HalalHariboGoldbaerenEs gibt sie, die Gummibärchen halal. Diese sind dann mit einem Aufkleber und einer Aufschrift versehen (Foto). Der in Hamburg lebende Ibrahim S. hat aber die mit Schweinegelatine in seinem Küchenschrank gefunden, die sein 3-jähriger Sohn nicht essen darf. Dafür wurde seine Frau prompt an den Haaren zu Boden gezogen und brutal zusammengetreten.

Das Hamburger Abendblatt berichtet:

Hamburgerin wegen falscher Gummibärchen verprügelt
Hamburg. Als er die Tüte Haribo im Küchenschrank sah, soll Ibrahim S. ausgeflippt sein. Laut Staatsanwaltschaft riss der 25-Jährige seine Ex-Frau an den Haaren zu Boden, trat ihr in den Rücken und drohte: „Ich töte dich.“ Mutmaßlicher Grund: Die Gummibärchen für ihren Sohn (3) enthielten Schweinegelatine. Deren Verzehr lehne er als strenggläubiger Moslem jedoch aus religiösen Gründen ab.

Es soll nur einer von fünf Übergriffen auf seine damalige Ehefrau sein, für die sich Ibrahim S. seit vor dem Amtsgericht Wandsbek verantworten muss. Laut Anklage hielt er Alev S. (21) mal ein Küchenmesser an den Hals, dann schlug er sie oder kontrollierte aus Eifersucht ihr Handy. Anfang Februar soll er mit der flachen Hand so heftig zugeschlagen haben, dass ihr Trommelfell riss. Alev S. büßte fast 20 Prozent der Hörfähigkeit auf dem Ohr ein.

Kommt in vielen deutschen Familien auch täglich vor…

(Herzlichen Dank allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

146 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich findet man Alev S. eines Tages NICHT
    auf http://www.ehrenmord.de , bei so einem Ehemann.

    Von der Firma KNORR, gibt es jetzt die Hackfleischpfanne Ali Baba. Vielleicht sollte man Herrn Ibrahim S. mal gratis eine zuschicken,
    zur Versöhnung wegen der Gummibärchen. 🙂 🙂
    🙂

  2. So jetzt fehlen nur noch die Gutmenschen die erzählen „das hat überhaupt nichts mit dem Islam zu tun“
    Dann müßten eigendlich alle gläubigen Muslime aufschreien und ihnen ins Wort fallen mit der Rechtfertigung (für die Tat)das ja für die Gelatine Schwein verwendet wurde! und der Züchtigungserlaubnis im Koran!!!
    Es wäre ein Traum : Aber ich könnte mir vorstellen das das eine interessannte Diskussion geben würde!

    Das Wortprotokoll der 2. Kölner Ratssitzung liegt vor ! Es war die Haushaltsplansitzung! Interessannt wahrscheinlich vor allem für die Kölner mehr…

    Rat Köln 02.S. 20091116 Haushaltsplansitzung

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  3. Da muss man schon Verständnis haben. Schließlich kommt Klein-Ibrahim jetzt in die Hölle – so Allah will.

    Und die Ehefrau muss sowas doch wissen. Wirklich, wir brauchen mehr Aufklärung über den Islam, besonders bei türkischen Frauen. Kann doch nicht angehen, dass sie für den ehrbaren Moslem-Sohn dieses unreine Zeugs der Ungläubigen kauft.

  4. Das der vor lauter Arbeit noch dazu kommt,
    seine Frau zu verprügeln.
    Man ist der Türke im Stress. Immer diese
    Frauen aus dem Heimatland, die nicht lesen
    können.
    Mit einer folgsamen Frau aus Deutschland
    wäre das nicht passiert. Aufruf an alle die
    konvertieren wollen.

  5. Der Mann hat Prinzipien.
    Soll einer sagen die Musels wären nicht korrekt.

    Man stelle sich vor, er hätte einen Mann im Kleiderschrank gefunden?

  6. Eigentlich müsste auch auf jedem Produkt in fetter Schrift auf rotem Hintergrund, natürlich auf Türkisch „Nicht Halal!!! Dhimmi-Food“ stehen. Vielleicht würde unseren Kulurbereicherern das Einkaufen dann leichter fallen.

  7. Irgendwann werde ich verstehen, was an Schweinen so furchtbar ist. Irgendwann sicher. Ich muss nur intelligenter werden. Ich werde es herausfinden.

  8. Ich weiß gar nicht was ihr wollt.
    Laut Sharia hat er sich nichts zuschulden kommen lassen.
    Das ist alles Islamkonform, also klarer Fall von Verbotsirrtum.
    Freispruch.

  9. Wer hätte das gedacht ? Demnächst wird aber wohl das führen von Gummibärchen in der Öffentlichkeit verboten da diese scheinbar als eine wirksame Waffe gegen Moslems eingesetzt werden können !

  10. Genau – „haram“-Aufkleber auf allen anderen Speisen hätten dieses schreckliche Versehen verhindert! WIR SIND SCHULD!

  11. Zuschlagen mit der flachen Hand entspricht dem Koran
    Sure 4:34

    Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Allah ist Erhaben und Groß.

    Quelle: Zentralrat der Muslime
    http://islam.de/13827.php?sura=4

    Die Klageerhebung ist islamophober Rassismus, der sich gegen die Religionsfreiheit wendet. Wo bleibt der Aufschrei der Häkelmützenmännchen?

  12. Wird der Brutalo jetzt ausgewiesen? Verliert er seinen Job oder bekommt er eh schon Sozialhilfe auf Steuerzahlerkosten?

  13. @STolze Kartoffel

    Auf einem Schmerzensgeld von rund 2500 Euro besteht sie aber – was wiederum Ibrahim S. in Zorn bringt. „Immer will sie Geld, sie nutzt mich aus“, sagt der„Hartz IV“-Empfänger . „Ich gebe es ihr. Sie ist so undankbar.“

    Immer diese Klischees, die wahr werden…

  14. Zur Gewalt der Türken (Moslems) gegenüber ihre Frauen:

    In einem Artikel der Sueddeutschen vom 12.06.2009 heißt es:

    „Mehreren Untersuchungen zufolge werden 40 Prozent der türkischen Frauen Opfer häuslicher Gewalt, nur wenige gehen zur Polizei.“

    In der Zeitschrift Politische Studien 401 der Hanns Seidel Stiftung heißt es:

    „Nach einer wissenschaftlichen Untersuchung des Psychologen Erdinc Öztürk vom gerichtsmedizinischen Institut in Istanbul schlagen 90% der türkischen Ehemänner ihre Frauen mehr oder minder regelmäßig. Zugeschlagen wird mit Hand, Faust oder Gegenständen. Dabei gibt es wenig Unterschiede zwischen den Schichten. Geschlagen wird überall, sowohl im illegalen (slumartigen) Gecekondu-Viertel als auch in der Villa mit Blick auf den Bosporus. Wohlhabende Akademiker neigen zudem eher dazu, bis ins hohe Alter ihre Frauen zu schlagen. Im Allgemeinen wird in den ersten drei Ehejahren am häufigsten zugeschlagen: zu 90% in Elendsvierteln, zu 78,6% in bürgerlichen und besseren Haushalten. Nach den Gründen für ihr Verhalten befragt, sagten die meisten, dass sie die Kontrolle verloren hätten, andere gaben unverhohlen zu, dass sie das Recht dazu hätten.“

    Dieses Recht gibt ihnen der Koran. In Sure 4,34 heißt es:

    „Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß.“

  15. Es ist mittlerweile Pflicht, auf Zigaretten- Packungen Abbildungen von Raucherbeinen, Raucherlungen und was auch immer, zu zeigen.
    Jetzt scheint es notwendig geworden zu sein, auch auf Gummibärchentüten zu warnen. Nur hier müssen dann abgeschnittene Menschenköpfe gezeigt werden. Gesteinigte Frauen und abgeschlagene Hände.
    Dient alles der Integration unserer geliebten importierten Naz…, äh Muslime.

  16. Diese Meldung ist ja wohl unterstes Product Placement.
    Jetzt weiß der interessierte Leser, es
    gibt solche Gummibärchen und es ist gefährlich – auch aus Versehen – die falschen an bestimmte Leute auszugeben.
    Üble Meldung. Ganz übel.

  17. Ist schon Übel wenn man wegen einer solchen Lapopalie gleich so austicksen muss. Sobald eine „Religion“ einem etwas vorschreibt, dass gegen den gesunden Menschenverstand geht, müssten einem eigentlich die Lichter aufgehen. Leider ist das nicht bei jedem der Fall.

  18. Halal-Gummibärchen?

    Das war’s! Haribo werde ab jetzt boykottieren.

    Firmen wie Hariob leisten mit ihrer Anbiederung gegenüber Moslems der Islamisierung Europas Vorschub. Solche Firmen hätten in der Vergangenheit wohl auch bedenkenlos mit NAZIS zusammengearbeit.

  19. Sorry, aber man sollte schon die religiösen Gefühle dieses sonst bestimmt toleranten und friedlichen Mannes achten.

  20. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen. Sie sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer, CDU, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung)

  21. Gottschalk macht doch Werbung für Gummibärchen. Vielleicht kriegt er noch von einem durchgeknallten Moslem eine Todesdrohung.

  22. Schon wieder so ein bedauerlicher Einzelfall und wenn der auf dem Kopf rasiert wäre, würde sogar die Statistik mit rechtsextremen Übergriffen bedient !

  23. Nach den Gründen für ihr Verhalten befragt, sagten die meisten, dass sie die Kontrolle verloren hätten, andere gaben unverhohlen zu, dass sie das Recht dazu hätten.“
    ————————————–
    Ein wahrhaft zentrierter Mensch, der sich bewußt ist, dass er in einer Welt ständig zunehmender Möglichkeiten lebt und handelt, wird keine Notwendigkeit verspüren, andere -zumal nicht seine Ehefrau- zu eigennützigen Zwecken zu missbrauchen, auszubeuten oder zu quälen, da ihm eine praktisch unbegrenzte Zahl nichtausbeutender Optionen zu Verfügung stehen, unter denen er wählen kann!

    Und wenn ich lese, dass auch muslimische Akademiker und Intellektuelle ihre Frauen und Partnerinnen züchtigen, frage ich mich, warum sie die vielen anderen Handlungsoptionen nicht erkennen – und sich stets mit primitiver Gewalt artikulieren?!

  24. #36 danton (26. Nov 2009 19:06)

    Und wenn ich lese, dass auch muslimische Akademiker und Intellektuelle ihre Frauen und Partnerinnen züchtigen, frage ich mich, warum sie die vielen anderen Handlungsoptionen nicht erkennen – und sich stets mit primitiver Gewalt artikulieren?!

    Offensichtlich ist Akademiker doch nicht gleich Akademiker. Sonst hätten die Kleinasiaten auch einmal einen (richtigen) Nobelpreisträger hervorgebracht.

    Wahrscheinlich bekommt man in der Türkei das Diplom schon, wenn man aufrecht über die Straße gehen kann. Und wenn man dabei noch „Allah ist der Größte“ brabbeln kann, gibt es den Doktor noch dazu.

  25. Schuld daran ist nur die Firma Haribo, da der Aufkleber zu klein !!!
    Ich würde HARIBO verklagen: bringt sicher etwas ein !! 😉

  26. Ach diese Leute mit ihrer Herzlichkeit und ihrem südländischen Temperament … was für eine Bereicherung für uns alle !

    Wetten, daß er jetzt HARIBO verklagt, denn die sind ja eigentlich schuld an de rganzen Geschichte, mit ihrer dreckigen „Schweinegelatine“ …

  27. #27
    Ach was, wirklich?
    Mit solchen Argumenten kannst du dich auch bei Juden sehr schnell unbeliebt machen 😉

    Davon abgesehen hast Du natürlich recht.

  28. Die arme Frau!!
    das problem ist, der man kann jetzt wieder heireten und er nimmt eine noch jungere Frau.

    Aber für seine EX wird es bestimmt sehr schwierig sein, sie ist ja nicht mehr Jungfrau. Es sei denn ihre Eltern arangieren für sie eine Ehe mit einem 50 oder 60 jährigen.

  29. Wenn wir fortan nur noch „Halal“-Produkte verkaufen würden, dann müsste diese Frau nicht leiden.

  30. Der Islam leidet an einem kollektiven und kohärenten Gewaltproblem, das offensichtlich durch nichts ins Gegenteil verkehrt werden kann!

  31. #22 Andie Laterne
    Halal-Gummibärchen? Das war’s! Haribo werde ab jetzt boykottieren.

    #28 2001x
    Firmen wie Haribo leisten mit ihrer Anbiederung gegenüber Moslems der Islamisierung Europas Vorschub. Solche Firmen hätten in der Vergangenheit wohl auch bedenkenlos mit NAZIS zusammen gearbeitet.
    ==============================================
    Umsatz und Zuwachs um jeden Preis !!!
    Dafür verraten wir sogar das eigene Volk!!

  32. #14 weizenbier

    Schweinefleisch lässt sich nicht so einfach in der Wüstensonne trocknen. Deshalb musste den ungebildeten Leuten zu ihrem Schutze vor Salmonellen dieses verboten werden. Und damit das Verbot wirkt, wurde es religiös verpackt.
    Dass es inzwischen Kühlschränke gibt, nützt nichts, weil diese offenbar in den Muselländern noch nicht so weit verbreitet sind.

    Ist Thomas-Haribo-Gottschalk ein Anti-Islamist?

  33. OT

    Morgen findet das wundervolle, unvergleichlich erregende, hunger auf mehr machende, blutlüsternde, will ich auch bei Menschen versuchen (SCHLACHT(sieab)fest) statt….

  34. #25 Der-Perser (26. Nov 2009 18:35)
    „Der Typ gehört in die Psychiatrie“

    200 auf die Fußsohlen.

  35. Ich weiss, ihr schnallt es zwar nicht, aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Ja, Schweinegelantine ist schlimm, wenn man Muslime ist und sich halal ernährt. Das Schlagen der Frau hat allerdings nichts damit zu tun, das der Mann Muslime ist. Aber das ist euch ja egal.

  36. is doch voellig klar, dass der alte vor herzlichkeit und lebensfreude sprueht, wenn das kind un-halale gummibaerchen futtert.
    man darf gespannt sein, was passiert, wenn einer aus dieser schrecklich netten familie schweinegrippe bekommt.

  37. Diese und andere kulturellen Eigenheiten unserer
    liebreizenden Mitbürger aus dem Südland müssen
    wir selbstverständlich akzeptieren und aushalten
    denn schließlich sind wir eine tolerante und
    ganz tolle und hippe multikulturelle Gesellschaft. Mehr Geld gegen den Kampf gegen
    Rechts und alles wird gut.

  38. DanielW:

    Wo lebst denn du??

    Eine Umfrage unter den türk. Frauen in der Region um Nürnberg hat ergeben, dass 80% von ihren Männern geschlagen werden, großteils regelmäßig….

    Und das hat mit NazIslam nichts zu tun? Klar doch 80%iger Einzelfall….

    Kann ja sein, dass du dein Frau regelmäßig verdachtelst, aber nicht 80% der dt. Männer…

    Selbst die Muslimas sagten auf Schildern bei der Demo in Dresden: wer seine Frau schlägt ist ein feiger Hund!!!!!!!!!!!

  39. #53 DanielW

    Doch, hat es. Sie sind ja so bescheuert, weil sie sich nicht ausgewogen ernähren. 🙂

  40. #21 abili
    Wenn schon die Süddeutsche als Qualitätsmedium™ von 40% spricht, muss man deren Gutmenschenabschlag berücksichtigen: Daher tippe ich mal vorsichtig auf 80% der Muselmanen, die ihre Frauen vertrimmen!
    Aber das hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun…

  41. #52 DanielW (26. Nov 2009 19:46)

    Ich weiss, ihr schnallt es zwar nicht, aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Ja, Schweinegelantine ist schlimm, wenn man Muslime ist und sich halal ernährt. Das Schlagen der Frau hat allerdings nichts damit zu tun, das der Mann Muslime ist. Aber das ist euch ja egal.

    Ein Glück hast du den vollen Durchblick, weil alle anderen so doof sind.
    Wer kennt es nicht von zu Hause? Wenn die Halalgummibärchen „allah“ sind, dann wird die Frau verprügelt. Das macht doch jeder.
    Eine Ideologische Querverbindung zur fanatischen „Religion: Islam“ erkennen zu wollen, in der Gewaltwerte legitimiert und Frauen nur die Hälfte wert sind, ist natürlich völlig an den Haaren von Aishe herbei gezogen. Nicht wahr Mustafa? Meld dich doch beim nächsten Mal mit deinem Echtnamen an. Taqyyia langweilt auf Dauer.

  42. Ja, der Mann hat sich strikt an den Koran gehalten. Da sind wir mal gespannt auf welchen verständnisvollen Richter er trifft. Wenn die Tat überhaupt verfolgt wird.

  43. @hundertsechzigmilliarden:

    Bitte lasse mir mal den Link auf die Umfragen zukommen.

    Du schreibst „Türkische Frauen“ und nicht Muslima!?

    @abili

    Bitte lasse mir auch einmal den Link zukommen.

  44. Hartz IV reicht nicht ist zu niedrig?????

    Kann nicht sein, wenn sich jemand davon noch Schweine-Gummibärchen leisten kann!!

  45. war vor einiger Zeit ein Artikel in den Nürnberger-Nachrichten, einem eher links gestrickten Blättchen… und das sagt was aus!

    Deckt sich ja auch mit den Umfragen in der Türkei oder meint ihr, die haben sich nach der Auswanderung plötzlich geändert?????

  46. Kann ein Mohammedaner eigentlich noch zu seinen 72 Jungfrauen kommen, wenn er von der Schweinegrippe dahingerafft wurde?

  47. @DanielW Womit hat es denn dann zu tun. Klär uns doch mal auf. Außerdem darfst du dann auch mal erklären warum man sich halal ernähren muss. Nur zur Info, den Unsinn das kein Blut im Fleisch sein darf stammt aus einer Zeit ohne Kühlschrank. Aus einer Zeit wo Fleisch schnell verdorben ist (Da war das noch sinnvoll). Wenn man als Gläubiger den technischen Fortschritt nicht nutzt kann das wohl kaum als Ausrede für Tierquälerei herhalten!

  48. #38 plondfair

    Wahrscheinlich bekommt man in der Türkei das Diplom schon, wenn man aufrecht über die Straße gehen kann.

    Diese Einschätzung der Wissenschaftler aus dem islamischen ‚Kultur’kreis kann man eigentlich verallgemeinern, wenn man mal von der Wissenschaft des perfiden Tötens absieht. In diesem Bereich hätten sie den Nobelpreis quasi abonniert.
    Allerdings sitzen wir Deutsche auch im Glashaus: Wenn unsere Bundesphysikerin völlig unkritisch der Klimahysterie hinterherläuft oder wie geschehen, dass ein ehemaliger gewalttätiger Linkextremist ohne Schul- und Berufsabschluss mehrere Ministerposten bekleidete und nun als Prof. h.c durch die Welt tingelt…
    /ironie off

  49. @Free: Das ist der Glaube der Menschen. Warum gibt es Juden, die an bestimmten Tagen keine elektrischen Geräte verwenden dürfen. Warum ernähren sich Juden koscher?

    Was hast Du dagegen? Und warum?

  50. Warum nicht in einemjüdischen Laden einkaufen.
    Dort habe ich auch schon koschere Haribos gesehen.

    Spielt ja keine Rolle, wer sie verkauft 😀

  51. #53 DanielW (26. Nov 2009 19:46)

    Ich weiss, ihr schnallt es zwar nicht, aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Ja, Schweinegelantine ist schlimm, wenn man Muslime ist und sich halal ernährt. Das Schlagen der Frau hat allerdings nichts damit zu tun, das der Mann Muslime ist. Aber das ist euch ja egal.
    ———————————————
    Genau, ist uns egal!
    Geht uns sozusagen an der Antipode unseres Rückgrats vorbei.
    Der Unterschied ist tatsächlich marginal – man kann ihn in dieser Diskussion zumindest vernachlässigen. Das haben Sie richtig erkannt! 🙂

  52. Leidet dieses Moslem-Monster nun eigentlich an Schweinephobie oder Ehefrauenallergie ggf. auch an beidem?

    Wie auch immer: Dieser Fall zeigt wieder einmal klar, daß die Schweinephobie unserer muslimischen Siedler nicht weiter unterstützt werden sollte. Jede Hetze gegen tierische Nahrung vom Schwein sollte unter Strafe gestellt werden. Heute schleifen sie noch ihre Ehefrauen an den Haaren herum und morgen machen sie schon Jagd auf unsere Metzger oder brennen Curry-Wurstbuden ab.

    Wehret den Anfängen! Der Glaube Islam züchtet lauter Irre!!

  53. #71 DanielW (26. Nov 2009 20:16)
    Wurden die alle wegen Halalgummibärchen geschlagen?

    Und wieviel Prozent davon gehen auf das muslimische Konto, in der Gewalt ausdrücklich gefördert wird. In allen anderen Kulturkreisen (Europas)werden Gewalttäter geächtet. Im Islam ist es bei bestimmten Anliegen eine Auszeichnung der Familienehre und in überwiegend vorkommenden muslimischen Jugendgangs sowieso!

  54. @DanielW ??? Oben erklärst du das hat mit der Religion nichts zu tun und unten sagst du es hat mit dem Glauben zu tun. Ja, was denn nun???
    Also das essen ist Glaubenssache und das Schlagen der Ehefrau wgen des falschen essens ist dann was? Egal, hat jedenfalls nichts mit der Religion zu tun. Nee, is klar.
    Das Juden aus Glaubensgründen Tiere Quälen steht auf der gleichen Stufe. Wenn man die moderne ablehnt sollte man sich ein Land suchen in dem man das ausleben kann. Ach nein, da gibt es ja keine annehmlichkeiten, deshalb flüchtet man in die Zivilisation um dann im letzten Jahrhundert zu leben. Toll!

  55. #70 DanielW (26. Nov 2009 20:15)
    @Free: Das ist der Glaube der Menschen. Warum gibt es Juden, die an bestimmten Tagen keine elektrischen Geräte verwenden dürfen. Warum ernähren sich Juden koscher?

    Was hast Du dagegen? Und warum?
    .
    .
    .
    warum fragst du nicht, „was hast du eigentlich dagegen, daß er seine frau prügelt,
    und warum“?

  56. @Dum spiro spero
    Weil er das selber macht und gut heißt. Macht er aber nicht wegen der Religion sondern weil das sein Glaube ist. Muhahahaha

  57. Alles nur eine todttraurige Angelegenheit,arme Frau und vor allem armes Kind.Wären es nicht Gummibärchen wäre es eine Fliege an der Wand,Justitia wird sich wohl ihre Augenbinde ein wenig tiefer ins Gesicht ziehen,ziehen lassen.

  58. @#75 Erinnert sei hier an die Berliner Kriminalstatistik, u.a. Neukölln. Der Bezirksbürgermeister hat es in einem Interview zum besten gegeben. 90 Prozent der Intensivstraftäter sind Türken und Araber und 80 Prozent der Opfer sind Deutsche. Wohlgemerkt in einem Bezirk wo mehr als die Hälfte (Nordneukölln) Migranten sind und in 10 Jahren mehr als zweidrittel der Bevölkerung des Bezirks Migranten sind.
    Also entweder sind diese Zuwanderer Gewalttätig und geistig Behindert oder es ist die Religion. Das darf sich der Leser aussuchen. Die Wahl ist also Pest oder Cholera.

  59. Hört doch auf mit euren „humorvollen“ Kommentaren.

    Nichts ist witzig, was den Islam betrift.

    Mir kommt es immer öfter so vor, als gbe es Bloggs, nur um uns die Energie zu nehmen.
    Wer gepostet hat, legt sich als Held ins Bett.

  60. So ist er, der typische Moslem:
    Dumm, aggressiv, faul und bösartig, wenn ich was vergessen habe, ergänzt mich gerne!

  61. Jetzt überreibt mal nicht alle,so sinnlose kommentare…
    Alev s. ist eine sehr enge und vertraute freundin von mir und was der Ibrahim gemacht hat war natürlich nicht akzeptabel.Für seine agressionen war er schon sehr lange bekannt.
    Und er ist kein TÜRKE sondern ein KURDE
    und dies ist nicht das gleiche.
    also nimmt euch bisschen zurück und macht nicht so welche rassistischen kommentare

  62. #83 Haar (26. Nov 2009 20:42)

    Hört doch auf mit euren “humorvollen” Kommentaren.

    Nichts ist witzig, was den Islam betrift.

    Aber es betrifft doch nie den Islam. Denn wir haben ja gelernt:

    1. Das gibt es in anderen Religionen auch
    2. Das hat doch nichts mit dem Islam zu tun
    3. Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun

    Gruß

    R870

  63. Der erste gute Vorsatz fürs nächste Jahr ist also kein Haribo mehr zu kaufen.
    Dies werde ich bestimmt schaffen, außerdem werde ich mit dem Beginn der Umsetzung nicht bis zum 1. Januar warten.

  64. Wer von Euch in Berlin wohnt, der kann ja mal in der Passauerstraße 4 , im “ Plätzle “ nach kosheren Haribos schaun. Die sind echt lecker, schmecken irgendwie anders als die Normalen.
    Außerdem ist kosher gesund

  65. Was soll die Aufregung…ein ganz normales Alltagsgeschehen, wie es in Millionen Muselmanen-Familien tagtäglich vorkommt… ist doch nicht der Rede wert…

  66. Da gibt’s doch diesen gehäkelten Wandschmuckspruch, der in keinem Mohamedanerhaushalt fehlen darf:

    „Wenn Du nach kommst, schlage Deine Frau. Auch wenn Du nicht weißt, warum. Sie wird es schon wissen!“

    Aber was haben Gummibärchen eigentlich im Kühlschrank verloren?

  67. #85 Sawda (26. Nov 2009 20:59)
    Unter neuem Namen angemeldet? Macht Taqyyia auch nicht besser.

    Und er ist kein TÜRKE sondern ein KURDE
    und dies ist nicht das gleiche.

    Nette aufgelegte Schablone trifft leider diesmal voll daneben;
    a) weil hier keine naiven dämlichen Gutmenschen sind
    b) weil von der Nationalität des Täters im Artikel gar nichts steht
    c) typische Schuldzuweisung von türkischen Bozkurtnazis alles den Kurden immer in die Schuhe zu kippen
    d) SISCHER UND GANZ SICHER DOCH, bist du ganz bestimmt Ibrahims Sexbombenaffäre, also die Freundin seiner Freundin von der Freundin
    e) du benutzt den Begriff „Rassismus“ inflationär-so unglaubwürdig, wie du deine Muselnazischlüpfer wechselst

    Aber immerhin hat „das EselIn“ erkannt, daß Türken keine Kurden sind. Ein großes Hip,Hip-Hurra für soviel Intelligenz!

    also nimmt euch bisschen zurück und macht nicht so welche rassistischen kommentare

    Und deine dumme abgewetzte Nazikeule solltest als NaziRassistIn dir selbst als „allaherstes“ über deinen aufgeweichten Eselkopf ziehen!

  68. Da gibt’s doch diesen gehäkelten Wandschmuckspruch, der in keinem Mohamedanerhaushalt fehlen darf:

    “Wenn Du nach Hause kommst, schlage Deine Frau. Auch wenn Du nicht weißt, warum. Sie wird es schon wissen!”

    Aber was haben Gummibärchen eigentlich im Kühlschrank verloren?

  69. ..naja, besonders gesunde Exemplare bringt Inzucht ja auch nicht hervor.
    Schwachsinn und Minderintelligenz gehört dabei ebenso dazu wie pathologische Abnormitäten…

    Dass die Frauen das auch hierzulande noch mitmachen, kann auch nur dieselbe Begründung haben.

  70. @Sawda

    Nach offizieller Diktion ist er also ein „BergTÜRKE“, vor allem aber ist er ein Moslem. Die moslemische Sozialisierung ist die Quelle des Übels.
    Und weder das eine noch das andere sind eine RASSE, somit ist das hier auch nicht rassistisch.

  71. #56 hundertsechzigmilliarden (26. Nov 2009 19:57)
    … Selbst die Muslimas sagten auf Schildern bei der Demo in Dresden: wer seine Frau schlägt ist ein feiger Hund!!!!!!!!!!!

    …ich vermute mal, dass bei den Musels das
    Ehefrauen-Ticken nicht als Gewalttätigkeit angesehen wird, sondern als Familienleben.
    Nur wenn ein Nichtmusel, der ja nicht den Status eines vollständigen Menschen inne hat- also mehr Tier, eine Muselfrau schlägt , wird es als Gewaltakt gewertet. Die Muselfrauen haben sich mit den Zuständen bestens arrangiert .
    Ihr Protest gilt nicht für ihre Vollbesitzer.
    Es ist in etwa so, als würde man sich gerne von seinem Mann, (meinetwegen) beissen lassen, jedoch nicht von einem Hund oder einer Katze (Der Muselmann ist mehr wert als irgend ein belliebiger Nichtmusel.
    Nebenbei bemerkt ist
    allein sein linker Hoden mehr wert als eine Frau.
    ) Und da Musels keine grossen Verträge mit Tierrechlern haben, ist für sie Gewalt gegen Nichtmusels und Frauen gewissensmässig völlig belanglos. ich glaube sogar, dass durch all dies, Musels gar kein Gewissen kennen.

  72. Man, seit ihr alle Nazis. In einer gesunden moslemischen Familie bekommt die Frau eben ein paar mal in der Woche auf die Fresse. Schließlich bringt der Mann ja auch die Kohle vom Sozialamt nach Hause.

  73. #32 lambert (26. Nov 2009 18:54)

    Wenn ich zum schwimmen ins Hallenbad gehe,
    schmeiße ich immer eine Hand voll Gummibären, mit Schweinegelatine, ins Schwimmbecken.

    … auch schon mal an leckere Blutwurstscheiben gedacht? Fetter Speck in kleinen Würfeln ist dagegen unauffällig.

    Man sollte viel öfter schwimmen gehen, am liebsten mit PermanentMarker.

  74. @ DanielW

    Äußere dich bitte nur über Dinge, von denen du Ahnung hast. Das Judemtum gehört jedenfalls nicht dazu. Wir essen zwar niemals Produkte, die in irgendeiner Weise von Säugetieren stammen, die weder Paarhufer noch Wiederkäuer sind, nur würde ich niemals einen Unwissenden schlagen, der mir ein solches Produkt anbietet. Die jüdischen Speisegesetze sind bei weitem komplexer als es ein begrenztes Muselhirn erfassen kann.

    Was die Shabbatgebote betrifft, die stören keinen anderen Menschen, aber eure Ehrenmorde und Weltherrschaftsanspruch stören die ganze Welt.

  75. Zitat von Haribo:

    Euer Halalibo
    Salamunaleykum
    „Verboten hat Er euch nur (den Genuß von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist.„ Bakara Vers 173

    Mit diesem Vers wurde Halalibo geboren. Eine Vertriebsplattform für halal Lebensmittel. Mit Halalibo versuchen wir unseren Mitmenschen, die Möglichkeit zu bieten halal Lebensmittel, vorallem halal Süßwaren ohne bedenken einkaufen zu können.
    Halalibo untersucht alle Inhaltsstoffe eines Produktes, bevor wir diese zum Verkauf anbieten.
    Wir freuen uns Ihnen weiterhelfen zu können!

    Der Mohammedaner der sich nicht ganz sicher ist ob er „geschächtete Gummibären“ essen muss, kriegt von Haribo gleich noch den passenden Koranvers um die Ohren gehauen.

  76. Darf so ein Gummibär eigentlich alleine zur Hadsch? Und wie schächtet man so einen Gummibären korankonform?

  77. #89 Joel (26. Nov 2009 21:34)

    Wer von Euch in Berlin wohnt, der kann ja mal in der Passauerstraße 4 , im ” Plätzle ” nach kosheren Haribos schaun. Die sind echt lecker, schmecken irgendwie anders als die Normalen.
    Außerdem ist kosher gesund

    Na sicher…

    Halalibos schmecken mit Sicherheit genau so wie der andere Scheiß. Ist der Gelantine im Geschmack nämlich egal ob vom Schwein, Rind oder sonstigem Viechzeug.

  78. Sagt zu UNS(Moslemen)wir sind BergTürken keine ahnung von der westlichen welt aber mit euren kommentaren beweisst ihr nix von der ÖSTLICHEN welt zu wissen und nur wegen diesen scheiss medien die LABERNT urteiln zu müssen.
    hahahahha ihr tut mir leid=)

  79. Wie das Schwein in seinen Kühlschrank kam:

    Mann, Vater von 8 Kindern, hat Frau, Mutter von 8 Kindern mit fettem BMW zur Tafel gefahren.

    Dort hat Mutter von 8 Kindern alles eingeheimst was es gibt unter Anderem 8 Tüten Gummibärchen.
    Mutter von 8 Kindern kann nicht lesen, aber allen 8 Kindern haben die Süssigkeiten geschmeckt…..

    ALLE DOOF

  80. #99 wilhelm747 (26. Nov 2009 22:06)

    Man, seit ihr alle Nazis. In einer gesunden moslemischen Familie bekommt die Frau eben ein paar mal in der Woche auf die Fresse. Schließlich bringt der Mann ja auch die Kohle vom Sozialamt nach Hause.

    He he he….

    Na ja. Stimmt allerdings nicht ganz. Er bringt einen TEIL der Kohle nach Hause. Der Rest geht für Nutten und Teestube drauf…

  81. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  82. na, was wird passieren? strafe auf bewährung, wegweisung aus der eigenen wohnung, die er nicht einhalten wird, wieder schläge, schläge, schläge… und irgendwann steht sie eben nicht mehr auf, und wir haben einen tragischen einzelfall…

  83. #114
    Die meisten wissen auch nichts über Kalbsleberwurst

    hehehe oder die berühmte Rindswurst

    Schade ist nur, Unwissentheit schützt sehr wohl vor der Hölle (laut kohaharan)

  84. #16 Roland (26. Nov 2009 18:19)

    Um Him-mels-willen!!! NICHT vorschlagen. Die machen das am Ende wirklich.

    Ich bin da der Gerechtigkeit halber eher für die Einführung einer neuen Sorte:
    nämlich (statt Gummibärchen von Halalibo)
    auch Schweinebärchen von Haramibo!!!

    FREIHEIT FÜR DIE SCHWEINEBÄRCHEN!!!

  85. äh…ich meine natürlich „Gummischweinchen“!

    Wo habe ich bloß meinen Verstand??? 🙂

    Also nochmal:
    FREIHEIT FÜR DIE GUMMISCHWEINCHEN!

  86. #47 Tolkewitzer:

    Die Trichinen waren´s, nicht so sehr die Salmonellen.
    Erstere auch durchaus tödlich sind.
    Wenn die Musels wüssten, dass es FAST KEINE industriell gefertigte „Süßigkeit“ gibt, die nicht mit Hilfe von Schweinegelantine produziert wurde….
    Das gibt lange Gesichter am Jüngsten Tag, wenn der Kerl an der Pforte sagt“ Eh, du kommst hier net rein….“

  87. @sawda
    Wie lange bereicherst Du unser schönes Land schon, dass Dir die (nicht ganz so) feinen Feinheiten unserer Rechtschreibung nicht geläufig sind ?

  88. #71
    Gesetzt den Fall, die Studie wäre fundiert, ihre Ergebnisse wissenschaftlich belegt.

    Wenn es weltweit 20-60% der Frauen sind, die von ihren kerlen geschlagen werden.

    In der islamischen Welt (ich verweise auf den Link bezüglich der Studie zur Türkei) gar 90%.

    Dann noch in Betracht ziehen, dass Moslems ca. 20% der Weltbevölkerung ausmachen.

    Dann liegt der Prozentsatz bei dem „Rest“ -sprich den „Ungläubigen“ zwischen null (!) und dreißig Prozent.

    Also selbst im schlimmsten Fall noch auf einem Drittel des Wertes der Fiedensreligion.

    Wo zur Hölle ist Frau Roth?

  89. #80

    Justitia braucht sich nicht die Augenbinde tiefer ins gesicht zu ziehen-das ginge auch gar nicht, die bekommt sie nicht über die Burka

  90. #114
    Wenn das stimmt, das Unwissenheit bei denen vor der Hölle schützt, kann ihnen ja nix mehr passieren!

  91. hallo,

    back in time — war eine weile berufsbedingt offline …

    Von der Firma KNORR, gibt es jetzt die Hackfleischpfanne Ali Baba. Vielleicht sollte man Herrn Ibrahim S. mal gratis eine zuschicken,

    LOL

    ——————————

    OT:
    noch kurz zum thema kühlschrank, bringt mich auf ein thema welches ich den hiesigen rauchern gerne mal empfehlen würde!!
    (da man die sog. liquids im kühlschrank aufbewahrt, mehr unter dem link)

    ich bin seit mehreren tagen rauch- aber nicht nikotinfrei, trotzdem dampfe ich mit genuss 🙂

    eine unabhängige seite informiert:
    http://www.smok-e.de

    ——————————

    so, nun aber mal zum thema,

    ich habe immer mehr den eindruck, daß wir uns zunehmend mit den auswüchsen der islamisierung im detail beschäftigen oder sogar bereichern lassen müssen!!

    das allerbeste wäre sowieso ein verbot des islam, weil dies keine religion sondern eine hirngewaschene, faschistische, und politische sekte ist!!

    damit würden sich viele, viele sachen vereinfachen!

    wenn dann noch, im zuge dieser einstufung diejenigen aus europa bzw. D gehen müssten, die als extrem oder gefährlich gelten, oder strafrechtlich verurteilt werden (je nach strafmaß), dann wären wir nach und nach die grössten sorgen LOS!!

    dieses ziel gilt es zu erreichen!

    mfg

    Zaphod

    —> PI-Mittelhessen: antianti@gawab.com

  92. Ist in der Teewurst eigendlich Tee drin?:)
    Wer sich im Glauben nur an Gesetze und Dogmen hält und menschliches Verhalten keine wirkliche Rolle mehr dabei spielt,kommt es zu solchem Fanatismus.
    Selbst gebildeten Moslems fällt es übrigens schwer sich zu beherrschen und sich nicht andauernd in ihrer Ehre angegriffen zu fühlen,deshalb kommt es oft zu Kündigungen im Beruf.

  93. #53 DanielW (26. Nov 2009 19:46)

    Ach, wir Dummis 😆
    Das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.
    Der Islam erlaubt ja Schwein und verbietet es dem Rechtsgläubigen ausdrücklich, seine Weiber zu verprügeln.
    Das steht ja nur im Koran, der ist eine Erfindung von Mohammed und hat nichts mit Allah zu tun.

    Das wolltest Du damit sagen, stimmts?
    :mrgreen:
    Islam ist Frieden
    Allah ist weise und gütig
    Mohammed ist sein Prophet

    Und die Erde ist ne Scheibe
    :mrgreen: :mrgreen:

  94. #65 Plondfair (26. Nov 2009 20:10)

    Kann ein Mohammedaner eigentlich noch zu seinen 72 Jungfrauen kommen, wenn er von der Schweinegrippe dahingerafft wurde?

    ———————–

    Die 72jährige Jungfrau gibts nur, wenn er im Djihad den Löffel abgibt.

    Ob Allah schimpft werden die Ersten bald wissen. In Mekka rennen sie alle mit Masken rum, impfen ist haram, da ist ein Schweineenzym drin.:lol:

  95. #106 Sawda (26. Nov 2009 22:46)

    Wo liegt Kurdistan? Auf der Karte find ichs nicht. Ist das identisch mit dem Südland, wo die bösen Buben herkommen?

    Ich weiss nur, dass Kurden meistens türkische Passe haben. Also sind es TÜRKEN.
    Oder glaubst Du, dass Bayern keine Deutschen sind?
    :mrgreen:
    Schau mal in den Koran, Allah weiss alles.

  96. Also da kann ich den Hakan Mohammed Ibrahim schon verstehen ,“Haribo macht Christen froh und Buddisten ebenso “ Trolli ist mehr für Scharia und Halal lala -wird aber trotzdem nicht gekauft—

    Es wird nicht gut enden und wenn man nichts macht wirds noch schlimmer…also den Staat mal schützen ….

  97. Die – in Deutschand aufgewachsene – Mutter einer türkischen ehemaligen Schülerin von mir war ein halbes Jahr lang in der Klapse, weil sie die tagtägliche Gewalt von Ehemann und Schwiegereltern nicht mehr ertrug; während ihrer Abwesenheit nahm sich ihr Mann eine andere Frau. – Die türkische Klassenkameradin einer meiner Schülerinnen starb, weil ihre Mutter mitsamt 3 ihrer Kinder mit dem Auto, auf völlig gerader Strecke, gegen einen Brückenpfeiler gerast ist; Mutter und Tochter tot, 2 Brüder überlebten schwerverletzt. „Ein tragischer Unfall“ war die GutmenschInnenbezeichnung dafür.
    Der Islam ist eine menschen- und vor allem frauenverachtende Ideologie.

  98. Wie kaputt muss man sein…

    Töten wegen einer Packung Gummibären. Die islamische Mordlust erreicht neue Dimensionen.

  99. Islam tötet –Schweinefleisch nicht.

    Vor ca. 25 Jahren gab es in Frankreich eine Gutmenschen-PR-Aktion gegen das Saufen: „L’Alcol tue – Alkohol tötet“. Damals auf Riesenplakaten überall zu lesen, nicht zuletzt auf allen rues nationales. Was wohl selber jede Menge Auffahrunfälle verursacht hat wegen der penetranten Ablenkung, womit die martialische Drohbotschaft dann sozusagen in Erfüllung gegangen war.

    Die Winzervereinigungen nutzten diese staatlich verordnete Tötungsfantasie „gegen das Saufen“ ihrerseits zu einer sehr erfolgreichen Gegenoffensive, die zum Geflügelten Wort wurde und den Franzosen mit einem zwinkernden Wink des Ungehorsams die besinnliche und ebenso besonnene Absolution erteilte, weiterhin ihrem Nationalgetränk zu fröhnen; jeder kapierte sofort und mit einem Satz, Weintrinken ist eine Kultur, und Saufen eben das Gegenteil:
    « L’Alcol tue. Pas le vin. Alkohol tötet , nicht (aber) der Wein“. Und tatsächlich, die Umsätze der Weinwirtschaft stiegen und stiegen in der Folgezeit: le petit rouge in der Straße-Kneipe für Zwischendurch und die bouteille zum Essen waren gott seis gedankt für die Grande Nation gerettet – nicht zuletzt vor dem gemeinen Suff, dem stofforientierten wie dem propagandistischen der Tugendwächter. Und diese selbstherrlichen Staatskontrolleure hatte ein protziges Eigentor geschossen. Social engineering at its best, nämlich als Bauchlandung wie stets.

    Jedenfalls der Schwachsinn war durch sich selbst entzaubert, enthüllt in seinem ganzen schwachbrüstigen Sinn und noch mehr in seinem kulturlosen Sinnen, und die Weinnation erhielt ihren staatlich unterlaufenen Verstand zurück, durch ein nationales Schmunzeln sozusagen war alles ausradiert, was die Dompteure der Nation sich eilfertig zusammen phantasiert hatten. Gegen Suff helfen schon keine Pille, wie dann social engineerings, Plakatemonster und politcal correctness in der Drohvartiante. Jeder Werbefuzzi liegt geradezu wie in Schützengräben auf der Lauer für so eine Steilvorlage vom „Feind persönlich“, from heaven sent.

    Es wäre an der Zeit ähnliche Plakat-Offensiven (klein, aber fein und dafür massig) zu starten, die ebenso Kultur gegen Barbarei beflügeln. (Wenn auch die Logik spiegelverkehrt zum angeführten Beispiel ist)

    L’Islam tue, pas le porc.
    Islam tötet –Schweinefleisch nicht.
    (Auffahrunfälle von Islamisten würde ich persönlich mit einigem Schmunzeln in kauf nehmen)

  100. Der muss viele orginal Gummibärchen mit Schweinegelantine essen.Dann gehts ab in seine Heimat.Wie alle Musels.

  101. Unterschied zwischen Halal und Kosher:

    Bei koscheren Produkten wird kein Fleisch mit Milch gemischt. Des Weiteren ist die Intention beim Schlachten (wenn es um Fleisch geht) eine andere. Während man beim jüdischen Schächten eine aalglatte Klinge verwendet und Speise- und Luftröhre sowie die Nerven im nackenwirbel mit einmal durchtrennt, benutzt der Muselmane gern ein Brotmesser.

  102. Im Übrigen halte ich einige Kommentare über Kurden / Türken für mehr als verfehlt, Leute!

    Die Kurden sind ein eigenständiges Volk, das vor 1000 Jahren von mongoloiden… pardon, mongolischen Reiterhorden überfallen wurde und diese ihnen bis heute ihren verdienten eigenen Staat verwehren. Dass der größte Teil zwangsislamisiert wurde, ist bedauerlich genug.

  103. Der Typ sollte zur Bestrafung tägliche Einläufe mit Schweineblut bekommen. Das wäre dann auch gleich ein abschreckendes Signal an andere Moslems die meinen hier ihre Sitten durchsetzen zu wollen, zumal mit Gewalt.

  104. Immer diese Schweinegelatine. Hochgiftig, unglaublich unrein, ein Grund Menschen zu verprügeln – für Muslems. Der vernünftige, zivilisierte Mensch kann ob solcher durch religiöse Verblendung induzierter Gewaltexzesse nur entsetzt den Kopf schütteln.
    Ausserdem muss man sich fragen, weshalb denn dieser Muslem überhaupt Ware gekauft hat, die von ihm so verhassten Christenmenschen produziert wurde.
    Ich für meinen Teil achte peinlichst genau darauf keinerlei Waren aus dem muslemischen Kulturkreis zu kaufen. Dann passieren mir auch keine Mißgeschicke.

  105. Donnerwetter. Hier lernt man jeden Tag mehr. Ich kanns gar nicht fassen das die Leute von Haribo sich nun auch schon bei den Halal Speichelleckern eingereiht haben. 🙁

    Sagte ich *schon*? Habe eben gegooglet dazu. Haribo macht das schon seit 2001! Nicht zu fassen, hatte ich echt noch nicht gehört.

  106. Das muß die Ehefrau aushalten.
    Sowas kann aber leicht vermieden werden, wenn es nur noch Hallalala-Produkte gibt.
    Ich warte schon auf den EU-Vorschlag.

  107. Dummvolk kennt ihren eigenen Quran nicht.
    Schweinefleisch ist durchaus erlaubt.
    1. Unwissenheit
    2. Gefangenschaft, wenn nichts anderes da ist
    3. Armut wie bei Punkt 2. Bevor man verhungert ist es erlaubt.

  108. Ups! Haribo nicht Korankonform…? Was da die Ge-Gel-ten „Du kommst hier net rein“
    Was sich so alles in Deutschen Kosmetikprodukten versteckt was da nicht Halal ist…

  109. So ein Bastard, den sollte man auch an den Haaren rum schleudern – und ich meine nicht sein Kopfhaar!

  110. #103 Sawda (26. Nov 2009 22:39)

    ihr seit so lächerlich hahahahahhahahaha
    ————————————–
    Es heißt in korrektem Deutsch: ihr seiD so bla, bla……

    „Seit“ wird nur dann mit „t“ geschrieben, wenn es sich um eine zeitliche Einordnung handelt (Temporaladverb)! Z.B.: Seit ich Sawdas Kommentare gelesen habe, leide ich an Aktutkotzen!

    „Seid“ wird dann mit „d“ geschrieben, wenn es sich um eine Form von „sein“ handelt!
    Z.B.: Ihr seid alle Rassisten (was natürlich nicht den Tatsachen entspricht)!

Comments are closed.