Print Friendly, PDF & Email

KirchentürUnbekannte Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren, 1,65 bis 1,67 Meter groß, mit dunklen, gegelten Haaren, gekleidet in Jacken und Jogginghosen – mit anderen Worten „Südländer“ – randalierten am Sonntagnachmittag in einer Kirche in Münster-Berg Fidel. Vom Lärm aufgeschreckte Mitglieder der Kirchgemeinde wollten im Gotteshaus nach dem Rechten sehen.

Als ein Vertreter der Kirchengemeinde sich der Bande entgegenstellte, trat einer der Jugendlichen die von innen mit Gewalt die Kirchentür auf, so dass sie beschädigt wurde. Anschließend wurde der Mann von den Randalierern beleidigt und bespuckt, als sie sich aus dem Staub machten. Abgesehen davon, dass das Täterprofil auf einen südländischen Bereicherungsfaktor hindeutet, ist allein schon die Tatsache erschreckend, was man mit einer Kirche alles anstellen kann, ohne dass es einen Skandal gibt – im Gegensatz zu religiösen Einrichtungen anderer Religionen.

(Spürnase: Philipp B.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Man stelle sich im Gegensatz mal vor, jemand hätte in Rendsburg mit der Luftbüchse einen dieser Lautsprecher runtergeholt.

  2. Ich fordere die Bundesregierung auf endlich etwas gegen die unerträglich gewordene Christianophie von Zuwanderern aus dem islamischen Kulturkreis zu unternehmen.

    Dieser Rassismus und Hass gegen alles Fremde ist unterträglich geworden…

  3. „Südländer“ !? Ist doch klar es waren Katholische Italiener Spanier und Kroaten!

    Die Randalieren nun mal in Kirchen!

    Die nennung des Wortes Musel wäre ja glatt Rassismus!

    Islamisierung:
    Dieses Video spricht für sich selbst:

    SOS-Kinderislamisierung

    Deutschland hat fertig!!!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  4. haben bestimmt noch den klingelbeutel mitgehen lassen…..aber auf den alleine haben sie’s wohl nicht abgesehen so wie es aussieht!!!

  5. Wir sollten uns auch in „Berufsbeleidigte“ verwandeln, und überall feststellen, dass uns der Anblick von Kopfwindeln, Nachthemden usw. beleidigt, und darauf bestehen, dass dieser Unfug von der Bildfläche verschwindet.

    Ich unterstelle JEDEM Mohameddaner, dass er mich, meine Familie und überhaupt alle Christen und Juden auf Grund seines Glaubens töten wird, wenn er nur die Gelegenheit hat. Der Koran befiehlt es ihm. Und ich werde mich bis auf´s Messer wehren.

    Mata.moros

  6. Das macht gar nichts!
    Es gibt soo viele schöne Moscheen in Deutschland, denen bald netter Besuch ins Haus steht – wie z.B. in den Niederlanden!

  7. es wird noch dicker kommen….dies ist nur ein lächerlicher zwischenfall!

    was mich am meisten erstaunt, man geht sehenden auges in einen unnötigen konflikt!

    rechtzeitig grenzen setzen, dann hat man 99% der miete…der rest ist dann sozial!

  8. #3 Andre

    Das ist ja nicht zum Aushalten! Ich habe nach 60 Sek. gestoppt. Vor 70 Jahren hingen Hakenreuzfahnen in den Kindergärten. Heute dieses türkische Halbmondhakenkreuz. Ähnlichkeiten sind rein zufällig.
    😉

  9. Na, da wird Frau Käßmann sicher zum allerstrengsten Dialog aufrufen, um die Versäumnisse der eigenen Kirche gegenüber fremden „Kulturen“ wieder gut zu machen.

  10. Es ging den Jungen um Bekehrungs-Nachhilfe, wie sie im „Leben des Propheten“ beschrieben wird:

    Abschaffung der Götzenbilder in Yathrib

    Nachdem die Muslime aus Yathrib nach der Huldigung bei Al-‘Aqaba nach Yathrib zurückgekehrt waren, bekannten sie sich dort öffentlich zum Islam. In ihrem Volk gab es noch einige Alte, die an ihrer Vielgötterei festhielten, darunter ‘Amr Ibn Al-Dschamuh, einer der Führer und Edlen der Banu Salima. Sein Sohn Mu‘av war bei Al-‘Aqaba dabei gewesen und hatte dem Propheten gehuldigt. Nach Brauch der Edlen hatte ‘Amr in seinem Haus ein hölzernes Götzenbild namens Manah, das sie als Gott verehrten und ständig sauberhielten. Nachdem die jungen Männer der Banu Salima den Islam angenommen hatten, pflegten sie sich des Nachts zu jenem Götzenbild des ‘Amr zu stehlen, es fortzutragen und kopfüber in eine der Senkgruben des Stammes zu werfen.
    Am folgenden Morgen rief dann ‘Amr:
    ”Wehe euch! Wer hat sich vergangene Nacht an unseren Göttern vergangen?“
    Dann machte er sich auf die Suche nach dem Götzen, und wenn er ihn gefunden hatte, wusch, reinigte und parfümierte er ihn.
    ”Bei Allah“, drohte er, ”wenn ich erfahre, wer dies getan hat! Schimpf und Schande werde ich auf ihn häufen!“
    Sobald er aber des Nachts schlief, machten sie sich wieder über den Götzen her, und am Morgen mußte ihn ‘Amr, nachdem er ihn in der gleichen schmachvollen Lage gefunden hatte, wieder säubern und von seinem Gestank befreien. Als es ihm schließlich zuviel wurde und er den Götzen wieder einmal aus seiner Lage befreit und ihn wie üblich gereinigt hatte, band er ihm sein Schwert um und sprach:
    ”Wahrlich, ich weiß nicht, wer dir dies antut. Wenn etwas an dir ist, so verteidige dich. Du hast jetzt das Schwert.“
    Nachdem er abends eingeschlafen war, kamen sie wieder, nahmen dem Götzen das Schwert vom Hals, banden ihm mit einem Strick einen toten Hund um und warfen ihn in eine der Senkgruben des Stammes.
    Am Morgen sah ihn ‘Amr wieder nicht an seinem Platz und machte sich auf die Suche nach ihm, bis er ihn in jener Grube mit dem Kopf nach unten und mit einem toten Hund zusammengebunden fand. Als er ihn in diesem Zustand erblickte und die Muslime in seinem Stamm mit ihm redeten, nahm er durch Allahs Gnade den Islam an und wurde selbst ein guter Muslim.

    http://verkehrtherum.blogspot.com/2007/01/bekehrungs-nachhilfe.html

  11. #7 lobo1965

    Das gibt es schon in anderen Ländern und hier werden wir Wohl oder Übel soetwas auch bekommen. Dauert aber noch ein ganzes Weilchen, da uns die „südländische“ Mentalität fehlt. Wir nennen Unsere „Zivilisation“.

  12. Sowas gabs in der Schweiz auch mal, als Jugendliche eine Kirche mit Fäkalien verschmierten und den Altar schändeten.

    Reaktion der Offiziellen: Keine.

    Hier offenbar auch. Meine Achtung vor diesen Leuten, die so etwas zulassen, und beim kleinsten Pieps eines Einheimischen ein Geschrei veranstalten, sinkt gegen Null.

  13. Ganz ehrlich, ich hab CDU gewählt! Ich wähl jetzt nur noch rechts! Mir scheiß egal, was denken die wer die sind! Manchmal denk ich wirklich, dass es besser wär PI-news nicht mehr zulesen.
    Ich kenne nichts, was mir so schnell den Tag im Arsch machen kann! Nur trifft PI keine Schuld! Das Video Deutschland hat fertig von#3 Andre kann ich ebenfalls jedem empfehlen der noch zögert sich bald vor den Zug zu werfen!

  14. #3 Andre (17. Nov 2009 18:49)

    Das Video aus dem Kindergarten ist der Hammer. Mir ist schleierhaft, wie verantwortungsbewusste Eltern ihre Kinder solchen durchgeknallten linken Kindergärtnerinnen überlassen können. Während wir hier die Kreuze abhängen sollen, machen die Vertreter der faschistoiden und verfassungsfeindlichen Hassphilosophie „Hausbesuche“ in deutschen Kindergärten.

    Ich bin gerade von der Arbeit gekommen, um die Stütze für unsere Freunde zu verdienen und werde direkt mit so etwas konfrontiert. Echt ekelhaft!

  15. Nicht, dass ich ein Anhänger des Christentums wäre – aber diese Herrschaften haben nicht in irgendwelchen Kirchen zu randalieren.

    Deren Verhalten zeigt, dass sie hier fehl am Platze sind und ab in den Orient gehören.

  16. Reaktion des Bistums:

    Die Kirche wird von der ansässigen christlichewn Gemeinde kaum genutzt – nur sonntags und mittwochs zu Gottesdienst und Beichte, und samstags zur Chorprobe. Dies mußte unweigerlich den Zorn junger Muslime auf sich ziehen, die verzweifelt nach einem geeigneten Betraum suchen. Aus diesem Grund hat man sich entschlossen, eine Kooperation mit der ortsansässigen moslemischen Gemeinde einzugehen und das Gebäude in eine Moschee umzuwandeln. Den wenigen verbliebenen Christen soll der Gottesdienst dann in der ehemaligen Hinterhofmoschee der muslimischen Gemeinde ermöglicht werden. All das wird zu einem friedlicheren Miteinander führen.

  17. OT – Passt aber ganz gut hier her.

    Zum dritten Mal – Kirche in Hamburg angezündet!

    17.11.2009: Ein Feuer hat am Montagmorgen eine Friedhofskapelle in Over im Landkreis Harburg zerstört. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es ist bereits das dritte Mal, dass die Kirche brannte.

    VON WIEBKE BROMBERG

    Dichter Qualm und Flammen steigen über dem Gotteshaus auf. Der Turm ist kaum noch zu sehen. Die 1952 erbaute Kirche in Over (Kreis Harburg) wurde in der Nacht zu gestern durch einen Brand völlig zerstört. Es ist das dritte Mal, dass ein Feuerteufel zugeschlagen hat.

    Bis in die frühen Morgenstunden kämpften rund 120 Retter gegen die Flammen an. Sie hatten jedoch keine Chance. Das reetgedeckte Gotteshaus brannte nieder. Der Glockenturm wurde ebenfalls schwer beschädigt und ist nun akut einsturzgefährdet.

    Und es war nicht das erste Feuer: Nachdem die Kirche an Ostern 2003 durch einen Brandstifter zerstört und danach wiederaufgebaut wurde, hatte ein Feuerteufel am 27. September dieses Jahres erneut zugeschlagen. Das Reetdach wurde von außen angezündet und schwer beschädigt. Die Sanierung des Daches lief derzeit, deshalb war der Innenraum der Kirche leer.

    „An Weihnachten sollte es wieder Gottesdienste geben“, sagt Bernd Abesser (55). Der Pastor ist fassungslos über den Vorfall. „Es sieht so aus, als ob jemand sein Werk vollenden wollte“, sagt er. Weil der oder die Brandstifter in allen Fällen nicht gefasst wurden, will die Polizei nun vermehrt Kontrollen durchführen. Zudem werden Zeugen gebeten, sich dringend zu melden. Hinweise an Tel. (04105) 6200.

    Leider sind der/die Täter nicht bekannt.

    http://www.mopo.de/2009/20091117/norddeutschland/kirche_angezuendet.html

  18. Ich stelle mir nur mal vor, dass es nicht um jugendliche islamische Randalierer in einer Kirche ginge, sondern um deutsche Jugendliche in einer Moschee. Folgendes Szenario wäre wahrscheinlich:

    – gewalttätige Demos in Deutschland durch Moslems und Antifanten.

    – Demos in allen arabischen Ländern (nebst Iran und Türkei) gegen die deutsche Islamophobie. Selbstverständlich mit dem üblichen Verbrennen der deutschen Flagge.

    – Aufforderung diverser islamischer Gruppen an die Bundeskanzlerin, sich für diesen Vorfall zu entschuldigen.

    – Auftreten der stadtbekannten Gutmenschen, nebst „Prof.“ Heitmeyer in diversen Talkshows und Warnung vor der deutschen Islamophobie, dem Rassismus usw.

    – Großzügige Geld- und Sachmittel der Bundesregierung für die Renovierung der Moschee.

    – Und nicht zuletzt: Erhhöhung der Mittel für den Kampf gegen Rechts(tm).

    Aber hier ging es doch nur um eine christliche Kirche. Ist also maximal eine 4-zeilige Meldung in der Lokalpresse wert.

  19. #13 erkanmallekken (17. Nov 2009 19:12)

    Ich kenne nichts, was mir so schnell den Tag im Arsch machen kann! Nur trifft PI keine Schuld! Das Video Deutschland hat fertig von#3 Andre kann ich ebenfalls jedem empfehlen der noch zögert sich bald vor den Zug zu werfen!
    ——————————–
    Ohne Blogs wie diesen (PI) und andere, die sich die Rettung des christlichen Abendlandes vor den Musel-Losern auf die Fahnen geschrieben haben, würde die PC weitere fröhliche Urständ‘ feiern – und Leute wie Sarrazin, Giordano, Henkel u.a. könnten gar nicht dagegen anstinken!

    Aber soo ……..:-) 🙂

  20. #4 Andre (17. Nov 2009 18:49)

    Etwas Ähnliches kam vor zwei Wochen im MDR. Da sagen zwei kleine 3-Jährige ungefähr so ein Lied:

    Im Land der Blaukarierten
    da wohnen die Blaukarierten

    und kommt ein Gelbgefleckter
    dann sagen die Blaukarierten
    Igitt, was bist Du denn für ein Gelbgefleckter.

    Aber im Land der Bunten
    da sind ja alle bunt

    und kommt ein Gelkarierter
    dann sagen die Bunten

    Komm her Du Gelbgefleckter
    Du passt zu uns und sollst hierbleiben.

    Stell Dir vor, Dein Kind kommt heim, und singt Dir so ein Lied !!

    PS: Klar, als Bunter hat man es in so einem Land schön – in dem die Blaukarierten die Schnauze halten und alles erarbeiten und bezahlen !

  21. Nun. Max Frisch.Biedermann und die Brandstifter..früher Lektüre sogar auf der Hauptschule.

    Wir lassen uns alles gefallen.

    Es wird Zeit aufzustehen und Nein ! zu sagen. Die einzigste Partei die offen gegen den importieren Antisemitismus Maßnahmen fordert, sind die Republikaner. http://www.rep.de/index.aspx?ArticleID=d703434f-d01c-43e5-b054-fde54aaac248

    Es kann nicht angehen, das wir es dulden das die Gotteshäuser der Christen und Juden geschändet werden ! Das sage ich als Atheist.

    Wehret den Anfängen ! Macht aktiv mit bei den PI-Groups.

    pi.mainkinzig at yahoo.de

  22. ob die türkei zum zweckr der sachverhaltsermittlung jetzt auch eigene staatsanwälte nach deutschland schickt, wie damals, als in ludwigshafen türkische stromdiebe, äh, elektriker(high potentials) ein türkisches wohnhaus in brand setzten?

  23. Wer Wind säht,wird Sturm ernten!
    Ich hoffe das dieses Gesindel was wir über Jahrzehnte hier alimentiert haben endlich bald die Rechnung für ihr Benehmen bekommt.
    Was diese Barbaren sich hier erlauben geht mehr als ins Unerträgliche.
    Wo bleibt der Widerstand unseres Volkes?
    Schlagt jene zurück die euch Schaden wollen!

  24. Man bekommt tatsächlich das große KOTZEN, wenn man sich das Video aus diesem „Kindergarten“ anschaut (ich habe es nicht zu Ende gesehen!)!

    Mit welcher Legitimation werden von diesen offensichtlich hirnverbrannten „Kinderschändern“ (nicht KinderGärtnern!) unsere Kinder mit diesem abartigen, perversen, häßlichen, humorlosen und die Freiheit bedrohenden Götzenglauben indoktriniert?!

    WAS hat dieser MUSELDRECK in unseren Kindergärten und Schulen zu suchen?!!!

  25. #5 Mata.moros

    „Ich unterstelle JEDEM Mohammedaner, dass er mich, meine Familie und überhaupt alle Christen und Juden auf Grund seines Glaubens töten wird, wenn er nur die Gelegenheit hat.

    Das ist natürlich Quatsch. Es gibt zahllose Moslems, die ganz liebe Leute sind, dazu irgendwie gläubig, die aber weder Arabisch verstehen, noch den Koran je gelesen haben.

    Man muss ja ja auch mal die Frage nach dem eigenen Menschenbild stellen: Mesnchen sind ja grundsätzlich keine leeren Automaten, in die eine Religion wie eine Art Chip-Karte eingeführt wird, auf dass sie nach Vorgabe funktionieren.

    Es gibt genug Hohlköpfe und Fanatiker, aber diese Tatsache erlaubt nicht den Schluss auf die Allgemeinheit.

    Das wiederum heißt nicht, dass das Islam als Ideologie harmlos ist.

    Ich habe überall sehr aufrichtige Leute kennengelernt, seien es Moslems, chrsiten, Hindus, Juden, Sikhs oder was auch immer gewesen.

    Ebenso haben ich überall Leute kennengelernt, bei denen ich mich nur noch an den Kopf fassen musste.

    Dem Islam fehlt eine kritische Selbstanalyse. Sie bekommen es heute nicht einmal hin, in Baghdat Verhältnisse herzustellen, die dort vor Jahrhunderten einmal selbstverständlich waren.

  26. Wieder mal eine Randnotiz in einem Lokalblatt.

    Und der Schwarzkittel wird das ganze garantiert nicht an die große Glocke hängen.

    Hat der Amtsgenießer vom Christentum doch nicht viel mehr verstanden, als daß es ein Idiotenverein ist, der auch die linke Backe hinhält.

  27. Liebe Leute
    ihr solltet dieses Video (Kindergarten – Islamisierung unserer Kinder) unbedingt auf Youtube ansehen und massigst verbreiten:
    http://www.youtube.com/watch?v=eTvN2p6Fx2s
    und dann dort eure zahlreichen Kommentare reinschreiben und 5* bewerten. Ein Video dass in kurzer Zeit höchste Bewertungen und Zuschauerzahlen hat bekommt viel mehr Aufmerksamkeit und die Reichweite solcher Informationen ist entsprechend höher (zusätzlich zu PI)

  28. OT (sorry):

    Rechtsphobie: Aus Unbekannten werden Rechtsextreme

    Russischer Linksaktivist von Unbekannten ermordet

    Moskau – Mit zwei Schüssen in den Kopf haben Unbekannte in Moskau einen russischen Linksaktivisten ermordet. Nach Polizeiangaben wurde der 26-Jährige in der vergangenen Nacht vor seiner Wohnung getötet. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Bluttat aus. Erst zu Jahresbeginn war der junge Mann von Unbekannten in Moskau verletzt worden. Allein in diesem Jahr sind laut Menschenrechtlern in Russland bereits mehr als 50 Menschen Opfer rechtsextremer Bluttaten geworden.

    http://rhein-zeitung.de/tick/

  29. @ #22 germanianer:

    „Wer Wind säht,wird Sturm ernten!
    Ich hoffe das dieses Gesindel was wir über Jahrzehnte hier alimentiert haben endlich bald die Rechnung für ihr Benehmen bekommt.
    Was diese Barbaren sich hier erlauben geht mehr als ins Unerträgliche.“

    Und wie stellst du dir das vor?

    Über diese Sauereien wird blöderweise nicht überregional berichtet, sondern nur in den Lokalzeitungen des jeweiligen Tatortes. Schon gar nicht im Ticker bei n-tv.

    Sieht man mal von uns 50.000 PI-Lesern (= 0,061 % der Bevölkerung) ab, kriegt fast keiner was davon mit.

  30. In meiner damaligen Heimatstadt (Rheinland Pfalz) haben die Moslem Kids auch in der Kirche randaliert. Kerzen auf den Weg geworfen, in Weihwasserbecken gepinkelt, Kirchen Besucher bedrohtund mit Steinen beworfen usw.

    Hat mir eine Wirtin erzählt die in de Nähe wohnt. Ich hätte heulen können vor Wut. Den Eltern (Dönerbude 10 Meter weiter) geht das gepflegt am Arsch vorbei.

  31. Der münstersche Stadtteil Berg Fidel ist „sozialer Brennpunkt“. Wer die Täter waren, kann sich jeder denken. Eine Bekannte war dort mal Lehrerin und hat dort die stetige Bereicherung einer bis dahin eher ruhigen Provinzstadt miterlebt.
    Im übrigen ist es genauso, wie
    #18 KDL (17. Nov 2009 19:20) feststellt:
    Wäre das eine Moschee gewesen, und die Täter biodeutsche Jugendliche (oder „russlanddeutsche“), dann würden noch heute abend in Münster Lichterketten und Mahnwachen organisiert.

  32. Wenn ein Nichtmuslim die Tür einer Moschee eintreten würde, würde er im „Effekt“ oder in „Notwehr“ getötet. Der deutsche Richter plus alle Bundestagsparteien würden hier einen eindeutlich neonazistischen, fremdenfeindlichen Akt sehen, der in unserer pluralistischen Gesellschaft nicht geduldet werden darf. Die Muslime haben sich zudem verteigigen müssen und den Deutschen im Effekt versehentlich getötet. In diesem besonders dreisten Fall von Rechtsextremismus, hatten die Muslime das Recht in Notwehr zu handeln und den Deutschen Menschen zu töten. Daher wird hier eine zweimonatige Bewährungsstrafe verhängt.

    Der Moslem aber zerstört die Tür einer Kirche des christlichen Gottes und wird dafür nicht belangt, weil dies ja den Islam unter Generalverdacht stellen würde und Vorurteile schürt. Der Pfarrer wird bestimmt bei der islamischen „Gemeinde“ anrufen und anfragen, ob im Sinne der Verständigung zwischen den Religionen, ein Imam seine Messe in Arabisch halten möchte. Zudem wird eine Spendensammelaktion bei der Messe gestartet. Jeder Besucher darf seinen interkulturellen Beitrag leisten und für die Hamas, die Freiheitkämpfer Palestinas, spenden.


  33. „Jugendliche randalieren“ …

    was für eine Verharmlosung!

    Es war ein gewöhnlicher muslimischer Übergriff auf ein christliches Gotteshaus, wie er in der Türkei oder anderen islamischen Ländern oder im Kosovo an der Tagesordnung ist.

    Willkommen im Deutschland des 21. Jahrhunderts.

  34. Die Presse kann es aber noch zynischer:
    Im lokalen on-nachrichtenportal echo-muenster wird das ganze als lustiger Schabernack dargestellt. Der politische korrekte Schreiberling meldet „gottlose Gesellen“ am Werk, und das am „heiligen Sonntag“:
    http://www.echo-muenster.de/node/57543
    Wie gesagt: alles wäre anders, wenn es eine Moschee gewesen wäre.

  35. Mal eine Frage:

    Ich hatte neulich einen Ausschnitt der Andacht anlässlich des Todes von Robert Enke gesehen, die in einer Hannoveraner Kirche stattfand (Rednerin – wie konnte es anders sein – : Frau Käßmann).

    Während der Andacht konnte man am Bildrand sehen, wie ein Typ randaliert hat, und ich meine, dass er ein rotes T-Shirt mit Halbmond trug. Der hat da richtig rumgetobt während der Trauerfeierlichkeiten und wurde dann mit Gewalt von Ordnern oder kräftigen Privatpersonen aus der Kirche geschleift. Hat das jemand gesehen? Kann das jemand bestätigen?

  36. Sind Kommentare, wie dieser im o.g. Artikel nicht beschämend?

    Auch wenn ichs nicht genau weiss…
    … da die Benutzernameangabe grade defekt zu sein scheint:
    So bin ich doch davon überzeugt dass die rechte Scheisse die hier unter „alles Einzelfälle“ steht, doch von einem der üblichen 2-3 Leutchen ausgeht.
    Vielleicht sollten sich die Admins mal die IPs der Leute angucken, ob das nicht nur ein Troll ist der versucht hier Rechtspopulismus gesellschaftsfähig zu machen.

    Genau solchen sollte mal anstandshalber eins aufs Auge gedrückt werden.

  37. Gegen dieses Deckspack waren die Vandalen ja
    noch Gentlemans.
    Hier stimmt doch etwas nicht in der Erziehung
    und ich sehe einen Zusammenhang zwischen viel
    Besuchen in den Mtteilungsstätten des Hasses
    und derunsäglichen Gewalt.
    Die haben vor nichts Respekt. Auch nicht vor
    unserem Leben. Das alles sind nur Tests. Auf
    die große Klatsche könnt ihr warten. Wir
    werden das noch erleben.
    Das sich das die Kirch gefallen lässt ?
    Die Presse hat wie üblich keine große Fresse!

  38. Die Feind-Presse vertuscht diese Fälle systematisch, oder meldet sie unter Jugend Sünden .

    Wie der Islam mit den frühesten Kirchen und Klöstern der Christen umgeht ist aus Zypern dokumentiert . Tag für Tag stürzen die Kirchen weiter ein. Dutzende werden von den türkischen Milizen für ihre Zwecke als Militärcamps oder Munitionslager verwendet. Jene Kirchen, die nicht in Moscheen umgewandelt, zerstört oder durch Vandalismus ruiniert .Aus den Kirchen wurden um die 16.000 Ikonen, heilige Geräte, Evangeliare, Paramente und sogar die schweren Ikonostasen geraubt. Die Werke einer Zivilisation, die 5000 Jahre Geschichte kennt, wurden geplündert und im Ausland verkauft.

    Der Islam zeigt in Zypern oder in der Türkei, keinerlei Respekt vor anderen Religionen und deren Kulturgüter in Afghanistans wurde sogar eine 1400 Jahre alte Buddha-Statuen von Moslems gesprengt . Warum sollten sie es hier anders halten .
    http://www.zenit.org/article-15777?l=german
    http://de.wikipedia.org/wiki/Buddha-Statuen_von_Bamiyan

  39. #5 Andre (17. Nov 2009 18:49)

    Islamisierung:
    Dieses Video spricht für sich selbst:

    SOS-Kinderislamisierung

    Deutschland hat fertig!!!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

    ,

    ————————–
    Unglaublich wie diese Kinder in dem Video von diesen Moslem-Schlampen, dem Mufti und ihren linken Bücklingen indoktriniert werden. Und dass bei dieser Propaganda-Veranstaltung auch noch Mütter mitmachen bringt das Fass zum überlaufen. Denen sollte man das Sorgerecht entziehen. Das sollen die mal in unserem Kindergarten versuchen. Ich könnte mich nicht mehr beherrschen.

  40. MATRIX: Welche Pille würdet Ihr nehmen? Die rote oder die blaue Pille? Wollen Sie weiter in einer heilen, friedfertigen, toleranten, gerechten, multikulturellen Gesellschaft leben,die durch die millionen muslime mit ihrer Friedensreligion bereichert wird, dann nehmen Sie die blaube Pille und treten mit Claudia Roth und Christian Ströbele in telepathischen Kontakt (no way back, weil alle anderen Kanäle dann geschlossen werde).

    Oder nehmen Sie die rote Pille und sehen der Realität ins Gesicht, erkennen die Unterwerfungsstrategie des Islam, fühlen sich gehasst von Moslems und Gutmenschen, fühlen sich diskriminiert und verleumndet und verraten von den Politikern. Sie erkennen, das die Realität ein Alptraum ist!

    Welche Pille würdet ihr wählen?

    ICH WÄHLE DIE FREIHEIT!

  41. @PI

    Ich schreib nochmal den link hin um drauf aufmerksam zu machen.
    Ich kenne eure Begründung warum ich es nicht tun sollte aber ich meine das man es nicht ignorieren sollte da es immer schlimmer zu werden scheint.
    Oder ihr kontaktiert die Betroffenen.
    Ich will keine Werbung für machen und hoff meinen Standpunkt deutlich gemacht zu haben und Verständnis zu bekommen.
    Denn beruhigend ist diese Sache nicht.

    ja, aber den Link bringen wir trotzdem nicht.

  42. Hier noch einmal zwei Artikel zu den Kirchenschändungen in Stühlingen. Stühlingen liegt im Südschwarzwald im Landkreis Waldshut(WT). Sie ereigneten sich an drei aufeinanderfolgenden Samstagen. Dabei wurde u. a. die Empore mit Exkrementen beschmiert und ein Kreuz zerschlagen.

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/stuehlingen/Serientaeter-in-der-Kirche;art372620,4035112

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/stuehlingen/Unbekannter-Serientaeter-Zerstoertes-Kreuz-in-Kirche-Stuehlingen;art372620,4034625

  43. #47 der normanne

    „gott sei dank, das ich südländer mit vorhaut binn!!

    danke jesus

    Was wären Christen ohne den Paulus? 😉

  44. Der Südkurier hat jetzt noch einmal einen Artikel zu dem Fall. Wie es sich für ein kirchenfeindliches Drecksblatt gehört, spricht der Südkurier verharmlosend von Rabauken. Dass es sich hierbei um Kirchenschändungen handelt, wird natrülich nach Möglichkeit unter den Teppich gekehrt. Die Polizei hat einen Verdächtigen, er soll jünger als 14 sein. Für mich drängt sich hier der Verdacht auf, dass es sich um einen Mohammedaner handelt, auch weil ich denke, dass die Mohammedaner ihre strafunmündigen Kinder zu solchen Kirchenschändungen anstiften.

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/stuehlingen/Rabauken-in-der-Kirche-Polizei-hat-einen-Taeter;art372620,4036634

  45. Hier ein Artikel zu einer Brandstiftung in der Liebfrauenkirche in Bad Saulgau. Interessant an dem Artikel ist, dass nur von einem Brand und den Reparaturarbeiten berichtet wird, nicht jedoch, dass es sich um eine Brandstiftung handelte. Dieser Artikel zeigt also auch, dass man, wenn es irgend geht, die Leute täuschen möchte.

    http://www.szon.de/lokales/bad-saulgau-mengen/badsaulgau_artikel,-Liebfrauenkirche-ist-bald-wieder-voll-nutzbar-_arid,2978679.html

  46. Das Video von Andre ist die KRÖNUNG,mir ist direkt das Feierabend Bierchen über die Tastatur gelaufen,es ist nicht zu fassen!!!Mich würde nicht wundern wenn dieser Mist über den Köpfen der Eltern hin weg veranstaltet wird,würde den Nachwuchs ohne wenn und aber aus diesem Moloch abmelden und Anzeige erstatten wegen Seelischer GRAUSAMKEIT an Schutzbefohlenen!!!Der ganze Abend ist für mich gelaufen….man was regt mich das auf.

  47. Trotz Empörung über diesen Zwischenfall,
    mein Mitleid mit einer Kirche, die ihre Schäfchen systematisch mental auf die Sklaverei vorbereitet, hält sich in Grenzen.

    Auch dieses betonte Pazifistengetue der meisten KuttenträgerInnen und ihrer AnhängerInnen ist an Heuchelei kaum zu toppen. Gäbe es nicht Menschen, die für diese Herrschafften die Drecksarbeit erledigen würden, würden die nicht mehr dazu kommen, ihre schlauen Sprüche von der Kanzel zu lassen.

    Die ganzen Auswüchse von politischer Korrektheit sind zum großen Teil auf dem Mist der Kirche gewachsen. Menschen , die die Mißstände ansprechen, werden in erster Linie von solchen aalglatten Lügenpredigern als „Rechte“ „Ausländerfeinde“ und Schlimmeres gebrandmarkt.
    Man brauch doch nur die Listen dieser ganzen „Initiativen gegen Rechts“ etc. anzusehen, wer da agiert.
    Erbärmliche Opportunisten. das betrifft nicht nur die Pfaffen selbst, sondern alle die bei denen mitmachen.

    Da sind sie ja mit bespucktwerden noch ganz gut weggekommen.

  48. #52

    Setz dich blos nicht für diese Kirche ein!
    Als Lohn denunzieren die Dich und spucken Dir ins Gesicht.

  49. Es ist nur noch zum Kotzen! Wenn vor ´ner Moschee ein Musel einen platten Reifen hat, kommt der Staatsschutz und hier passiert nichts. Und das Video von Andres Link #3 gibt mir für heute den Rest.

  50. #47 der normanne
    “gott sei dank, das ich südländer mit vorhaut binn!!
    danke jesus”

    So ein Quatsch! Jesus war Jude (er wird in der Bibel unter anderem „Rabbi“ genannt) und somit beschnitten. Das Christentum ist aus dem Judentum gewachsen. Jesus selbst wollte nie eine neue Religion „gründen“.
    Entscheiden Sie sich, ob Sie Antisemit oder Islamkritiker sein wollen.

  51. #30 Rechtspopulist (17. Nov 2009 19:30)

    #5 Mata.moros
    ——————————–
    Es ist genau dieser Kulturrelativismus, der unserem christlichen Abendland früher oder später den Garaus bescheren könnte – wenn nicht andere, die mutiger sind als Du, AUFSTEHEN und sich gegen diese grüne Pest WEHREN!

  52. „I don´t need reeducation. They need deportation. Not reeducation. Deportation!“

    an alle die hier was schlimmes lesen möchten. Ich meine Deportation in ihre muslimische Heimat. Ach so, die ist ja hier. Na dann kann man nix mehr machen. Darf ich das sagen, dass ich will, dass sie D verlassen oder ist das schon volksverhetzung und nationalsozialistisch? Kann mir hier einer kurz ne info geben? Darf ich sagen, dass sie uns auszüchten wollen oder bin ich dann ein Verbrecher? Was darf ich sagenP? FUCK YOU MOHAMMED oder kriege ich dann die Höchststrtafe. Darf ich sagen, dass er ein Kinderficker war, dieser Prophet Allahs oder diskriminiere ich damit die Herrenrasse, die uns unterjochen will? Darf ich noch deutsch sein oder soll ich mich beim Einwohnermeldeamt staatenlos melden? Darf ich meinen Opa in guter Erinnerung behalten, weil er in Stalingrad für Deutschland gefallen ist? Oder muss ich ihn dafür hassen? Darf ich hier in Deutschland eine Muslimin ficken oder werde ich dann in den Iran ausgeliefert? Darf ich selber denken oder ist Claudia Roth unsere neue Führerin? Wo bin ich, was darf ich denken und fühlen, was schreiben, wer bin ich, was ist Deutschland, wo ist Gott, wo ist Claudia Roth. Ist Christian Ströbele ein Alien? Schauen sich die Moslems auch Kinderpornos an, wenn sie Mohammed bewundern, der eine neunjährige entjungfert hat? Darf meine Tochter in einen Kindergarten gehen, in dem nur Deutsche sind? Darf ich Angst haben oder muss ich dann zum Arzt? Darf ich rechts denken oder bin ich dann ein Außenseiter, der nie liebe empfangen hat? Darf ich eine Gaspistole auf einen Türken abschießen, wenn er mich töten will oder komme ich dann in den Knast? Darf ich sagen, dass dieses Buch, genannt Koran, ein Mordinstrument ist oder werde ich dann unter Polizeischutz gelyncht? Darf ich in Deutschland deutsche Luft einatmen oder bin ich dann auch ein Nazi? Liebe Bundesregierung, können Sie mir bitte einmal ein kurzes Update geben, was ich hier als Deutscher in diesem Lande darf? Wir haben ja verstanden, dass wir unsere Vergangenheit hassen müssen. Aber wie weit darf ich mich hier als Deutscher noch einbringen in diese Gesellschaft? Ich hatte mal etwas von mündigen Bürgern gehört, aber das ist schon lange her! Wie ist der Stand der Dinge – Sprechen Sie jetzt auch eine Reisewarnung für Deutsche in Deutschland aus? Wenn ich genauso lasch bestraft werden will wie die Muslime, gibt es dann für mich eine Möglichkeit kurz vor dem Richterspruch zum Islam zu konvertieren?

  53. Und warum werden die Kirchen in den bereicherten Gegenden nicht wenigstens mit einer Video Kamera bewacht?

    Zu teuer, Ihr dämlichen Pfaffen?
    Warum gibt es in solchen Gemeinden niemanden, der die Kirchen schützt? Keine Gemeindemitglieder, die das übernehmen?
    Luschen, Warmduscher, gegenderte Männchen?

  54. Veranstaltungstip:

    Ehrenmorde?

    Hintergründe und Deutungen aus kulturanthropologischer Perspektive
    Mit Dr. Anna Caroline Cöster (Freiburg)

    Rubrik: Vorträge, Vorlesungen
    Zeitraum: Do 26.11.2009, 10:15 Uhr – 12:00 Uhr

    Ort: Seminarraum Sch4,
    Scharnhorststr. 100
    Veranstalter/ Kontakt: Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie
    Scharnhorststraße 100
    48151 Münster
    Volkskunde.Institut@uni-muenster.de
    0251/83 24400,

  55. #62 Weatherman (17. Nov 2009 20:29)

    Was soll denn das nun wieder?
    Ist Jesus etwa mit einem beschnittenen Schniedelwutz zur Welt gekommen?

  56. Ich finde in diesem Artikel die Angabe der genauen Größen der Jugentlichen (1,65 bis 1,67m) und die Alterseinschätzung äußerst diskriminierend.

  57. #75

    wenn die so etwas in meiner nachbarschaft gemacht hätten!!!

    die währen alle in säure aufgelöst!!

  58. Zitat „Mitglieder der Kirchgemeinde wollten im Gotteshaus nach dem Rechten sehen.“

    Haben sie denn den Rechten erwischt?

  59. nochn Veranstaltungstipp:

    „Die Jugend von heute: Böse oder nur verzweifelt?“
    (Sind die Jugendlichen tatsächlich so böse wie sie uns in den Medien verjkauft werde und wenn ja, wo kommt das her?)

    Fadi Saad, Quartiersmanager (Streetworker) und Schriftsteller (Der große Bruder von Neukölln, Ich war einer von ihnen – vom Gangmitglied zum Streetworker, Herder Verlag 2008)

    Mittwoch, 18.11-2009 19 Uhr
    Kirchhoff-Institut für Physik(INF 227) Hörsaal 2
    Philosophenweg 12
    Heidelberg

  60. #1 srg: Man stelle sich im Gegensatz mal vor, jemand hätte in Rendsburg mit der Luftbüchse einen dieser Lautsprecher runtergeholt.

    SEHR GUTE IDEE!

    „61 srg:
    Im Land der Blaukarierten
    da wohnen die Blaukarierten

    und kommt ein Gelbgefleckter
    dann sagen die Blaukarierten

    Können 3-järige sich wirklich so artikulieren? Hmm…war schon immer sprachbegabt, aber…hm weiß nicht, ’n bischen viel des Guten, oder? Nichts für ungut!
    #dean: “I don´t need reeducation. They need deportation. Not reeducation. Deportation!”
    Klasse Zitat von Michael Savage (Savage Nation). Toll der Mann, sehr mutig.

    Jetzt mal was anderes: Leute, selbst wenn ihr kein ausgesprochenen Freunde der Kirche sein möget, unterstützt die Kirchen mit eurer Präsenz, denn wir brauchen die Kirchen als christl. Bollwerk. Atheismus und Agnostik, ganz schön und gut, das ist jedermanns Privatangelegenheit, aber auf der kollektiven Ebene brauchen wir das institutionelle Christentum, sonst baumeln wir alle irgendwann am Kran. Sicher sind viele Musels blöd und primitiv (bis auf wenige Ausnahmen sekularer Gestalt…), aber mit rein gottlosem Intellekt kommen wir nicht weiter.
    Deshalb: unterstützt das Christentum.

  61. #70 Rudi Ratlos
    #71 der normanne
    Natürlich wurde Jesus nach jüdischem Brauch beschnitten.

    Als Christ können Sie nicht einfach die jüdischen Wurzeln des Christentums verleugnen. Gerade im Anerkennen der jüdischen Wurzeln des Christentums kann man Farbe bekennen. Denn der Islam, wie man weiss, ist kein Freund des Judentums (um es einmal vorsichtig auszudrücken).

    Deswegen würde ich versuchen, mich eher inhaltlich mit dem Islam auseinanderzusetzen. Solche äusserlichen Merkmale führen schnell einmal in eine Sackgasse. Das Abgrenzen des Christentums vom Judentum (und dem Juden Jesus) hat in der Geschichte sehr wohl Antisemitismus hervor gebracht.
    Inhaltlich hat sich Jesus zwar mit dem Judentum seiner Zeit auseinander gesetzt. Aber er war und ist dies geblieben: ein Jude.

    Dass aus seinen Anhängerinnen und Anhängern einmal Christinnen und Christen als einer neuen Weltreligion wurden, konnte er nicht voraussehen.

    Setzen Sie sich doch also vermehrt (mit Stolz) für den Juden Jesus Christus ein, durch den auch Christinnen und Christen Anteil haben an den Verheissungen an das jüdische Volk (dieses Mithineingenommen-Sein in die Verheissungen an das jüdische Volk würde ich als Jesu wichtigste Wirkung für Christinnen und Chriten bezeichnen).

    Durch diese Haltung würden Sie sich in wohltuender Weise vom Judenhass in der islamischen Welt distanzieren.

  62. #47 Hawk (17. Nov 2009 20:01)

    Siehst Du, Du kleines Wutzchen, es funktioniert nicht mehr, hier deine Bullshit Videos zu platzieren. Dämliches Antifantenschweinchen 😉

  63. Zum Video „Deutschland hat fertig“:
    Schlimmer geht’s nicht, wirklich nicht. Völlig unpädagogisch, solch kleine Kinder mit diesen Zusammenhängen zu konfrontieren! Aber keine Angst, geht daneben. Wozu soll ein 3 oder 4-jähriges Kind wissen, was Mekka bedeutet?

    An alle Eltern von Kindern in diesem Alter: da lobe ich mir den Waldorfkindergarten! Und ab geht’s…;-)

  64. Im schönen Frankfurt am Main gibt es im Bahnhofsviertel eine Moschee, die hat einen aus Gemeindemitgliedern rekrutierten Wachdienst, dessen Mitglieder vom Ordnungsamt zu genau diesem Zweck ausgestellte Waffenscheine bekommen haben.

  65. Zum dritten Mal – Kirche in Hamburg angezündet!
    ———————————————–
    Findet kaum Erwähnung in den Medien!

    Wäre es eine Moschee gewesen würde heute die ganze Medienwelt vor Überlastung zusammenbrechen!

  66. unerträglich gewordene Christianophie von Zuwanderern aus dem islamischen Kulturkreis

    Christianophobie, das ist genau das richtige Wort. (Bzw. eins von mehreren möglichen.)

    Eine Phobie unter Strafe bzw. Ächtung zu stellen, ist natürlich sowieso schon mal seltsam.
    Kann ein Angst, ein Gefühl, strafbar sein? Heißt das nicht sowieso schon, den Menschen in seinem Menschsein zu leugnen, zu verachten?
    Und Angst ist schließlich kein „niederer Beweggrund“ wie Rache oder Gier, sondern eine defensive Sache.

    Aber da diese Phobieächterei nun mal in Mode ist, ließe sich das vielleicht nutzen, um diese Leute mit ihren eigenen „Waffen“ zu schlagen.

    Denen wird noch manches im Halse stecken bleiben, wenn ihre Methoden dann gegen ihre eigenen Unaufrichtigkeiten verwendet werden.

  67. DAS IST DER ANFANG! Wenn wir und jetzt nicht erheben und uns wehren, auch mit Gewalt, dann werden wir untergehen. Es ist bereits 5 nach 12.

  68. #10 lobo1965 (17. Nov 2009 18:56)

    Möge der Herr Hirn vom Himmel schmeißen und unsere Politiker sich auch bücken.

    Unsere Politiker bücken sich doch schon lange — aber nicht nach Hirn, sondern nach Mekka!

  69. Die Pfarrer, die sich keine Videoüberwachung in ihrer Kirche leisten können, sollten diese eben außerhalb der Gottesdienste abschließen.

    Auch die jetzt so empörten Pfarrer sollten sich den Konsequenzen der von ihnen mitverursachten „Bunt-statt-Braun“ und „Vielfalt statt-Einfalt“-Gesellschaft endlich stellen.

    Was diese Jugendlichen treiben, ist ganz klar erst der Anfang dessen, was wir in D in den nächsten Jahren erleben werden.

  70. #84 Grant (17. Nov 2009 21:44)

    Im schönen Frankfurt am Main gibt es im Bahnhofsviertel eine Moschee, die hat einen aus Gemeindemitgliedern rekrutierten Wachdienst, dessen Mitglieder vom Ordnungsamt zu genau diesem Zweck ausgestellte Waffenscheine bekommen haben.


    Hoffentlich passen dann die Waffenscheine auch zu den in der Moschee gelagerten Kalibern.

  71. Ich gehe mal davon aus, dass die Ermittlungsbehörden beim Fall der Kirchenschändung den gleichen Eifer an den Tag legen, wie bei der Aufklärung der Schweinsblutwerfern in Markt Elsenfeld.
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/539/493881/text/

    Auf die Spur der Täter kamen die Ermittler durch einen Hinweis aus der Bevölkerung auf das für die Tat benutzte Fahrzeug.

    Vielleicht gibts auch hier helfende Hinweise aus der Bevölkerung?*Sark.aus*

    Der grösste Feind im Land war und ist der Denunziant.

  72. OT:
    Ich habe heute Abend eine (hoffentlich) gute Idee gehabt:
    das „Opferfest“ steht doch unseren Tierchen am 12.12. ins Haus, oder verwechs’le ich da was?
    Macht mal Druck bei GREENPEACE!
    Sagt ihnen, dass ihr die Mitgliedschaft aufkündigt oder gar nicht erst in Betracht zieht, falls sie nicht bereit sind, diesem Halal-Schächten-Spuk ein Ende zu bereiten, mitsamt rot-linker Presse bitte und blutroten Demoplakaten vor Halal-Schlachthöfen!!!

  73. Wenn die Christen weiter in ihrer falschen unbiblisch-anerzogenen Demut schweigen und sich als Belohnung für Schändung ihrer Gotteshäuser den Muslimen andienen, dann wird es sehr schnell sehr viele geschändete und brennende Kirchen geben. Das hilft nicht, das Zusammenleben zu verbessern, im Gegenteil. Der Islam sieht die in christentum und Judentum bekannte Stärke einer positiven Geisteshaltung als Schwäche. Die Christen, die hier lesen, sollten Flyer verteilen und andere Christen darüber aufklären was bevorsteht damit sie rechtzeitig Strategien entwickeln können, um aufrecht zu stehen.

    Wir Juden haben das Thema gezwungenermaßen schon lange genug auf unserem Fokus. Deutschland kann eine Menge von Israel lernen, insbesondere in Sachen Verteidigung gegen den Feind im Inneren.

  74. PEITSCHE

    Wie sagte doch Goethe so treffend:

    „Wenn Du zum Mohammedaner gehst, vergiß die Peitsche nicht!“

  75. Anscheinend werden solche Taten von Linksgrün und dem Staatsschutz nur belächelt ,nachdem die Presse daran auch keinerlei Interesse zu haben scheint…Man stelle sich vor eine Gruppe geistig unterbemittelter Christianisten hätten im Urlaubsort Türkiye oder Ägypten eine Moschee
    in der Art und Weise behandelt oder noch besser Christianisten welche in Türkiye …Hürtz 4 bekommen…nein ,war nur Spass…
    Es scheint die Süd-Südländer oder Gastarbeitslosen schaffen es aus rassistischen Gründen nicht in die Presse ,weil von der Presse als eh geistig unterbemittelt eingestuft… das ist dann eine Art von“Rassismus“ der nach hinten losgeht …oder Wegschaujournalismus aus Existensgründen…

  76. Alle bekannt gewordenen Kirchenschändungen müssen dokumentiert werden und auf einer Homepage veröffentlicht werden, änlich wie bei den moslemischen „Ehrenmorden“.

    Wer hat Lust das zu machen?

  77. Da wird ja noch nicht mal vorm Frankfurter Kaiserdom halt gemacht, steht zwar nicht dabei aber zwischen den Zeilen (Täterprofil) kann man sich schon denken wer das war:

    Einbruch in den Kaiserdom – Vier Tatverdächtige festgenommen – Schaden verursacht

    Frankfurt (ots) – Beamte des Soko Süd nahmen in den heutigen frühen Morgenstunden vier junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren fest, nachdem diese in den Frankfurter Kaiserdom eingebrochen waren und dort rund 100 Euro gestohlen hatten. Die jungen Leute richteten in der Kirche erheblichen Schaden an, der auf rund 2.000 Euro beziffert wird.

    Gegen 02.25 Uhr waren die Beschuldigten in der Battonstraße einer Funkstreifenbesatzung erstmals aufgefallen, als sich diese vor den Polizeibeamten versteckten. Daraufhin legten sich die Beamten auf die Lauer und konnten dabei beobachten, wie einer der Verdächtigen wenig später in der Domstraße stehen blieb, während drei seiner Kumpanen über eine Seitentür im Dom verschwanden. Während die durch die eingesetzten Beamten alarmierten Verstärkungskräfte das Gotteshaus umstellten, hörten sie, wie die Unbekannten im Innern lautstark zu Werke gingen. Als dann kurz darauf zwei der Beschuldigten den Dom wieder verlassen wollten, wurden sie festgenommen, ebenso wie ihr in der Domstraße Schmiere stehender Komplize. Der vierte Beschuldigte versuchte sich zunächst noch der Festnahme zu entziehen, indem er sich im Kirchschiff zu verstecken versuchte.

    Die Beamten stellten später fest, dass die Tatverdächtigen bei der Suche nach vermeintlichem Diebesgut in der Kirche keine Rücksicht auf das Interieur genommen hatten. Teilweise wurden Türblätter beschädigt, historische Opferstöcke aufgebrochen sowie Schränke durchwühlt und der Inhalt auf dem Boden verstreut. Zu guter Letzt urinierten die Beschuldigten noch in den Innenraum.

    Die teils erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden Beschuldigten, die bei der Polizei als Serienstraftäter bereits in Erscheinung getreten sind, wurden auf Anordnung einer Staatsanwältin wegen Wiederholungsgefahr in die Haftzellen des Polizeipräsidiums gebracht.

  78. Obwohl doch die musels die religionen der bücher anerkennen….?

    Ist nicht neu:

    Die Störung einer katholischen Prozession durch eine Gruppe von Muslimen hat in Pappenheim (Kreis Weißenburg-Gunzenhausen) für heftige Verärgerung gesorgt.

    Bei der Palmsonntagsprozession sei es laut Pfarrer Arthur Zuk zu folgendem Vorfall gekommen: „Eine Gruppe von Muslimen stand am Straßenrand und hat laut geschrien und gebrüllt.“ Die Gesänge und Gebete des Prozessionszuges hätten abgebrochen werden müssen. Am Ostersonntag Morgen wurde der Zug zum Osterfeuer auf die Burg durch laute türkische Musik gestört, die aus einem abgestellten Auto dröhnte.
    Nicht zum ersten Mal ist es zu ernsten Problemen mit dem muslimischen Verein gekommen. Die Organisation „Tabligh-i Jamaat“, die die Moschee betreibt, stand, wie berichtet, im Visier des Verfassungsschutzes.

    Aus http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=488092&kat=30&man=17 vom 22.4.06

    In der „Zeitspiegel“-Sendung am 6.9.06 erklärte der bürgermeister, daß er völlig machtlos ist gegenüber diesen störern.
    Der Bürgermeister heißt Peter Krauß.

    Auf einer Geheimdienstliste, die „report München“ vorliegt, stehen mehrere Namen von radikalen Islamisten und mutmaßlichen Terroristen, die als Tablighi Jamaat Anhänger auffielen. Der für Deutschland Wichtigste: Shadi Abdallah. Er war Leibwächter von Al-Kaida Chef Osama bin Laden und plante in Deutschland mehrere Anschläge.

    http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2006/00332/ am 28.8.06

    Keinesfalls
    Theo Retisch
    war auf der liste in dem beitrag außerdem Murat Kurnaz zu lesen.

  79. Würden deutsche Jugendliche in einer Moschee randalieren, könnte man sich wenige Tage darauf die Videos ihrer Enthauptung im Netz ansehen.

  80. Sollten es wirklich „Südlander“ gewesen sein sollte man an Menschenrechtsgruppen und die Grünen sowie die Jusos anschreiben wo denn die Lichterketten bleiben???

  81. ist nur eine idee!!

    mann sollte die menschenrecht gesetze für 1monat auserkraft setzen!!

    dann darf jeder mal metzger sein!!

  82. #2 Mensch2.Klasse

    Die Bundesregierung wird dir was hutsen, die Bundesregierung ist gerade vollauf damit beschäftig die letzten noch lebenden deutschen Vertriebenen zu bekämpfen und zu demütigen!

  83. #19″Ich bin gerade von der Arbeit gekommen, um die Stütze für unsere Freunde zu verdienen und werde direkt mit so etwas konfrontiert. Echt ekelhaft!“
    ich habe meine Konsequenzen gezogen und tue das nicht mehr. Der Einwanderungsantrag nach Kanada wird naechstes Jahr positiv beschieden.ich bin gerade da und verdiene mein Geld fuer mich selber und nicht fuer Moslempack.

  84. #102 Gegendemonstrant hat recht, wenn er meint:

    „Würden deutsche Jugendliche in einer Moschee randalieren, könnte man sich wenige Tage darauf die Videos ihrer Enthauptung im Netz ansehen.“

    Aber nicht nur das, denn dann kämen sie sofort in den knast wegen paragraf 130, der ja angeblich als sonderrecht gegen die hc-leugner geschaffen wurde, wie gestern wieder entschieden wurde:
    „Der verschärfte Volksverhetzungsparagraf des Strafgesetzbuches ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Das entschied das Bundesverfassungsgericht.
    Zwar sei der Paragraph kein „allgemeines Gesetz“ und dürfe die Meinungsfreiheit deshalb eigentlich nicht einschränken, angesichts des Unrechts der Nazi-Herrschaft schaffe die Verfassung in diesem Punkt aber ein Sonderrecht, entschieden die Richter.“

    Wie wenig dieses „sonder“maulkorbgesetz mit ns zu tun hat, sieht man keinesfalls
    Theo Retisch
    am „fall“ sarazin, gegen den wegen volksverhetzung ermittelt wird wegen seiner kritik an unseren entreicherern.

  85. #105 BePe (18. Nov 2009 14:18) #2 Mensch2.Klasse

    Die Bundesregierung wird dir was hutsen, die Bundesregierung ist gerade vollauf damit beschäftig die letzten noch lebenden deutschen Vertriebenen zu bekämpfen und zu demütigen!
    —-
    Schwesterwelle ist nicht die Bundesregierung.

    Vielleicht erfahren wir sogar bald einmal die Hintergründe, warum dieser Volkszertretervertreter derzeit meint, vor den Polen auf den Knien rutschen zu müssen.
    Seine typische Profilierungssucht allein kann es ja nicht sein.

Comments are closed.