Seyran Ates auf der Frankfurter BuchmesseDie türkischstämmige Islamkritikerin Seyran Ates (Foto) wird sich ganz aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Der Grund sind massive Morddrohungen seit Veröffentlichung ihres neuen Buches „Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“. Musliminnen wie Ates, die selbst entscheiden wollen, wen sie lieben, werden mit dem Tode bedroht. Von Protesten seitens der Moslemverbände oder ihrer linksgrünen Helfershelfer ist nichts bekannt.

Das christliche Medienmagazin Pro schreibt:

Weil sie selbst und ihre Familie in unmittelbarer Gefahr schweben, zieht sich Seyran Ates laut „Deutschlandfunk“ komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Am 16. Oktober war ihr neues Buch „Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“ im Ullstein-Verlag erschienen. „Die Fragen, die sie aufwirft, werden durch brutale Drohungen nicht unterdrückt werden können“, erklärte der Verlag nun.

Seyran Ates ist Frauenrechtlerin und Mitglied der deutschen Islamkonferenz. Die türkischstämmige Anwältin sorgt wegen ihres politischen Engagements immer wieder für Proteste unter Muslimen. Wegen gewalttätiger Angriffe und Drohungen durch die türkischen Prozessgegner gab sie im August 2006 bereits vorübergehend ihre Anwaltszulassung zurück. Zudem habe es damals Anfeindungen, etwa durch die Türkische Gemeinde zu Berlin, gegeben, wie Ates erklärte. Der Grund: Sie hatte eine Frau bei einer Scheidung unterstützt. 2007 nahm sie ihre Tätigkeit als Anwältin wieder auf.

„Muslime müssen ihre Rechte erstreiten“

Nun endet auch die Veröffentlichung ihrer neuesten Streitschrift mit einem Rückzug. In „Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“ wendet sich Ates gegen arrangierte Ehen oder antihomosexuelle Tendenzen im Islam. Sie fordert laut Ullstein: „Genau wie die Frauen und Männer in westlichen Ländern, die in den 60er Jahren erfolgreich für ihre sexuelle Selbstbestimmung gekämpft haben, müssen sich auch die Musliminnen und Muslime ihre Rechte erstreiten. Nur so können Freiheit und Menschenwürde in der islamischen Welt wirklich gelebt werden.“

Erst in der vergangenen Woche sorgte auch ein Roman der Autorin Gabriele Brinkmann für Aufsehen. In ihrem Buch thematisiert sie einen sogenannten Ehrenmord. Der Droste-Verlag veröffentlichte es nicht. Die Begründung: „Spätestens nach den Mohammed-Karikaturen weiß man, dass man Sätze oder Zeichnungen, die den Islam diffamieren, nicht veröffentlichen kann, ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen.“ Unter dem Titel „Ehre, wem Ehre…“ erscheint das Buch nun im Leda-Verlag.

Und so wird mit Seyran Ates wieder eine kritische Stimme durch nackte Gewaltandrohung zum Schweigen gebracht. Wer die couragierte Autorin unterstützen will, sollte sich ihr neues Buch „Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“ jetzt bestellen!

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Am Islam kann es aber nicht liegen, denn wie jeder weiß steht der Islam für übergroße Toleranz. Und schließlich heißt Islam ja auch „Frieden“.

    Ohne Zynismus: Ich habe größte Achtung vor dieser mutigen Frau, auch wenn sie sich erst mal zurückzieht. Ich bin aber sicher, sie kommt wieder.

  2. Habe ich zwar gerade beim Döner-Thread gepostet, aber hier passt es auch gut rein!

    Unliebsame Stimmen werden zum Schweigen gebracht, mitten im okzidentalen Deutschland, kein GrünInnen-Politiker steht Frau Ates bei.

    Wenn Günter Beckstein in Kreuzberg verweilt und es vor seinem Aufenhaltsort zu „Rangeleien“ kommt, dann ruft Mutlu kurz an und schon ist Ruhe!

    Mutlu, können Sie auch Ihre Landsleute von Frau Ates fernhalten?

    http://www.mutlu.de/presse/82325.html

    Heißer Wahlkampfstart im Kiez

    Heißer Wahlkampfstart im Kiez Bayerns Innenminister Beckstein wurde von Störern bedrängt, Grünen-Chefin Roth säbelte am Dönerstand

    Die Grünen-Parteivorsitzende Claudia Roth ist richtig in Rage gekommen. „Wenn Politiker versuchen, Religionen gegeneinander aufzuhetzen oder nach Anschlägen Moslems unter Generalverdacht stellen, macht mich das sehr wütend. Einer, der das tut, redet gerade eine Straße weiter“, sagt Roth am Montagabend kurz nach 19 Uhr bei Kaffee und Plätzchen vor älteren Migranten in einer Begegnungsstätte in der Kreuzberger Adalbertstraße. Der, von dem sie spricht, heißt Günther Beckstein, ist CSU-Politiker und bayerischer Innenminister, und muss gerade ein paar Meter weiter Richtung Kottbusser Tor erfahren, wie ungemütlich auch ein Wahlkampftermin in Kreuzberg sein kann.

    Vor dem Restaurant Hasir an der Ecke Adalbertstraße/Oranienstraße haben sich 300 bis 400 Demonstranten versammelt, die in Sprechchören „Nazis raus“ intonieren. Zwei Hundertschaften sind angerückt, haben die Adalbertstraße am Kottbusser Tor abgesperrt. Sieben bis acht Einsatzwagen stehen rund um das Lokal. Beckstein muss durch den Hintereingang ins Restaurant gelotst werden, erzählt ein Polizeibeamter, um an einer von der Berliner CDU organisierten Diskussion über Integrationspolitik teilnehmen zu können.

    Er spricht eineinhalb Stunden, diskutiert über die doppelte Staatsbürgerschaft, fordert mehr Deutschunterricht für Migranten und eine intensivere Zusammenarbeit zwischen liberalen Christen und Muslimen. Der Umgang mit Migranten sei eine „Existenzfrage unserer Gesellschaft“.

    Draußen vor dem Lokal sind Polizeibeamte mit „kleineren Rangeleien“ beschäftigt und nehmen zwei Demonstranten fest. Zwischen den Autonomen und Schaulustigen haben sich auch Jusos und Vertreter der Grünen Jugend versammelt, die Plakate mit den Worten „Achtung, Beckstein is watching you“ oder – in Anlehnung an das Stoiber-Zitat über Ostdeutsche – „Der Frustrierte darf nicht Minister werden“ hoch halten. Ein Mitglied der Grünen Jugend sagt: „Ich streite mit Beckstein in jedem anderen Bezirk, nur nicht in Kreuzberg.“ Becksteins Erscheinen sei eine „Provokation“.

    Um kurz nach 20.30 Uhr verlässt der bayerische Innenminister das Restaurant, ein paar Minuten später fließt der Verkehr durch die Adalbertstraße wieder. Der geplante Spaziergang mit Beckstein durch die Oranienstraße mit Besuchen türkischer Betriebe ist abgesagt.

    Dass es zu Protesten kommen wird, ist schon vorher bekannt. Auf der Wahlkampftour mit Claudia Roth und dem Kreuzberger Direktkandidaten Christian Ströbele durch den Kiez telefoniert der Grünen-Abgeordnete Özcan Mutlu ein paar Mal mit Sympathisanten seiner Partei, die vor das Hasir ziehen wollen. Roth, die um 16 Uhr beim Obst- und Gemüsestand am Kottbusser Tor viel „Hallo, Merhaba und Guten Tag“ sagt, im Tadim Imbiss vom Döner-Spieß hauchdünne Fleischscheiben abschneidet und anschließend das Kreuzberg-Museum besucht, kommt auch beim Hasir-Restaurant vorbei. Sie winkt fröhlich, schwärmt von dem „guten Döner dort“ und witzelt, die Mitarbeiter mögen Beckstein später eine „richtig scharfe Sauce reintun“.

    Roths Spaziergang durch Kreuzberg wird nicht gestört. Die Grünen-Politikerin besucht den Türkischen Elternverein in der Oranienstraße, informiert sich dort über die Arbeit mit Eltern und Migrantenkindern, spricht über das „nicht genutzte Potenzial“ durch die kulturelle Vielfalt oder durch deutsch-türkische Sprachkenntnisse der Migranten.

    Das betont sie auch auf ihrer letzten Station in der Begegnungsstätte und fordert eine „Kultur der Anerkennung“ für Migranten durch die doppelte Staatsbürgerschaft. Andererseits müssten Ängste von Migranten ernst genommen werden. „Aber Ängste darf man nicht schüren.“ Sie wisse, wovon sie spreche. „Ich komme aus Bayern.“ Sabine Beikler/Werner van Bebber

  3. Kein Gutmensch wird Ates helfen oder nur Anteilnahme entgegenbringen. Stattdessen diskutieren Bosbach, Schäuble, Roth und Westerwelle lieber mit dem linksextremen Mutlu (Grüne) und stufen die Mordrohungen gegen islamkritische Menschen als Einzelfälle herab, um die heile Welt aufrecht zu erhalten, in denen Gutmenschen leben.

    http://www.youtube.com/watch?v=tz9lvzyjaSA

  4. Immer wieder werden Menschen massiv mit dem Tode bedroht, die sich kritisch gegen den Islam äußern.
    Dies zeigt, was das für eine „Religion des Friedens“ ist.
    Seyran Ates ist doch Mitglied der SPD. Wo bleibt der Aufschrei ihrer sogenannten Parteigenossen. Die machen sich jetzt allesamt in die Hosen, einschließlich Opa Müntefering, der von nun an seine private Pflegerin und Liebschaft hat.
    Keiner von diesem Politgesindel, von den Grünen ganz zu schweigen, zeigt Courage.

  5. Wegen gewalttätiger Angriffe und Drohungen durch die türkischen Prozessgegner gab sie im August 2006 bereits vorübergehend ihre Anwaltszulassung zurück

    Einfach nicht zu fassen was hier so alles passiert.

  6. Erlebnisbericht für alle PI-Gegner:
    Als ich eben in den Supermarkt gehen wollte, kam ich an eine Mercedes-Limousine vorbei, vor dem zwei Türken im Gangsterlook standen und die Passenten äußerst aggressiv anstarrten. Als ich vorbeiging änderten sie ihre aggressive Mimik nicht und starrten mich ebenfalls bedrohlich an. Dabei schimpften sie auf türkisch beleidigende Wörter. Hätte irgendein Passant etwas gesagt, dann wäre dieser jetzt in einem Krankwagen auf dem Weg ins Krankenhaus.
    Das alles ist Deutschland!
    http://www.youtube.com/watch?v=XPs9ap-11wQ

    Sarrazin hat Recht! Die Gutmenschen sollten ihre neurotische Störung vom Psychiater behandeln lassen!

  7. Mich würde interessieren, was Claudia Roth dazu sagt. Ich tippe mal: gar nichts. Nur eisernes Schweigen. Schließlich muss sie ja ihre Kräfte für den Kampf gegen Rechts(tm) sammeln. JederIn muss halt Prioritäten setzen.

  8. Tja, der islamisch-türkische Faschismus ist schon so weit reingefressen in der Gesellschaft, daß sich die meisten Menschen gar nicht mehr trauen aufzubegehren. Das fängt schon in der Nachbarschaft an, wenn Hansi Müller mit lautstark-türkischer Eroberungsmusik oder deutschfeindlichem Gangstarapp um seinen Schlaf gebracht wird und seinen Dient verschläft und ihm selbst seine deutsche Blasmusik verboten wird, weil es „Nazi“ ist und das Türkentum stört.

    Noch ein paar Jährchen und wir haben ebenso Brüsseler Türkeiverhältnisse, das türkische Großreich:“Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“.

    Da wird Fatima C. Roth aber rotbraune Bäckchen vor Freude bekommen. Nach ihren über 20 Jahren Türkeipolitik, zahlt es sich nun aus.

  9. Schade, aber bezeichnend leider. Sie wurde von der Öffentlichkeit und von ihren „Mitbürgern“ samt der zahlreichen Islam-Foderungs-Verände alleine gelassen…

  10. Immer Morden, Morden, Morden oder mit Mord drohen – das ist alles, was Muslime können.

    Das war bzw. ist so bei Salman Rushdie, bei Turan Dursun, bei Theo van Gogh, bei Ayaan Hirsi Ali usw.

    Wohlgemerkt: Es geht gar nicht darum, dass man unbedingt mit den Obengenannten einer Meinung sein muss, sondern darum, dass Moslems zu abweichenden Meinungen nichts anderes einfällt: Morden oder mit Mord drohen, Morden oder mit Mord drohen.

    Naja, zu mehr hat es intellektuell ja schon beim „Propheten“ Mohammed nicht gereicht,
    siehe: http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php

    Die vielen Opfer von „Ehren“morden und Terroranschlägen nicht mitgerechnet.

    Wenn Moslems nicht die Nazis von heute sind, wer dann?

  11. Irgendwie beschämt mich das als Mann alles. Wir lassen die Frauen, die sich so etwas trauen alleine. Die einzigen mit deutschem Pass, die sich trauen, gegen den Islam zu veröffentlichen sind Frauen wie Alice Schwarzer und Sabine Beikler.

    Aber irgendwie haben gerade die uns ja erstmal die ganze Männlichkeit ausgetrieben. Wir hätten sozusagen unser Revier schon verteidigt. Dafür machen wir eben jetzt brav unsere Elternzeit und pinkeln im Sitzen.

    Und wenn die Frauen Schutz brauchen, suchen sie sich den dann eben bei so einem Moslem, der genügend Einfluss auf die anderen seines Schlages hat.

  12. Nun, die ausbleibenden Reaktionen der Gutmenscheria und des „Oberextremismusexpertern“ (LOL) Edathy lassen glasklar erkennen, dass diese nur ein Ziel haben: Deutschland mit Hilfe der Islamisten zu zerstören.

  13. #3 Eurabier (19. Okt 2009 21:16)

    Habe ich zwar gerade beim Döner-Thread gepostet, aber hier passt es auch gut rein!

    Grüße Dich Eurabier!!1

    Habe vorhin wieder in den Nachrichten gehört. Das die Lebensmittellkontrolleure, wieder massenhaft, Beanstandungen wegen der Dönerbuden haben. Haufenweise Salmonellen und wegen der Hygiene.
    Soll doch CFR der Döner im Hals stecken bleiben, bei ihrem widerlichen Geschleime in der gewalttätigen Community in Bäääählin.

    Was sagst Du dazu?

    Vielleicht ist ihr ein Döner kredenzt worden, aus Zutaten von Nachbar’s Lumpi.

  14. Schöne heile Welt, in der due Gutmenschen Bosbach, Roth, Steinmeier, Mutlu, Schäuble, Ströbele und Westerwelle leben! Wenn die Welt wirklich so friedlich wäre, wie es die Gutmenschen bereits in der Gegenwart sehen, dann gebe es keinen Islam.

  15. Die meisten wundern sich, dass der Supergau in Form eines Anschlages noch nicht erfolgte. Eines Tages wird es mit Sicherheit passieren. Jedoch auch der Angriff auf eine prominente Person wie Frau Ates, wie er immer auch ausgeht, wird ebenso wie ein groß angelegter Anschlag, einige in diesem Land wachrütteln.

  16. Ich wünsche Frau Ates auch alles Gute, aber das Wünschen wird nicht viel bringen. Sie braucht vielmehr Glück, um zu überleben, damit sie nicht zum deutschen Theo van Gogh wird.

  17. Leider habe ich genau damit gerechnet, niemand hat zum jetzigen Zeitpunkt eine Chance, sich gegen diese hungerige Meute zu stellen. Aber, wir werden uns davon nicht einschüchtern lassen, es ist nur die Ruhe vor dem Sturm, wir haben noch ein bischen Zeit – aber der Wind dreht sich und füllt UNSERE SEGEL – wir werden uns nicht von ein paar Promille einschüchtern lassen. Nun werden wir in aller Ruhe „bunkern“, wie es in der Seefahrt heisst, es werden die Kammern gefüllt. die Kanonen geputzt, die Mannschaften angeheuert, Pulver und Kugeln herangeschafft, Strategen erarbeiten die Schlachtpläne, keine Sorge, in Europa gibt es verdammt gute Jungs ! Lasst die noch ein bischen vom neuen Osmanischen Reich träumen – dieser Traum wird sich hier unten leider nicht verwirklichen lassen – dafür sind die doch etwas zu blöd – eben im Mittelalter stehen geblieben. Die Schwachmaten in der Politik werden wir auch bezwingen, wenn die erstmal 1 000 000 Bürger und mehr regelmässig auf den Strassen sehen, dann läuft es an den Genderschenkeln runter, und die werden sich schnellst möglich davon machen (wohin?-keine Ahnung!) Ach-eigentlich freue ich mich schon darauf-war doch ein bischen langweilig die letzten 20 Jahre….

  18. #15 eigenvalue (19. Okt 2009 21:26)

    Genialer Beitrag!

    Der deutsche Mann wurde zum Eunuchen degradiert lol

  19. Sehr geehrte Frau Ates!!!

    Alle Achtung für Ihren Mut und Courage.

    Als Konsequenz, für das beschissene Verhalten Ihrer hoffentlich bald Ex-Genossen, wäre es nur richtig:

    Treten Sie aus der SPD aus.

    Von den Grünen haben Sie sowieso nichts zu erwarten. Schließlich haben Sie vor der BT 2009 richtig erkannt: Die Grünen sind unwählbar.

    Dies ist nur ein Ratschlag an Ihnen. Sie werden sehen, dass dieses Gesindel, Ihnen in den Rücken fällt.

    MfG

  20. Und 1000te andere Stimmen schreien auf!

    Auch will ich sehen wie Alice Schwarzer und die Zeitschrift Emma reagieren?
    Sie verfolgen definitiv das Ganze und müssen deutlich reagieren um glaubwürdig zu bleiben und ich bin mir sicher sie werden reagieren.
    Alles andere würde sie überflüssig machen.

    Aber egal, wir bekommen diesen Terror schon klein. Ehrlich gesagt haben wir gerade erst angefangen.

  21. Das Erschreckende ist das große Schweigen: der Medien und der Politik. Die diskutieren lieber über Schattenhaushalte.

  22. Unter den ersten drei „Kommentaren“ zwei OT-Postings – bei einer solchen Meldung!

    DANKE dafür , liebe OT-Poster!

    Wer die couragierte Autorin unterstützen will, sollte sich ihr neues Buch “Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“ jetzt bestellen!

    Ich wüsste jemanden, dem ich es auf den Weihnachtsgabentisch legen könnte …

    Erst in der vergangenen Woche sorgte auch ein Roman der Autorin Gabriele Brinkmann für Aufsehen. In ihrem Buch thematisiert sie einen sogenannten Ehrenmord. Der Droste-Verlag veröffentlichte es nicht. (…) Unter dem Titel “Ehre, wem Ehre …” erscheint das Buch nun im Leda-Verlag.

    Steht seit Erscheinen auf meiner Einkaufsliste, obwohl ich eigentlich kein Leser von Regionalkrimis bin.

    Mut gegen gewalttätige muselmanische Zensur muss unterstützt werden!

  23. Wir sollten die Mordmails mit Beistandsmails aufwiegen. Sie muss wissen, dass sie nicht allein ist!!!

  24. Mitleid ? Nicht nötig, weil keine reale Bedrohung. Theater. Perfekt.

    Man sollte sich nicht verarschen lassen. Die Islam-Front steht und kennt ihre Ziele. Man arbeitet mal mit diesem, mal mit jenem Werkzeug.

    Mal mit Sprengstoff, mal mit Tränen. Viele Wege führen zum Ziel.

  25. #14 Candide (19. Okt 2009 21:25)

    Die vielen Opfer von “Ehren”morden und Terroranschlägen nicht mitgerechnet.

    Die Hinrichtung in Bilderstöckchen ist trotz heruntergerissenem Kopftuch weder Ayman Mayzek noch Stephan Kramer noch Sebastian Edathy noch Claudia Roth eine Erwähnung wert. Falscher Täter, falsches Opfer.

    Wenn Moslems nicht die Nazis von heute sind, wer dann?

    Es gibt bedauerlicherweise genug Idioten, die sich Nationale Sozialisten nennen und die wie die Internationationalen Sozialisten unglaublich viel Schaden anrichten können. Die Mohammedaner sind lediglich die Dritten im Bunde, ideologisch den Nationalen Sozialisten nahe, beschützt und gehegt von den Internationationalen Sozialisten.

  26. #1 Byzantion (19. Okt 2009 21:12)

    Heute gibt es einen neuen Rekord!!!!
    Wetten dass…….

    Da würde ich auch mit wetten! 🙂

    Die 49.000 werden heute auf jeden Fall geknackt und ich glaube es werden sogar erstmals über 50000 Besucher an einem Tag hier sein!!
    _____________________________________________

    PI-Freunde und Islamkritiker aus dem Raum Unterfranken, können sich übrigens unter pi-unterfranken@gmx.de melden.

    _____________________________________________

  27. Der berufliche Dachverband von Frau Ates, der Berliner Anwaltsverein, spricht sich Jahren engagiert für eine Bündelung und Ausrichtung der Kapazitäten gegen die eigentliche Bedrohung aus: Dem Kampf gegen die unsäglich vielen rechten Gewalttaten.

    Bei einem solchen Engagement können dann andere Belange nicht mehr berücksichtigt werden. Als regelmäßiger Leser des Berliner Anwaltsblattes ist mir zumindest noch nie aufgefallen, daß Partei für eine durch fremde Kulturen in Deutschland bedrohte Anwältin genommen wurde.

    Es gibt in Berlin meines Wissens über 10.000 Anwälte. Die überwältigende Mehrheit hat keinen moslemischen Hintergrund. Trotzdem wird auf die Belange der großen Minderheit dadurch Rücksicht genommen, daß die von ihr verursachten Probleme verschwiegen werden.

    Was soll man davon halten?

  28. Eine kranke Religion:

    Ates zitiert al-Ghazali über den Samenerguss:

    Wenn die emissio seminis nahe ist, soll man innerlich, ohne die Lippen zu bewegen, sprechen: “Gelobt sei Gott, der aus dem Wasser (Samen) den Menschen geschaffen.”

    Falls jetzt auch noch ein Hassprediger in einer der vielen Moscheen eine Fatwa ausspricht, sollte Ates Europa besser verlassen.

  29. Wieder einmal ein Beispiel dafür, wie sehr die muslimische Welt unsere Unterstützung braucht!
    Ohne uns läuft nix. Zeigen wir den Muslimen, die bereit sind, sich aus diesem Disaster zu befreien, inwieweit wir hinter ihnen stehen. Wenn wir das hinkriegen, stehen auch diejenigen Muslime hinter uns, die nichts anderes wollen als Freiheit anstatt Todesfatwa;-)

  30. Schade, dass Frau Ates nicht mehr dabei ist!
    Besonders deshalb schade, weil sie von islamischen Glaubensbrüdern mit dem Tode bedroht wird, die allein wegen ihres Irrglaubens meinen, eine Frau töten zu müssen, die von ihrem verbrieften Recht auf Meinungsfreiheit gebrauch gemacht hat!

    Dass wir es in diesem Zusammenhang also nicht um Verfechter demokratischer Rechte und Pflichten zu tun haben, müsste mittlerweile auch dem letzten Klappstuhl einleuchten!

  31. Es ist entsetzlich, wie stark sich die Gruenen in den letzten Jahren dafür eingesetzt haben, dass sich die muslimische Gewaltkultur in Deutschland etablieren konnte. Das mit der sexuellen Revolution für die Mohammedaner erscheint mir etwas weltfremd, trotzdem muss man den Mut loben, den Ates bewiesen hat, indem sie auf die mit unseren Wert- und Rechtsordnung nicht vereinbaren Zustände bei den Musels hingewiesen hat. Diese Musels begehen die schlimmsten Verbrechen, ohne dass unser Rechtsstaat eingreift. Die Zwangsverheiratungen gehören dazu.

    Heute wurde die Leiche einer seit dem 8. September vermissten Frau (36) auf dem Gelände eines Anwesens im Landkreis Ostallgäu gefunden. Die Frau wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Auch wenn ich den Vermisstenfall bisher nicht zuordnen kann, lassen die Meldungen vermuten, dass die Frau eine Deutsche ist. Mein Beileid ihren Angehörigen.

    Als dringend tatverdächtig gilt ihr Ehemann, ein Ägypter, er ist seit der Vermissung untergetaucht. Die Staatanwaltschaft Kempten hat gegen den Ägypter Haftbefehl erlassen. Die Pflicht der Staatsanwaltschaft wäre es, den Mann unter Nennung seines Namens und Veröffentlichung seines Fotos zur Fahndung auszuschreiben. Man sollte umgehend gegen die Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige wegen Strafvereitelung stellen. Es ist wirklich ein Skandal, was sich in Bayern in puncto Strafverfolgung von Kulturbereicherern unter dem Innenminister Herrmann abspielt.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Mord-Allgaeu-Aegypter-_arid,1941275_regid,2_puid,2_pageid,4289.html

    http://szon.de/news/wirimsueden/kurz/200910191847.html

  32. #21 muschelschubser (19. Okt 2009 21:31)

    Jedoch auch der Angriff auf eine prominente Person wie Frau Ates, wie er immer auch ausgeht, wird ebenso wie ein groß angelegter Anschlag, einige in diesem Land wachrütteln.

    Bei Prominenten wird die Opferverhöhnung einsetzen, bei einem Anschlag schlägt die große Stunde der Verschwörungstheoretiker und es werd alle Energie darauf verwandt werden, dass ein solcher Anschlag nichts mit dem Islam zu tun hat und wie man „den Generalverdacht“ entkräftet. Das Resultat wird eine Verstärkung des Kampfes gegen Rechts, Rassismus und Islamophobie sein.

  33. #31 Beckskompressor (19. Okt 2009 21:47)

    Es gibt in Berlin meines Wissens über 10.000 Anwälte. Die überwältigende Mehrheit hat keinen moslemischen Hintergrund. Trotzdem wird auf die Belange der großen Minderheit dadurch Rücksicht genommen, daß die von ihr verursachten Probleme verschwiegen werden.

    Was soll man davon halten?
    —————————————–
    Die Antwort auf Deine Frage hast Du schon in Deinem Post gegeben!

    Berlin hat nicht umsonst so viele Anwälte (10.000 sagst Du). Die müssen sich doch von den Rechtsverstößen unserer Bereicherer ernähren – und der Eine oder Andere wird sich mit der Kultur des Friedens eine goldene Nase verdienen. Immerhin wissen die Anwälte, dass Mandate von Kültürbereicherern vom doffen Michel zu honorieren sind! Wir bezahlen de facto noch deren Anwalts- und Gerichtskosten (die Unterbringung ebenso).

    Letzten Endes bezahlen wir alle den Kulturkampf, den unsere Gegner gegen uns -die westliche Zivilisation- führen, selbst!
    Man könnte auch sagen, dass wir uns unser eigenes Grab schaufeln!

  34. Jeder zweite junge Muslim in Deutschland stimmt der Aussage zu:

    „Muslime, die im bewaffneten Kampf für den Glauben sterben, kommen ins Paradies.“

    Jeder vierte Muslim in Deutschland ist zur Gewalt gegen Andersgläubige bereit.

    Bitte klicken Sie auf den dritten Artikel von oben — „Zahlreiche Muslime sind laut einer Studie gewaltbereit.“

    http://www.mister-wong.de/user/yogi02/islamische/

    Alle anderen Artikel natürlich ebenfalls unerläßlich.

    http://www.fact-fiction.net/?p=1298

  35. #32
    Ates zitiert al-Ghazali über den Samenerguss:…

    Tja, so ist es, wenn ein Insider geheimes Wissen ausplaudert. Gefährlich, gefährlich…

    😉

  36. Nachtrag zu #37

    Es wäre gut, wenn jemand, der bei der Augsburger Allgemeinen als Kommentator registriert ist, moniert, dass die Staatsanwaltschaft Kempten den des Mordes dringend tatverdächtigen Ägypter nicht unter Nennung seines Namens und Veröffentlichung seines Fotos zur Fahndung ausgeschrieben hat. Man sollte auch gleich der Staatsanwaltschaft Kempten den Vorwurf machen, dass sie sich mit diesem Versäumnis der Strafvereitelung im Amt schuldig macht.

  37. Öh… hat jemand gerade FAKT im Ersten gesehen? Der Beitrag über Sarrazin war sowas von Autobahn. Der böse Mann hat ja recht *staun*

  38. Das sind die Werkzeuge der Faschisten, einschüchtern, drohen, mundtot machen. Menschen wie Frau Ates gebührt meine Hochachtung. Es wäre fatal, wenn sie jetzt aufgeben würde, es würde wieder ein Stück Menschlichkeit und Demokratie verloren gehen.
    Ich denke nicht, dass dem Islam mit westlichen Werten entgegengetreten werden kann. Diese unter dem Deckmantel einer Religion aggierenden Faschisten verstehen nur eine Sprache, die von Feuer und Schwert.
    Wer Wind sät wird Sturm ernten und von diesem hinweggefegt. Der Islam gehört nicht nach Europa, er gehört unter Strafe verboten, genauso wie der Nationalsozialismis.

  39. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens der Ulstein Verlag Rückgrat zeigt und das Buch im Handel lässt.

  40. Das heißt doch nur, wir müssen unsere muslimischen Freunde noch besser integrieren!!

    „Wir können auf kein Talent verzichten!“ Angela Merkel

  41. Gerade der Deutschlandfunk ist normalerweise führend in Punkto Schönrednerei.
    Frau Ates, meine allerhöchste Hochachtung!

  42. #48 Koltschak

    Da hast Du recht, aber könnte man das nicht auch härter formulieren und die STPO ins Spiel bringen?

  43. #30 rango (19. Okt 2009 21:47)

    #1 Byzantion (19. Okt 2009 21:12)

    Heute gibt es einen neuen Rekord!!!!
    Wetten dass…….

    Da würde ich auch mit wetten! 🙂

    Die 49.000 werden heute auf jeden Fall geknackt und ich glaube es werden sogar erstmals über 50000 Besucher an einem Tag hier sein!!

    Ich Frage mich warum nur so wenige schreiben ?

  44. Muselmänner brauchen -nach ihrer eigenen Meinung- keine sexuelle Revolution.

    Sie nehmen sich, was wen und wann sie wollen. Ganz nach einschlägigen Suren im „Heiligen“ Koran.

    Und da machen sie auch vor egenen Töchtern nicht halt:

    Ein Mann (46) soll sich zwischen 2000 und 2008 insgesamt 384 Mal an seiner Tochter vergangen haben. Die Staatsanwaltschaft Fulda (Hessen) wirft dem allein erziehenden Vater türkischer Herkunft allein 188 Vergewaltigungen seiner anfangs 14 Jahre alten Tochter vor. Das berichtet die „Fuldaer Zeitung“. Auch nachdem die Tochter 2004 im Alter von 18 Jahren aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen war, soll sich der Vater weiterhin an ihr vergangen haben. Im Februar 2009 habe die heute 23-Jährige Anzeige gegen ihren Vater erstattet. Untersuchungshaft!

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker.html

    Und wenn die Tochter nicht will wie der Vater:

    The father accused of murdering his own 15-year-old daughter .. Turkish Kurd Mehmet Goren, 49 .. their daughter was killed in 1999 after she fell in love with the wrong man Halil Unal .. Mr Unal, was then 15 years older than the teenager and a Sunni Muslim, while the Goren family were Alevi Shi’a which was ‚considered utterly unacceptable‘ in the rural communities they originated from in Eastern Turkey.
    It is alleged her father Mehmet, 49, and her uncles Ali, 55, and Cuma, 42, in a ‚family council‘ had decided the pair must die because Tulay was seen as a ‚valueless commodity‘ after losing her virginity to him. ..

    Die eigene Tochter und Nichte als „wertlosen Gebarauchsgegenstand“ zu bezeichnen : Sind das noch Menschen ?

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1221449/Father-accused-murdering-daughter-honour-killing-collapses-court-wife-takes-stand-evidence-him.html

  45. Danke, Seyran Ates.

    Wer so lange gekämpft hat, hat auch das Recht, sich zurückzuziehen.

    Wichtig ist, dass jetzt andere aktiv werden:

    Z.B.: Kleine Zettelchen auslegen:

    „Unbequeme Wahrheiten: pi-news.net“

    Kostet nichts und ist bis jetzt auch noch nicht illegal.

    Wer Mut hat, nimmt teil an Demos, die z.B. von BPE organisiert werden.

    Wer wenig Mut hat, kann in online-Zeitungen Kommentare schreiben und auch dadurch etwas bewirken:
    Insgesamt wird wieder mehr über Integration diskutiert, ein Ergebnis der starken öffentlichen Resonanz z.B. auf Sarrazin.

    Für die Freiheit!

    rotgold

  46. #42 Rudi Ratlos (19. Okt 2009 22:06)
    Das muslimisch-korrekte Sprüchlein beim Samenerguss, das ordentlich aufzusagen ist, offenbart nebenbei ein sehr trauriges und deprimierendes Sexualleben. Erstaunlich, dass noch keiner die vielen Probleme der muslimischen Gesellschaft mit sich und der übrigen Welt in der unbefriedigenden Sexualität angesprochen hat.

  47. Eben in der Sendung „Fakt“ (ARD):
    Es werden Beispiele aus den Berliner Türkengettos gezeigt, dass Sarrazin mit mindestens drei seiner Thesen
    komplett recht hat und daraus gefolgert, dass
    der Wille zur Integration gar nicht vorhanden ist. Der Vorbeter in der Moschee meint, Deutschland wäre toll für die Türken, weil sie
    hier keinerlei Einschränkungen hätten. Hier dürften die Frauen sogar an der Uni Kopftuch tragen. Gezeigt wurde eine völlig abgeschottete Parallelwelt, die sich zu mindestens 70 % von den deutschen Steuerzahlern finanzieren lässt, aber nicht das geringste Interesse an ihrer westlich orientierten Umgebung hat.
    Ich habe das Buch von Ates noch nicht gelesen, vermute aber, dass sie auch den teuflischen Jungfrauenkult kritisiert und da kennen die Muslime überhaupt keinen Spaß.

  48. Das ist wirklich eine Schande! Hoffentlich kann man diese Idioten dingfest machen und vor die Anklagebank ziehen.

  49. Hinrichtung in aller Öffentlichkeit. Wo ist der Schrei der Anständigen? Wer wird die, der nächste sein?

  50. #52 niewiernym (19. Okt 2009 22:20)
    So extrem in Sachen Schönrednerei finde ich den DLF nicht. Ich höre ihn täglich. Schlimmer sind Sendungen vom WDR, z. B. die unsägliche Sendung Kosmo-TV und viele andere.

  51. Es läuft wie damals mit den Nazis,

    niemand wehrt den Anfängen und dann ist das Kippen von Demokratie und Rechtsstaat nicht mehr aufzuhalten.

    Und die paar, die den Anfängen werden, werden von den Gutmenschen in die falsche Ecke gestellt.

    Deshalb:

    Wir brauchen dringend ein Nürnberg 2.0

    Wir brauchen Nürnberg 2.0 rechtzeitig!!

  52. Der gute Beitrag von FAKT/ARD von 21:45 Uhr zu Sarrazin, nehmt ihn auf, es lohnt sich:

    Wiederholung:

    * 00:40 Uhr – MDR FERNSEHEN
    * 05:00 Uhr – Das Erste

  53. #26 Jochen10
    Alice Schwartzer ist auf den Islam garnicht gut zu sprechen. Die hat schon seit Jahren auf ihrer Website stehen, dass ihr ein Kölner Polizist inoffiziell gesagt hat, dass ca. 80 % der Vergewaltigungen in Köln durch Türken verübt werden, man aber als Rassist abgestempelt würde, wenn man das auch sagte. Würde mich eher wundern, wenn die dazu schweigt.

  54. #44 talkingkraut (19. Okt 2009 22:07)

    Ich habe in Bayern auch schon mal ein Klageerzwingungsverfahren durchgezogen, das heißt, bei Erfolg hätte die Staatsanwaltschaft Augsburg ermitteln müßen. Wurde aber vom OLG München abgeschmettert, in etwa mit der Begründung, daß ich hieb und stichfeste Beweise vorlegen müßte.
    Das Monopol zu ermitteln hat aber die Staatsanwaltschaft.
    Da dreht sich der Hund im Kreis und beißt sich selbst in den Schwanz. Da hätte der Staatsanwalt gegen honorige Leute aus dem Kreise der CSU ermitteln müßen, und das lassen wir doch ganz schnell bleiben, zumindest in Bayern.

  55. Ich habe vollstes Verständnis für sie. Mit islamischen Morddrohungen ist nicht zu spaßen!

    Ich frage mich aber warum so eine wichtige Frau keinen Personenschutz bekommt.

    Auf der einen Seite nehmen wir christliche Iraker auf die wegen moslemischer Verfolgung Asylbeantragen bei uns. Auf der anderen Seite sind wir aber nicht in der Lage anscheinend noch nicht mal bereit die moslemisch Verfolgten im eigen Land zu schützen. Was für eine bittere Ironie.

    Die nächsten Asylanträge wegen moslemischer Verfolgung, sollten dann entsprechend abgelehnt werden, mit der Begründung im eigen Land auch nicht vor denen schützen zu können!

  56. Mit Frau Ates wird mal wieder eine kritische, aber immer sachliche Gegenstimme durch Drohungen gegen Leib, Leben und Familie zum Schweigen gebracht.
    Islam ist Frieden? Das scheinen einige Mohammedaner mal wieder gründlich missverstanden zu haben?
    Nein, Missverstanden haben da nur unsere sogenannten Volksvertreter und Islambefürworter etwas.
    Verständlich, dass sich Frau Ates zurückzieht.
    Unterstützung, nein, ihre grundgesetzgarantierten Rechte bekommt sie hier in Deutschland von Seiten der Politik und der Justiz nicht.
    Diese Rechte bekommen nur gewaltbereite und drohende Mohammedaner, dafür sorgen dann Politiker 😆 wie Claudia Roth und Sebastian Edathy.
    Die Bedrohungen gegen Frau Ates bekommt der Bürger ja nichtmal in den Medien mitgeteilt, dazu braucht es dann schon einen als rechtsextrem verunglimpften Blog wie PI, der die Bürger auf die Verletzung der Grundrechte einzelner Bürger hinweist und diese Thematisiert.

  57. Ich denke man müsste immer und immer wieder auf die Nazi-Zeit verweisen,

    denn der Aufstieg der Nazis war nur deshalb erfolgreich, weil niemand den Anfängen wehrte.

    Bei uns läuft es heute genau so. Wer die Wahrheit über gewisse Migrantengruppen sagt, wird Mund tot gemacht, bekommt Morddrohungen und wird schließlich sogar getötet,

    vorher aber wird er von den verbrecherischen Gutmenschen in die braune Ecke gestellt, um alle Aufklärungsarbeit im Keim zu ersticken.

    Die Gutmenschen von heute, sind die Steigbügelhalter der Tyrannen und Massenmörder von morgen.

  58. Seyran Ates ruft wohl mehr Protest unter Musli-MEN als unter Musliminnen aus.
    Sie hat sehr viel gewagt und erreicht-
    ich hoffe Sie und Ihre Familie lebt nach dieser Entscheidung in Sicherheit.

    Ich habe mir eben auch das Wissenswerte auf bruessel-gui.de durchgelesen-
    Erschreckend:

    Um berüchtigte islamische Parallelwelten einen Bogen machen – vor allem als Frau.

    o-Ö

  59. Hier wird oft – Kampf gegen rechts like –
    der Faschismus angesprochen. Da ist klarzustellen, daß Faschismus sich auf Italien und evtl. auf Spanien bezieht, alles andere waren Sozialisten: National- oder auch Internationalsozialisten. Wenn man das uns verbotene Buch doch gelesen hat, so sieht man auch dort eine große Affinität zu Marx. Schließlich hatten die ja auch eine rote Fahne, so wie heute immer noch die Chinesen, deren Mao ca. 80 Millionen seiner Landsleute umbrachte und diese dann nur als Dünger bezeichnete. Von den Millionen, die unter den anderen sozialistischen Herrschern umgebracht wurden kann man sich in den Geschichtsbüchern informieren. Also war Mao Tse Tung der Massenmörder par excellance. Der Ausspruch mit dem Dünger erinnert stark an die in dieser Kommentarserie angesprochene Bewertung einer vergewaltigten Türkin, die nur den Wert eines wertlosen Einrichtungsgegenstandes habe. Ja wo leben wir denn hier ?
    Verhindern wir gemeinsam, daß der Mohammedanismus in der Rangfolge der Mordtaten den chinesischen Sozialismus des XX.- im XXI.Jahrhundert ablöst!

  60. Deutschland im Herbst 2009:

    Seyran Ates gibt auf

    Die Gerechten müssen die Klappe halten, werden bedroht oder wie Sarazzin öffentlich mundtot gemacht.

    Islamische Gewalt und politische Korrektheit lähmen das Land – und die hochedle Qualitätsjournaille macht sich zum nützlichen Idioten des Unrechts und der Unfreiheit.

    sapere aude!

    P.S. Ich kann Frau Ates verstehen – die Familie, Gesundheit und bedrohungsfreies Leben gehen vor.

  61. Ich kenne einen, der sich jetzt garantiert Pickel an den Bauch freut: DIDI NÄHER! Der Zyniker hat einmal von „Seyran und Konsorten“ gesprochen und meinte damit mutige Frauen, die aus ihrem Islamknast ausgebrochen sind und auch anderen unterdrückten Musliminnen helfen sowie über deren Unterdrückung die ahnungslosen Westmenschen aufklären wollen. Solche Frauen erscheinen den PolCor-Inquisitoren als Verräterinnen an der multikulturellen Sache und fallen somit ihrer Verachtung anheim.

  62. Die feigen Mitläufer, die Wegseher und die ganzen Empörungsidioten, die immer dann auftreten, wenn jemand die Wahrheit ausspricht gehören vor ein Nürnberg 2.0

    Nürnberg 2.0 muss zum Schlagwort werden, damit jeder Politiker weiß, dass er sein Gehalt nicht umsonst bekommt und er sich hinterher nicht wird herausreden können.

    Nürnberg 2.0 müsste für die Demokratie, die Freiheit, die Menschenrechte das werden, was die Piratenpartei derzeit nur für die Freiheit des Internets ist.

  63. “Wir können auf kein Talent verzichten!” Angela Merkel

    Gerade wird einer Politikerin mit mord
    gedroht
    wie wilders…

    Frau Merkel musste den Krieg erklären..
    (In meinen feuchten träumen)

    Boah ey..

  64. Die LinksRotGrünInnen in Deutschland sind die übelste Mogelpackung, die es je gegeben hat. Dieses Pack schwadroniert von Menschenrechten, von der Gleichberechtigung der Frau, aber dort wo es darauf ankommt, diese Rechte wahrzunehmen und auch zu verteidigen … da zieht das Gesocks den Schwanz ein.

    Ihrer eigenen Karriere wegen geifert dieser Dreck natürlich mit Pawlowschen Reflex gegen alles, was vermeintlich Rechts ist.

    Die tatsächliche Situation in Deutschland und ganz besonders die Lage in den moslemischen Gegengesellschaften kümmert diesen gesellschaftlichen Schmutz nicht. Das könnte Wählerstimmen kosten und natürlich der eigenen Karriere schaden.

    Da hält man doch lieber das Maul und keift weiter „Gegen Rechts“.

  65. ein Armutszeugnis für Deutschland, läßt sich vom NazIslam einschüchtern und Menschen hier mit dem Tode bedrohen…

    Wo sind die Lichterketten der Gutmenschen??

  66. es dauert nicht mehr lange, dann können wir mit Ruanda, Kongo und Ex-Rhodesien gleichziehen…

    Bald brauchen unsere Soldaten nicht mehr nach Aghanistan, Kosovo, Bosnien, Somalia, bald können sie hier gegen diese NazIslamisten kämpfen….

  67. Nach allem, was ich heute über die islamischen Pläne weiß, denke ich, dass nur noch christliche Todesschwadrone eine passende Alternative wären.

    Aber wer will schon zum Mörder werden?

  68. Seyran Ates ist eine mutige Frau, deren kriti-
    sche Analysen wie ihren Mut ich sehr wertschä-
    tze. Sollte sie sich wirklich genötigt sehen,
    wegen Drohungen gegen sie selbst und/oder ihre
    Familie aus der Öffentlichkeit zu verschwinden,
    wäre dies eine Schande für Deutschland und ein
    Supergau für die verfassungsmäßig garantierte
    Meinungsfreiheit. An der öffentlichen Reaktion
    der politischen wie journalistischen „Eliten“
    wird man sehen, wie es um Demokratie und Frei-
    heit in Deutschland steht. Frau Ates und ihrer
    Familie wünsche ich für die Zukunft alles Gute.

  69. 15 Eigenvalue
    BRAVO – jetzt hast du die Schuldigen für die ganzen Versager im Land gefunden.
    So einfach macht mann sich das.
    Versuch dich doch mal wieder als Steh-Pinkler. Vielleicht hilft das dein Selbstwertgefühl wieder aufzurichten.

  70. Es ist ALLERHÖCHSTE Zeit, dass alle anständigen Menschen in diesem Land endlich gegen den islamischen Faschismus und gegen seine willfährigen Helfer aufstehen. Demokratie und Freiheit sind ernsthaft bedroht.

  71. EMMA, Ausgabe Sept./ Oktober 2009
    Sayran Ates: Das Kopftuch ist zur Waffe geworden.
    Die deutsch-türkische Juristin, selber Mutter einer Tochter, beklagt die Einengung durch das Kopftuch und die Doppelmoral seiner BefürworterInnen. Sie fordert das Verbot in den Schulen.
    In jeder EMMA wird über den Islam und seine Folgen informiert. Emma – eine mutige Zeitung, einer mutigen Frau.

  72. Darauf gibt es nur eine vernünftige Reaktion: WUT!

    Wo bitte sind die Aufschreie in den „Qualitäts“medien??

    Soweit ist es mit dieser faschistoiden Islam-Ideologie hierzulande schon, dass sich immer mehr Künstler und Schriftsteller vor dieser anatolisch-mekkanischen Nazibande verstecken müssen. Wenn wir uns davor bücken, werden in zunehmendem Tempo sämtliche Selberdenker dieses Land verlassen. Man sollte Schäuble point blank auf seiner nächsten Pressekonferenz damit konfrontieren!

    Seyran hat bereits vieles erreicht und hat meinen Respekt! Ich glaube jedoch bei allem Erreichten ist noch zu sagen, dass es keine Chance geben wird, den Islam zu reformieren, wie sie es sich wünscht. Würden sich in der Tat liberale Kräfte durchsetzen und ein Reformwerk zugrundegelegt (und davon sind wir Lichtjahre entfernt), so würde sich das Gebilde Islam sehr schnell auflösen, denn es hätte seine perverse Wirkung verloren. Dieses totalitäre Glaubenssystem kann nur per se durch seine menschenverachtende und gewaltpromotende Basislehre bestehen. Seine Magie besteht lediglich aus der Anziehungskraft auf Looser, denen Macht verheissen wird. Eine dem Leben entspringende Substanz fehlt ihm vollends.

  73. O nee ne. 🙁 Außerdem hören die Drohungen dadurch sowieso nicht auf. Die geben doch keine Ruhe.

  74. #91 Mary Astell (20. Okt 2009 00:55)

    EMMA, Ausgabe Sept./ Oktober 2009
    Sayran Ates: Das Kopftuch ist zur Waffe geworden.
    Die deutsch-türkische Juristin, selber Mutter einer Tochter, beklagt die Einengung durch das Kopftuch und die Doppelmoral seiner BefürworterInnen. Sie fordert das Verbot in den Schulen.
    In jeder EMMA wird über den Islam und seine Folgen informiert. Emma – eine mutige Zeitung, einer mutigen Frau.

    Alle Artikel aus dem aktuellem EMMA-Kopftuch-&-Burka-Dossier gibt’s kostenlos im Internet zu lesen:

    http://www.emma.de/dossier_kein_kopftuch_in_der_schule_2009_5.html

    EMMA kämpft schon seit 1977 beständig gegen den Islamismus und die Islamisierung:

    http://www.emma.de/grosse_themen_islamismus0.html

  75. #15 eigenvalue (19. Okt 2009 21:26)

    Irgendwie beschämt mich das als Mann alles. Wir lassen die Frauen, die sich so etwas trauen alleine. Die einzigen mit deutschem Pass, die sich trauen, gegen den Islam zu veröffentlichen sind Frauen wie Alice Schwarzer und Sabine Beikler.

    Auch Seyran Ates und Nekla Kelek – beispielsweise – besitzen deutsche Pässe.

  76. Für alle Christen,Juden,Muslime, und anderen Religionen auf der Welt sollte das gewidmet sein!

    Die gleiches erleiden müssen durch den Koran!

    Den Koran die seine Anhänger als das Wort Gottes verstehen!

    Überall auf der Welt wird sich das Gute gegen das Böse vereinen!

    Und dieser Tag ist nicht mehr fern!

    Das Gute wird das Böse wieder besiegen!

    Und es wird wieder Frieden herrschen!

    Mohammeds Anhänger waren auch einmal Kinder und waren auch unschuldig , bis ihre Eltern ihnen den Koran indoktrinierten!

    Generation für Generation wird das so weitergegeben, und dadurch lebt sein Hass weiter!

    Mohammed war auch einmal Kind , und ihm ist vielleicht böses wiederfahren!

    Vielleicht wurden seine Eltern und Geschwister grausam getötet!
    Und er musste es mitansehen!

    Und die Täter waren vielleicht grausame Juden oder grausame Christen!
    Man weiss es heute nicht mehr!

    Dadurch schwor er ewige Rache die im Buch weiterlebt, und weitergegeben wird!

    Dadurch werden immer wieder unschuldige Sterben!

    Darum muss der Koran reformiert werden, und alles was Hass erzeugt
    darf keinen Platz mehr haben! Und gleichberrechtigung muss herrschen!
    Niemand darf mehr unterdrückt werden!

    Man kann die Nachfahren niemals verantwortlich machen ,
    was die Vorfahren angerichtet haben!
    Dadurch wird man auch selbst wieder ungerecht!
    Und der Hass beginnt wieder von vorne!

    Und alle Moslems die das genauso sehen müssen die Verantwortung übernehmen!

    Sonnst nehmen sie im Kauf das immer wieder unschuldige getötet werden!

    Und niemals Frieden herrschen wird!

    Und jeder Mensch auf der Welt muss seinen Beitrag dazu leisten!!!!!!!!!!!
    Und jede Ungerechtigkeit, egal in welcher Form muss vermieden werden!

    Sonst fängt dieses grausame Spiel immer wieder von vorne an!

    Sonst wird morgen die Welt brennen! Und Finsternis wird herrschen!
    Und alle werden die Verlierer sein!

    Der schönste Planet des Unversium wäre zerstört und nicht mehr Lebenswert!

    Und das muss jeder vernünftige Mensch unbedingt vermeiden!

  77. Wer sich nicht als Marionette in Erdogan’s Armee der „Trojanischen Pferde“ einfügt, lebt gefährlich.

    Wer es immer noch nicht verstanden hat, nicht die Moslems sollen in Europa integriert werden, sondern die Europäer sollen integriert werden. … Der Muselmane gibt nie auf.

    Da muß eine Frau wie Seyran Ates geradezu als „Vaterlandsverräterin“ dastehen, wenn sie sich nicht dem islamistischen Welteroberungsregieme anpaßt.

    Seyran Ates verdient unser aller Respekt und Wehrtschätzung.

    Seyran Ates ist für mich genauso Deutsch und Europäisch, wie ich selbst.

    Die Politik muß sich schon langsam fragen, ob diese Entwicklung noch irgendwas mit unserem Freiheitlich Demokratischen Rechtsstaat zu tun hat. Wenn integrationswillige (und fähige) Migranten mit dem Tode bedroht werden, weil sie integriert sind. Es ist an der Zeit, für Ordnung zu sorgen und auch mal auf das zu hören, was Erdogan so alles vom Stapel läßt. Und es ist an der Zeit, Grenzen aufzuzeigen.

    Jede Sekunde zählt.

  78. Ja, ja die sexuelle Revolution der 60er Jahre Frau Ates, genau die ist es, die jetzt Frauen zum Verhängniss wird (und auch den Männern)

    Wer schützt euch jetzt wenn ihr bedroht werdet. Bestimmt nicht der kastrierte westliche Mann zum Weichei erzogen, noch der Opferverstehende Staat mit beschränktem Gewaltmonopol.

    Eure erkämpften Frauenrechte sind nichts wert, wenn keiner bereit ist, sie gegen eine gewalttätige Muselhorde notfalls mit Gewalt zu verteidigen.

    Der Schuss geht nach hinten los verehrte Damen der sexuellen Revolution, und wenn die Islamisierung in Europa nicht gestoppt wird, werdet ihr sogar die Frauen des europäischen Hochmittelalters noch, ob ihrer Rechte, beneiden!

  79. Lasst uns alle Mazyek und Köhler auf den Sack gehen. Bombardiert sie mit Emails und Aufforderungen zu Erklärungen.
    Stellt Forderungen!
    Ich werde an die zwei schreiben!

  80. Was sind die Frauenrechtlerinnen und Bündnis90/ Die Grünen für ein feiges Pack, an der Spitze die Döner Roth.
    Keine Wort, kein Aufschrei, aber wenn einer Frau im Gedränge, jemand aus Versehen mit ihren angenähten, künstlichen Titten in Berührung kommt, dann gibt es ein Geschrei von denen.

    Was wurde weltweit noch hier in den Medien für den Schutz dieses Mannes geschrieben Salman Rushdie. Ein schlechtes, ein sehr schlechtes Zeichen für die schon vorhandenen Machtstrukturen des militanten Islams hier bei uns, wenn nun sich keiner mehr von dem Hochleistungsmedien an einen vergleichbaren Fall heran traut.

  81. Ich beiß vor Wut in die Kaffetasse, haben die es doch geschafft, wieder eine kritische Stimme mundtot zu machen!
    Bin ganz erstaunt, zu lesen, daß Frau Ates (noch) in der SPD ist; da sollte sie – zusammen mit Herrn Sarrazin – ganz schnell austreten, von denen ist nicht zu erwarten, daß sie für die Meinungsfreiheit, die auch Islamkritik umfaßt, eintritt, ganz im Gegenteil; schon das Benennen von Realitäten des täglichen Lebens kann zum Parteiausschluß führen. Von unseren SPD-Größen werden wir zum Thema Bedrohung der Frau Ates nichts hören.; höchstens: Einzelfall. Hat provoziert. Hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Meine Wut wächst von Tag zu Tag.

  82. Ich halte das für einen Marketingschachzug. Der Verkauf des albernen Buchs soll angefeuert werden.

  83. Die Frage stellt sich ohnehin.

    Wie kann ein(e) aufrichtige (r) Islamkritiker (in) überhaupt ein Mitglied in einer DhimmieBlockflötenpartei sein wie der SPD CDU FDP LINKE GRÜNE etc. ??

  84. Islam ist Frieden!!!
    Und wo sind jetzt bitte die versch… Frauenrechtlerinnen und Emanzen von rot-grün ?
    Was sagen die Islamverbände, Mutulululu und ähnliches Gesocks ?
    Hält Schäuble seine Unterwerfungskonferenz und Übergabeverhandlung immer noch für einen Erfolg ?

  85. In den 80er Jahren standen die Grünen u. a. auch für sexuelle Befreiung. Heute schweigen sie zu diesem Thema, wenn es im Zusammenhang mit Immigranten aktuell wird. Schlimmer noch: Sie dulden jeden Angriff auf ihre (einstigen?) Ideale, wenn er von Immigranten erhoben wird.
    Meine Verachtung für die Grünen könnte nicht größer sein.

  86. Ich als Evangelikaler Christ bin allerdings AUCH gegen die Homosexualisierung unserer Gesellschaft…das hat jetzt aber auch GAR NICHTS mit der Auseinandersetzung mit dem Islam zu tun..!

  87. Homosexualität ist etwas, wofür man nichts kann. Ich kann auch nichts für meine heterosexualität.

    Der Mensch muss nach seinen Taten beurteilt werden.

    Wenn das so gemacht werden würde, dann wäre der ISLAM als Ideologie verboten und die Grünen und roten würden im Knast hocken.

    Gerecht ? Ja.
    Angebracht ? Ja.
    Möglich ? Nein.

    Da liegt das Problem.

    Deutschland kommt mir – hoffentlich ist es nicht nur ein verpuffender Hoffnungsschimmer – momentan so vor, wie ein Mensch, der nach langer Träumerei im Bett aufwacht und noch etwas benebelt ist. Doch irgendwann dringen die Stimmen im Kopf durch und ein Erwachen beginnt.

    …das hoffe ich zumindest.

    Im übrigen… wie wäre es eigentlich mit einem Deutschen Fitna ? Etwas weniger polemik, dafür mehr Fakten und Zahlen…

    Klingt doch gut, oder ?

  88. Nebenbei… es wäre göttlich, wenn man die Möglichkeit hätte, die privaten Haushalte der Ditib-obersten zu verwanzen.

    Ich würde viel Geld zahlen um zu erfahren, was dort tagtäglich daheim gesprochen wird – ohne auch nur einen Ungläubigen in der Gegend zu haben.

    Was klingt wahrscheinlicher ?

    1. Die Deutschen sind so ein liebes Volk… wir können noch viel von ihnen lernen…schaun wir, dass wir uns gut integrieren und respektieren wir sie !!

    oder …

    2. Die Deutschen sind dem Untergang geweiht ! Sie geben unseren Forderungen nach und wir gewinnen immer mehr Macht ! Dank Allah wird bald kein Ungläubiger mehr was zu sagen haben in diesem Dhimmi land

  89. Wie kann es sein, dass eine „Religion des Friedens“ Morddrohungen ausspricht ? Van Gough starb in Amsterdam, weil er sich kritisch zum Islam äußerte. Geert Wilders muss um sein Leben fürchten und auch Seyran Ates bangt. Da läuft doch was schief, wenn da nicht ein Aufschrei der Gutmenschen erfolgt. Wo ist Claudia Roth ?

  90. #117 HendriK. (20. Okt 2009 11:47)

    Die grüne, vollgefressene Boa CR sollte einfach total ignoriert werden.

  91. #100 friddldich (20. Okt 2009 04:37)

    ——————-

    was halten sie davon, sich ein wenig mit dem leben mohammeds zu beschäftigen, sie besitzen doch internet, also googeln sie ein wenig, bevor sie da mit küchenpsychologie herumschwadronieren.

    woran liegt es nur, dass so viele leute sich geschichte zurechtträumen, statt sich auf ihren a…. zu setzen und zu lesen?

  92. #98 Israel_Hands (20. Okt 2009 02:41) #91 Mary Astell (20. Okt 2009 00:55)
    EMMA, Ausgabe Sept./ Oktober 2009. Sayran Ates: Das Kopftuch ist zur Waffe geworden.
    Die deutsch-türkische Juristin, selber Mutter einer Tochter, beklagt die Einengung durch das Kopftuch und die Doppelmoral seiner BefürworterInnen. Sie fordert das Verbot in den Schulen.

    Ich fordere das Verbot islamischer Bekleidung vom, Kopftuch bis zum Textilkäfig, im gesamten öffentliche Raum.

    Das würde einen gewissen Abwanderungsdruck erzeugen.

    Sayran Ates habe ich auf der Frankfurter Buchmesse persönlich kennen lernen dürfen. Ich wunderte mich, dass sie noch so unbehelligt und mutig ihre Frau stand, zumal wenige Gänge weiter die dunklen Bärte hockten – wie selbstverständlich.
    Wir kennen diese unfassbare Dreistigkeit der Jünger des Bösen – nichts anderes verbinde ich mit dem Begriff Islam. Hier kann, wohlgemerkt, jeder nach seiner Fasson selig werden – so er denn die Menschen- und die Grundrechte respektiert.
    Das Böse tut das nicht und wird es freiwillig nie tun.
    Für Verbrecher vom Schlage Roth, Ströbele, Wowereiter, Schramma, Wilhelm und die ganze Unterstützer-Mischpoke gilt das eben so wenig wie für die Masse der nicht zivilisierten Moslems.
    Also – müssen wir – notfalls militant, nicht nur mit Worten und Büchern – zeigen, wie wir Freiheit, Kultur, Religion, Demokratie usw. zu verteidigen gedenken.
    Gegen Du Mont und andere und seine Schreibknechte vom Schlage eines Frangenberg. Ohne diese ‚Medien’ gäbe es das Problem nicht. PI scheint eine der wenigen Bastionen dagegen zu sein.

    Auf einen äußerst interessanten Beitrag im KOMMA, dem Magazin des MM-Verlages darf ich noch hinweisen: Interview mit Ralph Giordano, Ausgabe 63/64 / 09, S. 24 f. Der mutige Mann präzisiert seine ultimativen Warnungen vor dem Islam.
    Und er hat Recht.

  93. Offensichtlich haben die überhaupt kein sexuelles Problem.
    Ist schliesslich eine völlig normale Reaktion auf Kritik mit Morddrohungen zu reagieren.
    Frau Ates tut mir leid, aber eigentlich war das zu erwarten.

  94. Bekommt die Frau keinen Polizeischutz ? Wo bleibt die Empörung der integrierten Muslime ? Warum stehen nur Frauen dieses Kulturkreises gegen den Gesinnungsterror auf ? Von deutschen Politikern brauchen wir ja garnicht erst zu reden. Es ko**t mich an.

  95. @ ronny66
    Polizeischutz!? Wo denkst Du hin!? Die ganze deutsche Gesellschaft steht rum wie die 15 ‚Bürger‘, die sich den Mord an Dominik Brunner tatenlos angeschaut haben. Niemand tut nirgends irgendetwas. Wenn nicht bald was passiert dann hat Deutschland fertig.

Comments are closed.