Foto: Dhimmi mit HerrenmenschenIntegration ist heutzutage ein allseits bekanntes Wort und ein Bestandteil jedes Regierungsprogramms. Es ist ein Problemfeld, welches, so will man uns jedenfalls weis machen, ein natürlicher Bestandteil westlicher Länder ist, gleichzusetzen etwa mit dem Klimawandel oder der Finanzkrise, die auch einfach über uns gekommen sind und an denen wir, der Westen, selbst schuld sind. Nicht umsonst unternehmen wir größte Anstrengungen, um die Integration erfolgreich zu meistern: ein eigenes Integrationsministerium, eine ganze Integrationsindustrie mit zigtausenden Beschäftigten, Programmen, Studien, Initiativen – alles finanziert aus Steuergeldern.

(Von Marc Doll, CDU Berlin)

Aber sind wir wirklich so miserabel in Sachen Integration? Bieten wir nicht genügend Hilfestellungen und Chancen, damit auch der letzte willige Zuwanderer an der einheimischen Gesellschaft teilhaben kann? Kann es gar sein, dass das Integrationsversagen an der Bringschuld einiger Zuwanderer scheitert und wenn ja, gibt es dabei ein erkennbares Muster? Ja.

Mal von ein paar Ausnahmen abgesehen, ist die gesamte Integrations-problematik fast ausschließlich mit dem Islam und seinen Anhängern verbunden. Viele Muslime haben nicht das geringste Interesse, sich in unsere westliche Gesellschaft zu integrieren, schotten sich in Parallelgesellschaften ab, die schon längst zu No-Go-Areas für Nicht-Muslime geworden sind, wo deren Gesetze gelten – das Recht des Stärkeren und das Recht der Scharia, dem unmenschlichen Gesetzeskodex des Islams. Anstatt unsere ausgestreckte Hand in Form von Integrationshilfen zu ergreifen, wird daraus ein Tauziehen gemacht.

Aber warum, wenn sie nicht mit uns zusammen leben wollen, sind und bleiben sie dann hier? Zwei Gründe: das soziale Netz, welches Muslime zu einem Großteil in Anspruch nehmen und der Wille, dieses Land für den Islam zu erobern – nicht mit Waffen und Soldaten, sondern mit ihren gebärfreudigen Frauen. Eine Studie des Islam-Archivs in Soest prognostiziert für das Jahr 2045 ganze 52 Millionen Muslime in Deutschland.

Für viele, die mit dieser Problematik noch nicht so vertraut sind, erscheint dies auf den ersten Blick unglaubwürdig – man hofft schließlich noch, bis tief in die CDU hinein, die Integrationsprobleme mit Muslimen über den Dialog lösen zu können. Damit wurde am 8.12. auf der Veranstaltung „Islam und Integration“ des OV Gartenstadt-Schmargendorf aufgeräumt. Referent war René Stadtkewitz, Mitglied der Berliner CDU-Fraktion im Abgeordentenhaus und bekannt dafür, dass er unbequeme Probleme anspricht, anstatt sie unter den Tisch zu kehren, wie es so mancher gerne tun würde …und tut.

Zuallererst machte Stadtkewitz deutlich, dass der Islam nicht nur eine Religion ist, die jeder nach seiner Fasson ausüben kann, sondern ein komplettes totalitäres Gesellschaftsmodell mit sich bringt, das hochgradig intolerant und in keinster Weise mit unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung in Einklang zu bringen ist. Das System Islam besitzt sein eigenes Rechtssystem, die Scharia, und trägt seinen Anhängern auf, diese zu verbreiten, bis der Islam über die gesamte Welt herrscht. Der Koran ist damit kein spirituelles Buch, sondern eine politische Anleitung und fällt damit nicht mehr unter den Schutzmantel der Religionsfreiheit.

Die Scharia ist das Gesetz Allahs und steht somit über allen, von Menschen gemachten Gesetzen. Sie sieht keine Trennung von Staat und Religion vor und unterscheidet lediglich zwischen Gläubigen und Ungläubigen, also Anhängern des Systems und Außenstehenden. In diesem System haben Frauen weniger Rechte als Männer und müssen schwere Repressionen erdulden. Eine Frau hat dem Mann jederzeit sexuell zur Verfügung zu stehen. Eine Frau darf jederzeit von einem Mann gezüchtigt werden. Eine vergewaltigte Frau muss vier männliche Zeugen vorbringen können, um vor Gericht Recht zu bekommen. Sie sind Zwangsheiraten ausgeliefert – teilweise mit Männern, die Jahrzehnte älter sind, während die Braut noch in der Pupertät steckt. Ist es intolerant, dies nicht dulden zu wollen? Steht Toleranz über der Würde des Menschen?

Das muslimische Familienbild ist vom Ehrbegriff geprägt, welches nicht mit unserem Verständnis von Ehre verwechselt werden darf. Diese Ehre wird nicht verdient, sondern ist von vornherein vorhanden und muss verteidigt werden. Theoretisch kann jedes Familienmitglied die Familienehre beschädigen; faktisch aber haben Männer Narrenfreiheit, während Frauen ihr Leben lang in ein enges Korsett von Vorschriften gezwängt werden und selbst dann „gezüchtigt“ werden, wenn sie sich islamisch korrekt verhalten. So schlagen arbeitslose Muslime oft grundlos ihre Frauen, da sie die ihnen zugedachte Männerrolle des Ernährers nicht wahrnehmen können und auf diese Weise ihre Ehre bewahren können, wenn sie so zeigen, wer der Herr im Haus ist. Besonders verheerend wird es, wenn die Frau die Rolle des Sklaven nicht annimmt, sondern lieber freiheitlich und nach westlichen Maßstäben leben möchte. Eine auf diese Weise beschädigte Familienehre wurde und wird auch in Zukunft oft durch einen Ehrenmord wieder hergestellt. Für viele Frauen endet erfolgreiche Integration im Grab.

Aber auch generell leben diejenigen, die sich gegen den Islam entscheiden, gefährlich. Grund dafür ist die im Islam vorgeschriebene Todesstrafe für Apostasie, also dem Abfall vom Islam. Die Apostasie ist im Islam das schlimmste Verbrechen überhaupt, sogar noch schlimmer als der Unglaube selbst. Im September 2008 verabschiedete das iranische Parlament ein Gesetz, das Apostasie vom Islam, Ketzerei und Zauberei (!?) mit der Todesstrafe ahndet und folgt damit Saudi-Arabien und vielen weiteren muslimischen Ländern ins Mittelalter.

Seit seiner Entstehung wurde der Islam mit Waffengewalt verbreitet und hatte in einer beispiellosen Expansion ein Gebiet vom heutigen Spanien bis an die Grenzen zu China bedeckt. Es gab durch die Vorherrschaft der Europäer in den vergangenen zwei Jahrhunderten ruhigere Epochen, aber spätestens seit der iranischen Revolution wird die Islamisierung der Erde wieder stark vorangetrieben, vor allem auch in Afrika. Und in Europa.

Auch die in die EU drängende Türkei tut dies nicht aus Liebe zur westlichen Lebensweise oder gar dem Christentum (das in der Türkei fast vollkommen unterdrückt wird, keine neuen Kirchen bauen oder alte restaurieren darf), sondern aufgrund eben dieses muslimischen Expansionsauftrages im Namen Allahs. In den letzten hundert Jahren hat sich die Bevölkerung der Türkei mit jeder Generation verdoppelt und wird bei der gegenwärtigen Entwicklung noch dieses Jahrhundert die 200 Millionen Einwohnergrenze knacken. In diesem Land entsteht ein massiver Bevölkerungsdruck (93% sind unter 65 Jahre alt!), der nach einem Ventil sucht …und das ist Europa. Millionen und Abermillionen von bildungsfernen Türken könnten sich bei einem EU-Beitritt über den gesamten Kontinent verbreiten und somit den Islam zur dominierenden Macht in Europa werden lassen. Auf ganz demokratische Weise würden hier über Mehrheiten die alten europäischen Staaten in islamische Satelliten transformiert. Der türkische Premierminister und Führer der islamischen Partei AKP, Tayyib Erdogan, enhüllt diesen Plan mit seiner Aussage:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Der Plan ist nicht neu. Schon 1982 wurde von der Muslimbruderschaft ein „100-Jahre-Plan“ aufgestellt, bis dahin die restliche Welt unterworfen sein sollte. Selbst der libysche Diktator Gaddafi staunte über den rasanten Fortschritt, als er vor rund hundert Gläubigen verkündete, dass Europa nicht mit Waffengewalt, sondern über die Geburtenrate und den Türkei-Beitritt erobert werden würde.

Aber bleiben wir in Deutschland. Auch hier wird diese Entwicklung von den Verantwortlichen klar gesehen. So stellte der SPD-Abgeordnete im EU-Parlament, Vural Öger (Öger Tours), erfreut fest:

„Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“

Was den Muslimen fehlt ist Zeit. Diese finden sie im von unseren Politikern angebotenen Dialog, wie z.B. der Deutschen Islamkonferenz (DIK), an der auch die DITIB teilnahm. Die DITIB ist direkt der türkischen Regierung unterstellt und hat somit kein Interesse an einer erfolgreichen Integration der Türken in Deutschland, denn wie wir durch Erdogan 2008 in Köln schon erfuhren, findet die Türkei, dass „Assimilation ein Verbrechen“ ist. Ein weiterer muslimischer Teilnehmer der DIK ist der Zentralrat der Muslime (ZMD). Dessen Gründungsvorsitzender, Nadeem Elyas, antwortete auf die Frage „Fühlen Sie sich dem Grundgesetz verpflichtet?“ mit „Solange wir in der Minderheit sind“.

Die Muslime verhalten sich bei der DIK wie der Iran mit der Überwachung seiner Urananreicherungsanlagen (dem ja ebenfalls nur die Zeit bis zur Fertigstellung der Atombombe fehlt): erst Ablehnung, unmögliche Forderungen, sobald sich der Druck erhöht Nachgeben, Kompromisse aushandeln, Kompromisse brechen und wieder von vorne anfangen. In jahrelangen Verhandlungen wurden den Muslimen Zugeständnisse abgerungen, die sie aber im Anschluss gleich wieder brachen:

„Inzwischen hat [der muslimische Koordinierungsrat] allerdings seine Zustimmung zu einigen Punkten wieder zurückgezogen: zum Beispiel die Passage, die besagt, dass die hier lebenden Muslime sich auf die demokratisch-freiheitliche Ordnung verpflichten müssen. Zurückgezogen wurde auch die Zustimmung zur Passage, die den Islamismus als Gefahr bezeichnet.“ (Kristina Köhler in der FAZ)

All diese Aussagen machen deutlich, dass die Anhänger eines islamischen Gesellschaftsmodells mit Demokratie und Freiheit nicht viel anfangen können und wollen.

Der Islam sieht dies auch nicht vor.

Kontakt:

marc.doll@cdunet.de
www.cdu-best.de

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. Kristina Köhler also schon am zurückrudern?
    Die Mächtigen der EUDSSR ist nunmal auf Islam-Sozialismus aus.
    Das Bild steht dafür sinnbildlich. Rolliwolli in passender Dhimmihaltung unter den fiesen Herrenmenschmafiavisagen.

  2. Was zB die „Palästinenser“ unter Integration verstehen, hat man ja in Wien gesehen, wo einer einen Rabbi angefallen, geschlagen und einen Finger abgebissen hat während der Chanukkah-Feier. Auch in Berlin wollten wohl ein paar Halbstarke Kulturbereicherer die Chanukkah-Feier am Brandenburger Tor stören, wurden aber von den Sicherheitskräften eingefangen:

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=620

    sehr empefhlenswert auch die Bilder und das nette, kurze Video 🙂

  3. Sieht aus, als wenn der damalige Innenminister und Verantwortliche für Sicherheit den Wölfen zum Fraß vorgeworfen wird.

  4. Ich glaub manchmal, solche unsinnigen Institutionen gibts nur, um die Produktivität aufrechtzuerhalten.

    Bananenrepublik

  5. Die Weissen in den USA schrumpfen zur Minderheit im eigenen Lande.
    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=805026

    Tatsächlich hätte ich persönlich nichts dagegen, wenn beispielsweise Asiaten hier einen immer größeren Anteil der Bevölkerung ausmachen würden. Aber bitte keine islamischen Asiaten, sondern fleißige Vietnamesen oder Chinesen.

  6. Schon wieder ein CDU Rebell?

    Kaum zu glauben.

    Immer mehr Menschen sehen die Wahrheit. Aber noch sind es zu wenige. Informiert eure Mitbürger. Projekt „Weiße Rose 2.0“ Erstellt und verteilt Flugblätter.

    Muster und Ideen: pi.mainkinzig@yahoo.de

  7. Diese Ansichten sind in der CDU nicht mehrheitsfähig. Die CDU hat nicht mehr die Kraft zu einem echten Politikwechsel um die Islamisierung Deutschlands zu stoppen.

  8. Ein sehr passendes Bild, das mehr sagt, als tausend Worte. Chef-Appeaser Schäuble im Raubtierkäfig, einfach herrlich.

  9. „… ein eigenes Integrationsministerium, eine ganze Integrationsindustrie mit zigtausenden Beschäftigten, Programmen, Studien, Initiativen – alles finanziert aus Steuergeldern.“

    Und alles für die Katz. Wieviel deustche Mamas hätten damit etwas mehr für ihre Kinder tun können? Wieviele Kindergärten hätte man damit renovieren oder neu bauen können? oder krankenhäuser?
    Aber da ist es wie mit Kirchen, die darf man in islamischen Ländern auch nicht renovieren oder bauen.
    Und ungläubige Mamas? sind eh nur Huren, Schlampen und Nutten, der Gesellschaft ausgeliefert wie EhebrecherInnen im Jemen.

    So weit sind wir schon islamisiert, daß deutsche Menschen und Werte nicht mehr Finazierungswürdig sind?
    Es wird Zeit für ……. (freie Auswahl)

  10. Guter Artikel!

    Ich wünschte mir, mehr CDU-Mitglieder würden der Adenauer-Partei ihr einstiges konservativ-okzidentales Profil zurückgeben!

    Unter Merkel ist die CDU zu einer sozialdemokratischen Beliebigskeitspartei mutiert, es gibt z.B. keine politische Rückendeckung für unsere Soldaten in Afghanistan, die von rot-grün an die Front geschickt wurden und nun durch rot-grün von der Heimat aus attackiert werden.

    Auch der Karikaturenstreit, der mein bis dato eher gutmenschliches Denken einer selbstkritischen Neujustage unterziehen ließ, zeigte eine CDU-Spitze, die sich feige wegduckte: Das kleine, tapfere Dänemark wurde von seinen EU- und NATO-Partnern jämmerlich im Stich gelassen und Bundesunsicherheitsminister Wolfgang Stockholm-Schäuble kam in seiner naiven Unkenntnis mit Gemüsehänderhintergrund auf die Schnapsidee, die Inkompatibilität von Orient und Okzident mittels einer Konferenz lösen zu können.

    Stockholm-Schäuble scheiterte jämmerlich!

    Und heute? Heute ist Schäuble Finanzminister, der unseren Kindern und Enkeln eine Neuverschuldung von 85 Mrd. Euro aufbürden will, er gehört schleunigst in den unverdienten Ruhestand versetzt!

    Die politisch-gewollte orientalische Massenmigration in das Hartz IV-Paradies kostet den Steuerzahler einen jährlichen Betrag in der Größenordnung von 100 Mrd. Euro und stellt den einzigen fiskalischen Wachstumsposten dar!

    Keine CDU dieser Tage hat den Mut, hier im Interesse der autochthonen Steuerzahler einzuschreiten, im Gegenteil, das eigene Volk wird immer härteren Prüfungen unterzogen, böswillig könnte man auch sagen, immer härteren Strafen!

    Wo ist die CDU geblieben, die wieder die Interessen der Bürger wahrnimmt?

    Sollen sich erst Bürgerwehren und Parteien am rechten Rand bilden, dann steuern wir auf Weimar 2.0 zu, die antisemitische AntifantInnen-SA als militärischer Arm von PDS und Drohsel-Jusos beherrscht bereits die Straße!

    Die Folge von Weimar 2.0 wird allerdings nicht das Vierte Reich sein, sondern die DDR 2.0 als Vorbereitung des Kalifats 1.0, das Beispiel Iran lässt grüßen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  11. „Eine Studie des Islam-Archivs in Soest prognostiziert für das Jahr 2045 ganze 52 Millionen Muslime in Deutschland.“

    Marc, don’t worry.

    Wäre das Universum eine Petrischale voller Nährstoff, dann würden Bakterien dieses in wenigen Stunden vollständig ausfüllen. Haben sie aber bisher nie getan. Lineare Wachtumsprognosen taugen nichts, das betrifft die Islamisierung genauso wie die Erderwärmung.

  12. Für einen Hitlergruß wird man verhaftet, aber eine antijudaistische Hetzschrift wie den Koran, der Juden noch schhlimmer diffamiert als die Nazis, und als dessen Verfaßer ein Mann gilt, der Hunderte wehrloser Juden mit eigner Hand ermordete, darf man frei verkaufen.

  13. Dieses Zitat von Kristina Köhler aus der FAZ … da sollten doch beim letzten Multikultiromantiker die Alarmglocken losgehen. Und da fragt sich noch einer, weshalb die Schweiz die Minarettinitiative angenommen hat? Ich wäre erstaunt, wenn sie es, vor diesem Hintergrund, nicht getan hätte.

  14. ???
    Warum hat Schäufelchen auf dem Foto wieder diese rote Nase?
    Ist es am Versammlungsort soooo kalt?
    Oder hat er inzwischen wieder die nötige Menge C2 H5 OH intus???
    Gruss an die versoffene Grüne Roth.
    Gleiches zu Gleichem-IN?
    Fragen über Fragen!
    Gruss

  15. Das Bild ist symptomatisch für die deutsche Nation. Schäuble verkörpert hier die BRD. Die ihn umringenden Gestalten verkörpern den Islam.
    Das müßte jeden zum Nachdenken bringen.

    @ nonkonformist (16. Dez 2009 22:00)

    Die CDU hat nicht mehr die Kraft zu einem echten Politikwechsel um die Islamisierung Deutschlands zu stoppen.

    Von der CDU/CSU ist, realistisch betrachtet, keine Hilfe gegen die Islamisierung zu erwarten. Die Rettung kommt, wenn überhaupt, aus Ländern wie den Niederlanden (Wilders) oder aus der Schweiz (Minarettverbot).

  16. Sehr guter Beitrag!
    Die Probleme, die auch deswegen so angewachsen sind, weil es schon verwerflich war, sie anzusprechen, müssen angegangen werden. Gut, wenn wir das jetzt in die Parteien hineintragen.

    Es stellt sich die Frage, ob der Autor mit seiner Meinung in der CDU (noch) isoliert ist oder dies eher die Meinung der (schweigenden) Mehrheit oder zumindest eines erheblichen Anteils ist.

  17. Die CDU hat jegliche Glaubwürdigkeit eingebüßt. In NRW darf der CDU-Generalsekretär Demokraten als Extremisten diffamieren. Ist das eine andere CDU?

    „Pro NRW – das sind Rechtsextremisten im Gewand einer Bürgerinitiative. Alle Demokraten müssen Pro NRW entschieden bekämpfen. Fünf Monate vor der Landtagswahl ist es umso wichtiger, klare Kante gegen Extremismus zu zeigen.“

  18. Hat Rene Stadkewitz es geschafft, ein paar Leute in seiner Ex-Partei wachzuschütteln ?
    Ich denke ja, viele schauen zwar noch nach dem Hasen aus, von dem sie wissen wollen, wohin der rennt aber endlich zeigen auch paar Jüngere eindeutig Flagge.
    Von den Alt-Bonzen dieser Truppe erwarte ich mir nichts, die hatten schon olle Lummer entsorgt.

  19. #20 status quo ante (16. Dez 2009 22:30)

    Das Bild ist symptomatisch für die deutsche Nation. Schäuble verkörpert hier die BRD. Die ihn umringenden Gestalten verkörpern den Islam.
    Das müßte jeden zum Nachdenken bringen.

    Man könnte fast sagen, die Bundesregierung schaut gelähmt wie das Kaninchen auf die Schlange!

    Traurig aber wahr! Die Deutschen werden kinderlos alt, die neue Kraft ist jung und kräftig!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  20. Der Text bezieht eindeutig Stellung zum Islam. Und steht hier auf PI in aller Öffentlichkeit. Der Verfasser gibt sich als CDU-Mitglied mit seinem Klarnamen zu erkennen. Dies ist mutig und verdient Achtung.

    Dieser Schachzug scheint wohl überlegt. Welchen Zug wird jetzt die andere Seite ausführen? Und wie wird der Verfasser darauf reagieren? Doch eins ist klar: Diese Geschichte hat gerade erst begonnen, interessant zu werden.

    S A N T I A G O

  21. eine ganze Integrationsindustrie mit zigtausenden Beschäftigten, Programmen, Studien, Initiativen – alles finanziert aus Steuergeldern.

    Und genau das, trifft auf 80% der gesamten Staatstätigeit zu, ohne die es uns allen wesentlich besser gehen würde.
    Aber daß möchten Sie als CDU-Mitglied wahrscheinlich nicht so gerne hören, denn alle Berufspolitiker (und damit mindestens Ihre Kollegen) haben selber doch Ihr Leben darauf ausgerichtet von eben diesem Staat als Teil seiner Bürokratie, seiner Programme, seiner Initiativen in der einen oder anderen Form zu leben.

  22. @ Eurabier (16. Dez 2009 22:40)

    Man könnte fast sagen, die Bundesregierung schaut gelähmt wie das Kaninchen auf die Schlange!

    Voll auf den Punkt gebracht!

  23. Frau Köhler hat in der FAZ VOR ZWEI JAHREN gesagt, dass Ditib sich als Dialogpartner unmöglich gemacht hat – weil keine Anerkennung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Was ist seitdem passiert? (Ist ne rhetorische Frage)

    Ja, ein paar Leute wachen auf, die anderen schlafen weiter.

    Und islamkritische Blogs werden einfach so gelöscht (klick oben auf Kairos).

  24. Herr Doll, ein wirklich ganz hervorragender Beitrag, der mich jedoch zu einigen Fragen bewegt: Wie groß in etwa ist der Anteil derer, die in der CDU Ihre Position/Meinung vertreten? Wie verträgt es sich, dass Sie, mit Ihrer Meinung, immer noch Mitglied der CDU sind? Wie wahrscheinlich ist es, Ihrer Meinung nach, dass Sie, als einfaches Partei-Mitglied, Einfluss auf die Parteiführung/auf die Kanzlerin nehmen können, und zwar dahingehend, dass die Parteiführung/die Kanzlerin ihre momentane „Islamisierungspolitik“ überdenkt? Warum schließen Sie sich nicht einer der offen islamkritischen Parteien (z.B. Pro Bewegung) an? Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Sie auf meine Fragen kurz eingehen würden.

  25. Ich kann die Katharer verstehen! Es ist traurig, aber selbst als „Heidin“ bleibt das vielleicht der einzige Ausweg.

    So viele Lügen, so viel Indoktrination und keiner, oder kaum einer merkt es.

    Viel schwarzer Humor!

  26. Alles zu heulen!!!
    Wo kommen wir da hin???

    Unser Staat macht für unsere Imigranten viel zu viel! Und dann stellt man sich noch die Frage, ob unser Staat zu wenig für Die tut??
    Nur weil die sich nicht intigrieren können?

    Da wären wir Deutsche im 3.Reich echt besser dran!!!

  27. Seid nicht so ängstlich!
    Wenn kinderzeugen zu einem erfolgreichen Staat führen würde,wäre zb. Indien eines der reichsten Staaten der Welt.Der Islam ist auf Grund seiner Strucktur nicht reformfähig,deshalb bleiben auch die Anhänger dieser Religion(oder besser gesagt System)in der Wissenschaft und Technik im Mittelalter stecken.Das, was die Muslime in ihren Kernländer nicht in die Reihe bekommen,wird ihnen auch in Europa nicht gelingen.Was hat der Islam schon zu unserem wirtschaftlichem-Technischem-Fortschritt beigetragen?? Wird das eine Mehrheit von Gemüsehändlern und Kebap-Bratern oder eine Mehrheit von Wissenschaftlern und Ingenieren? Übrigens,der nächste Zielort für islamische Wirtschaftsflüchtlinge wird vermutlich China sein,weil die Chinesen sie gnadenlos technisch und geistig überholen werden.

  28. Kaum wird der Blog von Kairos lesbar, is er wie von ZauberHand weg.

    Pass auf, nich das dir wie der Ermakova ergeht.
    Hat schon die Richtung, wenn man den Blog des „Gott der günstigen Gelegenheit, der besonderen Chance und des rechten Augenblicks“ so stupide und offensichtlich absägen muss.

    Danke für alles

  29. Übles Video!!!
    Nichts zum Fressen haben die Maximalpigmentierten, aber Geld für Waffen!
    Da sieht man wie krank diese Religion ist!

    Die sollen sich gegenseitig um den Haufen schießen!

    Ich sehe da keine Heilung!!!^^^

  30. 160.000.000.000 EUR kosten uns die Zuwanderer und deren Abkömmlinge jährlich.

    nur 100.000.000.000 EUR kostet uns die gesamte Ausbildung der Kinder, Jugendlichen und Studenten

  31. Der Islam ist kein Teil Deutschlands und darf es auch nie sein, das müssen wir als verfassungstreue Bürger unseren Volksverrätern immer wieder deutlich machen, wäre der Islam ein Teil Deutschlands, wäre unser Grundgesetz nur noch teilweise gültig und hätte schon der Scharia Platz gemacht.

    Auch ist der Islam in Deutschland nicht willkommen. Wer das sagt, soll sich schleunigst verpissen. Wer ein politisches Mandat hat, darf nicht eine so verbrecherische Ideologie willkommen heißen.
    Unsere Mörder willkommen zu heißen, ist eine Überschreitung des Mandats.

  32. #24 Eurabier (16. Dez 2009 22:40)

    Richtig, der „kleine“ und behinderte Schäuble symbolisierte Deutschland, der ihn umdrängende und hämisch grinsende „Islam“ fühlt sich dem ohne Zweifel überlegen.

    Aber, wer zuletzt lacht…….
    und da ein Moslem niemals richtig lacht, es nicht einmal kann, werden wir alle die zuletzt Lachenden sein.
    „Mein ist die Rache“, wer sprach das noch gleich :mrgreen:

  33. #28 status quo ante (16. Dez 2009 22:52)

    @ Eurabier (16. Dez 2009 22:40)

    Man könnte fast sagen, die Bundesregierung schaut gelähmt wie das Kaninchen auf die Schlange!

    Voll auf den Punkt gebracht!

    ,

    „Die Bundesregierung“? Diese Kasper?
    Was regieren die denn? Das das Befehlsempfänger.

  34. Danke für diesen super Bericht. Es ist immer gut, wenn die Wahrheit unverblümt auf den Tisch gebracht wird. Wenn’s noch dazu so griffig formuliert und niveauvoll geschrieben ist, mit schönen Analogien und einprägsamen Bildern, dann macht das Lesen Spaß.
    Ist in meiner Favoritenliste gespeichert.

  35. Integrationhintergrund schün un „Hübsch“ ist eigentlich auch ein Christ auf dem Foto ?

    Ausser Antichristen ! Wo sind die moderaten Taliban…oops mein Fehler die sind ja zusehen und nennen sich „Islamkonferenz“.

    Schon mal übersetzt ? Islamkonferenz ?

    Unterwerfungsunterhaltung !!!! 🙂

  36. Guter Beitrag.

    Man kann das Thema auch kompakter formulieren:

    Integration ( = Ruhigstellung von Menschen aus islamisch geprägten Kulturen) ist eine Boom-Branche.

    1. Erfolgreich für die Wirtschaft:

    Das Angebot: mit vielfältigen Dienstleistungen werden die Sehnsüchte des gehobenen Wohlstandsbürgertums nach mehr “Lebendigkeit” und ungezügelter Exotik bedient.

    Ein Blick auf eine typisch postmoderne Werbekampagne:

    Überall junge fröhlich lachende Menschen, politisch korrekt durchgegendert, davon die Hälfte mit sichtbaren Migrationshintergrund.

    Bestes Beispiel: Bruce Darnell, der coole Business-Experte, der den deutschen Girlies gönnerhaft erklärt, wo es die besten Handytarife gibt.

    Volksverarschung im Quadrat: Liest man die Polizeistatistiken, dann geht es beim Thema “Migrationshintergrund und Handy” vornehmlich um Raub und weniger um günstige Telefontarife.

    2. Erfolgreich für den öffentlichen Dienst:

    Massenhafte Angebote im Dschungel der Integrations-, Migrations-, Kulturförderungs- und sonstigen Erziehungseinrichtungen.

    Auch der integrations-resistenteste Fall soll noch seine 17. und 18.und 19. Chance bekommen.

    Alles nur, um möglichst vielen Absolventen sozialpädagogischer Studiengänge bis zur Frührente einen sicheren Job zu bieten.

  37. Der Bericht ist ausgezeichnet, das erste Photo mehr als abscheulich, weil es so treffend ist. Es ist wirklich widerlich und eine Strafe, dieses Feixen anzusehen.

    Wir können uns dafür einsetzen,daß es nur vorrübergehend ist.

    @ #37 hundertsechzigmilliarden
    Wo ist die Quelle?

  38. #37 hundertsechzigmilliarden (16. Dez 2009 23:05)

    160.000.000.000 EUR kosten uns die Zuwanderer und deren Abkömmlinge jährlich.

    nur 100.000.000.000 EUR kostet uns die gesamte Ausbildung der Kinder, Jugendlichen und Studenten

    Wir zahlen aber doppelt:

    Im Testkalifat NRW gehen inzwischen 1/6 aller Gymnasiaten auf Privatschulen, weil die staatlichen Schulen durch hohen Mohammedanerinnenanteil keinen niveauvollen Unterricht alter Prägung mehr erlauben.

    Und wer leistungs- und bildungshungrig zum Wohle des Landes Maschinenbau anstelle von Heitmeyer-Soziologie studieren will, muss zur Strafe zusätzlich noch Studiengebühren bezahlen, während der migrantisch-industrielle Komplex der nichtsnutzigen Heitmeyer-Leggewie-„WissenschaftlerInnen“ Unsummen an unproduktiven Steuergeldern verbrennt!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  39. Wohin wollen wir fliegen: einmal auf den Mars oder 26-mal zum Mond? Oder bauen wir eine Autobahn nach Bagdad? Null Problem – wäre Deutschland kein Schuldenstaat. 40.400.000.000 Euro wird der Bund laut Haushalt 2010 allein an Zinsen zahlen.

    Der Bund hat fast eine Billionen Euro Schulden bei den Banken. Das ist eine Zahl mit zwölf Nullen hinter der ersten Ziffer: 1.000.000.000.000.

    Im kommenden Jahr muss der Finanzminister allein für die Zinsen 40,4 Milliarden Euro in den Haushaltsplan schreiben. Nach dem Sozialbudget (147 Milliarden Euro) ist es der zweitgrößte Ausgabeposten im Budget der Bundesregierung, das an diesem Mittwoch im Kabinett beschlossen worden ist.

    Mit der Summe könnte man viel bewegen.Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll an der Schuldenbremse und Schuldenabbau zu arbeiten!
    Was man mit so viel Geld machen könnte erfahrt ihr unter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,667527,00.html

  40. #39 karlmartell (16. Dez 2009 23:10)

    Wer zuletzt lacht, da haben Sie recht!

    Das Grundproblem des MohammedanerInnentums:

    Die MohammedanerInnen expandieren stets zu polternd.

    So werden die MohammedanerInnen langsam unruhig, denn es lief doch so schön mit der Islamisierung Eurabiens, gerade nach 9/11. Da suchten die Eurabier die Schuld für WTC bei sich und taten alles, was dem Mohammedaner zur Invasion gefiel:

    99% seien friedlich,
    kein Generalverdacht,
    wir waren während der Kreuzzüge auch nicht besser,
    wir hatten Auschwitz,
    Israel ist an allem Schuld,
    mehr Bildung,
    mehr Integration,
    mehr Claudia Fatima Roth,
    Islam heißt Frieden,
    wir müssen Messerstecher aushalten (Marieluise Beck)…

    Madrid war in Spanien, London auf der Insel, van Gogh in Holland, Fortuyn selber schuld als schwuler Rassist!

    So lügte man sich das Mohammedanertum schön!

    Aber die Mohammedaner haben den Bogen überspannt, die Katze zu früh aus dem Sack gelassen, der Karikaturenstreit war das Stalingrad der Islam-Expansion!

    Nun setzt langsam der Rollback ein, wenn auch Dhimmi-Schäuble sehr naiv ist und eine Idomeneo-Oper mit einem Fußball-Spiel Hertha BSC gegen Trükyiemspor Krüzbürg verwechselt!

    Die Machtfrage, too little too early!

  41. #37 hundertsechzigmilliarden (16. Dez 2009 23:05)

    160.000.000.000 EUR kosten uns die Zuwanderer und deren Abkömmlinge jährlich.

    nur 100.000.000.000 EUR kostet uns die gesamte Ausbildung der Kinder, Jugendlichen und Studenten

    ,

    Fahren Sie doch einmal durch Deutschland, dann sehen Sie wie abgefuckt dieses Land ist,
    schmutzig, vergammelt, heruntergekommen.
    Schlechte Strassen, schlechte unleserliche Verkehrsschilder, zugewachsende Strassenränder, mistige Innenstädte, verdreckt und ungepflegt, miserable Schulen und schlechte Universitäten, alles in schlechtem Zustand, weil das Geld fehlt.

    Man muss jeden zivilisierten Ausländer davor warnen, nach Deutschland zu kommen. Nicht zuletzt wegen der hohen Kriminalitätsrate, gerade bei den Moslems gegenüber Ungäubigen.

  42. #50 Eurabier (16. Dez 2009 23:22)

    Die können nicht anders, woher auch. Sie leben 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Aber das ist unser Glück und unser Vorteil ist, dass man sie erkennt, wo immer sie auftauchen, immer nur in Massen, einer alleine ist ein kriecherisches Nichts und da es so viele Parallelen gibt, machen sich auch unsere „“Eliten““ mit denen gemein. Nimm den „“Eliten““ ihren Posten und sie werden zu Niemands. Und sie wissen das!
    Darum fürchten sie auch einen Volksentscheid. Die wissen um ihre eigene Nichtsnutzigkeit und sie haben Angst davor, dass zu werden, von dem sie wissen, das sie es sind.

  43. Ein sehr guter Beitrag und ein mutiger Schritt, diesen Beitrag mit Namen und Parteizugehörigkeit zu veröffentlichen. Sicher keine einfache Entscheidung, aber vermutlich die einzige Möglichkeit, die Partei zu einer Stellungnahme ihrerseits zu bewegen. Vielleicht erreicht Herr Doll mit seinem Schritt an die Öffentlichkeit, dass sich andere CDU Mitglieder nun ebenfalls positionieren.

  44. Mir scheint, daß die Fünf um den Rollstuhlfahrer herumstehenden alle das Gleiche denken:

    „Den haben wir aber schön eingeseift.“
    .

  45. Ich brauche keine Menschen hier, deren Integration Mühe und Probleme macht und die das nicht selbst wollen.

    Es hat den Anschein, als diene diese von den Deutschen nirgendwo und nirgendwann geforderte „Einwanderung“, deren Integration uns vor immer größere Probleme stellt, einzig allein dem Ziel der Einführung des Sozialismus in Deutschland und Europa, hin auf Richtung Weltregierung. „Proletarier aller Länder vereinigt Euch“. Um diesem Ziel näher zu kommen, soll es Einwanderung um jeden Preis geben, um die deutsche (und europäische) Identität zu zerstören und die einzelnen Kulturen und Religionen einzuebnen.

    Unter diesem Betrachtungswinkel wäre jedenfalls vieles verständlicher, wo sich ein noch normal denkender Mensch immer wieder nur an den Kopf greifen kann, weil er es nicht versteht.

    Herrn Doll kann man nur beipflichten.

  46. Unseren die Interessen des deutschen Volkes verratenden Volkszertretern im Parlament und insbesondere den ihren Amtseid brechenden Amtsträgern in Regierung, Justiz und öffentlicher Verwaltung sei ins Stammbuch geschrieben:

    “Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!”

    Theodor Körner, (1791 – 1813), ein Kämpfer für Deutschlands Freiheit

  47. Das Einzige, das hier integriert wurde ist das Anbiedern der Politiker gegenüber dem ständigen Gefurze und Gejaule der Mohammedaner mit ihren Forderungen.

  48. #59 Leserin:

    Richtig! So schaut’s aus. Im Grunde sind „unsere“ Politiker nur Handlanger für das, was in großem Stil geplant ist:

    Ökodiktatur –> Umweltauflagen,-Ablass, Umverteilung, Erhöhung der lebensnotwendigen Dinge, Knechtung, Gängelung der westlichen Industriestaaten, ethnischer Austausch, wissenschaftlich nicht haltbare Behauptungen und verdrehte Fakten über Hunger, Klima, Ausbeutung etc).

    Sehr empfehlenswerte Bücher zum Thema:
    „Rote Lügen in grünem Gewand“ und „Weltoktober“
    beide von Thorsten Mann.

    Die Kolchose und der Archipel Gulag lassen grüßen :mrgreen:

  49. <blockquote
    #3 HaGanah (16. Dez 2009 21:50)
    Was zB die “Palästinenser” unter Integration verstehen, hat man ja in Wien gesehen, wo einer einen Rabbi angefallen, geschlagen und einen Finger abgebissen hat während der Chanukkah-Feier. Auch in Berlin wollten wohl ein paar Halbstarke Kulturbereicherer die Chanukkah-Feier am Brandenburger Tor stören, wurden aber von den Sicherheitskräften eingefangen:

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=620

    sehr empefhlenswert auch die Bilder und das nette, kurze Video


    Darf ein Muslim überhaupt einen Juden beissen ? Ein Jude ist laut Quran nicht Halal, da Juden laut Quran Affen und Schweine sind. Also dieser Muslim hat sich gegen „Allah“ aufgelehnt!

    mmmh, Muslime geben mir zudenken. PISA-Studie oder einfach nur ISLAM ?

  50. Die Möglichkeiten zu einer Massenintegration sind ausgeschöpft. Es hat abgesehen von wenigen Einzelfällen alles nichts gebracht und mehr als einen Haufen Geld gekostet.

    Im Verlauf de Prozesses der vergangenen Jahre wurden Generationenverträge der Autochthonen zerfetzt, für nichts. Sozialsysteme, Rentenversicherung, gesetzliche Krankenkassen, Bildungsysteme — all das ist jetzt am Rande des Zusammenbruchs, für nichts.

    Eine Folge der unqualifizierten Massenzuwanderung von Menschen, die hier niemals ankommen wollen und können.

    Ganz klar wollen sie das Land stattdessen durch ungezügelte Automultiplikation übernehmen — durch den Fleiß des Penis, wie ein Wiener Imam dem Augsburger Bischof Mixa anvertraute.

    Deshalb muß jetzt Fraktur geredet werden. Schluß mit allen sogenannten Integrationsbenühungen. Ende. Aus. Sie bringen nichts.

    Deshalb ab sofort — so viele von diesem demokratiefeindlichen Proletariat ausschaffen wie möglich.

    Illegale sowieso, sofort.
    Intensivtäter sowieso, sofort.
    Menschen, die sich den deutschen Paß erschlichen haben, sowieso.
    Scheineheleute, sieso.
    Und Gewalttäter, sowieso.
    Betrüger jeder Art, sowieso.

    Die geltenden Gesetze genügen, um all diese Ziele zu erreichen. Man muß sie nur anwenden.

    Das mag für viele bitter und hart sein, auch für viele von uns. Denn wir sehen hinter „Fällen“ immer und zuerst den Menschen, Gottes Geschöpf, wo auch immer er herkommen mag.

    Aber – manchmal muß und darf man sich auch selbst der Nächste sein. Wenn die Gefahr übermächtig geworden ist.

    Deshalb Fraktur, Fraktur, Fraktur.

    Dazu gibt es bereits viele positive Ansätze, die sich in den nächsten Monaten und Jahren intensivieren lassen.

    Es dient in erster Linie den Menschen, die in ihrer Heimat entwurzelt werden und hier nicht anwachsen.

    Renovieren wir unser gemeinsames europäisches Haus. Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat sind unsere kostbarsten Werte, die es zu bewahren gilt.

    Der Stein ist gelegt.

    W I R — W Ä H L E N — D I E — F R E I H E I T !
    (Dr.Dr. Konrad Adenauer, Bundeskanzler)

    http://www.youtube.com/watch?v=pOuopL-zkHA

  51. Wohin wollen wir fliegen: einmal auf den Mars …

    Bitte nicht, die Marsianer haben sich dazu schon geäußert.
    http://img157.imageshack.us/i/raysyankeegohomert0.jpg/
    Ich konnte nicht widerstehen. 😉

    Den Mensch im jetzigen Stadium ist das betreten des „Universums“ gar nicht gestattet. Er darf mit seinem Schrott ein wenig im Sandkasten spielen. Der Mensch hat ein Juwel im Universum genannt Erde zum „Aufenthalt“ und zur „Fürsorge“ bekommen. Was hat der Mensch daraus gemacht? Will der Mensch seine „Müllhalde“ weiter ausdehnen? Der Mensch reißt alles ansich und nimmt es in Besitz und verkauft es notfalls. Alles das, nur um sein Ego zu erhöhen. Nein, aus diesem Schlamassel genannt menschliches Drama kommt der Mensch nicht so einfach raus, solange der Mensch Flugzeuge und Raumschiffe zum reisen benötigt. Der Mensch hält sich für so fortschrittlich. Er hat keine Ahnung mehr von längst untergegangen Zivilisationen, die wahrlich wundervolles vollbracht haben und konnten. Er weiß noch nicht einmal von deren Existenz oder will es verschweigen.

    Der Islam darin, ist die pure Verachtung des Lebens. Es ist das denkbar schlimmste, was einen Menschen widerfahren kann.

  52. #16 Kim (16. Dez 2009 22:14)

    “Eine Studie des Islam-Archivs in Soest prognostiziert für das Jahr 2045 ganze 52 Millionen Muslime in Deutschland.”

    Marc, don’t worry.

    Wäre das Universum eine Petrischale voller Nährstoff, dann würden Bakterien dieses in wenigen Stunden vollständig ausfüllen. Haben sie aber bisher nie getan. Lineare Wachtumsprognosen taugen nichts, das betrifft die Islamisierung genauso wie die Erderwärmung.

    Ich weiß jetzt nicht in welcher Petrischale hinterm Mond du wohnst, aber die Wachstumsprognosen kann jeder auf der Straße sehen, wenn er nicht linksverblödet dämlich und islamophil ist. Dafür brauch ich nur vor die Tür gehen.

  53. #16 Kim (16. Dez 2009 22:14)
    Ach ja, bevor ich´s vergesse. Eine Wahrnehmungsstörung darf man dabei auch nicht haben. Sonst merkt man gar nicht, wie die Umwelt sich islamisch verändert hat, zu 30 Jahre zuvor. Linkskanaillen sind aber bekannt dafür irrational ein irreales Weltbild zu fabrizieren und dabei die Realität zu verkennen.

  54. Das Foto sollte ins PI-Banner eingebaut werden. Dem suspekt dreinschauenden Schäuble fehlt nur noch der Orange-farbene Overoll.

  55. #32 havoc696 (16. Dez 2009 22:56)

    Da wären wir Deutsche im 3.Reich echt besser dran!!!
    NANA…!
    Du meintest wohl ein 4.Deutsches Reich,daß ohne äußere Feinde zu schaffen,ohne im Inneren die Bevölkerung zu bekämpfen und ohne Bevormundung der anständigen Bürger die Deutschen wieder Deutsche sein läßt,auf daß es zu neuen prosperierenden Ufern aufbreche!
    Meintest du so ein Reich,in etwa?
    Als Alternative zu dem mittelalterlichen,grausamen und dunklen Wahnsinn, der uns bevorsteht und den wir schon mit Albanien AUCH in Europa beobachten können,
    wähle ich das 4.Reich,SOFORT! 😉

  56. Mal von ein paar Ausnahmen abgesehen, ist die gesamte Integrations-problematik fast ausschließlich mit dem Islam und seinen Anhängern verbunden.

    Nein.

    auch ander Gruppen bereiten grosse Probleme:

    Russen, Afrikaner, Zigeuner, Vietnamesen.

    Unterhaltet Euch mal mit deutschen Polizisten.

  57. Liebe Politiker,

    vielen Dank dass ihr uns mit Millionen Moslems bereichert habt. Das war nett von euch und sicher werden noch viele Millionen kommen.

    Wie viele sind denn schon hier? Das wisst ihr nicht so genau? Sind es 3 Millionen, 5 Millionen, 7 Millionen? Ist ja auch nicht so wichtig wie viele es sind. Schön dass sie da sind und uns mit ihrer harmonischen, friedvollen und toleranten Kultur bereichern.

    Wir wählen euch sicher nicht wieder. Darauf könnt ihr euch verlassen. Nochmals vielen Dank.

  58. Auch ich spiele mit dem Gedanken eines CDU-Austritts, weil die CDU der Islamisierung nichts entgegenzusetzen hat. Ich bin sehr froh, dass es noch klar denkende Menschen wie Marc Doll in der Partei zu geben scheint.

  59. Die Sprache als Mittel zur Übertragung von Gedanken

    Teil A. Genauigkeit der Ausdrücke.

    Die Benutzung der englischen Sprache zwingt zur Genauigkeit. Sie hat nämlich um ein Mehrfaches mehr Wörter als die deutsche Sprache.

    Man betrachte etwa das deutsche Wort „Opfer“ und seine englischen Entsprechungen.
    Das hat ein PI-Leser dankenswerter Weise vor wenigen Tagen als Beispiel gebracht.
    Im Englischen besteht der Zwang, das jeweils genau passende Wort zu verwenden, eben deshalb, weil es dieses Wort auch gibt.
    http://www.wbuch.de/Englisch-Woerterbuch/uebersetzen/opfer.html

    Im Deutschen haben wir sehr viel weniger Begriffe und wir kommen damit sehr gut zurecht.
    Durch die Bildung der zusammengesetzten Hauptwörter können wir bei Bedarf sehr viel genauer sein als die Englischsprecher, denn wir können beliebig viele zusammengesetzte Hauptwörter je nach dem Bedarf des Augenblicks neu bilden.

    Wir können uns aber auch allgemeiner ausdrücken als die Engländer, indem wir einfach unsere ungenaue Alltagssprache verwenden.

    Im politischen Gespräch führt das dazu, daß man sich entweder sehr umständlich ausdrücken muß, um genau zu sein, oder aber man drückt sich in der Alltagssprache aus, dann wird man ungenau und man lädt den Gesprächspartner zu Mißverständnissen ein.

    Oder aber man beschränkt sich in der Aussage inhaltlich auf einen einfachen Kernpunkt und drückt diesen mit einfachen, klaren Worten aus.

    Dann hat der politische Gegner wenig Chancen, das Gesagte bewußt mißzuverstehen und er hat auch wenig Chancen, das Gespräch auf unwichtige Nebenplätze zu führen.

    Einfach, klar, wahr.
    Dann hat es der Gegner schwer.

  60. Die Sprache als Mittel zur Übertragung von Gedanken.

    Teil B. Die Wandelbarkeit von Begriffen als Folge des Mengenanteils.

    Die folgende grundlegend wichtige Aussage stammt von dem Schweizer Arzt Paracelsus.

    Allein die Dosis macht das Gift.
    =Dosis sola facit venenum.

    Dazu einige passende Beispiele aus unserer Zeit:
    http://www.fu-berlin.de/presse/publikationen/alumnimagazin_wir/forschung/dosis_0206/index.html

    Betrachten wir den Begriff „Integration von Ausländern“.
    Bei einer geringen Anzahl von Ausländern ist deren Eingliederung nicht notwendig, sie stören keinen, sie gliedern sich schon von alleine ein, und wenn nicht, dann macht es aufgrund der geringen Zahl auch nichts.

    Bei einer sehr großen Zahl von Ausländern stellt sich die Frage einer herkömmlichen Integration gar nicht, denn es gibt keine aufnehmende Mehrheitsgesellschaft mehr.

    Dazu die Chefin des Frankfurter Multikultiamtes (Amka):

    „…Die Geburtenzahlen 2006 in Frankfurt: 1/3 der Neugeborenen haben zwei deutsche Elternteile, 2/3 einen multikulturellen familiären Hintergrund.

    Angesichts der vorgestellten Zahlen wird klar, dass die
    traditionelle Integrationspolitik mit ihrer impliziten Idee der Mehrheitsgesellschaft nicht
    mehr funktionieren kann, da wo die Mehrheitsverhältnisse zerbrechen.


    Die zentrale Frage lautet nicht mehr, wie Migranten die
    Anpassung an die Aufnahmegesellschaft erleichtert werden kann, sondern sie lautet,
    wie in einer durch Migration demographisch stark veränderten Stadt die Kommune
    und die lokale Politik den Bedürfnissen einer ethnisch vielfältigen Bürgerschaft
    entsprechen kann.“

    (Die Quelle kann ich bei Bedarf nachreichen).

    Eine geringe Anzahl an Ausländern kann eine Bereicherung sein, eine zu große Anzahl führt dazu, daß das eigene Volk stadtteilweise verdrängt wird und untergeht.

    Toleranz ist nur dann eine Tugend, wenn sie nicht absehbar in den eigenen Untergang führt. Dann wird nämlich die Forderung einiger Spinner, daß das eigene Volk Fremden gegenüber tolerant bis zum eigenen Untergang sein soll, zu einem Riesenverbrechen am eigenen Volk, zu einer Todsünde.

    Ein vergleichbares Beispiel: Sparsamkeit ist sinnvoll und wichtig. Übertriebene Sparsamkeit, Habgier und Geiz sind Todsünden.

    Wer Spaß am Sprachenlernen und an Feinheiten der deutschen Sprache hat, der kann meine Sprachenseite ansehen.
    http://www.agriserve.de/Sprache.html

  61. Schäuble sieht verbittert aus, kein Wunder,…..er merkt dies, das ein Volk von Dichter,Ingenieuren und fähigen Arbeitern sich in ihren gelernten Denken nicht beeinflußen lassen wollen.!

    Gruß

    Und fröhliche Weihnachtsgrüße…..

  62. #79 Dingo
    Nix wie weg!? Nein, wir dürfen uns nicht zurückziehen, das wäre nur im Sinne unserer Volksverräter im Stile Schäubles, die sich durch die Küngelei mit dem Islam eine Sicherung ihrer eigenen Pfründe und ihrer Macht versprechen. Es steht alles auf dem Spiel: Menschenrechte, Menschlichkeit, Demokratie, Freiheit, Wohlstand und Lebensqualitä! Dafür müssen wir kämpfen!

  63. Auf dem Foto stehen und sitzen mindestens 150 Jahre Knast zusammen.

    – Schäuble wegen Meineid (mit seinem Amtseid hatte er geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden);

    – die Musel-Oberaffen: Wegen Bildung und Unterstützung krimineller Vereinigungen (denn Moscheevereine, Islam-Zentralräte und sonstige mafiaähnliche Islam-Strukturen sind nichts anderes als kriminelle Organsiationen, wenn man das Grundgesetz richtig interpretiert).

  64. #72 backinblack2 (17. Dez 2009 02:07)

    Schön wärs!!!

    Aber das wird bei unseren Politikern nicht passieren!
    Die verkaufen uns doch Stück für Stück!!
    Unsere Steuergelder verjagen die an andere Länder und nennen das Entwicklungshilfe!
    (z.B.: China)
    Setzen das Geld für unseren „so lieben“ Einwandererfreunde ein, bauen den noch ein Nest und lassen uns fast schon hängen!

    Hier im Lande wird man noch selbst vertrieben!

    Wird Zeit das wir uns irgendwann dagegen wehren!!!

  65. Richtige und mutige Zusammenfassung des Herrn Doll, auf das noch viele CDU PolitikerInnen sich dem anschließen und erkennen dass die Politideologie der Unterwerfung und ihre Vertreter systemimmanent nicht integrierbar sind und bleiben werden….!

  66. Argumentationskette des Koranisten:
    “Ihr dürft nicht einfach willkürlich Koransuren herauspicken.”
    “Ihr habt die falsche Übersetzung.”
    “Islam ist Frieden.”
    “Du muss arabisch lernen.”
    “Unter dem Islam haben Juden und Christen ALLE Freiheiten genossen, nicht wie die Juden in Europa.”
    “Der Islam ist viel zu komplex.”
    “Nicht mal die besten islamischen Wissenschaftler verstehen ihn ganz, und dann kommst du daher…”
    “Isch ficke deine Mutter….”
    “Wenn wir die Mehrheit haben, schlagen wir euch die Köpfe ein…..”
    “Deine Mutter ist eine Hure….”
    “Verpiss Disch jetzt, sonst……..”

  67. Email

    Danke für ihre offenen Worte , die man sonst von einem Politiker niemals hört

    Selbst Schäuble der einmal sagte das der nukleare Anschlag kommt und das wir uns es in der „VERBLEIBENDEN“ Zeit gut gehen lassen sollten , sass mit einem verurteilten Terror-Unterstützer El Zayat an einem Tisch und verkündete freudens-trunken : Der Islam ist in Deutschland angekommen !

    Und jetzt werden Immane hier auf unsere Kosten „ausgebildet ?

    Warum darf eine gefährliche türkisch-STAATLICHE Religions-Organisation wie der DITIB hier unkontrolliert werken , wie es ihm passt ?

    Warum schließt man nicht den DITIB solange , bis in der Türkei Religionsfreiheit herrscht ?

    in dem neuen Koalitionsvertrag , wurden wesentliche Punkte des vorherigen Vertrages herausgenommen zB EU Beitritt Türkei
    Auf einmal fehlt der Passus nach Religionsfreiheit in der Türkei

    Ich selbst habe den Islam 12 Jahre vor Ort in einem Land miterleben dürfen.. mich schaudert es immer , wenn ich an diese Zeit zurück denke !

    Warum brechen die meisten Politiker schamlos täglich ihren Eid „Schaden vom DEUTSCHEN Volke“ abzuwenden ???

    MfG

  68. Die Schweizer sind nicht mehr gewillt, den Terror muslimischer Prügelbanden hinzunehmen.

    Täglich werden Schweizer Jugendliche Opfer der Moslems. In vielen Gefängnissen sind 50 % der einsitzenden Straf-und Gewalttäter Moslems.

    Schluß jetzt, eine Ausschaffungsinitiative wird demnächst den Schweizer Bürgern zur Abstimmung vorgelegt.

    Die Schweizer Weltwoche berichtet — „Hau den Schweizer“.

    http://www.fact-fiction.net/?p=3443

  69. #86 BUNDESPOPEL (17. Dez 2009 08:51)

    Auch im Linksrheinischen tut sich was:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Franzoesischer-Minister-will-Verschleierte-hart-bestrafen-id2273252.html

    Französischer Minister will Verschleierte hart bestrafen

    Politik, 17.12.2009, DerWesten

    Paris. Der französische Einwanderungsminister will komplett verhüllten Musliminnen das Leben schwer machen. Er droht mit harten Sanktionen. Den Trägerinnen solcher Gewänder soll die Staatsbürgerschaft oder die Aufenthaltserlaubnis verweigert werden.

  70. Guten Tag !

    Diese, das deutsche Volk selbstzerfleischende Pro-Islam-Moslem-BoniBanker-Politiker-Verbrecher-Regierung muss aus dem Bunddestag rausgeschmissen -geteert-gefedert-****** werden !! Das sind wir unseren Kindern schuldig! Dieses Pack verkauft eine ganze Nation für profilneurotisches Blendwerk.
    Schäuble und Konsorten werden in die Analen der Geschichtsbücher als die Totengräber Deutschlands und Europas eingehen.

    Wir sollten den Generalstreik anvisieren oder sofort Tabula Rasa – eine Replic des 14. July 1789 – Treffpunkt „Pont Neuf“!!!

    Schönen Tag noch !

  71. Ich kaufe nicht bei Türken.
    Ich esse keinen Gammelfleisch Dönar.
    Ich betrete keinen türkischen Laden.(hat man schon einmal einen Türken in einem Deutschen Cafe-Restaurant gesehen!!!)
    Ich mache keinen Urlaub in der Türkei.
    Ich trage mein Kruzifix stolz auf der Brust.
    Ich kläre jeden in meinem Bekanntenkreis über die Zustände
    die hier herrschen auf.
    Ich wähle keine von den 4 oder 5 sogenanten großen etablierten Partein.
    Weil es ist egal wie herum, man sieht seit 20Jahren immer die selben Köpfe.
    die das Land in den Abgrund bringen.
    Ich wähle eine Partei die nicht deutschfeindlich ist.
    Jeder der hier diskutiert sollte das auch tun.

  72. Guten Tag!
    Alles in allem hat uns das Jahr 2009 doch etwas gebracht.
    die Schweizer haben erfolgreich den „Umkehrschub“gezündet.Der französische Ministerpräsident hat Zustimmung für den Schweizer Volksentscheid signalisiert!Jetzt müssen wir („Stimmviecher??)Deutsche und Österreicher nur noch richtig wählen und zusammenhalten.
    Frohe Weihnachten und erfolgreiches 2010 allen PI-Lesern

  73. So stellte der SPD-Abgeordnete im EU-Parlament, Vural Öger (Öger Tours), erfreut fest:

    „Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir
    über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“

    Übersetzt ins Nicht-SPD-Deutsch :

    „Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren arbeitslosen aber sozilahilfe-kräftigen Männern und ständig neuimportierten, analphabethen Sozialhilfe-Frauen, verwirklichen.
    …äh…und nicht zu vergessen mit unseren ständig neu gemachten Sozialhilfe-Generationen

  74. Mir geht das Herz auf…
    So viele Sympathieträger auf einem Foto!

    Und alle lächeln so milde..

    Danke PI;-)

  75. #35 Europika (16. Dez 2009 23:01)

    „… Übrigens,der nächste Zielort für islamische Wirtschaftsflüchtlinge wird vermutlich China sein,weil die Chinesen sie gnadenlos technisch und geistig überholen werden.“

    aber mit den Chinesen können die diesen Sch.. nicht machen!! Die sind aus anderem Holz gebaut!
    Ausserdem kennen die auch kein HartzIV für Migranten.

  76. Ist ja eine illustre Gesellschaft auf dem Bild.
    Dieses Szenario dürfte für jeden Scharfschützen eine Reizüberflutung darstellen.
    Man weiß wirklich nicht auf wen man zuerst anlegen soll!!! 😉

  77. Es ist 11:15. Ich konnte unter der CDU Berlin den Marc Doll noch finden. Beim nochmaligen Suchen 11:40 war ein Marc Doll nicht mehr zu finden. Was ist passiert?

  78. #85 Chester

    Wir sollten das Scharia Recht im Fall Mehmet Schäuble und Terror-Unterstützer El Zayat strikt anwenden. Mobile Galgenkrane gibt es genug.
    Ich freue mich auf die nächsten Wahlen in NRW und sonstwo in Deutschland und Europa.
    Bin mal gespannt was dabei rauskommt.

  79. Ja, ja, die integration – immer dieselbe leier: Es geht nur um moslems.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    macht sich einer eine waffel oder gar gipfel, wenn es um holländer, ungarn, chinesen, chilenen ….. geht.

    Das müsste doch schon dem dümmsten auffallen, dass hier etwas schwer im argen ist.
    Nämlich, dass diese religionsgruppe alles andere will als sich integrieren.
    Sie will regieren!

  80. Dies ist ein sehr guter Beitrag. Interessant wäre jetzt zu erfahren, wann und wieviele CDU-Gutmenschen ein Parteiausschlussverfahren für Dich und René Stadtkewitz gefordert haben 🙂 Oder besteht Hoffnung, dass die christlich Demokratische Union das Problem ernst nimmt und das Ruder rumreißt, bevor der Kahn BRD vollends an den Multikultiriffen zerschmettert wird?

  81. Unterwürfig,jämmerlich erbärmlich.
    Diese Person repräsentiert die ganze verlogene
    Politik hier im Lande.
    Rollt ihn weg.

  82. Nanu? Wieder eine kritische Stimme aus der CDU? Gibt es ein erwachen in der CDU? An der Spitze tut sich jedenfalls nichts.

  83. Bei der CDU scheint es ein paar helle Köpfe zu geben die das denken sich noch nicht haben verbieten lassen. Aaaaaaber das sind alles Leute die niemals innerhalb der CDU Gewicht haben werden.

    Es gibt nur eine Lösung!

    Eine bürgerliche Partei die für die Grundrechte und die Demokratie eintritt. Nur wo finden wir so eine Partei?

    Wenn PI tatsächlich 50000 Menschen tagtäglich erreicht (ohne öffentliche Werbung), sollte es doch möglich sein eine neue Partei aufzustellen die klar Aufklärung betreibt. Die Wähler kommen dann von allein. Vor allem hätte der Wähler endlich mal eine echte Wahl!

  84. #32 havoc696

    Unser Staat macht für unsere Imigranten viel zu viel! Und dann stellt man sich noch die Frage, ob unser Staat zu wenig für Die tut??
    Nur weil die sich nicht intigrieren können?

    Leider kommt das von ganz oben:
    http://www.youtube.com/watch?v=hviNojnft9g
    Das hat alles System. Auch der Kilmawahnsinn. Irgendwie muss ja der Wahnsinn unserer Politiker und Eliten finanziert werden. Der Klimagipfel dreht sich doch nicht ums Klima. Es dreht sich nur um Um- und Verteilung von Geldern.

Comments are closed.