Wird die USA unter Präsident Obama unsicherer?Bei der Dabatte um das politische Erbe George W. Bushs wird von republikanischer Seite anerkannt, dass der frühere US-Präsident Fehler gemacht habe. Gerade das unkontrollierte Ausgabegebaren, das sich gegen das von Obama wie ein Sparprogramm ausnimmt, wird dabei angeführt. Allerdings wird dabei nie vergessen anzuerkennen, dass Bush die USA nach 9/11 zumindest vor weiteren Anschlägen streng gläubiger Muslime bewahren konnte.

Dieses Argument könnte an politischem Gewicht gewinnen, wenn sich abzeichnen oder gar erweisen sollte, dass das Versagen der Sicherheitsdienste unter Leitung der Obama-Administration die Anschläge in Fort Hood und auf den Flug 253 der Gesellschaft North West nach Detroit begünstigt hat. Daher haben die Passagiere des Airbus nicht den Sicherheitsdiensten ihr Überleben zu verdanken, sondern dem mutigen Eingreifen des niederländischen Mitreisenden Jasper Schuringa.

Der letzte Anschlag ist nun Anlass für Abgeordnete des Kongresses, Anhörungen abzuhalten. Dabei soll unter anderem geklärt werden, warum die Anschläge bzw. der Anschlagsversuch nicht durch die Sicherheitsdienste vereitelt werden konnte. Auch die Frage, wie der strenggläubige Muslim, der von sich selbst behauptet, Kontakte zu Al Kaida zu haben, an Bord gelangen konnte und dabei Sprengstoff mit sich führte, soll nachgegangen werden. Als klärungsbedürftig wird ebenso die Frage angesehen, warum Abdulmutallab seit einiger Zeit auf einer „Beobachtungsliste des Bundes“ (federal watch list) geführt wurde, nicht aber auf einer „Flugverbotsliste“ (no-fly-list).

Der Republikanische Abgeordnete Pete Hoekstra sieht in den Vorfällen schon ein mögliches Muster. Das Mitglied des Geheimdienstausschusses des Repräsentantenhauses verglich dies gegenüber Fox News mit dem letztem Vorfall in Fort Hood, bei dem Beamte von den Kontakten des Verdächtigen zu einem radikalen Imam lange vor dem gewalttätigen Vorfall wussten. „Sehen wir hier das Versagen (break down) unserer Geheimdienste, wenn wir erkennen müssen, dass rote Warnlampen angehen, ohne dass wir diese wahrnehmen und angemessen darauf reagieren?“, so Hoekstra.

Der Vorsitzende des Ausschusses für Heimatschutz des Repräsentantenhauses, der demokratische Abgeordnete, Bennie Thompson, äußerte dieselbe Sorge.

(Text: Nockerl, PI-Gruppe München)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Welch rassistisches Denke: „vor weiteren Anschlägen streng gläubiger Muslime bewahren konnte.“
    Die machen sowas nicht. Und wenn wir das nicht endlich begreifen, dann köpfen die uns solange, bis wir es begriffen haben.

  2. Hallo lieber Amerikaner, aufwachen!! Nicht von den Moslems einlullen lassen..!! Die sind und bleiben gefährlich! Liebe Amerikaner lest den Koran und handelt danach!!

  3. @RapidFir3

    Ich weiß zwar nicht, unter welchem Stein Sie hervor gekrochen sind, aber Sie sollten schnell wieder dorthin zurückkehren. Sie sind ein Troll, trolliger kann man gar nicht mehr sein.

    BTW: Ist wieder Obama-Bashing angesagt? Au fein. Obama hat den Sprengstoff in den Flieger geschmuggelt.

  4. Man vergebe mir, aber hier muss ich wieder mal meckern:

    Die „USA“ sind die „United States of America“, mithin ein Plural, im Englischen wie im Deutschen.

    Daher kann es nur heißen: „Werden die USA … unsicherer?“

    Auch korrekte Grammatik, Orthographie und Zeichensetzung gehören zum Aushängeschild einer Website wie PI.
    ____________

    Ist geändert – danke für den Hinweis. PI

  5. Afghanische Minister Drogenhändler

    Afghanischge Regierungsmitglieder, Verwaltungsbeamte und Minster stehen hinter den Drogengeschäften in Afghanistan…

    90% des weltweiten Opiums wird in Afghanistan hergestellt….

    soeben in der BILD gelesen…

    Ergo: die USA und die Bundeswehr beschützen die Drogenhändler und sichern den Transport und die Transportwege der Drogen….Unsere Jugend dankt es euch!!

  6. Den Flugverkehr könnte man sehr leicht um einiges sicherer machen, wenn man nur die Moslems intensiver kontrollieren würde.
    Im Sinne der Gleichbehandlung und der political correctness durchsucht man derzeit alle nur ein bischen: Den Islamisten genauso gründlich wie das alte, harmlose deutsche Mütterchen. Ich befürchte, dass sich das wegen der globalen PC nicht ändern.

  7. Heute in den Nachrichten hieß es, der Attentäter hat den Sprengstoff Nitropenta verwendet. Diesen kann man kinderleicht herstellen (ich verrate aber nicht wie). Man kann ihn aber nicht einfach durch Anzünden zur Detonation bringen – dann brennt er nur sehr schnell ab (so wie z.B. Schießbaumwolle, die früher Bestandteil des Zelluloids war und oft zu Kinobränden führte). Zünden kann man ihn nur mit einem Schlag oder mit einer Sprengkapsel. Aber ob das der Möchtegern-Attentäter gewusst hat? Vielleicht hätte er auch ohne das Eingreifen des holländischen Passagiers keinen größeren Schaden anrichten können – ohne dessen mutige Leistung schmälern zu wollen.

  8. unter busch wurden die usa kritisiert! ok die wut der machtlosen über die macht der „ahnungslosen usa“. unter obama ist die usa irrelevant. keiner nimmt die usa ernst und damit nimmt keiner die nato ernst. der mao fan obama hat sich mit linken defitisten umgeben und kann nichts entscheiden! LEICHENSTARRE!!!
    durchhalten die nechsten wahlen kommen bald.

  9. #2 RapidFir3 (27. Dez 2009 17:13)
    Ahh, ja.
    Die Welt wird also durch Mohamedaner sicherer?
    Warum herrscht dann in fast jedem islamischen Land Krieg? Krieg unter Mohamedanern und Krieg gegen Ungläubige?
    Das einzige was bei Mohamedanern sicher ist, ist die Gewißheit, daß es Unsicher ist.

  10. Hallo liebes PI-Team, nehmt doch bitte Leute wie diesen RapidFir3 vom Start. Vielen Dank.

    _________

    Done. PI

  11. #6 hundertsechzigmilliarden (27. Dez 2009 17:22)

    Die ganze Schei$$e ist doch nur noch im Tran zu ertragen, legalisiert endlich das Opium. 😉

  12. #10 lorbas (27. Dez 2009 17:31)

    Warum?
    Ich finde es gut wenn auch Mohamedaner posten.
    Nur so können wir einen Dialüg erreichen. 😉

  13. #2 RapidFir3
    Ein Plapperstorch in unintelligent .. Ha .. ha ha, mal schauen wie lang du durchhälst.

  14. Die sind alle naiv.Man kann den Mohammed Sekte nur abschaffen und ersetzen und sie nicht reformieren.Deshalb haben die Neocons versagt.Das Obama viel naiver ist macht die Sache nicht besser.Prägung findet via Religion statt.Der ganze Nahe und Mittlere Osten müssen neu geprägt werden.

  15. #14 RapidFir3 (27. Dez 2009 17:37)

    Erkläre mir doch bitte mal den Begriff „Nazi“, oder wirfst Du nur mit Parolen um Dich ohne zu wissen von was Du redest?

  16. Allerdings wird dabei nie vergessen anzuerkennen, dass Bush die USA nach 9/11 zumindest vor weiteren Anschlägen streng gläubiger Muslime bewahren konnte.

    Barack Hussein Obama unterschreibt die bedingungslose Kapitulation und dann gibt es auch keine Anschläge mehr. Thema erledigt.

  17. Man kann Obama ja gerne kritisieren, aber einen Verbrecherclan wie die Bushs brauchen wir bestimmt nicht nochmal!

    Denke die Amerikaner sehen das mehrheitlich auch immer noch so!

    Gruss

    Lindener

  18. #8 KDL Mich würde intressieren mit welcher Flüssigkeit er das C5H8N4O12 zünden wollte. Ich denke sie haben versucht den Druck den sie benötigten mit einem zweiten Gemisch zu erzeugen. Jedoch lief dies schief. Der Druck war nicht hoch genug, Nitropenta ist nicht explodiert.

  19. #13 RapidFir3 (27. Dez 2009 17:37)

    ihr nazis traut euch nur noch auf diese bilige seite was zu sagen, aber in der strasse wisst ihr das es schlege gibt

    -„Ihr“ am Satzanfang schreibt man groß
    -„Nazis“ als Substantiv ebenfalls groß
    -„dieser billigen Seite (groß)
    -„auf der Straße“ nicht „in der strasse“ – trotz neuer Rechtschreibung bleibt es ein „ß“
    – „Schläge“ als Substantiv groß und mit „ä“

    Himmel, geh‘ doch lieber im Sandkasten spielen! 10 Fehler in einem einzigen kurzen Satz – das kann kein normaler Mensch ertragen. Und so etwas wie du soll mal meine Rente zahlen? Dramatisch…

  20. ihr nazis traut euch nur noch auf diese bilige seite was zu sagen, aber in der strasse wisst ihr das es schlege gibt

    Mal abegesehen von der grottigen Rechtschreibung, hier sind wohl alle rechten Spektren vertreten, leider auch ein paar Nazis, diese werden aber immer schnell aussortiert.
    Ich hoffe der ist jetzt erstmal weg vom Fenster.

  21. „dass das Versagen der Sicherheitsdienste unter Leitung der Obama-Administration die Anschläge in Fort Hood und auf den Flug 253 der Gesellschaft North West nach Detroit begünstigt hat.“

    Für mich klingt das so, als wenn da in den USA jemand gerade zugegeben hat, Fort Hood hat seine Ursachen im Islam und ist zwingend mit dem Islam verbunden und wäre ohne Islam nicht erfolgt. Also nicht mehr der „verrückte Einzeltäter und hat nichts mit dem Islam zu tun“-Müll.

  22. #4 Andie Laterne (27. Dez 2009 17:21)

    The USA = die USA (als Ganzes = Singular im deutschen, Plural im englischen Sprachgebrauch)
    Wenn Plural, dann : Vereinigte Staaten von Amerika = VSA (im deutschen Sprachgebrauch)

    Also Deutsch : Die VSA haben (Plural), oder die USA hat Singular, Amerika als ein Gnzes).
    Oder Englisch = the USA (Plural + Singular)

    Mal oberschlau in den Raum werf 😉

  23. #10 Chin Chin (27. Dez 2009 17:33)
    #6 hundertsechzigmilliarden (27. Dez 2009 17:22)

    „Die ganze Schei$$e ist doch nur noch im Tran zu ertragen, legalisiert endlich das Opium.“

    Ach eine Rede vom Bundespräsidenten reicht dafür auch aus. Danach ist man durch die Schläfrigkeit ausreichend benommen.

  24. #15 Chin Chin (27. Dez 2009 17:39)
    @ PI
    Laßt RapidFir3 bleiben, ich brauche was zum spielen

    Biddeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

    don´t feed the trolls

  25. #26 Ostbrandenburg (27. Dez 2009 18:02)

    Demnach müßten Ansprachen vom Bundespräsidenten wegen Verstoßes gegen das BTM-Gesetz verboten werden? *lach*

  26. #16 Plondfair (27. Dez 2009 17:40)
    „Barack Hussein Obama unterschreibt die bedingungslose Kapitulation und dann gibt es auch keine Anschläge mehr. Thema erledigt.“

    Ganz richtig, dann kann der islamische Mob das Land ganz offenen reinigen und muss nicht mehr verdeckt vorgehen, da werden Anschläge halt überflüssig. Einfach Lager zum Konzentrieren aufmachen und all die bibelfesten oder atheistischen Amis rein, ganz offen. Kann und wird ja eh keiner dagegenvorgehen, nach der bedingungslosen Kapitulation.

  27. #28 Chin Chin (27. Dez 2009 18:04)

    Nein, er macht ja weder körperlich noch geistig abhänig 🙂
    Also kein Verbot nötig.

  28. #15 Chin Chin (27. Dez 2009 17:39)
    @ PI
    Laßt RapidFir3 bleiben, ich brauche was zum spielen

    Biddeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

    Willst du mit Vollidioten Spielen ??

    Meine mama sagte immer ,
    sag mir ,mir mit wem du spielst und ich sag dir was du werden wirst 🙂

  29. #29 Ostbrandenburg (27. Dez 2009 18:05)

    Und das komplette Waffenarsenal bekommen sie als Gratisgabe obendrauf.
    Das wird ein toller 3. Weltkrieg. *schnauf*

  30. Es war George W., der Amerika in den unsinnigen Krieg im Irak geführt hat. Als Folge des Sturzes von Saddam Hussein sind die Christen im Irak zu Freiwild geworden, Europa wurde mit so genannten „Flüchtlingen“ überschwemmt. Unter Saddam hatten Christen mehr Sicherheit und Freiheit als in der heutigen Türkei. Sogar Saddams Vorkoster und enger Freund Kamel Hana, der 1988 von Uday ermordet wurde, war Christ.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Kamel_Hana_Gegeo

    Saddam war ein ganz böser Mörder und Folterer? Aber Leute, seit seinem Sturz sind durch Selbstmordattentäter weit mehr Menschen umgekommen, als von Saddams Geheimdiensten ermordet worden wären. Und wer glaubt, man könne ein Land wie den Irak anders als mit eiserner Faust regieren, ist ein hoffnungsloser Depp. Sozusagen auch ein Gutmensch. Saddams Sturz war eine absolute Katastrophe.

    Und George W. hat auch den genauso schwachsinnigen Krieg in Afghanistan zu verantworten. Islam und Demokratie zusammen geht nicht, nie. Islamische Länder sind unter der Faust säkularer Militär-Regime am besten aufgehoben, so wie im Irak unter Saddam, Syrien unter Assad oder der Iran unter dem Schah (dem man heute vor allem vorwerfen müsste, dass er bei weitem nicht konsequent genug gegen die Islamisten vorgegangen ist!)

    Der Islam muss in den USA oder in Europa VOR ORT zurückgedrängt werden, nur so können wir unsere Freiheit bewahren. Wenn die USA nicht einmal fähig sind, einen offen islamistisch auftretenden Offizier aus ihrer Armee zu entfernen, ist jeder Schuss im Irak totaler Blödsinn.

    Oh nein, ich finde Obama hochgradig zum Kotzen. Aber seit mal etwas kritischer mit seinem Vorgänger!

  31. #32 Chester (27. Dez 2009 18:07)

    Ich sehe es gern wenn die anfangen zu schnauben, die halten sich immer für so toll und schlau und wichtig.
    Nach meiner Therapie platzt denen der Kopf vom testosterongeplagten Blutdruck und die können mich nichtmal Messern. *hihi*

  32. #18 Lindener (27. Dez 2009 17:49)
    „Man kann Obama ja gerne kritisieren, aber einen Verbrecherclan wie die Bushs brauchen wir bestimmt nicht nochmal!
    Denke die Amerikaner sehen das mehrheitlich auch immer noch so!“

    Das ist aber die falsche Betrachtungsweise, nur weil Obambi nicht Bush ist, ist er nicht zwangsläufig besser. Sollten die Amis wirklich keinen Bush wollen, dann hätten sie noch lange nicht Obambi wählen brauchen oder Hillary oder McCain. Da gab es bei den Vorwahlen genug andere.

    Ansonsten halt ich es mit der inoffiziellen Begründen für die Vergabe des Friedensnobelpreises 2009. Er bekommt ihn weil er nicht Bush ist. Huiii, was für eine Qualifikation, dann könnte auch Osama ihn bekommen, überspitzt formuliert.

  33. #36 Chin Chin (27. Dez 2009 18:12) Nachtrag:
    ich sehe das Ganze eher “sportlich”, so bleibe ich in Form für richtige Gegner

    Na .. dann bin ich ja beruhigt lol

  34. #33 Chin Chin (27. Dez 2009 18:07)

    Na da sie sich gern selber aufopfern, werden dann bedenkenlos die Minuteman III verfeuert und die kleinen Schaitane ausgelöscht (England, Frankreich, Russen, China, Indien, Israel, als Primärziele). Wenn deren Vergeltung startet, dann trifft es halt die USA und einige Gotteskrieger, die bereitwillig ihr Leben geben. Was juckt dies den Groß-Eier-Toller in Teheran? Hauptsache die Feinde der Weltherrschaft der Uma sind vernichtet.

  35. @20) Also den Krieg im Irak halte ich schon für verbrecherich. Allein schon die Tatsache das unter Saddam Hussein die radikalen Moslems nichts zu lachen hatten wäre ein Grund gewesen den Irak nicht als Vergeltungsziel für den 9 September zu nehmen. Mit einem Angriff auf den Irak hat man dort nur einen Bürgerkrieg heraufbeschworen, der höchstens den Leuten dient die man eigentlich bekämpfen sollte. Meiner Meinung nach war der Irakkrieg nur ein Instrument damit Georg Busch das beendet was sein Vater dort begonnen hat. In einem Krieg gegen den Terror hätte man ganz anders vorgehen müssen und nicht irgendwelche Argumente nennen die damit nichts zu tun haben. Ich verstehe bis heute nicht warum man den Irak angegriffen hat, während man z.B. mit Saudi Arabien einen auf heile Welt macht. Soweit ich mich erinnern kann, kamen ja einige Terroristen aus Saudi Arbabien. Warum wurde dort nicht mal die Regierung angehauen sie soll mal ein paar Infos über die radikalmuslemische Scene rausrücken und ein paar Festnahmen tätigen. Jede Regierung die sich nach dem 11.09 dagegen gestellt hat, hätte man mit der solidarität der komplett westlichen Welt näher untersuchen dürfen, stattdessen wird gelogen das sich die Balken biegen und willkürlich Krieg angezettelt. Für mich absolut unverständlich.

  36. Präsident Obama steht wie alle vor ihm in der Tradition von Freiheit und Demokratie.

    Wie soeben bekannt wurde, werden die Truppen in Afghanistan nochmals erheblich verstärkt.

    Im Osten des Landes konnten in den letzten Wochen mehrere Talibanführer ausgeschaltet und ihre Terrorhorden kräftig ausgedünnt werden.

    Stets das Neueste vom Hindukusch hat das Pentagonfernsehen, ein 24h-TV-Vollprogramm aus Amerika.

    http://www.pentagonchannel.mil/

    Neben dem Live-Stream finden sich hier 8 weitere Videkanäle mit Themen wie „Around the Services“ oder „This Week in Pentagon“.

    Heute besonders schön: Festliche Musik zu Weihnachten mit einem Festtagsspezial:

    „The Holiday Special“

  37. #35 Ostbrandenburg (27. Dez 2009 18:12)

    Das Obama den Friedenspreis bekam, hat er sich nicht ausgesucht.

    Und das die Bushs die USA wirtschaftlich an die Wand gefahren haben, darüber dürfte doch wohl kein Zweifel bestehen, oder??

    Gruss

    Lindener

  38. #19 ZdAi

    Eine Flüssigkeit als Zünder? Da fällt mir keine einzige ein (jedenfalls keine transportfähige). Die üblichen Initialzünder sind jedenfalls genau wie Nitropenta (sieht aus wie Zucker) fest. Wie auch immer, der Typ ging anscheinend sehr stümperhaft vor – was gegen Al Kaida spricht. Mir wäre das nicht passiert. Aber ich bin ja zum Glück kein Moslem. 😉

  39. …viele GreenCardGewinner haben Kopftuch oder muselmanischer Namen…das ist mir vor kurzem aufgefallen!

  40. …viele GreenCardGewinner haben Kopftuch oder muselmanischer Namen…das ist mir vor kurzem aufgefallen!

  41. #9 lorbas (27. Dez 2009 17:31)

    Hallo liebes PI-Team, nehmt doch bitte Leute wie diesen RapidFir3 vom Start. Vielen Dank.

    _________

    Done. PI

    Schade.

    Ich find das falsch.

    PI ist so oft eine deprimierende Lektüre, dass es doppelt erfrischend ist, auch mal was zum Lachen haben.

    Ohnehin sind „Gegenmeinungen“ im PI-Kommentarbereich allzu rar.

  42. Aufwachen !!!!
    Liebe Amis, ihr habt einen Musel zum Präsidenten gewählt.

    ….und Musel bleibt Musel, er lügt euch alle an.

  43. #48 Israel_Hands (27. Dez 2009 18:25)

    PI ist so oft eine deprimierende Lektüre, dass es doppelt erfrischend ist, auch mal was zum Lachen haben.

    … auch mal was zum Lachen zu haben.

  44. #45 KDL Mir fallen schon einige Mischungen ein die man mit Flüssigkeiten zünden kann, nur sind die eigentlich nicht in der Lage wie ein Initialzünder zu wirken. Wobei ich nun wirklich kein Sprengstoffexperte bin und es auch nicht nötig habe.

    Solange die Moslems denken, an einer richtigen Bombe muss ein Zähler sein der die Zeit runterzählt und mindestens ein roter und schwarzer Draht, denke ich auch das es zum Grösstenteil Gott sei Dank richtige Diletanten sind. Den Rest nehmen sich schon entsprechende Dienste vor, bevor sie wirklich Schaden anrichten können.

  45. #42 El Cativo
    Naja das die Radikalen nichts zu lachen hatten, stimmt nicht wirklich. Ein Bsp. dafür ist die im Jahr 2001 gegründete
    „Ansar-al Islam“ die hemmungslos gegen Kurden vorgehen durfte, ohne das sie was von den Feddayn und anderen befürchten musste.

    Saddam ließ Israel beschießen und nach GfbV-Angaben hatte er 1.1 Mio. umgebracht, er musste gestürtzt werden, vor allem war er immer noch in Besitz von 505t. Uran war, übrig geblieben von sein Atomprogramm aus den 90er Jahren.

    Saddam ließ die die er nicht mehr haben wollte brutalst hinrichten (siehe truthtube).

    Das Baath-Regime war sau gefährlich, es musste weg.

    Welche Folgen das mit sich brachte konnte man nicht direkt voraussehen, und selbst wenn sollte das nicht als Ausrede dienen Jene an der Macht zu lassen die sich an ihren eigenen Zivilvolk brutalst vergehen.

  46. #52 Israel_Hands (27. Dez 2009 18:30)

    Was zum Lachen haben ist schon korrekt.
    Kann man so oder so schreiben.

  47. @ #18 & 44 Lindener

    Man kann Obama ja gerne kritisieren, aber einen Verbrecherclan wie die Bushs brauchen wir bestimmt nicht nochmal!

    Denke die Amerikaner sehen das mehrheitlich auch immer noch so!

    Gruss

    Lindener

    gegen den o’bama-clan und verbrecherclub ist bush’s „verbrecherclan“ ein bridge-club!

    man schaue sich nur an, in welchen kreisen o’bama sich bewegt hat und immer noch bewegt: soros (einer der gefaehrlichsten maenner hinter ihm und strippenzieher), wright, the weathermen, farrakah, rezko, acorn (eine der weit verbreitetsten verbrecherorganisationen der usa, bei der o’bama sich die ersten sporen als anwalt verdient hat), etc. – er hat eine menge czars eingesetzt, die nur ihm gegenueber verantwortlich sind und die zu einem grossen teil BEKENNENDE kommunisten und/oder anti-wirtschafts-aktivisten sind. dieser verbrecher-clan wird die usa, wie wir sie bisher kannten, vernichten! bisher hat man ueber 30% der ehemals freien wirtschaft verstaatlicht (eigner von gm wurden ENTEIGNET, ein einmaliger vorgang in der us-geschichte, und die anteile den gewerkschaften uebertragen!). wenn diese linke, korrupte bande (hat sich scon mal jemand informiert, wie die zweifler unter den demokraten umgestimmt wurden?) o’bamacare durchkriegt, liegt die verstaatlichungsquote bei ueber 50%!!!

    bush hat sicherlich fehler gemacht (im wirtschaftlichen bereich hat er, nachdem die democRATS die mehrheit im congress hatten, gemeinsam mit diesen die kohle raus gehauen), aber er ist bei weitem nicht so schlecht gewesen wie von vielen dargestellt.

    Und das die Bushs die USA wirtschaftlich an die Wand gefahren haben, darüber dürfte doch wohl kein Zweifel bestehen, oder??

    haben sie das aus dem democRATS-handbuch abgeschrieben?

    die derzeitige krise wurde von keinem geringeren als erdnuss-jimmy angestossen. erdnuss-jimmy (der seinen lange gepflegten pokal fuer den schlechtesten praesidenten aller zeiten bereits an o’bama abgeben musste) hat in einem anflug von wahnsinn ein gesetzt erlassen, nachdem jeder dahergelaufene mittellose, der nicht mal seine miete fuers appartment zahlen kann, einen hauskredit bekommen sollte. clinton hat ebenfalls die banken gezwungen, die kriterien fuer die kreditvergabe so weit herunter zu fahren, dass ein grossteil der kredite schon bei der vergabe notleidend waren. und o’bama hat als anwalt fuer acorn die banken verklagt, wenn sie kredite abgelehnt haben! das ist die quelle allen uebels!

    und jetzt erwartet man ausgerechnet von diesen clowns, dass sie die von ihnen selbst geschaffenen probleme loesen. weit gefehlt, o’bama schickt sich an, die banken schon wieder zu zwingen, kredite an leute zu vergeben, die diese kredite nie bedienen koennen!

    dass o’bama in seinen ersten monaten mehr schulden angehaeuft hat als alle praesidenten vor ihm zusammen spricht auch fuer sich.

    beispiel stimulus bill: o’bama, the unborn und SHOGG von washington, hat diesen stimulus bill durchgepaukt, in dem er den menschen erzaehlt hat, dass die arbeitslosenquote ohne stimulus bill die 8% uebersteigen wird und dass nur der stimulus bill dies verhindern wird. nur zur info: der stimulus bill kam und wir sind jetzt bei ueber 10%.

    und so reiht sich eine fehlentscheidung dieses „student-president“ an die naechste – oder es sind keine fehlentscheidungen, sondern bewusste aktionen, um amerika zu zerstoeren und es auf den sozialistischen pfad zu fuehren.

    aber 2010 ist house-cleaning angesagt…. und 2012 dann die endreinigung!

    zum thema sicherheit:
    natuerlich wird die usa unter o’bama unsicherer. wer zwei „devout muslims“ auf hohe posten in der homeland security setzt verbessert damit nicht gerade die sicherheit….

  48. OT aber sehr wichtig
    Schaut bitte bei der FAZ die Demonstration in Teheran an. Und dann schaut die Kommentare an.
    Dort wollen zwei Menschen tatsächlich der Opposition die Schuld geben, weil die keinen Stuhlkreis mit den Sicherheitskräften bilden!!

    Bitte kommentieren.

  49. Nochmal OT

    Für die Frankfurter Rundschau ist Achmadin…

    Teheran. Neue Dimension der Proteste im Iran: Bei heftigen Auseinandersetzungen zwischen Gegnern des erzkonservativen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und Sicherheitskräften gab es am Sonntag in Teheran erstmals seit den Protesten im Juni Tote.

    Achja, „erzkonservativ“ ist er also.

    Wir von PI sind Nazis, rechtes Gesindel, Hetzer, völkisch, rechtsradikal, rassistisch und menschenfeindlich.
    Aber Achmadin ist erzkonservativ, nichts Schlimmes, so wie Stoiber oder Roland Koch halt. Dann ist ja alles gut.

    http://www.fr-online.de/top_news/2167830_Eskalation-in-Iran-Bericht-ueber-Tod-von-Mussawi-Neffe.html

  50. @ diskussion zu rapid: in diesem falle (absolute niveaulosigkeit, zudem hat er mich im kom-bereich zur augsburger schule als „opfa“ tituliert) finde ich es in Ordnung, wenn der „Troll“ gelöscht wird. Lustig finde ich so ein Verhalten auch nicht. Und der Grund, warum hier so wenig „Gegenmeinungen“ sind: Keiner traut sich, weil wir immer so eloquent argumentieren… ich würde gerne mit ein paar Linken diskutieren und ihnen die Augen öffnen, aber das wollen die meisten von denen gar nicht. Die wollen ihr schönes Leben in Gummibärchentown in der Glücksallee weiterleben, auch wenn Gummibärchentown längst von lauter Laktritzschnecken überrant worden ist…

  51. immer redet ihr so negativ über obama.
    er wollte nur talentierte schätze nach usa
    lassen um die staaten zu bereichern.

  52. Was ist denn da schon wieder los?

    Krawalle in der Hansestadt
    Mehr als 70 Hamburger treffen sich zu Massenschlägerei

    In Hamburg haben sich Dutzende Randalierer eine Massenschlägerei geliefert. Die Jugendlichen und jungen Männer hatten sich offenbar zu der Prügelaktion verabredet – die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an.

    Hamburg – In Hamburg haben sich am Samstagabend etwa 70 Jugendliche und junge Männer zu einer organisierten Massenschlägerei verabredet. Bei der Straßenschlacht in der Hamburger City wurden zwei Beteiligte durch Messerstiche verletzt, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

    Ein 21-Jähriger wurde mit Wunden im Rücken und Oberarm ins Krankenhaus gebracht. Ein anderer Mann gleichen Alters musste mit einem Messerstich im Ellenbogen ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

    Vier Randalierer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei musste 13 Streifenwagen einsetzen, um die Lage unter Kontrolle zu bekommen.

    Nach Ermittlungen der Polizei war die Schlägerei offenbar geplant. Die Prügelei ausgelöst hatten dann Flaschenwürfe auf vier Fahrzeuge einer der beteiligten Parteien. Die Angegriffenen stoppten und schlugen auf die Angreifer ein. Dabei wurden auch eine Gaswaffe, ein Golfschläger, ein sogenannter Totschläger, Flaschen und mehrere Messer benutzt.

    Mehrere Männer wurden festgenommen, mittlerweile sind sie wieder entlassen, da nach Auskunft der Polizei kein Haftgrund vorlag.

    Die haben keine Nationalität, dachte ich mir doch: Aliens! Die wissen nicht, wie man sich auf Erden benimmt!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,669166,00.html

    Wo bleibt der Bericht zu den Morden im Iran?

  53. #70 Koltschak (27. Dez 2009 19:26)

    Nene, das waren garantiewrt wieder diese hochagressiven Testosteronbomben aus den Pyränäen.

  54. http://www.steinhoefel.de/blog/2009/12/teheran-27122009-revolution-gegen-die-klerikalen-faschisten.html

    Wie immer Spitze: Steinhöfel!! Und dann den Links von Nasrin folgen!

    Und zu Obama: http://freeirannow.wordpress.com/2009/12/27/was-wirklich-eklig-ist/

    Ja, die Welt ist seit Amtsantritt der Oberpfeife viel unsicherer geworden! Er juxt sich auf Hawaii einen zurecht, während die Menschen im Iran ermordet werden. Macht nichts: sind ja seine Glaubensbrüder, die dort morden!

  55. @38 jhunyadi

    Es war George W., der Amerika in den unsinnigen Krieg im Irak geführt hat. Als Folge des Sturzes von Saddam Hussein sind die Christen im Irak zu Freiwild geworden…

    Davon bin ich nicht überzeugt.
    Wir haben bis zum Irak-Krieg nur eben nicht besonders viel mitbekommen aus diesem Land, und das wird seine Gründe gehabt haben.
    Abenteuerliche Behauptung. Die gleiche Masche ziehen die Islam-Fans hierzuande durch, wenn es um das Schweizer Minarett-Votum geht. Nach deren Logik sind die Minarett-Gegner Schuld, wenn Christen im Jemen hingemetzelt werden. Und anderswo.

    Allerdings hast Du recht, wenn Du meinst, dass islamisch geprägte Länder die Knute brauchen. Entweder die – oder eben keinen Islam.

    Was Saddam betrifft, der hätte aus Kuwait draussen bleiben sollen. Dann hätten ihn die Amis in Ruhe gelassen.

  56. Barack Hussein Osama hat schon als Rechtsverdreher nicht viel gebracht.
    Was soll so ’ne Type als Präsident leisten?

  57. Die Kommentare hier passen sich nahtlos an die Qualität der Artikel an. Beeindruckend, was sich auch in den Besucherzahlen ausdrückt.

  58. Nachträglich frohe Weihnachten 🙂

    Also dieses Zeug von jenem ‚RapidFir3‘ sollte unbedingt bleiben, und er sollte auch weiterhin seinen Unrat tippen dürfen. Es ist der wahrhaft schlagende Beweis für die Richtigkeit der Ansicht:

    Den Koran/Mohammed/Islam kann man nicht beleidigen! Der Koran/Mohammed/Islam IST eine Beleidigung! – Wüstengötzenkult!

  59. #75 ElGreco (27. Dez 2009 19:46)

    „Abenteuerliche Behauptung. Die gleiche Masche ziehen die Islam-Fans hierzuande durch, wenn es um das Schweizer Minarett-Votum geht. Nach deren Logik sind die Minarett-Gegner Schuld, wenn Christen im Jemen hingemetzelt werden. Und anderswo.“

    Also ich kann jetzt beim besten Willen keinen Zusammenhang mit dem Minarett-Votum erkennen. Es geht hier um eine für Christen durchaus vorteilhafte Phase in der irakischen Geschichte, die mit dem Sturz Saddams endete. Saddam war auch von der arabisch-nationalistischen, gleichzeitig massiv säkularistischen Baath-Ideologie geprägt, an welcher ja auch arabische Christen mitgearbeitet haben. Schlag bei Wikipedia nach! Z.B. den hier…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Michel_Aflaq

    Und was ich über Saddam und die Freiheit der Christen unnter seinem Regime geschrieben habe, stimmt doch! Oder nenne mir mal ein anderes islamisches Land, in der ein Christ Außenminister ist oder war! Wenn jemand bei einem Despoten wie Saddam Vorkoster ist, muss er schon reichlich hoch gestiegen sein!

  60. #77 plapperstorch (27. Dez 2009 19:52)

    Die Kommentare hier passen sich nahtlos an die Qualität der Artikel an.

    Dafür haben wir ja dich hier, als so eine Art selbsternannten QM-Beauftragten.

  61. Obama macht noch viel zu wenige Schulden, der Dollar als Leitwährung muss sterben und zwar binnen weniger Wochen. China müsste seine Reserven opfern den Huan aufzuwerten (Chinesen könnten mehr konsumieren) und Europa würde wieder mehr „Realwirtschaft“ erschaffen können. Die Schulden der Dritten Welt würden zerfallen. Ohne die (Dhimmi-)steuer Petrodollar die die USA der freien Welt aufdrückt bei jedem Kauf von Rohöl ausserhalb der USA fällig wird müssten Sie ihre Reserven in Alaska früher auf den Markt bringen was die finanziellen Kartenhäuser der Saudis auch einfallen lassen würde.

    Die freie Welt muss sich gegen den Herrschaftsanspruch der Diener des abrahamischen Gottes stellen – egal ob sie 5 mal pro Tag einen göttlichen Arschfick erbitten, Hinrichtungsinstrument an die Wand hängen oder meinen Hühner gäben Milch.

  62. #79 jhunyadi
    Aflaq hatte extrem wenig Einfluss, steht auch in ihrer Quelle, 2. war er mit Saddam gut befreundet, deshalb wurde er zum Außenminister, nicht weil er Christ war und 3. eignete sich ein Christ gut um event. mal mit westlichen Staaten über etwas zu verhandeln.

  63. #83 Pro West

    Saddam war als sunnitischer Moslem liberal genug, um mit Christen teilweise sehr eng befreundet und sich umgekehrt auch ihrer Loyalität absolut sicher zu sein. Lies doch mal das Buch „Ich war Saddams Sohn“ von Latif Yahia und besonders den Abschnitt auf Seite 89:

    „Für sie sind die fundamentalen Regeln des moslemischen Glaubens ein Relikt; sie sind moderne Moslems, und moderne Moslems sind westlich. Glaube ist verpönt. Glaube mindert den Menschen, vor allem dann, wenn er ihn so lebt, wie der Koran es vorschreibt.

    Der Irak unter Saddam Hussein ist weit entfernt von den fundamentalistisch regierten Staaten wie Saudi Arabien, Kuwait oder gar dem Iran…“

    Ja, genau das meine ich. Genau das wurde mit dem Sturz Saddams abrupt beendet!

    Und auch wenn ein Christ sich besser eignet, um als Außenminister einmal mit dem Westen zu verhandeln, war der Irak das einzige islamische Land mit einem christlichen Außenminister.

  64. #84 Ostbrandenburg (27. Dez 2009 22:34)

    noch weiter zurueck, wie schon oben geschrieben. bis zurueck zu erdnuss-jimmy, der den titel „schlechtester praesident“ bis jetzt inne hatte. o’bama hat ihn spielend getoppt (was schon schwer genug war)

  65. #85 jhunyadi

    Wie gesagt ich empfehle die Seite der GfbV die dort seit Ende der 60er Jahre aktiv war und alle Verbrechen festgehalten hat, ansonsten habe ich alles in Kommentar #58 dazu gesagt.

  66. @Pro West) Leider fehlen mir ein bischen die Kenntnisse um vertieft mit dir über die Situation im Irak zu diskutieren.
    Da sich die radikalen islamischen Gruppen allerdings zu Saddam Zeiten nicht getraut haben den Christlichen Bevölkerungsteil auszurotten und zu verfolgen denke ich schon das er für den radikalen Islam nicht viel übrig hatte. Mal ganz von dem Irak / Iran Krieg abgesehen den ein radikal Islamischer Führer bestimmt nicht geführt hätte. Immerhin war mit Ayatollah Khomeini damals im Iran jemand an der Macht der das böse personifizierte. Die Irakischen Raketen auf Israel fanden soweit ich weiss zu Zeiten der Golfkriege statt. Wenn ich mich recht entsinne waren diese eine gewollte Provokation damit sich Israel in den Golfkrieg einmischt um die Islamische Welt auf seine Seite zu ziehen und dadurch seine Macht zu behalten.

  67. Gleichgültig wer da drüben den Präsidenten mimt, ob er schwarz, oder weiß ist, sympatisch, oder nicht. Das einzige was zählt ist, ob er die Verhältnisse hier ändert, oder nicht. Und da bleibt festzustellen das Amerika keinen Gorbatschov haben wird!

  68. Rapid Fir3#
    Schläge ? Von wem?
    Ihr ehrlosen Bastarde kämpft doch nur in Überzahl!!
    H….söhne!!!!!

  69. Ich bitte Pi meine Wortwahl zu entschuldigen.
    Aber bei Milben wie diesem „Rapid Fir3“ platzt mir der Hals!
    Ich gelobe in Zukunft Mäßigung!!;-)

  70. Der einzige „Stimulus“, den Obama gebracht hat, und der wirklich funktioniert, ist, dass sich die Amerikaner stärker bewaffnen als je zuvor.

Comments are closed.