viettZu einer Geldstrafe in Höhe von 225 € wurde die ehemalige RAF-Terroristin und aktive Linksextremistin, Inge Viett (65, Foto), jetzt vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt. Der deutsche Durchschnitts-Michel hätte vermutlich als Wiederholungstäter die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Nicht so die Linksextremistin: Sie hatte 1981 in Paris bereits einen Polizeibeamten zum Krüppel geschossen und wurde dafür 1992 zu 13 Jahren Haft verurteilt.

Der Tagesspiegel berichtet:

Lediglich eine kleine Portion Widerstand blieb aus Sicht des Gerichts am Ende von den Vorwürfen übrig. Lächelnd hörte Inge Viett das Urteil. Die ehemalige RAF-Terroristin soll eine Geldstrafe von 225 Euro zahlen. Fast schien es, als wäre die Rentnerin, die in der linksextremen Szene als eine Art Ikone gilt und in den vergangenen Jahren immer wieder bei autonomen Demonstrationen zu sehen war, mit dem Schuldspruch mit milder Strafe durchaus zufrieden.

In dem zweitägigen Prozess ging es um eine Protestaktion gegen das Gelöbnis von Bundeswehrrekruten vor dem Reichstag am 20. Juli 2008. Viett war kurz darauf ein Strafbefehl ins Haus geflattert. Sie sollte wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eine Geldstrafe von 2400 Euro zahlen. Sie legte Einspruch ein. Den Gerichtssaal nutzte sie dann als Bühne, um in alter Klassenkampfmanier gegen Militär und Regierung zu wettern. Zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft äußerte sie sich aber nicht.

Die BILD machte am ersten Prozeßtag noch ein Foto der Linksextremistin, auf dem sie eine Halskette trug, dessen Anhänger dem RAF-Symbol ähnelte.

Den Gerichtssaal als politische Bühne benutzt, alle verhöhnt und als „Wiederholungstäterin“ mit Milde belohnt worden. Wir haben keine Fragen mehr!

» Welt: Viett wegen Widerstandes bei Gelöbnis verurteilt
» BZ: Inge Viett zu 225 Euro Strafe verurteilt
» BILD: Lächerliche Geldstrafe für Inge Viett
» FAZ: Viett nach Protestaktion bei Gelöbnis verurteilt

image_pdfimage_print

 

48 KOMMENTARE

  1. Ich glaube auch, daß wir bald RAFzwo bekommen werden, unterstützt von RotRotGrün; Ströbele wird jubeln! Es werden noch Wetten angenommen, wer das erste Opfer sein wird. – Sarrazin?

  2. #1 Timur (23. Okt 2009 07:24)
    ______________________________________________
    Das Gefühl habe ich auch. Warum wohl brennen fast jede Nacht Privatautos zu schrottreifen Blech in Berlin?!

  3. Ich weiß gar nicht, ob sich die AIZ (Anti imperialistische Zelle) aufgelöst hat. Wenn ich mir aber die linksautonome Szene so anschaue, deren massive Gewaltbereitschaft, die öffentlichen Aufrufe zur Gewalt gegen den Staat ( http://twitpic.com/kvq5u ) dann beschleicht sich bei mir das Gefühl, dass da bald was Terroristisches kommen wird. Denn man hört in letzter Zeit komischerweise immer wieder etwas von alten „Ex“Terroristen. Für meinen Geschmack zu viel…

  4. Ist dieser Staat überhaupt noch ein Staat ?
    Sicher gibt es eine Grunddefinition, aber es ist, wie mit der Temperatur. Lt. Thermometer vs. gefühlt.
    Und wenn ja, dann ist es wohl eine besonders perverse Variante, denn er versagt ständig und überall.
    Aber ein Haus, was auf einem minderwertigem Fundament steht, wird Risse bekommen, früher oder später Einstürzen.
    Das Gutmenschenfundament hat wohl nur einen Zementsack von außen gesehen, nur Treibsand mit vielen Käse-Löchern.

    Förderung der RAF durch den Staat, klasse. Warum 225.- Euronen Geldstrafe, eine Stunde Fernsehverbot hätte doch gereicht. Den ganzen dumpfen Apparat strapaziert, um am Ende dieses Klingelgeld einzunehmen ?
    Ja, es sind die kleinen miesen Beamten, die in vorauseilendem Gehorsam beförderungsgeil die Schand- und Schundurteile fällen. Im Namen des Volkes ?
    Was ist an unseren Universitäten los, wenn dort solche geistigen Krüppel geformt werden ? Wie soll aus diesem Gebilde ein Deutscher Staat werden, wenn die Stellhebel der Macht so bürgerfeindlich besetzt sind ?

    Gut, es gibt das ( Big brother-, DSDS- )-volk, aber das rülpst nach der 3. Flasche Bier.
    Der Deutsche Geert W. wird es schwer haben, aber gerade darum, vorwärts, denn wir haben Kinder und Enkel und die haben eine Zukunft ohne Scharia und auch ohne all diesen Mist verdient, der außerhalb unseres Hauptthemas schief läuft.

  5. @ #1 Timur (23. Okt 2009 07:24)
    @ #2 Pythagoras (23. Okt 2009 07:31)

    Die RAF zeichnet sich durch Anti-Amerikanismus, Anti-Semitismus und Rassismus aus.

    Die RAF wurde in Terrorcamps militärisch geschult !! (Ja – schon damals gabs diese Terror-Ausbildungslager)

    Von wem wurde die RAF geschult?? Von der Fatah (!!) in Palästina: Also von Moslems (!!)

    Gleichzeitig gibt sich die RAF als „Untergrund-Armee“ der Sozialisten (wie z.B. Oskar Lafontaine, Andrea Nahles oder Adolf Hitler und dergleichen)

    Die „Neue RAF“ wird meiner Einschätzung nach breit aufgestellt sein und den
    politisch-korrekten Sozial-Rassismus in Verbindung mit der islamischen Weltrevolution dazu benutzen, die Welt von lebensunwertem Leben zu „befreien“.

  6. #6 Denker
    Ja, da hast Du Recht, allerdings sei angemerkt, dass damals die Leute im Ausbildungslager, die RAF nur geduldet hat. Da ging es um Geld und logistische Unterstützung der Fatah / PLO (?)

    Damals gab es schweren Streit im Ausbildungslager, wo sie fast die RAF Terroristen getötet hätten… Nicht zuletzt wegen den anwesenden Frauen…

  7. …weil die gesinnungsgenossInnen von viett und ihrem raf-gelichter heute in der deutschen justiz agi(t)ieren.
    begreift endlich, was hierzulande in der justiz abgeht!
    werde ich jetzt wieder gelöscht? auch so ein phaenomen bei PI: aeussere dich negativ zur deutschen justiz – grund dazu gibt es in huelle und fuelle – schon wirst du unter moderation gestellt oder geloescht.
    ich sage es wieder und immer wieder: unsere justiz ist korrupt, unegalitaer (vgl. verfassungsgebot im gg), ideologisiert, teilweise kriminell. ich baue fest darauf, dass der heraufziehende buergerkrieg diesem „justiz“system ein ende machen wird.
    so, und nun loescht mal schoen!

  8. Also ich habe mal in der Welt nachgesehen, bis jetzt (08.00 h) gibt es ausser der Notiz im Nachrichtenticker nichts über Inge Viett.

    Ich glaube, das sagt schon alles über dieses „Qualitätsblättchen – Welt“ aus Hintertupfingen.

  9. Die Viett ist wohl eine Unverbesserliche. Ja, sie hatte eine schwere Kindheit. Ja, sie prostituierte sich in Pauli als Nackttänzerin.

    Sie machte eine Fliege nach Berlin, fand bei den Genossen zum erstenmal so was wie eine Familie. Schöne Familie — eine wirre Politgangsterbande, aber dennoch. Sie stieß zur APO, dann Bewegung 2.Juni, Entführung des Peter Lorenz, schwerste Straftaten gegen das Eigentum und gegen Leib und Leben anderer.

    Inzwischen schon Stasi-Kontakte und Flucht in die sowjetisch besetzte Zone unseres Landes. Die Stasi war gar nicht spendabel zu ihr, sie mußte arbeiten, nicht leichte Arbeit. Damals dachte ich, aus ihr könnte nach Reue und Buße ein Bürger werden. Beladen mit schwerster persönlicher Schuld, aber dennoch.

    Ich habe mich schwer getäuscht. Denn nach dem Mauerfall war sie niemals bereit, sich von den Untaten der RAF zu distanzieren. Sie ist Trotzkistin, Tschekistin und Gulagkommunistin geblieben.

    Einer wie Schlöndorff hätte sich auch geschäftlich niemals mit ihr einlassen sollen. Der Drang zum Motiv, zum Stoff für Neues hat auch ihn in Verdacht gebracht. Zu Unrecht.

    Die Viett ist eine verabscheuungswürdige Kreatur. Aber sie tut mir leid.

    Ich weiß nicht, warum….

  10. Nachtrag:

    Die Notiz in der Welt ist von gestern 13.35 h – oder ist der Artikel vielleicht schon wieder verschwunden?¿?

    Mata.moros

  11. Mal wieder so ein schöner Heißluftballon á la PI.

    Es erschließt sich mir nicht, woher die Grundlage für eine „Wiederholungstäterin“ genommen werden soll.

    Mit diesem Begriff ist nämlich nicht gemeint, daß jemand wiederholt Straftaten begangen hat, sondern wiederholt einschlägige Straftaten.

    In Paris 1982 hat sie ein versuchtes Tötungsdelikt begangen, also eine versuchte Straftat gegen das Leben eines anderen.

    Im vorliegenden Prozeß ging es hingegen um eine Straftat gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Also zwei völlig unterschiedliche Rechtsgüter. Abgesehen davon ist ihr Widerstand („gegen die Laufrichtung gestemmt“) tatsächlich minimal, fast schon passiv. Da kann ich das Theater hier offenbar nicht verstehen. Da wäre sogar ein Absehen von Strafe möglich gewesen (geringe Schuld, geringer Schaden). Daß es nicht dazu kam, ist wohl den wütenden SA-Horden in deutschen Straßen zu danken.

    Wer den Artikel übrigens bis zum Ende gelesen hat, konnte feststellen, daß auch bei Rot-Faschisten langsam aber sicher hingelangt wird. Drei Jahre und drei Monate sind ja kein Pappenstiel oder? Eine Haftstrafe von sechs Monaten wurde verhängt, von Bewährung ist keine Rede. Das bedeutet, daß wir es in dem Fall durchaus mit einem unbelehrbaren Wiederholungstäter zu tun haben, denn kurze Strafen, insbesondere deren Vollstreckung, soll tunlichst vermieden werden. Außer es ist zur Verteidigung der Rechtsordnung unabdinglich.

    Man muß diesen strippenden Polit-Zwerg nicht mögen, aber der obige Beitrag schießt völlig über das Ziel hinaus.

  12. Auch wenn Ströble, Claudia Roth und RAF-Consorten widersprechen: das Photo ist gelungen, fehlt nur die Zwangsjacke.

  13. #4 Timur (23. Okt 2009 07:38)

    Gefühle sind ein schlechter Ratgeber.

    #8 auyan (23. Okt 2009 07:57)

    ich sage es wieder und immer wieder: unsere justiz ist korrupt, unegalitaer (vgl. verfassungsgebot im gg)

    Ja, schön, aber was hat das mit der Justiz zu tun? Gesetzgebung ist Aufgabe der Legislative, nicht der Judikative.

  14. Denke in Berlin war kein anderes Urteil zu erwarten….!

    Warum nur musste ich beim lesen der Artikel an
    G. Wiedenroth und seine Justiz-Karikatur denken?

  15. liebe polizeibeamte warum verhaftet ihr linke überhaupt? ihr könntet doch stafzettel verteilen oder den verkehr regeln. die richter lassen die linken eh immer laufen. wenn ihr meint randalierer beruhigen zu müssen gibt es den berühmten schwitzkasten ,seitlich ausgeführt unterbricht er die blutzufuhr ins gehirn. den dürft ihr natürlich nicht anwenden aber da gibt es ettliche andere hebel die dauerhafte und vor allem nachhaltige implementirung der rsozialisirung mitt 0 wiederholungsgefahr und hoher lernwirkung bei mittläufern mitsichführen.
    .
    bei fragen wendet euch an den zuständigen nahkampfausbilder.
    .
    mit frundlichen grüssen m.h.

  16. Israel macht sich unbeliebt: was denken sich die Verantwortlichen eigentlich dabei?:

    Israel will zwei Gratis-Korvetten

    Israel will nach einem Zeitungsbericht zwei deutsche Kriegsschiffe bestellen – und dafür nichts zahlen. Es wäre nicht das erste vom deutschen Staat finanzierte israelische Kriegsgerät.

    Unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ am Freitag, Israel hoffe auf eine komplette Finanzierung der beiden modernen Korvetten durch den deutschen Staat. Es handele sich um einen dreistelligen Millionenbetrag. Der Auftrag für die Schiffe, die für Radaranlagen schwer erkennbar sein sollen, würde an die Hamburger Werft Blohm + Voss gehen, hieß es. Israel wolle aber nur die Schiffe in Deutschland bestellen, die Waffensysteme sollen aus den USA kommen. Gedacht sei an die Installation eines Raketenabwehrsystems auf See.

    Die israelische Marine ist bereits mehrfach mit deutscher Hilfe aufgerüstet worden. Zwischen 1999 und 2000 wurden drei U-Boote geliefert. Sie wurden von den Howaldtswerken Deutsche Werft (HDW) in Kiel gebaut. Zwei weitere U-Boote mit Brennstoffzellenantrieb sind derzeit in Kiel im Bau. Sie werden voraussichtlich 2012 ausgeliefert und jeweils mindestens 500 Millionen Euro kosten. In diesem Fall soll die Bundesregierung ein Drittel der Kosten tragen.

    http://www.focus.de/politik/ausland/regierungskreise-israel-will-zwei-gratis-korvetten_aid_447305.html

    Bei aller Liebe zu Israel, aber DAS ist wirklich nicht nett!
    Bei uns klaffen Haushaltslöcher von aber-Milliarden, und dann sollen wir auch noch Sachen bezahlen, die wir gar nicht bestellt haben, und die wir gar nicht bekommen.

  17. PI, bitte dieses Thema:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,656855,00.html

    Rechtsextremer in BBC-Talkshow
    „Meistgehasster Mann Großbritanniens“

    Alles was nicht in linksgutmenschliche, die Realität leugnende Weltbild passt wird ohne sich mit den Inhalten auseinander zu setzen gnadenlos niedergemacht.
    Die Deutungshoheit liegt links. Abweichungen können nicht toleriert werden. Keule raus…..

  18. #22 Denker (23. Okt 2009 08:45)

    „Israel macht sich unbeliebt: was denken sich die Verantwortlichen eigentlich dabei?:

    Israel will zwei Gratis-Korvetten“

    Wenn man der Meinung ist, dass Deutschland nicht am Hindukusch sondern an den Golanhöhen und am Gazastreifen verteidigt wird, kann man diese Investitionen in die israelischen Streitkräfte auch anders sehen.
    Israel ist die einzige Demokratie im nahen Osten mit westlichen und europäischen Werten
    Daher wäre es sinnvoller Israel in die EU zu holen als die Türkei.

  19. @ #25 Abu Sheitan (23. Okt 2009 08:55)

    Die USA lassen sich aber bezahlen! Die Franzosen liefern auch nur Waffen gegen Cash!

    Wie bitte soll man den Menschen erklären, die Bundeswehr kein Geld für moderne Ausrüstung bekommt, aber andererseits Milliarden einfach so verschenkt werden??

    Diese modernen Schiffe oder U-Boote kann sich die Bundeswehr jedenfalls NICHT leisten.

    Wenn man der Meinung ist, dass Deutschland nicht am Hindukusch sondern an den Golanhöhen und am Gazastreifen verteidigt wird, kann man diese Investitionen in die israelischen Streitkräfte auch anders sehen.

    Mir ist schon klar, daß man es so sehen kann, aber nur unter großen Bauchschmerzen.
    Bei gleichberechtigter Partnerschaft muss sich diese gewaltige Milliardenunterstützung irgendwann auch für die BRD auszahlen;
    falls nicht, dann kann man das nicht als Partnerschaft bezeichen, sondern dann handelt es sich um ein Vasallen-Verhältnis.

    Dies würde aber den Sozis und Moslems Schützenhilfe leisten, was mir wieder Bauchschmerzen bereitet ….

  20. #6 Denker

    Naja, auch die ideologisch im 3. Reich hängengebliebenen „Live-Rollenspieler“ (heute: Reenactor) der Wehrsportgruppe Hoffmann sind im Lybanon im Training gewesen.
    Auch das führte zu keinen braunen Terrorbrigaden, die Deutschland unsicher machen.

  21. #22 mike hammer

    Hey Hammer, den Nahkampf kennst Du gut, aber mit der Gewaltenteilung in Deutschland hast Du Dich noch nicht beschäftigt, oder?

    PS: Deine SHIFT-Taste klemmt.

  22. Rundflug über Helgoland und dann im Flug „verlieren“!
    Wir sehen herrlichen Zeiten entgegen!
    Kommunisten, Neue RAF, Al Quaida, Islamisten etc., alles auf deutschen Boden!
    Da weiß man garnicht, wohin zuerst schießen. 😉

  23. BZ-Berlin schreibt:

    1992 zu 13 Jahren Haft verurteilt für Schüsse auf einen Polizisten, der seit nunmehr 28 Jahren gelähmt ist. Von den 13 Jahren saß sie gerade mal fünf ab, da war sie auch schon wieder frei.

    Warum kam die wieder nach 5 Jahren frei?

    Thomas Lachetta

  24. @ #32 Erststimme_Thomas_Lachetta

    Warum kam die wieder nach 5 Jahren frei?
    Zitatende

    Weil wir auf keines unserer Talente verzichten können…

  25. #6 Denker (23. Okt 2009 07:50):
    Gleichzeitig gibt sich die RAF als “Untergrund-Armee” der Sozialisten (wie z.B. Oskar Lafontaine, Andrea Nahles oder Adolf Hitler und dergleichen)
    Die “Neue RAF” wird meiner Einschätzung nach breit aufgestellt sein und den
    politisch-korrekten Sozial-Rassismus in Verbindung mit der islamischen Weltrevolution dazu benutzen, die Welt von lebensunwertem Leben zu “befreien”
    Vom Urschleim bis Nahles alles in einer Denke verwurschtelt, vom Höcksken zum Stöcksken „gedacht“ oder besser gedenkert, lafontaine , Hitler, Raf, Islam, Rassismus, Sozialismus dazu, von einem Feindbildchen zum nächsten geholpert und gestolpert, wenn das nicht hirnunwertes Zwangsdenkertum ist, das jeder nur irgend begründbaren Politischen Zielsetzung im Wege steht ja sie wehrlos macht bis auf die Knochen.
    In der Umnachtung sind halt alle Katzen grau, und reines Vorurteil braucht eben keine unnützen Ganglienverausgabungen.
    Wenigsten der Islamofaschismus freut sich höllisch über solche „Denker“-„Analysen“.
    Um eine Definition eines urdeutschen Denkers über das Denken hier mal anzuführen:
    ‚Denken heißt, sich zu seinem Gegenstande so zu verhalten, dass der Gegenstand die Bedeutung des Ansichseins für ein Ich-Bewusstsein einnimmt und darin zugleich noch die Qualität eines Fursichseins des Bewusstseins hat.’
    Wohlgemerkt nicht umgekehrt: Jeden herbeigezerrten Gegenstand auf die eigenen fix und fertigen „Qualitäten“ herunterzubrechen, das nennt man nach wie vor nicht denken, sondern kotzen und behämmert allemal. Hirnfreies Leben in der Tat, macht das Leben unwert wie sonst Keines und Keiner. Ich frag mich inzwischen nicht mehr, bei welchem Beten Sowas sein Hirn abgenommen hat vor ahnenkultiger Verzückung; in der Nacht sind eben alle Erblinien braun.

  26. Am allerlängsten hat in der brd die CDU regiert. Und was hat sie gegen den linken terror getan?

    Nichts! Gar nichts!

    Sie braucht sie genauso wie die linken, um den popanz „rechts“ zu bekämpfen und das sogar mit jährlich 25 millionen euro aus dem familienministerium. Die anderen mio aus ländern und kommunen werden nicht bekanntgegeben.

    Und nicht nur
    Theo Retisch
    steht die cdu selber schon längst im visier der roten terrortruppen und wird von ihnen seit jahrzehnten angegriffen, besonders in den zwangsfinanzierten medien tv und radio, denn der begriff „rechts“ wird auch gegen sie angewendet.

  27. Wie so oft wenn es um Justiz geht, finde ich diesen Artikel sehr oberflächlich und ignorant. Die Höhe einer Geldstrafe in absoluten Zahlen zu benennen ist falsch. Die Höhe einer Geldstrafe wird in Tagessätzen bemessen. Der Endbetrag errechnet sich dann aus der Zahl der Tagessätze multipliziert mit – bei einer Sozialhilfeempfängerin wie Fr. Vieth – 15 Euro pro Tag (Nettoeinkommen pro Tag). Das ist auch gut so, denn sonst müßte das Sozialamt ja schließlich die Strafe zahlen und nur so ist sicher, daß eine Geldstrafe arm und reich gleichermaßen trifft. Der Artikel hat nicht erwähnt, worin der Widerstand bestand. Das ist unehrlich. Wer lediglich einem Polizisten am Ärmel zerrt hat nunmal ein vergleichsweise wenig schweres Widerstandleisten begangen als jemand der einen Polizisten anderweitig tätlich angreift. Daran ändert sich auch nichts, weil die Angeklagte Frau Vieth ist. Vor dem Gesetz sind alle gleich, unabhängig von ihrer Gesinnung. Es ist auch fraglich, ob die Vorgeschichte der Angeklagten überhaupt noch berücksichtigt werden durfte, da ein Großteil ihrer Taten getilgt sein könnte (weiß man nicht).

    Eine Geldstrafe von 25 Tagessätzen (schätze mal das war es) ist für so eine Bagatelle absolut angemessen. Bei jedem anderen wäre es gar nicht erst zur Anklage gekommen.

    Informieren Sie sich bitte erstmal über das deutsche Recht, bevor Sie hier Richterschelte betreiben.

  28. #36 frontoffice (23. Okt 2009 12:06) hat recht. Und es werden damit solche stimmungen produziert, die sich dann wie bei [#6 Denker (23. Okt 2009 07:50)] mal richtig auskotzen: Lafontaine=RAF. Braunes Erweckungsgedudel, aber kein bisschen inhaltliche Demokratiewehrhaftigkeit gegen Islamofaschismus.

  29. #8 auyan

    … 80 % der Bevölkerung glauben noch an den deutschen „Rechtsstaat“, die anderen hatten schon mit ihm zu tun 🙁

  30. Die Sache selbst ist so bedeutungslos, dass man zur Tagesordnung übergehen könnte. Schlimm ist, dass der Mensch Inge Viett, ähnlich wie mancher deutscher Kriegsteilnehmer, nicht einsehen kann, für die falsche Sache eingetreten zu sein.
    Ich bewundere Menschen, die mit einer menschenfeindlichen und freiheitsfeindlichen Weltanschauung brechen können.
    Ich bewundere deutsche Wehrmachtssoldaten, die früher oder später erkannten, dass sie ihre Knochen für einen Verbrecher hingehalten haben (Auch in meiner Verwandtschaft).
    Ich bewundere Günter Schabowski, ein ehemaliger ranghoher Repräsentant des DDR-Regimes, der sich glaubwürdig vom Kommunismus distanzierte. Und ich bewundere Moslems, die sich allen Todesdrohungen zum Trotz von ihrer terroristischen Politreligion verabschiedeten.

  31. Fehlt nur noch, dass Christian Klar mal so eben wieder einen umbringt und dann den Friedensnobelpreis und Bewaehrung fuer seine hehre Tat bekommt. Es ist ALLES moeglich, in diesem Irrenhaus Deutschland. Die irre Justitia machts moeglich.

  32. 30# Ebbelwei-express #
    KLAR DU HAST JA RECHT. MEA KULPAS aber mann könnte ja von so eine art Unfall in einheit mit wiederstand gegen die StaHaHaHatsgewalt sprechen und wenn so jehmand dann fahrrad mit pralel angeordneten rädern fährt ist das eine schreckliche tragödie. vorallem auch für FEUNDE und verwandte….
    das mit der schift taste stimmt habe computer im sonderangebot gekriegt made in pkitürkstan hat ab ünd an SÖ ihre aussetzer. Abdul hat gesagt schreibt halal rechtschreibung von düden 2050 jahr.
    wass immer er gemeint hat der sah recht gülüklich aus. ich bin untröslisch.
    .
    was sagst du eigentich zu
    # denker # er macht sich sorgen um steuergelder. in wirtschaft und rechtslehre gefehl oder wass weis ich? ABDULA hat gesagt wenn er leute obst geben probiren dann sie kufen letzte sch…se ! genau so ist es mit corvetten gebst du israel tarn korvette kaufen US&A 5 tarn flugzeugträger ….
    GENAU SO MACHEN ES DIE USA. SIE GEBEN MILLITÄRHILFE DIE ABER IN DEN USA AUSGEGEBEN WERDEN MÜSSEN deswegen laufen IDF soldaten mit M16ern rum die älter sind als ihre väter.
    übrigens von welchen französischen waffen spricht der denker da???????????

  33. Um_lei_Tung und frontoffice

    Ihr habt völlig recht. Dieses „in oder gegen den Boden stemmen“ als zu verachtende Straftat zu verkaufen ist mehr als irrational. Die Tusse wurde genauso bestraft, wie sie es verdient hat!

  34. Von den 13 Jahren Haft musste sie nicht mal die Hälfte absitzen. Von Reue keine Spur. Das gibt es für eine Terroristin in diesem irren Land.

  35. #18 Um_lei_Tung
    Mag sein, dass Gefühle ein schlechter Ratgeber sind. Ich konnte mich bis dato eigentlich immer gut darauf verlassen. Übrigens habe ich mich eine Weile aus persönlichen Gründen intensivst mit RAF und AIZ befasst, auch mit Nachfolgeorganisationen. Von denen hat sich keine einzige Aufgelöst, bloß einen Gewaltverzicht eingeräumt…
    Wir werden sehen, was uns die Zukunft für Überraschungen bringen wird.

    #39 pinetop
    Ich teile Deine Meinung bis zu einem bestimmten Grad. Nur bei Mord, da gibt es für mich kein Wenn und Aber. Da ist es mir egal, wie sehr es jemand bereut, seine Richtung / Meinung ändert oder sich von seinen Straftaten distanziert.
    Dazu muss ich schreiben, dass ich damals „Berührungspunkte“ mit der RAF hatte, keine schönen.

    Ich bin schon lange nicht mehr für eine Jura die auf alle gleich wirken SOLLTE, tut sie ja faktisch eh nicht.
    Das was die RAF seiner Zeit angezettelt hat, ist zutiefst widerwärtig, brutal und absolut skrupellos. Auch wenn manch Film oder Dokumentation es gerne etwas anders darstellen wollen. Es hat in Deutschland bis dato keine Terrorgruppe gegeben, die auch nur annähernd so rücksichtslos, brutal und kompromisslos vorgegangen ist.

    Ich kenne einige, die sich damit schmücken, damals in Berlin gewesen zu sein, oder familiäre Kontakte in die Berliner Szene seiner Zeit gehabt hatten. Ich kann damit nichts und gar nichts anfangen.

  36. Die Überschrift nervt!

    Es gibt keine Ex-Terroristen, genauso wie es keine Ex-Diebe, Ex-Mörder oder Ex-Vergewaltiger gibt.

  37. von den morbiden 68er Würstchen zur Lachnummer degradiert hat die Justiz gnadenlos zugeschlagen. Aus der schweren Straftat versuchte Gefangenenbefreiung wird eine „harmlose“ Owi, für das Monster Viett die Ermunterung, weiter so. Hier der Originalton der Mörderin 26.7.2007 im Boa Luzern:
    =================
    Unsere Geschichte als Klassenkampf von unten verteidigen
    Von Inge Viett
    Was müssen wir uns eigentlich noch von dem medialen Mob der Springer-,
    Bertelsmann-, Spiegel- und TV-Mogule gefallen lassen? Daß von BZ und anderen aufgewiegelte Durchgeknallte (wie damals Josef Bachmann, der Attentäter von Rudi Dutschke) einer Aufforderung zu Lynchmord mit präziser Ort- und Zeitangabe nachkommen? Diese schreibenden Hofschranzen des Kapitalismus; mit der Macht der Konzerne im Rücken betreiben sie vereint die Diabolisierung von Widerstand, von Verhetzung durch primitivste Diffamierung der letzten Gefangenen aus der RAF.
    Das ist nicht nur feige und bösartig, es ist die erprobte Jauche, mit der die Köpfe der Massen im Faschismus, davor und danach gedüngt wurden. Die Saat ist bekannt. Auch die gegenwärtige: Rassismus, Kriegseinsätze, Folter, Lager, Geheimgefängnisse usw.
    ==============
    Wer so einen gequirlten Mist absondert ist mit Zwangsjacke und Klapsmühle noch sehr gut bedient. Wovon lebt die eigentlich?

Comments are closed.