René StadtkewitzAm 8. Dezember fand im Berliner CDU-Ortsverband Gartenstadt Schmargendorf eine Veranstaltung mit René Stadtkewitz statt, der einen Vortrag zum Thema „Islam und Integration“ hielt und sich auch zur aktuellen Minarettdebatte äußert. Wir haben über den Vortrag bereits vor zwei Tagen berichtet, nun liegt uns auch das Video des Abends vor. Stadtkewitz, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, spricht in den 42 Minuten wie gewohnt unbequeme Probleme an, anstatt sie unter den Tisch zu kehren.

Der Vortrag ist auch in fünf Teilen auf Youtube zu sehen: Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. René Stadtkewitz ist einer der aufrichtigsten wahren Demokraten, die wir in unserer Zeit haben. Würden wir von Politikern mit solch einer moralischen Auffassung regiert, hätten wir niemals diese Probleme.

    Leider beherrschen in Deutschland die Internationalsozialisten die Meinungsmache.

    Dennoch, am Ende siegt die Wahrheit.
    Am Ende siegt das Gute.

  2. Bin heute durch die Sendlinger Straße gegangen und mir wurde eine Süddeutsche kostenlos angeboten, die ich auch genommen habe. Ich hab mich ins Bratwurstherzl gesetzt und in dem Fetzenbladl rumgeblättert. Unglaublich!!! Im Süddeutsche Zeitung Magazin Nr. 51, wird die Weltwoche mit SCHROTTPRESSE bezeichnet.
    Schrottpresse Die ganze Welt staunt über die Schweizer und ihr Minarett-Verbot. Dabei ist eigentlich längst klar, woher’s kommt – man muss nur mal die Schlagzeilen lesen, die das einstige Intelligenzblatt Weltwoche so raushaut. Und dann kommt eineganze Seite mit Ausschnitten aus der Weltwoche.
    Mit einem hinterkünftigen Grinsen hab ich mir dann noch ein Fasslbier bestellt und dufte zufrieden feststellen: WIR HABEN ES GUT, WIR HABEN PI!!!!

  3. OT

    Ton, Steine, Scherben sang einst im Rauchhaus-Song: „Ach, wie schön wär doch das Leben, gäb es keine Pollis mehr.“ In Bremen hat man dieses jetzt offensichtlich beherzigt und räumt der Polizei nur noch ein Statistendasein ein, damit sie zukünftig nur noch Knöllchen schreiben, natürlich nur für die autochthonen Bremer, und pünktlich ihr Schutzgeld bezahlen.

    Deutschland multikriminell – In Bremen hat der Rechtsstaat kapituliert

    17.12.2009: In Bremen ist der Rechtsstaat am Ende. Dort zahlen inzwischen sogar Polizisten und Journalisten Schutzgeld an Kriminelle. Sie alle haben, ebenso wie viele Bürger, Angst vor der kriminetten Großfamilie Miri. Denn die bestimmt inzwischen in Bremen über Leben und Tod.

    http://www.infoportal24.org/kommentar.php?id=5935

  4. Leider bedeutet Klartext und das Aussprechen von Wahrheiten in den Augen unserer linken Zeitgenossen eine ungebührliche Haltung, die man mit der Nazikeule niederknüppeln muss.

    Die linksgrünen Volltrottel sind längst zu dem bequemen und feigen Establishment geworden, das die 68er bekämpft hatten. Nur halt irgendwie anders, aber genauso spießig und miefig.

  5. #2 Caterane

    Am Ende siegt das Gute?

    Ja die Hoffnung stirbt zuletzt! Mit solchen Versagertypen in der Regierung werden wir keine Chance haben und ausgetauscht werden. Stadtkewitz eine kleine Ausnahme wie Sarrazin Broder usw. die werden ebenso abgedreht werden wie alle Ixlamkritiker. Wir sind zu wenige und können gar nicht viel tun ausser uns den Frust von der Seele zu schreiben, das wars dann auch schon. Hinter den Moxeln steht eine ganze Armada wenn auch Volltrotteln. Traurig sehr traurig das es solche Zustände geben darf und die Religionsfreiheit für totalitäre Systeme nicht hinterfragt werden dürfen. Religionsfreiheit ist der Untergang für das Christentum. Das stört keinen Kirchenoberst die helfen da noch fleissig mit. Pfui!

  6. Danke Hr. Stadtkewitz!

    Ich kann Ihnen überall nur zustimmen!

    Schade das es in der CSU/CDU nicht mehr solche Leute wie sie gibt!

    Grossartiger Vortrag!

  7. Heute im Schweizer Fernsehen SF1

    Sendung 10 vor 10 um 21.50h

    Beitrag über Scharia-Gerichte in London

  8. #5 Bonn (18. Dez 2009 19:54)

    Die Bilder sehen aus wie Stadtkewitz im dunklen Hinterzimmer.
    —————————-
    Nein, das sieht aus wie weihnachtliche Lichterstimmung, eben „gemütlich“!
    Deshalb auch die Kerze im Vordergrund.

    Hinterzimmer ist nicht!
    Etwas (weihnachtliche) Kultur muss schon sein, sonst verroht man doch ganz! 🙂

  9. #16 danton

    Und ich dachte die Kerze steht dafür, dass den Gutmenschen ein Licht aufgehen soll!

  10. #3 amenschwuiibleim; Wie kannst du nur, ausgerechnet die Südländische das Sp(e)dZentralorgan. Die will ich noch nicht mal geschenkt, im Gegenteil, die nähm ich nicht mal, wenn ich was dafür gezahlt kriegen würde.

    Tz/Merkur kann man noch halbwegs lesen aber die anderen Münchner Zeitungen kann man vergessen.

  11. OT

    U-Bahn-Randalierer starb einen sinnlosen Tod.

    17. Dezember 2009: Der junge Randalierer, der am Mittwoch tot auf den Gleisen zwischen Kaiserdamm und Theodor-Heuss-Platz gefunden wurde, ist identifiziert. Yasin A. (22) wurde offenbar beim Heraustreten einer Fensterscheibe aus einem Zug der U2 gerissen wurde. Am Mittwochmorgen war seine Leiche von einem Zugführer entdeckt worden. Wenige Meter neben dem Toten lag eine geborstene Fensterscheibe aus einer U-Bahn der DDR-Baureihe GI/1E, in der keine Videoüberwachung installiert ist. An dem betroffenen Zug wurden später die dazu passenden Schäden gefunden.

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/charlottenburg/so-starb-der-randalierer-in-der-u2-article676743.html

  12. Das ist was WIR von PI alles wissen … er hat eigentlich nichts unbesprochen gelassen .. Dieser Vortrag gehört eigentlich um 20.15 ins Fernsehen !!

  13. Unverständlich, dass sich nicht eine etablierte Partei dieses Themas annimmt. Sie könnte mit einem enormen Stimmenzuwachs rechnen insbesondere im Lager der Nichtwähler.

  14. Warum ist denn da im Hintergrund soviel Krach. Das klingt so als ob in einer Kantine eine Pulle nach der anderen geöffnet wird. Sind die CDUler zu blöd, sich einfach mal auf ihren gutmenschlichen Arsch zu setzen und zuzuhören, wenn sie den Stadtkewitz schon für einen Vortrag eingeladen haben? Und mit so einem Kindergarten soll man Staat machen? Vergesst es!

  15. Herr Stadtkewitz ist ein Hoffnungsschimmer!

    Es gibt doch noch ehrliche Politiker in Deutschland, die das Übel benennen und nicht meinen ihre Wähler hintergehen und mit verschleierten Theorien beruhigen zu müssen.

    Wir sind alle mündige Bürger und sind in der Lage, uns selber ein Urteil bilden zu können.

    Ob die Politik das will oder nicht, dass Migrationsproblem wird nicht verschwinden.

    Wenn die Politik meint, weiterhin das Problem vor sich herschieben zu können, wird es sie eines Tages überrollen und dann wird es zu spät sein.

    „Politiker erwachet und informiert Euch
    über den Islam“ und nicht fadenscheinige Theorien aufstellen zu müssen, um dann festzustellen, dass man über etwas redet, wovon man keine Ahnung hat. Wie es von einem Grünen-Politiker bei einer Talkshow geäußert wurde.

    Muslime nutzen doch die Unwissendheit der Europäer aus, um Ihnen nur positives über diese so angeblich „friedliche Religion“ zu erzählen.

    In Wirklichkeit steckt hinter allem, eine gezielt und gesteuerte Taktik um Europa zu unterwandern.

    Wer bewußt durch unser Land sich bewegt, muss festetellen, das die Anfänge mit Einverständnis unserer Politik schon gemacht wurden.

    Ich rate dringend den Verantwortlchen Politiker, Geist und Ohren offen zu halten … und nicht alles hinzunehmen, was unseren Muslimischen Migranten uns mit freundlicher Überzeugung unterjubeln wollen.

    Es wäre sogar wünschenswert, dass wir in Deutschland zeigen, wo wir unsere Grenzen der Toleranz ziehen und nicht auf jede Forderung eingehen.

    Warum stellen wir keine Forderungen?

  16. #22 Chester

    „Das ist was WIR von PI alles wissen … er hat eigentlich nichts unbesprochen gelassen .. Dieser Vortrag gehört eigentlich um 20.15 ins Fernsehen !!“

    Und in die Schulen!

    bei Politik, Deutsch, Englisch, Mathe!

    Politik -> erklärt sich von selbst!
    Deutsch -> Als Diktat oder Referat!
    Englisch -> Übersetzen und YT-Video anlege mit Übersetzung (gilt natürlich auch für alle andere Sprachen!)
    Mathe -> Verbunden mit der Aufgabe: 80.000.000 Menschen, mit Anteil 5% Mohammedaner und einer Geburtenrate von 3,2 Kinder/Frau und einer Durchschnittschwangerschaft von 25 Jahren, hingegen zu Nicht-Mohammedaner mit einer Geburtenrate von 1,2% und einer Durchschnittschwangerschaft von 35 Jahren, bei gleichzeitiger jährlicher 1% Zuwanderung mohammedanischer Angehörigen und einer durchschnittlichen 1% zunehmender Verschwulung der Nicht-Mohammedaner! Wann ist es 50/50 und wann ist es 100/0?

    (Zahlen und Prozente frei erfunden!)

  17. Jedes Wort Herr René Stadtkewitz unterschreib ich, vor allen Dingen den Schlußsatz: Entweder wir denken um, oder aber unsere Werte gehen früher oder später flöten.

    Wir brauchen unbedingt solche Politiker, unbedingt und dringenst.

    Ohne Gedankenfreiheit gibt es keine Weisheit.

    Und ohne Redefreiheit keine öffentliche Freiheit. – Sicherheit des Eigentums und Freiheit der Rede gehen immer Hand in Hand. Und in jenen unglücklichen Ländern, wo ein Mensch seine Zunge nicht sein eigen nennen kann, kann er kaum irgend etwas anderes sein eigen nennen.
    Benjamin Franklin, (1706 – 1790

  18. Bin jetzt durch. Eine schöne, nüchterne und ansehenswerte Zusammenfassung der Probleme. Danke Herr Stadtkewitz!
    Für mich gibt es zwar nicht viel Neues, aber es ist wichtig und notwendig das diese Tatsachen immer und immer wieder debatiert werden, zumal dieser Diskurs mitlerweile „in der Mitte der Gesellschaft angkommen ist“.
    Was hat es eigentlich mit dem im Vortrag abgesprochenen Progrom vom 6.-7.September 1955 auf sich?

  19. #9 abili
    Dir ist schon klar, dass jenes Infoportal24 eine stramm nationalszialistische Web-Side, mit engen Verbindungen zur NPD, ist?!

  20. Wenigstens mal wieder einer der Politiker der darüber spricht!
    Alles schön und recht vom Herrn Stadtkewitz!

    Aber was bringen Worte, wenn man dagegen nicht dagegen unternimmt!

    Man sollte dieses Thema sehr ernst nehmen und da endlich mal härter durchgreifen!
    Weil meiner Meinung nach, dieses Thema von unseren Politikern wieder belächelt und unter dem Tisch gekehrt wird!!!
    Weil keiner hier im Land sich traut!

    Für was leben wir hier?
    Damit wir uns einem fremden terroristischen Willen beugen sollen?
    Unseren Stolz abgeben und uns alles gefallen lassen?
    Und vielleicht noch unsere Urenkel mit Kopftüchern rumrennen müßen!?

    http://www.youtube.com/watch?v=GwMIN-41Gdc
    Wer hat da nicht Angst davor??

    Eines kann ich dem Herrn Stadtkewitz zustimmen: Nein, wir brauchen den Islam nicht!

  21. #32 Krefelder

    Guter Hinweis, hab es mir vor einer Stunde als Lesezeichen gespeichert. Hab aber noch nicht durchgestöbert, wollt ich später machen.

    Dann schau ich noch ein wenig aufmerksamer!

    Sozialismus rot oder braun ist vollkommen egal, denn die Wahrheit ist farblos, sie ist keine Phantasie, sondern einfach da! Ob man will oder nicht!

    Ich glaub das kann man jetzt total falsch verstehen? Bin unsicher!
    Eher fault mir die Hand ab als das ich NPD, DVU oder Die Linke wähle!
    (Da gibt’s noch mehr, aber der Rest ist uninteressant oder ich hab noch Hoffnung)

  22. Der „Islam“ ist keine Religion —– es ist ein Kult in Anlehnung an frühere Religionsursprünge und sucht durch Missbrauch der Namen des früher gewesenen den Anschein vorzugaukeln als ob dies in homogener Fortführung desselbigen wäre ……..doch wie die Realität über all die Jahrhunderte seiner Existenz belegt ist der Ismael-Kult längerfristig immer unterlegen geblieben und nur zu Zeiten des moralischen und geistig-seelischen Niedergangs konnte diese lügnerische Täuschung verbreitet werden –

    Das signifikanteste Beispiel für die spirituellen Schwächen des Islams sind die häufigen Wiederholungen sehr kurzer Standardformulierungen, die bei näherer Betrachtung sofort als fehlerhaft erkennbar sind.

  23. #34 WahrerSozialDemokrat
    Also den verlinkten Artikel kann man sich gerne durchlesen, es geht da um diese kriminelle Großfamilie in Bremen, von der auch hier schon mal die Rede war.
    Nur wie das mit Verlinkungen halt so ist, im TV heißt es dann ja ganz schnell: „Trotz ihrer vordergründig pro-Israelischen Einstellung, ist man bei „Politically Incorrect“ nur ein Klick von den offen antisemitischen Naziseiten entfernt.“ Und schon ist der Ruf ruiniert…

  24. #37 Krefelder

    Der „Ruf“ ist doch sowieso ruiniert!!!

    Fragst sich nur bei wem!

    Ich versteh was du meinst, deswegen ist deine Warnung auch wichtig und ich bin dankbar dafür! Aber mal ganz ehrlich:

    Mich kotzen hier zwei Seiten auf PI an (und die sind nicht PI)!

    1. Alle Menschen mohammedanischen Glaubens in Generalhaft zu nehmen!
    2. Alle Menschen deutschen Selbstbewusstseins in Generalhaft zu nehmen!

    Und jetzt nehme ich nicht NPD in Schutz! Denn deren Selbstbewusstsein beruht auf Anti-Israel! Wie bei den Mohammedaner! Auf PI müssen wir dafür sorgen, das Meinungen und Gedanken im Rahmen der noch gültigen Rechtsprechungen frei geäußert werden! Und dazu gehören auch Links und die Presse schreibt was sie will!

    Als ich das erste Mal auf PI gelesen habe: „Das gehört sich nicht, das darf man doch nicht sagen“

    Und jetzt….. Ich bin in vielem nicht einer Meinung, aber PI und ich und wir müssen uns nicht mehr verstecken und darauf achten ob irgendwas politisch korrekt ist. Ein Link zu NPD Sympathisanten ist genau so gut oder schlecht wie ein Link zu Steine Werfern! Es muss halt jeder selber Denken! Wichtig ist halt darauf aufmerksam zu machen und dafür Danke!

    Was die Gutmenschen daraus machen ist nicht unsere Sache!

  25. #1 Stephanie

    Ja, der Islam ist ein destruktiver Psychokult, alle Kriterien von „Sekte“ (im schlechtesten Sinne) erfüllend.

    Probleme stellen sich für Kulturrelativisten, etwa beim Thema Konfliktpotential. Wenn der Kerker des Fundamentalismus erst umfangreich (Kopfzahl) genug und stabil (Erpressung / Einschüchterung; Angst vor der Höllenqual) genug ist, dann liegt die Verursacherlast des Konfliktbereitens („Sie machen dem Kind Schwierigkeiten!“) nämlich auf der Seite des aufklärungshumanistisch denkenden Pädagogen oder Sozialarbeiters.

    Anders gesagt: Für den Gehirngewaschenen in der Mun-Sekte (oder bei Pierre Vogel, das bleibt sich gleich) ist der weitere Verbleib im seelisch-geistigen Gefängnis kein „Problem“, erst der von ihm bzw. seinen Freunden oder Lehrern gewünschte Ausstieg des ‚glaubensbewegten‘ Theozentrikers, Kult-Anhängers oder Allahkraten ist problembesetzt und erzeugt an irgendeiner Stelle (brutale) Gewalt.

    Der orthodoxe Islam ist eine revolutionäre Gegenkultur, welche die Rechtsspaltung anstrebt (zunächst im Familienrecht, Mustafa Ceric: Opening the way for the Muslim law to be recognized).

    Zehnjährige Ehefrauen oder elfjährige schwangere Ehefrauen sind vom Grundgesetz (Artikel 4 Religionsfreiheit) nicht gemeint gewesen, auch das andressierte Disziplinierungsinstrument Kopftuch (genauer: hidschâb) wird eine ‚kulturelle Reproduktion‘ unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft unnötig machen, ablösen, beiseite schieben, ein anderes Menschenbild reproduzierend, welches des schirk (polytheistische Ketzerei) und kufr (frevlerische Islamverweigerung) der universellen Menschenrechte nicht länger bedarf.

    Und zur Verharmlosung und Implementierung genau dieses politreligiösen repressiven Kults, er wird das islamische Gesetz (Scharia) genannt oder darf bereits als Sakraljurisprudenz (fiqh) arbeiten, hat der Berliner Senat 2009 den Gutachter Mathias Rohe arbeiten lassen, zum Gebetsraumurteil (Diesterweg-Gymnasium). Dr. Rohe schmuggelt Schariadoktrin in die Bildungspolitik. Widerspruch ist eingelegt, doch ob Berlin das Urteil erfolgreich wird anfechten können? Darf Rohe (Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht (GAIR)) auch in Zukunft wieder gutachterlich tätig sein, gewissermaßen als Kulturdolmetscher oder Erbauer einer Brücke (arab. qantara) zwischen Theokratie und säkularem Rechtsstaat, zwischen magisch-faschistoider Koranpolitik und Aufklärungshumanismus?

  26. Die vollständige Praxis der Sunna ist vom Grundgesetz nicht gedeckt. Die nach Vollständigkeit strebende Doktrin der Scharia ist wesentlich mehr als die Religionsfreiheit. Islam ist in einer freiheitlichen Demokratie schlicht nicht anwendbar.

    Bereits hinsichtlich der Imam-Ehe müssen unsere Ämter, Behörden und Beratungsstellen jeder Frau abraten und empfehlen, (zunächst und vor allem) standesamtlich zu heiraten; vor dem Konformitätsdruck können Behörden allerdings nicht schützen, der Staat dringt in die ersten Straßenzüge nicht mehr durch. Der Islam bzw. der Stamm hat dort den Staat ersetzt!

    Islam ist ein ins Kosmische aufgeblähter Super-Stamm, leider ein Stamm mit antisozialer Ethik und mit einer Frauen herabsetzenden (geheiligten, heilssichernden) Rechtssprechung.

    Islam ist nicht in der Lage, zwischen Spiritualität und Gehorsamspflicht zu unterscheiden, zwischen Zwangshandeln und Gottesdienst, zwischen Geistlichkeit und Richterschaft.

    Der Imam predigt – Recht! Der Mufti beurteilt – Religion! Es gibt im Islam (anders als in bester taqîya-Manier behauptet) sehr wohl einen Klerus und sogar eine die Moscheen umgebende Richterschaft, leider besteht keine Trennung zwischen Staat und Recht, Kultus und Justiz.

    Allâh hat Recht – Allâh IST Recht.

    Jede andere Welterklärung oder Sinnquelle ist Gegnerschaft zu Allâh und berechtigt den Gottesknecht zum engagierten Einsatz (dschihâd). Das ist dann Frieden machen …

  27. Dat is aber lustig, was die Zeitung da so schreibt. Der Fensterzertrümerer der einen sinnlosen Tod in der U-Bahn starb, könne noch Leben, wenn jemand im Abtei gewesen wäre und ihn zurückgehalten hätte.

    Da kann man nur sagen: Gut dass niemand im Abtei war, der versucht hat, ihn zurück zu halten, denn dann wäre diese Person jetzt tot oder läge schwerverletzt im Krankenhaus.

  28. Wer macht denn da so nen Krach im Hintergrund?
    Das ist aber unhöflich.

    Wenn der Kuchen redet haben die Krümel Pause !
    😉

    @ Herrn Stadtkewitz ich habe Ihre Petition natürlich unterschrieben, wer das noch nicht hat, sollte sich was schämen oder auch unterzeichnen!

  29. Martin Spiewak hat vom Islam keine Ahnung oder will die Apartheid ‚islamisch befreiter Zonen‘. Spiewak liest im Kaffesatz und verkündet uns Unwissenden: Allah ist schulreif!

    http://www.zeit.de/1998/31/199831.islam-unterricht.xml

    Fundamentalistin Lamya Kaddor lehrt Islam an einer staatlichen Schule und kennt die Scharia: „Die Aufklärung ist für den Islam nicht übertragbar“ – ihre Schüler in Dinslaken-Lohberg sollen also islamisch leben sprich gegenaufklärerisch leben. Die katholischen Bischöfe (CIBEDO) sind über derartigen Glaubenseifer ganz begeistert.

    http://www.cibedo.de/islamischer_religionsunterricht.html

  30. #40 WahrerSozialDemokrat

    Man tut was man kann, in sofern, keine Ursache. Schließlich ziehen wir hier ja alle an einem Strang 🙂

  31. qantara. Gründungsmitglieder: Halima Krausen, Islamist und Ex-Botschafter Murad Wilfried Hofmann, ‚Konfliktforscher‘ Heiner Bielefeldt, der von gewissen Kreisen und etwas mühsam als Islamreformer gehandelte Nasr Hamid Abu Zaid

    http://de.wikipedia.org/wiki/Qantara.de

    qantara. Wir machen den Weg frei – ins Allahparadies. Halima Krausen. Hübsche bunte Kacheln.

    http://www.taz.de/uploads/hp_taz_img/xl/cyber_krausen.jpg

    Halima Krausen, Osnabrück 2008. Die Kirche lauscht devot.

    http://kirchensite.de/index.php?myELEMENT=156880

    Nasr Hamid Abu Zaid – arbeitet gerne mit HILAL SEZGIN zusammen. Nasr Hamid Abu Zaid will den Koran neu lesen – der gute alte Islam sei nachträglich verunreinigt worden, Mohammed war Menschenfreund und Frauenversteher.

    Selbst wenn Nasr Hamid Abu Zaid es ehrlich meinen sollte, wohin mit der Kairoer al-Azhar, wer resozialisiert Yûsuf al-Qaradâwî, wer bringt den Leuten der pakistanischen ‚JI‘ (al-Maudûdî), der Deobandi, den Wahhabiten und Milli-GörüS-Anhängern bei, auf die Scharia zu verzichten?

    Oder ist Nasr Hamid Abu Zaid nebst ‚qantara‘ nur ein Nebelwurf der Islamisierer, die Zeit gewinnen möchten und den Europäern einen Kitsch-Islam vorwerfen, zum postmodernen ausdiskutieren und zum Motivieren zur politisch korrekten Hatz auf Islamkritiker?

    http://www.faz.net/s/RubC17179D529AB4E2BBEDB095D7C41F468/Doc~E5F1B428EE92246CCAD2A3B42E5AE9FF9~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  32. #43 HomerJaySimpson (19. Dez 2009 01:10)

    Der Vortrag fand in einem externen Raum eines Restaurants statt, bei dem die Zuhörer zwischendurch mit Speisen und Getränke versorgt wurden. Genau das sind die Hintergrundgeräusche, welche in Wahrheit nicht so aufdringlich waren, wie sie auf den Aufnahmen klingen. Die Bedienung erfolgte mit dem Einverständnis des Veranstalters.

    … und nun wieder zum Inhalt des Vortrages!

    Gruß Anarchie2011

  33. #30 Rheinperle

    Pogrom von Istanbul

    Griechisch Septemvrianá, türkisch 6-7 Eylül Olaylari. Das ‚Pogrom von Istanbul‘ war eine Serie zentral organisierter Gewalttaten gegen die christliche, vor allem griechische Minderheit in Istanbul, Izmir und Ankara in der Nacht vom 6. auf den 7. September 1955. Adnan Menderes (DP) war damals Präsident. Über 200.000 teilweise von weit angereiste Marodeure zogen durch Istanbul, oft bewaffnet mit Knüppeln und Eisenstangen. Nichtgriechen (Muslime) sollen ihr Haus mit ‚Hier wohnen Türken‘ beschriften haben, um sich zu schützen. Auch Juden wurden zu Opfern.

    Die Polizei schritt nicht ein, als es Morde, Vergewaltigungen, Zwangsbeschneidungen, schwere Verletzungen und schwere Zerstörungen von 60 bis 72 Kirchen alleine in Istanbul gab. Namhafte Anstifter werden vermutet, etwa der Gouverneur von Izmir, Kemal Hadimil. Erst Nach dem Militärputsch von 1960 konnte es Prozesse gegen Mitverantwortliche geben.

    http://www.oekumene.at/dokumente/20050905_pogrom-konstantinopel.htm

    http://www.tagesspiegel.de/politik/art771,1903466

  34. Pogrom Istanbul 1955, in der Nacht vom 6. auf den 7. September.

    Arbeitsorte und Wohnadressen der Christen (vor allem Griechen, auch Armenier) hatte man sich offensichtlich bei der Verwaltung besorgen können. Nach dem Pogrom wanderten Zehntausende von griechischen Bürgern Istanbuls nach Griechenland aus.

    http://kenardan.files.wordpress.com/2009/05/6-7-eylul-olaylari.jpg

    An den ‚griechischen‘ Häusern die Fenster zerschlagen. Enthemmt Demolieren. Im großen Stil Plündern. Man mag an Deutschland in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 denken, an die ‚Kristallnacht‘.

    http://www.derindusunce.org/wp-content/uploads/2007/09/eylul_1007.gif

  35. Lieber Herr Stadtkewitz, bitte machen Sie weiter!

    Die Unruhe im Hintergrund ist eine typische Reaktion von Ignoranten.

  36. Es gibt überall wissenschaftlich denkende Menschen und Antirassisten, auch in den von der diskriminierenden Scharia beherrschten Teilen der Erde wie der Türkei.

    Manchmal trauen diese Anständigen sich sogar, öffentlich zu schreiben. Etwa zum Völkermord an den Armeniern von 1915/16, wie Orhan Pamuk es wagte. Oder zu den Pogromen von 1955, wie Journalist Mehmet Ali BIRAND es tat:

    The shame of Sept. 6-7 is always with us

    http://www.hurriyetdailynews.com/h.php?news=the-shame-of-sept.-6-7-is-always-with-us-2005-09-07

  37. Sehr guter Vortrag. Hab auch gleich was gelernt: in Deutschland ist der Muezzin-Ruf eigentlich nicht erlaubt.

    Wer hier also aus Neumünster ist und vom Ruf gestört ist, sollte da mal nachhaken, warum in Neumünster ein Muezzin krähen darf 5x am Tag.

    Stadtkewitz hat sachlich Tatsachen vorgetragen. Ein Vorwurf der „Hetze“ wär hier absolut unglaubwürdig. Vielleicht wird Herr Stadtkewitz ja Vorsitzender einer neuen konservativen Partei für Deutschland! 🙂

  38. Herr Stadtkewitz, nehmen Sie sich Leute wie Sarrazin, Broder und Co. und gründen Sie eine neue Partei! BITTE!

    Ich garantiere mindestens 15-20% bei der Bundestagswahl.

  39. „Vielleicht wird Herr Stadtkewitz ja Vorsitzender einer neuen konservativen Partei für Deutschland“
    Es soll nicht jeder seine eigne Partei gründen.
    Er wäre der einzig richtige um Pro Berlin ins Abgeordnetenhaus und in die BVVs zu bringen.
    Natürlich nur, wenn ihm die noch übrigen vernünftigen Selbstdenker aus CDU und FDP folgen würden.
    Hier und da mal die Wahrheit ist zwar schön und nett, bringt aber im Endeffekt leider nur wenig.
    Es gab früher auch andere in der CDU, wie z.B. Heinrich Lummer. Die durften dann auch mal die Wahrheit sagen und auf Stimmenfang gehen. Auf die tatsächliche Politik hatten sie so gut wie keinen Einfluß.
    Tag für Tag gehts in die falsche Richtung!

  40. ät Nr. 22.
    Steht doch glatt im Springer-Blatt:
    „Zur Tatzeit war das Abteil leer. Wäre jemand da gewesen, der Yasin A. von diesem zerstörerischen Blödsinn abgehalten hätte – er würde vielleicht noch leben.“
    Ja, ER, der Täter könnte vielleicht noch leben.
    Ob Gleiches für den zuträfe, der ihm am Tun gehindert hätte, bleibt höchst zweifelhaft.
    Welch eine Affenzeitung.

Comments are closed.