In der wegen ihrer „Transparenz“ von der Politik als „Wunder von Marxloh“ hochgejubelten Moschee in Duisburg weichen liberale Vorstandsmitglieder den starken konservativen Kräften der DITIB. Und so ist es überall (siehe auch das Beispiel Mannheim). Diejenigen Moslems, die wirklich mit uns leben wollen, werden von denen verdrängt, die den Koran richtig interpretieren.

RP online schreibt:

Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) hat Vorwürfe als „unhaltbare Unterstellung“ zurückgewiesen, wonach es in der Moschee Duisburg-Marxloh extremistische Bestrebungen gebe.

Es handele sich um eine „verleumderische Kamapagne“, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten gemeinsamen Erklärung des Dachverbandes, der Moscheegemeinde und der angeschlossenen Begegnungsstätte. Der Moscheevereins-Vorsitzende Mehmet Özay war zurückgetreten und hatte dies mit einer konservativ-traditionellen Ausrichtung der Gemeinde begründet.

DITIB wertete den Rücktritt Özays als „persönlichen Rachefeldzug gegen bestimmte Vorstandsmitglieder“. Die fünf anderen, seit mehr als fünf Jahren tätigen Vorstandsmitglieder seien weiterhin aktiv. Der Dachverband sprach von einer „verleumderischen Kampagne gegen das friedliche Miteinander der Kulturen und Religionen“.
(…)
Die im Oktober 2008 eröffnete Moschee mit dem Begegnungszentrum galt bislang als Vorzeigeprojekt für einen transparenten Islam, der für das Gespräch zwischen den Kulturen und Religionen offen ist. Die EU und das Land NRW förderten das 7,5 Millionen Euro teure Projekt mit 3,2 Millionen Euro. Die übrigen Kosten übernahm die DITIB, die der staatlichen Religionsbehörde in der Türkei untersteht.

Natürlich: Nichts dran, Verleumdung, wir armen Opfer. Überall übernehmen die Rückwärtsgewandten – die „echten“ Dialogpartner -das Ruder…

(Spürnase: FangdenHut)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. Das war auch schon in der 1. Münchner Moschee so. Die wirklichen Moderaten sind damals geschlossen aus dem Verein ausgetreten. Dann kamen die Radikalen. So war es und so ist es und so wird es immer sein…

  2. Und ich frage euch, welche Partei war dagegen?

    CDU? SPD ? Grüne? Linke ?

    KEINE von all denen !!

    Weil keine Partei, die gegen die islamisierung Deutschlands ist, mehr als 5 % bekommt, gibt es keinerlei Möglichkeit, dass die Entwicklung politisch aufgehalten werden kann.

    In wenigen Jahren wird es das Wahlrecht für Ausländer geben und schon haben wir demokratisch die Sharia. Genau das, was GEWOLLT ist.

    Es wird auch keinen „Bürgerkrieg“ geben. Falls es zu Unruhen kommen sollte, so wird die Polizei auf Seiten der moslems stehen, weil die Türkei ein zu wichtiger NATO-Partner ist.

    Am wahrscheinlichsten wird es zu einer Abspaltung der östlichen Bundesländer kommen, falls tatsächlich irgendwann die Sharia im Grundgesetz verankert wird. Aber vielleicht wird sogar das nicht passieren.

    Deutschland ist verloren. Die einzige Rettung könnte noch in einem Generalstreik liegen, aber dafür sind die meisten zu ängstlich und zu egoistisch. Gute Nacht.

  3. Untersteht diese Moschee direkt oder indirekt der staatlichen Religionsbehörde in der Türkei?
    Das wäre die staatliche Einmischung in eine Religion – und damit ein Verstoß gegen das Grundgesetz.

  4. 3,2 Millionen Euro vom dt. Steuerzahler ??

    Na, Moslems, so bekloppte Schäfchen habt Ihr noch nie gehabt im „Haus des Krieges“, oder?

  5. Und noch etwas:

    Solange auch nur ein Deutscher hungert oder friert,
    solange auch nur eine deutsche Stadt Schulden hat,
    solange auch nur ein Deutscher nach einem Verbrechen keine angemessene Entschädigung erhält,
    solange auch nur ein Deutscher Angst um sein Leben haben muss und nicht beschützt wird (siehe Bremer Fischverkäuferin),

    Solange sollte man jeden Politiker, der dem islam 3.000.000 Euro gibt, öffentlich als Verräter an den Pranger stellen.

  6. Jaja,jetzt ist Schluß mit dem“ transparenten Islam“,und das nach nur einem Jahr seit der Existenz dieses „Haus des Friedens“.
    Kann man nicht die 3,2 Mio Euros,die mit Steuermitteln hier versenket wurden,wieder zurück fordern ?

  7. @islamwatcher

    Du machst gerade einen naiven Denkfehler.

    Du gehst davon aus, dass es sich bei „Deutschland“ um einen sogenannten Rechtsstaat handelt.

    Das konsequente Nicht-Beachten von Gesetzen im Bereich der Ausländerpolitik und das alarmierendste Warnsignal, dass die Wahrheit unerwünscht ist und nur noch Propaganda statt Information verteilt wird, lässt aber nur einen Schluss zu:

    Deutschland hat den Weg der Rechtsstaatlichkeit bereits verlassen und es wird jeden Tag schlimmer.

  8. Ich denke, wenn wir Demos machen, sollten diese direkt dort stattfinden, wo die Politiker sitzen, damit sie die Demo auch mitbekommen. Denn so lange das Volk still ist, ändert sich auch nichts.

  9. Dieses Gebäude ist überflüssig.Die Mohamed Sekte wird nicht eingebürgert.Sie hat in Europa nix verloren.Mekka und Medina werden eingeäschert.

  10. Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) hat Vorwürfe als “unhaltbare Unterstellung” zurückgewiesen, wonach es in der Moschee Duisburg-Marxloh extremistische Bestrebungen gebe.

    Islam hat nichts mit dem Islam zu tun(tm).

    Die EU und das Land NRW förderten das 7,5 Millionen Euro teure Projekt mit 3,2 Millionen Euro.

    Hier fehlen einem nur noch die Worte….

  11. @brandenburg

    Demos haben noch nie etwas verändert.

    wie sollten sie auch? Sogar wenn 2 Millionen Menschen protestieren würden, würde nix passieren. Warum? Weil nach 24 Stunden alles so ist, als wäre nie etwas passiert.

    Ein Generalstreik von 50 Tausend Menschen über einen Zeitraum von 2 Wochen innerhalb einer Stadt, gepaart mit EINER konkreten Forderung, erzeugt tausend Mal mehr Druck als 2 Millionen, die mal 2 Stunden mit Plakaten rumlaufen.

    Zudem liefern Demos keine Resultate, weil die Forderungen zu unkonkret sind. Frag doch mal bei einer Demo, was die Leute konkret WOLLEN.

    Du hörst meistens nur: „Dass sich irgendwas ändert“. Es gibt nicht eine einzige konkrete Forderung, auf die sich alle einigen könnten, und darum sind die meisten Demos lächerlich.

    Sogar wenn ein Politiker wollte, könnte er mit diesem infantilen Geschwätz nichts ändern. Genausogut könnte man mit Transparenten „Habe Bauchweh“ durch die Gegend laufen.

  12. Das ist das eigentliche Problem in Deutschland. Durch das „Antidiskriminierungsgesetz“ darf (fast) Jeder Jeden wegen alles und nix verklagen. Aber Versuch mal jemanden wegen Hochverrat vor den Richter zu ziehen.
    Dringed nötig wäre es.

  13. An Eurabier,
    wie sieht es denn so aus in so einem Integrationslager? Wie kann ich mir das vorstellen?
    Du kannst uns da bestimmt eine genaue Beschreibung geben.

  14. http://de.wikipedia.org/wiki/Duisburg

    Ähnlich wie viele andere Großstädte steckt Duisburg seit Jahren in einer finanziellen Krise. So genannte Kassenkredite sollen eigentlich nur kurzfristige Engpässe vermeiden. Die gelegentliche Liquiditätsspritze wurde jedoch für zahlreiche Gemeinden zum Dauertropf.

    Im Duisburger Entwurf für das Haushaltsjahr 2006 wurde als Höchstbetrag für Kassenkredite 1,25 Milliarden Euro festgelegt (0,7 Mrd. 2004). [11]Durch die so genannte Haushaltsicherung soll die Neuverschuldung beendet werden. Das wird in Duisburg für 2013 bis 2019 angestrebt. Danach könnten Alt-Schulden abgetragen werden.
    Duisburg steht unter der Finanzaufsicht der Bezirksregierung Düsseldorf.

    Mehr Moscheen, und viel mehr im“ Kampf um Rechts“
    Mehr Geld

  15. Es gibt kein moderaten Islam oder modernen Islam.

    ISLAM IST ISLAM

    und damit basta.

    Mohammed hol die Peitsche.

  16. #6 killerbee

    Die BRD-Eliten stehen auf tönernden Füßen, dass von ihnen errichtete Lügengebäude bekommt doch an allen Ecken und Enden breite Risse im Gebälk. Warum wohl klammern sich unsere Eliten derart an der „Klimakatastrophe“ fest, weil sie auf allen anderen politischen Feldern nackt dastehen und versagt haben. EU+Euro entwickeln sich zum finanziellen Faß ohne Boden, Einwanderung des Islam ist gescheitert und entwickelt sich zum gesellschaftlichen Pulverfaß, der deutsche Mittelstand wird verharzt weil sie das Geld brauchen um Euro+EU zu retten, und um das Einwanderungsland zu finanzieren damit dort keine Unruhe aufkommt. Dann der Rentenbeschiß, Einstampfung der Gesundheitsversorgung und und und.

  17. So läuft das eben mit der Taqqiya. Der dumme deutsche Michel läßt sich rauf und runter verarschen. Dummdeppen alle Couleur fallen auf die „Gemäßigten“ rein und dahinter stehen schon die Hardliner mit gewetztem Krummdolch. Und sie lernen nicht! Sie wollen wieder und wieder den Stiefel ins Gesicht getreten bekommen. Und das Stimmvieh wird nach Strich und Faden belogen.

    Deutschland hat fertig (schon lange!).

  18. toleranz im islam? schonmal einen schwarzen menschen in einem dönerhaus arbeiten und bedienen gesehen? tja woran das wohl so liegt..

  19. Die Gefährlichkeit des Islams kommt nicht von 80%-90% „dekadenten“, verwestlichten Moslems. Sie kommt von dem Rest, der auch die Marschrichtung vorgibt.

  20. Das „Wunder von Marxloh“ hat es nie gegeben
    Es war eine Zeit des Waffenstillstandes , die die Musels zur Aufrüstung benutzten ..
    Bald werden die Duisburger ihr wirkliches „BLAUES WUNDER “ erleben

  21. Was mich seit Jahren wundert, ist , das KEIN Politiker den Mund aufmacht , wenn eine AUSLÄNDISCHR REGIERUNGSBEHÖRDE , wie der MUSEL DITIB , hier ganz offen sein bösartiges Unwesen treibt

    Wer hat JE den DITIB untersucht und kontrolliert ??

    Ich habe es nur einmal gehört .. diese Woche von Stadtkewitz!

  22. #4 eigenvalue (19. Dez 2009 15:18)

    3,2 Millionen Euro vom dt. Steuerzahler ??

    Na, Moslems, so bekloppte Schäfchen habt Ihr noch nie gehabt im “Haus des Krieges”, oder?

    Genau aus diesen Grunde fürchten die politischen Dhimmi-eliten Volksabstimmungen wie der Teufel das Weihwasser, denn nur so kann man ungebeten dem Volk das Teuergeld aus der Tasche ziehen, wenn ein Dhimichrist ihnen was Spenden will, soll er das freiwillig tun, aber nicht per Zwang.
    Wo bitte wird mit Steuergelderbn in islamischen Ländern ein Kirchenbau unterstützt?
    Die Moslems sollen ihre Tempel mit eigenen Geld finnanzieren, warum sollte ich diese feindliche Religion unterstützen? aber das kann man nur mit verruchten korrupierten Gesetesgebern erlassen.

  23. ich kann das wort „integration“ nicht mehr hören.
    und schon gar nicht „integration des islam“ ist gescheitert – BePe

    das ist doch nur geschwätz!!“ es geht um UNSERE „integration“ in eine sozialistische, „scharia-konforme“ EUdSSR!
    und deshalb ist die „integration des islam“ nicht nur nicht gescheitert, sondern erfolgreich schon lange im gange!!

    erst haben sie am volke vorbei eine masseneinwanderung organisiert – inklusive ghetto-bildung (denn das sind die keimzellen), jetzt heisst es „der islam“ gehört nun einmal zu „unserem land“. der nächste schritt (wird auch schon hier und da umgesetzt), ist die politische beteiligung des islam, an beschlussfassung und ausführung! (alle fünf parteien haben islamische foren!). dann kommt die „demokratische“ machtübernahme schleichend, aber sicher. alles flankiert durch aggressives leugnen der harten negativen fakten, gutmenschen-gesäusel (wie diese pfarrersfrauen) und juristische und mediale verfolung aller „skeptiker“…

    da hat killerbee völlig recht. der deutsche michel schläft, allenfalls liest er bild und sieht DSDS oder kochshows oder oder oder…

    bürgerkrieg, ja nur militanter widerstand wird es nicht geben – wer sollte ihn auch führen? und wenn (der bürgerkrieg in libanon fing auch so an, das polizei, sicherheit und militär GEMEINSAM mit der PLO gegen die christen kämpfte)…

    und abspalten werden sich die mitteldeutschen länder auch nicht…
    eher (und wahrscheinlicher) wird der rest brandenburgs, der uckermark und niederschlesien von polen übernommen werden…
    das wäre zumindest eine möglichkeit, NICHT unter die scharia zu fallen – unsere identität wäre so oder so futsch…

    es sei denn, russland ruft die deutschen nach ostpreussen…

    wiederholt geschichte sich…

  24. #22 BePe
    #15 Antiburka

    Duisburg ist wie fast alle Ruhrstädte am Ende!

    Ja, da wird auch das meiste Geld für die Bereicherung gebraucht.
    Ich nix arbeit,ich Hartz 4 bis 5 mit alles .
    Und viel Moschee brauchen

  25. Vorwärts immer — rückwärts nimmer.
    (Mauermörder Erich Honnecker)

    Mit dieser Devise offenbart sich der europäische Kulturfeind als hinterhältiger, durchtriebener und zu jeder Gemeinheit entschlossener Feind.

    Jedoch — mit dem Schweizer Votum wurde die moderne Rconquista eingeläutet. Das Ergebnis wird dasselbe sein wie zu Zeiten der Reyes Catolicos — der Erhalt Europas auf dem festen Fundament des christlich-jüdischen Kulturschatzes.

    http://www.youtube.com/watch?v=5hfoBHoBK-A

  26. #21 Oberfranken1988 (19. Dez 2009 15:50)

    http://petitionen.com/p/ja-zum-minarettverbot

    gerade gefunden…. meint ihr dass ist in DIESER FORM seriös und unterstützenswert?
    ———————————–
    In welcher Form sollte Ihrer Meinung denn eine Petition dargestellt werden?
    Vielleicht so, wie wir es von Islamisten kennen? Mit einem Bombenergebnis?! 🙂

    Schlafen Sie weiter!
    Hätte Sarrazin, was man ihm oft vorgeworfen hat, sein Interview mit vorsichtigen oder diplomatischen Worten formuliert, hätte ihn doch kein Schwein gehört!

  27. Ach so?
    Die sogenenannten „Islamisten“ übernehmen das Ruder?
    Wer hätte das gedacht.
    Zumal es keine „Islamisten“ gibt, es gibt nur Mohammedaner, die den Koran lesen und welche, die nachplappern.
    Die Nachplapperer sind die friedlichen, bis auch sie den Koran selbst lesen und begreifen, dass sich nur derjenige „Muslim“ nennen darf, der den Koran wörtlich befolgt.
    Danach sind sie entweder das, was hier so nett als „Islamisten“ bezeichnet wird oder Abgefallene, welche daraufhin laut Koran die Todesstrafe verdienen und bis dahin von der Umma und der Familie ausgeschlossen werden.
    So will es der Koran.
    In sha Allah.

    Ich wünsche mir eine Integration aller Moschee in die Erde.

    Mit einer Abrissbirne und einigen Kilos C4.

  28. @32 Die Frage ist eben nach der Seriösität des Urhebers bzw der Aufmachung dieser Seite oder hinterlassen Sie jedem X-beliebiegen Name Wohnort und Email?

    Oder haben Sie lust darauf dass es demnächst irgendein NPD Ortsverband vor Ihrer Tür steht und Ihnen den Parteibeitritt nahelegt?

    Aufwachen !

  29. Hallo Leute,

    hab`mir Super-T-Shirt „veni-vidi-schwitzi“ kommen lassen.
    Trägt sich äußerst komfortabel, ist hautfreundlich und sieht extrem gut aus (macht eine tolle Figur!). Sobald die Außentemperaturen (CO2 sic!) es zulassen werde ich dieses Schmuckstück
    der Öffentlichkeit präsentieren. Hoffentlich machen viele mit, wäre ein wunderschönes Erkennungszeichen.

  30. #34 Oberfranken1988 (19. Dez 2009 16:50)

    @32 Die Frage ist eben nach der Seriösität des Urhebers bzw der Aufmachung dieser Seite oder hinterlassen Sie jedem X-beliebiegen Name Wohnort und Email?

    Oder haben Sie lust darauf dass es demnächst irgendein NPD Ortsverband vor Ihrer Tür steht und Ihnen den Parteibeitritt nahelegt?

    Aufwachen !
    ————————————-
    Was verstehen Sie in diesem Zusammenhang unter „Seriosität“?
    Und wenn der NPD-Ortsverband vor meiner Tür steht, weiß ich mich schon zu wehren – was man nicht behaupten kann, wenn drei oder vier Islam-Messer-Fratzen vor der Tür stehen!

  31. #2 Killerbee
    Unsere Ordnungshüter (Polizei)werden nicht auf der Seite unserer Eroberer sein.Selbst
    frustriert wegen Null Rückhalt seitens ihrer
    Führungseliten und täglichem Ärger mit überwiegenden Straftätern Türkisch-Arabischer Herkunft.So ganz nebenbei müsse sie sich von diesem Pack als Nazis beschimpfen lassen.

  32. Zu dem hier vorgeschlagenen Generalstreik möchte ich als Arbeitgeber anmerken:
    Hört sich toll an, würde aber in der Praxis so aussehen, daß ich meine Kunden, die dringend auf unsere Dienstleistung angewiesen sind im Stich lassen würde, was die Kündigung aller Versorgungsverträge zur Folge hätte.Meine Mitarbeiter und ich würden auf der Straße stehen.
    Ich sehe nicht ein, daß ich mir für die Musels ins EIGENE Fleisch und in das meiner Mitarbeiter schneide.

  33. @41

    Ja, der Generalstreik ist eine gefährliche Sache. Er darf nur durchgeführt werden, wenn alle mitmachen und wenn EINE klare Forderung gestellt ist, die in kurzer Zeit umzusetzen ist.

    Zum Beispiel könnte das die Fordernung nach einem Gesetz sein, dass ab sofort die Immigration für einen Zeitraum von 5 Jahren gestoppt wird. Punkt.

    Und natürlich musst Du Deinen abhängigen Kunden sagen, warum Du streikst. Ist die Forderung nachvollziehbar, so wird der Druck verlagert: von Dir weg zu den Politikern, die nicht hören. Und natürlich darf man nicht streiken, wenn davon Menschenleben abhängen (Notarzt etc.).

    Aber solange die Politiker nicht merken, dass wir es ernst meinen und der normale Bürger nichts fühlt, entsteht einfach kein Druck.
    Hast Du von den Studentenstreiks gehört, die über die Lage im Bildungswesen schimpfen? Nein? Natürlich nicht, es wird nicht darüber berichtet und kein Mensch merkt etwas davon, ob die Leute streiken oder nicht. Ohne Druck, keine Wirkung.

    1920 hat man den Kapp-Putsch in Deutschland mit einem Generalstreik niedergeschlagen. Sollten sich in der heutigen Zeit genügend Menschen zusammenschließen und sich auf EINE Forderung einigen können, so würde der Streik keine 5 Tage dauern und wir hätten unser Gesetz. WENN jeder mitmacht. Und das ist das Problem.

    Andererseits muss ich immer lachen, wenn mir Leute erzählen, dass bei einem Generalstreik nicht genügend Leute mitmachen (ich gehe mal von 1% aus), bei dem sie nichts weiter machen müssten, als einen Brief mit ihrer Forderung an ihren Abgeordneten zu schreiben und eine Woche zu Hause zu bleiben.

    Aber dann, wenn wir 50 % Türken haben und marodierende Gangs auf der Strasse, ja dann werden diese Feiglinge mutig und verteidigen auf der Strasse ihre Freiheit. Weil sie da ja nur ihr Leben verlieren könnten, im Gegensatz zum Streik.

    Ein Feigling bleibt ein Feigling. Nur die Ausreden werden sich ändern.

  34. @Melcher 66

    Glaubst Du, Deutschland ist das erste Land, das vom islam übernommen wird? Schau dir doch mal die Geschichte des Libanons an. Da hat der Einstrom der Palästinenser innerhalb von kurzer Zeit dazu geführt, dass die moslems die Mehrheit waren und kurze Zeit später gabs dann „Bürgerkrieg“.

    Und wo war das Militär des Libanons? Wo waren die Polizisten, als auf einmal Strassensperren errichtet wurden und Leute mit der falschen Religion einfach erschossen wurden? Von Heute auf morgen !!

    „Die Geschichte lehrt uns, dass uns die Geschichte nichts lehrt.“

    Wie wahr.

  35. Also als Bürger fühle ich mich vera…..! Wenn ich ein Haus bauen will gibt es Aktenordner voll die vorschreiben wann die kfw ein Darlehen vergibt. Auf der anderen Seite schmeißt der Staat mal eben die Hälfte der Baukosten einer Moschee hinter her.
    Vielleicht sollte man beim Bauantrag schreiben „Moschee“, dann bekommt man vielleicht auch die Hälfte der Baukosten. Unglaublich.

  36. Hat da ernsthaft einer von Euch etwas anderes erwartet.

    Ich finde die Entwicklung gut. Wenn jetzt noch bekannt wird, dass richtig feurige Hasspredikten losgelassen werden, dann freue ich mich auf Rüdgers doofe Visage wenn er damit konfrontiert wird. Aber wahrscheinlich hat das sowieso alles nichts mit dem Islam zu tun.
    Und schuld sind die Deutschen, die nicht genug auf die Musels zugehen.

  37. Dass bei diesem „Wunder von Marxloh“ mal irgendwann der Lack ab ist, war vorauszusehen. Wer mit dem Feuer spielt, der riskiert nun mal, dass die Scheune abbrennt.
    Man kann sich ausmalen, das in wenigen Jahren dort keine Christen mehr in der Nähe sein werden, geschweige denn, die Moschee für den „Dialog“ betreten dürften.
    Kurzfristig wird niemand mehr den Überblick haben, wer in der Moschee seine Hasstiraden schwingt.
    Und Marxloh ist erst der Anfang.
    All die „transparenten“ Moscheen mit ihren „Begegnungsstätten“ werden früher oder später zu solchen Hasstempeln verkommen.

  38. „Die EU und das Land NRW förderten das 7,5 Millionen Euro teure Projekt mit 3,2 Millionen Euro.“

    Unsere Steuergelder für Moscheenbauten verschleudern – ja, wo sind wir denn? Würde mich nicht wundern, wenn für solche Projekte auch Kirchensteuern genutzt werden.

  39. frei nach wowi

    es gibt in berlin mehr bäume, als parlamentarier…und dies ist gut so!

    …wegen dem Klima…versteht sich…

  40. @40:

    Unsere Ordnungshüter (Polizei)werden nicht auf der Seite unserer Eroberer sein.Selbst
    frustriert wegen Null Rückhalt seitens ihrer
    Führungseliten und täglichem Ärger mit überwiegenden Straftätern Türkisch-Arabischer Herkunft.So ganz nebenbei müsse sie sich von diesem Pack als Nazis beschimpfen lassen.

    Aus eben diesem Grund sorgt die Dhimmielite durch massenhafte Anwerbung von Musels in den Polizeidienst dafür, daß nach dem Tag X ihre Machtstruktur vermeintlich erhalten bleibt. Ich glaube jedoch, daß dieser ach so kluge Schachzug sich mit Tod und Verderben gegen seinen Urheber wenden wird.

  41. #1 OGDG (19. Dez 2009 15:12)

    Das war auch schon in der 1. Münchner Moschee so. Die wirklichen Moderaten sind damals geschlossen aus dem Verein ausgetreten. Dann kamen die Radikalen. So war es und so ist es und so wird es immer sein…

    Schon seltsam, daß diese „Moderaten“ sich in schöner Regelmäßigkeit als Platzhalter für die Radikalen entpuppen.
    Ein Schelm der dahinter Absicht vermutet.

  42. Was heißt hier Rückwärtsgewandt? Rückwärtsgewandt sind diejenigen, die eine lebensfeindliche, lustbetonte, materielle linksliberale Gesellschaft vertreten, denn die werden keine Zukunft haben. Diese Gesellschaftsform ist nett, angenehm, schlüpfrig, selbstverliebt und unfruchtbar, sie wird vom männlichen Altruismus verdrängt werden, wie schon so oft in der Geschichte. Einfluß nehmen können wir höchstens darauf, ob dies in europäischer oder orientalischer Form geschehen wird.

  43. #4 eigenvalue; Aber wenn eine christliche Kirche instandgehalten werden muss, so ala Kölner Dom, Ulmer Münster, muss der Löwenanteil so ungefähr 3/4 durch Spenden aufgebracht werden. Und das sind Bauwerke die wirkliche Kulturdenkmäler sind, anders als tanzende Derwische irgendwo in der Türkei.

    #5 killerbee; Diese 3 Mio sollte man den Politikern von ihren Diäten abziehen.

    #6 Bolanz73; Mich erinnert dieses hässliche Teil frappierend an nen WK1 Panzer, bloss dass da die Kanone annähernd waagrecht war. In zweiter Linie an nen Atommeiler, der ja gaaanz böse ist. Allein schon vom Aussehen und auch was da alles an Technik drinsteckt.

    #12 killerbee; In welcher Stadt willstn das machen. Fast alle grösseren Städte haben doch rote Bürgermeister, diejenigen, die die gewählt haben, werden doch ganz bestimmt nicht gegen die von ihnen selbst gewählte Politik demonstrieren. Und die paar die offiziell nen Schwarzen haben, bei denen ist der soweit links, dass er auch rot sein könnte. Ehemals türkenfritz Schramma und genügend andere Beispiele sind vorhanden.

    #24 Herr Deutschland; Versteh ich jetzt nicht, die sind doch mittlerweile auch überwiegend Moslems und dass ein Moslem einem anderen keinen Job gibt ist ja sowas von Autobahn.

    Hast Du von den Studentenstreiks gehört, die über die Lage im Bildungswesen schimpfen? Nein? Natürlich nicht, es wird nicht darüber berichtet und kein Mensch merkt etwas davon, ob die Leute streiken oder nicht.

    Wie, das stand jeden Tag in der Zeitung, nach und nach natürlich immer kleiner und weiter hinten. Nur was will ein Student denn streiken, der wird noch weit stärker subventioniert wie unsere Moslems. Das wär dasselbe, wie wenn die M, daherkämen, sie machen nen Hungerstreik, wenn sie nicht täglich ein halal geschlachtetes Kamel zu Mittag kriegen, dann verweigern sie die Annahme der Sozialhilfe.

    Aber dann, wenn wir 50 % Türken haben und marodierende Gangs auf der Strasse, ja dann werden diese Feiglinge mutig und verteidigen auf der Strasse ihre Freiheit. Weil sie da ja nur ihr Leben verlieren könnten, im Gegensatz zum Streik.

    Ein Feigling bleibt ein Feigling. Nur die Ausreden werden sich ändern.

    Dabei muss ich dir leider vollkommen recht geben, hatten wir ja gesehen, bei der Unterschriftensammlung gegen die Sendlinger Moschee. Die wenigsten trauten sich zu unterschreiben.

    Unsere Steuergelder für Moscheenbauten verschleudern – ja, wo sind wir denn? Würde mich nicht wundern, wenn für solche Projekte auch Kirchensteuern genutzt werden.

    Da drauf kannst du gefahrlos wetten. Die Kirche zahlt dem Staat fürs Eintreiben der Kirchensteuer meines Wissens 10% des Gesamtbetrags. Allerdings kann sich das zwischenzeitlich auch schon erhöht haben.

  44. killerbee

    Nur mal nicht den Mut verlieren! In Demokratien geht eben alles langsamer, weil halt auch die Deppen mitreden und oft genug regieren! Der Wind dreht sich derzeit und auch der größte Idiot wird einsehen müssen, dass es so nicht weitergeht und dass es mit Muslimen in Europa kein gedeihliches Zusammenleben geben kann und wird! Dieser Erkenntnis wird man durch veränderte Einwanderungs- Ausländer- und Innenpolitik Rechnung tragen müssen! Sollte es für diese Einsichten zu spät sein, dann wird es zu kriegerischen Auseinandersetzungen kommen und die müssen diese Invasoren ersteinmal überstehen! Spätestens dann ist es vorbei mit jeglicher Multikulti Ideologie und der falschen Toleranz gegenüber den Teufelsanbetern! Streckt nicht die Waffen, bevor der erste Schuss gefallen ist! 1683 war die Situation noch kritischer!

  45. Ich erinnere an dieser Stelle nochmal an die Landtagswahl in NRW welche am 09.05.2010 stattfinden wird. Geht alle hin und zeigt Laschet, Rüttgers und Konsorten was ihr von deren Politik haltet. Macht Ihr euren Stimmzettel ungültig oder wählt eine Kleinst-Partei (PRO NRW, Westfalen-Partei oder weiß der Henker was). Nichtwählern sei gesagt, dass die Stimmverweigerung nur den großen Parteien hilft, finanziell und im Ergebnis ebenso.

  46. Ich verspreche euch, im nächten Jahr kommt es noch viel dicker mit der Wunder-Moschee
    ;-))))))) Da werden wir wochenlang berichten können.

    DAS wird ein Fest! Weihnachten 2.0 quasi

  47. Seit wann geben die etwas zu?
    Die streiten eine Beteiligung sogar dann noch ab, wenn du die mit der Hand in der Kasse erwischt.
    Die sind einfach durch und durch schlecht.
    Die sind durch und durch durchtrieben.

  48. „Interpretieren des Korans“ ist nicht möglich laut Koran.
    Es geht nur um die graduelle Abstufung, zu wieviel Prozent er von den Rechtgläubigen in den unterschiedlichen Ländern eingehalten wird.
    Das geht von schweinefleischessenden Alkoholtrinkern in ehemaligen Sowjetrepubliken bis zu den Anbetern der reinen Lehre in Saudi-Arabien.

  49. Damit hätte ich nicht gedacht.

    Weitere „Aufreisser“ bei PI die ihr euch sparen könnt! 🙂

    70 % der Türken können mit Deutschland nichts anfangen!

    70 % der Muslime sind gegen Israel und Juden !

    70 % der Deutschen Linken/SPD/Grüne – Wähler glauben es nicht !

    🙂 Realsatire off

  50. Wer Wind säht, wird Sturm ernten.

    … Stimmt!!!

    Hoffentlich wissen wir alle, was wir sähen und was wir ernten wollen.

    Insbesondere bin ich betroffen, wenn ich den Beitrag vor mir lese, wenn Hetzjagden gegen uns angezettelt werden. … Das Grundgesetz ist alt und mit den neuen Bedrohungen nicht mehr kompatiebel. … Darüber sollte man mal nachdenken, ohne wieder die „Nazikeule“ zu schwingen.

    Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie eine Partei gewählt, die rechts von der CDU stand, heute bin ich mir nicht mehr sicher, ob das richtig war.

    Was fordern wir eigentlich (in dem Heer von Forderungen des Islams)? Wir wollen frei leben. … Das ist heute (im Jahre 2009) verwerflich?

    … Wenn es so ist, dann gute Nacht Deutschland, gute Nacht Europa.

  51. @ #64 Goku

    … Ups, auf wen bin ich da reingefallen?

    Kann vorkommen, wird sich nicht ändern, deshalb soll es so bleiben. Irren ist menschlich, solange wir menschlich bleiben, ist alles in Ordnung.

    … Nur mit den „irrungen“ des Islams, habe ich meine Probleme, deshalb ist PI ein gutes Sprachrohr.

    Solange der Spaß nicht tötlich endet (was in islamischen Kreisen selten der Fall ist), ist es teilweise gerade noch in Ordnung.

    … „Wer hat es verstanden“? … Der Islam sicherlich nicht!

  52. #10 sirius Mekka und Medina werden eingeäschert.

    Der Pinkelstein, um den diese Kreaturen einmal jährlich wandern, gehört atomisiert. Zwei F-16 Bomber sollten das richten. Für einige Jahre wär dann Ruhe.

  53. Überhaupt der Gedanke: „Tag der offenen Moschee“ ist doch schon pervers. Das heißt doch auch, dass die Moschee 364 Tage im Jahr geschlossen ist. In eine Kirche kann jeder jeden Sonntag bzw. jeden Tag kommen und sich jede Predigt anhören die auf Deutsch gehalten wird. Wenn wir Politiker hätten, die sich wirklich um ihre Bürger kümmern, die würden ganz einfach auf eine permanent offene Moschee bestehen und die Deutsche Sprache dort zur Pflicht machen. Wie könnte sowas gegen Gläubige sein, die ihre Moschee nur aus religiösen Gründen aufsuchen? So eine Vorschrift kann nur Islamisten stören, die sich in ihren Vorhaben gestört fühlen.

  54. 7,5 Millionen für dieses Gebäude des Größenwahns, das den Islamismus und den Demokratieabbau fördert, wie sich nun zeigt Wieviele Schulen hätten für dieses Geld renoviert werden können, wieviel Jugendzentren gebaut!
    Das Foto oben entlarvt den Wahnsinn: ein Prachttempel inmitten des tristen Graus eines sozialen Brennpunktes: Perversion pur!

  55. Eben war im WDR ein netter Beitrag über diese Moschee. Die SPD überlegt jetzt Fördergelder zurück zu fordern. tztztz

    Vorher sich einmal ansehen wen man fördert kommt nicht in Frage. Bürger die sich selber informieren und das schon lange wussten sind islamophobe.

Comments are closed.