Graduierte BurkaDie berühmte britische Cambridge Universität erlaubt muslimischen Studentinnen offiziell, bei der Abschlussfeier Burka zu tragen. Normalo-Studenten müssen wieder streng nach Vorschrift schwarze Anzüge und weiße Hemden unter den Abschlussroben tragen. In letzter Zeit kam es immer häufiger vor, dass die Studenten stattdessen Alltagskleider unter der Robe trugen, dies soll jetzt verhindert werden, indem man den Graduenten bei unpassender Kleidung das Diplom verweigert. Die Zulassung der schottischen Kilts wurde heftig diskutiert. Doch islamische Burka gilt nach wie vor als „passend“, denn mit „religiösen Gründen“ will sich Cambridge nicht anlegen. Burka ist darum bei allen Gelegenheiten salonfähig.

(Spürnase: Jo)

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. Nö?
    Das Foto ist doch eine Montage, oder?
    Abgesehen der esthetischen Vergewaltigung der Abschlußfeier, woher wollen die denn wissen, wem sie das Diplom geben?
    Oder ist es bei dem speziellen Kundenkreis inzwischen egal, wer den gekauften Titel empfängt?

  2. Erinnert mich sofort an die Sache mit dem Jedi, dem der Zutritt zum laden verweigert wurde, wegen seiner Jedi-Kluft. War ja einer der Schmunzler auf PI, vor etwa 1,5 Monaten. Da sollten dann mal Studenten in entsprechenden Jedi-Roben antanzen, ganz ihrer religiösen Überzeugung folgend. Oder haben gibt für Leute die der Religion des fliegenden Spaghettimonsters huldigen auch ein spezielle, möglichst seltsame Bekleidung?
    Also einfach auf die Religon berufen und im unmöglichstem Kleide erscheinen. So wie da geprüft wird, ob die angeblich religiös vorgeschriebene Bekleidung auch tatsächlich von der Religion gefordert wird, kann man ja mit fast allem auftauchen. Oder wo steht nochmals explizit im Koran die Burka, am besten mit Bild des zu tragenden Kleidungsstücks?

  3. Arrghh!!!! Diese verratene und verkaufte Affeninsel hat doch mittlerweile ihren eigenen Untergang verdient. Anders kann man’s doch nicht mehr sagen.
    Leider müssen Menschen mit ehrlichen, patriotischen Absichten und Menschenrechtler sehr darunter leiden, und das tut mir natürlich auch wieder leid!

  4. So ein Schwachsinn. Wie soll denn geprüft werden, we da Diplome macht, Klausuren schreibt? Wird das immer per Daumenabdruck überprüft. Und selbst dann: Wie ließe sich verhindern, daß ich einen finanziere, der auf meinen Namen dann ein kompettes Studium absoviert und ich dann mich mit dem Abschluß brüste. Wir braucen ein generelles Vermummungsverbot – auch außerhalb von Demos.

  5. Da soll doch einer behaupten die Muslime seien ungebildet.Dieser Beitrag konterkariert indirekt das Pi-Weltbild vom ungebildeten Muslim.

    Wir sind halt intelligenter, schlauer und gebildeter als ihr glaubt 😀

  6. Sagt mal, was is eigentlich aus dem Versuch geworden, in GB die Sharia einzuführen ?

    Die Demo wurde verboten soweit ich weiss… aber angeblich sind trotzdem viele marschiert. Seltsamerweise hört man garnichts darüber. Absolut nichts.

    Weiß da jemand was ?

  7. Wer sagt denn, dass es nicht einzelne gibt, die trotzdem studieren ?!

    Mit mir hat auch ein Araber studiert. Mit dem kleinen Unterschied, dass er für den gleichen Abschluss 3 Jahre ( 6 Semester ) mehr benötigt hat.

    Natürlich gibt es überall intelligente Leute. Aber Intelligenz / Wissen durch Schule und ISLAM sind 2 Dinge, die sich beissen 🙂

    Wie dem Beitrag auch zu entnehmen ist, handelt es sich nicht um eine Uni im Jemen oder in Saudi Arabien etc.

  8. Die berühmte britische Cambridge Universität erlaubt muslimischen

    ,

    Die Menschen sollten sich verweigern, solcherart vermummte Muslime als Menschen anzuerkennen! Unter einem Tuch kann sich alles verstecken: Ein Mörder, ein Skorpion, der Teufel…

  9. #8 Faust84 Mit mir hat auch ein Araber studiert. Mit dem kleinen Unterschied, dass er für den gleichen Abschluss 3 Jahre ( 6 Semester ) mehr benötigt hat. (02. Nov 2009 12:20)

    Gut für dein Ego, aber den *Georg W. Bush* hättest du nicht so einfach abgehängt 🙂
    Ich spresch guut Dutsch und haben grosen IQ 😀

  10. Bei Doktorarbeiten gibt es doch auch schon so genannte Ghostwriters. Wieso soll es dann nicht auch für Stundenten so genannte Ghostsudents, die unterm Burka die Semester absitzen und die Prüfungen machen. Das wäre doch wahre Gleichberechtigungen. Auch wäre unter den Burka Platz für ganze Lexikas wo man während den Prüfungen ungeniert die Prüfungsfragen nachschlagen kann.

  11. Erbärmliche Feiglinge. Man hat Angst vor Diffamierung und Gewalt.

    Der Aufzug ist eine Demonstration einer Hass-Ideologie, die mit allen Grundwerten des Abendlandes unvereinbar ist wie Feuer und Wasser.

    Mein Vorschlag zur Güte: das Tragen einer Burka-Vermummung ausserhalb des eigenen Hauses wird als Zeigen verfassungswidriger Symbole bestraft, im Wiederholungsfall droht die Ausweisung.

  12. Also mit mir hat damals eine Irakerin studiert, die absolute Antimoslemin war und den ganzen Quatsch als das abgetan hat, was es ist: nämlich ein Relikt aus dem Mittelalter, als Religionen vielleicht noch ihre Daseinsberechtigung hatten.
    Sie hat dann einen Deutschen Mann geheiratet, der dann zum Islam übertreten mußte.
    Denn sonst hätte er nie seine Schwiegereltern im Irak besuchen können, der Arme wäre nämlich gesteinigt worden.

  13. #15 Islamkritiker (02. Nov 2009 12:45)

    Wieso soll es dann nicht auch für Stundenten so genannte Ghostsudents, die unterm Burka die Semester absitzen und die Prüfungen machen.

    Sag ich ja. Deswegen gibt es ja für uns ein Vermummungsverbot.
    Und da die Pappenheimer in den seltensten Fällen durch Leistung auffallen, dürfte die religöse Begründung des Versteckspiels auf der Hand liegen.

    OT: Der Buschfunk meldet:
    2 Schweinegrippe-Erkrankungen in Dresdner Schule. Schüler müssen weiterhin zum Unterricht. Presse schweigt derzeit.

  14. ruth genner glänzte in fernsehdiskussionen
    (arena) immer durch besondere toleranz gegenüber andersdenkenden (EINE DER STÄNDIG
    HÖHNISCH LACHENDEN GRÜNEN, auf meinungen der
    „ungebildeten rechten“)

    dass genner jetzt von den jungen, scheinbar
    realistischeren generation ein/überholt wird,
    kann sie sicher aüsserst schlecht wegstecken.

    ich persönlich gönne ihr diesen effekt sehr,
    denn sie hat ihn redlich verdient.

    und übrigens:
    >b>DER FASCHISLAM BERUHT AUF EINER UNTERDRÜCKUNGS UND MORD ANLEITUNG

  15. warum ist das so schlimm wen die mit burka studirt ist doch ihre sache ich ken studenten die kommen fast nackt in die uni das ist halt das andere extreme

  16. Cambridge Certificate of Proficiency, sowas hab´ich mal im Schweiß meines Angesichts erworben.

    Mit einer Burka-Uni habe ich nichts zu schaffen. Ich gebe das Certificate zurück.

    http://www.cam.ac.uk

  17. warum ist das so schlimm wen die mit burka studirt ist doch ihre sache ich ken studenten

    Abgesehen davon, dass sich der Schreiber damit selbst entlarvt hat: es ist eben nicht „ihre Sache“ (wenn sich überhaupt eine „Sie“ unter dem Sack verbirgt, wer weiss?) – sondern es gibt in jedem Land und Kulturkreis gewisse Regeln, Verbote und Tabus.

    Im westlichen Kulturkreis gilt es als in höchstem Maße anstößig, seiner Frau einen schwarzen Sack über den Kopf zu ziehen und das ganze dann als „Religion“ zu verkaufen.

    Es ist, was einem schon der gesunde Menschenverstand und die Reaktion unverbildeter Personen (z.B. Kindern) sagt: ein bewusster Affront gegen die Sitten des Gastlandes und damit ein klarer Bruch des Gastrechtes, das zur Bestrafung und im Wiederholungsfall sofort und ohne weiteres Aufhebends zur Abschiebung führen muss.

  18. Verwirrend an dieser Geschichte ist, dass es Verschleierte bis zum Abschluß in Cambridge schaffen, was sicher kein Zuckerlecken ist. Religion scheint nix mit Intelligenz zu tun zu haben. Anders kann ich mir das nicht erklären.

  19. #10 Georg W. Bush (02. Nov 2009 12:30):

    Gut für dein Ego, aber den *Georg W. Bush* hättest du nicht so einfach abgehängt
    Ich spresch guut Dutsch und haben grosen IQ

    Na, dann hast Du sicher auch schonmal den Satz vom blinden Huhn und dem gefundenen Korn gehört.

    Oder den anderen Spruch vom Eigenlob, das stinkt (aber ein strenger Geruch soll ja Musels bekanntlich nicht sonderlich stören….)

  20. Da geht mir ja schon wieder das Messer im Sack auf. Möge diese Sumpfinsel endlich im Atlantik versinken!

  21. Ist das nicht ein Widerspruch in sich, zu einer öffentlichen Auszeichnung vermummt zu erscheinen, so das einen niemand erkennen kann.

    Die spinnen die Moslems!

  22. #6 Georg W. Bush (02. Nov 2009 12:17)

    Da soll doch einer behaupten die Muslime seien ungebildet.Dieser Beitrag konterkariert indirekt das Pi-Weltbild vom ungebildeten Muslim.

    Wir sind halt intelligenter, schlauer und gebildeter als ihr glaubt 😀

    ———————-

    Auswendiglernen hat nichts Mit Intelligenz zu tun, da habt ihr Koranrezitierer einfach nur mehr Übung. 😆

    Das Gelernte später auch umzusetzen und weiterzuentwickeln, da ist die Intelligenz gefragt.
    Wieviele Nobelpreisträger strecken den Hintern beim Beten nach Mekka?
    Einer? Oder doch zwei?

  23. Das Ganze wird echt immer bescheuerter! Was kommt als Nächstes?

    Was werden wir noch alles im Namen der „Toleranz“ erlauben, dulden und bewilligen?

    Kommt jetzt als nächstes die Sharia mit Strafrecht in GB – im Zivilrecht gibt es diese ja bereits.

  24. #18 Sauerland Patriot (02. Nov 2009 13:13)

    Also mit mir hat damals eine Irakerin studiert, die absolute Antimoslemin war und den ganzen Quatsch als das abgetan hat, was es ist: nämlich ein Relikt aus dem Mittelalter, als Religionen vielleicht noch ihre Daseinsberechtigung hatten.
    Sie hat dann einen Deutschen Mann geheiratet, der dann zum Islam übertreten mußte.
    Denn sonst hätte er nie seine Schwiegereltern im Irak besuchen können, der Arme wäre nämlich gesteinigt worden.
    —————————————
    Na ja klar!
    Wieder ein schlagender Beweis dafür, dass die Musel-Mädels kritikfähiger, aufgeschlossener und intelligenter sind, als ihre testesterongeschwängerten Musel-Hengste, die nur eines im Kopf haben (mag abgedroschen klingen, aber in diesem Fall ist das de facto so!)!

  25. #29 Houseist (02. Nov 2009 17:02)

    Da geht mir ja schon wieder das Messer im Sack auf. Möge diese Sumpfinsel endlich im Atlantik versinken!
    ——————————–
    Bloß nicht im Atlantik versinken!!!
    Dann müssten wir auf den köstlich angelsächsischen Humor von z.B. Prinz Philip verzichten!

    Der würde eine Burka-Trägerin womöglich fragen, ob ihre Kondom-Kutte von Christo entworfen wurde! 🙂

  26. @#37 Jannik
    Wenn man bei anderen Blogs etwas findet, braucht es keine Quellenangaben mehr. Hat sich so eingebürgert in letzter Zeit. Schon interssanter,
    allein in den letzten 6 Wochen haben wir zwanzigmal festgestellt, daß rein „Zufällig “ das gleiche Thema später auf PI erscheint.
    Aber auf Google lässt sich das leicht überprüfen, wer die erste deutsche Sprachversions ins WWW gestellt hat.Man wartet halt ein bisschen ab, bis ein deutsches Linkes Blatt seine „Version “ ins Netzt stellt, was wir sehr oft bei Beiträgen aus Italienischen Medien feststellen mussten
    Aber wir werden daraus in nächster Zeit die nötigen Konsequentzen draus ziehen. Veräppeln können wir uns selbst 🙂

  27. der ruf von cambridge ist im niedergang.
    fuer ziegenhueterdiplome braucht man nun mal keine eliteuniversitaeten.

Comments are closed.