Am Abend der Schweizer Minarettentscheidung haben wir auf drei TV-Sendungen speziell hingewiesen. Die große RTL-Reportage „Ich will nur mein Leben leben“ über Gewalt im Namen der islamischen „Ehre“ wurde erst um 23.55 Uhr ausgestrahlt. Dabei ist das Thema topaktuell: 12-18 Frauen wurden in Deutschland 2008 geschandmordet und das sind nur die offiziellen Zahlen. In Berlin wird versucht, echte Einzelfall-Männer aus dem türkisch-arabischen Kulturkreis als Vorbilder gegen die patriarchal-islamischen Ehrvorstellungen auszubilden. Doch gute Moslems im Sinn der Scharia sind diese „Heroes“ nicht.

Das Video zur Sendung sehen Sie hier:

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. Doch gute Moslems im Sinn der Scharia sind diese “Heroes” nicht.

    Nicht nur das, sie werden wohl unter ihresgleichen verachtet werden! Die ganze Jugendkultur in diesen „Kulturkreis“ gründet auf Gewalt und Macho!Was vor allem am Elternhaus und den dort den Jugendlichen vermittelten Werten liegt !
    90 % der Werte und des Verhaltens aller Kinder in Deutschland dürfte seinen Grund (im Positiven wie im Negativen) bei den Vorgelebten Eltern der Kinder haben!
    Normalerweise müssten Eltern für die Straftaten ihrer Sprößlinge vielmehr zur Verantwortung gezogen werden!

    Die Verachtung von Frauen und Mädchen sowie deren Unterdrückung und Seelische Misshandlung sehe ich sogar als schlimmer an wie die meisten anderen Straftaten aus diesem Milieu
    Interessannte Studie aus der Türkei zum Thema

    Laut aktuellem Gleichstellungsbericht des Weltwirtschaftsforums rangieren Frauen in der Türkei inpunkto Gleichberechtigung nur auf Platz 129 der 134 untersuchten Länder.
    Ay?e Karabat informiert über die Ursachen für diese ernüchternde Bilanz. …weiter:

    Gleichberechtigung der Frauen in der Türkei“

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  2. Es wäre interessant zu wissen, ob die „heroes“ islamischen Hintergrund haben. Ich denke eher nicht.

    Wir haben ein Islamproblem.Dagegen müssen wir massiv angehen.

    Unsere Politiker denken anders. Es gibt zur Zeit keine Partei, die dagegen vorgeht.

    Aber einen Verein, der überparteilich aktiv und auch schon erfolgreich ist.

    BPE/Pax Europa (Siehe Anzeige links).

    Werdet Mitglied und stärkt so den Verein.

    Macht mit in den PI Gruppen.

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  3. @ Andre: Genau, die staatlichen Organe (Schule, Justiz) können gegen diese Prägung gar nicht ankommen. Wenn den Kindern zuhause keine Kultur und kein Benehmen beigebracht werden, lernen sie es nie!!!

    Der Islam ist eine tödliche Bedrohung! Wacht auf: http://kairos.myblog.de/

  4. Diesen Frauen kann man nur empfehlen, sich vom Islam abzuwenden, weil der Islam sowieso nur frauenfeindlicher Wahnsinn ist.

    Wenn schon, denn schon.

    Das würde zwar die Gefahr für diese Frauen ersteinmal erhöhen, aber sie wären aus diesem frauenfeindlichen Kulturkreis komplett raus.

    Und diese Frauen könnten dann nach meiner Weltanschauung auch ruhig in Deutschland bleiben.

    Ihre mohammedanischen Blutsverwandten hingegen, gilt es aus Deutschland rauszuschmeißen und den Islam als Faschistische Ideologie zu verbieten.

  5. Das mit den Heroes hatte mir schon imponiert.
    Da habe ich Respekt vor.
    Aber wir reden hier von lediglich 5 jungen Männern.
    Soll das ein Witz sein?
    Zudem sollte das der Gemeinde selbst kommen.
    Da müssen 1000te von Selbsthilfegruppen entstehen, die auch knallhart in die Problemfamilien reingehen und nötigenfalls gehörig Druck aufbauen.

    Und das wäre nur eine Maßnahme unter weiteren nötigen, wenn die Muslime hier bleiben wollen.

  6. Dabei ist das Thema topaktuell: 12-18 Frauen wurden in Deutschland 2008 geschandmordet
    —————————
    Verdammt meine Welt bricht zusammen. Nachdem ich längere Zeit schon bei PI reinschaue, hatte ich das Gefühl, dass es mindestens mehrere tausend Ehrenmorde sein müssten.
    Fehlen da wirklich keine Nullen?
    12- 18 Ehrenmorde bei 5 millionen Moslems ?
    Das ist nicht gut.

  7. Nur eines von sehr vielen Steininguns ahadith Sahih (korrekt, autentisch):

    „Sahih Bukhari Volume 2, Book 23, Number 413: Narrated ‚Abdullah bin ‚Umar : The Jew brought to the Prophet a man and a woman from amongst them who have committed (adultery) illegal sexual intercourse. He (Muhammad) ordered both of them to be stoned (to death), near the place of offering the funeral prayers beside the mosque.“

    http://schnellmann.org/http___faithfreedom.org_Articles_stoning.pdf
    (202 KB, pdf Datei)

  8. „Junge Muslime in Deutschland“
    Veranstaltung zum „Internationalen Tag der Migration“

    Die Stadt Osnabrück und das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück laden zu einer Veranstaltung zum Thema „Junge Muslime in Deutschland“ am Mittwoch, 16. Dezember 2009, 18 Uhr, Rathaus, Ratssitzungssaal, ein.
    http://www.osnabrueck.de/66552.asp?action=show_form

  9. Das allerwichtigste ist, dass wir NIE auf die Propaganda hereinfallen.

    Der islam ist: Aufruf zu Schandmorden, Aufruf zur Gewalt, Aufruf zur Unterdrückung, Aufruf zum Faschismus

    Und das sage ich deshalb, weil es 1. so drinsteht (kann jeder selber nachlesen)
    und 2. weil die Moslems es jeden Tag zeigen. Kein Tag ohne Anschläge, ohne Verfolgung andersgläubiger (aktuell Ägypten und jedes andere Land im nahen Osten).

    Darum ist auch der Begriff „islamophobie“ völlig irreführend: ich habe keine „Angst“ vor dem islam, wie ich auch keine „Angst“ vor dem Faschismus habe. Das überwältigende Gefühl bei beiden Ideologien ist Hass und Ekel. Und das völlig zu Recht.

    Leute, die sagen „das hat mit dem islam nichts zu tun“ sind nichts weiter als Lügner und Propagandisten. Es wäre damit vergleichbar, dass wir 1940 leben, Videos von Judenverfolgungen sehen, aus „Mein Kampf“ zitieren und Goebbels sagt, trotz der überwältigenden Beweise „Das hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun“.

    Schlimm ist eigentlich nur, dass offenbar die meisten Leute so dämlich sind, diesen Müll zu glauben oder die islamisierung unterstützen, weil sie ihnen irgendwie nützt (vor allem die Politiker, weil sie dadurch die Sharia einführen und so die Demokratie abschaffen können, was deren eigentliches Ziel ist).

    Ansonsten sollten wir uns den Spruch „Keinen Fußbreit den Faschisten“ zu eigen machen und darum auf allen Ebenen den islam bekämpfen. Jede weitere Moschee ist wie eine weitere Zweigstelle der HJ, weil dort eine faschistische ideologie weiterverbreitet wird.

    Ich fürchte allerdings, dass wir nur gewinnen können, wenn der Gesetzgeber und die Richter ausgetauscht werden. Und bis das passiert, hat sich die Demographie zu Gunsten der moslems verschoben.

  10. Sozialisierungsversuche bei einer Ethnie die nicht zu sozialisieren ist.

    Der Koran schreibt es doch vor.
    Was nicht zusammen gehört, wächst auch nicht durch solche Zivilisations bildenden Maßnahmen
    zusammen.
    Warum sollten sie es auch ändern,selbst nach
    Abschlachten der Schwester gibt es den Kulturbonus.
    Hier in Absurdistan,gehts legal oder illegal
    also scheißegal.
    Ihr Handeln hat hier keine Konsequenzen,nein hier kann man noch besser seine Neigungen
    ausleben,als in dem Heimatland.

    Werden die Heroes aus dem „Kampf gegen Rechts“
    finanziert?
    Die Frauenhäuser finanzieren wir selbsverständlich,das ist ja das mindeste was wir tun können.
    Ich fordere mehr Sozialarbeiter und Sozpäd`s und Antiagressions-Vorturner Flächen deckend einzusetzen.
    Ach ja,Fahrschullehrer habe ich vergessen,natürlich in der jeweiligen Landessprache um einer Diskriminierung vor zu beugen.

  11. Wir können denken und schreiben was wir wollen. Unser Problem ist ein anderes. Wir
    sehen auf der einen Seite eine massive Über-
    fremdung mit all ihren schrecklichen und sehr
    vielen negativen Seiten. Von der Ausbeutung
    wollen wir hier gar nicht reden.
    Auf der anderen Seite sehen wir ein Wegsehen
    der Politiker / Politiker / Press und der
    Kirche. Keiner dieser Vereinigungen und
    Organisatonen will die Probleme sehen und
    wenigstens versuchen eine öffentliche und
    freie Diskussion darüber zu erlauben.
    Alles wird weggedrückt. Wir werden behandelt,
    wie wenn wir Dummschwätzer vom Stammtisch
    wären.
    Die haben in ihrem Wolkenkuckuksheim nichts
    begriffen. Die Nomenklatura fühlt sich wohl.
    Wird dabei noch von Frau Merkle ab und zu
    getätschelt und das wars schon.
    Ab zur nächsten Showveranstaltung. Klima.
    Und aus diesem Dilemma müssen wir raus. Wir
    müssen vestärkt an die Öffentlichkeit. Dann
    kommt auch Selbstbewusstsein und wir brauchen
    uns auch nicht mehr hinter einem Nick
    verstecken. Nur geminsam sind wir stark.
    Unsere Bewegung wird wachsen. Oben wird unsere
    Arbeit zur Kenntnis genommen. Bloss sagen traut sich noch keiner was.

  12. Die Politiker wollen die Scharia einführen ?
    Wie albern ist das denn ?
    Das ganze ist ein Multikulti-Missverständnis
    u. halt dumm gelaufen, weil allgemein nicht kapiert wird, dass man so verschiedene Kulturen nicht zusammenrühren kann.

    Wer den Islam u. die Rolle der Frau dort richtig findet: Völlig ok.
    Aber dann eben in deren Ländern.
    Wenns mir mal so gefallen sollte, dann kan ich ja Pierre Vogels Seminarangebot in Saudi Arabien annehmen.

  13. 12- 18 Ehrenmorde bei 5 millionen Moslems ?

    Nimm jede Zahl mal 3, das kommt der Realität schon wesentlich näher. Allein in München hatten wir dieses Jahr in einer einzigen Woche 2 Fälle. Und die meisten dieser Fälle kommen ja gar nicht erst in die Öffentlichkeit, weils lediglich ein 3Zeiler in irgendeiner Regionalzeitung artikuliert. Wenn die jetzt nicht zufällig einer unserer Leser in die Finger kriegt, bleibt so ein Einzelfall für immer vergessen.

  14. #14 uli12us

    Nimm jede Zahl mal 3, das kommt der Realität schon wesentlich näher. Allein in München hatten wir dieses Jahr in einer einzigen Woche 2 Fälle. Und die meisten dieser Fälle kommen ja gar nicht erst in die Öffentlichkeit, weils lediglich ein 3Zeiler in irgendeiner Regionalzeitung artikuliert. Wenn die jetzt nicht zufällig einer unserer Leser in die Finger kriegt, bleibt so ein Einzelfall für immer vergessen

    ——————————————-

    Das sind offizielle Zahlen, und nicht die Fälle, die PI entdeckt hat.
    Selbst wenn man die Zahlen mal drei nimmt, erscheint es mir doch sehr niedrig. Für mich persönlich ist schon ein Ehrenmord im Jahr zuviel, doch die These, dass viele Moslems potenzielle Ehrenmörder sind, ist nicht zu halten.

  15. @Uli12us
    Das ist richtig.

    Hier:
    Wieviele Ehrenmorde gibt es?

    Leider gibt es aus verschiedenen Gründen keine Zahlen über Ehrenmorde:

    * Viele Ehrenmorde werden als Unfall getarnt.
    * Mädchen oder Frauen werden in den Selbstmord getrieben.
    * Manchmal werden die Mädchen oder Frauen (in seltenen Fällen auch Männer) ins Ausland gebracht, um die Tat zu vertuschen.

    Außerdem gibt es keine Statistik, die Morde in Deutschland nach Nationalitäten auflistet.

    Zählt man nur die Ehrenmorde, die vor einem deutschen Gericht verhandelt werden, sind es über zehn Fälle pro Jahr. Seit die Medien mehr berichten, werden mehr bekannt. 2007 wurden 11 Morde und 3 schwere Mordversuche bekannt. 2008 waren es 15 Morde und 4 schwere Mordversuche. Laut einer Untersuchung der Vereinten Nationen gibt es weltweit etwa 5.000 Ehrenmorde jährlich, davon 300 in der Türkei. Die Dunkelziffer liegt deutlich höher bei bis zu 100.000 Morden pro Jahr. Das Land mit der höchsten Ehrenmordrate dürfte Pakistan sein.

    http://www.ehrenmord.de/faq/wieviele.php

  16. In England gibt es seit diesem Jahr schon 8 (acht) Gerichte, die offiziell nach der Sharia urteilen!

    Da weiß ich echt nicht mehr was dazu ich sagen soll!?

  17. OT

    CDU hat Angst vor direkter Demokratie:

    Angesichts der Debatte um den Schweizer Volksentscheid gegen die Minarette fühlt sich Bundestagspräsident Lammert in seinen Zweifel an einer Ausweitung der direkten Demokratie in Deutschland bestätigt.

    Er finde es „auffallend“, dass die Kritik an der Abstimmung der Schweizer „in jenen Kreisen am heftigsten ist, die sich am lautesten für direkte Demokratie aussprechen“, sagte Norbert Lammert (CDU) FOCUS. Man könne nicht „gleichzeitig für eine breite und direkte Volksentscheidung plädieren und sie anschließend im konkreten Fall für korrekturbedürftig erklären“, so der Bundestagspräsident. Er selbst habe immer vor einer Ausweitung der plebiszitären Verfahren und einer damit verbundenen Euphorie gewarnt. „Insofern bietet die Reaktion auf die Entscheidung in der Schweiz so viele Aufschlüsse wie die Entscheidung selbst.“

    Dafür nimmt der Grüne!!! Schulz die Schweizer in Schutz. VErkehrte Welt 🙂

    Der Europa-Abgeordnete der Grünen, Werner Schulz, empfahl, das Votum der Schweizer zu akzeptieren. Die Eidgenossen würden sich eben mehr direkte Demokratie als die Deutschen zutrauen, sagte Schulz FOCUS. Jenseits der politischen Elite werde nun klar, welche Meinung das Volk wirklich habe. In der Schweiz werde der Islam offenbar nicht als „harmlose Religion“ eingeschätzt. Fundamentalistische und militante Züge dieser Glaubensrichtung seien dort nicht übersehen worden.

    Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/moschee-debatte-zweifel-an-direkter-demokratie_aid_460386.html

  18. Importe aus der Türkei
    Acuner zweifelt am Willen der Regierung, das Problem ernsthaft anzugehen. So werde zwar die Gleichheit zwischen den Geschlechtern propagiert, gleichzeitig aber verlange ……..Premierminister Erdo?an…….. von jungen Paaren bei jeder sich bietenden Gelegenheit,——- mindestens drei Kinder—- zu bekommen.

    —-Statistiken zeigen, dass jede 3. türkische Frau Opfer häuslicher Gewalt wird – und das unabhängig von Bildungsstand und sozialem Status.

    —-Laut Zahlen des Justizministeriums wurden in den ersten sieben Monaten dieses Jahres bereits 953 Frauen getötet

    —-Gleichstellungsbericht („Global Gender Gap Report 2009“), der die Türkei inpunkto Gleichberechtigung lediglich an 129. Stelle sah – und das bei insgesamt 134 untersuchten Staaten.

    —–dass die Türkei seit Jahren stetig schlechter abschneidet; so stand sie 2006 noch auf dem 105. Rang, ein Jahr später an 121. Stelle und 2008 bereits auf Platz 123.

  19. Erschreckend und zugleich erschütternd. Ebend nicht Einzelfälle, sondern leider eine breite Masse und durch das Gutmenschentum obendrein gefördert.

    Ich habe einen großen Respekt vor den Menschen des Projektes Heroes!

  20. In 2008 waren es 22 dokumentierte „Ehrenmorde“.
    In 2009 waren es 25 dokumentierte „Ehrenmorde“,
    bis heute, aber das Jahr ist noch nicht rum.
    Alle dokumentierten „Ehrenmorde“ kann man, Fall für Fall, auf http://www.ehrenmord.de nachlesen.
    Auch ist die Dunkelziffer hoch, da viele Frauen unter fadenscheinigen Gründen ins Ausland gelockt werden und ihr „Verschwinden“ dann nicht mehr auffällt. Wo bleibt hier der Aufschrei der „Gutmenschen“.

    Das hat aber alles nichts mit dem Islam zu tun. (Aiman Mayzek, FDP)

  21. Natürlich wollen die Politiker die Sharia einführen ! Kein anderes Gesetzeswerk ist effektiver, um einen totalitären Staat zu erschaffen und zu erhalten.

    Und da sie es irgendwie demokratisch machen müssen, wählen sie den Zuzug von Leuten, die die Sharia freiwillig fordern. Glaubt ihr im Ernst, die Politiker wären so dumm? Glaubt ihr, sie lassen Jahr für Jahr Hunderttausende von Moslems in ein bankrottes Land und füttern sie mit Kindergeld und Sozialhilfe durch, wenn sie nichts davon hätten?

    Das Argument, die Politiker wüssten nichts davon, nutzt sich langsam ab. Sie kennen die Statistiken genau, besser als wir. Und offenbar wiegt der Vorteil der islamisierung stärker als die Kriminalstatistiken, denn sonst hätten sie schon längst etwas dagegen unternommen.
    Es ist nicht allein die Angst, die die Förderung der islamisierung erklärt. Wenn ich Angst habe, dann FÖRDERE ich doch nicht eine Bewegung, die dafür verantwortlich ist ! Und ich eliminiere doch nicht auch noch die Gegenseite (das Christentum), um die Wurzel des Übels noch stärker zu machen !

    Nein, jede auch noch so abartige Ideologie hat immer ihre Nutzniesser, denken wir dabei an die Firmen, die jüdische Zwangsarbeiter während der NS-Diktatur beschäftigt hat. Und heutzutage ist es eben die Sharia, die gewollt ist. GEWOLLT.

    In diesem Zusammenhang muss ich übrigens Stephanies Beitrag korrigieren: Es gibt nicht 8 Sharia Gerichtshöfe, sondern es fing mit 4 an. Jetzt beträgt die aktuelle Zahl an Sharia Gerichtshöfen in GB 54.

    Nochmal: Wenn man Angst vor der Sharia hat, warum richtet man dann immer MEHR Gerichtshöfe ein? Nein, die Sharia ist gewollt. Nicht von jedem dummen Kommunalpolitiker, aber von den wirklich Herrschenden der EU bestimmt. Es gibt keine andere plausible Erklärung.

  22. So wie Frauen im Namen des Islams behandelt werden ist dies ein eindeutiger Verstoss gegen die Menschenrechte. Unsere „Eliten“ behandeln
    den Islam, als wenn er etwas ganz besonders und
    Edles wäre, wer Kritisch ist und gegen Ungerechtigkeiten die im Namen des Islams verübt werden eintritt, wird sofort ins rechte Lager gestellt. Solch ein Verhalten wird sich in naher Zukunft rächen.

  23. Das ist der Islam, den unsere Bauleute, die schon zu Hitlers und Goethes Zeiten Mohammed-Fans (nicht gerade intellektuell!!) und Christenhasser waren, dem europäischen Volk gezielt vorenthalten:

    Beispiele der Taqiyya (Verschweigen, Lügen bis man die Mehrheit hat!):

    Hier noch das im Leitartikel angetönten Zitate von Erdogan und Cie!

    “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

    Der aktuelle Ministerpräsident der vermeintlich gemässigt muslimischen Türkei, Recep Erdogan, 1997 als Bürgermeister von Istanbul…
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4% 9Fan etc

    “Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen andern Plan.”

    Der ehemalige türkische Ministerpräsident Erbakan am 15.4.2001 in einer Rede in Hagen, Deutschland. Quelle: Zukunft CH, 1/2007 oder hier etc.

    “Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich” (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm
    Die perversen Sexualvorgaben des vom Westen Ende der Siebzigerjahre zuungunsten des Schahs (dieser habe die Muslims zu sehr unterdrückt!!!) eingesetzten Ayatollah Khomeini, des Vaters des aktuellen iranischen „Gottesstaates“ (wie er auch unseren Moschee-Muslimen zu über 90% vorschwebt). Wer in seiner solchen Religion verbleibt, die auch heute(!!!) noch militant zur Eroberung der ganzen Welt durch den Dschihad aufruft, der ist entweder auch nicht mehr über den Inhalt des Korans interessiert oder macht eben auf perfide Taqiyya!

    http://www.aaronedition.ch/Islam_und_Terrorismus_Mark_Gabriel_Zitate.pdf
    http://www.koran.terror.ms/

    Man kann diese von unseren Führenden, teilweise direkt mit dem saudischen König (CH-Bundespräsident Merz kürzlich in einem Interview) bekannten, „landesverräterisch“ gezielt verheimlichten Fakts zum Islam nicht genug oft bekanntmachen.

  24. Richtig lorbas, und jetzt stelle die alte Frage: Cui bono? (Wem nützt es?)

    Wenn die Politiker wirklich nur Angst vor den islamisten hätten, warum vernichten sie derart effizient auch noch jede Gegenbewegung? Wenn ich Angst vor dem islam habe und sogar die Mehrheit sich gegen den islam ausspricht, warum sollte ich dann die Leute beschimpfen und kriminalisieren, die mir helfen und beistehen wollen? Das ist doch Humbug !!

    Nein, das Argument, die Politiker täten aus Angst nichts, ist hohl. Die Politiker tun deshalb nichts, weil die islamisierung ihnen NÜTZT. Sei es wegen wirtschaftlicher Beziehungen oder um ihre Machtposition noch weiter auszubauen.

    Es ist tatsächlich Verrat auf allerhöchster Ebene.

  25. Den Ixlam dorthin zurückdrängen wo er hingehört. Nach Europa ganz bestimmt nicht! Ixlam ist tödlich und totalitär. Nix anderes als der Nationalsozialismus der Millionen Menschen ausgerottet hat. Nicht mal Kinder wurden erschont sie gingen ebenfalls ins Gas. Der Ixlam wird auch davor nicht halt machen. Wetten? Macht euch nichts vor ihr Gutmenschen ihr werdet ebenso verlieren zuletzt euer Leben wenn der Ixlam erst hier das Sagen hat! So müsste der Ixlam weltweit geächtet und verboten sein da es eine satanische Ideologie ist. Einige Menschen haben es erkannt doch leider noch nicht alle. Die Politiker verstecken sich feige. Die Merkel ist unfähig und schweigt sowieso.

  26. Die einzigen, wirklich einzigen Fragen, um die es geht, sind doch:

    „Darf ein Mädchen genausoviel Sex vor der Ehe haben wie ein Junge?“

    und

    „Darf ich als Deutscher genauso eine türkische (oder arabische oder sonstige moslemische)Freundin haben, wie ein Türke, Araber oder sonstiger Moslem eine deutsche Freundin haben darf?“

    Und zwar ohne Wenn und Aber!

    Alles andere ist doch sekundäre, Reden um den heissen Brei!

  27. #29 killerbee
    Verrat auf allerhöchster Ebene, so sehe ich es auch, und dieser Verrat läuft Weltweit. Man schafft Nebenkriegsschauplätze um vor den wahren
    Vorhaben abzulenken. Aber nicht mit uns. 😉

  28. @ 20.juli1944
    @ Feuersturm
    http://www.pro-deutschland.net
    Das ist die Partei, die die Rechte der anständigen Leute – Deutsche und integrierte Ausländer -und Steuerzahler vertritt.
    Die Ausländer ausweist, die intergrations- und oder arbeitsunwillig sind; keine 20 Jahre HartzIV für Türken. Dauerschmarotzen, Hassprediger und Verstöße gegen unsere Verfassung werden von ihnen nicht toleriert. Sie wollen als „Strafe“ die Ausweisung und lebenslanges Einreiseverbot. Auch kriminelle Ausländer (Messerstecher, U-Bahn-Schäger …) werden nach Verbüßung ihrer Strafe ausgewiesen. Sie sind auch gegen Kuschelknast. Harte Arbeit jedem Tag im Knast statt 2 Std. Psychologen und eigenen Fernseher. Sie sollen mit ihrer Arbeit einen Teil der Haftkosten selbst finanzieren.
    Im Mai 2010 tritt Pro-NRW zur Landtagswahl an. Es werden immer mehr Pro-Gruppen gegründet. Seit kurzem gibt es auch Pro-Bayern.

  29. Darüber zu lesen ist eine Form von Aufklärung.

    Den Islam und die Auslegung des Korans im 21. Jahrhundert (ohne unsere Fremdeinwirkung, da von Muslimen selbst in Szene gesetzt) zu sehen und zu hören bekommen wird selbst den tolerantesten unter uns sehr nachdenklich stimmen.

    Täglich einen Clip gut plaziert im Werbeblock zur Hauptsendezeit … jede Umfrage ähnlich dem Minarett-Verbot hätte ein dreistelliges Endergebnis.

    Lassen wir die „Herren“ einfach selbst zur Sprache kommen … sorry für den geringen Anteil der Frauenquote (trauriges „lach“):

    Wife-beating in Islam – The Rules:

    http://www.youtube.com/watch?v=Wp3Eam5FX58&feature=related

    How to beat your wife:

    http://www.youtube.com/watch?v=yl8g8S6F3do&feature=related

    UNDERAGE Marriage „explained“ by Moslem
    Saudi Cleric (= Geistlicher).
    Das Gedanken“gut“ ist leider nur Perversen verständlich.

    http://www.youtube.com/watch?v=Us4jJ650vi8&feature=related

    Islamic child abuse/slavery:
    (Christliche Kinder werden gekidnappt und dem Islam „zugeführt“)

    http://www.youtube.com/watch?v=gdi2bdv4nwA

    Die Videos führen Euch zu weiteren ähnlicher Art.

    Hier ein Wiki-Artikel, leider nur in Englisch.

    PEDERASTY in the Middle East and Central Asia:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Pederasty_in_the_Middle_East

    Schon vor längerer Zeit bin ich öfters auf einige Artikel, Reportagen im Netz gestossen, die alle den selben Inhalt haben:
    Sex-Sklaven in Saudi-Arabien.

    Es handelt sich dabei keineswegs nur um „Einheimische“, der „Geschmack“ orientiert sich international.
    Es handelt sich nicht um wenige Einzelfälle,
    dass Mädchen spurlos verschwanden, nachdem sie sich in der Nähe von gewissen Yachten aufgehaltenn hatten.

    Hier ein kleiner Ausschnitt eines Artikels:

    Reportedly, „Prince F. built a marble palace on Kirby in the posh River Oaks section of Houston.

    He had procurers go to various areas where young people congregated and bring them back to his palace.

    The prince had a continual party fueled by a stream procured teenagers both male and female.

    It was relatively easy for the procurers as the word got out about the sumptuous surroundings of the prince.

    The prince had the best of foods, drink and drugs available every day for his continual party.“

    Wünsche den Lesern ein schönes Wochenende.

  30. Wieso jammert hier schier alle Welt dauernd wegen der armen, armen benachteiligten ‚Frauen‘ geradezu ‚weibisch‘ heulsusig rum?

    Allmählich widert mich diese fast hirnlose Einseitigkeit nur noch an!

    Wer erzieht in aller Regel die Kinder von Anbeginn, hat den meisten und wirklich entscheidenden Einfluss auf sie? Wer gibt ihnen die grundlegenden Verhaltensmuster mit? Wer hat es in den allermeisten Fällen uns eingetrichtert?

    Die verdammten bis blöden Mütter! Also Frauen!

    Genau das findet auch im sog. ‚islamischen Kulturkreis‘ so statt. Und zur Erinnerung: Die ersten ‚Feministen‘ waren mehrheitlich männlich, woran auch ‚Emma‘ und Alice Schwarzer nichts ändern können, das ist schlichte und nachprüfbare Tatsache.

    Wieso fragt hier und auch an allen anderen Stellen niemand, wie es den (Ehe)Männern dabei ergeht? Ist deren sicher auch vielfach zwangsläufiges Leid bei solcher Gewaltheirat etwa nur blöde Nebensache? Sind doch selber Schuld?

    Niemand fragt diese jungen Männer, ob sie so’ne ihnen zugewiesene ‚Olle‘ wirklich wollen! Sie müssen es! Was glaubt ihr wohl, was da los ist, wenn solch ein meist genauso unmündig gehaltenes männliches Opfer sagt: „Das mache ich nicht!“ ??? Schon mal darüber nachgedacht? Kam das jemals wem hier und an all den anderen jammernden Stellen in den krausen Sinn?

    Nein! Selbstverständlich nicht!

    Männer können, dürfen offenbar gar keine Opfer sein, weil es Männer sind und somit von vorn herein Täter? Die haben doch gar keine Gefühle, Träume, Wünsche, welche mehr oder minder offen gewaltsam platt gemacht werden, oder?

    Zweierlei Maß und daher zweierlei Opfer, wobei Männer nur dann gerade mal so leidlich als Opfer gelten dürfen, wenn sie fast oder gleich echt von ihrem versammelten ‚Umfeld‘ geprügelt bzw. umgebracht werden. Ihr einziger Vorteil ist, dass sie sich allein etwas (aber nur etwas) leichter durchschlagen und ihrer verfluchten Familie und Sippe entfliehen können. Sonst nichts!

    Beendet diesen geistlosen ‚Sexismus‘ endlich! Opfer ist Opfer, Leiche ist Leiche, Grab ist Grab!

    Übrigens: Sprachlicher Gegenpart von ‚Mann‘ ist ‚Weib‘ und nicht ‚Frau oder gar gleich ‚Dame‘! Könnte gewissen Leuten so passen, ist aber dummer Quatsch. Sprachlicher Gegenpart von ‚Frau oder Dame‘ ist in unserem Kulturkreis noch immer ‚Herr‘! Allenfalls gibt es dafür die alte ‚weibliche‘ Ausweichmöglichkeit ‚Herre‘. Die Worte ‚Herr‘ und ‚Herre‘ haben die (heute sprachlich veraltete) Mitbedeutung und gleiche Wortwurzel wie ‚hehr‘ (‚erhaben‘).

    Bis dann mal!

  31. Wieso muss man heutzutage in Deutschland Migrant sein um mit solchen Leuten überhaupt in einen Dialog zu treten.
    Das zeigt wieder, dass die Integration mehrheitlich fehlgeschlagen ist.

Comments are closed.