KafeeSie stehen in der Kritik, Massenweise in das deutsche Sozialsystem einzuwandern, bildungsfern und integrationsunwillig zu sein. Jetzt wurde auch noch bekannt, dass türkischstämmige Straftäter die deutsche Kaffeesteuer nutzten, um dem deutschen Staat mehr als 100 Millionen Euro an Steuern zu hinterziehen.

Spiegel Online hat aufgedeckt:

Unversteuerter Kaffee ist offenbar in großen Mengen in deutsche Supermärkte gelangt und als Sonderangebot an die Verbraucher verkauft worden. Der illegale Deal flog nach SPIEGEL-Informationen nach einer Steuerprüfung in der Coop-Zentrale in Kiel auf, wo die Täter große Mengen Kaffee zu Nettopreisen angeblich für den Export gekauft hatten. Dabei sparten sie allein 2,19 Euro Kaffeesteuer pro Kilogramm.

Tatsächlich wurde die Ware aber gar nicht oder nur vorübergehend ausgeführt und anschließend zu unschlagbar günstigen Preisen als angeblich versteuerter Kaffee an den deutschen Einzelhandel verkauft. Allein in Norddeutschland soll eine Gruppe Täter den Fiskus auf diese Weise um rund zwölf Millionen Euro geprellt haben. (…)

Nach Erkenntnissen der Ermittler haben die in Untersuchungshaft sitzenden, türkischstämmigen Täter Kontakte zu den Extremisten von PKK und MLKP. Womöglich sind sie nur Teil eines Netzwerkes. Bundesweit befürchten die Fahnder einen Steuerschaden von über 100 Millionen Euro.

Wie war das doch noch neulich mit dem Geschäftssinn der Türken…

(Herzlichen Dank den vielen Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

102 KOMMENTARE

  1. Na, ist doch bestens!! Da bekommt „der Staat“ auch mal was von der gepriesenen Bereicherung zu spüren.

  2. Die Täter sind Kurden!
    PKK=Kurdisches Terror Organisation
    Ein landloses Volk schlimmer als die Türken.

  3. Sie stehen in der Kritik, Massenweise in das deutsche Sozialsystem einzuwandern, bildungsfern und integrationsunwillig zu sein. Jetzt wurde auch noch bekannt, dass türkischstämmige Straftäter die deutsche Kaffeesteuer nutzten, um dem deutschen Staat mehr als 100 Millionen Euro an Steuern zu hinterziehen.

    hier eine Relation abzuleiten ist unseriös.

  4. Sie haben keinen Schulabschluss, gehen nicht arbeiten und sind auch sonst einfach nur dumm. Aber wie man betrügt, darin sind die Weltmeister. Ist auch kein Wunder: Die lesen seit tausenden von Jahren den Koran. Wahrscheinlich ist der sprichtwörtliche „Lug & Betrug“ schon in die Gene übergegangen…

  5. Wenigstens in diesem Fall werden die Täter für einige Jahre im Gefängnis verschwinden. Denn bei Steuerhinterziehung in dieser Größenordnung kennt die Justiz keine Gnade. Ab 1 Mio. hinterzogener Steuer ist eine Freiheitsstrafe obligatorisch.

  6. Klar nutzen sie den Sozialstaat von vorn bis hinten aus: Aber daran liegt es doch nicht vordergründig, es wird zugelassen und ist sogar politisch gewünscht. Man (n) nennt dies Integration.

    Man sehe sich eben die wirtschaftliche Entwicklung (daneben) an: Islamische Banken werden schwer gefördert.

    Man schaue zu dem Wahnsinnigen im Iran: Dessen Uran wird dank Obama erst mal Atombombenfähig gemacht.

    Wer etwas gegen den Wahnsinn unternimmt, der bekommt die Konsequenzen. Man muss doch nur mal den Tenor dieses Artikels hier lesen:

    http://quadraturacirculi.de/2009/11/01/mord-an-theo-van-gogh-jaehrt-sich-zum-5-mal/

    Der Böse ist van Gogh, nicht der Mörder.

  7. Tja, was soll ich sagen…Ich hatte vor 10 Jahren mal geschäftlich mit einem Türken zu tun. Den Ausgang kann man sich ja an 5 Fingern abzählen. (15.000 Euronen Schaden) Sein Kommentar dazu: Ich zitiere wörtlich: „Ich bin Türke, was soll ich tun? Ich bescheisse nun mal.“ Prima, wenn man es weiß, kein Problem.

  8. #1 kongomüller (01. Nov 2009 17:19)

    Der Kampf gegen Rechts (TM) hat eine neue Front eröffnet: Asterx!

    http://www.welt.de/kultur/article5037128/Schluss-mit-dem-Kult-um-die-Asterix-Comics.html

    Schluss mit dem Kult um die Asterix-Comics!
    (66)
    Von Richard Herzinger 31. Oktober 2009, 13:26 Uhr

    Klar: Die Comics von Asterix und Obelix sind oft sehr lustig. Aber die Geschichten aus der kleinen, völkischen Dorfgemeinschaft nehmen in trivialisierter Form jenes Ideal von der reinen Rasse auf, das einst nicht nur in Deutschland verbreitet war und nicht erst durch die Nazis in die Welt gekommen ist.

  9. Jetzt aber bitte wieder 30% positive Nachrichten.

    In Berlin ermöglichten Jugendliche, dass Kinder mehr Süßigkeiten transportieren konnten. Um die Kinder zu entlasten bot man ihnen an, die Handys und das Bargeld zu verwahren. Eine biologisch abbaubare Haarkur wurde den Kinder gratis angeboten und um die Durchblutung in der kalten Novembernacht zu fördern gab es noch obendrauf eine Gesichtsbehandlung.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Polizei-Ticker-Polizei-Kriminalitaet;art126,2938569

    Bitte ihr angesprochenen Jugendlichen fühlt euch geehrt. Sollte es sich widererwarten um deutsche Jugendliche handeln, fordere ich natürlich mehr Mittel gegen Rechts, denn die Masche vom hilfsbereiten Nazi ist ja hinlänglich bekannt.

  10. Und da soll noch mal einer sagen, die wären nicht integriert und würden nicht als Selbständige arbeiten!!!

    Wer keifte kürzlich noch so leidenschaftlich von türkischen Unternehmern, die ach soo viele Steuern zahlen und Arbeitsplätze schafffen würden…??
    So sieht das nicht selten aus…
    Stichwort: Gastronomie…

    Warum gibts bloß so wenige geniale Ingenieure und Erfinder unter den Rechtgläubigen??!

  11. Aha, jetzt werden alle Türken auch noch pauschal als Steuerhinterzieher stigmatisiert. Als ob es nicht auch genug deutsche gebe, die jahrlich unsummen am Fiskus vorbeischleußen würden.

  12. #6 Nixlinx (01. Nov 2009 17:28)

    Na ja, nicht nur Türken hinterziehen Steuern !
    —————————————–
    Nein, auch Nichttürken hinterziehen Steuern!
    Allerdings türken Türken immer – wo es nur geht, wird man über den Tisch gezogen (bzw. wird es versucht!)!
    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich hatte drei unterschiedliche türkische Bauherren, denen ich nach kurzer Zeit das Vertrauen kündigen musste!

    Und, nein, ich bin kein Ausländerfeind, bin seit 18 Jahren mit einer Ausländerin verheiratet, der man auch ansieht, dass sie keine Germanin ist!

  13. #14 Imperatore86

    Jetzt übertreib mal nicht so, ein Großteil zahlt doch gar keine Steuern, wie soll man da alle der Steuerhinterziehung verdächtigen.

  14. Nein, auch Nichttürken hinterziehen Steuern!
    Allerdings türken Türken immer – wo es nur geht, wird man über den Tisch gezogen (bzw. wird es versucht!)!
    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich hatte drei unterschiedliche türkische Bauherren, denen ich nach kurzer Zeit das Vertrauen kündigen musste!

    Und, nein, ich bin kein Ausländerfeind, bin seit 18 Jahren mit einer Ausländerin verheiratet, der man auch ansieht, dass sie keine Germanin ist!

    Joa, dumm gelaufen mein Lieber. Vielleicht liegt’s aber auch einfach nur an dir, dass du aufrichtige Türken nicht von halsabschneiderischen Türken unterscheiden kannst und jetzt alle über einen Kamm scherst.

  15. Alles halb so wild, ist doch nur ein Einzelfall.

    Und außerdem: Deutsche hinterziehen viel mehr Steuern.

  16. #9 Eurabier

    Das ist ja noch gar nix. Mich wundert ein wenig das noch kein Betroffenheitslinker das bisher bemerkt hat.
    Aber im Prinzip ist die gesamte Story der Serie/Film „Stargate“ geklaut von den Ergebnissen der Forschungsgemeinschaft „Ahnenerbe“ ! 😉

  17. wie sieht es aus, bei den sogenannten muselmanen „Wettbüros“ aus…ich denke, da steckt mehr Steuerschaden…

  18. Warum war mir klar, daß wieder einige der Berufs-Relativierer mit „Deutsche machen das auch“ kommen?

  19. ot
    Feuer in Kapelle von Terror-Opfern

    In New York ist eine Kapelle mit Überresten von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001 in Brand gesteckt worden. Die Polizei nahm einen Mann (26) fest. In der Kapelle in Manhattan werden mehr als 10 000 menschliche Überreste von Opfern aufbewahrt, die bisher nicht identifiziert werden konnten. Er war eingebrochen und hatte persönliche Erinnerungsstücke zusammengetragen und angezündet.

    bild.de

  20. #23 Venizelos (01. Nov 2009 18:13) Da es hier um Steuerhinterziehung geht, wird ausnahmsweise die Strafe hoch sein

    Na prima. Dann eben so.

    Wie bei Al Capone.

    Ist doch egal, wofür die sitzen. Haupsache sie SITZEN.

  21. Spiegel-Online schreibt von türkischen Tätern ? Donnerwetter, keine Südländer, keine männlichen Migraten o.ä. Ablenkungsmanöver.

    #2: Das werden wir erst mal sehen, vielleicht gelingt es PI, dranzubleiben.
    Irgendein Obertürke wird schon Beschwerde einlegen, irgendwas von Rassismus faseln und dann der passende Richter … Den Rest kennen wir.

    Ach, die Gutmenschen werden es schön positiv sehen, wir geben doch mit vollen Händen für sinnlose Moscheen und es sind die gleichen Leute. Na also, es ist nur eine andere Seite des kranken islamistischen Wahnsinns, der hier tgl. abläuft.
    Islam ist eben nicht nur Frieden, sondern auch ein wenig hinterzogene Steuer. Steht bestimmt irgendwas im Koran, in Richtung: Betrüge die Ungläubigen, wo immer du kannst.
    Diese armen Halbanalphabeten folgen doch nur den Schriften des Kinderf…s, das muß die Justiz schlußendlich einsehen.

    Sie schaden uns, wo sie nur können. Sie sind so. Schlimmer sind alle Roths & Co., die das Pack immer noch waggonweise reinholen.

  22. „…türkischstämmigen Täter Kontakte zu den Extremisten von PKK und MLKP.“

    Haaaaloooo…

    wenn PKK, dann kurdischstämmig…aber is ja alles dasselbe, ne…

    PI: Weil sie einen türkischen Pass besitzen!

  23. Also hat Herr Sarrazin doch Unrecht: die Türken machen nicht nur in Gemüseladen und Döner, sondern sind auch in der Kaffebranche höchst kreativ. Man sollte das auch nicht zu kritisch sehen, es handelt sich sicher nur um einen Verbotsirrtum, bei dem laut Verfassungsrichter Hassemer auch der kulturelle Hintergrund berücksicht werden muss.

    Ironie off

  24. #28 ProContra (01. Nov 2009 18:04)

    ot
    Feuer in Kapelle von Terror-Opfern

    In New York ist eine Kapelle mit Überresten von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001 in Brand gesteckt worden. Die Polizei nahm einen Mann (26) fest. In der Kapelle in Manhattan werden mehr als 10 000 menschliche Überreste von Opfern aufbewahrt, die bisher nicht identifiziert werden konnten.
    ————————————
    Ich bin bisher immer über „lediglich“ 2000 Todesopfern der Terroranschläge informiert worden!?

  25. Habe zu #34 noch eine Korrektur zu verschenken: berücksichtigt und nicht berücksicht 🙂

  26. #35 danton (01. Nov 2009 18:21)
    Ich vermute mal, mit den 10.000 menschlichen Überresten sind Leichenteile gemeint.

  27. „C-a-f-f-e-e, trink nicht so viel Kaffee! Nichts für Kinder ist der Türkentrank, schwächt die Nerven, macht dich blass und krank. Sei doch kein Muselman, der ihn nicht lassen kann!“..;)

  28. sie bringen nur nichts für das dt. Volk, sie schädigen es auch noch in eklatanter weise, 100 Mio. EUR sind kein Pappenstiel. Dafür müßten mindestens 15 Jahre Knast stehen…pro Mann..OHNE Bewährung!

  29. #36 danton (01. Nov 2009 18:21)
    Hier ein Torso, da ein Arm und dort ein Kiefer…
    Jetzt geschnallt?
    RIP den Opfern.

  30. vielleicht sitzen sogar die Hintermänner in den dt. Moscheen! Dort kann man in aller Ruhe alles ausbaldowern, da droht kein Abhören und keine Kontrolle… die blöden Christen kann man doch täuschen und schädigen, steht doch so im Koran!

  31. Und außerdem: Deutsche hinterziehen viel mehr Steuern.

    Um Steuern hinterziehen zu können muß man erstmal steuerpflichtiges Einkommen haben.

  32. Situation der Anlegerinnen und Anleger in so genannte islamische Holdings
    Vo r b e m e r k u n g d e r F r a g e s t e l l e r
    Durch Anlagen in die so genannten islamischen Holdings verloren hunderttausende
    türkischstämmige Migrantinnen und Migranten seit Mitte der 90er
    Jahre mehrere Milliarden Euro. Nach Schätzungen des Essener Zentrums für
    Türkeistudien (ZfT) beläuft sich die Schadenssumme auf rund 5 Mrd. Euro.

    Die Zahl der geschädigten Personen schätzt das Zentrum auf rund 200 000. Die
    Türkische Aufsichtsbehörde für den Kapitalmarkt (SPK) geht von 300 000 Geschädigten
    aus. Bei den „islamischen Holdings“ handelt es sich um in der Türkei
    gegründete Teilhabergesellschaften, die sich seit den 90er Jahren im Ausland,
    darunter mehrheitlich in Deutschland lebende Anleger suchten. In erster
    Linie wurde dabei über Koordinatoren in Moschee-Vereinen Kontakt mit Migrant(
    inn)en der ersten Generation aufgenommen. Mit zweistelligen Renditeversprechen
    und dem Hinweis, dabei handele es sich um eine alternative Anlageform,
    die mit dem vom Koran geforderten Zinsverbot übereinstimme, wurden
    mehrere Hunderttausend Menschen geködert

    ,

    http://www.holding-zedeler.de/htm/1604836.pdf

    …islmische Geldanlage :mrgreen:

  33. #18 Imperatore86 (01. Nov 2009 17:40)

    Aha, jetzt werden alle Türken auch noch pauschal als Steuerhinterzieher stigmatisiert. Als ob es nicht auch genug deutsche gebe, die jahrlich unsummen am Fiskus vorbeischleußen würden.

    Richtig mein Lieber!

    Und genau aus dem Grund, weil es auch Deutsche gibt die so etwas machen, brauchen wir nicht auch noch das kriminelle ausländische Gesocks.

    Gruss

    Lindener

  34. diese Milliarden die hier von dt. Türken abgezockt wurden, flossen doch in den rechten und linken Terrorismus. Die türk. Regierung hat doch diese Abzockgesellschaften zugelassen und eventuell sogar davon massiv profitiert…. Auch die Anleger kannten doch die Verkäufer dieser Anlagen und wußten dass die zu den islam. Scharfmachern gehörten. Bei den Türken läuft doch alles über Beziehungen und Empfehlungen.

    Warum sollen die dt. Steuerzahler dafür aufkommen?? Die Linken haben sie doch nicht mehr alle!

  35. #42 Don.Martin1 (01. Nov 2009 18:33)
    Hier ein Torso, da ein Arm und dort ein Kiefer…
    Jetzt geschnallt?
    RIP den Opfern.

    Keine Leichenteile.
    Persönliche Gegenstände die in den Trümmern gefunden wurden.
    Uhren, Schmuck usw. usf..

  36. T Hoch 5

    Türken Tricksen Tarnen Täuschen und Taquiyen

    Die Mafia ist inzwischen in so vielen Lebensbereichen der Türken tätig, dass die Handelskammer Ankara ihrer Untersuchung den Titel „Unser Leben ist Mafia“ gab
    Viele Türken seien inzwischen der Meinung, dass es dumm sei, die Gesetze zu befolgen – wenn mit der Mafia doch alles so glatt läuft.
    http://www.news.at/articles/0429/15/87034/die-geschaefte-tuerkenmafia-firma-mord-ueberfall-drogen

    Ich weis schon lange vorher die 18 jährigen Mercedes Kompressor fahren … wie sie jeden Tag bereits um 1100 früh am Spielautomat Novo-Line hängen wo alle 6 sec 5 Euro verspeisst werden

  37. #23 Heiner und sonst keiner (01. Nov 2009 17:52)

    „Und außerdem: Deutsche hinterziehen viel mehr Steuern.“

    Könnte vielleicht damit zusammenhängen, daß man nur Steuern hinterziehen kann, wenn man auch arbeitet? Nur so ein Gedanke…

  38. #27 Entfernungsmesser (01. Nov 2009 18:03)

    Ich wollte mit meinem Beitrag unter #10 zum Ausdruck bringen dass man die Minderwertigkeit der türkischen Kultur nicht nur an Steuerhinterziehung festmachen sollte.

  39. bei diesem gewerblichen Hinterziehen der Kaffeesteuern braucht man kein deutsches Einkommen, das geht ruck-zuck über Tarnfirmen!! Da steht Kapital dahinter, das sind keine kleinen Leute. Vermutlich auch ein Terrornetzwerk!

  40. “ die Deutschen hinterziehen mehr Steuern“

    Angeblich sind die Türken in Deutschland ja nur 4 Millionen, also nur 5% der Bevölkerung. Wenn die Türken genau so viel Steuern hinterziehen würden als die Deutschen, müßten sie ja 20 x mehr hinterziehen oder nicht??! Also hätten deutsche bei der Kaffeesteuer im gleichen Zeitraum 2 Milliarden EUR hinterziehen müssen…

  41. tja, meine Empörung hält sich in Grenzen. Langsam zahlen wir Steuer und Gebühren dafür, dass wir überhaupt atmen dürfen.

    Jedem, der dieser verbrecherischen Abzockesystem Schäden anfügt, kann ich nur gratulieren.
    Ohne Ironie!

  42. #18 Imperatore86 (01. Nov 2009 17:40)

    Aha, jetzt werden alle Türken auch noch pauschal als Steuerhinterzieher stigmatisiert. Als ob es nicht auch genug deutsche gebe, die jahrlich unsummen am Fiskus vorbeischleußen würden.

    Könnt ihr Türken eigentlich noch etwas anderes als dauernd herumzuheulen wie ungerecht ihr behandelt werdet?

  43. #44 Wueterich (01. Nov 2009 18:36) Und außerdem: Deutsche hinterziehen viel mehr Steuern.

    Um Steuern hinterziehen zu können muß man erstmal steuerpflichtiges Einkommen haben.

    Oder schwarz arbeiten. Leute abziehen fällt noch unter keine Einkunftsart. Sozusagen nich steuerpflichtig… 😉

  44. OT!!!!!!!!!
    Ich weiss nicht, ob es hier schon berichtet wurde:
    MARWA! Die Mutter des Russland-Deutschen spricht erstmals über das geschehn.

    Es ist tatsächlich so gewesen, wie es viele von uns vermutet haben: Das Die Muslima einfach Ansprüche stellte (an die Schaukel für ihr Kind) worauf der Mörder mit Beschimpfung reagierte. Sie fing an- er meckerte- sie zog ihn dafür (fürs wehren) vors Gericht.

    Auszug:
    „Alex saß auf einer Schaukel, meine Enkelin auf der anderen, ich habe sie geschaukelt.

    Aus den Augenwinkeln sah ich die Frau mit dem Kopftuch auf uns zukommen. Sie ging zu Alex, sagte: ‚Geh weg, mein Sohn will schaukeln.‘ Alex sagte: ‚Bestimm du in deinem Land.‘ Sie antwortete: ‚Das hier ist auch nicht dein Land.‘“

    Dass eine Ausländerin ihm abspricht, Deutscher zu sein, habe ihren Sohn „tief verletzt“: „Das traf sein Selbstwertgefühl“, glaubt die Mutter.

    Die Staatsanwaltschaft wirft Alex W. später vor, er habe die Studentin mit den Worten „Islamistin“, „Terroristin“ und „Schlampe“ beschimpft. Er wurde angezeigt, es kam zum Prozess„

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/11/01/marwa-mutter-des-moerders/spricht-ueber-ihren-sohn-und-ihre-scham.html

  45. Bei Steuerhinterziehung kennt der Staat keine Gnade, sie hättens lieber mit gefährlicher Körperverletzung, Drogenhandel, Erpressung oder Raub versuchen sollen, da wären sie glimpflicher davongekommen.

  46. #49 hundertsechzigmilliarden (01. Nov 2009 18:44)

    diese Milliarden die hier von dt. Türken abgezockt wurden, flossen doch in den rechten und linken Terrorismus. Die türk. Regierung hat doch diese Abzockgesellschaften zugelassen und eventuell sogar davon massiv profitiert

    Jetzt bleiben wir mal ruhig. Hier entsteht gar kein Profit. Es geht nur darum, dass eine Steuerart (Kaffesteuer und Mehrwertsteuer) nicht bezahlt worden sind.
    Der einzige Verlierer davon sind die Finanzkassen, die die Steuergelder sowieso veruntreuen. Wären diese Steuer bezahlt, gingen sie so oder so in die Türkei oder an sonstigen muslimischen Ländern. So gibt es keine Gelder, die hier überwiesen werden können.
    Der Sozialstaat muss zerstört werden, damit es den Untergang Europas nicht mehr finanzieren kann.

    Wenn die Türken an der Zerstörung selber beteiligen, kann ich ihnen nur gratulieren. Aus ihrer Sicht ist es eher kontraproduktiv, aber das ist ihre Sache…

    Außerdem heißt es, dass Frau Ulla Schmidt keine Gemälde mehr von ihren Freundin kaufen kann, oder halt nächstes Jahr keinen Urlaub aus Steuergeldern macht…

  47. #50 Sauerkartoffel (01. Nov 2009 18:44)
    Ok und danke. Ich hatte mich schon ein wenig gewundert, aber das erklärt alles.
    Trotzdem eine sehr bizarre Ausstellung…
    Persönliche Gegenstände…
    Schon mal drüber nachgedacht, wieviel persönliche Gegenstände Du mit Dir rumträgst?
    RIP den Opfern.

  48. eine türk. Nachbarin hat meine Frau auch schon als deutsche Schlampe beschimpft. Wäre doch was für einen Diskriminierungs-Prozess. Ob da wohl der türk. Botschafter dann anwesend ist??

  49. Witziboldi, das Geld für die Bezahlung des Kaffees kommt doch auch woher und es bleibt dann doch beim Verkauf des Kaffees ein guter Profit. Dieser Profit fließt doch in den Terror!! Gleichzeitig wird türk. Mafiageld gewaschen und ist dann rein….

  50. #66 Chester (01. Nov 2009 18:58)

    Aber Chester!!! Da steht’s doch ganz genau:

    Sie stimmten auch überein, dass die Erklärung von Zinseinkünften in Deutschland vielfach aus Unwissenheit versäumt wurde.

    Bei Deutschen gibt es einen schönen Spruch:

    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

    Naja, bei Migranten drücken wir dann lieber mal beide Auge zu!

  51. Da fällt mir spontan ein:

    Sehet die Vögel des Himmels an!
    Sie säen nicht und ernten nicht, sie sammeln auch nicht; und euer himmlischer Vater nähret sie doch …

    Na ja, ernten tun sie schon!

  52. #68 hundertsechzigmilliarden (01. Nov 2009 19:00)

    Witziboldi

    Mich kotzen allmählich solche blöden Antworten an! Wer oder was soll Witziboldi sein! Wenn man antwortet dann bitte auch mit Nummer und Name!

  53. Unverschämtheit, die tüchtigen türkischen Geschäftsleute, ohne die Deutschland längst bankrott wäre, zu verhaften.

    die wollten doch nur ein Lücke im deutschen Steuerrecht aufzeigen.

    In Wahrheit gebührt denen eine Prämie!

    Und genau so wird es kommen, da sorgen schon die Täter in den Richterroben für…

  54. Wenn man es genau nimmt müsste es heissen:

    Türken,Kurden,Araber hinterziehen 100 Mio. an Kaffeesteuer.

    Türken,Kurden,Araber hinterziehen 100 Mio. im Gemüsehandel.

    Türken,Kurden,Araber hinterziehen 100 Mio. an den Kebabständen.

    Türken,Kurden,Araber verdienen 100 Mio. bis ??? Mio. im Rauschgifthandel.

    u.s.w

    Und viele Politiker und Industrielle sind daran beteiligt.

    Es geht ihnen nur um Macht und Geld.

    Was mit unseren Nachkommen passiert ist ihnen Sch… egal.

  55. #67

    Die nächste Schiesserei und Mordandrohung wird am Schluss ganz offen angesprochen
    Da fühlt sich ein Musel-Betrüger der Ehre beraubt !!!

  56. #70 Colin (01. Nov 2009 19:06)
    Naja, mir fallen da auch die chinesischen Wollhandkrabben ein, um im Tierreich zu bleiben…

  57. #32 AngstvorderZukunft (01. Nov 2009 18:16)
    „Spiegel-Online schreibt von türkischen Tätern ? Donnerwetter, keine Südländer, keine männlichen Migraten o.ä. Ablenkungsmanöver.“

    Seit ca. 2 Wochen wird auch im hessenfernsehen die Nationalität genannt, zB: Messerstecherei und Schießerei in Offenbach, die Polizei nahm 12 TÜRKISCHSTÄMMIGE TÄTER fest (O-Ton hr).

    Ja, es tut sich was im Jahre 0 nach Sarrazin!

  58. #62 Zeus84 (01. Nov 2009 18:56)
    Kaffee boykottieren…

    jaaa…

    „C-a-f-f-e-e, trink nicht so viel Kaffee! Nichts für Kinder ist der Türkentrank, schwächt die Nerven, macht dich blass und krank. Sei doch kein Muselman, der ihn nicht lassen kann!“

    …selbst schuld

  59. Kapiere nicht, warum sich hier welche über das Kaffeegeschäft aufregen. Ein besseres Beispiel für gelungene Integration ist doch kaum denkbar.

  60. #1 Entfernungsmesser (01. Nov 2009 17:12)

    Dem „Staat“ geht ds am Arsch vorbei. Wir alle werden dadurch bereichert, das deutsche Volk, weil es wir am Ende sind, denen diese Steuereinnahmen fehlen. Ist das gleiche Spiel wie mit der Schwarzarbeit oder dem Dosenpfand beim Dönerladen (siehe PI-Artikel). Der Verfall der Steuermoral ist außerdem ein deutliches Zeichen für den allgemeinen Niedergang des Systems. Vor 40 Jahren wären solche Zustände noch die absolute Ausnahme gewesen, aber da waren ja die Deutschen ja nur „unmüdige Untertanen“, die erst noch von 68 erlöst werden mußten.

  61. Um keinen getürkten Kaffee zu kaufen, gibts eine sichere Methode: selbst rösten. Dauert grade mal ne Viertelstunde und spart ganz legal die Kaffeesteuer. Klappt auch mit einfacher Ausrüstung und schmeckt super 🙂

  62. #81 Ostbrandenburg (01. Nov 2009 19:53)

    Der Verfall der Steuermoral ist außerdem ein deutliches Zeichen für den allgemeinen Niedergang des Systems.

    Ob das vielleicht daran liegen könnte, daß uns inzwischen über die Hälfte unseres Einkommens von einem sozialistischen Umverteilungsstaat weggenommen wird (nur mal so als Idee)?

  63. Auf die Gefahr hin, hier Kopfschütteln, wenn nicht Schlimmeres auszulösen:
    Die türkische Kaffeegang hat den deutschen Staat also um ca. 100 Mio. € gebracht. Schlimm, schlimm.
    Der türkisch-islamisch induzierte Schwund in den diversen Sozialkassen unseres Landes dürfte um ein Vielfaches höher liegen.
    Und um an die Wurzel des Übels zu kommen: Weshalb regt sich hier niemand darüber auf, daß der bundesdeutsche „Wohlfahrtstaat“ als „stationärer Räuber mit Alleinbereicherungsanspruch“ (Gerard Radnitzky) seine devoten Steuersklaven jährlich – mit welchem Recht??? – um ca. 1 Mrd. € erleichtert (ca. 1,20 € Steuern je 500 g Kaffee), nur, weil diese sich erdreisten, lieber Kaffee statt Regenwasser zu trinken? Jagd endlich den sozialistischen „Wohlfahrtsstaat“ und seine Trittbrettfahrer zum Teufel, dann gehen die (betrügerischen) Musels von alleine!

    Don Andres

  64. Vollste Zustimmung. Der Wohlfahrtsstaat ermöglicht es diesem Gesindel hier überhaupt so leben und sich wie Kakerlaken vermehren zu können. In einem eiskalten freien Markt hätten sie gegen uns keine Chance und hätten nicht das Geld um 10 Kinder zu haben. Sie würden vermutlich in andere Wohlfahrtsstaaten auswandern (Frankreich, England)

  65. #84 Don Andres (01. Nov 2009 20:56)

    Jagd endlich den sozialistischen „Wohlfahrtsstaat“ und seine Trittbrettfahrer zum Teufel, dann gehen die (betrügerischen) Musels von alleine!

    Glaubst du wirklich, unsere Neubürger gehen freiwillig, nur weil es keine Sozialhilfe mehr gibt?

  66. @ #86 Plondfair (01. Nov 2009 21:15)

    Glaubst du wirklich, unsere Neubürger gehen freiwillig, nur weil es keine Sozialhilfe mehr gibt?

    Ja, das glaube ich.

    Don Andres

  67. Was hat dieser Artikel eigentlich auf PI zu suchen? Wirtschaftskriminalität gibt es nun wirklich überall… ob von Türken begangen, Japaner oder Israelis ist mir eigentlich schnurz.

  68. #85 B. Adler (01. Nov 2009 21:12)
    Vollste Zustimmung. Der Wohlfahrtsstaat ermöglicht es diesem Gesindel hier überhaupt so leben und sich wie Kakerlaken vermehren zu können. In einem eiskalten freien Markt hätten sie gegen uns keine Chance und hätten nicht das Geld um 10 Kinder zu haben. Sie würden vermutlich in andere Wohlfahrtsstaaten auswandern (Frankreich, England)

    —————————————–

    Dann frage ich mich, wie der grösste Bevölkerungswachstum in den Entwicklungsländern stattfindet.

  69. #87 Don Andres (01. Nov 2009 21:51)

    Vorher nehmen Blut-Svente und Messer-Jocke aber noch alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist.

  70. #88 Intolerant (01. Nov 2009 21:56)

    Was hat dieser Artikel eigentlich auf PI zu suchen? Wirtschaftskriminalität gibt es nun wirklich überall… ob von Türken begangen, Japaner oder Israelis ist mir eigentlich schnurz.

    Weil das der einzige Bereich der Wirtschaft ist, auf dem die Türkei weltweit führend ist. Und das sollte uns schon einen Beitrag wert sein.

  71. Man kann nicht gegen alles sein, was nicht deutsch ist. Denn Kriminelle gibt in jeder Nation. Nur, weil es hier Kurden waren, kann man nicht auf alle Kurden schließen.
    Die Kurden sind zwar mehrheitlich Muslime, praktizieren aber einen äußerst gemäßigten Islam. Sie sind gegenüber anderen Religionen sehr tolerant. So können Aleviten, Drusen; Christen und Juden völlig unbehelligt, sogar geschützt unter ihnen leben. Die kurdischen Stammesgebiete im Grenzbereich zwischen Türkei und Irak waren immer bedroht von den faschistischen Machtansprüchen ihrer Nachbarn. Jetzt werden sie von den Türken in jeder Hinsicht unterdrückt, selbst ihre Sprache ist verboten.
    Sie haben sich großer Verdienste, beim Angriff gegen den Irak gemacht, man versprach ihnen ein eigenes Staatsgebiet. Doch die Türken haben alle hierzu international geschlossenen Verträge gebrochen.
    Wen wundert es also, wenn sie sich wehren, auch mit manchmal terroristischen Mittel ?!
    Den Krieg haben sie auch nicht nach Europa getragen. Es waren vielmehr Türken, die unbarmherzig, regelrecht Jagt auf Kurden gemacht haben, gerade hier in Deutschland

  72. Unsinnige und bösartige Steuern die sich Politiker in einer ihrer klemptomanen Phase ausgedacht haben zu hinterziehen sehe ich als Ausruck eines gesunden staatsbürgerlichen Selbstbewusstseins.
    Nicht der Bürger soll dem Staat dienen, sondern der Staat seinen Bürgern – in seiner angeborenen Obrigkeitshörigkeit vergisst der Deutsche das mitunter.

  73. C-A-F-F-E-E, trink nicht so viel Kaffee.
    Nicht für Kinder ist der Türkentrank,
    schwächt die Nerven macht dich blass und krank.
    Sei du kein Muselmann, der das nicht lassen kann.

    😉

  74. Wer hätte denn gedacht, dass der gute alte Carl Gottlieb Hering ein Volksverhetzer war ?
    Und ich muß zugeben – auch ich habe mich im Musikunterricht “ verführen “ lassen.
    Und da der Hering ja soooo schlimm ist, werden sicher noch seine anderen Kinderlieder verboten. Wie Hopp,Hopp, Hopp, Pferdchen lauf Galopp und Morgen Kinder wirds was geben.
    Dann wirds nichts mehr geben und Weihnacht fällt aus, ganz im Sinner unserer immer beleidigten muslimischen Mitbürger

  75. Kaffeesteuer? Ich musste das gerade in Wikipedia nachschlagen, sowas Dummes kann es ja nur in (links-)Deutschland geben.

  76. Wie wärs mit der Gardinensteuer für Kartoffeln ?Natürlich mit de vollen Härte des Gesetzes durchgesetzt,optional unter Einsatz des SEK. 😀 So könnte man unseren Schätzen noch mehr zukommen lassen und sie könnten fröhlich weiter morden,vergewaltigen und plünden ohne sich finanzielle gedanken zu machen.

  77. Na, auf die 100 Milliönchen kommts auch nicht mehr drauf an. Bei all den Milliarden Schutzgeld, die dieser Staat seit vielen Jahren bereits zahlt, damit es in den Städten nicht völlig zu kriegsähnlichen Zuständen kommt.

  78. Ein uralter Trick der mitnichten nur bei Kaffee und Tabak Anwendung findet. Einen noch höheren Schaden erzielen „Scheinverkäufe“ mit MwSt.-Rückzahlung und fingierte „Out-Of-EC-Exorte“ die Subventionszahlungen bringen. Alles bekannt, Jahrzehntelang. Medial kein Thema weil die Politik den Behörden ins Werk pfuscht.

  79. #21 Rollbrettfahrer87 (01. Nov 2009 17:49)

    , Nein, auch Nichttürken hinterziehen Steuern!
    Allerdings türken Türken immer – wo es nur geht, wird man über den Tisch gezogen (bzw. wird es versucht!)!
    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich hatte drei unterschiedliche türkische Bauherren, denen ich nach kurzer Zeit das Vertrauen kündigen musste!

    Joa, dumm gelaufen mein Lieber. Vielleicht liegt’s aber auch einfach nur an dir, dass du aufrichtige Türken nicht von halsabschneiderischen Türken unterscheiden kannst und jetzt alle über einen Kamm scherst.

    Nee, nicht dumm gelaufen. Denn viele Europäer haben ähnlich negative Erfahrungen mit Moslems/Türken gemacht und wissen, um ihre Mentalität der Abzocke, des Klauens, den Hang zum Betrügen, um ihre Unehrlichkeit des Bescheissens Willen. Scheint also eine fachspezifische Eigenschaft des islamisch/turkmenischen Kulturkreises zu sein. :mrgreen:
    Man muß deswegen nicht alle über eine Kamm scheren, was auch keiner macht, nur ist’s mühsam extra die guten Rosinen rauszupicken. Kann einfach zu kostspielig werden, für den Beklauten. 😉

Comments are closed.