Islam ist ja bekanntlich Frieden – auch in Somalia. Im Auftrag der Friedensreligion werden derzeit Frauen in Somalia öffentlich ausgepeitscht, weil sie einen BH tragen. Vorher müssen sie allerdings ihren BH ausziehen und ihre Brüste schütteln. Nach Ansicht der männlichen Moslems müssen Brüste natürlich aussehen, offensichtlich auch unterm Schleier!

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Frage: Wie wird man bestraft, wenn sich die Brustwarzen unter der Kleidung abzeichnen ???
    Und vorallem bitte wo steht eine solche Vorschrift? Das denken sich doch irgendwelche Sadisten aus damit sie sich an öffentlichen Auspeitschungen ergötzen können …
    Und jetzt wissen wir auch wieder wie man in Deutschland den nächsten Ehrenmord erklären kann: Seine (vollkommen verschleierte) Frau hat ihn durch tragen eines BH’s auf übelste Weise seine Kultur beleidigt und ist an ihrem Schicksal selbst Schuld! …

  2. Unheimliche Begegnung
    Heute sah ich in der U-Bahnstation zwei verschleierte Frauen. Sie standen neben mir vor einer Informationstafel. Auf dem Kopf trugen sie Stoffwindeln, der Rest war durch herabhängende Säcke verhüllt. Aus unerklärlichen Gründen wurde mir schlecht. Gegen Übelkeit habe ich immer ein Aspirin und ein Kreuz bei mir. Ich zog es aus der Jacke und fühlte mich sogleich besser. 🙂 Seltsam war nur, daß die zwei verschleierten Frauen plötzlich verschwunden waren.

  3. #1 Junin (17. Okt 2009 09:35)
    Wo ist der Aufschrei der ” Gutmenschen ” ??
    ______________________________________________

    Gutmenschen interessieren sich in erster Linie um das eigene Wohl, Lesen nicht den Koran und PI. Was kann man eigentlich von solchen Leuten anders erwarten? Nämlich nichts!

  4. #3 Van Helsing

    Versuchs doch mal mit dem Eichenpflock, Silberkugeln und Knoblauch… vielleicht waren es ja doch versteckte Vampire. Vielleicht bewegen die sich ja so im Sonnenlicht als Day Walker! 🙂

  5. Islam ist nicht nur Frieden, er ist auch Fortschritt, Bildung, geballtes Wissen, Gleichberechtigung von Mann und Frau und, und,
    und, Ironie off.
    Ich glaube im MA war es humaner, als im Jahre
    2009

  6. Zustände wie in der Vorhölle:

    Auspeitschen.

    Sadismus in aller Öffentlichkeit.

    Mehr Mittelalter geht nicht.

  7. Gutmenschen interessieren sich in erster Linie um das eigene Wohl, Lesen nicht den Koran und PI. Was kann man eigentlich von solchen Leuten anders erwarten? Nämlich nichts!

    Richtig.

    Sie werden blöd geboren und sterben auch als Blöde.

  8. Der Gutmensch:

    „Welch eine Bereicherung.
    Wir an der Gutmenschitis leidenden lieben doch Curiositaeten [zumindes solange wir nicht persoenlich betroffen sind].“

    „Wir muessen diese vielfaeltigen kulturellen Eigenarten unbedingt in die Integration miteinbeziehen, was immer man darunter verstehen mag, und wie immer das aussehen mag, es ist evident: der deutsche Michel hat noch was dazuzulernen“

    „Deshalb muss sowas mit allen zur Verfuegung stehenden [hart erarbeiteten Steuer-] Mitteln geschuetzt und gefoerdert werden“

  9. An OGDG,

    danke für die Tipps.
    Die zwei Verschleierten schienen mir ziemlich harmlos zu sein. Allerdings konnte ich wegen dem Schleier nicht ihre Zähne sehen!!
    Falls es aber schlimmer werden sollte,
    greife ich gerne zu den Mitteln meiner Vorfahren.
    In die Techniken mit Eichenpfahl, Silberkugeln und Knoblauch wurde ich vom alten Van Helsing ausführlich eingewiesen.

  10. Diese ganze Kultur, fußend auf dem Islam, hat große Nähe zum sexuellen Sadismus.
    Leider sind die Frauen fast immer die unfreiwilligen Opfer. Außer, wenn sie als ältere Mutter die Schwiegertochter malträtieren können.

    In der Kindererziehung, in der Paarbeziehung, überall spielt der Sadismus mit hinein.
    An ihren Worten erkennt man sie:
    „Ich sch**** dir ins Maul!“
    „Ich f**** dich!“ e
    und die ganzen anderen, stets sadistisch-sexuellen Äußerungen.
    Überhaupt die Fixierung auf das sadistisch-Sexuelle, der Spaß an Entwürdigung.

    Alles Äußerungen, die erst mit dem Einzug der moslemischen Bevölkerung hier bekannt wurden.

    Für mich eine durch und durch abstoßende Haltung.

  11. Die DDR 2 schützt euch vor der Wahrheit durch ZENSUR !

    http://babycaust.at

    Wer nicht darauf aufmerksam macht,hat aus dem Holokaust aber auch gar nichts gelernt,trotz aller Lippenbekentnisse.

    Das sind leider so ziemlich alle Berufs-Betroffenheitsschwätzer in Politik,Gesellschaft und Medien.

    Denn es geht immer um die Opfer.

  12. Einen Aufschrei der islamgrünen/linken „Elite“ gibts nicht und wird es auch nicht geben. Die werden sich doch nicht mit ihrer Wählerschaft und Parteimitgliedern anlegen. Am Ende werden sie noch von den Funktionären der Moslembruderschaft aus ihrer Partei gemobbt. Dann ist Schluss mit lustig und sie müssen sich bei irgend welchen NGO’s verdingen.

  13. Heißer Tipp!

    Die bloße Anwesenheit des Kreuzes, versetzt sie in Angst und Schrecken!
    Versucht es einmal, rüstet Euch mit dem Kreuz gegen die Schrecken der modernen Zeit! 🙂

  14. #10 Kartoffelpuffer (17. Okt 2009 09:58) Das würde ein paar von unseren links grünen Schlampen auch mal gut tun;)

    ==============================================

    Ich wäre aber dankbar, wenn ein paar von den grünen Schrauben zumindest im Sommer unter ihren Kitteln eine BH tragen würden.

    Es schade meinem Gleichgewichtssinn, wenn ich bestimmte Dinge so weit unten sehe.

  15. Warum machen wir es nicht so wie ich es vor Jahren in Indonesien gesehen habe, da lag eine Frau ohne BH am Strand, worauf Jugendliche um sie herumtanzten, bis sie den BH anzog.

  16. Einen Aufschrei der islamgrünen/linken “Elite” gibts nicht und wird es auch nicht geben.

    Alles was „anders“ ist toll und wer es kritisiert ist einE islamophobe(r) SpießerIn.
    Der Kampf gegen Rechts muss intensiviert werden.

    Spaß beiseite: Im Mohammedanismus ist die Frau doch immer der Arsch.

    Trägt sie kein Kopftuch, ist sie eine Schlampe, trägt sie eins, bekommt sie es heruntergerissen, weil sie es nicht verdient hat, trägt sie keinen BH, ist sie eine Schlampe, trägt sie einen, muss sie mit dem Brüsten wackeln und wird ausgepeitscht. Das Tragen von Hosen ist auch verboten, als nächstes sind die Unterhosen dran.

  17. @Van Helsing
    Noch hilfreicher ist ein Davidstern.
    Dazu mein übliches Auftreten : Motorradleder, Kutte ( Member von Star of Davidson )Kach-T-Shirt, Teleskopschlagstock aus Stahl. Und das Alles verpackt in 1,92 m, 114 Kg.
    ab 4 machts erst so richtig Spass !!!

  18. Was soll man dazu nur wieder schreiben?
    Offenkundig ist der Islam das Problem. Die „Religion“ der geistigen Steinzeit. Die Ideologie von Unterdrückung, Entrechtung und Krieg.

    Religionsfreiheit schön und gut. Da der Islam keine Religion sondern eine Form des Faschismus in meinen Augen ist, hoffe ich das diese Form des Faschismus in Europa verboten wird.
    Besser heute als morgen!

  19. #18 brazenpriss (17. Okt 2009 10:32)

    Spaß beiseite: Im Mohammedanismus ist die Frau doch immer der Arsch.

    Trägt sie kein Kopftuch, ist sie eine Schlampe, trägt sie eins, bekommt sie es heruntergerissen, weil sie es nicht verdient hat, trägt sie keinen BH, ist sie eine Schlampe, trägt sie einen, muss sie mit dem Brüsten wackeln und wird ausgepeitscht. Das Tragen von Hosen ist auch verboten, als nächstes sind die Unterhosen dran.

    —————–

    Was die Muselmanenfrau dazu treibt, sich ein noch unwürdigeres Opfer zu suchen, das sie angeifern und mit gekreuzten Fingern anfauchen kann:
    Die ungläubige Schlampe.
    Im Supermarkt, im Kindergarten und beim Arzt oft zu beobachten. Da kann die Muselmanenfrau ihr kleines Ego wieder etwas aufpeppen. Besonders lustig ist es, wenn das Opfer eine linksgrüne Multikulti-Tussi ist.
    Da wartet man länger mit seinem Einspruch, jeder hat das Recht auf Bereicherung.

    Nach oben buckeln, nach unten treten 😆 .

  20. Wenns so weitergeht mit dem Zugzug von solchen islam. Spinnern, wird das in 15-20 JAhren aufgrund unserer Gutmenschen hier auch stattfinden.

    Der Toleranz wegen versteht sich.. und wenn wir Dhimmis dann irgendwann in der Minderheit sind, gilt die Sharia auch für uns.

    Deswegen denke ich das JETZT was getan werden muss AKTIV.

  21. Ich habs hier eh schon immer angesprochen, ein Zusammeschluss von allen SERIÖSEN Islamkritischen Kräften ist eine absolute NOTWENDIGKEIT bevor es zu spät ist.

    Es gibt auch unter unser IranerInnen viele Islamkritiker, vorallem die nicht-moslemischen natürlich.

    Aber auch Hindus, Sikhs etc. sind sehr islamkritiksch eingestellt.

  22. Das sind Stofffetischisten! Außerdem hat man doch auch mehr davon wenn die Titten schön frei unterm Stoff wackeln können. 😉

    Der BH ist ja auch noch westliches Symbol und sowieso Satanisch. 😉

    Da kann man mal sehen wozu sexuelle Unterdrückung und krankes Gedankengut hinführen kann!

  23. #25 brazenpriss (17. Okt 2009 10:37)

    Der “Sarrazin-Skandal” wird zum Weber-Skandal

    ———————-

    Max und Moritz, gar nicht träge,
    Sägen heimlich mit der Säge,
    Ritzeratze! voller Tücke,
    In Webers Sessel eine Lücke. 😆

    Wär nicht schlecht, wenn Webers Schuss nach hinten losgehen würde.

  24. #29 Der-Perser

    Das ist absolut richtig. Das Problem ist aber das die die Gefahr genauso wenig sehen wie die Deutschen.
    Dieses „ach wir leben ja in Deutschland, hier wird sowas nicht passieren“ ist auch bei denen verbreitet schätze ich.
    Diejenigen die einsehen das was getan werden muss sind genauso die Minderheit. Leider!

  25. #31 nicht die mama

    Weber-Skandal?

    Im Prinzip ist es für die ganze Bundesbank peinlich, die hatte sich nämlich gleich als erstes Distanziert und mit auf ihm rumgehackt. Erbärmlich!

    So ein feiges rückratloses Pack. Es ist sowas von widerwärtig!

  26. Bestellen die sich nicht getragene Höschen und BH`s von ungläubigen Weibern um reinzuw****!!
    Im Internet klicken diese Heuchler sich durch Seiten der IDF um dort nette Soldatinnen anszustarren und geistig zu mißbrauchen.
    Sie sind einfach geistig und sexuell retadiert!

  27. #34 Blood Brother

    Du glaubst doch nicht im ernst dass die Frauen die sie ausgepeitsch haben, ihre BHs behalten durften! 😉

  28. Nun, bei uns werden solche Zustände jedenfalls nicht anbrechen. Ich bin überzeugt davon, dass die Bevölkerung sich solidarisiert und Stärke zeigt, sobald die Übergriffe eine bestimmte Erträglichkeitsgrenze überschritten haben.
    Dann wird es keine Ossis, Wessis, Fischköpfe und Nordlichter mehr geben, sondern nur noch „Wir“ und „Die“…ich warte darauf dass es soweit sein wird.

    Was Liam Neeson in „96 Stunden“ in diesem Zusammenhang zum Albaner sagt, passt wie die Faust aufs Auge:

    „Ihr kommt einfach hierher und macht Eure Geschäfte, nutzt alle Vorteile, die dieses Land zu bieten hat, und haltet uns für schwach weil wir tolerant sind.“

    Ein absolut emotionsloses Statement…und ein sehr richtiges dazu.

  29. Man sollte das Roth auspeitschen, WEIL sie sich nicht verschleiert und, wie ich glaube, des Öfteren mal vergißt, daß die Schwerkraft auch für ihren nicht unerheblichen Vorbau gilt. Wenn dann, unwahrscheinlicherweise, noch ein Stückchen Stoff übrig ist, könnte man es gut in ihrem Mund positionieren.

  30. # 36 Außengeländer

    Stimmt hoffentlich! Ich warte mit dir.
    “ Einst kommt der Tag der Rache….“

  31. #27 nicht die mama (17. Okt 2009 10:43)

    Was die Muselmanenfrau dazu treibt, sich ein noch unwürdigeres Opfer zu suchen, das sie angeifern und mit gekreuzten Fingern anfauchen kann:

    Das deckt sich mit meinen persönlichen, natürlich völlig subjektiven Erfahrungen mit einer Reihe von Einzelfällen. Es scheint die neueste Agitationsform der Niqab-Bande zu sein, möglichst heftig zu provozieren, um dann wenn sich ein hauch von Widerpruch regt, ins aggressive Beleidigtsein umzuschwenken. Besonders auffällig ist dabei Biervogels Konvertitenkränzchen. In diesem Zusammenhang sei auch an den Mordversuch im Kölner Karneval durch eine Rechtgläubige erinnert, die sich falsch angeschaut fühlte.

  32. OT:

    TV-TIPP JETZT PHOENIX:

    TÜRKEN AUF DEM WEG IN DIE HEIMAT 🙂

    Hoffentlich wird eine Massenbewegung draus – bis auf die gut integrierten Nicht-Muselmanen, die können selbstverständlich hierbleiben !

  33. In Somalia lässt die islamistische Bewegung Al-Shabaab nach Angaben von Anwohnern BH-Trägerinnen öffentlich auspeitschen. Augenzeugen im Norden der Hauptstadt Mogadischu berichteten, maskierte und bewaffnete Männer suchten gezielt nach Frauen, die augenscheinlich einen Büstenhalter trugen. Bevor die Frauen ausgepeitscht worden seien, hätten sie ihren BH ausziehen und ihre Brüste schütteln müssen.

    Da dürfen die endlich mal hinschauen, wo sie normalerweise nicht hinschauen dürfen. Zusätzlich dürfen sie die Frauen ganz offiziell im Auftrag von Al-Shabaab die Brüste schütteln lassen. Das machen die doch gerne! Islamische Peep-Show! Für jemanden, der immer wegschauen muß, geht da doch schon einer ab.

  34. Aha, da beweist der Islam mal wieder seine Logik!
    Es ist den Frauen verboten, ihre weiblichen Reize zu zeigen und plötzlich sollen sie sich vor allen ausziehen? Und dann noch ausgepeitscht werden?
    Das klingt für mich eher wie ein Pornodreh über Fessel- und Gewaltsex!!!

  35. Ich werde eine Fatwa erlassen in der jeder Muslime aufgefordert wird,wenn er den Willen hat Frauen zu demütigen Selbstmord begehen muss.
    Das macht man dann schön im Japano-Style wegen der „Ehre“ , ein paar Jahren warten und schon haben wir 80% weniger Musels.

  36. Ist doch klar. Islam befürwortet Vergewaltigung (ich verzichte, die vielen Textstellen, die dies belegen, zum x-ten Mal zu zitieren).

    Ergo muß es den Männern so leicht wie möglich gemacht werden, an Brüste und Vagina der Frau heranzukommen.

    Folglich: Hosen und BH verboten.

  37. Ergänzung:

    Selbstverständlich sollte der Schleier bei der (islamisch erlaubten) Vergewaltigung weiterhin getragen werden.

    Zynismus off

  38. Schade, dass Islam nicht auch noch den Kannibalismus als Teil der Religionsausübung umfaßt.

    Gern würde ich die Gutmenschen sehen, wie sie auch dies als kulturelle Bereicherung verkaufen wollten.

    Vielleicht würden einige Grüne sogar Ihre verzogenen Kinder (sofern sie überhaupt noch welche produzieren) den Kannibalen zum Fraß vorwerfen – aus kulturellem Toleranzverständnis – klar.

  39. @ #24 Joel (17. Okt 2009 10:36)
    @Van Helsing

    Noch hilfreicher ist ein Davidstern.
    Dazu mein übliches Auftreten : Motorradleder, Kutte ( Member von Star of Davidson )Kach-T-Shirt, Teleskopschlagstock aus Stahl. Und das Alles verpackt in 1,92 m, 114 Kg.
    ab 4 machts erst so richtig Spass !!!

    Schade, ich habe nur 100 kg, 1,79 m, vom Rest gar nichts, ausser der Maschine, trotzdem packt mich keiner an … bis jetzt.

    Matamoros

  40. @ 1 Junin (17. Okt 2009 09:35)

    Wo ist der Aufschrei der ” Gutmenschen ” ??

    Was für einen Aufschrei sollte man da von GRÜNEN/Gutmenschen schon erwarten?

    Wenn für die üblichen Verdächtigen das Kopftuch schon Ausdruck eines Emanzipationsversuches von Musliminnen ist, dann könnte Claudia F. Roth den verordneten Verzicht auf den Büstenhalter ebenso deuten:

    „Wir haben 1969 schon die Büstenhalter abgelegt. Wir lassen uns vom Patriarchat nicht mehr einschnüren. Die Männer im Sudan greifen den Frauen im Kampf gegen den BH-Zwang unter die Arme. Ohne BH hat man eine Freiheit mehr, da kann man ruhig auch mal schütteln. Und mein Busch gehört mir.
    Das mit dem auspeitschen macht mich aber schon ein bisschen traurig, aber andererseits gehört das auch zur Kultur und die muss man einfach respektieren.
    Und ich mag ja nicht nur die Konflikte in der Türkei, sondern auch die im Sudan.“

    (fiktiver O-Ton von C.F.R.)

    Tut mir Leid, wenn das über die Ekelgrenze ging. Hab ich berzogen? ja, aber nur zur Kenntlichkeit entstellt.

    So ist nun mal die Argumentationsichtung eines Teils der GRÜNINNEN.

    roger

  41. Erklärung zu 53

    Solange noch ein “Biodeutscher” übrig ist, der nicht exzessiven Gebrauch vom Binnen-I macht, so lange wird der links-grüne Mainstream jede Kritik an der islamischen Geschlechterapartheid zu verbieten versuchen.

    Solange in Deutschland noch ein Kirchturm steht oder ein Kruzifix in einer Schule hängt, so lange versucht der links-grüne Mainstream die Kritik an Schariah-Staaten klein zu halten.

    „Man muss ja immer vor der eigenen Haustür kehren.“ warum eigentlich?

    Wenn meine ersten beiden Aussagen noch einen Beweis benötigen würde, dann könnte man das hier sehen –

    im “Pixibuch-Skandal”:
    http://www.youtube.com/watch?v=KdjAkGsOn6o

  42. Das Artikelbild erinnert schon ein wenig an die Rückseite eines Muslim beim Teppichrutschen – oder wie ein KFC-Hähnchen.

  43. Nuhr Stoern fon Gopf imma wida gehaut zu fest baim Gepett ahuf Fussbohden. Mich nix diss krimminieren! Griegstu Protsess in Asch!

  44. Meld isch Arbaits Unfal bei Gepett krigisch Schmertsensgeld un frü Rente von du STAUHNST!!!!!

  45. „Stehmoschee“ ist eigentlich eine schöne Sache.
    So können sie sich beim beten nicht ständig gegenseitig am Hintern beschnüffeln.

  46. Die wollen ja nur die Brüste sehen unter Vorwand ihrer`keuschen’Religion,diese testosteronreligiösen Bummsislamisten…

  47. Herr Adolf.

    Das auch. Aber es geht um den besseren Zugang zu weiblichen Geschlechtsteilen bei Vergewaltigung (die es ja im westlichen Sinne im Islam so nicht gibt).
    Daher auch Hosenverbot für Frauen.

    Islam erlaubt Vergewaltigung (bzw. fördert sie aufgrund der Rechtslage der moslemischen Frau, die ja 4 männliche Zeugen in diesem Falle beibringen müßte).

  48. Ich glaube nicht, daß die anderen vier Teilnehmer des Gangbangs für die Frau aussagen würden.

  49. Hap ich gepeten zu Allah Allergröste – und sistu hat gehelft: Nun spreken Sprak perfeckt! Hab ich fiel gepet: Machstu mich spreken Spark fon die Ungleupige Huntesöne und pilige Huntesöntöchta, aba biete nix Abenschuhl!

  50. Hoffentlich kommt keiner auf die Idee dort einzumarschieren und „Nationbuilding“ zu veranstalten.

    Es dürfte nicht lange dauern und die fallen wieder übereinander her.

    Wenn man dann unbedingt mitmischen will, dann kann man von mir aus unauffällig Aufklärung- und Luftwaffen-Support an die Räuberbande geben, die gerade unterlegen ist oder die man für sympathisch hält.

    Aber bloss nicht Verantwortung für die unschuldige Zivilbevölkerung übernehmen. Das können Rechtgläubige ohnehin am besten selbst regeln, auch in Afghanistan und im Kosovo;).
    cf29

  51. BH ausziehen und Brüste schütteln?!

    Was erwarten die? Dass sie sich dann bis zum Knie ausrollen?

    Geisteskrank pur.

  52. Was soll dieser Mist mit „Islamisten“?

    Das sind ganz normale Muslime…., die den Koran richtig ernst nehmen!

  53. @#78 Koltschak (17. Okt 2009 20:37)

    Richtig!

    Es gibt nur Islam und diejenigen, die sich dem Islam verschrieben haben.

    Punkt! Aus! Ende!

    Islam will Weltherrschaft und die Vernichtung all derjeniger, die sich dem Islam nicht unterwerfen.

    So einfach ist es.

    Free your mind!
    Think straightforward!

    No pseudo-intellectual brain washing!

  54. Es ist eben leider auch in diesem Jahrhundert eine Tatsache dass Frauen noch immer Menschen zweiter Klasse sind. Menschenrechte sind eben Männerrechte, so war das doch schon immer und wird sich auch so schnell nicht ändern. Ein Gutmensch wäre eher betroffen wenn ein Homosexueller gepeitscht würde, tja, es ist eine kranke Welt in der wir leben und es wird noch schlimmer werden…

  55. vento…wo lebst du?

    heutzutage fordern frauen in westlichen ländern mehr ein, als sie geben.

    sie stellen praktisch unerfüllbare forderungskataloge an die männer ihrer nation und fallen auf dümmliches moslemgequake binnen weniger sekunden herein. obwohl genau diese männer sie als huren und mittel zum zweck betrachten.

    wenn das „emanzipation“ ist? oje! dann haben sie auch den prügelnden moslem verdient.

    ich habe sie viele jahre als sextouristinnen in einem moslemischen land gesehen.

    widerlich.

    ich kenne keine philipina, die terroranschläge in der westlichen welt ausüben wollte, gesehen.
    Aber schau dir doch mal unsere lieben (achso treuen) moslemmänner an, die die arroganz selbstverliebter pseudo-emanzen ausnutzten, um in europa fusszufassen.
    und alle pseudoemanzen meinten ob ihres übersteigerten selbstbewusstsein, sie könnten moslems kontrollieren.

    das ist alles soooo dummmmmm.

  56. Zuerst einmal ist es so dass die Frau ein Engelwesen ist, das sich zum Bösen hingezogen fühlt, weil sie denkt sie könnte das Böse zum Guten bekehren. Dies ist jedoch meist ein Trugschluss, was manche Frau dann am Ende schmerzlich herausfinden muss.
    Die Frau wird es immer versuchen das Böse zu zähmen, es ist ihr Wesen und ihre Bestimmung.
    Das erklärt die Blauäugigkeit der Gutmenschinnen. Die meisten Frauen kennen das wahre Böse nicht, da sie es nicht in sich tragen und nicht gegen es kämpfen müssen wie wir Männer. Daher fallen sie sehr leicht auf das Böse herein und suchen den Fehler bei sich selbst. Sie geben sich selbst auf und versuchen am Ende immer mehr die Wünsche des Bösen zu erfüllen, da sie denken sie sind nicht gut genug wenn ihnen die Bekehrung nicht gelingt. Denn eine Frau wird im Gegensatz zu einem Mann niemals akzeptieren dass das reine unbekehrbare Böse existiert, denn sie kennt es nicht. Daher liegt es an uns Männern das Böse zu erkennen und ihm im Kampf gegenüberzutreten, denn wir kennen es von Anfang an, wir tragen es in uns.

  57. vento…herr wind….

    was faseln sie denn da?
    engelwesen? tralalla?

    bitte kommen sie zurück in die wirklichkeit oder rauchen sie noch einen joint.

  58. Wieder ein Beweisstück dafür, dass der Islam eine Steinzeitkultur ist. Wer hat Faustkeile für Somalia???

    @#24 Joel
    Ich trage einen Davidstern als Zeichen der Verbundenheit mit Israel, und als Schutz vor Teufel&Co. Da der Islam auch Teufelswerk ist, wie ich schon öfter zur Kenntnis nahm, ist der Davidstern auch ein für das Stehen auf der Lichtseite, Seite des 21. Jahrhunderts.

  59. Ich nehme keine Drogen, ich trinke nichtmal Alkohol ;).
    Hättest du eine Welt ohne Männer, so wie der Islam Quasi eine Welt ohne Frauen ist, dann wärst du im Paradies wo es keine Kriege gibt.
    DerIslam konnte nur durch die stetige unterdrückung allesweiblichen zu dem monster werden das er ist. Der Islamische Mann lernt nicht sich mit dem bösen in sich selbst auseinanderzusetzen und Verlockungen zu wiederstehen. Das wahrhaft schlechte ist was der islamische Mann denkt wenn er eine leicht bekleidete Frau sieht, nicht die Tatsache dass die Frau leicht bekleidet ist.
    Da sich die Frau aber verschleiern muss und im Islam (wie auch in der Bibel) ohnehin von vorne herein schuldig unrein und die hälfte wert ist hat sie sich zu verschleiern.
    In Wahrheit ist jedoch der Mann der böse, was uns jede Kriminalitätsstatistik offenbahrt.
    Allah Schaddein als der Teufel weiss das und er möchte eine Welt voll Chaos und Gewalt erschaffen, was ihm gelingt, indem er wie im Islam üblich (früher auch im Christentum) der Frau alle rechte entzieht und den Mann zum Gott erhebt.

  60. Islam ist Krieg!

    Und wenn Ihr Islam akzeptiert, dann laßt Ihr den Krieg in Euer Haus.

    Lest nicht nur den Koran. Lest auch die Anekdoten über Mohammed. Denn sein Verhalten ist die Richtschnur für Moslems.

    Tut es.

    Bevor Ihr noch einmal etwas darüber sagt.

    Tut es.

  61. Überall, wo der Islam ungebremst zur Entfaltung gebracht wird, herrschen plötzlich Verhältnisse wie im Irrenhaus – warum wohl?

  62. #13 Kartoffelpuffer (17. Okt 2009 09:58)

    Das würde ein paar von unseren links grünen Schlampen auch mal gut tun;)

    ————————————————

    Nee, das willst du nicht wirklich sehen!

Comments are closed.