In Frankfurt findet zur Zeit die 6. konservativ-subversive Aktion (ksa) statt. Die Dementi auf Sezession und auf Politically Incorrect waren lediglich Finten, da bereits am Vormittag auf diversen Internetseiten Informationen über die Aktion publik gemacht wurden. Die Blaue Narzisse hat Bilder und News von der ksa…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

42 KOMMENTARE

  1. 40 lange Jahre hat´s gedauert, bis mal jemand drauf gekommen ist, die 68er mit ihren eigenen Waffen zu schlagen.

    Kommen jetzt all die Teach-Ins, Sit-Ins und Spontan-Demos wieder?

    Haut-se, haut-se, haut-se auf die Schnauze!!!!

  2. Gute Aktion, aber wenn es den Weg in die Massenmedien nicht findet, kann man die Wirkung noch nicht beurteilen.

    Trotzdem viel Glück an die Mutigen!

  3. konservativ-subversive Aktion

    Ein Auftrag an alle PI-Gruppen, die die Möglichkeit haben, z.B. auf „Pro-Islam“-Veranstaltungen aufzutreten !!

    Gruß von PI-München

  4. Eh die fetten alten Alt68iger den Specknacken drehen, sind die jungen Leute doch schon Herr der Lage.

    Mehr solche Leute an die „Front“ der Meinungsmacher. Fegt sie weg. Konfrontiert diese Totengräber der Nationen mit ihrem Verrat und ihrem Unvermögen.

  5. An #3 MR-Zelle (19. Nov 2009 22:07)

    … ARD Monitor läuft grade u.a. Allein unter Neonazis: Überlässt Dortmund den Rechten das Feld? …

    Dortmund ist doch eine SPD-Hochburg! Es sei denn, die Roten beginnen langsam ihre braunen Hemde aus den Schränken raus zu holen!

  6. Noch nie was von gehört, finde es aber klasse, das es immer mehr mutige Menschen gibt, weiter so!

    Gruss und Dank

    Lindener

  7. Wer die Macher dieser Aktion unterstützen möchte, sollte über ein Abonnement der Sezession nachdenken. Ich bin seit einem Jahr Abonnent und begeistert von dieser Zeitschrift, die zu den wenigen gehört, die nicht dem linken Einerlei verfallen ist. Ich ärgere mich im nachhinein, jahrelang die Zeit und den Spiegel gelesen zu haben.
    http://www.sezession.de/
    Auch die Bücher aus der Edition Antaios sind empfehlenswert, insbesondere die Reihe Kaplaken.

  8. Gute Finte. Ich nenne es Verarschung.

    Den Rest spare ich mir. Den hab ich den betreffenden Leuten per Mail geschrieben.

  9. Linke reingelegt

    Die Dementi auf Sezession und auf Politically Incorrect waren lediglich Finten

    Mann, ist das hammer-megageil !!!! 😆

    Die dummen Gesichter der Antifa-Fuzzis würde ich gerne sehen!!! 😆

    So macht Politik wieder Spaß! :mrgreen:

  10. #5 MR-Zelle (19. Nov 2009 22:07)

    Hat der WDR wie beim ersten Anti-Islamisierungskongress wieder Braunhemden-Komparsen hingeschickt, über die dann zufällig die Reporter gestolpert sind? Oder geht es um Türken aus den Reihen der Grauen Wölfe?

    Ansonsten sehr gut KSA.

  11. Linke reingelegt

    Ich würde eher sagen: Linke mit ihren eigenen Waffen geschlagen. Sprengung einer Veranstaltung und Podiumsbesetzung sind eigentlich typisch unzivilisierte Aktionen der Linken. Aber warum sollen sie nicht mal ihre eigene Medizin kosten?

  12. #5 MR-Zelle (19. Nov 2009 22:07)

    ARD Monitorläuft grade u.a. Allein unter Neonazis: Überlässt Dortmund den Rechten das Feld?

    Apropos braune Sozialisten: Der rote Deutschlandfunk hat wohl noch nicht mitbekommen, dass die Verwendung von Hakenkreuzen verboten ist und schon mal gar nicht bei Demonstrationen vorkommt.

    Den allermeisten sind sie ein Gräuel, die Aufmärsche von Neonazis in Deutschland mit Hakenkreuz-Fahnen, Springerstiefeln und mit unsäglicher NS-Propaganda.

    Jaja, kommt man ja ständig dran vorbei an diesen Nationalsozialisten, die überall mit ihren Hakenkreuzfahnen rumstehen …

  13. Genial! Wir brauchen mehr von solchen Aktionen. Bitte hier rechtzeitig Hinweise auf Multikulti/Islam-Veranstaltungen hinweisen.

  14. Hallo Columbin, sowas wäre auch für unsere Region möglich, oder?

    OT
    Hessen-SPD verschärft Strafe für Abweichlerin Tesch (s. FR). Jetzt wird sie massiv mit Parteistrafen überzogen. Zur Erinnerung: Zuerst wurde nach der Abstimmung vor einem Jahr von einer Ypsilanti-Getreuen und MdB das „Abfaulen beider (!) Beine“ gewünscht. Dumm nur, als bekannt wurde, dass Silke Tesch seit einem Unfall in der Kindheit amputiert ist und eine Prothese hat.

  15. Abdul H. aus Algerien reiste 1993 nach Köln als Asylant ein. Seit 1994 füllten fast 50 Einträge seine Strafakten. 2003 wurde er abgeschoben, 2006 durfte er wieder in die Bundesrepublik einreisen. 2007 verursachte der Hartz-IV-Empfänger mit seinem 500er Mercedes CL grob fahrlässig einen tödlichen Verkehrsunfall. Die Oberstaatsanwaltschaft ermittelt, seine Aufenthaltsgenehmigung wurde weiter verlängert. Er selbst ließ verlautbaren: „Mich kriegt ihr hier nie raus“. Warum kommt es zu solchen Fällen?

    Da die Aufenthaltsgenehmigung von Abdul H. verlängert wurde, ist offenbar auch bei ihm die Integration geglückt. Laut der Polizeistatistik machen nicht eingebürgerte Migranten 37,8 Prozent der organisierten Gewalt in NRW aus.
    …………………………………………….

    Eidesformel für Kanzler und Minister:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen … und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

    UND SIE SCHWÖREN !

  16. Saubere Aktion!
    Cohn-Bendit ist eine der linken Prototypen, die konsequent entlarvt und entmachtet werden müssen. Daniel Cohn-Bendit und Konsorten machen ihre kranke Politik auf Kosten aller und vor allem der Zukunft der europäischen Jugend.

    Zum CDU-U-Boot Laschet muss man nichts mehr sagen.

  17. #30 deltagolf

    Eidesformel für Kanzler und Minister:
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, …“

    UND SIE SCHWÖREN !

    Lieber deltagolf, ich habe in einem juristischen Forum mal gelesen, dass KanzlerIn/Minister nur einen SYMBOLISCHEN Eid leisten und man sie deswegen nicht formal wegen Meineids anklagen kann. Der Rest des Eigenschutzes besteht aus Immunität und der Verantwortung ausschließlich ihrem eigenen Gewissen gegenüber, was immer das auch ist.
    Keine Angst, man hat schon dafür gesorgt, dass man in jedem Falle ungeschoren davonkommt!

  18. Mit gekonnter Fehlinformation die hochgebildeten Antifanten hereingelegt… 🙂
    Sehr schön!!!
    Ach, das ist ja mal ein kleiner Ausgleich für das ganze hohlgeblasene Gesülze, das man so auf deren Internetseiten findet.
    Eine derart plumpe Schwarz/Weiß-Malerei und der inflationäre Gebrauch des Wortes „Nazi“ für Alles und Jeden, der evtl. eine andere Meinung haben könnte, als diese Antifa-Herrschaften, ist kaum zu ertragen.
    Da sieht man deutlich, das sie selbst in ihrer Dummheit und Intoleranz tatsächlich nichts anderes sind als rot lackierte Nazis, die alle anderen Ansichten mit Gewalt hinwegfegen wollen und sich dabei noch moralisch auf das höchste Podest stellen.
    Dies wiederum schließt den Kreis zwischen Antifanten, Neonazis und Mohammedanern.

  19. Ja ja wenn man was erreichen will muss man den Gegner mit den eigenen Waffen schlagen. Leider finden solche Aktionen (noch) keinen Zugang zu großen öffentlichen Medien.
    Durch das Gesülze und die politische Korrektheit ist bei vielen das selber Denken ausgefallen. Viele plappern einfach nach was sie abends im TV gesehen haben ohne den eigenen Kopf anzuwerfen. Traurig aber wahr.

  20. Quasi offtopic oder auch nicht:

    http://www.welt.de/kultur/article5272862/Das-Internet-macht-unser-Hirn-kaputt.html

    Mein Kommentar dort lebt immerhin noch:

    Da heult jemand, der gerne weiter das Meinungs-Monopol reiten will als selbsternannter Heilsbringer.

    Vor 220 Jahren hatten ja auch die Adligen etwas gegen die Französische Revolution und ein paar Jahrhunderte davor war der Vatikan gar nicht glücklich über Gutenbergs Erfindung, die ja auch erst Luthers Reformation ermöglichte. Ein paar handschreibene Bibelübersetzer hätte man ruckzuck kaltstellen können. Aber gedruckt war das damals ein „Flächenbrand“.

    Um 3 aktuelle Themen zu nennen: Zuwanderung und damit einhergehende Gewalt/Kosten, Klimalüge und damit eingehende Steuerabzocke, Schweinegrippe und damit eingehende Lobbywirtschaft. Ohne Internet gäbe es zu diesen Themen keine Diskussion neben der verbreiteten Propaganda.

    Um es kurz zu machen: Niemand wird heutzutage gezwungen, sich neben der freiwillig gleichgeschalteten Presse zu informieren. Aber genau wie vor knapp 500 Jahren bei Luther hat man jetzt die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild (haha – Spitzenwitz hier bei einer Springer-Website) zu machen oder sich sogar aktiv einzubringen. Und genau dieses Einbringen tut der verkrusteten Journalie weh.

    Z.B. werden zu den von mir 3 genannten Themen laut einem Pressekodex Täterherkunft bei massiven Gewaltverbrechen verschwiegen und ein Ex-Senator für seine durch Fakten belegten Aussagen medial hingerichtet, ein Vizepräsindent und gescheiteter Präsidentschaftskandidat für einen Film voller Unwahrheiten hochgelobt und dabei nicht erwähnt, daß dieser Film …

    … daß dieser Film in GB laut höchstrichterlichem Urteil nicht ohne explizite Nennung der knapp 40 inhaltlichen Fehler vor Schulklassen gezeigt werden darf. Bei der allseits beliebten Schweinegrippe fehlt natürlich immer der Hinweis, daß das die WHO die Pandemiekriterien „rechtzeitig“ heruntergeschraubt hat und bei der Totenzählung „gewürfelt“ wird. Die Impftstoff-Inhaltsstoffe und deren belegten Nebenwirkungen wären ja auch unbenannt.

    Auch wenn für mich 9/11 kein Inside-Job war und die Mondlandung nicht in Hollywood gedreht wurde, würde Frank Schirrmacher mich sicherlich zu den Menschen einsortieren, auf die zutrifft „Das Internet macht unser Hirn kaputt“. Aber zum Glück besteige ich gleich die Reichsflugscheibe, die mich nach Neuschwabenland zurückbringt. Dort regiert der 2. Sohn von Adolf und Eva und Josephs Enkel sorgt für „reine“ Information. Immerhin haben wir in der Antarktis keine Schweinegrippe.

  21. Denkfehler!
    Ihr setzt voraus das man politische Autisten reinlegen könnt.

    Die reagieren nur nach den Prinzip (Binär) an und aus.

    mfg. EX – Linker

  22. Demokratische Islamkritiker sollten sich mit dieser Gruppe nicht gemein machen. Für die ist nicht der Islam das Problem, sondern „Ausländer“ bzw. andere ethnische Gruppen (früher sagte man „Rassen“) und Kulturen. Deutsche Moslems sowie Moslems in islamischen Ländern werden von der Sezession, Blauen Narzisse, KSA sogar REGELMÄSSIG für ihren „Konservatismus“ bzw. Rolle der Frau, die „Männlichkeit“ der Moslems, ihr konservatives Ehe- und Familienbild, die islamische „Wehrhaftigkeit“, kultureller Ethnozentrismus und das „dezidierte“ Freund-Feind Schema des Islams gelobt.

Comments are closed.