Hacker entlarven KlimalügeIn den englischsprachigen Medien und Blogs macht eine Meldung wie ein Lauffeuer die Runden: Das ganze Brimborium um die menschengemachte Klimaveränderung ist tatsächlich eine große Lüge. Dies sollen über 3000 von Hackern bei der Hadley Climatic Research Unit (CRU) gefischte Datensätze, darunter auch einige 100 E-Mails, beweisen.

Die gehackten und veröffentlichten E-Mails von führenden Klimaforschern der CRU weisen massive Unregelmäßigkeiten auf: Die „Klimaforscher“ manipulierten mutwillig Daten, frisierten Forschungspublikationen und haben Studien, die ihrer zu beweisenden Theorie widersprachen, zurückgehalten.

Hadley hat den Hackangriff inzwischen bestätigt. Wenn sich die Echtheit des bisher veröffentlichten Materials bestätigen sollte, und daran besteht nach nach Lektüre diverser Kostproben kein vernünftiger Zweifel, dürfte dies für manche führenden IPCC-Wissenschaftler und die von ihnen propagierte Thesen von der anthropogenen globalen Erwärmung sehr ungemütlich werden. Auch für Kopenhagen steht viel auf dem Spiel.

Hier finden Sie ein paar Blüten. Je mehr sie runterscrollen, desto schlimmer wird es. Achten Sie besonders auf Update 6. Nein, PI ist kein Verschwörungsblog, der einfach irgendwelche Behauptungen aufstellt. Darum bieten wir Ihnen das Beweismaterial zur eigenen Überprüfung hier als ZIP-Datei zum Download an.

Sollte sich das Material als echt erweisen, böte dies der Politik die perfekte Ausrede noch vor dem nächsten großen Klimakongress in Kopenhagen vom 7. bis 18. Dezember, gesichtswahrend aus dem Klimaschwindel auszusteigen. Sie wurden schlicht und einfach: betrogen!

» EIKE: Hackerangriff auf die britischen Climate Research Unit

image_pdfimage_print

 

188 KOMMENTARE

  1. Auch das Zentralorgan des Gutmenschentums, jenes „Sturmgeschütz der Demokratie“, kommt langsam in Erklärungsnot:

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,661308,00.html

    Das Schwächeln der Sonne

    Die Erderwärmung ist ins Stocken geraten: Seit zehn Jahren steigt die globale Durchschnittstemperatur nicht weiter an. Die Klimatologen rätseln darüber, wie sich dieser Trend erklären lässt. Liegt es an den fehlenden Sonnenflecken? Oder an ungewöhnlichen Meeresströmungen?

    Zumindest in Kopenhagen könnte das Wetter mitspielen. Das Dänische Meteorologische Institut prognostiziert für die Klimakonferenz im Dezember Temperaturen, die ein Grad über dem langjährigen Durchschnitt liegen.

    Ansonsten aber ist es mit der globalen Erwärmung derzeit nicht weit her. Die Durchschnittstemperaturen auf der Erde steigen seit Anfang des Jahrtausends nicht mehr weiter an. Und auch in diesem Jahr sieht es nach Stillstand aus.

    Ins Stocken geraten ist der Klimawandel ausgerechnet im Vorfeld jenes Weltgipfels in der dänischen Hauptstadt, auf dem Tausende Politiker, Beamte, Wissenschaftler, Wirtschaftsbosse und Umweltaktivisten über eine Verringerung der Treibhausgase verhandeln wollen. Um viele Milliarden Euro soll gefeilscht werden.

  2. auch deutsche Wetterexperten und Klimaforscher haben letzte Woche öffentlich zugegeben, dass sich die Erderwärmung seit 1998 nicht weiter erhöht hat und damit seit 10 Jahren absolut gleich geblieben ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dieselben Klimaexperten haben uns die letzten Jahre immer erzählt -obwohl sie es sicher besser wussten- dass die erderwärmung jede Jahr zugenommen hat…. ALLES Lüge!!

    Ich bin absolut kein Klimaexperte, aber wenn ich mir die Jahre so angesehen habe, teilweise absolut kühle Sommermonate mit viel Regen und längere Kälteperioden im Winter, dann wußte ich sicher, dass das mit der Erd-Erwärmung so nicht stimmen kann, nur so vom Gefühl her. Also hatte ich mehr Gefühl als die sogenannten Wetter- und Klima-Experten im Fernsehen….

    Wir werden doch von den Politikern und sogenannten Experten nur noch verarscht!!

  3. Die Klimalüge wird gebraucht,um Menschen Angst einzujagen.
    Die Schweinegrippe Masche auf die ganze Welt bezogen:Panikmache.

    Hintergrund dürfte eine gewünschte Bevölkerungsreduzierung sein,denn schließlich ist ja der Mensch angeblich Hauptverursacher.

    Er atmet zu viel,also muss er reduziert werden.

    Entweder durch Abtreibung oder Verhütung.

    Uno: Kondome für den Klimaschutz

    Eine bessere Familienplanung und die Förderung der Frauen in den Entwicklungsländern könnten den Klimawandel bremsen. Das schreibt die Uno in einem Bericht.

    http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/international/153040.uno-kondome-fuer-den-klimaschutz.html

  4. OT
    Deutschland soll an Kunduss-Opfer zahlen:
    http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-soll-zahlen-article599707.html
    Genau wie die Somalia-Piraten fordern jetzt auch ein paar clevere Anwälte für Kundus Geld. Unter Federführung eines deutsch-afghanischen Bremer Anwalts versucht, Geld „für die Kundus-Opfer“ zu erhalten.
    Wenn es nicht zynisch wäre, sollte die Bundesregierung mal ganz andere Rechnungen aufmachen und Afghanistan in Rechnung stellen…..

  5. Es wird sich nichts ändern!
    Mit Global Worming kann man jede Steuer einführen.Die grünen in England wollen sogar 30 Prozent der Bevölkerung loswerden!!!

  6. Auf der Klimahysterikerseite realclimate.com geben Betroffene die Echtheit der Dokumente zu!

    Das Ganze geschieht 16 Tage vor der Konferenz in Kopenhagen! Mann, das ist ja geil.

    Mal schauen, wie die MSM darauf reagieren. Wahrscheinlich werden sie es totschweigen.

  7. #9 topas (21. Nov 2009 11:46)

    Es wird sich nichts ändern!
    Mit Global Worming kann man jede Steuer einführen.

    Richtig: es geht um den Volkserziehungseffekt. Wenn sich das Klima abkühlen sollte, ist das natürlich auch menschengemacht und Einnahme und Erziehung gesichert.

  8. Multikulti——————-gescheitert
    Dosenpfand——————-gescheitert
    Muslime wie Christen———widerlegt
    Islam ist Frieden————widerlegt
    Biodiesel——————–umweltschädlich
    Erderwärmung durch uns——-widerlegt
    .
    .
    .
    Es gibt keinen Grund, die Grünen zu wählen – egal wie blauäugig man bisher war.

  9. #13 brazenpriss (21. Nov 2009 11:50)

    #9 topas (21. Nov 2009 11:46)

    Es wird sich nichts ändern!
    Mit Global Worming kann man jede Steuer einführen.

    Richtig: es geht um den Volkserziehungseffekt. Wenn sich das Klima abkühlen sollte, ist das natürlich auch menschengemacht und Einnahme und Erziehung gesichert.

    Klar, um bei Global Cooling Energie zu sparen, werden die Frauen dann Kopftücher tragen müssen, die Pläne liegen sicher schon in den Schubläden der LinksgrünInnen! 🙂

  10. #9 topas (21. Nov 2009 11:46)

    „Die Grünen in England wollen sogar 30 Prozent der Bevölkerung loswerden!!!“

    Ich vermute, daß damit die verbliebene autochone Restbevölkerung gemeint ist?
    So ein Papier würden unsere Grünen auch gleich unterschreiben – Eskandari-Grünberg an erster Stelle…

  11. Die deutschen Qualitätsmedien beschäftigen sich ausgiebig mit dem Kicker-Wettskandal und damit, dass die Umfragewerte von The One unter 50% gefallen sind.

    Warum nur?

  12. #15 vivaeuropa (21. Nov 2009 11:52)

    Multikulti——————-gescheitert
    Dosenpfand——————-gescheitert
    Muslime wie Christen———widerlegt
    Islam ist Frieden————widerlegt
    Biodiesel——————–umweltschädlich
    Erderwärmung durch uns——-widerlegt
    .
    .
    .
    Es gibt keinen Grund, die Grünen zu wählen – egal wie blauäugig man bisher war.

    Atomtod – ausgeblieben!

    Durch linksgrünen Multikulturalismus sind in Deutschland mehr Menschen getötet worden als durch Atomkraft, ein weiterer Beweis für die Unfähigkeit der linksgrünen TotalversagerInnen!

    Die kinderlosen linksgrünen TotalversagerInnen stellen sich die Welt infantil-einfach vor: „Friede, Freude, Eierkuchen“ oder wie StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth sagen würde: „Sonne, Mond uns Sterne!“

    Klar, ein Leben ohne Mühen der Arbeit, ohne Krankheit, Krieg, Tod und Leid wäre eine schöne Sache, scheitert aber dummerweisen seit Menschengedenken an der Realität.

    Linksgrüne TotatlversagerInnen sind mental kleine KinderInnen, die nie erwachsen werden wollen, wie die Pädophilen .o.ke. B..k oder D.n..l C…-B.nd..

  13. Hättet ihr das nicht früher schreiben können???

    Gerade gestern habe ich alle Pullover, Wintermäntel und lange Unterhosen in die Altkleiderkiste geworfen!!!

    Jetzt kann ich wohl wieder alles neu kaufen

    🙁

  14. Jeder kan die Spur des „Klimawandels“ selbst verfolgen. Die IPCC selbst hatte auf ihrer Internetseite erklärt das einzig Studien ausgewertet werden die CO2 als Ursache für den Klimawandel nennen. Andere Studien würden nicht berücksichtigt!!!
    Im Klartext, der schuldige wurde vorgegeben und alle Entlastungszeugen nicht zugelassen.
    Wer weiter sucht findet dann noch weiter erstaunliches. Ausgewertet werden sollten ausschließlich Studien. Doch tatsächlich wurden nur Berichte ausgewertet. Die aus Deutschland stammenden Daten stammen vom einzigen Großrechner der Klimamodelle entwirft. Hier bedienten sich gleich zwei Institute und schickten ihre Berichte an die IPCC. Auf Nachfrage im Rechenzentrum heißt es aber das es sich nur um Modelle handelt wie weit diese auf die „REALITÄT“ umsetzbar sind ist völlig ungewiss. Toll.

  15. Immer langsam. Zunächst bliebe zu klären welchen Einfluß besagtes Institut hat. Anschließend ist die Materialsichtung abzuwarten.

    Daß außerwissenschaftliches Interesse im Spiel ist dürfte klar sein. Man sollte diese Chance nicht mit vorschnellen Urteilen vertun.
    Ideologien sind immer schädlich, egal ob nun pro oder contra Klimawahn.

  16. Als Grundlage der Erkenntnisse der IPCC stehen also Modelle. Wie gut die sind erkennt man am Wetter von morgen. LOL

  17. …also ob man für diese Erkenntnis überhaupt einen einzige Datensatz benötigt, wage ich zu bezweifeln!
    😉
    Gesunder Menschenverstand würde ausreichen, um diese neue hysterische Pseudoreligion als irrationale Machtmaschinerie zu entlarven.

    Sobald uns jemand unter Zeitdruck zu drängen versucht, sollte man unbedingt wachsam sein und innehalten!
    Beschiss gelingt meist nur unter inszeniertem Zeitdruck mit einer Prise Angst…

    @ Eurabier: 100% Zustimmung!
    Schön auf den Punkt gebracht!
    😉
    Wenn es euch andere erfrischende Kommentatoren nicht gäbe, wäre ich schon ziemlich gefrustet! 😉
    Danke!
    Wir machen weiter!

  18. The Great Global Warming Swindle

    http://www.youtube.com/watch?v=xzSzItt6h-s

    Das Hauptparadox unserer Zeit ist, daß trotz der enormen gesteigerten technisch-produktiven Möglichkeiten die Versorgung der Menschen immer schlechter geworden ist. Gemessen an den technischen Möglichkeiten bräuchte es keine Not unter Menschen geben. Es gibt sie aber, weil die wirtschftlichen und politischen „Machthaber“, diejenigen, die darüber entscheiden können, was für wen produziert wird, dies absichtlich oder aus Unfähigkeit zulassen. Die Umwelt- und Klimaschutzpropaganda soll diesen Widerspruch wegerklären. Der Mangel sei nötig – so wird erklärt -, weil aus Klima- und Umweltschutzgründen weniger Vorsorgungsgüter für die Menschen produziert werden können.

  19. http://members.internettrash.com/medwiss2/merkel.html

    Schon jetzt verschleudert die Bundesrepublik in die „Umweltinstitute“, die zu keiner wissenschaftlichen Aussage fähig sind, nicht nur Millionen, sondern schon Milliarden. Ein Bademeister erhält beim Untersuchen des Wassers im Schwimmbad relevantere „wissenschaftliche“ Resultate als diese „Umweltwissenschaftler“, die in ihren früheren „Stammwissenschaften“, die ja meist wie Biologie oder Geophysik sogar Wissenschaften sind, nie ein erwähnenswertes Ergebnis produziert hatten. Ich werde dazu übergehen, Müllarbeiter Umweltingenieure bzw. Umweltärzte zu nennen, und jeden, der ein Thermometer ablesen kann, einen Umweltwissenschaftler.

  20. Herr Dr. Urs Neu ein glühender Verehrer des Klimawandels der IPCC änderte ziemlich schnell seine Meinung und Vergass dabei seine eigenen Berichte.
    So meldete er sich auch zu Wort im „OcCC Bericht: IPCC Bericht aus der Sicht der Schweiz (2002)“, hier wurden ganz andere Ursachen erkannt.
    Auszug:
    “ Mehr Treibhausgase in der Atmosphäre, CO2, CH4, N2O sind neben Wasserdampf die wichtigsten Treibhausgase.
    Ihre Konzentration haben in den letzten 200 Jahren stark zugenommen. Seid 1750 sind die CO2- und die CH4 Konzentrationen um 31% bzw. 151% angestiegen…“
    Wir lesen in dem Bericht also das der Anstieg von Methan wesentlich größer (31% CO2 zu 151% CH4)ist. Das ist umso schlimmer als Methan 31 mal schädlicher ist als CO2.
    Aber CO2 und der Mensch sind Schuld!

  21. 1.) Nach der geplatzten Blase in der New Economy und dem Umleiten der Gelder in die Immobilienblase versucht man nun mit deren Platzen ein Auffangbecken bzgl. des Handels mit CO2-Emissionen zu errichten und dies schmackhaft zu machen. Sicher auch etwas vorbeugend für die Hedgefonds. Für Trinkwasser gibt es ja schon ähnliche Überlegungen.
    2.) Die Gelder für die wenigen Finanzprofiteure lassen sich mit gesetzmäßig wachsenden Schuldenstand (Zinsen!) immer schwerer eintreiben. Da ist der CO2-Schwachfug, auf den sicher Frosch-Angehauchte besonders abfahren, eine willkommene Gelegenheit, bei den Massen kräftig abzuzocken. 1,1 Billionen soll das die EU in den nächsten 20(?) Jahren kosten – das gibt doch die Merkeline für einen Handkuss.
    3.) Die Erde hat genügend Ressourcen, dass keiner verhungern muss. Dass dies dennoch passiert (50 Mill. jährlich), ist der Nahrungszuteilung, also der Verteilung von arm und reich geschuldet. Etwas problematischer sieht es bei der Energie aus, besonders wenn notorische Energiecowboys dabei ein Verbrauchsmonopol beanspruchen. Dass dann aus Nahrungsmitteln (Korn) Energie hergestellt wird und auf der anderen Seite Menschen verhungern, ist einfach nur pervers (z.B. Verteuerungsraten in Mexico). Aber nach Rockefeller zuletzt 2006 und schon Kissingers Direktive 1974 ist es ja beabsichtigt, 80% der Menschheit draufgehen zu lassen…

  22. Liebe Klimaskeptiker, mal abgesehen davon dass es die Klimaskeptiker waren die immer wieder darauf hingewiesen haben das ein paar Jahrzehnte Klimaveränderung kein Beleg für eine nachhaltige Klimaveränderung sind!? Für mich der wichtigste Grund für den subventionierten Ausbau alternativer Energien die möglichst baldige Unabhängigkeit von den Terrorförderern im Vorderen Orient und auch von Herrn Putin. Diesen Leuten muss man den Treibstoff (Geld) für ihre Welteroberungsphantasien bzw. ihre Gewaltherrschaft entziehen!!! So wenig wie möglich Geld für Öl und Gas – lieber zahle ich etwas mehr für Solar, Wind-, Atomenergie und Biogas!

  23. #5 hundertsechzigmilliarden

    Ich bin absolut kein Klimaexperte, aber …

    Offensichtlich sind auch die Klimaexperten keine Klimaexperten 😉

  24. Wie #31 HP sagt, weniger Öl = weniger Geld an Araber, was eigentlich eine gute Sache.

    Meine Meiung zu Klimaerwärmung: Es gibt ja einen Grund wieso die Wikinger Gröenland Gröenland (Grünland) benannt haben.

  25. #30 HP

    Das sehe ich absolut genauso. Ich fürchte aber, dass wenn das arabische Öl verbraucht ist, die Ölscheichs auf die Produktion von Solarenergie umsteigen werden. Denn schließlich haben sie Sonne und freie Flächen (die Wüste) im Überschuss. Und die alte Abhängigkeit von den Terrorförderern bleibt.

  26. Der anthropogene Klimawandel ist eine Erfindung perfider 68er-Ideolgen, die damit zwei Ziele verfolgen: erstes, soll damit eine neue Industrie geschaffen werden, die die 68er-Verbrecher reich machen soll und reich macht (Al Gore) und zweitens, soll damit eine Art Superideologie, eine Religion, geschaffen werden, mit der die verbrecherischen 68er die gesamte Welt beherrschen und dirigieren können.

    Hat man die Welt mit der Klimareligion erst einmal unter siene Knute gebracht, kann man den Rest, des Hippiekommunismus (68er-Ideologie) der Menschheit gleich mit aufoktruieren.

    Wir brauchen weltweit eine Gegenbewegung zur 68er-Bewegung, zur sozialistischen 68er-Ideologie.

  27. Das Beispiel Klimakatastrophe könnte in die Lehrbücher eingehen. Als Musterbeispiel einer manipulativen verfilzten Elite aus Politiker, Medien, Wirtschaft und Wissenschafft.
    Wie es möglich ist grosse Teile der Menschheit derart in ihrem politischen Entscheidungswillen zu beeinflussen, dass sie dem Bild der interessierten Agitatoren im Hintergrund entsprechen.
    Der Roman „Welt in Angst“ wurde ja von den Hohepriestern des Klimas totgeschwiegen, obwohl er diesen Irrsinn mit seitenlangen Quellenangaben im Anhang aufdeckte.
    Gutgemacht. Die Glaubwürdigkeit der Klimareligion zu erschüttern ist ein wichtiger strategischer Erfolg.

  28. @EISVOGEL
    Leider kam man im dem alten Strang nicht mehr kommentieren.

    Schön dass Du wieder da bist.

    Seit über 2 Jahren lese ich PI wobei ich deinen Kommentare immer als erstes gelesen habe.
    Auch Deine Seite „Acht-der -Schwerter“ war auch sehr gut.
    Bei der Beschäftigung mit dem Islam kommt man allerdings irgend wann mal an dem Punkt wo man sich die Frage stellt: Wie ist es dieser fußkranken Ideologie möglich unsere Hochkultur zu erobern?
    Über den wertvollen Kommentarbereich von PI stößt man dann mal auf so eine Seite wie diese
    http://euro-med.dk/. Zu nächst denkt man absolute Verschwörungstheorie und geht wieder zur Tagesordnung über.

    Im Laufe der Zeit kommt man aber nicht drumherum, es muss ein Konzept geben, sonst würde unsere Umwelt anders aussehen.
    Warum erzählt man uns in der Zeit um 1978/79 wo durch die starken Geburtenjahrgänge eine Lehrstellenknappheit zu erwarten war, dass Mädchen verstärkt eine Lehrstelle in Jungenberufen ergreifen sollen. Wie ich das damals im Radio hörte war mein erster Gedanke: Und wer bekommt dann die Kinder? Wer heute die Kinder bekommt wird je hier bei PI ständig besprochen.

    Ein PI-Leser, der sich ein wenig mit dem Islam beschäftigt hat stellt sehr schnell fest, dass der Islam sich nur deswegen Ausbreiten kann weil die Frauen im Islam genug Nachwuchs produzieren. Hätten die Frauen im Islam Gleichberechtigung und wie unsere Frauen auch Selbstverwirklichung dann wäre der Islam schnell am Ende. Kurz gesagt, kontrolliert man die Frauen so kann man die Kultur verändern.

    Wer hat aber ein Interesse daran unsere Europäische Kultur kaputt zu machen?

    Wir sollten nie denken, dass wir schon alles wissen. Aber man sollte vorsichtig sein, nicht mehr herauszufinden, als man verkraften kann. Es gibt vielleicht Menschen bei denen die Neugier größer ist als die seelische Kraft.

    Leider wird da keine Weg dran nicht vorbei gehen. Dann müssen wir eben den Schmerz als Antrieb benutzen.

    Allerdings möchte ich ganz klarstellen, dass ich PI nicht verlassen habe, weil mir irgendwie das “Niwohhh” zu niedrig war. Sicher nicht. Ich mag dieses arrogante Niveau-Getue sowieso nicht. Ein Volk ist doch keine Ansammlung von Etepete-Intellektuellen! Und “politisch inkorrekt” bedeutet doch in erster Linie die Befreiung von der Selbstzensur.
    PI ist unschätzbar wertvoll.

    Wir müsse uns endlich wieder als Volk verstehen und das ist bei uns eben noch das Deutsche. Für Distanzierungsdiskussionen haben wir leider keine Zeit mehr.

    Der erste Schritt ist die Befreiung von der Selbstzensur und da muss jeder bei sich selber anfangen.

  29. Selbst wenn es in den letzten zehn Jahren keine weitere Erderwärmung gegeben hat, sollte man sich als Mensch dennoch fragen, inwiefern es eine kluge Entscheidung ist, Einfluss auf die Ökosysteme zu nehmen. Denn im Grunde genommen können sie sich ja hervorragend selbst regulieren. Wenn allerdings ein über sich hinausgewachsenes Wesen ankommt und seinerseits, in welcher Weise auch immer, eingreift, kann dies erhebliche Probleme mit sich bringen. Wir waren nicht als Krone der Schöpfung vorgesehen und auch unsere Einflüsse sind praktisch nicht eingeplant. Daher gilt es, selbst wenn die Daten momentan eine gute Sprache sprechen, möglichst viel dafür zu tun, dass der Eingriff in die Natur gering ausfällt. Im übrigen sind zehn Jahre ohne Temperaturanstieg auf die gesamte Erdgeschichte betrachtet natürlich ein Furz. Selbst die renomiertesten Wissenschaftler können heute nicht mit Sicherheit sagen, dass die hohe Emission von Treibhausgasen sich nicht vielleicht erst in 200 Jahren rächt. Hier geht es also schlicht um Risikominierung und die Frage: „Gehen wir das Risiko ein, unwiederbringbaren Schaden zu verursachen, nur um heute bequem und sorgenlos leben zu können oder üben wir uns in Respekt vor der Empfindlichkeit der Natur?“

  30. @HP Da hast du wohl recht. Das eine schließt das andere aber nicht aus. Das wir auf andere Energieformen umsteigen „müssen“ ergibt sich schon aus den begrenzten Vorräten und der steigenden Nachfrage. E-PKW`s werden es wohl nicht. Siehe das Problem Neodym und Lanthan! Wasserstoff erscheint langfristig als beste Alternative bis die Oberfläche der PKW´s selbst in der Lage ist durch Solar die benötigte Energie direkt zur Verfügung zu stellen. Aber wer zahlt dann noch die benötigten Steuern? Immerhin mehr als 60 Mrd im Jahr aus Öko- und Mineralölsteuer! Hmmmm, da kommt dann wohl das Niederländische Modell zum tragen.

  31. Die grünen in England wollen sogar 30 Prozent der Bevölkerung loswerden!!!

    Wenns die richtigen 30% sind, wär dagegen gar nix einzuwenden, ich fürchte aber, das werden sich die Grünen dann doch nochmal überlegen, wenn die merken, dass sie sich auch unter diesen 30% befinden.

    Heute früh kam Tigerenten TV, da haben die auch wieder die Klimaschwindel Sau durchs Dorf getrieben. Das übliche halt, in der Atmosphäre vielmehr wohl eher Stratosphäre würde sich das Co2 ansammeln und die Wärmestrahlung von der Erde zurückwerfen, so wie in nem Laser.

    Dummerweise ist die Erde kein Laser und CO2 ist ein bodennahes Gas das schon ab etwa 3000m gar nicht mehr vorhanden ist. Deswegen kann da auch in 10km nix reflektiert werden, jedenfalls nicht durch CO2. Dazu fliesst Wärmeenergie immer vom warmen zum kalten, nie umgekehrt. Sprich, die Energie kann 1mal reflektiert werden und zwar von der Erde aus, das wars dann aber auch schon.

    Eigentlich müsste das aber die geniale Physikerin Erika Merkel wissen und schon zu Zeiten als Umweltministerin, den Klimawahnsinnigen um die Ohren gehauen haben.

  32. Dichtung und Wahrheit

    http://www.wasserplanet.biokurs.de/otreibh2.htm

    Es geht nicht um den Umweltschutz. Dieser ist natürlich unabdingbar und es ist auch zukünftig notwendig, Energie aus anderen Energiequellen zu gewinnen, als die von der internationalen Finanzmafia kontrollierten. Aber darum geht es hier nicht. Es geht um den sogenannten Klimaschutz. Und der ist Unsinn. Das Klima kann man nicht schützen, in dem man die CO²-Emmissionen auf der Erde senkt. Das Klima hat schon seit Millionen von Jahren seinen eigenen Sinn, es gab schon immer Warm- und Kaltzeiten, nur jetzt soll diese Warmzeit in einer Klimakatastrophe enden.

    Leider wird auch sehr oft in den Medien – wahrscheinlich bewusst – die Begriffe Klimaschutz und Umweltschutz durcheinandergeschmissen, was dem Bürger dann so erscheinen soll, als wäre es das Gleiche. Aber das ist es nicht.

  33. Schon seit langem glaubt niemand mehr in meinem Umfeld an die menschengemachte Klimakatastrophe. Höchstens für ein paar Gehirnamputierte, die sich durch SPIEGEL, ZEIT, SZ, taz & Co. das Hirn haben wegblasen lassen, könnte es jetzt noch ein böses Erwachen geben.
    Ändern wird es jedoch nichts, genauso wenig wie sich die Alt-68er von der Akte Kurras angesprochen fühlten.

    Dumm. Dümmer. Links.

  34. Dass es reiner Betrug ist liegt eh auf der Hand. Ich fürchte jedoch die Aufdeckung dieses Skandals wird rein gar nichts ändern. Es wird einfach fleißig weitergelogen, es hängen halt zu viele Interessen am Klimaschwindel.

  35. Also den anthropogenen Klimawandel gibt es definitiv, versteh auch nicht weshalb auf PI dagegen so gewettert wird, langfristig wird die Erwärmung durchschlagen und dann haben wir hier Tiere und Schädlinge, die es sonst nur in subtropischen Breiten gibt. Von daher verstehe ich nicht, weshalb PI solche Infos unter andere Themen wie z. B. die berechtigte Kritik am Islam mischt.
    Bitte da um mehr Seriosität!

  36. Sie wurden schlicht und einfach: betrogen!

    Was gilt die Wette, daß diese fetten, korrupten Politschweine ganz an der Spitze des Betruges standen? So ließ sich doch ungehemmt abzocken!

  37. Durch den CO2-Ablasshandel und den Spekulationen mit diesen Papieren werden die Energiepreise künstlich hochgetrieben. Ein Klasse-Geschäft für Banken, Spekulanten und Energiefirmen. Der Endverbraucher zahlt ja dann die Zeche. Doch das Schizophrene besteht ja noch darin, das dies auch noch zumeist aus tiefer Überzeugung geschieht. Man fühlt sich so gutmenschlich, etwas dafür zu tun. Ich habe im realen Leben bisher kaum einen gesehen, der sich dagegen ausgesprochen hat. Absolut schockierend!

    Doch das „demokratischste“ Deutschland aller Zeiten hat ja diesbezüglich noch viel mehr zu bieten. Wohl kaum irgendwo sonst können sich die Stromerzeuger so ungeniert austoben wie hierzulande. Die Schweden fahren ihre Gewinne vor allem hier ein und sind in der Heimat an der kurzen Leine. Energiespielzeuge, die kaum Einsparungen bringen, werden hier milliardensubventioniert. Energie im Inland wird verknappt, wieder aus dem Ausland eingeführt und unter vielerlei Regelungen mit Steuern für den Verbraucher belastet. Und die wohl einzige wirksame reale Altenative zu Öl und Gas, die Atomenergie, gänzlich weggeschmissen. Der Michl zahlt’s ja.

    “Auf der Suche nach einem neuen Feind der uns vereint, sind wir auf die Idee gekommen, dass Umweltverschmutzung, die Gefahr der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und ähnlichem sehr gut passen würde.” Alexander King und Bertrand Schneider, “The First Global Revolution”, ein Bericht des Club of Rome 1991.

  38. #46 Normalo

    Ich bin kein Klimaforscher, aber Naturwissenschaftler. Das erste was man im Studium lernt, ist nicht alles, was andere behaupten zu glauben, sondern kritisch zu hinterfragen. Nee, dass die Klimaerwärmung (selbst die ist noch umstriten) durch das von Menschen erzeugte CO2 verursacht wird, ist auch unter Klimaexperten umstritten.

    Wie auch immer: Es gab in der Erdgeschichte, also lange bevor es Menschen gab immer wieder wärmere und kühlere Perioden. So wuchsen vor 35 Millionen Jahren Palmen in der Arktis.

  39. Normalo (21. Nov 2009 12:54)

    Also den anthropogenen Klimawandel gibt es definitiv

    Mit Sicherheit gibt es den, so ist es in der Stadt wärmer, als auf dem Land. Die Frage ist aber, ob solche mikroklimatischen Veränderungen tatsächlich den prognostizierten Einfluss auf das Weltklima ausüben. Liegen da hieb- und stichfeste Beweise vor?

  40. Es ist ja so, daß die These vom „menschengemachten Klimawandel“ und daß der Mensch etwas gegen „den Klimawandel“ tun kann, ausgerechnet von Leuten vehement hinausposaunt wird, die absolut gar kein naturwissenschaftlichen Beurteilungsbackground haben.

    Man möge sich doch nur einmal vor Augen halten, daß der Zeiraum, in dem eine „globale Durchschnittstemperatur“ (was an für sich schon völlig absurd ist – denn wenn es am Nordpol plötzlich +40 Grad hat und in der Sahara -40 Grad, dann wäre die „globale Durchschnittstemperatur immer noch gleich. Obwohl sich da eine Menge geändert hat) festgelegt wurde, völlig willkürlich gewählt wurde. Wieso nimmt man nicht den Zeiraum von 1901 bis 1955? Oder von 1984 bis 2008? 10 Jahre? 15 Jahre? 35 Jahre? 125 Jahre? Man sieht sofort, daß da schon etwas nicht stimmmen kann.

    Dann diese tollen Klimamodelle: keins von denen funktioniert rückwärts. Es gibt für das Klimageschehen Abertausende Parameter, von denen gerade mal ein paar bekannt sind.

    Dann der Sündenbock CO2: Blödsinn. Ein ganz wichtiges Treibhausgas ist der völlig natürliche Wasserdampf in Form von Wolken, der einen tausendfach höheren Einfluss hat, als das minimal vorhandene CO2. Übrigens: Der Treibhauseffekt ist dafür verantwortlich, daß es auf unserem Planeten überhaupt leben gibt, denn ohne ihn, wäre die Erde ein Tiefgekühlter Gesteinsbrocken, der leer durchs All saust.

    Alles Blödsinn. Alles Panikmache. Alles eine Massenhysterie. Man kann nicht mal mehr ein Auto kaufen, ohne daß einem vorgerechnet wird, wieviel Kilogramm (!) CO2 im Betrieb entstehen. Was für für Verhältnisse, wennman bedenkt, daß Milliarden von Tonnen in der Atmosphäre sich befinden und dennoch einen Promillebereich darstellen.

    Klimawandel hat es immer schon gegeben. Auch ohne den Menschen. Der Mensch hat keinen Einfluss auf das Klima. Wie vermessen und arogant muss man sein, daß wir uns einbilden, das Klima zu beeinflussen!

    Ich empfehle jedem, einmal ein vernünftiges Geologie-Lehrbuch zu kaufen und ein bisschen in der Erdgeschichte zu schmökern. Und sich zusätzlich etwas über Statistik zu informieren.

  41. Alpengletscher groß wie nie, Al!

    Ein Schlag ins Gesicht für die Erderwärmungs- und Untergangstheoretiker: der höchste Berg in Europa hat noch nie so große Schneemassen getragen wie jetzt. Das fand eine Studie französischer Wissenschaftler heraus, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am 13. Oktober.
    Eben dieser höchste Berg, der Mont Blanc, wuchs in den letzten beiden Jahren um 2,15 m in die Höhe und erreichte damit sein historisches Maximum von 4810,90 m. Der Grund liegt bei seiner wachsenden Schneedecke. Das relative Volumen seines Gletschers hat sich von 14300 auf 24100 m³ fast verdoppelt.
    Die Studie, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, soll den „Gesundheitszustand“ von Bergen entlang der italienisch-französischen Grenze bestimmen.

    http://de.rian.ru/analysis/20071009/83073114.html

    Auf der Erde kann es im Prinzip zu keiner Temperaturkatastrophe kommen.
    Von allen Planeten des Sonnensystems hat nur die Erde eine einmalige Atmosphäre, die ein günstiges Klima für die Entwicklung höherer Lebensformen sichert.

  42. Es wird zum Beispiel behauptet, dass wir uns zeitlich in einer Zwischeneiszeit befinden. Wer kann denn das bitteschön beweisen?

    Das ist eine uralte Frage, die ich schon immer mal geklärt haben wollte 🙂

  43. Also den anthropogenen Klimawandel gibt es definitiv, versteh auch nicht weshalb auf PI dagegen so gewettert wird, langfristig wird die Erwärmung durchschlagen und dann haben wir hier Tiere und Schädlinge, die es sonst nur in subtropischen Breiten gibt. Von daher verstehe ich nicht, weshalb PI solche Infos unter andere Themen wie z. B. die berechtigte Kritik am Islam mischt.
    Bitte da um mehr Seriosität!

    Was hat das denn mit Unseriosität zu tun, wenn man sich mit der sogenannten Klimakatastrophe befasst?
    Ist Ihr Einverständnis mit den Themen das Maß von Seriosität?

  44. Wäre schön, wenn auch einmal einige interne Regierungsschreiben zum Thema MultiKulti-Propaganda ans Licht der Öffentlichkeit kämen.

  45. ein bisschen in der Erdgeschichte zu schmökern.

    Wenn man sich da mal umschaut, wurde offensichtlich in der Kreidezeit gefurzt bis zum geht nicht mehr. Aber gut, die Dinos waren ja auch ein bischen grösser als heute Methanvergaser.

  46. Da schreibt Ihr leider nichts Neues. Wer sich regelmäßig informirt, sollte eigentlich wissen, dass die Klimaerwärmung nur Panikmache und Lügen sind. Das Schlimme daran ist, die Politik weis es auch und spielt das Spiel mit. Nur um der Bevölkeruung noch mehr Lasten aufzuerlegen und das Geld aus dem Beutel zu ziehen.

  47. Satellitendaten vom Januar besagen, dass die Schneebedeckung in der nördlichen Atmosphäre das größte Ausmaß seit 1966 erreichte und die Temperaturen die niedrigsten seit 41 Jahren sind.

    Die Eisbedeckung um die Antarktis erreichte ihr größtes Ausmaß seit 1979 – in dem Jahr als die Messungen begannen.
    Zitat:
    In light of such similar news from so many places round the world, it may not seem surprising that U.S. satellite data for January shows the extent of snow cover in the northern hemisphere as reaching its highest level since 1966, 42 years ago – and that temperatures were lower than their average for the whole of the 20th century.
    (…)
    Following last year’s freak snowfalls in such southern cities as Buenos Aires and Sydney, satellite observations from the other end of the world have this winter shown ice cover round the Antarctic at easily its greatest extent for this time of year since data began in 1979, 30per cent above average.

    The temperature on Earth is more directly correlated with the number of sunspots on the sun.

    Over the past 30-40 years there has been more sunspot activity than the whole of the period they have been observing them, it wouldn’t surprise me if there has been a decrease in activity over the last year.

    http://wattsupwiththat.com/2008/02/19/january-2008-4-sources-say-globally-cooler-in-the-past-12-months/

    Sie haben doch tatsächlich festgestellt, dass es innerhalb nur eines Jahres zu einer Änderung der globalen Durchschnittstemperaturen gekommen ist. Innerhalb eines EINZIGEN Jahres um 0,6°C. Allerdings NACH UNTEN. Zum Mitmeißeln für alle Gläubige und Klimaschwindler – wir haben gar seit mittlerweile knapp 10 Jahren eine leichte Klimaabkühlung, die innerhalb eines Jahres sogar um einiges stärker ausfiel.

  48. Zitat:

    Beispielsweise haben Geologen der Universität Harvard kürzlich herausgefunden, das der innere Kern der Erde sich schneller dreht als die sichtbare Erdoberfläche.
    Die sichtbare Erde dreht sich einmal am Tag vollständig um sich selbst, während der innere Kern sich pro Jahr um etwa drei Grad dreht.
    Und dieser höllische Kern, der beinahe so groß ist wie der Mond, scheint an Größe zuzunehmen.
    „Es ist wie ein Planet innerhalb des Planeten“ sagte A. Dziewonski, Baird Professor of Sience.
    Zusätzlich ist die Temperatur des Erdkerns um etwa 5500 Grad Celsius höher als frühere Schätzungen annahmen.
    Die „neue“ Temperatur ist ungefähr so hoch wie die der Sonnenoberfläche.
    Demnach leben wir auf der Oberfläche eines Planeten und ignorieren die Ursachen, die seine Temperatur und seine dynamische Natur steuern, und auch die riesigen Energien unter unseren Füßen.

    Prof. Giuliana Conforto Astrophysikerin

  49. Eine verängstigte, durchhysterisierte Bevölkerung lässt sich nun mal leichter steuern und manipulieren. Die Grünen leben seit Jahr und Tag von dieser Taktik: Man behauptet, es gäbe eine Bedrohung, ein Weltuntergangsszenario und präsentiert sich dann als „Retter“, nicht ohne natürlich eine passende „Industrie“ aufzuziehen, auf Kosten der verängstigten Steuerkartoffel, versteht sich.

    Man kriegt ja den ganzen Tag erzählt, was alles Schlimmes im Essen ist, dass bei jedem Flug in der Antartktis ein Pinguin stirbt, dass der Borkenkäfer in zehn Jahren den kompletten Wald abgefuttert hat, dass wir aufgrund des Ozonloches (wo ist das eigentlich abgeblieben) alle an Hautkrebs sterben werden, dass Impfungen bei Kindern aus ihnen später Neonazis machen, dass das Vierte Reich unmittelbar bevorsteht, weil die DVU in Brandenburg 0,1% der Stimmen bekommen hat, dass man fünf Mal am Tag rohes Gemüse essen muss (weil man sonst einen Herzinfarkt bekäme) usw. usw.

    Man muss nur mal die Glotze anmachen, und es dauert im Normalfall keine zehn Minuten, bis unsere Heerscharen an pädagogischen Journalisten, die meinen, die Bevölkerung müsse von früh bis spät belehrt werden, zur Volkserziehung ansetzen – alles natürlich unter der Glocke einer Riesen-Angstmacherei. Es muss alles so richtig schön hysterisch sein.

    Wenn das eine Thema nicht mehr zieht, wird es durch ein anderes abgelöst. Schließlich müssen die 68er und ihr Hofstaat, der nie was anderes kennengelernt hat als in Staatsdiensten oder im Journalismus mehr oder weniger staatlich alimentiert sein Dasein zu fristen, Seinesgleichen gewinnbringend unterbringen. Das Ganze ist einfach ein Riesengeschäft mit einer Riesen-Lobby.

    Wenn die Grünen der FDP Lobby-Politik vorwerfen frage ich mich immer, wieso eigentlich noch nie jemand auf die Idee gekommen ist, mal die ganzen Lobby-Verflechtungen der Grünen unter die Lupe zu nehmen. Das Klimawandel-Thema ist ja nun wirklich kaum noch zu toppen.

  50. Erde balanciert zwischen globaler Erwärmung und Abkühlung – Wissenschaftler

    „Das 200-jährige Absinken der kommenden Sonnenenergie wird gerade den Beginn einer längeren Abkühlungszeit auf unserem Planeten in den Jahren 2013 bis 2015 auslösen, die in den Jahren 2055 bis 2060 ihren niedrigsten Punkt erreichen und voraussichtlich 45 bis 65 Jahre dauern wird“, sagte Abdusamatow.

    Ein weitrer Beweis für die kommende Abkühlung ist laut dem Wissenschaftler der Umstand, dass die Temperatur auf der Erde nach der globalen Erwärmung in den Jahren 1998 bis 2005 zu steigen aufgehört hat.

    http://de.rian.ru/science/20080522/108135473.html

  51. dazu passend, die Lüge mit diesen
    Energiesparlampen
    – Klimalüge
    – Vogelgrippe, Schweinegrippe
    – Energiesparlampen
    – Emissionsplaketten
    – Kernenergieausstieg
    – Abwrackprämie
    – Beraterverträge
    – Lobbyisten………..
    mir wird übel.

  52. Da ist es wieder an der Zeit für Frek Wentists legendäre, preisgekrönte Zitatesammlung:

    “Globale Erwärmung durch CO2 ? Das ist der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit!“,
    (John Coleman, Gründer des in England sehr populären „Weather Channel“)

    „Wir können nicht behaupten, dass das CO2 das Klima bestimmt, denn das hat es in der Vergangenheit nachweislich zu keiner Zeit getan. Die Eiskernbohrungen zeigen eindeutig: Erst ändert sich die Temperatur, die CO2-Konzentration folgt im Abstand von etwa 600 bis 800 Jahren nach. Das IPCC vertauscht demzufolge Ursache und Wirkung.“
    (Prof. Ian Clark, Klimatologe Universität Ottawa)

    „Es gibt in der Arktis keine Anzeichen für eine Klimakatastrophe.“
    (Prof. Syun-Ichi Akasofu, Leiter Arktisches Forschungszentrum)

    „Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda.”
    (Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris, ehem. Mitglied des IPCC)

    „Die globale Erderwärmung ist ein Mythos, und ich denke, dass jeder vernünftige Mensch und Wissenschaftler dies auch sagt. Es ist nicht in Ordnung, sich auf das UN-Gremium IPCC zu berufen. Das IPCC ist kein wissenschaftliches Gremium; es ist eine politische Institution mit grünem Charakter.“
    (Vaclav Klaus, Präsident der Tschechischen Republik)

    „Der Friedensnobelpreisträger und „oberste Klimaschützer“ Al Gore verbraucht in seiner Villa etwa vierzigmal (!) mehr Energie pro Jahr als ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt“.
    (Recherche von Steven J. Milloy, Gründer und Betreiber von http://www.junkscience.com)

    „Ich habe Al Gore kürzlich getroffen. Ich habe ihm zu seinem Film („Eine unbequeme Wahrheit“) gratuliert. Ich sagte ihm, es sei ein wirklich sehr gut gemachter Film. Sehr beeindruckend – für Leute, die keine Ahnung von Wissenschaft haben. Danach war Al Gore sehr sauer auf mich.“
    (ein lachender Professor Fred Singer, Universität Virginia)

    „Die Menschen werden mit Propaganda zugeballert. Al Gore ist eine Kombination aus Verrücktheit und Korruption. Ich weiß nicht, was er bezweckt. Er hat starke finanzielle Interessen. Ich glaube, er will Milliardär werden.“
    (Prof. Richard Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, Boston)

    „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Temperaturentwicklung im 20.Jahrhundert in einem direkten Zusammenhang mit CO2 stehen könnte.“
    (Prof. Nir Shaviv, Universität Jerusalem)

    „Die Sonne bestimmt das Klima. CO2 ist irrelevant.“
    (Dr. Piers Corbyn, Meteorologe und „englischer Wettergott“)

    „Das, was einen am meisten ärgert, ist, dass die wissenschaftlichen Berater von Regierungsleuten genau wissen, dass das verkehrt ist, und dass sie trotzdem den Leuten diesen Blödsinn andrehen!“
    (Prof. Gerhard Gerlich, Technische Universität Braunschweig)

    “Eine Abkühlung würde der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Erwärmung wäre hingegen eine sehr angenehme Sache.“
    (Prof. Bob Carter, James Cook Universität, Australien)

    „Es gibt bereits soviel CO2 in der Atmosphäre, dass in vielen Spektralbereichen die Aufnahme durch CO2 fast vollständig ist, und zusätzliches CO2 spielt keine große Rolle mehr.“
    (Dr. Heinz Hug, Die Angsttrompeter, ISBN 3-7766-8013-X)

    Die Klimaschwindler behaupten auch gerne, dass noch nie zuvor in der Geschichte unserer Erde die CO2-Konzentration in der Atmosphäre so hoch gewesen sei wie heute:

    Das ist nachweislich falsch:

    Geowissenschaftler konnten Eiszeitperioden (!) nachweisen, in denen die atmosphärische CO2-Konzentration zehn- bis zwanzigmal höher war als heute!
    (Ulrich Berner und Hansjörg Streif, Klimafakten)

  53. In den letzten 10 Jahren haben sich die Temperaturen auf der ganzen Erde verteilt im Mittel verringert!

    Da gibt es auch genügend, die sich selbst bei solchen Messungen ehrenamtlich(!) beteiligen und dies bestätigen.

    Zuvor war einige Jahrzehnte eine Erwärmungsphase zu verzeichnen. Und auch da bestätigten vergangene Messungen, dass dies nicht im Geringsten mit Industrialisierung, Ölverbrauch und damit CO2-Ausstoß zu tun hat. Dies liegt ursächlich mit der Sonnenaktivität und lokal gesehen mit Polverschiebungen zusammen. Zudem wurde bei diesen Messungen schon festgestellt, dass es einen Zusammenhang zwischen Erwärmung und CO2-Gehalt gibt. Dummerweise bezieht sich dieser NICHT auf CO2 als Ursache sondern ein höherer CO2-Gehalt AUFGRUND vorangegangener Warmphasen mit knapp 50-jähriger Zeitverschiebung.

    Es gibt keine Beweise für die Idee, daß der CO2-Ausstoss in signifikanter Weise zu globaler Erwärmung führen kann, absolut keine

    http://www.bueso.de/news/australischer-klimaforscher-keine-beweise-fur-menschengemachte-globale-erwarmung-durch-co2

  54. 31.000 Wissenschaftler stellen sich in einer Petition offen gegen die Klimahysterie.

    31.000 Wissenschaftler, die von den Medien totgeschwiegen werden! Ist das nicht sehr aufschlussreich?

    Die Bürger werden mit Propaganda zugeballert und es wird rund um die Uhr behauptet, die Wissenschaftler „seien sich einig“, dass das CO2 (der 2,7%-ige Anteil des Menschen) katastrophal für „das Klima“ sei. Wo leben wir mittlerweile?

    Ich habe die Petition, die von 31.000 Wissenschaftlern des „Global Warming Petition Projects“ unterzeichnet wurde, übersetzt :

    „Wir bitten die Regierung der Vereinigten Staaten eindringlich darum, das Kyoto-Protokoll vom Dezember 1997 sowie alle nachfolgenden, ähnlichen Vorschläge, abzulehnen.

    Die vorgeschlagenen Emissionsgrenzwerte für die Treibhausgase würden der Umwelt schaden, den Fortschritt in Wissenschaft und Technik behindern, und der Gesundheit und dem Wohlstand der Menschheit Schaden zufügen.

    Es gibt keine überzeugenden wissenschaftlichen Beweise dafür, dass die vom Menschen emittierten Treibhausgase wie Kohlendioxid (CO2), Methan oder andere Treibhausgase zu einer katastrophalen Erwärmung der Erdatmosphäre führen könnten oder das Klima der Erde stören würden. Dies ist auch für die Zukunft nicht zu erwarten.

    Vielmehr gibt es sogar sehr beträchtliche wissenschaftliche Anhaltspunkte dafür, dass höhere Kohlendioxidkonzentrationen in der Atmosphäre sehr viele VORTEILHAFTE AUSWIRKUNGEN auf die Tier- und Pflanzenwelt auf der Erde haben.“

    http://www.petitionproject.org/

  55. #15 vivaeuropa (21. Nov 2009 11:52)

    Multikulti——————-gescheitert
    Dosenpfand——————-gescheitert
    Muslime wie Christen———widerlegt
    Islam ist Frieden————widerlegt
    Biodiesel——————–umweltschädlich
    Erderwärmung durch uns——-widerlegt

    ,

    #20 Eurabier (21. Nov 2009 12:00)

    Atomtod – ausgeblieben!

    –Waldsterben——ausgeblieben
    –Vogelgrippe——Fake
    –Schweinegrippe—Milliardenprofit für wen?

    —-
    —-
    —- beliebig fortsetzbar. Sie lügen und betrügen, dass sich die Balken biegen und keinen wundert es mehr und wenige widersprechen.

  56. Ich bin gespannt, ob und wann die deutschsprachigen „Qualitäts“medien ihren Lesern diese Meldung zutrauen.

    Dank PI-News und anderer Blogs können solche Meldungen nicht mehr verheimlicht werden.

  57. Ich möchte nochmal kurz darauf eingehen was hier gesagt wird. Der anthropogene Klimawandel existiert, das ist nen Fakt, für alle Verschwörungsskeptiker, das ist quasi sowas wie eine Wahrheit, die von fast allen 90% der Wissenschaftler weltweit so gesehen wird.
    Und da es immer Skeptiker geben wird zu allem, hier mal wissenschaftliche Abhandlungen auf häufig gestellte Fragen von Skeptikern.

    http://www.umweltbundesamt.de/klimaschutz/klimaaenderungen/faq/skeptiker.htm

    Damit kann man auch seriös überall diskutieren 🙂

    Gegen Klimwandel = Für Umweltschutz = für regenerative Energien = Positiv für die Welt!

    Kümmert Euch mal lieber um wichtige Themen wie die Gegen die Islamisierung Europas, da besteht Handlungsbedarf.

  58. Die Welt hat noch nie solch eiskalte Wärme gesehen!

    Ein wahrhaft surreal anmutender wissenschaftlicher Schnitzer der letzten Woche erzeugte ein riesiges Fragezeichen über die Qualität der Temperatur-Aufzeichnungen, die den weltweiten Alarm über die globale Erwärmung unterstützen. Am Montag veröffentlichte das NASA-Goddard-Institut für Space Studies (GISS), geleitet von Al Gore’s wissenschaftlichem Berater- Dr. James Hansen, und eine von vier Einrichtungen, die für die Beobachtung der globalen Temperaturen zuständig sind, daß der vergangene Monat der wärmste Oktober seit Beginn der Aufzeichnungenwar.
    Das war erschreckend und überraschend. Denn überall auf der Welt gab es Berichte über saisonunüblichen Schneefall und über die Talfahrt der Temperaturen im vergangenen Monat. Von den amerikanischen Great Plains bis China, von den Alpen bis Neuseeland. Chinas amtliche Nachrichtenagentur berichtete, dass in Tibet der „schlimmste jemals beobachtete Schneesturm“ getobt hätte. In den USA registrierte die National Oceanic Atmospheric Administration (NOAA) 63 lokale Schneefälle und 115 niedrigste jemals gemesseneTemperaturen für diesen Monat, und ordnete ihn deshalb als nur die 70.-wärmsten Oktober in 114 Jahren ein.

    Was erklärt nun diese erstaunliche Abweichung? GISS computerisierte Temperatur Karten schienen zu zeigen, daß Messungen über einem großen Teil Russlands bis zu 10 Grad höher waren als normal. Doch als Experten der beiden führenden Klimarealisten-Blogs, Watts Up With That und Climate Audit eine detaillierte Auswertung der GISS-Daten begannen, machten sie eine erstaunliche Entdeckung.

    Der Grund für die Superzahlen war, dass die Auswertung der Temperatur-Aufzeichnungen aus Russland und anderen Ländern nicht vom Oktober stammten. Man hatte einfach die Zahlen aus dem Vormonat übertragen und zwei Monate lang laufen lassen !!!!!

    http://alt.eike-klima-energie.eu/index.php?WCMSGroup_4_3=6&WCMSGroup_6_3=1247&WCMSArticle_3_1247=435

    Hartmut Bachmann

    Er hat das Buch „Die Lüge der Klima-Katastrophe – Das gigantischste Betrugswerk der Neuzeit. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht“ geschrieben. Herr Bachmann war bei der Gründung des IPCC (Weltklimarat) dabei und kann deshalb aus erster Hand erklären, dass die IPCC in der Absicht gegründet wurde, gigantische Geschäfte zu initieren, indem man der Menschheit die Schuld am Klimawandel in die Schuhe schiebt. Etliche extrem gut bezahlte „Wissenschaftler“ haben sich dann das CO2 ausgesucht, weil das das einzige Gas in der Atmosphäre ist, bei dem man eine Beziehung zum Menschen herstellen kann. Die IPCC wurde also nicht gegründet, um das Klimageschehen zu untersuchen. Die IPCC ist eine politische, nicht wissenschaftliche Institution. Das Buch ist besonders lesenswert, weil es die Anfänge der bewußt ins Leben gerufenen Klimahysterie darstellt.

  59. Man darf gespannt sein, wie „Mutti“ das alles ignorieren oder wegdrücken wird, um die „Vorreiterrolle“ nicht aufgeben zu müssen…

  60. Tschechischer Präsident: Keine globale Erwärmung
    Eine substantielle Äußerung in Davos:

    Der tschechische Präsident Vaclav Klaus erklärte am Rande des World Economic Forums in Davos zum angeblichen Klimawandel, er „glaube nicht, daß es eine globale Erwärmung gibt. Ich sehe keine statistischen Daten, die das belegen.“

    „Es tut mir leid, dass Leute wie Al Gore nicht bereit sind, konkurrierende Theorien anzuhören. Ich mache das.“ Klaus fuhr fort: „Ökologismus und die Panikmache mit der globalen Erwärmung bedrohen unsere Freiheit und Al Gore ist eine wichtige Person dieser Bewegung.“

    http://ronpaul.blog.de/2009/02/01/tschechischer-praesident-greift-al-gore-8217-s-klimakampagne-5486550/

    http://www.klaus.cz/Klaus2/asp/clanek.asp?id=HvgYAogg9EOQ

  61. Die letzte Wärmeperiode gab es in der Zeit von 1880 bis 1920 . Dann wurde etwas Kälter, bis die Temperaturen nach den 2.WK wieder anstiegen.
    Es brauchen nur zwei drei große Vulkane ausbrechen, dann bekommen wir es so Kalt, daß die Mohamedaner freiwillig Europa verlassen werden. Eins ist aber auch Fakt, die Natur hat sich immer an den Menschen gerächt, das beweisen die zunehmenden Katastrophen.

  62. #76 WahrerSozialDemokrat (21. Nov 2009 13:31)
    Your comment is awaiting moderation.

    #78 WahrerSozialDemokrat (21. Nov 2009 13:34)
    „#75 WahrerSozialDemokrat
    Nun gut, nicht ganz irrelevant“

    Schon lustig wenn die Einschränkung auf meinen zuvor gegebenen Kommentar früher von der Moderation freigegeben wird 🙂

    Mal werd ich moderiert und mal nicht, mal länger, mal kürzer, die Logik erschließt sich mir jedoch nicht! 😉

  63. #76 karlmartell (21. Nov 2009 13:35)

    Alleinschuld Deutschlands am 1. Weltkrieg – Widerlegt

    Alleinschuld Deutschlands am 2. Weltkrieg – Widerlegt

    Deutscher Überfall + Vernichtungskrieg auf/gegen Polen am/ab 01.09.39 – Widerlegt

    Deutscher Vernichtungskrieg + Überfall gegen/auf die USSR – ab/am 22.06.41 – Widerlegt

    Friedfertigkeit der USSR – Widerlegt

    Sozialismus/Kommunismus ist das bessere Gesellschaftsmodell – Widerlegt

    Deutscher Bruch des Münchener Abkommens durch Besetzung der Resttschechei – Widerlegt

    UNO dient dem Schutz von Minderheiten und der Wahrung der Menschenrecht – Widerlegt, leider ist die Liste so lang, da fang ich nicht mal an Einzelpunkte aufzuführen

    TonKin Zwischenfall, offizielle Darstellung durch USA – Widerlegt

    Raub der Brutkästen aus kuweitischen Krankenhäusern = Tod der Frühchen, Kriegsgrund 1990 gegen Irak – Widerlegt

    Hufeisenplan 1999 = Kriegsgrund gegen Serbien – Widerlegt

    Irakische B/C-Waffen 2003 Kriegsgrund – Widerlegt

    Multikulti/Einwanderung ist nötig um unsere Renten/wohlstand zu sicher – Widerlegt

    DDR-Unrecht wird aufgearbeitet, Täter werden bestraft – Widerlegt

    WIEVIEL DARF ICH NOCH AUFFÜHREN? Es ist völlig unerheblich wie sehr etwas widerlegt ist, solange die Öffentlichkeit davon keine Notiz nimmt und an den entscheidenden Stellen weiter die Lüge verbreitet wird oder die Wahrheit zur Halbwahrheit gemacht wird. Durch Verschweigen von unliebsamen Details erreicht man mehr als durch eine große Lüge, weil die zurechtgestückelte Wahrheit einfach glaubhafter ist, als das frei erfundene Lügenmärchen.

  64. (Prof. Gerhard Gerlich, Technische Universität Braunschweig)

    “Eine Abkühlung würde der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Erwärmung wäre hingegen eine sehr angenehme Sache.“

    Solange nicht die Polkappen schmelzen schon.
    Toll wenn man es so warm haben möchte, daß irgendwann 2/3 von Hamburg unter Wasser steht. Zur Zeit schmelzen in der Antarktis Flächen wie die BRD ab.

  65. http://www.iavg.org/iavg035.pdf

    „Dieser Weltklima-Rat hat sich selbst erfunden, den hat niemand eingesetzt. Die Bezeichnung Welt- klima-Rat ist eine schwere Übertreibung. Diese ganze Debatte ist hysterisch, überhitzt, auch und vor allem durch die Medien. Klimatischen Wechsel hat es auf dieser Erde gegeben, seit es sie gibt.“ (Alt- bundeskanzler Helmut Schmidt; Bild 04.06.2007)

  66. nun sollte man den finger, der auf den anderen zeigt, mal wieder zurücknehmen….

    dass herbst und winter, in den letzten jahren nicht dem entsprechen, was z.b. ich und viele andere hier im blog, in den 60-und 70ern erfahren haben, ist doch klar ersichtlich…es ist wärmer geworden…

    es gibt eine (nicht hauptsächlich erderwärmung) klimaverschiebung…von richtung süd nach nord wirds wärmer

    die einzige frage die sich (eigentlich nicht) stellt ist: ist der mensch daran schuld, oder nicht?

    ich sage nicht! und wenn überhaupt, dann in einem bereich, der unbedeutend ist.

  67. #9 topas (21. Nov 2009 11:46)

    Sehr guter Vorschlag der Grünen in England. Nur sollten die 30% der Einwohnerschaft von den Ausländern in England gestellt werden und wenn als die „Asiaten“ im Vereinten Königreich nicht ausreichen, dann Gutmenschen, Chaoten, Linke und Grünen hinterher. Aber nicht in die Nordsee mit all dem Giftmüll, das hält die nicht aus. Getrennte Rückführung (Entsorgung), anch Verursacherprinzip, in die entsprechenden Heimatländer.

  68. #22 Free (21. Nov 2009 12:07)
    „Im Klartext, der schuldige wurde vorgegeben und alle Entlastungszeugen nicht zugelassen.“

    Kein Thema, dies steht nur in einer Traditionslinie, direkt zu den Nürnberger Hauptkriegsverbrecher Tribunalen 1946. Da könnten auch nur die Deutschen angeklagt werden, selbst Vergleiche mit Taten der anderen waren nicht zulässig, Akten und Zeugen wurden für die Verteidigung nur zugelassen, wenn diese den Anklägern genehm waren. …

  69. #11 Crisp (21. Nov 2009 11:49)
    Sky_Dog (21. Nov 2009 11:47)

    Auf der Klimahysterikerseite realclimate.com geben Betroffene die Echtheit der Dokumente zu!

    Link?
    ___

    Die richtige Adresse: http://www.realclimate.org
    Dort heißt es:
    As many of you will be aware, a large number of emails from the University of East Anglia webmail server were hacked recently (Despite some confusion generated by Anthony Watts, this has absolutely nothing to do with the Hadley Centre which is a completely separate institution). As people are also no doubt aware the breaking into of computers and releasing private information is illegal, and regardless of how they were obtained, posting private correspondence without permission is unethical. We therefore aren’t going to post any of the emails here. We were made aware of the existence of this archive last Tuesday morning when the hackers attempted to upload it to RealClimate, and we notified CRU of their possible security breach later that day.

    Nonetheless, these emails (a presumably careful selection of (possibly edited?) correspondence dating back to 1996 and as recently as Nov 12) are being widely circulated, and therefore require some comment. Some of them involve people here (and the archive includes the first RealClimate email we ever sent out to colleagues) and include discussions we’ve had with the CRU folk on topics related to the surface temperature record and some paleo-related issues, mainly to ensure that posting were accurate.

  70. #90 Schlernhexe (21. Nov 2009 13:51)

    Solange nicht die Polkappen schmelzen schon.
    Toll wenn man es so warm haben möchte, daß irgendwann 2/3 von Hamburg unter Wasser steht. Zur Zeit schmelzen in der Antarktis Flächen wie die BRD ab.

    Schlernhexe, das kommt davon, wenn man zuviel GEZ und Roland Emmerich guckt. Selbst wenn das gesamte arktische Eis schmelzen würde, käme es zu keinem Anstieg des Meeresspiegels. Frag mal deinen Physiklehrer, der wird dir das erklären können. Stichwort: schwimmendes Eis.

    In der Antarktis liegt die Jahresdurchschnittstemperatur bei minus 55 Grad; wenn es dort etwas wärmer wird, herrscht auch nicht gleich Tauwetter; im Gegenteil: wenn es dort wärmer wird, fällt mehr Niederschlag in Form von Schnee.

    Davon abgesehen ist es vermessen und dumm, zu denken, der Mensch könne durch ein bisschen CO2-Reduktion das Klima der Erde zu seinen Gunsten lenken. Dummheit und Größenwahn vereinigen sich hier zu einer furchtbaren Allianz.

  71. Über das hin und her des Abschmelzens oder der Zunahme des Antarktiseises habe ich vor einiger Zeit mal eine Internetrecherche gemacht. Hier ein nach wie vor aktueller und interessanter link zum „Eisverlust“ der Antarktis
    Auch über dieses Thema wird von sog. Klimaforschern gelogen, daß sich die Balken biegen.

  72. 84 Normalo (21. Nov 2009 13:38)

    Ich möchte nochmal kurz darauf eingehen was hier gesagt wird. Der anthropogene Klimawandel existiert, das ist nen Fakt, für alle Verschwörungsskeptiker, das ist quasi sowas wie eine Wahrheit, die von fast allen 90%….

    das ist unfug! mit verschwørung hat die kritik daran nichts zu tun. bur mit normalem nachdenken. alleine die aussagen ueber co2 sind vølliger quark. co2 soll angeblich die sonnenenergie zur erde durchlassen aber gleichzeitig die rueckstrahlung verhinder, quasi wie ein solarkollektor. ein gas ist also eine art osmosefæhiges medium. das ist einfach nicht wahr.das beste ist mit der eisschmelze. dazu ein experiment. nimm mal ein glas mit wasser dann lege einen eiswuerfel hinein. jetzt den wasserstand markieren. abwarten und beobachten. was passiert? das eis schmilzt und der wasserstand ændert sich nicht! deshalb kommt es auch nicht zu ueberflutungen.
    allerdings sollte man mit resourcen sparsam umgehen, da die erdølneubildung etwas zeit in anspruch nimt.

  73. #84 Normalo (21. Nov 2009 13:38)

    Ich möchte nochmal kurz darauf eingehen was hier gesagt wird. Der anthropogene Klimawandel existiert, das ist nen Fakt

    Fakt ist, daß NIEMAND beweisen kann, daß der Klimawandel, so er wirklich einer ist, vom Menschen verursacht wird.

    Fakt ist hingegen, daß es z.B. eine mittelalterliche Warmzeit gab, die Getreideanbau bis an den nördlichen Polarkreis ermöglichte. Würde die Welt am Klimawandel zugrunde gehen, hätte sie das schon vor hunderten von Jahren tun müssen. Oder wollen Sie ernsthaft behaupten, die Menschen des Mittelalters hätten sich ihren Klimawandel auch selbst gemacht?

    Noch ein Fakt: Derzeit leben 6.8 Milliarden Menschen auf dem Globus. Tendenz rasant weiter steigend. Niemand aus der Gruppe der Klimawandlungsgläubigen bringt DIESEN Faktor im Zusammenhang mit der Klimaproblematik. Es ist viel einfacher, den Menschen der Industrieländer Geld für zweifehlafte Projekte abzuknöpfen, anstatt sich mit der Frage zu beschäftigen, welche Umweltkatastrophen 6,8 Milliarden Menschen in jeder Minute auf der Erde anrichten. Wenn der Klimawandel vom Menschen veruracht wird, warum haben dann Abholzung, Brandrodung, Hausbrand, Erosion, Versiegelung, Vergiftung von Böden und Gewässern in den Entwicklungsländern überhaupt keinen Einfluß? Würden weniger Menschen auf dem Planeten nicht auch weniger Probleme verursachen? Warum bin nur ich ein Klimaschädling, nicht aber der indonesische Bauer, der jedes Jahr ein paar Hektar Regenwald abfackelt um neues Land zu erschließen, damit er seine 20 Kinder ernähren kann?

    Solange „Klimaschutz“ eine derart einseitige Angelegenheit ist, in der es offenkundig nur um die Erschließung neuer Geldquellen bei den angeblich „reichen“ Ländern geht, erlaube ich mir, die Sache mit größter Skepsis zu betrachten. Das macht mich weder zu einem Verschwörungstheoretiker noch zu einem Ignoranten, sondern beweist lediglich, daß ich nicht bereit bin, jeder neuen Hysterie blind hinterherzurennen, ohne mir meine eigenen Gedanken zu machen.

  74. Wie viele hundert Milliarden sollten uns nochmal aus den Taschen gezogen werden, damit das Wasser nicht millimeterweise ansteigt?

  75. #7 Joghurt
    Die Klimalüge wird gebraucht,um Menschen Angst einzujagen.
    Die Schweinegrippe Masche auf die ganze Welt bezogen:Panikmache.

    SO IST ES!!! Und so war es auch mit der Kampfhundehysterie. Ablenken von realen Problemen und die Menschen schickanieren. Darin sind unsere Volksverräter Experten.

  76. #94 Will Malecken (21. Nov 2009 14:12)
    Das ist genau der Punkt.
    Die Physik bemühen und wenigstens einmal versuchen etwas nachzudenken.
    Ich frage mich manchmal, ob in den Schulen überhaupt noch Physik o.ä. gelehrt wird. Wenigstens Dr. d. Physik Merkel sollte es besser wissen. Dem Großteil der anderen „Politiker“ kann man, wenn man sich die abgebrochenen oder nicht vorhandenen Ausbildungen ansieht wahrscheinlich nicht mal einen Vorwurf machen.

  77. #31 HP (21. Nov 2009 12:16)

    Putin und Welteroberung? Wo leben sie? In Wolkenkuckucksheim?

    Rußland taumelt weiter am Abgrund, die Armee ist ein Schatten dessen, was sie mal zu Sowjetzeiten war. Es mangelt an allem, vor allem an modernen Waffen. Wären nicht die ICBM’s, Rußland wäre ein Spielball von allen Nachbarn. Gezeigt hat das der Georgien Krieg, da wurde mit purer Masse ein winziger Gegner bezwungen, aber nicht schnell und effizient, sondern quälend langsam.

    Der Islam greift wie ein Geschwür immer tiefer nach Rußland hinein. Die terroristische Bedrohung ist wesentlich höher als im Westen und die Übernahme weiter Landesteile im Süden durch den Koran kaum mehr abwendbar.

    Rußland fehlt es massiv an Kindern, weil weite Teile des Volkes ob der schlechten Gesamtlage keine Kinder mehr bekommen. Die Demographie sieht daher Katastrophal aus.

    Was sich an Verelendung in den Weiten Rußlands finden läßt, ist unglaublich. Da die Industrie beileibe nicht modernisiert oder gesichert ist. Von den Umweltproblemen, alten Seilschaften der Kommunisten, organisierter Kriminalität, fang ich nicht erst an.

    Aber eines noch, wer glaubt die Russen wollen amerikanische Demokratie und Putin würde ihnen diese vorenthalten, der hat keinen blassen Schimmer von den Russen. Nach Jeltzin, der genau dies probiert hat und ein Land in Trümmern hinterließ, wollen die Russen Stabilität und Geld. Eine korrupte schwache Demokratie, welche Massenverelendung, Ausbeutung, Demütigung und Verbrechen brachte, ist da völlig chancenlos.

    Und aus der Wahrung berechtigter Landesinteressen, auf Welteroberungspläne Putins zu schließen, ist schlicht abwegig. Wenn sich wer an die Nase packen muß, dann der Westen – oder wer sagte bei 2+4 zu, die NATO werde sich nicht über Deutschland ausdehnen und wer klopft jetzt bei Georgien, Ukranie, Baltikum an Rußlands Grenzen? Von den diversen anderen gebrochenen Worten mal nicht zu reden.

  78. Man sollte noch mal daran erinnern, wie alles anfing.
    1. Dass die ganze Umweltbewegung in Fahrt kam, ist dem amerikanischen Präsidenten Nixon geschuldet, der 1968 die NATO aufforderte, eine „dritte Dimension“ neben der militärischen und politischen zu installieren, was dann auch geschah. In einer Broschüre der NATO von 1972 heißt es zum Beispiel:

    Das Atlantische Bündnis und die Umweltkrise
    von James R. Huntley
    NATO Informationsabteilung, 1110 Brüssel, 1972, 2. Aufl.

    Seite 11/12

    6. Die Atemluft des Menschen wird durch etwa 12 Milliarden Tonnen Kohlendioxyd verseucht, die jedes Jahr von unserer Industriegesellschaft freigesetzt werden. Etwa die Hälfte dieser Menge bleibt permanent in der Luft. Es ist damit zu rechnen, daß der Kohlendioxydgehalt der Luft sich bis zum Jahre 2000 um 25 % erhöht hat. Kohlendioxyd ist normalerweise ein integrierender Bestandteil der Regenerationsprozesse unseres Planeten, aber einige Wissenschaftler erklären, daß das Klima der Erde durch einen abnorm hohen Kohlendioxydanteil der Luft in bedeutsamer Weise verändert werden könnte. Die genauen Auswirkungen sind noch ungewiß, jedoch erscheint eine Verschiebung der durchschnittlichen Temperatur der Erde um mehrere Grad durchaus vorstell- bar. Derjenige, dem dies ungefährlich erscheint, möge bedenken, daß die letzte Eiszeit das Ergebnis eines durchschnittlichen Temperaturabfalls von nur etwa 8 Grad Celsius war.
    Diese Liste könnte beliebig fortgesetzt werden. Jeder, der die Zeitung liest oder die Fernsehprogramme betrachtet, könnte seine eigenen alarmierenden Statistiken hinzufügen. Die Krise ist in ihrem ganzen Ausmaß bisher noch nicht bekannt. Es wird mehrjähriger Studien – und insbesondere der Schaffung einer wirksamen internationalen Zusammenarbeit – bedürfen, ehe die entscheidenden Tatsachen regelmäßig und vollständig zusammengestellt werden können.
    Daß wir uns in einer Krise befinden, steht jedoch außer Frage – einer Krise, die sich letzten Endes für die Menschheit als genauso ernst erweisen mag wie die Fragen von Krieg und Frieden oder die Beziehungen zwischen den Rassen. Die Qualität des Lebens – und vielleicht sogar die Möglichkeit des Lebens für die gesamte Menschheit steht auf dem Spiel.

    ____

    Sicher waren das damals gute Absichten. Aber witzig ist schon, dass im allgemeinen Bewusstsein heute den Grünen und Linken die Urheberschaft des Ökologismus und damit auch der Klimaideologie zugeschrieben wird. Tatsächlich war der „Klassenfeind“ federführend. Die „eiserne Lady“, die englische Premierministerin, war seit etwa 1985 ganz besonders engagiert und war die Hauptgeburtshelferin des IPCC. Sie hatte handfeste Interessen: Es galt, die Kohleindustrie stillzulegen, und damit einhergehend, die revoltierenden Bergarbeiter ruhig- und kaltzustellen. Also brauchte sie starke Argumente gegen die Kohleverbrennung. Zugleich hatte sie Stress wegen der atomaren Verstrahlung er Irischen See durch die Wiederaufbereitungsanlage Sellafield. Sie brauchte also starke Argumente für die Atomkraft. Da AKWs kein CO2 emittieren, kam die Stimmung gegen dieses harmlose Gas wie gerufen. Das war nun die „saubere Energie“. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft, in der die Atomphysiker das Sagen hatte, sprang auch gleich auf diesen Zug.
    Die Grünen kamen also erst viel später…

  79. …und keiner hat bisher eine Notiz davon genommen, was für verehrende Folgen das urinieren der Eisbären auf die Korrosion Erdachse hat

  80. #40 PI_GE_RE (21. Nov 2009 12:44)

    „Der erste Schritt ist die Befreiung von der Selbstzensur und da muss jeder bei sich selber anfangen.“

    Aber nicht in Deutschland, wo der Gummiparagraph 130 – Volksverhetzung ja erst diese Woche mal wieder als rechtlich einwandfrei vom BGH anerkannt wurde. Das ist Gesinnuungsjustiz und diese wird mit aller Kraft in der ganzen EU eingeführt und inflitriert auch die USA immer mehr, siehr PI-Artikel zu christlichen Symbolen auf Autokennzeichen. „USA: Kein christliches Symbol auf Kennzeichen“ vom 12.11.09.

    Schlußendlich kann mit 130 gegen alles vorgegangen werden, was den Mächtigen nicht paßt und daher wird es den von ihnen geforderten Schritt zur totalen Befreiung von der Selbstzensur nicht geben, außer sie wollen eingesperrt werden oder erlegen sich selbst wieder Tabuthemen auf.

  81. #111 Direkte Demokratie (21. Nov 2009 14:31)

    “Klimaschwindel”? Die Luft wird, seit 200 Jahren, sichtbar “dicker”.Daraus ergibt sich, sich zwangsläufig – ein Treibhauseffekt:

    Der Witz ist gut, den kannte ich noch nicht! 🙂

  82. #104 Ironman (21. Nov 2009 14:14)

    Über das hin und her des Abschmelzens oder der Zunahme des Antarktiseises habe ich vor einiger Zeit mal eine Internetrecherche gemacht.

    Guter Link, Ironman. Danke!

    Ich zitiere daraus:

    „Fazit: In Anbetracht der rekordverdächtigen Meereisausdehnung und der fallenden Temperaturen in der Zentralantarktis sowie Temperaturen in der Westantarktis, die selbst im antarktischen Sommer kaum über den Gefrierpunkt steigen, kann man sich über den derzeitigen Hype nur wundern. Aber das ist bekanntlich nichts Neues.“

  83. @#7 joghurt (21. Nov 2009 11:43)

    Die Klimalüge wird gebraucht,um Menschen Angst einzujagen.

    Natürlich.
    Wer die Geschichte kennt, sieht hier, dass sie sich widerholt.
    In grauer Vorzeit und im Mittelalter waren es Erdbeben, Sonnenfinsternis und Unwetter, mit denen die Herrscher ihre Schäfchen erschrecken konnten. Jeder Komet am Himmel verhiess den Weltuntergang, jede Sonnenfinsternis war ein Zeichen der Unzufriedenheit irgendwelcher Götter.
    Uglaublich, zu was sich die Menschen damals alles überreden liessen, um das „Unheil“ abzuwenden.
    Noch unglaublicher, dass sich bis heute nichts daran geändert hat.
    Ob Waldsterben, Ozonloch, Vogelgrippe, Schweinegrippe, Klimawandel…
    Damals wie heute ein probates Mittel, dass dumme Volk von einer Ecke in die andere scheuchen.

  84. #41 Rollbrettfahrer87 (21. Nov 2009 12:45)

    Der Mensch nimmt automatisch Einfluß auf das Ökosystem, jedes Tier macht dies. Es gibt Arten die sich ganz gezielt bestimmte Lebensbedingung schaffen, indem sie bestimmte Pflanzen vernichten, andere machen dies nebenbei und verhindern so die Entstehung von Wäldern und halten dadurch Savannen offen.

    Nach ihrer Diktion müßte der Mensch schon lange untergegangen sein, weil ganz Europa wurde von ihm umgeformt, ja bis auf ein gallisches Dorf, also einzelen Urwälder im Norden. Riesige Gebirgsflächen wurden abgeholzt und Schiffe (Römer, Griechen, Venezianer, Spanier, Portugiesen, …) daraus gebaut, bis heute wachsen da kaum neuen Bäume und? Ist daran der Planet verreckt? Nein! Ganz Deutschland war mal Urwald! Und?

    Weiterhin sollten sie sich mal mit der CO2 Konzentration in der Atmosphäre beschäftigen. Stand schon dutzendfach und steht jetzt wieder hier bei PI. CO2 steigt an, nachdem es warm wurde und CO2 war schon zigfach höher konzentriert in der Lufthülle zu finden, während Eiszeiten.

    Und wie kommen sie zu dem Gedanken, der Mensch und seine Handlungen seien nicht eingeplant? Hört sich nach Pseudoreligion an, in Umkehrung der Kreationsgeschichte christlicher Fanatiker. Die Natur plant keine Handlungen voraus und plant niemanden ein.

    Und der Mensch ist die Krone der Schöpfung, da er als einziges (manchmal) vernuftbegabtes Wesen in der Lage ist, Kultur (in unserem Sinne, nicht bezogen auf Tiere) zu schaffen und durch seine geistigen Fähigkeiten, die naturgegebenen Vorraussetzungen, seines Körpers zu sprengen. Ich hab jedenfalls bisher keinen Affen, kein Ameise oder Eiche dabei erwischt, ne Mondrakte zu bauen, ein Buch zu schreiben oder zum Grunde des Ozeans zu tauchen um dort black smokers zu erforschen

  85. In dem Buch „Die Lüge der Klimakatastrophe – Der Auftrag des Weltklimarates“ steht auf S. 151 unter Abs. 2 „Die Bekämpfung des „fictitious climate enemy“ durch die US kann nur im Rahmen der für die US förderlichen Geschäfte, die sich „daraus“ ergeben, befürwortet werden. Umgehung hierfür zu schaffender gesetzlicher Sicherungen sind durch den anwendbaren „federal racketeer influenced and corrupt organizations act“, auch als RICO bekannt, scharf und streng zu beobachten und zu ahnden.“
    Die 4 Prof.Wissenschaftler, die die Lüge fabrizierten, wurden vor Jahr und Tag vor dem US Kongress befragt und belogen ihn, wie aus dem e-mail Verkehr dieser Wissenschafts-Gangster hervorgeht. Damit tritt RICO in Kraft. Und damit wird der Fall deutlich dicker und interessanter als Watergate. Die ganze Geschichte, von wem und wie dieses Gangster-Stück via IPCC entwickelt wurde, steht übrigens in dem o.a. Buch detailliert drin.
    Ein fröhliches Wochenende wünscht
    Goldolymp

  86. Die haben einfach überzogen. Die ganze Zeit
    über nur Meldungen über die “ sogenannte “
    Klimaerwärmung.
    El Gore und wie Sie alle geheißen haben.
    Das war sogar für den Dümmsten ersichtlich,
    dass hier manipuliert wurde und wird.
    Dazu muss man nicht mal das Zitat von Herrn
    Churchill bemühen.
    Schade um die vielen Treibhausgase, die die
    Grünen zur Hinfahrt auf die Klimakonferenzen
    nutzlos in den Himmel verpufft haben.

  87. #57 joghurt (21. Nov 2009 13:12)

    Hannibal zog mit seinen elefanten über die Alpen, das ging nur, weil die eisfrei waren. Da müssen wohl Römer, Griechen und Ägypter zu viele Holzfeuer abgebrannt haben und so einen Klimawandel ausgelöst haben. Und ebenso die die Wikinger, als die Grünland besiedelten.

  88. #40 PI_GE_RE (21. Nov 2009 12:44)

    „Wir sollten nie denken, dass wir schon alles wissen. Aber man sollte vorsichtig sein, nicht mehr herauszufinden, als man verkraften kann. Es gibt vielleicht Menschen bei denen die Neugier größer ist als die seelische Kraft.

    Leider wird da keine Weg dran nicht vorbei gehen. Dann müssen wir eben den Schmerz als Antrieb benutzen. “
    ———————————————

    Das ging mir schon vor 2 Jahren hier so und ich hatte Mühe die Wahrheit (NHO) etc. zu verkraften.
    Es fällt mir heute noch schwer mir so perfide Menschen vorzustellen, die sich so etwas ausdenken.

  89. #71 PMKnecht (21. Nov 2009 13:25)

    In diesem Land gilt doch für bestimmte Grupope schon lange legal – illegal – scheißegal. Dagegen kommt man nicht mehr an, wenn man selbst nur legal spielt. Hier wird nur gleiches mit gleichem bekämpft, Feuer mit Feuer.
    Aber bitte, halten Sie ruhig auch die andere Wange immer hin, der Freidhof warete auf Leute wie sie, es gibt keine Gnade mehr in diesem Spiel, weil die andere Seite nie welche gewährte und es lang überfällig ist selber entsprechend zu antworten. Was sind da einige wenige MB an Daten?

  90. #113 havel (21. Nov 2009 14:34)

    LACH! Großartig! Es lohnt sich doch die Kommentare hier zu lesen!

    An den von Menschen verursachten „Klimawandel“ habe nie geglaubt!
    In jüngster Zeit streite ich auch nicht mehr darüber…. Es macht keinen Sinn mit religiösen Fanatikern zu diskutieren!

  91. #81 Frek Wentist (21. Nov 2009 13:34)

    Die Petition kam doch 2007 als Antwort zum IPCC-Bericht. Der Bericht wurde doch von qualitizierten Fachkräften der Klimaforschung gemacht, also hauptsächlich Politikern, Soziologen, Künstlern, nur Naturwissenschaftler wurde kaum daran beteiligt. Warum sollten die „Experten“ des IPCC irgendetwas überdenken, wenn dahergelaufene Naturwissenschaftler sie angreifen?

  92. #112 Fleet (21. Nov 2009 14:33)

    Der Start in den USA
    Die Bewegung gegen die „Verschmutzung der Umwelt“ setzte bereits in den fünfziger Jahren in einigen Ballungszentren der USA ein. Der moralische Anstrich, mit dem der Begriff „saubere Umwelt“ verbunden wurde, beschleunigte das Wachstum der Bewegung. Naturschutzverbände nahmen die Anstöße auf und verstärkten sie.
    Sehr bald stieg die US-Soziologie mit ein und verlieh der Bewegung zum bereits vorhandenen moralischen noch einen wissenschaftlichen Anspruch. Die US-Soziologie wollte aus ihrem Elfenbeinturm auf den Camps der Universitäten heraus. Man wollte die vielen schönen theoretischen Modelle endlich in die Gesellschaft hineintragen.

    http://www.konservativ.de:80/iamg/romahn3.htm

    Wer finanzierte die Grünen, Bunten und Alternativen und ihre Bewegung? Wann und wo entstanden sie. Lesen Sie mal nach.

  93. #106 KyraS (21. Nov 2009 14:15)

    Sie und ich sind der „Klimaschädling“ (erinnert mich an einen „alten Film“: Wie die Ratte im Tierreich, so der Jude unter den Menschen …), weil wir Geld haben, das man uns nehmen kann. Die sich massenhaft vermehrenden Afrikaner, Asiaten, Südamerikaner, haben kein Geld, kaum Bildung, kein Verständnis für globale Zusammenhänge und sind per Propaganda dafür schwer zu gewinnen. Daher muss man leider bei uns die Umerziehung machen und das Geld abstauben.

  94. Toll, irgendwelche Daten oder E-Mails, die angeblich richtig sind. Wer beweist denn, dass erstens diese Daten richtig sind, und zweitens, dass, falls diese Daten richtig sind, sich der Urheber nicht geirrt hat?
    Und selbst wenn die Daten wirklich echt sein sollten, heißt das trotzdem nicht, dass wir die Erde weiter vergiften dürfen, und sei es nur aus dem egoistischen Grund, dass letztendlich nur wir selbst die Geschädigten sind.

  95. 113 havel

    sehr guter kommentar, havel. gibt einen pluspunkt.
    nur: dieser kommentar koennte die bildung eines gremiums zur wartung, entrostung und schmierung der erdachse ausloesen. und das wiederum verkauft man uns als schaffung von arbeitsplaetzen durch gruene (hinter den ohren gruene) politik. folge? na, weitere steuererhoehungen zur deckung der kosten natuerlich.

  96. @Kritischer Betrachter:

    1. Die Echtheit der Daten und E-Mails wurde bereits von Betroffenen bestätigt.

    2. Bei was geirrt? Beim Schwindeln?

    3. Was hat das Vergiften der Erde (z.B. Einleiten von Chemieabfällen in chinesische Flüsse) mit dem Thema zu tun?

  97. Die ungebremste Natalität im islamischen Raum trägt am meisten der Umweltzerstörung bei. Dies ist deshalb möglich, weil die Frauen dort nicht über sich bestimmen können. Ein Beispiel:
    Obwohl nichts zum Essen gibt, werden tausende von Kindern geboren, um den Hungertod zu sterben.

  98. #133 Gyaur (21. Nov 2009 15:57)

    Unicef kümmert sich oftmals, aber nur solange es Kinder sind, danach eher weniger. :mrgreen:

  99. „The hoax of the late 20th century“ wird man vielleicht einst den Klimahype nennen.

    „Ein Ring sie zu knechten“ wäre auch eine angemessene Metapher dafür.

    Wir sehen auch an einigen Kommentatoren hier, wie schwer es doch ist, sich von lange selbst Geglaubtem abzuwenden.

  100. Ich habe mir die Zip-Datei gesaugt und ein paar mails gelesen. Das Ganze scheint authentisch zu sein und wurde mittlerweile auch als echt bestätigt. Nur geht aus den Mails nicht hervor, dass hier Daten konspirativ verändert wurden. Die Aufregung dreht sich um den Inhalt dieser Datei (Mail aus 1999): 0942777075.txt
    Dort ist von einem „Trick“ die Rede. Die Klimadaten wurden in ein Diagramm eingelesen und dann wurden Kurven berechnet. So weit, so gut. Dabei kamen dann drei verschiedene Durchschnittswert-Kurven raus. Bei einem anderen Diagramm kam es vor 1998 zu einem kurzzeitigen Abfall der Klimakurve, aber nur in dem Durchschnitts wert. Absolut stieg auch dabei die Temperatur an. Die Zip-Datei enthält aber nicht die Roh-Daten, so dass eine Überprüfung, ob hier manipuliert wurde, nicht möglich sein wird. Aus den Mails ergibt sich jedenfalls nicht, das Daten gefälscht wurden. Es wird unter den beteilgten Wissenschaftlern nur diskutiert, wie die Daten zu interpretieren sind, was normal ist. Hier von einem Komplott zu reden halte ich zumindest für verfrüht. Wissenschaftler, die mehr Ahnung haben und das Kauderwelsch in den Mails verstehen werden, werden diese Mails und Dateien sich auswerten und man darf gespannt sein, was dabei raus kommt.

  101. @Normalo

    Schön, dass die grünen Blogwarte PI so wichtig nehmen, die jetzt durch die veröffentlichten Emails hinfällig gewordenen Behauptungen des Bundesumweltamtes hier nochmal zu posten. Schön auch, dass das alle anderen nicht weiter interessiert!

    Die Emails der Klima-Gangster gibt es jetzt auch mit Suchfunktion!

    http://www.anelegantchaos.org/

    Sucht mal die Namen deutscher Klimaforscher oder von Grosskonzernen. Das übersteigt die Phantasie selbst des notorischsten Skeptikers!

  102. eins verstehe ich in Sachen „bei Abschmelzung der Polkappen steigt das Meer um 7 Meter“…

    Wie soll das gehen, schmilzt Eis wird es um 9% weniger Wasser vom Volumen her als Eis….

  103. @75 Frek Wentist:

    Danke für die Zitatensammlung!

    Zu empfehlen ist auch das Buch von Michael Limburg „Klimahysterie – was ist dran?“

  104. @#138 hundertsechzigmilliarden

    Dann machen Sie mal folgendes Experiment:

    Nehmen Sie einen Eisklotz und stellen Sie ihn in Ihr gut beheiztes Wohnzimmer und warten ab was passiert.

  105. Schön auch wenn selbsternannte Klimaforscher zu Wort kommen. So wie ineiner Ausgabe von „Monitor“. Dort fliegt der Klimaforscher über eine Spalte im Berg und sagt hier war vor wenigen Jahren noch Eis. Doch der Zusachauer sieht ausgewachsene Tannen in der Spalte. Wie lange braucht noch gleich eine Tanne um ausgewachsen zu sein??? LOL

  106. Auch unser beliebter Mojib Latif lässt es krachen. So in der NDR Talkshow. „Ich fahre im Jahr 14000 Kilometer auf der BAB, aber nur 100 km/h.“. Das der durchschnitts Bürger nur 12500 Kilometer insgesamt zurück legt fällt dem Herren nicht auf.

  107. Robert Atzorn besucht einmal im Jahr bekannte in den USA. Er „fährt“ in die USA! Er wird wohl eher fliegen. Dabei verursacht er mehr CO2 Ausstoss als ein Golf V GTI in zwei Jahren verursacht. Aber Umweltschützer!!!

  108. @Plapperstorch:

    Dann machen Sie mal folgendes Experiment:

    Nehmen Sie einen Eisklotz und stellen Sie ihn in Ihr gut beheiztes Wohnzimmer und warten ab was passiert.

    Das hab ich jetzt mal gemacht:

    Nachdem der Eiswürfel geschmolzen war, hat sich der Wasserstand im Wasserglas aber leider um keinen Millimeter erhöht…

  109. Hat mir mal ein belesener Freund vor Jahren erzählt, habe leider damals nicht so richtig zugehört:

    Es gab wohl mal in den 50/60igern (?) einen Science Fiction-Roman oder einen ähnlichen Text, da wurde zur Kontrolle der Massen die Theorie vorgestellt, daß eine drohende Klimakatastrophe erfunden werden muß, die da weltumspannend allen Bevölkerungen Angst einjagen soll und weltweite Kontrollmaßnahmen durchgesetzt werden können.

    Echt prophetisch könnte man sagen. Der Autor war auch irgendwie verdächtig mit Politik oder Wissenschaft vernetzt, das fand ich ziemlich komisch.
    Wahrscheinlich kursieren schon lange solche Bevölkerungskontroll-Ideen in den Elite-Kreisen.

    Kennt jemand diesen Text /Roman?

    Früher habe ich das alles als Verschwörung abgetan. Nachdem ich PI und andere Blogs entdeckt habe merkt auch der Dümmste, daß die wahre Verschwörung eher GEZ & Mainstream-Medien heißt…

    n.

  110. #146 Anti Steiniger Inc.

    Sie sollen den Eiswürfel auch nicht in einem Glas Wasser schwimmen lassen, sondern so auf den Fußboden legen, so wie das Eis auf Grönland liegt, oder in der Antarktis.

  111. @plapperstorch:

    Nur keine Angst, das kilometerdicke Festlandeis wird niemals schmelzen.

    Wenn überhaupt, schmilzt das nur wenige Meter dicke Meereis in der Arktis (zur Erklärung: das ist das Eis beim Nordpol). Das Ergebnis erkennst du am Wasserglas-Experiment.

    Allerdings musst du dir da im Moment keine Sorgen machen. Passend zum Trend der globalen Abkühlung der letzten Jahre „erholt“ sich das Eis nun wieder von Jahr zu Jahr:

    http://www.ijis.iarc.uaf.edu/en/home/seaice_extent.htm

  112. #146 Anti Steiniger Inc.

    Schwimmendes Eis ist kein Problem. Da nimmt Wasser in gefrorenem Zustand etwa das gleiche Volumen ein, wie in flüssigem. Aber wenn das Eis in Grönland schmilzt, dann können die Norddeutschen sich Richtung Süden auf die Socken machen.

  113. Es wurde vor langer Zeit Stonehenge errichtet. Dieser Kalender ist ein Meisterwerk. Heute hat man technischen Schnick-Schnack. Stonehenge könnte dazu benutzt worden sein, die Sommer- und Wintersonnenwende, das Frühlings- und Herbstäquinoktium (Tagundnachtgleiche) sowie Sonnen- und Mondfinsternis vorauszusagen. Auf unserer ganzen Welt sind solche Meisterwerke verteilt, uralt. Viele entdeckt, viele unentdeckt oder missverstanden. Wer damals eine Sonnenfinsternis aufgrund dieser Meisterwerke voraussagen konnte, hatte große Macht über die Völker. Einfaches Wissen in Stein für lange Zeit manifestiert, es ist universell und ist für alle Menschen da. Heute versuchen die Mächtigen, ganze Völker zu knechten, aufgebaut auf einer großen Lüge. Mehr Geld, mehr Dollars, mehr Knechtschaft, dann wird der Klimagott euch wohlgesonnen sein. Wenn die Menschen heute aus so was reinfallen, sind sie dumm. Mal davon abgesehen, dass es das Versagen der Mächtigen ist, dass in den letzten einhundert Jahren sich kaum was geändert hat. Verbrennungsmotoren dominieren immer noch. Firmen machen Profit, Konsumenten können billig kaufen, was schert uns die Umwelt? Aber die Natur, die weiß sich zu helfen. Wir sorgen uns immer um die Natur, nicht aber, was aus uns wird, wenn die Natur sich reinigt, was für uns ziemlich ungemütlich werden wird. Die Natur ist ein Kontinuum, ewig fortbestehend und nimmt keine Rücksicht auf die Menschen. Sie hält sogar riesige Meteoriteneinschläge aus, die das Klima in jeder erdenklichen weise verändert.

  114. „GEWITTER IM MAI, APRIL VORBEI.“
    (Wetterregel)

    Dank den Hackern, jetzt wissen es endlich alle. Und nun noch antizyklisch verhalten, das bringt´s.

    NIEDER MIT DEM PACKEIS. BEFREIT GRÖNLAND.

  115. Es wurde auch schon seit Dekaden von „verschwörungstheoretikern“ prophezeit, daß es eine Weltregierung geben wird. Und? Merkel sagt am 9.11.09, die Staaten müsen ihre Souveränität an supranationale Organisationen abgeben, KOSTE ES WAS ES WOLLE und der neue EU Präsident sagt, 2009 sei das erste Jahr von „global governence“. Die Klimalüge dient vortrefflich dazu Global governence umzusetzen. Naja die meisten bei PI und die Redaktion tappt trotzdem im dunkeln, hier kommen immer nur kleine Scheeflökchen des Eisbergs zum Vorschein.

  116. @plapperstorch:

    Gibt es auch Primärquellen für die Behauptungen der verlinkten populärwissenschaftlichen Seite.

  117. NIEDER MIT DEM PACKEIS. BEFREIT GRÖNLAND

    Grönland war mal Grünland, mit riesigen Wäldern. Alles verändert sich ständig, wir Menschen sehen nur einen Augenblick des Unsterblichen. 😉

  118. Aber wenn das Eis in Grönland schmilzt, dann können die Norddeutschen sich Richtung Süden auf die Socken machen.

    Die Eisdecke Grönlands wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bis in 50 Jahren deutlich zugenommen haben:


    Die Astrophysiker, die die Sonnenaktivität erforschen, haben zwei Zyklustypen – den elfjährigen und den 200-jährigen – festgestellt. Beide Zyklustypen sind durch Änderungen des Radius und der strahlenden Oberfläche der Sonne bedingt. Nach den neuesten Angaben zu urteilen (ich gehe dabei von Informationen des Chefs des Weltraumforschungslabors des Observatoriums Pulkowo, Chabibulla Abdusamatow, aus), ist der Höchstpunkt der Erwärmung bereits überschritten worden, nun wird ziemlich schnell, schon zum Jahr 2012, eine spürbare Abkühlung eintreten. Die Tiefpunktphase der Sonnenaktivität, die mit einem deutlichen Temperaturrückgang einhergehen soll, ist gegen das Jahr 2041 zu erwarten. Das kühle Klima wird mindestens 50 bis 60 Jahre anhalten.

  119. Hoffentlich entlarven auch bald ein paar Hacker die Amadeu-Antoniostiftung und das Netz-Gegen-Nazi, als das was sie sind: linksextreme Kommunisten (rotlackierte Nazis), die sich in ihrem scheinheiligen Gewand suhlen, um ehrbare Bürger als Nazis deskreditieren zu können!

    Das ist schon echt krankhaft, wenn geisteskranke Linksfaschisten definieren, wer Nazi ist! Und das bei Bürgern, die sich für den Freiheitsgehalt von Demokratie, gegen Faschismus & Antisemitismus sich einsetzen, innerhalb demokratischer Grundgedanken. Demokratische Grundgedanken, die diese heucherlische Verbrecherorganisation, wie die Antoniostiftung mit „Netz gegen Nazi(schein)“ (den Begriff haben Linksfaschisten seit eh und jeh perferiert) leider selbst nicht einhält und Steigbügelhalter für den Islamfaschismus ist!!!

    Ich habe nämlich keine Lust mir von Linksextremen sagen lassen zu müssen, daß ich Nazi bin und auch wie sie die Religion des Heidentums beschmutzen ist einfach nur zwielicht & verbrecherisch! Sie mißbrauchen das „völkisch-spirituelle Heidentum“, wie vorher die Nazis selbst, um die Menschheit damit besser diskrimieren zu können.

  120. #160 Anti Steiniger Inc.

    Beide Entwicklungen sind möglich. Wenn das Eis auf Grönland abschmelzen sollte, dann dauert das noch über 100 Jahre. Um wie viel Meter dann der Meeresspiegel steigt, darüber streiten sich die Gelehrten. Die einen meinen nur um 1,5 Meter, die anderen sagen 3 Meter und einige halten sogar 7 Meter für denkbar. Nun wir werden es nicht mehr erleben.

  121. @plapperstorch:

    Das Dokument beschränkt sich auf zurückgehende Gletscher, die gleichzeitig wachsenden Gletscher werden überhaupt nicht erwähnt.

    Erwiesene Ursache für solche „Umlagerungen“ der Eismassen sind veränderte Meeresströmungen.

  122. Leute, lest mal, was heute in der seriösen, aber katastrophenlastigen Zeitschrift „Spektrum der Wissenschaft“ für ein Kommentar von Stefan Rahmstorf“ steht:
    http://www.spektrum.de/artikel/1010842
    Da dort nur der Anfang steht und ich für einen Download mein Passwort nicht mehr finde,
    hier der ganze Text als Bilder:
    Seite 1 http://img297.imageshack.us/img297/5518/1014417.jpg
    Seite 2 http://img187.imageshack.us/img187/1276/1014418.jpg

    Der dümmste Abschnitt:

    …besteht bereits ab einer globalen Erwärmung von 1,9 Grad ein erhebliches Risiko, dass der grönländische Eisschild abschmilzt. Dabei kommt es zu einem fatalen Teufelskreis: Schrumpft die drei Kilometer dicke Eisdecke, gerät ihre Oberfläche in immer wärmere Luftschichten. Der einmal begonnene Schmelzprozess setzt sich so selbsttätig fort.

    Hä???? Was soll das heißen?

  123. @plapperstorch

    uebrigens : groenland = zur zeit der entdeckung = grønlandet = das gruene land
    eis kann schmelzen. richtig. landflaechen kønnen auch von schmelzwaser ueberflutet werden.
    bei gletscherschmelzen werden praehistorische funde gemacht.soweit stimmt ja alles.
    jeder einzelne punkt ist isoliert betrachtet richtig! jedoch muss der zusammenhang gesehen werden. eis swchmilzt ab einer temperatur +0 grad celsius. wenn es wærmer wird kann die atmosphære mehr wasser in form von dampf aufnehmen. wasser hat bei + 4 grad celsius die høchste dichte 1l wasser = 1kg gewicht, im gasfoermigen zustand die geringste. die dichte von wassereis liegt 10% unterhalb der von fluessigem wasser bei +4 grad. es passiert also rein gar nichts. die menge an vorhandenem wasser ist und bleibt 100% abzueglich dem auf der iss. es kommt maximal zu mehr niederschlag, welcher aber auch wieder verdunstet bzw gefriert.
    die sogenannten katastropen resultieren aus fehlerhafter besiedlung und ueberbevølkerung.

  124. @plapperstorch:

    Danke für den Link, die Quellen werde ich bei Gelegenheit mal in Ruhe durchgehen.

  125. #165 kein dhimmi

    Sie sind Nobelpreisverdächtig! Aber das Grönlandeis verdampft nicht, es fließt in vielen „kleinen Bächlein“ ins Meer. Dort kann es auch „verdampfen“ und sich auf den Weg zurück zum Grönlandeis machen. Aber wenn mehr Eis abschmilzt, als dort wieder ankommt, gibts ein Problem. Das nächste Problem ist, das Grönland aus dem Wasser steigt, jedes Jahr bis zu 5 cm. Es hat nämlich weniger Eis zu tragen.

  126. #48 Normalo (21. Nov 2009 12:54)

    Also den anthropogenen Klimawandel gibt es definitiv, versteh auch nicht weshalb auf PI dagegen so gewettert wird, langfristig wird die Erwärmung durchschlagen und dann haben wir hier Tiere und Schädlinge, die es sonst nur in subtropischen Breiten gibt.

    Dagegen hat Pi doch gar nicht gewettert. Klimawandel gibt es auf Erden, seit dem es die Erde selbst gibt.
    Die hausgemachten Klimakatastrophen gibt es aber erst seit dem es ausgebuffte Ideologen, wie z.B. die Grünen gibt, die sich durch Unwahrheiten und Ängsten der Menschen finanzieren lassen.

    Der Mensch kann bei Klimaveränderungen vermutlich wenig bis gar nichts dagegen tun.

    Immerhin könnte man auch das Geld bei den Mohammedanern auf ehrliche Art eintreiben, indem man sich zugemüllte Straßen, Hausflure und Parks bezahlen läßt. Oder sie das selbst wieder zwangsaufräumen läßt, spart dann gleich die Müllabfuhr.

  127. Der Plapperstorch will Euch reinlegen. Der
    ist jetzt Klempner und fordert hier einige
    auf einen Eisklotz ins Wohnzimmer zu legen.
    Und dann kommt er und will alles reparieren.
    Guter Trick. Muss ich mir merken.
    IHK geprüft ???

  128. #169 Islamophober

    „Der Mensch kann bei Klimaveränderungen vermutlich wenig bis gar nichts dagegen tun.“

    Das stimmt wahrscheinlich, aber die Frage ist eine andere: kann der Mensch das Klima beeinflußen. Und dafür spricht einiges. Wie stark der Einfluß ist, darüber kann gestritten werden.

  129. #10 Sky_Dog (21. Nov 2009 11:47)
    Auf der Klimahysterikerseite realclimate.com geben Betroffene die Echtheit der Dokumente zu!
    und http://www.realclimate.org

    Dort wirdf aber weiter unten bestritten, dass die „Beute“ irgendeine Klimaverschwörung, Fälschungen o.ä. beweisen würde :

    More interesting is what is not contained in the emails. There is no evidence of any worldwide conspiracy, no mention of George Soros nefariously funding climate research, no grand plan to ‘get rid of the MWP’, no admission that global warming is a hoax, no evidence of the falsifying of data, and no ‘marching orders’ from our socialist/communist/vegetarian overlords. The truly paranoid will put this down to the hackers also being in on the plot though.

  130. #168 plapperstorch
    sie gehøren in den bundestag als experte fuer allesmit ihrem umfassenden nichtwissen. aufgrund von co2 passiert gar nichts. null!!! eis verdampft in geringem umfang, das hat mit der partikeldichte der atmosphære zu tun. ihnen etwas erklæren zu wollen ist wohl muessig. viel spass in ihrer kleinen traumwelt.

  131. Hilfe. P. Können Sie mir helfen?
    Ich bin Körperbehindert. Ich habe links
    nur einen Arm.
    Und das macht mir schwer zu schaffen. Ob
    da das Klima schuld ist.
    Bitte, Märchentante Plapper hilf uns.

  132. #31 HP
    > Für mich der wichtigste Grund für den subventionierten Ausbau alternativer Energien die möglichst baldige Unabhängigkeit von den Terrorförderern im Vorderen Orient und auch von Herrn Putin.

    Na dann dürfen z.B. die Chinesen die billige Energie verbrauchen und wir zahlen extra für die teure Energie. Geld bekämen die Ressourcen-Staaten trotzdem und unsere Wirtschaft würde dann auch weiterhin davon profitieren wollen.
    Nee, wir brauchen eine EU-Armee und mehr Geld für Rüstung. Der Bau von Kohleverflüssigungsanlagen und Forschung an neuen Atomkraftwerken lohnt sich zudem auch jetzt schon.

  133. #172 plapperstorch (21. Nov 2009 18:56)

    Das stimmt wahrscheinlich, aber die Frage ist eine andere: kann der Mensch das Klima beeinflußen. Und dafür spricht einiges. Wie stark der Einfluß ist, darüber kann gestritten werden.

    Es gibt für alles eine bezahlte Lobby.

    Nehmen wir an die Theorie stimmt, daß der Mensch, als Lebewesen das Klima beeinflußen könnte. Wissen tun wir es nicht. Das weißt du genauso wenig, wie ich! Es kann ja nur ein Ja oder Nein geben.

    Dann beeinflußen doch vermutlich auch andere Lebewesen (einstmals auch die Dinosaurier) das Klima. Das wir leben verhindert auch nicht die Klimaveränderung.

    Doch was ziehen die Lobbyisten daraus als Entschluß?

    Was wir vermeiden können, ist absichtlich Öl, Müll, usw. in die Nordsee oder ins Meer zu kippen, da die Folgen absehbar sind.

  134. Hurra!
    Deutschland ist Spitzenreiter und keiner unserer Politiker wird auch nur im Schlaf daran denken, diese Spitzenreiterrolle aufzugeben.

  135. Interessant, wie man schon wieder versucht vom Thema abzulenken. Aus den Hadley-Emails ergibt sich ganz klar, daß Greenpeace (!) dem Hadley Center 1996 eine Software namens MAGICC (nomen est omen!) verschafft hat, mit der dann erste Klima-Modelle erstellt wurden. Sehr seriös, wirklich…

    Als selbst das nichts half, wurde „nachgebessert“ – das ist der Hauptinhalt der meisten Emails. Es steht dort ganz klar: „Ich habe den und den Trick angewendet, um das Absinken (der gemittelten Temperatur)zu verbergen…“ Man kann ganz genau sehen, daß nur das als große Wahrheit gilt, was der großartige Prof. Jones von Hadley als solche durchgehen ließ.

    Wer immer noch glaubt, daß es bei der Klimaforschung um Messen im Sinne von Temperaturablesen vom Thermometer geht, wird hier endgültig eines besseren belehrt.

    Als drittes Element wird dort erläutert (wie es Limburg in „Klimahysterie“ schon vermutetete), wie man die Öffentlichkeit manipuliert. So wird an einer Stelle erläutert, wie man den Peer Review Prozeß aushebelt: Erst läßt man Skeptiker ran, wenn es gut ausgeht, ist es ok. wenn nicht, dann gehen die eigenen Leute ran und die erste Serie von Gutachten läßt man verschwinden.

    Ein weiterer Aspekt ist der Aufruf zum flächendeckenden Löschen von Emails durch Jones – in öffentlichen Stellen wie Hadley streng verboten. Auch interessant: Die Finanzierung durch Großkonzerne.

    Besonders abstoßend: Die ganze Klimaszene lebt einen ziemlich estravaganten Lebensstil: Vom Meetings in Nizza, Wien, Australien usw ist die Rede. An das Meeting in Australien wird noch ein wenig Skifahren in Neuseeland drangehängt. Und das, obwohl ein Typ schreibt, er arbeitet nur Dienstags und Mittwochs und Freitag bis 12.30.

    Und wir sollen jetzt alle unseren Lebensstil umstellen, oder was?????

    Hadley bzw. Jones und sein Anhang sind die, die den IPCC-Bericht erfunden und geschrieben haben, das sind also genau die Leute, auf die es ankommt, nicht irgendwelche Wald-und-Wiesen-Forscher. Die und andere haben die Echtheit der Mails bestätigt.

    Damit hat sich das ganze Gerede, ob Grönland mal Grünland war oder on „der“ Mensch ein Problem ist, endgültig erledigt. Wer lesen kann, kann jetzt 1:1 nachprüfen, ob die Skeptiker über- oder untertreiben.

    Echt abstoßend!!

  136. #174
    Und noch eins drauf.
    Plapperstorch und das Geheimnis der ewigen
    Lachsalve.
    Dann heißt jetzt der Eisbär also Warmbär.
    Oder wie?

  137. Hallo, 105 kein dhimmi

    CO2 verhindert, dass von Oberflächen, also von der Erdoberfläche z. B. Sonnenstrahlen wieder in den Weltraum reflektiert werden, inwieweit von außen kommende Strahlen reflektiert werden, weiß ich nicht genau, aber reflektierte Strahlen (Albedo-Wert) werden durch das CO2 wie im Treibhaus teilweise zurück geworfen.
    Einfacher gehts nicht, das wird Dir jeder bestätigen, verteh gar nicht warum hier son Bohei drum gemacht wird, da draußen haben wir andere Probleme und je eher wir regenerative Energien fördern und vom Öl wegkommen desto besser, auch weniger Abhängigkeit von den Musels :]

  138. 181 Normalo
    vielen dank fuer die information. jetzt weiss ich wenigstens dass co2 ein intelligentes gas ist und oberflæchen erkennen kann. gemæss dieser logik wæren thermosflaschen mit co2 zu fuellen, anstatt sie zu vakumieren. das ist unlogisch, und klar kann das jeder bestætigen. jeder, der davon profitiert oder nichts anderes lernt.
    es ist einfach falsch. denkt doch mal sebst nach.

    weisst du was das ist? es ist ein konstrukt, wir nennen es die matrix.

  139. CO2 verhindert, dass von Oberflächen, also von der Erdoberfläche z. B. Sonnenstrahlen wieder in den Weltraum reflektiert werden, inwieweit von außen kommende Strahlen reflektiert werden, weiß ich nicht genau, aber reflektierte Strahlen (Albedo-Wert) werden durch das CO2 wie im Treibhaus teilweise zurück geworfen.

    Na super; woher weisst Du das denn so genau?
    (Habe ich im FS gesehen/gehört, Gelle???)

    Ansonsten:
    Was hat das, bitte, mit der Albedo zu tun?

  140. #180 Feuersturm
    der war gut. es ist erschreckend, welcher stuss hier abgegeben wird. es wird halt alles ungeprueft nachge“plappert“. hat ja mal in nem buch o.æ. gestanden, ist bestimmt richtig.
    bei der jetzigen „klimaerwærmung“ frage ich mich blos, warum ich schon im september schnee schaueln musste? angeln geht auch nur noch mit nem bohrer.

  141. #184 kein dhimmi (21. Nov 2009 20:55)

    bei der jetzigen “klimaerwærmung” frage ich mich blos, warum ich schon im september schnee schaueln musste? angeln geht auch nur noch mit nem bohrer.

    Das könnte allerdings auch an der sozialen Kälte liegen, die durch die FDP „verursacht wird“, herkommen. Sind vermutlich die gleichen „wissenschatflichen“ & ideologischen Marktschreier, die das verbreiten.

    :mrgreen:

  142. #184
    Jawoll! Es ist erschreckend welchen Stuss
    Schlapperstrulch hier verbreitet.
    Hoch lebe die Klimoerkältung.
    Hoch lebe die Gehirnerwärmung.
    Jetzt gehe ich ins Bett und träume vom
    Schlabberstrolch und der Chlimaverklärung!

  143. #26 joghurt
    „…Gemessen an den technischen Möglichkeiten bräuchte es keine Not unter Menschen geben…“

    Das mag zutreffen, trotzdem gibt es ein gewaltiges Problem, das nicht zu leugnen ist, das aber trotzdem gerade in den reicheren Nationen konsequent ignoriert wird:
    die enorme und sich rapide zuspitzende Bevölkerungsexplosion in den Entwicklungsländern. Sie ist nicht Symptom, sondern Wurzel allen Übels, sie kostet jährlich Milliarden und Abermilliarden an Geldern, die besser in der Entwicklung der bereits vorhandenen Bevölkerung angelegt wären, sie verhindert einen möglichen Ausgleich der Interessen, sie ist ein enormes Hindernis auf dem Weg zu einem vernünftigen Umgang mit natürlichen Ressourcen, sie torpediert langfristig alle Bemühungen des Natur- und Artenschutzes und sie dient Ideologen perverserweise dazu, in den Industrienationen ständig ein kollektives schlechtes Gewissen aufgrund der dadurch erst verursachten Probleme aufrecht zu erhalten.

    Natürlich sind die Ursachen komplex und u. a. in den traditionellen, gesellschgaftlichen und z. T. religiösen Verhältnissen der vorrangig betroffenen Regionen zu sehen, trotzdem ist es schlicht eine Tatsache, dass die rapide Zunahme der Weltbevölkerung mit hauptverantwortlich dafür ist, dass die Probleme nicht in den Griff zu bekommen sind bzw. unzählige Entwicklungshilfeprojekte – finanziert von den Steuerzahlern der Industrienationen – im Sande verlaufen.

    Gerade jetzt, in der Vorweihnachtszeit, werden wieder Großoffensiven auf dieses schlechte Gewissen gestartet, wird wieder mit traurigen Kindergesichtern Kasse gemacht – an den tieferen Ursachen ändern wird all die reichlich vorhandene Spendenbereitschaft nichts.

  144. Na ja ist doch klar, dass dieser Schwachsinn irgendwann mal rauskommen mußte. Allein dass diese Komiker, die immer wieder was von einem „Treibhauseffekt“ der Erde durch CO2 faseln, schon damit als Lügner entlarvt sind, weil die Erde nunmal kein Treibhaus ist, sowohl mit als auch ohne CO2, sondern wir die zum Überleben notwendige Wärme nur der Sonne und den Wolken letzteren als notwendige Decke verdanken. Daher ist dieser ganze Quatsch um das CO2 vor allem auch aus physikalischen Gründen ad absurdum geführt.
    die von uns verursachte Luftverschmutzung (sie wird niemals separat erwähnt) durch Abgase, ist zwar nicht gesund und sollte auch reduziert wrden, aber das Klima wird dadurch nicht verändert, dafür sorgt allein die Sonne und die ist für uns mit ihren ca. 149 Millionen Km unerreichbar. Leider haben diese gesponserten Klimafuzzis einige feststehende Fakten gerade bezüglich des lebenswichtigen CO2 nicht beachtet und daher schütteln auch die absolute Mehrheit der Wissenschaftler und Klimatologen darüber ihre Köpfe. Nur deren Meinungen werden in der Regel unterdrückt und totgeschwiegen.

Comments are closed.