In Bielefeld mussten sich jetzt die Brüder Gökhan (18) und Mirkan S. (20) vor einem Gericht verantworten. Beide besuchten nach einer Hochzeit ein Schnellrestaurant und zettelten am Tresen eine Schlägerei an. Die 22 und 23 Jahre alten Opfer wurden brutal zusammengeschlagen und bereits am Boden liegend noch getreten – auch mehrfach gegen den Kopf. Eine Überwachungskamera filmte die ganze Situation. BILD berichtet…

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. es ist aber auch eine schande, dass die deutschen immer noch nicht den interkulturellen dialog mit moslemischen herrenmenschen beherrschen.
    selbstverständlich waren sie selbst schuld, da sie nicht sofort das terrain den mohammedanern überlassen haben.
    die beiden deutschcen sollten dafür bestraft werden.

  2. Wir brauchen mehr Überwachungskameras auch auf öffentlichen Plätzen. Die Linke, auch Grüne und SPD, stimmen fast regelmäßig dagegen. Denn dann würde noch viel häufiger dokumentiert werden, von wem die Gewalt in unserem Land eigentlich ausgeht.

    Bei der Installation einer Kamera in einem (Schnell)-Restaurant hat die Linke zum Glück nichts mitzureden. Hätte sie es, könnten wir auch diese Dokumentation nicht sehen. Zu dumm aber auch für die Multitumulti-Phantasten.

    Die Gewalt, die wir da sehen, hat eine neue Qualität. Brutal ohne Ende wird selbst ein Mensch, der schon am Boden liegt, noch getreten. Dies ist kein Einzelfall und der Verdacht liegt nahe, daß dieses Verhalten mit der Kultur (= weit übereinstimmend mit der Religion) dieser Täter zu tun hat.

    SO ETWAS BRAUCHEN WIR HIER NICHT – bestrafen und danach sofort ausweisen.

    Leider gibt es dafür (noch) keine politischen Mehrheiten, aber gut Ding will Weile haben.

  3. http://schnellmann.org

    „ISLAM EVIL IN THE NAME OF GOD“ Page 330 ‚SHOW ISLAM NO RESPECT.

    Tonight, Western Civilizations is under assault by it’s own political, religious, intellectual, media elites who are demonizing Jesus, Christianity, Judaism, in an attempt to expunge all vestiges of what made the West – the West from our free societies and allying themselves with this very great evil – Islam.

    They are coating themselves in this evil and driving the Islamization of the West. These elites are utilizing thr Rule of Law to impose Sharia Law as the Rule of Law.

    „Both (Antichrist & Islam) Attempt to Change The Law“ (179 KB), „God’s War on Terror!“

    WE MUST REJECT ISLAM WITHOUT EQUIVOCATION JUST AS OUR FATHERS REJECTED HITLER AND NAZISM WITHOUT EQUIVOCATION.

    NOTHING LESS THAN THE SURVIVAL OF OUR FREE SOCIETY AND OUR SURVIVAL AS A SPECIES AS AT STAKE.

    President Roolsevelt said in his 1932 inaugural address „Only Thing We Have To Fear Is Fear Itself.“

    Well – IT’S TIME TO FEAR FEAR‘

  4. Tja was soll man dazu sagen. War nunmal ein Schnellrestaurant wo niemand richtig Zeit hatte. Von daher musste es eben schnell gehen. Schnell rein. Schnell Zoff anfangen. Schnell und effektiv zuschlagen bzw. treten. Der Kopf eignet sich dafür natürlich besonders, da man bei gutem Treffer dem Gegner ohne Waffengebrauch sofort schwere bis tödliche Schäden zufügen kann. In einem Slowfoodrestaurant wäre das sicher nicht passiert.
    Außerdem war es sicher gerechtfertigt. Die dummen Deutschen haben es mit Sicherheit gewagt sie dumm anzuschauen. Sollte man ja nun mitlerweile gelernt haben.
    Man sieht es wiedereinmal – Fastfood schadet der Gesundheit. Deutsche kauft auf dem Markt – aber mit Bedacht.

  5. Immerhin gab es saftige Strafen. Meiner Meinung nach am unteren Ende dessen was angemessen ist. Aber sicher auch nur weil die Täter eine dicke Akte haben sollen. Das war nicht ihr erstes und letztes Opfer. Wie so oft bei unserer Kuscheljustiz.

  6. Wir werden eben kulturbereichert …

    ich interpretiere das so:

    Dieses brutale Verhaltensmuster der „Kulturbereicherer“ soll uns nach Aussage diverser Politiker als Verhaltensvorbild dienen (auf kein Talent verzichten, Kulturbereicherung, Schätze, … usw.).

    Die Politiker wollen, daß wir genau werden wie diese Totschläger; mit der Folge:
    die Linksgrünen Gutmenschen sagen damit dem deutschen Volk: „Schlagt genauso zu wie die!“

    interessant interessant interessant

  7. @ #2 Leserin (22. Nov 2009 11:16)

    Ja! Ein Täterbild sagt mehr als 1000-Kuschelworte;

    Südländer, Migranten, oder gar keine Herkunftsangabe;

    Zeige dem Volk nur ein Bild des Täters, und damit ist alles gesagt!

  8. In der Tierwelt gilt: ein Artgenosse, der bereits am Boden liegt, wird in Ruhe gelassen.
    Diesen degenerierten inzuchtgeschädigten Bestien fehlt jeglicher natürliche Instinkt, den
    hat ihnen ihre Gewaltideologie ausgetrieben.
    Abschieben und die Eltern, die diese Verbrecher
    verzogen haben, gleich mit.

  9. @ Nixlinxs: Wenn unsere „Schätzchen“ den Falschen erwischen, und dabei eins auf die Fresse kriegen, heißt das “ RECHTE GEWALT GEGEN AUSLÄNDER „. Dann wird SOFORT der Krampf gegen Rechts verstärkt !

  10. „es ist aber auch eine schande, dass die deutschen immer noch nicht den interkulturellen dialog mit moslemischen herrenmenschen beherrschen.“

    Eher als „moslemische herrenmenschen“, es geht um dumme Menschen mit hohen Testostoron-Pegel. Christliche Schwarzen und Latinos in den USA benehmen sich auch nicht viel besser.

  11. Wir dürfen nie vergessen, dass jeder Mohammeddaner den Auftrag aus dem Koran hat, uns – also auch Dich und mich – totzuschlagen oder zu versklaven. Sollte es ein „gemässigter“ Mohameddaner sein, so wird er nur zuschlagen, wenn andere es auch tun. Auf keinen Fall wird er uns verteidigen, denn das könnte sein Leben kosten. Wir kennen das zur Genüge aus der NationalSOZIALISTISCHEN Zeit und der DDR. Die gemässigten Mohammeddaner sind allenfalls FEIGLINGE.

    Ich werde mich und meine Familie bis aufs Messer verteidigen!

    Mata.moros

  12. Der Staatsanwalt: „In Fußballermanier trat Gökhan S. dem Opfer gegen den Kopf. Das war versuchter Mord.“

    ………
    ……..
    Gökhan S. muss fünf Jahre ins Gefängnis, Bruder Mirkan bekam vier Jahre Haft.

    Ja, da gingen die Einschätzungen über die Tat wohl einmal wieder sehr weit auseinander.

    (Es wird keine Ruhe geben: Die Täter sind erwiesenermaßen in der Mehrzahl nicht mit einem hohen IQ ausgestattet, werden dafür aber seit Kindesbeinen mit einer gewaltverherrlichenden tradierten Lebensweise und Ideologie konfrontiert. Das schafft dann solche Monster!)

  13. Schade, dass es keine Überwachungskamera im Parkhaus in Othmarschen/Hamburg gab, als Nicole B. mit 36 Messerstichen ermordet wurde.
    Der Mörder Suat G. bekam achteinhalb Jahre Haft wegen „Totschlag mit direktem Vorsatz“ (Kein Mord). In 3 bis 4 Jahren dürfte er wieder frei sein Vielleicht hätten die Richter per Kamera sehen können, ob Suat G. nicht doch Nicole B. ERMORDET hat.
    Gökhan und Mirkan S. bekamen vergleichsweise saftige Strafen – dank Überwachungskamera und wohl auch einem sich eher unseren Grund-und Freiheitsrechten verpflichteten Richter.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1278484/Achteinhalb-Jahre-Haft-fuer-Totschlag-im-Parkhaus.html

  14. das strafmass ist lächerlich gering.

    wieder einmal werden moslemische (fast-)totschläger vom kuffar-rechtssystem indirekt zu weiteren gewaltakten aufgefordert.

    es darf doch keine rolle spielen, ob das opfer zufälligerweise nicht gestorben bzw. keine langfristigen schäden davongetragen hat.

    das eintreten auf ein wehrlos am boden liegendes opfer ist glasklar ein mordversuch.
    da muss es höchststrafen geben.

    man überlege sich, wenn zwei deutsche einen ausländer so traktiert hätte.
    wir hätten die aufnahmen auf jedem sender wochenlang als instrument zur darstellung allgemeinen deutschen fremdenhasses über uns ergehen lassen müssen.

    wieder einmal verbiegt sich die dhimmi-masse in vorauseilendem gehorsam nach ihren zukünftigen herrenmenschen.

  15. Ein seltsam unbeteiligtes fast food-Personal…….
    Auch wenn der Eindruck täuschen kann: Die eine Bedienung tippt weitter Bestellungen ein, die andere direkt am Opfer wirkt auch nicht sonderlich aufgeregt, die Leiterin (?) kommt immerhin gerade um die Ecke (was ist denn da los?).
    Es erinnert fatal an ähnliche Situation im ÖPNV, wo die Umstehenden in der Regel nicht eingreifen oder angeblich nichts mitbekommen.

  16. #11 Sauron (22. Nov 2009 11:36)
    In der Tierwelt gilt: ein Artgenosse, der bereits am Boden liegt, wird in Ruhe gelassen.
    Diesen degenerierten inzuchtgeschädigten Bestien fehlt jeglicher natürliche Instinkt, den
    hat ihnen ihre Gewaltideologie ausgetrieben.
    Abschieben und die Eltern, die diese Verbrecher
    verzogen haben, gleich mit.

    Ja, in der Tierwelt geht es um Revierverteidigung. Hier geht es um die absolute Vernichtung,

    den Dschihad kleiner, degenerierter Vollidioten!

  17. Nach dem deutschen AuslG müssten die beiden Täter, da sie ja nun rechtskräftig zu mehr als 3 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt wurden, abgeschoben werden (Betonung liegt auf „müssen“, das AuslG spricht von „ist abzuschieben“, also keine Kann-Bestimmung).

    Wahrscheinlich wird es aber an Rechtsverdrehern und weichgespülten Richtern nicht mangeln, die irgendwie wieder was konstruieren, damit diese „Schätze“ doch weiter in Absurdistan… äh… Deutschland bleiben dürfen und weiter dem Steuerzahler auf der Tasche liegen können.

    Allein der Gedanke daran, wie solche Subjekte ständig mit Samthandschuhen angefasst werden, löst bei mir schon wieder einen Brechreiz aus.

  18. Der Islam und die Ehre- immer wieder interessant.
    Als meine Söhne in jungem Alter waren, galt die alte Grundregel: auf jemanden, der am Boden liegt, wird nicht mehr eingetreten/geschlagen etc.
    Was haben die islamischen Bereicherer einst mit dem Rentner in München gemacht, den sie in der U-Bahn „kennenlernten“?
    Mit dessen Kopf Fußball gespielt.
    Wirklich ehrbare Leute, die wir uns da ins Land geholt haben, ich bin begeistert!

  19. deutsche männer wurden mehrheitlich zu weicheiern erzogen.
    das wissen die moslems und trumpfen deshalb auf.

    man überlege sich: 2 deutsche würden in der türkei in irgendeinem fastfood restaurant streit mit 2 türken anfangen.
    mittlere lebenserwartung der beiden deutschen: unter 60 sekunden.

    das so etwas in unserem land überhaupt passieren kann, ist eine echte schande.
    vor allem, da moslems sofort wegrennen, wenn sie echte gegenwehr erleben. dann droht gesichtsverlust. es hätte nur 2-3 leute gebraucht, die sich vor diesem gesindel aufgebaut hätten.

  20. Erstaunlich das dieser Prozess durch die Bildzeitung einem größeren Publikum bekannt gemacht wird.

    Besonders Wochenenden ist „Ungläubigen klatschen“ angesagt. Geht das nur mir so oder kommt es auch anderen so vor, als wenn nach den Freitagsgebeten die Gewaltbereitschaft steigt?

    Macht mit in den Pi-Gruppen. pi.mainkinzig@yahoo.de

    Aufruf: Für eine geplante Veröffentlichung von Koranzitaten suche ich Äußerungen von Politikern und Muslimvertretern. Die Veröffentlichung wird dann kostenlos zur Verfügung gestellt. Sendet bitte alles was ihr habt, möglichst mit Quelle an obige Mail Adresse.

  21. Wer ind Bielefeld oder Umgebung wohnt sollte sich bei pro-nrw.org Bezirksverband OWL melden.
    Ebenso existiert eine Pi-Gruppe dort. Die sollten sich nicht nur dieses Falles anehmen.

    Das wachsende Gewaltproblem geht auf unseren Straßen nicht auf die vielen gut integrierten Kinder japanischer Bänker oder chinesische Studenten, nicht die Nachkommen italienischer Gastarbeiter, die längst den Aufstieg in den Mittelstand vollzogen haben, und trotzdem immer Italiener bleiben werden, auf denen wir unser Augenmerk walten lassen. Auch nicht die fleißig arbeitende Polen auf Spargelfeldern und Weinanbaugebieten in Deutschland

    Das eigentliche Problem liegt in der speziellen Sozialisation von Jugendlichem aus dem Gewaltkulturkreis der Mohammedaner mit ihrer täglichen familiären Gewalterfahrung,
    einem in der westlichen Werztegesellschaft unbekannten Ehrbegriff
    und dem
    chauvinistischen Überlegenheitsanspruch gegenüber der Gesellschaft der Ungläubigen, den deutschen wie den ausländischen,
    der durch die Koran und Hadithen zitierenden türkischen Lehrmeister gelehrt wird.
    Im Deutschlandfunk beschreibt Jürgen Kröning das Problem:

    Eines sollte klar sein. Die Mantra von Arbeitslosigkeit, Armut und Diskriminierung als Erklärung für diverse Phänomene, das Abfackeln von Autos in Frankreichs banlieus, serielle Gewaltdelikte Jugendlicher in Deutschland oder für Englands Terrorbereite junge Muslime, greift nicht. In Europa lassen sich nach 50 Jahren Erfahrung einige Erkenntnisse nicht länger leugnen. Massenhafte Einwanderung, aus demografischen wie ökonomischen Gründen bewusst gefördert, schafft erhebliche Probleme, für Einwanderer wie einheimische Bevölkerung. Kosten und Nutzen sind nicht gleichmäßig verteilt. Wohin man auch schaut, ob nach Frankreich, Großbritannien oder Deutschland, die Integration der muslimischen Minorität stößt dabei auf besondere Schwierigkeiten.
    Manch ethnische Gruppen vermögen sich offenkundig besser an demokratische Industriegesellschaften anzupassen als andere Minderheiten. Im verhuschten, multikulturellen Diskurs wird viel zu selten erörtert, ob nicht auch interne, kulturelle wie religiöse Gründe, die sozioökonomische Stellung bestimmter Minoritäten erklären könnten. Die Statistiken enthalten dazu eine klare Botschaft: Muslimische Einwanderer und ihre Kinder sind in aller Regel ärmer, eher arbeitslos und schlechter ausgebildet als Immigranten aus Indien oder anderen Ländern Asiens. In Frankreich, Deutschland wie Großbritannien leben fast 40 Prozent der muslimischen Bevölkerungsgruppen von Zuwendungen des Staates, ganz anders als Chinesen oder Inder, unter denen Arbeitslosigkeit fast unbekannt ist. Die weit verbreitete Übung, muslimischen Frauen Erziehung und persönliche Entfaltung zu verweigern, trägt dazu bei, muslimische Armut zu perpetuieren.
    Um diese Wahrheit nicht aussprechen zu müssen, erfanden die Medien die verlogene Sorge um den Generalverdacht gegen ganze Gruppen von Ausländern, wenn Islamkritik öffentlich geäußert wurde. Jetzt, da die Tatsachen sich nicht mehr verschweigen lassen, schüren dieselben Medien genau diesen Generalverdacht, aus Feigheit, ins Visier der mächtigen Lobbyisten der Islamisierung zu geraten.
    Unter den Lesern und Kommentatoren von PI gab es schon immer zahlreiche Zuwanderer, die sich gegen die pauschale Gleichsetzung von Islamkritik und Ausländerfeindlichkeit ebenso zur Wehr setzen, wie sie nicht mit muslimischen Problemgruppen in einen Topf geworfen werden möchten. Es ist die Aufgabe demokratischer Islamkritiker und Menschenrechtler, wie auch unserer gut integrierten und leistungsbereiten Zuwanderer, in den öffentlichen Diskurs einzugreifen, um das eigentliche Problem, die nicht mit unseren Lebensverhältnissen zu vereinbarende islamische Gewaltkultur in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion zu rücken.
    Nicht “die Jugend” und nicht “die Ausländer” sind für Straßengewalt, Sozialmissbrauch und wachsenden Antisemitismus verantwortlich. Verantwortlich sind die Vertreter des reaktionären Islam, die Moscheebauer und Talkshowbeschwichtiger, und ihre Helfer in Politik und Medien, die nach wie vor versuchen, Islamkritik zu unterdrücken und Islamkritiker als Rechtsextreme zu diffamieren. Das ist die Wahrheit, die es zu verteidigen und zu verbreiten gilt, wenn der aktuelle Durchbruch in der allgemeinen Presseberichterstattung zum Ausgangspunkt der Problemlösung werden soll.

  22. #4 Nixlinx (22. Nov 2009 11:18)

    Warum in Dreishaitansnamen W E H R T sich keiner gegen diesen Abschaum ?

    Ich würde wirklich zu gerne mal einen Bericht lesen in dem zofflustige Türken den Falschen erwischen und halbtot/verkrüppelt im Krankenhaus aufwachen

    Solche Berichte würde es selbst dann nicht geben wenn „das wehren“ den Tatsachen entsprechen würde, in diesem Falle wäre der brualste M-Verbrecher automatisch SOFORT das arme „naziverprügelte/etc etc“ Opfer.

    Die MSM würden niemals das Schreiben was wirklich gewesen ist, ich weiß es aus eigener Erfahrung.

  23. #24 MR-Zelle (22. Nov 2009 12:08)

    Das Blatt wird sich wenden, bald heißt es Moslemsklatschen…..
    Zitatende

    Das werden wir nicht erleben (ist auch nicht erstrebenswert).
    Erst wenn diese Gesellschaft aus Ihrer Überalterung rauskommt, werden sich die großen Brüder, Neffen, Onkels diesen Schlägern, Vergewaltigern und Mördern wieder entgegenstellen.

    Eine Rentnergesellschaft von Einzelkindern hat keinen Machtanspruch.
    Deutschland ist mit Japan die älteste Gesellschaft und hat gleichzeitig die geringste Geburtenquote der Welt.

    Überalterung bedeutet gegenüber diesem aggressiven und jungen Islam soviel wie Wehrlosigkeit.

    Dies ist täglich erkennbar und die zunehmende Geschwindigkeit dieser Entwicklung ist nur schwer zu übersehen.

  24. Es wird keine Ruhe geben: Die Täter sind erwiesenermaßen in der Mehrzahl nicht mit einem hohen IQ ausgestattet, werden dafür aber seit Kindesbeinen mit einer gewaltverherrlichenden tradierten Lebensweise und Ideologie konfrontiert. Das schafft dann solche Monster!)
    _____________________________________________

    @rabe,

    wer eben nix in der birne hat, der tritt eben ganz fest zu (immer feste druff).

    @all

    nun habt euch doch nicht so – war doch nur ein einzelfall (der tägliche), der mit dem islam auch nicht zu tun hat, ist nur deren kultur. daher greift auch hier der neue paragraph des verbotsirrtum, somit als höchststrafe 3 wochen segeltörn am mittelmehr, ein dreifaches „dududu“,ausgesprochen mit bedrohlich wirkendem, erhobenen zeigefinger und gut ist.

  25. „Ich würde wirklich zu gerne mal einen Bericht lesen, in dem zofflustige Türken den Falschen erwischen und halbtot/verkrüppelt im Krankenhaus aufwachen.“

    Mein Mann hat sich kürzlich gegen einen Überfall von drei jungen Männern – 2 Türken, 1 Deutscher – um 5:45 Uhr (er fuhr zum Frühdienst) gewehrt, dass der, den er „erwischte“, wohl mit Nasenbein- und Kieferbruch ins Krankenhaus musste.

    Der Polizist allerdings „erlaubte“ sich die Frage an meinen Mann, warum er denn um diese Zeit an diesem Ort sei.

    Übrigens wäre ich nicht überrascht, wenn wir eines Tages Besuch von dem Täter-Opfer“ bekämen. Sehr wohl ist mir nicht!

  26. Es gibt niemand der besser am Boden liegt,
    niemand der so beweglich ist,

    es gibt nichts was dich jeh zerbricht…

    …weil du weich wie Scheisse bist.

    DIE STRATEGIE DER WESTDEUTSCHEN WEICHMÖSEN…
    …KOMMT RÜBER UND LERNT VON EUREN BRÜDERN.

    IHR VERWEICHLICHTEN HIPPIES
    MIT EUCH IST KEIN KAMPF ZU GEWINNEN

  27. @18, „Ein seltsam unbeteiligtes fast food-Personal…….“

    Die Tat-Örtlichkeit ist mir bekannt. Dort arbeiten fast ausschließlich Bereicherungsschätzchen. Noch ein paar Tamilen. Daher ist die Passivtät beim Tathergang kein Wunder. McDoof & Co. ist in OWL exterritorial.

  28. #28 schmibrn

    Erstrebenswert ist das nicht, aber wenn man Menschen lang genug quält, brauch man sich über
    Reaktionen nicht wundern.

    „Was du nicht willst das man dir tut, dass füg auch keinem anderen zu.“

  29. Immerhin 4 bzw 5 Jahre

    bleibt zu hoffen das die beiden im Knast an die richtigen geraten die dann im Falle des üblichen „Isch fick Dein Mudder“ diese Islamoarschlöcher höchst selbst F*cken und denen dabei vielleicht noch ein nettes kleines HIVVCHEN verpassen.

  30. Habe mir lange zu diesem Thema Gedanken gemacht:

    In Doitschland kommt man als Linker Volksverräter beruflich und privat weiter, als als Patriot.

    Das ist der Hammer!!!
    Wo gibts denn sowas?

    Diesem Gedanken Gang wurde dann auch von Angesehenen Personen meines Freundeskreises ,ohne eine Sec. zu zögern, zugestimmt.

    So Haben wir nicht gewettet.

  31. #4 Nixlinx (22. Nov 2009 11:18)

    Warum in Dreishaitansnamen W E H R T sich keiner gegen diesen Abschaum ?

    Da gibt es natürlich ein Problem: Diese Taugenichtse arbeiten ja im Regelfall nicht. Morgens können die lange ausschlafen, nachmittags ins Karatestudio und abends mit dem 3er durch die Stadt Scheisse bauen und Deutsche klatschen.

    Da hat man es recht schwer, gegen anzukommen, wenn man arbeitet, Familie hat etc. Da ist der Tag schon so voll, dass man kaum Zeit hat, sich entsprechend körperlich fit zu halten. Und nun kommen die Typen in den Knast. Da können sie den ganzen Tag Kraftsport machen. Wenn die rauskommen, sind sie kräftiger als vorher.

  32. #4 Nixlinx

    Das hat damit zu tun, weil Türken uÄ sich nicht an gleichstarke oder gar stärkere Gegner rantrauen (ausser in deutlicher Überzahl) und ausnahmlos „Opfer“ suchen, damit nichts schiefgehen kann, um das winzig kleine Moslemego nicht zu gefährden.

  33. Es ist unerträglich was sich diese hirnlosen Schläger in unserem Land immer wieder erlauben.
    Aber eine zunehmend dekadenter werdende einheimische Gesellschaft ohne Werte, ohne Ehre und ohne patriotisches Empfinden öffnet diesen Auswüchsen Tür und Tor.
    Das ununterbrochene Gutmenschgefasel sowie das Einhämmern von Toleranz bis zum Erbrechen durch Politik und Mainstreammedien zeigen fatale Wirkung.
    Die deutsche Bevölkerung schaut diesem Treiben tatenlos und apathisch zu.

  34. Leider KEIN Einzelfall sondern nur ein wiederholter Verstoss gegen das Recht der persönlichen Selbstbestimmung.
    Diese ganze böse , böse Viedoüberwachung ist noch Schuld das linke Weltbilder zusammenbrechen.

  35. Unsere Fähigkeit zur Gegenwehr haben wir von Linken und Grünen aberzogen bekommen. Das ist das Problem !

    Genau so wie einer nach einem schweren Unfall wieder laufen lernen muss, so müssen die Deutschen ihre Fähigkeit zur Gegenwehr wieder neu aufbauen.

  36. Man ist so einer sinnlosen Gewaltorgie wohl wirklich hilflos ausgeliefert. Es sei denn – man ist bewaffnet.
    Habe nun die große Dose Pfefferspray. Das hätte in dieser Sache für Ruhe gesorgt.

    Sprühen – dann die Beine in die Hand und ab durch die Mitte.

    Ansonsten: Warum sich niemand wehrt??? Schon mal was von Sven aus München gehört??

    Nein: Zuschlagen/Sprayen/etc und dann WEG.

  37. Hat jemand den Link für das Video?

    Ich habe das Gefühl, die Urteile werden langsam angemessener als noch vor wenigen Monaten. 5 Jahre Knast, auch wenn es nur 3 werden, ist schon was.

  38. diese beiden NazIslamisten waren natürlich so wütent, weil es bei der Hochzeit nichts gescheites zum Essen gab. Da war ja das Fastfood noch besser als der türk. Fraß bei der Hochzeit.

    Ist mir sofort bei den Bildern in Bild aufgefallen, dass die Angestellten in dem Restaurant auch alles „Bereicherer“ sind und deshalb natürlich nicht eigegriffen haben. Wehe die Schläger wären Deutsche gewesen, da hätten alle „Bereicherer“ aus der Umgebung sofort eingegriffen und zugeschlagen…

  39. #32 karla popper
    Übrigens wäre ich nicht überrascht, wenn wir eines Tages Besuch von dem Täter-Opfer” bekämen. Sehr wohl ist mir nicht!
    wenn dein mann es „richtig“ gemacht hat brauchst du keine sorgen haben. dein mann hat auf der richtigen ebene „kommuniziert“. diese sprache verstehen suedlænder.

  40. „Gewalt ist auch ein Hilfeschrei“

    Statt die Schläger zu bestrafen, bedürfen die Bereicherer unserer Hilfe.
    Also die Opfer einperren und den Tätern eine lebenslange Abfindung(in Form von Sozialleistungen) darbringen.

  41. moslems sind feiglinge.

    sie greifen immer nur an, wenn
    sie in der überzahl sind oder
    aufgrund ihrer bewaffnung bzw. der äußerlichen schwäche des potentiellen opfers
    eine nahezu 100%-siegeschance besteht.

    bei echter gegenwehr hauen sie ganz schnell ab.

  42. Reden wir doch mal Klartext. Seit Kindesbeinen sind diesem südländischen Kulturbereicher von ihren Eltern und Imanen eingebläut worden, dass Deutsche Untermenschen sind, die zu Töten nach dem Islam keine Sünde ist.

    Und jetzt machen sie das was nach ihrem Glauben vollkommen natürlich ist. Sie machen deutsche Ungläubige platt. In Saudi-Arabien würde kein Gericht überhaupt ein Verfahren gegen die Mörder eröffnen.

    Und ich finde vier oder fünf Jahre für versuchten Mord aus niedrigen Beweggründen ist viel zu wenig. Da war wohl wieder ein Gutmensch Richter. Ich hoffe nur, dass auch mal unsere Gutmenschen von der Multi-Kulti-Bereicherung betroffen sind. Dann würden die umdenken, aber dann ist es zu spät!

  43. Wir müssen uns zusammentun und uns organisieren. Am besten man trifft sich erst mal mit Gleichgesinnten zu einem Kaffee. Dann sollte jeder der ein paar Islamkritiker um sich geschart hat eine PI-Ortsgruppe gründen. Man muss sich vernetzen und austauschen. Das ist wie mit den Bürgerrechtsgruppen in der ehemaligen DDR!

    Und nichts anderes sind die PI-Ortsgruppen, nämlich Bündnisse von freie Bürger, denen ihr Recht auf Meinungsfreiheit und Meinungsäußerung durch einen Willkürstaat der Gutmenschen eingeschränkt wurde.

    Wenn ich mich mit wildfremden Menschen unterhalte, dann kann ich weitere Parallelen zur ehemaligen DDR ziehen. Im Punkto islamische Kulturbereicherung denken weit über 80 bis 90 Prozent nicht so wie es unsere gleichgeschaltete Presse es uns vorgibt, sonder politisch inkorrekt!

    Auch in der ehemaligen DDR waren weit über 90 Prozent der Bevölkerung gegen diesen Unterdrückungsstaat. Und wie das Beispiel der ehemaligen DDR zeigt, kann man nur auf Zeit die eigene Bevölkerung verarschen, aber niemals auf Dauer!

    Lasst es uns machen wie die Bürgerrechtsbewegungen in der ehemaligen DDR. Lasst uns diese verlogenen Gutmenschen-Diktatur von untern aushöhlen. Denn wenn der Mauerfall eins gezeigt hat, dann dass die Bevölkerung jeden Unrechtsstaat hinwegfegen kann, wenn sie nur will. Lasst uns anfangen und vernetzt euch. Gegen die Mehrheit der Bevölkerung kann keine Diktatur bestehen!

  44. In der auflagenstärksten Tageszeitung Österreichs, der Kronenzeitung kann man heute wieder einen sehr guten Beitrag über Zwangsehen mitten in Österreich lesen:

    Wahrheit muss ans Licht: Türkin erzählt ihre Geschichte
    Ayse Z. ist heute 31 und lebt glücklich mit einem Steirer zusammen. Für die „Steirerkrone“ blickt sie zurück auf ihre Kindheit und Jugend, in der sie in einem türkischen Albtraum gefangen gewesen war.
    Ayse war elf, als sie mit ihren Eltern aus der Türkei in die Steiermark kam. Die Eltern wollten ihr den Besuch der Hauptschule verbieten. Erst als die Behörde einschritt, durfte sie in die Schule. Nach dem Unterricht musste sie den Haushalt der Eltern erledigen, dazu monatelang als Schwarzarbeiterin in einer südsteirischen Fabrik schuften – und den Lohn Zuhause abliefern.
    Das änderte sich auch nicht, als sie später eine Lehrstelle in einer steirischen Bezirkshauptstadt fand: „Der Chef war dort nett zu mir, viel netter als irgendjemand zuvor. Ich bin aufgewachsen mit dem Bewusstsein, dass Mädchen nichts wert sind, dass sie nur dienen können.“
    Von Zuhause fortgelaufen
    Weil sie den Eltern als Lehrling zu wenig verdiente und durch den Kontakt mit österreichischen Jugendlichen in der Berufsschule „verdorben“ werden könnte, musste sie die Lehre abbrechen. Ayse – die von den Eltern regelmäßig geschlagen wurde, etwa als sie der Vater mit einer Hose statt einem Rock erwischte – lief von Zuhause fort: „Ich bat die Polizei um Hilfe und bin in einer Jugendherberge untergekommen.“
    Urlaub in der Türkei versprochen
    Die Eltern fanden sie. Weil Drohungen nichts nutzten, spielte man ihr Reue und Liebe vor. Ayse wollte Vater und Mutter glauben und ging zurück nach Hause. „Mein Vater hat sich um mich bemüht, war zum ersten Mal lieb zu mir. Es hieß, ich könnte einen Urlaub in der Türkei machen, sogar allein!“ Eine teuflische Falle! Die damals 16-Jährige wurde in der Türkei im Haus ihrer Tante eingesperrt und mit ihrem Cousin zwangsverheiratet. Wieder zurück nach Österreich durfte sie erst, als sie im fünften Monat schwanger war – und das nur mit ihrem Mann. „Ich wurde vergewaltigt, von meinem Mann geschlagen. Niemand hat mir geholfen.“
    70 % der türkischen Ehen in Österreich arrangiert
    Wie Ayse Z. ergeht es vielen türkischen Mädchen. Caritas-Expertin Elif Kahraman weiß, dass etwa 70?Prozent aller türkischen Ehen auch bei uns in Österreich arrangiert sind, dass oft nicht nur psychische sondern auch massive physische Gewalt im Spiel ist. Nur mit viel Mut – ihr Mann setzte ihr schon das Messer an den Hals – konnte sich Ayse emanzipieren und in ein glückliches Leben finden. Diesen Mut haben nicht alle türkischen Mädchen. Ayse will ihnen ein Vorbild sein und auch die Politik aufrütteln!

    Nächste Woche findet ein Kongress zum Thema Integration in Graz statt und der Caritas Präsident Küberl sagt, daß Graz bei der Integration von Zuwanderern bereits sehr gut unterwegs sei, nachdem die eigene Mitarbeiterin Elif Kahraman von der Caritas Graz offengelegt hat, daß 70 Prozent der türkischen Ehen auch in Graz arrangiert sind!!!

    http://www.krone.at/krone/S153/object_id__172347/hxcms/index.html

  45. Der einfache Grund aus dem die Türken (West)Deutschlands Straßen beherrschen liegt ganz erinfach darin, dass ganz gleich wann und wo immer ein Türke in einen Streit verwickelt ist, immer alle Türken, welche davon Notiz nehmen ihm sofort beistehen. Bei den Deutschen aber ist das überhaupt nicht so..

  46. Dass 90% der DDR Bürger gegen den Unterdrückungsstaat DDR waren ist ein Witz!! Hahahaha, warum wählen heute wieder von den ehemals 90% nun 20% zu insgesamt 30% diesen kommenden Unterdrückungsstaat PDS/die Linke??

    3% der DDR Bürger waren alleine IM Verräter für die Stasi!!!!!!! Die haben teilweise die Ehefrau, den Ehemann, den Freund, die Eltern, den Kollegen an die Stasi verraten!!!!!!

  47. Ich bin so tolerant wie der Islam
    Wir müssen uns wehren statt zu kuschen.
    Tatort: Hauptbahnhof Nürnberg
    Zu mir hat auch so ein Türkendreck gesagt:“halts Maul sonst hau ich Dir eine runter.“, nachdem ich von ihm eine Entschuldigung gefordert habe, als er mich anrumpelte und weiter watschelte wie ein Affe, der vor 5 Min. vom Baum runter ist. Ich habe zu ihm gesagt: „heb den kleinen Finger Terrorist und breche Dir jeden Knochen einzeln, dann schiebe ich dich verschnitten enSchwanz deiner Islamistenhure ist Loch. Deutsche Frauen drohen ist es das, was Dir Sozialschmarotzer der Kinderschänder Mohammed beibringt? Ich bin auf ihm zugerannt gleichzeitig mit einem hilfsbereiten Skinhead, daraufhin ist er geflüchtet. Ich habe den netten jungen Mann nachher zu einem Menü beim BurgerKing eingeladen. Wir haben uns köstlich über den feigen verschnittenen Schwanz amüsiert. Verschnittene Schwänze gehören vor dem Pflug.- Ich habe in meiner Jugend einen Selbstverteidigungskurs für Frauen besucht und trainiere heute noch. Auch hacken wir unser Brennholz nch selber. Erst hätte ich ihn Pfefferspray in die Augen gespritzt und ihn dann die Eier 20 x plattgetreten.
    Kurz vorher waren die Morddrohungen gegen den Papst, Scheiterhaufen. Ich stamme aus einem erzkathol. Dorf in Bayern. Wer den Papst kritisiert ist zum Abschuß freigegeben.
    Dieser Dreck ist ein Krebsgeschwür für unseren Geldbeutel und unsere Innere Sicherheit.

  48. @islamkritiker
    @ der Rest, der es satt hat bedroht zu werden. Wehren statt kuschen.
    Werdet Mitglied (kostet nur 50,- € jährlich, das ist eine Schachtel Zigaretten mtl.)
    http://www.buergerbewegung-pax-europa.de
    Die klären über den Islam auf, veröffentlichen Koran-Suren, in denen Nicht-Muslime beschimpft werden(weniger Wert als ein Stück Vieh) bzw. zum Mord an uns aufgerufen wird.
    Christopher Caldwell – US-Journalist – warnt vor einer Revolte der Europäer. Und sagt, dass die Moslems die europ. Sozialkassen zum Kollaps bringen und die Innere Sicherheit gefährden.

  49. #54 Islamkritiker (22. Nov 2009 13:08)

    Lasst uns diese verlogenen Gutmenschen-Diktatur von untern aushöhlen.

    Gerne, bin dabei ! Aber das Problem ist dass das Gutmenschentum die Mitte der Gesellschaft besetzt hält so wie die Mafia Sizilien beherrscht.

    Wenn du in Palermo oder in Messina herumläufst dann wird dir jeder erzählen dass es so was wie die Mafia „überhaupt nicht gibt“ obwohl jeder weiss dass es die Mafia sehr wohl gibt und dass man gut beraten ist diese Organisation nicht zu reizen wenn einem Leib und Leben lieb ist.

    Und genau so verhält es sich mit dem politisch korrekten Gutmenschentum. Keiner wird zugeben dass er politisch korrekt oder sogar ein Gutmensch ist. Politisch korrektes Gutmenschentum ist wie die Pest im 14. Jahrhundert, sie geht quer durch alle Lagen der Bevölkerung, man bekommt sie nicht zu fassen, sie bietet kaum oder gar keine Angriffsfläche. Es ist – so wie es die Kommentatorin Eisvogel vor einigen Jahren mal ausdrückte – als ob man einen Pudding an die Wand nageln will. PC Gutmenschentum bewegt sich wie eine Amoebe, sie verändert dauernd ihren Umfang und ihr Aussehen. Genau zu definieren was PC und Gutmenschentum IST, schon das ist ein Problem.

    Es gibt hunderte von Didianern, tausende von Edathisten und es tut der Struktur der Mafia nicht weh wenn du nur einen Stützpfeiler neutralisierst. Es sind noch mehr als genug übrig und es wachsen immer wieder welche nach.

    Die Frage ist also: wo liegen die wirklichen wunden Punkte des PC Gutmenschentums, wo sind ihre Schwächen, wo muss man das Brecheisen ansetzen, welche Pfeiler muss man weghauen um das PC System zum Einsturz zu bringen.

    Um dir ehrlich die Wahrheit zu sagen…..ich habe bis jetzt keine Antwort darauf gefunden.
    PI ist zwar ein guter Anfang aber der Feind ist nicht dumm und PI dürfte eines Tages dasselbe Schicksal erleiden wie Richter Falcone.

    Es wird wahrscheinlich so kommen dass sich erst ernstzunehmender Widerstand formiert wenn Türken und Araber hier Mord- und Vergewaltigungsorgien nach dem Muster von Srebrenica veranstalten.

    Aber richtig ist, dass sich die Leute zusammentun, vernetzen sollten.

  50. Der mutmasslich volksvertretende Richter wird es sich sicher nicht leicht machen, bei der Urteilsverkündung. Lebenslanges Hausverbot bei diesen Schnellrestaurant. Die Prozesskosten werden dann mit den Schadensersatzkosten (Persönlichkeitsrechte wurden missbraucht, wegen der Videoaufnahme) verrechnet.

  51. #59 Verfassungstreu (22. Nov 2009 13:28)

    Ich bin so tolerant wie der Islam
    Wir müssen uns wehren statt zu kuschen
    …h habe zu ihm gesagt: “heb den kleinen Finger Terrorist und breche Dir jeden Knochen einzeln, dann schiebe ich dich …

    warum diskutieren? keine reden, kein diskussionen, keine warnung.

  52. @freeSpeech
    Wir brauchen auch gut sichtbar große Überwachungskameras und Riesenmokrofone in den Moscheen, damit so wirklich Frieden statt Terror predigen.
    Mein Motto:
    Sich organisieren und regelmäßig bei irgendwelchen Vorfällen sofort die Politiker anschreiben. Über die Hälfte antwortet.
    Sie werden dann auch irgendwann mürbe, wenn genug Proteste kommen, denn sie haben Angst vor polit. machtverlust.
    Gemeinsam Druck und E-mail-Terror machen, dann müssen sie handeln.
    Wer will, dass Gesetze auch für Moslems gelten und auch Deutsche Rechte haben, der soll sich organisieren in
    http://www.buergerbewegung-pax-europa.de

  53. Prima Urteil!!! Normalerweise wären die ohne jegliche Strafe davon gekommen, weil dem Opfer ja „nichts“ passiert ist! Dies haben wir nur der Aufklärungsarbeit von PI zu verdanken!

  54. Donnerwetter! 4 und 5 Jahre! Ich hätte eigent-
    lich gedacht, sie würden zu einem Segelturn in
    die Karibik verdonnert. Kriegen die Richter
    nun langsam wieder was auf den Schirm, oder
    wären deutsche Schläger im mgekehrten Fall
    doppelt so hoch bestraft worden? Mein Vertrau-
    en in die deutsche Justiz hat leider Schaden
    genommen.

  55. Asoziales Dreckspack. Muss ja eine ganz erbärmliche Hochzeit gewesen sein, wenn man danach noch in ein Fast-Food-Restaurant einkehrt.

  56. #2 Leserin (22. Nov 2009 11:16)

    >> SO ETWAS BRAUCHEN WIR HIER NICHT – bestrafen und danach sofort ausweisen.
    Leider gibt es dafür (noch) keine politischen Mehrheiten, aber gut Ding will Weile haben.< 50 % Links-/Grünenwähler haben. Denen ist es egal, ob so etwas wie o. a. passiert. Rot-rot-grün hat schließlich bei uns maßgeblich für solche Zustände gesorgt, indem sie qualifizierte Zuwanderung vermieden hat und stattdessen Türken und anderen Bereicherern die Deutsche Staatsbürgerschaft hinterher geworfen hat. Mit allen Auswüchsen zur Plünderung unserer Sozialsysteme, einer erhöhten Verschuldung der öffentlichen Haushalte für Sozialtransfers und höherer Kriminalität.

  57. „Prozess: Türken traten brutal auf Opfer ein“

    Den ´Türken´ sind die ´Deutschen´ allemal um einiges voraus. Wo die Türken auf einige treten, haben die Deutschen schon 6 Millionen in industrieller Perfektion vergast.

    Die Deutschen sind eben nicht nur spitze im Autobau, sie sind auch ´spitze´ bei den Verbrechen.

  58. Immerhin gab es saftige Strafen.

    ???

    Zit. Eintrag „versuchter Mord“ im (linksversuchten, trotzdem mitunter noch brauchbaren) Wikipedia

    Da der Mord nach seiner Strafandrohung ein Verbrechen ist, ist der versuchte Mord strafbar.

    (ROFLOL eine gute Stilblüte für die Integrationsschulung von islamisch verwirrten Richtern. Den Kommentar konnte ich mir jetzt als Zwischeneinschub nicht verkneifen).

    Jetzt zum ’saftigen‘ Strafmaß:

    Nach der allgemeinen Regel des § 23 Abs. 2 StGB kann die Strafe für den versuchten Mord gemildert werden. Bei Anwendung dieser Milderung wird ein versuchter Mord mit einer Freiheitsstrafe von 3 bis zu 15 Jahren bestraft (§ 49 Abs. 1 Nummer 1 StGB). Ansonsten wird versuchter Mord mit einer lebenslangen Freiheitsstrafe bestraft.

    Was noch nicht einmal der Parkhausmörder von vorgestern für die Schächtung einer Deutschen bekam!

    Für das Opfer kommt die Strafe noch saftiger: Bis der erste der beiden Mordversucher aus der Haft ist muss er sich einen neuen Heimatort und Job gesucht haben (bei vier Jahren als Musel kriegt einer Discountfreilassung spätestens nach 2 Jahren, vielleicht auch demnächst nach der im-Dutzend-billiger-Methode mit knastologischem Koranunterricht, wetten?)

  59. Mein Text wurde nicht vollständig gesendet.
    Deshalb hier ein Versuch zur Ergänzung:

    #2 Leserin (22. Nov 2009 11:16)

    >> SO ETWAS BRAUCHEN WIR HIER NICHT – bestrafen und danach sofort ausweisen.
    Leider gibt es dafür (noch) keine politischen Mehrheiten, aber gut Ding will Weile haben.< 50 % Links-/Grünenwähler haben. Denen ist es egal, ob so etwas wie o. a. passiert. Rot-rot-grün hat schließlich bei uns maßgeblich für solche Zustände gesorgt, indem sie qualifizierte Zuwanderung stets vermieden hat und stattdessen Türken und anderen Bereicherern die Deutsche Staatsbürgerschaft hinterher geworfen hat. Mit allen Auswüchsen zur Plünderung unserer Sozialsysteme, einer erhöhten Verschuldung der öffentlichen Haushalte für Sozialtransfers und höherer Kriminalität.

  60. Eigenartig!
    Der Text ist schon wieder nicht vollständig zum Kommentar von
    #2 Leserin (22. Nov 2009 11:16)
    gesendet worden.

    Vielleicht lag es an der Verwendung von >> <<
    Zeichen?!

    Weiß jemand weiter?

  61. #2 Leserin; Kannst du leider vergessen, Schnarri wird schon dafür sorgen, dass das nicht kommt. Die war schon unter Kohl mehr mit Kriminellenverständnis anstatt -bekämpfung unterwegs.

    #6 MozartKugel; Saftige Strafen nennst du das, für versuchten Totschlag auch wenn die Bild von Mord spricht, aber das wären dann schon Einzelfälle wenn ein Türke dafür wirklich wegen versuchten Mord veruerteilt würde. Nur zur Erinnerung, Sven G. bekam für Notwehr 3 3/4Jahre wimre.

    #12 Pablo; Stimmt auffallend, ich hab mir mal vor allerdings längerer Zeit diese Liste mit den etwas über 40 dokumentierten Fällen von rechten Modfällen angeschaut. Da waren nicht wenige dabei, bei denen es genauso war.

    #20 Bolanz73; Wenn die türkische Regierung, denen die Staatsbürgerschaft entzieht, was die regelmässig machen, wenn sie irgendeinen kriminellen zurücknehmen sollen, dann wird trotz eindeutiger Mussbestimmung nicht abgeschoben.

    #51 Seeburg19; Es ist erstmal egal, wer das Opfer ist, wichtig ist, dass die Täter empfindlich bestraft werden, und das ist halt mal deutlich mehr wie 4 bzw 5 Jahre.

  62. #80 uli12us (22. Nov 2009 15:34)

    Wenn die türkische Regierung, denen die Staatsbürgerschaft entzieht, was die regelmässig machen, wenn sie irgendeinen kriminellen zurücknehmen sollen, dann wird trotz eindeutiger Mussbestimmung nicht abgeschoben.

    Was wird wohl ein nordkoreanischer Paß kosten?

  63. #25 Widukind (22. Nov 2009 12:00)
    Der Kommentar von Jürgen Kröning vom DLF ist ja ein echter Hammer, in dieser Deutlichkeit! Das sollte sich jeder archivieren als Beispiel dafür, wie Klartext auch in den Medien aussehen kann.
    Er ist von Januar 2008. Ich fürchte, dass diese Deutlichkeit allerdings eine Abmahnung zur Folge hätte (was Kröning wohl damals an „Reaktionen“ hatte?).
    Wer die Empörung über Sarrazin vor Augen hat, der muß schlimmstes fürchten. Nur wer wie Sarrazin oder Buschkowsky nicht viel zu verlieren hat, weil er das meiste ja „erreicht“ hat, wird sich diese Deutlichkeit leisten können.
    Wenn z. B. heute ein SPD-MdB so wie vor 25 Jahren vom „Ausländerproblem“ oder „Türkenproblem“ reden würde, dann müßte der umgehend sein Mandat abgeben bzw. würde mindestens nicht wieder aufgestellt.

  64. Ach ach, immer wieder diese Konflikte.

    Ist halt ne Sache des Aneignens von Wissen.

    Je nach dem wie man Wissen auf dieser Welt gesamelt hat, assoziiert man, also verbindet man seine Gedanke mit der Welt. Im positiven oder im negativen, je nach dem wie man sein Lebensweg mit Wissen gefüllt hat.

    Mein Motto: Positive Assoziationen = Positives Denken…

  65. #83 Plondfair; Mit Sicherheit weniger, wie 4 bzw 5 Jahre Gefängnis und danach noch 60 Jahre Sozialhilfe.

  66. #86 uli12us (22. Nov 2009 16:05)

    Mit Sicherheit weniger, wie 4 bzw 5 Jahre Gefängnis und danach noch 60 Jahre Sozialhilfe.

    Und was meinst du, wie schnell so ein kleiner Racker seinen türkischen Paß wieder findet, wenn die Alternative heißt, 24 Stunden später als nordkoreanischer Staatsbürger im nächsten Flugzeug nach Pjöngyang zu sitzen?

  67. 85 Redender (22. Nov 2009 15:54)

    Ach ach, immer wieder diese Konflikte.

    Ist halt ne Sache des Aneignens von Wissen.

    Je nach dem wie man Wissen auf dieser Welt gesamelt hat, assoziiert man, also verbindet man seine Gedanke mit der Welt. Im positiven oder im negativen, je nach dem wie man sein Lebensweg mit Wissen gefüllt hat.

    Mein Motto: Positive Assoziationen = Positives Denken…

    Nach dem Motto leben auch Gehirngewaschene. Bei Gehirngewaschenen (z.B. aus der islamischen Sektengemeinschaft)fällt der Aspekt der Negativierung weg. Sie sind Gefangene der Dysphemismus-Tretmühle.
    Es gibt bei ihnen keine Negativierung, auch nicht, wenn sie morden. Alles wird mit positiven Aspekten bedacht, von Dschihad, Missionierung der Ungläubigen, usw. Da nutzt es auch wenig, wenn Gehirngewaschene im Sinne ihrer Koran(Sache)/Ideologie Wissen angesammelt haben.

  68. war am sa in berlin auf nem ska konzert. als ausländer (skin) mit 3 ossi oi-skins unterwegs, und ein punk (ossi/wessi/scheißegal). gute party, viel spass gehabt.

    und wer kam damit nicht klar? ein türke und seine gang dessen weltbild zusammenbrach (skins und ausländer-skin und noch ein punk und die verstehen sich?)

    und der war kurz davor zu provozieren und er und seine jungs waren auf stress aus.

    wir haben ihn nicht ernst genommen aber solche idioten haben immer ein messer dabei. und sind nicht alleine.

    dann der spruch: „ich bin gläubig, und ich habe kein problem mit anderen gläubigen, nur ungläubige sind für mich..“ darauf unterbrach ich ihn: „ich bin ungläubig na und?!?!“ hahaha.. der hatte nicht die eier. wir hätten ihn auch platt gemacht.

    stimmung war danach definitiv gesunken, und das ist business aus usual.

    und natürlich hat jeder von den spinnern ein messer.

    und natürlich werden die jeden abend leute anlabern und blöd anmachen.

  69. 30 Starenberg (22. Nov 2009 12:19)

    Nicht alles ist schlecht, was aus dem Islam kommt; im vorliegenden Fall würde ja beispielsweise das Abhacken einer Hand und insbesondere eines Fußes durchaus Sinn machen…
    ______________________________________________

    …und wer kommt dann für die medizinichen und die Sozialkosten auf? Bestimmt nicht die Politiker und ausserdem hat jeder ein Recht auf körperliche Unversertheit, auch für die Diebe. Nein, die beste Strafe für die Schwerverbrecher wäre jahrelanges Arbeiten in einem schwerbewachten Steinbruch und das zwar 12 Stunden täglich und nur Sonntag wäre ein Ruhetag. Und die Pfarrer müssten dann jedesmal die 10Gebote predigen und erklären und die Scheisskerle sind nach der Strafverbüssung geheilt!!! Wetten dass…

  70. #26

    Entschuldigung, habe es falsch ausgedrückt, wollte nur vor den Folgen warnen, wenn es Konsequenzen gibt.

  71. Diese verkommenen entmenschlichten Schakale verdienen keine zweite Chance,sie hätten in unserem Land alles werden können was sie wollten,sie haben sich fürs Tottreten entschieden.Das wars ,weg mit dem Müll,kein Bedarf an zugezogenen Abschaum,und warum auch?Raus mit diesen Menschenviechern,schnell.Bevor wir zurücktreten.Und nehmt eure verkommenen Eltern gleich mit,denn die haben euch geformt,brauchen wir auch nicht.Pack.

  72. #94 DDeutschland

    Na ja ,die Wahrheit tut ihnen weh,da schmeissen sie halt mit Dreck oder was sie sonst so mit sich führen.Billige lumpige Dreigroschensite ,sollten uns mal besser zeigen wie man seiner ach so geliebten Schwester Fachmännisch den Schädel einschlägt,dass könnten wir noch lernen,oder besser das Lehrstück „Ich geh in ein Land was mich ernährt obwohl ich es hasse ,was mich duldet obwohl ich es verachte,dessen Geld ich nehme ,obwohl ich ihre Söhne und Töchter erniedrige weil ich sie für Freiwild halte,ob ihrer Toleranz und Duldsamkeit“Wir haben mit diesem Gesindel keinerlei verwandtschaftliche Verbindungen ,weder kulturell noch irgendwie ,also was könnten sie einfordern,nichts.Raus aus unserem Land ,zieht Leine sonst wird es für euch großkotzigen Orientalen ungemütlich.Und nehmt den Fussel-Vogel mit ,ist eh euer Produkt.Ciao ,und verfahrt euch nicht,“Freunde“

  73. #95 Lehmann (22. Nov 2009 22:35)

    Dieser „Sondosable“ alias „DDeutschland“ ist ein Forentroll, der sonst immer mit seinen Youtube-Videos nervt. Am besten einfach ignorieren.

  74. Das ist genau der Grund warum ich mittlerweile Fastfoodrestaurants wie McDonald`s meide, denn da kommt es ständig zu solchen Vorfällen, vorallem in den Abendstunden gibt`s eigentlich
    immer irgendeinen Stress mit unseren Kultur-
    bereicherern. Und dann wundern die sich, daß sie hier so beliebt sind wie Fußpilz.

  75. #29 schmibrn
    Auf den Punkt getroffen.
    Ich bin am W.E selbst in eine „Konfikt“ Situation hineingerate,wo man mich offensichtlich bereichern wollte.
    Ein einfaches aber provokatives Anrempeln auf einer Treppe.
    Zwei junge Männer aus dem ominösen Südland,ähhh.Nein es waren Türken im Alter von 20-25 Jahren.Ich werde einen Schei….tun mich mit denen anzulegen,erst eimal war ich alleine,und bin etwas über 50.Und wir wissen ja alle wie solche Sachen ablaufen.
    Solange wir keine „Familien“ mehr haben,sind wir solchen Situationen einfach nicht gewachsen.
    Eine überalterte Gesellschaft hat diesem Gewaltmob nichts entgegenzusetzen.

  76. #76 Rudi123 (22. Nov 2009 15:05)

    “Prozess: Türken traten brutal auf Opfer ein”

    Den ´Türken´ sind die ´Deutschen´ allemal um einiges voraus. Wo die Türken auf einige treten, haben die Deutschen schon 6 Millionen in industrieller Perfektion vergast.

    Die Deutschen sind eben nicht nur spitze im Autobau, sie sind auch ´spitze´ bei den Verbrechen.

    5€ in die Nazikeulenkasse. Hast du noch was mit Sachbezug zum Thema, oder war das für dich nie relevant?

  77. Haftstrafe?
    In JEDEM anderen Land wären diese Verbrecher wieder in ihr ach so stolzes Heimatleand geschickt worden, dort können sie dann wieder Esel ficken und zwischen Ziegen und Hunden in der Scheune nächtigen.
    Hier kriegen sie noch Urlaub auf Staatskosten. Einfach unfassbar!

Comments are closed.