Ein Londoner Gericht hat wegen angeblicher Kriegsverbrechen während der israelischen Offensive im Gaza-Streifen vor einem Jahr einen Haftbefehl gegen die frühere israelische Außenministerin und heutige Oppositionsführerin Tzipi Livni (Foto) erlassen. Livni wollte am Sonntag nach Großbritannien einreisen.

Palästinenser hatten die Anzeige gegen die Politikerin eingereicht. Der israelische Botschafter in London, Ron Prosor, kritisierte die Entscheidung und warnte vor einer diplomatischen Krise zwischen den beiden Staaten. Das britische Außenministerium ist seinerseits entschlossen, „alles zu tun, um einen Beitrag zu Frieden im Nahen Osten zu leisten“ – wie auch immer der nach britischen Plänen wohl aussehen mag. Livni sagte inzwischen einen für Ende der Woche geplanten Besuch in London ab. Der Haftbefehl wurde daraufhin zurückgezogen, vermutlich bis zum nächsten Einreiseversuch.

Pro-palästinensische Aktivisten hatten bereits im September versucht, einen Haftbefehl gegen Israels Verteidigungsminister Ehud Barak wegen des Militäreinsatzes zu erwirken. Ein Gericht lehnte dies aber mit Verweis auf Baraks diplomatische Immunität ab. Jetzt bestimmen bereits die Palästinenser, wer in Großbritannien einreisen darf und wer nicht. Einen Geert Wilders wollte man auf der Insel ja auch nicht haben. Mittlerweile werden bereits die Israelis verfolgt. Wie üblich bei solchen Themen sind die deutschen Medien auffällig still zu diesem Fall.

Kontakt:

British Embassy Germany
Wilhelmstrasse 70
10117 Berlin
Telefon: (49) (30) 20457-0
Fax: (49) (0)30 20457 594
info@ukingermany.fco.gov.uk

(Spürnasen: Dennis, Cristiano)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Heutzutage sitzen überall kleine Ströbeles im warmen Büro und verklagen wen sie wollen.

    Dabei verkennen sie, dass es ohne die „Kriegsverbrecher“ dieses warme trockene Büro gar nicht gäbe !

    pfui!!

  2. habe soeben den nächsten urlaub in grossbritannien gestrichen.

    die spinnen, die briten. wenn sie wirkich wissen, was sie tun, ist das sehr, sehr bedenklich, was sie tun

  3. Kein freies Geleit mehr für Diplomaten?

    Oder gar böse Tricksereien wie damals in Konstanz gegen Hus?

    Dunkle, dunkle Wolken …

  4. GB ist ein (fast) hoffnungsloser Fall. Wenn die Wahlen das Labour-Pack nicht wegfegen, wird Albion Muselland.

    Als Jude in GB zu leben, das ist schon fast selbstmörderisch, denn für das muselhörige Dhimmi – Regime zählt nur das Wohlwollen der Musel – bis alle Dhimmis nach Machtübernahme durch die Musel sowieso am Baukran hängen.

  5. Dank des sog. „europäischen Haftbfehls“ müßte – gesetzt Frau Livni käme nach Deutschland – der britische Haftbefehl auch in Deutschland vollstreckt werden – an die damit verbundenen Folgen darf man gar nicht denken:

    Eine israelische Repräsentantin im deutschen Knast !

  6. Die Briten sind Fremdgesteuert. Was alles so von der Insel hier herüberschwappt ist wahrlich beängstigend. Meiner Einschätzung nach, was ich alles so gelesen habe, wird dass das Land sein, was als erstes Juden und „Weiße“ verfolgt. Der Islam und seine Soldaten (ihr kennt ja alle noch die Bilder aus UK) und auch die Pallis werden es eines Tages tun. In einem fremden Land, mitten in Europa. Berichterstattung aus Frankreich und GB wird von deutschen Medien entweder verschwiegen oder bewusst ausgeblendet. Denn könnten die Menschen hier sehen, abends beim Abendbrot, was dort abgeht, würde ihnen das Butterbrot im Hals stecken bleiben und dann kommt mal wirkliche ANGST hoch. Aber das weiß man hier in der Links gewichsten Medienlandschaft geschickt zu verschweigen. Und ich bete, das ich total falsch liege.

    Und hier dürfen wir eine Seifenoper erleben:
    Kramer gegen Kramer.
    http://www.pi-news.net/2009/12/auf-wessen-seite-steht-stephan-j-kramer/
    http://www.pi-news.net/2009/12/steigbuegelhalter-der-islamischen-machtergreifung/

  7. Hat der deutsche Hilfsjude Kramer schon Verständnis für die britische Ungeheuerlichkeit geäußert?

    Immerhin sind da ja seine palästinensischen Bombenbauerfreunde am Werk.

  8. Man stelle sich vor, Livni hätte sich in London verhaften lassen. Der diplomatische Riesenskandal, der daraufhin gefolgt wäre, den hätte ich gerne gesehen. Die Amerikaner wären vermutlich sofort zur Stelle. Vielleicht hätte Israel auch ein Kommando zur Befreiung geschickt oder damit gedroht. Was ich den Israelis absolut zutrauen würde und wofür sie meine Bewunderung hätten.

  9. #1 bertony

    Was heißt „Jetzt sind die Briten total verrückt geworden“? Nein sie (genauer gesagt die britische Labourregierung) sind schon länger verrückt, denn es gab schon viele ähnliche Hämmer.

    #3 Nordisches_Licht

    Auch „Die Briten sind zu 99& islamisch“ stimmt auch nicht ganz. Richtig wäre: Die Labourregierung ist zu 99% islamisch.

    Jeder Tag, den Labour länger an der Macht ist, bringt die Briten näher an den Abgrund. Vielleicht ist aber der „Point of No Return“ längst überschrtten und damit alles zu spät …

  10. Das ehemals stolze Großbritannien zeigt heute in einem erbärmlich Zustand. Einst der bedeutendste Gegner Hitlers, geführt von dem großen Churchill, der den Appeaser Chamberlain (den man mit seiner unerträglichen Beschwichtigungspolitik gegenüber den Nazis als mitverantwortlich für den Aufsteig des Dritten Reiches machen muss) abgelöst hat, befindet sich Großbritannien auf seinem zweiten verhängnisvollen Appeasement-Trip – diesmal gegenüber dem Islamo-Faschismus.

    Über 300 inoffizielle, aber staatlich geduldete Scharia-Gerichte haben Englands Justiz bereits bis zur Unkenntlichkeit ausgehölt. Anglikanische Bischöfe sprechen sich für die Einführung der Scharia ebenso aus wie für die erstzlose Streichung des Wortes „Gott“ zugunsten des Begriffs „Allah“ – welches, so die Ahnungslosen, doch „dasselbe“ beinhalte. Jetzt füttern die Briten schon wieder ein Krokodil wie damals das Hitlerische: die Unterwerfungsgesten Großbritanniens gegenüber den Forderungen der Muslime scheint grenzenlos: Hassprediger dürfen auf den Straßen ungeschoren zum Töten aller „Ungläubigen“ aufrufen, muslimische Demosntranten dürfen – ebenfalls ungeschoren – zum Abschlachten aller Ungläubigen sjkandieren, Plakate wie : „Gott segne Hitler“ herumtragen, zur Vergasung aller Juden aufrufen, gar die Tötung der Königin fordern (anlässlich ihres Ritterschlags an Slaman Rushdie). Großbritannien hatta als erstes Land der Welt die Redefreiheit eingeführt, und scheint nun das erste westliche Land zu werden, das diese wieder abschaftt.

    Es wird höchste Zeit, dass die Briten aus ihrem Dornröschenschlaf aufwachen und sich den Sand aus den Augen reiben und den historisch schlimmsten Feind aller Menschen- und Freiheitsrechte erkennen, den sie zu sich eingeladen haben: den Islam. Und es wird höchste Zeit, dass die britischen Wähler ihre verräterischen, feigen und duckmäuserischen Volksvertreter aus deren Amter jagen. Von alleine werden sie nicht gehen. Es lebe die Freiheit!

  11. Erst lassen die einen Terroristen laufen der vom Kadafi dann auch noch gefeiert wird, und nun wollen die eine zu recht diplomatisch geschützte Person verhaften.

    Bei so viel Dummheit raucht sicherlich schon Churchils Grab.

  12. #2 Eisfee (15. Dez 2009 15:11) Es wird zeit, dass im UK endlich Wahlen sind, damit der Horror dort endlich ein Ende hat..hoffentlich.

    Neues zur Fahrerflucht beim Unfalltod des Skaters in Frankfurt:

    Frankfurt – Skater-Tod: Jetzt sucht die Polizei Serkan K. (25)

    http://space-times.de/brennpunkte/6053.html?task=view

    Was meinst du viewiel „verwandte“ 1000 Eide schwören werden und dem Mörder ein Alibe besorgen werden ??

    Erinnert ech an den Totraser von Berlin dem de ganze Familie vor 1 Jahr Alibis besorgte… ( der Hurenbock hat sich 14 tage später im gestohlen Auti errennt!!)

  13. Das ist doch einfach sowas von Absurd.. unglaublich. Wenn ich hier in Deutschland den Koran zB beschmutze, dann in Arabien Urlaub mache, würde ich festgenommen werden, weil ich nach deren Gesetzgebung deswegen bestraft werden müsse. Das ist ja haarstreubend. Sind diese Juristen denn besoffen? *kopfschüttel*

  14. @#11 Alastor2262

    Herr Kramer weigert sich offenbar, die bestehenden Fakten zur Islamisierung vorbehaltlos zu analysieren und die einzig logischen Schlüsse zu ziehen. Dabei sollten wir es belassen.

  15. #14 Roxana; Allerspätestens im Mai sind dort Wahlen. Angeblich ist zwar Liebour wieder im Aufwind, aber da wird dasselbe gelten, wie für die Umfragen vorm Minarettverbot. Mal dieser mal jener Zeitung ein paar Brotkrumen zukimmen lassen, dann klappt das schon mit positiven Pressemeldungen. Aber machen wir uns nix vor, die Tories sind kein bissl besser. Einzig die BNP oder eventuell UKIP kann da noch was reissen.

    Ich kenn mich ja politisch nicht so doll aus. Aber was geht GB eigentlich ein mögliches Fehlverhalten in Israel an. Israel liegt weder in Europa noch ists Mitglied der Eu. Nach viel weniger trifft das auf die Palis zu.

  16. Nick Griffin, der Chef der Britischen National Partei, hat die Entscheidung der Londoner Scharia-Justiz bereits heftig als „politische Terrorjustiz“ verurteilt.

    Großbritannien sei in diesen Tagen nicht wieder zu erkennen.

    Die momentan herrschenden Sozialisten und ihre Helfershelfer und Spießgesellen werden nach der nächsten Wahl über diese und andere Entscheidungen nach Maßgabe der britischen Gesetze vor Gericht befragt werden.

    Nick wird die Angelegenheit vor das Europäische Parlament bringen.

    http://www.bnptv.org.uk/

    http://www.bnp.org.uk/

  17. Was fuer eine unendliche Scham sich auf die Seite von ERKLAERTEN TERRORISTEN zu stellen anstelle auf die Seite derer die wohl oder uebel damit fertig werden muessen.

    ICH SCHAEME MICH HEUTE IN DEN BODEN HINEIN EUROPAERE ZU SEIN.

    DAS IST EINE ELENDIGE SAUBANDE

  18. 23 Nordisches_Licht

    Tja, so ist das eben. Keiner schaut Pornos – aber dennoch ist diese Branche überaus erfolgreich 😉

  19. Grade gelesen. Attentat mit Nägeln auf Westerwelles Auto. Ob das jetzt politische Gründe hat, oder bloss Vandalismus ist noch nicht erwiesen. Ich für meinen Teil geh von was politischem aus.

  20. Email:

    Jetzt bestimmen bereits die Palästinenser, wer in Großbritannien einreisen darf und wer nicht. Einen Geert Wilders wollte man auf der Insel ja auch nicht haben.

    Mittlerweile werden bereits die Israelis verfolgt.

    England ist verloren ! Erobert von Musels !

    Und weiter geht es abwärts. Delirant isti Britanni!

    was ist aus dem einst so stolzen Land geworden . Ein Land welches sich einer Terror-Ideologie demutsvoll beugt und ihm speichelleckend die Steigbügel hält

    Friede seiner Asche

  21. …wenn ich mich recht entsinne hat vor gar nicht allzu langer Zeit mal eine gewisse Jacky Smith den Geerte Wilders auch an der Einreise gehindert…
    Irgendwie erinnere ich mich aber auch, dass das im Nachhinein für sie nach hinten los ging.

    UK. Eine echte no-go-area.
    Hahaha!

  22. Man sollte sich ernsthaft überlegen, ob es in einem demokratischen Rechtsstaat keine wichtigeren Dinge gibt, als die Unabhängigkeit der Justiz. Es ist vollkommen inakzeptabel, dass Richter – wie im Fall der Susanne Winter in Österreich – die freie Meinungsäusserung unter Strafe stellen. Genau so wenig kann es hingenommen werden, dass Richter – die im Gegensatz zu Abgeordneten keinerlei demokrarische Legitimation besitzen – einen entscheidenden Einfluss auf die Aussenpolitik ihres Landes ausüben.

  23. Wie kann ein Londoner Gericht überhaupt so ein Urteil sprechen?
    Das ist doch gar nicht deren Zuständigkeitsbereich.
    Und wie, bitteschön, kann ein Gericht überhaupt ein objektives Urteil sprechen, ohne Beweisführung?
    Und DASS sie keine korrekte Beweisführung hatten, weiss ich auch ohne die genauen Umstände dieses Prozesses (an dem Stalin bestimmt seine Freude gehabt hätte) zu kennen.
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit haben sie ja noch nicht mal jemanden nach Israel geschickt, um sich ein Bild von der dortigen Lage zu machen.
    Und ich möchte auch bezweifeln, dass auch nur ein Israeli, der tatsächlich dabei war, befragt wurde.

    Ganz abgesehen davon sollten ausgerechnet die Briten nicht mit Steinen um sich werfen, solange sie selber im Steinhaus sitzen!
    Wenn das Führen eines Kriegs an sich zum Verbrechen erklärt wird, geht es ihnen nämlich genauso an den Kragen wie Israel, den Amis, Frankreich und vielen anderen.
    Und täusche ich mich, oder hat der sogenannte Lord Achmed vor einer Weile einen Menschen umgefahren, ohne deswegen grössere Schwierigkeiten zu bekommen?

  24. TV-Hinweis: Talkrunde über die Auslegung des Korans bzw. den interreligiösen Dialog auf BR-Alpha. Jetzt grade!

  25. Der britische Antisemitismus ist tief in der Justiz und Politik des Inselstaates verankert. Die EDL muss wegen diesem Fall massiv auf die Straße gehen und mit der Jüdischen Verteidigungsliga ein Bündnis eingehen, um die Neuauflage des Antisemitismus in Europa zu bekämpfen!

  26. Wie kann das sein? Sie untersteht doch gar nicht GB Recht und Israel auch nicht. Für Kriegsverbrechen ist doch Denhag zuständig.

    Das muss ein Witz sein!

    Aber Gaddafi wird Eu-weit in den Arsch gekrochen! 🙁

  27. Auch bei uns bestimmen schon Araber + Türken, was hier geschieht.

    So hatten wir die größten antisemitischen Demos seit 1945 in Deutschland mit Rufen bzw. Transparenten „Juden ins Gas“ etc. Und was hat die deutsche Justiz dagegen getan?
    Sie hat es schlicht zur Meinungsfreiheit erklärt. Pro-Israel-Demonstranten wurden als Unruhestifter bezeichnet, ganz abgesehen von den abgerissenen Israel-Fahnen in Duisburg.

    Nicht nur die Briten spinnen, die Deutschen durchaus auch, wenn sie solche antisemitischen Demos zulassen. Man hatte auch noch Verständnis für diese Araber, weil es ja zur Zeit des Gaza-Kriegs war.

  28. Im übrigen passt diese Art in GB durchaus gut zu den Palästinensern. Wenn ein Pali seinen israelischen Arbeitgeber umbringt (ist ja öfter vorgekommen), dann jammert er anschließend, dass er seine Arbeit verloren hat und gibt den Israelis die Schuld.

    Und leider haben diese Palis in Deutschland viele Fürsprecher. Gerade die Grünen tun sich da besonders hervor.

  29. In England wundert mich gar nichts mehr, dort wurden Kriegsheimkehrer (Irak) der britischen Armee von radikalen Moslems angespuckt und angepoebelt.

    Seitdem die USA Israel etwas ausgrenzt, werden die Palaestinenser halt wieder frech.

    @ #28 BUNDESPOPEL
    Die BNP hat ca. 5% Stimmen.
    Zusaetzlich unternehmen noch die nicht so radikalen Gruppen wie EDL und SIOE (auch in Daenemark) eine ganze Menge gegen die Islamisierung.
    Ich favorisiere die SIOE.

    England und Schweden sind aber wohl nicht mehr zu retten.

    Es gibt aber auch Lichtblicke: Thailand hat mittlerweile genug von den Anschlaegen der Moslems im Sueden (Narathiwat, Pattani etc.) und greift dort durch.
    Link

    Auch Putin muss in Tschetschenien hart gegen die Islamisten vorgehen, leider verstehen das die islamtreuen Europaer, die sich immer als Retter der angeblich Unterdrueckten aufspielen muessen, scheinbar nicht.
    Das gleiche Problem besteht in China mit den Uiguren.

    Wer immer noch an den friedlichen Islam glaubt, hat Tomaten auf den Augen.

  30. Unfassbar ! Wir dürfen die Israelis nicht alleine lassen. Hoffentlich fallen die USA als starker Bündnispartner nicht eines Tages um. Deutschlands Freiheit wird in Israel verteidigt und nicht am Hindukusch.

  31. #45 Medea (15. Dez 2009 17:07)
    „mit Rufen bzw. Transparenten “Juden ins Gas” etc. “

    Hast Du dafür eine Quelle? Aus Deutschland ist mir das nämlich nicht bekannt.

  32. Ein Londoner Gericht hat wegen angeblicher Kriegsverbrechen während der israelischen Offensive im Gaza-Streifen vor einem Jahr einen Haftbefehl gegen die frühere israelische Außenministerin und heutige Oppositionsführerin Tzipi Livni (Foto) erlassen.

    Wie? 🙁
    Gibt es in einem islamistisch regierten Land dieser Welt etwa auch einen Ort mit dem Namen „London“?
    Anders könnte ich mir diese Meldung wirklich nicht erklären…

    Mal ehrlich: Ist doch ein Fake oder? (hab im Netz sonst nichts gefunden…)

  33. Die britischen Behörden bestätigten das bisher nicht.
    ——————————————–
    #16Roxana
    „Einst der bedeutendste Gegner Hitlers, geführt von dem großen Churchill, der den Appeaser Chamberlain (den man mit seiner unerträglichen Beschwichtigungspolitik gegenüber den Nazis als mitverantwortlich“

    Die Hälfte deiner Huldigung täte es auch.
    Zweifellos sind Churchill „Verdienste“ zu zurechnen. Zuvor sollte man sich aber über den Zweiten Dreißigjährigen Krieg sachkundig machen, bevor man Halbmast flaggt beim + W.Ch. wie in de. 1965.
    Churchill als Auslandsberichter überschlug sich vor Begeisterung, als im Burenkrieg 1900 346Tsd „Briten“,meist Inder und Araber gegen 82Tsd Buren kämpften, welche nur ihre Heimat verteidigten.
    Nach 2 Jahren streckten die Buren unbesiegt ihre Waffen weil bis dahin alle Farmen und Dörfer abgefackelt waren und Alte,Frauen und Kinder in sogenannte „Concentration Camps“ Urlaub machten. Von denen starben sage und schreibe über 25 000.
    Soviel Begeisterung wiederholte sich dann in Dresden (+245Tsd)

    Schuld ist die Reedukation unserer Landsleute mit Halbwissen der Geschichte
    ==========================================
    http://www.youtube.com/watch?v=vtKKJSfYraU&feature=related

  34. #48 robz
    Danke für den Link.
    Die Thais dürften zu den gutmütigsten Völkern gehören, Bhumibol beteiligte sich unlängst bei einer Moschee Einweihung im Süden.
    Sollten die Thais überreitzt werden , werden sie unbarmherzig durchgreifen.
    Auf de. übertragen „die Alliierten greifen ein“
    Na denn, die Satrapen in Brüssel haben ja nun frei Hand eine multikulti Eingreiftruppe zu installieren um aufmüpfige EU-Provinzen zu züchtigen. Es geht bald richtig los.
    =========================================

  35. Sie sollte hinfliegen, die wissen garnicht, was sie sich einhandeln. Und nur aus vorauseilendem Gehorsam.

  36. Schaut euch mal die ganzen Kommentare auf Welt.de an. Ich kann es nicht glauben wie stark sich die deutsche Gesellschaft noch zu den Palästinenser hingezogen fühlt.
    ALSO: Kommentiert dort mit und bewertet die User, welche sich Pro-Palästinensisch zeigen.
    Hier auf PI kennen wir eure Meinung. Da draußen allerdings nicht.

  37. Ich habe die Nachricht heute morgen schon gelesen.

    Ich habe mit meinem englischen Geschäftspartner telefoniert und darüber gesprochen. Er ist auch der Meinung, das es auf Druck der Muslimverbände geschehen ist.

    Ein höflicher Protestbrief an die Botschaft Großbritaniens werde ich auch noch schreiben.

    England ist wesentlich weiter islamisiert als Deutschland. Sarrazin hat gerade noch rechtzeitig das Wort erhoben. Und die Schweizer das richtige Signal gesetzt.

    Jetzt ist Zeit, eine breite Öffentlichkeit zu informieren. Macht mit beim Projekt „Weiße Rose 2.0“ Bundesweite Flugblattaktionen.

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  38. In GB wurden bereits 2006 ca. 21 % der Kinder von Müttern geboren, die nicht ihrerseits in England geboren wurden. Der Migrantionssaldo in GB liegt zudem aktuell bei über 300.000 + im Jahr. Der Zug ist aus dem Bahnhof, England ist verloren.

  39. Die Israelis sind die einzigen weit und breit, die noch durch die Bank einen Arsch in der Hose haben.
    Da wird nicht gegutmenschelt und auch nicht gekleckert, sondern geklotzt. Dort zeigt der Islam seit Jahrzehnten sein wirkliches Gesicht und Israel handelt.
    Dieses Geseiere in Europa ist so was von unerträglich.
    Nato-Lachnummer, die brauchen für jeden Schuß drei Durchschläge für die Verwaltung und diskutieren über die Farbe und Länge der Schnürsenkel oder das Volumen des Eßgeschirrs.
    Politkasper, die noch nie eine Knarre in der Hand hatten oder einen scharfen Schuß gehört haben, maßen sich an, Kenner der Materie zu sein und Ahnung von Strategie und Taktik zu haben. Beim Intrigieren sicher, aber nicht in militärischen Dingen.
    Mann oh Mann, ich verhagel mir grad wieder den Feierabend, darum Schluß für heute.

  40. Eindeutiger hätten die Briten gar nicht ihren eigenen Untergang veröffentlichen können …

    Es geht doch schneller als viele gedacht haben…

  41. Man mag das alles nicht glauben:

    Da ist einen Schei..haufen, der außer Kriminalität, Terrorunterstützung von der EU und Trouble nichts zu bieten hat, der in einem geographisch in Europa liegenden Land so etwas bewirken kann.

    Ich habe aber bewußt nur geographisch gesagt, Kulturell gehört England zum islamischen Einflussbereich und ist damit für mich bekämpfenswert.

  42. #37 Walter M (15. Dez 2009 16:18)

    … Es ist vollkommen inakzeptabel, dass Richter – wie im Fall der Susanne Winter in Österreich – die freie Meinungsäusserung unter Strafe stellen. Genau so wenig kann es hingenommen werden, dass Richter – die im Gegensatz zu Abgeordneten keinerlei demokrarische Legitimation besitzen – einen entscheidenden Einfluss auf die Aussenpolitik ihres Landes ausüben.

    Volle Zustimmung, leider sieht die Realität heute etwas anders aus.
    Diese Entscheidungen werden jedoch von den „Eliten“ getroffen.
    Genau wie in Deutschland, wird auch in England gegen die Interessen des eigenen Volkes regiert.
    Mir tun die Engländer echt leid.

  43. Hallo Tzipi,

    wir wären alle sehr stolz hier, wenn Du mal vorbeikommen würdest. Ich bin mir sicher, der eine oder andere(ich auch) würde eher für Dich zur Waffe greifen, wie für einen der EU-Inselaffen!

    Tzipi, Du siehst nicht nur gut aus (die Bilder bei PI sind Kacke), Du bist auch eine klasse Politikerin.

    Das nächste mal keine Scharmützel. Hamas raus aus dem Gaza-Streifen und rein nach England.

  44. Also, wenn das so ist könnte man doch alle Führer (der Begriff ist bewußt gewählt) von islamischen Staaten wegen Kriegsverbrechen anzeigen. Da der Islam zur Bildung der Umma auch jedes Verbrechen rechtfertigt.

    Sollten wir nicht auch einmal den gepuderten und perückten Schwuchteln der englischen Justiz etwas Arbeit besorgen.

  45. #49 GutenAbendMorgenland (15. Dez 2009 17:33)

    Die USA werden im Moment von einem kriecherischen Moslem namens Hussein Barack Obama regiert. Oder bist Du hier im Netz neu??

  46. Eigentlich herrscht doch schon Krieg, wir wollen es bloss nicht wahr haben! und im TV läuft die Sitcom (=Seifenoper) . . .

  47. . . . und 16 Roxana (15. Dez 2009 15:33) ,“Das ehemals stolze Großbritannien zeigt heute in einem erbärmlich Zustand. Einst der bedeutendste Gegner Hitlers, geführt von dem großen Churchill,. . . “

    Churchill war eigentlich ein Kriegsverbrecher, auch wenn es nicht in den Schulbüchern steht . . . wer die wohl geschrieben hat?

  48. Ich kann es mal wieder nicht glauben. Auch wenn man über PI geteilter Meinung sein kann, seit ich PI lese, ist mir erst klar geworden, wie schlimm es um Europa und damit um Kultur und Zivilisation steht. Die Institutionen, allen voran die Justiz sind mehr oder weniger völlig unterwandert und stellen sich als Katalysatoren der Selbstzersetzung der Zivilisation dar. Die Irrationalität hat die Macht übernommen.

    Die katastrophale vorauseilende Anbiederung an Muselmeinung, wenn ein Musel überhaupt eine Meinung hat, dieses eigenartigen Insel(!)volkes ist mal wieder so abscheulich, dass mir die Worte fehlen.

  49. das die inselbewohner es zulassen sich von terroristen vor die karre spannen zu lassen, ist ein starkes stück.

    das wir hier im nachfolgestaat der ddr nicht anders können ist verständlich. die sozen-junta um das merkel, hassen freie bürger und freie staaten. kurz um alles was tradition und rückgrat besitzt. aber die briten…

  50. und die angeblichen „Friedensverhandlungen“ stecken wieder fest.

    Friedensverhandlungen stecken fest

    Einen Tag nach dem die Hamas-Palästinenser im Gazastreifen auf einer Massenkundgebung in Gaza-Stadt erklärten, dass sie nie und nimmer den Staat Israel anerkennen werden, sagte nun Abbas, der Führer der Fatah-Palästinenser, auf der PLO-Zentralkomittee Versammlung in Ramallah, dass sie keine Verhandlungen mit Israel aufnehmen werden, solange die Welt nicht die Grenzen von 1967 für den Palästinenserstaat anerkennt. Außerdem solle Israel keine Häuser mehr für Juden in Judäa, Samaria und Jerusalem bauen.

    So war es immer, wenn es mal darum ging, Tacheles zu sprechen, wurden entweder Intifadas ausgelöst oder man setzt sich bequem in den Sessel zurück und blockiert alles.

    Ausserdem, was meint Abbas eigentlich, wer er ist ? Wenn Juden nicht in Samaria, Judäa und Jerusalem bauen dürfen, sollte man die über 1 Million palarabischen, muslimischen Israelis auch ausweisen, das wäre Gerechtigkeit.

    Judenfrei ? Ja, dann aber auch araberfrei.

    Schaut euch nur mal den gesamten „Friedensprozess“ an, er ist IMMER an der Unnachgiebigkeit der arabischen Seite gescheitert.

    „Wenn die Israelis Kompromisse schließen können, Sie aber nicht, dann kann ich genauso gut nach Hause gehen. Sie sind jetzt vierzehn Tage hier und haben bis jetzt alle Vorschläge abgelehnt. Das wird Folgen haben. Ein Scheitern der Verhandlungen kann das Ende des Friedensprozesses bedeuten …“
    Präsident Clinton zu Jassir Arafat

    Die PalAraber sollten sich an Ägypten ein Beispiel nehmen, es geht NUR durch Verhandlungen, alles andere bringt die PalAraber nicht weiter, im Gegenteil, das Fenster schliesst sich immer mehr, weil man erkennt, WER keinen Frieden will und die Wunde auch weiterhin künstlich offenhält.

    http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/German/Der_Friedensprozess.html#B

    Zu GB, nun, es ist ja nicht das erste Mal, aber sie rudern wohl zurück.

    Großbritannien verspricht Besserung

    Der britische Außenminister David Miliband hat sich mit der israelischen Oppositionsführerin Zippi Livni und seinem israelischen Amtskollegen Avigdor Liebermann gestern telefonisch beraten, was getan werden könne, um eine diplomatische Krise zwischen beiden Ländern zu vermeiden. Die Affäre um die drohende Verhaftung Livnis in Großbritannien war kurz davor, außer Kontrolle zu geraten. Israels Außenministerium hatte geschockt auf die britische gerichtliche Verfügung reagiert. „Wie kann es sein, dass ein israelisches Regierungsmitglied aufgrund einer eingereichten Klage gleich mit einer Verhaftung bei Einreise ins Land rechnen muss?“ Miliban versprach nun, dass er alles tun werde, damit soetwas nicht mehr vorkommt. Er bezeichnete den Haftbefehl als „komplett unakzeptabel“. Israel hat in den letzten fünf Jahren schon oft Versprechen dieser Art gehört und hofft, dass israelische Regierungsbeamte in Zukunft nun wirklich ohne Aufhebens reisen können, besonders in Länder, zu denen eigentlich gute diplomatische Beziehungen bestehen.

    http://www.israelheute.com/default.aspx?tabid=179&nid=20184

  51. Auf Welt-Online findet man einen ausgezeichneten Kommentar zum britischen Haftbefehl gegen Tzipi Livni.

    Der Haftbefehl gegen Livni ist pure Anmaßung
    (. . . . . .)
    Das Ganze ist nicht nur peinlich für die britische Politik, es ist auch ein übler Fall von Rechtsanmaßung der britischen Justiz, da britische Bürger weder als mögliche Täter noch als Opfer involviert sind. Solche „universal jurisdiction“ sollte eigentlich nur dann greifen, wenn das Rechtssystem eines Landes nicht in der Lage ist, Verbrechen zu ahnden.

    Und das ist bei Israel nun gerade nicht der Fall. In Sachen Gaza etwa ermittelt der israelische Militärstaatsanwalt inzwischen in 30 Verdachtsfällen wegen möglicher Rechtsverstöße. Am Checkpoint zum Gazastreifen wurden deshalb schon etwa 80 Zeugenaussagen von Palästinensern aufgenommen. Israel ist also in der Lage und willens, mögliche Verstöße gegen das humanitäre Kriegsvölkerrecht zu ahnden.
    (. . . . . .)

  52. @#51 robz (15. Dez 2009 18:03)
    @#69 nicht die mama (16. Dez 2009 01:28)
    DANKE!

    @#21 wolfi (15. Dez 2009 15:41)
    Zur Schlägerei: Ich lag richtig, es waren Türken…; online leicder nicht zu finden.

  53. Mittwoch, 16. Dezember 2009, 16:35 Uhr
    2 deutsche Soldaten verwundet

    Bei einem Angriff von Aufständischen in Afghanistan und einem anschließenden Feuergefecht sind in der Nähe von Kunduz zwei deutsche Soldaten verletzt worden. Das teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam mit. Deutsche Soldaten waren demnach gemeinsam mit Kräften aus Afghanistan und Belgien sieben Kilometer westlich vom Wiederaufbauteam Kunduz im Einsatz. Sie wurden mit Schusswaffen und Panzerabwehrgeschossen angegriffen. Ein deutscher Soldat wurde bei dem Angriff selbst verletzt, der zweite bei dem sich anschließenden Feuergefecht mit den Aufständischen.

  54. #78 Zahal
    Danke für die aufschlussreichen Links.
    Es spricht auch für deine Klugheit, hier nicht Hagalil zu verlinken.

    Was auffällt, ist doch der immerwährende Rechtfertigungsdruck den Juden wie auch Deutsche sich aussetzen lassen. Möglicherweise hat das auch damals Franz Kafka in seinem Zitat erkannt.

    Falls du das noch nicht kennst, sinngemäß zu oben Gesagtem. Das läuft bei mir als:
    AI Report als wertlos entlarvt .
    http://www.truthtube.tv/play.php?vid=1821
    ===========================================
    solong

  55. #82 Plebiszit (16. Dez 2009 17:43)

    mit Hagalil habe ich es nicht so, denn wenn ich als Jude antisemtische Hetze auf meiner Seite zulasse, weil ich angeblich links stehe, dann ist für mich als Zionist kein Platz dort. Danke auch für den Link.

    Ja, wir müssen neu anfangen. Deutschland und Israel, und das ginge AUCH gemeinsam, weil es gegen eine GEMEINSAME Gefahr geht, für Deutschland, für Israel, war immer mein Reden.

    Das einzige, was ich immer verurteilen werden ist der Judenhass, egal aus welcher Ecke er kommt…….ich wehre mich dagegen.

    So long.

Comments are closed.