Bis in die 70er Jahre hinein warnten Klima-Wissenschaftler ebenfalls vor einer globalen, menschgemachten Klimaveränderung, allerdings sagten sie damals eine neue Eiszeit voraus. Diese wurde dann von global warming abgelöst. „Das Global Atmospheric Research Program (GARP) soll feststellen, ob sich der Planet einer neuen Eiszeit entgegendreht.“ Ulli Kuhlke hat in der WELT die Stimmen der Warner von damals zusammengefasst. Sehr amüsant. Hier lesen…

In den USA geht derzeit ein lustiges Video zum Klimaschwindel um. Es hat den Titel „Hide The Decline“ (in Anlehnung an die gehackten E-Mails) und ist hier auf youtube zu sehen:



(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print

 

63 KOMMENTARE

  1. Jaja !

    Bei mir brennen schon die Kerzen !

    Aber nur weil mir die Birne in der Stube durchgeknallt ist !

    Bekomme ich überhaupt noch welche ?

    Und wenn nein, bei welcher Behörde in HH muss ich den Antrag stellen ?

    Muss ich mit der Klima-Gestapo rechnen wenn ich mir auf illegal1en wege eine 100 Watt Birne besorge ?

    Fragen über Fragen !

    Und was ist mit dem Waldsterben ?

    Kommt er wieder ?

  2. …tja, wenn nicht ständig einer durch´s Dorf rennt und „Alarm, Alarm, die Welt geht gleich unter“ ruft, – dann ist das Publikum einfach nicht zufrieden , und das schon seit über 30 jahren. Kann mich noch an das Buch „Die Biologische Zeitbombe“ von Gordon R. Taylor erinnern. Wurde sogar in der HÖR ZU teil-abgedruckt. Ab da wurde der Zukunfts-Schauder vor Selbstgebasteltem erst so richtig schön und liess nie mehr nach.

  3. Nachtrag:

    Gestern gabs so ne geile „GEZ“ Sendung (Kein Plan welcher Sender),

    wo alle tollen Klimaschutzmaßnahmen durchgegangen wurden die wir Menschen auf der Welt zutun hätten um den Ausstoß des Co2 zu verringern !

    Dort wurde dann gezeigt und verlangt, wir sollen alle unsere Straßen und Dächer weiss streichen !

    Wir sollten wie die Afrikaner „Wärmespeichernde Säcke“ (Gabs vor 100 J. schon in DE) zum Essen garen verwenden !

    Und noch andere so lustige Dinge,

    wie saufen für das Klima !?

  4. @ Nordisches licht
    Solange es Idioten gibt, die dieses Geschwafel für bare Münze nehmen, solange wird darauf herumgeritten und Kasse oder/und Ideologie gemacht. Die deutsche Zipfelmütze hat solange nichts besseres verdient als ausgenommen zu werden wie eine Weihnachtsgans
    bis sie das Denken startet und die hündische Unterwürfigkeit unter die Befehle der (vermeintlichen) Obrigkeit, mitgeteilt durch Dr. Goebbels Erben (= ARD/ZDF), ablegt und dieses Pack (Grüne, NGO’s wie Greenpeace, BUND und ähnlichem Unrat) abschüttelt wie einen Satz Flöhe und die entsprechenden Kreaturen brutal in ihre Schranken verweist!!
    Gruss

  5. Hat zwar auch mit dem Klima zu tun, aber mit dem Politischen. Ich will, daß alle Palliversteher aufheulen, auf die Straße mit Euch……..Ihr Heuchler.

    Sicherheit | 09.12.09
    Gazastreifen: Ägypten baut Stahlmauer gegen Schmuggel
    RAFAH (inn) – Ägypten hat mit dem Bau einer massiven Mauer an der Grenze zum Gazastreifen begonnen. Die Stahlplatten sollen teilweise bis zu 30 Meter tief in die Erde reichen. Dadurch soll vor allem dem Schmuggel ein Ende gesetzt werden.
    Die Mauer soll sich über eine Länge von neun bis zehn Kilometern (Geamtgrenze 14 km, also hermetische Abriegelung von Rafah bis zum Mittelmeer) erstrecken. Sie soll etwa 20 bis 30 Meter in die Erde reichen. Die Stahlplatten könnten weder geschmolzen noch geschnitten werden, berichtet die Tageszeitung „Ha´aretz“ unter Berufung auf ägyptische Quellen.

    Mit der Maßnahme soll vor allem der Schmuggel in und aus dem Gazastreifen unterbunden werden. Laut dem Bericht zerstören ägyptische Sicherheitskräfte beinahe wöchentlich Schmuggeltunnel nahe der Grenzstadt Rafah. Teilweise befüllen sie die Gänge mit Gas, um sie zu sprengen. Immer wieder kommt es dabei vor, dass sich noch Schmuggler darin befinden. Ägyptische und US-amerikanische Sicherheitskräfte patrouillieren in der Gegend regelmäßig mit speziellen Sensoren, welche die unterirdischen Gänge auffinden sollen.

    Experten gehen jedoch davon aus, dass es nicht möglich sein wird, den illegalen Handel komplett zu stoppen. Die Tunnel befinden sich zwischen 25 und 30 Metern tief unter der Erde. Der bislang tiefste entdeckte unterirdische Gang befand sich bei 35 Metern.

    Die Tunnel dienten ursprünglich vor allem dem Schwarzmarkt. Seit der israelisch-ägyptischen Blockade des Gazastreifens findet der Handel jedoch unter den Bestimmungen der Hamas-Regierung statt. Sie erteilt die Genehmigung für deren Bau und erhebt Zölle auf die eingeführten Waren. Geschmuggelt werden unter anderem Waffen, verschiedene Luxusartikel, Lebensmittel, Benzin, aber auch Menschen und Tiere.

    http://87.106.28.16/israelnetz/cms/index.php?id=32&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15708&tx_ttnews%5Byear%5D=2009&tx_ttnews%5Bmonth%5D=12&tx_ttnews%5Bday%5D=09&cHash=e0c4fb1c67

    Als Israel einen Sicherheitszaun (95 % nur der Rest ist Mauer) errichtete, war der weltweite Aufschrei groß, Ausgrenzung, KZ, Gefängnis, Fotoausstellungen an der Berliner Mauer, Preise für diese Aussteller, daß danach zu 98 % die Selbstmordattentate zurückgegangen sind interessierte niemanden.

    NUN ? Wo bleibt der Aufschrei ? Daran erkennt man, wieviel „Mitleid“ diese sogenannten „Friedensbewegungen“ mit den Pallis haben. Denen geht es lediglich darum, Israel ans Bein zu pinkeln und mehr nicht.

  6. @alle: Saufen fürs Klima- nicht übel. Allerdings schmeckt mir mein Bier auch ohne grünes Gesabbel- und würden die Grünen wegen ihrer selbstgebastelten Klimakatastrophe in dieser (Katasrophe) versaufen, würde es sogar noch besser schmecken..

  7. Die Klimakirche erinnert mal wieder an die vielen Sekten, die sich dann am Tag X alle umbringen, weil die Welt untergehen wird.
    Ganz dolle Sache!

    Erst soll einem der Arsch abfrieren und dann soll man schwitzen wie ein Schwein.

    Und was ist wenn nichts passiert?

    Das einzige Problem was ich sehe, sind nicht die Treibhausgase sondern die ungefilterten Giftemmissionen bei den Autos.

    Weiß einer, wie ich mich von der Steuer befreien lassen kann? Ich will Befreiung von der Steuer für den Rest meines Lebens!!!!

  8. #6 Yogi.Baer (10. Dez 2009 19:15)

    Das mit den Weiss streichen war in Californien !

    Und die meisten wollen das machen, aber nur weil das natürlich das Haus weniger aufheizt, man spart Strom die sonst die Klimaanlage „verfeurt“ hätte !

    Und natürlich -ja die gibs auch in den USA- die GrünInnen !

    Die US-LinkInnen Vögel die heute noch von Obama träumen -Nur weil mal ein armer Neg… -sorry- schwarzer an der Macht ist !

    Dabei ist er auch einer von DENEN !

  9. #9 OGDG (10. Dez 2009 19:22)

    Hehe, hoffentlich kommt dann das UFO der Klimasekte demnächst und alle bringen sich um. Mann wär das geil, die ganzen Schwachmaten von Greenpiss, Grünen – Die Ökoterroristen und all die Helfer in den Regierungen, EU, UNO nicht mehr am Hals haben.

  10. Jo mei,

    deanna wern mer scho mit deana Schneekanona beikomma.

    Es ist einfach alles Balla-Ball(h)a. Die normale Schulbildung wird schon angezweifelt, wenn es um instrumentalisierte Themen geht.
    WARUM haben ALLE vergessen, daß die grünen Pflanzen erst bei 2,5 – 3,0 % richtig auf Touren kommen?
    Nicht gelernt? – Vergessen?

    Und ein Puup sollte anders schämen.

    Die Schwankung der Temperatur hat fast nur mit den Sonnenflecken zu tun.

    Ich hab eine DB mit 1,8 MB

    Aber bei den Medien hat man keine Chance einen Kommentar abzulassen.

    —————-

    Ceterum censeo, Carthaginem delendam esse.

  11. Naja wenn man dem glauben schenken kann was Klimaforscher sagen wird es in Europa auch zu einer „Eiszeit“ kommen, wenn die Welt sich erwärmt. Stichwort Golfstrom…ka wieviel Wahrheit dahinter steckt

  12. #9 OGDG (10. Dez 2009 19:22)

    In der heutigen Zeit gelingt Verkürzung der Steuer ausschliesslich durch ableben.

    Oder man hat einen hohen Posten in der Wirtschaft, setzt die Karre in den Sand und fordert eine Abfindung.

  13. Das größte Problem mit der Eiszeit war aber, dass es nicht zum Konzept der Klimaflüchtlinge und der Geldgeberei passte. Man stelle sich nur vor, da wären alle Klimaflüchtlinge aus dem Norden nach süden geflüchtet und die arabischen Mittelmeerstaaten Nordafrikas hätten uns ertragen müssen. Aber bei der Erderwärmung geht es gerade andersrum, da kommen die Klimaflüchtlinge zu uns. Und da können auch die „richtigen“ die Hand fürs Geld ausstrecken!

  14. O.T.
    NRW-Allee in israelischer Stadt

    Düsseldorf. In Lehavim am nördlichen Rand der Negev-Wüste in Israel gibt es ab sofort eine „Nordrhein-Westfalen-Allee“. NRW-Umweltminister Uhlenberg (CDU) war am Mittwoch bei der Einweihung der Allee dabei. Die von NRW-Ministerpräsident Rüttgers als Zeichen der Versöhnung initierte Allee führt zum „Wald der deutschen Länder“.

    WAZ, Ausgabe 10.12.2009

  15. Das schönste ist ja das wir das damals auch unbedingt glauben mussten. Wer normal war wurde defamiert!
    Ähnlich dem Waldsterben, was haben wir uns in den 80er anhören müssen. Alle Bäume geschädigt und ende der 90er wird es keine Bäume mehr in Deutschland geben. Die Förster rückten mit Kalkwerfmaschinen aus und machten den Wald weiß.
    Und heute … ???
    Ein einziger großer Vulkanausbruch und allers ist anders. Wenn der Yellowstone hochgeht brauchen wir uns über „wärme“ keine Gedanken mehr machen.

  16. Ablaßhandel im Spätmittelalter:
    Die unter ständiger Geldnot leidenden Päpste entdeckten, dass sich der Gnadenschatz der Kirche mittels Ablaßgewährung gegen Geld in einen „echten“ Schatz in klingender Münze verwandeln ließ, wenn man den Gläubigen nur die Schrecken des Fegefeuers für sich und ihre verstorbenen Angehörigen genügend dramatisch ausmalte.

    Ablasshandel in der Neuzeit:
    Die unter ständiger Geldnot leidenden westlichen Staaten und ihre bigotten politischen Eliten und die skrupellosen korrupten Führer der dritten Welt entdeckten, dass sich die Schuldgefühle, die sie den Europäern jahrzehntelang eingeredet hatten, mittels Ablaßgewährung gegen Geld in einen „echten“ Schatz in klingender Münze verwandeln ließ, wenn man den Gläubigen nur die Schrecken des globalen Erwärmung für sich und die gesamte Welt genügend dramatisch ausmalte.

  17. Oder wie das sog. „Ozonloch“

    Das ja eigentlich gar kein Loch ist. Und man weiß mittlerweile auch, daß die Dichte und Ausdehnung dieses Gebiets in der Antarktis massive von der Sonnenaktivität abhängt. Wahrscheinlich ist’s deshalb so ruhig um das Loch geworden. Nix mehr zu melken für die Ökofaschisten.

    Es fällt auf, dass, sobald irgendwo ein Vogel auch nur schief schaut, sofort der Mensch schuld ist.

  18. Damals wie heute ist das ein Konzept der Apokalypse. Es klingt immer gleich: „Wenn du dies und jenes nicht tust, kommt das Ende der Welt. Schlimme Sachen werden passieren und du bist schuld“
    Erkennbar sind solcherlei religiöse Fanatismen an Worten wie: „wir müssen sofort“, „noch heute“, „Katastrophe“, „es ist schon zu spät“…
    Und immer sind es bestimmte Leute (voll Erleuchtete), die voll den Durchblick samt Zukunftsvision haben und die Hirne der Naturwissenschaftler sind dagegen vom Teufen vernebelt. Bla, bla. Und selbstredend müssen alle mitmachen. Wer sich widersetzt, ist schuld, ganz allein.
    Und wer die Zeichen nicht sieht ist voll der Nazi, Ignorant und überhaupt nicht sensibel genug. So. Und er soll sich was Schämen. Punkt.

    Wer in meiner Darstellung die Grünen erkennt, darf heute als Belohnung einen bechern. Prost.

  19. @OGDG
    Steuerbefreiung: Ganz einfach. Hör auf zu arbeiten, mach einen auf Hartz4. Das machen mittlerweile hunderttausende, millionen Menschen. Die meisten davon KÖNNTEN anders – wenn sie MÜSSTEN. Sie Müssen aber nicht – dann können sie auch nicht.

    ABARTIG. KRANK. ENTARTET – unser ganzes System.

    Sich immer wieder klar machen:

    EIN Hartz4er = ca. 1000 € netto
    Familie 2 Ew, 3 Ki, = ca 2400 € netto

    DAZU kommen eine Menge Vergünstigungen; Billige Eintritt, billiger Nahverkehr, Kleiderkammer, „Tafeln“, Angebote von „sozialen Projekten“, riesige Zuschüsse zu jedem Scheiß: Klassenfahrten, Anschaffungen, Wohnungserstausstattung usw, usf.

    Krank eben.

    Zeigen wir es den Wandlitzern! Hau wech die Kacke!

    WIR SIND DAS VOLK!!!

  20. #24 Big Red Penguin (10. Dez 2009 20:05)

    Oder wie das sog. “Ozonloch”

    Ja stimmt !

    Ich erinnere mich noch an die „Horror“ Satellitenbilder, die täglich im TV und Print kamen !

    Nach dem das „Walsterben“ keine Kohle mehr gebracht hat, kam das Ozonloch !

    Die Eiszeit und heute soll in naher Zukunft Deutschland ein Tropenland werden !

  21. OT

    Wer es seinem Kreislauf und v.a. seinem Verstand zumuten möchte: Bei Illner sind heute zu Gast:

    Alan Posener, Jürgen Todenhöfer und Egon Bahr!

  22. Möglicherweise hat bis jetzt gemäß der Chaostheorie der „Zündfunken“ gefehlt.

    Gesucht wird eine Person mit heftigen Flatulenzen, da könnte die Eiszeit gestartet werden, jederzeit….

    Reichlich Kohlsuppe und ein Krug voll köstlichem Calvados wären dienlich.

    http://www.youtube.com/watch?v=liOpCcPHauQ

  23. Multikulti—————–gescheitert
    Dosenpfand—————–gescheitert
    Muslime sind wie Christen–widerlegt
    Islam ist Frieden———-widerlegt
    Biodiesel—————–umweltschädlich
    Erderwärmung durch uns—–widerlegt
    Atomtod——————–ausgeblieben!
    Waldsterben—————-ausgeblieben
    Vogelgrippe—————-Fake/profitgier
    Schweinegrippe————-Fake/Profitgier

    Jetzt kommt die Zeckengrippe aus Asien :mrgreen:

    Wann sterben die Angstmacher endlich.

  24. Der „Gipfel“ war heute im „Tagesgspräch“ auf Bayern 2 http://www.br-online.de/bayern2/tagesgespraech/tagesgespraech-klimagipfel-kopenhagen-ID1260434183199.xml
    Podcast auf http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-tagesgespraech.shtml fehlt noch.

    Eine nervige Sendung. Bis auf einen “Egoisten” erklärten alle Anrufer mehr oder weniger, wie schlimm das sei, dass jeder seinen Teil zur CO2-Bekömpfung beitragen könne und viele beschrieben, was sie selbst tun, dass die Fleischesser, die Lobbyisten, die Konzerne etc. schuld sind.
    Der Gast, Professor Claus Leggewie, freute sich, wie sich alle im Kampf gegen den Klimawandel engagieren und wie auch gesellschaftlicher Druck ausgeübt wird: “Ein 14-jähriger bittet seine Mutter, ihn eine Ecke vor der Schule aussteigen zu lassen; ihm sei es peinlich, wenn er im großen Geländewagen vorgefahren wird. Ja, echt passiert!”
    Anrufer waren vielfach der wissend-salbungsvolle Intellektuellentyp (”Ich bin Lehrerin…ich lese gerne Ihre Beiträge in der taz…Ihr Buch steht im Regal … meine Schüler…”).

  25. So wie mit dem Klima Schwindel betrieben wird, so geht es wird es auch wenn es um die internationale Berichterstattung gegen Israel geht, reine Stimmungsmache…….

    Spendenappell: UN bitten um 664 Millionen Dollar für Palästinenser

    NEW YORK (inn) – Die Vereinten Nationen und verschiedene internationale Nichtregierungsorganisationen haben am Mittwoch um Spenden in Höhe von 664,4 Millionen Dollar für die Palästinenser im Jahr 2010 gebeten. Mit dem Geld sollen über 230 Projekte in den Palästinensischen Autonomiegebieten finanziert werden.

    Die Spenden seien besonders nötig für den Gazastreifen (Gaza ? wieder besetzt oder was ?), Ostjerusalem und Teile des Westjordanlandes, in denen die israelische Sicherheitsanlage und Siedlungen einen „zerstörerischen Effekt auf die Existenz der Palästinenser haben“, heißt es in einer Erklärung des UN-Büros für die Koordination Humanitärer Angelegenheiten (OCHA).

    http://87.106.28.16/israelnetz/cms/index.php?id=32&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15708&tx_ttnews%5Byear%5D=2009&tx_ttnews%5Bmonth%5D=12&tx_ttnews%5Bday%5D=09&cHash=e0c4fb1c67

    Ich könnte jedes einzelne Argument widerlegen, aber dann müßten hier wieder einige lesen, zuviel lesen, das macht anscheinend dumm. ZU 98 % werden die PAARABER von westlichen Ländern ausgehalten und alimentiert, ihre arabischen Brüder halten sich da fein raus.

    Im Gegenteil, in Samaria bauen die PalAraber eine neue Stadt, obwohl sie es auch nicht dürften, und was machen die schei…….Siedler ? Sie schreien ? Nein, sie helfen, nur schreibt das niemand. Sie spendieren tatkräftige Hilfe bei der Stadtplanung und Baumsetzlinge…

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2009/11/30/gute-siedlungen-schlechte-siedlungen/

  26. Ab Wochenende wird uns die Klimaerwärmung dann auch treffen, allerdings dann trockenes Wetter. Na da schmeckt doch auch der Glühwein wieder bei satten Null Grad Höchsttemperatur. Merkel, Latif, Schellnhuber wir danken euch, ihr Klimamacher, wer hätte so schnelle Ergebnisse aus Kopenhagen erwartet. Der Obama muss natürlich wieder übertreiben, holt direkt einen Schneesturm in sein Land.
    Achso was war noch mit den Weihnachtsplätzchen? „Polyamid“. Genau daran konnte man ja auch schon sterben wenn man an einem Tag 500kg Plätzchen (fr)ißt. War das vor oder nach BSE bzw. Vogelgrippe? Furchtbar, furchtbar, alles furchtbar, wenn wir die Grünen nicht hätten wir wüssten gar nicht wovon man sterben könnte.
    So jetzt schmeisse ich noch ein paar Braunkohlebriketts aus dem Baumarkt in meinen Bollerofen, setz mich bei 28°C nakisch ins Wohnzimmer und lass die Klimasau raus. Vielleicht wird ja auch mein Eheweib heiß bei soviel CO2!

  27. Wenn man in die leidenden Mienen der Morgenmagazin Moderatoren sieht bei der Frage an
    Ben Wettervogel was er zur Klimaerwährmung zu sagen hat(beim morgendlichem Wetterbericht)
    wird einem des morgens schon übel.
    Kein Wort mehr vom Sauren Regen und Waldsterben

  28. die Warm-Welt-Verschwörer-Schwätzer sollen mir mal bitte Erklären wie es sein konnte, das nach 15 Jahren steigender Temperaturen diesen Herbst schon Mitte Oktober unsere Berge vor der Haustüre schneebedeckt waren und auch bisher blieben, wenn sie doch versprechen das wir bald Annanas auf der Terasse züchten können.
    Die haben ein neues weltweites Abzocksystem erfunden, mit der sie der arbeitenden Bevölkerung noch die letzen Ören aus der Tasche pressen können.

  29. E I S Z E I T

    S A U R E R R E G E N

    W A L D S T E R B E N

    G L O B A L E E R W Ä R M U N G

    K O S M I S C H E P U D D I N G B E B E N

  30. Sehr interessanter Beitrag. Ja, was wäre wohl schlimmer? Eine neue Eiszeit oder eine Warmzeit? Wir werden einfach nur verarscht.

    @oisblues: Übertreib mal nicht. Ich musste Ende Oktober über die Alpen fahren. Gut, da war auch alles weiss. Mitte November sah das aber ganz anders aus.

  31. Wir müssen schon aus klimaapokalyptischen Gründen versuchen, die Musels auszuschaffen.
    Denn wir benötigen den Platz für unsere europäischen Verwandten, die Holländer!

    Die Niederlande werden nämlich nach den unbezweifelbaren Porknosen unserer Wissenschaftseliten spätestens 2060 vollständig überflutet sein!

    Also: Platz schaffen! 🙂

  32. Es heißt doch immer, die Kühe produzieren so viel schädliches CO2 (und Methan). Wir sollen also weniger Kuh essen. Vielleicht sollten wir am Besten überhaupt keine Kühe mehr halten!

    Hat mal jemand ausgerechnet, wie viel CO2 (und Methan!!!) die Moslems produzieren (sind ja immerhin so ca. 1,5 Milliarden)? Ich frag nur so, aus Interesse…

    Wacht auf: http://kairos.myblog.de/

  33. Um ehrlich zu sein ,ich hab ja keinen Plan mehr,50 Experten und 100 Meinungen ,das ist zu viel für mein schlichtes Gemüt.Sollte ich für die Launen der Natur in Haftung genommen werden ,oder ist alles nur Humbug ,bin ja nur ein Mensch.Ich kann den Sinn der Klimakonferenz nicht verstehen.Aber glauben wir ernsthaft Staaten wie China werden ihr Wachstum bremsen ,ihre Pfründe darben lassen ,weil andere das wollen ,wohl ein Witz.Die Welt verändert sich stetig ,mit uns oder ohne uns.Wie gesagt ,ich hab keine Ahnung ,bin nur ein Mensch.

  34. #34 karlmartell (10. Dez 2009 20:47)

    Wann sterben die Angstmacher endlich.

    ——————————–

    Genau, das ist der Punkt.

    Mach dem Bürger Angst um seine Lebensgrundlge und er wird der Politik sein letztes Hemd geben.
    Dass die Politik mit diesem letzten Hemd grössenwahnsinnige Vorhaben wie die EUdSSR und den Multikulti-Feldversuch damit finanziert, darf der Bürger nie erfahren.
    Also halte ihn weiter in Angst, so wird er nicht nachdenken.

    Wenn er nachdenkt und erkennt, wie er belogen, verraten und verkauft wurde….
    ….sollten die Verantwortlich nie in Reichweite sein.

  35. Klimawandel hin oder her. Eins bleibt Fakt. Fosile Brennstoffe wird es nicht ewig geben. Das Funktionieren unserer Gesellschaft ist von ungehinderten Zugang zu billigen Brennstoffen abhängig. Da kommt die Theorie vom Klimawandel ganz gut. Egal ob du Jude, Christ, Muslim oder gar nichts bist, das Klima geht alle was an. Eine besser Methode kann man sich nicht vorstellen, die Menschen zum Energiesparen zu bringen und damit die wirtschaftliche Abhängigkeit zur OPEC zu lockern. Diese könnte auch politische Ziele mit dem Verkauf bzw. Nichtverkauf von Erdöl verfolgen und Länder mächtig unter Druck setzen. Ich denke, Länder wie Saudi Arabien und Co. würde die meisten Menschen in Europa nicht kennen, wenn es dort nicht Erdöl geben würde. Sie wären wie ein „Märchen“ aus 1001 Nacht.

  36. #12 Nordisches_Licht;Äusserst Gefährlich für dein Bankkonto. Da tummeln sich mehr Betrüger als sonstwo in der Welt. Wenn man sich in keinem Land länger wie ein halbes Jahr- nen Tag aufhält, kann einem keine Steuer irgendeiens Landes was.

  37. #49 alexs692001 (10. Dez 2009 22:43)

    Klimawandel hin oder her. Eins bleibt Fakt. Fosile Brennstoffe wird es nicht ewig geben. […] Eine besser Methode kann man sich nicht vorstellen, die Menschen zum Energiesparen zu bringen und damit die wirtschaftliche Abhängigkeit zur OPEC zu lockern.

    Und genau das wird nicht gemacht. Statt dessen wird das Geld, das man den Bürgern abgepreßt hat, für irgend einen sozialistischen Humbug verballert.

  38. Irgenwannin diesem Jah – ich weiß nict mehr genau wan undvorallem ncht wo ich es gelesen hatte: In 15-25 Jahren wird eine kleine Eiszeit erwartet.
    Hat diesen Bericht auch jemand gelesen und kann mir noch mal schreiben, worum es dort genau ging!?

  39. Vor 30 Jahren wurde vor neuer Eiszeit gewarnt

    Nun ja, das Klima narrt die „Eliten“. Spurt das Klima doch nicht so, wie die Klima-Dollars fließen. Da muss man halt flexibel sein. Das sind kleine Männlein, die den Wind einfangen wollen oder die Sonne bespucken. Natürlich machen wir viel in unserer Umwelt kaputt, jeder einzelne. Gerade jetzt, wenn wir vor dem Bildschirm sitzen. Aber jetzt, am Ende zu kommen und mit Geld das Klima besänftigen zu wollen, ist wirklich eine Tragödie und ein Drama. Hilfloser geht es nicht mehr. Sie haben die „Fäden“ seit 150 Jahren in der Hand, unsere Menschenhelden, die mit ihren tollen Flugzeugen und Nobelautos zur wichtigsten Party der Menschheitsgeschichte reisen. Das sind keine Weltenlehrer. Ich habe keine Angst vor drastischen Veränderung, ich sehne sie förmlich herbei. Wer unter dem Fuß eines Vulkans sein Haus baut, wer auf einer Erdbebenfalte wohnt, wer im Hurrikan-Gebiet wohnt und wer am Wasser baut, ist ein Ignorant. Das Klima beugt sich nicht unseren „Eliten“ und das Klima machen diese Witzfiguren ganz sicher nicht GLEICH wie die Presse. Alle diese drastischen Veränderungen sind auch ohne das zu tun des Menschen vollzogen worden. Immer und immer wieder. Der Mensch begreift nur sich in jämmerliche Weise, nicht aber die Natur der Erde und den Kosmos, der dahinter steckt. Wie gemein, die Natur und die Erde haben einen Plan und bereiten sich auf etwas vor und haben die „Eliten“ nicht eingeweiht. Blasphemie!!!

  40. Noch ein Nachtrag zum Kopenhagen-Beitrag:
    Der Klimawahnsinn am John-Lennon-Gymnasium hat Methode: Heute kam bei DW-TV ein kurzer Beitrag zum Thema Klimagipfel in Kopenhagen. Das Schulleiter Pfeifer schwadronierte etwas von „…Welt retten“ und eine 18-jährige GutmenschIn (Abi-Jahrgang) war offensichtlich eine ganz forsche Klimaretterin, die selbstverständlich Vegetarierin ist und genauso selbstverständlich zur Demo nach Kopenhagen fährt. Die Phrasen, die sie abgelassen hat, waren das übliche Gutmenschengeschwafel, was sonst.
    Da braucht man schon garnicht erst zu fragen, wie an dieser Schule bereits dreizehnjährige Leserbriefschreiber links-grün indoktriniert werden, wenn schon deren SchulkameradInnen da voll auf Linie getrimmt sind.

  41. >…in denen die israelische Sicherheitsanlage und Siedlungen einen “zerstörerischen Effekt auf die Existenz der Palästinenser haben”<
    Papperlapapp! Ganz im Gegenteil, da sind die Rechtgläubigen für sich und könnten ganz ungestört mit dem schönen Geld von der EU/den USA Schulen und Krankenhäuser bauen, für gute Infrastruktur sorgen, Handel und Wandel gedeihen lassen, Forschung für praktische Zwecke betreiben: Gewächshäuser, Entsalzungs- und Bewässerungsanlagen konstruieren und und und.
    Und was machen sie?
    Nix; jedenfalls nicht arbeiten. Statt dessen wird brüllend auf der Straße rumgerannt und all den Ungläubigen der Tod angedroht, bei denen man gerade eben noch die Hand aufgehalten hat.
    Von mir keinen einzigen Cent für diese Faschos!

  42. Ich habe auch ein altes Was-ist-was-Buch in dem sie völlig ander Schlüsse aus den Klimadaten schliessen als Al Gore und co.
    Apropos Eiszeit, diese Theorie vertreten ein paar Klima-Gläubige auch heute noch, sie begründen sie nur anders – dazu gibt es auch einen Film mit Jake Gyllenhaal.

  43. Die Linken machen immer Panik mit dem kurz bevorstehenden „Weltuntergang“. Damit sind sie nicht viel besser als die Zeugen Jehovas, die sie so sehr verachten.
    Ich erinner mich gut an die Panikmache wg. des Waldsterbens in den 70ern.
    Dies kam auch letztens bei Hartaberfair zur Sprache… Gott sei Dank, konnten Künast & Co. antworten, dass dank Katalysator der Schwefelgehalt größtenteils entfernt werden konnte… und wer hat den erfunden? Linke sicher nicht…
    Dann kam die Panikmache vor der Volkszählung, wo alle aufgefordert wurden, diese zu verweigern.
    Danach gingen sie dann auf die Gen-Technologie los. Die Horrorbilder, die dort gezeichnet wurden, wurden mir dann allerdings zuviel und so verabschiedete ich mich von unserer Bessermenschen-Propaganda. Bevor ich mir aufgrund deren Destruktvität noch ne Kugel in den Kopf jage… außerdem sah ich durchaus Vorteile für die Menschheit in dieser Forschung.

    Wahrscheinlich werden wir in ein paar Jahren über die augenblickliche Panikmache re „Klimaerwärmung“ genauso den Kopf schütteln wie über die damaligen Kamellen.

  44. Hört auf mit dem Waldsterben zu argumentieren. Da seid ihr auf dünnem Eis.

    Der „saure Regen“ war real, das konnte jeder Dumpfdödel mit Lakmuspapier selbst testen.

    Das was wir uns seit 15 Jahren als Rigips in unseren Häuser an die Wände hängen, haben die Kohlekraftwerke vorher in die Luft geblasen. Dieses SO² kam als Schwefelsäure wieder runter, war bestimmt nicht so gut für die Botanik.
    Die Luft war manchmal zum schneiden, gerade im Winter, der Rhein war tot, da konnte man stellenweise Filme drin entwickeln.
    Umweltschutz ist schon ok, Klimaschutz ist Unsinn.

  45. Die Luft war manchmal zum schneiden, gerade im Winter, der Rhein war tot, da konnte man stellenweise Filme drin entwickeln.

    Du meinst wohl „fixieren“.
    Entwickler sollte alkalisch sein, oder? 🙂

  46. …und weils damals nicht geklappt hatte den menschlichen Geist zu versklaven, versuchen Sie (die Dunklen) es diesmal mit dem anderen Extrem…

Comments are closed.