunde zu töten.

  28. Auch Dänemark tut sich den Islamwahnsinn an und lässt sich zu Schrott fahren.

    Der irre Paliaffe gehört doch raus aus diesem Land mitsamt all den anderen Gestörten Satansmohammeds.

    Es muss endlich eine andere Platte aufgelegt werden als die der Multikultischeisse!

    Es gibt keine Chance Islam ist nicht kompatibel mit westlicher Kultur und sonstigen Werten. Es ist eine Teufelsideologie die nur zerstörend wirkt.

    Die paar Muslos die sich integrieren machen das Kraut nicht fett. Sie haben alle die Selbe Grundeinstellung.

  29. Ich bin nach vielen Jahren Lebens im mittleren Osten nicht überrascht.

    Moslems ist unser Rechtssystem egal.

    Es gibt nur einens: die sharia….

    Wir lassen sie in unsere Länder. Sie leben gemäß ihrer „Moralvorstellungen“.

    Sie müssen dies tun. Andernfalls wären sie keine echten Moslems.

    So einfach ist das.

  30. Die Ehre seiner Tochter war durch die Geste ernsthaft angetastet, meinte der Vater.

    Der hatte wohl eher seine eigene „Ehre“ im Sinn.
    Nur blöd, dass er mit diesem Verhalten beweist, dass er sowas gar nicht hat.
    Einen Lehrer beissen, das ist ja wie in einem Zombie-Film!

  31. Das hätte auch in Neukölln oder sonstwo passieren können. Vielleicht gab es so einen Vorfall sogar schon und die Sache wurde aus multikulturellen Gründen verschwiegen.

  32. #43 Abu Sheitan
    Über deinen Beitrag hab‘ ich mich erst köstlich amüsiert. Je mehr ich aber darüber nachdachte, desto nüchterner wurde ich. Eben doch alles bitterer Ernst, nicht wahr?

  33. ey alda isch mach disch messa host du meine ehre beleidigt

    Hat doch so ein „Dreckseuropäer“ tatsächlich die Tochter eines „Herrenmenschen“ angefasst.

    In Rammelallah und Gaza geht es viel pragaatischer zu:

    Willst du frau? nix geben hand! hand geben beleidigung! geben kamel! kannst du geleich rammeldan feiern! anschelliessend du machen wieda mülltüte drüba. salam habibi!

Comments are closed.