MasíaGenauso wie bei den Taliban in Afghanistan oder bei den Milizen der Extremisten in Somalia haben islamische Überlegenheitsverfechter eine Frau in Spanien entführt und zum Tode wegen Ehebruchs verurteilt. In einer abgelegenen masía (katalanische Hütte) hatten neun Islamisten, alle magrebhinischen Ursprungs, eine Frau verschleppt und sie gefangengehalten.

(Von Epistemology)

El Periodoco berichtet:

Die Frau wurde von ihren Kidnappern verurteilt, die entschieden, dass sie wegen Ehebruchs angeklagt werden müsse. Aufgrund einer extremen Version des islamischen Gesetzes, der Sharia, entschieden die Kidnapper, die Frau zum Tode zu verurteilen, wie die Ermittler feststellten.

Glücklicherweise gelang es ihr zu entkommen und in eine Polizeistation (Mossos d’Esquadra) zu fliehen. Wie ihre Agenten verlauten lassen, planten die Entführer sie ziemlich bald hinzurichten.

Nachdem eine Untersuchung die Angaben der Frau betreffend durchgeführt wurde, gingen die Mossos am 14. November um Mitternacht in drei Wohnungen in Reus (Baix Camp) und Valls (Alt Camp) und verhafteten neun Männer, allesamt zur Salafisten-Bewegung gehörig, einer ultraorthodoxen isalmischen Schule, die in Tarragona weit verbreitet ist. Es waren bislang keinerlei von dieser Bewegung begangene Gewalttätigkeiten in der Gegend bekannt geworden.

Der Untersuchungsrichter Nr. 1 aus Tarragona glaubte der Frau und erließ Haftbefehl ohne Kaution gegen sieben der neun verhafteten Islamisten. Sie werden angeklagt wegen ungesetzmäßiger Verhaftung, versuchten Mordes und Mitgliedschaft in einer ungesetzlichen Vereinigung.

Quelle ist JihadWatch, ich habe die englische Übersetzung des spanischen Originalartikels von El Periodicó übersetzt. Interessant ist, dass am Ende des spanischen Originals noch steht (in der englischen Version ist der letzte Teil nicht übersetzt worden), dass es sich hier um eine Aktion gegen eine Terrorzelle handeln könne, was die Mossos von Anfang an verneinten.

Die Sharia ist natürlich das normale islamische Gesetz, als extremistisch wird sie hier nur von El Periodicó bewertet. Außerdem wird im spanischen Artikel noch ein wichtiger Punkt außer Acht gelassen. Mit keinem Wort wird erwähnt, was die Frau nun wirklich gemacht haben soll. Während man in der zivilisierten Welt Ehebruch als außerehelichen Geschlechtsverkehr definiert, kann im Islam eine Frau schon gesteinigt werden, weil sie einen Mann angelächelt hat. So geschehen im Iran in den 1980er Jahren. Es ist eben alles eine Frage der Definition.

Aber es handelt sich bei diesen Tätern offensichtlich wie immer um Missversteher des Islams, ich habe eben noch bei CNN anlässlich der Schweizer Minarettdebatte gehört, dass die wahre Botschaft des Islams „Mitgefühl und Liebe“ sei, was die Sharia dann auch voll zum Ausdruck bringt. Denn die wahre islamische Botschaft ist „Friede, Freude, Eierkuchen für alle, inklusive Juden und allen anderen Ungläubigen“.

image_pdfimage_print

 

48 KOMMENTARE

  1. Und dann wundern sich unsere „Eliten“ wenn das vermeintlich einfache Volk die Mohammedaner gerne wieder über die Meerenge von Gibraltar zurückgedrängt wünscht. Spanien kämpft mit, im Vergleich zu Mitteleuropäischen Ländern, horrenden Arbeitslosenzahlen und hunderttausenden Illegalen, aber Zapatero stellt felißig Amnestieprogramme für Illegale auf die Beine. Wenn der sich einmal nicht zu sicher fühlt ….

  2. Muslimische „Logik“ :

    Eine Frau, die vergewaltigt wird und dies zur Anzeige bringt, müsste vier Zeugen beibringen, die das Vergehen bestätigen.

    Nahezu aussichtslos !

    Aber damit, dass sie behauptet, vergewaltigt worden zu sein, gibt sie zu, außerehelichen Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.

    Darauf aber steht nach islamischem „Recht“ die Todesstrafe.

    Also trifft es die Frau, nicht den Vergewaltiger !

    DNA-Analyse ist nach islamischem „Recht“ nicht vorgesehen, wird in der Sharia nicht erwähnt.

  3. Sowas kommt von sowas.

    Hast du Museln im Land, hast du Terror im Land.

    Hat aber natürlich nichts mit dem Islam zu tun. Denn Islam ist Frieden.

  4. @2 Crusader: „DATTELNAZI“ ist mal eine treffende Bezeichnung für so was.

    Mit ist nur noch schlecht. Dort wo sie ihre verkommenen Sitten nicht legal ausleben dürfen tun sie es eben unter der Hand. Das lässt tief blicken.

    Es ist zudem unerheblich, was die Frau getan hat, selbst wenn sie die größte Hure Spaniens war rechtfertigt das diesen feigen Mord nicht.

    Kämpft gegen den Terror: http://kairos.myblog.de/

  5. Ab dem 10 Kommentar Zeit für etwas OT:

    Ist denn PI in der Welt-Redaktion angekommen?

    http://www.welt.de/politik/article5437109/Rot-gruene-Biedermaenner-und-ihre-Brandstifter.html

    Kommentar

    Rot-grüne Biedermänner und ihre Brandstifter
    (55)
    Von Ulf Poschardt 5. Dezember 2009, 18:45 Uhr

    Nach den Anschlägen auf das Bundeskanzleramt und die Außenstelle des Bundeskriminalamtes reißt in Berlin die Serie von Straftaten mit vermutlich linksextremem Hintergrund nicht ab. Ein Grund da für ist, dass bis in die SPD hinein Verständnis für die neue linksextreme Gewalt gepflegt wird.

    ….

    In vielen Medien bleibt die Furcht vor Rechtsextremismus und Neonazis dominant, während die Auseinandersetzung mit jenen mentalen Wurzeln linken Nihilismus’ eher lustlos bis gar nicht gewagt wird. Hinzu kommt, dass – ziemlich erwartbar – viele Mitglieder der Linkspartei, aber auch Sozialdemokraten und Grüne die Unterstützermilieus mit Solidarität oder zumindest Verständnis versehen.

    Wenn Juso-Chefin Franziska Drohsel-Jermak bei einer Solidaritätsdemonstration für die „Militante Gruppe“ (mg) mitläuft und in einem Interview der „taz“ den autonomen Blockwarten Ideale andichtet, quetscht sich diese stets naive Spitzengenossin und Anti-Kapitalistin in den Fanblock jener, denen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit wenig bedeutet.

  6. Das muss ich jetzt auch noch loswerden:

    http://ef-magazin.de/2009/12/06/1724-gerhard-loewenthal-preis-fuer-journalisten-2009-unsere-zeit-ist-angebrochen

    Da wo Familien mit noch nicht zerstört sind, im bedrohten und unter den Lasten immer kleiner werdenden deutschen Mittelstand, sind die Abgaben- und Steuerlasten sowie die Verbote und Gebote bis weit über das Erträgliche hinaus gestiegen. Der Verlierer in diesem gigantischen sozialdemokratischen Umverteilungsspiel, das wissen wir nicht erst seit Peter Sloterdijk, ist immer das konservative, selbständige und einst stolz gewesene Bürgertum.

    Dennoch: Unsere Chancen zur Umkehr stehen heute wesentlich besser als vor 25 Jahren. Denken wir nur an das Phänomen Sarrazin, der eben nicht mehr abgesägt und mundtot gemacht werden konnte, denken wir an die gegen die gesamte politische und mediale Herrscherkaste gewonnenen irischen und schweizer Volksabstimmungen. Denken wir an die Chance der Gegenöffentlichkeit im Internet und an die dort sich deutlich abzeichnende politisch nicht korrekte Meinungsführerschaft in Foren und Diskussionsgruppen.

    Das Zeitgeist-Pendel hat seinen Linksaußenpunkt zu Beginn des Jahres mit Papstkritik und Abwrackprämie erreicht. Jetzt beginnt das Pendel zurückzuschlagen.

    In den nächsten 25 Jahren werden wir die linken Menschenexperimente – von der Falschgeld-Scheinblüte auf Kredit bis zum demographischen Selbstmord auf Raten – ausbaden und abarbeiten müssen. Wie in jedem Sozialismus haben wir von der Substanz der Vergangenheit gezehrt und auf Kosten der Zukunft gelebt. Jetzt naht der Offenbarungseid.

    Die kommenden Jahre werden hart werden. Aber es werden Zeiten sein, in denen Konservative und Libertäre gebraucht werden, weil Werte in beiderlei Wortsinn zerstört wurden und nun wieder geschaffen werden müssen.

  7. Islam=Terror, zieht sich seit 40 Jahren wie ein roter Faden durch mein Leben.

    Das hat aber alles nichts mit dem Islam zu tun.
    (Aiman Mayzek)

  8. Heute sind es muslimische Frauen die gejagt und bedroht werden von der Scharia. Morgen werden es deutsche Frauen sein(?), aber seit der schweizer Abstimmung hat sich das Blatt gewendet …

  9. Was ist eine „extreme Version“ des Islam? Gibt es da Abstuffungen bezüglich der Größe der Steine bei der Steinigung oder Dicke des Strickes am Baukran? Fragen über Fragen!!

  10. Wann lädt denn endlich mal einer von PI bitte die Hartaberfair-Sendung bei Youtube hoch. Kann doch nicht sein, dass man immer auf den Stream von den GEZ-Medien bauen muss.

    Bitte um Hilfe 🙂

  11. Laut RTL munkelt man unter Muslimen in Deutschland inzwischen schon relativ offen, dass ähnliche Banden schon in Deutschland solche Feme-Morde durchführen.

    Angesichts der großen Zahl an Muslimas, die jedes Jahr in Deutschland spurlos verschwinden – ohne das sich irgendwelche Behörden dafür interessieren – besteht wohl eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich nicht nur um Gerüchte handelt.

  12. 9 Männer, ich stelle mir das grad mal vor, die meisten Menschen haben nur 2-3 Freunde, mit denen sie wirklich alles besprechen können – aber 9 Männer die sich zu einem primitiven Mord absprechen, dass gibt es wohl nur im Islam

    Im christlichen Abendland (und allen anderen Welt-Religionen) gelten Menschen die aus religiösen/fanatischen Gründen töten, als „Irre“
    Der Islam, nun da ist eine andere mittelalterliche Denkweise der Standart …

  13. Hat nichts mit dem Islam zu tun sondern vielmehr mit „diffusen Ängsten“ vor Islam und Scharia.

    Schliesslich könnte Allah böse sein, wenn der gute Mohammedaner sich nicht an Koran und Scharia hält.

  14. Ja ja, wenn man die Seite des Zentralrates der Muslime liest denkt man unwillkürlich an „Die sieben Geislein und den Wolf“.
    Hier wird der Koran gleich mal so ausgelegt als sei alles kein Problem. Beschimpfungen und Mordaufrufe gegn Christen oder Juden? Nein, am liebsten würden sie mit denen Kuscheln. Na ja nicht ganz. Das erfährt man aber nur wenn man sich die Verhaltensregeln bezüglich Frauen und den Umgang mit anderen Glaubensrichtungen durch liest. Aber auch hier bleibt die Abneigung gegen nicht gläubige Unmissverständlich.

  15. #19 Tesla

    „9 Männer, ich stelle mir das grad mal vor, die meisten Menschen haben nur 2-3 Freunde, mit denen sie wirklich alles besprechen können – aber 9 Männer die sich zu einem primitiven Mord absprechen, dass gibt es wohl nur im Islam“.

    Ein kluger Gedanke! Wenn man sich das noch einmal bewusst macht. Musste ich einfach nochmal hervorheben.

  16. ……ich habe eben noch bei CNN anlässlich der Schweizer Minarettdebatte gehört, dass die wahre Botschaft des Islams „Mitgefühl und Liebe“ sei, was die Sharia dann auch voll zum Ausdruck bringt. Denn die wahre islamische Botschaft ist „Friede, Freude, Eierkuchen für alle, inklusive Juden und allen anderen Ungläubigen“.

    Sure 48 Vers 29
    Mu?ammad ist Allahs Gesandter. Und diejenigen, die mit ihm sind, sind den Ungläubigen gegenüber hart, zueinander aber barmherzig.

    Anscheinend scheint es den „Journalisten“ von CNN zu mühsam nachzulesen.

  17. @ #11 Eurabier

    Emmmmmm, das hört sich wirklich stark nach PI an, denn die Medien berichten, wenn überhaupt, nur einzeln über diese Ereignisse ohne jeglich Zusammenhänge.

  18. #13 lorbas

    Wie seit 40 Jahren? Sie leben dann aber nicht in Deutschland, denn hier war Islamkritik vor 10 Jahren undenkbar.

  19. de Maizière: Wir sind wachsam, aber ohne Angst. Angst ist ein Zeichen von Schwäche, und Angst ist das, was Terroristen erzeugen wollen.
    ——————————————
    Psychopharmaka des IM de.
    Zunächst ist das Wort Angst eine Luftnummer aus Deutschland, inzwischen weltweit in vielen Sprachen seit WK2 benutzt, so wie Kindergarten.
    Der Psychobegriff Angst ist keine Steigerung von Furcht.Das Netzt ist voll von Schlaumeiers Erklärungen.
    Furcht dagegen zählt bei mir zu den Urinstinkten, also ein guter Berater in allen Lebenslagen.

  20. 9 Männer die sich zu einem primitiven Mord an einer schwachen hilflosen Frau absprechen ,
    der Islam hat damit natürlich nichts zu tun ?

    Wahrscheinlich waren die Neun einfach nicht genug integriert von den bösen Spaniern
    welche natürlich keine richtigen Südländer sind
    und deswegen normalerweise auch nicht Frauen in Berghütten umbringen zu neunt…

    Komisch, kommt gar nicht alle zehn Minuten im Radio in den Nachrichten wo doch sonst die Journalisten sich um primitive Horror Irrengeschichten reissen ?

  21. Hi Nockerl, das war nur ein Zitat, das CNN aus der arabischen Welt anlässlich der Minarettdebatte brachte. Ist nicht die Meinung der dort tätigen Journalisten, oder zumindest nicht aller.

    Die Schweizer spalten die ganze Welt. Morgen werde ich bei der schweizer Botschaft anrufen und fragen, welche Produkte außer Käse und Schokolade man noch erwerben kann. Einen guten Wein habe ich schon gefunden, allerdings eigene Quelle. Leute unterstützt die Schweizer, wo Ihr nur könnt! Ein kleines europäisches viersprachiges Land hat ein Fanal gesetzt. Viva Helvetia! Sie sind die wahren Europäer. Jetzt geht’s nur noch vorwärts.

  22. Als Oberstleutnant Tejero 1981 im spanischen Parlament die Waffe zog und schoß, flohen die Abgeorneten alle unter die Bänke — vor Angst und Feigheit, niemand war getroffen.

    Keiner schoß zurück (!!!). Niemand dachte an den Erhalt der Demokratie, jeder dachte nur an sich selbst.

    Seine Majestät Don Juan Carlos I. de Borbon y Borbon rettete in dieser Nacht durch einen flammenden TV-Appell an das spanische Volk die junge Demokratie, indem er die Armee geschlossen hinter sich vereinte gegen die Putschisten.

    Ich wünsche mir, daß der König auch heute wieder eingreifen möge gegen den Ansturm der Islamisten, der Landnehmer, der Kommunisten und Ökofaschisten. Die Bedrohung ist heute noch größeer als damals.

    Freiheit und Demokratie dem großen Spanien gegen die Propheten der Diktatur und der Unmenschlichkeit !

    http://www.youtube.com/watch?v=5hfoBHoBK-A

    http://www.casareal.es/

  23. DNA-Analyse ist nach islamischem “Recht” nicht vorgesehen, wird in der Sharia nicht erwähnt.

    Kunststück die gibts ja auch grade mal nicht ganz 20 Jahre. Zu Zeiten von M. wussten die nicht mal, dass es sowas wie DNA, Bakterien, Viren usw überhaupt gibt.

    #25 nockerl; CNN = Gutmenschensender, den darf man nicht Ernst nehmen,

    #30 Akkon; Echt, das kann doch nicht sein, vor nem Jahr ungefähr hats alle 10 Minuten gemannichlt. Oder solte ich gelebkuchenmessert sagen.

    #31 epistemology; Maschinen und Sachen die mit diesen Maschinen produziert werden, gäbs da noch z.B. Uhren wie Rolex oder Swatch um mal ne teure und ne gaanz billige zu nennen. Da gibts aber noch viele mehr. Es gibt auch noch welche von Tesa, bloss kann man damit keine Zeit ablesen.

  24. #16 elohi_23

    Leider verstehe ich kein Polnisch, aber ich ich weiss, dass die Polen wenigstens noch richtige Europäer sind, die unsere Identität noch verteidigen im Gegensatz zu den deutschen Schlappschwanzindianern, die den Islam bis zur Selbstaufgabe als Bereicherung verstehen.

    Im Übrigen habe ich Deíne Einladung, eine Fahrt nach Auschwitz zu organisieren, um Kränze niederzulegen nicht vergessen. Wäre mir sehr recht, obwohl mir wahrscheinlich beim Anblick dieser grauenvollen Stätte übel würde. Aber man kann ja danach ins schöne Krakau gehen und sich von den Krakauern trösten lassen. Bitte lass von Dir hören, es muss schon eine größere Truppe zusammen kommen.

    Liebe Grüße

    epi

  25. Wie ihre Agenten verlauten lassen, planten die Entführer sie ziemlich bald hinzurichten.

    Ihre Agenten? Ist die Dame Schauspielerin? Schriftstellerin? Geheimdienstoffizierin?

  26. @ 39 Israel_hands

    Möglicherweise hat sie ihre Geschichte an ein Medium verkauft, das wären dann die Agenten.

    Absolut korrekt. Die arme Frau hilft sich selbst. Bewundernswert.

    Gruß, Kommentator.

  27. Wir müssen aus der Geschichte lernen:
    Schlacht von Tours und Poitiers – Oktober 732 Karl Martell siegt über die Mohammedaner
    Belagerung von Wien durch die Osmanen 27. September bis zum 14. Oktober 1529
    Belagerung von Wien – Schlacht am Kahlenberg nördlich von Wien am 12. September 1683
    Seeschlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571
    Dardanellenschlacht (1656)
    Schlacht bei Zenta – Prinz Eugen von Savoyen siegt am 11. September 1697 über die Osmanen
    … nur als kleine Erinnerung.

    Warum haben unsere Ahnen so gegen den Islam – der angeblichen Religion des Friedens – gekämpft und warum haben anscheinend unsere heutigen Politiker aus der Geschichte nichts gelernt und knicken reihenweise allein bei der Erwähnung des Wortes „Islam“ ein?

    Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden, genannt der Türkenlouis, würde sich heute im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, wie es um Deutschland steht.

  28. #16 elohi_23 (06. Dez 2009 21:49)

    An #6 Schlesier1976 (06. Dez 2009 21:31)

    … angeblich eine Schule in Rieti wird keine Weihnachten feiern wegen 3 moslemische Kindern …

    Alles ist richtig. Die Eltern, Bürgermeister, Kirche und die Bürger sind auf die Entscheidung der Schuldirektorin wütend!

    Wenn Du Polnisch verstehst, dann lese hier:

    http://wiadomosci.onet.pl/2090796,12,swiat_nie_bedzie_-_troje_uczniow_to_muzulmanie,item.html

    Na wunderbar. Ich wünschte diese Leute würden einfach nicht in ein Land kommen, dass sie grundsätzlich und in jeder Hinsicht beleidigt!

    Und was die polnischen Medien angeht: Ich wünschte man könnte hier die gleichen Sachen schreiben, die man dort in den Zeitungen liest! Die Wahrheit, die hier als Rassismus abgestempelt wird, ist dort selbstverständlich.
    Die Medien gehen dort auch sehr kritisch mit Deutschland um. Das trägt natürlich auch zu einer Wandlung der Sicht auf Deutschland bei. Oft habe ich drüben auch schon „Nowa Turcja – Neue Türkei“ als neue Bezeichnung für Deutschland gehört.
    Schade, dass Deutschland die Meinungsfreiheit abgeschafft hat.

  29. Die nachstehenden islamischen Scharia-Gesetze gelten für einen gläubigen Muslim weltweit und überall! Unsere Führerinnen, hochbezahlt und „eingeweiht“ in ihren kommenden Weltrettungsplan, verschweigen es uns gezielt.

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

  30. #19 Kooler (06. Dez 2009 21:54)

    Angesichts der großen Zahl an Muslimas, die jedes Jahr in Deutschland spurlos verschwinden – ohne das sich irgendwelche Behörden dafür interessieren – besteht wohl eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich nicht nur um Gerüchte handelt.

    … im kebab! mit einer starken würze auf dem fleisch dürfte man nichts rausschmecken.

  31. Es gehören auch der Vater- und Muttertag abgeschafft. Wer hat heute noch beide Elternteile? Die LinksGrünRot-Idioten von Berlin-Kreuzberg sicher nicht. Wir wollen doch die Kinder nicht mit Feiertagen aus dem letzten Jahrhundert traumatisieren. Es ist doch leichter wenn man nach einem Spruch wie: „Isch fikka deina Mudda“ einfach nur lächeln kann und sagt: „Viel Spaß, wenigstens Du wirst sie kennenlernen.“

  32. Ich fordere ein Spezialkommando, welches sich um solche Idioten kümmert. Keine Gefangenen, keine Kosten!

  33. Das ist keine Religion, das ist eine kranke, sadistische Ideologie, die das Unterwerfen und Töten von Schwächeren anbetet.

    „Der Weg der Wahrheit ist auch der Weg des Friedens. Die Lüge dagegen ist die Mutter der Gewaltsamkeit. Eine nach Wahrheit strebender Mensch kann au die Dauer nicht gewaltsam sein. Er wird auf seinem Wege bald erkennen, dass er die Gewalt nicht nötig hat, und er wird weiter entdecken, dass, solange die geringste Spur von Gewaltsamkeit ini ihm wohnt, seine Suche nach Wahrheit verbebens ist.“
    Zitatende

    Die entwickelten und dem Schwächeren dienenden Zivilisationen kämpfen genau dafür.

    Keine Angst, ist nicht vom pösen Papst Ratzinger (auch wenn dieser hochintelligente Mann gegen diese Wortwahl wohl nichts einzuwenden hat), sondern von Mahatma Gandhi, Jan. 1945.

    Es ist nicht unsere Aufgabe beschwichtigend hinweg zu sehen sondern genau das Gegenteil, laut zu werden und an der Wahrheit mitzuarbeiten.

Comments are closed.