Geschlossen hat sich das US-Repräsentantenhaus an die Seite der israelischen Regierung gestellt. Mit dem fast sozialistischen Ergebnis von 344 zu 36 Gegenstimmen stimmten sie für eine Entschließung, die Präsident Obama auffordert, einer „Unterstützung oder Erörterung“ des sogenannten Goldstone-Berichts „unmissverständlich“ eine Absage zu erteilen. Zwar ist die Resolution nur symbolisch und unverbindlich, zeigt aber, wie der Wind weht.

Die Thüringer Allgemeine berichtet:

Der UN-Bericht sei „hoffnungslos unausgewogen und einer weiteren Beachtung oder Legitimität unwürdig“, heißt es darin. Der demokratische Mehrheitsführer der Kongresskammer, Steny Hoyer, nannte den Bericht „ungerecht und ungenau“.
(…)
Der Verfasser des Berichts, der südafrikanische Jurist und frühere UN-Chefankläger Richard Goldstone, kritisierte in einem Brief an Hoyer, die Entschließung sei „durchsetzt mit ernsthaften sachlichen Ungenauigkeiten“ und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten.
(…)
Die 192 Mitglieder der UN-Vollversammlung sollten am Mittwoch auch über einen von den arabischen Ländern eingebrachten Resolutionsentwurf beraten, der die zentralen Forderungen des Goldstone-Berichts unterstützt. So werden Israel und die Palästinenser aufgefordert, binnen drei Monaten „unabhängige, glaubwürdige und internationalen Standards entsprechende“ Untersuchungen zu möglichen Menschenrechtsverletzungen während der Offensive einzuleiten.

Goldstone selbst empfiehlt in seinem Bericht, dass Israel und die Hamas sich vor dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag verantworten sollten, falls sie nicht binnen sechs Monaten glaubhafte Ermittlungen einleiten.

(Spürnase: verte)

image_pdfimage_print

 

37 KOMMENTARE

  1. Eine sehr gute Entscheidung.

    Sie zeigt wieder einmal sehr deutlich, dass die USA der wahre Sitz der Freiheit sind. Das ist auch der Grund, weshalb alle Antidemokraten dieser Welt (rotgrüne Linke, braune, grüne und rote Sozialisten, sowie Nazis und alle Islamis) die USA als ihren Hauptfeind betrachten.

  2. Eisenherz – leider …, aber die Israelis sind nicht so bescheuert. Sie haben ja auch genügend Erfahrungen gesammelt im 40 Jahre andauernden „Friedensprozess“.

  3. Hier spricht ein israelisches Opfer zu Goldstone.

    http://www.unwatch.org/site/apps/nlnet/content2.aspx?c=bdKKISNqEmG&b=1313923&ct=7531313

    Interessant dabei ist, daß Richter Goldstone NICHTS dazu zu sagen hat.

    Und hier ein offener Brief an Goldstone von Dr. David Tzengen, der damals schon an der Aufdeckung unwahrer palästinensischer Behauptungen bezüglich eines angeblichen Massakers in dem Flüchtlingslager Jenin (wieder einmal Pallywood) mitgewirkt hat. Wieder einmal kämpft er um Israels Repution.

    http://backsp.wordpress.com/2009/10/28/sehr-geehrter-richter-goldstone/

    In den USA wissen Sie eben, WER der Schuldige ist und wer nicht, trotz Obama.

    Am Israel Chai

  4. #10 laboe (05. Nov 2009 21:49)
    Eisenherz – leider …, aber die Israelis sind nicht so bescheuert. Sie haben ja auch genügend Erfahrungen gesammelt im 40 Jahre andauernden “Friedensprozess”.
    _______________________________

    Sag mal, ist der Ausdruck nicht bescheuert ? Friedensprozess ? Entweder man schliesst Frieden und dann gibt es Frieden oder man schliesst keinen, dann gibt es keinen Frieden, gute Gedanken dazu hat heplev aufgezeichnet.

    http://heplev.wordpress.com/2009/11/04/die-%e2%80%9efriedensprozess%e2%80%9c-torheiten/

  5. Now it catches the gleam
    Of the morning’s first beam
    In full glory reflected
    Now shines in the stream.
    This the star-spangled banner
    O long may it wave
    O’er the land of the free
    And the home of the brave!

  6. Mal ehrlich Leute, was habt ihr erwartet?
    Selbst Obama wird nur als einer der Präsidenten, gut der erste Farbige, Vater war sogar Muslim, in die lange Linie der Präsidenten der amerikanische Geschichte eingehen.
    Nicht mehr und nicht weniger!
    Da wird weder der Antichrist noch der Teufel persönliche herauskommen, sondern ein Präsident wie jede andere auch, der ein Teil seiner Ideen durchbekommt und ein Teil nicht.

    Und Frau Merkel hat sich auch deutlich zu Israel geäußert.
    Und für die Linken sieht es in den nächsten 8 Jahren aus meiner Sicht nicht gut aus.
    So einfach kommen die Muslime also nicht an der westlichen Staatengemeinschaft, also uns vorbei wenn sie an die Israelis rann wollen, egal was manche, im Hirn völlig verbogene Journalisten sich so wünschen.
    😉

  7. Netanyahu: Waffenschmuggel zeigt Absurdität der Lage

    Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu hat sich am Mittwoch zum Fall des mit Waffen aus dem Iran beladenen Frachters „Francop“ geäußert, den eine Spezialeinheit der israelischen Marine zuvor sichergestellt hatte. Dabei stellte er die Angelegenheit in den Kontext der internationalen Kampagne, die derzeit gegen Israel betrieben wird.

    „Die Übernahme des Schiffs durch die Marine illustriert die große Absurdität: Auf der einen Seite schickt der Iran Waffen in Wespennester von Terroristen, um unsere Zivilisten zu töten. Auf der anderen Seite zeigt der Goldstone-Bericht mit dem Finger auf Israel“, so Netanyahu, der zugleich beteuerte: „In den nächsten Tagen werden wir diese Absurdität unseren Freunden weltweit präsentieren.“

    (Yedioth Ahronot, 05.11.09)

    Newsletter israelische Botschaft

  8. Die OIC (Organisation of the Islamic Conference), 57 islamische Staaten, zweitgrößter Staatenzusammenschluß nach der – von der OIC dominierten – UN, nach langem Zögern Organisator der weltweiten Cartoon-Randale, (betreiben hinter dem Verbot der Islamkritik und der Redefreiheit) hat sich per AL Jazeera offen dazu bekannt, den Goldstone-Bericht bestellt und gesteuert zu haben.

    Die islamische Organisation ist durch ihre Ideologie (Koran, Hadith und Mohammeds Vorbild)dazu verpflichtet, Juden zu bekämpfen und auszurotten. Darauf macht sie auf arabisch auch kein Hehl (siehe Übersetzungen von mermi.org). Seit Jahrzehnten gibt es daher nur eine Taktik: Die Jordypter, Palästinenser genannt, müssen täglich als Opfer der (laut Koran) möderischen, verräterischen, hasserfüllten, betrügerischen Juden dargestellt werden, die, ebenfalls laut Koran, die „größten Feinde der Muslims“ sind.

    („Die größten Feinde der Gläubigen sind die Juden und die Vielgötterer.“ Koran 5:82)

    Dabei geht die OIC mit westlichen Argumenten, westlichem Gesetz und westlichen Schutznormen (Haager Landkriegsornung, Genfer Konvention)gegen den Westen vor, obwohl sie selber diese Normen verlacht, als menschgemacht ablehnt und sich selbst (weil mohammedanisch) nicht daran gebunden sieht. Die westlichen Normen taugen aber großartig, um rumzuheulen und sie für eigene Interessen zu nutzen.

    Wieder ließ unser aller Freund, der türkische Generalsekretär Ekmeleddin Ihsanoglu am Rande der 7. DOHA-Konferenz zum Them „Interreligiöser Dialog“ die Hosen runter, äähhh, die Ziege aus dem Sack:

    Al Jeez: Sieht die OIC dies (den Goldstone-Report) als Schritt in die richtige Richtung, … um das Schicksal der Palästinenser auf die Seite 1 der internationalen Agenda zu setzen?

    Ekmeleddin Ihsanoglu:Lassen Sie mich zunächst die Geschichte des Goldstone-Reports festhalten. Ich lege Wert darauf, daß die OIC den Vorgang initiiert hat.

    Am 3. Januar, während der Angriffe auf Gaza, riefen wir das Exekutiv-Komitee der OIC auf ministerieller Ebene zusammen. Wir beschlossen, daß die OIC-Gruppe in Genf den Menschenrechtsrat (der ebenfalls fest in mohammedanischer Hand ist) um eine Zusammenkunft zu bitten, um die Möglichkeit zu erörtern, eine Fact-Finding Mission nach Gaza zu entsenden.

    Die OIC hatte den entscheidenen Anteil daran, diese Resolution zu verabschieden. Dank der guten Zusammenarbeit mit der UN-Hochkommissarin Pilay stellte sie schließlich die Fact-Finding Mission unter Führung von Richter Goldstone zusammen.

    Am 8. Oktober reiste ich nach Genf und hatte eine Besprechung mit den Botschaftern der OIC und der Hochkomissarin. Wir überprüften erneut das Verfahren, und der Goldstone Report wurde vom Menschenrechtsrat angenommen.

    Was die Folgen des Goldstone Reports angeht: Daß der Menschenrechtsrat den Report akzeptiert und ihm zugestimmt hat, ist ein deutliches Zeichen dafür, daß der Rat die öffentliche Meinung der ganzen Welt über die Vorkommnisse in Gaza vertritt.

    Dieser Bericht enthält einige Passagen, die versuchen, den Verantwortlichen für diese Massaker zu benennen – die illegal waren und einen Bruch des Völkerrechts und der Genfer Konvention waren.

    Ich denke, daß die OIC und die internationale GEmeinschaft jetzt Hand-in-Hand arbeiten sollen, um die Vorschläge des Goldstone Reports umzusetzen.

    http://english.aljazeera.net/focus/2009/10/20091021112649368100.html

  9. Na, ja, und wie nicht anders zu erwarten:

    UNO nimmt Goldstone-Bericht an 6.11.2009 01:13
    Die UNO-Generalversammlung hat sich mehrheitlich hinter den Goldstone-Bericht über Menschenrechtsverletzungen im Gaza-Krieg gestellt. 114 Mitgliedstaaten unterstützten in New York eine Resolution, die von den arabischen Ländern eingebracht wurde. 18 Mitglieder, darunter Israel, die USA und Deutschland, stimmten mit Nein. Die Schweiz war einer der wenigen europäischen Staaten, welche die Resolution unterstützte. Es gab 44 Enthaltungen. Die Resolution fordert, den GoldstoneReport an den Sicherheitsrat zu überweisen. Zudem wird verlangt, den GazaKrieg erneut zu untersuchen.

    Wenn man schaut, wer Mitgliedstaat ist, kann einem das nicht verwundern:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mitgliedstaaten_der_Vereinten_Nationen_(alphabetisch)

    So, so, die Schweiz, dann liebe Schweiz wünsche ich Euch eine gute Islamisierung, vielleicht sollten vor der UN ja doch eine Auflösung à la Gaddafi beantragt werden ?

  10. ”Die größten Feinde der Gläubigen sind die Juden und die Vielgötterer.” Koran 5:82
    ____________________________________________

    Mit „Vielgötterer“ sind hier übrigens die Christen (wg. Trinität) gemeint. Ich als Jude halte eine „Dreifaltigkeitslehre“ zwar für einen Irrtum oder nennen wir es gern auch theologische Umgehungsvariante; habe jedoch nicht das Bedürftnis jemanden dafür umzubringen.

    Abgesehen davon dürfte Herrn Hussein Nobama das klare pro-Israel-Bekenntnis des Repräsentantenhauses schwer im Magen liegen, gerät er doch wieder in Erklärungsnot bei seinen C.A.I.R.-Freunden und Konsorten…

    Ach ja und wenn wir schon bei „The One“ sind – die eifrig in den MSM verbreitete Mär, dass Mr. Hussein Cool nichts von der Opel-Abfuhr wusste, ist bei 60% Beteiligung nicht abzukaufen!

    Wie sagte ein Herr Pilatus doch gleich im „neuen Testament“: Ich wasche meine Hände in Unschuld. Das scheint sein Blueprint zu sein.
    Aber natürlich wird er weiter in Deutschland und Europa angehimmelt. Tomchen Buh-row und seine Quotendhimmis machen es vor und zu viele rennen hinterher nach dem mantra Bush=böse Obama=Weltretter. Ersatzmessias ebend.

  11. Der Iran, Syrien und der Libanon (Hizbollah) haben gerade gegen DREI UN Resolutionen verstossen, die UNIFIL schaut zu, wie der islamische Waffenschmuggel ungehindert an seine Bestimmungsorte kommt……..aber wer wird verurteilt ?

    Die Container sind mit „IRISL“ beschriftet, den Initialen für „Islamic Rebublic of Iran Shipping Lines“. „Da die Waffen für die nördliche Terrorfront gedacht waren, handelt es sich um eine eklatante Verletzung der UN-Resolution 1701“. Die besagt, daß 1.) Iran keine Waffen liefern darf, 2.) Hizbollah keine bekommen darf und 3.) Waffenschmuggel international bestraft werden kann.

    Mit der Resolution war im Sommer 2006 das Ende des Krieges zwischen Israel und der Hisbollah eingeleitet worden. Zentraler Punkt der internationalen Regelung war die Unterbindung des Waffenschmuggels an die Hisbollah. Dazu wurde eine Seeflotte unter UN-Flagge eingerichtet.

    Auch die Bundeswehr ist im Einsatz vor der Küste des Libanon – aber zu welchem Zweck eigentlich, wo sie doch in dreieinhalb Jahren den Behörden nicht ein einziges mit Waffen beladenes Schiff überstellen konnte? Sie haben zwar kontrolliert und gezählt, dann aber die Schiffe unbeanstandet weiterfahren lassen, weil sie meinten, dafür wäre die libanesische Regierung zuständig, ausgerechnet, denn in der Regierung sitzen ja keine Hizbollah, für wie blöde halten die eigentlich Menschen, die noch ein wneig denken können ? Wenn der Westen so weitermacht, hat er es nicht anders verdient. DIE LACHEN über diese Dummheit des Westens !!! DIE LACHEN EUCH AUS.

    Israel ist wie immer auf sich allein gestellt !!!

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/auf-sich-allein-gestellt/

  12. Gut, dass wenigstens die amerikanische Basis nicht all ihre Grundsätze verrät. Gut, dass die Republikaner, wenn auch manchmal etwas überzogen, deutlichen Widerstand gegen Obama leisten.

    Was die UNO mit Israel macht ist eine Schande. Diese Organisation ist doch inzwischen eher ein Islamisch-Kommunistisches Tribunal gegen die Freiheit!

    Jeder verschissenen Diktatur wird der Bauch gepinselt und jeder kleinen Demokratie die um ihr Überleben kämpft wird ständig in den Hintern getreten.

    Für mich ist völlig unverständlich warum das nur wenige so sehen. Es ist doch so auffällig! Warum unternimmt keiner was dagegen? Wenn weltweit alle anständigen Bürger für Freiheit, Menschenrechte und Demokratie auf die Straße gehen würden müsste sich doch was ändern. So geht aber nur der Islam auf die Straße und fordert, fordert, fordert! Im Hintergrund machen China und Russland ihre schmutzigen Geschäfte, weil keiner mehr Zeit (und Lust) hat auch noch da hin zu schauen.

    Diese Welt ist echt verrückt.

  13. nix neues westen, ein weiterer persilschein für vertreibung, landraub, entrechtung, ermordung von unschuldigen
    also liebe israelis, haut drauf

  14. #24 VollstreckerXXL

    nix neues westen, ein weiterer persilschein für vertreibung, landraub, entrechtung, ermordung von unschuldigen
    also liebe israelis, haut drauf.

    Können Sie erklären, was Sie damit meinen? Insbesondere der Landraub interessiert mich. Klingt so wie „Samenraub“. Sie wissen schon, Bobbele dereinst in der Besenkammer…

    Und was wollen Sie vollstrecken?

  15. Als ein patriotischer Deutscher ist es mir nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern ein Privileg sagen zu können: Ich unterstütze Israel , die israelischen Bürger und unsere Mitbürger jüdischer Religionszugehörigkeit.

    Gerade weil ich aus unserer Geschichte gelernt habe, lehne ich die vorurteilsbeladene, antisemitische und hetzerische „Israelkritik“ gewisser Kreise rundweg ab. Ich schließe mit einer in diesem Blog schon oft gelesenen Zeile:

    Am Israel Chai!

  16. Die Obama-Hörigkeit ist auch in der amerikanischen Gesellschaft am schwinden und nicht nur bei den Republikanern. Die Wing-Wähler wachen auch auf. Der Sender FOX-NEWS bekommt immer mehr Zulauf und dadurch steigende Einschaltquoten. FOX-NEWS steht Obama sehr kritisch gegenüber.
    Die offensichtlichen Verbeugungen gegenüber einer militanten Ideologie ist den moralisch gebrägten Amerikanern doch nicht geheuer.

  17. #24, #26 VollstreckerXXL (06. Nov 2009 10:27)

    nix neues westen, ein weiterer persilschein für vertreibung, landraub, entrechtung, ermordung von unschuldigen
    also liebe israelis, haut drauf. (…) ich steh nicht auf naive israel-propaganda und blinde islamhetze

    Viele (übernommene) propagandistische Hetzparolen und einschlägige Plattheiten, aber nirgends Argumente, von sachlichen Beweisführungen ganz zu schweigen. Das wird auch davon nicht besser, wenn Sie diese Dinge selbstredend denen unterstellen, die Sie auf diese Weise zu diffamieren und damit mundtot zu machen gedenken.

    Insofern ist dies die Methode, nach der der Dieb schrie: „Haltet den Dieb“ – und hatte die Beute selber noch in der Hand.

    Im Gegensatz dazu stehen die meisten pro-israelischen Verlautbarungen dieses Blogs, sowohl von Artikeln als auch von entsprechenden Kommentaristen, die ihre Aussagen i. d. Regel alle, und das oft sehr ausführlich und bis ins Detail gehend, haben sachlich belegen können.

    Aber mit Fakten „haben Sie es offensichtlich nicht so“. Das nennt man dann eine über lange Jahre hinweg mit Erfolg aufgebaute „Faktenresistenz“.

  18. #26 VollstreckerXXL (06. Nov 2009 10:27)
    DANKE Phil, ich steh nicht auf naive israel-propaganda und blinde islamhetze

    aber versuchs doch mal hier:
    http://berlin.mfa.gov.il/mfm/web/main/missionhome.asp?MissionID=88&
    __________________________________

    Polemik und Unsachlichkeit ist eine Kennzeichnung derjenigen, die sich nicht mit Fakten auseinandersetzen wollen und können, sondern von Herzen tiefe Ressentiment fördern. Auch nichts Neues.

    Der wunderbare Komiker Sam Levinson hat eine großartige Antwort auf Antisemiten:

    Es ist eine freie Welt und ihr müsst die Juden nicht mögen. Aber wenn ihr sie nicht mögt, dann schlage ich vor, dass ihr bestimmte jüdische Produkte boykottiert, beispielsweise:

    – Den Wasserman-Test für Syphilis
    – Digitalis, die von Dr. Nuslin entdeckt wurde
    – Insulin, das von Dr. Minofsky entdeckt wurde
    – Chlorhydrat, das von Dr. Lifreich entdeckt wurde
    – Vitamine, die von Dr. Funk entdeckt wurden
    – Streptomycin, das von Dr. Woronan entdeckt wurde
    – Die Polio-Tablette von Dr. Sabin und die Polio-Impfung von Dr. Jonas Salk

    Na los, boykottiert! Aber das tut ihr nicht……

    Humanitäre Vereinbarungen verlangen vom jüdischen Volk, all diese Geschenke allen Menschen der Welt anzubieten.

    Fanatische Vereinbarungen verlangen, dass alle Frömmler und Antisemiten folgendes prinzipiell akzeptieren:

    – Syphilis
    – Diabetes
    – Krämpfe
    – Unterernährung
    – Kinderlähmung und Tuberkulose

    Ihr wollt auf den Juden böse sein? Seid den Juden böse! Aber ich sage euch, ihr werdet euch dann nicht sonderlich gut fühlen.

    Übrigens diese Dinge werden erforscht, obwohl doch die Juden so agressiv sind und nichts anderes zu tun haben, als Menschenrechtsverletzungen zu begehen, wo nehmen die bloss die Zeit her ?

    Ich sage es mit Dieter Nuhr: wenn man nichts versteht, einfach mal die Klappe halten, wäre für Viele angebracht, denn sie HABEN ausser Verleumdungen KEINE Fakten oder nur solche, die bei näherer Betrachtung ins Nichts zusammenbrechen, die Gerechtigkeit hat es schwer in dieser Welt, aber sie wird siegen, oder diese Welt wird untergehen.

    ISLAM ist der UNTERGANG jeder fortschrittlichen, emanzipierten, gerechten Welt….und da Antsemiten an deren Seite als Dhimmi stehen, gehören sie bekämpft und verachtet, man muss ihnen aus der Gesellschaft heraus zeigen, daß sie auf einer Stufe mit Kinderschänder, Vergewaltiger, Sklavenhändler, Frauenverachter und Mörder stehen.

  19. #24 VollstreckerXXL (06. Nov 2009 09:53)
    nix neues westen, ein weiterer persilschein für vertreibung, landraub, entrechtung, ermordung von unschuldigen
    also liebe israelis, haut drauf
    _______________________________

    So sieht Unschuld aus ?

    Approx 150 rioters hurling rocks at security forces in violent riot near Bil’in
    35 minutes ago from web.

    80 rioters currently hurling burning tires + rocks @ security forces in violent riot near Ni’lin – 36 minutes ago from web.

    #IDF forces arrested 2 #Palestinian men wanted for suspected terrorist activity in Judea + Samaria – 38 minutes ago from web.

    #swineflu vaccination coordinated to coincide with start of #Hajj since required for entrance to #Mecca – about 16 hours ago from web.

    Civil Admin in J+S coordinated transfer of 20k swine flu vaccinations to #Palestinian Authority – about 16 hours ago from web.

    ‚Francop‘ weapons: 20k grenades, 9k mortars, 3k 106 mil art shells,? ?2k 122 + 107 mil rockets + 600k 7.62 mil AK47 rounds
    about 17 hours ago from web.

    Slide show of types and amount of weapons found on board the Francop: http://bit.ly/3iY2tm – about 17 hours ago from web.

    #IDF: #Palestinians hurled firebombs + rocks, damaging an #Israeli vehicle driving near Ma’ale Shomron – about 23 hours ago from web.

    #IDF forces have transferred all of the weaponry from the ‚Francop‘ to a base in the center of #Israel – 4:09 AM Nov 5th from web.

    #IDF: ‚Francop‘ ship left the Ashdod port yesterday evening after all of the weaponry had been unloaded – 4:08 AM Nov 5th from web.

    #IDF: 104 aid trucks scheduled to cross into #Gaza today. Erez crossing open. Der Erez Übergang ist offen. – 12:07 AM Nov 5th from web.

    #IDF forces arrested 16 #Palestinian men wanted for suspected terrorist activities in Judea + Samaria – 10:31 PM Nov 4th from web.

    #IDF footage from the „Francop“, ship intercepted with 500 tons of Iranian weapons http://bit.ly/4rUMeN – 10:28 AM Nov 4th from web.

    2002 video of weaponry found on the Karin A http://bit.ly/1dZWOh intercepted shipment today was 10x bigger – 9:58 AM Nov 4th from web.

    Interception of boat provides 3rd ex. this year of #Iran violating #UN res 1747 banning them exporting arms – 9:39 AM Nov 4th from web.

    Ship’s crew had no knowledge of the illegal #Iranian weaponry on board. Captain permitted #IDF to search cargo – 9:36 AM Nov 4th from web.

    Intercepted ship had 36 containers full of weapons including 122mm rockets, grenades and mortar shells meant for #Hezbollah – 9:35 AM Nov 4th from web.

    500 tons of weapons on intercepted ship. weapons sent from Iran for Hezbollah http://bit.ly/2fE9Nv – 9:34 AM Nov 4th from web.

    #IDF: the Karin A ship had 50 tons of weapons, the ship intercepted today had ~500 tons of weapons meant for Hezbollah – 8:04 AM Nov 4th from web.

    List of several past attempts by #Iran to smuggle weapons: http://bit.ly/2c48Ip – 7:27 AM Nov 4th from web .

    Das alles innerhalb von 2 Tagen, und so geht es Woche für Woche, Tag für Tag, es ist NIE Ruhe, wie sie hier als Ruhe verstanden wird. Die Sesselfurzer haben überhaupt keine Isee, was es heisst in ständiger Bedrohung zu leben müssen.

  20. zahal, UNTERGANG jeder fortschrittlichen ist verblendung jeder art, auch ihre proisraelische

    bedenken sie, dass araber ebenfalls semiten sind

    bei ihnen ist man erst kein antisemit, wenn man jegliches vorgehen israels billigt, ja begeistert unterstützt – dafür gibt es zutreffendere bezeichnung: fanatismus

  21. Toda Raba, US-Repräsentantenhaus.

    Auch hier zeigt sich wieder zu deutlich, dass alle wirklich freiheitsliebenden Menschen dieser Welt, völlig unabhängig von ihrem Wohnsitz, an Israels Seite gehören.

    Der HERR segne und schütze Israel. Amen.

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  22. #32 VollstreckerXXL (06. Nov 2009 14:59)
    zahal, UNTERGANG jeder fortschrittlichen ist verblendung jeder art, auch ihre proisraelische

    bedenken sie, dass araber ebenfalls semiten sind

    bei ihnen ist man erst kein antisemit, wenn man jegliches vorgehen israels billigt, ja begeistert unterstützt – dafür gibt es zutreffendere bezeichnung: fanatismus

    ______________________________________

    Sie haben, im Gegensatz zu mir, nix begriffen und argumentieren wie ein ungebildeter Prolet……Fakten, mein Lieber, bringen sie nicht. Wie können sie dann von Fortschritt faseln, wenn sie noch nicht einmal wissen, WO und WIE Fortschritt ausschaut. Bilden Sie sich, legen sie ihren Scheuklappen ab, dann reden wir weiter……..Antisemiten erkenne ich auf 10 Meter Entfernung und allein schon die dumme Behauptung – Araber seien ja auch Semiten zeigt mir, wo ihr Bildungsstand stehen geblieben ist, wenn sie noch nicht einmal die Unterschiede erkennen und was das Wort überhaupt definiert…….Ende der Durchsage….

    Shalom

  23. #32 VollstreckerXXL (06. Nov 2009 14:59)

    UNTERGANG jeder fortschrittlichen ist verblendung jeder art, auch ihre proisraelische

    Jeder fortschrittlichen was?

    Sie haben nach wie vor weder Argumente noch Hintergrundwissen vorzuweisen, nicht mal ansatzweise, und versuchen diesen Mangel mit propagandistischen Worthülsen aufzufüllen. Deren immer selbe Wiederholung nicht nur in diesem Thread, gerade nachdem in vorstehenden Beiträgen s. Zahal (u. a.) eine Vielzahl an Fakten präsentiert wurde, die alle Ihre Plattheiten widerlegen, bezeichnet man in der Tat als Anzeichen von Verblendung.

    bedenken sie, dass araber ebenfalls semiten sind

    Die Zuordnung der Araber zu den Semiten ist volkskundlich – gerade wenn man die gängige, auch bei Wikipedia zugrundegelegte klassische Definition der „Söhne Sems“ (nach den drei „Söhnen Noahs“, Sem, Ham und Japhet) aus der Bibel zugrunde legt, keineswegs so sicher. Der Begriff „Semit“ beschränkt sich also beileibe nicht auf den Gebrauch „semitischer“ Sprachen, sondern definiert sich aus der Herkunft. Mir Recht ist dies daher in erster Linie auf das Volk Israel bzw. die Juden bezogen worden, auch wenn Sem noch andere Söhne hatte, aus denen Völker hervorgegangen sind, die ebenso der Zuordnung „Semiten“ entsprechen.

    Jude ist zudem, bis heute in Israel nicht, wer einen jüdischen Vater, sondern, wer eine jüdische Mutter hat. Die Mutter Ismaels, des Stammvaters der Araber, aber ist nicht die Jüdin (Hebräerin) Sarah, Abrahams Frau, sondern die Magd Hagar, eine Ägypterin (hebräisch: Mizrajim). Mizrajim (Ägypten) aber geht nicht auf Sem (-> Semiten) zurück, sondern auf Ham (-> Hamiten, Dunkelvölker), siehe Gen 10. 6, und hat demnach mit den Semiten (=Söhne Sems, s. o.) nichts zu tun.

    Die Araber sind demnach (im strengen Sinne dieses aus der Bibel stammenden Begriffs) ein „Mischvolk“, aber keine direkten Nachfahren Sems, denn nur dann wären sie tatsächliche Semiten. Die Zuordnung „Antisemitismus“ für „Judenfeindschaft“, „Antihebraismus“, Antijudaismus“ etc. ist (demnach) völlig korrekt, auch wenn dies nach neueren „Vorstellungen“ und „Denkschablonen“ nicht mehr als „korrekt“ angesehen wird. (Die Frage sich zu stellen und auch für sich selbst zu beantworten, warum dies wohl so sein soll, sei dem denkenden Leser überlassen.)

    Das alles ist Teil einer ganzen Kette von Umdeutungen, die m. E. etwas mit der arabisch-muslimischen Enterbungs“theologie“ zu tun haben, die die „Leute des Buches“, Juden wie Christen, als etwas nur „Vorläufiges“, quasi „Ungültiges“ ansieht, um sich selbst an deren Stelle zu setzen und die ihnen gegebenen Rechte nach eigener Sichtweise „einzukassieren“. In erster Linie ist das ein religiöses Problem, das allerdings – bei näherem Hinsehen – auch deutliche rassistische Tendenzen nicht ganz zu verbergen vermag. Das Argument „wir sind auch Semiten“ ist da eher vorgeschoben, als es der Wahrheit entspräche.

    bei ihnen ist man erst kein antisemit, wenn man jegliches vorgehen israels billigt, ja begeistert unterstützt – dafür gibt es zutreffendere bezeichnung: fanatismus

    „Fanatismus“ ist jenes Verhalten, das die Nazis dem deutschen Volk eingeimpft hatten, an einen „Endsieg“ zu glauben, obwohl alle Fakten und jeder gesunde Menschenverstand längst dagegen standen. Dieselbe Definition trifft demnach ebenfalls in Gänze auf Ihre Hetze und Ihren Haß zu, die gegen alle nüchternen Fakten polemisieren, ohne jemals auch nur eine nachgewiesene Tatsache präsentiert zu haben.

  24. #32 VollstreckerXXL

    bedenken sie, dass araber ebenfalls semiten sind

    Ich kann es nicht mehr hören. Dieses Argument wurde von hirnamputierten Idioten und Moslems aufgeschnappt – und begeistert ohne Ahnung verbreitert.

    Die „semitische“ Verwandschaft bezieht sich ausschließlich auf linguistische Gemeisamkeiten zwischen Hebräisch und arabisch; so wie von einer finno-ugrischen-Sprachfamilie gesprochen wird.

    Diese linguistische Tatsache auf das Verhalten von Menschen umzumünzen, die von Ideologien, der Opposition zu Ideologien, Werten, Unwerten, Freundschaft, Vertrauen, Feindschaft, Mißtrauen, Weltbildern, Traditionen, Toleranz und Intoleranz zu münzen, ist eine bodenlose Frechheit und der Versuch, Leute durch einen rhetorischen Trick zu vereimern.

    Wenn sich Hutu und Tutsi, Sunniten und Schiiten, Deutsche und Russen, Amerikaner und Japaner in Kriegen umbringen, würde es nach der Tatsachen leugnenden „Alle-sind-wir-Semiten-Logik“ heißen:

    Hutus können Tutsis gar nicht umbringen und sich gegnseitig hassen, weil beide Neger sind.

    Sunniten und Schiiten können sich gegenseitig nicht ihre Moscheen wegbomben und sich gegenseitig hassen, weil beide Semiten sind.

    Deutsche und Russen können sich nicht bekämpfen, weil beide Indoeuropäer sind.

    Amerikaner und Japaner könnne sich nicht feindlich gesonnen sein, weil beide Menschen sind.

    Mannmannman! Wie ich dieses „Araber können keine Antisemiten sein, weil sie ebenfalls Semiten sind“-Argument hasse!

  25. Jetzt noch mal richtig formatiert (doppelt hält ohnehin besser) 🙂

    #32 VollstreckerXXL

    bedenken sie, dass araber ebenfalls semiten sind

    Ich kann es nicht mehr hören. Dieses Argument wurde von hirnamputierten Idioten und Moslems aufgeschnappt und begeistert ohne Ahnung verbreitert.

    Die „semitische“ Verwandschaft bezieht sich ausschließlich auf linguistische Gemeisamkeiten zwischen Hebräisch und arabisch; so wie von einer finno-ugrischen-Sprachfamilie gesprochen wird.

    Diese linguistische Tatsache auf das Verhalten von Menschen umzumünzen, die von Ideologien, der Opposition zu Ideologien, Werten, Unwerten, Freundschaft, Vertrauen, Feindschaft, Mißtrauen, Weltbildern, Traditionen, Toleranz und Intoleranz zu münzen, ist eine bodenlose Frechheit und der Versuch, Leute durch einen rhetorischen Trick zu vereimern.

    Wenn sich Hutu und Tutsi, Sunniten und Schiiten, Deutsche und Russen, Amerikaner und Japaner in Kriegen umbringen, würde es nach der Tatsachen leugnenden „Alle-sind-wir-Semiten-Logik“ heißen:

    Hutus können Tutsis gar nicht umbringen und sich gegnseitig hassen, weil beide Neger sind.

    Sunniten und Schiiten können sich gegenseitig nicht ihre Moscheen wegbomben und sich gegenseitig hassen, weil beide Semiten sind.

    Deutsche und Russen können sich nicht bekämpfen, weil beide Indoeuropäer sind.

    Amerikaner und Japaner könnne sich nicht feindlich gesonnen sein, weil beide Menschen sind.

    Mannmannman! Wie ich dieses „Araber können keine Antisemiten sein, weil sie ebenfalls Semiten sind“-Argument hasse!

Comments are closed.