Da sind wir mehr als beruhigt. Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime bescheinigt den Deutschen mehrheitlich nicht islamophob zu sein. Manchmal sieht es so aus, ist aber nicht so gemeint. Gleichzeitig darf er in der WELT die Moslems dazu aufrufen, sich besser zu verstellen, damit die Deutschen endlich glauben, dass der Islam friedlich ist.

Die WELT lässt ihn sagen:

Die meisten feiern in wenigen Tagen Weihnachten. Dieses Fest ist christlich. Dennoch können auch Muslime ein wenig dazu beitragen, dass es in friedlichem und liebevollem Geist begangen wird. Muslime können sich darum bemühen, Feindbilder abzubauen, Ängste der Nichtmuslime zu entkräften und die Übereifrigen in ihren eigenen Reihen zur Besonnenheit zu ermahnen.
(…)
Wenn zum Beispiel eine Arbeitgeberin eine Kopftuchträgerin deswegen nicht einstellt, weil sie dies ihren Kunden nicht zumuten kann oder Pöbeleien gegenüber der Muslima befürchtet (solche Fälle gibt es), dann wird sie nicht gleich zur NPD-Anhängerin. Dennoch diskriminiert sie damit die Betroffene, obgleich ihr Motiv möglicherweise Fürsorge oder gar Mitleid war. Letztlich hat sich die Arbeitgeberin aber nur dem gesellschaftlichen Druck gebeugt.

Diese Entwicklung gibt durchaus Anlass zur Sorge, aber sie darf nicht in panische Undifferenziertheit münden, denn die gereicht nur den Extremisten zum Sieg.

Ausdrücklich lobt er die Besonnenheit seiner Landleute und tadelt den liebevoll als „Streetworker“ bezeichneten Pierre Vogel, manchmal über das Ziel hinauszuschießen, was der Sache (die Deutschen zu täuschen und zu umgarnen) nicht gerade dienlich sei.

Dennoch plädiere ich für mehr Differenzierungsfähigkeit und Besonnenheit auch unter Muslimen. Als vor Wochen (kurz nach dem Mord an Marwa El-Sherbini) aus Holland die Nachricht bekannt wurde, dass eine Kopftuch tragende Kindergärtnerin in Amsterdam ermordet wurde, war die Aufregung in der muslimischen Gemeinschaft groß. Aber viele Muslime haben besonnen reagiert und sind, Gott sei Dank, nicht mit Vorverurteilungen in die Öffentlichkeit gegangen, zumal der Mörder flüchtig und das Motiv zunächst unbekannt war.

Leider gab es aber auch genug Heißsporne, die bei mir angerufen oder uns beim Zentralrat der Muslime mit wütenden Mails überschüttet haben und sich beschwerten, warum wir uns nicht dazu geäußert hätten. Nur wenig später erwies sich unsere Zurückhaltung als richtig: Der Täter war ein türkischer Beschaffungskrimineller, der die muslimische Frau mit Kopftuch als Opfer ausgeguckt hatte.
(…)
ch hätte mir zum Beispiel mehr Behutsamkeit von den Gruppen rund um den (landläufig als Islamprediger bekannten) Pierre Vogel gewünscht, als diese fast zeitgleich zum Mord an Marwa El-Sherbini die Kampagne „Nicht ohne meine fünf Töchter” begannen.

Laut der Pierre-Vogel-Gruppe habe hierzulande ein Jude seiner muslimischen Ehefrau die Kinder weggenommen. Angeblich sollte er ihr die fünf Kinder nach der Scheidung sogar gewaltsam entrissen haben. Noch dazu von antisemitistischen Ressentiments beflügelt, schreckte man selbst bei Trauerkundgebungen für Marwa El-Sherbini nicht davor zurück, diesen Fall zu instrumentalisieren und gleichzeitig den Moscheegemeinden mangelnde Solidarität vorzuwerfen. Das war kein gutes Vorbild für die Umma, für die Gemeinschaft der Muslime in Deutschland.

Später haben diese Gruppen kleinlaut zugeben müssen, dass der Fall ganz anders lag und sie sich komplett geirrt hatten. Dieses Eingeständnis kam allerdings viel zu leise und viel zu spät angesichts der schrillen und lauten Kampagne zuvor. Als Streetworker rechne ich Pierre Vogel an, dass er Muslime im kriminellen Milieu für die Religion begeistert und so von der Straße gelockt hat.

Vertrauen würde eher aufgebaut, wenn der Zentralrat endlich einmal zugeben würde, dass es viele Missstände im Einflussbereich des Islam gibt und diese aktiv bekämpfen würde, statt sich nur immer als Opfer dunkler Machenschaften darzustellen. Mit diesem Gefasel kann er allenfalls Politiker vom Schlage Schäuble oder Laschet hereinlegen, das Volk aber nicht mehr.

(Spürnase: Paul D.)

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. Ach so! Der Täter war ein Türkischer Dealer !

    Ja dann brauch man sich ja nicht mehr aufregen ?!?

    Wie krank ist das denn, Herr Mazyek?

  2. Geht es noch verlogener, Herr Mazyek? Warum packen die vielen armen unterdrückten Mohammedaner nicht einfach die Koffer und verlassen dieses ungastliche Europa? Europa braucht euch nicht. Kein Europäer wird verhungern wenn plötzlich keine Mohammedaner mehr hier sind … einzig eure Bodenschätze benötigen wir noch.

  3. Zentralrat…. immer diese grossen Machtansprüche, der Vatikan der Moslems. Tatsächlich vetritt dieser Traumtänzer nicht einmal 5 % der Moslems in Deutschland und er spricht für praktisch niemand.
    “ Wenn du einen Riesen siehst, dann beachte den Stand der Sonne, es könnte der Schatten eines Zwerges sein. “
    ( Indianisches Sprichwort )

  4. Der amtierende deutsche Taqiyya-Meister Mazyek hat doch erst unlängst in der gleichen Zeitung islamktritische Bürger als „Geschwüre“ bezeichnet, die es zu entfernen gelte.

    Warum glaubt dem Mazyek nur niemand mehr?

  5. Grundsätzlich, auch wenn Mazyek wohl nie mein Freund wird, möchte ich mich gar nicht mal negativ zu seiner Stellungnahme äußern! Natürlich ABER! Warum so beschwichtigend gegenüber seinen Brüdern und Schwestern? Islam ist doch Frieden! Oder doch nicht? Und die Brüder und Schwester müssen zur vorübergehender Vernunft aufgerufen werden, weil er genau weiß, noch ein Funke……

    Und was soll das:
    „Als Streetworker rechne ich Pierre Vogel an, dass er Muslime im kriminellen Milieu für die Religion begeistert und so von der Straße gelockt hat.“

    Streetworker, aber klar? Kriminelle in den Islam gelockt, wohl wahr, damit sie in Zukunft wissen warum sie so sind! Als Pädophiler ist der Islam so ziemlich genial!

  6. „Als Streetworker rechne ich Pierre Vogel an, dass er Muslime im kriminellen Milieu für die Religion begeistert und so von der Straße gelockt hat.“

    Kriminellen in Rückschau auf den Räuber und Mörder Mohammed das schlechte Rest-Gewissen zu nehmen setzt enorme weitere kriminelle Energie frei! Gut gemacht!

  7. Dem Kerl Glaube ich kein Wort!

    Außerdem hat er Schreiben lassen …
    dessen bin ich mir ganz sicher!

    Muslimische Märchenstunde:
    genannt Taqyyia!

    Es wird von Muslimischer Seite gemerkt, dass Ihnen jetzt der Wind entgegen weht.

    Infolgedessen will man die Gemüter einige Zeit beruhigen um dann bei passender Gelegenheit noch mehr Forderungen zu stellen.

    Das kennt man ja von den Muslimischen Verbänden.

    Jetzt ist die Deutsche Politik und die Öffentlichkeit an der Reihe mit Forderungen,um aufzuzeigen, wo in unserer Gesellschaft die Toleranzgrenze ist.

  8. @4 robz (18. Dez 2009 21:22)

    Nein, robz, Aiman Mazyek ist ein heller Kopf Er hat erkannt, daß europäische Völker zunehmend die Gefahr der Islamisierung erkennen und ruft deshalb Glaubensbrüder zur Tarnung auf.

  9. Übrigens: „Taqiyyah“ (korrekt „al-Taqiyya“) ist vor allem im Schiitentum verbreitet, weniger im sunnitischen Islam. Mazyek ist Sunnit, wie die meisten Moslems.

    Allerdings sind sich alle islamischen „Glaubensrichtungen“ bei folgendem Koranvers einig:

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

    3-54

    Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied.

  10. Mazyek, das ist doch dieses FDP-Mitglied, das auf seiner Website islam.de offen propagiert, dass Mohammedanerinnen keine ungläubigen Männer heiraten dürfen.

    Solche Rassisten dürfen also bei der WELT Weihnachtsgrüße schreiben?

  11. „Mephisto“ finde ich gut.
    Seitdem ich den Herrn vor kurzem im Fernsehen gesehen habe, weiß ich endlich, wieso er mir so bekannt vorkam.

  12. Erst holen wir uns diese Leute ins Land und dann müssen wir noch vor Freude in den Staub fallen, wenn einer der ihren dieses Pack und dessen asoziale Nachkommen zur Mäßigung aufruft.

  13. Man muss jede kleinste Verlautbarung von diesen Taqiyya-Großwesir Mazyek vom ZMD ernst nehmen, der ja, entgegen seinem offiziell nachrangigen Tarnstatus als Generalsekretär, der eigentlich führende Führer und tatsächlich weit über der Vorsitzer-Schaufensterpuppe Köhler einzustufen ist.

    Ein ordentlich patriarchalisches Murschidsystem dieser Mutter aller Mütter des Islamismus hat eben eine Vorsteherdrüse und eine dahinterverborgene Dschihad-Samenproduktion. Das ist Org-Potenz nach Ikhwan-Art, immerschon.

    Denn ein tatsächlicher Murschid muss den Moslembrüderschafts-Adelssippen entstammen: in diesem Fall mindestens dem inneren Führungskreis der syrischen Moslembruderschaft rund um Attar aus der Bilal-Moschee Aachen. Und das erfüllt Mazyek mit Bravour. Sogar seine deutsche Mama „genießt“ einen hohen Org-Posten im Reich des Frühgebetsrufers Bilal, wohlgemerkt in der altehrwürdigen Römer- und Kaiserstadt des Europagründers Charlesmagne, in Aachen. Schon dieser Name ist Programm für schlimmstes Erwachen: eine Hauptstadtenklave der Moslembrüderschaft für Dschihad-Dawa, und Attar, der Urstammbaumvater, weitversippt mit allen Belzebuben des islamisch-politischen Dschihadismus und Terrorismus, von Hekmatiar bis Kebir, von Scheich Rahman bis Nada, vom Sudan-Kopfabislam bis pakistanischen Geheimdienst ISI und Peschawar-Ur-al-Qiada, von Hamas bis Bosnien-Islamaufständischen, ist die eminente Eminenz, die immanent zu islamistischen Immanenzen sich auf Teufel komm raus über sich hinauszutreiben hat. Auch noch nach dem Ruhe- und sonstigen Paradieszustande, der da harret.Gäbe es auch mal ein leben vor dem Tod, in diesem Fall, ein Gefängnisleben, eben die verfassungsrechtliche variante von sanktnimmerleinstag? Ikhwan ist das eschatologische Hammelschwert der automatischen Selbstmehrung, die Speisung der 100 000de mit dem Nichtbrot des Wahnpolitischen. Der Krieg der Länder nährt und Kontinente verdriftet. Die Demagogie, die den Gottesbegriff als reines Nichts erfüllt, nämlich gänzlich real.. Siehe Lorenzo Vidino : http://nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/1bruderschaft.html

    Mazyek, das vorgebliche dawa-Mündel des ZMD, will bald Vormund werden; die islamistischen Sterne stehen günstig, seine Marwa Kampanie war vom Feinsten, vorzüglich die bis ins kleinste ausgetüftelte Arbeitsteilung mit ägyptischen Ikhwan-Hetzern („Behead those who insult Islam“), und der Mann hat alles was man dafür braucht, zumindest jene gänzliche Unverfrorenheit, die das öffentliche Dauerlügen so nonchalant passieren lässt, als wär’s in Ganzen eben immer leichter als nur in Teilen. Und im Hetzen hat er jetzt schon eine glatte Eins. Islamkritik ist Ungeziefer. Tja, wenn’s der Ikhwan-Karriereleiter vom Bauchladen zur Weltherrschaft, der Umma totale und der eigenen noch, dient.

    Unsichtbar macht sich die Frechheit, indem sie großes Ausmaß annimmt. Auch so ein Ikhwan-Strategem, wie aus dem Nähkästchen. Wobei statt Frechheit auch Ideologie, Wühlarbeit und Unterwanderung, Umsturz, auch Dschihad und siucide bombing stehen kann, ganz nach Belieben. Ganz im Sinne des Morgenrufers Bilal in der so wüsten Wüsten des Westens.

    Ich persönlich habe im letzten Vierteljahr Mazyek auf jede Ehrenmordsache an Musliminnen in der BRD und auch auf aktuelle Koptenverfolgungen in Ägypten hingewiesen, dass er wieder einen Anlass habe wie in seinem Fall Marwa, eine Kampanie zu machen, nämlich gegen seinen eigenen Mob; natürlich hat der Ikhwan-Adel aus Bilal-Deutschland sowas nicht im Repertoire und dieser Mazyek umsoweniger. Soviel zu seinem Verständnis von Religionsfreiheit und Minderheitenschutz.

  14. Der ZMD des Herrn Mazyek hat sich bezeichnenderweise auch schon anerkennend über Murad Hofmann geäußert. Dieser ist ja auch aufrichtiger als Mazyek, weil er die Steinigung von Ehebrecherinnen und die Ermordung von Ex-Muslimen offen befürwortet.

  15. Aber in der Diskussion mit dem Chefredakteur der Weltwoche, Roger Köppel hat er geschwitzt,wie ein Schwein,der feine „Herr“!
    Das hat mir gefallen,denn Köppel hielt sich sogar noch zurück !
    Eines hat man gesehen: Die Öffentlichkeit muß besser informiert werden,aber im Großen!
    Zum Beisoiel eine serie: „Das ist der Koran!
    Die Menschen würden es anfangs gar nicht fassen,daß wir hier eine Mordsekte inmitten haben,die ihren Anhängern nette Aktivität wie Sex mit Tieren,Sex mit Kindern,etc.,.. ausdrücklich ERLAUBT!
    DAS wär mal interessant für die Öffentlichkeit!
    Die Menschen würden sich zu Recht fragen,was das für ein krankes Buch ist!
    Auch würden sie sich fragen,was das für ein blutrünstiger,abartiger Glaube ist!
    Sie würden AUFWACHEN!
    1 Koranserie in 1 Zeitung! Daß das nicht zustande kommt,ist das eigentlich Traurige an Deutschland 2009 !
    Erbärmlich,echt!

  16. @ #10 Ingmar (18. Dez 2009 21:46)

    @4 robz (18. Dez 2009 21:22)

    Nein, robz, Aiman Mazyek ist ein heller Kopf Er hat erkannt, daß europäische Völker zunehmend die Gefahr der Islamisierung erkennen und ruft deshalb Glaubensbrüder zur Tarnung auf.

    Das siehst Du, glaube ich, ganz genau richtig.

  17. @#18 nicht_schnell_genug: Man kann nur hoffen, daß die europäischen Völker doch nicht so dumm sind und sich nicht vom Islam unterjochen lassen werden.

  18. „Besonnene“ und „differenzierungsfähige“ Muslime sind genauso ein Unsinn wie „liberale“ und „tolerante“ (Alt+Neo)-Nazis !

  19. #1 eigenvalue (18. Dez 2009 21:13)

    ……. und so wie Mazyek formulierte entsteht der Eindruck als ob der Türke kein Muslim gewesen ist.

    Wenn er ein christlicher Türke gewesen wäre – ich meine Mazyek hätte dies geschrieben.

    Jetzt wiederum entstand durch meine Art der Formulierung ein neuer Eindruck —– und der meinige Populismus ist der Wirklichkeit viel näher, denn WIRKLICHE Christen sind nie Mörder und selbst nur gering gläubige Christen in der Türkei dieser Tage eine winzig kleine Minderheit.

    PS.: Also viel Arbeit in der Nachwelt für die Engel der Hölle ……… wenn die vielen in der Türkei nicht zur Besinnung kommen wollen.

    PPS.: Vielleicht ist mein Populismus schon beinah so nahe an der Wirklichkeit, dass das Wort irgendwie falsch ist.

  20. eine die ser vielen emails war diese (mit einem Presseauszug als Anhang):

    Na Herr ZMD-Mazyek,

    Sie hätten mal wieder Gelegenheit, ihre durch Ikhwan-Propaganda verbockte Weltsicht auf das menschliche Niveau der Zeit zu bringen. Eine halalmäßig bekopfttuchte Muslima (mit deutschem Brautgabenhintergrund) ist wiedermal in der BRD ermordet worden. Wie wär’s? Machen Sie jetzt endlich mal wieder eine Kampanie? Nein? -weil es ja nur der Ehemann war, ein schon geríchtsbekannte Gewaltäter.

    Aber der Täter war doch Muslim, einer aus dem Haus des Friedens, der m u s s also hier im Westen aufgehetzt worden sein. Und wie man hört im Dunstkreis des ZMD sogar.

    Also los jetzt, endlich wieder mal kampanienmäßig durchstarten: Zur Befriedung Ihres ureigenen Mobs?

    Na Sie wohl nicht!

    Sehen Sie wie gut ich Sie inzwischen kenne. Feindstudium ist ja der Anfang aller Offenbarung.

    Ach ja, mein Artikel personality of the year dauert noch etwas, weil der Bosnien-Dschihad der Ikhwan halt so viel zu erzählen erfordert und weil ich auf den Maktoum-Berater Gafrawi, ihr 19. Mitglied im ZMD, ja so wichtig ist diese Person, dass sie im ZMD Verbandsstatus (Rat der Imame) hat, besonders ehrend eingehen will in Zusammenhang einiger Preisträger früherer Jahre, auf seine jihad holidays in Ildiza 1995-1999 natürlich auch, und weil meine Faktensammlung, die schon seit über einem Jahr dazu noch nicht freigegeben ist. Aber längst schon, sagen wir mal, verwertet wird von gewissen Stellen, und auch schon im März dieses Jahres gewisse Resultate gezeitigt hat.

    Warum denn Qaradawi wieder ganz vorne auf islam.de, wo er doch im Büchereckchen für die ganz fixundfertigen Heimlichen-Eingeweihten versteckt und zum Fatwenrat hochgeparkt war?
    War das nicht doch irgendwie „unvorsichtig“ oder habe Sie Blut geleckt, und sind übermütig, durch die Jud-Verreck-Demos in unseren Städten zur Unterstützung der Hamas während Gegossenes Blei?
    Sie werden’s ja wissen was Sie tun und auch verantworten müssen.

    Wetten der und viele andere und auch Gafrawi werden Ihnen mindestens wie Bleierne Schweinshaxen im Magen liegen. Nach meinem Artikelchen. Und ein Enzian könnt Ihnen da wahrlich auch nicht helfen, wieder mit Ihren ZMD-Kurzwaren in einen Handel zu kommen. Islamkonferenz können Sie sich dann abschminken, wie Zayat jetzt schon.

  21. Letztlich hat sich die Arbeitgeberin aber nur dem gesellschaftlichen Druck gebeugt.

    ,

    Das soll ja war ein Scherz sein.
    Das ist wohl einer der wenigen Fällen in denen die Arbeitgeberin, standgehalten hat und sich nicht dem gesellschaftlcihen Druck gebeugt hat!

  22. Macht euch weiterhin kundig über die aktuellen Weisungen des Irans und gebt euer Wissen weiter! Der Islam wird immer auf Taqiyya (VErstellung bis zur Glaubensleugnung) machen, solange er nicht stärker ist als die Ungläubigen…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm (Ayatollah Khomeinis perverse Sex-
    Vorgaben)

  23. Pierre Vogel, der Eheschließungen mit Kindern rechtfertigt und in der Schweiz als Islamist Einreiseverbot hat, soll ein „Streetworker“ sein? Das ist genauso glaubwürdig wie die Aussage der „Streetworkerin“ Saloua Mohammed, sie sei eine „Deutsche mit Kopftuch“ im General-Anzeiger Bonn. Leider gibt es den entsprechenden Artikel nur in der Druckausgabe und nicht im Netz einzusehen.

  24. #22 Dichter

    Nein ich dachte eher an ein paar Meter darunter. 😉

    Noch brauchen wir diese … leider …

  25. @ #19 hackschnitzel (18. Dez 2009 21:59)

    @#18 nicht_schnell_genug: Man kann nur hoffen, daß die europäischen Völker doch nicht so dumm sind und sich nicht vom Islam unterjochen lassen werden.

    Oh ja, hoffen kann man das – aber ich fürchte die Wirklichkeit wird anders aussehen.

    Leider arbeiten in vielen europäischen Regierungen, ebenso wie hier in D, jede Menge Polit-Landesverräter, die den Islam geradezu in ar…kriecherische Weise verherrlichen und/oder verharmlosen, die nicht erkennen können oder wollen, was für eine Pest sie sich da ins Land geholt haben.

    Es geht also mit Volldampf fröhlich weiter Richtung Wand.

    Und erkennen werden sie das wohl erst, wenn D/Europa langsam an der Wand herunterrutscht…

  26. Mazyek ruft deutsche Moslems zur Mäßigung auf. Die moslems sind so friedlich das sie von ihere friedlichkeit eine Mäßigung brauchen. Alles klar!?
    islam = Frieden
    (aber nicht mehr so friedlich…
    weil! gemäßigt)

  27. Takija, Takija, denn es gibt sie, die erste islamische Bank in Deutschland.

    Erste islamische Bank – Mit dem Segen Allahs im Ländle

    Von B. Dörries
    Keine Zins, keine Spekulation: Die „ethische Verwahrlosung“ der Bankenlandschaft erfordere neue Lösungen, findet CDU-Mann Reinhard Löffler – und lobt die Scharia.

    Als „dritter Weg zwischen Kapitalismus und Sozialismus“ eröffnet in Mannheim die erste Bank nach Regeln des islamischen Gesetzes.

    http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/politik/793/498092/text/

    Die erste Lizenz ist bereits erteilt, im Januar eröffnet die erste islamische Bank in Mannheim, weitere sollen folgen.

    Glückwunsch……. *würg

  28. der ober erwähnte Hofmann wurde von dem größten Bankrotteur am Golf, von Maktoum zur personality of the year ernannt, alle 10 Preisvorgänger sind ausgewiesene dschihadisten, darunter der groß-hetzer der Ikhwan und Hitler-Verehrer Qaradawi, der ist so’ne Art Ikhwan-Papst.
    Mensch muss es dem Maktoum schlecht gehen, wenn er seine Zukunft ausgerechnet an dem ZMD aufhängen will, denn dieser Hofmann ist eigentlich nichts anderes als der ZMD, wahrscheinlich erhält dieser auch die Penunze.
    Besser wäre es doch gewesen, Maktoum hätte sich gleich selber aufgehängt, vielleicht an seinem höchsten Hochhaus-Bau-Ruinchen der Welt. Jedenfalls hat der ZMD jetzt jede Menge Finanzausfälle zu erwarten. Deshalb wohl der Preis? Als Abfindung sozusagen. Und: frisst dann Mazyek noch mehr Kreide?
    Soll der Wolf Vergissmeinicht fressen?
    was verlangt ihr vom Schakal, dass er sich häutete?

  29. Die Kommunistische Tageszeitung (TAZ) berichtet:

    Generalbundesanwältin zu Islamismus
    Funkenflug des Terrors

    Generalbundesanwältin Harms warnt vor den Folgen islamistischer Drohvideos. Man wisse nie, ob die Hetze nicht doch wirke. Djihad-Gruppen seien „flach finanziert“. (…)
    Mit Drohvideos könnten Organisationen wie al-Qaida aus der Ferne Gewalttaten Einzelner auslösen und so „durch Funkenflug für ein Weiterlodern des Terrors sorgen“, erklärte Harms ungewohnt poetisch.

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/funkenflug-des-terrors/

  30. Richtig error, bin mal gespannt, ob die Italiener, Spanier, Vietnamesen, Thais, jüdische Menschen oder andere hier lebende Migrantengruppen außer die bestens bekannten Moslems auch zur Mäßigung aufgerufen werden.
    Bis jetzt habe ich da noch nie was gehört, weil es auch nie nötig war, die können sich halt benehmen.
    Aber ne Friedensreligion noch zur Mäßigung aufrufen, hieße ja im Umkehrschluß, daß sie gar nicht so friedlich sind, wie sie immer sagen, sonst wäre ja dieser Aufruf gar nicht nötig.
    Zivilisation und Muslime und dann auich noch firdlich ist der antagonistische Widerspruch in Reinform. Da helfen auch keine Appelle, traurig aber wahr.

  31. Das Süßholz des Mayzeck kann nicht beeindrucken. Taqqiya, ick hör´ Dir trappsen.

    Unbeeindruckt konsequent mit Ausschaffungen beginnen.

    a) Verbrecher, sowieso
    b) Illegale, sowieso
    c) Betrügerische Doppelpaßbesitzer, sowieso
    d) Ausläder, die die Gesetze nicht achten, sowieso

    Dann kann 2010 den Umschwung bringen.

  32. #18 backinblack2

    … daß wir hier eine Mordsekte inmitten haben,die ihren Anhängern nette Aktivität wie Sex mit Tieren,Sex mit Kindern,etc.,.. ausdrücklich ERLAUBT!

    Du wirst es kaum glauben, aber du hast sogar gerade verharmlost. Ich konnte Folgendes auch erst glauben, als ich die Quelle in Papierform in der Hand hatte.

    Auf der nach oben offenen Perversionsskala des Islam geht offensichtlich immer noch einer drauf. Immer!

    Nicht nur Sex mit Kindern – Sex mit BABIES ist diesen Extremperversen sogar gestattet!

    Zwar nicht vom Koran, aber dies hier sagt auch nicht gerade der Imam um die Ecke:

    „Es ist dem Mann erlaubt, sich mit einem Baby sexuell zu vergnügen. Er sollte es jedoch nicht penetrieren. Falls er es dennoch tut und das Kind einen Schaden erleidet, soll er für seinen lebenslangen Unterhalt aufkommen. Allerdings wird das Mädchen nicht unter seine vier möglichen Frauen fallen“

    Sagt kein geringerer als der iranische Revolutionsführer Khomeini in einer Fatwa!

    Quelle: Hans-Peter Raddatz: Allahs Frauen. Herbig Verlag 2005, S. 84. Dort zitiert nach: Khomeini, Tahrir ol-Vasileh IV, 156 ff.

  33. …und die Schulbank sollte der Mayzeck noch mal drücken müssen, damit er seine eigene als Religion bezeichnete Weltanschauung besser kennenlernt.

    Expertisen anerkannter Islam-Experten wie Raddatz et alteri sind da unverzichtbares Studienmaterial…

    http://www.scribd.com/augenoeffner

  34. „Mäßigung“ heißt sicher, dem bösen Rentner, der in der U-Bahn das Rauchen verbieten will, nur einmal, anstatt 10mal ins Gesicht zu treten?!

    Oder heißt „Mäßigung“ vielleicht, den Skateboardjungen nach dem Überfahren nur liegen zu lassen, anstatt wie üblich noch auf ihn einzuschlagen?!

    Man darf gespannt sein, zu welchem „muslimischen Weihnachtsgruß“ man dieses Weihnachten in der MSM die Täterherkunft erraten darf…

  35. Geht da jemandem langsam der A….? Merkt er das der Bogen überspannt wurde? Aber zu Spät, von meiner Seite ist kein Vertrauen in die Brut da.

  36. Hallo,

    was mir bei Herrn Mazyek und auch bei Frau Hilal Sezgin aufgefallen ist:
    Beide sind „Mischprodukte“
    Jeweils mit deutscher Mutter.
    Herr M’s Vater kommt aus Syrien.
    Frau S. Vater aus der Türkei.

    Beide arbeiten eher gegen das deutsche Volk und beide haben absolut ausländische Namen.

    Könnte das der Grund sein, warum Muslima keine Abendländer heiraten sollten/dürfen?

    Anscheinend braucht es einen intelligenten (wenn auch keine soziale Intelligenz) Anteil in der Ehe um die Leute halbwegs effizient zu machen.
    Umso bedauernswerter, dass sich dann (im Generaltrend) gegen die einheimische Bevölkerung gewandt wird. Naja – muslimische Dankbarkeit.

    Spaß an:
    sollten wir jetzt Mischehen verbieten? :-))
    Spaß aus.

    Gruß

    Z1

  37. Was maßt sich dieser oberste Täuscher aus dem ZMD an, die achso friedliebenden Moslems zur Mäßigung aufzurufen…tz,tz,tz, kaum zu glauben zu welchen Allmachtsfantasien solche Individuen fähig sind und uns doch Glauben machen zu wollen, dass der asoziale Exkurs seiner Klientel uns nach Avalon transportieren könnte, da wird nichts draus Herr Mayzek!

  38. Ich meine eher, dass dieser islamische Vogel diese Kriminellen in seine Heimatarmee integriert.

    Verstellen, täuschen, lügen tarnen das wird den Mosemlems schon mit der Muttermilch eingetrichtert…

  39. „Traue keinem Menschen mit einer Gesichtsf*tze!“ riet mir schon mein Vater, der bei Afrika Korps diente und dabei Land und Leute kennenlernte.

  40. @PI: euer Kontaktformular scheint nicht zu funktionieren. Es kommt keine Bestätigung mehr nach dem Abschicken.

    „Was der Westen wissen muss“ sollte unbedingt ins PI-TV. Das ist der beste Film für Neulinge. Gibts auch mit deutschen Untertiteln.

  41. ich wäre froh, wenn Mazyek seine türk. Landsleute mal auffordern würde:

    – keine gebrauchten Tempo auf vor meine Haustüre werfen
    – nicht ausspucken vor meiner Türe
    – Keine Kaugummi ausspucken vor meine Türe
    – Keine Zigarettenkippen vor meine Türe
    – morgens nicht Auto warmlaufen lassen vor meinem Fenster, damait das Kopftuchmädchen keinen kalten Arsch bekommt..
    – nicht falsch parken im Halteverbot
    – nicht mit 70 durch die 30er Zone rasen
    – meinen bezahlten Parkplatz nicht blockieren
    – mosl. Kinder sollen nicht lügen

  42. Unbeeindruckt was dieser Aiman Mazyek labert.
    Nicht vergessen: “ Islam ist Mord und Totschlag! Nicht immer, aber immer öfter! “

  43. #2 Wienerblut (18. Dez 2009 21:16)
    … einzig eure Bodenschätze benötigen wir noch.

    ………wofür ihr ja auch fürstlich honoriert werdet.

    Aufruf im Fall Libyen
    Boykottiert europaweit Tamoil, diese ist im Besitze von Geiselnehmer Gaddafi. Gaddafi hat seit 1 1/2 Jahren zwei Schweizer in Geiselhaft.

  44. Bei den Amis heisst so ein Kinnbart wie ihn Mazyek trägt fieserweise „pubic hair“, also Schamhaar…

  45. „Als vor Wochen (kurz nach dem Mord an Marwa El-Sherbini) aus Holland die Nachricht bekannt wurde, dass eine Kopftuch tragende Kindergärtnerin in Amsterdam ermordet wurde, war die Aufregung in der muslimischen Gemeinschaft groß.“

    Die Aufregung ist aber gleich Null hinsichtlich der Opfer des Islam…

  46. Zitat: „Als Streetworker rechne ich Pierre Vogel an, dass er Muslime im kriminellen Milieu für die Religion begeistert und so von der Straße gelockt hat.“

    Der reinste Irrsinn…

  47. Mazyek ruft deutsche Moslems zur Mäßigung auf

    Reichlich späte Einsicht. Man löscht das Feuer auch nicht mehr, nachdem das Haus vollständig abgebrannt ist.

  48. Er ist und bleibt der Grossmeister der Lüge.

    Vielleicht sollte man in Dresden neben das Bild der ermordeten Agypterin noch die Bilder von allen ermordeten Deutschen aufhängen, die von muslimischen Mitbürgern totgeschlagen, totgefahren oder per Messer und Kugel kulturbereichert wurden.

    Dann würde man sehen, wer hier etwas weniger die Backen aufblasen sollte!

  49. Ralph Giordano hat schon vor Jahren gesagt, die Mohammedaner hätten den Fehler gemacht, die Hosen hu früh runter zu lassen. Diese Erkenntnis ist inzwischen auch bei Mazyek und Co. angekommen. Es wird jetzt etwas zurückgerudert und die moderate Karte gespielt.
    Es wird Luft geholt und der Generalangriff mit der Unterwanderung der Institutionen vorbereitet.
    „Was Sultan Süleyman 1683 vor Wien mit seinen Maulwürfen und Minierern nicht gelang, schaffen demnächst unsere hier gut ausgebildeten und studierten Männer und Kopftuchfrauen.“ Oral Oger. 🙂

  50. Aha, er ruft „deutsche Moslems“ zur Mäßigung auf.
    Nicht etwas türkische, arabische, tunesische, ägyptische, pakistanische, afghanische, iranische, irakische oder nordwestafrikanische Moslems.
    Nur deutsche Moslems sollen die Füße still halten.

  51. @ #2 Wienerblut
    Kein Europäer wird verhungern wenn plötzlich keine Mohammedaner mehr hier sind …
    einzig eure Bodenschätze benötigen wir noch.

    Und nicht mal das, denn in Sibirien -Alaska lagert genug Erdöl und Erdgas wenn man es fördern würde ,
    man wäre aus den Lieferungen vom Orient
    gar nicht angewiesen. s

  52. Nachricht bekannt wurde, dass eine Kopftuch tragende Kindergärtnerin in Amsterdam ermordet wurde, war die Aufregung in der muslimischen Gemeinschaft groß. Aber viele Muslime haben besonnen reagiert und sind, Gott sei Dank, nicht mit Vorverurteilungen in die Öffentlichkeit gegangen,

    Als vor ein par Tagen die Nachricht von der ermordung einer nichtkopftuchtragenden 18jährigen Gymnasiastin von einem Pakistani bekannt wurde,blieben
    Medien,Politik und alle Gutmenschen auch sehr besonnen. Kotz/Würg

  53. „Mazyek ruft deutsche Moslems zur Mäßigung auf“

    Es reicht nämlich noch nicht ganz zur Machtübernahme.

  54. Moslems müssen Andersgläubige belügen um den Islam zu helfen und sie dürfen sich Andersgläubigen nicht anvertrauen. (Koran 3:28, 16:106)

  55. Ich hab´s schon mal gesagt. Wenn das deutsche Sprichwort „Lügen haben kurze Beine“ stimmen würde, würden fast alle Muslime auf dem Kopf rumlaufen. Besonders der Großmeister der Lüge!

  56. Ein Beispiel der Diskussion mit Muslimen auf http://www.dawa-news.net, Artikel „Sarrazin hetzt weiter“ ( was sonst ? ) , also :

    Eine Aussage, ein Versuch “ politically correct zu sein “ :

    Ich vermute, daß das Gaza- und W. Jordan-Problem z.B. dann gelöst wird, wenn dort statt Kassam-Raketen die Software entwickelt wird, die auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig ist. Seid ihr, liebe Araber, dümmer als Juden ? Ich glaube nicht.

    Aber ICQ stammt aus Israel und Kassams aus Gaza.

    Und jetzt die Antwort .

    kom mir nicht damit, die hamas hat letztes jahr den waffenstillstand mit pisrael eingehalten, erst als die pisraelis in dne gaza streifen eingedrungen sind und mehrer unbewaffnete hamas mitglieder ermordete haben die hamas kassam raketen nach pisrael geschossen, du siehst also die pisraelis haben die waffenruhe gebrochen NACHWEISLICH. http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/01/israel-besttigt-es-gab-keine-hamas.html

    und der mythos vom intelligenten juden kannst du stecken lassen, der durchschnitts jude hate den IQ einer frucht fliege xD einstein war dumm wie brot seine „erfindungen“ waren geklaute patente und ausserdem hatte er nur 6 in mathematik.

  57. Mephisto:
    Ich bin der Geist der stets verneint….
    der das Böse will, und doch das Gute schafft!

    Schön! Leute wie Mayzek haben letztlich erreicht, daß mit ihrem ständigen Herunterspielen
    ihres wirklichen Daseins (dem Bösen im Islam)
    die Anderen das „Gute“ durchsetzen können.
    Der Anfang davon ist, daß die Opposition von unserer Seite her immer stärker wird und täglich mehr politisch Gleichgültige zu uns kommen.
    Danke, Herr Mayzek!

  58. onanym007 , verstehen Sie keine Ironie ? Lesen Sie nochmals die Frage und die Antwort und ziehen Sie richtig die Schlussfolgerung !

  59. Herr Mayzek sollte lieber die unendliche Duldsamkeit und Besonnenheit der Deutschen loben, die trotz des Millionenheers der Hartz-IV-Mohammedaner, der täglichen Gewalt, der deutschfeindlichen Beleidigungen und der zahllosen brutalen Morde (begangen von Anhängern der Friedensreligion), noch immer brav zur Arbeit gehen, ihre Steuern zahlen und widerspruchslos all die genannten Dinge ertragen.

  60. Nur wenig später erwies sich unsere Zurückhaltung als richtig: Der Täter war ein türkischer Beschaffungskrimineller, der die muslimische Frau mit Kopftuch als Opfer ausgeguckt hatte.

    Soll das bedeuten, dass der ZMD Morde an Musliminnen nur dann verurteilt, wenn sie von Nichtmuslimen begangen werden?

  61. mit seinem Aufruf zeigt er ja nun mal wieder deutlich das der Islam eine Kriminelle Vereinigung ist die wir nun endlich verbieten sollten. Ich denke das deutsche Grundgesetz würde genug liefern, das problem ist nur das der Islam mit seinem „mein Kampf“ ebenbürtigen Koran in Deutschland nicht richtig verstanden wird!!!!Wenn dieses Hass potenzial einmal wargenommen werden würde, gebe es keinen rechtlichen Grund dieses Buch und seine Lehren zu verbieten. Die sollen doch glauben was sie wollen aber bitte immer schön Vefassungskonform.

  62. …man was wäre das ein Weihnachtsgeschenk wenn er seine türkischen Gesinnungsgenossen zur Ausreise in das Land Ihrer Vorväter
    aufrufen würde…

  63. Herr Mazyek entlavt sich dank seiner islamischen Dummheit immer wieder selber.
    Der Satz:“… und die Übereifrigen in ihren eigenen Reihen zu mehr Besonnenheit ermahnen.“

    Das heist also, dass es eifrige Islamisierer gibt und übereifrige!

    Danke für die Bestätigung meiner langjährigen Vermutung.

  64. Witzfigur. Aber wenigstens spricht er fliessend und perfekt deutsch. Das zumindest macht ihn gegenüber seinen Glaubensbrüder zu etwas sehr besonderem.

  65. Da bin ich ja beruhigt, hatte mir schon Sorgen bezüglich einer islamophoben Grundhaltung der Deutschen gemacht. Geht es also nur mir so. Danke Herr Mazyek.

Comments are closed.