Oskar FreysingerWährend die Muslime der SVP Nazitum vorwerfen, wenn die Junge SVP Luzern die Gefahr der Islamisierung mit einem in keiner Weise zu Gewalt oder Rassismus animierenden Minarettplakat illustriert (PI berichtete), dreht die SVP den Spieß jetzt um. Nationalrat Oskar Freysinger (Foto) benennt den Islam als eine totalitäre Bedrohung, vergleichbar mit dem Nationalsozialismus.

Auf eine Frage des Westschweizer Fernsehens, ob er die Gefährlichkeit des Islams nicht überschätze, antwortete SVP-Nationalrat Oskar Freysinger: „Auch viele Juden haben sich vor der Machtergreifung Hitlers gesagt: So schlimm werde es schon nicht kommen.“ Solange es also keine absolute Garantie gebe, dass der Schweizer Rechtsstaat von den Muslimen respektiert werde, dürfe keines ihrer Machtsymbole gebaut werden.

Die Empörungungswelle der Muslime ist bereits losgebrochen:

Mit seinem Nazi-Vergleich löst der Walliser bei den Muslimen einen Sturm der Entrüstung aus: „Ich bin empört. Freysinger transportiert gefährliches Gedankengut und zettelt eine emotionale Schlammschlacht an“, sagt Hisham Maizar, Präsident der islamischen Dachorganisation. „Schockiert“ ist Saïda Keller-Messahli vom Forum für einen fortschrittlichen Islam: „Frey­singer setzt die muslimische Bevölkerung mit den Nazis gleich. So suggeriert er, dass sie den gleichen Völkermord an den Nicht-Muslimen begehen könnten, wie Hitler an den Juden.“ Keller-Messahli prüft nun rechtliche Schritte gegen Freysinger.

Das Statement von Frau Keller-Messahli klingt, als hätten die Muslime noch nie irgendjemandem auf der Welt auch nur ein Haar gekrümmt, oder auch nur im entferntesten an Massenmord gedacht. Vermutlich ist der Dame, die Vorstandsmitglied der Gesellschaft Schweiz-Palästina ist, zufällig in dem Augenblick gerade entfallen, dass der Mufti von Jerusalem Haj Amin al-Husseini direkt mit Hitler an der Vernichtung des jüdischen Volkes zusammengearbeitet hat.

Eine Verurteilung nach Schweizer Antirassismus-Gesetz hat Freysinger jedenfalls kaum zu befürchten, weil der SVP-Nationalrat niemanden direkt angegriffen hat.

(Spürnasen: Fuchs, Lars und Skeptiker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Der Mann hat absolut Recht.

    Was geschiet hier??? Auf einmal wachen alle aus dem Dornrößchenschlaf auf?

    Da kommt bestimmt noch was Dickes nach, das ist mir fast schon Unheimlich, daß es auf einmal so viele Islamkritiker gibt die sich in die Öffentlichkeit trauen und kein Blatt mehr vor den Mund nehmen und auch den Drohungen der Freidensideologie™ trotzen.

  2. 100% Recht hat er!
    Pervers wie die Judenhasser „Islam“ die Empörung spielen nachdem die Vernichtung aller nicht Islamgläubigen im Koran fesst verankert ist!!! Auch die Christen und Atheisten sind im Koran gemeint.
    Der Judenhass ist besonders ausgeptägt im Islam.

    Bitte liebe Bürger der Welt… Lest den Koran!
    Bitte bitee!

  3. wobei es bringt einem bürgerlichen, toleranten und freiheitlichen Europa auch nichts, wenn man anfängt, sich gegenseitig als Nazis zu beschimpfen.

    Diese tiefe Rhetorik sollen wir den linken Mob überlassen. Wir sollen nicht so teif sinken, dass wir ihre leere Phrasen wiederholen. Man muss sachliche Argumentation ins Ring bringen nur dadurch sind Erfolge zu erreichen.

  4. Guter Mann, hat er richtig erkannt! Bin mal gespannt wie lange Namenhafte Politiker in Deutschland noch brauchen, bis sie in der Lage sind diese Wahrheit auszusprechen.

  5. Leider ist das europaweit zu beobachtende Brechen der verbalen Dämme,so steht zu befürchten,nur auf die Realität der leeren Kassen zurück zu führen!
    So hat aber auch eine Wirtschaftskrise ihr Gutes! 🙂

  6. Mit seinem Nazi-Vergleich löst der Walliser bei den Muslimen einen Sturm der Entrüstung aus: “Ich bin empört. Freysinger transportiert gefährliches Gedankengut und zettelt eine emotionale Schlammschlacht an”, sagt Hisham Maizar, Präsident der islamischen Dachorganisation.

    In Deutschland hätte dieser Satz schon anders geklungen und auf die inneren Unruhen angespielt. die kommen werden, wenn die Deutschen nicht zurückpfeifen.

    Saïda Keller-Messahli ist da schon weiter. Sie entrüstet sich bereits mit der

    muslimische Bevölkerung

    der Schweiz, in Deutschland wäre das eine klare Anspielung.

    Ich nehme an, daß auch deshalb der Schäuble die Bundeswehr im Inneren einsetzen will, um einem möglichen muslimischen Aufruhr (sei er aus Empörung oder einfach nur getragen von einem Eroberungsgedanken) etwas entgegensetzen zu können.

  7. ja ja die Schweiz… da darf man noch aussprechen, was die Wahrheit ist. Bei uns in D droht doch gleich der Staatsanwalt und macht aus den Moslems gleich EIN Volk…

    Die SS Moslemtruppe läßt grüßen… immer noch!

  8. Saïda Keller-Messahli vom Forum für einenfortschrittlichen Islam:

    Kann mir bitte jemand erklären was fortschrittlicher Islam ist ??

  9. @ #4 Sveriges_fana (05. Okt 2009 12:23)

    Der Vergleich ist aber 100% passend!
    Die Islamische Ideologie ist nichts anderes, als Nazigedankengut!
    Das ist kein Mobniveau sondern Tatsache.

    Ich bin und bleibe begeisterter SVP Wähler.
    Und ja ich bin mir sicher, dass die SVP in den nächsten 10 Jahren die absolute Mehrheit darstellen wird im CH Volk weil sie die einzigen sind, die den Islam bereits jetzt schon als grosse Gefahr entlarvt haben.
    Der Wiederstand gegen den Wahnsinn wächst endlich.

  10. Wäre der Islam eine Politische Partei wäre diese längst verboten worden. Aber so können die Moslime immer weiter Wühlarbeit leisten. Wenn jemand wie Herr Sarrazin die Wahrheit sagt, wird eine Meinungsumfrage manipiliert. Schöne
    “ freie “ Presse haben wir in Deutschalnd.

  11. Hach, „die Muslime“ sind wieder empört.
    Muß mal gleich die Muslime fragen, ob es denn so ist. Wette, die meisten haben über seine Aussage weder was gelesen noch gehört.
    Und Parteilehrjahr ist sowieso erst Freitag.
    😉

    Recht hat er.
    Man muß hier solange austeilen, bis die letzten Kläffer still sind oder in ihre Wüste zurückgegangen sind.

    Es reicht!

  12. Es ist wirklich schade dass der Islam immer radikaler wird … (siehe aktuelle Lage im Iran) … wären die Moslems wirklich friedlich würde ich auch nie was gegen diese Menschen haben … aber hier in Berlin zum Beispiel wollen sich nunmal die Moslems (Türken mit Migrationshintergrund) nicht unserer deutschen Kultur anpassen.

    75% der Türken haben in Berlin keinen Schulabschluss und rund 50% der erwerbsfähigen Türken sind arbeitslos in Berlin.

    Und jetzt hat jeder Moslem das Recht auf einen Gebetsraum in den Berliner Schulen … Deutschland? WOHIN SOLL DAS NOCH FÜHREN?

    Merkel unterzeichnet den Lissaboner vertrag, die deutsche Polizei ist so defensiv wie nie .. Ausländer werden in Deutschland immer krimineller, Großmoscheen sind überall in Planung schon in Deutschland und und und …

    Ich habe gelesen dass der Wähleranteil bei der SVP bei knapp 30% liegt …. Gut, dass wenigstens in der Schweiz die Gefahr der islamisierung erkannt wurde !

    Thomas Lachetta

  13. Zitat:
    „Freysinger setzt die muslimische Bevölkerung mit den Nazis gleich.
    So suggeriert er, dass sie den gleichen Völkermord an den Nicht-Muslimen begehen könnten, wie Hitler an den Juden.” Keller-Messahli prüft nun rechtliche Schritte gegen Freysinger.“

    Ach, wie war das nochmal, mit den Türken und den Armeniern?

  14. die ständigen nazi-vergleiche sind auf beiden seiten total unangebracht und öden nur noch an. wenn einem sonst nichts mehr einfällt beschimpft man halt den anderen als nazi…

    ist irgendwie wie im kindergarten: du bist ein nazi! nein, DU bist ein nazi!

    aber klar dass das hier wieder auf anklang stösst

  15. Es stimmt: es ist etwas in Gang gekommen in Europa.

    Wobei ich vermute, dass die etablierten Parteien erst die Ausländer ins Land geholt haben, um sie nun als Ziel der durch die Krise aufgebrachten Menschen zu missbrauchen, und damit den Zorn von sich abzulenken.

    Egal, vor 2 Wochen schrieb mir an anderer Stelle ein Forist, dass wir bald Claudia Roth nach Abschiebungen rufen hören werden. Ich konnte ihm nicht glauben; aber jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit.

    Argument: Zuzug ist unsozial. Die jungen, kräftigen Leute fehlen in ihrer Heimat, um dort das Land voranzubringen, und ihren Eltern gegenüber den Generationenvertrag zu erfüllen. Ist doch logisch, oder ?

    @ Sveriges_fana:

    Mit würde es gefallen, dass durch solche Vergleiche der Nazibegriff aufgeweicht werden würde. Er behindert -als sog. Totschlagargument- die dringend nötigen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen.

    Er sollte generell aus politischen Diskursen verschwinden.

  16. #9 doardi

    ja klar, kann man erklären, was „fortschrittlicher Islam“ ist: Im fortschrittlichen Islam werden Scharia-gemäße Amputationen von Gliedmaßen von Ärzten unter Narkose durchgeführt. 😉

  17. Tatsächlich ist ein Vergleich der Ideologie des Islam mit dem des Nationalsozialismus‘ wissenschaftlich falsch und nicht haltbar. Er taugt höchstens zum rhetorischen Zuspietzen bestimmter Sacherverhalte.
    Zugegebenermaßen haben Islam und Nationalsozialismus etliche ideologische Überschneidungen (Aufruf zur Tötung von Andersartigen/ Andersdenkenden, FÜhrerkult usw.)
    Es gibt jedoch einen kleinen, aber feinen Unterschied, der einen (wissenschaftlich fundierten)Vergleich erschwert: Mohammedaner geben den Nichtmohamedanern die Chance, zum Islam zu konvertieren und damit die Chance, am Leben zu bleiben. Unter den Nazis hatten Juden, Zigeuner, und Behinderte nicht die Chance, irgendwie zum „Ariertum“ zu konvertieren.–> Fazit: Die ideologischen Grundlagen sind zwar ähnlich, der Nationalsozialismus in seiner Gesamtheit jedoch noch wesentlich menschenverachtender als es der Islam ohnehin schon ist.

  18. @ #18 splaga (05. Okt 2009 12:35)

    Lies den Koran, dann erkennst Du den passenden Vergleich mit den Nazis!

    Schau Dir die Geschichte an, dann erkennst Du den totalitären Rassenhass der Islamischen Kultur. (Auch im Koran beschrieben)

    Hör Dir die Islamischen Politiker an, wie z.B der Spinner aus dem Iran! Er will die Juden von der Landkarte löschen! Wer genau war denn gleicher Auffassung?! Ach ja der liebe Hitler!

    Bitte spiele nicht diesen Vorwurf herunter als sei es nur ein kindisches getue! Es ist brutale Realität und gefährlich zu verharmlosen.

  19. gestern sagte mir ein 15 jähriger Bosnier er wäre nach Deutschland gekommen um uns zu helfen das Land wieder aufzubauen…

  20. Leider ist es in der heutigen Zeit verpönt die Wahrheit in der Öffentlichkeit zu sagen. Das betrifft alle Lebensbereiche. Auch in die Schweiz verkommt immer meht zum einem Arschkriecher Volk. „Das darf man doch nicht sagen“ , „Ja ist schon richtig , aber behalte es für dich“ , „Pass auf was du da sagst“, „Du bist ein Rechtsextremer , wenn du das sagst“, das sind etwa die Sprüche die man zu hören bekommt. Oder mal einem Vorgesetztem zu widersprechen , bedeutet Kündigung wegen mangelnder „Teamfähigkeit“. Da Freysinger Lehrer ist wurmt es die Linken schon , ist doch diese „Berufsgattung“ normal ROT/GRÜN.

  21. @ #21 mullah-milch (05. Okt 2009 12:40)

    Ou super! Das ist ja ein wirklich KRASSER Unterschied! Ich darf also zum Islam konvertieren MÜSSEN, dann könnte ich ev. weiterleben… Ne .. suuuupi! Da ist natürlich der Nazivergleich gleich vom Tisch..

    Könnte Dir da noch eine weitere tolle Begründung liefern:
    Der Islam kann nicht mit Nazis verglichen werden, weil es keine Deutschen sind.. hahaha

  22. =========================
    =========================

    Facebook Aktion: Support Vaclav Klaus! gestartet

    Gestern gegründet, bereits über 1600 Mitglieder. PI, bitte schreibt doch einen Artikel dazu und ermutigt Eure Leser dazu, die Petition an Herrn Klaus zu unterschreiben.

    Vaclav Klaus ist die letzte Hoffnung, die ein freies Europa noch hat. Wenn er dem politischen und medialen Druck bis in den Mai hinein standhält, werden die Conservatives in Großbritannien die Wahl gewinnen und den Lissabon-Vetrag (aka Europäische Verfassung) vor ein Referendum stellen.

    Der Link zur Facebook Gruppe ist hier
    Der zur Petition hier.
    =========================
    =========================

  23. Lest den Koran, nicht die Bibel.
    ___ Warum? ___
    In der Bibel steht, was ihr glauben könntet.
    Im Koran steht, was ihr nicht für glaubhaft haltet.

  24. Oskar Freysinger hat absolut Recht.
    Ein Mann der noch Eier in der Hose hat! Sowas gibt es im Muselkriecherland D schon lange nicht mehr.

    Zur Reaktion der Museln kann man nur sagen:
    Getroffene Hunde bellen!

    Das Volk sollte den Museln den gleiche Respekt entgegenbringen wie die Museln dem Volk entgegenbringen.

    Dann würden Sie bald in Ihre Muselheimat verschwinden.

  25. Mohammedaner geben den Nichtmohamedanern die Chance, zum Islam zu konvertieren und damit die Chance, am Leben zu bleiben.

    Was in der Praxis aber nicht immer geschieht oder akzeptiert wird, d.h. man läßt den „Ungläubigen“ nicht die „Chance“, zum Islam überzutreten oder nimmt in der Stunde der „Vereinnahmung eines Gebietes zu Ehre Allahs“ einen bereits erfolgten Übertritt zum Islam nicht ernst. Interessanterweise ist diese Vorgehensweise mit dem Koran vereinbar, insofern diese Personen (Konvertiten) dann als Heuchler und Verräter in den eigenen Reihen gesehen werden und ein Übertritt im Falle des Sieges und der Eroberung als ebenfalls heuchlerisch angesehen wird. Dann wäre noch die rassistische Variante im Islam, die es ja angeblich nicht gibt (aus der heraus sich aber zum Beispiel die arabische Arroganz und das Sklavenhaltertum minderwertigerer Moslems ergibt , die aber im Koran schon anfänglich dadurch manifestiert wird, als die arabische Rasse zur Herrenleiterrasse über alle anderen Rassen erklärt wird, weswegen der große Allah auch (alles im Koran nachzulesen) den Koran in arabischer Sprache niedersandte.

    Daß im Falle der Fälle die autochtonen Euroäer nicht geschont werden, basiert einfach aus dem Fakt, daß die Europäer grundsätzlich als Christen gelten. Für einen gläubigen Türken kann kein Mensch mit heller Haut und blauen Augen ein Moslem sein.

  26. kann mir bitte endlich jemand erklären was den ein „fortschrittlicher Islam“ ist?
    Etwa wenn der Durchschnitts-IQ Tropen-Temperatur erreicht?

  27. #9 doardi

    aber klar doch:
    fortschrittlicher islam: das ist dasselbe wie fortschrittlicher nationalsozialismus. oder fortschrittlicher bolschewismus. in jedem falle aber sado-masochismus.

  28. Was haben die Musels auf diesen unhaltbaren Nazi-Vergleich wohl geantwortet

    „God bless Hitler“

    http://contradicere.files.wordpress.com/2009/01/god_bless_hitler.jpg

    oder mit

    „be prepared for the real holocaust“

    http://balder.org/muhammed/billeder-muhammed/the-real-holocaust.jpg

    oder haben die etwa in den Koran geglotzt

    Sure 5,52 O Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freuden; denn sie sind nur einer des anderen Freund (gegeneinander). Wer von euch sie zu Freuden nimmt, der ist einer von ihnen.

    ?

  29. „In einer Zeit universeller Täuschung, ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt“

    (George Orwell 1903 – 1950)

  30. weiter im 20min artikel steht noch was interessantes: „«Schockiert» ist Saïda Keller-Messahli vom Forum für einen fortschrittlichen Islam:“

    wusste gar ned das es einen fortschrittlichen islam gibt !

  31. @ #39 Annubis (05. Okt 2009 13:47)

    Doch doch…
    Die lügen nur besser. Das ist der Unterschied…

  32. #27 Editor
    Danke für den Hinweis. Ich hoffe auch, dass PI der Petition auf die Beine hilft. Habe unterschrieben (Please hide your pencil until May, Vaclav Klaus)
    ———-
    Zum Thema: in Berlin haben wir als Gegenantwort zu den Gegendemonstranten, die ihr übliches Nazis raus skandierten, ebenfalls Nazi raus gerufen – und nicht so knapp.
    Das hat zwei Aspekte:
    Zum einen sind sie Rassisten(es waren hauptsächlich Muslime)und zum zweiten ist es gut, wenn dieser Begriff, inflationär benutzt, Islamkritikern gegenüber aufgeweicht wird.

  33. OT, im Cicero:
    Bei den braven Terroristen

    Wie setzt man dem Terror ein Ende? Durch politische Intervention, Folter oder vielleicht durch gutes Zureden? Saudi-Arabien glaubt, die Antwort gefunden zu haben. Ein Blick hinter die Mauern eines besonderen Resozialisierungsprogramms

    Ein typischer Tag im Resozialisierungscamp für Terroristen beginnt um vier Uhr morgens mit einem Gebet. Danach wechseln Mahlzeiten, Ruhephasen und weitere Gebetszeiten einander ab. Wenn die Hitze nachlässt, toben sich die Häftlinge draußen aus oder ziehen sich in einen der Seminarräume zurück, wo Kunsttherapie und Agressionsbewältigung oder die richtige Interpretation des Heiligen Kriegs gelehrt werden.

  34. #25 Vernunft:

    Es gibt aber eben doch kleine aber feine Unterschiede zwischen den beiden Ideologien. Sie sind sich vielleicht ähnlich, aber eben nicht gleich. Mehr habe ich damit nicht gesagt.

  35. Da gibts schon RIESEN Unterschiede, seht selbst:

    Hitler-Nazi-Faschismus
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung nichtarischer Minderheiten
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft der Arischen Rasse ueber alle anderen Rassen
    5.Benutzen von Frauen als Gebaermaschinen fuer den Krieg

    Mohammed-Islamofaschismus
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung der nicht-Buchglaeubigen, Unterwerfung der Buchglaeubigen
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft d.Islam ueber Politik

  36. #18 splaga (05. Okt 2009 12:35)
    die ständigen nazi-vergleiche sind auf beiden seiten total unangebracht und öden nur noch an. wenn einem sonst nichts mehr einfällt beschimpft man halt den anderen als nazi…

    ist irgendwie wie im kindergarten: du bist ein nazi! nein, DU bist ein nazi!

    aber klar dass das hier wieder auf anklang stösst

    Ach du linker Heuchlervogel! Du bist doch der erste der andere als Nazis anpöbelt. Jetzt wo sich der Wind dreht und du selbst als Nazi angepöbelt werden kannst, gefällst dir plötzlich nicht mehr!

    LINKER NAZISpaSSt!!! Hast du auch die „SS“ gesehen? Hab sie extra für linke SoziNazis, wie dich in nazischwarz gehalten! 😀

    Hut ab, vor der SVP, das ist Aufrichtigkeit! Und ja den Spieß muß man rumdrehen bei den Linken & muslimischen Nazisspacken, weil nur so kriegt man sie am Arsch! Fakten, Tatsachen und die Nazikeule für die Linksnazis!!!
    Kein Inländer muß sich den Inländerassismus und die Inländerdiskriminierung gefallen lassen!!!
    :mrgreen:

  37. Also bitte, es ist jedem hier klar daß der Islam durchaus mit der NS-Ideologie einher geht.

    Genau darum verstehe ich ja die hier allseits beliebte Relativierung des Rechtsradikalismus nicht so ganz.

    Bestes Beispiel für das Bündnis Faschos und Islam:
    http://de.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_„Handschar“_(kroatische_Nr._1)

    In einer Doku auf N-TV meinte der Kommentator zu dem Thema daß es auf Befehl Himmlers allen deutschen SS-Widerlingen auf Strafe verboten worden ist sich über das Aussehen oder die Eigenarten der Musel-SSler lustig zu machen.

    Ich will nun nicht behaupten daß Tito ein supergenialer Typ gewesen ist, aber hier mögen doch viele den Milosevic.

    Ach ja, jemand hier eröffnete eine PI-Gruppe für Wuppertal.

    Leider will er keine „linken Wichser“ bei sich haben (das eine bin ich, das andere… ach, egal).

    Ich biete nun allen Personen aus dem Bergischen Land an sich zusammenzufinden.

    Jedoch habe ich keine Lust auf Nationalisten, Faschos, Geschichtsrevisionisten, ultrakonservative Kräfte (welche uns ja die Suppe eingebrockt haben in der wir grad schwimmen), und irgendwelche „Hitzköpfe“.

    Meine Idee sind keine unüberlegten Aktionen die bei der breiten Bevölkerung auf Unverständnis stoßen, eher sowas wie Informations-Events die mit verifizierbaren Fakten aufwarten und… naja, müsste man zusammen absprechen.

    Anmeldung über mein Forum, sehr gern mit Nicks die auch hier verwendet werden.
    Da haben interessierte auch die Möglichkeiten im Bereich „Politik und Zeitgeschehen“ zu lesen was ich so unter Anti-Islamisierungs-Gedanken verstehe.

    Link zum Forum ist mein Nick hier.

    Ach ja, ich bin Mitglied der Linkspartei, und ich kann nicht bestätigen daß es da von Gutmenschen wimmelt!
    Bei der letzten Wahlparty zu den NRW-Kommunalwahlen brachte ich einige unbequeme Wahrheiten zur Sprache, und bekam (auch für mich überraschenderweise) eine Rückendeckung nach der anderen.

    Faschismus ist die Sache der Rechtsradikalinskis und der bekennenden Koranmusels, nur die zerstören unsere Welt immer mehr.

    „Wir“ sind dagegen keine Gefahr.
    „Wir“ haben auch nichts mit der Einwanderungspolitik, der Wirtschaftskrise und den Arbeitslosenzahlen zu tun.

    Das waren irgendwie andere Parteien die das verbrochen haben, ne? 😉

  38. Tja, so ist es eben. Der Adolf und seine braune Bande haben auch harmlos angefangen, man konnte, ähnlich wie im Koran, zwar alle zu kommenden Schurkereien in mein Kampf nachlesen, geglaubt hat das damals aber auch keiner. Bis es dann eben zu spät war.
    Ähnlich wird es den Gutmenschen-Lämmchen mit dem Islam auch ergehen.
    Und hinterher war wieder niemand schuld daran.

  39. Nicht mal den ganzen Koran muss man lesen. Das ist wohl vielen auch zu mühsig und zeitaufwendig.

    Am wichtigsten für einen Ungläubigen ist im Koran der Schwertvers, in dem beschrieben steht, wie der Muslim mit Ungläubigen umzugehen hat.

    Desweiteren ist es ganz wichtig, die Hadithen zu lesen.
    Hier werden Mohammeds Völkermorde beschrieben, z.B. wie er das erste Mal drei jüdische Stämme komplett ausgelöscht hat, seine Raubzüge, die Massenvergewaltigungen durch seine Armee sowie Mohammeds Ehe mit einer 6-jährigen.

  40. “Schockiert” ist Saïda Keller-Messahli vom Forum für einen fortschrittlichen Islam: “Frey­singer setzt die muslimische Bevölkerung mit den Nazis gleich.

    Weniger „schockiert“ zeigen sich Muslime hingegen dann, wenn ihre Glaubensgenossen in der europäischen Diaspora sich selbst laufend als die „neuen Juden“ bezeichnen – zum einen, um den eigenen Judenhass mehr schlecht als recht zu kaschieren, zum anderen freilich, um den Schulddruck aus faschistischen und nationalsozialistischen Zeiten auf die europäischen „Altgesellschaften“ zu nutzen. Denn wenn es der Ausbreitung des Islam dient, sind auch Unredlichkeit und unlautere Mittel höchst willkommen.
    Mir ringt die SVP immer mehr Respekt ab. Solch klare, von keiner Ideologie vernebelte Aussagen sind bei deutschen Politikern (von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen) undenkbar – und zwar unabhängig davon, wo sie im politischen Spektrum verortet sind.

  41. Die ständigen Nazivergleiche können wirklich extrem nerven, insbesondere wenn sie von linken Gutmenschen oder verblendeten Antifaschisten stammen. Ganz anders sieht es aus, wenn ein etablierter, bürgerlich-demokratischer Politiker den Islam mit dem Nationalsozialismus vergleicht. Für uns steht der verbrecherische Charakter des Islams außerhalb des Zweifels. Für die weniger informierte Öffentlichkeit muss dies wie ein Paukenschlag wirken.

  42. #5 Kwon (05. Okt 2009 12:24)
    Guter Mann, hat er richtig erkannt! Bin mal gespannt wie lange Namenhafte Politiker in Deutschland noch brauchen, bis sie in der Lage sind diese Wahrheit auszusprechen.
    ______________________________________________

    @kwon

    erst wenn der europäische bürgerkrieg vorbei ist. ich zitiere mal möglche aussagen in dee zukunft: wenn wir das gewußt hätten,…. wer konnte denn ahnen, dass,…es tut mir soooo leid, winsel-heul..

  43. #49 Habib aus Deutschlanistan (05. Okt 2009 15:32)

    Also bitte, es ist jedem hier klar daß der Islam durchaus mit der NS-Ideologie einher geht.

    Genau darum verstehe ich ja die hier allseits beliebte Relativierung des Rechtsradikalismus nicht so ganz

    Eben, weil historisch gesehen, die Nazis Linke waren und keine Rechten! Das Goebbelszitat ist nun schon oft genug dazu gepostet worden.

    Jedoch habe ich keine Lust auf Nationalisten, Faschos, Geschichtsrevisionisten, ultrakonservative Kräfte (welche uns ja die Suppe eingebrockt haben in der wir grad schwimmen), und irgendwelche “Hitzköpfe”.

    Tja, siehst du da beschwerst du dich über denjenigen der keine Linksfaschisten haben möchte, aber machst dasselbe Faß auf! Prost!

    “Wir” sind dagegen keine Gefahr.
    “Wir” haben auch nichts mit der Einwanderungspolitik, der Wirtschaftskrise und den Arbeitslosenzahlen zu tun.

    Das waren irgendwie andere Parteien die das verbrochen haben, ne?

    Junge, Junge, Junge,- du machst es dir aber auch einfach?

    Die Mauermörderpartei hat genug Dreck am Stecken und ihre jetzigen Politschäfchen sind auch nicht blütenrein mit weißer Weste bestickt. Ich erinnere dich daran, daß die geistigen Nachfolger der Nazis, in der Grün- und Linkspartei sitzen, um im Jetzt und im Heute, kriminelle Islamvereinigungen zu unterstützen. Die linksgrünen Nazis sind bei jeder Gegendemo dabei! Hast du das schon vergessen? Und für die Masseneinwanderungswelle sind auch alle Parteien durch die Bank weg, natürlich auch die LINKEN. Oder steht was anderes bei denen im Parteiprogramm?

    Ansonsten, aber viel Glück, mit deiner Gegenbewegung gegen den Islam – das hat Priorität! Ich hoffe du findest genug Mitstreiter – egal welcher politischen Richtung. Man muß sich nur mal zusammensetzen und einen Kompromiss finden! 😉

  44. “Frey­singer setzt die muslimische Bevölkerung mit den Nazis gleich. So suggeriert er, dass sie den gleichen Völkermord an den Nicht-Muslimen begehen könnten, wie Hitler an den Juden.”

    Völkermord vielleicht nicht ganz, aber Versklavung und Ausbeutung?
    Kommt schliesslich überall vor wo der Islam am Ruder kommt, ohne Ausnahmen!

    Also soll sich der Beduin nicht aufregen, wenn man seiner Wüstenunkultur den Spiegel vorhält.

  45. NATIONALRAT OSKAR FREYSINGER FOR PRESIDENT!

    Es gibt doch noch Politiker, die trotz verordneter political correctness, den Mut haben bei der Wahrheit zu bleiben! Uebrigens: Political correctness ist nur erfunden worden, um die Wahrheit nicht mehr sagen zu dürfen. Also ein staatlicher Aufruf zur Verlogenheit.

  46. Wenn nicht-muslimische Bürger einen strategischen Moscheenbau wittern und als einen Angriff auf ihre Gesellschaft empfinden, dann müssen die Muslime das zunächst einmal ertragen und dem argumentativ begegnen. Es kann nicht sein, dass Bürger der Türkei ihr Land verlassen, weil sie so oder so oder so lieber in Deutschland leben wollen, und dass der türkische Staat dann den Nerv besitzt – unter faktischer und unterstützender Duldung der deutschen Politik – sich in innerdeutsche Angelegenheiten einzumischen, wenn er türkische Interessen meint vertreten zu müssen. Die Türkei, die den EU-Beitritt will, verwahrt sich indes permanent gegen nicht stattfindende Einmischungen von außen gegen deren Angelegenheiten. Türkei will keine Einmischung von Europa aber hier bestimmen die Moslime wo es lang geht´s und unsere „JUSTICIA“ ist wirklich blind wenn sie solche STRAFTÄTER auch noch freilassen,- damit dieser Mob weitere Straftaten ausführen können,- was für eine REchtsprechung ist das!!!!!!

  47. Recht hat er.
    Im SPON-Forum wurde ich mit meiner einfachen Frage schon vor längerer Zeit einfach wegmoderiert. Aber ich finde folgende Frage nach wie vor angebracht und würde gern eine muslimische Antwort hören:
    Was genau – bis auf die Zahl der Opfer – unterscheidet das Massaker an den banu quraiza vom Massaker in babi jar?

  48. Oskar Freysinger bezeichnet den Islam als eine „totalitäre Bedrohung, vergleichbar mit dem Nationalsozialismus“. Da dürfte er vor Gericht trotz Gutmenschen-Entrüstung und verlogenen Taqquiya-Sprüchen der Muslime kaum in Beweisnot kommen:

    Zitat: „Wirf Deine Gebetsschnur fort und kaufe Dir ein Gewehr. Denn Gebetsschnüre halten Dich still, während Gewehre die Feinde des Islam verstummen lassen! Wir kennen keine absoluten Werte außer der totalen Unterwerfung unter den Willen des allmächtigen Allahs. Die Christen und Juden sagen: Du sollst nicht töten! Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet an Bedeutung gleichkommt, wenn es nötig ist. Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!“ (Ali Chamenei, iranischer Ayatollah)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    Zitat: „Juden und Christen sind dem Schweissgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt. Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.“ (Ruhollah Musavi Khomeini, Chameneis Vorgänger, das erklärte Vorbild des Psychiatriefalls Mahmud Ahmadinedschad)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!“ (Hamas-Charta)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    Sure 8:13: „Ich bin mit euch, stärkt daher die Gläubigen, aber in die Herzen der Ungläubigen will ich Furcht bringen; darum haut ihnen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden ihrer Finger ab.“

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Hitler has always said, the only religion I respect is Islam, and the only prophet I admire is Mohammed. This is very interesting.“ (Ahmed Huber, Schweizer Muslim, am 5.3.02 in einem CNN-Interview)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ (Recep Tayyip Erdogan, Reconquista-Führer, auf einer Wahlveranstaltung am 6.12.97, zitiert in Die Welt 22.9.04)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.“ (Imam von Izmir, 1999, zit. Hans-Peter Raddatz, Von Gott zu Allah, 1. A., München 2001, S. 349)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Unser Hass gegen die Juden hat seinen Ursprung in der göttlichen Verdammung der Juden (…). Ein Muslim, wenn er einen Juden tötet oder von ihm getötet wird, geht nach seinem Tod unmittelbar in den Himmel und in die herrliche Gegenwart des allmächtigen Gottes ein.“ König Ibn Saud, saudiarabischer Herrscher, 1937.

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „The Quran is our constitution, Muhammad is our prophet, jihad is our path, and dying as martyrs for the sake of Allah is our biggest wish.“ Hamed Bitawi, Hamas-Führer, 2006.

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Unser Ziel ist Allah. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unser Grundgesetz. Der Dschihad ist unser Weg. Auf diesem Weg zu sterben ist unser größter Wunsch!“ (IGMG, deutsche islamische Gemeinschaft Milli Görüs, zit. in http://wahrheitgraben.wordpress.com/2009/03/22/der-islam-die-wahrheit-und-der-3weg/)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Die wahrhaft Gläubigen (gemeint sind Muslime) führen den Dschihad auf dem Weg Allahs (der Weg der Eroberung) unter Einsatz ihres Lebens, damit die Lehre Allahs und seines Propheten auf der ganzen Welt an die Macht kommt, damit die gesamte Menschheit errettet und rechtgläubig wird.“ (IGMG, deutsche islamische Gemeinschaft Milli Görüs, zit. in http://wahrheitgraben.wordpress.com/2009/03/22/der-islam-die-wahrheit-und-der-3weg/)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

  49. Ja jetzt ist es an der Zeit das auch andere Politiker einstimmen und zugeben was der Islam und seine Anhänger wirklich sind und beabsichtigen. Es gibt so gut wie keinen Unterschied zum Nationalsozialismus! Der Hass auf Juden Israel muss ausradiert werden sowie alle Nichtmuslime sind Untermenschen und werden diskriminiert wo es nur geht. Ihr Rassenhass ist unglaublich stark. Der Islam ist eine Teufelssekte und eben noch mehr er ist like Hitler und noch ärger wenn es rausbricht aus ihnen. Befreit euch von dem Wahnsinn

  50. Freysinger hat völlig unrecht! Denn der Islam ist noch viel schlimmer, als der NS, da er für seine Verbrechen nicht zur Verantwortung gezogen werden kann und Märtyrer im Kampf gegen die Ungläubigen sogar noch mit Ruhm bekleckert werden!

  51. Er hat vollkommen Recht! Besser Freiheit und Rechtsstaat von vornherein schützen, bevor es nur noch mit Krieg geht. Wie können die Deutschen nur nochmal darauf reinfallen, ihr Grundgesetz, ihre Meinugnsfreiheit, ihre Tierschutzgesetze, ihre Rechtssprechung so verdrehen, damit manche Gesellschaftschichten „gleicher“ werden. Gleiches Recht für alle!

  52. Da sind schon deutlich erkennbare Unterschiede zwischen Islam(faschismus) unbd NS(-Faschismus.
    Der markanteste Unterschied ist, dass der NS(-Fachismus) seit etwa 65 Jahren „tot“ ist, jedoch der Isalam(faschismus) als „Pseudo-Religion mit Terrorcharakter“ auftritt und von den Grünen, Linken und Doppellinken auch noch frenetisch und fälschlich als „Multikulti“ unterstützt wird, obwohl er den Holocaust (siehe Ahmadinedschad) öffentlich und wiederholt leugnet.

  53. Oskar Freysinger bezeichnet den Islam als eine „totalitäre Bedrohung, vergleichbar mit dem Nationalsozialismus“. Da dürfte er vor Gericht trotz Gutmenschen-Entrüstung und verlogenen Taqquiya-Sprüchen der Muslime kaum in Beweisnot kommen:

    Zitat: „Wirf Deine Gebetsschnur fort und kaufe Dir ein Gewehr. Denn Gebetsschnüre halten Dich still, während Gewehre die Feinde des Islam verstummen lassen! Wir kennen keine absoluten Werte außer der totalen Unterwerfung unter den Willen des allmächtigen Allahs. Die Christen und Juden sagen: Du sollst nicht töten! Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet an Bedeutung gleichkommt, wenn es nötig ist. Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!“ (Ali Chamenei, iranischer Ayatollah)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    Zitat: „Juden und Christen sind dem Schweissgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt. Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.“ (Ruhollah Musavi Khomeini, Chameneis Vorgänger, das erklärte Vorbild des Psychiatriefalls Mahmud Ahmadinedschad)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!“ (Hamas-Charta)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    Sure 8:13: „Ich bin mit euch, stärkt daher die Gläubigen, aber in die Herzen der Ungläubigen will ich Furcht bringen; darum haut ihnen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden ihrer Finger ab.“

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Hitler has always said, the only religion I respect is Islam, and the only prophet I admire is Mohammed. This is very interesting.“ (Ahmed Huber, Schweizer Muslim, am 5.3.02 in einem CNN-Interview)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ (Recep Tayyip Erdogan, Reconquista-Führer, auf einer Wahlveranstaltung am 6.12.97, zitiert in Die Welt 22.9.04)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.“ (Imam von Izmir, 1999, zit. Hans-Peter Raddatz, Von Gott zu Allah, 1. A., München 2001, S. 349)

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

    „Unser Hass gegen die Juden hat seinen Ursprung in der göttlichen Verdammung der Juden (…). Ein Muslim, wenn er einen Juden tötet oder von ihm getötet wird, geht nach seinem Tod unmittelbar in den Himmel und in die herrliche Gegenwart des allmächtigen Gottes ein.“ König Ibn Saud, saudiarabischer Herrscher, 1937.

    Frage: Ist das keine totalitäre Bedrohung?

Comments are closed.