Im Internet gibt es jetzt eine Möglichkeit, seinen Protest gegen die Entscheidung von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (hier beim Kuscheln mit Stasi-Mitarbeiterin Linkspartei-Politikerin Kerstin Kaiser) kundzutun, nach zehn Jahren SPD-CDU-Koalition mit der SED-Nachfolgepartei zu regieren. „Es gibt keine Rechtfertigung, gerade die Partei an der Macht zu beteiligen, deren Vorgängerin 1989/90 entmachtet wurde“, heißt es in dem Aufruf. Hier gehts zum Unterzeichnen…

(Spürnase: Torsten K.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

37 KOMMENTARE

  1. Die Proteste aus der Schweiz zählen genau so wie die aus Deutschland, nämlich gar nicht! 🙁
    Als wenn die Kommunisten und Sozialdemokraten etwas darauf geben würden…

  2. Nutzt besser eure Zeit und verteilt einschlägige Koranzitate mit Hinweis auf pi-news an alle Haushalte.

    Schaut in eure Werbepost und schickt alle Antwortkarten mit einem guten Spruch und pi-news-Hinweis zurück. Massenhaft!!

  3. Bald wird Sigmar Gabriel vorschlagen mit der PDS die Linke oder wie sich das elende Kommunistenpack heute nennt zusammenzugehen und dann haben wir wieder die SED wetten?

  4. Wieso kann der Platzeck das überhaupt ???

    Der war doch so krank siehe:
    Zum Jahreswechsel 2005/2006 erlitt Platzeck einen ersten Hörsturz, am 11. Februar 2006 folgte ein Nerven- und Kreislaufzusammenbruch. Am 29. März 2006 erlitt Platzeck einen zweiten Hörsturz, bei dem er einen „erheblichen Verlust des Hörvermögens“ erlitt. Er musste sich in längere ärztliche Behandlung begeben. Am 10. April 2006 trat Platzeck daher vom Amt des Bundesparteivorsitzenden aus gesundheitlichen Gründen zurück. Das Amt des Parteivorsitzenden der SPD übernahm zunächst kommissarisch sein Stellvertreter Kurt Beck, der dann beim Parteitag am 14. Mai zum SPD-Vorsitzenden gewählt wurde.

  5. @ Mittvierziger

    Tja dann ist es genau wie bei uns das verlogene Pack sitzt auf sämtlichen Plätzen, welche eigentlich richtigen Volksvertretern vorbehalten sein sollten!

    Aber Volksvertreter haben sich zu Volksverrätern transformiert und die Presse gewährt ihnen pauschales Einverständnis:-(((

  6. Warum sollte man so etwas unterzeichnen? Hier wächst doch zusammen, was zusammen gehört!

    Wer weiß, ob wir nicht bald ehemalige SED- und Stasi-Kader in der Bundesregierung haben werden (oder aber nur Menschen, die das demokratische System abschaffen wollen und offen propagieren, andere ohne jede gesetzliche Grundlage in Haft zu nehmen, nur weil sie ihnen missliebig sind).

    Abgesehen davon muss man den Willen der Wähler doch respektieren! Viele Menschen wollten die Linkspartei an der Macht haben, welche die rechtmäßige Nachfolgeorganisation der SED ist, die einst aufs eigene Volk schießen, dieses bespitzeln und verfolgen ließ. Wenn die Wähler nun zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer die Neu-SED wieder an der Macht haben wollen, dann sollen sie die Neu-SED auch kriegen! Das ist eben Demokratie.

  7. Wenn ich jetzt schreiben würde was ich und die meisten aufrechten Menschen denken, würde mein Kommentar zensiert! Und das wollen wir ja nicht. deshalb nur soviel,

    Thank you for watching good Night

  8. Platzeck hat nicht das Recht zu verzeihen,er war einer von ihnen,er war nie in Bautzen Brandenburg/G oder ähnlichen sozialistischen Bildungsstätten,er war klein ,angepasst und konform,ein schäbiger Mitläufer ,mit einer schäbigen Mitläufervita.Wie mag es in der Seele eines Bürgerrechtlers ausschauen in Anbetracht des Höhenfluges eines Würmchens Namens P.

  9. hallo,
    ich habe da auch gerade unterschrieben, als Sachse. Bitte liebe Westgermanen, haltet Euch zurück, dies ist zunächst ein brandenburger Problem. Es ging auch besser und dies haben wir in Erfurt und in Saarbrücken gesehen. Und um die Preußen mal so richtig zu ärgern: der Brandenburger Adler ist leider ROT! Liebe Brandenburger helft, daß er nicht Blutrot wird.
    Gruß von
    hallo

  10. Leute, Leute, ob West-, Ost-, Nord- oder Südgermanen wir müssen da alle zusammenhalten und dieses Sozipack bekämpfen wo es nur geht!!!
    Natürlich ist es schön, wie es jetzt auf Bundesebene und in Sachsen (die sind Vorbildlichst), Thüringen und im Saarland gekommen ist aber wenn ich das in Brandenburg oder Berlin sehe dann fällt mir nur ein Zitat ein: „Ick kann jar nich so ville fressen, wie ick kotzen möchte“
    Also ran und unterzeichnet, damit diese roten Socken sehen das wir da und wach sind!!!

  11. OT:
    Ich habe heute Abend eine (hoffentlich) gute Idee gehabt:
    das „Opferfest“ steht doch unseren Tierchen am 12.12. ins Haus, oder verwechs’le ich da was?
    Macht mal Druck bei GREENPEACE!
    Sagt ihnen, dass ihr die Mitgliedschaft aufkündigt, falls sie nicht bereit sind, diesem Halal-Schächten-Spuk ein Ende zu bereiten, mitsamt rot-linker Presse bitte und blutroten Demoplakaten vor Halal-Schlachthöfen!!!

  12. Nö, für diese Mischpoke werde ich nie wieder stimmen, auch nicht wenn´s um Linksextremisten geht.

    Wo bleibt eine neue demokratische Rechte ?
    Muß ich wohl selbst machen…

  13. Welche Mitte denn? Für mich klingt der Aufruf, als würde ich damit die CDU unterstützen und das will ich nicht, auch wenn ich 1000Mal gegen rot-rot bin.

  14. Unterschreiben mag ja in Ordnung sein. Ich persönlich befürchte aber, dass Kerstin Kaiser und ihre Genossen in altbewährter Manier alles versuchen, um die Unterzeichner auszuforschen. Kaiser hat ja sogar zu DDR-Zeiten die Unterwäsche (!) ihrer Beobachtungsobjete ausgeforscht.

  15. Und bald wird sie als Fraktions-Chefin am Kabinettstisch sitzen. Trotz ihrer Stasi-Vergangenheit. Und die ist finster.

    BILD las ihre Täter-Akte: 300 Seiten Verrat und Intrigen, Spitzel-Eifer und menschliche Schweinereien. Kaiser verriet alle und jeden, hetzte sogar ihrem Ex-Freund die Stasi auf den Hals

  16. matthias.platzeck@stk.brandenburg.de

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/10/19/sex-und-verrat-die-stasi-akte/von-platzecks-kaiserin.html

    Ich Zitiere
    300 Seiten Verrat und Intrigen, Spitzel-Eifer und menschliche Schweinereien. Kaiser verriet alle und jeden, hetzte sogar ihrem Ex-Freund die Stasi auf den Hals. Als sie abgeschaltet werden sollte, heulte sie.

    Wie in der Farm der Tiere : wo am Schluss die Schweine an die Macht kamen !!
    Machtgeil und ohne Rücksicht auf die Bürger
    http://de.wikipedia.org/wiki/Farm_der_Tiere

    Ich betrachte das als Hochverrat an jeden anständigen Bürger und hoffe , das Sie dafür einmal gerichtlich zur Rechenschaft gezogen werden

    Maler

  17. Brandenburg befindet sich auf dem Weg eine Vorreiterrolle für die nächste Bundestagswahl
    zu führen und die Linken als politische Macht zu etablieren. Herr Platzek hat somit allen
    Bürgern vor den Kopf gestoßen die sich für eine freiheitliche demokratische Gesellschaft entschlossen haben.Vielleicht wurde er aber auch, durch seine Genossen Steinmeier und Gabriel gedrungen diesen Schritt zu gehen.Oder aber die Angst mit dem Tode bedroht zu werden wie Politiker in Thüringen oder dem Saarland durch Linke. Dies hatte ich Ihm auch in einer persönlichen E-Mail mitgeteilt.Auf Antwort warte ich Heute noch!

  18. Dieser Protest wird leider rein gar nichts bewirken. Die Bürger haben so gewählt und das kann man nachträglich nicht mehr ändern. Das die SPD nach der Wahl mit der ehemaligen SED koalieren würde, war im Grunde schon vorher klar.

  19. #3 Kolle, #22 huckabee…
    Ihr findet euch wohl mit allem ab!
    Für mich – und hoffentlich auch für viele andere – ist es ein unerträglicher Gedanke, dass die Mauermörder bereits 20 Jahre, nachdem sie davongejagt wurden, wieder hoffähig geworden und Regierungsmitglieder geworden sind. Das ist genauso, als wäre die ummbenannte NSDAP 1965 wieder in einer Landesregierung gewesen. Auch wenn dieses Pack gewählt wurde: Das Ganze ist für mich unglaublich und unerträglich!
    Ein anderer Aspekt wurde kürzlich von einem SED-Opfer auf den Punkt gebracht: Die Verfolgten des Regimes waren staatlichen Repressionen ausgesetzt, ihre berufliche Existenz wurde dadurch zerstört mit der Folge, dass sie heute dadurch eine geringere Rente beziehen. Die Täter von damals blieben hingegen straffrei und genießen heute fette Pensionen.
    Die Opfer wurden somit nicht nur doppelt bestraft, sondern durch diese Folge-‚Bestrafung‘ wurde das DDR-Unrecht durch unseren Staat quasi auch noch sanktioniert.

  20. Leider gibt es wegen Machterhalt gewissenlose und ruchlose Politiker, und der Ministerpräsident Matthias Platzeck ist auch einer davon. Denn er hat die Prinzipen des „Neuen Forums“ als ehemaliger Mitbegründer vor zwanzig Jahren und die politischen Stasi-Gefangenen verraten und verkauft.
    Wie man auf dem Foto sieht, hat der verheiratete Platzeck mit der ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin wohl ein Verhältnis gehabt. Und von daher kann ich mir sehr gut vorstellen dass sie den Platzeck unter Druck setzte. Oder sehe ich da falsch?

  21. Merkel und Westerwelle arbeiten momentan daran, dass die jetzige Bundesregierung in 4 Jahren abgewählt wird.

    Was kommt dann? Im günstigen Fall die Neuauflage der grossen Koalition. Allerdings formiert dich die SPD eher in Richtung auf eine Koalition mit der SED. Menschen einmauern, Flüchtlinge abknallen, Dissidenten ab nach Bautzen, schliesslich Bankrott und danach im Namen der sozialen Gerechtigkeit Mitglied der Bundesregierung. Die Islamkritik in allen Ehren, Leute, stellt euch sicherheitshalber auf eine Beteiligung der Nomenklatura auf Bundesebene ein!

  22. Ich kaufe generell nichts aus Gebieten, wo die SED mehr als 5% der Stimmen holt. Auch touristische Erholung ist in diesen Hochburgen der linken Intoleranz nicht möglich.

  23. Ich vermute die SPD hat auf Anweisung von ganz oben (Steinmeier u.a.) mit der SED koaliert statt mit der CDU, um im Bundesrat Stolpersteine gegen die jetzige Bundesregierung zu schaffen.

  24. Meine Leserzuschrift zu eben diesem Thema, die im vorletzten ‚Focus‘ erschien:
    Spitzel zu sein, egal für wen, ist keine Tätigkeit, die man einfach so mal wieder bleiben lassen kann, sondern eine Charaktersache. Und eine äußerst schäbige obendrein!
    Wenn so eine(r) ‚Volksvertreter‘ ist oder wird, zeugt dies von der Verdorbenheit auch derjenigen, die mit ihnen die Zusammenarbeit suchen.

    Passend dazu habe ich auch schon die neue Flagge für Brandenburg entworfen:
    http://www.uwe-aloe.de/Brandenburgflagge/brandenburgflagge.html

  25. Hab’s schon mal gepostet:

    Die erste Koalition, die im Bett besiegelt wurde?

    Die Alte (immer noch fesch, muss man zugeben) bumst den …?

  26. @LeKarcher
    Blödsinn. Unterhalte Dich mal mit Brandenburger
    Unternehmern. Du wirst überrascht sein, was die von ihren Politschranzen halten….

  27. Die Bürgerrechtler wie ich haben nicht für das Ende der falschen kommunistischen Ideologie gekämpft, damit ein Bürgerrechtler wie Platzeck daher kommen kann, um der falschen kommunistischen Ideologie wieder eine Chance zu geben. Es ist ein Segen für Deutschland, dass es eine Kanzlerin gibt, die zwar nicht aus der Ecke der Bürgerrechtler kommt, die aber dennoch niemals auf die absurde Idee kommen würde, mit den Kommunisten zu paktieren wie Platzeck.

    Verfasser
    http://beepworld.de/members/opk-akte-verfasser/

  28. Die Menschen in Branndenburg haben sich das gewünscht. Vielleicht bekommt Margot eine Einladung zur Wahl als mögliche Fraktionschefin. Die können sich dann wieder in der Vergangenheit wälzen. Wie schön es doch war, als man die Leute nach Bautzen deportierte.
    Ich muß jedenfalls im nach einem Eimer Ausschau halten. Zumindest, wenn ich die seh

  29. Die Menschen in Brandenburg haben sich das gewünscht. Vielleicht bekommt Margot eine Einladung zur Wahl als mögliche Fraktionschefin. Die können sich dann wieder in der Vergangenheit wälzen. Wie schön es doch war, als man die Leute nach Bautzen deportierte.
    Ich muß jedenfalls immer nach einem Eimer Ausschau halten. Zumindest, wenn ich die seh.

Comments are closed.