In Bremen führt der amtierende Senat aus SPD und den Grünen derzeit auf Hochtouren sehr intensive Gespräche mit moslemischen Verbänden. Ziel ist ein Staatsvertrag zwischen dem Land und den Moslems an der Weser (PI berichtete). Damit will Bremen eine gewichtige Vorreiterrolle bei der „Integration des Islam“ in Deutschland übernehmen. Bei der Auswahl der Gesprächspartner ist der Senat allerdings mehr als wenig wählerisch. Die BIW haben sich mit dem Thema intensiver beschäftigt und Erschreckendes zutage gefördert.

Die Bürger in Wut berichten:

Am 16.12.2009 haben die BÜRGER IN WUT über ihren Abgeordneten Jan Timke in der Bürgerschaft eine Anfrage zur Schura – Islamische Religionsgemeinschaft Bremen e.V. gestellt. Die Schura ist ein Dachverband islamischer Gemeinschaften im Lande Bremen, mit dem der rot-grüne Senat schon seit geraumer Zeit intensive Gespräche führt. Dabei geht es um die zukünftige Ausgestaltung der Beziehungen zwischen dem Land Bremen und den hier lebenden Muslimen.

Ginge es nach den Vorstellungen der Schura, dann soll Bremen eine Vorreiterrolle bei der „Integration des Islam“ in Deutschland spielen. Diese Zielvorstellung spiegelt sich auch im Forderungskatalog der muslimischen Vereinigung wider, der u.a. eine Neuregelung des Religionsunterrichts, den Wegfall des Kopftuchverbotes für muslimische Lehrerinnen und eigene Sendezeiten bei Radio Bremen umfaßt. Am Ende soll ein Staatsvertrag stehen, der das Verhältnis zwischen dem Land Bremen und der Schura als islamischer Interessenvertretung verbindlich festlegt. Es wäre die erste Vereinbarung dieser Art in Deutschland. Die in Bremen mitregierenden Grünen haben bereits Zustimmung zu einem Staatsvertrag mit der Schura signalisiert, und auch die SPD steht dem Ansinnen wohlwollend gegenüber.

Für die BIW war das Anlaß, sich einmal näher mit der Schura – Islamische Religionsgemeinschaft Bremen e.V. zu beschäftigen. Unsere Recherchen förderten erstaunliche Ergebnisse zutage: Der im November dieses Jahres überraschend zurückgetretene Vorsitzende der Schura Bremen, Imam Mehmet Kilinc, wird im aktuellen Verfassungsschutzbericht (PDF-Dokument, Seite 31) der Freien Hansestadt Bremen für das Jahr 2008 im Kapitel „Islamischer Extremismus in Bremen“ namentlich genannt. Kilinc war dem Verfassungsschutz aufgefallen, weil er am „Tag der offenen Moschee“ im Oktober 2008 in der Bremer Fatih-Moschee die Rede eines gewissen Ahmet Özden ins Deutsche übersetzte. Ahmed Özden ist Erziehungsbeauftragter Europa der „Islamischen Gemeinschaft Milli Görus“ (kurz IGMG). Die IGMG fungiert als Auslandsorganisation der türkischen Milli-Görüs-Bewegung, die von dem Islamisten Necmettin Erbakan angeführt wird. Das Ziel von Milli Görüs ist eine islamische Staats- und Gesellschaftsordnung, die auf den Regeln des Koran und der Scharia fußt, also ein islamischer Gottesstaat. Dieses Ziel soll zunächst in der Türkei und später weltweit verwirklicht werden, auch in Deutschland. Wegen seiner verfassungsfeindlichen Zielsetzungen darf sich Erbakan in der Türkei nicht mehr politisch betätigen. Hierzulande gilt die IGMG sowohl im Bundesgebiet als auch im Land Bremen als die größte nicht-gewaltorientierte extremistische Ausländerorganisation. Sie wird deshalb von den Verfassungsschutzämtern aller Bundesländer sowie dem Bundesamt für Verfassungsschutz beobachtet. (…)

Die Videos der Anfrage an den Bremer Senat:

Teil 1:

Teil 2:

Die Volkszertreter Verantwortlichen des rot-grünen Senats in Bremen bringen es tatsächlich zustande, sich mit moslemischen Verfassungsfeinden (!) an einen Tisch zu setzen und einen mit weitreichenden Folgen verbundenen Staatsvertrag auszuhandeln!

Es ist empfehlenswert, den fundierten Blogbeitrag der BIW in Ruhe bis zu Ende zu studieren sowie einigen Links zu folgen.

PI bleibt auch an diesem Thema dran!

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Toll hat aber auch eine Vorteil – nun wird auch der Bremer Senat vom Verfassungsschutz gleich mit beobachtet.

    Sind die alle krank mittlerweilen oder haben die was gegen uns Rest-Deutsche?????

  2. Bremen ist nicht mal mehr in der Lage, den Mafia-Clan Miri einzudämmen und auszuschalten, was sollen sie dann gegen das gutfinanzierte Islamisten-Netzwerk ausrichten?

    Bremen darf NIEMALS Verträge mit Verfassungsfeinden unterrschreiben.

    Für mich wäre das Hochverrat. Und das ist es auch.

  3. Allein „Fatih-Moschee“ läßt den Wissenden erschaudern. Die politische Klasse Deutschlands lebt in einer Traumtänzerwelt. Die Nähe zu Islamisten, alles gar kein Problem, das wird vielmehr mit einem Staatsvertrag belohnt…

  4. Rot-Grün ist NIE und NIRGENS jemals in der Lage gewesen, deutsche Interessen und Menschenrechte zu schützen, bzw auch nur zu vertreten.

    Rot-Grün ist ein naiver Haufen Vaterlandsverräter, die alles besser machen wollen, aber am Ende in ihrem eigenen Blut ersaufen werden, sei es Afghanistan oder Bremen.

    Diesen Leuten Regierungsmacht zu geben ist Selbstmord auf Raten.

  5. Unglaublich !!!!!!!!!!!!!!!!

    Wenn es die BIW nicht geben würde, hätte diese Thema niemand angesprochen.

    DANKE BIW!

    UNFASSBAR

  6. @ renitent

    Und ohne Pro NRW im Bonner Stadtrat hätte letzten Mittwoch niemand Tacheles gesprochen über die geplante Al-Muhajirin-Moschee im schwer „kulturbereicherten“ Stadtteil Tannenbusch.

  7. @ hallodeutschland

    Bremen wird schon gemieden. In Bayern kann man z. B. mit einem Bremer Abitur nur schwerlich Zugang zu einer Hochschule finden. Alles den „Errungenschaften“ rot-grüner LehrerInnen (besser: LeererInnen) zu verdanken!

  8. …das ist VERRAT!
    Welcher Jurist traut es sich zu, diese Verräter vor den Kadi zu ziehen (vor ein abendländisches Gericht, solange es das noch gibt!)? Wenn es hier zu einem sogenannten „Staatsvertrag“ kommt, ist die Einheit der BRD gefährdet (oder ist ohnehin schon alles egal nach Lissabonn?!?
    Wir sehen doch, wie es mit den Islamisten läuft: in Israel hat die Vorgängerregierung denen ein Angebot gemacht (über das nie irgendwo berichtet wurde). Aber die Islamisten fühlen sich stark, weil es immer mehr werden (lest mal die Printausgabe des Spiegel – eigentlich zu einem Schundblatt verkommen, aber selbst deren Zahlen lassen einem das Blut gefrieren!)…
    Islamisiering in Deutschland? Ohne mich! Ich fürchte, diese Legislaturperiode wird sich unsere Zukunft entscheiden………

  9. #13 94skek (20. Dez 2009 16:59)
    Aha, ein „Skek“, wie hieß der Film doch gleich, in dem die Skekse versuchten hinterhältig, intrigant, heuchlerisch und verlogen die Macht an sich zu reißen?
    Mir fällt der Name des Films nicht mehr ein. Es ist ein Phantsyfilm, es scheint sich aber hier um eines dieser Exemplare zu handeln.

  10. Übrigens hat die SED in Bremen mit über acht Prozent ihr bestes westdeutsches Ergebnis außerhalb des Saarlandes, das auf Grund von Lafo einen Sonderfall darstellt. Rot-grüner Senat und eine starke SED, über die Resultate darf sich niemand wundern.

  11. Es ist unglaublich, wie hier „Politiker“, die offensichtlich dem Wahnsinn anheimgefallen sind, schalten und walten können, wie ihnen beliebt und dies mit denkbar weitreichenden Folgen für alle! Die wollen jetzt Fakten schaffen, bevor in Europa noch mehr endlich aufwachen!
    PS.
    Es gehört zwar nicht hierher, aber ich habe aus dem Forum „Ahlu Sunna“ einige Statements kopiert, die selbst dem Dümmsten die Augen öffnen sollten! Hintergrund ist die PI- Aktion, Burkaweiber zu fotographieren. Hier also das ausgeschüttete Herz eines echt saueren Muselmannes:

    Zakaria2010
    Bruder
    Registriert: 15 Nov 2009, 16:46
    Beiträge: 79
    Geschlecht: männlich
    Religion: Islam
    Glaubensrichtung: Sunnah

    Ok das wars langsam oder etwa nicht? Naziland ist kein Ort fuer Muslime. Wer ein Staatsbuerger der EU ist kann sich bei mir Melden insha2allah. UK ist die ALLER beste Alternative in Europa und zu diesem drecksland Deutschland. Auch Tawaghit, kein Zweifel, aber wer keine Moeglichkeit hat Europa zu verlassen
    (Finanzielle Gruende etc.) der sollte so EINIGES Ausnutzen was ihm als EU Buerger zusteht. Ich war heute in East London, dort sieht man mehr BURQA/NIQAAB als alles andere, ganze Geschaefte werden von Akhawaat gefuehrt! (in allen Krankenhaeusern sieht man Akhawat mit langan Hijab!) Das ist eine andere Welt und ich sage aus Erfahrung das es besser fuer den Imaan ist und das diese Tawaghit GENERELL zu ihren einheimischen Muslimen BESSER sind als drecksdeutschland die ja nichtmal wahrhaben wollen das sie ein Einwanderungsland sind (Leitkultur….).

    Wie gesagt, aufwachen und Realitaet akzeptieren. Die Deutschen werden nicht den selben Fehler wie die Briten machen und werden alles im Keim ersticken. Der Unterschied zwischen UK und Dland ist wie Makkah und Beirut, ohne Uebertreibung sag ich das. Wie gesagt wer Infos will, kann sich mit meiner Frau in Kontakt setzen, wir werden jeden interessierten Muslim der SUNNAH helfen zumindestens aus diesem Maloch Deutschland rauszukommen. Und bitte unterlasst Kommentare wie:“Das ist genau was die Kuffar wollen bla bla bla“. Unsinn, Deutschland ist nicht und WIRD nicht (zumindestens in absehbarer Zeit) so wie UK und die Pflicht eines Muslims ist es seinen DIN zu schuetzen so BALD wie moeglich.

    Sub7anallah das so eine Aktion ueberhaut DENKBAR IST! Sowas wuerden die Kuffar NIEEEMALS in UK wagen NIEEEEMALS. Wie denn auch, ganze STADTEILE sind in Hand von Niqabis und „Baertigen“. Die meisten Buss fahrer tragen Bart und Kappe. In East London sieht man manchmal den GANZEN Tag nicht einen Kafir! In Ramadan (natuerlich aus Eigennutz aber IMMERHIN) machen die Riesen Supermarkt Ketten wie Tescos und Asdas WERBUNG (!) fuer Ramadan und Bullen etc beglueckwuenschen Muslime, der ganze Staat tut das. Wie gesagt ich habe keine Rosa Brille auf und weiss was alles diese Britischen Tugha gegen unsere Geschwister IN UK und ausserhalb tun, ich spreche aber vom UEBEL und aus Erfahrung sage ich euch, dass ihr im Hause Abu Jahls lebt und die Muslime hier in Makkah genauer gesagt Daar Al-Arqam (ein krasser Vergleich um es zu verdeutlichen).

    Der Post hat mir sehr wehgetan und ich weiss das sogar das KLEINSTE umziehen umstaendlich ist aber wir wuerden alles versuchen um unsere Geschwister aus diesem Drecksloch rauszuholen.

    Allah yan9urukum 3ala Al Qaum Al Mushrikin!

    Appropo pi-news.net Fans und Verantwortliche, vernehmt das hier bloss nicht als Niederlage. Wir haben schon gesehen wie geschockt ihr berichtet habt, wie normal doch Thobe und Niqab in London sei (Birmingham sogar noch krasser). Ihr koennt euer Naziland behalten, alle hassen euch sowieso, sogar die Briten Kuffar hassen euch und denken immernoch das Deutschland aus Jodelmusik und Nazis besteht (manche wundern sich das es in eurem Naziland ueberhaupt Immigranten gibt..). Die Briten haben keine Wahl, die haben die falsche Karte gezogen. Ihr habt halt sekulare Voelker wie Tuerken, Albaner und ketzerische hardcore sukalaristen Perser abbekommen (solltet euch eigentlich daruber freuen). Die „Armen“ in UK dagegen haben Somalis, Bengalis und Pakistani abbekommen, ein ganz anderes Kalibar. Deren Fussvolk sieht optisch gesehen schon wie die „boesen“ Taliban aus, dementsprechend die Farbe die sie der Gesellschaft geben (mal abgesehen von den aktiven Muslimen aus diesen Laendern und was sie alles auf die Beine Stellen und ganze Stadteile und sogar Staedte uebernehmen).

    Also, wenn ihr einen Herzinfarkt wollt, liebe pi news, dann kommt mal nach Brixton, East London oder warum nicht gleich nach Birmingham. Moeget ihr an eurem Hass zugrunde gehen. Die Muslime haben hier ne Geburtenrate von ueber 5.0…ihr seit am Ende, am Ende und das wisst ihr. Wir kommen Insha2allah von UK und uebernehmen euch dann, also geniesst die Ruhe vor dem Sturm, ihr dreckigen Kuffar.

    Uebrigens, Kuffar, die Mutter meiner Frau hat mehr als 8 Kinder Masha2allah, dass ist hier unter denen ganz normal, der weisse Nachbar hat 2 (eine davon ist Prostituierte geworden). Die Gebaermutter unserer Frauen hier werden euch schon bald erschlagen. Keine Gewalt von noeten (sprich unnoetig die Haende dreckig zu machen), Al-7amdulillah.

    bye bye

    Folgende Benutzer haben sich für diesen Beitrag bedankt:

    AbulHassan AlQassab, UmmTuraab, issa al farsi, Abu Omar al-Farsi, Tariq

  12. #13 94skek

    Ja, wir sind rechtsextremistisch, weil wir ein Europa erhalten wollen, in dem es keinen Platz für mittelalterlich-faschistische Blutreligionen gibt, sondern Freiheit und Bürgerrechte gelebt werden dürfen, ohne von Islamisten bedroht, zensiert, gegängelt und drangsaliert zu werden! Das ist aber mal echt rechtsextremistisch! Sag mal- zählst Du schon zu den Primaten, oder bist Du von den Linksfaschisten?

  13. @ #13 94skek

    Unser geistig-verwirrter antifa-Schueler ’94skek‘ ist wieder aktiv. Bitte einfach ignorieren, er ist auch in anderen Foren und auf youtube zu finden und wird dort bereits als Pausenclown belaechelt…

  14. Diese Grüne Kindergärtnerin, diese naive Kuh ist wirklich so saudoof wie die meisten linksgrünen Spinner. SO, GENAU SO SEHEN DIE STEIGBÜGELHALTER DES ISLAMFASCHISMUS AUS.

    SO SEHEN UNSERE FEINDE (ja, FEINDE) AUS!

    WIR SIND DAS VOLK!

  15. @ Gottfried von Bouillon

    Ob Zakaria2010 – diese Knallbirne – schon etwas von der EDL gehört hat? Natürlich wollen die Moslems eine butterweiche Einwanderungspolitik haben, damit Europas Großstädte alle wie das Ostende von London aussehen. Doch diese Gestalten haben die Rechnung ohne die Europäer gemacht. Man versuche einmal den Deutschen zu sagen, sie sollten auf fast alle üblichen Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit (z. B. essen und trinken während der Ramadan-Tage) verzichten, weil das sonst die Moslems beleidigen könnte. Dann ist nämlich endgültig der Punkt erreicht, wo es den Deutschen zuviel wird.

  16. Wie kann eine Organiation , die nicht den KORPERSCHAFTSSTATUS HAT , Unterricht an öffentlichen Schulen halten ??

    Eine Enquette-Komission müßte die Lehren auf Verfassungskonform doch überprüfen ???

  17. Sehr interessant:

    Aelteres Material:

    http://www.youtube.com/watch?v=hggZJ0U4NI0&feature=related

    Nachdem der komplette Senat feststellt hat, dass der schon im Spiegel erwaehnte Problem-Clan mehrere hundert Verbrechen in einem Jahr auf dem Kerbholz hat, meldet sich die Gruenen-Abgeordnete und sagt, sie faende es unmoeglich, dass man den Ausdruck tuerkisch-arabische Grossfamilie benutzt, dies waere latenter Rassismus. 🙂

    Man muss sich so etwas mal reinziehen, es wird um die Sicherheit der Buerger diskutiert und dieses Buegelbrett hat keine anderen Probleme als Ihren internen Wort-Rassismus-Duden abzugrasen. Zumal der Vorwurf schon albern ist.
    Wenn man von solchen Leute regiert wird, bekommt man wirklich Angst.

  18. 13 94skek
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Das ist mehr als Unfug das ist Mist was du da von dir gibts! Wäre das so würde ich nicht bei PI posten! PI ist nicht rechstradikal das sagen nur die Kritklosen die sich vor dem Ixlam in die Hosen machen und ständig deren Spucke lecken. Zuerst mal sollten diese Leute mal nachforschen wie faschistisch der Ixlam ist! Ihr scheint alle keine Ahnung zu haben das ihr euch für euren eigenen Untergang vorbereitet. Nix anderes sind die Verharmlosungen des Ixlam dieser teuflischen Ideologie. Eines noch, meine Ahnen sind im KZ Auschwitz und anderen Lagern vergast worden von einer Ideologie die um nichts vom Ixlam unterscheidet! So hatte Hitler auch seine Moslems dabei „Handschar“ die fest mitmachten die Juden auszurotten. Also erzähl nix von dem du keine Ahnung hast! Und Tschüs mit Ü.
    GOTT SCHÜTZE DIE WELT VOR DEM IXLAM UND SEINE TEUFELSANBETER!
    +++++++++++++++++++++++++++++++

  19. Ich kenn nur den DIALÜG der Mosleme

    und Politiker sind verblendedete Halunken , die nicht durch diese Koran-Kapel-Theater durchschauen können

    Verbledet durch satan den Moslem :

    (2. Korinther 4:2-4) . . .indem wir nicht mit List wandeln Wie der Listenschmieder Allah)noch das Wort Gottes verfälschen, sondern uns selbst durch das Kundmachen der Wahrheit jedem menschlichen Gewissen vor Gott empfehlen. 3 Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen, 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge (Allah)>/i>den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle./b>

  20. OK, isn Argument.

    Ändert aber nichts an meiner Meinung über unseren Sondo-Sodomisten oder wie der heisst Troll.
    😉

  21. Die Erfahrung zeigt, dass Dialoge mit Moslems nicht möglich sind. Es sind in der Regel Monologe, die Moslems fordern und wir geben, ein sehr einseitiges Geschäft wie ich meine.
    Ohnehin sind Verträge von Moslems mit Ungläubigen nicht das Papier wert, auf dem sie stehen. Ich rate dem Bremer Senat, die zutreffende Sure im Koran zu lesen, das bildet.

  22. Schura – Islamische Religionsgemeinschaft Bremen e.V. ==============> Listenschmieder

    Sure 3: 54 ist zurzeit mein Favorit in der Islam – Angelegenheit.

    Allah der Listenschmied (laut Koran)

    Sure 3:54: Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied. Quelle

    List: Durchtriebenheit, Verschlagenheit bis Gerissenheit über klug, Schlauheit.
    Also, wenn sich jemand schlau gibt aber verschlagen denkt nennt man das hinterhältig. Ein Listenschmieder eben. Allah der beste Listenschmied.

    List: Arglist; Verrat, Falschheit, Unaufrichtigkeit, Hinterhältigkeit, Doppelzüngigkeit, Hinterfotzigkeit; Doppelspiel, Heimtücke, Hinterlist, Ränke;

    Schmieden (Listen schmieden): intrigieren; jemanden gegen jemanden ausspielen.

    Das Gegenteil ist Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Geradheit o.ä. bzw. nicht zu lügen.
    Allah ist auch noch stolz darauf, da er sich für den besten Listenschmied bzw. Lügner hält. Das heißt, tut es ihm gleich – mit seiner List. Wenn jemand meint dieser Spruch fördert Vertrauen ist er schief gewickelt.

    Falls ich hierein zu viel interpretiere, lasse ich mich gerne aufklären.

  23. Die Aussagen von Herrn Senator Meurer sind ja putzig. Man lasse sich sein Statement,
    verbunden mit seinem süffisanten Lächeln (ab 5:50, Teil I.) auf der Zunge zergehen:

    Den VS-Bericht 2008 musste der Senator

    „untezeichnen weil er schon vorlag“

    .

    Aufgrund

    personeller Veränderungen

    wurde nicht nur eine verbesserte Qualität erreicht… usw.

    Anscheinend sind die Verfassungsschutzberichte der einzelnen Bundesländer also nicht Neutral. Die entsprechende Auswertung duch die jeweiligen Landesparlamente ist somit vorgegeben.

    Generell ist dies zwar nichts Neues, interessent ist aber, daß dies, indirekt, duch einen zuständigen Politiker, in einer Parlamentsdebatte, Videotechnich festgehalten wurde.

  24. Gysi lehnt Überprüfung auf Stasi-Mitarbeit ab

    Linken-Fraktionschef Gregor Gysi hält nichts von einer automatischen Überprüfung von Mandatsbewerbern auf eine Mitarbeit bei der Stasi. Einige wenige Missbrauchsfälle rechtfertigten niemals einen Generalverdacht, sagt er im WELT-ONLINE-Interview und kündigt einen Bürgermeister-Kandidaten der Linken für Berlin an….

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5592188/Gysi-lehnt-Ueberpruefung-auf-Stasi-Mitarbeit-ab.html

  25. #26 Bonn
    Die wollen nicht nur eine „butterweiche Einwanderungspolitik“, sondern die wollen das auch noch finanziert haben und bis dato klappt das ja auch hervorragend! Wir müssen viel aktiver, viel deutlicher werden! Ich kopiere solche Muslim- Statements zB. und lasse sie in Bussen und Bahnen liegen, damit mehr und mehr aufwachen und erkennen, was da auf uns zukommt! Wir müssen zusammenarbeiten, uns vernetzen und andere unterstützen, und sei`s nur moralisch. Ich gratuliere der EDL zB. bei jeder sich bietenden Gelegenheit und schicke „Greetings from Germany“! Ich glaube, daß soetwas Mut macht und zu Mehr antreibt. Das Schweizer Beispiel hat mir zumindest großen Mut gegeben!

  26. Ich rate dem Bremer Senat, die zutreffende Sure im Koran zu lesen, das bildet.

    Bringt nichts, da die SozialistInnen realitätsresistent sind. Selbst bei vielen CDUlern hat dieses Virus angesetzt.

  27. @#13 94skek
    Hast du zu wenig Besucher auf deinen Linken Scheißforum?: Versuche es mal bei Didi; und verschone uns hier du linke Rotznase!
    Verstehe nicht daß man da solche Verlinkungen nicht löscht..

  28. OT: Grad auf Phoenix „Philosophische Gespräche“. Es geht um Religion. Unser Freund Alan Posener ist auch mit dabei. Der Koran wurde gerade erwähnt. Aber hauptsächlich befassen sich die Talkgäste mit Papst Benedikt und der katholischen Kirche..

  29. #20 Gottfried von Bouillon

    Das ist echt krass. Aber andererseits auch ein kleiner Erfolg beim Kampf zur Erhaltung unserer freiheitlichen Gesellschaft. Von unseren linksgrünen DeppInnen können wir keine Hilfe erwarten.

  30. Sehr geehrter Bremer Senat,

    ich hätte da eine wahrhaft revolutionäre Idee:
    Wie wärs, wenn man anstelle des Islams die Moslems integrieren würde ?

  31. Macht euch nix vor: Der Bremer Senat reagiert nur auf die faktische Lage in HB: In spätestens 20 Jahren werden die Mohamedaner die Mehrheit in diesem Stadtstaat bilden. Und die heutige Ministerialbürokratie will einfach geordnete Regeln bei Übergang von der aufgeklärten deutschen Gesellschaft zum muslimischen Gottestaat aufstellen. Wenn denn erst eine 70%ige muslimische Fortschrittspartei in HB regiert (an ihrer Spitze ein Ayatolla) ,dann wird sowieso alles anders: Dann wird der neue 30jährige Krieg beginnen: Mit der Untersdrückung aller Ungläubigen. Oder sollte man lieber sagen: Dann beginnt ein neues 1933 und die Deutschen sind die Juden………

  32. Herr Mäurer hat schon in frueheren Sitzungen probiert Sachen zu verdecken.

    Nachdem sein Auto angezuendet wurde, scheinen ihm die Hosen zu schlackern.
    Darum hat er evtl. auch gleich zwei Tage spaeter das Bleiberecht fuer 30.000 Einwanderer, die eigentlich raus muessten, unterschrieben, so dass diese nochmal 2 jahre Staatspension bekommen.

    Meiner Meinung nach spielt er auf Zeit, sprich Pensionierung und haelt bewusst die Fuesse still.
    Oeffentlich macht er mit Aktionen gegen Fussballer und Hooligans Wind, damit irgendetwas passiert. er traut sich aber an die wirklich gefaehrlichen clans nicht heran.
    es handelt sich dabei um gruppen, fuer deren bekaempfung in der tuerkei militaerische sonderkommandos benoetigt wurden, darum will erdogan die auch nicht zurueckhaben.
    Wenn Bremen (Mäurer) nicht kann, dann muss es halt bundesweite SEK anfordern.

    solche leute sind Schuld an der grassierenden Gewalt, von den Gruenen will ich gar nicht reden, die sind scheinbar total dement.

    Hier kann man sich beschweren:
    Ulrich Mäurer
    Der Senator für Inneres und Sport
    Contrescarpe 22/24
    28203 Bremen

    Telefonzentrale: +49 421 361 9011
    zentrales Telefaxgerät: +49 421 361 9009
    zentrales Postfach E-Mail: office@inneres.bremen.de

  33. Die Hure Bybylon (der Islam) wird untergehen.

    Siehe Offenbarung des Johannes 19, 1-2 Jubel über den Untergang Babylons
    “1. Danach hörte ich etwas wie eine große Stimme einer großen Schar im Himmel, die sprach: Halleluja! Das Heil und die Herrlichkeit und die Kraft sind unseres Gottes!
    2. Denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte, dass er die große Hure (den Islam) verurteilt hat, die die Erde mit ihrer Hurerei verdorben hat, und hat das Blut seiner Knechte gerächt, das ihre Hand vergossen hat.“

    Satan, der Initiator dieser Religion hat nur für kurze Zeit freie Verfügungsgewalt auf dieser Erde.
    Offenbarun 20, 7-9
    “7. Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis
    8. und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer.
    9. Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie.“

  34. Franz-Josef Strauss zu Lebzeiten:

    „SPINNER“ „SCHWÄRMER“ „Traumtänzer“

    Hiermit grüße ich alle Redakteure und IMs bei ‚Spiegel‘ ‚Stern‘ ‚Die Zeit‘ ‚Süddeutsche Zeitung‘ und alle Postillen ‚Der Vereinigten Linksträger‘ die die Desinformationskarre der Stasi MIT HOHER MOTIVATION gg FJS gezogen haben.

    Dank Computer bleibt ihr UNVERGESSEN !

  35. Offener Brief aus der Schweiz: Zählt auch für Österreich und Deutschland Wo sie recht hat, hat sie recht…!

    Die vorliegende E-Mail wurde von einer jungen schweizerischen Lehrerin verfasst:

    Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte, liebe Politiker und liebe Journalisten der diversen schweizerischen Zeitschriften!

    Wenn wir in der Schweiz nicht mehr „Grüß Gott“ sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative: Wem dieses „Grüß Gott“ nicht gefällt, der muss es ja nicht sagen, aber wen es stört, dass Schweizer untereinander „Grüß Gott“ sagen, der hat das Recht, die Schweiz zu verlassen und sich in einem anderen Land niederzulassen! Schön langsam sollten auch wir in der Schweiz wach werden!!!

    Zu Schulbeginn wurden in Schweizer Schulen die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein.
    Weiters wurde ihnen aber auch mitgeteilt, dass das bei uns in der Schweiz so vertraute „Grüß Gott“ nicht mehr verwendet werden darf, da das die muslimischen Mitschüler beleidigen könnte. Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

    Ich kann’s gar nicht glauben. Ist aber wahr, Ihr könnt Euch gerne in der Schweiz in den Volksschulen erkundigen.

    DIE EINWANDERER UND NICHT DIE Schweizer SOLLEN SICH ANPASSEN!!!

    Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Schweizer steht patriotisch zu unserem Land. Aber immer und überall hört man Stimmen angeblich ‚politisch korrekter‘ Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen. Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten Einwanderer kamen in die Schweiz, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften.
    Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten. Die Idee von Schweizern als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt.
    Als Schweizer haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprachen und unseren eigenen Lebensstil. Diese Kultur hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten.
    Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Albanisch, Jugoslawisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgendeine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die deutsche Sprache! ‚Im Namen Gottes‘ ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nachchristlichen Prinzipiengegründet und entwickelt haben.

    Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer schweizerischen Kultur.

    Wenn Sie das Kreuz in der Schule empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt oder wenn Sie nicht bereit sind, die in der Schweiz geltenden Gesetze einzuhalten, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug.

    Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten (!) Wunsch, uns gross zu verändern. Es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.

    Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zugenießen.

    Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen schweizerischen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom
    „RECHT, UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!“
    Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat. Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?
    Wenn wir dieses Schreiben an unsere Freunde (und Gegner) weiterleiten, dann werden es früher oder später auch die Reklamierer in die Finger bekommen. Versuchen könnte man’s wenigstens.

    Egal, wie oft Ihr es empfangt… sendet es einfach weiter an alle, die Ihr kennt!
    @
    Fröhliche Weihnachten an Alle.

  36. aber wen es stört, dass Schweizer untereinander “Grüß Gott” sagen, der hat das Recht, die Schweiz zu verlassen…

    Nö.

    …nicht das Recht.

    Sondern die Pflicht.

    Sonst helfen wir gerne

    nach.

  37. Kommt nur mir das komisch vor, oder ist das mittlerweile normal? Da tauchen haufenweise Islamisten und Islamistenorganisationen wie IGMG im Verfassungschutzbericht auf und der Bremer Innensenator stellt sich hin und sagt im Plenum … „stehen nicht unter Beobachtung“ … Die Informationen sind wohl der Sekretärin die den Bericht getippt hat im Traum erschienen …

    Wie darf man das jetzt interpretieren? Wir wissen, dass die Islamisten unsere (eure) Rechtsordnung abschaffen möchten aber wir tun nichts dagegen?

    Bin gespannt ob sich nicht bald einer findet, der den Zorn der deutschen auf Arbeitlose, Sozialhilfe und H4 beziehende und kriminelle Mohammedaner bündelt …

  38. @ #52 Bonn

    Ja. So ungefaehr.

    Ich hoffe, dass proNRW im Mai? deutlich Wind in die Segel bekommt.

    Es muss jetzt wirklich bald etwas geschehen, insbesondere auch im Bereich Verbrechensbekaempfung, es kann nicht sein, dass das Gewaltmonopol komplett verloren geht.
    Die Polizei muss mehr Befugnisse bekommen.

    Aber ich weiss, dass an sich nur die richtige Partei fehlt, die es dann nur nicht mit skandalen versieben darf, das Volk ist schon bereit.

  39. Wieder eines der politischen Experimente in einem kleinen Bundesland, um herauszufinden, wie weit man zwichenzeitlich mit der Bevölkerung gehen kann.

    Und? Eine Revolution wird diese überalterte Gesellschaft sicher nicht anstoßen – viel zu wehrlos…

  40. zu #16 Sea Virgin says (20. Dez 2009 17:04)

    Nachtrag: der Film heist: „der dunkle Kristall“.
    Ein schöner Film, vielleicht nix für Kleinkinder, aber ein schöner Film.
    94skek wird sich dort wiederfinden mit all seiner Niederträchtigkeit.

  41. Staatvertrag ja, muss aber folgenden Wortlaut beinhalten.

    1.Abschwörung aller Muslime vom Islam.
    2.Übertritt zum Christentum bei freier Konfessionswahl, frei Wahl zwischen allen christlichen Glaubensbekenntnissen der Hanse Stadt.
    3.Bei Nichterfüllung des Vertrages verlust der Aufenthaltsberechtigung in Deutschland, bei deutscher Staatsbürgerschaft entzug der deutschen Staatsbürgerschaft.Abschiebung auf kosten des Betroffenen,sowie einzug sämtlichen Vermögens zu gunsten der materiellen Unterstützung verfolgter Christen.

    Bei einer Nichtunterzeichnung tritt automatisch Paragraph 3 mit sofortiger Wirkung und durchführung als Gesetz in kraft.

    Wir sehen das so ein Staatsvertrag bei richtiger Formulierung und konsequenter Umsetzung die Integration fördert.

  42. #55 Indianer Jones (20. Dez 2009 18:04)

    Erstens haben wir in der Schweiz kein scharfes s auf der Tastatur, zweitens wissen wir nichtt, wann das kommt, drittens sagen wir nie Grüss Gott.

    Der Brief ist ein Fake.

  43. Zu Schulbeginn wurden in Schweizer Schulen die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert

    Wer indoktriniert eigentlich diese Klassenvorstände ?

  44. Ich habe an dieser Stelle schon häufig dargestellt, dass diesem subversiven Bremen sofort die Eigenstaatlichkeit abzuerkennen ist.

    Es kann nicht angehen, dass drittklassige Politiker, die auf Grund ihrer erbärmlichen Qualifikation nirgends in D einer politischen Betätigung nachgehen können, in Bremen bis zum Abwinken dilettieren dürfen!

    Zur Erinnerung, Bremen war das erste „Bundesland“, das eine rot-grüne Koalition installierte – mit fatalen Folgen für die Wirtschaft und die Finanzen.

    Bremen war das Land, das sich in den Siebzigern eine Universität leistete, die europaweit als rote Kaderschmiede berühmt-berüchtigt war! Die Nachwehen bekommt Bremen noch heute zu spüren!

    Bremen wäre ohne den Länderfinanzausgleich restlos pleite. Und ich kann nur hoffen, dass zahlende Bundesländer den Bremern endlich mal zeigen, wo der Barthel den Most zapft – indem sie sich gegen weitere Finanzspritzen an diese dilettantische Regierung zur Wehr setzen!

  45. Das stimmt ich habe auch kein scharfes-s auf meiner schweizer Tastatur, aber dafür die möglichkeit französiche Zeichen zu benutzen wie z.B.è oder é.

  46. Vorsicht bei jeder Schura. Diese islamischen Räte haben sich in Bremen und Hambung breit gemacht. Wurde von den politisch Vrantwortlichen zunächst so wohlwollend-harmlos eingestuft wie ein indianisches Powow oder ein Ältestenrat.

    Inzwischen pokern – nein feilschen – nein, erweinen und erdrohen und erbarmen sich die Hamburger und die Bremer Schura knallhart Stück für Stück voran auf dem Weg zum Staatsvertrag (mit dem Islam).

    Die beiden Organisationen sind Speerspitzen des Islam, die mit anderen islamischen Organisaionen Hand in Hand arbeiten. Ziel ist stets eine staatliche Anerkennung, was de facto (aus Sicht aller Mohammedaner-Funktionäre)die Beziehungen der BRD zu einem islamischen Staat im Staate zementiert.

    Schura = Landnahme. Genau wie eine Moschee, ein Minarett, ein Moslem-Viertel. Medina und Waqf. Besetzt für Allah, den Islam, die Umma. Für immer islamisch. Wie immer ist es besonders interessant, was Mohammedaner nicht sagen:

    Unser Ziel ist die rechtliche Gleichstellung des Islam und der Muslime in Deutschland…

    Zu was rechtlich geichgestellt?

    und wir unterstützen ein aktives Engagement von Muslimen auf allen Ebenen der Gesellschaft.

    Was soll das heißen?

    http://www.schura-hamburg.de/

  47. wir sagen gruezi, aber vielleicht an der Grenze zu Österreich wird Grüss Gott gesagt, ich weis nicht

  48. Der Islam hat derzeit keinen Status einer gesetzlichen Anerkennung in Deutschland.

    Hat die BiW die Tragweite nicht erkannt ?
    Wo bleibt der Hammer bei diesem Vorhaben ?
    Soll das schon alles sein, Hintergrund Recherchen der Islamfaschisten ?

    Mit dem Staatsvertrag bekommt der Islam erstmals Rechtsverbindlichkeit und Religionsstatus. Was das bedeutet muss bei PI nicht erläutert werden, aber sehr laut nach außen getragen werden
    http://www.jungefreiheit.de/Archiv.611.0.html

    Kommen die Linken damit durch, werden wir um Jahre zurück geworfen. Das Minarettverbot als Treibriemen zur Abwendung der Islamisierung wird damit Farce

    Die Linken und Internazis hätten einen 6 zu 0 Sieg eingefahren, muss man leider anerkennen.
    ============================================

  49. Jetzt weis ich wie in der Weimarer Republik die Nazis an die Macht kamen und wie das in der Berliner Republik funktioniert.

    ..und tschuess BRD! War nett dich gekannt zu haben.

  50. #49 eigenvalue (20. Dez 2009 17:51)
    Leute! Und vor allem Ihr Frauen! Schaut Euch das mal an. Das steht in einem deutschsprachigem Moslemforum (Danke an #20 Gottfried von Bouillon (20. Dez 2009 17:06) für den Hinweis auf die Url.

    http://www.ahlu-sunnah.com/viewtopic.php?f=54&t=7640
    ____________________________________________

    Danke für den Link, es sind ja gerade die Aussagen dieser Mohammedaner, die allen gutmenschlichen „DIALÜG“ in Frage stellen müssen, auch den weltfremden gerade in Bremen. Wenn sich bald nichts ändert, hat Europa/Deutschland eine echtes Problem. Es wird wieder Juden und Christenverfolgungen geben, keine Bange – Man sah ja schon wie sich diese Drecksäcke über UK aussprechen und es schon als ihr EIGENES erobertes Land ansehen – und jetzt wirklich alle Frauen aufgepasst:

    Eine Fatwa über Sklavinnen, eingestellt von einem muslimischen User:

    Dort wird unter anderem auch erwähnt, dass es nur eine Quelle im Islam gibt, wie jemand zu einem Sklaven wird. Und zwar durch einen Krieg zwischen Muslimen und den Kuffar. Die Gefangenen auf der Seite der Kuffar werden als Kriegsbeute angesehen. Nach der Aufteilung dieser können die Besitzer sie dann entweder als eigene Sklaven behalten oder sie weiter verkaufen. Dort stehen übrigens auch weitere Bedingungen.

    Wie diese Islamisten ticken, bestätigt sich immer wieder.

  51. Bremen ist nicht Deutschland! Was die Musels wollen, ist eine Sache, was sie kriegen, eine andere! Sollte das Affentheater in Bremen Realität werden, dann werden andere Bundesländer recht schnell abgeschreckt sein, weil diese Leute zu dumm sind, über längere Zeit ihr wahres Gesicht zu verbergen!

  52. Kompliment für die Arbeit von Timke! Wenn es ihn nicht gäbe, könnte die Bremer Politik völlig unbeobachtet alles beschließen. In Bremen ist vielleicht schon Land unter, aber es ist eine Mahnung an uns alle. Besonders krass finde ich das Verhalten der CDU, verkörpert durch den peinlichen Auftritt von der Abgeordneten Motschmann.

  53. #81 Zahal (20. Dez 2009 19:05)

    Dort wird unter anderem auch erwähnt, dass es nur eine Quelle im Islam gibt, wie jemand zu einem Sklaven wird. Und zwar durch einen Krieg zwischen Muslimen und den Kuffar. Die Gefangenen auf der Seite der Kuffar werden als Kriegsbeute angesehen. Nach der Aufteilung dieser können die Besitzer sie dann entweder als eigene Sklaven behalten oder sie weiter verkaufen. Dort stehen übrigens auch weitere Bedingungen.

    Wie diese Islamisten ticken, bestätigt sich immer wieder.
    —————————————
    Ich differenziere nicht mehr zwischen Islam und Islamisten – Erdogan hat auch etwas dagegen!
    —————————————
    Und zwar durch einen Krieg zwischen Muslimen und den Kuffar.
    —————————————
    Was soll das?
    Ein Krieg zwischen Muslimen und den Kuffar?

    Diese Musel-Kuffmucken führen doch bereits seit Jahrzehnten Krieg ….. gegen Israel!
    Israel ist ein kleines Land in der Größe etwa von Hessen mit 5,4 Mio. jüdischer Einwohner!

    Und dieses kleine Israel ist diesem ganzen Musel-Mummenschanz mit ihren vielen Mio. Rechtgläubigen WEIT überlegen. Zumindest so überlegen, dass nur ein Irrer wie Machmirdendjihad mit einer A-Bombe das Problem lösen könnte.

    Aber auch an dieser Stelle fürchte ich, dass dieser Irre in Iran erst gar nicht den Zünder bedienen kann – weil sein Land vorher von den Israelis in einen Dönerladen verwandelt würde!

    NEIN, die MUSELS packen es nicht!
    Sie haben noch niemals irgend etwas gepackt, sie haben immer nur abgekupfert (bei Indern, Ägyptern und Griechen)!

  54. http://www.zeno.org/Literatur/M/K%C3%B6rner,+Theodor/Gedichte/Leier+und+Schwert/Aufruf
    Die Gedichte und Lyriks von Theodor Körner klingen zunächst sehr pathetisch und für die heutige Zeit etwas fremd, aber es erzeugt doch schon eine gewisse Stimmung.

    Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein?
    Hör’s näher und näher brausen.
    Es zieht sich herunter in düsteren Reih’n,
    Und gellende Hörner erschallen darein,
    Erfüllen die Seele mit Grausen.
    Und wenn ihr die schwarzen Gesellen fragt:
    Das ist Lützow’s wilde verwegene Jagd.

    In diesem Sinne, laßt sie kommen, wir werden kämpfen!!!

  55. Häääh, wie kann eine kleine Hansestadt einen „Staatsvertrag“ schließen? Fliessen dann etwa wieder Steuergelder, für die dann nicht der Hansestädter, sondern alle Bundesbürger aufkommen sollen?

  56. „Der Islam ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts“ (Alice Schwarzer)
    In diesem Sinne sind wir alle Antifaschisten..

  57. Sind das hier GEWAEHLTE Volkszertreter?
    Das kann doch nicht wahr sein.

    Man traut seinen eigenen Augen und Ohren nicht.
    Es ist UNFASSBAR !

  58. In Bremen steht EIN freier Abgeordneter gegen eine ganze Kamarilla. Bremer, die hier mitlesen: BIW-Wählen in eurer Stadt ist eine Bürgerpflicht! Dieses Video ist der eindringliche Beweis.

  59. „Ziel ist ein Staatsvertrag zwischen dem Land und den Moslems an der Weser“

    Wie wär es denn, wenn das sog. land einen vertrag mit dem clan abschliesst, der mit ca. 400 bandenmitgliedern die stadt unsicher macht.

    Theo Retisch
    doch keine schlechte idee, oder….?

  60. omg PI es gibt VIEL zu tun! Was für ein Affentheater, was für ein Milliardengrab dieser Moloch Islam ist. Ich verfluche den verfluchten Ziegenhirten Mohammed, dass wir uns heute noch mit seinen geistigen Geschwüren abquälen müssen. Wenn ich solche Videos sehe beginne ich an der Wehrhaftigkeit der deutschen Demokratie zu zweifeln. Islamo-Dollars und rotgrüne Volksverblödung scheinen unser Land in einem aussichtslosen Würgegriff zu haben. Voran Patrioten, lasst uns Licht in das Dunkel unserer geistig umnachteten Parlamente und Menschen bringen. Auf das es nicht zu spät ist!

  61. Für die BIW war das Anlaß, sich einmal näher mit der Schura – Islamische Religionsgemeinschaft Bremen e.V. zu beschäftigen. Unsere Recherchen förderten erstaunliche Ergebnisse zutage: Der im November dieses Jahres überraschend zurückgetretene Vorsitzende der Schura Bremen, Imam Mehmet Kilinc, wird im aktuellen Verfassungsschutzbericht (PDF-Dokument, Seite 31) der Freien Hansestadt Bremen für das Jahr 2008 im Kapitel „Islamischer Extremismus in Bremen“ namentlich genannt. Kilinc war dem Verfassungsschutz aufgefallen, weil er am „Tag der offenen Moschee“ im Oktober 2008 in der Bremer Fatih-Moschee die Rede eines gewissen Ahmet Özden ins Deutsche übersetzte. Ahmed Özden ist Erziehungsbeauftragter Europa der „Islamischen Gemeinschaft Milli Görus“ (kurz IGMG). Die IGMG fungiert als Auslandsorganisation der türkischen Milli-Görüs-Bewegung, die von dem Islamisten Necmettin Erbakan angeführt wird. Das Ziel von Milli Görüs ist eine islamische Staats- und Gesellschaftsordnung, die auf den Regeln des Koran und der Scharia fußt, also ein islamischer Gottesstaat. Dieses Ziel soll zunächst in der Türkei und später weltweit verwirklicht werden, auch in Deutschland.

    Wenn weisse Afrikaner solche Forderungen zuungunsten schwarze Afrikaner stellten, würde es Apartheid heissen.

  62. Man könnte sich über den Begriff „Staatsvertrag“ aufregen, aber er trifft zu. Ein Staatsvertrag -das sagt der Name- wird zwischen souveränen Staaten abgeschlossen. Von daher stimmt der Begriff sogar, da die Ideologie des Islam ja schon ein Staat im Staate (falls man das marode Konstrukt Bremen überhaupt so nennen kann)geworden ist. Mich würde dann mal interessieren, wer welche Gebiete kotrolliert und wo die Checkpoints sind. Dreckig und verfallen, wie Beirut, ist diese Perle sozialistischer Unkultur ja schon.

  63. #48 friedrich.august (20. Dez 2009 17:48)

    Macht euch nix vor: Der Bremer Senat reagiert nur auf die faktische Lage in HB: In spätestens 20 Jahren werden die Mohamedaner die Mehrheit in diesem Stadtstaat bilden.
    ——————————
    Nein!
    Dieses Szenario wird aus mehreren Gründen nicht eintreten. Der wahrscheinlichste Grund wäre, dass Bremen seine Eigenständigkeit verliert und nach Niedersachsen eingemeindet wird!

    Es kann nicht sein, dass ein „Land“ wie Bremen, das den höchsten Schuldenberg der Republik (mit Berlin) angehäuft hat, das im PISA-Ranking europaweit den letzten Platz belegt, und das täglich beweist, von welchen drittklassigen Vollpfosten es regiert wird, weiterhin eine Existensberechtigung eingeräumt bekommt!

    Bremen ist am Ende – und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Stadt eingemeindet wird (länger als 10 Jahre dauert es nicht mehr)!

  64. Woran erkennt amn Gutmenschen.Natürlich an der Schleimspur.Kriechend bewegen sie sich auf die Musels zu.Ekelhaft!

  65. Die Politiker wegen Beihilfe zum Terrorismus und Unterstützung fassungsfeindlicher Gruppierung anklagen, verurteilen und nach Ende ihrer Haft in lebenslange Sicherheitsverwahrung. Wir müssen unsere Bürger vor solchen Landesverrätern schützen.

  66. rtikel 3 GG

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Achtung: „bevorzugt“ wird auch geschrieben.

    Insofern wird eine Klage der BIW gegen diesen „Vertrag vor dem Verfassungsgericht wohl ins Schwarze treffen !

Comments are closed.