Somalia: Ehebrecher werden gesteinigt

In Mogadischu wurden ein verheirateter Mann und seine Freundin zum Tod durch Steinigung verurteilt. Der Islam beweist aber seine ganze Güte und Menschlichkeit, indem er die schwangere Freundin erst das Baby austragen und zur Welt bringen lässt, bevor die Strafe bei ihr vollzogen wird. Das Kind soll dann bei Verwandten aufwachsen. Natürlich handelt es sich hier um „Radikalislamisten“, die vermutlich nichts mit dem Islam zu tun haben. Dass linksgrüne MenschenrechtsaktivistInnen den Dialog suchen würden, ist nichts bekannt. Mehr…

» IGfM: Wie wird gesteinigt

(Spürnase: Oldie)