Wegen seines gravierenden Verstoßes gegen die Political Correctness und als Warnung für eventuelle künftige kritische Stimmen – frei nach dem Motto „bestrafe einen, erziehe hundert“ – fordert die Berliner SPD-Bundestagsabgeordnete Eva Högl (Foto) jetzt ein Parteiausschlussverfahren. Ganz demokratisch wird eine andere Meinung nicht toleriert.

Sarrazin, der Anfang Mai nach 17-jähriger Senatszugehörigkeit von Berlin in die Bundesbankzentrale nach Frankfurt am Main gewechselt ist, hatte in der Kulturzeitschrift „Lettre International“ unter anderem von „etwa 20 Prozent der Berliner Bevölkerung“ gesprochen, die ökonomisch „nicht gebraucht werden“. „Eine große Zahl an Arabern und Türken in dieser Stadt, deren Anzahl durch falsche Politik zugenommen hat, hat keine produktive Funktion, außer für den Obst- und Gemüsehandel.“

„Die Medien sind orientiert auf die soziale Problematik, aber türkische Wärmestuben können die Stadt nicht vorantreiben“, sagte Sarrazin weiter. „Nichtleistungsträgern“ müsse „vermittelt“ werden, dass sie „ebenso gern woanders nichts leisten können“. Zur Lösung des Problems schlug der Ex-Senator vor: „Meine Vorstellung wäre, generell kein Zuzug mehr außer für Hochqualifizierte und perspektivisch keine Transferleistungen mehr für Einwanderer.“

Für Empörung sorgten vor allem zwei Sätze: „Die Türken erobern Deutschland genauso, wie die Kosovaren das Kosovo erobert haben: durch eine höhere Geburtenrate.“ Und: „Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert.“

Frau Högl, deren Entsetzen sich angesichts von Menschenrechtsverletzungen im islamischen Raum in Grenzen hält, findet das Aussprechen der Wahrheit durch ihren Parteigenossen „widerlich“. Wir finden eher den Inhalt widerlich, der uns von Menschen wie Frau Högl, die denken, dass die Probleme der Massenzuwanderung verschwinden, indem man sie nur konsequent totschweigt, seit Jahrzehnten zugemutet wird.

UPDATE: Auch Bundesbank-Präsident Axel Weber hat Thilo Sarrazin jetzt den Rückzug aus dem Vorstand des Instituts nahe gelegt. Es gehe um die „Glaubwürdigkeit der Bank“. Mehr…

» eva.hoegl@bundestag.de

(Spürnase: Florian G.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

117 KOMMENTARE

  1. sarrazin wird bestimmt bald beim kegeln oder badminton tödlich verunglücken.
    oder er wird sich vor ein taxi stürzen; seine depression und lebensmüdigkeit war ja in eingeweihten kreisen schon hinlänglich bekannt.

  2. Herr Sarrazin,hat doch noch nur von seinem,im GG
    verankerten Recht auf freie Meinungsäusserung Gebrauch gemacht.Alle die sich jetzt darüber aufregen, sprechen ihm dieses Recht ab. Das ist eigentlich ein Gesetzesverstoss und Strafbar 😉

  3. Ja ich denke auch die Messer werden schon geschärft….

    Übrigens das was Sarrazin sagt in Sachen Geburten ist eine Tatsache.

    Im Schnitt sind die Anfang 20 haben 3 bis 4 Kinder vor Sich herumlaufen und eines im Bauch – ist das jetzt auch Rassismus ?

  4. Die Realitätsverweigerung der Links-Grünen 68er ist genau das selbe wie der Kadavergehorsam ihrer SS-Eltern.

    Das Resultat wird für unser Land genauso katstrophal sein.

    Die Lektion Kampf das Rechts Schei**** ist hat in Europa ca 45 Mio Menschen das Leben gekostet.
    Hoffentlich kommen uns die Toten von Adolf nach der Lektion gegen Links nicht vor wie ein Somderangebot.

  5. Ich schlage der Meute der Deutungs-und Meinungsmacher vor, von der Sowjetunion zu lernen:
    Wer anders denkt und das auch noch laut äußert, ist krank-irre!! Also, sperrt ihn weg, ab in die Zelle und wenn keiner hinschaut: ab ins Gas!
    Was für Wixxer!!

  6. #4 ComebAck (03. Okt 2009 12:43)
    Ja ich denke auch die Messer werden schon geschärft….

    Oh ja!
    Die Messer werden geschärft… darauf können sich hier einige die gar nicht daran denken verlassen!

  7. „Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Nicht wegen des Fanatismus der »Gerechtigkeit«, sondern weil all das Belebende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die »Freiheit« zum Privilegium wird.“ – Rosa Luxemburg (SPD)

  8. Mit Herrn Sarrazin an der Spitze, wäre die BTW, für die SPD anders gelaufen.
    Aber solange sich Bundestagsabgeordnete wie Frau
    Eva Högl von der SPD, sich so demokratisch zeigen, ist die SPD da wo sie hingehört.
    Im KELLER. 🙂

  9. Die Folgen der jetzigen,ich schaue lieber weg Politik, wird mehr Opfer kosten, als die des 3te Reiches.

  10. Bei diesem Thema können sich die Hinterbänkler, die Abnicker und Bedeutungslosen mal so richtig in Szene setzen und siehe da, sie werden auch gehört.

  11. @all,

    ich finde, frau högl hat absolut recht, alles was herr sarazin im interview sagte ist TOTAL AUTOBAHN, ABER SOWAS VON!!!!
    ab in den GULAG MIT DEM RECHTEN SCHWEIN

    (sarkasmus aus)

    gibts eigentlich hier im forum noch jemand aus tirol, zwecks PI-gründung?

  12. SPD-Mitglied Vural Öger will auch den Parteiausschluss von Sarrazin. Interview mit dem erregten Öger von der Moderatorin Asli Sevindim (Fr. 02.10.), Video hier:
    http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/aktuelle_stunde.xml

    Ich weiß nicht, wie Öger darauf kommt, dass (West-) Berlin Landarbeiter aus der Türkei importiert hat. Nun ja, die Westberliner hatten immer betont, dass es in Lübars noch ein paar Bauernhöfe gäbe. Arbeiteten dort also die hunderttausenden türkischen Landarbeiter? 🙂

  13. Eva Högl ist auch für ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE). Wer das bezahlen soll oder ob das Geld einfach jeden Monat gedruckt wird, konnte sie allerdings nicht sagen.

  14. Ein verantwortungsvoller Deutscher macht mit deutlichen Worten auf ein Problem aufmerksam, das allen Bürgern dieser Republik bekannt ist. Und wie reagieren unsere sozialdemokratischen Realitätsverweigerer?

    Der Überbringer der schlechten Botschaft wird bestraft.

    Eine Partei, die wie die SPD die Verantwortung für “Rente mit 67? oder die Wiedereinführung der “Tagelöhner“ (= Leiharbeiter) verantwortlich ist, sollte
    jede politische Arbeit einstellen. Diese Partei zerstört sich nicht nur selbst,
    sie führt Deutschland ins Verderben!

  15. Frau Högel kommt mir mit ihren Phrasen beinahe gehirngewaschen vor.
    Wie kann man nur so naiv an der wirklichen Problematik vorbei aggieren?!

    Migranten kommen und nutzen unsere grenzenlose Freizügigkeit und Toleranz, die wir ihnen nahezu ohne Gegenleistung bieten.
    Natürlich geht das alles irgendwann den Bach runter und wir zahlen alle die Zeche für diese Freizügigkeit, dies rückt aber nur sehr langsam ins Bewusstsein der Bevölkerung.
    Schuld sind eindeutig linke Gutmenschen, die ihren multikulturellen Traum verwirklichen wollen, und wider jeglicher Vernunft der sich anbahnenden Probleme nicht aufgeschlossen zeigen.
    Dieses permanente Eindreschen auf die Bevölkerung mit der Forderung nach bedingungsloser Toleranz bis zum Erbrechen, der einseitige Kampf gegen Rechts in allen gesellschaftlichen Sichten zeigt fatale Wirkung.
    Die Bevölkerung hat angst durch eine angeblich fremdenfeindliche Haltung stigmatisiert zu werden und schaut daher der steigenden Problematik und der Überfremdung völlig apathisch zu!
    Gleichgeschaltete Medien tun ihr Übriges.

  16. 1. Das Interview von Sarrazin – in Gänze im für 17 Euro erhältlichen „Lettre International“ zu lesen oder in großen Auszügen bei fact-fiction.net, ist wesentlich differenzierter und enthält wesentlich mehr Aussagen und Informationen als diese beiden Sätze. Da dürfte ein Parteiausschlußverfahren sehr schwer sein.
    2. Aber auch diese beiden Sätze für sich sind durch Fakten belegbar und verifizierbar.
    3. WTF is Högl ?
    4. Nochmals Danke an Herrn Sarrazin für seinen Mut und seine gerade Art- halten Sie den Sturm der Berufsentrüsteten aus !

  17. Es ist nur logisch, dass Sarrazin in der SPD nichts verloren hat. Denn er ist weder Sozialist noch Gutmensch.

    Herr Sarrazin, helfen Sie bitte mit, eine inländerfreundliche Partei rechts der Union zu etablieren!

  18. Herr Sarazin sollte besser aufpassen, sonst endet er noch wie Jörg Haider bei einem „Auto-unfall“. So endet man heutzutage wenn man Tatsachen ausspricht

  19. Zum Glück haben noch nicht alle ihr Hirn abgegeben:

    Republikaner: Sarrazin hat recht!

    Rolf Schlierer: „In einer freiheitlichen Demokratie darf es weder politisch korrekte Tabus noch Zensur geben“

    Die Republikaner haben die Kritik am Interview des Bundesbank-Vorstands und ehemaligen Berliner Finanzsenators Thilo Sarrazin als „durch und durch verlogen“ zurückgewiesen. „Sarrazin hat ehrlich gesagt, was Sache ist“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. „Wer die Wahrheit sagt, ist noch lange kein Volksverhetzer.“ Es sei grotesk, wie sich Verdi-Gewerkschafter als Gesinnungskommissare aufspielten und den SPD-Politiker als „rechtsradikal“ diffamierten. Im Namen einer verlogenen „politischen Korrektheit“ werde versucht, eine Diskussion über unbequeme Tatsachen zu unterdrücken.

    In einer freiheitlichen Demokratie müsse es möglich sein, ehrlich und ohne Tabus und Zensur seine Meinung zu sagen, erklärte Schlierer. Sarrazin habe niemanden pauschal diskriminiert, sondern lediglich reale Mißstände beim Namen genannt. „Ich bin überzeugt, daß viele, die derzeit über Sarrazin herfallen, im Grunde ähnlich denken, aber zu feige sind, das auch auszusprechen“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner. Dieses kollektive Duckmäusertum erinnere an die Zustände in totalitären Gesinnungsdiktaturen. „Zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer dürfen keine neuen Mauern der politischen Korrektheit errichtet werden“, sagte Schlierer. „Einmal sozialistischer Meinungsterror reicht!“

    Sarrazin hatte Presseberichten zufolge kritisiert, daß ein Großteil der eingewanderten Türken und Araber „weder integrationswillig noch integrationsfähig“ sei. Integration sei eine Bringschuld; „türkische Wärmestuben“ könnten die Stadt nicht voranbringen. Weitere Zitate aus dem Sarrazin-Interview:

    „Eine große Zahl an Arabern und Türken in dieser Stadt, deren Anzahl durch falsche Politik zugenommen hat, hat keine produktive Funktion, außer für den Obst- und Gemüsehandel, und es wird sich vermutlich auch keine Perspektive entwickeln. Das gilt auch für einen Teil der deutschen Unterschicht.“ „Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert. Das gilt für 70 Prozent der türkischen und 90 Prozent der arabischen Bevölkerung in Berlin.“ „Ich würde einen völlig anderen Ton anschlagen und sagen: ‚Jeder, der bei uns etwas kann und anstrebt, ist willkommen; der Rest sollte woanders hingehen‘.“

    Die Republikaner, Bundesgeschäftsstelle
    Pressemitteilung Nr. 50/09 v. 02.10.2009

  20. Reusch, Hermann, Sarrazin, die Liste der Opfer linksgrüner Wohlfahrtsaussschüsse wird länger.

  21. Gerade in N24

    Der Chef der Bank legte ihm jetzt nahe seinen Posten niederzulegen, da er dem Image der Bank schade.

  22. Nun kommen sie also wieder aus ihren Fugen und Ritzen gekrochen, die Politheuchler, gleichgeschalteten Gutmenschen und Islam-Claqueure. Für eine Polit-Null wie Eva Höhrgel bietet sich hier die grosse Chance durch ihr Gekreische ihren Hinterbänklerstatus aufzuwerten und ihre warhol´schen 15 Minuten des Ruhms auszuleben. Wie es in diesem undemokratischen Sumpf der SPD so üblich ist, sollen Kritiker durch Diffamierungen und Parteiauschlussverfahren mundtot gemacht werden. Das ist nicht erst seit dem Üpsilanti Desaster bekannt.
    Sarrazin, der die Zustände beim Namen nennt und völlig eindeutige, belegbare Fakten scharf angesprochen hat, wird nun in der üblich widerlichen Weise als Volksverhetzer gebrandmarkt und soll durch einen Parteiausschluss sowie durch seinen erzwungenen Rücktritt als Vorstandsmitglied der Bundesbank dauerhaft aus dem Verkehr gezogen werden.
    Doch die wirklichen Brandstifter sind die Parteisoldaten und Meinungstotalitaristen in den verfilzten Parteien, die durch ihr politisch korrektes Wegschauen die von Sarrazin angesprochenen Zustände erst verursacht haben !

  23. Jede Wahrheit braucht einen mutigen der sie ausspricht. Dass sogar Sozialdemokraten wie Herr Sarrazin diesen Mut aufbringen kann nur bedeuten; die Hoffnung auf einen Wandel der etablierten Parteien stirbt zuletzt !!

  24. Das sehen wir doch mal wieder die verlogenen Frau Högel:

    http://www.ht-architekten.de/wir_ueber_uns

    lebt und wohnt mit Ihrem Mann in Hannover, schon weit weg vom Wahlbezirk Neu-Kölln mit seiner kompletten Parallelwelt.

    http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_eva_hoegl-650-20637–f224488.html

    Es ist schon erstaunlich für wie dämlich die Dame die Wähler hält….

    Schöne Karriere; Juos, dann Bundestag nie gearbeitet und Geld verdient aber schön Kohle bekommen. Ihr Männe macht auf Architekt und schon leben wir in Wohlstand und können uns für die armen Türken einsetzen.(Hauptbevölkerung in Neu-Kölln. Ein Schelm wer da böses denkt. Aber in den Herbstferien in die Toskana und schön Rotwein schlabbern..

  25. Frau Politkommissarin sollte konsequenterweise darauf drängen, daß der rechtsextreme Helmut Schmidt ebenfalls aus der Partei fliegt, schließ widersetzt der sich seit Jahren der Gesundheitsdiktatur und hat schon in den 80er Jahren gesagt, mit ihm käme kein Türke zusätzlich über die Grenze.

    Also tun sie das Unvermeidliche!

  26. Herr Sarrazin zieht hoffentlich selbst seine Konsequenzen. Er passt ja wirklich nicht zur SPD.

  27. Ich weiß nicht, ob andere genauso denken, aber mir kommt es vor als wenn Sarrazin, von wem auch immer, nur vorgeschickt worden ist, um als quasi Deckel, den überkochenden Topf am überlaufen zu hindern?!
    Er ist sowieso aus der Macherpolitik raus, hat sein Pöstchen weg, wird nach der jetzigen Affäre still und heimlich in Südfrankreich oder ähnlichen, lauschigen Plätzen seine Abfindung und Senatorenpension genießen dürfen und wir Doofen denken, was für eine ehrliche Haut!
    Es wird sich nichts ändern!
    Die relevanten Machtpositionen sind mit „ihren“ Leuten besetzt und die verkaufen jeden Tag ein Stück unserer Heimat an Fremde und deren Interessen!
    Erst wenn wir erkennen, das sinnbildlich mit Papier und Stift, mit Pseudowahlen und vom System absichtsvoll negierten Demos keine Veränderungen möglich sind, das man Verkrustungen und Giftstoffe am System, wie generell das System selbst, nur mit dem Hammer abschlagen/verändert werden oder besser noch zerschlagen werden kann, erst dann haben wir eine Chance, unser Land zu retten und den Krallen der Verschwörer gegen Volk und Heimat zu entreißen!
    Alles andere ist Trugschluß, dauert viel zu lange und ist damit kontraproduktiv!
    „Sie“ schaffen jeden Tag Fakten und wir wehren uns lediglich mit Wattebäuschen dagegen!
    Die Zeit läuft uns weg, deshalb WIDERSTAND MIT ALLEN MITTELN JETZT!

  28. klar so wie beim Neusprech hier ???

    BTO Short News:

    Samstag, 03. Oktober 2009, 12:11 Uhr
    Moscheen für Besucher geöffnet

    Die muslimischen Gemeinden in Deutschland haben am Samstag wieder ihre Moscheen für einen Einblick in ihr Gemeindeleben geöffnet. Bei Führungen und Gesprächen können Besucher die Gemeinden kennenlernen und sich einen Eindruck von den Gotteshäusern verschaffen. Der Tag der Offenen Moschee wird seit 1997 am Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Die Aktion geht auf eine Initiative des Zentralrats der Muslime in Deutschland zurück. Das Datum wurde gewählt, um die Bedeutung einer religionsübergreifenden Verständigung in Deutschland hervorzuheben. Vergangenes Jahr sahen sich bundesweit rund 50 000 Besucher am 3. Oktober in islamischen Gotteshäusern um.
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    so so 50.000 bei gefühlten 7.000 Moscheen ….

  29. Inzwischen können sich wohl viele lebhaft vorstellen, wie eine Hexenjagd im Mittelalter abgelaufen sein muss.
    Doch jeder Trainer einer beliebigen Kreisligamannschaft kennt eine Wahrheit :
    „Der Gegner kann immer nur so stark sein, wie wir es zulassen“.
    Für diese grotesken Verhältnisse braucht es ein Heimteam mit grossen Schwächen in der Abwehr.
    Desinteresse,mangelnder Einsatzwille und leichtfertiges Verlassen auf sogennante „Führungsspieler“ haben die Gegner erst stark gemacht.

  30. Wahrscheinlich hat Sarrazin selbst die Nase voll von dem herumgelüge innerhalb der SPD und freut sich schon auf den Parteiausschluss.

  31. Nie was von dieser Frau gehört, bzws. kannte ich „Sie “ bis Dato nicht, aber jetzt habe ich sie wahrgenommen.
    Die meisten kommen dann aus der Versenkung, wenn man sie gar nicht dazu auffordert, oder danach fragt. Wieder eine Dame , die man auf die Dhimmi-Liste setzten kann, das Resorwoir scheint in D/ schier unerschöpflich zu sein.
    Nun gut, die Irrenanstalten habe auch täglich mehr Zulauf, sieht man ja daran, wie viele verkorkst erzogene Menschen es gibt, siehe Amokläufe etcc.pp.

  32. Diese ganze Geschichte zeigt wieder das auch an der SPD-Basis nicht alle „von Sinnen“ sind und das es auch dort Leute gibt die man uneingeschränkt unterstützen muss.

    #19 Westfale
    der Schlierer ist super. Habe viele statements von dem Mann gelesen. Zeigt einmal mehr das die REPs absolut wählbar sind.
    Aber es ist schon traurig das der einzige Fürsprecher für einen SPD-Mann aus den Reihen der REPs kommt.
    Armes Deutschland.

  33. In der Spiegel-Forums-Diskussion um Sarrazin postete ein wohl türkischer „pro-engineer“ (Original vom Sysop gelöscht, aber der Post hat als Zitat in Kommentar 366 von „Baikal“ überlebt) einen interessanten Beitrag, der die wesentlichen Topoi türkisch-mohammedanischer Geisteswelt in aller Schönheit zeigt:
    1. Judenbesessenheit
    2. Mohammedaner werden Deutschland übernehmen 3. Deutsche bringen als Teil ihrer Kultur Kinder um
    4. Türken sind seit 60 Jahren in Deutschland
    5. Deutsche verbrennen Türken
    6. Türken sind die einzige Schutzmacht der Türken
    7. Türken brauchen eigene Autonomiegebiete in Deutschland.

    7. ist das Endziel und mohammedanische SOP (Standard Operating Procedure, wo immer sich Mohammedaner niederlassen: Siehe Kaschmir, Gaza, Philippinen etc. Wo immer Mohammedaner siedeln, fordern sie über kurz oder lang einen eigenen Staat – erst im Staat, dann den ganzen Staat.

    Das glauben viele Mohammedaner. Das halten die für „Fakten“. Hier das zeitlose Dokument als Anschauungsunterricht

    Sarrazin ist ein Volksverhetzer!

    Zu Hitlers Zeiten war es die deutsche „Wahrheit“, dass Juden sog. „Untermenschen“ waren.

    Die letzen 60 Jahre hatte die deutsche Bevölkerung nur rassistische Parolen für die Türken übrig!

    Das was Sarrazin anspricht ist ein Problem der Deustchen und nicht der Türken! In 30-40 Jahren wird die Bevölkerung in D. zu 30% muslimisch sein. Und was wollen widerliche Subjekte wie Sarrazin dann amchen? Weiter Scheißhauparolen schwingen und auf türkische Kinder losgehen? Der sollte stattdessen lieber dafür sorgen, dass seine Landsleute nicht dauern Schalgzeilen machen weil sie ihre eigenen Kinder zerfetzt, gefressen, verbrannt, vergewaltigt oder in die Tiefkühltruhe gesperrt haben.

    Leute wie Sarrazin sind verachtenswürdige Subjekte. Von solchen Leuten werden sich Türken NIEMALS irgendetwas sagen lassen. Die Türken müssen nun Konsequenzen ziehen. Meiner Meinung nach folgende.

    – Sarrazin muss wg. Volksverhetzung zur höchstmöglichen Haftstrafe von 5 Jahrem verurteilt werden! Selbstverständlich muss auch ein Parteiausschlussverfahren seitens der SPD gegen ihn eingeleitet werden!

    – Die türksiche Bevölkerung muss sicher stärker gegen die feindlich gesonnenen Deutschen abgrenzen!

    – Türksiche Politiker für türksiche Bevölkerung!

    – Falls verbale Übergriffe seitens der Deutschen auch die kommednen Jahrezehnte durchziehen, wie schon die letzten 60 Jahre führt langfristig kein Weg an einem territorialen Autonomiegebiet vorbei!

    – Falls Übergriffe und Anschläge auf die türksiche Bevölkerung anhalten (vgl. Brandanschlag Solingen) muss Deutschland mit militärischen Konsequenzen rechhen. Die TSK ist die einzige Schutzmacht der Türken in Deutschland!

    Die Deustchen werden begreifen dass sie unser Volk nie wieder verunglimpfen werden wie die letzten 60 Jahre! Jeder der Sarrazin unterstützt ist ein Rassist und dies ist die Wahrheit die ausgesprochen werden muss. Leute wie Saaarzin sind bemittleideswerte Subjekte. Solche Leute würden mir nicht mal ins Haus kommen! Schämt euch ihr Versager! Ist ja klar dass solche Leute nur auf Kinder losgehen können.

    ZEIGT MIR EINEN TÜRKSICHEN POLITIKER DER JE AUF DEUSTCHE KINDER LOSGEGANGEN IST WIE SARRAZIN! Die Deustchen haben uns die längste Zeit beleidigt!

    Und das ist die Meinung eins deustchen Staatsbürgers türk. Abstammung, Akademikers und bis jetzt SPD Stammwählers. Falls Sarrazin nicht rausfliegt hat die SPD die längste Zeit türksiceh Stimmen bekommen, dafür werden wir schon zu Sorgen wissen!

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=8781&page=37

  34. Sarazin hat sicher Finnanziell ausgesorgt, ein Parteiauschluß dürfte für ihn kein weltbegendes Drama sein, so ein gerader „Michl “ findet sofort eine andere Partei, wo er willkommen ist, zbsp. Pax-Europa oder die Reps.

  35. #21 Antiburka

    Nach der Angstkampagne und der Drohkulisse die seitens der EU-hörigen Eliten aufgebaut wurde, wundert mich das nicht. Die Iren können schon einmal anfangen Bauland für Moscheen auszuweisen. Wie kann man als Ire nur für ein paar schäbige Euros der EU, die eh nur in der Tasche Eu-hörigen korrupten EU-Eliten landen, seine irische Seele verkaufen. 🙁

  36. Frau Eva Högl führt sich ja gut in den Bundestag ein. Sie arbeitet anscheinend auch daran die SPD noch mehr nach links rutscht und das sie ein 4,8% Partei wird.

  37. Das linksgute Establishment schießt sich mit der Anti-Sarazzin-Kampagne ein Eigentor, weil sich quer durch alle Medien in den Foren und Kommentarbereichen für jeden sichtbar gezeigt hat, dass der Mann die Mehrheit hinter sich hat. Damit wirkt diese Kampagne wie der Versuch einer herrschenden Clique, die Mehrheit einzuschüchtern und sowas ist längerfristig bestimmt keine erfolgversprechende Strategie, wenn man seinen Einfluss behalten will.

    Daran ändert sich auch nichts, wenn sie es diesmal mit ihrer hysterischen Rufmordkampagne noch schaffen, Sarazzin gesellschaftlich zu erledigen und einige einzuschüchtern.

    Die Sympathie und der Rückhalt schrumpfen kontinuierlich, die Opportunisten in den eigenen Reihen denken eher mal über einen Seitenwechsel nach und irgendwann geht so eine Machtprobe mit dem eigenen Volk dann mal anders aus. Die noch schweigende aber denkende Mehrheit nimmt es mit wachsendem Zorn zur Kenntnis, verarscht, bevormundet und mundtot gemacht zu werden.

  38. wieder so eine FURIE wer beschützt uns vor so was ??

    eva.hoegl@bundestag.de
    Ich fordere Parteiausschluss für Meineidige Politiker

    Politiker haben einen Eid abgelegt , „SCHADEN VOM DEUTSCHEN VOLKE ABZUWENDEN“!!!
    Ich bin der Meinung , das sehr viele Politiker diesen Eid bereits immer wieder mutwillig gebrochen haben

    Warum also Fordern SIE einen Parteiausschluss für einen Mann , der die FAKTEN und die WAHRHEIT über Realitäten offen ausspricht?
    Fakten und Tatsachen unter denen das Deutsche Volk tagtäglich zu leiden hat ???

    Ich Fordere Sarrazin For Kanzlership So einen Politiker würde ich SOFORT wählen !!?

    PerSonen , Ideren Entsetzen angesichts von Menschenrechtsverletzungen im islamischen Raum sich in Grenzen halten, findet das Aussprechen der Wahrheit durch ihren Parteigenossen “widerlich”.

    Eher finde ich den Inhalt widerlich, der uns von Menschen –, die denken, dass die expotentiell steigenden Probleme der Massenzuwanderung verschwinden, indem man sie nur konsequent totschweigt, — seit Jahrzehnten zugemutet wird.

    Maler

  39. OT:

    SPIEGEL-Online-Bericht von heute:
    EXPERTENRAT EMPFIEHLT „TURBOEINGLIEDERUNG NEUER SOZIALSCHMAROTZER“!!!

  40. Die SPD kann so Leute wie Sarrazin für ihr Projekt 5_plus nicht gebrauchen.

    Die SPD möchte bei der nächsten Bundestagswahl endlich wieder was zu feiern haben.
    „Hurra 5,1%, wir sind drin.“

    Mit Sarrazin hätten sie vielleicht 7%, da ist ja gar keine Spannung am Wahlabend.

  41. #37 Babieca (03. Okt 2009 13:18)

    „Falls verbale Übergriffe seitens der Deutschen auch die kommednen Jahrezehnte durchziehen, wie schon die letzten 60 Jahre führt langfristig kein Weg an einem territorialen Autonomiegebiet vorbei!“

    Ich nehme an, so autonom, daß die Türken für sich selbst zahlen, sollen diese Gebiete auch nicht sein.

  42. …es schadet nicht nur SEINEM ANSEHEN. in der SPD zu sein, sondern auch, BANKER zu sein…schliessen sich 2 Türen, öffnen sich 4 NEUE, auf gehts, mein Herr, geben sie ihrem Leben endlich einen Sinn!

  43. Lieber Herr Dr. Sarrazin,

    seien Sie auf der Hut, sonst bauen Sie mit Ihrem Dienstwagen „Phaeton“ einen tödlichen Unfall!

  44. Die SPD tut sich selbst keinen Gefallen, wenn sie ihre letzten Mitglieder mit Profil und Cohones aus der Partei wirft.
    Man darf, unter dem Teppich der politischen Korrektheit lange vor sich hin faulende Tatsachen auch mal polemisch überspitzen, wenn dadurch etwas frische Luft an die Sache kommt – und das hat Sarrazin, bei all dem empörten, beleidigten Affentheater ereicht.

    Wenn diese zusammengeschossene SPD sich nicht endlich unbequemen Wahrheiten stellen will, sollten Männer wie Sarrazin sie freiwillig verlassen.

  45. Bleiben Sie standhaft Herr Sarrazin !
    Habe gerade an Frau Högl folgende e-mail geschickt:

    Sehr geehrte Frau Högl,
    ich bin zwar kein Berliner, dennoch kann ich mich den Aussagen von Herrn Sarrazin, wie viele Menschen in Deutschland, voll anschließen.
    Sie sollten die Augen vor den Realitäten in unserem Land nicht verschließen. Wahrheiten wie „zunehmende Islamisierung“, „starke Geburtenfreudigkeit“, „mangelnder Wille zur Integration“, „übermäßige Belastung der Sozialsysteme“; „höhere Kriminalitätsrate bei jugendlichen Ausländern“, usw.usw. sind Dinge die öffentlich diskutiert werden müssen. Zum Teufel mit der politischen Korrektheit !
    Zum Schluss: bei der letzten Wahl habe ich die „Linke“ gewählt; ich bin also kein „Nazi“.
    Mit freundlichem Gruß

  46. #37 Babieca

    Bürgerkrieg ante portas. Die dämlichen deutschen Politiker die in den letzten 50 Jahre an der Macht waren haben Deutschland in ein ethnisch-religiöses Pulverfaß verwandelt. Der Islam wird unser Land zerreißen, die Niederlagen von 18 u. 45 ließen sich langfristig verschmerzen, die Einwanderung des Islam nach Deutschland beschert den Deutschen einen sich steigernden Dauerkonflikt.

    „territorialen Autonomiegebiet “

    Seit den 90ern sage ich in Diskussionen mit Bekannten dass die Türken/Moslems früher oder später Autonomiegebiet fordern werden, die deutsche Michel hat mir nicht geglaubt.

  47. Öhm, tut vielleicht nichts zur Sache, aber ist irgendwie komisch/mokant:

    Kommt von lat. „saracenus“ Einwohner Arabiens. Während des gesamten Mittelalters wurde der Name auf die Muslime in Afrika und Spanien bezogen.

    Sarrazin, var. Sarazin,-ain, Spitzname besonders südlich, nach dem Namen der Sarazenen, beachtet in der ÖL(sic!)-Region, häufiger, durch den Namen der Mauren. Dieser Spitzname wurde auch auf eine Einzelperson mit sonnenverbrannter (braungebrannter)Haut angewandt.

  48. #51 initiant

    Willkommen in der EU-Diktatur. Und die erste EU-Steuer ist schon im Gespräch, die CO2-Klima-Steuer!

  49. #51 initiant

    Die souveränen Staaten Europas sind tot.“

    Nicht die souveränen Staaten Europas sind tot, sondern die europäischen Völker sind tot! Endziel der EU ist der europäische Einheitsmensch, ohne Identität und beliebig wirtschaftlich nutzbar für die Wirtschaft.

  50. SOLIDARITÄT MIT SARRAZIN!!

    Wer unterstützt Sarrazin, gibt es diese Möglichkeit? Das Volk muss sich auf seine Seite schlagen und den Politdeppen zeigen das er nur die Wahrheit sagte. Es war nicht rassistisch es war nur seine Meinung und die darf man wohl sagen!

  51. #7 Eisfee

    Das politische Irresein der NPD wird nur noch von deren intellektueller Beschränktheit übertroffen.

    Der opportunistische Versuch, Sarrazin´s Popularität für sich in Anspruch zu nehmen, wirkt fast schon wie der Versuch, NPD-interner Verfassungsschutzmaulwürfe, Sarrazin endgültig zu erledigen.

  52. Meine Hochachtung für diesen leider inzwischen in Deutschland notwendigen Mut zu offenen Worten hat Sarrazin. das Parteiauschlussverfahren wie die Ermittlung wegen „Volksverhetzung“ (!) erinnern mich an SED und „DDR“: unliebsame Kritiker werden mundtot gemacht.

    Die SPD hat endgültig fertig. Ein unwählbarer Haufen. Figuren wie Högl stehen für die aktuelle SPD: ohne jede Kompetenz, immer weiter in Richtung SED-Linke driftend, volksferner denn je. Falls es die totkranke Tante SPD zur nächsten Wahl noch geben sollte (ich tippe auf eher auf Vereingung mit der SED-Linke), wird sie bei 15% der Stimmen landen.

  53. # 37 babieca
    ja so ticken sie, unsere türkischen Freunde. Manche sagen, sie ticken nicht richtig, anderen sagen, sie ticken schon richtig und werden sicher auch irgendwann bestimmungsgemäss explodieren, zuerst verbal und dann…

    Das lustigste an der in diesem Zusammenhang zitierten muslemischen Hasstirade ist aber natürlich der Schluss: „Und das ist die Meinung eins deustchen Staatsbürgers türk. Abstammung, Akademikers und bis jetzt SPD Stammwählers.

    …und Herr Sarrazin hatte doch recht !

  54. Des Kaisers neue Kleider!

    Herr Sarrazin steht wie das kleine Kind im Märchen da und sagt frei von der Leber weg, was er sieht.
    Natürlich gibt das einen Aufruhr, aber hallo!

    Jetzt ist es an allen Bürgern und Bewohnern dieses Landes, auch ihren Mund aufzumachen und einfach nur zu sagen:
    „Ja, guckt doch mal, ER HAT JA RECHT!“

    In Brüssel und in den Niederlanden ist es schon so weit, da sagen sogar die Grünen-Politiker, was sie sehen.

    Und bei uns?
    Kommt, macht mit:
    Ja, guckt doch einfach mal hin! ER HAT JA RECHT!“

  55. In der Multi-Kulti-Diktatur ist die Wahrheit nunmal verboten. Wie in allen anderen Diktaturen auch. Wir sollten aber fairerweise aufhören China, Russland,Kuba und Nordkorea zu kritisieren.

  56. …also das mit der NPD ist natürlich auuser jeder Diskussion-einfach Schwachsinn…aber schon bald werden sich Betätigungsfelder ergeben, er steht ja nicht allein „vor der Tür“, da warten Millionen enttäuschter Bürger auf solche Menschen mit Profil und Charakter!

  57. Gringo (03. Okt 2009 13:10)
    „Die Zeit läuft uns weg, deshalb WIDERSTAND MIT ALLEN MITTELN JETZT!“

    Widerstand mit alle Mitteln ist nicht angesagt.
    Es sollte aber klar sein, dass die „Heimatverteidiger“ auf der Eskalationsleiter nun eine Stufe höher steigen. Oder aber den Kampf als bereits gelaufen drangeben.

  58. SOLIDARITÄT MIT S A R R A Z I N . mit
    PAX EUROPA und
    mit Oberst K L E I N !

    – aber
    ICH PROTESTIERE GEGEN DIE BLOCKIERUNG UND spurenlose (!) ENTFERNUNG
    MEINER STELLUNGNAHME AUCH HIER, bei der ich mich ausdrücklich auch auf die Solidarität zu Oberst KLEIN positiv bezog !

    ###
    Na,
    mit dem zurückgezogenen ROMAN des DROSTE-Verlages hat doch CHURCHILL wieder einmal recht gehabt, – wenn es denn als ABrichtung übersetzt werden darf . . .
    KRITISIERT mit Briefen, Telefonaten, Email , E-Faxe usw. den VERLAG !!

    BOMBARDIERT (ohne Bomben ) DAS GRÜNE HAUPTQUARTIER, – auch weil die JUNGgrünen wie
    gestern hier veröffentlich in widerlich-hetzerische Manier Stimmung gegen
    die heutige PAX EUROPA-Kundgebung gemacht hat !
    – Bitte sucht unter dem hier entspr. Beitrag nach dem JungGrünen-Link und nach
    meinem PROTEST-BRIEF GEGEN DIESE !!

    ###
    Die Stellungnahme des Türken-Ministers ist eine ganz klar verlogen-pro-iranische Haltung, wie schon zuvor wiederholt
    von ERDOGAN bewiesen als pro-Hamas/Hisbulla anti -ISRAEL !
    Aber das scheint an dieser Stelle wohl egal ?!

    ###
    Zu SARRAZIN,- PARTEIAUSSCHLUSS GEFORDERT :

    Die EINLEITUNGSWORTE SIND DOCH BLÖDSINNIG !

    Warum sollte ich denn eine mich störende Meinung TOLERIEREN ?! Lächerlich ! Wie der getretende Idslamist oder Neofascho wird da argumentiert !

    Das Übel ist doch dieser widerlich pro-islamistische ANGRIFF für
    die U N T E R D R Ü C K U N G einer eh schon an den Rand gedrängten KRITIK, hier die Sarrazins !

    KRITISIERT DIE DHIMMITUDEN UNTERDRÜCKER ÖFFENTLICH !

  59. Ich kann Herrn Sarrazin nur raten, lassen Sie sich rauswerfen.

    Denn so begann so manche hoffnungsvolle SPD-Karriere.

    Beispiel Gesine Schwan, SPD. Flog nach Kritik am HEILIGEN SANKT WILLY aus der SPD.

    Nach Jahren der P-Abstinenz trat sie wieder ein und ‚Spiegel‘ ‚Süddeutsche‘ (der schwarze Kanal der Westmedien) und die ganzen linken Morsezeichen behaupteten steif und fest, dass es überhaupt keinen besseren Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten gibt als Gesine ! ! !

    Also Herr Sarrazin – Sie haben noch eine große SPD-Karriere vor sich!

    Ach, geneigter Leser, falls Sie sich bei Wiki über Gesine schlau machen wollen – das gesuchte finden Sie dort NICHT.

    Wiki ist PR-Tuning, nicht primär Faktensammlung.

  60. In Deutschland wir jeder abserviert, der auf den Schmutz hinweist. Hier herrscht totaler Stillstand! Leider haben wir auf Bundesebene auch keine Vertretung, die sich z.B. für ein Einwanderungssystem wie in Kanada einsetzt und straffällige und schmarotzende Sozialhilfe-Ausländer konsequent ausweist.

  61. #20 Westfale

    [Aussage von Herrn Schlierer] Es sei grotesk, wie sich Verdi-Gewerkschafter als Gesinnungskommissare aufspielten und den SPD-Politiker als „rechtsradikal” diffamierten.

    Der Witz dabei ist, dass das noch nicht mal die Gewerkschaftsmitglieder sind, sondern die Funktionäre, die sich um die Meinung ihrer zahlenden Mitglieder einen Scheißdreck scheren.

    Ich denke da an die DGB-Umfrage auf ihrer Website, mit der Stimmung gegen das leicht verschärfte Zuwanderungsrecht gemacht werden sollte, wo dummerweise eine erdrückende Mehrheit der eigenen Mitgliedern die „falsche“ Antwort gegeben hat und daraufhin die Umfrage ganz schnell im Nirvana verschwand.

  62. #61 ratloser (03. Okt 2009 13:42)
    #65 GSG-MOIN (03. Okt 2009 13:46)

    Ganz eurer Meinung, aber ich musste trotzdem über den jämmerlichen Versuch der NPD lachen 🙂

    Übrigens finde ich es ziemlich ungewöhnlich, dass Kolat die Entschuldigung so schnell akzeptiert hat…

  63. Zugegeben, es ist ein rein ökonomisch geprägter Gedanke. Warum auch nicht, in seiner Position.. Man hat dem Grundgedanken wohl zuviel Patriotismus angerochen, das ist in D nun mal nicht erwünscht. Und das heute..

  64. Es ist schon interessant, wie weit wir in diesem „Rechtsstaat“ schon gekommen sind. Da sagt einer mal die Wahrheit und schon schaltet sich der Generalbundesanwalt ein um einen „Anfangsverdacht“ der Volksverhetzung zu untersuchen. Ich sehe, dass Freislers Erben seit 1945 nichts dazugelernt haben. Ein Problem, das die Politik geschaffen hat und das sie nicht zu lösen vermag, muss natürlich unter der Decke gehalten werden. In diesem Konzert helfen Medien und Justiz kräftig mit.

    Interessant: Spiegel Online berichtet in mehreren Artikeln über Sarrazin – aber nirgends wurde ein Forum-Thread eröffnet, man weiß wohl schon, warum. Es käme nicht gut, wenn sich betroffene Bürger mal ungeschminkt dazu äußern könnten. Auch das ist eine subtile Art der Zensur.

  65. Auf die SPD-Mitgliedschaft kann er wohl gut verzichten (bei denen ist er eh fehl am Platze).

    Übler ist das Mobbing innerhalb der Bundesbank gegen ihn.

    In der sog. „Bevölkerung“ hat er größten Rückhalt, aber was nützt ihm das jetzt – trotz „Demokratie“?

  66. #69 Intolerant (03. Okt 2009 13:52)

    Wo finde ich denn das vollständige Interview online?

    Vollständig wahrscheinlich nicht. Das Interview ist nur gedruckt erschienen und sehr umfangreich.

    Kewil hat etwa ein Drittel mit den wesentlichen Aussagen abgetippt:
    http://fact-fiction.net/?p=2990

    (momentan leider oft längere Ladezeit der Webseite)

  67. und er kommt zu dem ergebnis,
    nur ein traum war das erlebnis,
    denn so schließt er messerscharf,
    dass nicht sein kann,was nicht sein darf …

    christian morgenstern

    es ist zum kotzen, wie irgendwelche gutmenschen-hanswürste gleich wieder freidrehen …
    überall an jedem ort- wahrheit sprechen! immerfort!!!

    eva go home!

  68. Die SPD sagt:

    Sarrazin: Parteiausschluss gefordert.

    Ich sage:

    SPD: Parteiauflösung gefordert!

  69. Griechisches Sprichwort:

    Je mehr man in der Scheiße rührt, desto mehr stinkt’s!

    Hätten die doch nur geschwiegen, wo ein Mann mit Gewicht endlich mal die Sache beim Namen nennt! Never give up!
    Jetzt kocht die Sache erst richtig/endlich hoch u.erinnert an: „Des Kaisers neue Kleider“, wo allein ein Kind ruft “ Der ist doch nackt!“ http://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider#Inhalt
    Außerdem sollte gerade der SPD-Türke Öger die unverschämte Klappe halten, wo er sich schon vor 5 Jahren darüber ins Fäustchen gelacht hat, weil die Deutschen geburtslahm sind:

    „Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“

    , zitiert die türkische Zeitung „Hürriyet“ den türkischstämmigen Öger, der einen deutschen Pass hat. http://www.abendblatt.de/hamburg/article254449/Nur-ein-Witz-Wirbel-um-Oeger-Aeusserungen.html
    Und was ein rechter Dhimmi ist, besucht heute an unserem Nationalfeiertag! zum gleichzeitig, bewußt u. frech, bestenfalls instinktlos ausgerufenen „Tag der offenen Moschee“ seinen zukünftigen Gebetsplatz an der nächsten Ecke. Teppiche werden sicher ausgeliehen. :mrgreen:

  70. „Wer die Wahrheit nicht weiß, ist ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher“. (B. Brecht)
    Mehr kann man den ganzen Rücktrittsforderen und Tatsachenabstreitern gar nicht bescheinigen.

  71. #39 Babieca (03. Okt 2009 13:18)

    ———————-

    welch ein poet.

    und erst die rechtschreibung! vorbildlich.
    reschpeckt, welch eine bereicherung 🙂

  72. Ein Mann mit Verstand und dem Mut, die Wahrheit zu äußern, passt wirklich NICHT in die SPD.

    Aber, Sarazin hätte das eigentlich selbst wissen können.

  73. #55 BePe (03. Okt 2009 13:35)

    “territorialen Autonomiegebiet ”

    Seit den 90ern sage ich in Diskussionen mit Bekannten dass die Türken/Moslems früher oder später Autonomiegebiet fordern werden, die deutsche Michel hat mir nicht geglaubt.

    ———————–

    ich glaube ihnen aufs wort. genau das wird kommen. man kennt doch sowohl die taktik als auch die strategie des islam.

  74. Knuesel:
    „Die Realitätsverweigerung der Links-Grünen 68er ist genau das selbe wie der Kadavergehorsam ihrer SS-Eltern“

    Genau hier liegt das Problem. Heute ist die Generation an den Schalthebeln der Macht, die von der Nazitätergeneration erzogen wurde, zum großen Teil mit den Idealen des Faschismus. Diesen Leuten geht es nicht um das Wohl der Bevölkerung, sondern um das Austoben ihres eigenen Machtwahns. Zu diesem Machtwahn gehört auch das sture Beharren auf festgefahrenen Ideologien, z. B. der Ideologie des Multi-Kulti. Wer diese Ideologie in Frage stellt, wird kalt gestellt, wie unter dem „Führer“ vor siebzig Jahren.

  75. #1 Impaler (03. Okt 2009 12:38)

    sarrazin wird bestimmt bald beim kegeln oder badminton tödlich verunglücken.
    oder er wird sich vor ein taxi stürzen; seine depression und lebensmüdigkeit war ja in eingeweihten kreisen schon hinlänglich bekannt.

    Antwort!!!!

    Vollkommen richtig erkannt. In so einer Schießbudenfigur-Partei wie der SPD, kann man nur Depressionen und andere Erkrankungen bekommen.
    Es freut mich, dass sich die SPD weiterhin demontiert.
    Super, bescheuerte SPD, weiter so.

  76. Und das ist die Meinung eins deustchen Staatsbürgers türk. Abstammung, Akademikers und bis jetzt SPD Stammwählers. Falls Sarrazin nicht rausfliegt hat die SPD die längste Zeit türksiceh Stimmen bekommen, dafür werden wir schon zu Sorgen wissen!

    Toll und sowas schimpft sich Akademiker, hat der ein Türkenabi gemacht, oder bloss ein Berlinabi. In 2 Sätzen, mindestens 7 Fehler. Wenn ich sowas damals, in der Hauptschule abgeliefert hätte, wär das ein Siebener geworden. Genauso dieser Boss von der Never come Back Airline Höger Tours oder so ähnlich. Angeblich studiert, aber nen Wortschatz eines 10 jährigen und wurde vor der Sendung aufgezeichnet, wahrscheinlich hats da 3 Stunden gedauert, bis die diese paar immer gleichen Sätze von ihm aufgezeichnet hatten, wahrscheinlich so ähnlich wie die Audienz vom Papst in der Modeboutique.

  77. #85 wien1529; langsam erscheint mir das eine sinnvolle Lösung zu sein. Die Türken kommen komplett nach Deutschland und diejenigen die fleissig sind und das Gutmenschentum hier satt haben, ziehen in die dann (bis auf knapp 1% Nichtmoslems) menschenleere Türkei. Innerhalb 20 Jahren, wahrscheinlich schon früher, ist Deutschland auf dem wirtschaftlichen Stand von Simbabwe und die Türkei, ist zur Exportnation Nummer eins aufgestiegen. Dann darf aber kein Ex-Türke mehr in die Türkei. Auch nicht tot.

  78. Er soll das Verfahren ganz geruhsam über sich ergehen lassen. Gratis-Werbung für seine Position und er hat die Mehrheit der Menschen hinter sich.

    Und weider wurden einigen GutmenschInnen die Augen geöffnet.

    (Aber nicht der auf dem Bild)

  79. „Auch Bundesbank-Präsident Axel Weber hat Thilo Sarrazin jetzt den Rückzug aus dem Vorstand des Instituts nahe gelegt. Es gehe um die “Glaubwürdigkeit der Bank”. “

    Glaubwürdigkeit? Ich lach mich weg!

    Ausgerechnet ein Banker redet von Glaubwürdigkeit.

    Axel Weber hat min. 5 Milliarden bei Lehman-Brother versenkt da hat sich keiner drüber aufgeregt, und jetzt wird so ein Faß aufgemacht.

    „“Wir stehen bereit, mehr Verantwortung bei der Bankenaufsicht zu übernehmen“, sagte Weber, durch dessen kluge Anlagepolitik jeder einzelne deutsche Staatsbürger zwischen 60 und 120 Euro Verlust gemacht hat.“

    Und den Pro-Kopf-Schaden durch dir gescheiterte Einwanderung die Sarrazin öffentlich gemacht hat will gar nicht ausrechnen, der beträgt nämlich ein vielfaches.

    http://www.politplatschquatsch.com/2009/10/gott-sei-dank-bundesbank.html

  80. ich finde das regelrecht abgefackt was da einige grossmaeulige Volksve(t)rraeterInnen anmuten und ihrem Volk zumuten.

    Dank derartiger linksdemagogen ist das SPD Politwrak heute nur mehr ueber importierte Stimmenprostitution auf Oberwasser zu halten.

    Dieserart Volksverraeter koennen mitsamt Herrn Sarrazin gleich auch nacholgende Bundeskalnzler und SPD Vorstaende in die Wueste schicken.

    Eine SPD sollte sich stattdessen in ihrem ureigensten Interesse mal darueber Gedanken machen ob solcherart Linkspopulistischer und volksverraetersicher Mitglieder alla Eva Hoegel fuer deren Partei noch tragbar sind.

    Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU), 1965
    “Die Heranziehung von noch mehr ausländischen Arbeitskräften stösst auf Grenzen. Nicht zuletzt führt sie zu weiteren Kostensteigerungen und zusätzlicher Belastung unserer Zahlungsbilanz.”
    (Regierungserklärung vom 10.11. 1965)1965 gab es bei uns 1,172 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD), 1973
    “Es ist aber notwendig geworden, dass wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten.”
    (Regierungserklärung vom Januar 1 973)1972 gab es bei uns 3,526 Millionen Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD), Ausländerbeauftragter, 1980
    “Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern…Allzu viel Humanität ermordet die Humanität.”
    (Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980)1980 gab es bei uns 4,453 Millionen Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD) Ausländerbeauftragter, 1981
    “Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen,sind erschöpft.”“Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.”
    (Ouick,15.1.1981)1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Richard von Weizsäcker, 1981
    “Nur wenn es gelingt, wirksame Maßnahmen gegeneinen weiteren Ausländerzuzug zu ergreifen, nur dann werden wir mit denen, die hier verbleiben,zu einer menschenwürdigen Mitbürgerschaft kommen. ”
    Regierungserklärung als Regierender Bürgermeistervon Berlin, 2.7.19811981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Helmut Schmidt (SPD), 1981
    “Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.”-
    (DGB-Veranstaltung, Hamburg, Nov.1981)1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1982
    “Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.”
    (Die Zeit, 5.2.19821982 gab es bei uns 4,666 Millionen Ausländer.

    Herbert Bath (SPD), Landesschulrat von Berlin, 1982
    “Wir müssen dafür Sorge tragen, dass unsere Kinder und Kindeskinder als Deutsche in ihrem Vaterland friedlich und unangefochten leben können, und wir dürfen ihnen nicht ein Land mit unlösbaren Problemen hinterlassen.”
    (Berliner Morgenpost, 28.11 1982)

    Alfred Dregger (CDU), 1982
    “Die Rückkehr der Ausländer in ihre Heimat darf nicht die Ausnahme, sondern muss die Regel sein. Es ist nicht unmoralisch zu fordern, dass der uns verbliebene Rest Deutschlands in erster Linie den Deutschen vorbehalten bleibt.”
    (Ausländer-Tagung der CDU in Bonn, 21 10.1982)

    Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), 1983
    “Bundeskanzler Helmut Kohl hat darauf hingewiesen, dass der Zuzugsstopp für ausländische Arbeitnehmer nicht genüge.-Darüber hinaus muss nach den Wortendes Kanzlers ein erheblicher Teil der rund zwei Millionen in der Bundesrepublik lebenden Türken in ihre Heimat zurückkehren.”
    (AP-Meldung vom 26.1.1983)

  81. Der Bundesbankchef legt ihm nun auch den Rücktritt nahe. Kann man Herrn Sarazin nicht die Ehrenpresidentschaft von pi-news anbieten?

  82. Ich habe immer mehr den Eindruck,dass die Guti Politiker hinter vorgehaltener Hand längst ähnlich denken.Was sie davon abhält es auszusprechen ist die nackte ANGST.
    Von einem Freund,der sich zur Zeit in Israel aufhält,weiss ich,dass auch dort der Eindruck entstanden ist:Deutschland kuscht aus Sorge vor den unkalkulierbaren Reaktionen der Muslime.

  83. Die linke Vorzeigedemokratin (ich weiß, das ist ein Widerspruch in sich) hat wohl fix ihre Mailbox abgeschaltet. Erhalte folgende Meldung:
    Fehler
    Ihre Anfrage konnte nicht bearbeitet werden. Der folgende Fehler ist aufgetreten:
    HTTP: 450 Bad Request: Parameter Malformed
    Beschreibung: Fehlerhafter Request: Fehlerhafter Parameter

    Wollte ihr Folgendes ins Stammbuch schreiben:

    Wenn selbst Menschen wie Sie vom GG geschützt werden – natürlich anders Denkende nicht, wo kämen wir denn da hin? – ist es um dieses Land nicht gut bestellt.

    Das erinnert an die Zustände zwischen 1933 und 1945 bzw. in der Tätera (DDR).

    Erneut kommt der deutsche Faschismus von links.
    Das macht natürlich keinen Unterschied aus, denn die Zielrichtung ist meist dieselbe:
    Antichristlich
    Antisemitisch
    Intolerant
    menschenverachtend
    usw.

    Dass Dhimmitude (zu Deutsch: Arschkriecherei vor dem Islam) hinzu kommt, sagt in Zeiten eines Ahmadenischissda, Kamenei, bin laden usw. alles.

  84. Solidarität mit KLEIN und SARRAZIN !
    Unterstützt PAX EUROPA, statt Parteien !

    – GEGEN Turbo-Einbürgerung !
    Aber auch gegen gefährlichen Turbo-Schwachsinn hier :
    Ich bin sauer, mit welchen Methoden hier aktuell gegen die EU agitiert wird !
    Deshalb ff:

    . . . BEI ALLER BERECHTIGTEN Kritik oder Schimpf:
    „Ihr“
    habt nicht mehr alle Tassen im Schrank, wenn die evtl. „undemokratischer“ werdende EU
    mit dem – so zu verstehenden — MASSENMORD und GULAG-System- Abzeichen GLEICHZUSETZEN !

    Das zeigt dreierlei :
    – So wird die wahrhaft schreckliche Situation verharmlost in den größten Gebieten und Zeiten des Lenin/Stalinismus, – und danach !

    — Ihr seid in einem geistige GEFÄNGNIS der Rechts/Links-Polarisierung, was automatisch den Rechts-Völkischen Vorteile bringt, – obwohl diese in Form der NPD/juergen gansel, ohren linksVölkischen-nach KGB-LinksParteilern längst strategisch gratuliert haben, was
    auch enorm beim Kampf gegen Islamisierung behindert, – nicht nur taktisch, sondern auch in Blindheit für die eigenen rechts/linkl- völkisch-antiwestlich kultivierten Wurzeln

    — drittens, zeigt es, daß man ann dieser Stelle zu feige ist an dieser Stelle (ebenso idiotisch) das Hakenkreuz zu benutzen, denn
    bei einer rein Leichen-Anzahl-mäßigen Betrachtung des östlichen Linksfaschismus wäre es ja naheliegend(er) dieses Zeichen zu benutzen, um
    die EU totalitär/“massenmörderisch“ zu verunglimpfen

    So oder so, Zeichen und Symbole sagen oft mehr als Worte, zeigt sich, dass dieser Blog auf einem gefährlichen, antirepublikan-demokratische Trip ist. – Es will anscheinend nicht gelingen bei all der berechtigten gegen-islamischen Kritik, an der öffentlichen pro-islamischen Selbstverblödung und den Unterdrückungsmethoden gegen die ISLAMKritiker
    einen eigen-gebackenen EXTREMISUM zu vermeiden. –
    Und darauf warten diese Geier wie der intelligente FAZ-Niggemeier über die Grüne Jugend bis zu den Linksextremisten und GrünFaschisten mit wechselseitig gesteigerte Mordbereitschaft doch nur, – schon vor Jahren wurde ich widerholt wegen meiner kritischen Haltung proISRAEL/gegenISLAM gefragt, ob ich JUDE sei, – ALARMSIGNAL !

    – „Ihr“ zerstört mit mit dieser Form des verabsolutierenden Geredes und der verunglimpfenden Aufmachung die vielen GUTEN Beiträge und Seiten des PI und ander zum Urteil des Extremismus und zu solchen Kurzschluss-Handlungen, von denen das Auswander(propaganda)n nicht die, – ungefährlichste ist. Und das ist genauso verantwortungslos und fast wahnsinnig, aus linksGrüner Selbsteingenommenheit Oberflächlichkeit selber antiLinkstümelnd
    die industrielle ATOMKRAFT-Anwendung verharmlosen und die langjährigen Untersuchungen einer Reihe von medizinischen und Nuklear-Spitzenwissenschaftlern ignorierend zu PROPAGIEREN !

    – ich weiß, wie schwierig es ist unser Anliegen zu vertreten und er Islam ist selbst ja nicht das einzige Problem, wen auch das möchtigste, neben der bürgerlich+Links/rechts verbreiteten Beschränkt- und Borniertheit, – ich weiß aus der von Euch übermittelten Erfahrung und meiner, wie schmal der Grad ist auf dem wir wandeln,
    aber :
    Wenn diese zum Teil sehr eindeutig extremistischen Seiten hier nicht kreativ-kritisch überwunden werden soll oder kann – also weiterhin eine Art stammtisch-virtuelle Bürgerkriegsstimmung angeheizt wird — dann hat eine Seite dieses kommenden 3 – oder 4 – Fronten-Kampfes schon von vorneherein verloren:
    Die FREIHEIT, die „Euch“ doch eigentlich so lieb ist, und die Entwicklung einer notwendig sowohl inter-nationalen als auch pan-religiösen Front gegen die ISLAMISIERUNG, welche auch Methoden/Wissen nutzen könnte, auf deren gebiet die anderen alt aussehen.
    Auf dem Gebiet aber der mit Angst, Hass und Rechts/Links-Polarisierung arbeitenden ( glaubwürdigkeits-geilen Verblöder) werdet ihr sie höchsten mit gesteigerter allgemeiner Zerstörung erreichen.

    Was wollt „Ihr“ also, außer Maulhelden, Gegen-Moslems oder Kriegsanstacheler zu werden („Gegen-Nazis“ haben wir schon genug) ?
    Nebenbei, – ich hätte es auch Demoktaie-förderlicher gefunden Irland hätte NEIN gesagt.
    Sehen wir es positiv: Eine internationale Vereinigung auch unter negativen Bedingungen bietet Kampf-Vorteile, immerhin !

    dubax@ich.ms
    — Bekämpft die Rächts/Link-Polarisierung !
    — Kein Freiheits- und ISRAEL-Verkauf für von Antisemiten kontrollierten PIPELINEs !
    —- zerstört das Weltverschwörungs-Islamankoppelungs-Instrument ( PSYWAR)per Internet
    —– Gewinnt durch neue Energetik persönliche und nationale Unabhängigkeit, schneidet dem Djihad die Öl-/Gasfinanzen ab und ertränkt ihn in der Wüste (s. desert-greening !)
    # Knackt die „Kaisers Neue Kleider“-Spielleiter-Medien #

    – Zur selbstkritschen Nachschulung:
    Freier Hass für freie Bürger
    Von Stefan Niggemeier
    Big Blog is watching you

  85. MEIN BEITRAG gegen /an Frau Högl :
    Schreibt auch / schreibt ab !

    hallo Frau Högl !

    ich war auch einmal SPD-Mitglied und auch weiter links davon, – Antifaschist noch immer. Aber ich weiß auch, wie man linke Tradition und Begriffe missbrauchen und entleeren kann.
    Ich weiß welche Wirkung es hat, – besonders auch zum Schaden der SPD ! – zu lange das toternste Spiel mit de KEISERS NEUE KLEIDER mitzumachen !

    Lassen Sie deshalb HERRn SARRZIN in Ruhe, den der Mann hat Recht, und es schmerz viele SPD-Mitglieder sehr, dass sie den Ärger, die

    Angst, die Verluste und die Bedrohung durch die islamische GegenGesellschaft nicht offen diskutieren konnen, ohne die Angst erst als „Rechts“ abgetan zu werden und dann mit Partei-Gruppendruck „behandelt“ !

    Es geht nicht um irgendwelche Ausländer oder einen Haufen von Moslems, sondern es geht um eine von seit Jahrzehnten von Islamisierungs-Organisationen geschulten und betriebenen Misbrauch unserer demokratischen, bürgerlichen Rechte und Freiheiten für imperiale und versklavende Ziele.

    Diese Ziele und INHALTe sind unabdingbarer Gehalt der Doktrin von KORAN und Hadithen, die nicht vom islamischen recht zu trennen sind.

    Es ist die abnehmende Zahl loyaler friedlicher Moslem die nach der Doktirn – nicht irgendeinen Extremismus — die „nicht-gottgefällige“ Randgruppe bilden, die inzwischen systemisch alleingelassen werden, wie,
    entsprechend auch der Aussagen und Warnungen der modernen türk-deutsche AUTORINNEN hier, durch die Art wie auch die CDU-Minister und mit der Islamkonferenz vorgegangen wird, an den Rand gedrängt, und wie dabei
    gleichzeitig verfassungsfeindliche Funktionäre und organisationen aus dem großen Kreis der ausländischen Behörde DITIB, nazistischer türk. Islamisten und der großen arabischen Moslembruderschafts-Zöglinge.

    Ferner gibt es auch noch andere Immigranten, die keine Sonderrechte haben wollen und sich ebenso wie die vom Islamsystem entflohenen Frauen und Kritiker durch die Beschwichtigungs-Politik zunehmend bedroht fühlen, -und oft schon blutig so sind !

    Ich könnte ihnen auch einiges zum hier mordlustig wachsenden Judenhass und die moslemische Schlagfertigkeit auch älteren Einheimischen gegenüber berichten !

    – Zur Geschichte und Dokumentation über diese sehen Sie bitte hier : w.TellTheChildrenTheTruth.com ; w.photospalestine.free.fr ; Ergebnisse : memeri.org ; palwatch.org ; international: jihad watch.org , SCHWARZBUCH des KGB II., w.What the West need to know.

    Deshalb : MACHEN SIE SCHLUSS DAMIT und unterstützen die republikstärkende islamkritische Opposition !

    Mit besten Grüßen !

  86. Man sieht hier, dass man bei den MS-Parteien durch Parteieintritt keine Möglichkeit hat den Irrsinn zu beinflussen. CDU/CSU/FDP heben sich als Verteitiger der Wahrheit und des Grundgesetzes auch nicht hervor. Sie halten sich bedeckt und sind froh das der Zug an ihnen vorüberging.

  87. So der „Spiegel“:

    „Durch seine abfälligen Äußerungen über Ausländer und Arme in Berlin gerät Thilo Sarrazin zunehmend in Bedrängnis.“

    Nun, das hat er zwar alles so nie gesagt, — das interessiert doch keine Sau, oder? — aber die Political Correctness schlägt in aller Härte zu.

    Die Art wie mit dem Mann, der schlicht seine meinnug gesagt hat, verfahren wird, erinnert mich an Schauprozesse, die das Volk erziehen sollen.

    Das ist WIRKLICH beängstigend – nicht das, was er gesagt hat: Er hat lediglich Fakten dargelegt.

    Man könnte j mal den Versuch wagen, ihn zu widerlegen – aber jeder weiß, dass das unmöglich ist, also kommt man mit der üblichen geheuchelten Quatsch-Moral – da entblödet sich nicht einmal ein Banker…

    Banker und „Glaubwürdigkeit“ – hölzernes Eisen ist das. Banker sollten sich mal um die von ihnen verursachten Verluste in astronomischen Großenordnungen kümmern, da hätte ein Axel Weber was zu tun!

    Die Banker haben Gelder unzähliger Menschen zu Asche verbrannt und turnen danach als Moral-Apostel herum – in welcher Irrenanstalt sind wir hier?

  88. #12 the third option:

    „CDU/CSU/FDP heben sich als Verteitiger der Wahrheit und des Grundgesetzes auch nicht hervor.

    Ein schwuler Außenminister ist schon ’ne Hausnummer. Ein Islam-Freund ist der Mann nun wirklich nicht.

  89. Frau Högel übermittelt mit ihrem Foto das Charisma eines linksradikalen Emporkömmlimgs a´la Leutheusser-Schnullenschnacker oder einer Anette Zypries. Beides verbissene Flintenweiber, die fern der Realität die Republik mit ihrem Gutmenschentum gegen die Wand fahren.

    Frau Högel, wie sieht es denn mit Ihrem agressiven osmanischen Eroberer und Genossen Vurag Öger aus. Sollte der für folgendes Zitat nicht auch aus Ihrer Pre-Kommunistenbude ausgeschlossen werden?:

    „Das, was Kanuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“

    Vural Öger in der Zeitung „Hürriyet“ lt. „Bildzeitung“ vom 26.05.2004.

    Offenbar ist es in der SPD jetzt Hipp, Islamisten in den eigenen Reihen für ein Platz am Trog des deutschen Steuerzahlers zu nominieren. Macht nichts, deutsche Behörden haben ja mittlerweile auch schon Kooperationen mit der anti-deutschen Hetzzeitung Hürriyet.

    Aber wehe, ein Mann spricht aus, was Tatsache ist, dann droht der Scheiterhaufen, den der Vorsitzende der linken Schrottpartei von seinen Speichelleckern anzünden läßt.

    Sie tun mir leid, da ich mir sicher bin, dass Sie die „Kulturrevolution“ Ihres komministischen Hybridvereins wahrscheinlich auch nicht schadenlos überstehen.

    …und denke ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht!

    Gruß

    Golem

  90. Es ist schon toll ,daß sich inzwischen auch sogar die FAZ auf die Seite der Meinungsfreiheit (mal) und Islamkritik Duldenden stellt , und man solte sie dafür loben (pädagogisch verstärkt Lob positives Verhalten mehr wie Tadel ))

    !in tolle Kommentar den man so nicht in der FAZ erwartet !

    Großes Lob !

    hier ,damit man nicht groß rumklicken muß :

    Kommentar
    Kopftuchmädchen

    Von Volker Zastrow

    03. Oktober 2009

    Der Nächste bitte. Diesmal ist es Thilo Sarrazin, der ehemalige Berliner Finanzsenator. Sarrazin hat in einem langen, gedankenreichen, wilden Interview in der Intellektuellen-Zeitschrift „Lettre International“ eine Art Summa seiner Berliner Jahre gezogen – es war einer von zahlreichen Beiträgen in einem der Hauptstadt gewidmeten Sonderheft. Inzwischen ist der Sozialdemokrat in Frankfurt, im Vorstand der Bundesbank, deren Präsident ihn kaum verblümt zum Rücktritt aufgefordert hat. Auch die Staatsanwaltschaft prüft schon, ob Sarrazin beispielsweise hätte sagen dürfen: „Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert.“ Und da gab es noch eine ganze Reihe ähnlicher drastischer Sätze.

    Natürlich ist das provozierend; kein Wunder, Sarrazin hat sich noch nie den Schnabel verbiegen lassen und dabei so manches Mal Grenzen überschritten: solche des guten Geschmacks vielleicht, der Höflichkeit, womöglich auch nur die Grenzen der gepflegten Gleichgültigkeit und des tiefempfundenen Desinteresses, das in dieser Republik unter Toleranz firmiert. Wie Sarrazin sich ausdrückt, kann verletzend wirken, es wäre nicht das erste Mal; doch kann man überhaupt Unwillkommenes aussprechen, ohne zu verletzen? Und sei es den inneren Frieden, die Gewohnheiten, die Gewissheiten derer, die vor allem nicht gestört werden wollen? Kann man über Verdrängtes sprechen, ohne zu verletzen? Kann man Missstände benennen, die Wahrheit sagen, ohne zu verletzen?

    Wer aus der Reihe denkt, wird ruhiggestellt

    Mag sein, dass man das kann. Aber man muss nicht. Unserer Gesellschaft scheint inzwischen etwas vorzuschweben wie ein moderierter Diskurs, in dem jeder Inhalt sich der Etikette zu beugen hat. Wobei Etikette längst in Wahrheit nicht wirklich meint, wie etwas gesagt wird, sondern was. Das erkennt man daran, dass denen, die dagegen verstoßen, sofort mit dem Berufsverbot gedroht wird, dem Strafrecht gar, dass ihnen nicht widersprochen wird, sondern dass sie nicht mehr sprechen sollen. Es soll Redefreiheit nur im Rahmen dessen geben, was man hören möchte. Der Zusammenhang zwischen Redefreiheit, Meinungsfreiheit und Demokratie: den meisten scheint er gar nicht mehr bekannt. Aber auch der zwischen offenem Wort, offenem Denken, Einsicht oder gar Umkehr.

    Jahre nach der großen Kulturrevolution der sechziger Jahre ist an die Stelle der geschleiften Autoritäten ein anonymer, konturenloser Schleim getreten, die verallgemeinerte Autorität, aus dem je nach Bedarf wie Formwandler Gestalten springen und Verdikte verkünden, gegen die keine Berufung eingelegt werden kann. So wird aber auch die Gedankenfreiheit untergraben, das unabhängige Urteil entmutigt.

    Maß und Mitte, sagt der niedersächsische Arbeitsminister Philipp Rösler von der FDP, lasse Sarrazin vermissen, und allein durch seine Äußerungen (die Rösler im Zusammenhang mutmaßlich nicht einmal gelesen hat) habe der Exsenator „alle Integrationsbemühungen der letzten fünf Jahre“ kaputtgemacht. Wirklich nur alle? Nicht vielleicht doch ein paar mehr? Und wirklich nur der letzten fünf Jahre, nicht eher fünftausend?

    „Äußerungen gewinnen immer dann ihre Dynamik, wenn sie den Kontext verlassen“, hat Sarrazin selbst einmal gesagt. „Aber ich kann doch nicht jedes Mal, bevor ich irgendetwas sage, darüber nachdenken, wie es wo ankommen könnte.“ Das aber wird verlangt. Es gilt als „politikfähig“. Politikfähigkeit durchströmt die hohltemperierte Gesellschaft wie lauwarmes Wasser, angefangen mit den Politikern selbst, sind alle politikfähig im Übermaß; wer aus der Reihe denkt, löst umgehend Alarm aus und wird ruhiggestellt.

    Merkwürdig: Der Konformitäts-, Leistungs-, Anpassungsdruck in unserer aller äußeren Autorität entkleideten Gesellschaft scheint nicht schwächer, sondern stärker geworden zu sein. Das beginnt schon in der Schule, im Kindergarten, im Mutterleib, in der Petrischale, wo nur die Tauglichsten überleben dürfen. Und niemand ist verantwortlich; Instanzen, gegen die sich ein Aufstand richten könnte, gibt es nicht mehr, sie haben sich in Wohlgefallen aufgelöst. Wehe, wenn da einer stört.

    Viel von dem, was Sarrazin gesagt hat, stimmt. Er hat es hart gesagt, grob, holzschnittartig, mitunter grausam, aber vieles davon stimmt. Man kann es auch rundweg für falsch halte; schließlich hat jeder das Recht, zu glauben, dass Berlin im Grunde keine oder nur sehr überschaubare Probleme mit seiner türkischen und arabischen Bevölkerung hat, oder falls sie doch größer sein sollten als vermutet, kann man ja auch am Starnberger See wohnen statt in Neukölln. Aber in Wahrheit werden die Zonen des Unsagbaren immer weiter ausgedehnt, wird die Redefreiheit von der Redeform abhängig gemacht, die Meinungsfreiheit konfektioniert. Ach ja, die Bundesbank. Furchtbar. Wehe. Fehlt nur noch ein Merkelwort.

    Text: F.A.Z.

    http://www.faz.net/s/Rub4D8A76D29ABA43699D9E59C0413A582C/Doc~E2F10E2D4317B4DABACE0288DC76CC092~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  91. Immerhin sind die Stalinisten damit – eine Ausnahme – mal ehrlich: Die Wahrheit ist bei uns unerwünscht.

    Wahlbetrügerin Lügilant soll nach neueren Ausfällen der Stalinisten in die erste Garde aufrücken. Lief gegen die nicht auch ein Ausschlußverfahren? Was ist denn daraus geworden? Und was ist mit Großkotz Müntefering, der Wähler „unfair“ findet, die ihn und seine Stalinisten beim Wort nehmen?

    Die drei Aufrechten aus Hessen, im Jargon der Stalinisten „Abweichler“ genannt, sollen auch ausgeschlossen werden.

    Und nun Thilo Sarrazin, wieder ein Wahrhafter, der nur seinem Gewissen verpflichtet ist.

    Ach, Höhl, was ist eigentlich mit Randolph Krüger („Die Leute vom Konsulat sind wohl gewohnt, betrunkene Touristen aus der Gefängniszelle zu holen, wissen aber nicht, welchen Service sie für Bundestagsabgeordnete zu leisten haben.“), hat der endlich seinen „Neger“ gefunden?

Comments are closed.