Schauspieler Hüseyin Ekici: Sarrazin hat RechtDer türkisch-stämmige Schauspieler Hüseyin Ekici (Foto) versteht die Kritik an den Äußerungen Sarrazins nicht, schließlich habe der Mann im Grunde recht. Frontal 21 zeigt heute Abend um 21 Uhr ein interessantes Interview mit dem 19-Jährigen („Der einzige Politiker, den ich schätze, ist Heinz Buschkowksy“), der derzeit die Titelrolle im Theaterstück „Arabboy“ spielt, das von der Parallelwelt in Neukölln handelt. Hier vorab das Video zur Sendung (Interview ab 2:08 min).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Klar hat Herr Sarrazin recht!
    Lief den ganzen Sonntag im N24 Ticker, „Mehrheit der Deutschen gibt Sarrazin recht“

  2. ZDF-Videotext, Wolfgang Bosbach CDU fordert:
    „Strafen für Sprachkurs Verweigerer.“
    ARD-Videotext: „FSV Frankfurt, mahnt 3 Spieler wegen Fasten im Ramadan ab.“

  3. die Mehrheit der älteren Mitbürger traut sich in einer Großstadt in Süddeutschland nach Eintritt der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße oder in die U-Bahn…

    Handtaschenraub, Handyraub, Körperverletzung ist die Folge für den, der sich nicht daran hält!

    Eine Schande ist das für ein zivilisiertes Land wie Deutschland…!!

  4. #1 MR-Zelle (13. Okt 2009 11:47)

    Klar hat Herr Sarrazin recht!
    Lief den ganzen Sonntag im N24 Ticker, “Mehrheit der Deutschen gibt Sarrazin recht”

    Naja, die Mehrheit der Deutschen wählt auch die Altparteien (die u.a. dafür verantwortlich sind, dass überhaupt über die Richtigkeit von Sarrazins Aussagen diskutiert werden muss). Von daher kann das alleine kein Gradmesser sein. 😉

    Ist aber auf jeden erfreulich, dass auch männliche (Kultur-)Moslems Sarrazin zustimmen.

  5. Frontal21 ist eigentlich sowas wie das Flaggschiff der Gutmenschflotte. Und deswegen brauchen die auch jemanden mit türk. Hintergrund, der zu Sarrazin steht. Schön in der Tradition des deutschen Mitläufers, der von außen gesagt bekommen muss, was er zu denken hat.

    Aber sei’s drum. Es ist allemal wertvoll und bemerkenswert, dass das Migrantenproblem als solchen erkannt und thematisiert wird. Auch vom Staatsfernsehen.

  6. Jeder Türke, der deutsch spricht, die Gesetze achtet und von seiner eigenen Hände Arbeit lebt, kann mit Fug und Recht erbost über Sarrazin sein.

    Mit anderen Worten: Nicht besonders viele…

  7. Also ich weiß nicht, welche Version ihr da habt, aber bei meiner äußert der sich nicht zu Sarrazin…

  8. Habe mir das Video gerade angesehen und muss Holy_Pig zustimmen. Er wirkt zwar um einiges vernünftiger als der durchschnittliche Kulturbereicherer, aber in erster Linie gibt er doch uns die Schuld („es wird zu wenig für unsere Bezirke getan…“).

  9. Wow, der spricht ja auch im Alltag so, als würde er gleich zuschlagen. Wäre ich Arbeitgeber und jemand würde sich so artikulieren, ich würde ihn nicht einstellen.

  10. #6 Raspail (13. Okt 2009 11:55)

    Jeder Türke, der deutsch spricht, die Gesetze achtet und von seiner eigenen Hände Arbeit lebt, kann mit Fug und Recht erbost über Sarrazin sein.

    Mit anderen Worten: Nicht besonders viele…

    Aber es gibt sie. Und jeder einzelne von ihnen ist mir willkommen. Die anderen Musels sollten in irgendwelche islamischen Länder ausgebürgert werden.

  11. Von der Anerkennung Buschkowksys abgesehen leider ganz auf Linie Mazyeks fordernder „Kultur der Anerkennung“. Plus mehr Kohle für Hip-Hop, Tanz und Theater, um das eigene Ghetto zu verkitschen, was wiederum die politkorrekten Staatsdiener erfreuen wird, bis es ihnen mal in real und nicht nur auf der Bühne um die Ohren fliegt.Trotzdem ein netter junger Mann.

  12. Platzt der Knoten gutmenschlicher Denkverbote?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4828426/CDU-will-Migranten-die-Sozialleistungen-kuerzen.html

    Bei Verweigerung von Sprachkursen

    CDU will Migranten die Sozialleistungen kürzen
    13. Oktober 2009, 11:30 Uhr

    Wer sich nicht integrieren will, der soll bestraft werden. Das fordert der CDU-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach. So will er etwa all jenen die Sozialleistungen kürzen, die Sprachkurse verweigern. Wer sich nicht ernsthaft um Arbeit bemühe, „der kann nicht erwarten, dass er dauerhaft auf Kosten des Steuerzahlers lebt“.

    Bemerkenswert ist, dass die MohammedanerInnenverbände immer klagen, den MohammedanerInnen würden „Bildungschancen“ verweigert, aber wenn man ihnen steuerfinazierte Angebote macht, dann nehmen sie diese dennoch noch in Anspruch, solange Hartz IV mit dem Gebären kleiner Kopftuchmädchen kräftig fließt!

  13. Es hat viel mehr „Gewicht“, wenn sich islamische Migranten zu dem generellen Fehlverhalten ihrer Glaubensbrüder in EU kritisch zu Wort melden!
    Sicherlich würden sich noch viel mehr integrierte Migranten zu Wort melden, wenn sie nicht die drakonischen „Repressalien“ ihrer Glaubenswächter zu befürchten hätten!

  14. Ehe ist bei uns geschützt.
    Aber kann man diese arrangierten Ehen nicht als „Scheinehen“ beurteilen.
    Könnte man, aber dafür müssten manche erst einmal den Kopf aus dem ……….

  15. Es ist völlig unwichtig ob 3-4 % der hier lebenden Türken Sarazzin verstehen -solange die restlichen Sarazzin und uns jetzt anklagen.

    Der gebildete liebe Quotenmuslim der im Tv vorgeführt wird
    stützt nur die weiter Islamisierung Europas.

    Es könnte zum Christentum übertreten , damit würde es ein Zeichen setzen -so nicht.

  16. #15 rockabye (13. Okt 2009 12:24)

    Trotzdem ein netter junger Mann

    Yo, ein Einzelfall 🙂

    Ich bekomme das Gefühl, dass jetzt eine Sau nach der anderen durch die Medien gehetzt wird, bis das Thema zum Hals heraushängt und alles sich so weiterentwickelt wie gehabt.

  17. Ich hoere hier wieder nur Forderungen. Solange sich das nicht aendert und sich diese Menschen nicht an deren eigenen Nase fassen und deren Hasspest Koran oeffentlich verbrennen, bleiben wir zwangsweise im Fahrwasser weiterer verarmung, ghettoisierung, radikalisierung und damagogisierung, mit allen nur erdenklichen Konsequenzen fuer unser aller Zukunft.

  18. wer gestern abend auf RTL das „EXTRA-MAGAZIN“ geschaut hat , dem muss wohl das kotzen gekommen sein . da wird ein integrierter türke gezeigt wie er als selbstständiger arbeitsplätze schafft ( natürlich nur türkische angestellte) und im gegenzug wird eine deutsche schlampe gezeigt die sich freiwillig vor laufender kamera mit einer flasche jägermeister zuschüttet und bereitwillig erzählt das sie doch keine lust hat zu arbeiten . ich frage mich was dieser bericht mit SARAZIN zutun hatte ?
    oder wollte uns rtl vermitteln wie schlecht die deutschen doch sind ???

  19. Das ist also die Assimilierung der Türken vor der Erdogan warnt!
    Aus dem guten Hüseyin wurde der böse Nazi Hans… 😉

  20. Ist das ein bekotztes Theaterstück.

    Den Arabern in Deutschland muß man mal klarmachen, daß Deutschland ihnen genau so viel und wenig eine Heimat ist wie den Franzosen Algerien.

  21. #3 hundertsechzigmilliarden (13. Okt 2009 11:50)

    „die Mehrheit der älteren Mitbürger traut sich in einer Großstadt in Süddeutschland nach Eintritt der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße oder in die U-Bahn…

    Handtaschenraub, Handyraub, Körperverletzung ist die Folge für den, der sich nicht daran hält!

    Eine Schande ist das für ein zivilisiertes Land wie Deutschland…!!“

    Aber manch „alte Oma wehrt sich“!
    http://www.youtube.com/watch?v=wLLIpuqYUP0

    (übrigens PI, für mich wäre es okay, wieder aus der Moderation entlassen zu werden.)

  22. „Wer sich nicht integrieren will, der soll bestraft werden“. Wieder ein typischer Propagandasatz, der der Integrationsindustrie entsprungen sein könnte und die PI-Leser plärren ihn nach. Die sozialhilfe empfangenen Migranten erhalten dieses Steuergeld ohne Gegenleistung, als Aktion des guten willens seitens der deutschen und auch ausländischen Steuerzahler. Endlih wird eine minimale und selbstverständliche Gegenleistung eingefordert, spricht man von Staftmaßnahmen.
    Richtig muss es heißen: Integrationswillige werden belohnt und gefördert, Integrationsunswillige nicht.

  23. Das verstehe ich nicht: Darf man nur noch als Ausländer die Dinge beim Namen nennen und dann gleich hinterher seine Forderungen stellen und als Deutscher nicht? Wieso sind die Deutschen immer der einzige Buhmann? Damit sie brav weiter zahlen und sich alles gefallen lassen und alles mitmachen?

    Was mir bei alldem aufstößt: Als Deutsche treffe ich immer öfter auf muslimisch-ethnische Netzwerke, die nur noch Gesinnungsgenossen und Landsleute einstellen. Ganze ehemals deutsche Geschäfte sind türkisch, z.B. Lebensmittelläden, Ladengeschäfte und viele Dienstleistungsunternehmen, ebenso Verwaltungen. Ungelernte Moslems bekommen trotz offiziellem Einstellungsstopp und Krise Arbeit, studierte Deutsche stehen außen vor und werden abgewiesen. Denen bleibt dann trotz Ausbildung und Studienabschluß nur Verelendung und Alg-II. Uns wird die Lebensgrundlage systematisch entzogen…

  24. Kein Wunder wieso er den verehrt.

    ”Der einzige Politiker, den ich schätze, ist Heinz Buschkowksy”)

    Der Bezirksbürgemeister wird schon ganz Nass vor Freude, bei seiner tätigkeit, die Leute einzubürgern.

    Er sagt z.B., das es Biologie ist die Leute einzubürgern und dass das alles nichts mit Politik oder wollen zutun hat.

    Heinz Buschkowksy in Aktion

    Der gehört entsorgt!

  25. EILMELDUNG

    in beschönigender Weise hat das RTL Wochenmagazin “Extra” heute(12.10.2009,22.15 Uhr)einen kurzen Beitrag gezeigt über Herr Sarazin und seine Äusserungen und sich und den Zuschauern die Frage gestellt:Hat Sarazin recht?
    Gezeigt wurden dann ein Vorzeige Türke der mittlerweile 16 verschiedene Betriebe eröffnet hat,200 Angestellte beschäftigt,sehr darauf achtet das seine Kinder einen guten Schulabschluss bekommen usw.Selbstverständlich begleitet er die Sendung mit dem abschließenden Hinweis das er alles tun würde um sich zu integrieren aber die Deutschen würden ihn nicht akzeptieren auch nicht nach solanger Zeit.

    Als Deutscher Pendant wurde dann eine 34 Jährige arbeitslose Frau gezeigt die offen erklärt das sie lieber bis Mittags schlafe anstatt zu arbeiten um sich danach mit Freunden zu treffen um das ein oder andere Bier zu trinken.Nachmittags guckt sie dann den ganzen Tag noch Fernsehen bis in den späten Abend.

    Fazit der Extra Redaktion:Hr Sarazin hat absolut unrecht mit dem was er sagt denn es kommt nur auf den Solzialen Status an und ob jemand was aus seinem Leben machen will.Schlimme Finger gibt es unter Türken wie Deutschen.

  26. #32 IdZ
    Zuerst jedem x-beliebigen den deutschen Pass nachwerfen und dann – wie Laschet im Gespräch mit Broder – die Zuwanderung der muslimischen Gebärmaschinen damit rechtfertigen, dass die Ehemänner ja schliesslich Deutsche seien… das ist so krank.

Comments are closed.