Honoriert wird der Verrat des eigenen Volkes: Die Evangelische Akademie Tutzing verleiht Bundesminister Wolfgang Schäuble ihren Toleranzpreis, weil er als Innenminister die Deutsche Islamkonferenz ins Leben gerufen habe. Damit habe Schäuble „maßgeblich dazu beigetragen, das Verhältnis zwischen Staat und Muslimen auf eine tragfähige Grundlage zu stellen und einen offenen Diskussionsprozess anzustoßen, der für die Werte der eigenen Gesellschaft wirbt und zugleich offen ist für das Fremde“.

Frei nach Orwell nennnen wir also das Kritikverbot „offenen Diskussionsprozess“. Die RP berichtet:

Die Islamkonferenz sei ein Meilenstein im Bemühen um eine nachhaltige Integrationspolitik und den Zusammenhalt einer demokratisch-pluralen Gesellschaft.

Der Toleranzpreis soll Bundesfinanzminister Schäuble am 8. März in der Evangelischen Akademie Tutzing übergeben werden.

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre an Persönlichkeiten überreicht, die dafür eintreten, „Konflikte zwischen unterschiedlichen kulturellen, religiösen und politischen Traditionen im Dialog auszutragen und Verständigungsprozesse in Gang zu setzen“. Nach Roman Herzog, Daniel Barenboim, Henning Mankell, dem Aga Khan und Shirin Ebadi ist Schäuble der fünfte Preisträger.

Für eins fehlte dem Minister allerdings die Zeit: Sich mit dem Wesen des Islam, den er ier installieren will, auseinanderzusetzen.

(Spürnase: Islamation)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. Schäuble ist längst nicht meht da, wenn uns der Kram um die Ohren fliegt. Er kann ganz entspannt mit dieser Thematik umgehen und sammelt Fleißpunkte für seine Ministertätigkeit und seine Partei.

  2. Welch eine Tragödie, wie sehr sich die bornierte, selbsternannte Elite vom Volk entfernt hat.

    Nur vergleichbar mit Marie Antoinette, die sagte, „Sollen sie doch Kuchen essen“, als man ihr erklärte, der randalierende Mob habe kein Brot.

  3. Wie üblich … den kranken Bock zum Gärtner gemacht
    Jetzt kann er essen trinken fröhlich sein … morgen ist tot :

    Terrorismus
    Schäuble hält Atom-Anschlag für eine Frage der Zeit
    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble warnt vor einem nuklearen Terroranschlag. Es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis ein solcher Angriff erfolge. Der Rat des Ministers: Man solle sich die restliche Zeit nicht mit Untergangsstimmung verderben.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,505956,00.html

  4. TV-Tipp

    Mi. 9.12. 14:45 – 15:45 Phoenix

    „Das Minarett-Verbot und die Folgen für das europäische Selbstverständnis“

    Diskussion mit Norbert Lammert (Bundestagspräsident), Navid Kermani (Islamwissenschaftler, Schriftsteller), Michael Wolffsohn (Historiker und Publizist) und Adolph Muschg (Schweizer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler)

    Ein Ausschnitt lief gerade in „Kulturzeit“, 3sat.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/ereignisse/thema:_minarett_verbot_in_der_schweiz/277433?datum=2009-12-09

  5. Hat nicht das deutsche Volk in seiner Gesamtheit einen Toleranzpreis verdient. Was wir uns bis jetzt alles haben gefallen.

    Das Wort wird übrigenz die ganze Zeit von den Gutmenschen falsch benutzt.

    Toleranz heißt eigentlich das man jemanden eigendlich auf´s Maul hauen will, es aber aus Tolleranz (noch) nicht macht.

  6. Toleranzpreis ? ?

    „Tolerieren bedeutet dulden, gewähren lassen.

    Wer die Güte hat, einen anderen zu dulden, hat auch die Macht, ihn zu vernichten, wenn er es sich anders überlegt hat.“

    H.M. Broder :
    Kritik der reinen Toleranz

  7. Ich schlage ihn auch bei den Musels für einen Preis vor: „Das Muselpotenzzäpfchen 2009“
    Der Mann, der es liebt sich selber in die Scheisse zu fahren.

  8. kam auch grad in 3sat „kulturzeit“

    erschreckende Zustände in der Türkei…
    ..Journalist am Pranger..

    Nedim Sener drohen ——-32 Jahre Haft——— für ein Buch
    Der Journalist und Schriftsteller Nedim Sener muss sich in der Türkei wegen seines Buches „Mord an Hrant Dink und die Lügen des Nach- richtendienstes“ vor Gericht verantworten.
    Ihm drohen 32 Jahre Haft. Gleich drei Verfahren hat die Staatsanwaltschaft gegen ihn eingeleitet – unter anderem wegen „Verunglimpfung staatlicher Organe“. Da unsere Regierung sich in letzter Zeit —-nicht mehr allzu sehr um einen EU-Beitritt bemüht———, fehlt hier leider auch der äußere Druck, um in diesem Fall weiterzukommen.“
    mehr ->
    http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?scsrc=2&date=2009-12-08&division=kulturzeit&cx=97
    .“

  9. Wie kann ein Mensch sich nur so ändern. Schäuble war vor vielen Jahren mal ein Mann mit Rückgrat. Lang lang ists her. Heute sollte man Ihm statt eines Toleranzpreises die goldene Himbeere für Völkerverständigung verleihen. Der Typ ist durch, dem hat die Islamkonferenz endgültig die Birne pürriert.

  10. Bezirksbürgermeister Berlin/Neukölln Heinz Buschkowsky (SPD):

    „Wir haben auch Moscheen in Neukölln, die mir Sorgen machen. Wo wir wissen, dass Kinder einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Wo wir sehr im Zweifel sind, ob da Glaube gepredigt wird oder Gotteskrieger ausgebildet werden.“

    Ob das anderswo so viel anders aussieht?

    http://www.dailynet.de/TvMedien/59925.php
    http://de.news.yahoo.com/2/20091208/tts-berliner-bezirksbuergermeister-gehir-c1b2fc3.html

  11. „Der Islam ist in Europa wichtiger als das Christentum“

    „Die Integration der Muslime gelingt nicht so, wie es sich die Europäer vorstellen. Schuld daran ist die Mehrheitskultur selbst, meint Einwanderungsexperte Christopher Caldwell im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Sie setzt sich mit dem Islam zu wenig auseinander – und kommt ihm zu weit entgegen.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,665841,00.html

  12. Man riet mir neulich an meiner
    FrustrationsToleranz zu arbeiten.
    Auf die Frage wo FrustrationsToleranz beginnt und ´sich auf der Nase rumtanzen´ Die unterscheidung liegt:
    „Stimmt ,is sich sehr ähnlich“

    Die Übergänge von Toleranz zu Ignorantem „is nich mein Bier“ sind fleissend

    _T

  13. Eine Sendung, die hier, trotz meiner Ankündigungen, wohl niemand außer mir sah, war gestern 22.30 auf SWR „2+Leif“. Norbert Geis gegen Ströbele.

    Ströbele erklärte, er habe selbst absolut keine Ahnung vom Islam, kenne auch den Koran nicht und den müsse man ja auch nicht lesen. Die Zahl der Moslems in D benannte er mit 3 bis 5 Millionen, so genau wüsste das ja niemand.
    Ansonsten wusste er natürlich trotzdem alles besser.

    Ein Skandal, dass so einer überhaupt zu einer Sendung eingeladen wird, in der es um Islam geht.
    Norbert Geis (CSU) konnte einem leid tun. Der schlug sich wacker und auch der Moderator war ok.

    Kriegt Ströbele jetzt auch einen Preis?

  14. #2 Schweizerlein (08. Dez 2009 19:31)

    Nur vergleichbar mit Marie Antoinette, die sagte, “Sollen sie doch Kuchen essen”, als man ihr erklärte, der randalierende Mob habe kein Brot.
    ————————–
    Es ist historisch nicht dokumentiert und verbrieft, dass Marie Antoinette diesen zynischen Ausdruck benutzte.
    Selbst in Stefan Zweigs Biographie über M.A. wird man diesen Ausspruch an keiner Stelle finden – und das will schon etwas heißen!

  15. Wenn die Grundlage ungezählte, halb tot geprügelete Ungläubige, vergewaltigte unverschleierte Frauen und schandgemordete Mulsima sind, dann hat Schäuble in der Tat ein großes Fundament gelegt. Fehlen nur noch der Zement und ein Minarett als Sahnehäubchen obendrauf.

  16. Es ist die Kirche der 68er und heute Grünextremisten welche dieser Art Kapriolen in der Lage sind zu machen. Gollwitzer setzte 68 die Unterwanderung in Gange, heute Göringeckart.
    „braindeformation“, all hands on deck
    ____________________________________________

  17. OT

    Minarett-Streit: Sarkozy verteidigt die Schweizer

    (…) „Statt das Schweizer Volk kategorisch zu verurteilen, sollten wir auch verstehen, was es ausdrücken wollte und was so viele Völker in Europa fühlen, darunter das französische Volk“, schrieb Sarkozy in seinem Artikel, der in Mittwoch-Ausgabe der Zeitung „Le Monde“ erscheinen soll.

    Europa sei tolerant. Aber seine Völker wollten nicht, dass ihre Lebens- und Denkweise und sozialen Beziehungen entstellt werden, so der französische Präsident. Jedermann, egal ob Christ oder Moslem, müsste „von jeder Zurschaustellung und Provokation“ in diesem Bereich Abstand nehmen, schrieb Sarkozy. Er verurteilte „übertriebene und zuweilen karikaturenhafte Reaktionen“ auf das Ergebnis der Volksabstimmung in der Schweiz und verwies darauf, dass die Schweizer Demokratie älter als die französische sei.

    http://de.rian.ru/world/20091208/124292314.html

  18. Schäuble sollte ein öffentliches Schuldbekennen abgeben und diesen Preis nicht annehmen.

    Wie denken solche Politiker eigentlich – wieviele glauben dir noch Schäuble ?

    UND —– wieso kommt dir in den Sinn, dass für dich wichtig sein könnten, die dir noch glauben und die du wegen solch Glaubens in deinem Herz hasst.

  19. Da ehren sich die Richtigen gegenseitig.

    Von wem wird Schäuble bezahlt?

    Durch wessen Geld finanziert sich die ev. Kirche?

  20. Tutzing? Das ist doch am Starnberger See, nicht weit weg von München. Das wäre doch eine gute Gelegenheit für die PI-Gruppe München eine Demo zu organisieren.

  21. http://img11.imageshack.us/i/wolletaler.jpg/

    „Herzlichen Glückwunsch (puke)“ zum Reichssozialistischen Erbauungspreis künftiger Nationalislamsozialistischer Preisträger im GrossdeutschenImanundAllah Reich von 2009.

    Immer dran denken:
    Die Grenze der Toleranz endet
    an der Grenze der (eigenen) Selbstvernichtung.
    und:
    Über den Islam:

    Wir begegnen hier einer äußerst primitiven und gewaltbereiten Kultur – viele Sitten und Gebräuche werden Ihnen komisch vorkommen, auch kann es sein daß diese Menschen noch
    nie einen Juden oder Christen gesehen haben.

    In leichter Abwandlung aus Star Trek Teil 4
    Zurück in die Gegenwart

  22. In der DDR sagte man zu solchen Ehrungen: „Das Preisgeld gibt sich ja aus, aber die Schande bleibt.“

  23. Den hat er sich auch redlich verdient. Denn er saß immerhin mit kriminellen Muslimen an einem Tisch. Das ist wirklich tolerant, alle Achtung Herr Schäuble, sie sind uns ein Vorbild!

    „Deutschland hat doch fertig!“

  24. Wenn ich tolerant mit Terroristen bin
    wenn ich tolerant mit Frauenhassern bin
    wenn ich tolerant mit Antidemokraten bin
    wenn ich tolerant mit Kriminellen bin

    bekomme ich dann auch so einen Preis wie Rolli Wolle?

  25. OT: Auf PHOENIX läuft gerade „12.September 1683 Die Türken vor Wien“. Lohnt sich, habe die Sendung früher schon gesehen.

  26. Ups, ich sehe grad ihr habt schon den TV tipp .

    Na ja doppelt hält besser.

    Zu schäuble, ich kann diesen verbitterten verblendeten Menschen nicht ertragen, wie kann man nur so naiv sein? Und der kriegt noch nen Preis für Volksverräter, juhu Herr schäuble ich hoffe sie freuen sich jetzt !! 😡

  27. Wie täuscht man darüber hinweg, dass die DIK neben einer Aufwertung des politischen Islam kein Stück mehr an Integration gebracht hat?

    Innerhalb des hilflosen Establishements zeichnet man sich einfach gegenseitig für selbst erdachte Erfolge aus.

    So versucht man das Beibehalten seiner kontraproduktiven, der Thematisierung der eigentlichen, tief im Islam verwurzelten Probleme ausweichenden Appeasement-Politik zu rechtfertigen.

    „Toleranzpreis“ 😀 😉 Herzlichen Glückwunsch, Schäuble!

  28. Ich habe immer den Satz von Schäuble in Erinnerung „Integration ist das einzige was uns bleibt, es führt kein Weg daran vorbei“ Mir ist heute bewusst, was er damit gemeint hat. Wir haben schon zuviele krumme Elemente im Land, wir werden die nicht mehr los. Also was bleibt als einziges? Auf Integration, Integration, Integration setzen auch wenn ich weiss, das es nie klappen wird.

  29. „Evangelische Akademie Tutzing“

    Alle die noch Mitglied dieser Kirche sind, bitte im Laufe der Woche austreten. Wir müssen Zeichen setzen. Ich bin schon draussen, habe schon als Schüler wegen grün-evangelischem Lehrer erkannt das ich nicht in diesem Club sein will.

  30. Nochmal zur Erinnerung:

    Damit habe Schäuble “maßgeblich dazu beigetragen, das Verhältnis zwischen Staat und Muslimen auf eine tragfähige Grundlage zu stellen und einen offenen Diskussionsprozess anzustoßen, der für die Werte der eigenen Gesellschaft wirbt und zugleich offen ist für das Fremde”.

    Bei der DIK gab es eine Arbeitsgruppe 1 „Deutsche Gesellschaftsordnung und Wertekonsens“, dort tobte von Januar 2007 bis März 2008 ein Deutungskampf um die Rolle der in Deutschland geltenden Werte. Im Kern ging es um folgenden Satz: „Integration verlangt auch von in Deutschland lebenden Muslimen die aktive Bereitschaft zu Erwerb und Gebrauch der deutschen Sprache und darüber hinaus die vollständige Beachtung der deutschen Rechts- und Werteordnung.“

    Die islamischen Verbände der Konferenz waren ausdrücklich nicht bereit, diesen Satz zu akzeptieren, einigen konnte man sich nur auf das rechtliche Minimum in der Formulierung „… die vollständige Beachtung der deutschen Rechtsordnung und der Wertordnung des Grundgesetzes.“
    http://www.pi-news.net/2009/12/wolfgang-bosbach-zur-hart-aber-fair-sendung/

    Alles doch sehr verlogen. Eine tragfähige Grundlage oder einen offenen Diskussionsprozess kann ich nicht erkennen.
    Eins ist sicher, nächstes Jahr trete ich aus der ev. Kirche aus. Genug von dem Dhimmi-Verein.

  31. Toleranzpreis ist der politisch korrekte Name für diese Auszeichnung, in Wirklichkeit heisst er Volldeppen-Preis. Den kriegt man nur als besonders herausragende Persönlichkeit. Wundert mich eigentlich, dass er nicht Norbert Blüm-Preis heisst.

  32. als ehemaliger Innenministerdarsteller kennt Herr Schäuble die islamische Ideologie und deren Folgen für Land und Volk ganz genau. Dann ist er ein eidbrüchiger Verräter für den es nur eine Strafe geben kann. Sollte er wider alle Logik sein eigenes Geschwalle glauben, dann ist er strunzdumm und sollte sich als Klammerverkäufer in einer Drückerkolonne versuchen. Entlastend kann man nur anführen, daß allzuviele Eingeborene bei ihm und seiner verwahrlosten Partei ihr Kreuzchen machen (oder sinds doch schon mehrheitliche Halbmöndchen der doppelbepaßten Invasoren?)

  33. Geehrt dafuer dass er mit der MAFIA gegen sein eigen Volk paktiert????

    Hat Herr Schaeuble keine kleines Toechterchen, welches -nach dem von ihn so grossartig hofiertem islamischer Selbstverstaendnis und nach dem Vorbild des Propheten von einem Rechtglaeubigen „bereichert“ werden koennte?

  34. Eigentlich müsste das deutsche Volk einen Toleranzpreis erhalten, dafür dass wir sowas wie Schäuble tolerieren!

  35. Zitat Clausewitz:

    Ich sage mich los:
    von der leichtsinnigen Hoffnung einer Errettung durch die Hand des Zufalls;
    von der dumpfen Erwartung der Zukunft, die ein stumpfer Sinn nicht erkennen will;
    von der falschen Resignation eines unterdrückten Geistesvermögens;
    von dem unvernünftigen Mißtrauen in die uns von Gott gegebenen Kräfte;
    von der sündhaften Vergessenheit aller Pflichten für das allgemeine Beste;
    von der schamlosen Aufopferung aller Ehre des Staates und Volkes, aller persönlichen und Menschenwürde.
    Ich glaube und bekenne:
    daß ein Volk nichts höher zu achten hat als die Würde und Freiheit seines Daseins;
    daß es diese mit dem letzten Blutstropfen verteidigen soll;
    daß es keine heiligere Pflicht zu erfüllen, keinem höhern Gesetze zu gehorchen hat;
    daß der Schandfleck einer feigen Unterwerfung nie zu verwischen ist;
    daß dieser Gifttropfen in dem Blute eines Volkes in die Nachkommenschaft übergeht und die Kraft späterer Geschlechter lähmen und untergraben wird;
    daß man die Ehre nur einmal verlieren kann;
    daß die Ehre der Regierung eins ist mit der Ehre des ganzen Volkes und das einzige Palladium seines Wohles;
    daß ein Volk noch am ehesten unüberwindlich ist in dem großmütigen Kampfe um seine Freiheit.

    Clausewitz

    Tja, das Volk wurde abgeschafft. Deutschtum und Nation wird mit Faschismus und Rassismus gleichgesetzt. Die moderne Gesellschaft muß „multikulturell“ sein. Der Neue Mensch soll aus westlicher Demut und Toleranz und islamischem Herrenmenschentum und Intoleranz, geschmiedet und gestählt werden, um die Menschheit zu Frieden und Fortschritt zu führen.
    Welch ein Wahnsinn. Selbst Hitlers Faschismus wäre eine bessere Zutat, um dieses Höllengericht zu entschärfen.
    Schon Jesus sagte, ein schlechter Baum bringt auch nur schlechte Frucht.
    Wie kann der faschistische Islam der Demokratie einverleibt werden?
    Wir werden von Wahnsinnigen regiert. Die europäischen Regierungen holen Millionenfach die Schlächter und Schächter ihrer Völker in die Lande, sorgen für unkontrollierte Vermehrung dieser Sturmtruppen und beugen nicht nur ihre demokratischen Gesetze vor dem Herrenmenschentum der Muslime, sondern setzen grundlegende Menschenrechte außer Kraft, um die Apokalypse Europas wahr werden zu lassen, dessen Flüsse sich rot vom Blut ihrer Völker färben werden und Millionen und Abermillionen Leichen der geschändeten und verstümmelten „ungläubigen“ Ureinwohner in die Meere tragen werden.
    Alle Dikatoren wollen nur eines: Tod und Vernichtung über ihr eigenes Volk bringen. Hitler, Stalin, Mao, Pol-Pot,Saddam Hussein, Chomeinie, Nero. Demokratische Regierungen sind nichts anderes, als mord- und zerstörungslüsterne Diktaturen. Die Demokratie zeigt ihre widerliche Fratze. Hitler war nicht häßlicher, nicht gefährlicher.

  36. #25 Wotan47

    Zu 50% hat er recht, die anderen 50% sind daneben. Um die Lage realistisch einzuschätzen, müßte er hier leben und Deutsch sprechen können. Aber auch als Amerikaner sollte er wissen, daß der Islam nicht anpaßbar ist, ohne den Glauben zu verfälschen. Denn wäre er anpaßbar, so gäbe es weit weniger Probleme hier.

  37. #4 Chester

    Der Rat des Ministers: Man solle sich die restliche Zeit nicht mit Untergangsstimmung verderben.

    You made my day

  38. Shirin Ebadi vergönne ich die Auszeichnung schon, sie bekämpft das, was Dhimmi-Schäuble nicht bekämpfen wollte, nämlich sich für die Gleichberichtigung der muslimischen Frau einzusetzen

  39. Für eins fehlte dem Minister allerdings die Zeit: Sich mit dem Wesen des Islam, den er ier installieren will, auseinanderzusetzen.

    Hallo PI, ich wollte etwas zur Qualität des Artikel beitragen. Hier hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen.

  40. Ich denke bei der Preisverleihung sollte die PI-Gruppe München direkt vor Ort mal zeigen was man vom Appeasement des werten Herrn Schäuble hält.

  41. @Schweizerlein: Ich stimme Dir absolut zu, was Schäuble angeht.

    Aber was sehr viele – auch hoch gebildete – Leute nicht wissen, ist: Das mit dem Brot und Kuchen hat Marie Antoinette nie gesagt. Es stammt aus der Feder von Rousseau, der es einer „großen Prinzessin“ in den Mund legt, es ist unklar, ob er es erfunden hat oder ob es stimmt.

    Allerdings war diese Prinzessin sicher nicht Marie Antoinette, denn er schrieb es bereits 1766 – zu dem Zeitpunkt war sie ein 11-jähriges Mädchen am österreischischen Hof.

    Sie war eine Frau, die schon während ihres Lebens (Halsbandaffaire) und über den Tod hinaus bösartig verleumdet wurde. Die Aktivisten der Französischen Revolution waren die Vorgänger im Geiste der Russischen Revolution und der 68-er Revolution. Skrupellose Lügner und Mörder.

    Aus ihrem lesenswerten und sehr bewegenden Abschiedsbrief :

    Möge mein Sohn niemals die letzten Worte seines Vaters vergessen, die ich ihm mit Vorbedacht wiederhole: Möge er niemals danach trachten, unseren Tod zu rächen! Ich liebe ihn…

    Auch wenn es vordergründig mit unserem Hauptthema nicht viel zu tun hat – die Macht der Lüge, auf der ALLES basiert, was uns zur Zeit so zu Recht besorgt, muss man entlarven, wann immer man es kann.

  42. Der Wolf ging nicht, sondern blieb, also sollte Schäuble Wolfblieb heissen, denn er entschied einem Kult des Räubers de fakto den Status eines zivilisierten Kults umzuhängen ——– doch unterm „Mantel“ ists der Kultglaube an einen, der aus räuberischen Motiven loszog.

    Wolfblieb Schäuble — wie wird dein Schicksal nach dieser Welt sein ——–

  43. Vielleicht wird doch noch aus dem fluchtartig sein Innenministerium verlassen Habenden der Menschwurde Schäuble ——- doch erste Anzeichen sind noch nicht bis zur mir vorgedrungen.

  44. Und das schlimmste ist. Der Herr Schäuble
    gefällt sich in der Rolle des Integrators.
    Für Herrn Schäuble erfinden wir einen neuen
    Preis:
    Trottelanzpreis!
    Einfach selig wie der lächelt. Einfach nur
    dusselig und einfältig.

  45. Ich komme gerade von der Arbeit und muss feststellen, PI ist wieder mal für eine Überraschung gut.

    Es ist einfach nur wiederlich, was in dieser Bananenrepublik abgeht. Man kann den kalten Hass kriegen. Ich finde es gut, dass PI für diese Gestalt so klare Worte findet.

    Schäuble ist in der Tat ein skrupelloser Landesverräter, der sich radikale Islamisten zum Schäkern an einen Tisch setzt und das Volk, das er vertreten soll an eine barabarische Ideologie verscherbelt.

    Deshalb, keine Stimme mehr der Partei des Verräters und der FDJ-Sekretärin!

    Man kann mittlerweile mit Fug und Recht sagen, dass der Grad der Ehrungen unserer Politiker proportional zu den Schäden sind, die sie unserem Volk zugefügen.

  46. Liebe Freunde,

    Mitstreiter für Düsseldorf gesucht:

    pi-dsdf@gmx.de

    PS
    Leider habe ich bis heute keine Antwort zu der „offiziellen“ PI Gruppe in DSDF bekommen (pi-duesseldorf@web.de).

    Bis bald

  47. Schäuble ist querschnittsgelähmt. Möglicherweise leidet er unter spastischen Zuständen. Möglicherweise auch unter neuropathischen Schmerzen und vielleicht auch unter Blasen- und Darmstörungen. Wenn das so ist und denkbar ist es, dann gebührt Schäuble unser Mitgefühl.

    Aber: Gegen die genannten Störungen, die praktisch bei allen Querschnittsgelähmten in mehr oder weniger starker Ausprägung auftreten, werden Pharmaka verordnet wie z. B.
    Lyrica, Targin, Musaril, Detrusitol u.s.w .
    Alle diese Medikamente haben zum Teil nicht unerhebliche Nebenwirkungen wie z. B.
    Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Vergesslichkeit, Verwirrtheit etc.

    Wer weiß wirklich wie es um Schäuble steht?

  48. CO2-Al Gore: Friedensnobelpreis
    The One: Friedensnobelpreis
    Abu Schäuble: Toleranzpreis
    Drei Seiten derselben Medaille! Wenn das so weitergeht mit solchen Preisverleihungen, ist demnächst Ahmadinedschad in Oslo an der Reihe und Hitler erhält für MeinKampf den Literaturnobelpreis.
    /ironie off
    Bekloppte Welt!

  49. @Sagax: Egal wie es um seinen Gesundheitszustand und Medikamentenkonsum stehen mag: Schäuble hat nichts Ungewöhnliches oder Unerwartetes getan. Hätte er als Innenminister „verrückt“ gehandelt, hätte ihn die Merkel oder die Partei ja zurückpfeifen können, und er würde in dem Fall auch keine Ehrungen dafür bekommen.

    Was er getan hat, war Inhalt der Arbeitsplatzbeschreibung des Innenministers während seiner Amtszeit.

  50. #69 Sagax (08. Dez 2009 23:02)

    Schäuble ist querschnittsgelähmt. Möglicherweise leidet er unter spastischen Zuständen. Möglicherweise auch unter neuropathischen Schmerzen und vielleicht auch unter Blasen- und Darmstörungen. Wenn das so ist und denkbar ist es, dann gebührt Schäuble unser Mitgefühl.
    nein! es wære diskrimminierend jemanden aufgrund einer kørperlichen einschrænkung zu bemitleiden. 😉
    goebbels war gehbehindert und trotzdem ein verbrecher.

    Schäuble ist querschnittsgelähmt. Möglicherweise leidet er unter spastischen Zuständen.
    das entschuldigt nicht die spendenaffære und sein konzept zur terrorabwehr.

  51. Als evangelischer Christ möchte ich mich hiermit offiziell von der sogenannten „Evangelischen Akademie“ distanzieren. Ich teile weder die offizielle Meinung dieser Akademie noch anerkenne ich die fragwürdige Islamkonferenz. May god bless you!

  52. Ich wünsche mir vom Christkind den Koran in Schweinsleder gebunden und werde ihn Wolfgang Schäuble zuschicken, damit er auch mal drin lesen kann. Vielleicht kommt ihm und seiner christlichen Partei dann eine Offenbarung.

  53. Schäuble ist weisungsgebunden wie alle unsere Eliten. Frau Merkel, versucht es uns doch die ganze Zeit durch die Blume zu erklären, oder was glaubt Ihr, was sie meint, wenn Sie öffentlich erklärt:

    Freitag, 13. November 2009
    „Die Nationalstaaten müssten Kompetenzen an multilaterale Organisationen abgeben“.

    Redet so der Politiker eines souveränen Staates? Nein!,

  54. Oder sein Stuhl wird noch tiefergelegt…

    Ich bitte im Voraus um Verzeihung.
    Man lästert nicht über Behinderte, aber was hier über Göbbels gesagt wurde, stimmt.

  55. #82 Rudi Ratlos

    Chabbad Lubawitsch ist in der tat erschreckend. juedische taliban. ignorant, elitær, diskrimminierend.

  56. Wir geniessen jeden Tag die von Schäuble beschriebene restliche Zeit die uns noch ohne Bürgerkrieg bleibt ,man hätte zwar etwas machen können ,wäre dann aber wahrscheinlich etwas islamkritisch gewesen was der Industrie geschadet hätte ,dafür gibts dann bald gar nichts mehr …

    Schäuble wird auf jeden Fall in die islamischen Geschichtbücher eingehen …

  57. #84 Akkon (09. Dez 2009 00:42)
    Islamische Geschichtsbücher, in die Herr Schäuble eingehen könnte, wird es nicht geben. Vielmehr wird das Jahr 2009 mit Herrn Sarrazin in Verbindung gebracht werden. Das Jahr, in dem von der deutschen Bevölkerung Widerststand geleistet wurde…

  58. #70 Sagax (08. Dez 2009 23:02

    Schäuble ist querschnittsgelähmt…
    ______________________________________________

    …und benötigt sehr viele Medikamente mit sehr vielen Nebenwirkungen.Dann hätte Frau Merkel erkennen müssen dass ihr ehemaliger Parteichef beruflich überfordert ist und von daher in ein Pflegeheim gehört. Und jeder hätte seinen Vorteil, der Patient und das Volk.

  59. Toleranzpreis für Wolfgang Schäuble

    Was heisst denn TOLERANZ ?

    Tolerare heisst : aushalten,ertragen,ERLEIDEN

    http://www.albertmartin.de/latein/?q=tolerare

    Den Mist müsst ihr schon aushalten und erleiden,den die in Berlin euch einbrocken.Das ist es nämlich,was diese Brüder und Schwestern unter Toleranz wirklich versthen.

    Da hilft nur Abwahl,dann müsst ihr diesen ganzen Mist auch nicht mehr tolerieren (d.h übersetzt : Erleiden)

  60. Ich hörte hier einmal Schäuble habe sich einmal abfällig gegenüber dem Christentum geäussert.

    Wenn ja,was hat er denn gesagt ?

  61. Schäuble: Da muss ich Einspruch einlegen. Wir haben die Gastarbeiter angeworben …

    Und schon wieder das definitionswürdige „WIR“

    (…wie so oft,wenn konkrete Verantwortlichkeiten verschleiert werden sollen)

    Wer war denn damals „WIR“ genau ?

    Das Volk vielleicht ?

    Hat man es gefragt ?

    WIR SIND DAS VOLK,

    Herr Schäuble.

  62. Schäuble hält Atom-Anschlag für eine Frage der Zeit

    Ja und ?

    Dann sitzt der doch mit seinen Kumpanen in seinem Bonker unterm Reichstag.

  63. Die Evangelische Akademie Tutzing bemüht sich um den Dialog mit dem Anhängern des islamischen Rechts (Mathias Rohe stets dabei). Neun Jahre lang war ihr stellvertretender Direktor der antikolonial und proislamisch denkende Pfarrer Jürgen Micksch aus Hessen.

    Micksch, jahrelang seine eigene Karriere in Sachen ‚pro Asyl‘ betreibend, ist inzwischen Boss im pro-schariatisch argumentierenden ‚Interkulturellen Rat‘ (IR), der Schäubles Deutsche Islamkonferenz auf kommunaler Ebene flächendeckend und als Monopolist fortsetzen will. Wenn ihm das gelingt ein Millionengeschäft auf Jahre und eine ungeheure Aufwertung des Interkulturelles Rates (nebst Micksch).

    Der Interkulturelle Rat, 2009 Herausgeber von ‚Antimuslimischer Rassismus‘, hält Islamfeindlichkeit für die derzeit die am meisten verbreitete Form von Rassismus, welcher Ausdruck in Demonstrationen gegen den Bau von Moscheen und antimuslimischen Blogs im Internet finde. Micksch meint uns.

    http://www.migration-online.de/beitrag._aWQ9Njg2OQ_.html

    Bleibt der „IR“ eine vernachlässigenswerte Schwatzbude von multikulturellen Narzissten und sich wissenschaftlich gebenden Hochstaplern oder hat er demnächst den Rang eines Ministeriums, jeden Bürgermeister und Integrationsbeauftragten zum Verhör bei bei der Neo-Inquisition namens ‚Kommunales Islamforum‘ einbestellend?

    Interkultureller Rat

    # Abrahamisches Forum
    # Projekt: Zusammenleben mit Muslimen
    # Deutsche Islamforen
    # Dialog vor Ort: Kommunale Islamforen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Interkultureller_Rat_in_Deutschland

    In Tutzing wurschtelt dann und wann die in Regierungskreisen renommierte, theozentrische und islamfreundliche Eugen-Biser-Stiftung. Die Stiftung kürte am 22.08.2008 drei radikale Islam-Führer, zwei aus Nahost und einen vom Balkan, der letze ist der die Rechtsspaltung betreibende Großmufti Mustafa Ceric aus Sarajevo (Bosnien).

    Ceric, Ehrengast in Penzberg (um den Imam Benjamin Idriz) und bei der Christlich-islamischen Gesellschaft, ist amtierender Scheich im von Muslimbruder Yûsuf al-Qaradâwî geführten Europäischen Fatwa-Rat (European Council for Fatwa and Research, ECFR).

    Die Biser-Stiftung kürte Ceric natürlich im Beisein von Wolfgang Schäuble und ein paar Bischöfen.

    http://www.eugen-biser-stiftung.de/80.html

    Die Evangelische Akademie führt seit Jahren Seminare durch mit dem Thema: ‚Ausbildung von Imamen in Deutschland‘.

    In ‚Tutzing‘ tummeln sich ‚Bildunbgsfachleute‘ wie wie Bekir Alboga, Ayyub Axel Köhler, Erol Pürlü, Ali Kizilkaya und, last but not least, ein gewisser Dr. Mathias Rohe, Jurist, Schariafachmann und Autor von ‚Das islamische Recht‘ (2009).

    Schariafreund Rohe („Das islamische Recht ist auch ein Recht“, „In Deutschland wenden wir jeden Tag die Scharia an“) durfte 2009 für den Berliner Senat ein Gutachten zur islamrechtlich unumgänglichen Betpflicht eines Berliner Schülers (Diesterweg-Gymnasium) schreiben.

  64. Die Evangelische Akademie Tutzing bemüht sich um den Dialog mit dem Anhängern des islamischen Rechts (Mathias Rohe stets dabei). Neun Jahre lang war ihr stellvertretender Direktor der antikolonial und proislamisch denkende Pfarrer Jürgen Micksch aus Hessen.

    Micksch, jahrelang seine eigene Karriere in Sachen ‚pro Asyl‘ betreibend, ist inzwischen Boss im pro-schariatisch argumentierenden ‚Interkulturellen Rat‘ (IR), der Schäubles Deutsche Islamkonferenz auf kommunaler Ebene flächendeckend und als Monopolist fortsetzen will. Wenn ihm das gelingt ein Millionengeschäft auf Jahre und eine ungeheure Aufwertung des Interkulturelles Rates (nebst Micksch).

    Der Interkulturelle Rat, 2009 Herausgeber von ‚Antimuslimischer Rassismus‘, hält Islamfeindlichkeit für die derzeit die am meisten verbreitete Form von Rassismus, welcher Ausdruck in Demonstrationen gegen den Bau von Moscheen und antimuslimischen Blogs im Internet finde. Micksch meint uns.

    http://www.migration-online.de/beitrag._aWQ9Njg2OQ_.html

    Bleibt der „IR“ eine vernachlässigenswerte Schwatzbude von multikulturellen Narzissten und sich wissenschaftlich gebenden Hochstaplern oder hat er demnächst den Rang eines Ministeriums, jeden Bürgermeister und Integrationsbeauftragten zum Verhör bei bei der Neo-Inquisition namens ‚Kommunales Islamforum‘ einbestellend?

    Interkultureller Rat

    # Abrahamisches Forum
    # Projekt: Zusammenleben mit Muslimen
    # Deutsche Islamforen
    # Dialog vor Ort: Kommunale Islamforen

    In Tutzing wurschtelt dann und wann die in Regierungskreisen renommierte, theozentrische und islamfreundliche Eugen-Biser-Stiftung. Die Stiftung kürte am 22.08.2008 drei radikale Islam-Führer, zwei aus Nahost und einen vom Balkan, der letze ist der die Rechtsspaltung betreibende Großmufti Mustafa Ceric aus Sarajevo (Bosnien).

    Ceric, Ehrengast in Penzberg (um den Imam Benjamin Idriz) und bei der Christlich-islamischen Gesellschaft, ist amtierender Scheich im von Muslimbruder Yûsuf al-Qaradâwî geführten Europäischen Fatwa-Rat (European Council for Fatwa and Research, ECFR).

    Die Biser-Stiftung kürte Ceric natürlich im Beisein von Wolfgang Schäuble und ein paar Bischöfen.

    http://www.eugen-biser-stiftung.de/80.html

    Die Evangelische Akademie führt seit Jahren Seminare durch mit dem Thema: ‚Ausbildung von Imamen in Deutschland‘.

    In ‚Tutzing‘ tummeln sich ‚Bildunbgsfachleute‘ wie wie Bekir Alboga, Ayyub Axel Köhler, Erol Pürlü, Ali Kizilkaya und, last but not least, ein gewisser Dr. Mathias Rohe, Jurist, Schariafachmann und Autor von ‚Das islamische Recht‘ (2009).

    Schariafreund Rohe („Das islamische Recht ist auch ein Recht“, „In Deutschland wenden wir jeden Tag die Scharia an“) durfte 2009 für den Berliner Senat ein Gutachten zur islamrechtlich unumgänglichen Betpflicht eines Berliner Schülers (Diesterweg-Gymnasium) schreiben.

  65. Tutzing und die Islamisierung Europas:

    Benjamin Idriz (‚Islamische Gemeinde Penzberg‘), sein Vereinskollege Bayram Yerli und dessen Ehefrau waren jahrelang lokal führend bei der Millî GörüS, durfte im November 2008 die Evangelische Akademie Tutzing zur Selbstinszenierung als ‚moderner Muslim‘ nutzen. Dass er mit dem in Katar wohnhaften Scheich al-Qaradawi korrespondiert, sagt Idriz manchmal auch.

    http://www.freunde-abrahams.de/fa_dt/Doku/Bericht_Imam.pdf

    „Wenn die Verantwortlichen so tun, als ob sie mit Milli Görüs seit langem nichts zu tun haben, so ist dies durch Fakten widerlegt“. Bayram Yerli habe noch 2005 eine Mitgliedschaft bei Milli Görüs „in einem Behördengespräch“ eingeräumt, weiß die SÜDDEUTSCHE.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/180/366997/text/2/

  66. „Islamischer Regigionsuntericht an deutschen Schulen“

    Seit Jahren planen die Islamverharmloser aus Staat und Kirche ihre Kampagnen für den Islamischen Religionsunterricht auch von Tutzing aus.

    http://www.ev-akademie-tutzing.de/?locus=http://www.ev-akademie-tutzing.de/doku/programm/detail.php3?part=prog&lfdnr=1099

    Seid ihr alle da? Rohe, Ceylan, UCar, Janbernd Oebbecke, Pürlü (VIKZ), Alboga, A. A. Köhler, Kizilkaya. Prof. Heinzmann von der islamfreundlichen Eugen-Biser-Stiftung moderiert.

    http://www.ev-akademie-tutzing.de/doku/programm/upload/1295.pdf

  67. Tutzing 2007, Fachtagung ‚Islamischer Religionsunterricht‘, die zwei Veranstalter sind Ev. Akademie und Biser-Stiftung (Preis für Mustafa CERIC).

    Beachtliche Referentenliste, darunter: Rohe, Kizilkaya, Pürlü (VIKZ = illegale Schülerwohnheime…), Ali DERE (Diyanet Ankara). Mit begrüßend: Ceric-Freund Heiner KÖSTER (Eugen-Biser-Stiftung)

    http://www.eugen-biser-stiftung.de/fileadmin/user_upload/Dialog_Islam/Expertentagungen/Tutzing_2007_Programm_definitiv_01.pdf

    Tutzing, April 2009,

    Vortrag: ‚Vernunft, Recht und Staat im Islam.‘

    Mathias ROHE darf über Scharia und Fiqh sprechen. Mitdiskutierend: Hidschabfreundin Gönül YERLI (zeitweilig IGMG-Frauenarbeit) aus Penzberg (Islamisches Forum Penzberg = Benjamin Idriz). Ömer ÖZSOY will den Koran ‚modern lesen‘, Fundamentalistin Rabeya MÜLLER (IPD, Köln) darf für die Stellung der Frau im Islam jubilieren, Udo STEINBACH weiß was über Staat und Gesellschaft in Nahost.

    http://web.apb-tutzing.de/apb/cms/uploads/Tagungsprogramme/2009/14-2-09-programm.pdf

  68. Täusche ich mich oder wurde die Landkarte im Wetterbericht der Tagsschau seit ein paar Tagen verändert?

    Deutschland kommt mir viel kleiner vor als vorher.
    Und Nordafrika konnte man vorher auch nicht sehen.

    Kurz vor der Wiedervereinigung (1990) haben die das schon mal gemacht.

    So funktioniert die Gehirnwaschung

  69. Da fallen mir nur Zitate ein:
    „Hurra, wir kapitulieren“, „Toleranztrottel“, „Narrenregierung“.

  70. Schäuble hat eine posttraumatische Belastungsstörung welche leider nicht behandelt wurde und bei ihm Bewustseinsveränderungen hervorrief.

  71. So so, Herr Schäuble hat einen offenen Diskussionsprozess in Gang gesetzt.Mit wem denn bitte? Sicher nicht mit Mulimen.Mit diesen intoleranten Faschisten ist kein Dialog möglich.Es war die Entgegennahme eines Forderungskataloges,und mehr nicht!

  72. Das verstehe ich nicht. Dass wir in Deutschland tolerant sind, steht doch außer Frage. Warum wird Herr Schäuble für seine grenzenlose Toleranz, die an Dummheit erinnert, ausgezeichnet? Hätte es nicht so sein müssen, das eines Tages die islamische Gesellschaft einen Toleranzpreis bekommt, für ihre Errungenschaft der Toleranz trotz verkrusteter Ansichten und über den Koran hinweg? Steckt euch nur gegenseitig die Preise zu, wer es glaubt wird selig.

  73. „tragfähige Grundlage“? Die wissen wohl nicht was sie reden. Wie der Islam, der keine Trennung von Staat und Religion akzeptiert, der die Gewissensfreiheit mit Füssen tritt, der den Tod für Apostasie fordert und den unkritischen Glauben an Allah als Freiheit bezeichnet, in eine freiheitlich-demokratische Grundordnung und offene Gesellschaft integriert werden kann, kann wohl kein mit Vernunft begabter Mensch erklären.

  74. Wenn es Schäuble erreicht, dass eine love parade in Mekka stattfindet, würde ich ihn für einen Toleranzpreis vorschlagen.

  75. Angeblich soll seine Tochter einen Türken geheiratet haben ,wird damit natürlich direkt Muslima -weiss jmd mehr? Manche wissen genau wie in diesen Kreisen der totalen Toleranz und Elite plus Ungläubigkeit soetwas dann zurechtgebogen werden muss ,erst Recht wenn Papi …. mehr oder weniger das Land allein regiert…
    und auch Mörköhl schon in den Stuhl gesetzt hat und höchst wahrscheinlich abends anruft ob sie auch alles richtig macht..
    Das ist der Nachteil bzw Vorteil vom Internet liebe ….hier gerät die heile Welt der Anständigen schnell ins Wanken ,wenn….

    Aber trotz allem ist Schäuble ein guter Politiker und hoffentlich auch ein guter Schachspieler..

Comments are closed.