Eine der Gaddafi-Hostessen mit KoranWährend der Normalo-Moslem erst nach seinem Tod auf 72 Jungfrauen hoffen kann, bekommt ein Gaddafi schon zu Lebzeiten 500 junge Italienerinnen. Während seines Aufenthalts am dreitägigen Welternährungsgipfel in Rom hat Libyens Staatschef für drei Gala-Abende über eine Agentur insgesamt 500 „hübsche Mädchen aus ganz Italien“ suchen lassen, wovon ihm 104 auch bereit gestellt wurden. Doch die Abende verliefen für die jungen Begleiterinnen etwas ungewohnt – sie sollten zum Islam übertreten.

Gaddafi lud am Sonntagabend eine stattliche Zahl junger Italienerinnen in die Residenz der libyschen Botschaft, um sie zum Übertritt zum Islam zu ermuntern, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Es stimme nicht, dass der Islam frauenfeindlich sei, erklärte Gaddafi seinen Hörerinnen laut der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera“. „Wer an Gott glaubt, ist Muslim.“ Als Geschenk habe jede der Teilnehmerinnen einen Koran und eine Aufwandsentschädigung von 60 Euro erhalten.

Ganz so hatten sich das die engagierten Damen nicht vorgestellt (Foto: Eine der Gaddafi-Hostessen mit Koran).

Zum Essen oder Trinken gab es den Berichten zufolge nichts. Auch wussten die Frauen vorher nicht, wen sie treffen würden, und gingen davon aus, dass sie an einer Party teilnehmen würden. Dem Bericht zufolge hatte Gaddafi für den Abend 500 Hostessen über eine Agentur anwerben lassen. 104 seien der Einladung gefolgt.

Zielgruppe waren laut „Corriere“ junge Frauen zwischen 18 und 35 Jahren und einer Mindestgröße von 1,70 Metern. Tiefe Ausschnitte und kniefreie Röcke waren tabu. Das Treffen diente laut der Ausschreibung dazu „einen Meinungsaustausch zu halten und libysche Geschenke zu überreichen“.

Was auch immer Gaddafi den Damen erzählt hat, fit genug, um am eigentlichen Gipfel wach zu bleiben, war er jedenfalls nicht. Nach Berichten des WDR 5 drohte Gaddafi zwischenzeitlich sogar einzuschlafen. Seine gemurmelten Worte waren teilweise kaum verständlich. 104 Italienerinnen waren vielleicht doch eine etwas zu große Herausforderung.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Ahmadinejad: Irans nukleare Rechte sind nicht verhandelbar
    Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad hat abermals erklärt, dass sein Land nicht bereit sei, über sein Atomprogramm zu verhandeln. Gleichzeitig betonte er, westlicher Druck werde sein Land nur noch mehr dazu antreiben, seine Nukleartechnologie weiterzuentwickeln.

    „Die nuklearen Rechte der iranischen Nation sind nicht verhandelbar, und unsere nukleare Zusammenarbeit wird im Rahmen der UN-Nuklearwächter erfolgen“, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur ISNA den Präsidenten.

    US-Präsident Barack Obama teilte am Sonntag mit, die Zeit für die Diplomatie im Streit über Irans Atomprogramm sei am Auslaufen.
    WAS ER AUCH DAMIT SAGEN WOLLTE!?

  2. Im Heimatland Gaddafi´s wäre ein Initiator, der zum Christen-Übertritt geworben hätte, wohl am Baukran geendet.

    Das ist der Unterschied der Kulturen.

    Mädels, haltet euch an Berlusconi 🙂

  3. Einfach peinlich für die Menschheit dass so ein psychopathischer Politclown im 21. Jahrhundert noch Macht ausüben darf.

  4. Interessant wäre jetzt zu wissen, wie viele auch tatsächlich zum Islam konvertieren wollen. Ich schätze mal ganze 0 !

  5. Weis da einer mehr? Duisburg Marxloh, da kann man sicher sein das es wieder mal unsere Bereicherer waren! Ist schon klar das ein Moslem nix mit christlicher Nächstenliebe anfangen kann!

    Duisburg
    Schläger beim Martinszug
    zuletzt aktualisiert: 14.11.2009 Duisburg (RP) St. Martin – das steht für christliche Nächstenliebe und Wohltätigkeit, doch keineswegs für Schlägerei und Streit. Doch genau den gab es am Donnerstag am Rande des Martinszuges in Marxloh. Die Polizei wollte dort einen 15-Jährigen wegen Sachbeschädigung mit zur Wache nehmen. Das bekam der 18-jährige Bruder des Jungen mit und griff unvermittelt die Beamten an. Er verletzte mit gezielten Faustschlägen einen Polizisten so schwer im Gesicht, dass der Mann seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Ende vom Lied: Der 18-jährige und sein jüngerer Bruder mussten mit zur Wache und bekommen nun beide eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

    ,

  6. Zum Essen oder Trinken gab es den Berichten zufolge nichts.

    Ahhh, die orientalische Gastfreundschaft! Jetzt weiß ich endlich, warum die so berühmt ist.

  7. Ich werde nie verstehen, warum Frauen sich auf Fleischbeschau einlassen und etwas anderes war diese Aktion auch nicht.

    Die Welt ist verrückt geworden.
    Das meine ich völlig ernst.

    Wäre es den Frauen, denen auch noch die körperliche Erscheinung vorgegeben wurde, lieber gewesen, hätten sie sich von einem „arabischen Hengst“ für satte Euro beschlafen lassen, anstatt ein Schmuddelwerk wie den Koran geschenkt zu bekommen?

    Manchmal schäme ich mich eine Frau zu sein!

  8. #1 havel (16. Nov 2009 19:13)

    Glaub mir, Obama der „Neger o. Schwarze“ wird der Buhhh-Mann sein“ !

    Die USA wurde und wird von einer weissen Elite geführt !

    Warum ein Schwarzer-Moslem, ausgerechnet jetzt ?

    Die Völker dieser Welt sind jetzt schon entäuscht, wobei ich mich immer frage, was die denn überhaupt erwartet haben ?!

    Kein Deutscher (und die anderen Völker) kennen seine Vergangenheit oder arbeiten, aber ein schwarzer Präsident in den USA, da feiert ja jeder mit !

    ALLES SHOW !!!!!!!!!!!!!!

    P.S

    Nein, ich bin kein USA hasser und habe auch kein Hass auf meine weisse Rasse !

  9. 50,-Euronen Aufwandsentschädigung?
    Kein Abendessen?
    Und zum Islam sollten die armen Italienerinnen auch noch konvertieren?

    Der Gaddafi muss doch tierisch einen an der Waffel haben!
    Wenn das Gesicht der Spiegel der menschlichen Seele ist, dann weiß ich nicht, für was ich Gaddafi zu halten habe.

  10. Was war jetzt der Sinn dieser Aktion? Oder war das wieder mal so eine typische sinnfreie
    Islamaktion, wie so viele.

  11. Das es kein Abendessen für die Damen gab, halte ich aber für echte Höflichkeit.

    Wer weiß, was für einen Fraß der schmuddelige Beduinenschurke hätte auffahren lassen.

    Gammelfleischmäßig gesehen.

  12. Was war jetzt der Sinn dieser Aktion?

    Ich weiß es auch nicht, aber mich nehme mir mal die Freiheit zu mutmaßen 😉

    Die Mädchen sind Hostessen und würden sich auch gegen Geld penetrieren lassen.
    Das ist sehr demütigend für eine Frau und auch für Frauen allgemein.
    Der Staatsmann wollte ihnen damit zeigen: Ihr verirrten Seelen, man lässt euch in eurem Land vor die Hunde gehen, ihr seid mehr Wert als euren Körper fremden Männern gegen Geld zur Verfügung zu stellen.
    Ich mache so etwas nicht, das kommt in meiner Religion nicht vor.
    Hier, lest die heilige Schrift und kommt ins Reich der Ehrbaren.

    So, oder so ähnlich.
    Übrigens bin ich für ein Verbot der Prostitution für Männer, also für den Menschen, der die finanzielle Lage eines anderen (meistens natürlich der Frau) ausnutzt und ihr gegen Geld die Menschenwürde abkauft.

    Aber das ist einen anderen Thread wert.

  13. #13 Nordisches_Licht (16. Nov 2009 19:26)

    Nachtrag:

    Bevor das bestimmte Leute mißverstehen,

    weder hege ich Hass auf Menschen noch auf Völker, ich wollte nur meine Ablehnung gegenüber NObama und der „Elite“, der er dient zum Ausdruck bringen !

    Allein die deutsche Berichterstattung zum US-Wahlkampf war ja wohl das dümmste was ich seit langen gesehen habe (ZDF u. CO. lassen grüßen)

    Das beste Beispiel war meine Mutter, ihr wurde doch im ARD mitgeteilt, das Obama sich vom armen „Ghetto Jungen“ zum Präsidenten hoch gearbeitet hat !

    Und seine Mama wurde doch im afrikanischen Busch in ner Lehmhütte gezeigt !!!!!

    OHHHHHHHHH NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ, dachte ich mir !

    Und habe ihr erst mal ein PI (und andere) Fakten an den Kopf geknallt !

    Mittlerweille konnte ich sie auch dazu bewegen, einen I-net Anschluß zu installieren !

    Diese ständige „Tagesschau“ kann ja nicht gut sein 😎

  14. Der alte Mann hat sich just nochmal einen Urlaub organisiert. Es sei ihm gegönnt, vor dem Tode sind wir alle gleich.

  15. Eigentlich ist sowas Nötigung! Wie kann man Menschen dazu überreden zur Teufeufelssekte Islam über zu treten? Die Frauen sind sicher alle katholisch wie in Italien Eingeborene nun mal sind. Das ist Verbrechen am Volk. Da kommt ein Verrückter aus seiner Höhle und diktiert schon was in Italien geschehen soll?! Hilfeeeeee wo ist Berlusconi damit er mal dem Höhlenmensch die Meinung geigt?!

  16. @#18 Esbjerg, lügen halt auch, ich habe doch die Menge im TV gesehen
    Das natürlich hat eure Dhimmiquelle verschwiegen:
    Sehr viel kritischer und „fassungslos“ war eine blonde Frau,: „Ich fühlte von meine Religion beleidigt,“ In der Tat, sagte der Oberst wörtlich: „Sie glauben, dass Jesus gekreuzigt wurde,dann nahm ihn Gott im Himmel auf. Gekreuzigt haben Sie einen Mann, der ihm ähnlich war. Aber nicht nur das: „Die Juden versuchten, Jesus zu töten, denn er wollte nicht auf dem rechten Gleis der Religion des Moses

  17. Schade, dass der Terroristenchef Ghadaffe oder wie auch immer der sich schreibt durch sein „Amt“ diplomatische Immunität genießt, und es der USAF 1986 nicht gelungen ist ihn per GBU in sein Paradies zu befördern ….

  18. Es gibt doch tatsächlich Medien die Lügen halt von anderen übernehmen, und die Leute für Dumm verkaufen möchten, die im „Linken Staatsfernsehen Rai-1-2-3 „andere Bilder gesehen haben, kann man sich in der Rai-Mediathek ansehen

  19. @ #22 Schlernhexe

    Wenn Du mehr darüber weißt, als die unterschiedlichen Pressemeldungen hergeben, wäre es sehr nett wenn Du Deine Quelle(n) benennen könntest.

    Vielen Dank !

  20. #3 nordliches_licht

    Ausgerechnet Italien !
    Das der Faschislam sich dort so einnisten konnte , bleibt mir unbegreiflig !

    nicht mehr lange!!

  21. #17 MR-Zelle (16. Nov 2009 19:35)
    Der Sinn dieser Aktion ist doch einleuchtend.
    1. sind unsere Mädels auch im Alter noch weitaus attraktiver als die Muselweiber.
    2. wurden deren Weiber durch Unerdrückungsmorde soweit reduziert, daß die Mohamedaner auswärts suchen müssen um ihre Rasse zu erhalten.

    Etwas Ironie : aus

  22. Die RP -Onleine glaubt halt, daß es keine Leser gibt auf ihrere Seite, die das nicht nachprüfen würden, leider gibt es Leute wi ich die 45 Italiensiche Programme sehen können

  23. #3nordliches_licht

    hab was vergessen!!

    das wort fasch verdient diese beleidigung nicht!!

    also nenne es naziislam oder kümmelislam aber nicht fasch!!

  24. Paradebeispiel dafür, dass ISLAM blöd macht.
    Wie der mit ner Torte im Gesicht aussehen
    würde.
    Zu dem Ziegenbum… würde ich nicht für eine
    Million gehen. Die Mädchen sollen lieber zum
    Italienischen Mann gehen.
    Herr Berlusconi ist noch einer der wenigen,
    die den Kamelos zeigen wo es lang geht.
    Auf den Oberpopen im Vati kann ist kein
    Verlass mehr. Der hat sogar den Koran
    geknutscht.

  25. Für 60 Euro setze ich doch nicht mal einen kleinen Zeh in das Zelt eines islamischen Lustgreises. Geschweige denn, daß ich mir einen ganzen Abend vermiesen lassen würde. Waren die Türen abgesperrt, oder warum sind die Mädels nicht geschlossen aus dem Saal gerauscht, als die Bekehrungszeremonie begann?

  26. Die Mädels UND deren Agenturen sind sich wohl für nichts zu schade.
    Die einzig richtige Antwort auf Gaddhafis Anfrage nach Hostessen wäre gewesen:

    Seitens der Angentur: „Nö, für DICH gibts nichts.“

    Seitens der Mädels: „Nö, für DICH gbts nichts.“

    Das kommt davon, wenn Geld höher gewertet wird als Anstand und Ehre, jedem Dhimmi seinen Tritt.

  27. 38 Feuersturm

    „Auf den Oberpopen im Vati kann ist kein
    Verlass mehr. Der hat sogar den Koran
    geknutscht.“

    Echt? Hoffentlich hat der Papst sich vorher gegen Fleckfieber impfen lassen.
    Hatte der Papst danach Herpes?

  28. #37 Schlernhexe (16. Nov 2009 20:02)

    @#30 Esbjerg
    Habe ich doch unter 18#

    Jo, ok, da wird die Zahl 200 genannt.
    Alle Medien nennen 200 oder 500.

  29. Also eines hat Gaddafi mit unseren Politikern aber schon gemeinsam, den erreichten Grad an Realitätsverlust, nur nimmt es bei ihm etwas andere äußere Formen an!!!

  30. Widerlich. Ich finde es auch schrecklich, daß hier so ein flockiger Ton angeschlagen wird, wenn sich diese Type einen hübschen Harem einkauft.

  31. Scheißdeutsche -Medinpropaganda lügt wieder mal was dazu

    Ich wollte Dir eigentlich vorschlagen, dass Du bei Deiner Einstellung vielleicht in Erwägung ziehen solltest, PI durch den Muslimmarkt als Wirkungskreis zu ersetzen.

    Ich muss mich aber revidieren. Die Google-Suche nach site:muslimmarkt.de scheißdeutsche ergab keinen einzigen Treffer. Offenbar haben sie sogar dort (!) ein Mindestmaß an Anstand.

    Wie sagen die Amis so schön?

    Love us or leave us.

  32. Ich hoffe, morgen in den Zeitungen erfahren zu können, weshalb Ghadhafi in Italien nicht aufgrund eines internationalen Haftbefehles wegen der Entführung von zwei Schweizern verhaftet wurde. Wurde ein solcher gar nicht gestellt oder hat Italien diesem nicht stattgegeben?

  33. Ich finde es auch schrecklich, daß hier so ein flockiger Ton angeschlagen wird, wenn sich diese Type einen hübschen Harem einkauft.

    Diese Type hat sich keinen hübschen Harem eingekauft. Zumindest hat er mit den jungen Frauen nicht das getan, was man sich so vorstellt, was ein Scheich mit einem Harem so auf Seidenkissen so tut.

    Er wollte missionieren. Und eine Show abziehen natürlich.

    Gaddafi ist gelebte Satire.

    Ja. Und er ist eines der klügsten Staatsoberhäupter der Welt.

    Ich kann nicht glauben, dass sich dieser Mann selber ernst nimmt.

    Er weiß mehr als wir.

  34. Scheißdeutsche -Medinpropaganda lügt wieder mal was dazu

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass dieser Beitrag als Deutschenbeschimpfung gemeint war.

    Sehr wahrscheinlich richtete sich der Kraftausdruck gegen die Medienpropaganda in Deutschland und nicht gegen deren Zwangsadressaten.

    Mathematisch gesprochen liegt ein Klammerfehler vor, da die deutsche Sprache nicht assoziativ ist:
    „Scheiß-(Deutsche Medienpropaganda)“
    statt
    „(Scheißdeutsche) Medienpropaganda“

    Oder, Schlernhexe?

  35. Dass von 500 Eingeladenen 104 gekommen sind zeigt deutlich, dass das Generationenproblem noch beachtlich ist ………. wie meine ich das ? Nun 104 dieser Mädels „träumten“ noch in Bezug auf koranische Männer oder wußten schlichtweg noch viel zu wenig vom Koranismus.

    Ihnen kann gern geholfen werden. Siehe http://www.korananalyse.de

    Nun – was die NS Diktatur betraff so war damals auch das Hauptproblem die Kombi aus Desinteresse, Desinformationen und Uninformiertheiten —– die „neuen“ Generationen brauchen für die Bewertung des NS-Regimes heutzutage kaum noch Nachhilfeunterricht – obschon, manche bräuchten auch dies – die „neuen“ Generationen beiderlei Geschlechts brauchen jedoch dringlichst mehr Infos bezüglich des Totalitarismus der Koranbotschaften.

    Dass der Koranismus bis heute „überstand“ ist zweifellos primär ein Informationsproblem ——

  36. Ja war wohl etwas daneben, dann revidiere ich Linke Medienproaganda so war es gemeint, aber den scheiß den diese Medein verbreiten kann mir gestohlen bleiben

  37. Als das ZDF über Berlusconie hergezogen ist, hat man den ganzen Linken Abschaum Italiens Interviewt, es wäre dasselbe, wenn die Rai Claudia Roth und Ströbele fragen würde

  38. Die Mädchen sind Hostessen und würden sich auch gegen Geld penetrieren lassen.

    Also wirklich, eine Hostess ist sowas wie ne Stewardess, bloss verliert sie nicht den Boden unter den Füssen.
    Königin Silvia von Schweden, war das auch mal.
    Das hat mit ner Nutte rein gar nix zu tun.

    #34 Schlernhexe; Wie machst du das, ich kriege nur rund ein Dutzend. Da braucht man dann doch 3 Karten dafür. Allerdings schau ich da sehr selten rein, weil ich fast alles schon längst vergessen hab und wenn man wenig versteht machts halt keinen Spass.

  39. Hat wer von euch den Link parat bezüglich der Website auf welcher die Schicksale durch Koranisten geschädigte speziell europäische Frauen zu lesen sind ?

  40. Nun 104 dieser Mädels “träumten” noch in Bezug auf koranische Männer

    Nein, 104 dieser Mädels wollten das Geld und gingen vermutlich sogar davon aus, dafür wesentlich mehr dafür zu tun, als dieser spezielle koranische Mann dann von ihnen wollte.

    Sie wussten doch gar nicht, dass der Auftraggeber ein koranischer Mann war.
    Und es ist ihnen ja auch nichts passiert – außer etwas mehr Altpapier in der Wohnung.

    @Schlernhexe: Wenn ich zu patzig war, Entschuldigung. Es ist richtig, dass das, was in unserem Land abgeht, der europäische Vorreiter in Sachen Scheiße ist. Aber es ist nicht deutsch. Wir hier haben aus gewissen Gründen, auf die ich nicht näher eingehen möchte, hier die älteste und teuerste und ausgefeilteste Gehirnwäsche-Infrastruktur aller europäischen Länder.

  41. OT:

    Attacke gegen Schwarzen
    Ausländerhass? Opfer schwebt in Lebensgefahr

    Der etwa 18 bis 25 Jahre alte Mann, so der Verdacht der Polizei, hatte einen ausländerfeindlichen Aufkleber an dem Auto des Opfers befestigt, während der Portugiese am Sonntag um 6.50 Uhr bei Rot an der Kreuzung Nordkanalstraße/Nagelsweg (Hammerbrook) wartete. Auf dem Aufkleber der NPD stand: „Leben ohne Überfremdung. Wieder Herr im eigenen Haus. Hamburg muss deutsch bleiben.“

    Der 37-Jährige gab zu Protokoll, er sei ausgestiegen und habe den Rechtsradikalen zur Rede gestellt. Dieser soll das Opfer beschimpft und dann mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend stieg der Täter nach Polizeiangaben als Beifahrer in einen dunklen Kleinwagen und flüchtete. Das Opfer erlitt Gesichtsverletzungen und wurde zunächst ambulant behandelt. Am späten Vormittag jedoch verschlimmerte sich sein Zustand. Er wurde mit dem Verdacht auf eine Hirnblutung in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert.

    Ohne Kommentar

  42. #22 li.berte (16. Nov 2009 19:42)

    Deine Dummheit ist geradezu beeindruckend!
    Vielen Dank, ich dachte mich könnte nach unzähligen Diskussionen über den Islam gar nichts mehr schocken.

  43. Zur Angabe Gaddafis, dass wer an „Gott“ glaube, Muslim sei dies von meiner Seite.

    Da war und ist eine Tausende von Jahren existente und praktizierte Religion bis herauf in unsere Tage ——- und „plötzlich“ vor nunmehr etwa 1400 Jahren beginnt eine Person zu BEHAUPTEN er wüßte am „BESTEN“ wie die Urreligion sei und ruft zur Vernichtung all der Personen welche in der Tradition der Urreligion sind und meinen dass „SEINE“ Ansichten keineswegs kompatibel mit der Urreligion sind ……

    Sind sie auch nicht ——– und obschon auf http://www.korananalyse.de nicht alles wirklich korrekt ist was an Unterscheidung deutlich zu machen gesucht wurde, so ist das meiste dort sehr nützlich und deutlich genug für den Bewußtseinsschock ——- dass Juden“tum“ und Christen“tum“ absolut unvereinbar mit koranistischen Angaben sind.

    Dass koranisches Denken gar erst nicht auf eine friedliche Koexistenz mit Israel aus ist beweist zweifelsfrei, dass der „Friede“ des „Islam“ zweifelsfrei davon abhängt ob den vielen Lügen zum Durchbruch verholfen werden könne —–

  44. Wenn schon 500 junge Frauen für Gaddafi und Konsorten, dan bitte 500 zweibeinige Miezen, die diesen Herren anständig die Leviten lesen, so dass die Bude wackelt! Nix Freude für Gaddafi und Konsorten!!!

  45. Es gab für die Damen nichts zu essen und zu trinken. aber der Islam ist nicht frauenfeindlich, neeeiin!

  46. #62 Det0k

    Wenn Sie meine Einstellung nicht nachvollziehen können, liegt das
    sicherlich in Ihrem Unvermögen,
    nicht in meinem.
    Solche unhöflichen Abwertungen wie
    von Ihnen stören mich am PI-Forum.

  47. http://www.sueddeutsche.de/,tt8m1/panorama/312/494646/text/

    Als eine von 99 Frauen war Francesca Grasso zu einer speziellen Gala mit Libyens Staatschef Gaddafi geladen. Die Hostess über einen bewegenden Abend.

    SZ: Dabei scheint er sehr überzeugend gewesen zu sein. Italienische Zeitungen berichten über eine der Damen, die anschließend die Gala verlassen habe mit den Worten: „Er hat mich überzeugt, ich werde zum Islam konvertieren.“ Wie steht es mit Ihnen?

    Grasso: Ich war am Anfang misstrauisch, was das jetzt wohl werden soll. Aber der Mann hat mich beeindruckt, wie uns alle, glaube ich. In den zweieinhalb Stunden hat ihm nicht eine einzige von uns widersprochen.

  48. 50 EUR und nicht mal Buffet?

    Na, wenn das nichts heißen soll. Irgendwelche Blätter plärren jetzt schon andauernd vor einer noch größeren Finanzblase.
    Da hätten die ja wenigstens Roß und Reiter, ich meine den tollen lybischen Hengst, nennen sollen.
    So wie es aussieht, ist der Herr wohl pleite.
    Haha! 😉

  49. Man solle mal Dasselbe in Gaddafi-Lasnd mit moslemischen Frauen wagen.

    Auch unter denen gäbe es garantiert genug, die auf mistige Angebote reinfallen würden. Aber selbst der mistige Islam hat Mechanismen, die dazu geeignet sind, Dummerchen vor Dummheiten zu schützen. Natürlich ist die islamische Methode, die dazu angewandt wird, widerlich. Ob diese brutale Methode für orientalische Frauen die einzig (!) mögliche ist, wage ich sehr stark zu bezweifeln, kann es aber nicht mit letzter Sicherheit sagen.

    Für europäische Frauen ist es aber nicht die einzige Möglichkeit, sie von selbstschädigenden Dummheiten abzuhalten, während sie noch zu unreif sind, das selber in die Hand zu nehmen. Die Nachfolge Christi kann das ganz gut, aber auch schon die alten Germanen müssen das irgendwie ganz gut im Griff gehabt haben. Denn Tacitus schreibt:

    Gleichwohl halten die Germanen auf strenge Ehezucht, und in keinem Punkte
    verdienen ihre Sitten größeres Lob. Denn sie sind fast die einzigen unter den Barbaren,
    die sich mit einer Gattin begnügen; … So leben die Frauen in wohlbehüteter
    Sittsamkeit, nicht durch lüsterne Schauspiele, nicht durch aufreizende Gelage
    verführt. Heimliche Briefe sind den Männern ebenso unbekannt wie den Frauen.
    Überaus selten ist trotz der so zahlreichen Bevölkerung ein Ehebruch.

  50. #69

    Das ist doch wieder ein typisches Auftragswerk der Süddeutschen. Die suchen doch auch händeringend nach Werbekunden und Abonnenten.

    😉

  51. Berlusconi tut alles, damit sich sein Freund Gadaffi in Italien wohlfühlt. Beide haben immer eine Menge nette Komplimente füreinander übrig. Und sie haben auch schon Abkommen geschlossen, die beiden Ländern und ganz Europa nützen. Als Studenten in Rom Gadaffi zur Rede stellten, wie er denn so unmenschlich sein könne, afrikanische Armutsflüchtlinge nach Libyen zurückzunehmen, statt sie, wie es der EU-Menschenrechtsgerichtshof und die UNO verlangen, einem 10 Jahre langen italienischen Asylverfahren und anschließender Duldung zuzuführen, hatte Gaddaffi dafür eine pfiffige Antwort parat. Dem Sinn nach etwa: wenn ihr all die Armutsflüchtlinge aufnehmt, wird Europa bald zu einer Diktatur. Gadaffi hat eben in mancher Hinsicht mehr Weisheit als das Personal, das sonst derzeit Europa führt.

  52. Rausschmeißen, die Wüstenratte!
    Wegen unsittlichen Verhaltens und Verführung unschuldiger abendländischer Jungfrauen (hüstel) – einen entsprechenden Paragraphen wird es im Nachfolge(teil)staat des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wohl noch geben. Wenn Ghaddafi Nutten sucht, wird er in seinem „Kultur“kreis mehr als fündig werden (hat er nicht eine weibliche LEIBgarde mitgebracht? Nun, die wird schon wissen, was dem Leib des Despoten frommt).
    Und was den Koran anbelangt, den er den vermutlich doofen, aber arglosen italienischen Hühnern überreichen ließ: Das ist ein Missionierungsversuch gegenüber Bürgerinnen des Christlichen Abendlandes. Dafür gilt: Rüber runter, Herr Oberst! Und zwar die Ihre. Denn wie heißt es in Ihrem „Kultur“kreis? Genau! Auge um Auge (und so weiter).
    Ach, ja, was mich dennoch hoffnungsfroh stimmt:
    500 (oder, nach anderer Quelle, 200) willfährige Damen hat er gesucht, aber nur 104 haben sich eingefunden. Selbst im horizontalen Gewerbe Italiens scheinen der Islam und seine widerlichen Exponenten an Attraktivität zu verlieren. Ich frohlocke: Noch ist der Okzident nicht verloren!

    Don Andres

  53. 40.

    Erst wenn der letzte Jude ermordet,
    der letzt Christ konvertiert,
    die letzten Synagogen abgebrannt,
    und die letzten Kirchen zu Moscheen wurden,
    erst wenn das letzte deutsche Wort gesprochen
    und der letze US-Marine gelyncht,

    werden die Gutmenschen erkennen, dass einzig und allein sie, die Welt vernichtet haben.

    Allahs Endsieg naht!

  54. Dieser Irre,der die Schweiz auflösen wollte,weil seinem tollen Sohn da „Unrecht“geschehen ist,der widerrechtlich 2 schweizer Geschäftsleute festhält aus Rache, und bei jeder Gelegenheit sein dämliches Beduinenzelt aufbaut-wieso lässt man so einen Schwachsinnigen überhaupt in ein zivilisiertes Land einreisen??
    Man stelle sich mal vor,unser Bundespräsident reist in die Türkei oder in ein anderes islam. Land und lässt sich 200 türkische Frauen- unklar für was überhaupt- vorbeibringen und beglückt diese mit Bibeln bei einem Staatsbesuch!!Die islamische Welt stünde Kopf für lange Zeit…

  55. Ach, ja, was mich dennoch hoffnungsfroh stimmt:
    500 (oder, nach anderer Quelle, 200) willfährige Damen hat er gesucht, aber nur 104 haben sich eingefunden.

    Die Frauen WUSSTEN NICHT, dass es Gaddafi oder sonst ein Moslem ist, der sie sucht!

    Diejenigen aus den einschägigen Karteien, die nicht kamen, taten das also nicht, weil sie feministisch-islamktisch-westlichen-Wertescheiß-Verteidigerinnen sind, sondern weil ihnen entweder die Bezahlung zu schäbig war oder weil sie befürchteten, dass es ein bisschen unseriös aussieht, wenn man nicht direkt gesagt kriegt, mit wem man es zu tun hat.

    Keine von denen, die nein gesagt haben, wusste, dass sie zu Gaddafi nein sagt. Oder dass sie auch nur zu einem Moslem nein sagt.

  56. @#50 Osimandias
    Scheißdeutsche -Medinpropaganda lügt wieder mal was dazu

    Ich wollte Dir eigentlich vorschlagen, dass Du bei Deiner Einstellung vielleicht in Erwägung ziehen solltest, PI durch den Muslimmarkt als Wirkungskreis zu ersetzen.

    Klar mache ich gleich:-)
    Aber ihr seid schon so Gehirnggewaschen, von euren Spiegels- Bild -SZ und Co, daß ihr es gar nicht mal merkt, wie man euch für dumm verkauft, manchmaln nicht Immer, weil manche merken es doch.
    Von PI würde ich mir Wünschen, ein bischen besser zu recherchieren, denn nur 5 % der Ital. (Linken Medien ) brachten 500 ins Spiel, aber die restlichen 95 % der Medien in IT berichten von 200 ,auch das Linke Staatsfernsehen.

  57. Nichts zu essen und nichts zu trinken bekommen ???
    Das glaube ich nicht.

    so funktioniert missionieren nicht Herr Gaddafi 😉

  58. Nachdem es schonmal hier geschrieben wurde: eine Hostess im eigentlichen Sinne dieser Berufsbezeichnung ist keine Dame des horizontalen Gewerbes.
    Sie ist buchbar für Empfänge, als Messepersonal oder für anderweitige Veranstaltungen, sexuelle „Dienste“ haben mit den Aufgaben einer echten Hostess nichts zu tun.
    In den Anzeigenspalten diverser Schmierblättchen inserierende „Hostessen“, die sich tatsächlich gegen Kohle bespringen lassen, haben wenig mit den seriösen Mädels zu tun, deren Job sie damit allerdings in den Dreck ziehen.

  59. Man fragt sich überhaupt was so ein wiederwärtiger schleimiger Typ beim Welternährungsgipfel zu tun hat!

    Sein Anblick alleine ist schon eine Zumutung!

    Da gibt es Typen die ihm sogar noch die Hand schütteln!

  60. Und was ist bei der Aktion rausgekommen? Keine ist konvertiert, und davon, daß sich eine von Massenmörder Gaddafi hat beglücken lassen, ist auch nix überliefert. Immerhin hat’s für jede 60 Eurolein gegeben, und gekichert haben die sicher auch nicht schlecht!

  61. Die ewige Satire geht weiter. Leider ist diese für die Mädchen amüsant gewesen, im Gegensatz zu den zwei entführten Schweizern in Libyen.

  62. es waere doch echter kultureller und religioeser dialog, im gegenzug 5000 mohamedanerinnen zum christentum zu bekehren.

Comments are closed.