Und noch etwas begleitet Multikulti: Die Vergewaltigung einheimischer Frauen, worüber allerdings ein Mantel des Schweigens zu breiten ist. In Oslo wurde jetzt bekannt, dass im Jahre 2009 alle Vergewaltigungen durch Moslems und/oder Afrikaner verübt wurden, die Opfer aber in neun von zehn Fällen ethnische Nowegerinnen waren. Darf man das sagen oder rückt einen das in rechte Schmuddelecken? Mehr…

(Spürnase: Rüdiger W.)

image_pdfimage_print

 

151 KOMMENTARE

  1. Nach den Erfahrungen mit den Sicherheitskontrollen an Flughäfen werden wohl nun im linksgrünen Norwegen alle Männer unter den Generalverdacht gestellt, Vergewaltiger zu sein und gezwungen, einen Keuschheitsgürtel zu tragen. Aus religiösen Gründen hingegen werden Mohammedaner davon ausgenommen!

    So wird der Beck zur GärtnerIn gemacht! 🙂

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  2. Und genau das ist wieder einmal mehr Beweis
    dafür, daß der Islam NICHT mit unser
    Gesellschaft kompatibel ist und auch nie
    kompatibel sein WIRD.

    Wer mit dieser grünen Scheiße eines pädophilen Massenmörders aus Mekka noch etwas am Hut
    hat, meine Damen meine Herren, der hat
    Europa zu verlassen. Ohne wenn und aber!

    MilitesChristi

  3. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  4. Das ist nicht mehr das Land Norwegen, welches ich zwischen 1985 und 1995 sooft bereist habe.
    Pfui Teufel. Das reichste Land in Europa und
    deie Volkswirtschaft mit den besten Sozialleistungen. Die bekommen dieses Problem einfach nicht in den Griff. Und dies aus zwei Gründen:
    1. Verschweigen
    2. Feigheit vor dem Feind

    Deutschland ist ähnlich gestrickt bloß haben wir hier noch zusätzlich „die Nazikeule schwingende Gutmenschen“.

    Einzige Lösung: schnipp-schnapp Schwanz ab!

  5. Maria Böhmer 12.05.2009:

    Ich bitte Sie: Pflegen Sie auch diese Kultur, geben Sie sie weiter. Wir möchten an Ihren Erfahrungen teilhaben, wir möchten auch von Ihnen lernen.

  6. Norwegen hat natürlich einen großen Fehler begangen. Sie haben vergessen die Schafsherde im osloer Stadtpark grasen zu lassen. Selber schuld.

  7. Es wäre gut, wenn auch die Polizei in Deutschland, genauso wie die norwegische, die Überfallvergewaltigungen gesondert erfassen würde. Es handelt sich hierbei um einen der Kulturbereicherung zuzuordnenden Deliktbereich. Die Motivlage der Täter ist dabei nur innerhalb des Kontextes des Allahkrieges zu verstehen, zu dem die Mohammedaner verpflichtet sind, um in einen Land, in das sie eingedrungen sind, die Herrschaft der Scharia zu errichten.

  8. In den 1980ern krakeelten unsere linksgrünen EmanzenschlampInnen, die heute kinderlos in die Menopause frustrieren und sich einen Araber als echten Kerl zum Pass abholen angeln, immer:

    „Jeder Mann ist ein potentieller Vergewaltigen!“

    Die linksgrünen „autonomen Frauen- und Lesbenzentren“ druckten Poster mit dem Titel:

    „Vergewaltiger, wir kriegen Euch!“

    Abgebildet der blaue, blonde Björn-Thorben.

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  9. http://newstime.co.nz

    Sie folgen einach nur den pedophilen Massenmörder Muhammad, der es seinen „Comanions“, Mitstreitern (The First SS) hat Sex mit Ungläubigen zu haben und sie als Sklaven zu nehmen.

    http://www.answering-islam.org/Silas/femalecaptives.htm
    „… FROM THE QURAN – 23:5,6

    who restrain their carnal desires (except with their wives and slave girls, for these are lawful to them…“

    Again, Muslim men were allowed to have sexual relations with their wives and slave girls. …“

  10. Darf man das sagen oder rückt einen das in rechte Schmuddelecken?

    Es _nicht_ zu sagen, rückt einen in dubiose Ecken, denn _das_ ist klare Verhöhnung der Opfer, Verharmlosung von Verbrechen gegen weiße Europäerinnen, als ob diese so etwas wie zweitrangig wären, Untermenschen sozusagen…
    Wer die Anspielung findet, darf sie behalten -)

  11. Jetzt ist es Zeit Eurabier absolut zuzustimmen:

    Multikulti ist Völkermord.
    Was wir derzeit erleben ist eine Kolonialisierung Europas. Die einheimischen Steuerzahler sind die Sklaven, die alles für die Kolonialherren zahlen müssen.
    Dass die Kolonialisten arm sind tut nichts zur Sache, denn das waren auch viele alte Kolonialisten.

    Sie genießen absolute Narrenfreiheit, weil man ja immer ihre Herkunft beachten muss, bei jedem Urteil.

    Das ist moderner Kolonialismus.

  12. Da wird sich H. Beck und Cohn Bendit aber freuen. Denen können ja die Opfer nicht jung genug sein.

  13. Was der Bericht verschweigt ist die Tatsache, dass es sich bei „allen“ Vergewaltigungen in Oslo um genau 21 handelt, im letztn Jahr 11. Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass einige Täter mehrmals zuschlagen sind es vielleicht eine Hand voll Täter. Zum Vergleich: Oslo hat zirka 560.000 Einwohner und eine Ausländerrate von 24%, sprich 134.400 Ausländer. In Prozenten hört sich das vielleicht beeindruckend an, in ganzen Zahlen aber schon viel weniger…

  14. WOW – auf derWesten ging ein Kommentar durch, den ich für sehr lesenswert halte!

    Liebe Moslems,

    Ihr und wir – wir sind Feinde. Wir finden es an der Zeit, dass wir das offen aussprechen. Viele ehrliche Menschen auf Eurer Seite haben das bereits getan, es wird Zeit, dass wir es euch gleichtun.

    Wir sind dem Rat, den Ihr uns so oft gegeben habt, uns doch bitte mit dem Islam zu befassen, inzwischen gefolgt. Wir haben Obsession gesehen, wir haben Bat Ye’Or und Robert Spencer gelesen, wir haben die Videobotschaften Osama Bin Ladens sowie die Aussagen der Islam-Gelehrten aus aller Welt – insbesondere derer von der Al Azar Universität in Kairo – und Herrn Achmedinedschads zur Kenntnis genommen. Wir haben insbesondere während der so genannten Karikaturen-Affäre auch auf die sehr eindrucksvolle Stimme des einfachen islamischen Volkes gehört. Wir haben uns auch mit unserer gemeinsamen Geschichte befasst und unsere gottgegebene Vernunft benutzt, Parallelen zur Gegenwart zu ziehen.

    Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns für unser Verhalten, das wir an den Tag legten, als wir das alles noch nicht wussten, entschuldigen müssen. Es war unser Fehler, nicht eurer, dass wir so lange interesselos und unwissend gegenüber euch blieben. Wir entschuldigen uns auch dafür, dass wir euch über lange Zeit hinweg mit einem „Dialog“ belästigt haben, in dem Ihr über die Unwissenheit eurer Dialogpartner gewiss zu Recht verärgert wart und in dem wir darauf beharrten, euch zu etwas Christen-Ähnlichem „erziehen“ zu wollen. Insbesondere entschuldigen wir uns für diejenigen unter uns, die den fürchterlich beleidigenden Begriff „Islamismus“ geprägt haben, um die besonders Rechtgläubigen und Korantreuen unter euch zu verunglimpfen. Der Versuch, euch schulmeisterlich eure eigenen Religion erklären zu wollen („Islam heißt Frieden“) war ein unglaublicher Fauxpas, und wir verstehen daher, dass Ihr euch häufig an unserer Arroganz gestört habt. Es ist in der Tat arrogant, sich die Religion anderer Menschen einfach so hinzubiegen, wie man sie gerne hätte. Dass Ihr euch die Formulierung „Islam heißt Frieden“ ebenfalls zu eigen gemacht habt, tragen wir Euch nicht nach – wissen wir doch, dass euch euer Prophet Mohammed höchstpersönlich empfohlen hat, zum Kunstgriff der Lüge ( Taqiyya) zu greifen, wenn Ungläubige zu stark sind, um militärisch unterworfen zu werden. Wer sind wir, euch zu raten, euch gegen euren Propheten zu stellen!

    Wir anerkennen vorbehaltlos, dass Ihr während der vergangenen Jahrzehnte uns und unsere Kultur ausgiebiger studiert und besser verstanden habt als wir die eure. Wir anerkennen auch, dass euer Vorgehen – aus der Rückschau, wo wir euer Ziel und eure von Mohammed empfohlenen Methoden zur Erreichung dieses Ziels kennen – fast immer geradlinig war, während das unsere häufig einem wirren Trampelpfad glich.

    Nun, wir wissen inzwischen, was Ihr wollt. Ihr wollt das Dar al-Islam auf Kosten des Dar al-Harb ausbreiten und langfristig die Herrschaft des Islam über die ganze Welt installieren. Wir wissen auch, dass die Methode dazu Djihad heißt und wir sind nicht so dumm, zu glauben, Djihad bedeute ausschließlich Gewalt. Nein, so primitiv seid Ihr keineswegs. Der Djihad umfasst auch demographische Bemühungen, Migration, Da’Wa (Missionierung), Taqiyya (geschickte Lüge), den Djihad der Feder (Propaganda) und den Einsatz ökonomischer Mächt (Petrodollars). Wir glauben euch sogar, dass es darüberhinaus auch noch einen inneren Djihad gibt, die individuellen Bemühungen, ein Allah-gefälliges Leben zu führen. Das ist eure Privatsache, sie hat in unserem Dialog nichts verloren. Wir behelligen euch auch nicht mit dem Inhalt unserer Gebete. Wir glauben aber natürlich nicht, dass das die einzige Bedeutung von Djihad ist. Wir sind nicht blind und dankenswerterweise stehen uns eure heiligen Schriften zur Lektüre offen.

    Wir erkennen auch, dass es innerhalb eurer Gemeinschaft unterschiedliche Ansichten darüber gibt, ob terroristische Gewalt derzeit ein probates oder eher kontraproduktives Mittel zur Erreichung eurer Ziele ist. Wir möchten uns diesbezüglich nicht einmischen, strategische und taktische Fragen müsst Ihr untereinander ausmachen. Vielleicht beruhigt es euch, dass wir unsererseits auch dazu übergehen, die Djihad-Abwehr unter rein strategisch-taktischen Gesichtspunkten untereinander zu erörtern und sie nicht mehr darauf ausrichten, welche Methode für Euch angenehmer ist, sondern nur darauf, welche für uns angenehmer und erfolgversprechender ist.

    Wir hoffen übrigens sehr, dass Ihr mit Hilfe des Verstandes, den Gott euch gegeben hat, erkennt, dass uns euer Ziel der weltweiten Islamisierung oder auch nur der Islamisierung Israels und Europas nicht zusagt. Wir müssen euch leider mitteilen, dass wir dieses Ziel mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern wollen und werden. Wohlgemerkt: Wir wollen euch nicht von diesem Ziel abbringen – es steht uns nicht zu, euch religiös umzupolen und wir wissen auch, dass wir das auch dann nicht könnten, wenn wir es wollten. Wir wissen, dass Ihr stark im Glauben und gehorsame Diener Allahs seid. Wir werden euch nicht weiter in eure Zielsetzung reinreden, wir werden nur verhindern, dass Ihr das Ziel erreicht.

    Ihr wisst, das Ungläubige sich gegen euch wehren. Islamische Kriegsherren der Vergangenheit wussten sehr wohl, dass die Ungläubigen nicht den Wunsch hegen, unter islamische Herrschaft zu geraten. Hätten sie das nicht gewusst, hätte sie ja keine bewaffneten Soldaten geschickt, sondern freundliche Missionare. Ihr wisst es auch heute noch. Wenn Ihr davon ausgingt, dass die Juden Israels eine Islamisierung Ihres Landes im Sinne eines islamisch beherrschten „Palästina“ mit eventuell geduldeter reduzierter jüdischer Dhimmi-Bevölkerung wünschten, dann müsset Ihr sie nicht in die Luft sprengen oder mit Raketenangriffen und nuklearen Drohungen aus Teheran zermürben. Dann müsstet Ihr Ihnen einfach nur den Vorschlag machen und darauf warten, dass sie begeistert zustimmen.

    Aufgrund unseres unverzeihlichen Unwissens über eure religiösen Pflichten, haben wir in Europa in der Vergangenheit nicht zur Kenntnis genommen, dass Ihr auch unsere Länder islamisieren wollt. Deshalb war euch das Fortschreiten bei diesem Ziel bisher – vergleichbar zu euren Anstrengungen bezüglich Israel – fast ohne terroristische Gewalt möglich. Wer sich freiwillig auf die Matratze legt, wird nicht vergewaltigt. Wer sich freiwillig erobern lässt, zwingt die Eroberer nicht, Waffengewalt anzuwenden. Wir müssen euch leider mitteilen, dass wir uns nicht weiter freiwillig erobern lassen.

    Unglücklicherweise befinden sich bereits eine große Anzahl eurer Kolonisten in unseren Ländern. Wir sind uns bewusst, dass viele davon nicht wissen, dass sie als Kolonisten fungieren und – sicher zum Ärger der Rechtgläubigen unter euch – auch einfach nur ein bequemes Leben haben wollen und kein Interesse am Djihad haben. Das ist aber Euer Problem. Wir sehen keinen Grund, einen Dialog mit unwissenden Privatpersonen zu führen, die nicht merken, dass sie Schachfiguren bei unserer Eroberung sind. Leider ist es uns – aufgrund Eurer Pflicht zur Taqiyya – nicht möglich, die wirklich Friedfertigen von den frommen Lügnern zu unterscheiden, da wir nicht über die erforderlichen Gedankenlesefähigkeiten verfügen. Außerdem seht Ihr sicher auch ein, dass ein Dialog zwischen zwei großen Gruppierungen wie der Umma und dem Westen nicht geführt werden kann, in dem man Millionen von Einzelgesprächen mit verstreuten Individuen führt. Wir müssen diesen Dialog auf der Grundlage Eurer und unserer ideologischen Ausrichtung führen – mit denjenigen, die sie ernst nehmen und nicht mit laxen nicht organisierten Einzelpersonen.

    Was also sollen wir tun?

    Wir entnehmen aus den Äußerungen islamischer Organisationen und auch islamischer Einzelpersonen (und deren feindseligem Verhalten) in unserern Ländern, dass Moslems im Westen sich nicht wohlfühlen und uns nicht mögen. Das ist in Ordnung. Wir mögen sie auch nicht. Wir werden weiterhin das tun, was diese Personen als „Diskriminierung, Rassismus und Islamophobie“ an uns kritisieren, z.B. werden wir unsere Marotten beibehalten, Arbeitsplätze nach Qualifikation und nicht nach Religionsquote zu vergeben und darauf zu bestehen, dass unsere Gesetze eingehalten werden. Wir wissen, dass unsere Gesetze in euren Augen falsch sind, da sie der Scharia widersprechen – aber wir möchten sie dennoch behalten.

    Wir würden das sehr gerne friedlich lösen, aber notfalls können wir auch gemein werden. Wir sind nicht so nett, wie euch unsere so genannten „Gutmenschen“ leider lange vorgelogen haben. Wir gehören der gleichen Spezies wie Ihr an und wir können auch sehr hässliche Seiten an den Tag legen. Wir hoffen, dass Ihr diese Ehrlichkeit, die Ihr von uns leider bisher nicht gewohnt ward, zu schätzen wisst.

    Ebenfalls finden wir es nicht so gut, dass unsere Wirtschaften einerseits teuer für das Öl aus islamischen Ländern bezahlen und andererseits mit zunehmend drückenderen Steuern islamische Migranten, die wir für gar nichts brauchen, mittels Sozialleistungen durchfüttern. Unser Angebot: Wir zahlen weiterhin für das Öl, werfen aber die islamischen Sozialfälle sowie die kriminellen Moslems raus und stellen unsere Hilfszahlungen komplett ein. Wir sehen ein, dass die Anwesenheit vieler Moslems in Europa eurem Ziel (Ausbreitung des Islam) dienlich ist – aber sicher seht Ihr auch ein, dass es unserem Ziel (Verhinderung der Ausbreitung des Islam) nicht dienlich ist, sondern sich mehr und mehr als höchst kontraproduktiv dafür erweist.

    Wir würden vorschlagen, dass Ihr unsere Ausweisungen akzeptiert und dass wir uns im Gegenzug verpflichten, nicht zu versuchen, unsere lästigen Unterschichten – insbesondere unsere Neonazis – in die reichen Ölländer zu exportieren. Wir verpflichten uns ebenfalls, das Christentum nicht „mit dem Schwert“ bzw. moderner Hochtechnologie-Kriegsführung in euren Ländern zu verbreiten. Wir könnten das prinzipiell – wir haben es in Lateinamerika getan (und es war sehr hässlich). Wir möchten es aber heutzutage nicht mehr tun. Dass wir – wann immer wir den Eindruck gewinnen, Eure militärische Entwicklung könnte uns (einschließlich Israel) gefährlich werden – militärisch eingreifen, behalten wir uns davon unabhängig ausdrücklich vor.

    Des weiteren möchten wir keineswegs anfangen, einen „Schwanzvergleich“ eurer und unserer militärischen Möglichkeiten anzustellen. Wir empfinden es als unfein, derartiges auszusprechen oder gar mit Überlegenheit zu prahlen, das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Dennoch werdet Ihr verstehen, dass wir diesbezüglich – selbstverständlich diskret – eine Bestandsaufnahme vornehmen und wir bitten euch, das eurerseits auch zu tun.

    Wir würden das alles sehr gerne ohne Krieg und Gewalt lösen und schlagen daher vor, dass Ihr euch eure Chancen, euer Ziel, das dem unseren diametral entgegengesetzt ist und über das wir nicht weiter diskutieren werden, militärisch/terroristisch oder durch Migration zu erreichen, genau ausrechnet. Wir erwarten eine klare Antwort, wie Ihr euch entschieden habt. Dann könnten wir das leidige Thema Islamisierung Europas um einige Jahrhunderte in die Zukunft verschieben, uns weitgehend aus dem Weg gehen ( da wir uns ja gegenseitig nicht mögen ) und uns um das Nötigste kümmern: Unseren Wunsch nach Öl und euren Wunsch nach unseren medizinischen und anderen reizvollen Errungenschaften zivilier Natur.

    Wir würden uns über eine ehrliche Antwort sehr freuen.

    Solltet Ihr es wider Erwarten bevorzugen, die Sache mit Gewalt gegen Personen zu lösen – das beinhaltet auch Israel, das Teil des Westens ist – sehen wir uns leider gezwungen, ebenfalls gewalttätig zu werden. Diesbezügliche jammernde Beschwerden eurerseits, Ihr wärd unsere Opfer, werden wir zur Kenntnis nehmen, aber weder glauben noch berücksichtigen. Wir sind auch bereit, Gewalt gegen bestimmte Sachen (Flaggen unserer Länder, Puppen unserer Regierungschefs und religiösen Autoritäten) hinzunehmen, da wir euch gerne ein Ventil für therapeutischen Aggressionsabbau lassen möchten. Wir sind keine Unmenschen. Beschädigte Botschaften und jegliche Gewalt gegen Menschen fassen wir in Zukunft als Kriegserklärung auf.

    herzlichst
    Euer Feind, der „Westen“
    #21 von SChlumpf12, am 08.11.2009 um 10:42
    Quelle:
    http://www.derwesten.de/nrz/vermischtes/Wunder-dauern-etwas-laenger-id46273.html

    Liebes PI-Team, da ihr mich eh moderiert, könnt ihr diesen Kommentar auch gerne löschen und ihn als „Artikel“ veröffentlichen, denn ich finde, er ist hart und klar geschrieben!

  15. @Korrektur

    Klar, bei den Flugzeugangriffen auf NYC waren es auch nur 19 Personen. Und was war die Auswirkung? Ich glaube du weißt nicht was du redest.

  16. Das ist scheiß-Nazi Artikel, das waren nur die angezeigten Vergewaltigungen, die Dunkelziffer ist bekannt. Und die Täter sind nur mutmaßliche Moslems. Hat nicht mit islam tm zu tun, nur mit Schwanz.

  17. Wo sind denn Meldungen über die anschließenden Reaktionen der männlichen Verwandten oder Partner der vergewaltigten Frauen zu finden ?

    Oder ist auch in Norwegen der Trend zu beobachten, daß man(n) den Schwanz einzieht und sich auf das Gewaltmonopol des Staates verläßt ?

  18. #17 Korrektur (16. Jan 2010 11:16)

    Genau 21 Vergewaltigungen in einem Jahr in ganz Norwegen? Dass ich nicht lache. In welcher Kristallkugel haben Sie diese Zahlen denn gesehen? Die scheint ganz schön trübe zu sein, Sie sollten sie demnächst putzen.

  19. Kürzlich war zu lesen das über 85% der Vergewaltigungen in der Schweiz von Nicht schweizern verübt wurden. Bei den Tätern handelte es sich nicht um Deutsche, Österreicher
    oder Franzosen auch nicht um Italiener sondern um Migranten.

  20. @ #17 Korrektur (16. Jan 2010 11:16)

    Noch so jemand, für den Vergewaltigungen nur Kavaliersdelikte sind. Daher für die besonders langsamen im Schädel: Eine Vergewaltigung ist Mord! Die betroffenen Frauen sind ihr Leben lang gezeichnet, psychisch zerstört und viele begehen irgendwann Selbstmord. Aber was zählt schon ein Frauenleben, nicht wahr?

    Jetzt stelle ich mir zum Vergleich mal vor, daß böse Norweger 21 Kopftüchnerinnen die Lappen von den Haaren gerissen hätten. Das fänden Sie dann sicher ganz furchtbar, oder?

  21. #22 kugelblitzz (16. Jan 2010 11:23)

    21 Vergewaltigungen in ganz Oslo, über Norwegen wird hier garnicht gesprochen. Die Zahlen stehen in der Quelle der PI-Quelle, der Artikel ist auf Norwegisch, kann aber mit dem Google-Sprachtool übersetzt werden.
    Ich kann alle Leser nur an das Gesetz der kleinen Zahlen erinnern.

  22. #24 lorbas (16. Jan 2010 11:25)

    HAST DU EINE QUELLE für diese zahlen?

    würde mich interessieren!

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM BRAUCHT WIEDER MAL EINE ABREIBUNG

  23. @Korrektur

    Ok, wie wäre es denn wenn deine Frau (sofern du eine hast) 21 mal vergewaltigt wird. Misst du dann die Zahlen auch noch als Prozent oder absolut???

  24. Diese Zahlen sind unglaublich!!!

    Was sind das für Demokratien, die diese Verbrechen an Schwächeren zulassen?

    Keine Medien, kein „Aufstand der Anständigen“ , keine Eltern, keine Lehrer, keine Polizisten, keine Richter, keine Politiker, die diese völlig aus dem Ruder laufende Saat der Gewalt und der Verbrechen verhindern.

    Unsere Europäischen Gesellschaften sind mittlerweile derart wehrlos, dass es selbst diese Verbrecher ihr Glück kaum fassen können.

  25. #25 KyraS (16. Jan 2010 11:27)

    Ganz furchtbar fände ich es wenn jemand Schreiben würde: „100% aller Hassverbrechen gingen nur Norwegern aus“

  26. Belastungsmaterial für spätere Hochverratsprozesse im Rahmen von Nürnberg 2.0:

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/integration.html

    Deutschland ist ein Einwanderungsland. Migrantinnen und Migranten sind Teil unserer Gesellschaft. Vielfalt ist Bereicherung und bedeutet zugleich Herausforderung. Wir verstehen die Gestaltung der multikulturellen Demokratie auf Grundlage gemeinsamer republikanischer Werte als zentrale politische Aufgabe.

    Mit der Reform des Staatsbürgerschaftsrechts und dem Zuwanderungsgesetz haben wir den Perspektivenwechsel eingeleitet: weg von Ausländerpolitik hin zur Integrationspolitik. Integration ist für uns der Prozess zu einem Leben in geltendem rechtlichen Rahmen mit sozialer Chancengleichheit, Bildung und kultureller Selbstbestimmung. Maßstab sind die Menschenrechte und unser Grundgesetz.

    Wir setzen uns für eine aktive Einwanderungspolitik, das kommunale Wahlrecht für Zugewanderte, eine erleichterte Einbürgerung und die doppelte Staatsbürgerschaft ein. Ein menschenwürdiges Asyl- und Aufenthaltsrecht ist Kernanliegen grüner Politik. Deshalb wollen wir eine großzügige Bleiberechtsregelung, die Kettenduldungen beendet. Abschiebung in Krisengebiete verurteilen wir. Auch „illegal“ in Deutschland lebenden Menschen stehen die grundlegenden Menschenrechte zu.

  27. „Vergewaltigungen durch Moslems und/oder Afrikaner verübt wurden, die Opfer aber in neun von zehn Fällen ethnische Nowegerinnen waren. Darf man das sagen oder rückt einen das in rechte Schmuddelecken?“

    Inzwischen sind wir soweit, daß die Wahrheit grundsätzlich „rechtsradikal“ ist.
    Wer sich heute konsequent auf das Grundgesetz beruft und dessen Umsetzung fordert, ist ein Rechtsradikaler.
    Gleichheit vor dem Gesetz(Gericht), auf dem Arbeitsmarkt, auf der Wohnungssuche, Gleichheit der Geschlechter, Meinungsfreiheit für Alle.
    Wer dies fordert, wird per Gesetz verfolgt. Die Verfolgung läßt sich ganz konkret benennen.
    Antidiskriminierungsgesetz=(Arbeitsmarkt Wohnungssuche), Republikhetze-damals-DDR=(Tod der Meinungsfreiheit): Gesamtdeutsch: Volksverhetzung.
    Zum Glück können die LinkenGutmenschen das Grundgesetz nicht einsperren, aber die, die sich darauf berufen.

  28. Nach Eroberung eines Landes, wurden immer Frauen vergewaltigt. Das hat einen ganz klaren „zivilisatorischen“ besser gesagt ethnischen Hintergrund! Man (der Vergewaltiger im Namen seines Volkes) hinterlässt die Nachkommenschaft (Gene) im eroberten Volk!

    Das ist so tief in uns (der Menschheit) verankert, das man angesichts der oben aufgeführten Tatsachen feststellen muss, Oslo wurde erobert!

    Ich weiß nicht mehr wo, aber ich habe einen Artikel gelesen, da färben sich mittlerweile blonde Frauen ihre Haare schwarz, um ein geringeres Risiko zu haben, vergewaltigt zu werden.

    Und die Politiker schweigen! Und das Volk erduldet! Ich bleib dabei, jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!

  29. Was hier noch niemand erwähnt hat: Seit 2007 stecken hinter ALLEN Vergewalitigungen in Oslo nicht-westliche Migranten, kurzum Südländer. Aber erst seit 2006 führt die Osloer Polizei eine Statistik.

    Das Gesindel gehört kastriert und ausgewiesen.

  30. Klar, dass man mir eine Relativierung von Vergewaltigungen vorwirft anstatt sich mit meinen Zahlen auseinanderzusetzten. Persönliche Angriffe sind schon immer ein beliebtes Mittel von Demagogen gewesen.

    Meine Zahlen sagen aus, dass es bei 21 Vergewaltigungen und 134000 Ausländern (nicht mitgezählt sind Personen mit dänischen Pass, die aus anderen Ländern stammen) die eventuell teilweise von den selben Tätern ausgingen nicht behaupten kann, dass Ausländer eher Vergewaltiger sind als Einheimische.

    Gegen jeden Vergewaltiger muss mit aller Kraft ermittelt und er muss gerecht Bestraft werden, aber man kann nicht aus einer Hand voll Tätern allen anderen Migranten unterschwellig unterstellen, dass sie Vergewaltiger sind.

  31. Typisch ist,daß in unseren Zeitungen nie über diese Tatsachen berichtet wird.
    Dagegen werden das Minarettverbot und der Kopftuchstreit lang und breit ausgewalzt,wird die Ablehnung des Kopftuchs am Arbeitsplatz als schreiende Diskriminierung gebrandmarkt.

    Verrückte Zeiten sind das.

  32. Ich versteh nicht, wieso alle auf „Korrektur“ rumhacken.
    Er hat doch Recht.
    Wenn es in einem Land 10 vergewaltigungen gab und alle 10 Täter (meist Mehrfachtäter, also eher 3-4 Täter) Ausländer waren, dann sind das in Prozent volle 100!

    Gemessen an allen Ausländern in diesm Staat müsste der prozentuale Wert irgendwo bei 0,0x liegen.

    Dass PI dieses Thema bringt, macht sie bestimmt nicht zu „Nazis“.

    Das man aber die 100% doch etwas verkauft, schon.
    Wie man ja unschwer an den Kommentaren einiger einfacher Geister hier erkennen kann.

    Aber die hatten wohl nie Mathe in der Schule 🙂

  33. Ihr stolzen Wikinger, wehrt Euch!

    Die Moslems sind NICHT die Juden von heute!
    Während die fleissigen Juden im 3. reich als Sündenböcke herhalten mussten und von einer rassistischen Ideologie beseitigt werden sollten, tun die Moslems alles dafür, den berechtigten Hass auf sie zu schüren.
    Dazu bedarf es keiner Nazipropaganda, sie selber lassen den unvoreingenommenen Bürger des demokratischen Europas tagtäglich hautnah erleben, was muslimischer Dank bedeutet, Deshalb an dieser Stelle mal wieder:
    Liebe Moslems,

    Ihr und wir – wir sind Feinde. Wir finden es an der Zeit, dass wir das offen aussprechen. Viele ehrliche Menschen auf Eurer Seite haben das bereits getan, es wird Zeit, dass wir es Euch gleichtun.

    Wir sind dem Rat, den Ihr uns so oft gegeben habt, uns doch bitte mit dem Islam zu befassen, inzwischen gefolgt. Wir haben Obsession gesehen, wir haben Bat Ye’Or und Robert Spencer gelesen, wir haben die Videobotschaften Osama Bin Ladens sowie die Aussagen der Islam-Gelehrten aus aller Welt – insbesondere derer von der Al Azar Universität in Kairo – und Herrn Achmedinedschads zur Kenntnis genommen. Wir haben insbesondere während der so genannten Karikaturen-Affäre auch auf die sehr eindrucksvolle Stimme des einfachen islamischen Volkes gehört. Wir haben uns auch mit unserer gemeinsamen Geschichte befasst und unsere gottgegebene Vernunft benutzt, Parallelen zur Gegenwart zu ziehen.

    Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns für unser Verhalten, das wir an den Tag legten, als wir das alles noch nicht wussten, entschuldigen müssen. Es war unser Fehler, nicht Eurer, dass wir so lange interesselos und unwissend gegenüber Euch blieben. Wir entschuldigen uns auch dafür, dass wir Euch über lange Zeit hinweg mit einem “Dialog” belästigt haben, in dem Ihr über die Unwissenheit Eurer Dialogpartner gewiss zu Recht verärgert ward und in dem wir darauf beharrten, Euch zu etwas Christen-Ähnlichem “erziehen” zu wollen. Insbesondere entschuldigen wir uns für diejenigen unter uns, die den fürchterlich beleidigenden Begriff “Islamismus” geprägt haben, um die besonders Rechtgläubigen und Korantreuen unter Euch zu verunglimpfen. Der Versuch, Euch schulmeisterlich Eure eigenen Religion erklären zu wollen (“Islam heißt Frieden”) war ein unglaublicher Fauxpas, und wir verstehen daher, dass Ihr Euch häufig an unserer Arroganz gestört habt. Es ist in der Tat arrogant, sich die Religion anderer Menschen einfach so hinzubiegen, wie man sie gerne hätte. Dass Ihr Euch die Formulierung “Islam heißt Frieden” ebenfalls zu eigen gemacht habt, tragen wir Euch nicht nach – wissen wir doch, dass Euch Euer Prophet Mohammed höchstpersönlich empfohlen hat, zum Kunstgriff der Lüge ( Taqiyya) zu greifen, wenn Ungläubige zu stark sind, um militärisch unterworfen zu werden. Wer sind wir, Euch zu raten, Euch gegen Euren Propheten zu stellen!

    Wir anerkennen vorbehaltlos, dass Ihr während der vergangenen Jahrzehnte uns und unsere Kultur ausgiebiger studiert und besser verstanden habt als wir die Eure. Wir anerkennen auch, dass Euer Vorgehen – aus der Rückschau, wo wir Euer Ziel und Eure von Mohammed empfohlenen Methoden zur Erreichung dieses Ziels kennen – fast immer geradlinig war, während das unsere häufig einem wirren Trampelpfad glich.

    Nun, wir wissen inzwischen, was Ihr wollt. Ihr wollt das Dar al-Islam auf Kosten des Dar al-Harb ausbreiten und langfristig die Herrschaft des Islam über die ganze Welt installieren. Wir wissen auch, dass die Methode dazu Djihad heißt und wir sind nicht so dumm, zu glauben, Djihad bedeute ausschließlich Gewalt. Nein, so primitiv seid Ihr keineswegs. Der Djihad umfasst auch demographische Bemühungen, Migration, Da’Wa (Missionierung), Taqiyya (geschickte Lüge), den Djihad der Feder (Propaganda) und den Einsatz ökonomischer Mächt (Petrodollars). Wir glauben Euch sogar, dass es darüberhinaus auch noch einen inneren Djihad gibt, die individuellen Bemühungen, ein Allah-gefälliges Leben zu führen. Das ist Eure Privatsache, sie hat in unserem Dialog nichts verloren. Wir behelligen Euch auch nicht mit dem Inhalt unserer Gebete. Wir glauben aber natürlich nicht, dass das die einzige Bedeutung von Djihad ist. Wir sind nicht blind und dankenswerterweise stehen uns Eure heiligen Schriften zur Lektüre offen.

    Wir erkennen auch, dass es innerhalb Eurer Gemeinschaft unterschiedliche Ansichten darüber gibt, ob terroristische Gewalt derzeit ein probates oder eher kontraproduktives Mittel zur Erreichung Eurer Ziele ist. Wir möchten uns diesbezüglich nicht einmischen, strategische und taktische Fragen müsst Ihr untereinander ausmachen. Vielleicht beruhigt es Euch, dass wir unsererseits auch dazu übergehen, die Djihad-Abwehr unter rein strategisch-taktischen Gesichtspunkten untereinander zu erörtern und sie nicht mehr darauf ausrichten, welche Methode für Euch angenehmer ist, sondern nur darauf, welche für uns angenehmer und erfolgversprechender ist.

    Wir hoffen übrigens sehr, dass Ihr mit Hilfe des Verstandes, den Gott Euch gegeben hat, erkennt, dass uns Euer Ziel der weltweiten Islamisierung oder auch nur der Islamisierung Israels und Europas nicht zusagt. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir dieses Ziel mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern wollen und werden. Wohlgemerkt: Wir wollen Euch nicht von diesem Ziel abbringen – es steht uns nicht zu, Euch religiös umzupolen und wir wissen auch, dass wir das auch dann nicht könnten, wenn wir es wollten. Wir wissen, dass Ihr stark im Glauben und gehorsame Diener Allahs seid.
    Wir werden Euch nicht weiter in Eure Zielsetzung reinreden, wir werden nur verhindern, dass Ihr das Ziel erreicht.

    Ihr wisst, das Ungläubige sich gegen Euch wehren. Islamische Kriegsherren der Vergangenheit wussten sehr wohl, dass die Ungläubigen nicht den Wunsch hegen, unter islamische Herrschaft zu geraten. Hätten sie das nicht gewusst, hätte sie ja keine bewaffneten Soldaten geschickt, sondern freundliche Missionare. Ihr wisst es auch heute noch. Wenn Ihr davon ausgingt, dass die Juden Israels eine Islamisierung Ihres Landes im Sinne eines islamisch beherrschten “Palästina” mit eventuell geduldeter reduzierter jüdischer Dhimmi-Bevölkerung wünschten, dann müsset Ihr sie nicht in die Luft sprengen oder mit Raketenangriffen und nuklearen Drohungen aus Teheran zermürben. Dann müsstet Ihr Ihnen einfach nur den Vorschlag machen und darauf warten, dass sie begeistert zustimmen.

    Aufgrund unseres unverzeihlichen Unwissens über Eure religiösen Pflichten, haben wir in Europa in der Vergangenheit nicht zur Kenntnis genommen, dass Ihr auch unsere Länder islamisieren wollt. Deshalb war Euch das Fortschreiten bei diesem Ziel bisher – vergleichbar zu Euren Anstrengungen bezüglich Israel – fast ohne terroristische Gewalt möglich. Wer sich freiwillig auf die Matratze legt, wird nicht vergewaltigt. Wer sich freiwillig erobern lässt, zwingt die Eroberer nicht, Waffengewalt anzuwenden. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir uns nicht weiter freiwillig erobern lassen.

    Unglücklicherweise befinden sich bereits eine große Anzahl Eurer Kolonisten in unseren Ländern. Wir sind uns bewusst, dass viele davon nicht wissen, dass sie als Kolonisten fungieren und – sicher zum Ärger der Rechtgläubigen unter Euch – auch einfach nur ein bequemes Leben haben wollen und kein Interesse am Djihad haben. Das ist aber Euer Problem. Wir sehen keinen Grund, einen Dialog mit unwissenden Privatpersonen zu führen, die nicht merken, dass sie Schachfiguren bei unserer Eroberung sind. Leider ist es uns – aufgrund Eurer Pflicht zur Taqiyya – nicht möglich, die wirklich Friedfertigen von den frommen Lügnern zu unterscheiden, da wir nicht über die erforderlichen Gedankenlesefähigkeiten verfügen. Außerdem seht Ihr sicher auch ein, dass ein Dialog zwischen zwei großen Gruppierungen wie der Umma und dem Westen nicht geführt werden kann, in dem man Millionen von Einzelgesprächen mit verstreuten Individuen führt. Wir müssen diesen Dialog auf der Grundlage Eurer und unserer ideologischen Ausrichtung führen – mit denjenigen, die sie ernst nehmen und nicht mit laxen nicht organisierten Einzelpersonen.

    Was also sollen wir tun?

    Wir entnehmen aus den Äußerungen islamischer Organisationen und auch islamischer Einzelpersonen (und deren feindseligem Verhalten) in unserern Ländern, dass Moslems im Westen sich nicht wohlfühlen und uns nicht mögen. Das ist in Ordnung. Wir mögen sie auch nicht. Wir werden weiterhin das tun, was diese Personen als “Diskriminierung, Rassismus und Islamophobie” an uns kritisieren, z.B. werden wir unsere Marotten beibehalten, Arbeitsplätze nach Qualifikation und nicht nach Religionsquote zu vergeben und darauf zu bestehen, dass unsere Gesetze eingehalten werden. Wir wissen, dass unsere Gesetze in Euren Augen falsch sind, da sie der Scharia widersprechen – aber wir möchten sie dennoch behalten.

    Wir würden das sehr gerne friedlich lösen, aber notfalls können wir auch gemein werden. Wir sind nicht so nett, wie Euch unsere so genannten “Gutmenschen” leider lange vorgelogen haben. Wir gehören der gleichen Spezies wie Ihr an und wir können auch sehr hässliche Seiten an den Tag legen. Wir hoffen, dass Ihr diese Ehrlichkeit, die Ihr von uns leider bisher nicht gewohnt ward, zu schätzen wisst.

    Ebenfalls finden wir es nicht so gut, dass unsere Wirtschaften einerseits teuer für das Öl aus islamischen Ländern bezahlen und andererseits mit zunehmend drückenderen Steuern islamische Migranten, die wir für gar nichts brauchen, mittels Sozialleistungen durchfüttern. Unser Angebot: Wir zahlen weiterhin für das Öl, werfen aber die islamischen Sozialfälle sowie die kriminellen Moslems raus und stellen unsere Hilfszahlungen komplett ein. Wir sehen ein, dass die Anwesenheit vieler Moslems in Europa Eurem Ziel (Ausbreitung des Islam) dienlich ist – aber sicher seht Ihr auch ein, dass es unserem Ziel (Verhinderung der Ausbreitung des Islam) nicht dienlich ist, sondern sich mehr und mehr als höchst kontraproduktiv dafür erweist.

    Wir würden vorschlagen, dass Ihr unsere Ausweisungen akzeptiert und dass wir uns im Gegenzug verpflichten, nicht zu versuchen, unsere lästigen Unterschichten – insbesondere unsere Neonazis – in die reichen Ölländer zu exportieren. Wir verpflichten uns ebenfalls, das Christentum nicht “mit dem Schwert” bzw. moderner Hochtechnologie-Kriegsführung in Euren Ländern zu verbreiten. Wir könnten das prinzipiell – wir haben es in Lateinamerika getan (und es war sehr hässlich). Wir möchten es aber heutzutage nicht mehr tun. Dass wir – wann immer wir den Eindruck gewinnen, Eure militärische Entwicklung könnte uns (einschließlich Israel) gefährlich werden – militärisch eingreifen, behalten wir uns davon unabhängig ausdrücklich vor.

    Des weiteren möchten wir keineswegs anfangen, einen “Schwanzvergleich” Eurer und unserer militärischen Möglichkeiten anzustellen. Wir empfinden es als unfein, derartiges auszusprechen oder gar mit Überlegenheit zu prahlen, das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Dennoch werdet Ihr verstehen, dass wir diesbezüglich – selbstverständlich diskret – eine Bestandsaufnahme vornehmen und wir bitten Euch, das Eurerseits auch zu tun.

    Wir würden das alles sehr gerne ohne Krieg und Gewalt lösen und schlagen daher vor, dass Ihr Euch Eure Chancen, Euer Ziel, das dem unseren diametral entgegengesetzt ist und über das wir nicht weiter diskutieren werden, militärisch/terroristisch oder durch Migration zu erreichen, genau ausrechnet. Wir erwarten eine klare Antwort, wie Ihr Euch entschieden habt. Dann könnten wir das leidige Thema Islamisierung Europas um einige Jahrhunderte in die Zukunft verschieben, uns weitgehend aus dem Weg gehen ( da wir uns ja gegenseitig nicht mögen ) und uns um das Nötigste kümmern: Unseren Wunsch nach Öl und Euren Wunsch nach unseren medizinischen und anderen reizvollen Errungenschaften zivilier Natur.

    Wir würden uns über eine ehrliche Antwort sehr freuen.

    Solltet Ihr es wider Erwarten bevorzugen, die Sache mit Gewalt gegen Personen zu lösen – das beinhaltet auch Israel, das Teil des Westens ist – sehen wir uns leider gezwungen, ebenfalls gewalttätig zu werden. Diesbezügliche jammernde Beschwerden Eurerseits, Ihr wärd unsere Opfer, werden wir zur Kenntnis nehmen, aber weder glauben noch berücksichtigen. Wir sind auch bereit, Gewalt gegen bestimmte Sachen (Flaggen unserer Länder, Puppen unserer Regierungschefs und religiösen Autoritäten) hinzunehmen, da wir Euch gerne ein Ventil für therapeutischen Aggressionsabbau lassen möchten. Wir sind keine Unmenschen. Beschädigte Botschaften und jegliche Gewalt gegen Menschen fassen wir in Zukunft als Kriegserklärung auf.

    herzlichst
    Euer Feind, der “Westen”

    Von Eisvogel

    Und noch einen drauf:
    Aus Dänemark an die muslimische Welt „Es tut uns leid !“

    Es tut uns leid, dass wir euch Schutz gaben, als euch der Krieg aus euren Heimatländern vertrieb.
    Es tut uns leid, dass wir euch aufnahmen, während euch andere abwiesen.
    Es tut uns leid, dass wir euch die Chance auf eine gute Ausbildung gaben.
    Es tut uns leid, dass wir euch zu essen und ein Zuhause gaben, als ihr nichts hatten.
    Es tut uns leid, dass wir euch die Wiedervereinigung mit euren Familienangehörigen ermöglichten,
    als euer Heimatland nicht mehr sicher für euch war.
    Es tut uns leid, dass wir euch nie zur Arbeit zwangen, während wir alle eure Kosten bezahlten.
    Es tut uns leid, dass wir euch nahezu unentgeltlich die Miete, Telefone, Internet, Autos
    und die Schulbildung für eure 10 Kinder gaben.
    Es tut uns leid, dass wir euch Moscheen bauen, damit ihr eure Religion in einem
    christlichen Land frei ausüben könnt.
    Es tut uns leid, dass wir euch nie dazu zwangen, nach 30 Jahren Aufenthalt wenigstens unsere Sprache zu lernen.

    Und darum – im Namen aller Dänen rufen wir der ganzen muslimischen Welt zu:FUCK YOU!

  34. @39

    Eine Katastrophe bedarf einer Lösung, eine Lösung wäre, adäquat zur Täterherkunft, die Ausweisung aller Ausländer.

    Aber mehrere hundertausend Ausländer ausweisen, weil 5 von ihnen vergewaltigt haben, ist nicht gerade angemessen 😉

  35. @#17 Korrektur

    Ja, statistisch gesehen gar nicht so schlimm, was?
    Lerne durch Schmerz, Du Dumpfbacke!
    Es ist wie es ist: ALLE Vergewaltigungen, egal, wie oft einer der Kastrationskandidaten wie oft zuschlug, wurden durch Deine Freunde begangen, Ende!

  36. Man muss die kulturellen Unterschiede eben tollerieren, fairerweise sollte gesagt werden dass sich unter den Vergewaltigungsopfern 10% Nicht-Norwegerinnen befanden.

  37. In den Straftatstatistiken liegen muslemische Täter gemessen an ihrem Anteil an der Bevölkerung einsam in Führung.
    Hat natürlich laut gleichgeschalteter Staatsdoktrin überhaupt nichts mit ihrer islamischen Gesinnung und ihrem „kulturellen“ Hintergrund zu tun.
    Das müssen wir wohl aushalten.

  38. #33 RChandler (16. Jan 2010 11:36)

    Sie haben scheinbar noch nicht verinnerlicht, dass das „Grundgesetz“ nicht einmal das Papier wert ist, auf dem es gedruckt ist.
    EU-Recht gilt vor nationalem Recht!

  39. #38 Imperial_Cllge

    Es gibt auch nur 0,1% Islamisten im Islam! Gewalttätige, potentielle Attentäter! Macht immerhin „nur“ 1.500.000 Menschen weltweit!

    Das ist doch Relativierungs-Gequatsche was du betreibst!

  40. Wundert mich nicht, „der Schwarze schnackselt halt gern“, wie sich eine bayerische Adelige mal auszudrücken pflegte.

    Das müssen wir aushalten. Sowas gehört zu deren Kultur, die wir gefälligst zu achten haben. Nicht in jeder Kultur spielt die sexuelle Selbstbestimmung der Frau die Rolle wie im Westen.

    Wo kämen wir da hin??? Wir können doch den Migranten nicht unsere Werte aufzwingen!

    Anpassung ist Völkermord, sagte schon Erdogan und wo er Recht hat, hat er Recht!

  41. #34 WahrerSozialDemokrat (16. Jan 2010 11:43)

    Richtig. Das machen wilde Tiere, z.B.Löwen, noch heute so. Der männliche Löwe tötet die Jungen des Vorgängers und schwängert die Löwin neu.

    Bitte, da haben wir es, den Unterschied zwischen „Kultur“ und Zivilisation.

    Herein marschiert…Moslemhorden der Welt!

  42. #31 Korrektur (16. Jan 2010 11:33)

    Ganz furchtbar fände ich es wenn jemand Schreiben würde: “100% aller Hassverbrechen gingen nur Norwegern aus”

    Es gibt ja Leute, die alle, die in Norwegen leben, als Norweger betrachten. Demnach gehen dann alle in Norwegen verübten Verbrechen von Norwegern aus.
    Man kann allerdings auch generell nur von Menschen sprechen. Dann gehen alle in Norwegen verübten Verbrechen von Menschen aus.
    Und das ist natürlich auch weltweit so, also gehen alle Verbrechen auf der Welt von Menschen aus.
    Wow. Was für eine Erkenntnis. Man kann jede Aussage so lange verallgemeinern, bis sie keinerlei konkreten Sinn mehr hat.
    Also lassen wir das einfach und bleiben bei den Fakten: jede einzelne Überfallsvergewaltigung in Oslo 2009 ging von Moslems/Afrikanern aus und 9 von 10 Opfern waren ethnische Europäerinnen. Punkt.
    Wer das verdreht, verharmlost, relativiert, etc, ist ein Verdreher, Verharmloser, Relativierer, etc.

  43. #42 Imperial_Cllge

    „Aber mehrere hundertausend Ausländer ausweisen, weil 5 von ihnen vergewaltigt haben, ist nicht gerade angemessen “

    Warum nicht?

    Schließlich trage ich als Deutscher auch die Erbschuld der Nazis und bekomme sie jeden Tag um die Ohren geworfen! Und zu der Zeit habe ich noch nicht mal gelebt! Unsere Kinder lernen es in der Schule, aber wo fängt sie an und wo hört sie auf die Kollektiv-Haftung?

    Und bitte nicht auf Ausländer relativieren! Wir reden über Islam!

  44. Liebe Leute,
    Da könnt Ihr schreiben was Ihr wollt!
    Wenn in Europa nicht bald eine entsprechende
    Menge Menschen bereit sind den Knüppel aus
    dem Sack zu holen, und ihn auch zu benutzen,
    hat es sich sowieso erledigt.
    Und wenn es so bleibt, Haben sie es verdient!
    Allerdings würde ich erst bei den eigenen
    Volksvertretern anfangen!!!!

  45. Solche Zustände kennt man nur dann, wenn Soldaten ein fremdes Land überfallen und sich dort die Frauen als Beute nehmen.

    h2so4

  46. In Deutschland dürfte die „unverfälschte“ Statitistik nicht arg viel anders aussehen.

  47. Da werden sich die GutmenschInnenn aber freuen, dass ihre Integrationspolitik so gut geklappt hat und die einheimischen Vergewaltiger eindeutig in der Minderheit sind. Bravo weiter so.

  48. Hier noch einmal der Hinweis auf einen Fall, der sich in VS-Schwenningen im Frühsommer abgespielt hat. Dabei wurde eine Frau, die auf einer Wiese bei der Polizeihochschule saß, von einem Mann angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Der Mann ließ von seinem Opfer erst ab, als Spaziergänger durch Schreie des Opfers auf das Tatgeschehen aufmerksam wurden.

    Ich tue das hier, weil sich damals der PD Wössner durch vorschnelle Bewertungen der Tat hervortat und einmal mehr zeigte, dass die Polizei völlig ahnungslos ist, wenn es um den rasant zunehmenden Deliktbereich Kulturbereicherungen geht. Die religionsbedingte Motivlage bei solchen Verbrechen wird nicht erkannt, weil der Polizei ein falsches Bild über den Mohammedanismus verordnet wird. Dass es sich bei der Tat um eine Kulturbereicherung handelte, ergibt sich aus der Tat selbst und aus der Personenbeschreibung des Täters. Der Mann(27) wurde schnell gefunden, weil Zeugen einen Mann mit auffälligen Kratzern im Gesicht erkannten, auch war fand man bei der Frau DNA, die dem einschlägig vorbestraften Täter zugeordnet werden konnte.

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Polizei-Brutaler-Ueberfall-war-kein-sexueller-Uebergriff;art372541,3814489

    Angeklagt wird der Mann nun wegen versuchten Mordes. Die Hauptverhandlung ist noch nicht terminiert.

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Villinger-vor-Gericht;art372541,4018404

  49. Es macht mich stinksauer, dass unsere hart erkämpften Frauenrechte auf dem grün-roten Altar der PC geopfert werden! Vorangetrieben meist sogar noch von Flintenweiber wie Fatima Roth und Scharia-Luise Beck…

  50. #42 Imperial_Cllge (16. Jan 2010 11:51)

    Es gibt mehrere hunderttausend kriminelle vorbestrafte Ausländer in Deutschland. Und die sind allesamt abzuschieben.

  51. #57 h2so4

    Tja, wie schon zuvor gesagt, wir leben schon im Krieg! Wie war der Spruch noch mal:

    „Stell dir vor es gäbe Krieg und keiner geht hin! Dann kommt der Krieg zu dir“

    Willkommen in Europa! Der Krieg ist da und all die Artikel hier auf PI sind nur die lächerlichen Vorboten des kommenden Unheils! Es kommen noch spannende Zeiten auf uns zu! Leider!

    Wer Zeit hat, dem empfehle ich:

    Helmut Schmidt – Weltpolitik des 21. Jh
    http://tinyurl.com/ygu596j

  52. #61 WahrerSozialDemokrat (16. Jan 2010 12:12)

    Ich erwarte den Bürgerkrieg in den nächsten 5-10 Jahren. Das ist meine feste Überzeugung. EuroMed wird schon dafür sorgen.

  53. Sobald diese Zustände in meiner Stadt herrschen ( was nur eine Frage der Zeit sein düfte ), werde ich dafür sorgen das meine Freundin das Haus nicht mehr ohne kompakte 9mm verlassen wird, die ich ihr illegal beschaffe, an der ich sie illegal ausbilde und die mit ( dann wahrscheinlich illegaler ) Munition des Typs Speer Gold Dot, 147 grs. geladen sein wird.

    Wenn dem Staat seine eigenen Gesetze scheißegal sind ( und er seine eigenen Bürger zum Abschuss frei gibt ), warum sollen wir uns dann daran halten.

    Ich selbst werde dann auch eine illegale Schusswaffe führen, allerdings etwas gehaltvolleres im Kaliber .357 SIG.

  54. @Bratwurst

    Absolut korrekt.

    Der gewalttätige und vergewaltigende Moslem ist nichts weiter als ein wildes Tier, wie ein Löwe.

    Wenn nun jemand diesen Löwen in einer Stadt frei herumlaufen lässt und dieser alle 2 Tage einen Menschen attackiert, die Attacken verschwiegen werden und die Kritik an Löwen allgemein geächtet wird, wer ist dann Schuld?

    Der Löwe?

    Oder der, der ihn frei herumlaufen lässt, die Attacken als Bereicherung verkauft und MEHR Löwen in den Städten verlangt?

    Die Verräter im eigenen Land, namentlich die CDU mit ihren führenden Köpfen Schäuble, Böhmer, Laschet, Merkel müssen zuerst bestraft werden.

    Und zur Debatte mit den Zahlen:

    100% der Vergewaltigungen IN OSLO wurden von migranten verübt. Das waren 21.

    21 klingt jetzt nicht viel, aber die Tatsache, dass eine Deliktart AUSSCHLIESSLICH von bestimmten Tätern verübt wird, ist entlarvend.

    Wie viele Einwohner hat Oslo? Wie viele Migranten hat Oslo? Nehmen wir an, es wären 10% Migranten.

    Dann ist zu sagen, dass Migranten 10x häufiger zu Vergewaltigungen neigen. Nicht jeder Migrant ist ein Vergewaltiger.

    Da kommst du mit deinen Zahlendrehereien auch nicht hinterher @korrektur

  55. 21 Vergewaltigungen. Das bedeutet 21 zerstörte Leben und weitere, die in Mitleidenschaft gezogen sind.

  56. @ #3 Klassikus

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

    Das sind alles Leute, die an ihrer Sucht nach Bereicherung noch ersticken werden, weil sie ihren Hals nie voll genug bekommen können.

    Aber das Schlimme dabei ist, dass sie aufgrund ihrer Machtposition das Volk gegen seinen Willen mit hinein ziehen in ihre Sucht und das Volk die Konsequenzen dieser grenzenlosen Bereicherungs-Sucht zu tragen hat und daran zugrunde gehen wird.

  57. Wir haben Euch reingelegt

    Wir haben Euch geschrieben, dass das Streben auf dem Wege Allahs Gewalt einschliesst, und dass man das im Brief der Islamgelehrten an den Papst lesen konnte, und Ihr habt uns nicht geglaubt und den Brief zerrissen, denn so was behaupten nur Xenophobe und Rassisten.

    Wir haben Euch geschrieben, dass der Islam die Menschenrechte nur akzeptiert, wenn sie der Scharia untergeordnet sind, und dass man das im Grundsatzpapier der internationalen Islamgelehrten lesen kann, in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte, zum Beispiel in Artikel 24, und Ihr habt uns nicht geglaubt und den Kommentar gelöscht, denn so was behaupten nur Xenophobe und Rassisten.

    Wir haben Euch geschrieben, dass die Exponenten der Schweizer Muslime, Eure Freunde, die Scharia wollen, wie sie in Interviews in euren Zeitungen gesagt haben, und Ihr habt uns nicht geglaubt, sondern Euch von jenen Exponenten beruhigen lassen, denn so was behaupten nur Xenophobe und Rassisten.

    Wir haben Euch gesagt, dass die Morddrohungen gegen Rushdie, Hirsi Ali, Wafa Sultan und Mina Ahadi etwas mit dem Islam zu tun haben und dass sie darum Polizeischutz brauchen, und Ihr habt Eure Freunde gefragt, und die haben gesagt, ach, diese Xenophoben und Rassisten.

    Wir haben Euch gesagt, dass Minarette schon von Muslimen selber als Bajonette der Eroberung bezeichnet wurden, und Ihr habt, obschon es in Euren Zeitungen stand, Eure Freunde gefragt, und die haben gesagt, ach, diese Xenophoben und Rassisten.

    Und dann habt Ihr vor der Abstimmung eine Umfrage gemacht, um das Ausmass Eures Sieges abschätzen zu können, und wir haben gesagt, aber nein, wir wollen kein Minarettverbot.

    Da endlich habt Ihr uns geglaubt, denn wir sagten, wie es Eure Freunde machen, einfach das, was Ihr gerne hört.

    So kam es, wie es kam.

    Und jetzt behauptet Ihr, wir hätten Euch reingelegt, denn so was machen nur Xenophobe und Rassisten.

    http://minarett.blogspot.com/2009/12/wir-haben-euch-reingelegt.html

  58. @49 WSD

    Immer diese lächerliche Unterscheidung zwischen islam und islamismus.

    Ja, es mag sein, dass nur 0,1 % der moslems den Koran wörtlich befolgen und dann zu Mördern werden.

    Genauso kann es sein, dass auch nur 0,1 % der Deutschen „mein Kampf“ wörtlich befolgt haben.

    Haben die 99,9% Deutschen etwas dagegen getan, als die Judenvergasungen begonnen haben? Oder haben sie vielmehr klatschend daneben gestanden, sobald es ihnen nutzte?

    Sollten wir eine Ideologie wie den islam nur darum nicht bekämpfen, weil 99,9% der moslems den Terroristen Beifall klatschen, aber selber zu feige sind? Sobald die Sharia da ist und Ungläubige die Schutzsteuer zahlen müssen, werden auch die „moderaten“ 99,9% moslems das gut finden.

    Sie gewinnen ja schließlich dadurch.

    Dieses ewige Unterscheiden zwischen „islamisch“ und „islamistisch“ ist in etwa so wie

    rassistisch und rassizistisch zu definieren, wobei der rassismus nur das Einverständnis mit der Lehre des Rassismus bedeutet, während rassizismus die konkrete Gewaltanwendung gegenüber anderen Rassen beinhaltet.

    Völliger Schwachsinn und eine verbale Nebelkerze.

  59. #25 KyraS (16. Jan 2010 11:27)

    Isn U-Boot, genau wie die hier :
    #19 Gyaur (16. Jan 2010 11:22) +
    #20 Harbi (16. Jan 2010 11:23)

  60. @#69 WahrerSozialDemokrat
    #41 Zenta (16. Jan 2010 11:49)

    Danke für diesen wunderbaren Text!
    Das wäre mal eine Neujahrs-Ansprache!

    Wie schon gesagt, die Ehre gebührt Eisvogel.
    Ich versuche bloss immer wieder, darauf aufmerksam zu machen!
    Ich speichere mir die bedeutendsten Texte hier schon seit Langem. Sie sind für uns alle sehr wertvoll und wir sollten sie auch weiterverkünden.

    LG
    Zenta

  61. @Martha67

    Wie bitte? Böhmer und Merkel „nutzen ihre Machtposition aus“?

    Als ich das letzte Mal in Deutschland gewählt habe, war die Wahl noch FREI, GLEICH und GEHEIM.

    und 99% der deutschen Wähler haben eine Partei gewählt, die FÜR die islamisierung ist.

    Was soll das Rumjammern? Ihr habt genau das bekommen, was ihr gewählt habt. Selber schuld.

    „Was soll man denn sonst wählen“
    „Die anderen sind auch nicht besser“

    Diese beiden Floskeln sollten auf jedem Grabstein eines Opfers und dem Grundstein jeder Moschee stehen.

  62. Ja Ja. Die sexuellen Begehrlichkeiten unserer
    ungebetenen Zuwanderer.
    Es dürfte doch bekannt sein, dass Arbeit die
    Sexualhormone abbaut. Warum stauen diese sich
    gerade bei unseren Schätzen an?
    Weil die Herren nur darauf aus sind, den
    ganzen lagen Tag auf der faulen Haut zu liegen. Die ganze Vergewaltigungsepedemie
    hört erst auf, wenn wir den Herren gestatten
    auch bei uns “ vier “ Frauen zu haben. Dann
    haben unsere Frauen Ruhe.
    Aber zu welchem Preis. Dann sind wir so schnell bankrott, so schnell können die gar
    nicht bumsen.
    Wir haben uns ganz schön verarschen lassen
    von unseren MULTIKULTI – Befürwortern.

  63. @81

    Ja, war auch keinesfalls Kritik an dir.

    Ich bin nur der Meinung, dass ein Begriff wie „islamismus“ auf „PI“ eigentlich nichts verloren hat.

    Es spielt unseren Gegnern in die Hände, weil es impliziert, dass es den „friedlichen“ islam gibt und den „gewalttätigen“, „missverstandenen“ islamismus.

    Schwachsinn.

    Der gewalttätige islam ist der aus dem Koran abgeleitete.

    Der „moderate“, „friedliche“ islam ist eine Wunschvorstellung, die sich NICHT aus dem Koran begründen lässt.

    Von daher sind Terroristen die wahren moslems, während die friedfertigen moslems die eigentlichen „islamisten“ sind, die sich eben NICHT an ihre Glaubensgrundsätze halten.

  64. # korrektur, #killerbee

    Also wenn wir hier schon Zahlen drehen spielen, dann bitteschön richtig.

    Wenn, sagen wir, 10% der Einwohner Oslos Moslems/Afrikaner sind, dann ist, falls diese tatsächlich nicht eher zum Vergewaltigen neigen als die sog. „Ureinwohner“, ja wohl zu erwarten, dass auch ungefähr 10% der Vergewaltigungen auf deren Konto gehen, oder etwa nicht? Es sind aber 100% ! Wäre dieses krasse zahlenmäßige Missverhältnis lediglich zufällig, dann müsste es bei anderen Delikten in anderen Städten ebenso zufällig sein. Ist es aber nicht, das Bild ist überall dasselbe. Moslems sind bei allen Gewaltdelikten überall in Europa weit überrepräsentiert im Vergleich zum Bevölkerungsanteil. Korrektur, bitte übernehmen Sie.

  65. Einzige Lösung: schnipp-schnapp Schwanz ab!

    …und Eier dran lassen. Denn darin wird hauptsächlich das Hormon für den Sexualtrieb entwickelt. Schlimm, wenn man Trieb hat, aber ihn nicht mehr wegrubbeln kann. Muss man ständig Hängolin nehmen, und auch im Sitzen pinkeln. Für Leute, die z.B. zu Dritt eine Minderjährige…

    …nein, geht nicht. Wir haben Art. 1 GG; und daran halten wir uns.

    DAS unterscheidet Zivilisierte von Tieren.

  66. Hi Leute,

    Ich bin kein Anwalt, aber kann man denn nicht auch gegen „Einstellungen“ bzw. „Modelle“ klagen ?

    Ich spreche von Multikultur.

    Könnte man nicht die Multikultur an sich als Völkermord beschreiben und sie damit verbieten ?

    Ich glaube die Politiker WISSEN, dass islamische Kultur und christliche Kultur vermischt einem Bombenfass gleichen. Dennoch gewähren sie. Wir haben also nur das Gesetz.

    Ich denke folgendermaßen…

    1. Es werden islamisch geprägte Einwanderer nach Deutschland geholt.

    2. Wenn diese islamisch geprägten Einwanderer nicht mit allen Mitteln zur Assimilation gebracht werden, erfolgt aus geschätzt 90% der Einwanderer Gefahrenpotential für Demokratie und inneren Frieden.

    3. Dass diese Kulturen sich nicht vermischen lassen, beweist uns die Geschichte und unser tägliches Leben. Parallelgesellschaften sind keine Multikultur, sondern das Gegenteil. Es ist nicht so, als würde man gelb und rot vermischen um eine neue Farbe zu bekommen, sondern in einem gelben Bild entstehen rote Flecken die zusehends dunkelroter werden und an ihren Grenzen schwarze Punkte aufweisen ( Gewalt ).

    4. Angenommen es gäbe die Nazis noch. Könnte man sie „integrieren“ ? Stellt euch ein Volk voller Nazis vor, jeden Morgen Hitlergruß etc.
    Meint ihr, man könnte diese Leute dazu bringen, friedlich zu werden ? Sie würden sich genauso zusammenrotten und auf die hiesigen Gesetze scheissen.

    5. Man sollte wissenschaftlich und historisch beweisen, dass der Islam eine – für unsere Kultur – gefährliche Ideologie ist und dass diese Beiden Kulturen nicht zusammenpassen. Daraufhin sollte man Menschen wie mr. Schäuble und Böhmer anklagen, da sie offenkundig den ISLAM integrieren wollen und damit zum Demokratiezerfall und zur Unsicherheit im eigenen Land beitragen.

  67. #38 Korrektur (16. Jan 2010 11:46)

    man kann nicht aus einer Hand voll Tätern allen anderen Migranten unterschwellig unterstellen, dass sie Vergewaltiger sind.

    Die Osloer Statistik besagt genau das: Nicht alle Migranten sind Vergewaltiger aber alle Vergewaltiger sind Migranten. Das unterstellt zwar keinem Unschuldigen eine Straftat, sagt aber doch eine Menge über die Migranten als Gruppe aus.

  68. Darf man es sagen???

    Daß wir in inländerfeindlichen Staaten leben, die unserem Nachwuchs eine lebensfeindliche Umgebung gestaltet?

    darf man das sagen, daß Norwegen, wie auch die BRD „Heimatraubsysteme“ sind, und keine Demokratien??

    Darf man das sagen, daß der Staat systematisch aktiv zur Auflösung von Familie, Volk und Land bekennt, die Migration in unser Land pro aktiv (nicht nur mit Steuergeldern) fördert, sondern Straftätern eine inländerfeindliche Kuscheljustiz bereitstellt!

    Darf man das sagen, daß die Bundesrepublik ein Systemstaat ist, der eigens dafür Paragraphen verfasst, die sich um seine staatliche Ordnung (Ewigkeitsklausel) kümmert, das Volk aber dem Niedergang feiernd preisgibt! Darf man das sagen, daß die Afros und Pakistaner auch von den Norwegern NICHT eingeladen wurden, ihr Land zu besiedeln, der Staat aber aktiv diese Besiedelung wider der eigenen Bevölkerung vorantreibt!

    Darf man das sagen????

    Die westlichen Staaten arbeiten aktiv an der Abschaffung seiner weißen Bevölkerungen – wer das anders sieht, kann sich Europa ja noch einmal im Jahr 2025 anschauen!

    Es sind nicht die jungen Männer oder Islam,
    es sind die Round-Tables großer Männer, die eine Agenda umsetzen – eine NEUE WELTORDNUNG, eine ONE-WORLD. Sozialitisch mit wenig allgemeinem Fortschritt, den totalen Überwachungsstaat, der über völlig eurasich-negroide Mischbevölkerungen herrscht. Nationale Grenzen und etnische Grenzen gibt es nicht mehr, da es keine (weißen) Völker mehr gibt. Die Endzeitgesellschaft der nahen Zukunft, mit RFID-CHIP und Körperscanner wartet schon auf uns …

    Und als treuselige aber nicht virile Bildungsbürger haben wir es auch nicht anders verdient. Es wäre nicht das erstemal, daß kulturtragende Völker verschwinden.

    Aber es wäre das erstemal, daß eine ganze Art der Menschheit (Weißen) von diesem Planeten dem Leben entsagt und aufgeht in einem riesigen Genpool…

    Es ist einfach kindisch, sich über den Islam und die feindlichen Haltungen der Fremdvölker aufzuregen, während die westlichen Staaten die Einwanderer als Waffe gegen ihre eigenen Völker mißbrauchen!

  69. In Oslo wurde jetzt bekannt, dass im Jahre 2009 alle Vergewaltigungen durch Moslems und/oder Afrikaner verübt wurden, die Opfer aber in neun von zehn Fällen ethnische Nowegerinnen waren.

    Und immer wieder, weil es so schön ist:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    (Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration)

  70. @Killerbee,

    Sie haben schon Recht, nur muss man einige Dinge beachten.

    1. Es werden tagtäglich in der moslemischen Welt Hass-Sendungen und Predigten gesendet. Diese Leute haben nicht viel und werden von früh bis spät indoktriniert. Je schlechter es Menschen geht, desto mehr werden sie sich an den Glauben halten.

    2. Die Mehrheit der Milliarde Menschen auf der Welt welche dem moslemischen Glauben angehören, können theoretisch nicht gewaltverherrlichend sein. Sie können über ihren Glauben aber ganz einfach dazu gebracht werden.

    3. Es gibt wirklich so etwas wie mdoerate und westliche Muslime. In meinen Augen sind das die Aleviten. Ich arbeite mit einem türkischen Aleviten zusammen und habe schon stundenlange Gespräche mit ihm geführt. Das alles ist relativ kompliziert. Die Aleviten sind allerdings nur ein kleiner Teil der Moslems und haben als höchsten Propheten nicht Mohammed, sondern Ali.
    Das dumme ist nur, unser Staat (und andere) scheissen auf die Meinungen der alevitischen Gemeinden (die für linksgrüne Menschen pro Deutsch und pro Konservativ/rechts ist).

    4. Vor 30 Jahren gab es diese Spannungen nicht.

    5. Die Moslems welche sich hier befinden, sind meist – gelinde gesagt – zurückgebliebener Abschaum. Nach dem ich den Artikel der türkischen Ärztin gelesen habe, wurde das nur wieder mehr verdeutlicht.

    Unsere Politiker kümmern sich nicht um das Volk. Sie kümmern sich in aller erster Linie um sich selbst und ihre Karriere. Allein schon, dass es eine „berliner Erklärung“ gibt, die 100% nur dem Machterhalt dient, zeigt, worauf es den Parteien wirklich ankommt. Nur auf Machtu nd Einfluss. Wo bleibt die gerade Linie, wo bleibt der Charakter ? Wo sind die klaren Positionen, welche sich das Volk wünscht ?

    Und jetzt kommt das beste 🙂

    Ich habe eine Lösung dafür, wie man den sogenannten etablierten Parteien eins „auswischen“ kann.

    Wir bedienen uns dem Prinzip der Piratenpartei. Man stelle sich vor, es gibt eine Partei, welche sich nur einem oder höchstens 2 Punkten annimmt und diese genauer definiert. Punkte, die unsere jetzige Politik gänzlich ausblendet – die dem Volk aber unheimlich wichtig sind.

    Als Hauptpunkt würde ich nehmen
    -SICHERHEIT

    Polizei wird abgebaut, Richter sprechen Unrecht, Mord und Totschlag unaufhörlich steigend mit kranker Brutalität, Versuche…das Opfer als Täter hinzustellen, etc.

    Ich glaube, wenn man ein gutes Marketing betreibt (was hierfür nicht schwer ist, da kenn ich mich aus) und einen hübschen Namen hat mit gutem Slogan…und jetzt das wichtigste… GUT verständliche und KLAR positionierte Forderungen in Punkto Gerechtigkeit und Sicherheit…dann denke ich, dass die Menschen dieser Partei, welche sich als Splittergruppe versteht, ihre Stimme schenken werden.

    Bei den Piraten ging es „nur“ um Internet-Sicherheit.

    Bei solch einer Partei von der ich spreche, ginge es um direkte SICHERHEIT. Das tangiert mehr Menschen.

    Es sollte auch klar sein, dass diese Partei nur dem Zwecke dient, die Stimme des Volkes aufzufangen und in den Bundestag zu bringen.

    Ich bin mir sicher, dass solch eine Partei die 5% Hürde schaffen würde. Dazu könnte man sich übrigens noch überlegen, Vorschläge von Mitgliedern per Internet entgegenzunehmen (ähnlich Volksabstimmungen) welche das Parteiprogramm verfeinern.

    Wenn die Piraten nicht auf dem Internetquatsch herumgeritten hätten, sondern sagen würden,

    – Abschaffung der Strafmilderung bei Totschlag. Mord und Totschlag haben das gleiche ergebnis und werden mit Höchststrafe geahndet. Lebenslänglich ohne Bewährung.

    – Strafalter. Bei Mord und Totschlag spielt das Alter des Täters keine Rolle. Ein 13 jähriger der einen Menschen umbringt ist gleich zu behandeln wie ein 30 jähriger. Das Opfer ist in beiden Fällen tot. Eine Umerziehung kann bei einem Mörder nicht mehr stattfinden.

    – Sexualverbrechen sind generell ebenso mit Lebenslänglich zu bestrafen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um Pädophile oder „normale“ handelt. 25 Jahre ohne Bewährung.
    Bei Vergewaltigungen welche von „minderjährigen“ ausgeführt werden, wird genauso verfahren wie bei Mord auch. Lebenslänglich.

    – Versuchter Totschlag / versuchter Mord werden ebenso bestraft. Der Zufall, dass das Opfern och lebt, sollte für den Täter nicht strafmildernd sein, so waren seine Intentionen doch andere. Lebenslänglich.

    – Schwere Körperverletzung mit Folgeschäden.
    Hier gibt es 15 Jahre ohne Bewährung und lebenslang die Pflicht, Rente zu bezahlen für das Opfer. Das Hab und Gut des Täters werden hierbei zum Teil gepfändet.

    …hätte ich sie gewählt !

  71. #76 killerbee (16. Jan 2010 12:33)

    Ich weiß nicht wo ihr die 0,1% herhabt. Es gibt weltweit 1,2 Milliarden Muslime von denen 10-15% als radikal gelten. Über den Daumen gepeilt ca. 120-180 Millionen militante Muslime die sich selber für ihren Vollpfostengott Allah in die Luft jagen würden. Die Zahl der Muslime die diesen radikalen Islam unterstützen ist noch weitaus höher. Der radikale Islam wird durch Koranschulen und immer neue Moscheen stetig anwachsen. Der Terror ist in Europa schon längst zu Hause. Die Anschläge werden in Zukunft noch häufiger werden. Deutschland wurde bisher noch einigermassen verschont, weil viele Islamisten noch das alte Nazideutschland bewundern, weil Hitlerdeutschland und der Islam das gleiche Ziel hatten: Die Vernichtung aller Juden.
    Den Kredit den wir noch haben, wird aber wohl bald aufgebraucht sein. Die Hamas, Al Qaida und Konsorten sind dank unserer modernen Technik überall auf der Welt vernetzt. Das es mal zu einer gleichzeit gewaltigen Anschlagsserie in Amerika und Europa kommen wird gilt mehr als wahrscheinlich. Den Geburtendschihad haben wir ja auch schon länger. Wir christlichen Abendländer holen uns somit den Terror ins eigene Haus.

  72. #40 Imperial_Cllge 11:48

    … aber die hatten wohl nie Mathe in der Schule

    Mag sein, dass es Schüler gibt, deren Lieblingsfach nicht unbedinge Mathe ist.

    Allerdings wissen wir auch, dass besonders türkische und arabische Migranten eine besondere Vorliebe dafür haben, nicht die Schule zu besuchen, was sich wiederum leider beim Schreiben von Texten, beim Verstehen und Argumentieren zeigt.

    Klar doch, wozu partnerschaftliches Denken, wenns auch mit Gewalt geht.

    Wozu Schule, wenn man mit HARZ und „etwas Messern“ auch an Kohle kommt.

    Fazit: Wir lieben „trollige U-Boote“!

  73. Nachtrag:

    In der Gesamtbetrachtung ist der Islam wesentlich gefährlicher als Nazideutschland.

    1. Hitler war kein Gott. Allah schon.

    2. Die Zahl der Anhänger des radikalen Islam ist um ein vielfaches höher, als die Anhänger von Hitler.

  74. Die Stimme der Schweiz
    *
    Wir stehen jetzt vor einer Zerreißprobe! Ohne Frage. Seien wir froh, dass wir so abgestimmt haben. Der Ball liegt jetzt beim Gegner. Die Entscheidung wird in nächster Zeit fallen. Doch früher oder später, wäre es sowieso dahin gekommen. Jetzt haben wir noch einen Vorteil: Die Welt blickt jetzt auf uns, nicht unbedingt so, wie die Medien und Eliten dies gerne hätten. Sie müssen ja ständig ziemlich viel Öl ins Feuer gießen, um die sogenannte Empörung aufflammen zu lassen. Wenn sie beschließen uns zu zerstören, wenn sie uns besetzen wollen, wenn sie uns aufteilen wollen, dann wird die ganze Welt zuschauen können.
    *
    Unsere österreichischen, unsere deutschen, unsere englischen, norwegischen, dänischen, russischen – kurz unsere europäischen Freunde in der Sache, von denen wir sehr viele haben – müssen dann zusehen wie ein Volk mehr zerstört wird. Für diesmal nicht am Hindukusch, sondern mitten unter ihnen. Und sie werden zusehen müssen, im Wissen, dass wir nur von unseren verbrieften Rechten Gebrauch gemacht haben, sie werden zusehen müssen, im Wissen, dass sie die nächsten sein werden.
    *
    Vielleicht werden sie sich dann mit uns solidarisieren. Vielleicht findet dann endlich eine Bewegung statt, in der die Völker Europas wieder zusammenrücken und ihre Eliten endlich unschädlich gemacht werden können. Henry Broder sagt: Einer muss beginnen! Aber vielleicht haben wir Schweizer ganz plötzlich mit dem afghanischen Volk Gemeinsamkeiten, die wir uns niemals hätten vorstellen können. Und dies schneller als uns lieb sein kann. Ich würde eigentlich raten, Europa und die Schweiz zu verlassen. Doch ich bin nun einmal Schweizer und ich habe jahrelang das Denken von Tell, Winkelried und Klaus hochgehalten. Wenn darüber gespottet wurde, dass es sich doch nur um Mythen handle, schmerzte mir das Herz ob soviel Unverstand.
    *
    Nein, wenns mir an den Kragen geht, so habe ich diese vor Augen: Tell, Winkelried, Klaus, Hofer, Arjuna, Christos. Einfach all die Grossen, die für Schönes, Edles, Starkes und vor allem Wahres eingetreten sind. Leider wurden sie von ihren Epigonen kleingemacht und in Schubladen gezwängt. Von ihren Epigonen, die mächtige Organisationen gegründet haben um das Volk durch all die Jahrhunderte hindurch dumm zu halten und auszupressen.
    *
    Um die Völker gegeneinander aufzuhetzen, sie zu vermischen und aus dem Blutzoll fette Gewinne zu einzuheimsen. Ich habe mich immer gegrämt, dass man diese kleinen Völker in einer Massenhysterie fertiggemacht und als Banditen beschimpfte. In Wahrheit habe ich mit jedem barfüßigen Muslim in irgendeinem Bergtal der seine Freiheit verteidigt, seine Kultur, seine Tradition, hundertmal mehr Gemeinsamkeiten als mit einem geschniegelten Krawatteträger an der Bahnhofstrasse. Es liegt nicht an uns, über die Sitten dieser Völker in ihren angestammten Ländern zu urteilen. Wie jedes Volk müssen auch sie ihren Weg gehen. Und sie gehen ihn und kämpfen gegen eine riesige Übermacht.
    *
    Chancenlos, nur ihr Leben, das einzige Gut, dass sie noch haben, in die Waagschale werfend. Soll ich da in der Stunde der Gefahr einfach gehen. Nein, die Schweiz ist meine Heimat. Aus dieser Scholle bin ich hervorgegangen und diese Scholle soll auch ruhig mich wieder empfangen. Als Kämpfer, nicht als Feigling soll sie mich empfangen. Ich bin froh, habe ich in den letzten Jahren begonnen, die Schriften wieder zu lesen, die einmal das Denken, Fühlen und Handeln der Menschen mitbestimmten. Nein, über ein paar Minarette haben wir Schweizer sicher nicht abgestimmt, so kleinlich sind wir nicht. Gegen den Verrat unserer Regierenden und gegen eine schleichende Auflösung unserer Identität haben wir uns ausgesprochen. Diese Menschen haben ein Recht auf Ihre Sitten und Gebräuche, aber in ihren Ländern. Und wenn einige in vernüftiger Zahl zu uns kommen wollen, damit hat der Schweizer kein Problem.
    *
    ber wer kommen will, soll mit Respekt kommen. Anpassung ist der Preis für jede Integration. Und in dieser Hinsicht ist das Resultat nicht wirklich ein grosser Sieg, denn immerhin haben über 40 Prozent der Stimmenden gegen die Schweizer Identität gestimmt! Die einen empören sich vielleicht über diese Zeilen, denken Spinner, egal! Für die anderen noch ein paar Worte der Zuversicht!
    Jetzt ist meine Seele erschüttert. Was soll ich sagen: Vater, rette mich aus dieser Stunde? Aber deshalb bin ich in diese Stunde gekommen.
    Doch wisse, unvergänglich ist die Macht, durch die das All gewirkt

  75. Die Moslems sind doch erst zufrieden, wenn sie alle Ungläubigen abgeschlachtet haben. Und Leute wie Claudia Roth reichen denen auch noch bereitwillig das Messer, mit dem wir getötet werden.

    Danke für die Bereicherung!

    Aber es geschieht uns auch ganz Recht, wenn wir von den Moslems umgebracht werden. Wie können wir es auch wagen, diese Herrenmenschen zu kritisieren? Diese Unverfrohrenheit von uns muss schon mit einem Mord bestraft werden.

  76. #94 PortaVoz (16. Jan 2010 13:31)

    Die Schweiz hat trotz der bewundernswerten Volksabstimmung gegen den Bau der Plärrtürme ein Riesenproblem. Wenn in der ganzen Welt der Islam herrscht und die Wahrscheinlichkeit ist enorm groß, kann auch diese Land nicht mehr überleben. Die europäischen Bürger müssen was dagegen gemeinsam unternehmen. Und zwar ziemlich schnell. Lange Zeit haben wir nicht mehr.


  77. She knows that these statistics are very controversial. Asked whether it isn’t stigmatizing for a whole community that the police releases figures like this…

    Wir leben in einer kranken Welt.
    Die Tatsachen endlich mal zu veroeffentlichen, ist genauso stigmatisierend wie zu behaupten, dass Schwarze dunkelhaeutig sind.
    Scheinbar muss man nicht nur die 68’er Lehrer, Soziologen, Medienleute und Politiker austauschen, sondern auch die Polizeipraesidenten, die die Wahrheit nicht rauslassen.

  78. #96 WahrerSozialDemokrat (16. Jan 2010 13:36)

    Fatima Roth:
    Ich liebe die Türkei. Ich liebe seine Konflikte und ich kann gute Börek machen. Und ein Baukran hält mein Gewicht sowieso nicht aus.

    LoL

  79. Ach es gibt doch noch genug Verharmloser, für die die wahren Feinde nicht die Moslems sondern diejenigen Deutschen sind, die es wagen, den Islam zu kritisieren.

    Ehrenmorde und Vergewaltigungen durch Moslems sind lediglich Einzelfälle, die nichts – aber auch rein gar nichts – mit dieser liebevollen, friedlichen, toleranten und bereichernden Religion namens Islam zu tun haben.

    Jeder, der die Unverschämtheit besitzt, sein Unwohlsein gegenüber der totalitären, faschistischen und durch und durch undemokratischen Hetzreligion Islam zu äußern ist natürlich ein Rechtsradikaler.

  80. #12 Ravasz
    Der verlinkte Artikel ist von 2001.

    #18 Korrektur
    Bei den 21 Vergewaltigungen scheint es sich um eine Unterkategorie (Ueberfall-Vergewaltigungen, ‚assault rapes‘)zu handeln, die erst seit 2006 gesondert erfasst wird. Es geht nur um die in dem Artikel auf brusselsjoural.

    #19 der_Julius
    Der zitierte ‚Kommentar‘ sieht sehr nach einem alten Artikel von Eisvogel aus, der da von jemanden ‚recycled‘ wurde.

  81. Hört mal bitte auf, auf Claudia Roth rumzuhacken.

    Wann findet die islamisierung statt?
    JETZT

    Wer ist JETZT in der Regierung?
    CDU/FDP

    Einer verwirrten Frau, die in der Opposition sitzt und keinerlei aktive Möglichkeiten hat, die Politik zu bestimmen, die Schuld zu geben, ist naiv.

    Die Schuldigen sind die, die JETZT die Möglichkeit haben, etwas zu verändern und die islamisierung vorantreiben !! Sie sitzen in der CDU !!!

    Böhmer, Schäuble, Laschet, Schramma, Merkel ,….

    Ja, die CDU hat auch vernünftige Leute. Aber die haben nichts zu sagen und dienen nur als Stimmenfänger!!!

    Ändert euer Wahlverhalten !!

    „Was soll man denn sonst wählen“
    „Die anderen sind doch auch nicht besser“

    Diese Sätze sollten auf dem Grabstein eines jeden Migrantenopfers und auf dem Grundstein jeder Moschee stehen.

  82. #100 Zicherie (16. Jan 2010 13:45)

    Ist mir scheißegal wenn mich einer als rechtsradikal betitelt.

    Meine Meinung ist klar definiert. In ganz Europa muss man:

    1. Den Koran verbieten und sämtliche Hassbücher einziehen.

    2. Alle Moscheen abreißen.

    3. Jeden Bewunderer des radikalen Islam sofort und ohne Umschweife in die Ursprungsheimatländer abschieben. Auch wenn diese einen Paß des jeweiligen europäischen Landes haben.

    4.Sämtliche islamistischen Verbände, als Terrororganisationen sehen und damit verbieten.

    Und zwar möglichst schnell. Es wird dabei jede Menge unschuldiger Tote geben. Das dürfte wohl klar sein. Die Selbstmordattentäter von Allahs Gnaden werden diese natürlich nicht hinnehmen.

    „Von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freihat mit Blut getränkt werden“ Zitat Abraham Lincoln

  83. #102 killerbee (16. Jan 2010 13:49)

    ….und da das deutsche Stimmvieh in den Qulitätsmedien weiterhin für dumm verkauft wird und so nichts über den Wahnsinn mitkriegt was unsere Politelite und der Islam vorhat, kann man davon ausgehen, das dieses Stimmvieh mehrheitlich die gleich Scheiße wählt wie sonst auch. Oder gar nicht zur Urne rennt, was CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke nur recht ist.

  84. #103 greatpolitic (16. Jan 2010 13:56)

    Ja, wünschenswert wäre solch ein Vorgehen auf jeden Fall! Im Moment sieht es allerdings noch so aus, als würde das westliche Wertesystem aufgrund seiner (in einem gewissen Rahmen dringend notwendigen!) Toleranz zugrunde gehen. Es ist ein Riesenfehler, die Toleranz auch bei jenen anzuwenden, die diese abschaffen möchten!

  85. #105 Zicherie (16. Jan 2010 14:03)

    Ich habe schon ein paar Leute überzeugt „rechts“ zu wählen. Geht aber nur mit viel Aufklärungsarbeit und Überzeugung.

  86. #97 greatpolitic (16. Jan 2010 13:36)

    100 PRO Richtig! Vielen Dank!

    Ich denke, dass nicht nur dumme Politiker an dieser Situation Schuld sind, sondern auch Großkapitalistische Kreis – sonst wäre das eigentlich gar nicht möglich!
    Die Politiker belügen und betrügen die Menschen und können es sich noch erlauben ihre Landesverratspolitik noch freudestrahlend der Öffentlichkeit zu verkaufen. Merkwürdig???

  87. 9 av 10 ofre, eller 17 av 21 kvinner

    Mathematik 6.

    Was denn auch an der Kernaussage nichts ändert.

  88. @#18 Korrektur

    Sie Gutmensch. Da gibt es mal eine Statistik die nicht durch die poltische correctness Zensur verhindert wird und schon kommen die ersten Stimmen die das relativieren. Was kommt als nächstes? Das die Frauen die vergewaltigt worden sind es in diesen Fällen ja auch gar nicht anders wollten?

    Ich würde eher dahingend mal nachdenken, dass gerade bei Vergewaltigungen die Anzeigequote zu den tatsächlich erfolgten sehr niedrig ist. Aus Scham und aus Angst. Wir können also davon aussgehen, dass es weitaus mehr Vergewaltigungen gibt.

    Und..es ist wie mit der Kriminalität. Es ist einfach zu offensichtlich, dass der prozentuale Anteil von Bürgern mit Migrationshintergrund bei Straftaten überproportional zum Anteil an der Bevölkerung ist. Bis jetzt werden aber solche Erkenntnisse immer wieder von der politisch korrekten Presse und unsere linksfaschistischen Meinungselite unter den Teppich gekehrt.

    Der Skandal bei dieser Nachricht liegt an den 100%! Und ich denke ich muss kein islamischer Prophet werden um vorrausszusagne, dass die Anzahl der Vergewaltigungen weiter zunehmen, anstelle abnehmen wird. Denn unsere ignoranten Politiker tun nichts und buhlen noch um die Stimmen dieser Bevölkerungsgruppe.

  89. @Faust84 und Greatpolitic

    Ich finde die Vorgehensweise von Greatpolitic zu radikal.

    Man muss mit dem Möglichen anfangen.

    also

    1.) Keine WEITERE Zuwanderung für 5 Jahre.

    Argumente dafür gibt es genug. „Krise“, „Arbeitslosigkeit“, „Staatsverschuldung“

    Greift die Massnahme, kann man sie verlängern. Wird es schlimmer (hahaha), machen wir die Grenzen wieder auf.

    2.) Ausländer, die eine Gewalttat verüben oder gegen das Waffengesetz verstossen, werden innerhalb von 3 Monaten abgeschoben und mit einem lebenslangen Wiedereinreiseverbot belegt. DAMIT ENDLICH MAL DIE VERDAMMTEN MESSER ALLERORTEN VERSCHWINDEN !! WER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND MIT EINEM MESSER IN DER ÖFFENTLICHKEIT RUMLÄUFT GEHÖRT ABGESCHOBEN !!!

    Das würde schon reichen.

    Und Faust hat sehr recht. Man muss sich einigen. Daran hapert es ja eben. Die DVU, die REPs, die BiW, die NPD, pro-NRW, pro-Köln, Zentrumspartei,

    ALLE sind gegen die islamisierung. Aber jeder distanziert sich von jedem, weil er mit irgendeinem pipifax nicht einverstanden ist und auf die Diskreditierungsmechanismen der Medien reinfällt. Liegt aber auch an der Dummheit der Menschen. Ich brauche ja heutzutage nur zu sagen, dass die Medien gleichgeschaltet sind, und schon bin ich „Autobahn“ oder zumindest ein „mutmasslicher Rechtspopulist“. Und schon schaltet das Stimmvieh auf stur: einem Nazi geb ich keine Stimme.

    Divide et impera.

  90. In Schweden ist die Situation ähnlich wie in Norwegen. Laut einer von der EU finanzierten Studie der Londoner Metropolitan-Universität ist Schweden unter den europäischen Ländern das Land, in dem am häufigsten Vergewaltigungen zur Anzeige gebracht werden.

    Aber Welt-Online hat eine politisch korrekte Erklärung für die vielen Sexualverbrechen in Schweden gefunden. Der übermäßige Alkoholkonsum der Schwedinnen ist daran schuld, dass diese so oft Vergewaltigungen zum Opfer fallen.

    Vergewaltigungsrate in Schweden am höchsten
    (. . . . . .)
    Ausgerechnet Schweden steht in Europa an der Spitze der Statistik über die zur Anzeige gebrachten Vergewaltigungen. Auf 100 000 Einwohner kommen dort 46,5 solcher Sexualverbrechen – so viel wie in keinem anderen der 23 untersuchten Länder. Das geht aus einer von der EU finanzierten Studie der Londoner Metropolitan-Universität hervor, die gestern in Brüssel vorgestellt wurde.
    (. . . . . .)
    Auch spiele der übermäßige Alkoholkonsum der Frauen im Alter zwischen 15 und 21 Jahren eine große Rolle. So sind der Untersuchung zufolge 56 Prozent der Opfer betrunken, wenn es zum erzwungenen Beischlaf kommt – die höchste Rate in ganz Europa. Nur Irland erreicht mit 51 Prozent eine annähernd hohe Quote.
    (. . . . . .)

  91. Sind die Norwegerinnen nicht selber Schuld? tztztz So einfach auf der Straße rumlaufen. Das ist für die Zuwanderer doch eine Einladung, dafür müssten die Norweger eigentlich Verständnis haben.

  92. 100% der Vergewaltigungen gehen auf das Konto unserer Talente aus dem Südland?

    Und nichts wird unternommen?
    Ja wie viel muß denn noch passieren?

    Mehr wie 100% geht nicht. Wären es „nur“ 99% würde man wohl von Einzelfällen sprechen.

    Konsequenz wird wohl sein dass norwegische Frauen

    -nur noch mit Kopftuch oder Burka auf die Straße gehen dürfen
    -nur noch -wie in Muselländern- mit männlicher Begleitung auf die Straße gehen dürfen
    -4 männliche Zeugen brauchen um die Vergewaltigung zu beweisen

    Dabei wäre die Lösung so einfach: Raus mit dem Pack!!!

    Der Islam ist eine schwanzgesteuerte Religion…so wie sein Erfinder der pädophile Prophet MohamMAD.

    Und ich habe immer geglaubt die Norweger wären so cool, dass sie kochendes Wasser trinken und anschließend Eiswürfel pinkeln.

  93. Es ist Diskriminierung, wenn nur das einfache Volk in den Genuss der Bereicherung kommt und den Veratwortlichen die Bereicherung vorenthalten wird.
    Der Amntidiskriminierung wegen fordere ich eine Opferquote unter Volkszertretern.

  94. @r2d2

    Ich habe mal gehört, dass sich Schwedinnen, Norwegerinnen etc. die Haare schwarz färben, um ihr Risiko zu minimieren.

    Aber das ist ja das erstaunliche an den Menschen:

    Sogar wenn sie sich nicht mehr auf die Strasse trauen,
    Sogar wenn direkt neben ihnen eine Moschee steht und die Imame dort zum Mord aufrufen,
    Sogar wenn das eigene Kind vergewaltigt wird,
    Sogar wenn man selber Opfer eines türkischen Messerstechers wird

    SOGAR DANN

    wählen die Leute IMMER NOCH die Politiker, die daran Schuld sind. Man will ja kein Nazi sein (schon mal was von GEHEIMER Wahl gehört?).

    „Was soll man denn sonst wählen“
    „Die anderen sind doch auch nicht besser“

    Das sollte man den Deutschen nach der Einführung der Sharia statt eines Dhimmisterns auf die Stirn tättowieren, damit jeder über die Dummheit der deutschen Wähler lachen kann.

  95. Eroberer vergewaltigen und schwängern die Frauen der Besiegten. Ist aber nicht was typisch Islamisches, das haben auch die Russen in Deutschland am Ende des Krieges gemacht, in einer noch größeren Dimension.

  96. @121 killerbee

    Ich und meine Frau sind schon Mitglied von der BPE und wählen Pro-NRW bei der Landtagswahl.
    Ich wohne in der Nähe von Aachen und Armin Laschet hatte früher sein Büro ganz in der Nähe(Stromgasse) von meinen damaligen Wohnort und kannte ihn auch persöhnlich.
    Ich war 40 Jahre CDU-Wähler und aktiver Wahlhelfer; doch diese Volksverräter sind für mich unwählbar geworden.

    Gruß

    r2d2

  97. #Klassikus
    Dieser Spruch geht mir langsam sowas von auf den Sack. Was willst Du mit den ständigen Wiederholungen ereichen.

  98. @r2d2

    Jo, mir ist auch klar, dass sich auf PI eben genau diejenigen Leute versammeln, die zu den 1% gehören, die eben NICHT daran schuld sind.

    Die 99% Schuldigen gehen erst gar nicht auf PI, sie machen einfach „dicht“ und wollen mit „den Nazis“ nichts zu tun haben.

    Aber ich war doch überrascht, wie viele Leser sich in der letzten Zeit als Narren geoutet haben, die der CDU „mit Bauchschmerzen“ eine „allerallerletzte Chance“ gegeben haben. Für die empfehle ich obiges Tattoo.

  99. @Uriel

    Ich kann klassikus durchaus verstehen. Wir müssen uns klarmachen, wer unsere Feinde sind.

    Nicht Claudia Roth, eine verwirrte dicke Frau, die in der Opposition sitzt und eigentlich nichts zu sagen hat.

    Nein, unsere Feinde sitzen in der REGIERUNG, also in der CDU. Viele Leute und Neuankömmlinge denken eben, dass die CDU auf „unserer“ Seite und die einzige „wählbare“ rechte Partei sei.

    Diese Menschen müssen wir aufwecken. Wir müssen sie von ihrem Irrglauben befreien und dazu ist die ständige Wiederholung dieses an Zynismus schon nicht mehr zu überbietenden Zitats von Böhmer durchaus geeignet.

    Ich möchte gerne sehen, dass Böhmer ebenfalls von einem Migranten mehrfach mit einem Messer ins GESICHT gestochen wird. Ob sie dann immer noch so große Töne spuckt?

    Ehrlich: Es gibt Länder, da hätten Politiker wie Böhmer nach so einer Aussage innerhalb von 24 Stunden ihren Rücktritt einrichen müssen, weil das Volk sonst durchgedreht wäre.

    Aber nicht hier. Hier nicht. Nicht bei den Deutschen.

  100. Haben die Männer/Väter/Brüder eigentlich keine Eier mehr in der Hose? Lassen einfach so ihre Frauen schänden bzw. die Mädels färben sich die Haare schwarz und gut ist.

    Und so was will von den Wikingern abstammen!!

  101. Anfang der 90-er fielen mir schon die unnatürlich große Menge an Kulturbereicherern in Oslo auf.

    Was machen die denn da?
    Sozialhilfe-Zakat kassieren?

  102. #127 killerbee (16. Jan 2010 16:09)
    Diese Menschen müssen wir aufwecken. Wir müssen sie von ihrem Irrglauben befreien und dazu ist die ständige Wiederholung dieses an Zynismus schon nicht mehr zu überbietenden Zitats von Böhmer durchaus geeignet.

    Ich möchte gerne sehen, dass Böhmer ebenfalls von einem Migranten mehrfach mit einem Messer ins GESICHT gestochen wird. Ob sie dann immer noch so große Töne spuckt?

    Ehrlich: Es gibt Länder, da hätten Politiker wie Böhmer nach so einer Aussage innerhalb von 24 Stunden ihren Rücktritt einrichen müssen, weil das Volk sonst durchgedreht wäre.

    Recht hast Du. Diese Böhmer hat doch erst in den letzten 5 Jahren diese „Bereicherung“ überhaupt erst entdeckt und dann auch nur dadurch, dass sie ein anatolisches Restaurant besucht hat, wo sie 20-Jährige Kellner so angeglupscht haben, als würde sie aussehen wie ein Sex-Symbol. Da sie das nicht kannte, fühlte sie sich geschmeichelt und betrachtet das nun als „Bereicherung“ ihres trostlosen Lebens. Die Kehrseite sieht sie leider nicht.

    Junge hübsche Frauen, die Partnerschaften m. Moslems eingingen, bekommen ein Messer ins Gesicht!!! (s. Köln-Ehrenfeld, das arme Ding!), sollte es Probleme geben, die es in jeder Beziehung hin und wieder gibt.
    Wie viele Kinder müssen ohne Mama aufwachsen, weil ihre Mama ehrengemordet wurde?!
    Wieviele Kinder dt. Frauen wurden in islamische Länder entführt, ohne dass unser Staat etwas dagegen tat oder etwas für diese Mütter tun kann?!

    Wenn 100% der Vergewaltigungen oder auch nur 50% von Einwanderern begangen werden, heißt das, dass ohne Einwanderung dieser Menschen eben keine oder nur die Hälfte der Frauen vergewaltigt worden wäre.
    Ich vermisse hier wirklich ein Engagement von unseren Emanzen. Es kann ja wohl nicht angehen, dass wir Leute importieren zulasten unserer Frauen. Wer das als einheimischer Mann relativieren möchte, ist Komplize!

  103. #125 uriel65

    Weisst du, es sind viele Neuankömmlinge hier in diesem Forum. Die Wissen von all dem was sich in unserer Politik- und Medienlandschaft abspielt nicht sonderlich viel. Die kommen von Vera am Nachmittag, GZSZ oder DSDS. Da kann man solch pervertierte Ansichten wie sie eben nun mal Frau Böhmer (eine von vielen) vertritt nicht oft genug wiederholen. Von daher:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  104. According to the police, not a single one of the offenders had a Western background. Four people have been arrested. In all other cases, the victims reported that the offenders either looked like non-Western immigrants, or they spoke a non-Western language. Not a single case has been connected to a Western man.

    für mich ein klarer fall.
    da haben sich nazis verkleidet und ausländisch gesprochen um unsere friedlichen migranten in ein schlechtes licht zu rücken.

  105. @ killerbee # 125

    Das eben ist der Fluch der Deutschen, daß sie jeder Ideologie blind folgen, ob rot, ob braun, ob grün. In Nibelungentreue bis zum Untergang (ohne Bruno Ganz, der ist Schweizer 🙂 ).

  106. #109 greatpolitic (16. Jan 2010 13:56)

    Was Du schreibst, ist Unfug!
    Auf welcher Basis soll das alles geschehen?
    Willst Du die bestehenden Gesetze ändern?
    Oder willst Du ernsthaft eine Diktatur?
    Denke doch mal vernünftig nach, was Du da forderst! Und das gilt auch für alle die anderen „Revolverhelden“ hier in dem Forum!
    Ich jedenfalls bin froh, in einer Demokratie zu leben und nicht in einer kommunistischen, sozialistischen, faschistischen, islamistischen oder sonstigen Diktatur!
    Die Demokratie hat sicher ihre Schwächen, aber es ist die Beste aller Regierungsformen!
    Der Islam ist mit demokratischen Mitteln zu bekämpfen (siehe Schweiz! Glückwunsch!), auch wenn es manchen Verbalradikalen und Schreibtischtätern hier nicht paßt!
    Der einzige Weg ist die Überzeugungsarbeit der großen, noch, schweigenden Bvölkerungsmehrheit. Der Weg ist lang, schwierig, vielleicht sogar unmöglich, aber es ist der einzig akzeptable Weg.

  107. Ebenfalls in Oslo:

    „A form of „morality police“ has evolved in recent years, mostly in Grønland but also in other areas of the Norwegian capital, and its self-appointed members are making life difficult for their fellow immigrants and some ethnic Norwegians as well.

    One man from Iran, who’s not Muslim, told Aftenposten that he was scolded by two strangers who spotted him eating during the religious holiday period when Muslims are supposed to fast from sunrise to sundown. He said they confronted him by aggressively demanding „Don’t you know it’s Ramadan? You should know better.“
    … “

    http://newsinenglish.no/News/groenland.html

  108. Wie sagte ein Imam, der auf Staatskosten in Australien residiert einst so schön: „Frauen, die sich nicht verhüllen, haben es verdient, vergewaltigt zu werden!“ Na- da passt doch so langsam Eines zum Andern!

  109. #136 Dark Angel

    Du hast recht- bis zu einem gewissen Punkt! Ist dieser Punkt überschritten, gibt uns unsere Verfassung das Recht, unsere Freiheit AUCH mit Gewalt zu verteidigen! Für mich wäre dieser Punkt erreicht, wenn es Muslimen gelingen sollte, fundamentale Freiheitsrechte zugunsten persönlicher, religiöser, muslimischer Standards abzuschaffen!

  110. Auch Norwegen hat sein PC Evangelium.
    Das ist das Leiden aller EU Staaten ausgenommen der Kosovo.
    Vor ca über einem Jahr wurde hier über einen user (Eisvogel?) ein Link und Beitrag eingefügt, über eine norwegische Feministenpartei. Auf deren Agenda steht „Wir bevorzugen nur Araber und Nichteuropäer für unsere Betten“

    Wenn Thesen solch kranker Frauen an die Ohren unserer öläugigen gelangt, kann man sich den Rest des Beitrags hier schenken. Vogelfrei.

    Hat einer der alten Hasen den Link noch in seinem Archiv ?
    ============================================

  111. Eine nicht wirklich beruhigende Aussicht für die Zukunft bietet die Ansicht von Unni Wikan, Anthropologie-Professorin in Oslo. Sie rät ihren norwegischen Geschlechtsgenossinnen doch bitte zur Kenntnis zu nehmen, dass moslemische Männer ihre Art sich zu kleiden nun einmal provokativ finden würden. Und solange moslemische Männer glauben, dass Frauen selbst die Verantwortung an einer Vergewaltigung trügen, müssten sich die Frauen eben der multikulturellen Gesellschaft anpassen.

  112. #96 Faust84

    3. Es gibt wirklich so etwas wie mdoerate und westliche Muslime. In meinen Augen sind das die Aleviten. Ich arbeite mit einem türkischen Aleviten zusammen und habe schon stundenlange Gespräche mit ihm geführt. Das alles ist relativ kompliziert. Die Aleviten sind allerdings nur ein kleiner Teil der Moslems und haben als höchsten Propheten nicht Mohammed, sondern Ali.
    Das dumme ist nur, unser Staat (und andere) scheissen auf die Meinungen der alevitischen Gemeinden (die für linksgrüne Menschen pro Deutsch und pro Konservativ/rechts ist).

    Die Aleviten tun immer so, als ob sie liberaler als andere Moslems sind. Dies ist in Wirklichkeit aber keineswegs der Fall. Die Aleviten berufen sich genau so wie die Sunniten und Schiiten auf Allah, den Koran und die Hadithen. Ich empfehle dir einmal den Artikel von Necla Kelek über die Aleviten zu lesen:

    http://www.freewebtown.com/islam01/neclakelek.html#01

    Außerdem möchte ich dir noch den Hinweis geben, dass die Aleviten bei der Ermordung der christlichen Armenier an vorderster Stelle standen:

    Kurden sind in ihrer Mehrzahl Aleviten, eine islamische Glaubensrichtung, die seitens der mehrheitlich sunnitischen Türken als Abtrünnigkeit vom wahren Islam betrachtet wird und daher fast genauso der Verfolgung ausgesetzt ist wie es die Christen sind. Dennoch: beim Genozid gegen die Armenier 1915 waren die (in der Mehrzahl alevitischen) Kurden an der Seite ihrer sunnitischen Mitbürger und mit an vorderster Stelle, wenn es um das Abschlachten der 1,5 Millionen Christen ging. Denn wenn es gegen „Ungläubige“, insbesondere gegen Christen und Juden, geht, herrschte schon immer Waffenbrüderschaft zwischen den ansonsten miteinander verfeindeten islamischen Richtungen.

    http://zoelibat.blogspot.com/2009/12/christenverfolgung-in-der-turkei.html

  113. Darf man das sagen ? Selbstverständlich, was die Wahrheit ist darf man immer sagen. In diesem Fall ist es sogar Pflicht das zu sagen.

  114. Wie war die Frage im obigen Artikel? Darf man das sagen oder nicht?

    Also in Deutschland darf man das sicher nicht sagen, da wird man in die Ecke der Rassisten gestellt.

    Es ist von Vorteil in Deutschland kein Deutscher zu sein, sonder Moslem, Migrant oder die Höchststufe: Türke.

  115. #100 PortaVoz (16. Jan 2010 13:31)

    „Die Stimme der Schweiz“

    Dem kann man nur zustimmen!
    Danke nochmals für Eure Abstimmung.
    Dieses Ereignis hat mich zu PI gebracht und meinen Horizont drastisch erweitert.

    Ihr Schweizer habt noch einen großen Vorteil gegenüber uns in Deutschland.

    Bei Euch hat (fast?) jeder erwachsene Mann
    ein Sturmgewehr zuhause (für bestimmte Zeiten). Ihr könnt Euch notfalls zur Wehr setzen.

  116. #145 gerecht (16. Jan 2010 21:06)

    „Darf man das sagen ? Selbstverständlich, was die Wahrheit ist darf man immer sagen. In diesem Fall ist es sogar Pflicht das zu sagen.“

    Ist nur die Frage wer bestimmt, was die „Wahrheit“ ist? Im Zweifelsfall die PC-Gerichte.

  117. #135 Hobbes (16. Jan 2010 17:39)

    „@ killerbee # 125

    Das eben ist der Fluch der Deutschen, daß sie jeder Ideologie blind folgen, ob rot, ob braun, ob grün. In Nibelungentreue bis zum Untergang (ohne Bruno Ganz, der ist Schweizer 🙂 ).“

    Halte ich nicht für vollständig zutreffend. Eher: die 3 Affen (nix sehen, nix hören, nix sprechen) oder auch:
    Kopf und Schw…z einziehen und so tun als wär nix.
    Das hat schon bei den Nazis funktioniert.

  118. Mein Vorschlag, es gibt doch genügend Multikultitanten, warum machen wir nicht einfach in jeder Stadt eine Liste auf der sämtliche Daten dieser Tanten verzeichnet sind und schicken diese an unsere potenten Neubürger.Da kann sich dann jeder nach Bedarf die aussuchen welche seinen Bedürfnissen entspricht.So wäre dann ruhe und die Gutmenschentusen wären direkt kulturbereichert!

    Ich muss kotzen bei dieser Geschichte.Oslo ist mir durch mehrere Aufenthalten gut vertraut.Mir war zum heulen zu mute als ich in der Stadt bildhüpsche Frauen in aller Öffentlichkeit gesehen habe die mit irgendwelchen Musels rum machten.An anderer Stelle sah ich norwegische Männer die an Heroin hingen.Da gabs dann noch ein Strassenstrich wo Norwegerinnen ihren Körper verkauften.Nichts war depressiver als mit offenen Augen Oslo zu sehen.

    Ich muss kotzen gehen, kotzen auf die veranwortlichen Dreckschweine!

Comments are closed.