Talibanistan: Achtjähriger Junge für 1500 Dollar

Trotz der großen Militärpräsenz der westlichen Welt hatten wir kürzlich über den Boom des Opiumhandels der radikalislamischen Taliban in Talibanistan Afghanistan berichtet. Eine Dokumentation im Schweizer Fernsehen macht jetzt deutlich, wie problemlos der Kinderhandel funktioniert und wieviel Vertrauen die alte und neue Regierung bei der Bevölkerung genießt.

Das Schweizer Fernsehen berichtet:

10vor10 vom 19.11.2009

(Spürnase Florian G.)