In den Schweizer Medien sorgte der Pro Köln-Beitritt des SVP-Fraktionspräsidenten im Kanton Aargau, Andreas Glarner, für mächtig Wirbel. Auf die Frage eines Radiosenders, ob er nicht wisse, dass Pro Köln unter dem Verdacht einer rechtsextremistischen Bestrebung steht und vom deutschen Verfassungsschutz beobachtet wird, sagte Glarner: „Ich habe es nicht gewusst. Aber in Deutschland stehen fast alle Parteien unter Beobachtung. Dort würde auch die SVP unter Beobachtung stehen.“ Deshalb habe er auch keine Mühe damit: Der Verdacht alleine sei kein Grund, sich dagegenzustellen.

20min berichtet:

Im Bericht des nordrheinwestfälischen Verfassungsschutzes wird die Bürgerbewegung als «Ableger der rechtsextremistischen Deutschen Liga für Volk und Heimat» bezeichnet, der enge Kontakte zu verschiedenen weiteren rechtsextremistischen Gruppen und Personen pflege. Deshalb ist selbst für den Vize-Präsidenten von Pro Köln, Markus Wiener, klar, dass es Ärger geben wird für Glarner: «Es wird sicherlich Druck geben, es gibt ihn immer, wenn sich Personen zu uns bekennen, die gewisse öffentliche Stellen innehaben», so Wiener. Pro Köln versucht seit mehreren Jahren vor Gericht gegen ihren Ruf vorzugehen – bisher erfolglos.

Der letzte Versuch von Pro Köln auf Streichung aus dem NRW-Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2008 zu klagen, wurde am 10. November 2009 vom Düsseldorfer Verwaltungsgericht abgewiesen (PI berichtete). Im Internet tauchte jetzt ein Mitschnitt aus dem Gerichtssaal in Düsseldorf auf, auf dem das Schlussplädoyer der Vertreterin des NRW-Innenministeriums zu hören ist. In dieser letzten Rede, bevor sich das Gericht zur Beratung zurückzog, führte sie aus, dass es Anhaltspunkte für den Verdacht einer extremistischen Bestrebung gebe, weil Pro Köln nach wie vor Äußerungen tätige, die geeignet sind, die Menschenwürde herabzusetzen.

Als Beispiel nannte sie die Rede von Detlef Alsbach, der auf einer Wahlkampfveranstaltung von Pro Köln auf der Kölner Domplatte am 14. August 2009 folgendes sagte:

„Wer für die Islamisierung dieses Landes ist, der ist ganz klar für die Zwangsheirat, egal in welchem Alter, für Ehrenmorde, für die Entrechtung der Frau, für die Beschneidung von Frauen, der ist auch dafür, dass Frauen schlechter als Tiere behandelt werden, der ist dafür, dass Frauen bestraft werden, wenn sie vergewaltigt werden, der ist für Auspeitschung, für Steinigungen, für Folter und der ist für die Auslöschung unserer Kultur“.

Pro Köln würde damit Ausländer herabsetzen und Ausländerhass schüren. Das Gericht sah dies genauso und wies die Klage von Pro Köln ab. Hier noch einmal ein Auszug der damaligen Rede von Detlef Alsbach, die dem NRW-Verfassungsschutz so missfallen hat:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Och, Detlef Alsbach war auch mal, so wie ich, in der SPD!

    Hab ich doch recht in Erinnerung?

    Und is ne kölsche Jung 😉

  2. Bin erstaunt und positiv überrascht, denn gestern habe ich noch befürchtet und auch auf PI geschrieben, das die mediale Kampfmeute ihn zum Austritt zwingen wird. Für diese Fehleinschätzung entschuldige ich mich! Ich muss wohl noch viel von der Schweiz und ihren Bürgern lernen!

  3. Der Vertreterin des NRW-Innenministeriums, die da vor Gericht auftrat, und zeigte, wes Geistes Kind sie ist, sei dringend die Lektüre der Expertisen von Dr. Hans-Peter Raddatz empfohlen.

    Er ist international anerkannter Islamexperte. Er beschreibt die Zusammenhänge Mosche-Minarett-Scharia.

    http://www.scribd.com/augenoeffner

  4. OT
    mal was positives:
    Neuenkirchen/Kreis Steinfurt (NRW):
    7-köpfige Familie in den Kosovo abgeschoben:
    http://www.mv-online.de/lokales/kreis_steinfurt/neuenkirchen/1231073_Siebenkoepfige_Familie_in_den_Kosovo_abgeschoben.html
    Eine siebenöpfige Familie wurde jetzt nach vielen Jahren in ihre Heimat Kosovo zurückgeführt. Anfang des Jahres hatte ein Anwalt gegen die schon erlassene Abschiebungsverfügung Aufschiebung erwirkt. Trotzdem wurde sie jetzt abgeschoben, andernfalls wäre die Familie wohl untergetaucht.
    Bemerkenswert ist das fast durchweg positive Leserecho, das sich in den Kommentaren der online-Ausgabe niederschlägt (fast alle 27 Kommentare begrüßen die Entscheidung).
    Der Redaktion erschien dies so bedeutsam, dass sie in der print-Ausgabe heute etliche dieser zustimmenden Kommentare abgedruckt hat.
    Wer diese Kommentare liest, denkt unwilkürlich an Sarrazin und das große Echo.

  5. Der Mann nimmt nur sein Recht, die für alle Menschen gelten, in Anspruch.
    Das Gericht ist auf dem linken Auge blind und auf dem rechten Auge trägt es ein Monokel.

  6. Von unsern Führern, die teilweise mit Befürwortern der Steinigung von Frauen, des Tötens von Islam-Konvertiten und somit des islamischen Dschihads bis zur Eroberung der Welt linksrechts befreundet sind, nicht einschüchtern lassen und weiter über die mörderischen, aktuellen Regeln des Islams aufklären!

    Zur Übersetzung des Korans: Er wird in dem Sinne falsch übersetzt, dass man in zu „sanft“ zu „westlich“ übersetzt… Der Koran ist ein mörderisches Buch! Das weiss jeder, der ihn gelesen hat…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    http://aaronedition.ch/4653.html

  7. Ich kann es nicht fassen!

    Wieso müssen uns Zwergstaaten, wie Israel und die Schweiz zeigen, wie man sich behauptet.

    Lieber Herr Glarner, diesen Vergleich können Sie getrost als Auszeichnung Ihres Volkes und auch Ihrer Person ansehen.

  8. “Ich habe es nicht gewusst. Aber in Deutschland stehen fast alle Parteien unter Beobachtung. Dort würde auch die SVP unter Beobachtung stehen.”

    Stimmt nicht, außer die Grünen. oops das war 2deutig.

  9. Ich warte immer noch darauf, dass seriöse und belastbare Belege für eine NPD-Nähe oder sonstwas an nicht akzeptabler Verbindung gegen Pro Köln vorgebracht werden.
    Die Einladung von Leuten wie Le Pen u. a. ist zwar eine fragwürdige und auch hier viel diskutierte Entscheidung gewesen, aber das reicht noch nicht.
    Als neuer demokratischer Maßstab gilt ja seit kurzem die SPD/ex-Stasi-Linkspartei-Koalition in Brandenburg.
    Nach diesem Maßstab ist Pro Köln jedenfalls verfassungsgemäßer als die SPD.

  10. 6 David08

    „Wieso müssen uns Zwergstaaten, wie Israel und die Schweiz zeigen, wie man sich behauptet.“

    Eben. Das ist das Problem. Sind wir schwach-sind die Musels stark.

    Dabei sind wir denen kulturell, technisch, militärisch, usw. haushoch überlegen.

  11. Heute Arena 22.20 SF1 (Schweizer TV)
    Brandheißes Thema noch heißere Besetzung

    Die Schweiz: Mutig oder fremdenfeindlich?.
    Gäste
    Alice: Schwarzer,
    Publiszistin: Roger Köppel,
    Chefredaktor: „Weltwoche“ und
    Medienunternehmer: „Schawinski“

    “Wieso müssen uns Zwergstaaten, wie Israel und die Schweiz zeigen, wie man sich behauptet.”

    Die Israelis können nicht anders
    Die Schweizer sind auch ein „bisschen stur“

  12. s’war falsch, daher nochmal 🙂

    Heute Arena 22.20 SF1 (Schweizer TV)
    Brandheißes Thema noch heißere Besetzung

    Die Schweiz: Mutig oder fremdenfeindlich?.
    Gäste
    Alice Schwarzer, Publiszistin
    Roger Köppel, Chefredaktor “Weltwoche”
    Schawinski, Medienunternehmer

  13. #8 r2d2 (11. Dez 2009 21:48)

    6 David08

    “Wieso müssen uns Zwergstaaten, wie Israel und die Schweiz zeigen, wie man sich behauptet.”
    ————————————–
    War es nicht der „kleine David“, der den großen Goliath bezwang?! 🙂

  14. Wenn ich es richtig verstehe ist der VS demnach also für Auspeitschungen, für Steinigungen, für Folter und ist für die Auslöschung unserer Kultur. Wer hätte das gedacht?

  15. PI hat eine sehr schöne Gegenüberstellung von Ton- und Bilddokument angefertigt.

    Man hört und sieht, auf welch tönernen Füßen die Argumentation des Landes NRW steht.

    Kann es tatsächlich möglich sein, daß die „Vertreterin des Landes“ nicht unterscheiden kann und den Widerstand gegen eine Islamisierung unseres Landes gleichsetzt mit pauschaler Ausländerfeindlichkeit?

    Jan Sobieski, Herzog Karl von Lothringen, Prinz Eugen von Savoyen, Don Juan de Austria und viele andere hätten diese Frau, die gegen das eigene Volk argumentiert, zum Teufel gejagt!

  16. Egal wie sehr auch dem NRW-Verfassungsschutz die vollends den Tatsachen entsprechenden Ausführungen vin Alsbach widerstreben mögen: Mein Kreuz steht bei pro-NRW im Frühjahr…

  17. Das ist ja unglaublich.

    Die Leute, die vorgeben, unsere sog. Verfassung zu schützen, picken sich einfach irgendetwas aus der Webseite von pro Köln heraus, oder Sachen, die sonst jedem frei zugänglich sind, und wollen aufgrund dessen irgendeinen „Verdacht“ oder „Anhaltspunkte“ für einen „Verdacht“ herleiten.

    Ja, wo leben wir denn?

  18. # 5 johannwi

    Wie unmenschlich die Abschiebung per Flugzeug in den Kosov doch ist. Noch nicht einmal die nötigsten Sachen konnten sie zusammenraffen…!“ Wer bringt denen den ihren sauerverdienten X 5 nach Pristina?

  19. Das Wunder von Marxloh, Folge 231293/12/2009

    Neues aus der Merkel-Moschee:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Sorge-um-die-Muster-Moschee-in-Duisburg-id2251326.html

    Islam : Sorge um die Muster-Moschee in Duisburg

    * Kommentare: 18
    * Trackback-URL

    Nachrichten, 11.12.2009, Frank Stenglein, Tobias Bolsmann, Angelika Wölk

    Essen. Der Streit zwischen Moscheegemeinde und Begegnungszentrum in der Duisburger Merkel-Moschee sorgt bis zur Landesregierung für Diskussionen. Der NRW-Integrationsbeauftragte Thomas Kufen mahnt, „das ‚Wunder von Marxloh‘ muss Bestand haben“.

    Offiziell demonstriert Thomas Kufen Gelassenheit, „doch beobachten wir schon, was sich in der Duisburger Merkel-Moschee tut”. Was der NRW-Integrationsbeauftragte zum Richtungsstreit in der als Vorzeigeprojekt gestarteten Moscheegemeinde lesen kann, sollte ihn durchaus beunruhigen. Religiös-orthodoxe Kräfte versuchen, die bisher offene Atmosphäre zu unterminieren – der Rücktritt des Gemeindevorsitzenden Mehmet Özay war die Folge. „Das Miteinander von Moschee und Begegnungszentrum muss gewahrt bleiben”, sagte Kufen der WAZ.

  20. Wenn jemand laufend danach schreit, dass von ihm gehasste deutsche Volk durch Vermischung auszulöschen, dann wird der nicht vom VS überwacht sondern mit Preisen für „Demokratie und Toleranz“ überhängt. Die Einsicht, dass unserer gesamtes Solidarwesen auf dem Vorhandensein eines deutschen Volkes aufgebaut ist, wird in der Multikulti-Gesellschaft nicht vermittelt, dafür wird alles „völkische“ sofort unzutreffend als Rassismus niedergemacht. Deshalb bin ich gegenüber Parteien, die nicht vom VS überwacht werden, besonders misstrauisch.

  21. Der Verfassungsschutz ist ein staatliches Organ.

    Der Staat ist die jeweilige Regierung.

    Die jeweilige Regierung hat das Hauptinteresse, wiedergewählt zu werden, um die Partei-GmbH auch in Zukunft mit Geld zu versorgen.

    Was liegt näher, als das staatsorgan Vefassungsschutz dazu zu benutzen, um unliebige Konkurrenz zu diffamieren und damit aus dem Weg zu räumen?
    Wo kämen wir hin, wenn der Bürger wählen kann, wen er möchte?

    Die Politik weiss am Besten, was gut für den Bürger ist.
    Und die Politik lügt auch nicht, nein, ganz bestimmt nicht. 😉

  22. Das Wunderr von Marxloh kann gar kein Wunder sein, ausser es ist vom Vatikan und Papst bestätigt. Und da das Wunder von Marxloh vom Papst nicht bestätig ist, ist es auch kein Wunder!

    DieLinke wird auch vom Verfassungsschutz beobachtet, und da jetzt die SPD mit den Linken kolaboriert (oder demnächst bei 5%kolabiert), gehe ich davon aus, dass die SPD auch mit beobachtet wird..!!

  23. Machen wir uns nichts vor: Die deutsche Justiz begnügt sich nicht mehr mit der Beschneidung der Redefreiheit, sondern sie will auch unsere Gedanken unter das Strafrecht stellen.Mit Hilfe der Psychologen,diesen modernen durchgeknallten Exorzisten,gelingt es immer öfter auch nicht Gesagtes zu ahnden. Die neuen Faschisten(in den MSM auch als Antifaschisten bezeichnet)sind eifrig am Werk.Gute Nacht,Demokratie!!!

  24. Ich weiss nicht… Die SVP hat ja eine ganze Palette von Themen die sie bearbeitet. Und was bringt Pro-Köln? Einfach nur „gegen Islam“ wird die Probleme in Deutschland auch nicht lösen.

    Auch wenn der Islam in seiner Reinform nicht kompatibel ist zur Demokratie, so wäre es zu kurz gegriffen alles Übel der BRD mit dieser Religion in Zusammenhang zu bringen.

  25. Die Zeit wird kommen,da wird ein Eintrag im VfS Bericht zum Ritterschlag.
    Solange bleibt es Don Quichotismus.

    Lasst sie doch den VfS zitieren so oft sie wollen, FJ haben sie 15 Jahre mürbe machen wollen, die REps 20 Jahre lang, soll Pro solange warten ?
    Zitiert dagegen Dietrich Murswiek oder einfach ignorieren.
    Gegenangehen ist immer auch ein Eingeständnis dem Gegner gegenüber.
    Defensive macht schwach.
    Der Getriebene steht ständig unter Rechtfertigung.
    Die Blockparteien haben sich die Gewalten zu eigen gemacht. Aufmupfen sinnlos. Weiter überzeugen ist die Devise. Der SVP Recke hat recht.
    Die Masche sollte nunmehr durchschaut sein.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M50781435ae9.0.html
    _____________________________________________

  26. soll heißen:
    JF wie Junge Freiheit,-und macht diese Wochenzeitung stark. Bei Auflage 100Tsd. kann das Kartell sie nicht mehr stigmatisieren.

    Erst wenn PI-news bei Plasberg und die Junge Freiheit im Presseclub sitzen,-
    können die Deutschen sagen:
    „Die Denk-und Redefreiheit ist zurück“

    http://www.jungefreiheit.de/Video.50.0.html
    ===============================================

  27. #22 okzidental (11. Dez 2009 22:40)

    Solange noch deutsche Volksmusik im TV läuft, ist Polen nicht verloren. 😉

  28. @johannwi
    Pro-NRW/Pro-Köln ist alles andere als demokratisch.Die Führunsriege, allen voran der Vorsitzende, regieren innerhalb der Partei absolutistisch.Demokratische Bestrebungen gibt es nicht oder sie werden rigoros unterbunden.
    Fast alle Führunsmitglieder haben eine „braune“ Vergangenheit.Die Deutsche Liga für Volk und Vaterland ist nichts anderes als der deutsche Ableger des Vlaams Belaang. Zudem bestehen sehr enge Kontakte mit radikalen Burschenschaften.
    Wissen sie davon nichts?
    Dann empfehle ich ihnen sich zu Informieren.
    Oder wissen sie ganz genau wovon ich Rede?
    Dann unterlassen sie bitte ihre durchsichtige Parteipropaganda in diesem Forum.

    Einen schönen Tag noch

  29. Es mag den zivilisierten Menschen ja durchaus etwas verwundern, aber das liegt wohl nur daran, dass wir verblendete Ungläubige sind. Denn wie sonst könnte man nicht verstehen, dass es dem Moslem nun mal von Allah her gestattet ist, mit Eseln, Schafen, Kühen und dergleichen mehr zu verkehren.

    Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind. Darin erfahren wir dann zum Beispiel, dass schon Mohammed persönlich eine Schwäche für Kamele hatte.

    “Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.” (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)

    siehe auch:
    http://www.pi-news.net/2007/05/im-namen-allahs-sex-mit-nutztieren-in-ordnung/

  30. „Zudem bestehen sehr enge Kontakte mit radikalen Burschenschaften“

    Beleg?
    Achja, Nico Ernst war ja bei den radikalen Libertas zu Aachen. Die sind immerhin Pflichtschlagend :O

  31. #33 Frau_Flodder (…) Dann unterlassen sie bitte ihre durchsichtige Parteipropaganda in diesem Forum.

    Seit wann haben Sie zu bestimmen was auf PI gesagt werden darf , zumal das ihr erster Kommentar ist . Sie sind hier nicht beim KSTA Trollen Sie sich.
    Und ich hatte schon ein Gedicht gereimt .
    Sag mir, wo die Trolle sind.
    Wo sind sie geblieben?
    Sag mir, wo die Trolle sind.
    Was ist geschehn?
    Sag mir, wo die Trolle sind.
    Der Administrator pflückten sie geschwind.
    Wann wird man je verstehn?
    Wann wird man je verstehn?

  32. #32 malte (11. Dez 2009 23:17) Wie skuril:
    http://www.verfassungsschutz.de/
    Rechts im Bereich “Hinweistelefon”

    Vielen Dank für den Hinweis, das ist ja ganz interessant. Ich meine aber etwas anderes, Zitat aus der Seite des Bundesverfassungsschutzes:

    Seit Jahren bedrohen insbesondere diese gewaltbereiten Linksextremisten, vor allem aus der autonomen Szene, die innere Sicherheit Deutschlands. Dieses Spektrum umfasste Ende 2008 rund 6.300 Personen, darunter bis zu 5.800, die sich selbst als Autonome bezeichnen. Einzelne autonome Zusammenhänge überschreiten mit ihren vor allem gegen Sachen gerichteten Anschlagsaktivitäten die Grenze zu schweren Gewalttaten, darunter insbesondere Brandanschläge. Es ist dabei nie ganz auszuschließen, dass auch Menschen zu Schaden kommen

    Traditionelle Aktionsfelder von Linksextremisten wie „Antifaschismus“, „Antirepression“, „Antimilitarismus“ oder „Antirassismus“ rückten – nachdem sie im Jahr 2007 von der Mobilisierung gegen das G8-Treffen in Heiligendamm überlagert wurden – wieder in den Vordergrund.

    Davon ist eigentlich in den Medien so deutlich ganz selten die Rede. Diese kriminellen Banden hatten wir auch im September 2008 in Köln und Gewerkschaften, Schulen, etablierte Politik mitsamt dem damaligen Oberbürgermeister und ja sogar Teile der Kirchen wähnten sich bei denen in guter Gesellschaft …

  33. #39 Troll Fresser
    Nun mal ein wenig mehr Toleranz mit Einsteigern.
    Ich find‘ sie ganz lustig als die Naive.
    Das was wir hier seit Jahren durchkauen und an Wissen gespeichert haben, kann man nicht an jedem Neuen voraussetzen. Überzeugen und Argumente entwaffnen, also etwas mehr Geduld.
    Sie hat nicht diffamiert, nur den Mainstream wiederholt. Soviel müssen wir ertragen können.
    _____________________________________________

  34. Nichtsdestoweniger ist die Führungsriege von pro Köln leider sehr fragwürdig. Ich kann mich mit dieser Vereinigung nicht anfreunden, so lange dem so ist.

  35. Da hat der NRW Verfassungsschutz aber wirklich berechtigte Gründe gegen Pro Köln vorgebracht.
    Wenn es danach geht, werde ich jetzt auch jede Äußerung dritter Personen/Organisationen zu deren Nachteil auslegen.

  36. Ich habe noch halbwegs Verständnis wenn ein Mann zum Islam konvertiert, bei all diesen patriarchalen Vorzügen.
    Aber was geht in einer Frau vor? Eine Frau die in Freiheit lebte, eigene Entscheidungen treffen konnte, genießen und leben durfte.
    Wie devot und unterwürfig und masoschistisch muß eine Frau sein zum Islam zu konvertieren? Rechtlos, Lebenslos, gefangen.

    Da kann man sich wirklich nur noch an den Kopp packen und sagen: „Kürbis gedeihe“.

  37. Spiegel-online startet noch mal einen Rundumschlag, von Rechtsradikalen bis Susanne Gruber, Waiblingen.
    Mal wieder bemerkenswert ist, wieviel man in einem Artikel umspannen kann, auch wenn es absurd klingt.

  38. #33 Frau_Flodder (11. Dez 2009 23:21)
    Bringen Sie mal was konkretes. Ich bin nicht aus Köln. Von „brauner Vergangenheit“ haben bei der Führungsriege nichts gesehen. Falls sie jetzt mit irgendwelchen kurzzeitigen Mitgliedschaften in „rechten“ Studentenorg. oder sonstwas kommen, verweise ich auf die lange Phase der Adoleszenz.
    Das Recht auf demokratische Lernprozesse gilt nicht nur für Ex-Kommunisten wie Ulla Schmidt, Trittin und ganz ganz viele andere bekannte Politiker, sondern auch für kleinere Lichter.
    Ich war im Mai auf dem Anti-Islamisierungskongress, um mir die Leute mal genauer anzuschauen.
    Erlebt habe ich einen hasserfüllten linken mob, der mehr oder weniger von der Polizeiführung und den versammelten Medienvertretern unterstützt wurde. Seitdem weiß ich, dass die Pro Köln-Leute (unabhängig von umstrittenen Punkten) 100 mal bessere Demokraten sind als die meisten ihrer organisierten Gegner.
    Schauen sie doch nach Brandenburg: Wenn sich dort ein MP durch eine Stasi-Spitzel-Partei wählen läßt, sind doch „Burschenschaften“ überhaupt kein Problem.
    Falls sie das als Propaganda sehen, dann sollten sie hier nicht unnötig Zeit verschwenden.

  39. #33 Frau_Flodder (11. Dez 2009 23:21)

    Hallo

    Ich bin ja auch noch neu hier.
    Hättest Du bitte die Güte, über diese „braunen Verquickungen“ von PRO einige Links zu posten?

    Behauptet wird ja viel, zum Beispiel haben böse Menschen auch immer behauptet, Ex-Aussenminister Fischer wäre in seiner Jugend ein steinewerfender, staatsverachtender Chaot und RAF-Terrorsympathisant gewesen.

  40. #33 Frau_Flodder

    Ja sehr interessant, haben Sie schon mal gesehen wie braun die Linkslinken sind mitsamt den Moxeln die den Ixlam hier einführen ohne das Volk zu fragen ob ihnen das passt?! Der Ixlam das totalitäre System das alles und jeden unterwerfen will. Die Gewalt und Agressivität der Moxleme ist unerreicht. Man hat Angst auf die Strassen zu gehen es könnte ja das letzte Mal gewesen sein! Sehen Sie sich um sehen sie die linken Faschos und die Naziixlamisten? Nein? dann sind Sie blind so wie alle Gutmenschen.

  41. Soso, wenn also die Ablehnung der Islamisierung Deutschlands gleichzusetzen ist mit „Ausländerfeindlichkeit“, wieso steht dann nicht die Christliche Mitte im VS-Bericht erwähnt? Ach genau, die rangiert ja nur im unteren Null-Komma-Prozentbereich, ist damit keine Bedrohung für die etablierten Parteien.

  42. @ #42 Savigny (12. Dez 2009 00:56)

    Nichtsdestoweniger ist die Führungsriege von pro Köln leider sehr fragwürdig. Ich kann mich mit dieser Vereinigung nicht anfreunden, so lange dem so ist.

    Mir erscheint die Führungsriege von Linken, SPD, Grünen und CDU, ebenfalls sehr fragwürdig. Es ist sicher nicht nötig Namen zu nennen, diese Herrschaften sind allgemein bekannt. Eine Ausnahme ist die FDP, sie ist noch nicht lange genug im Geschäft.

    Mata.moros

  43. @xtranews.de #51

    Im Fall Kundus sei mal festgestellt, dass es für jeden der mal im Krieg war unverständlich ist und bleibt, zu welchen Folgen die Bombardierung der beiden Tanklastzüge führten. Ohne die ganze Geschichte nochmals aufzurollen – sie dürfte ja jedem bekannt sein – ist festzustellen, dass die Bombardierung richtig war. Seit dem Vietnamkrieg werden die eigenen Soldaten (und Offiziere) von den Politikern “verheizt” und zwar ohne daran zu denken, dass gerade diese Politiker am anfang jedes Krieges stehen. Ihre Unfähigkeit führt zum Krieg und jedes “reinschwatzen” in militärische Belange zu Toten in den eigenen Reihen und verlieren des Krieges. Wann endlich kehrt die Einsicht ein, dass nicht mit (übertriebenen) Menschenrechten, sondern mit des Feindes ädequatem handeln ein Krieg gewonnen wird. So, das musste mal gesagt sein!

  44. @#31 Jesus Christ Superstar (11. Dez 2009 23:17)
    #22 okzidental (11. Dez 2009 22:40)
    Solange noch deutsche Volksmusik im TV läuft, ist Polen nicht verloren.

    Tja, „Volksgemeinschaft“ hat weder etwas mit Volksmusik noch mit Hautfarbe zu tun, sondern ist der notwendige Minimalkonsens zwischen den Angehörigen eines Staatsvolkes um den Staatsbetrieb aufrecht zu erhalten. Ist diese Volksgemeinschaft nicht mehr vorhanden, zerfällt der Staat, weil er seinen Aufgaben nicht mehr nachkommen kann. Wenn massenweise Personen eingebürgert werden, die unseren Staat zutiefst ablehnen, dann erhalten sie zwar einen BRD-Pass, werden aber nicht Teil der Volksgemeinschaft und damit wird das Ende des Staates vorprogrammiert.

  45. Andreas Glarner, Prototyp des Politiker der Zukunft:

    http://www.andreas-glarner.ch/

    In der Gemeinde die er presidiert ( http://www.oberwil-lieli.ch/sitemap/online/navigation4/frame4.cfm?DomainID=510&LanguageID=1 ), werden jährlich (gemäss Weltwoche) ca 30000Sfr (20000€) an Sozialleistungen aufgewendet bei 2100 Einwohnern, Randständige/Berufsbenachteiligten verhindert man den Zuzug.

    Man stelle sich vor ganz Europa würde so ticken…..

    Viele Grüsse aus der Schweiz!

  46. Wieso müssen uns Zwergstaaten, wie Israel und die Schweiz zeigen, wie man sich behauptet.

    Weil ihnen Riesen auf die Pelle rücken.

    David gegen Goliath,der einzelne Bürger gegen internationale Organisationen,die ihn bevormunden wollen.

  47. Als neuer demokratischer Maßstab gilt ja seit kurzem die SPD/ex-Stasi-Linkspartei-Koalition in Brandenburg.

    Mal etwas ketzerisch:

    LINKE vergeben einander,die Absolution/Freisprechung der SED in der DDR 2 ist doch so etwas von augenfällig.

  48. In allen (europäischen, westlichen etc.) Institutionen, die noch Reste von Demokratie und Meinungsvielfalt enthalten, wird durch die „Dunklen“ versucht, diese durch unnötige Masseninformation, welche von sinnvoller Tätigkeit abhält zu infiltrieren.
    Lasst euch dadurch nicht ablenken, das ist genau das was Sie wollen! Es ist einfacher als men denkt, zu erkennen, wo die „Dunklen“ Ihre Machenschaften ausbreiten. Je mehr Verwirrung & Zwietracht um so mehr „Dunkle“ arbeiten daran.
    (Die „Dunklen“ sind keine zentral organisierte Verschwörung, die „Dunklen“ sind die natürlich Konsequenz der Zerstörung aller Weisheit und dem streben nach sinnvollem Wissen – hierzu zählt auch die Herrschaft des Volkes)

Comments are closed.