pohlmannGegen den Bremer SPD-Landtagsabgeordneten Jürgen Pohlmann (Foto: gestern abend in der Bremer Bürgerschaft, als er von den Radio-Bremen-Reportern Christian Dohle l. und Karl-Henry Lahmann r. mit den Stasi-Akten konfrontiert wird) wurden jetzt schwere Vorwürfe erhoben. Der Kommunist soll in seiner DKP-Vergangenheit Mitglied einer sehr konspirativen Partisaneneinheit gewesen sein, die nur ganz besonders verlässlichen Funktionären vorbehalten war und für Sabotageakte und Anschläge im Auftrag des SED-Regimes genutzt werden sollte.

Der Weser Kurier berichtet:

Laut Radio Bremen gibt es Akten der Stasi-Unterlagenbehörde, die in diese Richtung weisen und dem Sender vorliegen.

Danach wurde Pohlmann von 1984 bis zum Februar 1989 auf dem „Index“, dem Mitgliederverzeichnis der „Gruppe Ralf Forster“ geführt. Auch seine Stasi-Karteikarte führt als Erfassungsgrund die Registriernummer der „Gruppe Ralf Forster“.

Die „Gruppe Ralf Forster“ ist eine Ende der 60er Jahre von der Spitze der SED ins Leben gerufene konspirative Einheit. In ihr wurden als besonders verlässlich eingestufte Funktionäre der westdeutschen DKP zu Attentätern geschult, die in der Bundesrepublik Sabotageakte vornehmen sollten. Geführt und finanziert wurde die Gruppe vom Ministerium für Staatssicherheit, die Ausbildung übernahm die Nationale Volksarmee.

In welcher Funktion Pohlmann bei der „Gruppe Ralf Forster“ aktiv war, ergibt sich aus den Unterlagen nicht.

Pohlmann selbst hat eine schriftliche Stellungnahme abgegeben. Darin schreibt er, dass er zwar Mitglied der DKP gewesen sei, aber nicht der sogenannten Gruppe Aktion angehört habe. Er habe sich vor mehr als 20 Jahren bewusst von der Partei gelöst. Nun wolle er prüfen, auf welcher Grundlage diese Vorwürfe erhoben wurden und sich dann äußern.

Zur Stunde sitzt Jürgen Pohlmann im Plenarsaal der Bremer Bürgerschaft, zwischen seinen ganzen SPD-Genossen, auf seinem Platz – als hätte nie jemand Vorwürfe gegen ihn erhoben!

» RB: Bremer SPD-Abgeordneter bei DDR-Partisaneneinheit?
» TAZ: Bremer SPD-Politiker unter Verdacht

Uptdate:

» RB: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pohlmann

(Spürnase: Michi)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

46 KOMMENTARE

  1. OT —– Medizin fürs Gemüt, denen die eins nach Menschenart haben und den anderen solches zum Schock.

    #57 Cherub Ahaoel (28. Okt 2009 12:35)
    635.437 …….die im Land der vielen KZ`s irgendwie in diese Geschichte “verliebt” sind …… und wieso schrieben die “Unterzeichneten” nicht von der Vernichtungsstrategie der Koranisten welche schleichend und meist ohne Öffentlichkeit stattfindet — denn die “Kapos” der Koranisten befolgen den Plan für die “Unterzahl-Kampfsituationen”.

    Der KZ Stacheldraht der Koranisten ist meist unsichtbar ……..

    Und wenn er wie in Beirut sichtbar wurde …. oder in religiös differenten Gebieten afrikanischer Staaten deutlich sichtbar ist ……. dann ist er seit langem auch in der BRD vorhanden und als insbesondere nach den ersten Gastarbeitern, die das noch waren, die ersten Imame nachzogen wurde die Höhe des Zauns und die Länge der Stachel so dramatisch groß, dass die Probleme damit nun nicht verdrängt werden können……..

    Das Dramatischste daran: Dass auch an diesem Zaun Personen mitwirkten welche meinen Bekenner des Heiligen zu sein.

    Reißt diesen Zaun nieder ! ….. und welche die Höhe und die Stacheln mögen sollen dorthin verschwinden wo die Höhe und die Stacheln Staatsreligion sind ………. damit ihr an der Höhe und an den Stacheln so lange leidet bis euch der Sinn nach wahrlicher Menschlichkeit kommt und ihre eure Seelen eurer Vergangenheiten wegen zu hassen beginnt.

  2. Aber es gibt selbstverständlich keinen Bedarf an einem Kampf gegen Links. Nur gegen die hochgefährlichen Rechten, die kurz davor stehen, das 4. Reich zu installieren muss mit allen (Geld)mitteln vorgegangen werden!

  3. „Zur Stunde sitzt Jürgen Pohlmann im Plenarsaal der Bremer Bürgerschaft, zwischen seinen ganzen SPD-Genossen, auf seinem Platz – als hätte nie jemand Vorwürfe gegen ihn erhoben!“

    Naja immerhin gilt in Deutschland immer noch die Unschuldsvermutung (ausgenommen beim Kampf gegen Rechts)

  4. Unglaublich… Aber wenn jemand mal als Jugendlicher ein paar Monate in der NPD war (siehe Pro Köln-Führung), wird er selbstverständlich lebenslang zum Nazi abgestempelt.

  5. Vom Landtag in den Bundestag mit ein wenig OT:

    Unsere Politspitzen stehen: Merkel und Westerwelle. Die Mohamedaner werden uns Deutsche in aller Welt als Verhandlungspartner willkommen heißen, ebenso wie die unzähligen Moslemorganisationen und Vereine in unserem Land; sie geben dann die linke Hand zum Gruß. 😉

  6. Ich behaupte, es gibt bis heute viele Stasi- Mitarbeiter, die bis heute ganz oben mitmischen.

    Warum auch nicht??!
    Sie mussten ja nicht mal einen Meineid leisten, um hier nach oben zu kommen.

    Es gab/gibt keine lückenlose Überprüfung, weil die Bevölkerung dank der Medienmanipulation die Stasidiktatur gar nicht so schlimm findet…

    Wir haben weder im Herbst 1989 erfahren, wer im Bundestag alles für die Stasi arbeitete, noch haben wir es bis heute, 20 Jahre später, erfahren.
    Und so soll es auch bleiben, gemäß Volkszertretern.

    Jürgen Pohlmann ist nur ein Teil der Spitze des Eisbergs. In einem Rechtsstaat mit freien unabhängigen Medien würde er verurteilt und eingesperrt…

    Aber dies sind meine ganz persönlichen „haltlosen Vermutungen“.

    Unbedingt weiter die linksextreme Alimentation namens „Krampf gegen Restdeutsche“ verstärken!

  7. Staatskapelle Dresden verschiebt Konzertauftritt in Ägypten

    Staatskapelle Dresden verschiebt Konzertauftritt in Ägypten
    Mit einer kurzen Mitteilung äußerte die Sächsische Staatskapelle Dresden, dass die vorgesehenen Auftritte in Ägypten verschoben werden.

    Das Orchester aus Dresden und das Cairo Opera House haben sich gemeinsam auf eine Verschiebung der geplanten Termine vom 31. Oktober und 2. November geeinigt. Die Konzerte sollten in Alexandria und Kairo stattfinden.

    Die Konzertveranstaltungen waren vor über zwölf Monaten vereinbart worden und der einstige Chefdirigent Herbert Blomstedt sollte die Konzerte dirigieren.

    http://www.codexflores.ch/nachrichten_ind2.php?art=6608

    …man befürchtet doch nicht am Ende Gewalt gegen die kopftuchmordenden, dresdner Orchesternazis in einem, och so aufgeklärtem, islamgeprägtem Staat?

  8. Neben Stasi-Spitzeln wie Gysi, Daiser, Dehm … & Co. sitzen also auch SED-Terroristen in deutschen Parlamenten – vom Steuerzahler alimentiert.

    Der übergewichtige SPD-Mann und Ex-SED-Partisan ist nur die Spitze eines ekelhaften Eisberges.

  9. Gestern fand ich einen Artikel, demnach solche politische Kandidaturen eigentlich für Geld zu haben sind. Ok, es bezog sich auf die Ratsitze. Aber ich glaube, es gibt keinen Unterschied zwischen der Rathäusern und den Landtagen. Seit gestern denke ich, dass eigentlich um hineinzukommen, muß man sich hineinkaufen. So wie im 17.- 18. Jahrhundert, wo die Ämter verkauft und vererbt wurden.

    Und da sehe ich kein Unterschied: Wer das Geld hat und bezahlt, der hat das Amt (pardon, die Volksvertretung). Ob in einem Ratsitz oder in einem Landtag…

  10. In Demokratien sitzen KommunistInnen im Parlament, im Kommunismus sitzen Demokraten im Arbeitslager!

    Wenn die GenossInnen ans Ruder gekommen wären, sie hätten uns getötet!

  11. @Eurabier

    Na die arbeiten doch feissig daran, dass tun zu können, was Du beschrieben hast.

    Unterstützt werden Sie von den Sozen der SPD, siehe Platzek in BB, den jungen kommunistischen Wilden, lol in der SPD wie Drohsel und Konsorten und natürlich den grünen Faschisten.

  12. #9 Klopperhorst

    Lol, der „Marrok“ is ja voll der Hering!

    Der kann seine Frau nicht unterdrücken und schlagen, weil sie die dickeren Oberarme hat, muß ja echt ne erniedrigung für den „Herrenmenschen“ sein;)

  13. Man kann langsam mal aufhören mit der SED Hetze. Letztlich ist die ganze Regierung voll von Hoch- und Landesverrätern quer durch alle Parteien. Einen Demokraten wie Franz-Josef-Strauss habe ich da leider noch nicht erblicken können.
    Kohls Stasiakte könnte auch mal auf den Tisch kommen und Schäuble sollte langsam mal das Maul auf machen von wem die 100.000 DM im Umschlag waren.
    Letztlich sind sie doch alle Verbrecher und wir alle wissen es. Warum bekommen diese Deppen also so viele Stimmen??? Hier müßten sich einige andere Leute aus dem Volk mal an die eigene Nase fassen!

  14. Die Sozis waren doch schon immer Volksverräter. Sie haben die Niederlage im ersten Weltkrieg zu verantworten, dann den Niedergang in der Zwischenkriegszeit bis 1939, dann die Spaltung und den Niedergang nach 1945. Dazwischen war die SPD zurecht verboten.

  15. @OGDG

    Für Kommunisten war und ist die Wahrheit über Ihr mörderisches Tun immer „nur“ Hetze.

    Es bleibt aber die Wahrheit,
    dass die Kommunisten mehr Leid über die Menschheit gebracht haben und mehr Millionen Menschen ermordet haben, als die braune faschistische Ideologie.

    Und aktuell sind prozentual in D 10% dieser roten Faschisten im Parlament und keine braunen Faschisten sind vorhanden.

    Aus diesem Grund sollte man die Wahrheit über diese Bande lauter und öfter und andauernd erwähnen.

  16. @OGDG

    100.000 und dann auch noch DM.
    Lächerlich.

    Frage lieber nach den Mrd Euro, die Schalck G. versteckt hat und den Kommunisten für Ihre Partisanentaktik zuschanzt.
    Frage lieber nach den Mrd Euro an geraubten Geld – heute Parteivermögen der SED.
    Frag nach den Immobilien, die der SED/Linken gehören.

    Die SED hat sich doch nur nicht aufgelöst, damit Sie die Kohe behalten kann.

    100.000. DM = 50k Euro Lächerlich.

  17. Man sollte mal die eifrige Stasi-Spitzelin Kerstin Kaiser, die nun in der Brandenburger Regierung sitzt, befragen, was der Pohlmann für ein Kerl ist. Die hat bestimmt schon eine Akte über ihn angelegt.

    P.S. Gruß an Rango von PI-Unterfranken!

  18. ……
    ist doch ganz einfach.
    Wie bei GraSS und bei Jens
    Motto: …äh…, ich hab da mal was unterschrieben ,
    ja da gab´s mal irgendwas , – äh-
    weiss auch nicht mehr (genau),
    – war harmlos !

  19. #21 ja ja ja

    Ein Politiker Deutschlands sollte in meinen Augen „Ehrlich“ sein und die christlichen Werte „vorleben“. Doch davon sind alle weit entfernt. Egal ob man Mrd. oder 100.000 DM Betrug begeht! Für mich spielt das keine Rolle. Betrug ist Betrug, selbst wenn es 0,01 Euro sind.

    Meine Ansicht ist, dass jeder Politiker ein Vorbild für das Volk sein sollte!!!
    Doch wer sind heute noch solche Politiker???

    Für mich macht es keinen Unterschied, wer mehr Menschen umgebracht hat. Sie waren alle samt Mörder!

    Jeder der seinem Bruder ohne Ursache zürnt ist ein Mörder! – Jesus –

  20. #9 Klopperhorst

    Naja, der BertelsmannMohnsche Sender halt. Die wollen sich noch reinwaschen von der Dunklen Zeit, als sich Bertelsmann ein wenig braun bekleckert hat. Die WAZ steckt bei RTL auch noch drin, mehr muß man nicht wissen, um so eine rührselige Schmonzette einorden zu können.

    Ürigens, hab die Sendung zufällig bei meiner Schwester gesehen, meine Nichte schaute sich den Quatsch an. Die habe ich erst einmal über Bezness aufgeklärt (inklusive Internetadresse), danach war sie kuriert. 😉

    http://www.1001geschichte.de/

  21. War da nicht in den letzten Tagen ein Artikel übe die „Stasi-Karriere-Frau“ die sich durch alle Betten als IM hochgeschlafen hat und jetzt im Bett eines Ministerpräsidenten liegend , dafür auch in der Regierung sitzt

  22. #13 Klopperhorst

    Läuft da eine pro-islamische Propagandaoffensive auf dem Sender? Und naiv ist nicht die richtge Beschreibung, aber näher will ich die Damen nicht
    beschreiben. 😉

  23. #13 Klopperhorst (28. Okt 2009 13:34) Die hier ist ja noch naiver…

    Völlig hirnlose lebensunfähige Blondinen … wer nicht hören will muss fühlen

    hab gerade das Buch
    Nicht ohne meine Tochter
    gelesen ..

    so solls alle diesen Volldeppen ergehen …

    aber später nach Staatshilfe kreischen …

  24. @OGDG

    Ich lass mich mal auf Dein
    „Für mich spielt das keine Rolle“ ein.

    Eine HolocaustLeugnung, oder eine braune Musik CD sind genauso schlimm wie Mauer, Gulag und Okkupation des Ostblocks durch die Kommunisten für 50 Jahre und all der vernichteten Existenzen.
    Alle gleich böse, lol.

    Wenn es kein Unterschied macht und Kommunisten genau solche Verbrecher sind wie Faschisten, dann

    müsste die SED/PDS/Linke genauso verfolgt werden, wie es der Kampf gegen Rechts mit jedem 0,01 Promille Anhänger der Rechten macht.

    Und da wir durchsetzt sind von der kommunistischen Ideologie 10% im Bundestag und 22% nah an Ihnen dran stehende Sozen und die grünen Faschos nicht zu vergessen so sollten wir doch denen die gleiche Aufmerksamkeit widmen.

    Also wenn schon Kampf gegen totalitäre Ideologien, dann

    90% der Kraft gegen Rot!!!

    10% der Kraft gegen Braun!!!

    Dann stimmt auch das Verhältniss.

  25. Jürgen Pohlmann ist sicher der traurige Tiefpunkt der langen Liste ehemaliger Stalinisten, die sich heute auf Kosten der rechtschaffenden Steuerzahler in diversen Parlamenten ihren Unterhalt erschwindeln.
    Man zerlege sich das auf der Zunge: Diesem Mann wird vorgeworfen, ein Terrorist gewesen zu sein! Normalerweise müsste man einen grossen Aufschrei der Empörung aller Gutmenschen hören (schliesslich wollte der Mann gezielt Menschen töten!), stattdessen aber wird so getan, als ob dass das normalste der Welt wäre.

    Ich hoffe, Jürgen Pohlmann wird wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu lebenslanger Haft verurteilt. Da er aber Sozialdemokrat ist (und als links=gut gilt) wird es aber überhaupt nicht zu einem Verfahren kommen.

    Unfassbar, diese elenden Linksextremisten!

  26. #31 Eurabier (28. Okt 2009 14:51) #28 Chester (28. Okt 2009 14:42)

    Sie meinen das Potsdamer Stück “Der Kaier neue Kleider”?

    Ja diese Mätresse … wie zu Kaiser du Sol`s Zeiten

  27. Mich überrascht das nicht.

    Der ganz normale Berufsweg eines heutigen Sozialdemkraten.

    Erst Verrat, dann Sozialdemokrat. Und als solcher darf man ja nach der Maxime „Wer hat uns verraten…“ fröhlich weitermachen.

  28. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: In Bremen, das Land mit der höchsten Prokopf-Verschuldung, mit den drittklassigsten und abgehalftertsten Politikern, die man sich nur vorstellen kann, ……ist ALLES möglich!

    Es wird Zeit, dass dieses „Land“, das sich nur über den Länderfinanzausgleich über Wasser zappeln lässt, endlich nach Niedersachsen eingemeindet wird!

  29. #27 BePe (28. Okt 2009 14:40)

    Hab mir heute die Seite etwas angeschaut, und dann bin ich dort auf dieses RTL-Video gestoßen…

    Aber diese Frauen wissen ja genau, wenn das mit ihrem „Südländer“ nicht klappt und sie dann alleinerziehend da stehen, wird sie schon irgendein Deutscher nehmen…;-)

    Wären ja sonst auch Rassisten, nicht wahr? 😉

  30. für die SPD sind solche Typen normal, erinnern wir uns an den mörderischen Denunzianten Herbert Wehner, dagegen sind die meisten SED Schergen nur erbärmliche Wichtel.

  31. #23 Frek Wentist (28. Okt 2009 14:16)

    Gruß an Rango von PI-Unterfranken!

    Danke und Gruß zurück! 🙂

  32. Solche Gruppen unterhielten wir auch. Die Zentrale saß in Prag und wurde vom CIA geführt. Von dort konnten recht problemlos Waffen und Leute nach Berlin, auf die Krim und weiteren Standorte gebracht werden. Ziele sollten Kraftwerke und Wasserversorgungsanlagen sein. Und ebenso wie Heute wurde damals schon daran gedacht Viren in Zentren (große Wochenmärkte) freizusetzen. Die Ostwürmer waren aber letztlich besser bzw. wurden nicht immer, wie unsere Leute einfach abgeknallt.

  33. die „Rosenholz CD“ auf der die ganzen Westdeutschen Verräter benannt und verzeichnet sind, die für die Russen und die DDR gearbeitet haben, hat man ganz einfach begraben, niemand hat hier auch nur einen Namen erfahren…

    Man kann davon ausgehen, dass bis Ende der 80er Jahre viele viele Bundestags- und Landtagsabgeornete für den Osten gearbeitet haben. Landesverräter der übelsten Sorte waren.

  34. In ARD-FAKT am 22.6.09 wurde folgendes berichtet:

    „Die Gruppe „Ralf Forster“ war eine von der DDR finanzierte und ausgebildete paramilitärische Organisation, die im Ernstfall in der Bundesrepublik operieren sollte. Die rund 200 Mitglieder sollten Anschläge verüben, sabotieren und sogar Menschen töten.“
    Aus: http://www.mdr.de/fakt/6461904.html

    Kein wunder, dass wir diese zustände haben, dass inzwischen die sed, die mauermörderpartei, als linke in der brd mitregiert und selbst in strassburg sitzt, anstatt verboten worden zu sein. Sie hatte schliesslich die beste wahlkampfhilfe seit anbeginn der wende.

    Die SED/PDS/Linke wäre ohne massive unterstützung durch die systemsender ARD und ZDF niemals in den bundestag und schon gar nicht in westdeutsche länderparlamente gelangt. Aber wo sogar die ex-HR-chefin
    für diese bande im bundestag gelandet ist, da ist es kein wunder, dass das volk verhetzt, verblödet und manipuliert wird.

    Das heisst nämlich keinesfalls
    Theo Retisch,
    daß es unter diesen umständen niemals einer konservativen gruppe gelingen wird, in diesem system über die fünf-prozent-hürde zu springen.

Comments are closed.