Er zündete einen Imbiss selbst an und lenkte mit Hakenkreuz-Schmierereien den Verdacht auf rechtsextreme Kreise. Dafür geht ein pakistanischer Kleinunternehmer für drei Jahre in den Bau. Im Kampf gegen Rechts™ geschulte Politiker überboten sich noch in der Tatnacht mit Solidarität mit dem Täter und schämten sich für ihre fremdenfeindlichen Landsleute.

MV regio schreibt:

Wismar/MVregio Drei Jahre und drei Monate Haft, so lautet das Urteil des Amtsgerichtes Wismar heute am Dienstag gegen einen aus Pakistan stammenden Imbissbesitzer. Der Mann hatte seinen Imbiss selbst angezündet und dann versucht, durch Hakenkreuzschmierereien die Täterschaft in Richtung Rechtsradikale und NPD zu lenken.

Das Amtsgericht Wismar sprach ihn am Dienstag der Brandstiftung und des versuchten Betrugs schuldig und ging mit dem Strafmaß noch sieben Monate über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus. Der Mann hatte nach Überzeugung der Richter 2008 seinen Imbiss in Karow bei Wismar selbst in Brand gesetzt, um Geld von der Versicherung zu kassieren. Er selbst bestritt den Vorwurf.

Mecklenburg- Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hatte sich schon am Tatabend vorschnell bestürzt über den Brandanschlag in Karow bei Wismar (Nordwestmecklenburg) gezeigt.

Wörtlich sagte er damals: „Übergriffe gegen Mitbürger mit Migrationshintergrund erfüllen mich mit Sorge und Abscheu.“ Nach den am Tatort festgestellten Spuren handele es sich offensichtlich um einen rechtsextremistischen, ausländerfeindlich motivierten Anschlag. (1) Caffier kannte zu dem Zeitpunkt noch keine Hintergründe zur Tat. Polizeikreise und Staatsanwaltschaft hatten das schnelle unobjektive Vorgehen des Innenministers als unverantwortlich bezeichnet.

Macht nichts. Im Kampf gegen Rechts™ sind alle Mittel erlaubt.

(Spürnase: Humphrey)

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. Ansich war die Vortäuschung einer rechtsradikalen Tat genau richtig. So wurde penibel genau auch der kleinsten Spur nachgegangen, der Ladenbesitzer schlussendlich überführt. Bei allem anderen wäre wegen einer laschen Polizeiarbeit die Wahrheit vielleicht nicht ans Licht gekommen.

  2. Wenn jetzt schon Migranten Hakenkreuze pinseln, dann wird es höchste Zeit, den Topf für den Kampf gegen Rechts aufzustocken.

  3. Ein Wunder, dass der überthaupt in den Knast wandert. Abschieben wäre besser. Was hatte der überhaupt hier zu suchen? Wie kam der rein/ zu seinem Bleiberecht? Ich denke, wir brauchen seit `73 keine Ausländer mehr?

  4. #3 Dichter (27. Jan 2010 15:23)

    Wenn jetzt schon Migranten Hakenkreuze pinseln, dann wird es höchste Zeit, den Topf für den Kampf gegen Rechts aufzustocken.
    ————–

    Wie recht Sie doch haben.:-)

  5. Am schlimmsten finde ich nach wie vor den Begriff „Kampf gegen Rechts“.

    Rechts ist genau wie links eine normale bürgerliche Position. Linksextreme und rechtsextreme driften beide weit ab von den ursprünglichen Positionen und gleichen sich sogar häufig wie ein Ei dem anderen.

    Kann man gegen diese Schmierenkampagne nichts tun ? Ich habe das schon selbst erlebt, wenn man sagt, man sei rechts, dann wird damit sofort rechtsextrem in Verbindung gebracht. Danke, liebe linksextremisten… gut gemacht! Genauso gut wie damals im 3. Reich alle politischen „andersdenkenden“ mit Dreck beworfen und verdrängt wurden. Ihr könnt wirklich stolz auf euch sein. Auch wenn ihr viel zu dumm seid, um zu sehen, dass ihr keinen Deut besser seid als die Nazis von damals.

    Wie wäre es mit „Solidarität mit Rechts“

    oder „Kampf gegen Links“ als Retourkutsche ?
    http://www.kampf-gegen-links.de und dann schön viele Bilder von Brandanschlägen und gewalttätigen Demos drauf. Sollten wir uns da auf das gleiche Niveau begeben ? Ihr wisst, wenn der klügere nachgibt, gewinnt der Dümmere!

    Ich denke, das ist auch ganz fundamental ein Grund, wieso man jetzt neuerdings den Namen CDU CSU mit „Die Mitte“ in Verbindung bringt. Was soll das sein…die Mitte ? Ein charakterloser Kompromiss-Haufen ?

    Man sollte es generell einfach „Kampf gegen Extremismus“ nennen. Jeder, der etwas dagegen hat, ist selbst Extremist und befürwortet eine der vielen kranken Visagen eines Extremismus, egal welcher Form.

  6. Hm, und was ist mit einer Strafe wegen „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“?
    Jede Wette, wäre es ein Deutscher gewesen wäre er auch deswegen noch bestraft worden….bestätigt wieder mal dass „nur Deutsche Nazis sein KÖNNEN“.

  7. Wäre der Täter der besagte Nazi gewesen, so wäre er jetzt zu sicher mindestens 10 Jahren Strafe verurteilt worden.
    Das Gegeifer, das diese Innenminister Canaille von der CDU zu diesem Fall in vorauseilendem Gehorsam abgesondert hat, ist in seiner bigotten Ekelhaftigkeit signifikant.
    Muslems sowie durchaus auch Deutsche (siehe Mannichl) machen sich die Hexenjagd auf das „rechtsradikale“ Phantom zunehmend zunutze und verwenden Nazi-Symbolik um von ihren eigenen „Vergehen“ abzulenken…

  8. Für sowas gibt es 3 Jahre Haft, für versuchten Mord u.ä. gibt es 3 Tage Stuhlkreis!
    Irgendetwas stimmt da doch nicht, oder?

  9. Und ihm im Knast für seinen Lebensunterhalt schuften lassen statt Kuschelknast und schwules Händchenhalten mit dem Psychologen; nach Absitzen der VOLLEN STRAFE – Ausweisung und lebenslanges Einreiseverbot.

    Steht im Wahlprogramm von
    http://www.pro-deutschland.net
    ZUSÄTZLICH EINE STREAFANZEIGE GEGEN DEN CDU-POLITIKER: VOLKSVERHETZUNG

  10. Der wollte den Verdacht auf Deutsche lenken und sollte noch wegen Volksverhetzung angeklagt werden.

    Aber Volksverhetzung gegen Deutsche ist ja nicht strafbar ebenso wenig wie „Scheiß Deutscher“ zu sagen.
    Sage ich „Scheiß Türke“ gibt es einen Gratisflug zu Oberstaatsanwalt Nehm(diese Witzfigur).

    Wie hätte wohl das Urteil ausgesehen, wenn es wirklich ein deutscher Nazi gewesen wäre???

  11. Also würde ich eine Straftat planen oder von einer bereits durchgeführten Tat ablenken wollen, dann würde ich auch falsche Spuren via Hakenkreuze oder Lebenkuchenmesser legen. Dann ist fast todsicher, dass man nicht erwischt wird. Ich schlage dem Dudenverlag die Aufnahme von 2 neuen Verben vor: manicheln und hakenreuzeln. 😉

  12. OT
    Erinnert mich an den Film „Die Jury“ (1996) als der Anwalt am Ende sagt: Und nun stellen Sie sich vor das Mädchen ist weiß!“ Und schon ist es ein anderes Urteil…

  13. OT

    In Berlin gibt es etwa 5000 Kinder, die nicht regelmäßig zur Schule gehen. Die meisten von ihnen haben einen “Hintergrund”. Vogelsang will Eltern mit finanziellen Sanktionen belegen, wenn diese ihre Kinder nicht zur Schule schicken.
    Bei diesen Eltern handle es sich fast ausschließlich um Hartz-IV-Empfänger, schrieb die Neuköllner Politikerin an die Bundesarbeitsministerin.

    wie PI gestern berichtete.
    Es gibt allerdings noch die Möglichkeit, Kinder mit Polizeigewalt zur Schule zu schleppen. Das gilt dann aber nur für die radukal-bösen deutschstämmigen „fanatischen christlichen Fundamentalisten“, die deshalb im Ausland um Asyl bitten müssen: http://nachrichten.t-online.de/usa-religioes-fanatische-eltern-aus-deutschland-erhalten-asyl/id_21515358/index
    Für den deutschen Konsul für den Südosten der USA, Lutz Gorgens, ein völlig unverständliches Unterfangen.
    Die allgemeine Schulpflicht garantiere einen hohen Bildungsstandard für alle Kinder, meint der.
    – Er scheint sehr lange nichts von dem Bildungsnotstand in seinem Heimatland vernommen zu haben – siehe oben!

  14. Geschätzte 50%+x der an Wände geschmierten Hakenkreuze haben nichts mit NeoNazis zu tun. Hier einige Motive:
    – Die werden von Linken hingeschmiert um den Kampf gegen Rechts anzuheizen (ein Hakenkreuz läßt schließlich ordentlich Fördermittel fließen).
    – Von Brandstiftern um vom wahren Täter abzulenken (s. Artikel).
    – Von Moslems um Juden zu provozieren.
    – Von gelangweilten deutschen Jugendlichen um Erwachsene/Lehrer zu provozieren.

  15. Ein Gericht urteilt sogar noch über dem geforderten Strafmaß der Staatsanwaltschaft? Und das auch noch in „solch“ einem Fall? Meine Güte, das hätte ich nie im Leben für möglich gehalten und bin positiv überrascht.

    @ Verfassungstreu:

    Und ihm im Knast für seinen Lebensunterhalt schuften lassen statt Kuschelknast und schwules Händchenhalten mit dem Psychologen; nach Absitzen der VOLLEN STRAFE – Ausweisung und lebenslanges Einreiseverbot.

    Naja, ob er nun die volle Strafe absitzen soll, ist mir eigentlich egal. „Kostengünstiger“ – gerade für uns Steuerzahler – wäre, ihn die Hälfte der Strafe absitzen zu lassen, während dieser Zeit wird das Abschiebungsverfahren eingeleitet – und zwar nicht nur für ihn, sondern, falls vorhanden, für die ganze Familie/Sippe – und dann erfolgt sofort nach Entlassung die Abschiebung nebst lebenslangem Einreiseverbot für die ganze Familie/Sippe.

  16. Pflegt Lafontaine-Nachfolgerin Kontakte ins Stasi-Milieu?

    „Der Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, hat die Kandidatin für den Vorsitz der Linkspartei, Gesine Lötzsch, in die Nähe zu alten SED-Eliten und der Stasi gerückt. “

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gesine-loetzsch-lafontaine-nachfolgerin-pflegt-kontakte-ins-stasi-milieu;2519747

    Na da hilft nur eins, der Kampf gegen Rechts muß vershcärft werden. 🙂

  17. Angesichts der Vielzahl fingiert rechtsextremer Anschläge frage ich mich:

    Werden auch die Krimninal-Statistiken laufend berichtigt, in denen die Zahl mutmasslicher rechtsextremer Gewalttaten aufgeführt ist?

  18. Was mich viel mehr schockiert als diese Tat ist die Tatsache, daß es schon so viele Moslems in den beigetretenen Bundesländern gibt und diese sich dort geschwürartig ausbreiten.

    Ich persönlich hungere lieber einmal, wenn nur Döner, Falafelbuden und anderer Fraß in fremden Innenstädten zu erhalten ist.

    Diese muslimischen Lokale sind die Forts bei der islamsichen Kolonialisierung Deutschlands. Jeder Imbißbetreiber zieht Familienmitglieder, illegale Beschäftigung, und damit überproportionale Kriminalität aus der Ummah nach sich und sei er auch scheinbar noch so nett.

  19. Hoffentlich wird dieser Lügner später
    in seine geliebte Heimat abgeschoben.

    Für Straftaten in die Schuhe anderer schieben,
    sollte das doppelte Strafmaß für den Verleumder
    gelten, als das Strafmaß das der oder die
    Verleumdete bekommen hätten.

    Das gesamte Strafrecht gehört reformiert.
    Für jede Tat sollte eine genau festgelegte
    Strafe stehen.Richter sollten kaum Spielraum
    für Auslegungen mehr haben, zumindest bei
    klaren Tatbeständen.
    Einzige Ausnahme Geistesgestörtheit, dann
    geht es in die Psychiatrie.

    Für mich „spielen“ die Richter zuviel.
    Strafrecht sollte in großen Teilen
    so aussehen wie der Bußgeldkatalog.
    Also z.B. :
    Brandanschlag ohne menschliche Opfer bis zu
    einem Wert von 1000000 macht 3Jahre
    über 1000000 macht 5Jahre Haft.
    Brandanschlag mit leicht Verletzten 6 Jahre
    mit schwer Verletzten 10 Jahre Haft
    mit Toten lebenslänglich.

    Fußtritt gegen den Kopf 10 Jahre Haft
    bei schweren Kopfverletzungen lebenslänglich.

    So kann es schwieriger Rechtsbeugung geben
    und man kann sich so einiges sparen.
    Nämlich viele Revisionen, viele Gutachter,
    viele Rechtsanwälte.
    Jeder weiß ziemlich genau vorher was eine
    Tat für eine Strafe nach sich zieht.

  20. @ #19 punctum (27. Jan 2010 15:49)

    Angesichts der Vielzahl fingiert rechtsextremer Anschläge frage ich mich:

    Werden auch die Krimninal-Statistiken laufend berichtigt, in denen die Zahl mutmasslicher rechtsextremer Gewalttaten aufgeführt ist?

    Machst du Witze?
    Mir ist noch NIE eine korrigierte Kriminal-Statistik untergekommen – egal in welche Richtung die Korrektur sein möge.

    Falls du eine entdeckst, bitte gleich posten. Interessant wär das nämlich schon…

  21. wie kann man sich selber schulterklopfend einen namen machen? wie sich als moralisch hochstehend darstellen? wie kann man sich des beifalls von so gut wie allen parteien und medien sicher sein?

    genau. man sagt was gegen rechts.

    wurscht, ob es eine vorverurteilung ist – sonst ist man ja soooooo korrekt, da wird stets vom mutmasslichen täter und wenn der dreimal gestanden hat, geschwafelt.

    aber wenns gegen rechts geht und gemeint ist ja rechtsextrem, nur das dumme volk soll das nicht gleich merken, dann weiß man auf einmal nichts von mutmasslich oder vermutlich oder es deutet darauf hin.

    nein, dann ist es gaaaaaanz sicher.

    und wenns nicht stimmt, macht nichts, irgendwas wird schon hängenbleiben.

    hauptsache, man hat sich als wohlerzogener – oder ist es doch indoktrinierter? -jedenfalls heuchlerischer politiker hingestellt und darf sich in der zustimmung aller mitheucher sonnen.

    pfui teufel.

  22. „Drei Jahre und drei Monate Haft,“

    Also ich weiß gar nicht was ihre habt, das Urteil ist Super und vollkommen ausreichend. Warum? 3 Jahre 3 Monate heißt, nach Verbüßung der Haftstrafe ist die Abschiebung zwingend durchzuführen. D.h zurück nach Pakistan, glatte Höchststrafe.

  23. Mich wundert es, daß die Versicherung bei offensichtlicher Brandstiftung überhaupt bezahlt hat.
    Ich weiß von einem Fall wo Jugendliche einen Mülleimer angesteckt haben, das angrenzende Haus abgebrannt ist und die Versicherung eben nicht gezahlt hat. Die hat den Besitzer auf die Täter verwiesen und der Besitzer war natürlich ruiniert, da nichts zu holen.

  24. Der soll einfach noch ein Hakenkreuz an den Gerichtsaal malen und schon ist das Urteil ungültig und der Richter gefeuert.

  25. #14 Josephine (27. Jan 2010 15:43) OT
    Erinnert mich an den Film “Die Jury” (1996) als der Anwalt am Ende sagt: Und nun stellen Sie sich vor das Mädchen ist weiß!” Und schon ist es ein anderes Urteil…
    ————————–

    na gott sei dank waren die täter weisse unterschichtliche kukluxklaner.

    dann stimmt die politische korrektheit wieder. dass nebenbei der vater des opfers, ein schwarzer, ein veritabler rassist war, das wollen wir ja nicht so ganz sehen.

  26. 3 Jahre ist super, zeigt aber andererseits auch, daß die Justiz grundsätzlich Vermögensschäden schwerer ahndet als Personenschäden.
    Gut, ich weiß jetzt nicht, ob durch die Brandstiftung Unbeteiligte gefährdet waren, aber verglichen mit so manchem Intensivschläger sind über 3 Jahre eine ganze Menge, dafür das Niemandem etwas passiert ist.

  27. Noch ein CDU Dummkopf – Lorenz Caffier. Übrigens: CDU in NRW wird wahrscheinlich mit den Linken koa(pu)lieren. Super wie CDU mit den Gesetzen in NRW umgeht. Der Fall Datteln; Baustopp für Teilbereiche des Eon-Kraftwerks in Datteln wurde geschickt von Herrn Nicolae Rüttgers aufgehoben. Seine CDU mit FDP hat einfach das Gesetz angepasst und siehe da; EON darf bauen! Der Umgang mit dem Recht in NRW erinnert eher an DDR und Rumänien, Herr Rüttgers. Was nicht passt, wird passend gemacht. Hat EON noch paar Millionen für neue Moscheen oder kostenlosen Strom für die Lautsprecher auf den Minaretten versprochen?

  28. @ #24 BePe (27. Jan 2010 15:57)

    3 Jahre 3 Monate heißt, nach Verbüßung der Haftstrafe ist die Abschiebung zwingend durchzuführen. D.h zurück nach Pakistan, glatte Höchststrafe.

    Und jetzt rechne nochmal und berücksichtige dabei die Namen Roth, Künast, Trittin

    Nach meiner Rechnung kommt er nach 10 Monaten raus wegen „guter Führung“ bzw. „edle Gesinnung der Tat“, und dann bleibt er hier.
    Im Notfall beruft sich der Moslem auf das Kirchenasyl …

  29. So jetzt haben wir amtlich, Christen werden in Deutschland verfolgt !
    http://www.tagesschau.de/ausland/bildungsasyl100.html
    Heimunterricht verboten
    Deutsche Familie bekommt Asyl in den USA

    Ein US-Einwanderungsrichter hat einem deutschen Elternpaar, das mit seinen fünf Kindern wegen der allgemeinen Schulpflicht aus Deutschland weggezogen ist, Asyl gewährt. Das gab die Organisation Home School Defense Association bekannt, die sich für die Familie eingesetzt hat. Damit kann die siebenköpfige Familie in Tennessee bleiben, wo sie seit 2008 lebt. Uwe und Hannelore R. unterrichten ihre Kinder zu Hause. Die evangelikalen Christen vertreten die Ansicht, dass der deutsche Lehrplan gegen christliche Werte verstößt.

  30. #21 GottistdieLiebe

    Das gesamte Strafrecht gehört reformiert.

    und die Richter, die misslungenen Mord und Totschlag mit durchnittlich 3 Monaten auf Bewährung in der Zivilisation belassen, gehören in den Knast!
    Bei dem warmen Abbruch der Bude ist ja noch nicht einmal ein Mensch gefährdet worden. Da ist das Urteil (3 Jahre + 3 Monate, in denen er aus Steuermitteln versorgt wird) schwer verständlich. Ist der Richter vielleicht ein fremdenhassender NAZI?

  31. #24 BePe (27. Jan 2010 15:57)

    3 Jahre 3 Monate heißt, nach Verbüßung der Haftstrafe ist die Abschiebung zwingend durchzuführen.

    Glauben Sie das ernsthaft? Ich wette, sein Anwalt findet gleich reihenweise Härtefallgründe, die die Abschiebung verhindern. Pakistaner sind in aller Regel Asylanten. Da greift keine Abschieberegel der Welt.

  32. So jetzt haben wir amtlich, Christen werden in Deutschland verfolgt !

    Deutsche Familie bekommt Asyl in den USA
    …Die evangelikalen Christen vertreten die Ansicht, dass der deutsche Lehrplan gegen christliche Werte verstößt.

    Gute Reise wünsche ich! Auf religiöse Fundamentalisten die sich unserer aufgeklärten säkularen Ordnung verweigern, können wir gut verzichten.
    Außerdem hat das ja Tradition, daß durchgeknallte Sektierer sich auf den Weg in „God´s own Country“ gemacht haben. Baptisten, Hutterer, Amish etc.
    Das sollte uns ermutigen bei den anderen Fundamentalisten auch mal so die Daumenschrauben anzuziehen, bis sie freiwillig abhauen

  33. Es ist einfach lächerlich, wenn Hakenkreuzschmierereien als Straftat gewertet werden und in der Statistik auftauchen, während Schmierereien von Symbolen des Millionenfachen Mordes durch Kommunisten wie z.B. roter Fünfzackstern, Hammer und Sichel, Konterfeis des Massenmörders Che Guevara etc., jedoch überall zu sehen sind und gefördert werden.
    Hakenkreuzschmierereien werden so auf eine Stufe gestellt wie schwere Körperverletzung und Mord.
    Einfach widerlich diese Gesinnungsdiktatur

  34. @31 Harbi

    Wenn Musels mal wieder weinen, dass es hier zu wenig Moscheen, Muselschwimmtage und Gebetsräume bei McDonalds gibt, sollte man ihnen Asyl in ihren Heimatländern geben.

  35. #3 Dichter (27. Jan 2010 15:23)
    Wenn jetzt schon Migranten Hakenkreuze pinseln, dann wird es höchste Zeit, den Topf für den Kampf gegen Rechts aufzustocken.

    Richtig. Das zeigt doch, dass die Nazi-Szene wächst.

  36. #20 Zallaqa : Ich hab mal einen Roman/Dokumentation über den Angriff auf Pearl Harbour gelesen (von H. Thürk). Dort wurde beschrieben, wie der nette, seit vielen Jahren dort ansässige japanische Gärtner/Händler/Friseur/… kurz vor dem Angriff seine Waffe „unter dem Bett“ vorholte, um strategisch wichtige Stellen lahmzulegen oder zu besetzen…

  37. Das Strafmass ist in Ordnung.

    Allerdings zeigt es deutlich, dass ein Versicherungsbetrug in Höhe von einigen Tausend Euro moralisch bei weitem verwerfliche ist, wie einem bewußtlosen Menschen mit den Schuhen gegen den Kopf zu treten, bis ein Auge blind ist, der Kiefer mehrfach gebrochen und der Schädel des Opfers von Stahlplatten zusammengehalten werden muss.

    Deutschland mit seinen Richtern und Politikern, die immer und immer wieder von den Bürgern wiedergewählt werden, hat es verdient, ersetzt zu werden.

    Da ist ja die Sharia noch gerechter als die derzeitige Auslegung unseres Strafrechtes.

  38. Das Amtsgericht Wismar sprach ihn am Dienstag der Brandstiftung und des versuchten Betrugs schuldig und ging mit dem Strafmaß noch sieben Monate über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus.

    Im Westen hätte er höchstens eine Ermahnung bekommen.

  39. 😀 😀 😀 Zu der Aussage steht der Mann auch heute noch. Das der Anlass falsch war ändert ja nichts an seiner Einstellung.
    Wie war das noch mit den 30000 moslemischen Extremisten. Das ist kein Problem.

  40. Wie gut, dass sich der CDU-Dhimmi so besorgt und voller Abscheu gegen Angriffe auf Migranten äußert. Natürlich hören wir nie was von dem Volksverräter, wenn Deutsche Opfer mohammedanischer Gewalt sind.

    Lorenz Caffier – Namen merken für den großen Umschwung. So Opportunisten ohne Rückgrat werden nämlich sofort ihren Hals wenden, wenn sich der Wind dreht und so tun, als hätten sie schon eh und je unsere Sache (also die des dt.Volkes) vertreten.

    Nein nein, wir werden jeden Namen googlen, der später „auf unserer Seite“ sein will.

  41. Kann man auch als Privatperson wegen Volksverhetzung anklagen oder nur ein Staatsanwalt?

  42. Vielleicht ist es dem Gesundheitszustand leichtfertiger Kunden moslemischer Gammelfleischverticker dienlicher, wenn diese zum Zwecke des Versicherungsbetruges warm sanieren, als das dumme, kritiklose deutsche Allesfresser sich in den Abfütterungsstellen der kulinarischen Bereicherer die Pestilenz in den Balg fressen.

  43. Vor über 40 Jahren hat man bei uns in der KIrche noch für die armen hungenden in Pakistan gesammelt. Es ist scheinbar so viel zusammengekommen, dass dieses Pack sich wie die Karnickel vermehrt hat, immer noch nicht satt zu essen hat, ihren Aberglauben radikalisiert und zu allem Überfluß noch die Atombombe hat. Hier bei uns Asyl beantragt, gewährt bekommt und die Frittenbude anzündet um die Versicherung zu beschei§§en.Dann auch noch ein Hakenkreuz daneben malt um zu unterstreichen wie böse diese Gesellschaft ist die ihn hier füttert und hegt.

    ABSCHIEBUNG ohne HAFTVERBÜSSUNG spart viel
    STEUERGELD ist also PREISWERT.

  44. @ Zallaqa/20

    „Was mich viel mehr schockiert als diese Tat ist die Tatsache, daß es schon so viele Moslems in den beigetretenen Bundesländern gibt und diese sich dort geschwürartig ausbreiten.“

    Da bist du nicht allein. Und wenn man dann seinen Döner-verschlingenden Mitossis erklärt, dass das der Anfang vom Ende ist, schauen sie einen nur ungläubig an.

  45. #20 Zallaqa (27. Jan 2010 15:53)

    Ja…die Mohammdanische Karawane der „Imbissbuden“, „Spätverkäufe“ und „Spielcasinos“…also auf deutsch „Drogengelder-Waschsalons“ kriecht in Berlin von den Bahnhofsviertel in die umgebenden Hauptverkehrsstraßen wie ein schwarzes stinkendes Geschwür! Außer den verblödeten Suff-Harzies denen die „Rechtgläubigen“ dort überteuerte Schweinepisse als Bier und Gammelfleischlappen am Spieß verkaufen, hängen in diesen Spelunken nur die Geldeintreiber der Balkan-Nutten herum und alle paar Tage steht entweder vor Einfahrten oder Haltestellen oder auch gerne mitten auf dem Gehweg der AMG 500 S-Klasse-MB des Inzucht-Clan-Chefs aus dem Wrangelkiez um die gesammelten Dhimmi-Abgaben zu kassieren!

    Die wenigen „deutschen“ Lokale oder Eckkneipen haben dank dem rotzgrünen „Nichtraucherschutzgesetz“ eh dicht gemacht oder werden durch „Besuche“ der „neuen Nachbarn“ eingeschüchtert!

    Im Ostteil der Stadt waren zuerst die Blumenhändler und Textilbuden der VietCong-Zigarettenmafia da…aber selbst die räumen lieber das Feld angesicht der Mullah-Müll-Verkäufer!

    In meinem Umfeld wurde der Gammelfladen alias „Kebap“ schon eh als „Verräter-Ecke“ bezeichnet! Und von den Skandalen mit männlichen Körperflüssigkeiten in Joghurt-Soßen will ich gar nicht erst anfangen…

    Wer diesen Mohammedaner-Dreck freiwillig in sich hinein stopft, der kann nur hoffen, dass das Erbrechen von selbst einsetzt!

    Da würde ich lieber in den Biotonnen der Müslifresser wühlen…die haben wenigstens noch „ein Herz für Schweine“ …

    Oink-Oink!

  46. Vergleicht mal diesen Fall mit demjenigen des Sven G.

    * Der Paki plant von langer Hand einen Versicherungsbetrug zum Schaden unbeteiligter Dritter (Versicherungsnehmer). Er verübt Brandstiftung, Betrug, Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole.Er versucht auch noch, diese Straftaten anderen anzulasten (Hakenkreuz) und macht damit Stimmung gegen Rechte, schadet dem Ansehen Deutschlands im Ausland. Als rechter Deutscher bin ich nicht nur beleidigt, sondern ich wurde verleumdet. Das bringt 3J3M.

    * Sven G. hat die Frechheit besessen, sich völlig ungeplant gegen einen Angriff auf seine körperliche Unversehrtheit und sein Leben zur Wehr zu setzen, und dabei nach Meinung des Gerichts über das Ziel hinaus geschossen. Das brachte im ersten Anlauf 3J9M, im zweiten 3J3M. Der Gastkanake, der ihm nach dem Leben trachtete, wurde zusammengeflickt, finanziell belohnt und blieb strafrechtlich unbehelligt.

    Noch Fragen, Kartoffel?

  47. Im Westen hätte er höchstens eine Ermahnung bekommen.

    Nö, auch nicht! Er hat sich einfach mit den Falschen angelegt. Nämlich mit einer Versicherung, obwohl für die die erschwindelte Summe eigentlich „Peanuts“ gewesen wär.
    Hätte er eine deutsche Kartoffel abgestochen, weil der sich beschwert hätte, daß das Döner von gestern schlecht war, wäre er billiger weggekommen

  48. jetzt gibts sicher Lichterketten für den PAKI, der Liebe wurde sicherlich im fremdenfeindlichen Europa traumatisiert.

  49. @44 Stolze Kartoffel

    Kannst du auch als Privatperson.
    Es muß allahdings ein öffentliches Interesse bestehen.
    Bei Musels wird wohl kein öffentliches Interesse bestehen.

  50. Was im Gedächtnis bleiben wird ist die „fremdenfeindliche“ Tat, nicht der Täuschungsversuch des Pakistani.

    Wahrscheinlich wurde die vermeintliche rechtsextreme Tat auch schon in die Statistik aufgenommen…

  51. Halbwegs passend zu einigen Vergleichen in den Kommentaren:

    Die Kampagne „Gegen rechts“ begann vor fünfzig Jahren – mit den Hakenkreuzschmierereien von Köln.

    Agenten. Psychopathen. Fanatiker. Ob im Mai 1993 der Brandanschlag von Solingen, der zur Folge hatte, daß bei den Bundestagswahlen von 1994 der für möglich gehaltene Einzug der Republikaner in den Bundestag scheiterte, und bei dem sich im Strafverfahren gegen drei Verdächtige herausstellte, daß sie von einem V-Mann des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes im Kampfsport und wohl auch ideologisch „ausgebildet“ worden waren; oder im Jahr 2000 der unaufgeklärte Handgranaten-Anschlag von Düsseldorf auf eine Gruppe russischer Juden, der die „Anständigen“ zum NPD-Verbotsantrag veranlaßt hat – diese und andere dubiose Vorfälle waren wesentliche Wendemarkierungen der bundesdeutschen Entwicklung „gegen rechts“.

    Weiter in der Quelle:
    http://gesamtrechts.wordpress.com/2010/01/27/der-kgb-fuhrte-den-pinsel/

    OT

    GMX + WEB.DE: Keine „Zensur“, sondern „Blockade“

    Viele Reaktionen gab es auf den Artikel „Mail-Zensur“ bei GMX und WEB.DE – Trotz zahlreicher Proteste bleiben die beiden Mailprovider dennoch hart: MMnews bleibt blockiert.

    Wer diesen Artikel an einen Bekannten verschicken möchte (Email-Button rechts oben), der kann sicher sein, dass diese Mail weltweit auch ihren Empfänger erreicht. Mit zwei Ausnahmen: bei GMX und WEB.DE kommt die Nachricht nicht an. Der Empfänger wird auch nicht darüber informiert, dass die Mail blockiert wurde.

    Wer den Newsletter von MMnews beziehen möchte, der kann das weltweit tun. Ausnahme: GMX und WEB.DE Kunden bleibt der Bezug des Letters versperrt.

    Auch hier gehts in der Quelle weiter:
    http://www.mmnews.de/index.php/201001274772/MM-News/gmx.html

  52. zu H W Tuhell

    Christliche Fundamentalisten sind nicht mit
    islamischen Fundamentalisten gleichzusetzen.

    Das Fundament des Christentums ist Frieden und Liebe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das Fundament des Islams… ein anderes!!!!!!!!

    Jeder Mensch sollte ein Fundament haben und
    es gibt kein besseres Fundament, als die Liebe.

    Traurig, dass das schöne Wort
    Fundament eine so negative Bedeutung bekommen
    hat.

    Christliche fundamentalistische Märtyrer lassen sich selbst umbringen.
    (Oftmals zum Schutz Anderer)

    Islamische fundamentalistische Märtyrer
    bringen um. (Umso mehr, desto besser)

    Beides trennt Himmel und Hölle!!!!!!!!!

    Die Hölle steht auf einem Fundament
    und der Himmel auch, aber nicht auf dem
    gleichen!!!!!!!!

  53. @24 BePe (27. Jan 2010 15:57)
    … ist die Abschiebung zwingend durchzuführen.

    So zwingend, wie die von 98% der abgelehnten Antragsteller? -;-);-);-);-);-).

  54. @#51 r2d2

    Am Innenminister aber vielleicht, der sofort alle nicht linxextremisten unter Generalverdacht gestellt hat :>

  55. #53 piels (27. Jan 2010 16:50)

    Naja, den Herrn Mross haben auch andere auf dem Kieker.
    Da kann er ja froh sein, daß sie sein Gelabere „nur“ blockeren.

    Es gibt viele, die dem aalglatten Schnäppchenandreher den Hals umdrehen würden.

  56. Ach…eins noch zum Thema „Abfackeln“

    Im Jahr 2008 hatte eine „freie Initiative“ versucht das Problem der fehlenden DSL-Anschlüsse (dank Glasfaser) in Berlin-Hohenschönhausen zu lösen, indem sie ein „günstiges“ Internetcafe für die Jugendlichen der Umgebung in der Zingster Straße mir gespendeten Computern aufbauen wollten…zu dumm nur, dass es sich in Sichtweite (100m auf der anderen Straßenseite) eines „albanischen Grillhauses“ befand, dessen „Betreiber“ ebenfalls ein „angeschlossenes Internetcafe“ mit recht überzogenen Preisen besitzt!

    Nun…gaaanz zufällig flogen eine Woche vor der Eröffnung das „Internet-Ladens“ zu nächtlicher Stunde von „unbekannter Hand“ diverse Molotow-Cocktails in die Schaufenster…mit dem Ergebnis, dass an eine „Eröffnung“ nicht mehr zu denken war!

    Die Wetten werden immernoch angenommen….! 😉
    Waren bestimmt die pösen-pösen Nazis…

  57. #30 Denker
    #34 KyraS
    #56 Ingmar

    ja ja, ihr habt ja recht, ich hatte wahrscheinlich auch nur einen Tagtraum als ich das geschrieben habe. 😉

  58. Was ist denn eigentlich mit dem überführten Hakenkreuzschmierer an der Synagoge Dresden?

    Ist der Gast aus dem Morgenlande inzwischen auf dem fliegenden Teppich gen Arabien verschwunden oder wartet man auf rechtliche Schritte lieber bis nach dem 13. Februar?

  59. Das Urteil scheint mir angemessen.
    Schade allerdings, dass wenn ein „Südländer “ jemand zu Krüppel verarbeitet, dieser in der Regel nichteinmal ganze 24 Stunden hinter Gitter kommt.
    Versicherungsbetrug ist also vom Gericht aus gesehen schlimmer als ein Leben zu ruiniren (invalidität, bleibenden Schäden), denn die Strafe hat er bestimmt nicht dafür kassiert weil er seine Misstat den „Rechten“ anlasten wollte.
    Im Gegenteil, dies war wohl eher ein mildernden Umstand….

  60. @

    #58 Rudi Ratlos
    Naja, den Herrn Mross haben auch andere auf dem Kieker.
    Da kann er ja froh sein, daß sie sein Gelabere “nur” blockeren.

    Na dann hoffen wir mal, dass die Emailprovider WEB.DE und GMX ihre Kundschaft nicht auch vor dem „Gelaber“ von PI oder Ulfkotte und Co. schützen wollen oder ihre ZENSUR „im Kampf gegen Rechts“ ausweiten.

    Ich hätte ja noch Verständnis dafür, wenn Emails in den Spam-Ordner verschoben werden, dass der Kontoinhaber aber noch nicht einmal über das Löschen einer von IHM abbonierten Email informiert wird, halte ich für sehr, sehr bedenklich! Die Zensur 2.0 lässt grüssen.

    Wenn GMX und WEB.DE der Meinung sind, (und hier fängt die Bewertung schon an) MMnews-Mails seien Spam, dann könnte man ja zumindest erwarten, dass diese Post auch im Spamordner landet. Fehlanzeige.

    Vorschlag: Wie wäre es mit einem dritten Ordner? „Das wäre Ihre Post gewesen“ (Ohne natürlich den Absender und den Betreff zu nennen)

  61. Wieder ein Skandalurteil,in Anbetracht der in Frage kommenden Paragraphen!
    Brandstiftung aus niedersten Beweggründen,vorsätzliche Gemeingefährdung,
    Versicherungsbetrug,VORTÄUSCHUNG einer anderen Straftat und somit Irreführung der Behörde
    fallen mir ad hoc ein.
    Dafür lächerliche 3 Jahre,von denen er natürlich MAXIMAL 19 Monate absitzt,bezeichne ich als
    Schnäppchen!
    Die viel zu geringe Forderung der Staatsanwaltschaft ist,ebenso wie die Anzahl der überhaupt zur Last gelegten Paragraphen,
    ebenso zu überprüfen!
    Wenn selbst das AMTSGERICHT die Strafforderung der Anklage für zu MILDE erachtet und KORRIGIERT(!),
    steht doch wohl eine Überprüfung auf Amtsmissbrauch durch den Staatsanwalt im Raum!
    Was,wenn durch Funkenflug jemand umgekommen wäre?

  62. Ich muß – wie auch im Fall des ‚Lebkuchen-Mannichl – bei derartigen Sachverhalten immer an den Satz von Claude Rains in „Casablanca“ denken:

    „Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen !“

  63. Im Kampf gegen Rechts™ geschulte Politiker überboten sich noch in der Tatnacht mit Solidarität mit dem Täter und schämten sich für ihre fremdenfeindlichen Landsleute.

    Es hätten aber Nazis sein können…. Ihr versteht nicht das Prinzip des Kampf gegen Rechts…. 😉 Vielleicht wollte der Pakistani das nur aufzeigen. Ihm gebührt der Mittweidaer „Preis für Zivilcourage“ für diese Tat.

    Ps.: Vielleicht hält das Wort „Mittwadeier“ ja Einzug in die Deutsche Sprache als Synonym für einen verlogenen Menschen, der andere anschwärzt.

  64. Nicht überall, wo Nazi draufsteht ist auch Nazi drin.

    Mitte der 90er wird ein Asylbewerberheim in Lübeck angezündet. Vier “Nazis” aus Grevesmühlen werden verhaftet, aber dann doch freigelassen. Ob der Libanese Safwan Eid das
    Feuer gelegt hat, konnte nie ganz geklärt aber auch nie ganz ausgeschlossen werden!

    1999 ertrinkt im sächsischen Sebnitz ein Junge in einem Freibad. Die Mutter klagt an, 50 Neonazis hätten ihn getötet, was von 230 Zeugen nicht bestätigt werden konnte. Die Todesursache war vermutlich ein Herzfehler.

    2000 ein Anschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge. Nazi-Alarm, Buka Schröder ruft den “Anstand der Anständigen” aus. Als Täter werden zwei MohammedanerInnen überführt, der Fall verschwindet schnell aus der Presse.

    2006: Potsdam, Uwe-Carsten Heye erklärt den Osten zur NoGo-Area.

    Mittweida (Hakenkreuz selbst eingeritzt)

    Mügeln

    Ludwigshafen

    Backnang

    Bad Sooden-Allendorf

    Mannichl Passau

    – dadurch aber, dass es die Nazis hätten sein können, sollten die unbedingt mal wieder verboten werden.

  65. #65 piels (27. Jan 2010 17:13)
    „… dass der Kontoinhaber aber noch nicht einmal über das Löschen einer von IHM abbonierten Email informiert wird, halte ich für sehr, sehr bedenklich! Die Zensur 2.0 lässt grüssen…“
    ***********
    Machen die das wirklich?
    mfg

  66. @ #74 wolaufensie

    … mehr ist dazu nicht zu sagen.

    Außer vielleicht, wer es sagt, ist ein „Nazi, Rassist und Fremdenfeindlich“

    Mehr Mittel, für den Kampf gegen rechts. … Unsere „SM-Politiker“, leben ihre perversen Phantasien auf Kosten des Volkes vollends aus, Merkel und Westerwelle in Lack und Leder, … ich muß kotzen.

  67. Ich halte 3 Jahre und 3 Monate Haft dafür, dass man seinen eigenen Imbiss anzündet, nicht für zu niedrig.

    An vielen anderen deutschen Gerichten werden auch jetzt wieder viele mehrfache Gewalttäter mit Sozialstunden und Bewährungsstrafen davonkommen, da sehe ich das Problem!

  68. @#75 backinblack2

    Machen die das wirklich?
    mfg

    Laut mmnews, dem betroffenen Absender schon. Hab leider keinen WEB.DE Account um das mittels kurzem Newsletter-Abo zu überprüfen.

    Sicherlich hat jeder Mailprovider seine eigenen AGB und kann somit treibern was und wie er will – also einen Rechtsanspruch könnte man dadurch sicher nicht begründen.

    Ein starkes Stück finde ich es allerdings schon, wenn von mir angeforderte Newsletter z.B. kommentarlos einfach nicht durchgestellt werden.

    Wo fängst an … wo hörts auf?

  69. #51 berlinator
    #63 berlinator

    2x Daumen hoch!
    Bitte mehr Erlebnissberichte aus der(noch?)Hauptstadt!
    Sehr interessant!


  70. Herr Innenminister Lorenz Caffier !=CDU=!

    Herr Innenminister Lorenz Caffier !=CDU=!

    Herr Innenminister Lorenz Caffier !=CDU=!

    KANN ES SEIN, DASS PI IN IHRER PERSON UND IN DEM OBEN GESCHILDERTEN FALLE

    EINEN AUSGEMACHTEN HOSENSCHEISSER UND

    STÜLPFIGUR DER LINKS-MEDIEN

    ENTLARVT HAT ?

    WENN WEITERE NACHPRÜFUNGEN ERGEBEN, DASS DIE PI-BESCHREIBUNG IN VOLLEM UMFANGE STIMMT,

    WERDE ICH MICH BEI DER CDU-BUNDESSPITZE ÜBER SIE BESCHWEREN !

    ICH WAR MEIN LEBEN LANG CDU-WÄHLER.

    SOLCHE PARTEI-TOTENGRÄBER WIE SIE BRAUCHEN WIR NICHT!

  71. @ #78 tetz

    Was hätte ein „Neo“ bekommen. wenn es einer getan hätte?

    Wie sollte meiner Meinung nach das Urteil aussehen?

    1. Straftat selber xxx Jahre

    2 Vortäuschung einer Straftat xxx Jahre (Plus siehe 1)

    3. Versuch die Straftat einer anderen „politischen Gruppe“ zuzuschieben xxx Jahre (Plus 1 und 2)

    … soll heißen, wenn er 3 Jahre bekommen hat, hat er mindestens 9 Jahre „verdient“. … Da „Migranten“ immer mehr wollen als die „Einheimischen“ (siehe Hartz IV und andere Sozialleistungen) und auch bekommen, hätte ich ihm dafür auch das dreifache gegeben und ihn 18 Jahre in den Bau geschickt und die sofortige Abschiebung nach der Haft (analog zur „Sicherungsverwahrung“) angeordnet.

    … Mich fragt aber keiner, solange ich alle 4 Jahre mein Kreuz „an der richtigen Stelle“ mache. 2013 wird es aber „an der falschen Stelle“ sein.

  72. Eines Nachts erschien mir eine Fee im Traum. Sie sagte: Du hast drei Wünsche frei.

    Ich sagte:

    Gute Fee, ich habe nur einen Wunsch, schenke mir so viele Elefantgen, dass ich Berlin 15 Meter hoch zuscheissen kann.

  73. So etwas Ähnliches gab es hier im Ort (Wolfsburg) auch einmal.
    Ein Iraker hatte die Bude seiner Tante abgefackelt um Versicherungsbetrug zu machen.
    Alle Lokalpolitiker krähten zunächst laut auf wegen eines angeblich fremdenfeindlichen Hintergrundes.
    Nachdem die Kripo den o. a. Sachverhalt ermittelt hatte, war die ganze Meute natürlich blamiert.
    Der größte Witz war dann, daß eine Grünentante danach zur Lokalpresse sagte: „Man müsse sich das mal überlegen. Es hätte immerhin so gewesen sein können mit dem fremdenfeindlichen Hintergrund“.
    So etwas an Dämlichkeit ist wohl nicht zu überbieten.
    Na ja, halt eine grüne Schlampe.
    Multikulti ist immer toll. 😉

  74. #81 deltagolf (27. Jan 2010 18:04)

    ICH WAR MEIN LEBEN LANG CDU-WÄHLER.

    _______________________________________

    Auch wenn Ihr Leben schön und lang war bis jetzt.
    Ich würde jetzt langsam mal etwas anderes wählen. 🙂

  75. „Innenminister Lorenz Caffier…

    Wörtlich sagte er damals: “Übergriffe gegen Mitbürger mit Migrationshintergrund erfüllen mich mit Sorge und Abscheu.”

    Ach! Und Übergriffe gegen Mitbürger OHNE „Hintergrund“ tun das nicht, oder wie?

    Anstt den Steuerzahler jetzt mit der Bezahlung dieser 3 Jahre zu belasten, wäre eine sofortige Ausweisung ohne Rückkehr die bessere alternative gewesen. Aber wir haben’s ja!

  76. @ #86 LotiWOB

    mit diesem „es könnte ja sein“ Bebluber leben diese „Linksgrünen“ doch sehr gut.

    Die CDU steht dem in nichts nach und erfindet dazu sogar das „Wachstumsbeschleunigungsgesetz“.

    Jeder weiß, daß die Welt an der Überbevölkerung zugrunde gehen wird, wir bekommen aber eingetrichtert, daß wir aufgrund der geringen Geburtenrate der eigenen Bevölkerung auf Migranten angewiesen sind.

    Politiker wissen, welchen Schwachsinn sie erzählen, wir wissen es auch, wir wissen aber auch, daß es schwer ist, gegen den Strom zu schwimmen.

    Ein „vereintes Deutschland“ mit 50 Mio Bürgern, ohne „südländische Migranten“, wäre um einiges reicher und Lebenswerter, als ein mit „südländischen Migranten“ auf 80 Mio aufgeblasenes Volk.

    … Nur sagen darf man das nicht, weil dies die Ausgaben gegen rechts (also im Endeffekt gegen uns) drastisch in die Höhe treiben würde.

    Da dem Moslem aber der Weltuntergang egal ist, pumpt er seine 20 Frauen alle 9 Monate neu auf, weil die Welt Islamisch untergehen soll.

    Perversion könnte man auch mit Islam umschreiben, aber … (Mehr Mittel gegen rechts)

  77. @#25 H. W. Tuhell

    Mich wundert es, daß die Versicherung bei offensichtlicher Brandstiftung überhaupt bezahlt hat.
    Ich weiß von einem Fall wo Jugendliche einen Mülleimer angesteckt haben, das angrenzende Haus abgebrannt ist und die Versicherung eben nicht gezahlt hat. Die hat den Besitzer auf die Täter verwiesen und der Besitzer war natürlich ruiniert, da nichts zu holen.

    Das gilt vielleicht für den gewöhnlichen deutschen Wurst-Bräter, aber nicht für Mahmud oder Orhan, wenn er einen Dönerstand versichert.
    Oder glaubst Du, die Allianz will am nächsten Tag eine üble Schlagzeile in der Süddeutschen lesen?
    Zweifelhafter Versicherungskonzern verweigert Hilfe für Jungunternehmer mit Migrationshintergrund nach rechtsradikalem Brandanschlag
    Das kann sich keine Versicherung leisten.

  78. #90 Wonderland (27. Jan 2010 18:40)
    _________________________________________

    Bin da völlig d’accord!
    Wenn das Gesindel absehbar erst einmal in der Überzahl ist (in ca. 30 Jahren?) müssen wir wahrscheinlich konvertieren um zu überleben.
    Ich hau aber vorher ab 🙂

  79. @

    #84 Antivirus
    Piels:

    Du verbreitest voelligen unsinn !!!

    MMnews wird sicherlich NICHT wegen des Inhalts geblockt, sondern weil MMnews bei einem Provider beheimated ist der ne menge SPAM versendet..

    Worauf auf der betreffenden Seite ja auch eingegangen wird, dass es sich eben um einen gesamten IP-Block handelt, der da pauschal gesperrt wird.

    EVT würde ich mich erstmal informieren . bei Spamhouse etc… da wurde ganz simple der ganze IP block wegen SPAM geblockt % fertig

    Gut, danke für den Hinweis des vorherigen informierens. Da ich gern teile, hier mal meine Infos:

    Hier die whois auskunft zu mmnews.de

    Domaininhaber: XChiang General Manager
    Adresse: 3617 Tower One, Lippo Centre
    PLZ: 89
    Ort: Hong Kong 89 Queensway
    Land: HK

    Hier die whois zu pi-news.net

    Name: Linh Wang
    Adres: 3617 Tower 1, Lippo Centre
    Hong Kong Queensway 89

    Und nun der technische Ansprechpartner von mmnews.de

    Name: Brooke Stein
    Organisation: MediaOn.org
    Adresse: 319 Florin Road
    PLZ: 95823
    Ort: Sacramento, CA
    Land: US
    Telefon: +1 916 3130702
    Telefax: +1 916 3130701
    E-Mail: sales@mediaon.org

    Und der von Pi-news.net

    Name: MediaOn.com – CEO Brooke Stein
    Adres: 319 Florin Road Sacramento CA 95823
    Tel: +1.916.3130702
    Faks: +1.916.3130701
    E-posta: sales@mediaon.org

    Hmm, gern hätte ich die Gemeinsamkeiten der besseren Leserlichkeit nach fett markiert, allerdings lesen sich komplett in Fettdruck geschriebene Beiträge immer etwas schwierig!

    Und, wer hält die blockweise Sperre von IP-Adressen nun noch für vorteilhaft?

  80. Wie unsere Politiker Deutschland zugrunde richten

    Dank Währungsunion hatte Deutschland (also der dumme deutsche Michel) im letzten Jahr „durch internationale Risikodiversifizierung zur Konsumglättung zwischen den Ländern des Euro-Raums beigetragen.“
    http://www.bullionaer.de/shop/showZiemann.php/action/latest

    Was heißt das in Mark und Pfenning, der deutsche Michel hat durch Umverteilung in andere Euro-Länder 178 Milliarden Euro an Wohlstand verloren. Wir sind zwar Exportweltmeister, haben aber unterm Strich nichts davon, siehe miesen Binnenmarkt.
    Alle Politiker jammern das die deutsche Binnenkonjunktur nicht anspringt, aber keiner sagt dass dies an der „Konsumglättung“ liegt und sich nicht ändern läßt. Wenn die Türkei erst EU-Mitglied ist, wir diese „Konsumglättung“ explodieren auf weit über 200 Milliarden Euro.

    Und die heutigen 178 Milliarden sind nur die Schadens-Kosten für den Euro, da sind die Vor-Beitrittshilfen wie z.B. für dier Türkei noch nicht drin, auch nicht die Entlastung z.B. des türkischen Sozialetats auf deutschen Boden.

    Wenn man den ganzen Schaden zusammenrechnet den unsere Politiker bisher angerichtetet haben, kommen wir mittlerweile auf jährliche Kosten von 250-300 Milliarden (Euro, EU-Subventionsirrsinn, Solareinspeisung, fortgesetzte Einwanderung in die Sozialsysteme, überteuerte Medikamente usw usf).

    Noch Fragen warum die Rente angeblich nicht mehr finanzierbar ist, die Krankenkassen 8 Euro zusätzlich verlangen, Schulen und Bildungssysteme verrotten usw. Wir werden ausgeplündert, und zwar ganz legal. Man kann niemanden dafür vor Gericht stellen, nur abwählen.

  81. #77 GottistdieLiebe (27. Jan 2010 17:52)

    Tuhell

    Was ist dein Fundament?

    ,
    Mein Fundament ist die Naturwissenschaft und die mathematische Logik. Deswegen bin ich missionierender Atheist.
    Leute wie Dich erschrecke ich auch schonmal in dem ich Satanist spiele. Aber nur, weil ich das lustig finde.
    Hast Du eigentlich meinen Anmeldenamen verstanden 😉

  82. Wenn schon denn schon.
    Straftat im Namen von Ungläubigen.
    Habe ständig Zettel an meinem Fahrzeug.
    Möchten sie ihr Fahrzeug verkaufen jetzt oder später… kennt fast jeder.
    Dann der Hammer.Diese Idioten haben alle Namen wie Ricardo, Herr Michael, Jonas usw usw und sofort.
    In Wirklichkeit sind es alle Musels.
    Und immer wolle kaufen ohne Rechnung oder kleine Rechnung. Das ist eine Steuerstraftat.
    Aber wenn man schon eine Straftat begeht dann im Namen eines Ungläubigen/ Christen.
    Kleiner Tip.Da gibt es eine Abhilfe.In die nächstgelegenen Supermärkte gehen,Zettel ans schwarze Brett mit diesen Abreißtelefonnummern
    mit Text . Kellerfund, Opas altes Mofa wenig km tadelloser Zustand an Selbstabholer zu verschenken. Oder an schmudeligen Autobahntoiletten mit abwaschbarem Stift schreiben „Strammer Boy guter Sex kein finanzielles Interesse“ mit Tel.Nr von og.Händlern.Die Jungs rasten aus!

  83. O.K.

    Dann weiß ich ja was für ein Fundamentalist
    du bist. Ist O.K.! Deine Sache!

    Aber anzudeuten ich sollte auswandern,
    nur weil ich eine andere Meinung habe als du,
    das finde ich nicht fein.

    Ich respektiere jede Meinung, solange sie
    friedlich ist, teile sie aber nicht.

    Hast du meinen Anmeldenamen verstanden?

    Ich habe nichts gegen Naturwissenschaft, oder
    Logik, oder Mathematik, aber keines der dreien
    kann die Nichtexistenz eines Gottes beweisen.
    Meiner Meinung deutet alles drei sogar
    daraufhin, dass es einen gibt, aber diese
    Meinung musst du nicht teilen. Ist O.K.!

    Mich kannst du als Satanist nicht erschrecken!
    Lächerlich. Ich finds traurig, dass du sowas
    brauchst, dass es dir eine Befriedigung gibt
    andere als Satanist zu erschrecken.
    Ich kenn Mittermayer auch:
    „Ich hab auf euch gewaaaaaaaaartet!“

    Ich bin kein Zeuge Jehovas.

    Wer unbedingt die Autobahn zur Hölle nehmen
    will, bitte, nur zu.

    Wenn du stirbst, glaubst du dass dann alles
    vorbei ist?

    Wann ist der allgemeine Lebenszweck für alle?

    Möglichst viel Spaß, Spaß,Spaß haben?
    Andere Leute erschrecken?

    Bitte, nur zu.

    Dem wollenden geschieht kein Unrecht.
    Tu was du willst, solange es friedlich ist.

    Mein geliebter Atheist

  84. Bouffier und Caffier: Sind das Brüder?
    Der eine in Hessen; treibt sich oft am Buffet rum oder ist es der Puff?!
    Der andere in Mecklenburg-Vorpommern: treibt sich oft am Caffee rum, oder ist es ein Kaff?!

  85. #8 verbalsniper (27. Jan 2010 15:29)

    Hm, und was ist mit einer Strafe wegen “Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen”?
    Jede Wette, wäre es ein Deutscher gewesen wäre er auch deswegen noch bestraft worden….bestätigt wieder mal dass “nur Deutsche Nazis sein KÖNNEN”.

    Auch wenn der Mainstream-Journalist das nicht geschrieben hat, gehe ich mal davon aus, daß auch das mit drin ist. Anklagen mußte der Staatsanwalt das auf jeden Fall, denn es ist auch dann strafbar, wenn Ausländer diese Zeichen verwenden. Also hat es irgendwie auch Niederschlag in der Hauptverhandlung gefunden.

    Entweder wurde es wegen Geringsfügigkeit (im Vergleich zu den anderen Straftaten) eingstellt oder mit abgeurteilt.

    Das nach $ 154 StPO einzustellen, hielte ich allerdings nicht für opportun, denn es zeigt sich hier eine sehr hintervotzige, verschlagene Denkweise beim Täter. Wie sagte einst ein Nachrichtensprecher über Saddam? „Orientalische Verschlagenheit“.

  86. #17 vossy (27. Jan 2010 15:48)

    Ein Gericht urteilt sogar noch über dem geforderten Strafmaß der Staatsanwaltschaft? Und das auch noch in “solch” einem Fall? Meine Güte, das hätte ich nie im Leben für möglich gehalten und bin positiv überrascht.

    Passiert öfter.

    Naja, ob er nun die volle Strafe absitzen soll, ist mir eigentlich egal. “Kostengünstiger” – gerade für uns Steuerzahler – wäre, ihn die Hälfte der Strafe absitzen zu lassen, während dieser Zeit wird das Abschiebungsverfahren eingeleitet…

    Ist die Regel, wenn Ausweisung möglich ist. Dann wird die andere Hälfte der Strafe zur Bewährung ausgesetzt, und wenn er noch einmal in Deutschland aufgegriffen wird, geht´s auf dem kürzesten Weg ab in den Knast.

Comments are closed.