frauIn der fortschrittlichen sowie westlichen Türkei hat das oberste Berufungsgericht jetzt einem Mann recht gegeben, der seine Ehe annulieren lassen wollte, weil er festgestellt habe, dass seine Frau in der Hochzeitsnacht keine Jungfrau mehr gewesen sei.

AFP berichtet:

Istanbul — Das oberste Berufungsgericht der Türkei betrachtet die Unberührtheit einer Frau als Voraussetzung für die Ehe. Wie die Zeitung „Vatan“ meldete, gab die zweite Kammer des Gerichts einem Mann recht, der seine Ehe auflösen lassen wollte, weil seine Frau bei der Hochzeit angeblich keine Jungfrau mehr war. Der Fall geht jetzt zurück an ein untergeordnetes Gericht, das den Antrag des Mannes abgewiesen hatte.

Die Richter stützten ihre Entscheidung auf das türkische Zivilrecht, das die Stornierung einer Ehe für jene Fälle vorsieht, in denen ein Partner den anderen in einem wichtigen Punkt täuscht. Laut „Vatan“ ist das Berufungsurteil nicht nur wegen seiner Betonung der Jungfräulichkeit als Bedingung für eine Ehe bemerkenswert. In dem vorliegenden Fall habe die Frau mit einem medizinischen Gutachten nachgewiesen, dass sie sehr wohl – anders als von ihrem Mann behauptet – noch Jungfrau war. Für eine Mehrheit von fünf zu drei Richtern wog dies laut dem Zeitungsbericht aber weniger schwer als die von dem Mann vorgebrachten Argumente.

Als nächstes dürfte die Dame dann wohl zur Steinigung frei gegeben werden…

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Das Urteil beweist es — in der islamistischen Türkei des Erdogan und natürlich überall in islamischen Ländern ist der Mann Herr und Gebieter der Frau, er bestimmt weitgehend über Leben und Tod der „Ware“.

    http://www.rawa.org/rules_de.htm

    Das Urteil wird den EU-Beitritt beschleunigen. Denn Brüssel wünscht Eurabisierung und Schariaisierung.

    Inschallah. Merhaba.

    http://www.pi-news.net/…/60-jahre-huerriyet-tuerkei-den-tuerken/

    Bitter, aber wahr.

  2. Dürfen wir auch die Türken umtauschen, die bei der „Einreise“ falsche Angaben machen und deshalb so betrügen und lügen???
    Oder wie sieht es mit „Geld zurück Garantie“ aus???

  3. @#3 Sitzender

    noch nicht … aber das westliche Militär verliert an Einfluss und die Islamischen Kräfte erstärken …

  4. In dem vorliegenden Fall habe die Frau mit einem medizinischen Gutachten nachgewiesen, dass sie sehr wohl – anders als von ihrem Mann behauptet – noch Jungfrau war.

    nun ja, mit so einem Jungfräulichkeitszertifikat ist wie mit einem Aidstest… es besagt ja nur dass man zum Zeitpunkt der Untersuchung noch Jungfrau bzw. HIV-negativ war! (das hat mit Hartz4 jetzt mal nix zu tun 😉 )

    Ich kann den rechtgläubigen JungmohammedanerINNEN deshalb nur raten sich mind. 1x wöchtentlich einer solchen Hymenprüfung zu unterziehen, um im Bedarfsfall immer ein möglichst aktuelles Gutachten zu haben… (Zynismusmode off)

  5. Die Türkei ist ja richtig modern :mrgreen:

    Umtauschrecht wenn die Ware „Frau“ nicht dem bezahlten Preis gerecht wird.

    Aber: dass im Islam die Aussagen einer Frau selbstverständlich nur halb so viel gelten, wie die Aussage eines Mannes, ist doch klar!

    Das nennt man „Freiheit durch Kopftuch“

  6. @ #5 Sotiris (10. Nov 2009 07:22)

    Dürfen wir auch die Türken umtauschen, die bei der “Einreise” falsche Angaben machen und deshalb so betrügen und lügen???
    Oder wie sieht es mit “Geld zurück Garantie” aus???

    Reduzierte Ware ist leider vom Umtausch ausgeschlossen!

  7. Ein Tip für junge Frauen jedweden Kulturkreises, die sich für Mischehen einkaufen lassen:

    Wenn die Fingernägel lackiert sind, wird nicht der Fingernagel, sondern der Finger abgeschnitten.

    Beachten Sie dazu bitte Punkt 9 der Verbote hier….

    http://www.rawa.org/rules_de.htm

  8. Wie war das im Islam?…fixiert im Koran: Die Zeugenaussage einer Frau – so sie überhaupt zugelassen wird – ist nur die Hälfte der Zeugenaussage eines Mannes wert…

    da hilft auch kein Gutachten!

    Ach, ja und die Perversion hinsichtlich der Glaubwürdigkeit männlicher Zeugenaussagen findet sich ebenfalls im Koran: Sollte ein Mann seine Anschuldigung gegen eine Frau nicht mit den erforderlichen vier Zeugen im Falle des behaupteten Ehebruchs beweisen können, hilft ein Schwören bei Allah. Fällt der Mann nach dem vierten Schwur nicht tot um, entspricht seine Aussage der Wahrheit (sollte er dennoch gelogen haben, was schlichtweg der Logik nach nicht möglich ist, denn dann hätte ja Allah gelogen, erwarten den Mann Peitschenhiebe, die aber weniger tötlich sind als die Folgen seiner Aussage für die Frau).

  9. Man beachte, sie bringt ein ärztliches Attest das ihre Jungfräulichkeit beweist, aber die Richter glauben ihm, wohlwissend, dass dieses Urteil für sie ein Todesurteil sein kann. Selbst ein türkischer Richter sollte wissen, dass das Hymen der Frau bei jeder Frau anders und teilweise kaum vorhanden ist. Wenn da bei der Hochzeitsvergewaltigung nicht gleich 5 Liter Blut fließen, ist das noch lange kein Beweis, dass die Frau keine Jungfrau mehr war.

    Da kann man jeder türkischen Frau nur raten, die Jungfräulichkeit vor einer möglichen Ehe notariell beglaubigen zu lassen. Wie das allerdings gehen soll, ist mir ein Rätsel, ebenso, wie die Frage was ein Land mit solchen Gesetzen in der EU will.

  10. @ Puseratze

    Händeabhacken, Verstümmelung der Gliedmaßen, Peitschenhiebe, Steinigungen…..

    Scharia-Strafen im Sinne Allahscher Humanität!

  11. Nachtrag:

    Händeabhacken gibt es für Diebstahl, selbst dann, wenn er nur der Mundraub eines Hungernden ist!

    Allah ist barmherzig!!

  12. OT Einzelfall Köln

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/1508795/polizei_koeln

    Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der junge Mann plötzlich von dem Unbekannten mit einem Messer attackiert. Mit schweren Schnittverletzungen wurde der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht und umgehend operiert. Trotz aller ärztlichen Bemühungen wird er möglicherweise die Sehfähigkeit auf einem Auge verlieren.

    Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

    cirka 25 Jahre alt – ungefähr 180 cm groß – breite Statur – kurze, schwarze Haare (oben länger als an den Seiten) – Bart (ähnlich dem von Kevin Kuranyi) – bekleidet mit einer dunklen Lederjacke – trug auffällige Ohrringe

    Ferner soll der Täter nach Zeugenaussagen lautstark geäußert haben, dass er Kurde sei.

    Gut, bei Messerangriffen weiß man mittlerweile sowieso, aus welchem Umfeld sich der Täterkreis zusammensetzt.
    Ein Wunder aber, daß dies auch so geschrieben wird, sogar in der Qualitätspresse:

    http://ksta.de/html/artikel/1256136989942.shtml

  13. das wahre Gesicht der Türkei

    http://quadraturacirculi.de/2009/11/08/tuerkei-wendet-sich-von-europa-ab-die-eu-ist-schuld-ftd-holt-ankara-zurueck/
    Der Financial Times Deutschland ist endlich auch aufgefallen, dass sich die Türkei ihren islamischen Brüdern zuwendet. Doch statt die geballten Affronts der letzten Woche von Erdogan entschieden anzuprangern, reflektiert die FTD lieber, wer wohl an diesem plötzlichen Sinneswandel die Schuld trägt. Wie selbstverständlich kommt die FTD zu dem Schuss, wir, Deutschland und Europa tragen die Schuld. Wir haben die Türkei vergrault, weil wir sie nicht schon vor 30 Jahren in die EU gelassen haben.

    Holt Ankara zurück

  14. Rechtsberichterstattung bei PI ist gewöhnlich sehr dürftig, und in diesem Fall müsste man eine türkische Urteilsschrift studieren, um zu wissen, was wirklich los ist.
    Erst kürzlich gab es in Frankreich ein ähnliches Urteil. Ein Gericht annullierte dort eine Ehe, weil sie auf einer Vortäuschung von (ausdrücklich als Vorbedingung zugesicherter) Jungfräulichkeit beruhte. Wenn Verträge aufgrund falscher Zusicherungen zustande kommen, ist es nicht abwegig, sie zu annullieren.
    Es ist nicht unbedingt Sache des Gerichts, in die Wertvorstellungen privater Vertragsparteien einzugreifen, es seidenn es handelt sich um ein jakobinisch-feministisches Gericht.
    Ein Gutachten kann veraltet oder unzuverlässig sein.

  15. @#18 Bundesfinanzminister

    Habe ich heute morgen auch gelesen. Komisch, jetzt stellen die Täter sich schon vor (Kurde).

  16. @#20 cattivista

    Das Urteil in Frankreich ist dann aber aufgehoben worden. Ansonsten haben Sie im Prinzip recht. Nur das mit der Beweisführung (Aussage gegen Gutachten) ist schon seltsam. Übrigens ist die Sache an die 1. Instanz zurück verwiesen worden. Die muss nun neu entscheiden.

  17. #20
    Ich glaube eher an die Unschuld einer Strassenhure , als an die Gerechtigkeit der türkischen Richter

    und aus diesem Grund ist für mich der EUGH auch nicht vertrauenswürdig

    Da sitzen doch NICHT_EU Richter ( auch TÜRKEN) und urteilen bereits PRO-Scharia über uns Deutsche ( siehe Urteil Schweiz !!)

  18. #21 plapperstorch
    Habe ich heute morgen auch gelesen. Komisch, jetzt stellen die Täter sich schon vor (Kurde).

    Klar, um ja auch seinen Bonus zu bekommen.

  19. @#3 Sitzender (10. Nov 2009 07:01)

    Steinigung gibts in der Türkei nicht.

    Wie recht Sie doch haben.

    Zitat aus dem Tagesspiegel vom 29.6.2003

    Eine schwangere Frau wird von ihren Brüdern zu Tode gesteinigt, um die befleckte Familienehre zu reinigen – das kommt in Südostanatolien bis heute immer wieder vor.

    und weiter

    Einen Tag vor der Beerdigung schaffte das Parlament in Ankara auf Vorschlag der islamisch-konservativen Regierung und wegen der angestrebten EU-Mitgliedschaft die gesetzlichen Strafminderungen für Ehrenmorde ab. Bisher konnte Ehrenmördern ein Achtel ihrer Strafe erlassen werden.

    So schnell lassen sich auch durch Gesetze liebgewonnene Traditionen nich brechen

  20. #21 plapperstorch (10. Nov 2009 08:15)

    Naja, es könnte sich auch um eine andere ethnische bzw. Nationalitätengruppe handeln und dient ggf. der Ermittlungserschwerung.

    Warten wir ab, ob es über diesen Einzelfall noch was zu lesen gibt.

    Ich tippe, im Falle eines Ermittlungserfolges, auf eine Bewährungsstrafe, man darf keinem Talent die Zukunft verbauen!

  21. Die Türkei wird nicht moderner, sondern islamischer und bewegt sich damit weg von Europa. Welch ein Glück, dann braucht sie auch nicht mehr in die EU aufgenommen zu werden.

  22. @ #3 Sitzender (10. Nov 2009 07:01)

    Zitat

    Steinigung gibts in der Türkei nicht.

    … noch nicht!

    wolltest Du wohl sagen.

    Mata.moros

  23. also in Deustchland wird man schon bald keine Jungfrau mehr finden-dank von Leierkasten und Co., denn wie schreiben sie so schön ( vor , denn es ist eine Gebrauchsanweisung, die zur Vorschrift wird ! )

    Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ fordert Mütter und Väter dazu auf, „das Notwendige mit dem Angenehmen zu verbinden, indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküßt wird“. (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen“. (S. 27) „Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25) Wenn Mädchen (1 bis 3 Jahre!) „dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen“, dann soll man das nicht „als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern“. (S. 25) Der Ratgeber fände es „erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13)

    DAS FAMILIENMINISTERIUM DER BRD 2007

  24. O.T.

    Das waren rauschende Feiern in der Hauptstadt. 20 Jahre wiedergewonnene Freizügigkeit der Deutschen.

    Konservativ-Nationale aus ganz Europa haben gefeiert und debattiert über deutsche und europäische Zukunft.

    Und eine Schiff-Fahrt auf der Spree vorbei an den Brennpunkten der Stadt, da sah man wieder, wie schön Berlin ist mit mehr Kanälen als Venedig. Und ich schleiche gerade noch in Kreuzberg herum, mit Lap und Satgitter im Rucksack, und begugge alles, wo ich mich als Student herumgetrieben habe. Grade zum Frühstück im Cafe am Kottbusser Damm.

    Ja, damals. Da saß schon mal die Berliner Göre Hilde in einer Kneipe plötzlich daneben, strich einem liebevoll durch das blonde Haar und hauchte nachdenklich: „Iss gut so, Junge.“

    Alles Gute, Berlin.

    Für Dich lassen unsere unvergessene, geliebte Hilde und die knackigen Männer von Extrabreit jetzt rote Rosen regnen ……

    http://www.youtube.com/watch?v=x8Pf2b9hxOY

  25. Die Überschrift finde ich aber jetzt arglistig täuschend!

    Denn entscheidend ist doch das: „In dem vorliegenden Fall habe die Frau mit einem medizinischen Gutachten nachgewiesen, dass sie sehr wohl – anders als von ihrem Mann behauptet – noch Jungfrau war.“

    Man kann ja zum Jungfrauen Kult verschiedene Meinung haben, arglistige Täuschung vor der Ehe ist selbstverständlich, auch hier in Deutschland, ein Grund zur Annulierung einer Ehe! In der eigenen Familie gehabt, nur da wurde ein Kind untergejubelt! Es sei denn die Gesetzeslage hat sich seid dem geändert?

    Wie auch immer dieses Gutachtenjetzt entstanden ist, warum es weniger wiegt als die Aussage/ Behauptung des Mannes ist hier wohl die Entscheidende Fragen!

    Von daher, sorry PI, etwas unglücklich dieser Artikel!

  26. …also meine persönliche Phantasie reicht nicht aus mir vorzustellen, dass dieser nette Herr als Opa an solchen Babysexorgien seiner Tochter aktiv teilgenommen hätte, entweder bin ich altmodisch und weltfremd, oder aber wir müssen uns wirklich ernsthafte gedanken mache, wie wir dieses ganze kranke Pack nach Dubai verfrachten, die Villen sind ja schon ferig, dann sollen sie endlich abreisen und uns hier einfach nur in Ruhe lassen.
    500 Milliarden habe sie doch mindestens verschoben im letzten Jahr-über die sog. Bankenrettung, das müsste doch für alle reichen-also BITTE GEHT- da unten ist es normal-mit kleinen Kindern zu „spielen“ – wir wollen das hier einfach nicht – NEIN !

  27. @20 cattivista (10. Nov 2009 08:07)
    #Wenn Verträge aufgrund falscher Zusicherungen zustande kommen, ist es nicht abwegig, sie zu annullieren. Es ist nicht unbedingt Sache des Gerichts, in Wertvorstellungen privater Vertragsparteien einzugreifen…#

    Sehe ich ganz genau so.

  28. #20 cattivista (10. Nov 2009 08:07)

    Wenn Verträge aufgrund falscher Zusicherungen zustande kommen, ist es nicht abwegig, sie zu annullieren.

    Die Zusicherung der Jungfräulichkeit dürfte bei uns wohl unter § 138 BGB fallen.

  29. #14 felixhenn

    „…ein Rätsel, ebenso, wie die Frage was ein Land mit solchen Gesetzen in der EU will.“

    Ich glaube nicht, lasse mich gerne berichtigen, das es ein solches Gesetz: „Jugfräulich musst du in die Ehe gehen“ in der Türkei gibt!

    Es geht um die arglistige Täuschung!

    Ich halt ja nix von diesem Junngfrauenkult, wenngleich mir ein wenig mehr Zurückhaltung in unserer Gesellschaft lieber wäre, aber auch das ist ein anderes Thema!

    Das die Türkei nicht in die EU gehört, dafür gibt es 1001 andere Gründe!

  30. Öhm…also ich als Islamischer Rechtsexperte habe da ein paar Unstimmigkeiten entdeckt. Wenn die Frau keine Jungfrau mehr war, dann ist doch die Konsequenz, dass Sie, als brave Muslim und vor allem in der heiligen Türkei, bereits die Frau eines anderen Mannes gewesen ist. Damit ist doch ganz klar, dass Sie mit dem anderem bereits Ehebruch begangen hat. Für Sie ist also die Todesstrafe ohnehin festgelegt. Bzw. sollten Ihre Brüder für ein schnelles Ableden mit 75 Messerstiche oder Knüppeln oder 4-5 mal mit dem Auto drüberfahren, also sagen wir kurz verhältnismäßg, abgestraft werden. Da braucht man kein Gericht zu bemühen.

    Und für Ihn? Immerhin hat er…ach moment..neee..stimmt ja. bei Männern ist das anders. Die dürfen (vor allem deutsche) Schlampen vor der Ehe f…solange Sie möchten.

    Ich lese nur die Zeitungsartikel über Ehrenmorde und wie im Normalfall bei so etwas zu handeln ist. Ich bin nicht zynisch. Ich versuche nur zu lernen!

    Irgendwie, also ich als Mann, finde am Islam immer mehr gefallen…

  31. Selbst wenn es so war oder die Frau ein Kunststoff-Hymen gehabt hätte ohne das ihr Mann es gemerkt hätte, sie wird verurteilt wenn er sie nicht mehr will (Für eine Mehrheit von fünf zu drei Richtern wog dies laut dem Zeitungsbericht aber weniger schwer als die von dem Mann vorgebrachten Argumente).

    Das ist die Doppelmoral!

  32. Woher sollte eine Muslima denn wissen, ob sie einen richtigen Mann heiratet, wenn sie vor der Ehe keinen gesehen und gefühlt hat?

    Und könnte es sein, dass die Musel-Machos diesen direkten Vergleich scheuen, wie der Teufel das Weihwasser, …… weil ihre muslelmanische Selbstgefälligkeit möglicherweise Schaden erleiden würde?!

  33. Dieses Urteil zeigt einmal mehr, worauf „islamisches Recht“ grundsätzlich abzielt: auf die totale Beherrschung und Unterdrückung der weiblichen Sexualität. Das von Mohammed gestiftete und den „Gläubigen“ zur Kontrolle der „gläubigen Frauen“ – sprachlicher Feinsinn des Koran – übertragene „Rechtssystem“ ist zutiefst mißtrauisch gegenüber der selbstbestimmten Sexualität der Frau, weil darin nichtislamische Potentiale schlummern könnten, die auch zu anderen Zwecken ausgeschöpft werden könnten als zur biologischen Verbreitung des Islams.
    Zwischen der fatwa eines wahabitischen Arabers und einem türkischen Berufungsgericht besteht somit – islamtypisch – nur ein gradueller, aber kein substantieller Unterschied.

  34. #45 Le Saint Thomas (10. Nov 2009 09:18)

    Fast ein Jahr ist es her ….

    Agression in einem Bus der RATP Paris…“““

    EUROPA 2015 – Der Alltag in den Städten, so benehmen sich unser Gäste, danke, prima,
    mein Lieblings-Video, diese Truppe kostet uns so 20 000,– im Monat ( ohne die Kosten der Kriminalität -Drogenhandel…usw.)
    , und so danken sie mit dem entsprechenden Respekt – und ich fühle mich bestens beschützt von dieser truppe im Jagddress:

    http://www.youtube.com/watch?v=LisATLcu5lk

  35. Die Frau hat gesagt, Jungfrau gewesen zu sein und diese Aussage mit einem medizinischen Gutachten bewiesen.
    Wo ist da die arglistige Täuschung?

    Und es steht auch nicht im Artikel, dass die Gegenpartei das Gutachten angezweifelt hätte.

  36. 47 JediFerdi
    „ich als Islamischer Rechtsexperte“ ????
    War das jetzt Ironie?

    Ich „verteidige“ nun wirklich äußerst ungern die Türkei, weil die mir eigentlich, insofern sie uns nicht unmittelbar berührt, egal ist! Aber zu behaupten, das man in der Türkei nicht als geschiedene Frau wieder neu heiraten könnte ist absurd! Ungewöhnlich, gesellschaftlich auch eher verpönt, aber wohl nicht verboten!

    Man muss die Realität nicht hinbiegen, wenn die Wahrheit schon schlimm genug ist!

    Wie gesagt, es gibt 1001 Gründe gegen EU Beitritt der Türkei zu sein und ebensoviele um gegen den Islam zu sein!

    WSD-Film: Islam so wie ich ihn seh (entschärfte Fassung)
    http://www.youtube.com/watch?v=HB4k83qePws

  37. #47 JediFerdi
    ich sags ja immer wieder, würde es sich wirtschaftl. in Deutschland lohnen den entrechteten musl. Frauen zu helfen oder z.B.“Lohn-Lücken“ zwischen Mann u. Frau zu schliessen etc.
    Dann würden unsere Politiker tätig werden!

  38. #51 Maethor
    „Dieses Urteil zeigt einmal mehr, worauf “islamisches Recht” grundsätzlich abzielt: auf die totale Beherrschung und Unterdrückung der weiblichen Sexualität“

    Gut gesagt! Ja genau, das ist die Botschaft!

    Hmmmh, muss ein wenig über Arglistige Täuschung und sittenwidrigem Vertrag nachdenken.

  39. @danton

    Woher sollte eine Muslima denn wissen, ob sie einen richtigen Mann heiratet, wenn sie vor der Ehe keinen gesehen und gefühlt hat?

    Ne, komm… Mit ist vom Artikel schon schlecht. Diese krude „Porno-Logik“ muss jetzt nicht auch noch sein.

  40. #54 WahreSozialDemokrat
    Ironie? Verdammt. Ich muss noch am meiner Seriösität arbeiten.

    Im Ernst: Der Artikel spricht doch für sich. Andere haben sich kürzer gefaßt mit „Einfach nur krank“. Wenn ein ordentliches Gericht in der Türkei in einem solchen Anliegen so entscheidet und das nicht in diesem Land selbst nicht zu einem Aufschrei der Menschen führt, was kann man dazu noch groß kommentieren?“

    Und ich sage es nochmal: Als Mann finde ich solche Rechtsprechung klasse. Weiter so!

  41. Habe soeben meiner – doch sonst immer so politisch korrekten – Kollegin den Artikel gezeigt. Sie ist völlig empört und bezeichnet es zurecht als Schande, dass solche Intimitäten einer Frau vor einem Gericht verhandelt werden. Wo sind die FrauenrechtlerInnen? Wo ist der Aufschrei in der deutschen Mainstream-Presse???

  42. #54 WahreSozialDemokrat
    ach so…jetzt sehe ich es. Ich habe u.a. geschrieben „ich als islamischer Rechtsexperte“.

    Da liegt wohl Ihr Mißtverständnis! Die Türkei ist noch nicht so weit. Aber ich bin mir sicher mit Erdogan wird Sie bald das Erbe von Mustafa Kemal komplett zu Grabe getragen haben und dann sind solche laschen Urteil nicht mehr möglich!

    PS: Ups..schon wieder ironisch?

  43. #60 jodln4freedom (10. Nov 2009 09:47)
    @#3 Sitzender

    Steinigung gibts in der Türkei nicht.

    … NOCH nicht.

    Doch, gibt es schon – nur noch nicht staatlich legitimiert. Dafür übt der Staat milde Nachsicht mit den Tätern, angefangen schon bei der Strafverfolgung bis hin zu den Urteilen.

  44. #57 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2009 09:43)
    #51 Maethor
    “Dieses Urteil zeigt einmal mehr, worauf “islamisches Recht” grundsätzlich abzielt: auf die totale Beherrschung und Unterdrückung der weiblichen Sexualität”

    Gut gesagt! Ja genau, das ist die Botschaft!

    Hmmmh, muss ein wenig über Arglistige Täuschung und sittenwidrigem Vertrag nachdenken.

    Nicht nur die Unterdrückung der Frauen, sondern die Beherrschung der ganzen Welt, der Unterdrückung, Demütigung (diesen Spaß hat Allah den Moslems zugebilligt, lesbar an vielen Stellen im Koran) und Versklavung aller ungläubigen Männer dieser Welt, sofern sie nicht abgeschlachtet werden – im Zuge der Islamisierung oder eben von Zeit zu Zeit zur Erbauung und Belustigung der Moslems und zu deren Disziplinierung, wissen sie doch, was im Fall der Fälle, wenn sie aus der Reihe tanzen, auf sie zukommen könnte.

  45. Die Aussage eines enttäuschten Mannes der sich einer Eheschließung entledigen will, weil ihm die Frau vielleicht nur nicht gefällt, oder weil er nur Jungfrauen f****n will, ist mehr wert, als ein Gutachten von Medizinern.

    Sofort in die EU!!!!

  46. #54 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2009 09:38) Video islam!

    Sehr gute Arbeit-dass ist genau meine Auffassung von Informationsverbreitung, denn unser Gehirn denkt in Bildern-nicht in Worten oder Texten.

    Wir werden uns im neuen Jahr doch mal kennenlernen müssen-ich bin auch ein WSD-mein ganzes Leben schon, in Bezug eben auf den Begriff-nicht diese Dreckspartei-die sich damit unehrenhaft schmückt.

    Ich bin in keiner Partei-keinem Verein-keiner Religionsgemeinschaft-keiner Versicherung-keiner Bank -ich gehöre niemandem-nur meinem Glauben, meiner Überzeugung und Einstellung und diene zuerst dem Schutz meiner Familie und dann denen-die es aus meiner Sicht vedient haben. Na ja, da gibt es schon noch ein paar Millionen, also, packen wir es an – BESALAN hat mich tief getroffen-dieses Bild ist tief in meiner Seele verankert-und dieses Bild ist die Quelle meiner Antriebskraft-da interessieren mich keine schwulen Politiker und Genderzicken-ich gehe meinen Weg-und ich gehe schon…

  47. PROPAGANDA>FÜR PI funktioniert-DANKE !

    #10.11.2009,
    08:59 Uhr
    ich sagt: (bei welt onlin heute )
    10.11.2009,
    08:49 Uhr türke!!! sagt:
    alles voller pi-news spinner hier

    Nein. Aber Leute die die Nase voll haben von rassistischen Türken denen ihr Türkentum über alles geht. Dud dabei dieses Land nur ausnutzt. PI News habe ich nie gelesen und werde ich auch nicht lesen. Aber blind durch unsere Städte gehe ich auch nicht. Und ich höre auf das was viel Ihrer Landleute oft genug über uns zum Besten geben. Ich weiß das es auch die anderen gibt. Hier äußert sich ja einer davon. Darüber freue ich mich. Es ist an der Zeit das die integrierten den Mund aufmachen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5138137/Sarrazin-hat-zu-70-Prozent-Recht.html?page=10#article_readcomments

  48. Jetzt verstehe ich erst, was unter dem Begriff “ Vergewaltigung als Waffe “ zu verstehen ist.
    Keine Jungfrauen – somit sterben die aus !

  49. #68 Eisenherz 1988 (10. Nov 2009 10:08)
    Die Aussage eines enttäuschten Mannes der sich einer Eheschließung entledigen will, weil ihm die Frau vielleicht nur nicht gefällt, oder weil er nur Jungfrauen f****n will, ist mehr wert, als ein Gutachten von Medizinern.

    Sofort in die EU!!!!

    Nach dem Koran, der Scharia, reicht der dreimalige Rückenspruch des Mannes, um die Frau zu verstoßen – wohlgemerkt ohne Angabe von Gründen. Dahin kommt die Türkei auch noch.

    Verfahren hinsichtlich der Schuld der Frau an der Verstoßung (die ja nach dem Koran sowieso immer Schuld hat bzw. von vornherein schuldig ist) sind für den Mann dann nur noch hinsichtlich möglicher Schadenersatzforderungen der Herkunftsfamilie der Frau interessant.

  50. 10.11.2009,
    10:24 Uhr
    Mehmet sagt:
    @kostenfaktor musels

    Solange deine Freunde von PI-News so verlogen sind ,solange kommen wir auch mit der Integration nicht besser voran.

    Stefan Herre und seine Kolegen waren am Samstag im Festzelt bei der Grundsteinlegung für den Moscheebau in Köln und haben den türkischen Konsul beklatscht , obwohl sie ihn gar nicht mögen.
    Das coole daran wahr das die meißten türkischen Gäste, die Pi-Leute erkannt haben und die Pi-Gruppe dachte die ganze Zeit das sie nicht entarnt worden sind.
    Mein Kompliment an die Türken, das sie ruhig und gelassen diese Gruppe als Gäste ertragen haben.
    Leider war ich nicht Anwesend , aber man hat mir paar Fotos per Handy gesendet.

  51. Mein Kompliment an die Türken, das sie ruhig und gelassen diese Gruppe als Gäste ertragen haben???

    Wieso Kompliment?
    Ist es denn so schwer besorgten Bürgen kein Messer ins Kreuz….ach lassen wir das!

  52. 0.11.2009,
    10:42 Uhr welto nlin
    der auch pi-news als Quelle nutz sagt:

    Es ist schon verständlich, dass unsere sog. Kulturbereicherer zunehmend nervös werden, die Rechnung geht scheinbar nicht auf, man hat das Ziel noch nicht erreicht, und nun merken die Ungläubigen doch was, sie rennen zwar nicht auf Massendemonstrationen herum und reissen das Maul auf, aber der Deustche und auch die Mehrheit seiner friedlichen nachbarn hat das eigenständige deneken und Beurteilen noch nicht verlernt, schade, dumm gelaufen. Europa erwacht- 450 Millionen Menschn lassen sich nicht einfach überrumpeln-da werdet ihr wieder eine Lehre beziehen müssen, soviele Sprengkammern kann man garnicht buddeln, und es gibt hunderte Sobieskis – .
    Die Kassen sind leer-damit ist dieser Traum geplatzt, auch die Saudis haben eigene Problem im Land zulösen-die können nicht unbegrenzt füttern, die Türkei ist flach-pleite, die Transferzahlungen ebben ab—mmhhh-wat nun?

  53. das ist doch das Problem: diese NazIslamisten sind doch zum lügen geboren. Da kann die arme Frau noch so viele Gutachten bringen, dem moslemischen Lügner wird immer Recht gegeben.

    Ich erlebe das Lügen dieser NazIslamisten jeden Tag, schon die Kinder lügen wie aus der Pistole geschossen, die werden nicht mal rot, die brauchen nicht mal zu überlegen was die die einem vorlügen sollen…

    Andererseits soll dies Frau doch froh sein, diesen Deppen los zu sein…

  54. #81 hundertsechzigmilliarden

    Andererseits soll dies Frau doch froh sein, diesen Deppen los zu sein…

    Fragt sich ob sie es jetzt besser hat?

    In ihrer Fam. ist sie jetzt der letzte Dreck hat Schande über sie gebracht.
    Hätte sie bei dem Kerl und dessen Fam. leben müssen wäre sie auch der letzte Dreck!

    Also egal was eine muslimische Frau, tut, fühlt oder denkt es läuft immer aufs Gleiche hinaus…sie wird es ertragen müssen in einer Art Gleichgültigkeit.
    Es ist ihr Los und sogar der Gesetzgeber schreibt es ihr so vor!

  55. #16 Luther 2.0 (10. Nov 2009 10:56)

    #11 George Washington (10. Nov 2009 10:39)

    Bewährung für Vergewaltiger, das Opfer hat sich das Leben genommen:…”“”“”“”“

    und-wieviel Kamerateams aus aller Welt haben teilgenommen- wo war die Speckwarze von den Grünen- warum geht da keiner ran, reicht doch für 10? – na ja-blöde Frage!!
    -meine Laune ist schon wieder hin – wer denkt sich in das Leid dieser Familie, Frau von der Laien – nein, die muss Babys lecken-die hat grosses Vertsändnis für diese Herren, selbst Schuld die Schlampe-dass sie sich entschieden hat-eine Frau zu werden, und dann nicht in einer BURKA herumläuft–Leute-ich tendiere wieder mehr zu 44m….

  56. wenns zuviel wird-löschen-ich finde es serh spannend-betrifft UNS ALLE HIER.:

    10.11.2009,
    10:56 Uhr bei welt online
    Wehrt euch! sagt:
    Warum schreibt Ihr in zeitungen, die entweder sofort oder im Nachhinein zensieren? Organisiert euch lieber. Schreibt bei pi-news.net, bei gruene-pest.com, bei youtube oder sonstwo. In den alten 68er Medien bringt es gar nichts. Schreiben sollte sowieso nur der Anfang sein. Schließt euch gruppen an, gründet eigene Gruppen. Selbst bei den autonomen Nationalisten laufen inzwischen viele Leute mit, die das 3reich ziemlich wenig interessiert, die aber etwas gegen die moslemischen Besatzer und ihre Unterstützer tun möchten. Bringt sie aut euere Seite. Es geht darum Gebiete zu verteidigen, auf Angriffe zu antworten, Aufklärung über die Realität allen zugänglich zu machen, eigene freie medienplattformen zu schaffen. Dann bekommen wir wieder Demokratie und Redefreiheit. Wer in unser Land kommt, Deutsche ,damit sind sehr wohl auch echte Einwanderer gemeint (Polen, Russen, Vietnamesen, etc.), angreift, das Land beleidigt, und eine grausame mittelalterliche Ideologie eines pädophilen Wüstenräubers vorantreibt, der ist ein Besatzer und ein Feind. Gegen solche Leute kämpft man. Der beste Kampf ist zur Zeit ,neben physischer Selbstverteidigung natürlich, Aufkärung und Boykott. Keine Geschäfte, keine Jobs, eigene Privatschulen, eigene Wohnbezirke, keine Akzeptanz für Besatzer! Wenn es dann keine Sozialhilfe mehr gibt, gehen sie von selbst. Ausländer ja, Moslems nein! Die tägliche Erfahrung bestätigt es, trotz Medienvertuschung.

  57. …so-nun muss ich mal wieder paar Thesen an das Tor malen und bischen beten-dass Kohle kommt, kein Amt ruft mich an, keine Sau kümmert sich um mich…

  58. #3 Sitzender

    “Steinigung gibts in der Türkei nicht.“

    ….nur dank Atatürk:
    Der Staatsgründer der Türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, hat in einem seiner vielen politischen Aufsätze in den 1920er Jahren geschrieben:

    „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt.
    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.
    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.
    Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

    Jacques Benoist-Mechin, zitiert in dessen 1954 erschienener Biographie des türkischen Republiksgründers. Hier gefunden
    Aber Erdogan u. seine ‚Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung‘ „AKP“ haben den Rückwärtsgang fest drin. Hallo Deutschland, die Bombe tickt in den Bäuchen seiner ‚deutschen‘ Landsmänninnen. Wann wachen unsere Frauen auf?!? Sie müßten die giftigsten Stammbesucher von PI sein! :mrgreen:

  59. Hä?

    Habe ich das jetzt richtig verstanden?

    Da hat ein Mann mit seiner neu erworbenen Gattin in der Hochzeitsnacht GV, stellt (vermeintlich) dabei fest, dass sie keine Jungfrau mehr ist und SPÄTER lässt sie sich gutachterlich bestätigen, dass sie noch Jungfrau ist? Wie geht das denn?

    Also entweder hatten die in der Hochzeitsnacht überhaupt keinen Sex oder sein P…. war schlicht zu klein, um die für die Sitten notwendige „blutiges-Laken-Orgie“ zu veranstalten.

    Meine Fresse, was für eine barbarische, lieblose und vor allem: VÖLLIG HUMORFREIE Kultur.

  60. #20 cattivista; Probier das mal bei einem nichtmoslemgericht. Normalerweise lassen sich Verträge wegen Irrtum in der Sache anfechten.
    Beispielsweise diese Ebay Geschichten, wo einer nur die Schachtel von nem Foto, Handy usw verkauft aber in der Beschreibung nur ganz versteckt in nem Nebensatz drauf hinweist, dass es nur die Verpackung ist.
    Aber selbst da muss du vor Gericht schon viel Glück haben, wenn du dein Geld zurück kriegst.

  61. Nicht ganz OT:

    Im gedruckten SPIEGEL ein Artikel auf Seite 109 über Geert Wilders.

    Titel: „Der Angsthändler“.

    Für den SPIEGEL schon irgendwie „Rechts“…

  62. @#88 Paula

    Hat mich auch gewundert, aber dann hab ich einen „Höhlenforscher“ gefragt. Der meint, wenn die Braut noch Jungfrau war und der Macker das Hymen in der Hochzeitsnacht … wie sagt man da … egal, Sie wissen, was ich meine … und dann gemeckert hat, dann hätte die Braut noch binnen etwa 10 Tagen nachweisen können, dass das Hymen vorher intakt war. Einzelheiten wollte ich nicht wissen, aber er meint das geht. Ob es so gelaufen ist, weiß ich natürlich nicht … war nicht dabei :mrgreen:

  63. Stimmt.

    Der Lügenkatalog der Moslems ist endlos lang.

    Und jede Woche predigt der Oberbärtige in der Nervenheilanstalt mit Minarett neue Lügen, die sich die Muselschüler sorgfältig notieren.
    Seht euch YouTube-Videos an: da fliegen von unterschiedlichen Usern zu ganz unterschiedlichen Videos komischerweise immer zeitgleich die gleichen verdrehten Argumente.
    Entweder handelt es sich hierbei um neue antisemitische Lügen, Lügen gegen Deutsche oder um Historisches aus dem Islam und die angeblichen Edeltaten der frühen Orientalen, die natürlich schreiben, rechnen, lesen, Buchdruck und sämtliche Computer schon in der Steinzeit erfunden haben.

    Größtenteils kommen diese propagandistischen Lügen aus dem arabischen Faschisten-TV, das hier jeder Musel dank teuren, steuerfinanzierten Satellitenanlagen bequem empfangen kann.

  64. @ #88 Paula

    „Habe ich das jetzt richtig verstanden?“

    Leider noch nicht verstanden! 😀
    In dem Kontext fehlt eine Information: Frauen dort kennen die Falle und lassen sich, wenn sie klug sind vorher gutachterlich vermessen. Von daher allerdings eine Sache für Straßburg. Dürfte Rechtsbeugung sein. Zu hoffen: unsere Regierungen nehmen diese Sache wahr und sehr ernst. Europa-Träume sollten damit allerdings immer unwahrscheinlicher werden.

  65. Dieser „Jungfräulichkeitskult“ wird von den selben Typen gepflegt, die selbst vor den Puffs Schlange stehen – KRANK. Wenn ich mal in Frankfurt in den einschlägigen Vierteln unterwegs bin, erstickt jeder Gedanke, einfach mal „reinzuschauen“ sofort, wenn ich die kaputten, versifften Anatolier sehe, die dort herauskommen!

  66. na, das scheint ja in jeden bordellen zu sein, dass diejenigen, die aus der anderen kultur sich da die klinke in die hand geben

  67. #90 baden44 (10. Nov 2009 11:41)

    Nicht ganz OT:

    Im gedruckten SPIEGEL ein Artikel auf Seite 109 über Geert Wilders.
    Titel: “Der Angsthändler”.
    Für den SPIEGEL schon irgendwie “Rechts”…““““

    Der Angsthändler No.1 ist der Spiegel-es war Rudolf Augstein-der den Grundstein zur Klimakatastrophe gelegt hat – seine Idee wurde damals aufgegrifen in den USA und dort bildete sich sofort eine Klicke-die diese grossartige Idee in ein Geschäft der Angst umsetzten – mit Erflog – war Mitte der 80ger denke ich !

  68. Da die Frau im Islam ja fast als Sache gilt, sollte es ein Umtauschrecht geben. Wer nicht das geliefert bekommt, was ihm vor dem Kauf angepriesen wurde, der sollte halt reklamieren dürfen.
    Wer will darf daraus auf die Modernität und die Einfügung des Islam in die westliche Konsumgemeinschaft folgern.

  69. die Entjungferung einer Muslima erfolgt in der „Hochzeitsnacht“ nicht mit dem Penis sondern mittels eines Fingers des Ehemannes um den ein Tachentuch gewickelt ist. Das blutige Taschentuch muss ja der Verwandtschaft zwingend gezeigt werden. D.h. das Paar ist bei diesem „lustvollem“ Akt auch nicht alleine.

  70. „…… weil die PI-ler so verlogen sind, solange kommen die Türken mit der Integration nicht besser voran“ aus:(76 Luther 2.0)
    Diesen Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Er ist so typisch. Das blödeste Argument ist ihnen recht, um Ihre Unfähigkeit zur Integration zu rechtfertigen. Nur keine Selbstkritik üben,dafür haben sie kein Gen. Schuld sind immer die Anderen.

  71. #94 Nassauer (10. Nov 2009 12:23)
    Dieser “Jungfräulichkeitskult” wird von den selben Typen gepflegt, die selbst vor den Puffs Schlange stehen – KRANK. Wenn ich mal in Frankfurt in den einschlägigen Vierteln unterwegs bin, erstickt jeder Gedanke, einfach mal “reinzuschauen” sofort, wenn ich die kaputten, versifften Anatolier sehe, die dort herauskommen!

    Warum? Willst du deinen Schw…. nicht dort reinstecken, wo die ihren schon drin hatten?

  72. gibt es irgendwo eine Studie, eine Forschung darüber, woher dieser abartige, groteske Jungfrauenkult kommt? Was sind die Ursachen dafür? Mir ist bisher dazu nur eingefallen, dass musl. Frauen nicht die Möglichkeit zum Vergleich haben sollen. Jeder musl. Mann scheint panische Angst davor zu haben, daß sein Vorgänger besser,länger,ausdauernder, einfallsreicher als er selbst gewesen ist. Dieser Kult ist also nur der männlichen Versagensangst und nicht vorhandenem Selbstwertgefühl geschuldet. Denn die Anschuldigug „unrein“,“Schlampe“, „Hure“ sind nur Vorwände. Gibt es noch andere Ideen?
    Alle musl. Jungfrauen sollten einen „Karottentag“ o.ä. einführen und die Sache einfürallemal selbst beenden.Sie können ja dann die blutige Karotte der Familie zeigen. Keine Jungfrauen mehr – Männerwahn Ende!

  73. was für eine Doppelmoral! Es ist bekannt das türkische Mädchen gern von ihren Vätern und Brüdern anal mißbraucht werden. Aber bei der Hochzeit soll sie Jungfrau sein! Wie krank ist das eigentlich?

  74. @ Mary Astell

    Was sind die Ursachen dafür? Mir ist bisher dazu nur eingefallen, dass musl. Frauen nicht die Möglichkeit zum Vergleich haben sollen. Jeder musl. Mann scheint panische Angst davor zu haben, daß sein Vorgänger besser,länger,ausdauernder, einfallsreicher als er selbst gewesen ist.

    Ich glaube, damit kommst Du der Sache schon sehr nahe. Es hat meiner Ansicht nach viel mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun, ganz besonders gegenüber westlichen Männern. Und zwar nicht nur in sexueller Hinsicht, aber eben auch.

    Dazu kommt diese irrsinnig Schamkultur. Ich habe irgendwo mal einen Text von einem Psychologen gelesen, der meinte, Scham sei eine der stärksten Antriebskräfte für Verbrechen. Was auf den ersten Blick erstaunlich scheint, ist aber auf den zweiten Blick plausibel. Viele Menschen begehen Verbrechen tatsächlich aus einem tiefsten Schamgefühl heraus.

    Wir im Westen haben den großen Vorteil, dass wir gelernt haben, viele eigentlich schamvolle Situationen mit Humor auflösen zu können. Jeder hat schon peinliche Situationen erlebt, gerade auch zwischen Mann und Frau, doch wir schaffen es oft, dies mit Humor aufzulösen. Doch der Islam ist eine Gesellschaft, die praktisch keinen Humor kennt. Ich habe so gut wie noch nie einen Moslem wirklich aus tiefstem Herzen lachen gesehen. Wenn überhaupt, dann wird fast ausschließlich aus Schadenfreude gelacht (aber dann auch nur höhnisch), aber nie aus Lebensfreude oder weil man wirklich Humor bewiesen hat.

    Dieser Dreiklang aus Minderwertigkeitskomplexen, Humorabwesenheit und Schamgefühl ist meiner Ansicht nach eine sehr explosive Mischung – auf allen Bereichen, nicht nur im sexuellen Bereich.

    Man stelle sich mal vor, bei so einer muslimischen Hochzeitsnacht läuft nicht alles nach Plan. Die stehen ja auch unter enormem Druck, wenn die Sippe vor der Tür lauert und nach wenigen Minuten schon nach einem blutigen Laken verlangt. Und wehe, das kommt nicht. Wenn das dann alles nicht so wuppt wie geplant, tritt alles zusammen auf: Schamgefühl, Minderwertigkeitsgefühl, Drama.

    Möglicherweise hat sich der oben geschilderte Fall so abgespielt, dass in der Hochzeitsnacht nichts geklappt hat, der Mann das aber vor seiner Familie nicht zugeben konnte und die Frau nach der Hochzeitsnacht deswegen tatsächlich noch Jungfrau war, er aber einen Vorwand braucht, um der Sippe zu erklären, wieso kein blutiges Laken vorzuweisen war.

    Diese Leute müssen doch ständig total unter Strom stehen. So verkrampft war es bei uns nicht mal zu Biedermeiers Zeiten.

    In Berlin gibt es eine alte Brücke, genannt „Hochzeitsbrücke“. Die hatte früher alte, knarzende Holzdielen. Bei Hochzeiten war es Sitte, dass das Brautpaar über diese Brücke gehen sollte, und – so die Legende – wenn die Brücke knarzte, dann sei das ein Zeichen, dass die Frau keine Jungfrau mehr sei. Die Brücke aber knarzte IMMER, und natürlich haben sich alle wie Bolle amüsiert. Man hat sich eben selbst auf die Schippe genommen. Das macht vieles leichter.

  75. Jungfrauen Kult hat neben den religiösen sicher auch ganz archaische Wurzeln. wie sollte ein Mann früher wissen, dass er sein eigenes Kind aufzieht, wenn die Frau vor der Ehe Sex haben konnte, zumal eine Schwangerschaft nach islamischen Vorstellungen doch bis zu vier Jahre dauern kann 😉

  76. Muß das Männchen eigentlich auch „Jungfrau“ sein? Wenn ja, woher bezieht er seine Weisheiten? Die müssen ja eine gewaltige Angst vor Vergleichsmöglichkeiten haben 🙂 Minderwertigkeitskomplexe sowieso… Sonst würden sie ihre Frauen ja nicht unterdrücken. Man stelle sich einen menschlichen liebenswerten Ehemann vor, wenn sich das rumspricht…

  77. Auch in der Türkei wird dem Verbraucherschutz inzwischen eine hohe Wertigkeit eingeräumt –
    somit nähern sich sich der EU.
    Wenn die Ware defekt ist, dann gibt es eben das Geld zurück. Basta. Eine aufwendige Nachweispflicht darf nicht den Käufer belasten.

  78. Jeder hat das Recht, selbst darüber zu entscheiden, ob er heiraten will, unter welchen Bedingungen und was ihm am Ehegatten wichtig ist. Daher ist das Urteil völlig legitim.

  79. Himmel, ein mann muss doch nicht zwingend Minderwertigkeitskomplexe haben, weil er sich wünscht, der Erste zu sein, der Sex mit seiner Frau hat. Auch viele Christen mögen es nicht, nur „einer vcn vielen“ zu sein.

  80. die haben doch definitiv einen vollschaden 😉
    kein wunder bei den ganzen verwandtenehen; von den veränderungen der genstruktur sind auch alle berufszweige nicht ausgeschlossen ….
    ich hoffe, der „erdte“ wenn es dann einen gab, war „besser“ 😉

  81. …. natürlich der „erste“ 😉

    haben eben keks in mund und konnen nix gerade richtig reden un sreiben, du verstehen? 😉

Comments are closed.