In ihrem Hass auf Andersdenkende sind die deutschen Medien nicht zu stoppen. Zur Untermauerung des eigenen verschrobenen Weltbildes, das nach der Minarett-Initiative und angeschlossene Umfragen in Deutschland gerade in Scherben fällt, ist keine Gestalt mehr zu anrüchig und keine Aussage zu dumm, um nicht zitiert zu werden. Mit den ganz besonders wirren Aussagen des Schweizer Soziologen, Politikers und Israelhassers Jean Ziegler (Foto) versucht der Tagesspiegel aufzutrumpfen und seine Leser zu verprellen.

Nicht nur lässt er Ziegler von verängstigten Moslems reden, die jetzt eine angebliche Pogromstimmung der Schweizer gegen sich ausmachen, er sieht in den Minaretten auch „Phallussymbole“, die den „Schweizer Kleinbürger“ Angst vor einer Vergewaltigung durch den Islam machten. Denn wie im Fall Sarrazin müssen die Vergleiche mächtig und unerhört sein, um übertreffen zu können, was an Torheit bisher gesagt wurde, in der Hoffnung, so das eigene Volk „zur Vernunft“ zu bringen.

So berichtet etwa Ziegler im Tagesspiegel:

Es herrscht eine Pogromstimmung. Viele Muslime fürchten sich vor Anschlägen, vor Gewalt, vor Stigmatisierung. Zuerst gab es nur eine kleine Gruppe in der Schweizerischen Volkspartei, hart an der Grenze zum Faschismus, die ein Bauverbot für Minarette forderte. Jetzt aber ist das Feuer im ganzen Land entfacht.

Aber diese Anschläge, vor denen alle Moslems in der Schweiz sich fürchten, werden wohl kaum von den Initiatoren der Minarett-Initiative durchgeführt werden, sondern von „fehlgeleiteten“ Glaubensbrüdern.

Warum konzentrieren sich die Islam-Gegner auf das Minarett?

Das hat mit der verklemmten Mentalität des Schweizer Kleinbürgers zu tun. Der Moscheeturm wird als ein Phallussymbol wahrgenommen. Der Kleinbürger fürchtet sich vor einer Vergewaltigung durch eine aggressive Macht, durch den Islam. Das Ganze ist natürlich völlig irrational. Aber: Je irrationaler die Kampagne gegen die Muslime, desto erfolgreicher ist sie.

Das Zitieren einer saudummen Antwort auf eine noch dümmere Frage, die zwar die Schweizer Kleinbürger, nicht aber die Qualitätsjournalisten des Tagesspiegels beantworten können, wirft ein grelles Licht auf die Volkspädagogen in den dortigen Redaktionsstuben.

Und zu guter Letzt darf Ziegler noch einen Blick in die Kristallkugel auf die Zukunft werfen und den Moslems weltweit Tipps geben, wie sie ihr spontane Empörung am besten ausdrücken können:

Welche Konsequenzen wird die Abstimmung im Ausland haben?

Die Schweizer wissen nicht, was auf sie zukommt. Die Muslime verfolgen seit Wochen mit großer Sorge und mit Wut die Kampagne gegen sie in der Schweiz. Sie könnten Schweizer Produkte boykottieren, die Schweizer werden zu Feinden. Auch die Erfolge der Berner Außenpolitik werden liquidiert. Die Schweiz hat dank der klugen Diplomatie der Außenministerin Micheline Calmy-Rey einen hervorragenden Ruf in den meisten muslimischen Ländern. Man muss sagen – noch hat die Schweiz diesen Ruf.

Dass Calmy-Ray kluge Politik betreibt, hört sie vermutlich nicht oft.


(Spürnase: Florian G.)

image_pdfimage_print

 

153 KOMMENTARE

  1. Pogromstimmung, aber bei wem und gegen wen?
    Werden die Moslems jetzt Pogromme gegen Andersgläubige starten?
    Ägypter und Libyer gegen Schweizer?
    Die Politiker mit „ihrer“ Exekutive gegen die ihre jeweils nicht wahlrelevanten Bevölkerungsteile?
    Die Medien gegen aufrichtige Freiheitsliebende?
    Meinungsmacher gegen Selberdenkende?

  2. Es herrscht eine Pogromstimmung.

    Nur unter den Kulturbereicherern, nicht aber unter den Einheimischen.

    Warten wir’s einfach mal ab:

    Wenn in den nächsten 2 Wochen noch kein Lynchmob durch die Schweiz gezogen ist, ist das ein Beweis dafür, dass Jean Ziegler ein faschistoider Hassprediger und Hetzer ist!

    Und die Wahrscheinlichkeit eines schweizer Lynchmobs ist praktisch Null.

  3. Schweizer Soziologe sieht Pogromstimmung

    Eine Art hysterisches Gutmenschenpogrom gegen die Demokratie in der Schweiz, zu dem sich bestimmte, ihrer Macht über die Menschen beschnitten sehenden Politiker, Journalisten und Soziologen gegenseitig anstacheln?

  4. Wenn ich unsere geschätze Frau Eskandary-Grünberg in leicht abgewandelter Form zitieren darf:

    „Das Minarettverbot ist eine Tatsache. Wenn es Ihnen nicht paßt, dann ziehen Sie halt weg.“

    Kann man auf Moslems wie ihre gutmenschlichen Handpuppen gleichermaßen anwenden.

  5. Herr Ziegler ist heute morgen sicher mit einem Umfragebogen auf den Straßen Berns herumgerannt und hat die

    Progromstimmung

    wissenschaftlich erfasst!

    In Zürich, Bern und Genf brannten heute Nacht die Moscheen, Muslime wurden von schweizer Garden auf LKWs geladen und anschließend mit VIEHWAGGONS in Richtung ALPENFESTUNG transportiert. Unbestätigten Berichten zufolge ging bei DEGUSSA heute morgen eine Bestellung über 5000 Tonnen ZYCLON B ein.

    DER FASCHISMUS IST ZURÜCK!

  6. Sie könnten Schweizer Produkte boykottieren, die Schweizer werden zu Feinden.

    Auch wenn es keiner großen Phantasie bedarf um zu erkennen, dass die Obermuftis diesen Vorschlag freudig aufgreifen werden, sollte den Schweizern nicht bange werden. Oder seit wann ist die „islamische Welt“ Hauptabnehmer für schweizer Uhren, Taschenmesser und Zürcher Geschnetzeltes?

  7. Wären Journalisten einigermaßen intelligent (es gibt einige intelligente, jedoch geraten sie zunehmend in Minderheit), wüssten sie, dass sie mit den ganzen Hassaktionen gegen die Schweizer Demokratie exakt das Gegenteil erreichen.

    Allein schon der Gerechtigkeitssinn der meisten Leute wird zugunsten der Schweizer tendieren. Denn: erstens mögen die meisten Leute kein Mobbing (und das ist es), und zweitens möchten die meisten Leute natürlich, dass Wahlen ernst genommen werden. Denn wenn man nun die Entscheidung der Schweizer runterputzt oder gar per Gesetz annulliert, denkt doch der normale Bürger, dass man das bei anderen Wahlen irgendwann auch so macht. Der Bürger – egal ob für oder gegen Minarett – wird nun mal nicht gerne verarscht und auch nicht gerne bevormundet.

    Eine andere denkbare Möglichkeit wäre natürlich, dass es auch Islamkritiker beim TSP gibt, die den ganz cleveren Weg wählen: die Bürger mit dermaßen überzogener Islamophilie so zu verletzen und zu brüskieren, dass sie sich schon aus Trotz in Scharen den Islamkritikern zuwenden. Das halte ich allerdings für unwahrscheinlich. Beim TSP sind die alle noch auf dem Piep-piep-piep-wir-ham-uns-alle-lieb-Trip, wo die Realität mit reinem Wunschdenken verwechselt wird.

    Ich wünsche mir auch was: eine Großmoschee mit allen Begleiterscheinungen (Muezzin-Ruf usw.) in direkter Nachbarschaft des TSP. Das ist echt voll supi – fragen Sie Cem Özdemir.

  8. Die NTV Umfrage schwankt auch verdächtig in Richtung Meinungsfaschismus durch Fälschung.

    Vor einer Stunde hatte sie noch 6% mehr Wahrheitsgehalt.

    Beobachten ist angesagt.

  9. Leute wie dieser Soziologe muten ihren eigenen Völkern auf der einen Seite mit der gnadenlosen Multikulti-Ideologie den vorprogrammierten demographischen Untergang zu, bescheren ihnen durch die willentlich herbeigeführte Überfremdung ohne Not mittelfristig die reale Gefahr eines Bürgerkrieges und haben dann auf der anderen Seite noch die Frechheit empört aufzuheulen, wenn das Volk es wagt, über diese finsteren Zukunftsaussichten nicht so richtig glücklich zu sein und sich so bedroht zu fühlen, wie es ist.

  10. Der Jean Ziegler ist in der Schweiz wohlbekannt dafür, dass er gerne die Schweizer als Nation mit Dreck bewirft. Wenn man von ihren Steuergeldern prima lebt, dann kann man das machen (als Sozialist). Seine guten Beziehungen zu Ghaddafi, Mobutu und anderen Diktatoren haben ihn auch noch nicht glaubwürdiger gemacht.

  11. Aus dem Zentralorgan der SED „Neues Deutschland“ im Oktober 1989:

    „Es herrscht eine Pogromstimmung. Viele Genossen & GenossINNEN fürchten sich vor Anschlägen, vor Gewalt, vor Stigmatisierung. Zuerst gab es nur eine kleine Gruppe Demonstranten in Leipzig, hart an der Grenze zum Faschismus, die ein Bauverbot für die Mauer forderte. Jetzt aber ist das Feuer im ganzen Land entfacht…

    Das hat mit der verklemmten Mentalität des ostdeutschen Kleinbürgers zu tun. Der Grenzturm des antifaschistischen Schutzwalls wird als ein Phallussymbol wahrgenommen. Der Kleinbürger fürchtet sich vor einer Vergewaltigung durch eine aggressive Macht, durch die DDR. Das Ganze ist natürlich völlig irrational. Aber: Je irrationaler die Kampagne gegen die Genossen & GenossINNEN, desto erfolgreicher ist sie…“

    😉

  12. sie fahren alle geschütze auf. sie wollen die meinungshoheit behalten. sie stutzen sich alle argumente zurecht. wir können nur dann bestehen, wenn wir hart bleiben und an unserer linie 100 % festhalten. niemals kompromisse. fegt den islam weg. danke.

  13. warum wundert sich jemand über die Journaille?

    die waren bei den Nazis, in der „DDR“ und eben auch in Absurdistan schon immer gleichgeschaltet

    Demokratie ist für die nur ein Wort für das sie die alleinige Deutungshoheit beanspruchen.

  14. hm. man liest den einen größten blödsinn nach dem anderen. Die 68-er Pflastersteinwerfer und Autoanzünder sind verwirrt. Ihr Propaganda hat nicht gewirkt. Kann es sein, dass wir uns zu Ende einer Ära, der Ära des 68er Meinungsfaschismus nähern?

    Diese verbalen Anfälle zeigen, wie weit die öffentlichen und veröffentlichen Meinungen voneinander sind.

    Dass die Multikulti in der Schweiz so toll ist, und die unterschiedlichen Religionen dort miteinander doch so wunderbar miteinander leben, wie man das seit gestern überall hört, sollen diese rote, bekiffte Terroristensympathisanten allen Vergewaltigungs- und Raubopfer oder Opfern von muslimischen Gewalttaten erzählen. Möglicherweise in ihre Augen… in den augen dieser zerstörten Existenzen und zerstörten Leben…

    Wie man das so schön sagt, „die Muslime müssen das ertragen“. Bei keinem einzigen religiös motivierten Gewalttat haben wir gehört, dass „friedliche Muslime“ sich distanziert hätten. Nach jedem Vergewaltigung, Ehrenmordung oder Raubanfall gab es die laute Stille seitens der Muslime. Diese Gewalttaten wurden heimlich sogar als Erfolge im Rahmen des Jihads bejubelt…

    und jetzt dürfen sie keine Minarette bauen. Wenn sie, die Muslime nicht bemerken, dass die die Werte Europas völlig und ohne Wenn und Aber akzeptieren müssen, kommen noch weitere Verbote dazu. Ja, die Völker Europas können schon gemein sein, wenn es sich um unsere Existenz geht…

  15. Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach:

    „Ich stelle schon seit vielen Jahren fest, dass es eine deutliche Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung und der öffentlichen Meinung gibt“ (n-tv)
    Das hat Herr Bosbach wirklich schön formuliert.
    Der Fakt, dass diese Erkenntnis von den für diese Diskrepanz Verantwortlichen nun nicht mehr länger verleugnet werden kann, führt bei ihnen momentan zu wirklich idiotischen und peinlichen medialen Trotzreaktionen.

    Liebe Leute, ihr könnt euch jetzt nur noch weiter lächerlich machen… also haltet doch besser mal den Rand!

  16. Ziegler neigt überhaupt zu sehr kruden Ansichten. Wer derart inflationär von Pogromstimmung redet, übertreibt masslos und trägt letztlich zur Verharmlosung tatsächlicher Pogromstimmungen bei. Man sollte solchen Leuten gar nicht zuhören.

  17. Wenn dieser abgehobene Schweizer Politologe mal eine richtige Prognomstimmung erleben will, dann empfehle ich mal eine Spaziergang nach 22 Uhr als einheimischer Deutscher in einen islamischen Stadtteil wie Neu-Köln. Da kann er viel lernen über Rassismus gegenüber einheimischen Deutschen und Gewalt gegen Andersdenkende und Ungläubige.

    Dieser abgehobene Soziologe kennt doch Rassismus nur aus der Theorie. Er soll mal von unseren südländischen Kulturbereicherern ein paar auf die Fresse bekommen, nur weil er zufällig kein Moslem ist. Dann wäre dieser Multi-Kulti-Spinner für sein Leben bekehrt. Wetten?

  18. #5 KyraS (30. Nov 2009 15:12)

    hähähähähähä !!!

    Habe auf welt.de einen interessanten Forums-Beitrag gelesen. Möchte den letzten Teil davon hier mal einstellen:

    Man sollte jetzt die Schweizer wegen ihrer Entscheidung nicht anfeinden, sondern man sollte die dahinter stehenden Ängste ernst nehmen. Und hier ist der Islam in erster Linie gefordert! Doch statt dies zu tun und die Verantwortung für die Ängste der Europäer gegenüber dem Islam im eigenen Handeln und Tun zu suchen, wird alles verkehrt, Gegenvorwürfe formuliert, auf Religionsfreiheit verwiesen oder gar schlimmeres. Und wenn dem von Seiten des Islam so bleibt, wird auch in Deutschland der Druck hinsichtlich Minarett-Verbot und auch der Druck hinsichtlich GG von Seiten der Bevölkerung wachsen.

  19. Anhand der Äusserungen dieses verwirrten Spinners zeigt sich mal wieder deutlich, wie weit der Muslem-Wahn schon fortgeschritten ist.
    Für diesen kriminellen Lumpen ist es bereits selbstverständlich, dass die Muslems als Reaktion auf die demokratische Volksabstimmung schweizer Waren boykottieren und auch sonstwie gegen die Schweiz vorgehen. Die Ächtung dieses freien und demokratischen Landes wird europaweit ernsthaft in Erwägung gezogen. Man glaubt es wirklich kaum, wie diese schmierigen Antidemokraten und Freiheitsfeinde unsere freie Gesellschaft unterhöhlen, als fünfte Kolonne für den Islam streitend.
    Anscheinend wollen uns diese geistigen Brandstifter tatsächlich in die Unterwerfung durch den Islam treiben.

  20. #16 Selberdenker (30. Nov 2009 15:25)

    Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach:

    „Ich stelle schon seit vielen Jahren fest, dass es eine deutliche Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung und der öffentlichen Meinung gibt“

    Gibt es eine schönere Bankrotterklärung…?

    War das nicht 40 Jahre lang in der DDR 1.0 geradezu DAS charakteristische Merkmal einer verlogenen Bananenrepublik…?

  21. Abgesehen von Aussagen unseres lieben Sebastian Edathy (SPD Innenpolitik), welche den gewohnten Pflichtschwachsinn zum Ausdruck bringen, hier zitiert:
    Der französische Außenminister Bernard Kouchner hat sich schockiert über das Ergebnis der Schweizer Volksabstimmung zum Bau von Minaretten gezeigt. „Wenn man keine Minarette mehr bauen kann, dann bedeutet es, dass man eine Religion unterdrückt“, sagte Kouchner dem Sender RTL. „Es ist ein Ausdruck von Intoleranz, und ich verabscheue Intoleranz“, fügte er hinzu.

    Mit Verlaub möchte ich darauf hinweisen, dass ich dem Herrn beipflichte, wenn er Intoleranz verabscheut. Denn Intoleranz hat ja bekanntlich nichts, aber auch GAR NICHTS MIT DEM ISLAM zu tun;-)

    Irony off…..

    DER FASCHISLAM IST SCHNELL BELEIDIGT

  22. Dieser Antisemit Jean Ziegler ist ein Neo-Nazi,
    der mehrfach zu verstehen gegeben hat, dass der Iran den Staat Israel auslöschen sollte!

  23. Liebe Journalisten der Lügenblätter,
    kommt ein Zeitpunkt in Leben wo man realisierst wer wirklich wichtig ist! Wer es nie war und wer es nie sein wird! So mach ich mir keine Gedanken um die Menschen aus meiner Vergangenheit die mich(uns) belogen und nur benutzt haben! Denn es hatte seine Gründe, weshalb sie es nicht in meine(unsere) Zukunft geschafft haben!!!!!!!! …………… Und wenn ich einmal sterbe, begrabt mich mit dem Gesicht nach unten, damit diejenigen, die mich noch nie mochten, noch ein letztes Mal am Arsch lecken können !

  24. Könnte es vielleicht sein, dass eine Volksabstimmung „Basis-Demokratie“ bedeutet?

    Die Leute an der Basis sehen die Realitäten doch jeden Tag. In Deutschland würde das Urteil des Volkes noch viel vernichtender ausfallen.

    Intolerant sind nur die Medien, die den Willen des Volkes nicht anerkennen!!!

    WIR SIND DAS VOLK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  25. Ziegler ist ein altbekannter Krypto-Stalinist, der mit Demokratie im Sinne von „demos kratein“, also Volksherrschaft, soviel am Hut hat wie die HJ mit einer Bar-Mitzva-Feier.
    Seine Methode ist die seit der Antike (z.B. Nero beim Brand Roms) bekannte Nummer: „Haltet den Dieb !“, die auf eine rabulistische Vertauschung von Täter & Opfer bzw. actio & reactio abzielt, um ein illegitimes, von der übergroßen Mehrheit der Menschen abgelehntes Ziel populär zu machen.

    Das erfreuliche an der Methode ist ihre kurze Halbwertszeit, denn wenn die Mehrheit der Bürger den dummdreisten AGITPROP von Typen wie Ziegler, Laschet, Edathy etc.pp. durchschaut haben, wird denen NIX mehr gelaubt, nicht einmal mehr die Uhrzeit.

  26. In weiser Voraussicht dieser Abstimmung haben die islamischen Länder vor Jahren nicht nur dänische, sondern auch bereits schweizerische Flaggen verbrannt.

  27. Jean Ziegler:
    Sie könnten Schweizer Produkte boykottieren, die Schweizer werden zu Feinden.

    In der Ideologie des Islam ist der freier Wille eines Volkes der FEIND? Was anderes habe ich nicht erwartet. Und genau das ist auch der Punkt. Dieser Man zeigt die krudde Ideologie des Islam auf und der Tagesspiegel lässt sich vor deren Karren spannen. Der Schweiz jetzt auch noch zu drohen zeigt einmal mehr auf, wie die Denkfabrik der Ideologie des Friedens funktioniert. Bitte mehr davon, outet euch das jeder sehen und erkennen kann…

  28. Man sollte meinen, der Traum der 68er sei endlich wahr geworden:
    Das Volk widersetzt sich der Kontrolle durch die Politiker und lässt sich nicht von tendenziösen Medien täuschen.

    Jetzt aber ist der Katzenjammer genau bei denen, die das Volk immer genau so selbstbestimmt haben wollten, am größten.
    Das Abstimmungsergebnis war schon klasse, aber die Reaktionen sind fast noch spaßiger. 😀

  29. Den gestrigen Tag wird man in angemessener Zeit als ein historisches Datum in Europa verstehen.
    Das Fundament der naiven Islamophilie zerrieselt unter den Füssen der Gutmenschen.
    Die Politiker der bürgerlichen Mitte, wie
    z. B. Herr Bosbach werden ganz vorsichtige Absetzungsbemühungen unternehmen. Aber die linksgrünen Gutmenschen können nur noch Gift und Galle spucken, weil das Volk nicht so will wie sie. Geradezu unglaublich ihre Arroganz, wenn sie sich jetzt beeilen zu versichern, man müsse das Volk besser aufklären. Die normalen Bürger scheinen über den Islam genauer informiert zu sein als diese ewigen Besserwisser, die immer noch den Anspruch aufrecht erhalten, dass ihnen die Deutungskraft zusteht.

  30. !!!!! IHR VORDENKER SEID ÜBERFLÜSSIG !!!!

    Der an der Tübinger UNI als Ökumenisch-Koryphäe geltende Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Küng äußert sich bestürzt in der Süddeutschen Zeitung (www.sueddeutsche.de/politik/732/496052/text/5/ ) über den Ausgang der Volksabstimmung:

    „Konsterniert zeigt sich der Schweizer Theologe Hans Küng, der in Deutschland lebt. Die Initiative verstoße gegen die Religionsfreiheit und die „in der Schweiz hoch angesehene Toleranz“. Er selbst verstehe zwar „gewisse Bedenken gegen den Islam“ – Ursache dafür seien aber oft Unkenntnis und allzu große Selbstbezogenheit. „Man meint, auf einer Insel zu leben“, sagt Küng, „so trifft man falsche Urteile.“ Sein Fazit: „Das wird die Schweiz noch teuer zu stehen kommen.“

    Der hat doch ein Brett vorm Kopf !!!! …wie viele andere Vordenker anscheinend auch.

    hier seine mail-adresse um Ihm mal die Meinung zu sagen:
    office@stiftung-weltethos.uni-tuebingen.de

  31. Liebe PI, mit dem Ziegler habt ich gleich den Grössten erwischt !!
    Es gibt derzeit keinen grösseren Jauchewagen-Führer und auf die Schweiz Gülle spritzender Kerl wie diesen !! Dazu ist er noch ein riesiger nachweislicher Lügner mit dem er die Schweiz verleumdet hat !!

  32. Nun das ist es wieder dieses Feindbild des linken Discount-Intellektuellen Jean Ziegler.

    Der verklemmte Kleinbürger mit der der Angst vor islamischen Phallussymbolen. Dümmer gehts nimmer.

    Eine ganz klassische unfaire Diskursstrategie wenn einem die Argumente ausgehen. Dem Diskursgegner wird de facto das Urteilsvermögen abgesprochen. Er wird indirekt als geistig mindebemittelt („Kleinbürger“) und von diffusen partiell sexuellen Minderwertigkeitskomplexen („Phallussymbol“) geplagt dargestellt. Welche ihn angeblich von einer rationalen Beurteilung des diskutierten Sachverhaltes abhalten („Das Ganze ist natürlich völlig irrational“.

    Nun was sagt so ein Verhalten über den linken „Intellektuellen“ Jean Ziegler aus.

    Ziegler möchte sich gar nicht sachlich mit der Thematik auseinandersetzen. Deshalb versucht er die Diskussion möglichst nicht auf der Sachebene zu führen. Ihm ist klar das er eine solche Diskussion nur verlieren kann.
    Er möchte unbedingt sein sein festgezurrtes Weltbild aufrechterhalten. Jede Kritik daran sieht er als persönlichen Angriff. Das verrät uns sein Verhalten.

    Jean Ziegler steht hierbei einem Monumente gleichsam für eine ganze Generation gealterter ewiggestriger Linksspießer die mit aller Macht ihre Lebenslügen aufrechterhalten wollen.

    Es stellt sich einem die Frage: Was unterscheidet eigentlich einen Jean Ziegler von den unverbesserlichen Altnazis der fünfziger Jahre und ihren Lebenslügen? Es mache sich jeder selbst seine Gedanken!

  33. Diese Leute leiden an hochgradiiger Paranoia, und sehen hinter jedem Islamkritiker einen pösen Neonazi und Rassisten.

    Scheinbar sind dann 57 % der Schweizer lauter Rassisten oder was wollen Sie Hr. nicht vereehrter Hr. Soziologe hier andeuten?

  34. Wie kann ich nur meine Dankbarkeit und meine Solidarität bekunden? Gibt es eine „schweiz@schweiz.ch“ – Adresse um einfach mal mitzuteilen, wie gut ich diese Volksabstimmung finde!?

  35. Meist ist das Interesse solcher Leute wie Ziegler an wilden und exotischen »Kulturen« sexueller Natur. Ich möchte Wissen, welchen Vorteil er sich verspricht.

  36. Die EU sollte schnellstmöglich der Schweiz beitreten.
    Ich bedanke mich auch hier nochmal bei den schweizer Wählern (egal wie sie abgestimmt haben) dafür, dass sie von ihrem Recht auf Freiheit und Demokratie gebrauch gemacht haben und den Gutmenschen mit ihrer Abstimmung gezeigt haben, was sie von deren menschenfeindlichen Politik halten.

    DANKE SCHWEIZ!

  37. Ich schüttel hier nur noch meinen Kopf.

    Als ich dachte, letztes Jahr in Köln sei der Gipfel der Manipulation, der Lügen erreicht, lag ich falsch.
    Jetzt ist es noch schlimmer.
    Die Lügen werden immer dreister, kein bizarrer Vergleich ist zu absurd, keine Anschuldigung zu niedrig, es wird geküppelt, weil wahr bleiben muß, was jahrelang als Wahrheit verkauft wurde.

    Die Presse ist komplett gleichgeschaltet, der einzige Kommentar der MSM mit dem ich mich anfreunden konnte, war (ausgerechnet) in der BILD zu lesen, ein Blatt, dessen Machenschaften und Manipulationen ich jahrzehntelang verachtet habe.

    Das Fatale an dieser Situation: Wer mit Nichtinformierten spricht, wird auf die zahlreichen Artikel der MSM hingewiesen werden, schließlich lesen die Nichtinformierten ja FAZ, SZ etc. und sind daher ausgezeichnet informiert.
    Somit müssen deren Veröffentlichungen zwangsläufig zur Wahrheit werden, denn „die können ja nicht alle lügen“ (Zitat eines Familienangehörigen).

  38. Bisher 26 Kommentare:
    Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.

    1. #1 Plondfair (30. Nov 2009 15:02)

    Schweizer Soziologe sieht Pogromstimmung

    Dumm ist der, der Dummes tut.
    2. #2 Confluctor (30. Nov 2009 15:09)

    Pogromstimmung, aber bei wem und gegen wen?
    Werden die Moslems jetzt Pogromme gegen Andersgläubige starten?
    Ägypter und Libyer gegen Schweizer?
    Die Politiker mit “ihrer” Exekutive gegen die ihre jeweils nicht wahlrelevanten Bevölkerungsteile?
    Die Medien gegen aufrichtige Freiheitsliebende?
    Meinungsmacher gegen Selberdenkende?
    3. #3 Saskia (30. Nov 2009 15:10)

    Hier geht es zur Abstimmung bei NTV. Bis jetzt 69 % für ein Minarett-Verbot in Deutschland.

    http://www.n-tv.de/politik/Angst-nach-Minarett-Referendum-article617572.html
    4. #4 Selberdenker (30. Nov 2009 15:10)

    Schweizer Soziologe sieht Pogromstimmung

    Eine Art hysterisches Gutmenschenpogrom gegen die Demokratie in der Schweiz, zu dem sich bestimmte, ihrer Macht über die Menschen beschnitten sehenden Politiker, Journalisten und Soziologen gegenseitig anstacheln?
    5. #5 KyraS (30. Nov 2009 15:12)

    Wenn ich unsere geschätze Frau Eskandary-Grünberg in leicht abgewandelter Form zitieren darf:

    “Das Minarettverbot ist eine Tatsache. Wenn es Ihnen nicht paßt, dann ziehen Sie halt weg.”

    Kann man auf Moslems wie ihre gutmenschlichen Handpuppen gleichermaßen anwenden.
    6. #6 Eisenherz 1988 (30. Nov 2009 15:13)

    Der sollte mal seine Augen aufmachen, dann sieht er die Wahrheit.
    7. #7 Maethor (30. Nov 2009 15:14)

    Sie könnten Schweizer Produkte boykottieren, die Schweizer werden zu Feinden.

    Auch wenn es keiner großen Phantasie bedarf um zu erkennen, dass die Obermuftis diesen Vorschlag freudig aufgreifen werden, sollte den Schweizern nicht bange werden. Oder seit wann ist die “islamische Welt” Hauptabnehmer für schweizer Uhren, Taschenmesser und Zürcher Geschnetzeltes?
    8. #8 Paula (30. Nov 2009 15:15)

    Wären Journalisten einigermaßen intelligent (es gibt einige intelligente, jedoch geraten sie zunehmend in Minderheit), wüssten sie, dass sie mit den ganzen Hassaktionen gegen die Schweizer Demokratie exakt das Gegenteil erreichen.

    Allein schon der Gerechtigkeitssinn der meisten Leute wird zugunsten der Schweizer tendieren. Denn: erstens mögen die meisten Leute kein Mobbing (und das ist es), und zweitens möchten die meisten Leute natürlich, dass Wahlen ernst genommen werden. Denn wenn man nun die Entscheidung der Schweizer runterputzt oder gar per Gesetz annulliert, denkt doch der normale Bürger, dass man das bei anderen Wahlen irgendwann auch so macht. Der Bürger – egal ob für oder gegen Minarett – wird nun mal nicht gerne verarscht und auch nicht gerne bevormundet.

    Eine andere denkbare Möglichkeit wäre natürlich, dass es auch Islamkritiker beim TSP gibt, die den ganz cleveren Weg wählen: die Bürger mit dermaßen überzogener Islamophilie so zu verletzen und zu brüskieren, dass sie sich schon aus Trotz in Scharen den Islamkritikern zuwenden. Das halte ich allerdings für unwahrscheinlich. Beim TSP sind die alle noch auf dem Piep-piep-piep-wir-ham-uns-alle-lieb-Trip, wo die Realität mit reinem Wunschdenken verwechselt wird.

    Ich wünsche mir auch was: eine Großmoschee mit allen Begleiterscheinungen (Muezzin-Ruf usw.) in direkter Nachbarschaft des TSP. Das ist echt voll supi – fragen Sie Cem Özdemir.
    9. #9 phpeter (30. Nov 2009 15:17)

    Leute wie dieser Soziologe muten ihren eigenen Völkern auf der einen Seite mit der gnadenlosen Multikulti-Ideologie den vorprogrammierten demographischen Untergang zu, bescheren ihnen durch die willentlich herbeigeführte Überfremdung ohne Not mittelfristig die reale Gefahr eines Bürgerkrieges und haben dann auf der anderen Seite noch die Frechheit empört aufzuheulen, wenn das Volk es wagt, über diese finsteren Zukunftsaussichten nicht so richtig glücklich zu sein und sich so bedroht zu fühlen, wie es ist.
    10. #10 unrein (30. Nov 2009 15:18)

    Aus dem Zentralorgan der SED “Neues Deutschland” im Oktober 1989:

    “Es herrscht eine Pogromstimmung. Viele Genossen & GenossINNEN fürchten sich vor Anschlägen, vor Gewalt, vor Stigmatisierung. Zuerst gab es nur eine kleine Gruppe Demonstranten in Leipzig, hart an der Grenze zum Faschismus, die ein Bauverbot für die Mauer forderte. Jetzt aber ist das Feuer im ganzen Land entfacht…

    Das hat mit der verklemmten Mentalität des ostdeutschen Kleinbürgers zu tun. Der Grenzturm des antifaschistischen Schutzwalls wird als ein Phallussymbol wahrgenommen. Der Kleinbürger fürchtet sich vor einer Vergewaltigung durch eine aggressive Macht, durch die DDR. Das Ganze ist natürlich völlig irrational. Aber: Je irrationaler die Kampagne gegen die Genossen & GenossINNEN, desto erfolgreicher ist sie…”

    😉
    11. #11 remembervienna (30. Nov 2009 15:22)

    Der Kleinbürger fürchtet sich vor einer Vergewaltigung durch eine aggressive Macht, durch den Islam. Das Ganze ist natürlich völlig…

    …verständlich, da es schon oft genug passiert ist.

    pi-dortmund-ruhrost@gmx.de
    12. #12 Dean (30. Nov 2009 15:24)

    sie fahren alle geschütze auf. sie wollen die meinungshoheit behalten. sie stutzen sich alle argumente zurecht. wir können nur dann bestehen, wenn wir hart bleiben und an unserer linie 100 % festhalten. niemals kompromisse. fegt den islam weg. danke.
    13. #13 Karl Eduard (30. Nov 2009 15:24)

    Vielleicht denkt er Pogrom ist was zum Essen?
    14. #14 Wotan47 (30. Nov 2009 15:24)

    warum wundert sich jemand über die Journaille?

    die waren bei den Nazis, in der “DDR” und eben auch in Absurdistan schon immer gleichgeschaltet

    Demokratie ist für die nur ein Wort für das sie die alleinige Deutungshoheit beanspruchen.
    15. #15 Sveriges_fana (30. Nov 2009 15:25)

    hm. man liest den einen größten blödsinn nach dem anderen. Die 68-er Pflastersteinwerfer und Autoanzünder sind verwirrt. Ihr Propaganda hat nicht gewirkt. Kann es sein, dass wir uns zu Ende einer Ära, der Ära des 68er Meinungsfaschismus nähern?

    Diese verbalen Anfälle zeigen, wie weit die öffentlichen und veröffentlichen Meinungen voneinander sind.

    Dass die Multikulti in der Schweiz so toll ist, und die unterschiedlichen Religionen dort miteinander doch so wunderbar miteinander leben, wie man das seit gestern überall hört, sollen diese rote, bekiffte Terroristensympathisanten allen Vergewaltigungs- und Raubopfer oder Opfern von muslimischen Gewalttaten erzählen. Möglicherweise in ihre Augen… in den augen dieser zerstörten Existenzen und zerstörten Leben…

    Wie man das so schön sagt, “die Muslime müssen das ertragen”. Bei keinem einzigen religiös motivierten Gewalttat haben wir gehört, dass “friedliche Muslime” sich distanziert hätten. Nach jedem Vergewaltigung, Ehrenmordung oder Raubanfall gab es die laute Stille seitens der Muslime. Diese Gewalttaten wurden heimlich sogar als Erfolge im Rahmen des Jihads bejubelt…

    und jetzt dürfen sie keine Minarette bauen. Wenn sie, die Muslime nicht bemerken, dass die die Werte Europas völlig und ohne Wenn und Aber akzeptieren müssen, kommen noch weitere Verbote dazu. Ja, die Völker Europas können schon gemein sein, wenn es sich um unsere Existenz geht…
    16. #16 Selberdenker (30. Nov 2009 15:25)

    Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach:

    “Ich stelle schon seit vielen Jahren fest, dass es eine deutliche Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung und der öffentlichen Meinung gibt” (n-tv)
    Das hat Herr Bosbach wirklich schön formuliert.
    Der Fakt, dass diese Erkenntnis von den für diese Diskrepanz Verantwortlichen nun nicht mehr länger verleugnet werden kann, führt bei ihnen momentan zu wirklich idiotischen und peinlichen medialen Trotzreaktionen.

    Liebe Leute, ihr könnt euch jetzt nur noch weiter lächerlich machen… also haltet doch besser mal den Rand!
    17. #17 schmibrn (30. Nov 2009 15:28)

    Wenn die Lüge entlarvt wird, speit sie stets Gift und Galle…
    18. #18 Islamkritiker (30. Nov 2009 15:32)

    Wenn dieser abgehobene Schweizer Politologe mal eine richtige Prognomstimmung erleben will, dann empfehle ich mal eine Spaziergang nach 22 Uhr als einheimischer Deutscher in einen islamischen Stadtteil wie Neu-Köln. Da kann er viel lernen über Rassismus gegenüber einheimischen Deutschen und Gewalt gegen Andersdenkende und Ungläubige.

    Dieser abgehobene Soziologe kennt doch Rassismus nur aus der Theorie. Er soll mal von unseren südländischen Kulturbereicherern ein paar auf die Fresse bekommen, nur weil er zufällig kein Moslem ist. Dann wäre dieser Multi-Kulti-Spinner für sein Leben bekehrt. Wetten?
    19. #19 doktor (30. Nov 2009 15:33)

    Anhand der Äusserungen dieses verwirrten Spinners zeigt sich mal wieder deutlich, wie weit der Muslem-Wahn schon fortgeschritten ist.
    Für diesen kriminellen Lumpen ist es bereits selbstverständlich, dass die Muslems als Reaktion auf die demokratische Volksabstimmung schweizer Waren boykottieren und auch sonstwie gegen die Schweiz vorgehen. Die Ächtung dieses freien und demokratischen Landes wird europaweit ernsthaft in Erwägung gezogen. Man glaubt es wirklich kaum, wie diese schmierigen Antidemokraten und Freiheitsfeinde unsere freie Gesellschaft unterhöhlen, als fünfte Kolonne für den Islam streitend.
    Anscheinend wollen uns diese geistigen Brandstifter tatsächlich in die Unterwerfung durch den Islam treiben.
    20. #20 unrein (30. Nov 2009 15:34)

    #16 Selberdenker (30. Nov 2009 15:25)

    Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach:

    “Ich stelle schon seit vielen Jahren fest, dass es eine deutliche Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung und der öffentlichen Meinung gibt”

    Gibt es eine schönere Bankrotterklärung…?

    War das nicht 40 Jahre lang in der DDR 1.0 geradezu DAS charakteristische Merkmal einer verlogenen Bananenrepublik…?
    21. #21 Mastro Cecco (30. Nov 2009 15:34)

    Musels zum Minarettverbot:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/muslime-wir-sind-daran-schuld-134619

    Musels in Langenthal machen Streß:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/in-strassburg-fuers-minarett-kaempfen-134620
    22. #22 remembervienna (30. Nov 2009 15:34)

    Abgesehen von Aussagen unseres lieben Sebastian Edathy (SPD Innenpolitik), welche den gewohnten Pflichtschwachsinn zum Ausdruck bringen, hier zitiert:
    Der französische Außenminister Bernard Kouchner hat sich schockiert über das Ergebnis der Schweizer Volksabstimmung zum Bau von Minaretten gezeigt. “Wenn man keine Minarette mehr bauen kann, dann bedeutet es, dass man eine Religion unterdrückt”, sagte Kouchner dem Sender RTL. “Es ist ein Ausdruck von Intoleranz, und ich verabscheue Intoleranz”, fügte er hinzu.

    Mit Verlaub möchte ich darauf hinweisen, dass ich dem Herrn beipflichte, wenn er Intoleranz verabscheut. Denn Intoleranz hat ja bekanntlich nichts, aber auch GAR NICHTS MIT DEM ISLAM zu tun;-)

    Irony off…..

    DER FASCHISLAM IST SCHNELL BELEIDIGT
    23. #23 LeKarcher (30. Nov 2009 15:35)

    Wen interessieren noch die verbalen Ausgüsse der Volksverräter ?
    24. #24 germanianer (30. Nov 2009 15:38)

    Liebe Journalisten der Lügenblätter,
    kommt ein Zeitpunkt in Leben wo man realisierst wer wirklich wichtig ist! Wer es nie war und wer es nie sein wird! So mach ich mir keine Gedanken um die Menschen aus meiner Vergangenheit die mich(uns) belogen und nur benutzt haben! Denn es hatte seine Gründe, weshalb sie es nicht in meine(unsere) Zukunft geschafft haben!!!!!!!! …………… Und wenn ich einmal sterbe, begrabt mich mit dem Gesicht nach unten, damit diejenigen, die mich noch nie mochten, noch ein letztes Mal am Arsch lecken können !
    25. #25 OGDG (30. Nov 2009 15:39)

    Könnte es vielleicht sein, dass eine Volksabstimmung “Basis-Demokratie” bedeutet?

    Die Leute an der Basis sehen die Realitäten doch jeden Tag. In Deutschland würde das Urteil des Volkes noch viel vernichtender ausfallen.

    Intolerant sind nur die Medien, die den Willen des Volkes nicht anerkennen!!!

    WIR SIND DAS VOLK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    26. #26 cruzader (30. Nov 2009 15:43)

    In weiser Voraussicht dieser Abstimmung haben die islamischen Länder vor Jahren nicht nur dänische, sondern auch bereits schweizerische Flaggen verbrannt.

    Angemeldet als Langhaariger Rocker. Abmelden »

    HTML: Die folgenden Tags können verwendet werden:

    Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach:

    “Ich stelle schon seit vielen Jahren fest, dass es eine deutliche Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung und der öffentlichen Meinung gibt”

    Gibt es eine schönere Bankrotterklärung…?

    War das nicht 40 Jahre lang in der DDR 1.0 geradezu DAS charakteristische Merkmal einer verlogenen Bananenrepublik…?

    Hat was von Mielke: „Aber… Aber ich …liebe Euch doch…Alle!“

  39. Wikipedia zu Ziegler. Ein paar Zitate:

    Ziegler war persönlich befreundet mit Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir sowie mit Che Guevara, welchen er bei dessen Besuch in der Schweiz begleitete. Als er überlegte, nach Kuba auszuwandern, sagte ihm eigenen Aussagen zufolge Che Guevara: „Der Kopf des Monsters ist hier. Hier ist dein Platz, hier musst Du kämpfen.“ Ziegler blieb in der Schweiz, studierte fortan Soziologie, trat vom Protestantismus zum Katholizismus über und verwendete an Stelle der deutschen die französische Sprache.

    und:

    Kubas Politik lobt er im Hinblick auf Ernährung, Gesundheit und Bildung der Bevölkerung. Er bestreitet, dass Kubaner generell an der Ausreise gehindert würden und dass Kuba ein Spitzelstaat sei. Das Land werde vielmehr von einer von Amerikanern beherrschten Mediengesellschaft permanent in einer völlig zynischen Art diffamiert.[4] Probleme mit der Menschenrechtssituation in Kuba wolle er nicht unter Tisch kehren, erachtet andere Probleme aber als wichtiger für die Weltgemeinschaft[6].

    und:

    Als Ziegler 2008 von der Schweizer Außenministerin Micheline Calmy-Rey für einen Sitz im beratenden Ausschuss des UN-Menschenrechtsrats nominiert wurde, versuchte UN Watch das zu verhindern. Neben anderem wurde ihm die Unterstützung des Holocaustleugners Roger Garaudy und Antisemitismus vorgeworfen.

    ___

    Dieser Mann ist natürlich der Richtige für den Tagesspiegel, um den ungezogenen Schweizer Volkslümmel abzuwatschen.

  40. Der stets vor Scharia-Moral schwitzende Jean Ziegler ist ein spätubertierendes 68er Kleinkaliber, das den grossen Schweizer Weltbürger auf der Diktaturen-Bühne des UN-Menschenrechtsrats spielen durfte. Dort konnte er seiner tiefen Bewunderung für Figuren wie Arafat oder Saddam Hussein selig (den Ziegler sehr charmant fand und als Asylant in seine Heim aufnehmen wollte…) und Muhammar Gaddafi frönen, ohne sich durch ein allzu demokratisches Rechtsverständnis beengt zu fühlen.

    Zieger war auch der Doktoronkel von frère Tariq, des Muslimbruders Ramadan (Doktorvater war der als „Islamexperte“ den Schweizer Dhimmimedien unentbehrliche deutsche Sülzenproduzent Schulze, Bern, der als Spezial-Beauftragte für die Verschleimung der beleidigten muslimischen Gefühle mit deutscher Sentimentalität wirkt), nachdem die Uni Genf die Ramadan-Propagandaschrift nicht als Diss anerkannte).

    Schulze wünscht nach der Abstimmung mehr Rechte für die Moslems, die laut Ziegler und Genossen durch die Abstimmung gänglich entrechtet sein müssen, und zwar sollen sie als eine staatsprivilegierte Landesreligion anerkannt werden!

    Ziegler-Zögling Ramadan findet das Ergebnis der Abstimmung: „eine K a t a s t r o p h e“!

    Doktoronkel Ziegler findet Ramadans Empfehlung eines Steinigungs-Moratorioums für die Schweiz (!) keine Katastrophe.

    Diese Burschen stehen jetzt Kopf, weil das Moratorium verlängert werden muss.

  41. Da fällt mir ein, dass unser libyscher Freund Gaddafi ja vor ein paar Wochen die Schweiz zerschlagen wollte. Nimmt er jetzt diese Umfrage zum Anlass seine Drohung wahr zu machen? 😉

    Im Ernst, wenn ich Sätze lese wie „Es herrscht eine Pogromstimmung“, dann wird mir ganz übel. Was sagt eigentlich der Zentralrat der Juden dazu, der ansonsten zurecht keinen Spaß versteht, wenn jemand die Verbrechen der Nazis verharmlost oder relativiert, so wie dieser freundliche Soziologe?

  42. Wenn Jean Ziegler jetzt von Progromstimmung spricht, dann spinnt er.
    Er ist ja auch für seine unkonventionelle Weltsicht bekannt.
    Es gibt den Spruch: So wie sich das kleine Fritzchen die Welt vorstellt.
    Man könnte auch sagen, wie der Jean Ziegler sich die Welt vorstellt.

  43. Und wieder einmal ein echter Kenan Kolat.

    Auf

    http://www.n-tv.de/politik/Angst-nach-Minarett-Referendum-article617572.html

    erklärt er:

    „Die Konsenskultur, die wir in der Bundesrepublik haben, gemeinsam zu entscheiden, diese demokratische Kultur brauchen die Schweizer“

    Ein Türke erklärt den Schweizern die Demokratie. Geil, oder?

    Immerhin ist er schlau genug zu wissen, dass mit der deutschen Variante der Demokratie – bei der die Medien und die von ihnen gesteuerten Politiker das Sagen haben und nicht das Volk – die Islamisierung ungleich leichter vorangetrieben werden kann.

    Über kurz oder lang wird die Lawine nicht aufzuhalten sein: Europäer, die ein klares und deutliches NEIN zum Islam in Europa sagen.

  44. Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach:
    “Ich stelle schon seit vielen Jahren fest, dass es eine deutliche Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung und der öffentlichen Meinung gibt”

    Gibt es eine schönere Bankrotterklärung…?

    War das nicht 40 Jahre lang in der DDR 1.0 geradezu DAS charakteristische Merkmal einer verlogenen Bananenrepublik…?

    Hat was von Mielke: “Aber… Aber ich …liebe Euch doch…Alle!”

  45. #31 goldstr0m (30. Nov 2009 16:01)

    Schnell…Kabel1 anmachen!!!

    ——————–

    Warum?
    Michael Kyles Glatze? 😆

  46. “Wenn man keine Minarette mehr bauen kann, dann bedeutet es, dass man eine Religion unterdrückt”, sagte Kouchner dem Sender RTL. “Es ist ein Ausdruck von Intoleranz, und ich verabscheue Intoleranz”, fügte er hinzu.

    Wohlgemerkt: Kouchner ist der gleiche Kouchner, der vor zwei Jahren zusammen mit dem Steinmeier und dem Sangesbruder Muhabbet eine Platte eingespielt hat . Muhabett, der meinte, Theo van Gogh sei noch zu leicht gestorben, man hätte ihn vorher noch foltern sollen und das gleiche mit der Islamkritikerin Ayan Hirsi Ali machen und der in Liedern offen seine Sympathie mit den rechtsextremistischen türkischen „Grauen Wölfen“ bekundet und von denen als Galionsfigur rumgereicht wird und der sich bei denen mit einem Lied „Wolfszug“ eingeschleimt hat und der außerdem lustige Vergewaltigungslieder wie „Bei uns im Westen fliegen die Fotzen in Fetzen“ produziert.

    Interessant, was sich manche Politiker so unter „Toleranz“ vorstellen. Gut, dass er das mal deutlich gemacht hat, man muss ja sonst immer rätseln.

  47. Die Medien hätten eigentlich die Aufgabe, vorauszudenken und rechtzeitig davor zu warnen, wenn eine Entwicklung ein kritisches Maß erreicht. Unsere Medien werden dieser Aufgabe nur ungenügend gerecht. Stattdessen erleben wir zunehmend, dass sie zum konstitutiven Element von Manipulation und Meinungsmache werden und sich mit den wirtschaftlich und politisch Mächtigen (im Falle des Minarettstreits mit den einflussreichen Strippenziehern der Islamisierung) verbünden.
    Deutsche Medien 2009:
    Kampagnen, statt kritischer Journalismus!
    Gefahr für unsere Demokratie!

  48. Jeder Kritisiert die Medien in diesem Block . Aber heute muss man ihnen ausdrücklich Danken . Alle diese Schundblätter haben heute bewiesen , das Deutschland PI dringender als jemals zuvor braucht . Auf die nächsten 100.000 pro Tag . Danke Presse .

  49. #28 red cross knight; Dem Küng stinkts doch bloss, dass er nicht zum Papst gewählt wurde. Seiner Meinung nach ist er selbst ja ohnehin unfehlbar, drum steht ihm auch der Papsttitel zu.

  50. Unsere Eliten haben ein mentales Riesenproblem und sind voll am schwimmen. Da wird jede Gegenstimme gebraucht, und mag sie noch so bescheuert sein.
    Mehr als 57% der Bevölkerung der urdemokratischen Schweiz (nix mit Nazi!) stimmten für die Minarett-Initiative. Das Ergebnis kann man nicht mit Betroffenheits- und Empörungsritualen wegwischen.
    Ihnen dürfte schwanen, dass das Ergebnis in den EU-Ländern ähnlich hoch ausfallen dürfte, dürften die Bürger ähnlich frei entscheiden wie in der Schweiz.

    Da fliegt momentan der Deckel vom Kochtopf mit unserem von oben aufoktroyierten Scheindemokratieverschnittsoßeninhalt. Die Untertanen emanzipieren sich klammheimlich von Topfinhalt.

    Die Wahlergebnisse in unseren real existierenden EU-„Demokratur“ sind doch Ausdruck der bewusst begrenzten Wahlmöglichkeiten und nicht, wie die Elite und ihre linke EU-Journallie es gerne sehen will, Ausdruck des freien Wählerwillens. Darum sind die Reaktionen momentan so hysterisch. Die haben die Hosen voll und merken plötzlich, dass sie die Bodenhaftung verloren haben.
    Denen stecken doch noch die 89er Ereignisse in der ehemaligen DDR in den Knochen. 97 Prozent Zustimmung bei den manipulierten DDR-Wahlen. Und drei Jahre später fliegt alles in die Luft und die DDR-Eliten werden zur Rechenschaft gezogen.

  51. Es wird Zeit, daß man solchen verlogenen Ideologen (Soziologen) die Eier abreisst. Passt einfach besser zu ihnen.
    ——–
    Die Realität sieht so aus, daß Pogrome in Wirklichkeit gegen die Ungläubigen weltweit ablaufen. Einmal eroberste Land durch den Islam wird nie wieder demokratisch frei sein.
    Es sind auch muslimische Jugendbanden die töten, vergewaltigen und abziehen. Und nicht deutsche Gruppierungen, wie z.B. die Hells Angels oder Neonazis (die stressen sich mit ihren politischen Gegnern). So wie der kleine Ali den Gegner auf der Straße abmessert, so ist es gesamtheitlich in der Türkei, wenn die türksiche Regierung bis heute den Völkermord an den Armeniern leugnet. Nicht Wilders ist Hitler, sondern die Türkenregierung Erdogans Schergen. Wenn die Europa erobern, werden sie die Ungläubigen verfolgen, wie in der Türkei selbst, indem die Minderheiten nahezu ausgerottet worden sind. Passend dazu leugnet man für die islamische Nachwelt dann, es hätte keine Genozid an den Europäern gegeben.
    Wer den Genozid an den Armeniern leugnet kommt jederzeit auch als Wiederholungstäter in Frage. Das müßte jeder gescheite Soziologe eigentlich wissen.

    Die schizophrene Brut der Medien und der plappernden Gutmenschen projizieren ihre Geisteskrankheit auf die gesunden Menschen. Die Unwahrheit wird zur Wahrheit erklärt und andersrum. DDR Propaganda und Erziehungsmethoden vom „Allahfeinsten“.
    Dieses ständige Verbiegen der Wahrheit und der Realität kann man nur noch als krankhaft manisch bezeichnen – geisteskrank. Dazu passt auch genau ins Bild, wie sich die Journalistenkaste verhält; sich über das Volk zu erheben und als Bessermenschen (deutsche ideologische Journalisten) anzusehen. Auch das gehört zur wahnhaft, affektiven Störung einer Manie:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Manie

  52. #35 nicht die mama (30. Nov 2009 16:12)

    hehe…nein, im Teaser zu den News war ein „Stoppt Islamisierung“ Banner im Bild und ich dachte zuerst, man könnte die Internetadresse von PI sehen.

  53. Das mit den Phallussymbolen stimmt ja auch. In der Mitte ist eine große Titte und drum rum stehen dünne Pimmel.

  54. In der Sendung „SonnTalk“ auf „TeleZüri“ schimpft Nicholas Galladé von der Kommunistischen Partei (SP) über die „intolerante Schweizer Gesellschaft“.

    Über die intolerante islamische Ideologie schimpft er nicht.

    http://www.telezueri.ch/index.php?id=60875
    (Sendung vom 29.11.)

    (Übrigens: Galladé sagt, daß das Minarett in Winterthur demnächst unter Denkmalschutz stehen wird! 😆 😆 😆 )

  55. Exakt heute tritt wie eine Lichtgestalt die Wahrheit selbst für den unbedarftesten Bürger zutage: Die Alt68 – Verbrecher, rot- und grünlackierte Kommunisten und Sozen scheuen die Demokratie wie der Teufel das Weihwasser. Die Diktatur der Deppen, der Mutikulti – Schwuchteln, der Tagträumer, der Realitätsverweigerer ist deren Herrschaftsform. Inhaber von Abzockerposten in den öffentlichen – rechtlichen Volksverblödermedien, staatlich alimentierten Pseudoinstituten und Inhaber maßgeblicher, staatlich beamteter Repressionsposten steuerten sie jahrzehntelang die Geschicke des Landes bis kurz vor dem Untergang. Meinungsherrschaft statt Meinungsfreiheit, Parteiendiktatur statt Demokratie das war ihr Motto und Herrschaftsgebaren. Nun jedoch wachen rings um Deutschland die Völker auf und das Gekeife der Diktatorenmeute ist unüberhörbar.
    Hilft nichts ihr Gesinnungsknechte. Die Völker wachen auf und werden euch zur Hölle jagen. Weiter auf dem Weg. Die Schweiz ist erst der Anfang. Niederlande, Dänemark, Österreich und Schweden werden folgen.
    Demokratie statt Gesinnungsterror.
    Freiheit für die Völker!!!

  56. “ Das Ganze ist natürlich völlig irrational. “

    Nee schon klar Herr Ziegler. Einen Blick auf die islamischen Länder und den Umgang dort mit den Christen sollte der Ziegler mal wagen.

    „Auch die Erfolge der Berner Außenpolitik werden liquidiert.“

    Welche Erfolge, etwa das Kriechen vor Gaddafi?

    „Sie könnten Schweizer Produkte boykottieren, die Schweizer werden zu Feinden.“

    Jetzt kommt wieder die Angskampagne, wenn die Moslems unsere Produkte boykottieren, boykottieren wir halt Produkte (Einstellung der Entwicklungshilfe, Einstellung des Reisevekehrs außer Hinflügen, usw.) aus islamischen Ländern wo z.B. Christen unterdrückt und verfolgt werden. Staaten wie Sudan, Saudi-Arabien, Ägypten und Iran machen sich keine Gedanken um ihr Ansehen und trotzdem überhäuft Europa sie mit Milliarden und die Europäer sind regelrecht geil auf Geschäftsbeziehungen mit diesen Ländern.

  57. Anscheinend ist der nur dumm und senil!

    Ein „Philosoph“, also Freund der Weisheit, muss gegen den Islam kämpfen.

    Er ist nur ein Dummkopf, wenn auch ein sehr bekannter.

    Einfach nur schade um die große Schweiz!

  58. #41 Islamophober

    Es ist doch eher so, dass der Ziegler mit seinem Gefasel von einer angeblichen Progromstimmung in der Schweiz Progromstimmung gegen Christen in islamischen Ländern anheizt! Es glaubt doch kein vernünftig denkender Europäer, dass in der Schweiz, bei den trägen Schweizern (Tschuldigung liebe Schweizer) Progrome stattfinden werden, das ist doch lächerlich was der Ziegler da von sich gibt.

  59. Ich kann jetzt davon ausgehen , daß die Angelegenheit in der Schweiz und in Deutschland
    ruhig und friedlich gregelt wird . Für England
    und Frankreich wäre ich da weit weniger optimistisch .

    Türken – Louis

  60. Es herrscht eine Pogromstimmung.

    Das ist eine bodenlose Unverschämtheit und darf wohl auch als eine glatte Propagandalüge bezeichnet werden. Wer in diesem Lande oder in der Schweiz denkt denn an „Pogrome“ – das Wort ist ja offensichtlich mit Bedacht so gewählt, da es offensichtlich an die Judenpogrome im „dritten Reich“ anknüpfen soll.

    Nein, die Gefahr von tatsächlichen Pogromen steht in ganz anderen Ländern ins Haus – in diversen moslemischen nämlich, in denen die wenigen Christen Gefahr laufen könnten, die Rache für diese Schlappe zu spüren zu bekommen.

    Vorbild: Die Diaspora-Juden zur Zeit der Gründung des Staates Israel.

    Die weitere Gefahr, die ich sehe, ist tatsächlich die Gefahr moslemischer und link(sradikal)er Ausschreitungen in CH, aber auch in D auf diese Niederlage hin, verbunden mit einer zunehmend aggressiven Propagandawelle und entsprechenden Instrumentalisierung der Politik.

    Insofern ist Gewalt tatsächlich zu befürchten, aber nicht von seriösen Islamkritikern. Das einzige, was diese Demagogen (denn für solche halte ich sie) der Gegenseite befürchten und wohl auch zu befürchten haben, ist die Offenlegung der Wahrheit.

    Anbei

    #3 Saskia (30. Nov 2009 15:10)

    Hier geht es zur Abstimmung bei NTV. Bis jetzt 69 % für ein Minarett-Verbot in Deutschland.

    http://www.n-tv.de/politik/Angst-nach-Minarett-Referendum-article617572.html

    Stand jetzt 73% Ja, 27% Nein.

  61. Wo hat der Tagesspiegel den ed hoc „Experten“ so schnell aufgetrieben? Der „Experte“ der am nächsten wohnt, wird herangezogen. Ökonomisch durchaus sinnvoll, da keine aufwendige Anreise samt Unterbringung erstattet werden muss.

  62. Ach, das ist doch dieser Vollidiot,der immer dann auftaucht,wenn andere Pseudointellektuelle nicht mehr weiter lügen wollen.Genau an disem Punkt legt dieser Arsch erst richtig los.

  63. Ursache und Wirkung vertauschend ist den MSM nichts zu sinnfrei, ihre jahrelangen Täuschungsmanöver mit negativ besetzten Idiomen zu untermauern, obschon alle Welt weiß und sagt: Sowas kommt von sowas!

    Nun denn, die Anfänge sind gemacht und es beginnt eine interessante Zeit, die saraziniesiert auf Besseres hoffen lässt….

  64. #14 Wotan47 (30. Nov 2009 15:24) warum wundert sich jemand über die Journaille?

    die waren bei den Nazis, in der “DDR” und eben auch in Absurdistan schon immer gleichgeschaltet

    Demokratie ist für die nur ein Wort für das sie die alleinige Deutungshoheit beanspruchen.

    Genau.

    Opa SA

    Pappa Stasi

    Bengel Antifa

    Alles derselbe Dreck. Nur die Klamotten wechseln.

  65. Damit später nach dem Bürgerkrieg kein linksgrüner Totalversager sagen kann, er hätte nichts damit zu tun gehabt:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/317/317022.minarettverbot_verstoesst_gegen_menschen.html

    30. November 2009

    Minarett-Verbot verstößt gegen Menschenrechtskonventionen

    Zu dem Ergebnis der Volksabstimmung zum Minarettbauverbot in der Schweiz erklärt Josef Winkler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Kirchenpolitik und interreligiösen Dialog:

    Das Verbot von Minarettbauten verstößt gegen die in der europäischen Menschenrechtskonvention garantierte Religionsfreiheit und fügt dem Ansehen der Schweiz schweren Schaden zu. Zugleich signalisiert es allen europäischen Muslimen, dass mitten in Europa nur Christen ihren Glauben im öffentlichen Raum praktizieren dürfen. Muslime haben sich im Verborgenen zu halten, so das Signal aus der Schweiz.

    In Deutschland wäre ein solches Verbot undenkbar. Die grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit umfasst nicht nur die private Ausübung der Religion, sondern schützt auch die Religionsgemeinschaft als ganzes und lässt ein Verbot der Sichtbarkeit religiöser Versammlungsräume nicht zu.
    Dass sich in Deutschland viele Moscheen in Hinterhöfen, Industrie- und Gewerbegebieten befinden, wird von vielen Muslimen zurecht als unwürdig empfunden.

    Zugleich ist nicht zu leugnen, dass es vor Moscheebauten – ob mit oder ohne Minarett – immer wieder Bedenken in der nichtmuslimischen Bevölkerung gibt, die ernst genommen werden müssen und über die offen diskutiert werden sollte.

    Das Recht islamischer Gemeinden, auch in repräsentativen Bauten ihren Glauben praktizieren zu dürfen, darf hierbei aber nicht zur Disposition stehen.

  66. Zitat vom Ende des Videos auf der N-TV-Abstimmungsseite: „Die Bemühungen um Integration haben in der Schweiz einen herben Rückschlag erlitten.“ Von den Bemühungen sich zu integrieren ist nicht die Rede. Sie haben wahrscheinlich eher Seltenheitswert.

  67. Hatte ohnehin schon lange überlegt, in der Schweiz ein Refugium zu suchen.
    Unser Sohn macht’s vor, er geht als Arzt nach Basel.
    Ja, auch ich habe heute die Scheiße schleudernde, kotzende Empöreritis der Pressebengel des Satans ‚genossen’ – KStA usw. em hillige Kölle!
    Fremdschämen ist angesagt.
    Aber auch für die sich überschlagenden Stimmen im Radio, beim Betroffenheitsfern-sehen.

    Dem Minarettverbot wird hoffentlich das Moscheebauverboot folgen.
    Dem wiederum – oder bereits zuvor – ein Kopftuch- und Burkaverbot in der Öffentlichkeit – adäquat ist.
    Hinter Fassaden und in ihren Territorien des Bösen können sie tun und lassen, was sie wollen, so lange wir sie lassen – aber nicht (mehr) hier.
    Natürlich sind umgehend alle Muselmanen mit gleichzeitig mehr als einer ‚Angetrauten‘ wegen Bigamie vor Gericht zu stellen, jedwede Sozialleistung ist sofort einzustellen, anschließend sind sie samt Anhang auszuweisen.

    Non hinc et nunc!

    Wir möchten nicht in einem Land, nicht in einem Europa leben, das ins Mittelalter zurück gebeamt wird. Und das nicht nur religiös, sondern rechtlich, gesellschaftlich, ökonomisch, ökologisch, sozial, im Gesundheitswesen, Schulwesen, Bildung allgemein usw. usw.
    Und das ist unverhandelbar, nicht einmal diskutabel!

    Ich habe vorige Woche – da stehe ich natürlich nicht alleine, da gibt es Berufenere – dem brandenburgischen Wegsehbeauftragten Winfriedusia Schreiber, siehe „Islam passt zu freiheitlich-demokratischer Grundordnung“ – aufgezeigt, dass der Islam gegen mindestens die GG- Artikel I bis V verstößt, v. a. keine Religion im schützenswerten Sinne des Art. IV darstellt.

    Auch bei uns wird es zu einer Befreiungsbewegung gegen den Islam kommen, wie bereits drei Mal in der Geschichte.

    N. S.: SWR1 kündigt soeben (17.05) ein Interview mit Wolfgang Bosbach, CDU, zu dem Thema an.
    Angeblich feiern lt. Moderator nur „die Rechten“. Na, da bin ich doch in guter Gesellschaft.

  68. Die UNO, dieser Hanswurstverein, schaut an allen Brennpunkten dieser Welt tatenlos zu; in Darfur können vor den UNO-Augen Hunderttausende abgeschlachtet werden und nichts passiert!

    Und kaum verbieten die Schweizer ein paar Fanatikern das Aufstellen von Brülltürmen, ermittelt die UNO.

    In welch perverser Gesellschaft leben wir eigentlich ?

    Das CH-Nein zu den Minaretten hat mit dem Islam oder den Moslems eher weniger zu tun, es ist vielmehr der Ausdruck der Entfremdung zwischen Volk und Entscheidungsträgern, denen offensichtlich nicht mehr zugetraut wird, im richtigen Moment STOP zu sagen. Und die Moslems nützen das geschickt aus. Deren massgebliche Vertreter mochten sich im Vorfeld dieser Abstimmung nicht verbindlich dazu äussern, was es denn mit dem Muezzin und/oder der Scharia in der Schweiz auf sich hat (darüber sprechen wir jetzt nicht, das ist ein anderes Thema usw). Hätten sie klar und deutlich gesagt: das wird es in der Schweiz nicht geben!, wäre das Abstimmungsresultat ein anderes gewesen.

    Wobei immer noch die Frage offen bleibt, was eine moslemische Zusage wert ist (Taquia!?).

  69. die gutmenschlichen Speichellecker des Islam und des pädophilen Massenmörders namens Mohammed kommen allmählich ins Schwitzen… Das ist gut so.

  70. Pogromstimmung? Weiss der Idiot überhaupt was das ist?
    Bisher sind die Schweizer nicht dadurch aufgefallen, dass sie Menschen entführten, enthaupten, vergewaltigen, Bomben bauen und zur Detonation bringen, Flugzeuge in Häuser lenken die noch weiterfliegen und landen könnten.

    Was soll dieser ausgemachte SCHWACHSINN?
    von MENSCHENRECHTEN faseln aber keinen blassen Schimmer wer in der Welt die Menschenrechte beachtet!

    LAUT UND DEUTLICH WIDERSPRECHEN!

  71. Wäre Joschka Fischer noch linksgrüner Außenminister, seit 5:45 würden Zürich und Bern bombardiert! 🙂

  72. @#100 Eurabier:
    wie gut dass der Steinmeier die Kavallerie
    im Fort lässt bzw. nicht mehr für die Kavallerie zuständig ist. 🙂

  73. Religionsunruhen in Ägypten: 34 Festnahmen

    Der Streit war laut Augenzeugen ausgebrochen, als eine Gruppe jugendlicher Muslime versuchte, die Einweihung einer neuen Kirche in Beni Wa el Mas nahe der Stadt Maghagha zu stören. Später legten sie Feuer auf dem Gelände der Kirche.

    http://religion.orf.at/projekt02/news/0202/ne020211_aegypten_unruhen.htm

    Ägypten: Koptisch-orthodoxe Christen nach Brandanschlag auf ihre Häuser inhaftiert

    In der Realität beteiligen sich oft ägyptische Sicherheitskräfte an den anti-christlichen Gewalttaten.
    http://www.katholisches.info/?p=130

    Ägypten: Koptischer Christ bei lebendigem Leibe verbrannt

    http://wahrheitgraben.wordpress.com/2009/03/12/agypten-koptischer-christ-bei-lebendigem-leibe-verbrannt/

    Pakistan: Christen bei lebendigem Leib verbrannt

    http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/artikel/pakistan-christen-bei-lebendigem-leib-verbrannt.html

    Muslim-Mob terrorisiert Christen in Oberägypten

    In Dörfern der oberägyptischen Provinz Kena haben aufgebrachte Muslime über mehrere Tage Häuser und Geschäfte von Christen geplündert, in Brand gesetzt und zerstört, ohne dass die Polizei ihnen Einhalt geboten hätte.

    http://www.livenet.ch/www/index.php/D/article/199/49292/

    Kirchenbau in Indonesien nach Protesten von Moslems gestoppt

    http://www.livenet.ch/www/index.php/D/article/199/49249/

    Algerien änderte sich um weniger als ein Jota

    Ein umstrittenes Religionsgesetz unterdrückt Algeriens Christen. Kirchen wurden geschlossen, Christen wurden angeklagt, weil sie zu viele Bibeln mitführten. Diese Lage zieht sich in die Länge. «Die Situation hat sich um kein Jota verändert», sagt ein einheimischer Gemeindeleiter.
    http://www.livenet.ch/www/index.php/D/article/199/48483/

    Erschossen, weil Christin keinen Schleier trug

    http://www.opendoors-de.org/details.php?id=122&idelement=8226&supp_page=news&supp_lang=de

    Diese Liste könnte ich noch mit weiteren hunderten Nachrichten füllen.

    Was unsere dämlichen Eliten nicht raffen ist die einfache Tatsache, das der Islam den Vertrauensvorschuß den ihm die europäischen Völker über 40 Jahre entgegengebracht haben verspielt hat und nicht genutzt hat!!! Und der Ziegler faselt was von Progomstimmung in der Schweiz, mach mal die Augen auf Ziegler.

  74. OT
    Leute, habe ich was verpasst? Oder haben wir es verpasst????

    NEUER REKORD!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Besucher gesamt: 26.488.280
    Besucher heute: 37.032
    Besucher gestern: 55.684
    Max. Besucher pro Tag: 55.684

    WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN! WAHNSINN!

    und:

    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

    Wunderbar! Die Kugel rollt – immer mehr erwachen. Deutschland – erwache! (ich gestatte mir das so auszudrücken – das höchste Rechtsgut ist die FREIHEIT!) Gegen die neuen Faschisten regt sich immer mehr Widerstand!

    ICH GRATULIERE Uns ALLEN. Dem Team von PI, den Machern, den SPENDERN, den Kommentatoren und natürlich dem „gemeinen“ Leser. Auf das es immer mehr werden.

    (Leute, denkt an die Love-Parade. Da waren es am Anfang 150, nach zehn Jahren 1,5 Millionen. Bei uns werden es NOCH MEHR WERDEN! WIR SIND DAS VOLK!)

  75. Hallo ihr Grünes und Linkes-Gutmenschenpolitiker-Pack !!!!

    Die Regierungen haben sich mittlerweile so weit vom Volk entfernt, dass sie Volksabstimmungen fürchten wie der Teufel das Weihwasser.
    Wie sagte doch Gorbatschov: “ Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, muss gehen.“ Die Volksabstimmung in der Schweiz war ein Schlag in die Fresse aller Gutmenschen ,die jeden Realtätsinn verloren haben.
    Menschenrechte werden in Islamischen Ländern (Religonsausübung) mir Füssen getreten,

    Während in Deutschland in einigen Jahren von Flensburg bis Reichenhall das Muezzingeheule von den Minaretten herunter zu hören sein wird

    Die Islamisten und die Linken kriechen schon aus ihren Löchern Heute
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/11/islam-minarettverbotdie-islamisten-und.html

  76. #102 Gottfried Gottfried (30. Nov 2009 17:17)

    Oh my God!

    Rot-Grüne KriegstreiberInnen allüberall, aber wehe, die Bundeswehr will Terroranschläge mit geklauten Tanklastzügen verhindern!

  77. #84 BePe (30. Nov 2009 16:44)
    Seine rotfaschistisch-sozialistischen Propagandalügen wird ja auch hoffentlich kein vernünftig denkender Mensch für voll nehmen. 😉

  78. #100 Eurabier

    Unser hochgeschätzter Joschka war seinerzeit kurz davor ein anderes Nachbarland zu bombardieren, nämlich Österreich. Ich denke da an die Lage, als dort eine rechtspopulistische Regierung an die Macht kam und Joschka sich hartnäckig weigerte, der Außenministerin (ich glaube es war Frau Ferrero-Waldner) die Hand zu geben. Das war unterstes Kindergartenniveau.

  79. Irgendwo habe ich gehört, dass ganze schweizer Abstimmung bald null und nichtig sein könnte, weil dieses europäische Menschenrechtsdingsda intervenieren könnte und das ganze im Nachhinein wohl kippen kann.
    Manchmal, höre ich das Wort Demokratie, wird mir speiübel.

  80. #107 KDL (30. Nov 2009 17:24)

    Nun ist Fischer kein AußenministerIn mehr und der VW Phaeton gilt nicht mehr als sicheres Auto…..

  81. Verdammt nochmal!!!,sind wir bald nicht mehr eigener im Hause?
    Ist jetzt schon so weit, daß nicht Intgrierbare Faulenzer die wir alimentieren, uns vorschreiben wollen, wie man mit ihnen umzugehen hat???
    Soll doch mal der Edaty -Pimpel sich mal so aufführen in Iran oder anderen islamischen Ländern wie bei uns, dann bekommen alle diese Linken W.. die Grenzen der Toleranz aufgezeigt.
    Und das betrifft nich nur Politiker, sondern auch die Redaktionen bei den Abra-Kadbara -Sendern ZDF und ARD usw.

  82. Gut, dass wir intellektuelle Schwergewichte wie Armin Laschet aus dem Testkalifat NRW haben:

    jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M52e2b02fd68.0.html

    Laschet: Zum Glück keine Volksentscheide in Deutschland

    Das Ergebnis der Schweizer Volksabstimmung hat auch unter Politikern in Deutschland unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Kritik übte etwa der nordrhein-westfälische Integrationsminister Armin Laschet (CDU). Zu einer Religion gehöre, daß sie Gotteshäuser baue, und über Religionen könne man nicht abstimmen lassen, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk.


    Laschet fügte hinzu, daß es in Deutschland glücklicherweise keine Volksabstimmungen gebe, da durch sie komplexe Probleme zu sehr vereinfacht würden.

  83. #71 Byzantion

    Jetzt sind es nur noch 68% für ein Moscheeverbot. Hochgerechnet sind es morgen nur noch 10%. Da kann man sehen, was solche Online-Abstimmungen wert sind: Nichts!

  84. Kein Wunder das die Gutmenschen und MSM am liebsten alle Blogs a la PI gerne verbieten würden. Dank derer fliegt ihnen gerade ihre DDR 2.0/EuDSSR um die Ohren.
    Die Zeiten in denen man dem Volk alles unterschieben kann, ohne eine laute Gegenstimme, scheinen sich dem Ende zuzuneigen.

    Viva la Revolucion!

  85. #111 Eurabier

    Gut, dass wir solche intelligenten Politiker wie Laschet („süper Integrassionsmünischter“) haben, die auch bei hochkomplexen Problemen den vollen Durchblick behalten. Das Wahlvolk ist dafür einfach zu dumm. Schlimmstenfalls setzen sich bei Volksabstimmungen zudem wie in der Schweiz nur die Nazis durch. 😉

  86. „Die Muslime fühlen sich nicht angenommen“. So oder ähnlich kann man Kommentare zur Kenntnis nehmen. Wenn ihre Religion überwiegend darin besteht, gegen Andersgläubige zu hetzen, ist es doch naheliegend, dass man ihnen mit Mißtrauen, Vorsicht oder Abscheu begegnet. Die Moslems sollten ihren Koran etwas intensiver lesen, dann müssten sie wissen warum.

  87. Dieser linker als links stehende Jean Ziegler wird in der Schweiz schon seit mehr als 30 Jahren nicht mehr Ernst genommen. Man lacht nur noch über ihn. Er wat schon vor 30 Jahren ist ein ausgesprochener Vaterlandshasser und hat sich kaum verändert. Umso mehr erstaunt es mich immer wieder, dass dieser in der Schweiz als nicht ganz dicht bekannte Jean insbesondere in Deutschland immer wieder um seine Meinungen gefragt wird. Anderseits erstaunt es gar nicht, wenn man sieht, von welcher Gattung Leute er gerne eingeladen wird. Jean Ziegler war vor Jahren einmal praktisch armengenössig, weil er alle Prozesse wegen übler Nachrede und Verleumdungen verloren hatte und damals von seinen Anwälten wie eine Weihnachtsgans bis auf seine Unterhosen ausgenommen wurde. Das hat er vor Jahren am TV selbst kund getan, dieser arme Jean oder Hans auf deutsch. Es wurde ihm dann unter Mithilfe eines sozialistischen Bundesrates bei der UNO ein schöner Job verschafft wo er um die ganze Welt herumreisen konnte. Zu seinen gut besuchten Brüdern gehörte Muhammar Ghaddafi, zahlreiche Linksdiktatoren auf der ganzen Welt. Er verheimlicht nicht seine Bewunderung für Castro, Che Guevara oder den feinen Hugo Chavez. Ich würde meinen, damit genug ausgesagt zu haben, was man von diesem feinen, bei deutschen Journalisten so beliebten Zeitgenossen Jean Ziegler etwa zu halten hat.

  88. War Norbert Blüm noch ein CDU-Herz-Jesu-Marxist, bringt es Laschet immerhin schon zur nächsthöheren Stufe, dem Leninismus:

    Kaderpartei

    Laut dem Historiker Hermann Weber ist nicht zu übersehen, dass der Marxismus bei Lenin durch den Voluntarismus, die Elitevorstellung und die Tradition der russischen Verschwörer ein neues Gesicht bekam.[6] In seinem 1902 erschienenen Werk Was tun? stellt Lenin die These auf, dass das Proletariat aus eigener Kraft nicht genügend Klassenbewusstsein für eine Revolution entwickeln könne: „Die Geschichte aller Länder zeugt davon, dass die Arbeiterklasse aus eigenen Kräften nur ein trade-unionistisches [d.h. gewerkschaftliches] Bewusstsein hervorzubringen vermag (…)

  89. 21. November 2009

    Übergriffe gegen Christen in Ägypten –

    Egyptian Muslim Mob Attacks Thousands of Coptic Christians in Egypt

    Victims and eye witnesses said that nearly 3000 angry Muslims have been damaging and looting at least 50 shops all owned by Christians

    http://www.canadafreepress.com/index.php/article/17194

    Warum verschweigen uns das unsere Qualitätsjournalisten in den Mainstreammedien? Jede Wette, beim nächsten progromähnlichen Übergriff gegen Christen in Ägypten werden uns die Qaulitätsjournalisten versuchen weiszumachen das hätte was mit dem Minarettverbot zu tun.

  90. #117 KDL (30. Nov 2009 17:35)

    #111 Eurabier

    Gut, dass wir solche intelligenten Politiker wie Laschet (”süper Integrassionsmünischter”) haben, die auch bei hochkomplexen Problemen den vollen Durchblick behalten. Das Wahlvolk ist dafür einfach zu dumm. Schlimmstenfalls setzen sich bei Volksabstimmungen zudem wie in der Schweiz nur die Nazis durch. 😉

    War Norbert Blüm noch ein CDU-Herz-Jesu-Marxist, bringt es Laschet immerhin schon zur nächsthöheren Stufe, dem Leninismus:

    Kaderpartei

    Laut dem Historiker Hermann Weber ist nicht zu übersehen, dass der Marxismus bei Lenin durch den Voluntarismus, die Elitevorstellung und die Tradition der russischen Verschwörer ein neues Gesicht bekam.[6] In seinem 1902 erschienenen Werk Was tun? stellt Lenin die These auf, dass das Proletariat aus eigener Kraft nicht genügend Klassenbewusstsein für eine Revolution entwickeln könne: „Die Geschichte aller Länder zeugt davon, dass die Arbeiterklasse aus eigenen Kräften nur ein trade-unionistisches [d.h. gewerkschaftliches] Bewusstsein hervorzubringen vermag (…)

  91. Soziologe ?
    Wer zum Teufel braucht einen Soziologen?
    Das muss mir erst jemand erklären.
    Kann es sein, dass diese „Soziologen“ so etwas wie Parasiten in der Gesellschaft sind? Nur mal so gefragt…. 🙁

  92. @ #121 Kopftuch

    Umso mehr erstaunt es mich immer wieder, dass dieser in der Schweiz als nicht ganz dicht bekannte Jean insbesondere in Deutschland immer wieder um seine Meinungen gefragt wird.

    Das ist mit Michael Moore in den USA ähnlich.

  93. Ps
    Calmy-Rey hat Ziegler als Sonderidiot in die UnO gesandt, kein Wunder hat er sie gut zu finden.
    Nur so nebenbei…
    Ziegler ist ein Nazi und gehört vor Gericht gestellt, wo er auch schon mehrmals wegen Verleumdung war, und schuldig gesprochen wurde.

  94. So funktioniert Islamic Banking

    Dubai brüskiert internationale Investoren

    Das Emirat Dubai verspielt bei Investoren jeden Kredit. Fünf Tage, nachdem die Dubai World die Märkte mit der Bitte um eine Zahlungsmoratorium auf Talfahrt schickte, verweigerte die Regierung in Dubai jegliche Unterstützung für die staatliche Holding.

    Hahaha

    Ich hab kein Mitleid mit den Investoren im Westen, es wurde schon vor Jahren von Insidern vor solchen Fonds gewarnt. Die Haben jetzt in Dubai Immobilien für zig Milliarden stehen, bezahlt von dummen Westlern die keinen Pfennig mehr sehen werden. Die Holding geht pleite, und die Scheichs haben immer noch einen prall gefüllten Staatsfonds, und eine luxoriöse Stadt für lau.

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/anleihen/keine-staatsgarantien-dubai-brueskiert-internationale-investoren;2491821

  95. #37 Islamkritiker
    Wahrlich und wahrhaftig ein großes Werk!!! 🙂
    Es lebe unser kulturelles Erbe !!!

  96. #38 George Washington
    Das wird nicht passieren!
    Bevor das geschieht wird die westliche Welt den nahen und mittleren osten in einen Aschenbecher verwandeln!!!

  97. Aha! Da haben wir’s schon!

    UN-„Menschenrechts“kommission meldet sich zu Wort: Minarettverbot bedeutet Diskriminierung der Musels.

    Habe ich was verpasst?

    Habe ich überhört / überlesen, dass sich die UN – MRK wegen des Bauverbots von Kirchen in allen muselmanischen Ländern zu Wort meldet?
    Habe ich überlesen / überhört, dass sich die UN – MRK gegen Christenverfolgungen, Christenmorde, Auspeitschungen von Frauen in langen Hosen oder gar Röcken, Zwangsheiraten, Genitalverstümmelungen und ähnliche Erscheinungsformen des Religion des Satans ausspricht?

    Nein. Kann sie nicht. Wird sie nicht.

    Sie ist längst unterwandert, vom Bösen besetzt. Wurde schon in der Bibel (Offenbarung) vorher gesagt. Es gab mal `ne Zeit, da wurde dem Kommunismus gelobhudelt.
    Mit dem Faschismus war’s 30 Jahre zuvor kaum anders.
    Nur die Farbe wechselt das Chamäleon.

    Keinen müden € mehr für diese Verbrecherorganisation!

    Das gilt auch für die Eurofaschisten, denen Demokratie ins Gesicht schlägt. Man erinnert sich mit unguten Gefühlen an die causa Irland.
    Wir müssen zu anderen Mittel greifen!

  98. Ich sah Ziegler vor kurzem in einem Club 2 —- der Mann weiß viel, umso erstaunlicher war zu sehen wie er falsche Schlüsse zog…… und wieviel extrem falsche Schlüsse.

    Es sind Leute die meinen dass der Koran ursächlich ohne tiefen Zusammenhang mit den Koranisten sei —– das etwa Bedürfnisse wie Essen, Trinken, Kleidung die zentralsten Bedürfnisse seien ——-.

    Wirklich geliebt zu sein – ewiglich geliebt zu sein ……. dies ist der wirkliche Ansatz allen wirklich Menschlichen.

    Diesen Ansatz suchen viele zu missbrauchen – Muhamed ist einer dieser gewesen – einer der extremsten.

    Zu Ziegler: Der Mann ist voll Hass auf schier alles „Westliche“ —- dies ist im Club 2 sehr deutlich geworden.
    Sein Hass machte ihn völlig blind gegen all das viele Gute was von europäischem Glaubensland hervorging – sehen wir einzig auf die Entwicklung der Medizin sehen wir sofort wie verlogen Ziegler ist …….

    Wenn europäische „Länder“ mehr Geld in die Welthungerhilfe pumpen als die Emirate, als Saudi Arabien, als Indonesien, als Pakistan, als Afghanistan, als der Irak, als Jordanien ……..etc, und diese Gelder sogar in Koranstaaten fliessen, wie kann wer so böse sein den anderen Bösen in Koranstaaten sogar den Vorwurf zu ersparen die eigenen Glaubensbrüder hungern zu lassen……….

    Ziegler brachte wirklich keinen Pieps hervor, dass Koranisten verglichen mit uns kaum helfen ……..

  99. Zu meinem vorigen Kommentar ein Nachtrag: Viele der Hilfen die von hier aus in die Welt gegeben werden sind vergebens, weil die zentralste der Hilfen sehr oft unterlassen wird — und diese ist geistige Wegweisung.

  100. #69 Aramis

    „..drei Jahre später fliegt alles in die Luft und die DDR-Eliten werden zur Rechenschaft gezogen.“
    Nö, die DDR-Eliten wurden nahtlos in die herrschende kommunistisch-kapitalistische Fäkalgemeinschaft der BRD integriert.

  101. #69 Aramis

    „..drei Jahre später fliegt alles in die Luft und die DDR-Eliten werden zur Rechenschaft gezogen.“
    Nö, die DDR-Eliten wurden nahtlos in die herrschende kommunistisch-kapitalistische Fäkalgemeinschaft der realexisitierenden BRD integriert.

  102. Der Ziegler hat schon so manch blutige Hand von Diktatoren geschüttelt.

    Natürlich. Als Sonderbeauftragter für das Recht auf Nahrung kann man es nunmal nicht vermeiden, auch einigen Schwachmaten die Hand zu schütteln. Und genau das ist es auch, was ihn so sehr ehrt und ihn zu einem der für mich am angesehensten Menschen überhaupt macht: Für das Wohl der Menschen geht er zutiefst unbequeme Wege und schert sich einen Dreck darum, wem er dafür gerade in den Arsch kriechen muss oder mit wem er sich gerade anlegt.

    Für viele hier ist aber jeder, der sich nicht islamkritisch äußert, gleich ein riesen Arschloch. Genau wie ihr riesen Arschlöcher für die öffentliche Meinung seid, wenn ihr euch islamkritisch äußert. Aber um freie Meinungsäußerung ohne Diffamierung geht es hier bei PI doch oder?

  103. Die Schweiz gehört ja auch zu den größten „Exportländern“ dieser Welt. G50 oder so.

    Schon erstaunlich, da wirft man den Schweizern Kleinbürgertum vor. tztztz Wenn das nicht eine rassistische Aussage ist. Phallussymbole der Minarette. Hoffentlich hat der Herr sich jetzt nicht eine Fatwa eingehandelt.
    Pogromstimmung könnte der Herr aber schön in Ägypten beobachten oder in deutschen Großstädten wo die Migranten die Einheimischen vertreiben.

  104. #143 Rollbrettfahrer87

    Wahrscheinlich ist der Herr Ziegler einfach zu unbedeutend für die Deutschen ,natürlich ist es
    wirtschaftlich fraglich ,dass die Presse das Thema hochkocht wo sie doch Progromme gegen christliche Minderheiten von vor wenigen Wochen
    in Ägypten einfach totschweigt.

    Wäre es nicht sinnvoller genauso mit Minarettverboten umzugehen statt europäische Arbeitsplätze zu gefährden durch pure Sensationsgier der Presseleute auf der anderen Seite ,Angst vor Fatwas….

    Alles das macht doch den Anschein einer nicht mehr freien Presse….

  105. #143 Rollbrettfahrer87 (30. Nov 2009 22:23)
    Beruhig dich, nimm deine Pille. Du hast doch jetzt deinen kommunistischen Trotzkommentar abgeben. Und trotzdem labbert die Hohlbirne nur ideologischen Quark gegen das Volk. Das ist, wie das Volk zu betrügen.

  106. Warum konzentrieren sich die Islam-Gegner auf das Minarett?

    Weil man dem Schweizer gezielt(?) bloß gestattet hat über Minarette und nicht über Moscheen ansich abzustimmen.

    Hätte man über Moscheen abstimmen können wäre das Ergebnis genauso ausgefallen.

    Bei den Minaretten ist es nun so, dass man weiterhin Moscheen bauen kann und die Minarette einfach später dazu setzt, wenn keiner mehr nach dieser Volksabstimmung kräht.

  107. Der üble Rassist, Judenhasser, Terrorunterstützer und Linksaußen der schweizer Politik, der sich einen französischen Namen zugelegt hat, darf im übel beleumundeten „Menschenrechtsrat der UNO“ (von Moslims, Diktatoren und Potentaten dominiert) gegen die westlichen Demokratien und seine Menschen weiterhetzen.

    Das war sogar Alexander Graf Lambsdorff, MdEP, zuviel und hat einen geharnischten Brief an den schweizer Botschafter geschrieben:

    Sehr geehrter Botschafter,
    Mit Bedauern erfuhr ich heute, dass die Schweiz Jean Ziegler als Menschenrechtsexperten
    für den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen nominiert hat.
    Jean Ziegler hat durch seine Unterstützung von Diktatoren wie Mengistu Haile Mariam, Robert Mugabe, Fidel Castro und Moammar Khaddafi unrühmliche Bekanntheit erreicht und ist Mitbegründer des „Moammar Khaddafi Friedenspreises“. Dieser Preis wurde unter Anderem Fidel Castro, Hugo Chavez und dem Anführer der Nation of Islam Louis Farrakhan verliehen.

    Jean Ziegler hat sich persönlich für den französischen Stalinisten Roger Garaudy
    stark gemacht, der in seinem Buch

    “ Myths of Modern Israel“,

    in dem der Holocaust geleugnet wird, und hat auch sonst die Vereinten
    Nationen stets als Plattform zur Förderung seiner unlauteren Ziele instrumentalisiert.
    All dies wurde beispielsweise ausführlich in der NZZ vom 25. Juni 2006 dokumentiert
    („Zieglers Libyen-Connection“).
    Jean Ziegler erfüllt daher in keiner Weise die von Ihm verlangten Kriterien in den Bereichen Menschenrechte, Unabhängigkeit und Objektivität, so dass ich innständig
    hoffe, dass Ihre Regierung seine Nominierung für den Menschrechtsrat zurückziehen wird.

    Hochachtungsvoll,
    Alexander Graf Lambsdorff, MdEP

    „Der geborene Kleinbürger Hans Ziegler sagt sich los und konvertiert gleich mehrfach: vom Protestantismus zum Katholizismus, von der deutschen Sprache zur französischen, von der väterlichen SVP zu den Sozialdemokraten, vom feurigen Antikommunisten zum feurigen Marxisten. Aus Hans wurde Jean, und Jean begab sich nach Paris, studierte und begegnete Ernesto Che Guevara, der ihm gemäss eigener Legende den revolutionären Weg wies: Hier, in der Schweiz, müsse er kämpfen. In dieser Sechziger-Jahre-Fantasie bleibt Ziegler stecken.“

    Aus der Schweizer Weltwoche

    http://blog.unwatch.org/wp-content/uploads/2008/03/mep-letter-protesting-jean-ziegler-appointment.pdf

  108. 147 Islamophober (01. Dez 2009 01:47)

    Oder auch kurz gesagt: der Ziegler ist ein RIESENARSCHLOCH!

    Nicht nur das. Der Rassist, „Befreiungstheorethiker“, militante Antisemit, Marxist und Feind der westlichen, offenen Gesellschaften, der seinen bürgerlichen Namen Hans in Jean umwandelte (Hans war im zu spießig) ist auch ein gefährlicher Drecksack, wirkt er doch für die Schweiz im umstrittenen „Menschenrechtsrat“ – der von radikalen Moslem Staaten, Diktatoren, orientalischen Potentaten und kriminellen Gangstern beherrscht wird – und seine vornehmlichste Aufgabe darin sieht, Israel und das „Weltjudentum“ an den Pranger zu stellen.

    Da kann er dann seine radikal marxistische Sichtweise ausleben, indem er im Schulterschluss mit den übrigen UN-Verbrechern gegen die westlichen Demokratien und Israel hetzt.

    Seine Benennung war sogar dem Europaparlamentarier Alexander Graf Lambsdorff zu viel und er schrieb einen wütenden Protestbrief an den schweizer EU Botschafter!

    Alexander Graf Lambsdorff, Head of the Delegation for the Relations with the UN in the European Parliament, sent the following protest to the Swiss ambassador to the EU today:

    Sehr geehrter Botschafter,
    Mit Bedauern erfuhr ich heute, dass die Schweiz Jean Ziegler als Menschenrechtsexperten für den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen nominiert hat.

    Jean Ziegler hat durch seine Unterstützung von Diktatoren wie Mengistu Haile Mariam, Robert Mugabe, Fidel Castro und Moammar Khaddafi unrühmliche Bekanntheit erreicht und ist Mitbegründer des “Moammar Khaddafi Friedenspreises”. Dieser Preis wurde unter Anderem Fidel Castro, Hugo Chavez und dem Anführer der Nation of Islam Louis Farrakhan verliehen. Jean Ziegler hat sich persönlich für den französischen Stalinisten Roger Garaudy stark gemacht, der in seinem Buch ” Myths of Modern Israel”, in dem der Holocaust geleugnet wird, und hat auch sonst die Vereinten Nationen stets als Plattform zur Förderung seiner unlauteren Ziele instrumentalisiert.

    All dies wurde beispielsweise ausführlich in der NZZ vom 25. Juni 2006 dokumentiert (”Zieglers Libyen-Connection”).

    Jean Ziegler erfüllt daher in keiner Weise die von Ihm verlangten Kriterien in den Bereichen Menschenrechte, Unabhängigkeit und Objektivität, so dass ich innständig hoffe, dass Ihre Regierung seine Nominierung für den Menschrechtsrat zurückziehen wird.
    Hochachtungsvoll,
    Alexander Graf Lambsdorff, MdEP

    Der geborene Kleinbürger Hans Ziegler und marxistische „Befreiungstheoretiker“ konvertierte gleich mehrfach: vom Protestantismus zum Katholizismus, von der deutschen Sprache zur französischen, von der väterlichen SVP zu den Sozialdemokraten, vom feurigen Antikommunisten zum feurigen Marxisten. Aus Hans wurde Jean, und Jean begab sich nach Paris, studierte und begegnete Ernesto Che Guevara, der ihm gemäss eigener Legende den revolutionären Weg wies: Hier, in der Schweiz, müsse er kämpfen. In dieser Sechziger-Jahre-Fantasie bleibt Ziegler stecken.

    Weitere Infos zu diesem Drecksack:
    “Befreiungstheoretiker” Jean Ziegler vögelte die schwarze Tutsi-Thérèse nach Manier der Kolonialherren
    http://fact-fiction.net/?p=1149

  109. „voellig irrational“ definiert dieser Aparatschick die Aengste der Leute???

    Das ist doch an Dreistheit und Ueberheblichkeit nicht mehr zum toppen.

    Du kannst Gift drauf nehmen, dieser schleimige Typ waere der aller-aller-allerletzte der im Angesichte eines oder innerhalb einer solchen Systemes den Mund dagegen auch nur einen einzigen Millimeter aufkriegt.

    Warum erzaehlt also dieses feige schamlose Ekel die Maehr vom „voellig Irrational“ nicht den verliebten gesteinigten Mädchen,als lebendigeS chutzschilder missbrauchten Kindern,gehaengten Schwulen,den Millionen Mädchen mit verstuemmelter Vagina im Namen Allahs, den verfolgtenChristen, Buddhisten,Hindus,Shiks,den geschlagenen Frauen,verheirateten Kindern, abeschlachteten Schwestern,grausigst qualfoll geschaechteten Tieren,den Dhimmisteuer zahlenden,den nach Sharia gepeitschten u.Verstuemmelten, den Belogenen u.Betrogenen dieser satanischen Politideologie im Heiligenkleid rund um die Welt, und immer mehr auch bei uns!

  110. Wie um Himmels willen kommen derartige menschliche Wuermer mit derartig zweifelhaften Ruehmlichkeiten in verantwortliche Posten, kann das einer mal plausibel erklaeren, ist ja wirklich nicht zum fassen, das stinkt doch was foermlich zum Himmel !!!

  111. Wie unglaublich irrational und nervig diese Argumentationen mit den Phallussymbolen immer sind. Das Verbot von Minaretten in der Schweiz wird mal wieder als „Vergewaltigungsangst schweizer Kleinbürger“ ausgemacht. Dann sind wohl auch Franzosen, Belgier, Dänen, Deutsche und Briten alles Kleinbürger. Ganz Europa, nichts als Kleinbürger. Nur die moslemischen Staaten, die nicht…..
    ….Hoppla, da ist die Gesetzgebung ja noch viel christenfeindlicher. Wie unglaublich groß muss dort die kleinbürgerliche Vergewaltigungsangst sein! Redet man darüber eigentlich in der Presse? Nicht? Aha…

    Wie bigott und wie verlogen ihr doch seid!

Comments are closed.