Kinderfreund Daniel Cohn-Bendit (Foto) hat reichen Moslems empfohlen, ihre Gelder aus der Schweiz abzuziehen. Diese Sprache würden die Schweizer verstehen. Auch sein Demokratieverständnis offenbart Cohn-Bendit bei der Gelegenheit: Die Schweizer sollen erneut abstimmen, bis es passt. „Aufgabe der politischen Elite sei es, die Bevölkerung für eine neue Abstimmung zu mobilisieren. Vor der Angst im Volk zu kapitulieren, wäre eine Niederlage für alle Demokraten. Cohn-Bendit räumte ein, dass die Schweizer so gestimmt hätten, wie dies zweifellos auch ein guter Teil der Europäer getan hätte. Nämlich mit der Angst gegenüber dem Islam und den Bildern von Selbstmordanschlägen in Pakistan und Afghanistan im Kopf. Dies entschuldige aber nichts, sagte der grüne Politiker und erinnerte an die Rückweisung von Flüchtlingen an der Schweizer Grenze im Zweiten Weltkrieg.“ Deutsche Bessermenschen eignen sich traditionell besonders im Belehren in Demokratiefragen. Mehr…

(Spürnase: Rainer P.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

122 KOMMENTARE

  1. die frage ist doch ehr diese, warum die musels die kohle da überhaup erst angelegt haben???

    aber dadran denken die chaoten ja auch nicht, links eben, hirn abschalten und dann denkt man automatisch links, also verkehrt(rum)

  2. Der Kinderschänder Cohn-Bendit, der einen Polizisten zusammengeschlagen hat und den RAF-Terroristen Klein über Jahre versteckt hat, hat nun auch noch Verständnis für den islamischen Antisemitismus.

    Cohn-Bendit ist der letzte Mensch!

  3. Cohn-Bendit sollte wegen seine Straftaten endlich inhaftiert werden, aber die Gutmenschen haben ihn ins EU-Parlament gewählt!

  4. Der linke Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit ist nichts weiter als ein Spät_68er-Politikkasper, mit Hang zur Selbstdarstellung und an der Macht werden alle europäischen Werte mit Füssen getreten. Er und seine Artgenossen gehören in den Orgus der Geschichte.

    Wie Fischer,Roth,Ötzdemir Ströbele usw:
    Nebenbei sind diese Arschl… auch noch Antisem..tschuldigung Antizionisten!

    Die sicher nicht Empört waren über das was in Hamburg geschah

    Wiederholung des Filmes „Warum Israel“ mann darf gespannt sein was passiert
    Nachdem er am 25.11 von „Roten Nazis“ und „Roten Antisemiten“ verhindert wurde
    Es darf keine antisemitische Filmzensur in Hamburg geben! mehr…

    Filmvorführung von »Warum Israel« in Hamburg am 13.12. Eine Initiative von Kritikmaximierung.

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch
    __________________

  5. Nur schade das die Bürger nicht das Geld aus den Kassen der Parteien ziehen können. Was diese Sprache angeht ist Politik stocktaub !
    Für mehr als Hartz4 würde es bei Cohn-Bendikt auch kaum reichen.

  6. Zurückgewiesene Flüchtlinge an der Schweizer Grenze???

    Hmm, vor was sind die genau noch mal geflohen??

    Ahh, ich habs. Vor den politischen Eliten ihrer Länder. Hat gar nicht lang gedauert.

  7. Schade, dass man dieses Subjekt nicht wegen Unterstützung eines flüchtigen Terroristen (Klein) belangen durfte …

  8. Cohn-Bendit, RAF-Terroristenfluchthelfer, Schläger, Kinderversucher und Veranstaltungssprenger, gefällt sich in der Rolle des keifenden antideutschen Populisten und Unterstützers des internationalen Islamfaschismus.

    Ansonsten achtet er peinlichst darauf, keine EU-Spesenzuwendungen und Pensionen zu verpassen.

  9. DIE NACHWELT WIRD SICH NOCH WUNDERN,
    dass ein pädophiler volltrottel anfangs
    des 21. jahrhunderts, noch eine politische
    bedeutung gehabt hat.

    wenn cohn-bendit noch irgendein ehrgefühl hätte, würde er harakiri begehen!

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM GEHÖRT AUF DEN SONDERMÜLL

  10. Cohn-Bendit ist bei den Muslimen bestimmt sehr beliebt, denn er hat eine besondere Gemeinsamkeit mit dem Propheten Mohammed: Eine perverse, sexuelle Vorliebe für kleine Kinder.

  11. OT:
    Sicherheit
    De Maiziere will extremistische Imame abschieben

    2. Dezember 2009, 17:24 Uhr

    Der neue Bundesinnenminister Thomas de Maiziere gibt seine Linie im Kampf gegen den Islamismus vor. Dazu zählt der CDU-Politiker auch die Ausweisung islamischer Geistlicher. Schließlich sei es „der Wunsch des extremistischen Islamismus, den Islam zu missbrauchen, um unter dem Deckmantel der Theologie zu bomben”.

    Inclusive Umfrage:Wenn das Recht auf freie Religionsausübung im Ausland nicht gewährleistet ist, sollte …

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5404811/De-Maiziere-will-extremistische-Imame-abschieben.html

  12. ahjjaaaa is der txp nich nen kinderschänder ???
    und sowas darf überhaupt das maul aufmachen in unserem deutschland?

  13. Der pädophile Müslifresser und ´68 in Paris randaliert habende Straftäter Cohn-Bendit zählt sich und seinesgleichen zur Elite?

    Die politische Klasse in Europa ist sowenig Elite, wie es die angeblichen Herrenmenschen des Dritten Reiches waren.

    Beides ist nur der opportunistische Pöbel, der sich durch mancherlei Tricks und Schiebereien an die Fleischtöpfe des ihm verhaßten Systems geschleimt hat.

  14. Auch sein Demokratieverständnis offenbart Cohn-Bendit bei der Gelegenheit: Die Schweizer sollen erneut abstimmen, bis es passt.

    …oder die Stalin-Methode:

    „Es kommt nicht darauf wie gewählt, sondern wie gezählt wird.“

  15. #16 1Eternia

    Ja, DAS würde wirklich weh tun. Und als Draufgabe schicken wir alle länger als 6 Monate Arbeitslose und kriminellen Mohammedaner samt Anhang wieder nach Hause. Natürlich sofern sie noch nicht eingebürgert sind …

  16. Dieses feige Arschl… soll in die Wüste geschickt werden…

    …den Rest seines jämmerlichen Lebens Brunnen graben und 5 mal gen Mekka beten als 1 Euro Jobber!

    So ein pädophiler Dreckskerl

  17. Ich habe echtes Verständnis für Cohn-Bendit
    Der Mann ist nicht mehr der jüngste und wenn es mit dem Islam hier nicht bald was wird bekommt der keine 11jährige mehr ab. 🙁
    Mhm … das ist echt bitter

  18. Dieser kleine Perversling gehört in den Knast. Sobald ihm das Handtuch beim Duschen runter fällt und er etwas hartes in seinem Arsch spürt wird er seine Untaten bereuen.

  19. So will halt jeder seine Vorteile der Islamisierung genießen. Dieser Vogel Cohn Bandit halt das wenn das durch ist darf er ungestraft Kinder vögeln so wie viele andere die drauf stehen . Denen kommt die Islamsierung wie gerufen. Oder die welche die Frauen endlich unterjochen können. Ja da gibt es vielseitige Interessen die Gott verboten hat. Im Ixlam wären dann alle Perversitäten erlaubt. Umso perverser umso besser. Das ist Ixlam. Und die Grünen sehnen sich dannach.

  20. Was der Mann so rauslässt, ist echt nicht mehr witzig (nicht, dass es das jemals war).

    Ich kann nicht glauben, dass ich früher mal Grün gewählt habe.

    Zum Mitschreiben Herr Cohn-Bendit: Die Schweiz hat im zweiten Weltkrieg mehr Flüchtlinge ins Land gelassen, als alle anderen europäischen Länder. Dass die 300 000 nicht genug waren, bestreitet niemand.
    Aber ganz bestimmt hat es kein Schweizer nötig, sich die Belehrungen eines pädophilen Linksextremen anzuhören!

  21. 02.12.2009,
    18:47 Uhr
    Welt Online Moderatoren sagt:
    Aufgrund von massiven Verstößen gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel abgeschaltet.
    Welt Online Moderatoren

    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAH- ABER WIR SIND DAS VOLK….

  22. Leute, die WELT will in einer Umfrage wissen,

    „Wenn das Recht auf freie Religionsausübung im Ausland nicht gewährleistet ist, sollte….
    … die Bundesregierung die Wirtschaftsbeziehungen zu diesen Ländern einfrieren.
    … Deutschland keine Moscheen mehr bauen lassen.
    … Angela Merkel vor Ort diplomatisch intervenieren.
    … die Bundesregierung gar nichts tun.“

    Also gebt der WELT doch auch die Antwort 😉
    Hier der Link
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5404811/De-Maiziere-will-extremistische-Imame-abschieben.html#vote_2864099

  23. ziemlich eindeutig der ote bei der welt, wahrscheinlich nen versuch neue käufer zu gewinnen für das blatt wenn sie sich dann endlich mal umstellen

  24. Ok, von dem kann man nichts anderes erwarten. Mit dieser Einstellung kann ich ihn nur als Faschisten bezeichnen. Wenn man sich vor Augen hält, welchen Einfluss solche Menschen auf EUdssr-Ebene haben, kann einem nur Angst und Bange werden.

  25. OT

    Warum Bremen wohl eisern den letzten Platz in der Pisa Studie verteidigt ??

    Kann sich dieser Anteil bis 2025 ebenfalls verdoppeln, wird ein Drittel aller Kinder direkt in die Transferwelt eintreten. Das Bundesland Bremen – mit seinem eisern verteidigten letzten Pisa-Platz – kann diesen Wert schon im Jahre 2005 mit 41 von 100 Kindern in diesem Sektor souverän schlagen.
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/art141,2123218

    Leider kein Unterschied gemacht zwischen Musel und Vietnamesen !

  26. Vor der Angst im Volk zu kapitulieren, wäre eine Niederlage für alle Demokraten.

    … also so lange wählen lassen, bis rauskommt was Cohn-Bandid will. Er hat offensichtlich ungefähr soviel Demokratieverständnis wie ein Ajmadenidschad und ist somit in der islamischen Welt perfekt aufgehoben.

    Mich würde aber sehr interessieren, wie die Schweizer darüber denken, dass nach den Angriffen des Herrn Steinbrück („Kavalerie“) eneut Deutsche ihr Land in den Dreck ziehen und beleidigen? Also ich traue mich aus Scham mittlerweile gar nicht mehr in der Schweiz Urlaub zu machen.

    Übrigens: „Deutscher Bessermensch“, also die Steigerungsform von „Gutmensch“ gefällt mir. Besser kann man den Mann kaum titulieren.

  27. wie hat es ein römischer Kaiser so schön gesagt? „Geld stinkt nicht“.

    Nun ja, kann sein, dass die Muslime „beleidigt“ sind, wegen der Abstimmung, aber so beleidigt sind sie dann auch nicht, dass sie ihre Gelder aus der Schweiz zurückziehen würden, wo es in guter Sicherheit ist und sie auch gute Zinsen bekommen.

    Also es wird nicht passieren.

  28. Freunde! Ich denke wir sind hier auf einem Blog informierter Islamkritiker.

    Und was muss ich lesen? Ihr fallt auf Cohn Bendit rein!

    Er empfiehlt Muslimen ihr Geld aus der Schweiz abzuziehen..Hallo gehts noch?

    Wacht auf Leute…Moslem – Schweiz – Geld?

    …Gibts in der SchweizSshariabanking?

    Ein Muslim darf sein Geld nur Shariakonform anlegen. Missachtet er das, ist er kein Muslim.

    Kein Muslim sein heist Apostat. Apostasie bedeutet Schariagericht und Hinrichtung…

    Also wenn die Muslime ihren Glauben ernstnehmen, und wirklich Muslime aus dem arabischen Raum in der Schweiz Geld bunkern, wird es in Kürze in Arabia Hochkonjunktur für Henker geben….

    Oder halten Muslime sich nicht an ihre Regeln wenn sie mehr Profit machen können…?

  29. Dieser Cohn-Bandit, dieser Dummschwätzer war doch früher selbst ein „Kämpfer/Steinewerfer“ gegen das Establishment.
    Heute bildet er selbst und seine Bandenmitglieder das Establishment.

    Wer es vorher nicht wußte dem wird spätestens hiermit das Demokratieverständnis dieser Mischpoke klar

    Theoretisch sollte er Verständnis haben, aber so sind diese Schwachmaten eben. Die Welt soll schon wieder am deutschen? nee an deren Wesen genesen!

  30. Bitte gebraucht niemals das Wort „Pädophilie“ für Kinderschänder. Es bedeutet schlicht „Kinderliebe“.

  31. Verlogenes, weil einseitiges Zitieren (den viele Schweizer halfen NS Flüchtlingen) von Geschichte und mit solch einseitiger Geschichtsbetrachtung wird der Versuch unternommen Wirtschaftsflüchtlinge als Flüchtlinge aus religiöser Motivation hinzudrehen. Cohn-Bendit – Koranisten sind keine Christen und Juden.
    Genaugenommen sollte sowas unter Strafandrohung stehen die Flüchtlinge vor der NS Diktatur zu vergleichen mit den Anhängern eines Wüstenräubers und Mörders, dem offensichtlich nur glaubten und glauben, die im Herzen auch so sinnen wie er, denn wären sie anders würden sie ja zu Jescha wollen und zu seinem Gott.
    Übrigens stellt sich Cohn-Bendit mit seiner Aussage bezüglich der Muslime in eine Reihe mit Adolf: Cohn-Bendit google mal nach Al-Husseini und du weißt wie das gemeint ist.
    Cohn-Bendit ist einer der Typen denen alles „recht“ ist, wenns bloss dienlich ist die Idee an einen wahren Gott negieren zu wollen und dies tut Cohn-Bendit zweifellos dann am bösesten wenn er einen der Anti-Götzen dieses Gotts ernst nimmt.

    Schliesslich verarmt sich Cohn-Benidt noch pauschal solchermassen: Reichen Muslimen rät Cohn-Bendit.
    Reiche Schweizer und reiche Norditaliener sind laut Cohn-Bendit Egoisten.

    Ich HOFFE, dass Schweizer so anständig sind die Gelder von Koranisten aus der Schweiz auszuschaffen.
    Das Geld anständiger Araber weiterhin zu verwalten ist natürlich völlig okay.

  32. Sehr mutig oder was?
    Wohin verlegt Daniel Cohn-Bendit sein Konto?
    Keine Ahnung vom Islam.
    Man sollte ihm sofort mit Islamisten in einem Eisenbahnwagon (3ter Klasse) einmal um den Erdball schicken.
    Da kann er dann Diskussionen führen!

  33. cohn bendit würde am baukran sicher
    attraktiv ausschauen.
    vielleicht zu attraktiv für minderjährige!?

    man sollte diesbezüglich mal eine studie anfertigen!?

    möglicherweise gibt es einen kulturellen
    fond der sowas finanziert!?

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST DAS LIEBE BAMBI UNTER
    DEN RELIGIONEN

  34. @KDL #43

    … also so lange wählen lassen, bis rauskommt was Cohn-Bandid will. Er hat offensichtlich ungefähr soviel Demokratieverständnis wie ein Ajmadenidschad und ist somit in der islamischen Welt perfekt aufgehoben.

    Nö, daß ist das Demokratieverständnis der Eurokraten in Brüssel. Die lassen auch immer so lange abstimmen, bis das Ergebnis paßt (siehe zuletzt Irland). Cohn-Bendit ist doch nur das Sprachrohr dieser europäischen Polit-Clique, die sich einen Dreck um das demokratische Selbstbestimmungsrecht der Völker Europas schert.

    Es würde mich nicht wundern, wenn die EU alsbald „Sanktionen“ gegen die Schweiz ausruft. Das hat man ja schon einmal gemacht, und zwar im Jahre 2000. Damals verhängte die EU-Kommission Sanktionen gegen Österreich, weil es die Bürger dort gewagt hatten, bei der Nationalratswahl 1999 in zu großer Zahl für die FPÖ zu stimmen. Zur Erinnerung siehe hier:

    http://www.wien-konkret.at/politik/europa/eu-sanktionen/

  35. Der gute 68-er Dani ist auch schon bös in die Jahre gekommen, seine urdemokratische Geisteshaltung hat sich offensichtlich aber kaum verändert. Ein wahrer Demokrat und Freund der Eidgenossen. Der Dani ist halt auch einer, der von Volksverdünnung schwärmt, damit er im Greisenalter noch die Chance bekommt, vom gezüchteten Pöbel zum Chief eines Schlunggi-Staates erkürt zu werden.

  36. Das Interessante an der Sache ist doch nicht der Cohen-Bendit. Der ist doch nur auf Stimmenfang, um seinen Rotweingürtel zu sichern.

    Interessant ist doch , dass nicht mehr bestritten werden kann, auch nicht von den msm, dass das die europäischen Völker genug von der „falschen Toleranz“ haben.
    Die Umfragen sind eindeutig, sie sind zahlreich überall durchgeführt worden.
    Ich bin gespannt ; was werden die europäischen Politiker sich einfallen lassen, um uns trotzdem übers Ohr zu hauen?

  37. #43 KDL (02. Dez 2009 20:19)

    Mich würde aber sehr interessieren, wie die Schweizer darüber denken, dass nach den Angriffen des Herrn Steinbrück (”Kavalerie”) eneut Deutsche ihr Land in den Dreck ziehen und beleidigen?

    Ich dachte, Cohn-Bendit wäre Franzose…

  38. Cohn-Bendit ist ein lupenreiner 68er-Commie, der, genauso wie sein Genosse, der Terrorgreis Ströbele, die Demokratie in Deutschland hasst, verachtet und abschaffen möchte.

    Sein Trick: sich als ganz besonders demokratischer Demokrat, als ganz besonders humanistischer Menschenrechtler und als ganz besonders freiheitlicher Freiheitskämpfer aufspielen.

    Cohn-Bendit arbeitet an einer gesamteuropäischen Pseudodemokratie, die in Wahrheit eine sozialistische Diktatur der 68er-Sozialisten ist.

    Solchen demokratie- und freiheitsfeindlichen 68er-Sozialisten wie Cohn-Bendit hätten schon in den 70ern als Hochverräter abgeurteilt und lebenslänglich im Zuchthaus verschwinden müssen.

  39. Im Jahre 2009 —— gibts immer noch keine Definition was Religion eigentlich ist.

    Doch es gibt den Begriff „Religionsfreiheit“, also was derzeit als Freiheit von Undefiniertem umschrieben werden muss, einen also völlig unklaren Begriff, welche Leute die sich keinerlei tiefe Gedanken zum Thema „Religion“ und „Anti-Religion“ machen wollen einfach als „Freiheit von Religion“ lesen —— so wie Cohn-Bendit spricht ist er einer von diesen vielen.

    Und viele solcher ungebildeter, wissensaneignungsfauler, teils vielfach historisch auch ungebildeter und teils so strotzdummer Typen gehört leider momentan in Europa viel Macht.

    Diese sollten schleunigst dazulernen – etwa mittels http://www.korananalyse.de

    Herr Cohn-Bendit – ich habe für geistig behinderte Menschen gearbeitet ——- und viele mochte ich sehr.
    Herr Cohn-Bendit sie sind ein seelischer Selbstverhinderer, Negerant jeglicher Wahrheit und somit einer der einzig seine Sicht als Wahrheit nimmt —— in ihren einsamsten Momenten – und diese kommen ohne Zweifel – empfehle ich ihnen den Wunsch einen ersten wirklich sinnigen Satz sagen zu wollen.

  40. Dieses kleine verzogene Arschloch, dass noch
    nie auch nur einen Backstein auf den anderen
    geschichtet hat, maßt sich an anderen Leuten
    Vorschriften zu machen.
    Gehe dahin wo Du gekommen bist. In die Gosse
    Du Kinder……
    Sau dreckige.

  41. Cohn Bendit ist das Beispiel für die Verkommenheit der EU. Ein Mann mit der Vita eines Cohn Bendit würde in USA im Gefängnis sitzen und in noch humaner eingestellten Ländern maximal die Erlaubnis zum Strasse fegen erhalten.

    In Europa sitzt so etwas in einem Parlament.
    Der Steuerzahler bezahlt diesen Mann.

    Diese Grünen sind so schmierig, dass sie überall so festkleben, wenn sie niemand abkratzt. Cohn Bendit ist nur EINER davon.

    Die Grünen – Der sichere Weg in die Katastrophe

    Außerdem erschien es notwendig, den ideologischen Hintergrund und die Finanzierungsquellen aufzuhellen. Diese kurze Zusammenfassung der neuen Bewegungen stieß in eine Informationslücke, die noch zu schließen ist. Da die erste Auflage sehr schnell vergriffen war, regten Freunde der Initiative eine zweite Auflage an, um dem Informationsbedürfnis einer breiteren Öffentlichkeit entgegenzukommen. Die Initiative automobile Gesellschaft als Herausgeber dankt allen, die sich zustimmend oder kritisch zu Wort gemeldet haben.

    Das Ärgste ist nicht die Unwissenheit der Leute, sondern daß sie Falsches für richtig halten und das Richtige nicht wissen wollen.
    (Tschou En-Lai 1970)

    Inhaltsverzeichnis
    Am Anfang war der Frust
    I. Die Katastrophenverkündung der Grünen, Bunten und Alternativen
    Die Grenzen des Wachstums
    Wer ist der Club of Rome?
    Eine Expertenmeinung zum Welthunger
    Das Fazit zum Bericht des Club of Rome
    Die Grenzen des Wachstums
    Global 2000 – Ein Bericht an den amerikanischen Präsidenten Carter
    Der wissenschaftliche Betrug
    Eine Stellungnahme aus der Dritten Welt zum Nullwachstum

    II. Aus welchen Elementen setzt sich die Grüne Ideologie zusammen?
    Der Weg zur Macht durch Mißbrauch der Soziologie, Psychologie und weiterer Wissenschaften
    Eine nahezu neue kopernikanische Umwälzung
    Die Lehre von den sozialen Kosten führt zur Verurteilung des wirtschaftenden Menschen und zu seiner Ausbeutung durch eine neue Schützerbürokratie
    Warum ist gerade der Wissenschaftszweig der Soziologie der Tummelplatz der neuen aggressiven Heilsverkünder und selbsternannten Propheten?
    Auch die Psychowissenschaften und die Psychoanalyse bieten Spielräume für grausame Experimente mit Menschen und Gesellschaften
    Die Vorverurteilung des Menschen, ein Trick ideologischer Herrschaft
    Wie abstrakte Ideologien entstehen, warum sie gefährlich sind und stets gewalttätig werden

    III. Die Kampfmittel der Grünen Nullwachstumsfanatiker
    Wer macht alles mit?
    Die Sprache als Waffe
    Diffamierung einer positiven Wohnungsbaupolitik durch die Veränderung einer Vorsilbe
    Von der Propaganda zum Informationsterror
    Das Ziel der Grünen Nullwachstums-Fanatiker ist die Zerstörung der Industriegesellschaft
    Die Nullwachstums-Ideologie der Grünen, ist eine menschenfeindliche Ideologie
    Bunten und Alternativen
    Tatsache ist, daß die Zukunftschancen noch nie so günstig waren
    Gewalttaten der Grünen, Bunten und Alternativen Fanatiker
    Wer schützt die Menschen vor den selbsternannten Umweltschützern?
    Jim Jones, ein Grüner Fanatiker?
    IV. Die Lage in der Bundesrepublik Deutschland
    Der Unterschied in den Massenbewegungen der USA und Deutschlands
    Ein Kampf um Mitteleuropa
    Wer finanziert die Grünen, Bunten und Alternativen und ihre Bewegungen?

    V. Das Zukunftsmodell der automobilen Gesellschaft
    Das Modell der Technologiesprünge
    Die automobile Gesellschaft bringt die Freiheit in Bewegung und setzt die Zukunft in Gang

    VI. Antworten der Initiative automobile Gesellschaft auf Angriffe engagierter Antiautokämpfer ,

    http://www.konservativ.de/iamg/romahn3.htm

    Bitte lesen!!

  42. Im Jahre 2009 —— gibts immer noch keine Definition was Religion eigentlich ist.

    Doch es gibt den Begriff „Religionsfreiheit“, also was derzeit als Freiheit von Undefiniertem umschrieben werden muss, einen also völlig unklaren Begriff, welche Leute die sich keinerlei tiefe Gedanken zum Thema „Religion“ und „Anti-Religion“ machen wollen einfach als „Freiheit von Religion“ lesen —— so wie Cohn-Bendit spricht ist er einer von diesen vielen.

    Und viele solcher ungebildeter, wissensaneignungsfauler, teils vielfach historisch auch ungebildeter und teils so strotzdummer Typen gehört leider momentan in Europa viel Macht.

    Diese sollten schleunigst dazulernen – etwa mittels http://www.korananalyse.de

    Herr Cohn-Bendit – ich habe für geistig behinderte Menschen gearbeitet ——- und viele mochte ich sehr.
    Herr Cohn-Bendit sie sind ein seelischer Selbstverhinderer, Negerant jeglicher Wahrheit und somit einer der einzig seine Sicht als Wahrheit nimmt —— in ihren einsamsten Momenten – und diese kommen ohne Zweifel – empfehle ich ihnen den Wunsch einen ersten wirklich sinnigen Satz sagen zu wollen.

    Wie wärs ? ——- sie beginnen auf der Wiki die Definition von „Religion“. Wie wäre ihr Satz was Religion im Zentralsten zwingend erfüllen muss ?

  43. Kinderfreund Daniel Cohn-Bendit (Foto) hat reichen Moslems empfohlen, ihre Gelder aus der Schweiz abzuziehen.

    Wen wundert’s? Beim Motto „Geld regiert die Welt“ sind Liberalismus und Sozialismus sich seit je einig einig gewesen. Auf die Demokratie ist es denen noch nie angekommen. Das ist auch der Grund, weshalb man den eklatanten Mißbrauch der Frankfurter Paulskirche 1848/49 durch Friedrich Engels und die anderen linksliberal bis anarchistisch gesinnten Radikaldemokraten nicht wirklich feiern kann.

  44. Volksverräter?
    Er ist, einer, der Mörder unserer Zilisation, der Totengräber des Abendlands!

  45. Es sist einfach ein Hohn, dass ausgerechnet diese selbstgereche linksgrüne Kreatur die Demokratie für sich gepachtet zu haben meint.

  46. Was mir auffällt ist:
    plötzlich (vor einer Woche noch undenkbar) liest man selbst in den MSM Artikel die vorher nie erschienen wären.

    Merken die etwa wie sich der Wind dreht?

    WIR SIND DAS VOLK

  47. Die Schweizer sollten noch einmal abstimmen 🙂

    20 Minuten Online wollte es wissen. In einer Umfrage am «Tag danach» gaben denn auch 27 Prozent an, dass sie sich im Moment für die Schweiz schämen. Doch nur 7 Prozent der Teilnehmer bereuen ihre Entscheidung. Auf die Frage, wie sie denn stimmen würden, wenn sie nochmals die Chance dazu hätten, gaben gar 69 Prozent an, gegen den Neubau von Minaretten zu stimmen – im Gegensatz zu 57,5 Prozent am Sonntag. Mitberücksichtigt sind dabei auch jene, die nicht mitgemacht hatten – entweder weil sie nicht durften oder aus sonstigen Gründen.

    http://www.20min.ch/news/dossier/minarett/story/28093193

    Beim drittenmal sind es dann 80%.

  48. Man kann ja wohl auch nicht ausschließen, daß evtl einige Schweizer das „Nein“ auf dem Wahlzettel falsch verstanden haben und dachten es wäre ein „Nein“ gegen Minarette??

    Wenn das zuträfe wäre die Ablehnung noch höher als offiziell bestätigt.

    WIR SIND DAS VOLK

  49. Demokratieunterricht von Cohn-Bendit, man höre und staune. Das ist ja als ob sich der Leibhaftige in einen katholischen Beichtstuhl zwängt. Ach Daniel, musst Du eigentlich überall deinen Senf dazugeben, sei einfach still.

  50. Der Islam und die Moslems sind in der Bringschuld. Wenn endlich weniger Gewalt von Ihnen ausgeht, weniger Sozialleistungen abgegriffen werden, mehr Fleiß und Anständigkeit gezeigt wird, dann sinkt auch die Ablehnung.

  51. Warum fliegt Cohn-Bendit nicht mal nach Saudi Arabien. Dort sollte er sich als Homosexueller outen. Ich glaube das wäre eine ganz Heilsame Reise!!! 😉
    Sollte er nach ein paar Monaten wieder in der Lage sein in der Öffentlichkeit aufzutreten wird sein Statement wohl anders lauten.

  52. Schön auch wie Herr Bendit und vor allem 90 Prozent der Plotiker ihre Arbeit verstehen. Sie sind nicht Volksvertreter sondern „Volkstreter“ bis es passt.

  53. wer sich auch nur eine Stunde mit den islamischen Menschenrechten beschäftigt, könnte wissen, dass der Islam die Religionsfreiheit ablehnt und auf Apostasienach wie vor die Todesstrafe steht. In der Schweiz wissen das viele Menschen auch linke Feministinnen und deshalb sind sie gegen den politischen Islam – und einen anderen gibt es in Wahrheit gar nicht. Europäische Islamfolklore hat nichts mit dem Islam zu tun. Er ist ein fundamentloses Kunstprodukt.

    In dem wir Schweizer dem politischen Islam eine Absage erteilen, schützen wir wenigsten in unserem Land die Religionsfreiheit und die Menschenrechte. Alle anderen euroabischen Staaten sind mittlerweile offensichtlich zu feige dazu. Gegen Muslime hat bei uns kaum jemand was – auch ich nicht. Ich habe viele muslimische Freunde, die wegen dem fundierten Islam in die Schweiz flüchteten und heilfroh sind, dass wir dem politischen Islam entgegentreten und so ihre neu gefundene Freiheit verteidigen.

    Wer die Religionsfreiheit der Muslime und die Menschenrechte im allgemeinen nicht schützt ist für mich ein Faschist.

  54. Cohn-Bendit schielt vermutlich neidisch zu Ländern wie Afghanistan oder Iran, weil ein Mann dort nicht nur 5jährige Mädchen streicheln (wie er damals als seinen Hosenlatz öffnender „Erzieher“ im antiautoritären Kindergarten), sondern sogar heiraten kann. Dass er sich am liebsten diese Heiratssitten, infolge einer Islamisierung, auch nach Europa wünscht, ist verständlich, dann muss er nicht so weit reisen.

  55. Oh Dannie besinne Dich Deiner Wurzeln,Du bist
    der Abkömmling eines Cohen,wer hat Deinen Verstand verdreht??

  56. Tja Herr DC-B, so watt,das Volk will nicht so wie Sie es gern hätten.
    Vielleicht sollten Sie und diverse andere Totengräber sich ein anderes Volk suchen. Wird aber schwierig, besonders bei den aufgeklärten Völkern, die lassen sich nämlich nicht mehr verarschen, belügen und für dumm verkaufen.
    Der mündige Bürger war doch mal euer hehres Ziel.
    Was denn jetzt, ist das einzige, was Sie jetzt drauf haben, rumzubellen wie ein be(ge)troffener Hund?
    Damit offenbaren Sie alles über sich.
    Soviel Menschen können sich nicht mehr irren oder falsche Wahrnehmungen haben.
    Die haben Sie, eindeutig.
    Sie und auch andere ihres Schlages sind wie der berühmte Autobahnfahrer, der im Verkehrsfunk hört, daß auf seiner Strecke gerade ein Geisterfahrer unterwegs ist. Herr C-B aber sagt:“ Was, einer? hunderte!!“ Er, und nur er macht alles richtig und kann gar nicht falsch liegen, immer sinds die andern.
    Er merkt eben nichts mehr, so sieht er auch auf dem Bild aus, total entrückt, vielleicht hält er sich für überirdisch.
    Na genug jetzt, soviel Aufmerksamkeit hat der Kriminelle nicht verdient.

  57. #75 Wotan47

    Die MSM sind gleichgeschaltet, da muss nichts aufwachen, die wissen was sie tun. Dem deutschen Michel zum lesen geben, was er lesen will und die nächsten Monate ist er ruhig. So geht das schon seit Jahren.

  58. #90 Anti-EU (02. Dez 2009 21:33)

    Fischer, Cohn-Bendit, Roth… alles meine Lieblingspolitiker…eine Schande sind die!!!

    Mein Beileid.
    Für alles, wofür GRÜNE angeblich stehen (Umweltschutz, Tierschutz, Menschenrechte,Religionsfreiheit,usw.) machen sie durch die Hintertür mit dem Islam wieder platt. Die Umwelt wird durch die Müllberge in den Parks durch grillende Muslime verschmutzt, Tiere & Menschen durch sie verletzt, Religionsfreiheit gilt nur für den Islam)!

  59. Was erwartet ihr denn von diesem Kerl???

    Der is so durch und durch rot, röter gehts nimmer. Das personifizierte 68, die dauernde Erinnerung an die Geburtsstunde des Untergangs!

    Solche Typen an der Macht stürzen doch die westliche Welt in den Abgrund.

  60. #2 George Washington (02. Dez 2009 19:47)

    Der Kinderschänder Cohn-Bendit, der einen Polizisten zusammengeschlagen hat und den RAF-Terroristen Klein über Jahre versteckt hat, hat nun auch noch Verständnis für den islamischen Antisemitismus.

    Cohn-Bendit ist der letzte Mensch!

    Falsch! Cohn-Bendit ist der letzte Dreck, Sondermüll, Abschaum. Das trifft es dann ziemlich genau.

  61. #4 George Washington (02. Dez 2009 19:49)

    Unter all den Verbrechern ist er gut in Brüssel aufgehoben.

  62. Und warum denken die 68er eigentlich immer, dass sämtliche Nichtwähler in ihrem Sinne gestimmt hätten?

  63. Wie krank ist unsere Gesellschaft, daß solche „Menschen“ wie Cohn-Bendit und J. Fischer überhaupt eine politische Bedeutung erlangen.
    Dummheit, Dein Name ist menschliche Masse.

  64. Nun, auch Deutschland hat das demokratische Recht zu wählen, wählt doch einfach solche Parteien ab. Stimmenverluste ist die Sprache, die dort sehr gut verstanden wird.

  65. #96

    „Falsch! Cohn-Bendit ist der letzte Dreck, Sondermüll, Abschaum. Das trifft es dann ziemlich genau.“

    wird demnach nicht begraben sondern kommt auf Sondermülldeponie?
    Schön wär’s

  66. Nämlich mit der Angst gegenüber dem Islam und den Bildern von Selbstmordanschlägen in Pakistan und Afghanistan im Kopf.

    Wieder so eine dumme Aussage. Als müssten die Europäer nach Pakistan oder Afghanistan schauen. Ich brauche nur nach Köln oder Bonn – Bad Godesberg zu schauen, direkt um die Ecke. Nach Frankreich und England traue ich mich das schon gar nicht mehr. Wir haben es HIER vor unserer HAUSTÜRE!!!

    Es muss langsam verstanden werden, dass diese Menschen mit ihren Sprechblasen und Statements in einer anderen „Dimension“ leben, als der normale Bürger/Mensch. Denen kann das alles egal sein. Es geht ihnen nur um Populismus, mehr nicht. Das Schicksal der Völker geht denen am Arsch vorbei.

  67. Cohn-Bendit – ein Gesicht der Pseudo-Demokraten.

    Bei solchen Gelegenheiten zeigen sie ihr wahres Gesicht.

    Solche mächtigen Subjekte fühlen sich in ihrer ideologischen Selbstgerechtigkeit immer noch demokratisch legitimiert, obwohl sie den demokratischen Souverän derart gering schätzen.

  68. “ solange abstimmen lassen, bis es passt“ (???)
    Was für eine Art von “ Demokrat “ ist dieser Cohn – Bandit ? Jeden Andersdenkenden mit der Faschismuskeule niederknüppeln, aber um die eigene volkszersetzende Idiotologie durchzusetzen, diktatorische Strukturen herbeiwünschen, oder was !

  69. Cohn-Bendit ist kein Linker, ich weiß nicht ob dieses Etikett jemals zu ihm gepaßt hat, so wie heute die meisten Linken keine mehr sind. Ich glaube nicht, daß ihm jemals irgendwelche Werte wie Menschenrechte, Aufklärung oder Kampf gegen Unterdrückung wichtig gewesen sind. Es war wohl immer nur freche Anmaßung, ideologischer Diebstahl und rücksichtslose Durchsetzung eigener Interessen. Moralisch korrumpiert, hat er es weit gebracht, an die Fleischtöpfe der EU-Bürokratie im Dienst des Großkapitals. Ich bezweifle allerdings, daß er damit glücklich geworden ist. Er wird sich sein Gesicht wahrscheinlich morgens selbst nicht mehr im Spiegel anschauen können.

  70. 75% der Moslems in Deutschland leben auf Kosten der dt. Steuerzahler. Bekommen Sozialgeld oder Hartz IV. Sind denn diese Bezüge so hoch, dass man ein bedeutendes Konto in der Schweiz anlegen kann??

    Und wer würde denn sein Geld in der Türkei anlegen, dort ist die Inflation ja am galloppieren. Gerade erst haben doch die dem türk. Staat nahestehende Fonds das Geld der Gastarbeiter verbraten…nichts ist mehr da. Die haben jahrelang eingezahlt, wech is wech!!

    Der große „Führer“ Erdogan kann doch jetzt seine Bajonette (Minarette) in der Türkei auf pflanzen und seine Expeditionsarmee aus Deutschland und der Schweiz abziehen. Wir weinen denen keine Träne nach.

  71. Wenn ich so eine Fresse hätte wie der Cohn-Bendit könnte ich auch nicht mehr in den Spiegel schauen.

    Der lügt doch das Blaue vom Himmel runter….Der könnte sogar Moslem sein!

  72. Nämlich mit der Angst gegenüber dem Islam und den Bildern von Selbstmordanschlägen in Pakistan und Afghanistan im Kopf.

    Ich habe lange Zeit in Laendern wie Saudi Arabien, Iran, Qatar usw. gearbeitet. Denke ich an ISLAM habe ich nicht Bilder von Selbstmordanschlaegen im Kopf. Ich habe Bilder des realen Lebens dort im Kopf. Diskriminierung von Frauen und Auslaendern (Unglaeubigen) hier speziell Menschen aus Indien und Pakistan. Als Unglaeubiger ist man dort ein UNTERMENSCH.
    Und der liebe Herr Cohn-Bendit gibt doch nur dummes und plattes Geschwaetz von sich. Die Schweizer zu kritisieren und bei den Arabern beide Augen zudruecken, das zeugt schon von einer enormen Portion Verblendung und Dummheit. Aber was will man von unserer Politikerkaste schon erwarten.

  73. dieser kerl irrt. zukuenftig werden die voten der bevoelkerung noch eindeutiger ausfallen und nur durch stalinistische massnahmen der jeweiligen regierungen mit gewalt zu unterdruecken sein. das problem ist zu offensichtlich. manipulierte wahlwiederholungen nuetzen da nichts.
    die empfehlung an die mohamedaner ihr geld aus der schweiz abzuziehen ist dagegen goldrichtig. so entsteht neuer stauraum fuer gelder aus nichtmohamedanischer quelle. im uebrigen empfiehlt sich eine anlage des muselgeldes gottgefaellig in dubai. die umma bleibt so unter sich.

  74. Islam macht dumm

    Denn bereits sind Islamisten in einigen Ländern dem Aufruf von Cohn-Bendit gefolgt und haben zum Boykott der Schweiz aufgerufen. Auch in der Türkei. Doch diese Islamisten vergessen, wieviele Türken in der Schweiz arbeiten und damit auch ihre Verwandten in der Türkei unterstützen. Der Boykott der Schweiz könnte zu einer Minderung der Arbeitsplätze führen. Und als allererstes schicken wir diejenigen aus Drittweltländern zurück, die der Arbeitslosigkeit in ihrem eigenen Heimatland entronnen sind.

    Mir solls recht sein.

  75. Dieser verwahrloste Grünling ist der Prototyp des Kaviarlinken: großkotzig, verzogen, ungebildet, drogenverseucht, asozial und die Triebe an Schwächeren ausleben.
    Wie alle Linken ist er genau deshalb aber glücklicherweise eine Witzfigur und mehr als ein müdes Lächeln nicht wert.

  76. Dies entschuldige aber nichts, sagte der grüne Politiker und erinnerte an die Rückweisung von Flüchtlingen an der Schweizer Grenze im Zweiten Weltkrieg.

    Ja ja liebe Schweizer. Was bei uns die Nazi-Keule ist, dass bei Euch die Ablehnung von Flüchtlingen im Zweiten Weltkrieg.

    Willommen im Club.

    Es ist immer wieder auffällig, dass nicht wirklich Argumente erfolgen. Herr Bendit spricht die Angst an, hat aber kein einziges Argument warum diese denn falsch sei, bzw. macht er genau den Fehler den fast alle Politiker. Er nimmt Sie nicht ernst.

    Ebenso Gestern bei Hart aber Fair unsere Grünen Vertreterin.

    Und ich war wirklich geschockt (von meiner ehemaligen leidenschaftlich Gewählten Partei) das Volksbefragungen nur dann gut sind, wenn Sie der eigenen Meinung dienen. Und ich fand es lustig, als die Entmündigung der Bürger dargestellt worden isWo lebe ich gleich nochmal? In einer Diktatur??

  77. Liebe Schweizer,

    sollte sich die personifizierte geballte Dummheit, namens Cohn-Bendit mal zu Euch in die Schweiz verirren, dann demontiert ihn beim Zoll; führt eine Körpervisite bis ins kleinste Detail bei ihm durch, filmt es und stellt es dann zufällig auf Youtube!
    Cohn-Bendit ist eine Lachnummer!!!

    Gruß

    Katthaus

  78. Diskussion über das Minarett-Verbot zwischen Cohn-Bendit und Oskar Freysinger (SVP):

    «Ja, mit Kindern haben Sie grosse Erfahrung. Das kann man in Ihrem Buch lesen und man weiss, dass Sie Kinder lieben.» Mit diesem Angriff auf Cohn-Bendit sorgte SVP-Nationalrat Oskar Freysinger im Polit-Talk «Infrarouge» von TSR für einen inhaltlichen Tiefpunkt. Was als Debatte zum Minarett-Verbot gedacht war, endete in einer emotionsgeladenen Debatte unter der Gürtellinie.

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/13295470

    Hier noch die ganz Diskussion, leider auf französisch.

    http://infrarouge.tsr.ch/

  79. Schämt sich dieser „Kinder….“ eigentlich überhaupt nicht? Es bringt mich zur Weissglut das ich mit meinen Steuerabgaben solches (Mir fehlen die Worte) auch noch finanziere. Solange abstimmen bis die Entscheidung passt, dass hat aber nichts mehr mit Demokratie zu tun.

Comments are closed.