Offenbar in ein Wespennest hat Berlins ehemaliger Finanzsenator Thilo Sarrazin (Foto) öffentlich gestochen. Die Meute heult auf, und geifernd fällt Deutschlands Dressurelite und die, die sich dafür halten, über den SPD-Mann her. Diskriminierend seien seine Äußerungen, untragbar – von Kenan Kolat bis zum Bundesbankvorstand distanziert man sich.

Die schlimmsten Äußerungen Sarrazins waren die über die hohe Zahl von Unterschichtgeburten – egal ob es stimmt – und dass wir keine Leute aufnehmen sollten, die auf Staatskosten leben, was auch richtig ist.

Der Spiegel zitiert Sarrazin:

„Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung. Ich habe dazu keine Lust bei Bevölkerungsgruppen, die ihre Bringschuld zur Integration nicht akzeptieren.“

Aber, was richtig ist, ist eben politisch noch lange nicht korrekt:

„Die Deutsche Bundesbank distanziert sich entschieden in Inhalt und Form von den diskriminierenden Äußerungen von Dr. Thilo Sarrazin in dessen Interview mit ‚Lettre International'“, hieß es in der am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung. „Dr. Sarrazin, ein ehemaliges Mitglied des Berliner Senats, gibt darin nicht die Ansichten der Bundesbank wieder. Das Interview steht in keinerlei Zusammenhang mit den Aufgaben von Dr. Sarrazin bei der Bundesbank“, teilte die Bundesbank weiter mit.

Die Frankfurter Rundschau spuckt Gift und Galle:

War Thilo Sarrazin (SPD) die längste Zeit Bundesbank-Vorstand? Mit abfälligen Äußerungen über die Hauptstadt, arme Menschen und Migranten hat er sich eine Ohrfeige der Bank eingefangen. Sie distanzierte sich „entschieden in Inhalt und Form von den diskriminierenden Äußerungen“ Sarrazins in einem Interview der Berliner Kulturzeitschrift Lettre International. (…)
Entlassen werden kann Sarrazin als Bundesbank-Vorstand freilich nicht; ein solches Verfahren ist nicht vorgesehen.

Was die Hetzer der FR sehr bedauern. Aber sie geben die Hoffnung nicht auf:

der Druck könnte soweit steigen, dass der Mann freiwillig abtritt.

Außerdem beklagt die FR, dass Sarrazin kein gutes Haar an Wowereit lassen würde, wobei man sich unwillkürlich fragt, welches das sein soll. Seine arrogante Machtverliebtheit, seine Unfähigkeit Berlins Probleme zu lösen, sein Pakt mit der SED oder gar die Tatsache, dass er seine Homosexualität jedem um die Ohren haut, egal, ob ders hören will oder nicht?

Siehst Du, Sarazin, so schnell ist man ein „Rechter“ und die Öfffentlichkeit ruft: „Kreuzigt ihn!“

Die Berliner Staatsanwaltschaft entblödet sich nicht einmal, ein Ermittlungsverfahren gegen Sarrazin wegen des Verdachts der Volksverhetzung einzuleiten:

Nach abfälligen Äußerungen über Einwanderer hat die Berliner Justiz ein Ermittlungsverfahren gegen den Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin eingeleitet. Es werde der Anfangsverdacht der Volksverhetzung geprüft, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei der Nachrichtenagentur AFP. Sarrazin hatte in einem Interview gesagt, große Teile der arabischen und türkischen Einwanderer seien „weder integrationswillig noch integrationsfähig“. Ihre Zahl habe in Berlin durch eine „falsche Politik“ zugenommen, sie hätten jedoch „keine produktive Funktion, außer für den Obst- und Gemüsehandel“. Bei Migrantenverbänden sorgte Sarrazin für Empörung.

Der frühere Berliner Finanzsenator Sarrazin hatte sich in der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Lettre International“ über die politischen und sozialen Zustände in Berlin geäußert. Dabei ging Sarrazin besonders hart mit der Berliner Einwanderungspolitik ins Gericht: „Türkische Wärmestuben“ brächten Berlin nicht voran. „Jeder, der bei uns etwas kann und anstrebt, ist willkommen; der Rest soll woanders hingehen“, sagte Sarrazin, der im Februar seinen Wechsel zur Bundesbank bekannt gegeben hatte..

Der frühere Senator fügte hinzu: „Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert.“ Nach Sarrazins Ansicht erobern Türken Deutschland „durch eine höhere Geburtenrate“.

„Sarrazins Aussagen sind unerhört und populistisch“, sagte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat. Wenn sich der Bundesbank-Vorstand nicht bei den angesprochenen Gruppen entschuldige, „ist er aus unserer Sicht nicht mehr haltbar“. Kolat verlangte eine Entschuldigung.

Das Ganze nennt sich „Schüren von Fremdenhass“ und die Wahrheit heißt in Neusprech „Volksverhetzung“. Willkommen im Jahre 1984 – äh 2009!

UPDATE: Sarrazin entschuldigt sich für seine Äußerungen:

Nach der großen Empörung über Berlin-kritische Äußerungen in einem Interview hat sich Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin am Donnerstag entschuldigt. In einer Pressemitteilung erklärte der frühere Berliner Finanzsenator, sein Anliegen beim Interview von «Lettre International» sei gewesen, die Probleme und Perspektiven Berlins anschaulich zu beschreiben.

«Die Reaktionen, die mein Interview in ‚Lettre International‘ verursacht hat, zeigen mir, dass nicht jede Formulierung in diesem Interview gelungen war», gab sich Sarrazin selbstkritisch. Es sei aber nicht darum gegangen, «einzelne Volksgruppen zu diskreditieren. Sollte dieser Eindruck entstanden sein, bedauere ich dies sehr und entschuldige mich dafür.»

(Spürnasen: Menetekel, BePe, Oana, tomcat, Hubert W., Leserin, Thorsten M., Franz B., Volker L., sauron, sancho, John A., oswald, Misteredd, t.g., und Felix v.K.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

161 KOMMENTARE

  1. Ich halte Herrn Sarazzin für eine Fehlbesetzung als Chef der Bundesbank.
    Herr Sarazzin sollte als Bundeskanzler kandidieren.

    MFG, ^v^

  2. Die Wahrheit kann unheimlich schmerzlich sein. Ich glaube die Menschen sind auf dem besten Weg diese Diktatur zu bekämpfen.

  3. Na – das wäre der passende Integrationsminister. Und der Minister für Arbeit und Soziales.

    Arbeit, Soziales und Integration: Ja, das ist es.

    Westerwelle macht Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
    Guttenberg den Kissenminister, äh, äußeres und so.

  4. @Wanderfalke
    Leider hätte er bei diesem Deppenvolk nicht die geringste Aussicht auf Erfolg, siehe den Fall Koch.
    Die Wahrheit will niemand mehr hören.

  5. Könnte der nicht mal für ein wichtigeres Amt kandidieren und dann einfach so weiter machen??!
    Beifall!
    Herr Sarrazin, jetzt wirds allerdings unangenehm. Jetzt lernen Sie Deutschlandistan 1984/2009 kennen.

    Wenn Sie Rückgrat haben, dann nehmen Sie nichts zurück, denn Sie haben 100% Recht!

  6. „Wer die Wahrheit sagt, wird aus neun Dörfern vertrieben“ Türkisches Sprichwort

    Herzlich willkommen im Club der gejagten, Herr Sarrazin!

  7. der Druck könnte soweit steigen, dass der Mann freiwillig abtritt.

    Schreibt die FR (s.o.). Man kann es auch anders betrachten: Ein mögliches Dampfdruckventil soll mundtot gemacht werden. Und manches wird uns eines Tages noch richtig kräftig um die Ohren fliegen.

  8. @Wanderfalke

    „Chef“? Seit wann das denn? Der ist jetzt im Vorstand. Chef ist Axel Weber. Blubb!

  9. Die Sau wird jetzt Mal kurz durchs Dorf getrieben, erstmal ist dann wieder Ruhe. Zur Zeit kommen die Schreiberlinge nicht richtig an ihn ran, aber später mal…

    Die zentralgesteuerte Sozialistenpresse vergisst nicht.

  10. „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.”
    Carl von Ossietzky

  11. Kommentar bei der WELT:
    „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.“
    (Mongolisches Sprichwort)

  12. Was mir gefällt, ist, dass es einer gesagt hat, der „ganz weit oben“ angesiedelt ist, und nun gar nicht ins Bild eines „Rechtsextremen“ passt.
    Das -und z.B. auch die Sache mit dem Torwart- zeigen uns, dass etwas in Bewegung gekommen ist.
    Ich freue mich ! Langsam kommen wir auf den richtigen Weg !

    PS: Hat jemand einen link zum gesamten Interview ? Vielen Dank !

  13. Sarrazin mal wieder Autobahn. Hoffentlich bekommt er ne Einladung zu Kerner, wo dann wieder ein Volkstribunal von Schauspielern, lustigen Personen und FU-Historikern auf ihn wartet.

  14. Jetzt hat´s mal nen Promi erwischt, was natürlich traurig ist.
    Aber jeder Normalbürger muß schon seit längerem damit Leben, bei Bedarf einfach mal eine aufs Maul kriegen.
    Gefragt ist hier nicht Zivil-Courage – mit der Gefahr anschließend selbst vorm Staatsanwalt zu stehen -, sondern die Damen und Herren Politiker, endlich mit diesem „Toleranz“-Scheiß aufzuhören.

  15. Siehst Du, Sarazin, so schnell ist man ein “Rechter” und die Öfffentlichkeit ruft: “Kreuzigt ihn!”

    Der berliner Ex-Senator muss ein strammrechter Nazi sein 😀

  16. Auf Herr Kolat, widerlegen sie die Aussagen von Sarrazin. Belege dafür, dass in Berlin die Türken nur zu 50% einer Arbeit nachgehen und 75% keine abgeschlossene Schulausbildung haben gibt es zu Genüge. Auch die hohe Kriminalitätsrate unter Türken und Arabern ist Fakt. Und dabei werden noch nicht einmal die Straftaten der leider Gottes schon Eingebürgerten hinzugerechnet.

    Widerlegen oder fein still schweigen.

    BTW: Der Islam ist ein Verbrechen an der Menschheit und sein Prophet ein Mörder, Räuber, Dieb, Kriegstreiber, Sklavenhalter und Vergewaltiger gewesen.

  17. Sarrazin und Tauss sollten eine Partei gründen, dann würde ich auch wieder wählen gehen.

    Jede Wette dass die Untreu- sowie Kinderpornovorwürfe gegen Sarrazin bzw. Tauss vom System fingiert wurden um sie zu diffamieren und mundtot zu machen? Komisch dass sowas fast immer nur Menschen der „Politikelite“ treffen die zu kritisch werden!

    Das stinkt doch zum Himmel!

    Und seine Äußerungen zu HartzIV waren auch absolut korrekt.

  18. Unter welchem Nick hat sich der gute Mann eigentlich an den PI-Diskussionen beteiligt? So viel Fachwissen erfährt man nur hier 😉 .

    Aber: Höchste Anerkennung. Auf so einem Traumposten hat man jegliche Art von Grund, den Mund zu halten. Solche Äußerungen kann man in so einer Position nur machen, wenn man ein grundanständiger Mensch ist und ein ungewöhnlich hoch entwickeltes Gewissen hat.

    Ich wage zu befürchten: die meisten Mitleser hier – auch ich? – hätten in seiner Situation die Schnauze gehalten.

    Also nochmals: höchste Anerkennung!

  19. “Sarrazins Aussagen sind unerhört und populistisch”, sagte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat. Wenn sich der Bundesbank-Vorstand nicht bei den angesprochenen Gruppen entschuldige, “ist er aus unserer Sicht nicht mehr haltbar”. Kolat verlangte eine Entschuldigung.

    Der hat nichts zu verlangen.

  20. Wahrheit schuldet man sich selbst, seinen Freunden und seinen Gegnern. Wo es als Provokation empfunden wird, wenn sie ausgesprochen wird, könnte kein Schaden angerichtet werden, der nicht schon angerichtet wäre
    (Axel Springer)

  21. Naja, zumindest ist Sarrazin ein Mann, der offensichtlich kalkulieren kann, was eine gewisse Intelligenz voraussetzt. Sonst wäre er nicht bei der Bundesbank. Fragt sich bloss, wie er es unter Wowereit aushalten konnte.

  22. Was mich auch an D aergert ist:
    Spricht hier jemand die Wahrheit aus wird er entweder als Nazi beschimpft oder wird von den Medien zerrissen. Das so etwas aber die Meinung des Volkes ist,siehe heutige Bildumfrage, kommt niemanden in den Sinn. Aber wenn das Fass ueberlaeuft und den Musels mal in die Fresse gehauen wird heisst es: na das hat ja niemand kommen sehen.
    Insgesamt schade um das Land.

  23. Kolat will eine Entschuldigung?

    Bitte schön, hier ist sie:

    The Official Apology

    From Denmark to the Muslim World, simply called „We´re Sorry!

    We´re sorry we gave you shelter when war drove you from your home country….

    We´re sorry we took you in when others rejected you…..

    We´re sorry we gave you the opportunity to get a good education…..

    We´re sorry we gave you food and a home when you had non…..

    We´re sorry we let you re-unite with your family when your homeland was no longer safe…

    We´re sorry we never forced you to work while WE paid all your bills…..

    We´re sorry we gave you almost FREE rent,phone,Internet,car and school for your 10 kids…

    We´re sorry we build you Mosques so you could worship your religion in our Christian land…

    We´re sorry we never forced you to learn our language after staying 30 years!….

    And so….from all Danes to the entire Muslim world,we just wanna say;

    FUCK YOU!!

    http://www.danishmuhammedcartoons.com/Apology.html

  24. Widerlich, das ist Deutschland wie es immer war!

    Antidemokratisch und autoritär elitengesteuert.
    Die massive Bekämpfung und Diffamierung des einzelnen, der nicht nach der Pfeife der konstruierten „öffentlichen Mehrheit“ aus Politik, Justiz und Medien tanzt.

    Alle „Guten“ machen brav mit beim Ignorieren der Realität…bis zum Untergang! Wie damals in Weimar!

  25. Sarrazin wird zur „Unperson“
    (-> in „1984“ ein ehemaliges Parteimitglied, das zuviel wusste oder in den Widerstand ging. Die Person wird gehirngewaschen und getötet aber es geht noch weiter: Jegliche Auzeichnungen, die belegen, dass es diese Person einmal gab, werden vernichtet, die Person komplett AUSGELÖSCHT.)

  26. #18 schmibrn

    Die Systemlinge müssen hart zurückschlagen, sie können nicht einmal Spurenelemente der Wahrheit an die Öffentlichkeit dringen lassen, denn davon hängt ihr politisches Überleben ab! Es ist wie bei der Mafia, wenn die Mauer des Schweigens (Omerta) fällt, bricht das Mafiasystem zusammen. Bei politischen Systemen ist es nicht anders, unsere Systemlinge haben schließlich das Schicksal des DDR-Systems vor Augen, als die Mauer fiel, und die Meinungsfreiheit einzog, war das DDR-System am Ende.

    In Belgien und den Niederlanden bröckelt die Mauer des Schweigens jedenfalls schon!

    http://info.kopp-verlag.de/news/verpisst-euch-gruene-kritik-am-bruesseler-mohammedaner-ghetto.html

  27. #28 Fighter

    Traurige Wahrheiten, außer der jeweiligen Ideologie hat sich nicht viel geändert in Deutschland.

  28. Die Rot-Grüne Meute hat fertig!
    Haben die nach diesem Wahlergebniss immer noch nicht kapiert das ihre Uhr endgültig abgelaufen ist.
    SPD und Grüne sind das totale Auslaufmodel.
    Türkenliebhaberin Claudia Roth darf zurücktreten und in die Türkei auswandern

    PI: Das „Auslaufmodell“ rotrotgrün hatte in Berlin bei der Bundestagswahl fast 60% der Stimmen

  29. Das was er sagt stimmt natürlich. Aber man will das deutsche Volk weiter triezen mit Unwahrheiten, islamischer Zuwanderung aggressiver Muselmannen, die die Stimmung aufheizen, usw. Bis Unruhen oder gar ein Bürgerkrieg entsteht. Jedenfalls hofft man das wohl von Seiten der neuen Nationalsozialisten (EUDSSR von grünrot bis schwarzgelb). Nur so kommt man aus der Misere noch mit weißer Weste heraus, nachdem man mit Gier sich die Diäten erhöht hat, Lobbyarbeiten betreibt und Volkswohl heimtückischerweise suggeriert, wobei man alles an die Wand gefahren hat. Nachher präsentiert man sich dann wieder als Retter und Helfer der Nation für das Volk, um wieder gewählt zu werden. Eine neue Wirtschaft kommt nach einer Zerstörung Deutschlands in Schwung, was man dann als das neue Wirtschaftswunder anpreist. Immer der selbe Kreislauf, nur das Gewand der Nationalsozialisten ist diesmal wieder, das der Antifaschisten (wie schon zu DDR-Zeiten und dem „antifaschistischem“ Schutzwall).
    Passiert nichts, weil das Volk kein Krieg spielen möchte, dann bleibt es eben weiter so, wie bisher und stört die Machthaber auch nicht. Störend ist nur, wenn Jemand wie G.Wilders daher kommt und das angebliche „Demokratiesystem“ auf ganz normalem Wege; bürokratisch, parteilich, wirtschaftlich, jedoch politisch-unkorrekt entgegen tritt, dann kreischen die Antidemokraten ganz laut, weil Ihnen jemand auf den Fuß tritt und solche müssen von der Bildfläche verschwinden, denn sie gefährden das antidemokratische System der gierigen Machthaberelite!!Und zum Schuldigen wird jeder gemacht, der die Wahrheit anspricht und damit das poröse, auf Lügen gebaute System zerbrechen lassen könnte, von dem das Mafiakartellamt lebt. Sie bewerfen das Volk mit Dreck und sind selbst der größte Dreck!

  30. Kolat verlangte eine Entschuldigung.
    Zitatende

    Und wenn nicht, schneidet man ihm dann die Kehle durch?

    In der Haut dieses Mannes möchten nun die wenigsten sein, er und seine Familie sollten sich nicht mehr auf der Strasse sehen lassen. Er wird massiven Schutz vor unseren Schätzen von nun an benötigen.

    Denn Islam = Frieden.

  31. Habe ich sofort in meine Rechtsschreibprüfung übernommen: Wahrheit = als Anglizismus heißt das Diskriminierung.

  32. Dhimmistan bis zum geht nicht mehr.
    Lasst euch auslachen ihr Moslem-Medien in Deutschland, Borghezo hat solche Aussagen schon X-Mal getätigt, und bekommt Rückendeckung.
    Deutschland ist ein total verblödeter Dhimmistaat geworden, inclusive der Steigbügelhalter-Medien.

  33. #26 FreedomWriter

    Hier die Entschuldigung noch mal auf deutsch…

    Die offizielle Entschuldigung!
    Aus Dänemark an die muslimische Welt „Es tut uns leid !“

    Es tut uns leid, dass wir euch Schutz gaben, als euch der Krieg aus euren Heimatländern vertrieb.
    Es tut uns leid, dass wir euch aufnahmen, während euch andere abwiesen.
    Es tut uns leid, dass wir euch die Chance auf eine gute Ausbildung gaben.
    Es tut uns leid, dass wir euch zu essen und ein Zuhause gaben, als ihr nichts hatten.
    Es tut uns leid, dass wir euch die Wiedervereinigung mit euren Familienangehörigen ermöglichten,
    als euer Heimatland nicht mehr sicher für euch war.
    Es tut uns leid, dass wir euch nie zur Arbeit zwangen, während wir alle eure Kosten bezahlten.
    Es tut uns leid, dass wir euch nahezu unentgeltlich die Miete, Telefone, Internet, Autos
    und die Schulbildung für eure 10 Kinder gaben.
    Es tut uns leid, dass wir euch Moscheen bauen, damit ihr eure Religion in einem
    christlichen Land frei ausüben könnt.
    Es tut uns leid, dass wir euch nie dazu zwangen, nach 30 Jahren Aufenthalt wenigstens unsere Sprache zu lernen.

    Und darum – im Namen aller Dänen rufen wir der ganzen muslimischen Welt zu:

    FUCK YOU!

    http://www.danishmuhammedcartoons.com/ApologyGerman.html

  34. Die reine Wahrheit hat so viel mit Volksverhetzung zu tun wie ein frommes Gebet mit einer Gotteslästerung.
    ….und noch schnell bei WELT.de kommentieren + die ‚guten‘ Kommentare zusätzlich richtig ….. bewerten :mrgreen: bevor dort wieder wegen ‚Überlastung‘ der Laden schließt. Da gehts gerade zur Sache!

  35. Die wahren Nazis sind solche Politiker , die geschworen haben „Gefahr vom deutschen Volke “ abzuwenden, solche Schwüre werden wir demnächst wieder hören. Ich gebe da keinen Millimeter nach, egal was einer dagegen Argumentiert, denn kein Land in Europa ,ist so Innländerfeindlich geworden, wie Deutschlandistan

  36. Wenn sich der Bundesbank-Vorstand nicht bei den angesprochenen Gruppen entschuldige, “ist er aus unserer Sicht nicht mehr haltbar”.

    Was bildet sich dieser Kolat-Schnösel eigentlich ein, welchen rational und logisch denkenden Menschen die türkische „Sicht“ interessiert?

    Jaja, die Staatsanwaltschaft Berlin. Jetzt ermittelt sie also gegen Sarrazin wegen des Anfangsverdachts der Volksverhetzung gegen einen Deutschen, der sich kritisch mit der Einwanderung beschäftigt. Aber gegen gewisse Türken, die uns Mohammedaner-Kritiker als Nazis verhetzen, wollen die Berliner Leuchten nicht ermitteln, weil man ja bei dem inflationären Gebrauch des Wortes nicht mehr wisse, wer eigentlich gemeint ist.

    Da werden wieder Steuermittel für nichts und wieder nichts verpulvert. Nur: Daraus erwächst kein Strafverfahren. Wo sollen denn diese tatsächlichen Feststellungen – bitte schön – dazu geeignet sein, andere aufzuhetzen?

    Aber endlich mal wieder ein wenig was für den Krampf gegen Rechts™, da gab es ja lange nichts mehr, nicht wahr, Herr Mannichl?

    https://www.xing.com/profile/Uwe_Gattermann

  37. Kolat….. Die Lachnummer.

    Ich verlange, daß sich dieser Kolat in die Türkei verpisst!

    Herr Sarrazin:

    Falls Sie hier mitlesen: Vielen Dank und weiter so!
    Hart bleiben! Sie haben die Wahrheit ausgesprochen und NIchts zurückzunehmen oder zu relativieren.

  38. Wartet mal ab, lange wirds so wiso nicht mehr dauern, weil dieser Sozialstaat nicht mehr finnanzierbar ist, ohne die Malocher weiter in die Tasche zu greifen, aber warscheinlich geht es den Deutschen immer noch zu gut, in Italien oder Frankreich wären die Massen schon lämngst auf der Strasse.

  39. Warum distanziert sich eigentlich die Bundesbank. Die ist doch politisch neutral …. eigentlich?!
    Dieses politisieren bis in den letzten Winkel ist wirklich die Pest. Das lässt jegliche demokratisch politische Willensbildung im keim ersticken!

    Nur als Beispiel : Vor Jahren wurde mal einem Schornsteinfeger die Lizens entzogen, weil er Parteimitglied der NPD ist. Nicht das ich für die NPD wäre, aber das zeigt nur all zu deutlich welch Aussmaß das angenommen hat.

    Manchmal glaube ich wir sind schon längst ein sozialistischer STaat nur mit demokratischen Strukturen.

  40. Kann jemand das komplette interview hier posten oder auf rapidshare hochladen?

    Das muß verbreitet werden!

  41. Vielleicht sollte sich PI mal überlegen die politisch unkorrekteste Person des Jahres mit einem Preis zu kühren.

    Wer so schön von allen Seiten angegriffen wird wie Sarazin wäre schon mal ein Kandidat.

    Oder Westerwelle mit seinem beharren auf Deutsch. Ihr solltet euch mal auf Youtube die Kommentare durchlesen was da abgeht!

    Ich sag nur Autobahn aber mindestens 8 spuhrig! 😉

  42. Was Dr. Sarrzin gesagt hat, ist die Überzeugung aller vernünftigen Menschen.

    Nur — die Unvernünftigen sind lauter, weil sie die Medien als Ergebnis des Institutionenmarsches okkupieren konnten.

    Der Wind dreht sich nun. Wer gegen die Interessen der Bundesrebublik handelt oder gehandelt hat, wird Gelegenheit zur Rechtfertigung erhalten.

    Sine dubio.

  43. Das Fahrzeug mit dem Namen „konservative Gegenbewegung“ nimmt langsam fahrt auf.

    Man darf jetzt nicht bei Symptomen stehen bleiben, sondern die Wurzeln der Systemveränderung seit den siebziger Jahren bearbeiten. Für viele „Umverteiler“ stellen diese deformierten Sozialsysteme ihre „Lebensleistung“ dar, es wird wohl eher ihre „Lebenslüge“ sein. Sie werden in helle Aufregung geraten und entsprechende Gegenwehr planen. Also bitte ab jetzt auf turbulente Zeiten einstellen.
    Der Dank gilt nicht nur „PI“, sondern auch parallelen Blogs und vielen unbeugsamen Einzelkämpfern.

  44. “Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung. Ich habe dazu keine Lust bei Bevölkerungsgruppen, die ihre Bringschuld zur Integration nicht akzeptieren.”

    – von Kenan Kolat bis zum Bundesbankvorstand distanziert man sich.

    Hmmm … Niedrigerer IQ und Bringschuld bei der Integration? Wieso fühlt sich der passdeutsche Türke Kenan Kolat da angesprochen?

  45. Wer in D Fakten wahrheitsgemäss ausspricht, begeht Volksverhetzung!

    So weit sind wir gekommen…

  46. Wir haben heute mitten in Europa und Mitten in Deutschland wieder einzelne sinistre Richter die Heuchlerjustiz betreiben, nach dem Zeitgeist der Inquisition.
    Links die geschuetzte Narrenfreiheit der Demagogen und Rechts die Ratio und die zum Scheiterhaufen verurteilt wird.

  47. In MeinVZ gibt´s übrigens ein „Thilo Sarrazin Fanclub“, der könnte noch Mitglieder gebrauchen 🙂

  48. wir sind eine „Demokratur“, da darf niemand in Deutschland die Wahrheit sagen! Ich erlebe hier jeden Tag den Schmutz den die verbreiten, die frechen überlauten Kinder und Erwachsenen, die Raser, Falschparker, die spucken rum, werfen Zigarrettenkippen vor meine Türe, gebrauchte Tempotaschentücher, Kaugummi. Die Kinder kennen scheinbar nicht was ein Abfallkorb ist, alles fliegt direkt auf den Boden. Gebrauchte Windeln werden einfach in durchsichtigen Beuteln in die Ecke im Hof gestellt. Was ist das für ein Pack? Die schreien nachts um 2 oder 3 Uhr am Balkon ins Telefon, bis nachts 2 – 3 Uhr wird von Balkon zu Balkon geschrien. (Immigrantenanteil in meinem Stadtteil 45% offiziell (weit über 50% in Wirklichkeit). Die grillen oft täglich auf dem Balkon. Einfach gesagt ein Saustall!!

  49. Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht! (Albert Einstein)

    Danke, Herr Sarrazin, daß Sie der Mutige sind, der diese Wahrheit ausspricht.

  50. Der Staatsanwalt ist, wie ja der Name sagt, der Anwalt des Staates, und somit dem Staat verpflichtet.
    Wo es um die Interessen des Staates geht ist der Staatsanwalt, so kann man es täglich erleben und beweisen, weder dem Bürger, noch geltendem Recht und schon gar nicht Vernunft, Ethik und Moral, sondern ausschliesslich dem Staat verpflichtet.

  51. Seltsam ist, dass jetzt der große Aufschrei kommt. Aber als Sarrazin ALG-II-Empfänger verunglimpfte, ermittelte die Staatsanwaltschaft nicht gegen Volksverhetzung. So wenig wert ist der Gesellschaft das eigene Volk, Hauptsache Einwanderer dürfen nicht kritisiert werden.

  52. “Sarrazins Aussagen sind unerhört und populistisch”, sagte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat. Wenn sich der Bundesbank-Vorstand nicht bei den angesprochenen Gruppen entschuldige, “ist er aus unserer Sicht nicht mehr haltbar”.

    Ach, bestimmt jetzt die türkische Gemeinde auch schon, wer Bundesbank-Vorstand sein darf? Herr Kolat möge sich bitte um seinen eigenen Dreck kümmern, der ist wahrhaftig groß genug.

  53. Was maßt sich dieser gelöscht namens Kolat eigentlich an, einen !Bundesbank!-Vorstand zu kritisieren!

    Wenn der Typ abgesägt wird, ist das für mich der ultimativer Beweis das diese ganze Mulitkulti-Ideologie über allem steht.

    Und damit würde einer der wenigen Leute, die es wirklich absolut drauf haben, abdanken müssen.

    Wie im 3. Reich diese Zustände! Es ist unerträglich. Solche Leute wie der Sarrazin sind die, die dieses ganze marrode Fischerboot über Wasser halten. Ohne die wären wir schon lange auf dem Meeresgrund des Chaos.

    Der Typ spricht die unendliche Wahrheit!
    Wieso darf man in diesem Land eigentlich nicht mehr aussprechen was man denkt bzw. nicht mal mehr die WAHRHEIT ist legitim! Das kann es doch nicht sein verdammt!

  54. “Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung. Ich habe dazu keine Lust bei Bevölkerungsgruppen, die ihre Bringschuld zur Integration nicht akzeptieren.”
    ———————————————-
    Bringschuld? Ist das nicht „Autobahn“?
    Sie haben in allem, was Sie zu diesem virulenten Thema sagen, Recht, Herr Sarrazin!
    Nur in Ihrer Einschätzung des IQs der Juden dürften Sie daneben liegen.
    Die Juden liegen mit Sicherheit nicht beim IQ bescheidene 15% über dem unserer Kulturbereicherer, sie liegen wahrscheinlich um satte 40% darüber! 🙂

  55. der Herrr Kolat könnte auch jeden Tag vor meiner Türe den Immigrantendreck wegfegen…

  56. Sarrazin hatte in der Kulturzeitschrift „Lettre International“ unter anderem von „etwa 20 Prozent der Berliner Bevölkerung“ gesprochen, die ökonomisch „nicht gebraucht werden“. „Eine große Zahl an Arabern und Türken in dieser Stadt, deren Anzahl durch falsche Politik zugenommen hat, hat keine produktive Funktion, außer für den Obst- und Gemüsehandel.“ Es werde sich vermutlich keine Perspektive entwickeln. Das gelte auch für eine deutsche Unterschicht.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4699361/Sarrazin-steht-im-Verdacht-der-Volksverhetzung.html

    Es ist bequemer von Irrtümern aus- als auf Wahrheiten einzugehen. Deswegen wird jetzt von den üblichen Verdächtigen auf Herrn Sarrazin eingeprügelt. Die vergessen nur eins: Die Wahrheit fragt nicht, ob sie sein darf und sie hat kein Verfallsdatum.

  57. @ #9 Moltke

    Hmmm … Niedrigerer IQ und Bringschuld bei der Integration? Wieso fühlt sich der passdeutsche Türke Kenan Kolat da angesprochen?

    Du Rassist! Islamophober!

  58. Dieser Wahnsinn kotzt mich nur noch an. Man wird die Reihen dieser Wahnsinnigen eines Tages mit dem Baukran lichten müssen, bevor wieder Vernunft, Gleichberechtigung und Demokratie eine Chance haben können. Es wird dafür sehr viel Blut vergossen werden. Um das vorher sehen zu können, muss man kein Prophet sein. Einfaches logisches und ideologiefreies Denken genügt.

    Zur Zeit hat der geballte Irrsinn die Oberhand.

    Schade, ich habe das Nachkriegsdeutschland immer sehr geliebt. Dieses Deutschland war es Wert erhalten zu bleiben. Aber wenn eine Mehrheit der Deutschen den Wahnsinn, das Chaos, die Gewalt und die Idiotie will, dann hat die freiheitlich-demokratische Grundordnung keine Chance mehr.

    Es hat tatsächlich mit Demokratie nichts mehr zu tun, wenn Experten wie T. Sarrazin unbequeme Wahrheiten aussprechen und dafür juristisch angegriffen werden.

    Die Mehrheit der Deutschen ist halt DUMM! Und sie werden den von ihnen angerichteten Dreck eines Tages teuer bezahlen müssen. Mit viel Leid, Gewalt, Mord und Totschlag … das ist ganz einfach.

    Deutschland hat fertig!

  59. #14 Tariernix (01. Okt 2009 18:59)

    Kommentar bei der WELT:
    “Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.”
    (Mongolisches Sprichwort)
    ——————————————-
    Der Kommentar stammt von mir. Allerdings hatte ich mich auf ein „chinesisches“ Sprichwort berufen, und nicht auf ein mongolisches (was allerdings Staatspolitisch betrachtet keinen Unterschied ausmacht). 🙂

  60. So, Sarrazins Äußerungen seien populistisch, meint Kolat? Aber es ist nicht unerhört, wenn die Türkische Gemeinde dazu aufzuruft, türkischstämmige Politiker bei der Bundestagswahl zu wählen? Kenan Kolat ist Interessenvertreter einer Gruppe und keine übergeordnete Instanz. Nur berücksichtigen das die wenigsten Medien überhaupt, wenn sie seine Äußerungen weitertragen.

  61. In der SPD gibts anscheinend doch noch MEnschen, die den Sinn für Realität noch nicht aus den Augen verloren haben.

    Wenn die SPD an Herrn Sarrazin ein Beispiel nimmt, wird sie evtl. irgendwann wieder wählbar.

    Herr Sarrazin, ich beglückwünsche Sie für Ihre Zivilcourage!

  62. Da haben Sie ein Tabu verletzt, Herr Sarrazin ! Willkommen im Club der „Volksverhetzer“ und „Rechtsextremisten“.

  63. Sarrazin hat natürlich vollkommen recht. Er beschreibt nur Tatsachen.

    Nur in Bewegung kommt da gar nichts.

    Der Dampfer Europa hat schon längst den Eisberg mit voller Wucht erwischt. Die einzige Reaktion die sich ändert um nicht unterzugehn, ist dass das Bordorchester lauter spielt und Teile derPassagiere auf Rettungsborte das Schiff verlässt.

    Einfach abfinden mit der Situation.
    Für 2-3 Generationen wirds sich noch auf den oberen Etagen angenehm leben lassen. Die Bordküche funktioniert noch. Der Maschinenraum streikt zwar, aber es gibt noch genügend belustigende Ablenkungsattraktionen.

  64. #84 Fensterzu (01. Okt 2009 20:18

    Da fragt sich der deutsche Michel, in welche Taschen sind unsere bald 1900 Milliarden Steuergelder geflossen?

    In türkische?

    Eher weniger, der größte Teil sind die Kosten der Einheit, die Beseitigung der Hinterlassenschaften der SED, die heute als „Linke.“ auf die Kacke kloppt.

    „Alle Bundesregierungen haben versucht, die Kosten der Wiedervereinigung zu verschleiern, wohl um eine Neiddebatte zu verhindern“ stellt Klaus Schröder vom Forschungsverbund des SED-Staates der Freien Universität Berlin fest. Insgesamt habe die Wiedervereinigung bereits 1,5 Billionen Euro gekostet, errechnete Schröder. Die Schätzung, daß sich die Transfersumme auf 1,5 Billionen Euro beläuft, gründet sich auf Berechnungen des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), die für den Zeitraum von 1991 bis 2003 1,28 Billionen Euro ergeben.

    Kosten der Einheit

    Hartz4 ist ungefähr 26 Milliarden jährlich, Sozialhilfe etwa 20 Milliarden, wobei hier vor allem Eingliederungshilfe in den Arbeitstmarkt für Behinderte zu sehen ist.

  65. #31 danton (01. Okt 2009 20:16)

    #14 Tariernix (01. Okt 2009 18:59)

    Kommentar bei der WELT:
    “Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.”
    (Mongolisches Sprichwort)
    ——————————————-
    Der Kommentar stammt von mir. Allerdings hatte ich mich auf ein “chinesisches” Sprichwort berufen, und nicht auf ein mongolisches (was allerdings Staatspolitisch betrachtet keinen Unterschied ausmacht).

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4699361/Sarrazin-steht-im-Verdacht-der-Volksverhetzung.html?page=1#article_readcomments

    01.10.2009,
    17:12 Uhr
    Michael sagt:
    “Wer die Wahrheit sagt, muss ein schnelles Pferd haben.”

    mongolisches Sprichwort

    Na, habe ich jetzt nen Schwamm in der Tastatur?

    Oben genannter Kommentator schrieb eben jenes Sprichwort, und zwar ausdrücklich als mongolisch. Offenbar kam es dann nicht von dir.

    Jenem Michael, ob er hier liest oder nicht:
    Danke!! Kommt gerade nach „Steig‘ ab, wenn dein Pferd tot ist!“ 🙂

  66. Es ist schade, dass er sich dafür entschuldigt. Auf der anderer Seite sind seine Aussagen – trotz Entschuldigung – gehört worden und bleiben so nicht „unerhört“. Dies wäre sogar eine gute Taquiyya-Taktik für Islam-Kritiker, d.h. immer wieder klar sagen, was Sache ist und hinterher die Formulierung bedauern.

  67. Seit seinem „Kochbuch“ für Hartz-4-Empfänger ist der Typ eh nicht ernstzunehmen.

    Seine letzten Äußerungen, welche hier wohlwollend kommentiert worden sind, entbehren auch jeglicher Ausdrucksweise die sich ein Mensch mit solchen Positionen wie er sie innhält, völlig unakzeptabel!

    Aber trotzdem kann ich ihm teilweise schon zustimmen…

    Böse Falle/Zwickmühle…

  68. Bei den Kommentaren der Frankfurter Rundschau gilt es zu beachten, dass dieses Blatt Teil des SPD-Medienimperiums ist.

  69. Lese gerade Herr Sarazin`s „Rückzieher“,allen
    Pessimistensei gesagt bald kommt jemand der zu seinen Äusserungen steht.Trotzdem mein Respekt
    Herr Sarazin,sie denken zumindest richtig.

  70. @ #40 brazenpriss #84 Fensterzu

    #49 BePe: Da fragt sich der deutsche Michel, in welche Taschen sind unsere bald 1900 Milliarden Steuergelder geflossen?

    In türkische?

    Eher weniger, der größte Teil sind die Kosten der Einheit, die Beseitigung der Hinterlassenschaften der SED, die heute als “Linke.” auf die Kacke kloppt.
    War nicht ganz ernst gemeint in punkto Zahlenverhältnisse, aber was das Missverhältnis zwischen großem Maul und tatsächlichem Verdienst angeht, schenken sich LinksGrüne und Türken wohl nicht viel.

  71. #91 Tariernix (01. Okt 2009 20:40)
    ————————————-
    Na, Du bist mir ja einer: ein richtig analytisch-investigatives Schlitzohr!

    So einen wie Dich können wir hier gut gebrauchen! Hoffentlich bist Du schon integriert. 🙂

  72. @ #40 brazenpriss #84 Fensterzu

    #49 BePe: Da fragt sich der deutsche Michel, in welche Taschen sind unsere bald 1900 Milliarden Steuergelder geflossen?

    In türkische?

    Eher weniger, der größte Teil sind die Kosten der Einheit, die Beseitigung der Hinterlassenschaften der SED, die heute als “Linke.” auf die Kacke kloppt.

    War nicht ganz ernst gemeint in punkto Zahlenverhältnisse, aber was das Missverhältnis zwischen großem Maul und tatsächlichem Verdienst angeht, schenken sich LinksGrüne und Türken wohl nicht viel.

  73. Eine kleine Erinnerung an diejenigen, die das Wort „Finanzsenator“ nicht zuordnen können. In den grösseren Bundesländern nennt man einen solchen Amtsinhaber „Finanzminister“.
    Er sollte also Einblick in vertrauliche Statistiken „nur für den Dienstgebrauch“ gehabt haben.

  74. das riecht nach „neuwahlen“. die spd auf stimmenfang am rechten rand des spektrums. na toll!
    so manche kommentatoren verstehe ich nicht. zuvor spdcduguenfdplinks verfluchen und jetzt die rote spd wegen der aussage eines! volksvertreters waehlen wollen.
    bei solchen politikeraussagen frage ich mich immer was das soll. ist das ein ablenkungsmanoever aus der trickkiste fuer propaganda ?

  75. Ich habe eben bei dem „Sarrazin-Bericht“ auf WELT-Online festgestellt, dass die neu eingeführte Bewertungsfunktion, diese rot-grünen (igittigitt!) Balken unter den Kommentaren, nicht übereinstimmt mit den abgefragten Daten, die ich auf die Balken zeigend, abrufen kann!

    Auch kann ich, wenn ich einen Kommentar geschrieben habe, diesen selber bewerten,….und ich kann ihn sogar, nachdem ich mal hin und her geblättert habe, erneut bewerten ad infinitum!

    Das heißt, das diese Bewertungsfunktion zu manipulieren ist. Und genau das fällt bei den WELT-Kommentaren ganz deutlich auf: Die Bewertungen stehen dem Meinungsbild diametral gegenüber – das passt einfach nicht!

  76. @ #50 raginhard

    Eine kleine Erinnerung an diejenigen, die das Wort “Finanzsenator” nicht zuordnen können. In den grösseren Bundesländern nennt man einen solchen Amtsinhaber “Finanzminister”.
    Er sollte also Einblick in vertrauliche Statistiken “nur für den Dienstgebrauch” gehabt haben.

    Um Himmels Willen – du bist grade dabei, eines der bestgehüteten und gefährlichsten Geheimnisse der deutschen Finanzpolitik mutwillig zu verraten. Lass ab von deinem bösen Tun!

  77. Entschuldigen? Wofür denn?

    Das hier endlich mal Fraktur geredet wird?

    Ick gloob, meene Oma poft mit Elvis.

    Und watt will der Kolan eigentlich? Soll doch froh sein, hier so dolle leben zu können. Watt hatt der Eumel denn bisher produktivet jeleistet?

    Thilo, YMMD

    Grüße aus Pankow

  78. Warum nur ist es in Deutschland (noch) unmöglich unbestreitbare Probleme und Tatsachen öffentlich zu diskutieren? Politisch korrekte Tugendwächter schlagen unverzüglich zu, belegen solche Themen mit einem Bann bzw. Tabu.

    Hinter vorgehaltener Hand sagt so ziemlich jeder, dass der Mann, auch wenn er vieles deftig ausdrückt, Recht hat. Solange Probleme, die dringend diskutiert werden müssen, nicht offen und unvoreingenommen angesprochen werden, solange wir uns politisch korrekt in die Tasche lügen, werden diese aufgeschoben und potenziert.

    Manchmal hat man den Eindruck, dass sich die Wirklichkeit, die täglich erlebbare Realität den Multikultiträumen der 68er-Jünger anzupassen hat, nicht umgekehrt

  79. Das ist die Einführung der rot-grün-sozialistischen Inquisition par excellence, die sich sogar schon anmaßt, sich gegen die Wahrheit zu stemmen!

    Ich kann nur hoffen, dass Sarrazin der „Prozess“ gemacht wird, …..mit einem unglaublich großen Mediengetöse! 🙂

  80. Sarazzin als deutscher Gert Wilders. Hebt ihn empor er kündet die Wahrheit über die arabischen Einwanderer. Endlich jemand der sich traut den Mund aufzumachen! Egal ob er sich entschuldigt gesagt ist gesagt und dafür sollte man ihm danken. Gebt ihn einen Orden und tauscht ihn gegen Merkel aus! Wir brauchen solche tapferen Redner die sagen was Sache ist!!

  81. Was soll das?Was soll diese ganze konstruierte Aufregung!Ich und die Mehrheit der klar denkenden Menschen in Deutschland wissen und wussten seit langen um die Richtigkeit der Worte dieses Sozis ,ist ja nun auch kein Manna was der Sarrazin für uns vom Himmel fallen lässt,kann man in jeder lumpigen Statistik nachlesen welche Nutzen die speziellen eingewanderten Freunde der deutschen Kultur und Lebensart durch ihre“ Migration“dem Gemeinwesen meines Landes bringen.Dazu brauch ich keinen Sarrazin .Dass er jetzt die Gesinnungsknute zu spüren bekommt ,mag tragisch anmuten ,entbehrt aber nicht einer gewissen Komik.Der Wolf welcher in seinem Rudel nicht mehr mitheulen mag ,weil er erkannt es war der falsche Mond ,ist von Stund an ein toter Wolf.Das alles ist gelebte Demokratie.Oder nicht?

  82. #104 alpha_bln (01. Okt 2009 21:06)

    Hinter vorgehaltener Hand sagt so ziemlich jeder, dass der Mann, auch wenn er vieles deftig ausdrückt, Recht hat.
    ——————————————
    Bei aller Bescheidenheit, aber die WAHRHEIT in Bezug auf die größte Bedrohung der Menschheit seit den Dinosauriern, kann gar nicht DEFTIG genug ausgedrückt werden!

  83. #37 phpeter (01. Okt 2009 20:23)

    UPDATE: Der Mann gefällt mir schon etwas weniger.

    Mir gefällt seine „Entschuldigung“.

    «Die Reaktionen, die mein Interview in ‘Lettre International’ verursacht hat, zeigen mir, dass nicht jede Formulierung in diesem Interview gelungen war», gab sich Sarrazin selbstkritisch.

    Sarrazin meint damit, dass er sich leider nicht deutlich genug ausgedrückt hat, denn offensichtlich haben einige lernresistente Merkbefreite erhebliche Mängel in der Lesekompetenz.

    Es sei aber nicht darum gegangen, «einzelne Volksgruppen zu diskreditieren. Sollte dieser Eindruck entstanden sein, bedauere ich dies sehr und entschuldige mich dafür.»

    Sarrazin:Die Missstände beim Namen zu nennen ist keine Diskreditierung einzelner Volksgruppen, sondern einzelne Gruppen diskreditieren sich durch ihr Verhalten.

    Aber selbst wenn Sarrazin das alles minutiös mit Zahlen belegen würde, wäre das geschrei das gleiche.

    Fakten stören die kuschelige Harmonie im Fantasialand.

    Und das eingeleitete Ermittlungsverfahren ist ein Witz, der sich ganz schnell in Luft auflöst. Die Staatsanwaltschaft wird diese Ermittlungen sang- und klanglos wieder einstellen, Hauptsache mal dicke Arme gemacht.

  84. @#85 Fensterzu
    1900 Milliarden Staatschulden, davon mindestens seit 1960 500 Milliarden an die Türken
    und was hat man als Gegenleistung dafüe bekommen??
    Jede Menge Orientalische Bereicherung, vom Döönergammelfleischladen bis zu den Haßprediger-Tempeln, die Palette lässt sich natürlich ja beliebig erweitern, aber ich habe da keine Lust hier einen Roman ohne Ende einzutippen.
    Fakt ist, die Türken haben fleißig an den Wirtschaftsbaschwung mitgearbeitet, einige jedenfalls, anderen ist das auch ohne Arbeiten gelungen 😉

  85. Sch..Tastatur= Soll> Wirtschaftsabschwung heißen,
    die restlichen Tippfehler bitte auch behalten oder abkaufen 😉

  86. http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=8781

    Lest Euch mal die Beiträge im SpOn-Forum zu dem Thema durch!!!

    Es gibt nur noch eine handvoll Gutmenschen.

    Ich kann bei SpOn nicht mehr schreiben, egal, was ich schreibe, es wird nicht veröfentlicht!

    Aber meine Arbeit machen ja jetzt die anderen Kommentatoren!

    Einfach prima!

  87. #11BePe
    Was da in Brüssel passiert ist allerdings hochinteressant.Selbst die belgischen grünen beginnen langsam zu kapieren was sie da angerichtet haben in den letzten Jahrzehnten.
    Das hat mit Sicherheit Signalwirkung innerhalb der Europäischen Grünenkommune.
    Ausgenommen sind da natürlich die Deutschen Grünen.Die werden wahrscheinlich noch ein paar jahre länger brauchen.

  88. „Dieser Wahnsinn kotzt mich nur noch an. Man wird die Reihen dieser Wahnsinnigen eines Tages mit dem Baukran lichten müssen, bevor wieder Vernunft, Gleichberechtigung und Demokratie eine Chance haben können.“

    Die Demokratie hatte ihre Chance, und sie hat ihr Ziel leider erreicht: die Herrschaft des Gesindels. Werdet wach, die vielgepriesene Demokratie hat uns diese multiple Misere eingebrockt. Der Kommunismus (oder auch Sozialismus/Nationalsozialismus) ist die tumbe Variante der Demokratie. Die Demokratie ist verfeinerter Kommunismus. Alle genannten Systeme spülen den Bodensatz nach oben.

  89. #9 brazenpriss (01. Okt 2009 21:15)

    denn offensichtlich haben einige lernresistente Merkbefreite erhebliche Mängel in der Lesekompetenz.
    —————————————-
    Jenau. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

  90. Na danton, ganz schön super-investigativ!

    Darauf wird die WELT Redaktion nur gewartet haben 🙂 🙂

  91. Ein Populist ist einer, der das ausspricht, was Populus (= das Volk) denkt.
    Ein Populist gibt nicht die Meinung der herrschenden Eliten wieder, ist keine fremdgesteuerte Marionette, wie fast das gesamte Politikerpack, sondern er sagt seine eigene Meinung und die Meinung der Bevölkerung.
    Wenn Politiker, die die Wahrheit sagen und die
    Stimmung im Volk ausdrücken, als Populisten beschimpft werden, dann bedeutet das das Ende der Demokratie.

  92. „In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.“

    George Orwell

  93. Leute, was glaubt ihr denn, wer hier alles heimlich mitschreibt.

    Mich nennt man manchmal Mutti und dann sag´ ich immer, ich will die Bundeskanzlerin aller Deut.., oh, jetzt hab´ ich bestimmt zuviel verraten.

  94. Baut nur nicht auf die falschen Proheten ,wo war der Held als er Einfluss hatte,wo ?Er ist nur ein Dummschwatzsozi wie der Rest seiner Meute.Kind liegt längst im Brunnen ,und brüllt,und sie haben es hineingestossen.Jetzt werden sich die 98 Richter mit ihren 68 Freund befassen,ha ha,Dog eat Dog.

  95. #110 brazenpriss
    Stimmt schon, die „Entschuldigung“ ist doch recht unterkühlt und nimmt in der Sache nichts zurück. Also doch die volle Punktzahl für seinen Stunt 🙂

  96. @#115 boanerges

    Darf ich fragen, was nach Ihrer Auffassung die Alternative zu dieser „Ochlokratie“ wäre, in welche Demokratie nach Ihrem Verständnis wohl zwangsläufig umschlagen muss? — Die Wiedereinführung eines Zensuswahlrechtes, die Schaffung einer Autokratie oder gar einer Theokratie islamischer Provenienz bzw. vergleichbarer Ausgestaltung? Sagt Ihnen das Demokratieverständnis, wie es in den USA von vielen – gerade auch von tiefgläubigen Christen — gelebt wird, ebensowenig zu?

    Bei aller — zuweilen berechtigten — Kritik an der Demokratie sollte man nach meiner Meinung stets daran denken, daß Winston Churchill, lange Zeit der bedeutendste Gegenspieler des Nazismus, bereits 1947 sehr weise Worte sprach:

    „Democracy is the worst form of government — except for all those other forms that have been tried from time to time.“

    Ich möchte Sie nicht belehren oder tadeln. Es würde mich aber ehrlich interessieren, was für ein Herrschaftssystem nach Ihrer Ansicht besser wäre.

  97. #123 lobotomium (01. Okt 2009 21:45)

    Darf ich fragen, was nach Ihrer Auffassung die Alternative zu dieser “Ochlokratie” wäre, in welche Demokratie nach Ihrem Verständnis wohl zwangsläufig umschlagen muss?

    Du wirst wohl zustimmen müssen, daß eine Demokratie ein Problem hat, wenn es mehr Nettoempfänger als Nettozahler besitzt (oder anders ausgedrückt: 2 Löwen und 1 Antilope stimmen darüber ab, was es zum Abendessen gibt).

  98. @#124 Plondfair

    Dieser Einwand in allen Ehre. Glücklicherweise gibt es, zumindest hinsichtlich des ganzen Bundesgebietes, noch nicht so viele Empfänger wie Zahler — was sich in den nächsten Jahren, zugegeben, durchaus ändern könnte. Das Erstarken der Linkspartei kann man sich gewiß auch mit dieser Unterschicht erklären. An meiner Frage ändert das jedoch nichts: Was wäre die Alternative zur Demokratie?

  99. Guter Junge!

    Das traut sich heutzutage kein SPD-Politiker.

    Herbert Wehner prognostizierte Anfang der 80er bereits „Bürgerkrieg“, wenn man die ungebremste Zuwanderung nicht in den Griff bekommen würde.

  100. Oh nein, jetzt kommt wieder die „Ich-entschuldige-mich-bei-allen, deren-Gefühle-ich-verletzt-habe“-Nummer.

    Semper idem! Immer das gleiche …

    Im Übrigen sollte Sarrazin auch bedenken, dass seine Partei ja den ganzen Schlammassel maßgeblich herbeigeführt hat.

    Freilich: Die anderen Parteien, die im Bundestag sind, sind auch nicht viel besser …

    Zumindest sollte Sarrazin aus der SPD austreten …

  101. Lobotomium,

    natürlich ist die Monarchie das kleinste aller Übel, das spricht Bände im Bezug auf Churchills staatsräsonistische Ansichten. Doch dafür, die Monarchie, scheint der Zug bereits abgefahren.

    Was mich etwas wunder nimmt: stets wird meine „Gesindelherrschaft“ von Kommentatoren mit „Ochlokratie“ übersetzt. Ich benutze diesen Gräzismus absichtlich nie, weil ich sichergehen will, von möglichst vielen verstanden zu werden.

  102. @ #20 eidens

    Leute, was glaubt ihr denn, wer hier alles heimlich mitschreibt.

    Mich nennt man manchmal Mutti und dann sag´ ich immer, ich will die Bundeskanzlerin aller Deut.., oh, jetzt hab´ ich bestimmt zuviel verraten.

    Gib mir sofort mein Geld zurück!

  103. Liebe Mitleser , lesen sie bitte auch die Kommentare zu diesem Thema in Welt-Online schon erstaunlich das „Die“ dieselben noch nicht gesperrt , abgeschaltet haben . Zu Ihnen Herr Sarrazin , solche Leute wie Sie braucht unser geschundenes Land , denn es wird immer unerträglicher in unserem einst schönen Deutschland .Wo gibt es noch mehr von Ihrem Schlage ,Wo ???

  104. @#128 boanerges

    Mit Verlaub, aber eine Monarchie neigt dazu, daß sie das, was eine Ochlokratie ermöglicht und was Sie offenbar bemängeln, ebenfalls möglich macht: daß sich einige auf Kosten anderer bereichern können. Sie ermöglicht diesen hemmungslosen Egoismus wahrscheinlich sogar noch nachdrücklicher. In diesem Fall ist es nur ein Monarch, welcher das Volk schöpft und sich dabei zuweilen auch noch auf göttliches Recht beruft. Von einem kleineren Übel läßt sich nach meiner Meinung deshalb nicht sprechen.

    Wenn ich Sie aber fragen darf: Meinen Sie eine konstitutionellen Monarchie oder aber eine unbeschränkte, deshalb absolutistische Herrschaft eines Monarchen (letzteres ist nach meiner Ansicht der eigentlich Kern einer Monarchie)?

    Ich möchte außerdem zu bedenken geben, daß gerade Monarchien in aller Welt aufgrund untragbarer Zustände immer wieder zu blutigen Revolutionen führten! Die letzte Monarchie in Deutschland endete damit, daß ein Weltkrieg ausbrach, der maßgeblich auf das Selbstverständnis von Kaiser Wilhelm II. zurückzuführen war. Könnte man demgemäß nicht auch behaupten, daß die Monarchie ihre Chance hatte, sie jedoch vertan hat?

    Es scheint mir im übrigen, daß der „Gräzismus“ Ochlokratie, wie Sie ein wenig abfällig bemerken, der treffendste Begriff für dieses Phänomen ist, aber in dieser Hinsicht scheinen wir ohnedies unterschiedlicher Auffassung zu sein.

  105. Schaut euch den Sarrazin mal genau an. Kann es sein, dass er selbst sarazenische Wurzeln hat? Der Name könnte von diesem Umstand abgeleitet sein. Fände ich irgendwie pikant *g*, da es seine Kritik fast schon zur Selbstkritik machen würde. Da trifft die Rassismuskeule doch ins Leere ;-). Der Mann sollte eine Partei gründen.

  106. Es lohnt sich,die inzwischen 140 Kommentare im Tagesspiegel zu Sarrazins Interview einmal „diagonal“ durchzulesen.Einhelliger Kommentar in ca. 90 % :“Endlich spricht einer mal die Wahrheit aus!“ Und das im Tsp,der ja bisher zur links-liberalen,grenzenlos toleranten Presse zählte. Macht sich jetzt in der Bevölkerung tatsächlich ein Stimmungsumschwung bemerkbar ?

  107. Sarrazin entschuldigt sich (natürlich) – hat aber schon alles gesagt.

    Er hätte sich differenzierter und und um einiges vernünftiger ausdrücken müssen.
    So ist es kein „Wasser auf die Mühlen“ der Leute, die schon vorher versucht haben, bestimmte Tabus in der öffentlichen Diskussion zu brechen.
    So ist es eindeutig „Wasser auf die Mühlen“ der politisch korrekt Denkblockierten und der Reflexempörten.

    Ja, für diese Ausdrucksweise musste er sich entschuldigen – auch, wenn er im Ansatz seiner Kritik keineswegs Unrecht hat.

    Schade, dass er keine vernünftigen Worte gefunden hat!

  108. Eigentlich hätte der Staatschutz ihn schon verhaften müssen. Er hat sich nämlich, indem ein ein Thema angesprochen hat, das bei Medien, Polizei und Justiz ein absolutes Tabu darstellt, in den Augen unserer gutmenschlichen Rechtsstaatler als Rassist und Nazi geoutet. Denn merke: Wer „Scheißtürke“ sagt, ist ein Nazi und Rassist. Wer „Scheißdeutscher“ sagt, hat Recht (man lese nochmal den Beitrag von Höge in der taz).

    Wir sind leider noch nicht soweit. Die Polizei bekommt noch genügend Nachwuchs, auch wenn hier schon Defizite erkennbar sind und man sich schon lange nicht mehr in bestimmte Stadteile traut. Die Kommunen sind noch nicht ganz pleite, der arbeitende Bürger kann bislang noch weiter geschröpft werden, um die Heerscharen von Herrenmenschen, die jetzt auch nach und nach ihre religiösen Vorstellungen im Alltag durchsetzen und damit als ersten Schritt in die Scharia die Trennung von Religion und Staat verwischen, treffen bei den politischen Entscheidern auf offene Ohren.

    Aufwachen wird man, wenn das Geld nicht mehr reicht, um die kulturbereichernde Klientel bei Laune zu halten (es sind ja nicht nur die Transferleistungen, sondern auch die immensen Ausgaben für Polizei und Justiz). Bis dahin wird es auch eine islamistische Partei geben, die das Grundgesetz schleichend durch die Scharia ersetzen wird. Eins ist klar: bis dahin wohne ich lange nicht mehr in Deutschland!

  109. Schade, dass er sich entschuldigt hat, bis dahin war alles so gut.

    Er ist doch nur Politisch Korrekt.

  110. #76 danton, doch das mit den 15% und auch deinen 40% stimmt schon. Die haben nen IQ irgendwo um 75-80 die deutschen um 105 und die Juden wohl um die 120, was auch die vielen Nobelpreise bestätugen. S. ging von den deutschen aus nicht von den Türken.

    Zumindest sollte Sarrazin aus der SPD austreten …

    Wahrscheinlicher wird er ausgetreten werden, sprich nen …Tritt kriegen.

  111. Zitat

    Sarrazin hatte in einem Interview mit dem Kulturmagazin „Lettre International“ gesagt, 70 Prozent der türkischen und 90 Prozent der arabischen Bevölkerung würden den deutschen Staat ablehnen und nicht vernünftig für die Ausbildung ihrer Kinder sorgen.„Die Lösung dieses Problems kann nur heißen: kein Zuzug mehr, und wer heiraten will, sollte dies im Ausland tun.“ Sarrazin, der inzwischen im Vorstand der Bundesbank sitzt, fügte hinzu: „Viele von ihnen wollen keine Integration, sondern ihren Stiefel leben.“
    —-

    Mann, da hat’s aber einer auf den Punkt gebracht. Großes Kompliment.
    Hinzuzufügen wäre nur noch, „wer heiraten will, sollte dies im Ausland tun und bitteschön dann auch samt Braut/Bräutigam dort bleiben samt den vielen Kinderlein.“

    Ihren Stiefel wollen die leben, wie wahr.
    Und zwar rücksichtslos auf Kosten der autochthonen Bevölkerung. Und unsere Politiker mimen die bekannten drei Affen.

  112. Über die Webseite der Bundesbank kann man über ein Formular ein Dankeschön an Herrn Sarrazin schicken:
    „Bitte an Herrn Sarrazin weiterleiten:
    Lieber Herr Sarrazin,
    vielen Dank für Ihre vielen offenen und treffenden Worte. Ich finde nicht, dass Sie sich hätten entschuldigen müssen.
    Bitte bleiben Sie standhaft! Danke!
    Mit freundlichen Grüßen, cerm“
    Done 😉

  113. „«Die Reaktionen, die mein Interview in ‘Lettre International’ verursacht hat, zeigen mir, dass nicht jede Formulierung in diesem Interview gelungen war», gab sich Sarrazin selbstkritisch.“


    Nicht doch, Herr Sarrazin – warum die falsche Bescheidenheit?
    Also ich finde die allermeisten Formulierungen überaus gelungen, vor allem deren Seltenheitswert imponiert mir.

    Jetzt fehlt halt nur noch das schnelle Pferd 🙂

  114. Da nennt einer eine handvoll Fakten und schon hat der die Staatsanwaltschaft am Arsch! – …natürlich wegen „Volksverhetzung“.

    Sowas geht gar nicht – wir reden hier schließlich nicht um linke Randalierer, die artig ihre Steinchen und Brandsätze werfen, hier geht es um die Bereicherung, um die „Erfolgsgeschichte“ des Schäuble usw.

    Das läßt man sich doch nicht kaputtmachen von einem das sagt, was für ein Schwachsinn das ist, wo kämen wir da hin? 😉

  115. Also meine Theorie:
    Als Bundesbankvorstand hat der Mann Einblick in die finanzielle Situation dieses Landes.

    Wenn es auf einen Bankrott hinausläuft wär ein Rauswurf nach Nennung der tatsächlichen Ursachen und ein politischer Prozess wie Wilders nicht der schlechteste Abgang vor dem Crash.
    Das kann in eine ähnliche Karriere wie bei dem Holländer münden.

    Nur bei der Entschuldigung hat er gepatzt. Ich hätte mich ausdrücklich und ohne wenn und aber bei den 3% Arabern und den 7% Türken entschuldigt, für die meine Aussagen nicht zutreffen;)
    Hmmd!
    cf29

  116. “ Mei liab’s Herrgottle vo Biberach“, liebe Leute freut euch doch das endlich mal wer in dieser Position die Wahrheit spricht, egal was nun sein wird,…das war zu eindringlich um überhört zu werden.
    Das Ding macht seinen Weg!

    Gruß

  117. Sarrazin for president 🙂

    Leider scheint die Wahrheit in diesem Land ganz besonders zu schmerzen, sonst würden nach dieser zutreffenden Zustandsbeschreibung nicht so viele aufjaulen..

  118. NICHT EINKNICKEN, Hr. Sarzzin!!

    Sie sind auf dem richtigen Weg!

    Danke, für Ihre Worte, aus Ihrem Munde, denn, hätte es einer von ProKöln gesagt, wäre die Sache einfacher zu handhaben 😉

    WEITER SO!!

  119. #135 Sauron (01. Okt 2009 22:53)

    Çinar sagte, die Aussagen Sarrazins seien völlig einseitig und unüberlegt. „Das ist absolut unter der Gürtellinie und inhaltlich völliger Quatsch.“ Es gebe auch eine andere, erfolgreiche Seite. „Migranten mit höherer Bildung sind Politiker im Abgeordnetenhaus. Es gibt 80 türkischstämmige Ärzte, die in Berlin eine Praxis haben, und 70 türkische Anwälte.“

    80 türkischstämmige Ärzte in ganz Berlin?! Wow! In Berlin gibt es laut Bundesärztekammer 26.663 Ärzte (http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/Stat08Tabelle02.pdf). Das sind 0,3 Prozent!

    70 türkischstämmige Anwälte in Berlin?! Hammer! Laut Tagesspiegel gibt es in Berlin 11.884 Anwälte (http://www.tagesspiegel.de/berlin/Juristen-Grosskanzleien-Anwaelte%3Bart270,2564799). Das sind 0,5 Prozent!

    Den Referenzwert (Anteil der Türkischstämmigen an der Berliner Bevölkerung) spare ich mir mal, genau weiß den ja keiner so recht, aber er liegt deutlich höher.

    Cinars Zahlen zeigen auf dramatische Weise, wie nötig Sarrazins Weckruf ist. Ich kann nicht mehr.

  120. #46 byzanz (02. Okt 2009 01:34) Sarrazin for president

    Leider scheint die Wahrheit in diesem Land ganz besonders zu schmerzen, sonst würden nach dieser zutreffenden Zustandsbeschreibung nicht so viele aufjaulen..
    @

    Der Sarrazin hatt nen Treffer gelandet, fertig aus..!

    Wunderbar und nicht weg disuktierbar.
    Die paar Prozente von Akademikern moslemischer Herkunft sind in Wahrheit das Übel an sich ……siehe Kolat und Konsorten, die gebildeten Personen aus diesen Kreise sind die Schlimmsten…Tatsache …das ist so !

    Gruß

    Ps: Denn die betreiben zum überwältigen Teil nur Opportunismus um eine pseudogerechtfertigte Form zu schaffen um unnötige hier vorhandene „Zuwanderer“ eine zweifelhafte Daseinsberechtigung zu ermöglichen, dies auch noch mit Methoden der unterschleimigsten Sorte.

  121. Sarrazin hat doch vollkommen recht! Denken die Leute denn wirklich, dass ihre Renten in Zukunft von türkischen Immigranten bezahlt werden? Wenn das deutsche Sozialsystem ausgeblutet ist, sozusagen halal, und es hier nichts mehr zu holen gibt sind die alle weg!
    Und der Deutsche kann bis 80 arbeiten um den Schaden wieder auszubügeln!

  122. Wenn das deutsche Sozialsystem ausgeblutet ist, sozusagen halal, und es hier nichts mehr zu holen gibt sind die alle weg!…

    och, du bist aber optimistisch… ich würde mal eher tippen: wenn mit Sozialamt nix mehr zu holen ist – dann eben ohne Sozialamt!

    Die Party geht erst richtig los wenn die Gäste eine unzureichende Willkommenskultur™ zu bemängeln haben werden…

    Aber das wird noch ein paar (wenige) Jahre dauern und es werden bis dahin noch viele Milliarden Liter Wasser den Rhein runterfliessen, und noch viel mehr Milliarden Euros gleich mit… denn solange gilt:

    „Hier wird die Willkommenskultur, die Deutschland braucht, gelebt“, erklärte heute (26. September 2009) Integrationsminister Armin Laschet aus Anlass des Willkommens-Gottesdienstes des Bistums Essen…

    http://www.nrw.de/presse/hier-wird-willkommenskultur-gelebt-7796/

    PS: Gute Morgen liebe PI-Leser,

    falls ihr euch bereits am frühen morgen schon die volle Dröhnung gutmenschlichen Wahnsinns geben wollt – einfach mal „Willkommenskultur“ ergoogeln! Jeder Klick ist ein garanierter Horrortrip!

    Ich wünsche viel Spaß 😉

  123. Vor kurzem in der Wiwo gelesen. “ In Berlin hat kein einziges DAX30-Unternehmen seinen Sitz.“ Sarrazin kann sich ruhig entschuldigen, es wird nicht lange dauern, dann knallt er unseren Guttis wieder eins um die Ohren. Nach dem Motto „Ist der Ruf erst ruiniert, …“.

  124. Sarrazin hat die Wahrheit auf seiner Seite. Es wird immer schwieriger für die Islamisierungslobby die Wahrheit zu unterdrücken. Ausserdem ist Berlin pleite. Die Pro-Mosslem-Projekte werden nur noch auf Pump finanzierbar sein.

  125. Herr Sarrazin spricht Wahrheiten aus
    (überproportional viele Unterschichtsgeburten und zu viel Einwanderung in die Sozialsysteme), – klar, daß diejenigen, die die Misere zu verantworten haben, jetzt aufjaulen. Ich danke Herrn Sarrazin, daß er endlich das beim Namen nennt, was nicht gesagt werden darf, speziell im Wahlkampf tabu war, aber die Restdeutschen tagtäglich betrifft. Dieses Land hat fast keine Bodenschätze, konkurrenzfähig bleiben wir nur mit Innovationen, klugen Köpfen, intelligenten Produkten und Dienstleistungen, überdurchschnittlichen Leistungen in Kunst und Kultur, die weltweit konkurrenzfähig sind. Mit DIESER bildungsunfähigen und bildungsunwilligen Unterschicht, die uns die „Volksparteien“ seit den letzten 30 Jahren beschert haben (und die überproportional anwächst), geht das nicht. Ich hoffe, es wird noch weitere Prominente geben, die diese Tatsachen offen aussprechen.
    Daß die türkischen Verbände aufheulen, ist klar: Volltreffer! Des Herrn Kolats Türken sind ja das Hauptreservoir der Leute ohne Schulabschluß und ohne Ausbildung, für die der deutsche Steuerzahler von der Wiege bis zur Bahre aufkommen muß!
    toetethans hat recht: Sarrazin soll nichts zurücknehmen oder relativieren!

  126. Anzeige gegen die Berliner Staatsanwaltschaft wegen nicht Schaden am deutschen Volk abwenden.
    Keine Übereinstimmung mit dem Grundgesetz !

  127. Abstimmung bei welt-online:
    Dass Sarrazin recht hat mit seiner Kritik, sagen
    89 % aller abgegebenen Stimmen.
    Dass diese Volksmeinung zum Schweigen gebracht werden soll, zeigt deutlich, wie der Zustand dieser angeblichen Demokratie ist: miserabel!
    Aber langsam läuft das Fass über, die Herrschenden können die Wahrheit nicht mehr unterdrücken.
    Artikel 20/2 des Grundgesetzes:
    Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus….!

Comments are closed.