Schweizer MoslemfeindlichkeitDer UNO-Menschenrechtsrat hat, nachdem Erzfeind Israel erst gerade verurteilt wurde, nichts besseres zu tun, als über die Schweiz herzufallen. Wegen Verletzungen der Moslemrechte kritisiert, wird vor allem die Anti-Minarett-Initiative und deren „diskriminierende Plakate“.

Das Minarett gehört schließlich gemeinsam mit allen Symbolen des Islam zu den grundlegendsten Menschenrechten. Aber auch sonst gelten die Eidgenossen der UNO als extrem minderheitenfeindlich und die Schweizer Polizisten als gewalttätig. Das Komitee fordert darum eine Erweiterung der Befugnisse der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus.

(Spürnase: verte)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

54 KOMMENTARE

  1. Leute, wacht auf. Es kann einem keiner erzählen, dass die Politiker oder die Leute in der UNO nicht wüssten, was der Islam bedeutet. Sie wissen, dass der Islam die Welt erobern und die Sharia verbreiten will.

    Bleibt die Frage, warum er nichts dagegen tut. Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Leute die Sharia WOLLEN?

    Die Sharia eignet sich hervorragend dazu, eine Diktatur zu errichten und die Demokratie zu stürzen. DARUM wollen die „Mächtigen“ die Islamisierung nicht aufhalten, weil die Muslime und die Sharia ihnen hilft, die NWO durchzusetzen.

    PC ist nur der halb-offizielle Grund, der echte Grund für die Passivität ist, dass die Sharia das neue Gesetz Welt werden soll.

    Auf einmal ergibt alles Sinn, oder?

  2. die UNO kann nicht mehr Ernst genommen werden… die verkommen langsam zur Lachnummer. Die Angelegenheit mit den Moslems ist schweizer Nationalstaats-Angelegenheit und geht der UNO überhupt nichts an! Die sollen doch mal ihr Auge auf die islamischen Länder und Türkei legen und wie dort mit den Christen und deren Kirchen umgegangen wird…

  3. #1 killerbee (02. Nov 2009 10:44)
    Leute, wacht auf. Es kann einem keiner erzählen, dass die Politiker oder die Leute in der UNO nicht wüssten, was der Islam bedeutet. Sie wissen, dass der Islam die Welt erobern und die Sharia verbreiten will.

    Bleibt die Frage, warum er nichts dagegen tut. Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Leute die Sharia WOLLEN?

    Die Sharia eignet sich hervorragend dazu, eine Diktatur zu errichten und die Demokratie zu stürzen. DARUM wollen die “Mächtigen” die Islamisierung nicht aufhalten, weil die Muslime und die Sharia ihnen hilft, die NWO durchzusetzen.

    PC ist nur der halb-offizielle Grund, der echte Grund für die Passivität ist, dass die Sharia das neue Gesetz Welt werden soll.

    Auf einmal ergibt alles Sinn, oder?

    Ja, das ergibt Sinn!!

    Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wie sich die Blindheit vieler Politiker erklären lässt.

    Nur, wer sind in diesem Fall die Mächtigen??

  4. @hundertsechzigmilliarden

    Richtig. Merkst Du nicht, dass System dahinter steckt? Der islam wird gefördert, alles anti-islamische bekämpft.
    Warum fördern Leute, die die Macht haben etwas? Weil es ihnen NUTZT!

    Die Sharia ist die Grundlage von Diktaturen, weil die Strafen so hart sind, um eine Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen. Normalerweise liesse sich die Sharia in demokratischen Ländern nicht durchsetzen, darum geht man den Umweg: erst den islam fördern, dann wegen „Toleranz“ die Sharia einführen.

    Und mit der Sharia dann die demokratischen Strukturen der Länder zerstören und eine Diktatur errichten.

    Die Muslime helfen indirekt, die NWO zu errichten, denn wenn alle Menschen dieselbe Religion und dasselbe Gesetz haben (Sharia), ist die Weltregierung nur noch Formsache.

    DAS ist der eigentliche Plan.

  5. Islam = Opfer! Nix gemacht, alda verstanden!

    Die UNO war nach der Katastrophe des 2. Weltkrieges so etwas wie ein Hoffnungsträger.

    Die Einseitigkeit, mit der Demokratien zugunsten islamischer Staaten mit deren Erstarken (die sämtlich undemokratisch sind), kritisiert werden ist mittlerweile völlig absurd.

  6. Es ist keine „Blindheit“, es ist Absicht. Gerade die UNO weiß doch, wie viele Menschenrechtsverletzungen auf den Islam zurückzuführen sind.

    Dass sie trotzdem nicht dagegen angehen, heißt doch, dass der islam und die Sharia ihnen entgegenkommen und ihnen hilft.

    Und das einzige, was der islam und die sharia können ist: Terror verbreiten und Diktaturen errichten.

    Die Mächtigen sind die, die sich auf ihren Bilderberger Treffen besprechen. Sie brauchen gar nicht viel zu sagen, ausser:

    „Sorgt dafür, dass sich der islam verbreitet“

    DAS ist das Endziel.

    Die Religion der NWO ist der islam, die Sharia das dortige Gesetz. Die Regierungsform ist eine Diktatur, die durch die Strafen der Sharia aufrecht erhalten wird.

    Denkt doch mal nach… die Strafen der Sharia sind in der Lage 500.000.000 Frauen zu unterdrücken, offensichtlich ist das SEHR effektiv.

  7. Und wie fahren wir Deutschland am Besten an die Wand?

    http://www.migazin.de/2009/11/02/mehr-migranten-in-den-offentlichen-dienst/

    Mehr Migranten in den Öffentlichen Dienst

    Redaktion | 2. November 2009 | Gesellschaft Drucken | Weiterempfehlen | Bookmark

    Was braucht eine gelungene Integration von Migranten in Deutschland – vorausgesetzt man will sie? Junge Führungskräfte aus Migrantenorganisationen, die im bundesweiten Netzwerk “Brückenbauer für Deutschland” zusammen-geschlossen sind, haben jetzt neun Eckpunkte vorgestellt, die ein modernes Staatsbürgerschaftsrecht, gute Bildung für “Jedermann”, bessere Beteiligungsmöglichkeiten für Zuwanderer in Politik und Verwaltung, Gleichstellung der Religionen und die Förderung von schutzbedürftigen Migranten vorsehen.

    n ihrem Konzept bezeichnen sie die Möglichkeit, politisch, sozial, beruflich und kulturell an der Gesellschaft teilzuhaben als wichtige Rahmenbedingung für Integrationsprozesse.

    Auf der einen Seite werde Bildung als eines der höchsten Güter in der Gesellschaft angesehen, der Bildungserfolg in Deutschland andererseits aber stark durch die soziale Herkunft bestimmt. Besonders schlecht sei es um Jugendliche mit Migrationshintergrund bestellt. Flächendeckende und kostenlose Angebote beispielsweise zur Sprachbildung für Eltern könnten hier helfen.

    Aber auch diejenigen, die zwar einen qualifizierten in Deutschland nicht anerkannten Ausbildungs-Abschluss vorweisen, haben es oft nicht leicht. Trotz Promotion müssen sich viele mit Ein-Euro-Jobs über Wasser halten, da sie hierzulande als ungelernte Arbeitskräfte gelten. Eine Vereinheitlichung der Anerkennungsverfahren könnte die Lösung des Problems sein.

    Zukünftig werden Migranten als aktive oder passive Mitgestalter deutscher Politik immer wichtiger, zumal die Zahl der seit den 90er-Jahren eingebürgerten Wählerinnen und Wähler stetig größer wird. Das Manifest kritisiert vor diesem Hintergrund die geringe Repräsentanz von Migranten im Öffentlichen Dienst, die mittlerweile den Querschnitt der Bevölkerung nicht mehr widerspiegele. Daher wird die Einführung einer Migrantenquote im Öffentlichen Dienst gefordert.

    Das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht entspricht zu wenig den Realitäten eines Einwanderungslandes, so das Netzwerk, und sei deshalb dringend modernisierungsbedürftig. Deutschland gehört nach wie vor zu den wenigen europäischen Ländern, die eine doppelte Staatsbürgerschaft nur im Ausnahmefall vorsehen. Damit jedoch könnten Menschen mit Migrationshintergrund stärker in die Gesellschaft eingebunden werden.

  8. „Löst die Schweiz auf“
    Lybien-Vorsitzender der UNO-Generalversammlung.
    Noch Fragen?

  9. Die sind doch alle von den Saudis gekauft, unsere Politiker und Herausgeber auch. Anders ist deren Verhalten gar nicht mehr zu erklären

  10. Die ideologische Zeitbombe, die 1948 gelegt wurde, ist dabei zu explodieren. „Die Menschenrechte“ sind ein Popanz, der alles Recht und alle Wahrheit relativiert und am Ende abschafft.

    Sprecht ihr in Wahrheit Recht, ihr Mächtigen? Richtet ihr in Gerechtigkeit die Menschenkinder? Nein, mutwillig tut ihr Unrecht im Lande, und eure Hände treiben Frevel. (Ps. 58, 2)

  11. Der UNO-Menschenrechtsrat ist eine geldvernichtendende Blabla- Maschine wie fast alles auf der UN-Ebene.
    Mitglieder sind unter anderen- bitte vor Lachen festhalten, schließlich reden wir von einem MENSCHENRECHTSRAT:
    ÄGYPTEN, CHINA, RUSSLAND, PAKISTAN, SAUDI-ARABIEN,NIGERIA, BOSNIEN-HERZEGOWINA etc. etc.

    Selbst in der Wikipedia liest man über diesen peinlichen Haufen, dem die USA erst seit NOBAMA wieder angehören:
    http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Menschenrechtsrat#Kritik

  12. Die UNO gehört unverzüglich aufgelöst, da sitzen mitlerweile sämtliche Terrorstaaten mit am Ruder:

    Im Juni 2006 hat der Menschenrechtsrat mit 47 Mitgliedern, darunter die Schweiz, die UNO-Menschenrechtskommission ersetzt. Es sollte „eine bedeutende Etappe in der Geschichte der UNO und auch ein außenpolitischer Erfolg der Schweiz“ werden.[2] Dort sollen „Menschenrechte gefördert und geschützt“ werden.[3] Der Rat soll „die Menschenrechtssituation aller Mitgliedsstaaten überprüfen und sie zur Einhaltung der Menschenrechte verpflichten“. „Wenn ein Mitglied schwerer und systematischer Menschenrechtsverletzungen beschuldigt wird“, soll es „suspendiert“ werden.[4] Man fragt sich allerdings wie – wenn letztlich über die Zusammensetzung des Rates die UN-Vollversammlung mit ihrer Mehrheit aus islamischen und post-kommunistischen Staaten entscheidet.
    Mit großen Worten und unter der Obhut der ignoranten Schweizer Initiatoren sitzen und dominieren nun im Menschenrechtsrat Mitgliedsstaaten wie der Iran, Libyen, China, Saudi-Arabien etc. Länder, in denen es zum größten Teil gar keine Freiheit gibt, geschweige denn demokratische Verhältnisse. Offensichtlich instrumentalisieren diese Despotenstaaten die westlichen Errungenschaften für ihre Intoleranz und Judenfeindschaft und gegen die Prinzipien von Demokratie und Freiheit.

    http://www.european-forum-on-antisemitism.org/durban-review-watch/view/article/ein-islamisch-programmierter-un-menschenrechtsrat-warum-die-durban-folgekonferenz-der-un-boykottier/

  13. Ich bin Schweizer. Für mich ist die UNO ein schlechter Witz und wir nehmen diese nervtötende Scheinheiligen nicht ernst. Erst Recht nicht wenn Libyen auch noch den Vorsitz hat. Das gibts doch gar nicht!? Unsere Polizisten seien zu gewaltätig? Waaaas? Hehe, das sind ja richtige Spassvögel. Ich glaube man sollte sich mit der Schweiz erst auseinandersetzen, wenn sämtliche Länder auf der Welt ein gewisses Menschenrecht Niveau erreicht haben. WER NIMMT NOCH DIE UNO ERNST? Für mich ist die UNO seit Ruanda gestorben!!!

  14. Klar, Minarette sind ein Menschenrecht (im Gegensatz zu Glockengeläut und Kirchenbau) und mindestens so wichtig wie Essen und Trinken und der Freiheit im Denken (also alles Dinge, mit denen moslemische Staaten so ihre liebe Müh haben, erstere beiden nur ausgenommen, falls man auf einer Ölquelle sitzt. Dann allerdings werden die Bewohner so wohlhabend, daß sie anschließend mit der menschenwürdigen Behandlung ihrer Arbeitssklaven, die rechtlos und paßentledigt ihrem stundenunbegrenztem Job, der Fehlverhalten streng reglementiert, wie man an den hinterlassenen Narben erkennen kann, so ihre liebe Müh haben). Es ist schon ein Kreuz mit den Menschenrechten!

  15. jedes jahr verpulvern diese selbsternannten
    eu-funktionäre milliarden € der arbeitenden
    steuerzahler. diese d….bande.

  16. @ #1 killerbee

    … Genau das wird es wohl sein, die Demokratie wird wohl der Diktatur weichen müssen.

    Das ist wirklich schon so offensichtlich, daß ich mir die Frage stelle, ob die Islamisierung schon soweit „abgeschlossen“ ist, daß es reicht, das eigene Volk zu unterwerfen.

    Bin mal gespannt, wie lange die Koalition aus CDU und FDP hält, die streiten ja jetzt schon über jeden Furz. Wenn die nächsten Wahlen also schon vor 2013 stattfindet und eine „rechte Partei“ (egal welche) als „stärkste Partei“ gewählt wird, wissen wir, wie es um unsere Demokratie bestellt ist.

  17. Ist es nicht ironisch, dass demokratisch gewählte Politiker sich des islam und der Sharia bedienen, um letztendlich genau das System zu stürzen, das ihnen zur Macht verholfen hat?

  18. Welche Rechte aber Moslems verletzen hat die UNO
    wohl vergessen. Das im Namen des Islam zum Völkermord aufgerufen wird auch dazu sagt die UNO nichts.

  19. Der „UNO-Menschenrechtsrat“ nutzt nur den vormals guten Ruf der UNO aus, da die meisten nichts über seine Zusammensetzung wissen und UNO noch irgenwie, beim Volk, mit Schutz von Menschen usw. positiv besetzt ist. Zu informieren,daß dem schon lange nicht mehr so ist, wäre Aufgabe unserer, ach so unabhängigen, Qualitätsmedien und gehört in jede Meldung über Verlautbahrungen diese Gremiums hinein. Die UNO ist aber auch eine riesige Geldverteilungsmachine, mit Posten, Pfründen und Privilegien auch für unsere „Eliten“ und die will man natürlich nicht verlieren.

  20. In dem offiziellen Text der Erklärung der Menschenrechte kommt das Wort „Minarett“ nirgends vor.

    Damit ist alles gesagt.

  21. #19 Wonderland (02. Nov 2009 11:18)

    Ich denke nicht das es eine rechte Partei in den BT schafft, habe eh den Verdacht das die Ergebnisse nach unten korregiert werden.

    Eine Partei müsste medial schon große Wirkung haben damit man so viele Stimmen bekommt das man sie nicht einfach „verschwinden“ lassen kann.

    Keine „rechte Partei“ schafft es auch nur irgendwo im Westen mit 5,1 % einzuziehen.

    Und wenn dann fehlt 1 Stimme so wie in Bremen,

    die dann auch plötzlich wieder auftaucht.

  22. @killerbee

    Sie haben recht, da steckt System dahinter.

    Dazu paßt: **Ausrottung der Menschheit:**
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/codex-alimentarius-ia.html

    **Der grosse Plan: Was sie mit uns vor haben**

    Unsere politischen und kulturellen „Führer“ sind die Komplizen in einem Komplott, um die menschliche Gesellschaft umzugestalten, damit sie der globalen Finanzelite als Sklaven dienen kann. Die Lügen über Kriege, Terrorismus, Wirtschaftskrisen, Klimawandel, Energieknappheit usw. auf der einen Seite, und die Medienmanipulation, Unterhaltung, Modetrends und andere Propaganda auf der anderen, werden benutzt um Schritt für Schritt den Orwellschen Polizeistaat einzuführen.

    Dass dieser Plan tatsächlich existiert, beweist die folgende Aussage von Dr. Lawrence Dunegan, über einen Vortrag von Dr. Richard Day, an dem er teilnahm. Dr. Day war der National Medical Director der von Rockefeller gesponsorten „Planned Parenthood“ oder Organisation für geplante Elternschaft. Seinen Vortrag hielt er vor der Vereinigung Amerikanischer Kinderärzte in Pittsburgh am 20. März 1969!

    Im Jahre 1988 hat Dr. Dunegan seine Erinnerung über diesen Vortrag von Dr. Day, Frau Randy Engel von der US Coalition of Life anvertraut und ihr auf Band gesprochen. Es beschreibt das „Neue Weltsystem“, welches bereits implementiert ist und die Welt umkrempeln wird. Dr. Day wollte, dass die 80 Ärzte sich damals darauf vorbereiten konnten. Die Abschrift der Tonbandaufzeichnung ist hier zu finden und sollte genauestens studiert werden.

    Es geht um „The New Order of Barbarism – Die neue Ordnung der Barbarei“ die Dr. Dunegan auf drei Tonbänder gesprochen hat. Dr. Richard Day, der 1989 verstarb, war ein Insider der „Order“, und er war zur Zeit seiner Ansprache auch Professor für Kindermedizin an der Mount Sinai Medical School in New York. Er sprach „ inoffiziell“ zu den versammelten Kinderärzten über den Plan der globalen Elite, welche die westliche Welt regiert, die eine Weltdiktatur, eine Welttyrannei etablieren will, die allgemein auch „Neue Weltordnung“ genannt wird, bestehend aus einer Weltregierung und einer Weltreligion.

    Dr. Day forderte die Zuhörer auf, keine Notizen zu machen und alle Aufzeichnungsgeräte auszuschalten. In seiner Einführung sagte er, früher hätte er nicht darüber reden dürfen, aber jetzt (1969) könne er schon frei über den Geheimplan sprechen, denn „… alles ist parat und niemand kann uns mehr aufhalten.“

    Hier folgt nun eine Zusammenfassung in Stichworten seiner Rede:

    Bevölkerungsreduzierung;
    • Erlaubnis Kinder zu bekommen; Neuausrichtung des Sinn von Sex; Sex ohne Fortpflanzung; Verhütung universell erhältlich; Sexaufklärung der Jugend als Werkzeug für die Weltregierung; Subventionierung der Abtreibung als Bevölkerungsreduzierung; Förderung der Homosexualität; alles ist erlaubt Homosexualität; Technologie zur Fortpflanzung ohne Sex; Zerstörung der Familie;

    • Sterbehilfe und die „Todespille“;

    • Der Zugang zu bezahlbarem Krankenversorgung einschränken, um die Alten los zu werden; Zugang zu Medizin wird streng kontrolliert; die Abschaffung selbstständiger Ärzte; Schwierigkeiten neue unheilbare Krankheiten zu diagnostizieren; Unterdrückung der Krebsheilung zur Bevölkerungsreduzierung; Auslösung von Herzattacken um Leute zu ermorden;

    • Schulausbildung um die Pubertät und Evolution zu beschleunigen; die Verschmelzung aller Religionen; die alten Religionen müssen verschwinden; Veränderung der Bibel durch eine Revision der Schlüsselwörter; Schulausbildung als Werkzeug zur Indoktrination; längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei; Kontrolle des Informationszugangs; Schulen als Zentrum der Gemeinde; gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden;

    • Gesetzesänderungen die soziales und moralisches Chaos auslösen; Förderung des Drogenkonsums um eine Jungelatmosphäre in den Städten zu produzieren; Alkoholkonsum fördern; Beschränkung der Reisefreiheit; Notwendigkeit für mehr Gefängnisse; Verwendung von Spitälern als Gefängnisse; keine psychologische und physische Sicherheit; Kriminalität zur Steuerung der Gesellschaft; Einschränkung der US-Industriedominanz; Verschiebung der Völker und Wirtschaften; Herausreissen der sozialen Wurzeln; Sport um die Gesellschaft umzubauen; Sex und Gewalt in der Unterhaltung; implantierte ID-Karten; Lebensmittelkontrolle; Wetterkontrolle; Wissen wie Menschen funktionieren, damit sie das machen was man will; Fälschung der wissenschaftlichen Erkenntnisse; Anwendung von Terrorismus; Fernsehen welches einen beobachtet; Eigenheimbesitz gehört der Vergangenheit an; die Ankunft eines totalitären globalen Systems.

    Das kündigte Dr. Day bereits 1969 in seiner Rede an!

    Wie viel von diesem Plan ist seitdem umgesetzt worden? Sehr viel! Wenn man diese Punkte in einer Übersicht betrachtet, dann versteht man was in der Welt und mit uns vorgeht.

    Einiges davon habe ich rausgepickt:

    Sie wollen uns alle einen Chip implantieren, damit sie uns finden und identifizieren können, und damit sie uns überwachen, unsere Bewegungen kontrollieren und unsere Einkäufe aufzeichnen können. Gleichzeitig wollen sie den bargeldlosen Zahlungsverkehr einführen, wobei der Chip das Geld beinhaltet und nur damit bezahlt werden kann. Unliebsame Personen wird man einfach den Chip abschalten, damit sie dadurch über das Geld ebenfalls „ausgeschaltet“ sind.

    Sie werden „eine oder zwei Atombomben benutzen, um die Menschen zu überzeugen, sie meinen es ernst,“ sagte Day. Er unterliess wohl zu sagen, wer „sie“ sind, aber ihre Namen kann man erraten. Da er für Rockefeller arbeitete, kann man davon ausgehen, er meinte die Rockefellers und ihre Chefs, die Rothschilds.

    Damit wird die Meinung vieler bestätigt, dass die globale Finanzelite und Besitzer der Zentralbanken für die meisten Kriege und den Terrorismus verantwortlich sind, welche ihre gehorsamen Lakaien, die Geheimdienste MI6, Mossad und CIA inszenieren. Dr. Day sagte dazu, „Weltkriege sind überflüssig“ wegen der Gefahr eines Nuklearabtausches, deshalb wird Terrorismus stattdessen verwendet. Man beachte, es war das Jahr 1969 und er sprach bereits über Terrorismus!

    Er sagte, es gibt immer zwei Gründe für alles was die Rockefellers/Rothschilds machen: Ein Scheingrund, der den gutgläubigen Menschen plausibel gemacht wird, und der wirkliche Grund. Als Beispiel, die Klimaerwärmung als Grund für die Reduzierung des CO2, wird den Menschen als dringliche Massnahme erzählt, um den Planeten von einer Klimakatastrophe zu retten, dabei ist der wirkliche Grund, die Menschen mit einem Schuldkomplex zu kontrollieren, einen Umbau der Gesellschaft zu bewirken, mehr Steuereinnahmen zu ermöglichen und den Atomstrom als einzige Rettung vor dem Klimakollaps zu verkaufen.

    Dr. Day sagte, Sex wird völlig von der Ehe und von der Fortpflanzung getrennt, also die sexuelle Freizügigkeit propagiert, um die Promiskuität zu fördern, damit die Familie und die Ehe zerstört und die Population reduziert wird. Abtreibung, Scheidung und Homosexualität werden als völlig akzeptabel und normal angesehen. Alle Begierden und Neigungen darf man ungehemmt ausleben. Die ganze Gesellschaft wird „sexualisiert“ und es findet in der Öffentlichkeit statt. Alles ist erlaubt. Das eigentliche Ziel ist, den Sex von der Fortpflanzung zu trennen. Die Erzeugung der Kinder soll ohne Sex stattfinden, am besten in Fabriken. Konzerne übernehmen diese Aufgabe. Die Grösse der Familie wird limitiert, genau wie in China.

    Es wird alles gemacht, damit die Familie nicht mehr zusammen bleibt. Die Frauen sollen arbeiten und immer mehr Menschen bleiben alleinstehend. Kinder werden als Babys bereits von der elterlichen Erziehung entfernt und politisch korrekt indoktriniert. Den jungen Mädchen wird als Vorbild nicht mehr die Familie und die Erziehung der Kinder vorgegeben, sondern sie sollen Leistung erbringen und eine „Karriere“ verfolgen. Mädchen wird erzählt, sie müssen genau so sein wie Jungs, und umgekehrt. Man will den geschlechtslosen Menschen, das Neutrum erzeugen. Frauen sollen maskuline Mode tragen, wie Hosen, und Männer sich immer femininer geben. Stichwort, Transsexuelle.

    Um die Weltgemeinschaft zu vereinigen, werden Sportarten gefördert, welche den Menschen das Gefühl gibt, sie sind „Weltbürger“, wie Fussball, Hockey, Volleyball. Diese sollen auch von beiden Geschlechtern gespielt werden können. Reine Männersportarten, wie Rugby oder American Football sollen verschwinden. Sportveranstaltungen, wie die Olympischen Spiele und Weltmeisterschaften, werden als grosses Spektakel medienwirksam inszeniert und fördern ebenfalls die Vereinheitlichung der Welt.

    Day sagte, Amerika wird deindustrialisiert. Sehen wir ja an der ganzen Outsourcingwelle und der gerade stattfindenden Zerstörung der Autoindustrie. Jeder Teil der Welt wird sich spezialisieren und somit voneinander abhängig gemacht. Kein Land darf autark sein. Day beschrieb die Globalisierung, nur den Begriff gab es damals noch nicht. Er sagte auch bereits 1969, die amerikanische Industrie wird untergraben und als nicht wettbewerbsfähig dargestellt. Die USA wird das Zentrum für Landwirtschaft, Hightech, Kommunikation und Ausbildung bleiben dürfen.

    Pornografie, Gewalt und Obszönität wird im Fernsehen und Kino zunehmen. Die Menschen werden gegenüber Gewalt und Pornos desensibilisiert. Die Menschen verrohen immer mehr und sind Gefühlskalt. Sex hat mit Liebe nichts zu tun, sondern wird einfach gekauft und konsumiert. Sie sollen die Einstellung haben, Materialismus ist das Grösste, das Leben ist kurz, gefahrvoll und brutal. Der Stärkere gewinnt, wer am Schluss am meisten hat, ist der Gewinner.

    Es wird Arbeitslosigkeit und Massenmigration geben, um lange etablierte und konservative Gemeinschaften aufzubrechen und wurzellos zu machen. Durch die Grenzöffnung, bzw. bewusste Zulassung von Flüchtlingsströmen, wird unsere Gesellschaft und Kultur „verwässert“. Fremde werden besser behandelt als Einheimische, die ausländischen Sozialschmarotzer sogar gefördert. Die Völker sollen ihre Sprache, Individualität und Traditionen aufgeben und Herkunft leugnen, und in einem kulturlosen Einheitsbrei aufgehen.

    Er sagte, die Heilung für Krebs ist in den Rockefeller Instituten und Forschungslabors vorhanden, wird aber geheim gehalten, um die Bevölkerung zu dezimieren. Er sagte auch, eine Reihe vom Menschen gemachten Krankheiten werden eingeführt und immer öfters stattfinden. Wieso tauchen seit einigen Jahren die ganzen epidemischen Krankheiten auf, wie AIDS; SARS, Vogelgrippe usw. Dr. Day wusste ja 1969 nichts davon.

    Dr. Day, der während des II. Weltkrieges in der Wettermanipulation arbeitete, sagte, das Wetter kann benutzt werden um Kriege zu führen oder um Trockenheit und Hungersnöte auszulösen. Sind das die Chemtrails? Die Lebensmittelversorgung wird streng kontrolliert und niemand kann mehr Lebensmittel als für den Eigenverbrauch bekommen, um zum Beispiel „Flüchtige aus dem neuen System zu unterstützen.“ Eigene Lebensmittel anzupflanzen wird verboten, mit der Begründung, es wäre unsicher.

    Was sind die genmanipulierten Pflanzen und die sogenannten Terminatorsamen, die nur einmal aufkeimen, aber sich nicht vermehren können, anders als die totale Lebensmittelkontrolle. Seit Jahrtausenden leben die Bauern davon, dass sie einen Teil der Ernte als Samen für die nächste Anpflanzung zurückbehalten. Diese bäurliche Kultur wird von den Agrakonzernen völlig zerstört. Sie müssen jetzt jedes Jahr neuen Samen von den Verbrechern kaufen. Wie kann man ihnen überhaupt ein Patent auf Gene, also auf Leben, genehmigen? Das ist doch pervers. Haben sie das Leben erschaffen? Nein, sie haben es gestohlen und patentieren es, damit sie damit gigantische Profite einsacken und alle Menschen von sich abhängig machen können.

    Er sagte auch, die Menschen werden durch die Informationen die sie bekommen kontrolliert. Diese Information wird selektiv sein. Nicht jeder wird Bücher besitzen dürfen. „Gewisse Bücher werden aus den Bibliotheken verschwinden.“ Literaturklassiker werden subtil verändert (Ist bereits mit Goethe passiert). Die Menschen werden wohl zu einer längeren Schulzeit verpflichtet, aber sie lernen nichts dabei und werden immer „dümmer“. Die Reisemöglichkeiten werden eingeschränkt und der private Besitz von Häusern verunmöglicht. Hypothekenkrise!

    Er sagte, Leute die das alles nicht wollen, werden „human entsorgt.“ Es wird keine Märtyrer geben, „die Menschen werden einfach verschwinden.“

    Konsequenz
    Es fällt uns wie Schuppen von den Augen. Wir erkennen so vieles was 1969 gesagt wurde wieder. Wir sehen, wir werden durch die Medien zu einer völlig pervertierten „Toleranz“ und „politischer Korrektheit“ erzogen. Schritt für Schritt wird unsere Akzeptanzgrenze für amolralisches Verhalten, Egoismus, Ausleben von Bedürfnissen, Freiheitseinschränkungen und „plausible“ Gesetze erhöht, ja wir glauben den Rechtfertigungen, die uns mit Propaganda eingetrichtert werden so inbrünstig, dass wir unsere eigene Identität aufgeben und Versklavung verteidigen.
    Wir glauben wir müssen Weltbürger werden, es gibt echte Terroristen, Kriege sind nur Friedensmissionen, der Islam will unsere Kultur zerstören, das Bankensystem kann man vertrauen, Regierungen und Politiker wollen nur unser Gutes, die Medien berichten immer die Wahrheit und Konzerne sind nur an unserem Wohl bedacht. Dabei ist alles eine Lüge und es ist genau umgekehrt.
    Jeder der versucht seine Mitmenschen aufzuklären und was wirklich abgeht zu zeigen, wird als Spinner und „Verschwörungstheoretiker“ diffamiert. Dabei leben wir in der grössten Verschwörung überhaupt. Das ist ja das infame und raffinierte daran. Die Menschheit ist in der Matrix gefangen und sieht nicht, wie der „Designer“ alles kontrolliert.
    Dr. Day sagte, Politiker werden manipuliert „ohne das sie es merken.“ Das bedeutet, ihr Versagen uns alle von diesem satanischen Verschwörung zu schützen, ist ein Verrat aller höchster Ordnung. Wir müssen die Aufrichtigen unter ihnen alarmieren, ebenfalls deren Vollstrecker, die Soldaten und die Polizei. Die Zivilisation ist am Scheideweg. Wir sind in grosser Gefahr und müssen uns deshalb in kleine unabhängigen Einheiten organisieren.
    Den Menschen geht es schlecht und sie sind jetzt viel aufnahmebreiter für diese Informationen. Die „Wirtschaftskrise“ ist absichtlich gemacht und Teil ihrer Agenda für den Polizeistaat. Wir müssen die Menschen aufklären, welche meinen, die Ereignisse die passieren sind nur Zufall. Die Rockefellers/Rothschilds und ihre verräterischen Lakaien werden es nicht fertigbringen, wenn wenigstens 5 Prozent der Massen die Wahrheit kennen.
    Die Progressiven, Linken und Grünen müssen lernen, dass „liberaler Fortschritt“ und „Veränderung“ eigentlich zur totalitären Weltregierung führt. Dies ist der „Change“ an den sie glauben sollen. Ein völliger Irrglauben. Dr. Day sagte 1969, „Die Menschen sind gezwungen sich an konstante Veränderung zu gewöhnen. Ich war selber ein liberaler Linker. Wenn ich die echte Bedeutung von ‘die Welt verändern’ sehe, dann können es andere auch.“
    Wir müssen praktische Schritte unternehmen, um uns, unsere Familie und unsere Freiheit zu verteidigen.
    Unsere ganze Gesellschaft und Kultur basiert auf Betrug, auf einen zentralen Schwindel, das Monopol über das Geld des Staates liegt in den Händen einer Kabale von Privatbänkern. Sie haben ein Betrugssystem aufgebaut, welches nur aus Luft besteht, aber uns alle kontrolliert, ausbeutet, versklavt und einen grossen Schaden zufügt. Sie benutzen diese Macht um das Monopol auch über jeden Aspekt unseres Lebens auszuweiten, in dem sie die Weltereignisse und das soziale Verhalten der Menschen manipulieren.
    Der einzige Weg die Zivilisation vor der Weltdiktatur und dem Zusammenbruch zu retten, ist die Verstaatlichung und Demokratisierung der Zentralbanken, wenn nicht sogar deren völlige Abschaffung. Ein immer schneller steigender Schuldenberg häuft sich an, der alles belastet und erstickt. Von dieser Knechtschaft müssen wir uns befreien und die Geldsäcke zum Teufel jagen, statt wie dauernd passiert, sie mit noch mehr unserer Steuergelder zu “retten”.
    “Wenn ihr weiterhin die Sklaven der Banken sein wollt und für eure eigene Versklavung bezahlen wollt, dann lasst die Banken weiterhin das Geld erschaffen und die Kredite kontrollieren.” Sir Josiah Stamp, Direktor der Bank of England, 1928 bis 1941
    Quelle : Schall&Rauch :

  23. Menachem Ben fordert in M´ariv den Austritt aus der UNO.

    Beziehungen abbrechen: Aus der UNO austreten, sofort!
    Die dramatische Erklärung, Israel habe beschlossen, aus der UNO auszutreten, nachdem diese zu einer Höhle für anti-israelische Lügner und Volksverhetzer geworden ist, die sich einer automatischen islamischen Mehrheit erfreuen…
    http://www.hagalil.com/archiv/2009/10/29/uno-3/

    Die Schweiz soll sich mal mit Israel kurzschliesen.

  24. Apropos „Menschenrechtsrat“:

    http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Menschenrechtsrat

    Der neue Rat mit selbem Sitz im schweizerischen Genf wird mit 47 Mitgliedern, anders als zuvor mit 53, etwas kleiner sein. Die Mitglieder werden in geheimer Wahl von der UN-Generalversammlung mit absoluter Mehrheit bestimmt.

    Die Wahl der ersten Mitglieder erfolgte am 9. Mai 2006.

    Gegenüber der früheren Kommission, die für die Wahl vom Sudan als ihren Vorsitz wegen des Darfur-Konflikts kritisiert wurde, werden den Mitgliedern die „höchsten Standards“ bei Menschenrechten abverlangt.

    Auch nach der Reform des Rates gelangten Länder wie Algerien, Aserbaidschan, Bangladesch, China, Kuba, Pakistan, Russland, Saudi-Arabien und Tunesien in den Besitz einer Stimme im Menschenrechtsrat, da sich jedes UN-Mitgliedsland ohne Auswahlkriterien für den Rat bewerben kann und die Mitglieder durch die UN-Vollversammlung gewählt werden.

    Delegierte jener Staaten, die der Organisation der Islamischen Konferenz angehören, und die ein Drittel der Sitze im Rat innehaben, verhindern nach Ansicht der Kritiker regelmäßig Diskussion über Menschenrechtsverletzungen in ihren Staaten.
    Sie berufen sich dabei darauf, dass das Rechtssystem der Scharia Bestandteil ihrer Religion und somit jeder Kritik enthoben sei.

  25. Und:

    Demgegenüber beschäftigte sich der Rat allein im Jahr 2007 auf Betreiben der islamischen Mitglieder 120 Mal mit dem Nahostkonflikt und verabschiedete zahlreiche israelkritische Resolutionen, während der Antrag westlicher Staaten auf die Einbeziehung und Verurteilung palästinensischer Menschenrechtsverletzungen jeweils abgelehnt wurde.

    Die USA hatten ihren Beobachterstatus im Rat 2008 aufgegeben. Die damalige Außenministerin Condoleezza Rice sagte dazu, es bringe wenig, sich an einem Gremium zu beteiligen, welches nur Israel angreife. Unter der Regierung von Präsident Obama ließen sich die USA als Kandidat für die Wahlen am 12. Mai 2009 aufstellen und sind in den Rat gewählt worden.

    soviel zum UNO-Menschenrechtsrat! Alles schon islamisch unterwandert. Der Menschenrechtsrat ist die internationale Legitimierung der Scharia!

  26. @Patrona Bavariae

    Die Lügen über Kriege, Terrorismus

    ,

    Terrorismus ist als eine „Lüge“? Erzählen Sie das mal den Hinterbliebenen der unzähligen mohammedanischen Terroranschlägen.

    Ich habe die Nase voll von diesem kindischen Verschwörungs-Blödsinn. Er ist eine wirre, grössenwahnsinnige überschätzung menschlicher Möglichkeiten.
    Der ganze Blödsinn mit „grauen Eminenzen“, die das Weltgeschehen bestimmen, ALLE MENSCHEN manipulieren, und – aus Gründen die keiner Kennt „Die Menschheit ausrotten wollen“ – sind meist nur billige Ausreden, um sich der realen Verantwortung zu entziehen.

  27. …oder glaubt hier ernsthaft einer, dass eine derart aggressive Ideologie wie der Islam den Schutz von irgendwelchen Teilnehmer einer Bilderbergerkonferenz benötigt?
    Vermutlich gibt es wirtschaftliche und politische Eliten, denen unsere Probleme egal sind. Das hat aber nichts mit sinistren Ausrottungsplänen zu tun.

    Niemand nimmt unsere Anligen ernst, wenn wir hier einen auf „Pinky and Brain“ machen.

  28. ann mir der UNO-Menschenrechtsrat genau beschreibn , wo und in wie vielen Ländern CHRISTENRECHTE nicht existieren… ja zum Tode führen ??

  29. In Bezug auf die UNO.
    Habe 2006 das Buch „Terrorismus – Der unerklärte Krieg“ von Bruce Hoffman gelesen. Er wird als der führende Terrorismus-Analytiker in Amerika gehandelt und unterrichtet unter anderem im Westpoint der Offiziers-Kaderschmiede.
    Da behandelt Er in einen Kapitel die amerikanischen Melizen (Es gibt 800 in Amerika, deren Existenz im 2. Verfassungsartikel festgeschrieben sind). Es gibt unterschiedliche Zielsetzungen der einzelnen Melizen, wie etwa die „Christian Patriots“. Aber viele sehen sich in der Tradition der „Minute-Man“, die Freiwilligen die im Unabhänigkeitskrieg in letzter Minute zur Waffe griffen.
    Da gibt es Melizen die die UNO als Weltregierung ablehnen und darin eine Gefahr für den Ausverkauf Amerikas sehen.
    Ich hielt es damals für etwas übertrieben, habe aber meine Meinung mittlerweile revitiert.

  30. niu@ohchr.org

    UNO: Schweiz verletzt Menschenrechte

    Bitte listen SIE genau auf in welchen Ländern „Menschenrechte für Christen “ nicht existieren , ja zum Tode führen !!

    Welche Schritte haben Sie in Nigeria Sudan Türkei etc etc unternommen um Christen zu schützen ??

    Mfg
    Maler

  31. Nicht die Plakate diskriminieren Menschen, sondern der Burka die moslemische Frauen freiwillig tragen müssen, damit sie kein Messer freiwillig im Rücken bekommen, diskriminiert Menschen.

    Allerdings wird nach moslemischer Leseart Frauen nicht als Menschen geführt. Und von daher hat die UNO recht. Das Tragen von Burkas oder das Steinigen von Frauen verletzen keine Menschenrechte, da der Islam Frauen nicht als Menschen ansieht.

    Also sind die Schweizer die Bösen die harmlose Plakate aufhängen und nicht die Moslems, die Frauen steinigen oder verhüllen und Kitzler von kleinen Kindern abschneiden.

    Verkehrte Welt, oder nicht?

  32. Und was sagen diese UNO-Penner zur Bahandlung von Christen in Moslemländern wie Saudi-Arabien od. der Türkei. Großes Schweigen herrscht da!

  33. Die UNO ist ein Konstrukt der Siegermächte und wurde als williger Nachfolger des Völkerbunds konstruiert mit umfassenden Vetorecht für die Siegermächte.
    Zuallererst ging es um die Festschreibung des Status Quo nach Ende des Zweiten Weltkriegs und um eine konstruierte Legitimationsgrundlage für exterritoriale Aktionen. Handlungslegitimation braucht auch eine Großmacht.
    Um das Völkergewissen zufriedenzustellen wurden dem Gebilde UN zusätzlich u. a. die okzidental geprägte Menschenrechtscharta implementiert. Klingt gut und sollte maximal wenige tausend politisch Verfolgte in Ost und West betreffen. Jedenfalls war es von den ersten Nachkriegsgutmenschen so angedacht.
    Damit wurde, wie sich heute leidvoll zeigt, die Büchse der Pandora erst im Kalten Krieg ein wenig und jetzt vollständig geöffnet.
    Die UN-Menschenrechtscharta und ihre Metastasen liefern die aberwitzigen gutmenschlichen Begründungen für millionenfachen Asylmissbrauch, gibt ungesteuerter „Dritte Welt“-Wirtschaftsmigration eine moralische Scheinlegitimation und unterminiert und destabilisiert so Jahrhunderte lang gewachsene indigene Bevölkerungsstrukturen. Ende offen!
    Jedenfalls wird unsere Zukunft völlig anders aussehen als sich unsere Eliten in ihren dunkelsten Albträumen vorstellen können.

  34. #24 Nordisches_Licht (02. Nov 2009 11:41)

    Wenn ich Verantwortlicher eine neuen Partei wäre, würde ich neben jede Wahlurne einen Aufpasser stellen.
    Hier bei mir sind immer 3 Wahlkreise, die im Erdgeschoss des Gymnasiums sitzen.
    Hier hätt ich 4 Leute: neben jeder Urne einen, und einen als Springer, wenn einer mal muss, oder Luft braucht….

  35. Die Eidgenossen sollten es halten wie Georg von Frundsberg (1513): Viel Feind`, viel Ehr`!.
    Von solch einem Gremium gescholten zu werden ist heute eher eine Auszeichnung denn eine Rüge.

  36. Seit wann haben Moslems in einer anderen Welt als dem Islam REchte?

    Andersherum : jetzt sind es schon „Moslemrechte“, nicht mehr Menschenrechte. Mohamedaner sind also schon was besseres.
    Gut, daß wir darüber mal gesprochen haben.

  37. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Der UNO-Unmenschenrat gehört abgeschafft. UNO raus aus New York. Ab nach Pjöngjang.

    FREIHEIT RETTEN. — U N O — A B S C H A F F E N.
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

  38. @ Thomas A.

    Die Bilderberger und die NWO wird neben der Islamisierung das zentrale Thema der nächsten 20 Jahre sein.

    Ich habe es auch nicht glauben wollen. Googel mal unter Georgia Guide-Stones, NWO, Bilderberger und höre Dir die Videos von Kissinger, Rockefeller, Barroso, Sarkozy Busch 1+2, im Orginalton an. Das zieht Dir die Schuhe aus.

  39. Die Kirchtürme in Jakarta gehören nicht zu diesen Menschenrechten. Deshalb werde die da dort auch nicht erlaubt, und Glocken schon gar nicht. Da ist dann das Menschenrecht des Moslems, nicht durch Glockengebimmel gestört zu werden, höher angesiedelt.

  40. Was sagt denn dieser „Menschenrechtsrat“ (!) zu den Christenrechten in islamischen Ländern?
    Was sagt dieser Verein zu den Kindern, die gekauft werden, um zu Selbstmordattentätern abgerichtet zu werden?

  41. #16 Oppeano (02. Nov 2009 11:16)

    Ich bin Schweizer. Für mich ist die UNO ein schlechter Witz und wir nehmen diese nervtötende Scheinheiligen nicht ernst.
    —————————————-
    Richtig so!
    Schweizer Demokraten gab es schließlich lange bevor dieser Laberverein in sein abscheuliches Leben gerufen wurde! 🙂

  42. Wir brauchen einen Robespierre, der mal bei Gelegenheit die Menschenrechte in Mekka und Medina durchsetzt.

  43. Kaum eine Zeitung beleuchtet die UNO genauer. Wie kommen diese Entscheide zustande, wie setzt sich der Rat zusammen oder was passiert an den Sitzungen? Die Medien nehmen ganz gern den Steilpass an, um diese Steilvorlage gegen unser System zu verwerten.

Comments are closed.