In den USA trainieren in der Nähe der Stadt Hancock (NY) schon fast 30 Jahre lang Kämpfer, die sich Muslims of the Americas (MOA) nennen, für den Dschihad. Führer der US-Mudschahedin ist Scheich Mubarak Ali Gilani (Foto), ein international bekannter Terrorist. In den von den MOA organisierten Terrorcamps überall in den USA werden sämtliche Spielarten des Terrors und des Bürgerkrieges geübt.

Zu den Terroranwärtern gehören insbesondere auch Frauen. Die MOA behaupten, die USA seien bereits ein islamischer Staat und die Kämpfer seien bereit, gegen die „Feinde des Staates“ – die Nicht-Muslime – vorzugehen.

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. In den USA ist es in den letzten Jahrzehnten immer wieder zu Massakern gekommen.

    Auf den ersten Blick schenen Muslime nicht besonders gefährlich. Außer 9/11, der ja auf das Konto von ausländischen Muslimen ging, waren es vor allem die Heckenschützen von Washington und das Massaker in Ford Worth – zwei Massaker von vielen.

    Aber man muß auch bedenken, dass die Muslime nur 1 Prozent der Bevölkerung stellen. So betrachtet sind zwei der schlimmsten Massaker durch Muslime in den letzten Jahren weit über dem Durchschnitt.

    Außerdem verübten sie ja auch noch den – inzwischen fast vergessenen – ersten Anschlag auf das World Trade Center.

    Wie schlimm der muslimische Terrr in den USA tatsächlich ist wird deutlich, wenn man ihn auf die Gesamtbevölkerung hochrechnet. Dann müssten die USA alle 3 bis 4 Wochen mit einem Vorfall in der Größenordnung von Colmbine oder Oklamhoma rechnen.

  2. Hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.
    Sie haben halt nach 30 Jahren Koran lesen diesen falsch interpretiert, im Gegenteil zu den Grünen, die den Koran verstanden haben.

  3. OT

    Türke schneidet seiner Frau in Dorsten/Bochum die Kehle durch

    Zuvor ortete er sie mit dem Handy. Dieser Service ermöglichte es Mehmet N. (29) aus Bochum, seine Frau Fatma (27) aufzuspüren und sie vor den Augen des gemeinsamen Sohnes »zu schlachten«, wie es der Richter am Landgericht Essen bei der Verkündung der lebenslangen Haft im September formuliert hat.

    Das türkische Ehepaar lebte in Bochum. Die Frau war vor ihrem extrem eifersüchtigen Mann mit beiden Kindern zunächst zu Verwandten nach Essen geflohen. Dort wollte sie ins Frauenhaus, aber es war kein Platz frei. Die Mitarbeiterinnen vermittelten die Türkin dann ans Frauenhaus nach Dorsten, wo Mutter und Kinder unterkamen. Die Frau habe sich dort, 45 Kilometer von Bochum entfernt, sicher gefühlt. Sie ahnte nicht, dass ihr Mann ein Handy in ihrem Fluchtgepäck versteckt hatte, das er zuvor für eine Ortung angemeldet hatte.

    So spürte Mehmet N. seine Frau am 16. Dezember 2008 auf, als sie mit ihrem Sohn in der Fußgängerzone von Dorsten unterwegs war. Nach Feststellungen des Landgerichts stach er sie vor den Augen des achtjährigen Jungen und zahlreicher Fußgänger nieder. Dann schnitt er ihr die Kehle durch und rief: »Das hast du verdient, du Schlampe!«

    http://www.westfalen-blatt.de/start.php?id=34035&artikel=reg

  4. Auweia, Auweia Leute wenn das die richtigen Leute in den Staaten sehen, wird es innerhalb kürzester Zeit extrem sportlich für diese Kulturbereicherer.

    Ich denke wenn das die richtigen Kreise erreicht, dann können sie von Glück sagen wenn das Ganze ans FBI delegiert wird, wobei die Jungs der Squad Teams bestimmt darauf warten, daß einer von den Typen auch nur laut furzt um den Finger krumm zu machen.

    Wenn die Regierung in den Staaten das Ganze nicht schnellstens auf die Reihe kriegt, machen es ein paar Rednecks der in den Staaten weit verbreitenden Milizen. Dann wird es richtig hässlich.

    Dann lernen diese Schmalspur Saladins auch auf die harte Tour, daß man nicht in einem Meter Abstand zum Vordermann durchs Gelände stapft.

  5. O.T.

    Kopenhagen gescheitert. Die Ökofaschisten und die Kommunisten schäumen vor Wut. Sie lassen nun voller Wut alle Masken fallen und zeigen sich als das, was sie sind.

    Sehr schöne, aufschlußreiche Statements in allen Aktualitätensendungen. Bitte klicken Sie links auf die jeweils letzte Aufzeichnung.

    http://www.tagesschau.de/

    Ich danke meinem Herrgott und den Delegationen Indiens und Chinas. Sie haben den Klimalügnern den Spiegel vorgehalten…

    http://www.youtube.com/watch?v=x3efht4-xNw

  6. Wenn man bedenkt, das PI und seine Kommentatoren nur an der Spitze des Eisberges kratzen. Das ist schon schlimm genug. Die meisten können die Wahrheit doch gar nicht ertragen, wenn sie ihnen ungefiltert vor den Kopf knallen würde … es muss aus Prinzip schon „Unglaublich“ gesagt werden. Aber wie soll man etwas beweisen, was es offiziell nicht gibt oder geben darf?

  7. @ 8 abili

    Das muß man einfach hinnehem, Kommentator. In Dorsten ist man sowas schließlich gewohnt.

    Ein Limmerick hat das schon vor Jahren aktenkundig gemacht…

    „Es war eine Lady in Dorsten,
    die hatte am Hinterteil Borsten.

    Nach der Schonzeit im Mai
    gab ihr Gatte sie frei
    zur Jagd in den Städtischen Forsten.“

  8. Viel schlimmer als das bereits Geschehene oben, ist das was vor kurzem ans Tageslicht kam nachdem ich den Namen des werten Herren ergoogelt habe.

    Siehe hier:

    http://homelandsecurityus.com/?p=1497

    (auf englisch)

    Ganze Städte mit Djihad Kämpfern sind bereits in Paktistan zum Üben. DAS wird ein Problem.

    Stan

  9. Ali Sina, ex-Muslim

    http://schnellmann.org/Where_Are_We_Headed.html

    „… This is war. The enemy is an ideology. We must take our gloves off and get tough with our enemy. (HANDSCHUHE AUSZIEHEN UND HART MIT UNSREN FEINDEN UMGEHEN)

    Let’s not be intimidated by its size; Islam stands on a very shaky ground. It rests on nothing but lies.

    All we have to do to demolish it is to expose those lies and this gigantic edifice of terror and deception will collapse. Muslims will be set free and the world will be saved from the venom of Islam. We owe it to our children. It is our respondsibility to make their world safe and free.“

  10. Es ist beruhigend, dass auf den Seiten der NY-Times grossteils wie auf pi gedacht wird.
    Es sieht so aus, als wenn auch die Amerikaner bald aufwachen.

  11. Das alles wird von den Gottes-Kriegern auf Amerikanischen Boden praktiziert?

    Wo bleibt der Aufschrei von Barack „Hussein“ Obama?
    Bush hätte schon eine Staffel F-16 losgeschickt.

    Warum darf die Hass-Ideologie so frei von der Seele ihren Dschihad üben?

    Die Soldaten reissen sich den Arsch im tiefsten Osten auf, und zuhause in der Heimat werden die Krieger ausgebildet.

    Sind die völlig von der Rolle die stolzen Amis????

  12. Früh übt sich, wer ein Meister(Killer) werden will

    Muslime betreiben in den USA Ausbildungslager, in denen sie das Töten von Ungläubigen lernen.

    Video: Wie schneidet man als westlicher Muslim einem „Ungläubigen“ islamisch-korrekt die Kehle durch?

    http://www.youtube.com/watch?v=ebg6AFylios

    Wahrscheinlich werden Sie die Aussage für einen – üblen – Scherz halten, wonach es inmitten des westlichen Kulturkreises Ausbildungslager für Muslime gibt, in denen diese lernen, „Ungläubige“ zu überfallen, ihnen islamisch-korrekt die Kehle durchzutrennen oder sie zu erschießen. Wenn Sie knapp zehn Minuten Zeit haben, dann schauen Sie sich das in Hancock im US-Bundesstaat New York heimlich aufgenomemne Ausbildungsvideo an. Es zeigt nicht etwa islamische Terroristen, sondern ganz „normale“ Mohammedaner – auch Frauen – bei Übungen zum Durchtennen von Kehlen, Erschlagen von Menschen und Erstechen… Spannend wird es etwa ab Minute 4:25… (Quelle: Christian Action siehe auch hier).

    Der Film wird in diesen Tagen auch exklusiv im amerikanischen Fernsehen bei Times Warner gezeigt. Unsere deutschen Gutmenschen wird das alles ganz sicher nicht interessieren, schließlich tragen die Killer ja keine Bomberjacken und haben keine kahlrasierten Schädel. Aus der Sicht der Gutmenschen sind es daher bestimmt nur harmlose Moslems bei „Selbstverteidigungskursen“…

    Quelle: http://www.akte-islam.de/3.html

  13. #9 Jennerwein

    *g*

    Einziger Nachteil der US Milicas ist ihr Hang zum Rechtsextremen und Rassistischen …

  14. Ja das hat offenbar Tradition hier.

    Weilte doch der Oberbolschewik Lenin auch schon dereinst in den USA,nebst Trotzky.

    Und immer waren falsche Pässe mit im Spiel.

    Die einfachen Menschen in den USA und bei uns werden verarscht,die Terrorbrüder leben mitten unter uns,weil es Falschspieler im Westen gibt,die sie bei uns einschleusen und die auch in den oberen Etagen sitzen.

  15. Wir sollten trotzdem darauf bestehen, dass die 52 Millionen nordafrikanische Moslems, die auf Druck der USA in die EU einwandern sollen, von Amerika aufgenommen werden und nicht nach Europa gepumpt werden.

  16. Wenn Deutsche sowas machen, wird das „Wehrsportgruppe“ genannt und gilt automatisch als böse. Aber bei sowas drückt man gerne mal beide Augen zu.

  17. #27 Wienerblut (19. Dez 2009 20:29)
    Naja, Deutschland will den CO2 ausstoß um 30% senken!
    Schmeißt die Türken raus und zahlt der Türkei die Klimazertifikate…

  18. #31 robz (19. Dez 2009 20:35)
    Mein Virenschutz schlug sofort Alarm, irgendwas ist nicht in Ordnung, was weiß ich nicht, will ich auch nicht wissen! Ich muß mir nicht die Hand an der heißen Herdplatte verbrennen…

  19. #34 Don.Martin1
    Kann ich mir nicht vorstellen.

    #1 hat es bereits 300.000 hits
    #2 ist die host-seite ok und bekannt. alexa rank 24000.
    #3 ist ein flash, das im sandkasten laeuft.

  20. #35 karlmartell (19. Dez 2009 20:51)
    Wäre auch ein Nachweis, daß Vorsteinzeitliche Besiedelung Amerikas möglich war, oder auch nicht…

  21. Dänischer Imam nennt Weihnachten „pervers“

    Der dänische Imam Abu Laban hat vor wenigen Monaten nicht nur in Dänemark den „Karikaturen-Streit“ erfolgreich entfacht. Nun wird er von einer dänischen Zeitung einen Tag vor dem Heilgen Abend im Interview mit den Worten zitiert, das christliche Weihnachtsfest sei „pervers“. (Quelle: Zeitung EkstraBladet, 23. Dezember 2006). Abu Laban wurde wegen seiner radikalen politischen Auffassungen im Nahen Osten politisch verfolgt. In Dänemark erhielt er Asyl.
    ———————————
    In diesem Sinne 🙂 wünsche ich dennoch allen PI-Bloggern ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückliches Neues Jahr!

  22. @ Don.Martin1, robz:
    Habs gesehen. Naja, falls ich mich verbrannt hab, ists nun eh zu spät.
    Aber es ist ein islamkritisches Video.
    Der Wortlaut könnten unsere Gedanken sein, lapidar gesprochen.

  23. Wenn das wahr ist, dann hat Obama the One ja wirklich mal endlich nen Auftrag:
    So etwas unter den Teppich zu kehren!
    Denn dagegen unternehmen wird er NIE IM LEBEN!
    Genau aus dem Grund ist der doch an DER Position!

  24. Höhöhö…die SPD-GmbH zerlegt sich selbst.
    Erst kommt der Schröder zurück und arbeitet an „Projekt 10 minus X“ und nun kommt aus der Partei heraus die beste Unterstützung, die sie dem Volk geben können:

    Sie vergraulen die letzten Stimmenfänger, die der SPD-GmbH Wählerstimmen und damit Geld in die Kassen spülen könnten.

    Ohne Politiker mit Profil keine SPD. 😆

    #39 danton (19. Dez 2009 21:20)

    Dänischer Imam nennt Weihnachten “pervers”

    ————————

    Na und? 😆
    Ich finde seinen Propheten und den Rest der mohammedanischen Hirnpest auch pervers.

    Im Gegenteil, ich wäre sogar beleidigt, wenn Typen wie der Imam nichts zu meckern hätten.
    :mrgreen:

    Trotzdem finde ich, sie sollten besser zu Hause beleidigt sein, würde ihnen und uns viel Ärger ersparen.

  25. #42 nicht die mama (19. Dez 2009 21:31)
    Bist Du sicher, daß Du hier posten wolltest? Dein Kommentar in Ehren, aber…

  26. Wer genauer hinsieht, stellt fest, daß der Bart des Propheten gefärbt ist – Taqiyya ohne Worte?

  27. Trophies 1 – ?????? 1 – Epic Harvest in Georgia

    http://www.youtube.com/watch?v=R-EIuAG0VCQ

    It is for the first time in modern history, that the victorious army reaps such an unprecedented harvest of trophies. Georgian soldiers have just left all their new equipment to more reliable proprietors. And not only equipment – documents, video, photographs, technical documentation and even secret phone-call recordings… Enough evidences.

    By the way, have you noticed that suddenly most of them (at least, sane) had shut up about ‚evil Russia‘, ‚bloody bear‘, etc? Because it definitely smells trouble now.

  28. Die wichtigsten Argumente gegen den Islam

    Hier die 25 wichtigstens Argumente, warum der Islam verboten gehört:

    1. Die Moslems dürfen den Koran nicht anzweifeln (Koran 2:1)
    2. Es ist erlaubt, Andersgläubige als Sexsklaven zu haben (Koran 4:23-25)
    3. Andersgläubige werden grundsätzlich für geschworene Feinde des Islam gehalten. (4:101)
    4. Moslems dürfen keine Andersgläubige für Freunde haben (Koran 5:51)
    5. Es ist die heilige Aufgabe der Moslems, Andersgläubige zu töten. (Koran 9:5)

    6. Der einzige sichere, GARANTIERTE Weg, in den Himmel zu kommen, ist für ein Moslem, Andersgläubige zu töten. (Koran 9:111)
    7. Moslems müssen Andersgläubige TERRORISIEREN. (Koran 8:12)
    8. Moslems müssen Andersgläubige belügen um den Islam zu helfen und sie dürfen sich Andersgläubigen nicht anvertrauen. (Koran 3:28, 16:106)
    9. Andersgläubige müssen sich für eine dieser Möglichkeiten entscheiden: 1. sterben, 2. konvertieren, 3. Dhimmisteuer zahlen, damit sie am Leben gelassen werden (Koran 9:29).
    10. Andersgläubige sind böse Menschen, die keine Gnade verdienen. (Koran 98:6)

    11. Prügelstrafe für Frauen ist gerechtfertigt. (Koran 4:34)
    12. Die Kinderehe ist gerechtfertigt. (Koran 65:4)
    13. Vergewaltigung ist gerechtfertigt, man braucht 4 männliche Zeugen als Beweis (Koran 24:13)
    14. Raub und Diebstahl gegen Andersgläubige ist eine gute Tat. (Koran: Der ganze Kapitel 8 heißt Die Beute)
    15. Wenn es Widersprüche im Koran gibt, dann gelten die spätere Verse. (Koran 2:106)

    16. Mohammed heiratete 51-jährig die 6-jährige Aisha. (6-years old).
    17. Mohammed vollzog mit ihr die Ehe, als er 54 war, und sie 9.
    18. Mohammed ließ 600-900 Juden des Qurayza Stammes von Medina im Jahre 627 A.D. (Koran 47:4, 8:12)
    19. Nur Mohammed darf so viele Frauen heiraten, wie er will. Die anderen dürfen 4 Ehefrauen haben. (Koran 33:50).
    20. Eine Frau braucht 4 männliche Zeugen, um zu beweisen, dass sie vergewaltigt wurde. (Koran 24:13).

    21. Der Koran hat 114 Kapitel genannt Suren und diese sind nicht in chronologischer Reihenfolge aufgelistet, sondern nach Länge.
    22. Viele Verse im Koran widersprechen sich, deswegen wird der Konzept der Abrogation angewandt (Koran 2:106) . Das bedeutet, dass bei widersprüchlichen Stellen die späteren Verse gelten.
    23. The last chapter written in the Koran, Chapter 9, is extremely violent., nullifying ALL earlier peaceful passages.

    24. Moslems, die den Islam verlassen (Apostase) MÜSSEN ermordet werden. (Bukhari 4:52:260) zitiert Mohammed: “…wenn ein Moslem seine Religion verlässt, tötet ihn.”

  29. #57 hulda (20. Dez 2009 13:12)
    Zu Nr. 20 (Koran 24:13), weil Du das schon mal gebracht hast:
    Von Vergewaltigung lese ich dort im Kontext nichts; es geht um Ehebruch.
    Dann heißt es, daß es reicht, wenn er (wegen fehlender zeugen) viermal beeidet und sie soll unbestraft bleiben, wenn sie viermal beeidet, dass er lügt.

Comments are closed.