pabIn Rosenheim (Bayern) hat sich in der Nacht zu Montag ein tragischer Einzelfall™ ereignet. Eine 25-jährige Frau wurde tot in ihrer Badewanne aufgefunden. Das Opfer ist nach Hinweisen der Polizei gewaltsam ums Leben gekommen. Der Lebensgefährte der Toten, ein 21 Jahre alter Tunesier, wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Die Kripo Rosenheim berichtet:

Am Montag, dem 23.11.09, gegen 1.30 Uhr wurde eine 25-jährige Frau von ihrem Lebensgefährten tot in der Badewanne in der eignen Wohnung aufgefunden.

Die Tatumstände und die bisherigen Ermittlungen der Kripo Rosenheim ergaben, dass die junge Frau offensichtlich gewaltsam ums Leben gekommen ist. Der Lebensgefährte der jungen Frau, ein 21-jähriger Tunesier, wurde unter Tatverdacht festgenommen. Er wird heute, den 24.11.09, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Rosenheim, vorgeführt. Über Tatmotiv und nähere Umstände des Verbrechens können derzeit keine Angaben gemacht werden.

(Spürnase 1788-94)

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Hier die neue Mathematik:

    Einzelfall1+Einzelfall2+Einzelfall3+Einzelfall4+…+Einzelfallx+Einzelfally=Einzelfall
    So verblödet ist Deutschland schon!!

  2. @1 Schakal.

    Mensch, was sollen immer solche dummen Kommentare?

    Bist du auch selbst Schuld, wenn du am Abend über die Kölner Ringe gehst und dein Handy gewaltsam „verloren“ bekommst?
    Diese „Selbst-Schuld“ – Scheiße hören wir doch oft genug von der Gutmensch-Mafia.

  3. Liebe Presse,

    eine Auswahl wie man mit dem Einzelfall umgehen könnte:

    a)Täterherkunft zu unterschlagen
    b)das ganze als tragischen Unfall hinzustellen
    c)einfach nicht drüber zu berichten
    d)den unbekannten Neonazi die Schuld zuschieben

  4. was haben wir nur falsch gemacht, daß dieser arme tropf sich so schlecht integriert hat?
    ich plädiere dafür, das scheckheft zu zücken und mehr geld in den kampf gegen rechts zu investieren.
    für sonne, mond und sterne!

  5. Ein weiterer „Einzelfall“ der natürlich gar nichts, aber wirklich gar nichts mit dem Islam zu tun hat. Ich frage mich wirklich wie lange es noch dauert bis das Faß überläuft.

  6. #3 Thinnian

    Natürlich muss man Mitleid mit dem Opfer haben, das gebietet die Pietät.

    Aber dennoch ist zu fragen, wie dumm die jungen Frauen sind, sich mit Moslems einzulassen? Die Vielzahl der Einzelfälle müsste auch unseren Super-Alpha-Girlies zu denken geben. Oder?

    Mitschuld tragen genauso Medien und Parteien. Dort wird ja der Moslem als Bereicherung gepriesen und der Deutsche als brutaler, weißer Nazi. Das sind die eigentlichen Hassprediger.

  7. Es ist so traurig! Ich erziehe meine Tochter nach meinen eigenen, früheren Maßstäben heutzutage regelrecht „rassistisch“. Ich habe sie schon jetzt (sie ist 12) über den Islam umfassend aufgeklärt, ihr die „Einzelfälle“ in Massen ungeschminkt vermittelt und zur Verstärkung noch gesagt, daß ICH ihr den Kopf abbeiße, falls sie jemals mit einem muslimischen Freund daherkommt.

    Das mache ich, weil mein Kind über alles liebe und mir an ihrem Wohl liegt.

    Aber es hat wohl eh schon gefruchtet, meine Tochter verachtet den Islam schon jetzt aufs Äußerste.

  8. Was soll das, auf die Kommentatoren hier einzudreschen, die selber schuld schreiben?

    Das ist vielleicht unpassend, aber natürlich fragt man sich, was die junge Frau dazu gebracht hat, sich mit einem Moslem einzulassen!!

    Die Gefährlichkeit dieser Leute sollte inzwischen auch bei den Nicht-Islamkritikern angekommen sein.

    Jeder weiß das!

    Der ganze Schmusekurs gegenüber den Moslems, das Einknicken, die Kuschelpolitik, die Unterwerfung und die Kuscheljustiz basieren ja vor allem aus der Angst.

    Dass Moslems überproportional gefährlich und gewalttätig sind, ist inzwischen bei den meisten angekommen. Dass ein großer Teil in archaischen Stammes- und Clanstrukturen denkt und handelt, und einen gefährlichen Ehrbegriff hat, weiß jeder. Ehrenmorde gingen durch die Medien.

    Was also bringt die Frau dazu, sich mit einem Moslem einzulassen? Bei allem Gefühl, ein bisschen Hirn sollte man einschalten.

    Deshalb ist das Selbst-Schuld-Argument zwar pietätlos, aber nicht falsch.

  9. OT. Sure 53 Vers 27: Übersetzung von „Islam.de“.

    „Diejenigen, die an das Jenseits nicht glauben, benennen die Engel fürwahr mit Namen, wie weibliche Wesen benannt werden.“

    Zitat Ende

    Die Aussage des Verses: Personen die nicht an jenseitige Geschöpfe glauben benennen mit weiblichen Namen wer nach deren Sicht gar nicht existiert…..——

    Wenn der ursprüngliche arabische Text FALSCH übersetzt wurde, dann wäre interessant zu wissen WIESO manipuliert worden ist.

    Wenn der obige Vers sinngemäss genauso im Koran steht, dann war „Allah“ offensichtlich der Meinung er müsse seinen Gläubigen mitteilen, dass manche Leute etwas benennen woran sie gar nicht glauben ……..

  10. mir tun diese jungen frauen einfach nur leid.
    ich beobachte es gerade an einem fall aus der gemeinde. die junge dame kenne ich von geburt an; jetzt hat sie einen algerier geheiratet. was mir auffiel: der kerl zeigt nicht die spur von verliebtheit, dafür fährt er ihr auto und hat auch die hausschlüssel.
    lächeln oder guten tag sagen kann er auch nicht.
    zur hochzeit wurde die ganze familie aus nordafrika eingeflogen, natürlich auf kosten des brautvaters, die bereicherer selbst sind ja nicht reich genug, um ein ticket zu zahlen.

  11. Liebe linksgrüne TotalversagerInnen,

    nach Eurer Logik hätten SpON diese Meldung niemals veröffentlichen dürfen:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,663003,00.html

    Das Rentensystem steht vor dem Kollaps: Ein heutiger Durchschnittsverdiener muss 26 Jahre lang Beiträge zahlen, um später gerade mal ein Einkommen auf Hartz-IV-Niveau zu erhalten. SPIEGEL ONLINE zeigt anhand neuer Berechnungen das Debakel der staatlichen Altersvorsorge.

    Wo sind sie, die tüchtigen Tunesier, Türken, Marrokaner, Kosovaren, die Ihr ins Land geholt habt um unseren Rente zu sichern?

    Wir haben 4-7 mio. MohammedanerInnen im Lande und dennoch sind unsere Renten nicht sicher?

    Linksgrüne TotalversagerInnen, warum habt Ihr noch nie ein Problem lösen können?

  12. Toll recherchiert. Hervorragende Gegenüberstellung. Was will man noch diskutieren bei diesen Fakten.
    Stellung wird sowieso niemand nehmen.
    Finde ich absolut enttäuschend, dass jemals dazu Stellung genommen wird.

  13. @ #14 Proxima Centauri

    Warst du dabei, als sie auf den Kerl reingefallen ist? Hast du ihren Lebensweg verfolgt, dass du dich so entrüsten kannst? Kennst du ihre Erziehung? Was weißt du denn, um sie zu verurteilen?

    Und selbst WENN sie von der Gefahr wußte – ist es bei ihr so wie die Türken es von den vergewaltigten Mädchen sagen, dass sie selbst Schuld seien, weil sie eben einen Minirock trugen (obwohl sie doch wissen, dass man sie vergewaltigen könnte)?

    Wie ist es mit dem Mann, der sich in ein Flittchen verliebt, vor dem sie ihn alle warten?
    Gefühle kann man nicht steuern. Und dann als tote Frau auch noch dieses Selbst-Schuld-Geseiere über sich ziehen.

    Zynischer geht nimmer, gell.

  14. #13 Denker (24. Nov 2009 15:51)

    Das Opfer ist niemals selber Schuld!

    Der Schuldige ist IMMER der Täter!

    SO IST ES.

    Und man weiß nie, wo die Liebe hinfällt und außerdem hätte es diesmal auch ganz anders sein können, selbst bei zehntausend Einzelfällen.

  15. Übrigens in dem Beitrag über das verfolgte M ädchen findet sich ein wirklich grandioser Kommentar, der auch hierhin wunderbar passt:

    #134 nicht die mama (24. Nov 2009 16:04)

    Wie naiv oder bösartig sind diese “unabhängigen” Richter eigentlich?
    Der Schatz Hakan hält sich nicht ans Waffengesetz, wie kann man da annehmen, er hielte sich ans Annäherungsverbot?

    Abgesehen davon, dass das wertlose Schätzchen für den Verstoss gegen das Waffengesetz in Verbindung mit Totstichversuch erstmal brummen und anschliessend reisen dürfte.
    Natürlich nur, wenn die Qualitätsjustiz diesem Qualitätsanspruch auch gerecht werden wollte.

    Kulturrelativierung hin oder her, der Spruch “Freier Mann mit Waffe” gilt entweder für alle oder für keinen.

    Was die ganzen “selber Schuld”- Kommentare angeht…
    Leute, seid nicht so hart mit 19-jährigen Mädels.
    Woher sollen sie es wissen?
    Die Meinungsbereinigungsindistrie indoktriniert die Jungen von früh bis spät, dahingehend, dass Islam Frieden bedeutet, dass nicht “alle Südländer so sind” und dass Ablehnung von anderen Rassen (der Begriff alleine ist schon Autobahn) voll Nazi ist.

    Wer wundert sich da noch ernsthaft, die Mädels können doch fast nicht anders, als den Anschleimungen der Bereicherungskultur nachzugeben.
    Wenn man irgendein Viech dahingehend prägt, seinem natürlichen Fressfeind nachzulaufen, wird es das solange tun, bis es gefressen wird.
    Ein Mensch ist auch nur ein Tier, wenn auch eins mit Intelligenz und freiem Willen.
    Und wenn beides durch Meinungsmache bereits ab früher Kindheit beeinträchtigt wird….

    Den Satz bitte selbst vervollständigen.

  16. Es vergeht kein Tag mehr ohne Einzelfall. Nur scheinen alle zu schlafen den nirgends erheben sich die stimmen die endlich Vordern das gegen diese Einzelfälle vorgegangen wird.
    Irgendwann fliegt der Deckel vom Topf. Es ist nicht mehr weit bis dahin.
    Andreas

  17. @Thinnian

    Was ist daran zynisch, nach der Eigenverantwortung der Dame zu fragen?

    Erziehung hat ja wohl nichts damit zu tun.

    Niemand zwingt eine westliche Frau, sich mit einem Moslem abzugeben (im Gegensatz zu den Frauen, die in den Islam hineingeboren und dann zwangsverheiratet, beschnitten oder sonst wie unterdrückt und geschädigt werden.

    Natürlich ist der Täter Schuld und nicht das Opfer. Aber im Unterschied zu anderen von Muslimen ermordeten Menschen – wie dem 18-jährige Kevin aus Schöppingen – hat sie sich aus eigenem Antrieb dem Moslem hingegeben. „Lebensgefährte“ stand in dem Artikel.
    Wenn jemand freiwillig ins Bärengehege klettert, dann muss er sich nicht wundern, wenn er angefallen wird.
    Jaja, unpassender Vergleich, steinigt mich….

  18. Beziehungstat. Er war von ihr abhängig. Er war in der Beziehung der unterlegene. Er war seine Freundin nicht gewachsen. Sie hat seine Ehre verletzt. Er hatte eine schwere Kindheit. …

    Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  19. Mädchen, lass dich nicht mit Musels ein

    Täglich gibt es Beispiele wie das enden kann (nicht muss, aber oft tut). Lieber macht blind und doof. Außerdem stehen die Mädels auf die Verbrecher-Türken. Die sind stark und hauen die Kartoffel-Deutschen. Das kommt an. Und schließlich lebt es ich mit Drogengeld gut.

  20. Selbst wenn man all diese „Einzelfälle“ dokumentiert, um Frauen zu warnen, wenn diese im Begriff sind, sich mit einem Moslem einzulassen, wird das wohl leider nicht helfen.
    Es gibt dummerweise den „meiner-ist-anders-Effekt“, nachzulesen z.B. unter 1001 Geschichte

  21. @Tinnian

    ich finde gut, daß Du mal was sagst gegen diese „selbst-Schuld-Versicherungs – Ideologie. Niemand muß seinen Wagen abschließen. Diebstahl ist Diebstahl, ob abgeschlossen oder nicht. Allerdings ist das mit dem Bärengehege nichtganz daneben.

  22. Sind das jetzt Einzelfälle pro Stunde, pro
    Tag, pro Woche oder was.
    Fällt denn unseren schlauen Polikern nichts
    mehr ein.

  23. #34 llokab

    Wenn das mit dem Bärengehege ein guter Vergleich ist, dann denk mal zuende. Der Bär wird erschossen. 😉

  24. #16 Cherub Ahaoel (24. Nov 2009 15:52)

    In einer zweiten Koranübersetzung fand ich übrigens eine sinngemäss idente Übersetzung.

    Betrachten wir das Phänomen historisch — wenn Hass auf Frauen bereits „ein Kulturphänomen“ der Epoche VOR Muhamed gewesen ist, und dies könnte in räuberischen Wüsten“kulturen“ durchaus so gewesen sein und Muhamed sozusagen als Bindekitt den Hass auf Frauen in seine „Gläubigkeitsverkündung“ übernommen hatte um so etwas wie eine „Gläubigkeitsverstärkung“ für SEINEN Glauben zu bekommen, indem er diese alten Vorstellungen übernommen hatte, so bleibt Personen die diesen irrationalen Vers glauben nur übrig irrational zu denken – ………..

    Weil Koranisten aber so glauben wollen, wie ihnen Muhamed befahl können Koranisten nur in Irrationalität agieren und eine Variante des auf Basis der Irrationalität geschehenen Irrsinns ist „kurzschluss“ —- eine Art Denke über dem irrationalem Urgebilde welches stenotypieartige Begriffe selbstverständlich irrational verknüft ……. etwa eine Kurzschlussstrecke wie diese: Freundin – engelhaft – nicht existent ………..

    ………und er tötet sie ohne Schuldbewußtsein, weil eine irrationalität des Verses zuliess was irgendwie kurzschlussmässig schlüssig ist: Was nicht existiert kann nicht getötet werden ———-

    …..und dt. Richter mit ähnlichen Herzenseinstellungen verurteilen solche Mörder oftmals ihren Herzen nach folgend „sanft“, doch bestrafen hart wer Frauen eigentlich wirklich oftmalig respektierte und dennoch – eventuell in tiefster Enttäuschung – tötete …………

    Richtigerweise solle Sanftmut gelten all diesen die wirklich liebten – und zu Totschlägern im eiferndem Affekt wurden –
    und niemals solchen deren fundamentaler irrationaler Hass auf alle Frauen die Glaubensgrundlage bildete.

  25. Auch bei meiner Tochter hat meine Erziehung gefruchtet! Die Drohung niemals mit einem Mohammed anzukommen sonst war es meine Tochter. Sie selber hat schon als Schülerin ihre Abneigung gegen Mohammeds uns dem Islam gezeigt. Ihr Erbe wäre verloren gewesen. Heute ist sie mit einem Deutschen Staatsbürger zusammen und sie haben einen 5 Jährigen Sohn. Gott bin ich froh und dankbar das geschafft zu haben! So liegt es an den Eltern die Mädchen von dem Mohammeds fern zu halten und sie über all die negativen Seiten dieser Leute und „Religion“ aufzuklären! Das ist Elternpflicht die Mädchen zu schützen das fängt schon in der Windelhose an.

  26. Rosenheim, das ist meine Heimatstadt, dort bin ich geboren, dort bin ich aufgewachsen und dort lebe ich heute noch.
    Diese Stadt war zu meiner Jugend (geboren 1963) das tollste was einem passieren konnte.
    Wenn ich mir das Rosenheim von heute anschaue kommen mir die Tränen und in mir steigt Wut auf. Denn von der einst sprichwörtlichen bayerischen Gemütlichkeit ist nur wennig geblieben. Diese bayerische 65000-Einwohner-Stadt ist ein Spiegelbild unserer städtischen Entwicklung. Was am Tage noch verborgen bleibt, kommt in der Nacht zum Vorschein. Wer die Rosenheimer Nachtszene kennt, der weiß was sich dort abspielt. Kulturbereicherung bis in die frühen Morgenstunden, in Form von marodierenden Ausländergängs, überwiegend Türken die nur Streit suchen, sind gemeint.
    Die machen nichts als Ärger, diese Hohlköpfe!
    Wer die regionalen Zeitungen kennt, der weiß dass Rosenheim oft in den Schlagzeilen steht.
    Von einem Einzelfall kann man in Rosenheim bestimmt nicht sprechen. Vielmehr ist der Tod der 25-jährigen nur ein trauriger Höhepunkt.

  27. #38 Cherub Ahaoel (24. Nov 2009 16:34)

    Und dazu noch ein Nachsatz: Die WAHL FÜR den Koran darf nie als Minderung der Schuldfähigkeit gesehen werden —— denn etwa eine Schwester mit Verächtlichkeit zu sehen weil dies die koranischen Eltern tun ist im primären eine Entscheidung eines Bruders: Liebe ich meine Schwester oder hasse ich sie ?

    Wenn solche Kinder älter werden und zu jungen Männern werden ist die Frage dann oftmalig: Liebe ich meine Freundin oder hasse ich sie, weil ich weiterhin die koranische „Brille“ zum Blick in die Welt tragen will ?

  28. Täter Moslem – Einzelfall Nr. 108 – Geht keinen etwas an und hat auch nichts mit dem Islam zu tun – Selber Schuld die dumme Gans – Pressemaulkorb – UUUH Paris Hilton trägt die neue Tasche von Kroko Schwanell und Heidi Klum ist wieder schwanger – Wie aufregend !!! ZAP

    Täter Ungläubig – Einzelfall Nr 001 – Marwa – Getötet weil sie Muslima war! Aus HASS gegen den Islam! Nur weil sie Kopftuch trug!! Ganz Deutschland unter Generalverdacht. NAZIS, überall NAZIS!! Demos – Seite eins Berichte – Sondersendungen – Wie konnte das nur geschehen – BILD: Wir sind NAZI !!

    Ich könnte nur noch kotzen!

  29. @ Klopperhorst

    Danke für den Tipp, das kannte ich noch nicht.

    Gedanken beim ersten Überfliegen: Mädels geht’s noch?
    Seid ihr denn wahnsinnig?

    Ich dachte, der Mensch ist nicht nur von Gefühlen, Trieben
    und Hormonen gesteuert, sondern hat auch Verstand und Vernunft.

    Anscheinend nicht…

  30. kann mir mal eine deutsche Frau sagen warum sie sich mit sowas ÜBERHAUPT einlässt, unsere Frauen sollten doch langsam mal wissen was ihnen blüht wenn sie eine Beziehung mit diesen Kulturschätzen eingehen.

    Urteil ist bereits bekannt:

    Der Täter wandert max. zwischen 6 und 8 Jahren ins gefängnis, der staatsanwalt plädiert auf Totschlag ( was sonst, Täter ist ja ein Ausländer, man muss Rücksicht auf seine kulturellen Umstände nehmen), Klage der Eltern bzw. Familienangehörigen des Opfers auf Mord wird natürlich abgewiesen und der Blöde ist auch, wer anders sonst, der dämliche deutsche michel den nichts und gar nichts auf der welt interessiert. Die medien spielen auch noch etwas mit und das deutsche gehirn ist wieder einmal manipuliert. Herrlich dieses Land mit all seinen Bürgern, Politikern und Medien. UNGLAUBLICH

  31. Hört sich vielleicht blöde an, aber ich werde ein Testament beim Notar machen, falls meine Tochter mit einem Moslem liiert ist, wird sie enterbt! Punkt!

  32. @Masho:

    Genau so muß das laufen. Meine Tochter ist jetzt auch schon selber zum Multiplikator geworden, indem sie Mitschülerinnen rund machte, die bei der Kinder-Testwahl meinten, daß sie „Die Grünen“ wählen würden:

    „Willst Du später mit einer Burka rumlaufen?“

    Wir müssen an jeder Stelle und besonders bei unseren Kindern Überzeugungsarbeit leisten. Alleine schon deswegen, damit sie uns nicht später sagen, warum wir sie nicht gewarnt/nichts gemacht haben.

  33. OTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOT

    Wahlkampf auf muselmanisch:

    Jetzt 46 Tote bei Massaker auf den Philippinen
    vor 1 Std. 9 Min.

    Drucken Manila (dpa) – Die Philippinen unter Schock: Einen Tag nach dem schlimmsten politisch motivierten Massaker in der Geschichte des Landes wird das Ausmaß immer deutlicher. 46 Menschen seien insgesamt getötet worden, teilten die Behörden am Dienstag nach weiteren Leichenfunden mit. Diesen Artikel weiter lesen
    Ähnliche Fotos/Videos Jetzt 39 Tote bei Massaker auf den Philippinen Bild vergrößern
    Ähnliche Artikel
    Fünf Jahre Jugendstrafe für versuchten Amoklauf
    Aids-Infektionen in Deutschland auf hohem Niveau
    Unheilige Reliquien – Galileos Finger wiedergefunden
    Weitere Nachrichten zum Thema DPA Panorama
    Reden Sie mit: DPA Panorama
    Am Vortag war zunächst von 21 Toten die Rede gewesen. Mehr als 100 Bewaffnete hatten am Montag den Autokonvoi eines Gouverneurskandidaten überfallen und seine Anhänger sowie 17 begleitende Lokaljournalisten brutal ermordet.

    Aus Sorge vor blutiger Rache verhängte die Regierung in der Region im Süden des Landes den Ausnahmezustand. Nach Angaben der Armee ist ein einflussreicher Familienclan als Drahtzieher im Visier der Ermittler. Die Opfer sind Angehörige und Sympathisanten des rivalisierenden Clans sowie Menschenrechtsanwälte und die 17 Lokaljournalisten. Angehöriger beider Clans wollten sich im kommenden Mai um das Gouverneursamt in der Provinz Maguindanao bewerben.

    Die Polizei entdeckte die verscharrten Leichen in der Umgebung der Stadt Ampatuan in Maguindanao. Die Opfer hätten zahlreiche Schusswunden gehabt. Der stellvertretende Polizeichef der Provinz und drei weitere Beamte standen im Verdacht, an dem Massaker beteiligt gewesen zu sein. Gegen sie werde ermittelt, sagte der Sprecher der nationalen Polizei, Leonardo Espina. Der Polizeichef der Provinz wurde entlassen.

    Präsidentin Gloria Macapagal-Arroyo verhängte den Ausnahmezustand in Maguindanao, der Nachbarprovinz Sultan Kudarat und in Cotabato City. Damit haben Polizei und Armee in der Region rund 930 Kilometer südlich von Manila im muslimischen Süden des Landes freiere Hand bei der Verfolgung der Verdächtigen. Sie orderte zudem Hunderte zusätzliche Soldaten in die Region. «Wir werden keine Mühe scheuen, den Opfern Gerechtigkeit widerfahren zu lassen und die Schuldigen zu verfolgen und anzuklagen», kündigte sie an. Brisant: Der verdächtigte Clan ist eng mit ihrer Partei verbündet.

    Dem Blutbad liegt ein Machtkampf zwischen rivalisierenden Familien zu Grunde. Die Ampatuan-Familie stellt die Gouverneure der Provinz Maguindanao und der größeren autonomen Region Muslimisch-Mindanao. Der Provinzgouverneur darf nach drei Legislaturperioden nicht mehr antreten. Sein Sohn wollte das Amt übernehmen, das ihm aber ein Mann aus dem Mangadadatu-Clans streitig machen will.

    Der Mangadadatu-Clan war am Montag auf dem Weg, um die Papiere für die Kandidatur von Esmael Mangudadatu einzureichen. Die Familie schickte extra Frauen auf die heikle Mission – in der Hoffnung, dass der Ampatuan-Clan Gewaltdrohungen dann nicht wahr machen würde. «Wir dachten, sie wären sicher, weil sie Frauen waren», sagte Mangudadatu. Seine Frau und zwei Schwestern waren unter den Toten. Doch überfielen mehr als 100 Bewaffnete den Autokonvoi. Sie verschleppten die Insassen und erschossen sie später – nach Angaben der Polizei aus nächster Nähe. Vier Angehörige der Mangadadatus überlebten. «Sie saßen in einem anderen Auto und konnten fliehen, als der Konvoi gestoppt wurde“, sagte ein Sprecher.

    http://de.news.yahoo.com/26/20091124/twl-jetzt-46tote-bei-massaker-auf-den-ph-210805f.html

  34. Aberzehntausende „Einzeltäter“ wie hier in Rosenheim agieren jährlich in Deutschland. Mit Mord, Vergewaltigung, Raub.

    Diese „Einzeltaten“ sind in Wahrheit eine WELLE DER GEWALT, die über unser Land hinwegfegt, seitdem die „Einzeltäter“ anwesend sind.

    Es ist eine GEWALTDOKTRIN, die die Grundlage der UNTERWERFUNGSSTRATEGIE bildet und die in als „Gotteshäuser“ getarnten Zentren sozio-kultureller Segregation gelehrt wird.

    Sehen Sie bitte, wie „Jugendliche“ mit der bestialischen Vergewaltigung eines deutschen Mädchens prahlen.

    http://www.pi-blog.net/neu-2009/vergewaltigungen.html
    (Zum Video ein wenig nach unten rechts scrollen)

    Einzel-und Gruppenvergewaltigung „Ungläubiger“ wird systematisch gelehrt.

    http://www.pi-blog.net/zwangsehen.html

  35. #55 Um_lei_Tung
    Die Musels nehmen den Wahlkampf nunmal todernst.
    Kompromisse gibt es nicht, versuch mal einer nem Moslem die Demokratie schmackhaft zu machen, das kann man sich sparen.
    Wobei, wenn man die ganzen Roten, Linken sieht die den Untergang unserer Kultur gewählt haben, zweifelt man auch an der Demokratie.
    Meiner Meinung nach leben wir schon lange nicht mehr in einer wahren Demokratischen Gesellschaft, sondern in einer linksgrünen Gesinnungsdiktatur, somit ist nicht die Demokratie schuld, sondern das System an sich.

  36. #56 BUNDESPOPEL

    Diese Welle der Gewalt wird jetzt auch im Fernsehen thematisiert, wie gestern Abend bei RTL-Extra, aber wiedermal werden Ottonormalverbraucher die wahren Gründe verschwiegen. Viele haben noch keine Ahnung was alles in D abläuft, da sie ihre Informationen nur aus TV und Zeitung bekommen. Wir brauchen dringenst eine Flächendeckende info.

  37. #57 HeikoMA (24. Nov 2009 17:29)

    Lass doch bitte das krätzige Wort mit dem Doppel-G.
    Damit spielst Du jedem in die Hand, der PI als Sammelpunkt für Neos bezeichnet.
    Ich kanns ja verstehen, dass der Frust so eine Wortwahl leicht macht, ich verachte solches Mordzeug ja auch aber unsere Sprache bietet viele Möglichkeiten, die Verachtung auch ohne Nazivokabular auszudrücken.

  38. #58 HomerJaySimpson
    Ich will meinen Kaiser Wilhelm wieder haben – dazu Süd-West. Für eine super Partystimmung haben wir bereits Affgan mit den vielen bunten Blumen.

  39. #31 Proxima Centauri (24. Nov 2009 16:13) @Thinnian

    Wenn jemand freiwillig ins Bärengehege klettert, dann muss er sich nicht wundern, wenn er angefallen wird.
    Jaja, unpassender Vergleich, steinigt mich….

    Schuld sind die Betroffenen insofern, daß sie sich nicht informieren. Wer liest denn heute noch Zeitung? Kaum jemand – aus reiner Bequemlichkeit.

    Da werden diese ganzen dummschwätzenden Schwachmaten stundenlang angeglotzt, der erste bundesdeutsche Gummibären-Tester, Heidi Glumb, der Schwachmat Bohlen usw. Und das finden sie dann gaaaaaaaaaaaaaaanz toll uns die sind soooooooooooooooo informiert.

    Und den Rest geben dann die Medien dazu, unterstüzt und angeleitet von „unseren Eliten“.

    Wieso steinigen? Wenn Dein Beispiel absurd wäre, könnte man das sagen, aber es ist ja Realität!!!!

    Unsere Landsleute sind durch die Medien so hirngewaschen, daß sie in der Tat das Raubtier Bär schon für ihren Teddy daheim halten und „knuddeln“ wollen. So jüngst in Berlin, wo so eine hirnamputierte Trulla tatsächlich in das Bärengehege klettert und einen dieser süßen Teddys „knuddeln“ will. Und dann wundert sich diese blöde Kuh daß der sie vernaschen will. Andere setzen ihr Leben aufs Spiel, um diese dumme Gans zu retten.

    Übrigens war das keine Premiere, sondern eine Wiederholung!

    Alle und alles ist gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz doll liiiiiiiiiiiiiiiiiieb, nur wir Deutschen sind gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz Scheiße. Das ist das heutige Problem.

  40. #36 llokab (24. Nov 2009 16:24) @Tinnian

    ich finde gut, daß Du mal was sagst gegen diese “selbst-Schuld-Versicherungs – Ideologie. Niemand muß seinen Wagen abschließen. Diebstahl ist Diebstahl, ob abgeschlossen oder nicht. Allerdings ist das mit dem Bärengehege nichtganz daneben.

    Nun da hast Du dir aber selbst ein Ei gelegt bei der Sache mit dem Diebstahl. Bei einer Versicherung würde die begleichung des Schadens wegen „grober Fahrlässigkeit“ verweigert. Also einigen wir uns doch bei solchen Fällen darauf nicht mehr zu behaupten „….die Frau war selber Schuld“, sondern darauf:“…ihr Verhalten (mit einem Musel eine Verbindung einzugehen) war GROB FAHRLÄSSIG!

    Ansonsten hat „Proxima Centauri“ meine absolute Zustimmung.

  41. Die Geschichte ist bestimmt GANZ anders abgelaufen:

    Die Frau ist in der Wanne auf der Seife ausgerutscht und ungünstig auf Mohammeds Nagelfeile gefallen. Dann ist Mohammed in die Apotheke gelaufen, um Verbandszeug zu holen. Als er dann zuhause ankam, war die Polizei schon da, weil er von Rentner Hugo denunziert wurde – wegen seiner Hautfarbe! Inzwischen war die arme Frau verblutet und Mohammed war versehentlich im Aldi, anstatt in der Apotheke, und hat Aufwisch-Tücher gekauft, anstatt Verbandszeug…

    Und jetzt stellt euch mal vor, wie doof das jetzt aussieht: Die Polizei ist schon da, die Frau liegt verblutet in der Wanne mit der Feile im Rücken, Mohammed steht mit Wischtüchern in der Tür und Rentner Hugo guckt durchs Schlüsselloch…

  42. #18 kongomüller (24. Nov 2009 15:55)

    Warum tut dir diese Frau leid?
    Mir tun eher ihre Eltern leid. Sie dagegen schwebt zur Zeit auf Wolke 7 und bildet sich ein, einen ganz coolen Macker zu haben.

    Falsche Erziehung halt. Helfersyndrom.

  43. Erneuter Einzelfall? http://www.n-tv.de
    67-Jähriger erschießt Frau und Sohn
    Frankfurt/Main (dpa) – Zwei Menschen sind Opfer eines blutigen Familiendramas in Frankfurt geworden. Ein 67-jähriger Mann soll seine Ehefrau und seinen Sohn erschossen haben. Er hat sich nach Angaben der Polizei nach der Tat widerstandslos ergeben und die tödlichen Schüsse gestanden. Die Toten konnten bislang aber noch nicht einwandfrei identifiziert werden. Auch die Hintergründe der Gewalttat sind noch unklar. Der 67-Jährige soll morgen dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Veröffentlicht am 24.11.2009 um 18:12 Uhr

  44. Das Märchen von dem Hasen und dem Igel endet so:

    Die Lehre aus dieser Geschichte aber ist erstens, daß sich keiner, und wenn er sich auch noch so vornehm dünkt, einfallen lassen soll, sich über einen kleinen Mann lustig zu machen, und wäre es auch nur ein Igel.
    Und zweitens, daß es gut ist, wenn einer heiratet, daß er sich eine Frau von seinem Stand nimmt, die geradeso aussieht wie er.
    Wer also ein Igel ist, der muß darauf sehen, daß auch seine Frau ein Igel ist.

    Früher gab es noch Weisheit.

  45. #26 brazenpriss (24. Nov 2009 16:07)

    #13 Denker (24. Nov 2009 15:51)

    Das Opfer ist niemals selber Schuld!

    Der Schuldige ist IMMER der Täter!

    SO IST ES.

    Und man weiß nie, wo die Liebe hinfällt und außerdem hätte es diesmal auch ganz anders sein können, selbst bei zehntausend Einzelfällen.
    ———————————————

    wo die liebe hin-fällt, du sagst es! ich meine, die liebe sollte mich empor steigen lassen, und nicht ins grab fallen lassen…

    nicht alle giftschlangen beissen mich, richtig…gehe ich deswegen auf die schlange zu?

  46. Tunesisches Gericht erhebt Anklage wegen Sachbeschädigung.

    Deutsches Gericht ermittelt wegen versuchter Körperverletzung mit unerwarteter Todesfolge und Verbotsirrtum.

    Das Opfer sei schließlich selbst schuld, da es in der Badewanne keine Burka trug.

    Claudia Roth bekommt vor Verzückung einen Eisprung und Frau Böhmer will im Ehevertrag festhalten, dass man die Ehefrau nicht töten sollte.

  47. #75 r2d2
    „Frau Böhmer will im Ehevertrag festhalten, dass man die Ehefrau nicht töten sollte.“

    Außer wenn die Ehre beleidigt wurde.
    Schächten in der Badewanne ist ok, wenn die Hygienevorschriften eingehalten werden.

  48. Das Opfer und seine Familie tuen mir leid, keine Frage.

    Aber wie doof sind eigentlich die Weiber, die sich noch immer mit irgendwelchen Musels einlassen?

    Ich versteh es einfach nicht. Mittlerweile dürfte doch der Doofsten bekannt sein, wie die drauf sind.

  49. @ terminator,

    Du meinst Du erziehst Deine 13-Jährige rassistisch.

    Nein Du kommst nur Deiner väterlichen Fürsorgepflicht nach.

    Was soll ich da sagen. Mein 3-Jähriger und ich waren in der Stadt unterwegs, da kamen 2-Vollverschleierte und ein Zausel entgegen. Er hat so was noch nicht gesehen, wir leben auf dem Land. Ich hab ihm gesagt, dass er sie genau anschauen soll, und vor Solchen immer aufpassen muss. Das sind die Bösen.

    Er sagte dann, aber die holt doch die Polizei.
    Die kommen doch ins Gefängnis wie der Räuber Hotzenplotz.
    Schön wärs hab ich gedacht, habe ihn aber beruhigt, dass die Polizei aufpasst, dass die nichts böses tun dürfen.
    Leider musste ich meinen Sohn mit dieser Aussage belügen.

  50. 76 Abu Sheitan

    „Schächten in der Badewanne ist ok, wenn die Hygienevorschriften eingehalten werden.“

    So gibt es auch keine häßlichen Flecken auf dem Teppich…

  51. Diese Forum ist ein wahre Fundgrube in Sachen: Hartz-4 Empfängerin + geistig nicht besonders begnadet, holt sich einen Analphabeten aus Marokko (ca.46%).

    Mit Anleitung für den Bezug sämtlicher Segnungen unseres Wohlfahrtstaates.

    Was die Herren natürlich nicht davon abhält ( wofür sollte man in ihren Augen auch dankbar sein?) nach Erlangung der AE sich flugs scheiden zu lassen, und dann die heimische Jungfrau nachkommen zu lassen.

    http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=postlist&Board=14&page=1

    Solchen Foren gibt es in großer Zahl auch für Ägypten, Tunesien, Schwarzafrika. usw.

    WANN wachen unsere Politiker auf!!!!

    Wir brauchen dringend eine Änderung des Familiennachzugsrechts!!!

  52. WANN wachen unsere Politiker auf!!!!

    Die sind hellwach. Die wünschen das. Jetzt nicht unbedingt, dass eine solche Närrin abgestochen wird, aber dass sie Nachwuchs mit diesen Typen in die Welt setzt.

    Begreift das doch endlich. Das ist gewollt! Graf Coudenhove-Kalergi, der als „Vater der EU“ (Gründer der Paneuropa-Union, die als Vorläufer gilt) hoch verehrt ist, schrieb schon 1925:

    Das Europa der Zukunft wird von einer eurasisch-negroiden Mischrasse bevölkert sein.

  53. toter Türke in seinem Auto in Ingolstadt tot aufgefunden, erstochen von seinem Freund….

    Er wurde bereits mit Mord bedroht sagte er vorher seiner Frau als er mit dem Auto nach Ingolstadt fuhr…! Sein Freund hatte mit seinem Auto vorher einen Unfall gebaut und wollte den Schaden nicht bezahlen. Darüber hatte es anscheinend Streit gegeben…

    Freund wurde in seiner Wohnung festgenommen und das Mordmesser sicher gestellt..

    Der Haftrichter erließ Haftbefehl wegen „Todschlag“….

    Natürlich ein Einzelfall, der Freund hatte das Messer nur ganz zufällig zum Knoblauch schälen dabei…

  54. #69 Rudi Ratlos (24. Nov 2009 18:07)

    #66

    “Grob fahrlässig” sollte bei dem Thema tatsächlich zum geflügelten Spruch werden!
    😉
    ————————————–
    Grob fahrlässig?
    Und so einer schreibt ausgerechnet bei PI?
    Weiß der denn nicht, was PI bedeutet? 🙁

  55. egal ob Tunesier, Algerier, Ägypter oder sonst wer…. Moslem bleibt Moslem….. und ….gelöscht.

  56. OT
    Programmtip
    Heute 19.15 DLF
    Zur Diskussion
    Gewalt im öffentlichen Raum –
    Der Hilferuf aus den Städten
    Diskussionsteilnehmer:
    – Konrad Freiberg
    Gewerkschaft der Polizei
    – Wilhelm Heitmeyer
    Universität Bielefeld
    – Stefan Luft
    Universität Bremen
    – Jürgen Roters
    Oberbürgermeister der Stadt
    Köln
    Diskussionsleitung:
    Stephan Detjen

  57. 24.11.2009,
    11:44 Uhr
    Welt Online Moderatoren sagt:
    Aufgrund massiver Verstöße gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

    Schon um 11:44h! Sehr früh dran! Oder er hatte einen MordsHunger!

  58. #86 DDeutschland (24. Nov 2009 21:01)

    Also auf dieser Website gebe ich meinen Geburtstag nicht an. Oder wollen Sie ihren Geburtstag in schwarz feiern?!

    Und warum ist auf dieser Website die Grundfarbe schwarz? Wegen der Druckerschwärze. Wenn Sie da eine Seite ausdrucken lassen wollen, verbrauchen Sie ne Menge Druckerschwärze. Ich warte auf eine Druckersoftware, die eine solche Seite in Komplementärfarben ausdruckt. Also die Farben konvertiert. Ist die Originalfarbe schwarz, der Drucker gibt dies in weiß aus. Oder weiße Buchstaben werden schwarz ausgedruckt.

  59. „Die Geschichte ist bestimmt GANZ anders abgelaufen:

    Die Frau ist in der Wanne auf der Seife ausgerutscht und ungünstig auf Mohammeds Nagelfeile gefallen. Dann ist Mohammed in die Apotheke gelaufen, um Verbandszeug zu holen. Als er dann zuhause ankam, war die Polizei schon da, weil er von Rentner Hugo denunziert wurde – wegen seiner Hautfarbe! Inzwischen war die arme Frau verblutet und Mohammed war versehentlich im Aldi, anstatt in der Apotheke, und hat Aufwisch-Tücher gekauft, anstatt Verbandszeug…

    ,

    Und da Mohammed von der Polizei aufgehalten wurde, konnte er das Verbandszeug nicht rechtzeitig anbringen, und die arme Frau verblutete. Schuld an ihrem Tod hat folglich rassistische Nachbar, der trotz aller Integrationsbemühungen der Bundesregierung und aufgehetzt von radikalen Hetzseiten wie PI weiterhin ein schlechtes Bild vom Islam hatte. Wir brauchen also mehr Geld im Kampf gegen rechts!

  60. #3 Thinnian (24. Nov 2009 15:35)

    @1 Schakal.
    Bist du auch selbst Schuld, wenn du am Abend über die Kölner Ringe gehst und dein Handy gewaltsam “verloren” bekommst?

    angesichts der der „einzelfall-trefferquote“ würde ich eher den vergleich ziehen mit einem blinden und gehbehinderten mensch, der bewußt auf die 4-spurige autobahn rennt und dort ein zelt aufbaut…

    das KÖNNTE gut gehen….oder halt nicht…

  61. tragischer einzelfall. zweifellos.
    ein wald ist eine ansammlung von einzelbaeumen.
    auch hier hat man es mit individuellen einzelbaeumen zu tun.

Comments are closed.