Der Hochtaunuskreis ist – nach Angaben der Finanzämter – der reichste deutsche Kreis. Hier residiert, was Rang und Namen und einen prallen Geldbeutel hat. Niemand würde ahnen, dass auch Proletarier aller Länder dort ein Zuhause gefunden haben. Haben Sie? Darauf lässt zumindest ein Artikel der Taunuszeitung vom 28. Januar 2010 schließen.

(Von Michael C.)

Ein 39-jähriger Bad Homburger, vor 17 Jahren aus Kabul eingereist, ist wegen Körperverletzung und Beleidigung seiner Cousine angeklagt, beleidigt und geschlagen soll er sie haben. Mehrfach brüllte der Angeklagte das Gericht nieder. Das Gesetz ist hier sehr deutlich: Die Richterin hätte für Ordnung im Gerichtssaal sorgen müssen, denn ihr obliegt die Ordnung in der Sitzung (§ 176 Gerichtsverfassungsgesetz). Dafür sind ihr heftige Mittel an die Hand gegeben (§§ 177, 178 Gerichtsverfassungsgesetz): Entfernen = Hinauswurf, Ordnungsgeld = bis 1.000 Euro zahlen, Ordnungshaft = bis eine Woche im Bau.

Aber was macht die verständnisvolle Richterin: Sie stellt das Verfahren ein. Denn sonst wäre ja ein psychiatrisches Gutachten einzuholen gewesen … und das geht nicht. Geht nicht? Geht schon: Nach § 66 Strafgesetzbuch können gefährliche Menschen zeitlich unbegrenzt in Sicherungsverwahrung untergebracht werden, und wer (angeblich) erst seine Cousine schlägt und beleidigt und dann das Gericht niederbrüllt, scheint als aussichtsreicher Kandidat.

Aber das wäre politisch nicht korrekt. Schließlich kann nach dem Gummi-Paragraphen § 153 Strafprozessordnung jedes Verfahren bei geringer Schuld und fehlendem öffentlichen Interesse ohne jede Folge für den Täter eingestellt werden. Und diese Gummi-Vorschriften (§§ 153 folgende Strafprozessordnung) sind das ideale Mittel zur Realisierung des durch die Staatsreligion, die Political Correctness, vorgeschriebenen Migrantenbonus.

Er hat ja noch niemand totgeschlagen, stimmts? Also warten wir darauf, bis er es tut. Und bis dahin machen wir uns ganz abstrakt und ohne konkreten Fallbezug Gedanken über Strafvorschriften, die fast nie angewandt werden: Strafvereitelung im Amt (§ 258a Strafgesetzbuch) – das kann nicht sein, denn die §§ 153 ff. Strafprozessordnung halten als Gummi-Paragraphen einen endlos weiten Beurteilungsspielraum bereit. Rechtsbeugung zugunsten des Täters und zum Nachteil des Opfers (§ 339 Strafgesetzbuch) – auch das kann nicht sein, denn abgesehen von der Siegerjustiz nach dem Untergang von Diktaturen (Nazi-Regime, DDR) kommt dieser Tatbestand praktisch nie zur Anwendung: Die Richter haben einfach keinen Vorsatz, sie wissen nicht, dass sie falsch urteilen, wenn sie es tun.

Also vergessen wir die Vorschriften, die es Richtern und Staatsanwälten gebieten, Kriminelle einer Verurteilung zuzuführen: Warten wir ab. Warten wir ab, ob der uns nicht namentlich bekannte liebe Mensch aus Kabul sich mit Brüllen begnügt, oder ob wir in einigen Wochen davon lesen, dass die Cousine … welches Schicksal auch immer erlitten hat. Auf die Ausreden der Richterin und der Amtsanwältin aus dem in dem Pressebericht genannten Verfahren dürfen wir jetzt schon gespannt sein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Aber dann erschien der Mann erneut und schrie in vollster Lautstärke herum. Als er dann wieder ging, war die Richterin sichtlich erleichtert.

    Doch wie sollte es weitergehen. Eine Fortsetzung der Verhandlung machte keinen Sinn. Deshalb entschied die Richterin in Absprache mit der Amtsanwältin, das Verfahren einzustellen.

    So einfach ist das hierzulande? Einfach ein wenig die Richterin anbrüllen und schon ist sie so engeschüchtert und stellt das Verfahren ein? 😀

  2. Er hat ja noch niemand totgeschlagen

    Das ist wahrscheinlich das entscheidende bloss wie Schnell das gehen kann musste die Sozialdemokratin aus Dänemark ja feststellen!
    Wenn stattdessen sich ein Indigener Deutscher so verhalten hätte hätte er die ganze schärfe des Gerichtes zu spüren bekommen! ohne Gnade

    in der heutigen Ausgabe der NGZ wird ein Interview mit dem Vorsitzenden des Integrationsrates Mehmet Güneysu abgedruckt. Dort werden verschieden Fragen beantwortet wie man es eigentlich auch erwartet hat. ,…..

    Güneysu und der Integrationsrat

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  3. Kein Wunder! Das was ich täglich hier lese ! auch dieser Artikel verwundert mich nicht ! Bestimmt KEIN WUNDER !!!

  4. Das ist alles nur Moslem-Taktik – die machen solange ihr Theater bis der Islamrat freundlicherweise die Lösung anbietet, Scharia!

  5. Ab und an keimt bei mir ein wenig Mitleid mit den Deutschen auf und ich möchte sie dazu animieren, wenigstens ihr Wahlverhalten zu ändern.

    Aber wenn ich dann solche Mitteilungen über eine derartige Hilflosigkeit und Feigheit lese, dann denke ich mir:

    „Meine Güte, hoffentlich geht Deutschland bald unter. Damit endlich mal a Rua is.“

    Nehmt euch ein Beispiel an den Dodos. Die sind ausgestorben und keiner von ihnen hat sich beschwert. Seid brave Dodos!

  6. Hallo,
    wer Wind säht wir Sturm ernten.
    Der Orkan wird über das Land fegen und einige werden dann dahin geweht wo sie schon lange hingehören. Man sollte sich eine Liste machen ob der Wind auch alle verweht hat. Rich… Ri…
    und alles was aus dieser Richtung tätig war und ist.

  7. Hatte der Muselvogel vielleicht Tollwut ???

    Es zeigt nur wieder die FEIGHEIT der dt. NeuNaziProIslamjustiz denn das ist erst der Anfang das merken sich die M´s und am Ende wird dann alles was die M´s angeht auch vor M Gerichten unter der Sharia verhandelt.

    btw:
    Donnerstag, 28. Januar 2010, 21:56 Uhr
    Klima: Temperaturanstieg verlangsamt

    Der Temperaturanstieg soll sich laut einer US-Studie seit Beginn dieses Jahrhunderts verlangsamt haben. Grund: Der Wasserdampf in der Stratosphäre hat in den vergangenen Jahren abgenommen. Das Forscherteam sieht darin die Ursache dafür, dass sich die Erderwärmung reduziert hat. Die Klimaerwärmung setzt sich demnach zwar fort – das Jahrzehnt von 2000 bis 2009 war weltweit das bisher heißeste -, doch der Temperaturanstieg hat sich gegenüber den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts verlangsamt. Untersuchungen mit Ballons und Satelliten ergaben, dass der Wasserdampf in einer Höhe von etwa 16 Kilometern seit dem Jahr 2000 abgenommen hat. Die Ursache für die Abnahme des Wasserdampfs sei nicht bekannt, heißt es in der Studie des Forscherteams unter Leitung von Susan Solomon von der National Oceanic and Atmospheric Administration. Wasserdampf ist ein potenzielles Treibhausgas, und seine Verringerung könnte damit auch zu einer Abschwächung der Erderwärmung beitragen.

    BTO:

  8. Würg? Da bleibt einem ja die Schamesröte im Halse stecken…

    Noch schlimmer ist die Erkenntnis, würde ich das machen, ginge ich vermutlich bis zur Steinzeit in die geschlossene Abteilung der Psychatrie oder ähnliches.

    Gibt es eigentlich nicht schon Umerziehungslager für widerporstige Dhimmis???

  9. Mglw. „leidet“ der Angeklagte an der Geisteskrankheit aus Mekka.

    Da sind Verständnis und mildernde Umstände angesagt 🙁

    Die „Therapie“ erfolgt dann in einer Moschee.

  10. 1OO Stockhiebe auf den nackten Arsch einer strafunwilligen Justiz sind ein erfrischender Tagtraum.

    Aber leider — Träume sind Schäume.

  11. Die Geschichte ist zu geil. Jeder andere hätte dafür saftig Ordnungsgeld bekommen und eine Horde von Gerichtsdienern hätte sich auf ihn gestürzt. Aber he es war ein Afghane und wahrscheinlich hat die Richterin gedacht: „Na gut die ticken halt ganz anders, das muss man berücksichtigen.“
    Ansich müsste sie sich jetzt selbst anzeigen wegen „rassistischer Diskriminierung“.

  12. Im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil : . . .

    Im Namen des Volkes ???

    Wohl eher im Namen eines Brüllaffen !

    N.B.:
    Wir Menschen gehören, wie alle Primaten, zu den Affen !

  13. Na so ein afghanischer Muselmann lässt sich doch von einer westlichen Schlampe nichts vorschreiben, schon gar nicht, wie er seine Cousine – eben nur eine Frau – zu behandeln hat. Ausserdem akzeptiert er nur die Scharia und kein westliches Recht = menschliches Teufelswerk.

    Wenn ich so gebrüllt hätte, hätte man mir schon Ordnungshaft auferlegt und mich aus dem Gerichtssaal entfernt. Bin ja nur Deutsche und kein Migrant aus dem islamischen Kulturkreis, vor dem alle einknicken.

    Islam ist inkompatibel mit westlichen Demokratien und Rechtsstaatlichkeit.

  14. Mal schauen ob sie das veröffentliche. ich vermute nicht. die Nigerianer stören.

    Hallo,

    heißt das ich kann meine mit mir im selben Mietshaus wohnende Schwester schlagen und beleidigen und wenn es zur Gerichtsverhandlung kommen sollte brauche ich nur rumbrüllen und mir passiert nichts?

    Ich interessiere mich dafür. Bitte recherchieren sie für mich
    Bis zu welchem Verwandtschaftsgrad gilt das?
    Bis zu welchem Vergehen wäre es so folgenlos?
    Fallbeispiel: „Warnstich“ mit nur 2 cm Tiefe?
    Wäre das noch machbar oder kämen wir dann schon in den Bereich des Verbotsirrtums?
    Muss es zwingend eine bestimmte Herkunft und / oder Glauben sein oder werden alle Menschen die solche Taten begehen grundsätzlich laufen gelassen, egal woher sie komm, egal an was sie glauben oder nicht.

    Interessiert

    Vati

    ps. ich plädiere für die Aufnahme von einer Million Nordnigerianern in Deutschland, möglichst
    nicht zu weit verstreut und möglichst umfassend, wenn gewünscht, betreut.
    Wenigstens für Polizei und Justiz muss es Vollbeschäftigung geben.
    Ob dann jmd. zur Rechenschaft gezogen wird ist dann schon nicht mehr wichtig.
    Hauptsache man findet ein paar Millionen Ixxxxx die das bezahlen.

    WEITER SO DEUTSCHLAND!

  15. DAS ist ein Justizskandal.

    Solches sollte im Bundestag behandelt werden …..

    Die Pseudorichterin wird fristlos gekündigt.

    Wer so pseudorichtet ist für so ein Amt nicht zu tolerieren.

  16. #11 Jannik (28. Jan 2010 22:18)

    Gibt es eigentlich nicht schon Umerziehungslager für widerporstige Dhimmis???

    Ne, aber es gibt für sie Baukräne und Steine, denn bald wird die Scharia hier herrschen – dank sei dem linken Gesocks und allen Speichelleckern, allen Verrätern und Appeasern.

  17. @ tetz

    So einfach ist das hierzulande? Einfach ein wenig die Richterin anbrüllen und schon ist sie so engeschüchtert und stellt das Verfahren ein?

    In unserer Zweiklassenjustiz gilt das natürlich nur für zugewanderte Kulturbereicherer.

    Ihnen, als deutsche Nazi-Steuerkartoffel, hätte man ein saftiges Ordnungsgeld aufgebrummt und dann wäre der Prozess in ihrer Abwesenheit weiter gegangen.
    Natürlich ohne Migrantenbonus beim späteren Strafmaß.

  18. #11 Jannik (28. Jan 2010 22:18)

    Wie verirrte sich die Schamesröte der Richterin zu dir ?

    Schick sie ihr sofort zurück mit ein wenig Mut von dir und vielleicht revidiert sie ihre Entscheidung dann noch

  19. @ #16 westerner (28. Jan 2010 22:31)

    Islam ist inkompatibel mit westlichen Demokratien und Rechtsstaatlichkeit.

    Siehe dazu :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ayyub_Axel_Köhler

    „In „Islam-Leitbilder“, S. 28 äußert er: „Die Glaubensgrundsätze (des Islam) und das islamische Recht (Scharia) zeigen den quasi-totalen Anspruch der Religion auf Mensch und Gesellschaft.“ In „Islam-Leitbilder“, S. 33 äußert er: „Das islamische Gesellschaftssystem wird damit aber keineswegs zu einer Demokratie. Diese Staatsform ist dem Islam fremd.“

    Alles klar !?

  20. ich studiere jura…und diese merkwürdigen urteile, die hier auf pi gezeigt werden, kann ich einfach nicht nachvollziehen!
    es handelt sich bei den richtern um sehr intelligente menschen! was sind die motive die hinter diesem handeln stecken? ist es angst? politisch motiviert?
    es ergibt einfach keinen sinn für mich….
    es läuft allerdings nicht nur in deutschland so ab. in anderen europäischen ländern herrschen ähnliche zustände vor gericht.

  21. N.B.:
    Wir Menschen gehören, wie alle Primaten, zu den Affen !

    eigentlich ist es umgekehrt,

    wir menschen gehören wie alle Menschenaffen zu den primaten

  22. Iss ja klar!
    Bei lautem Geschreie, kriegen es die gesichtslosen 68er Sprösslinge ja immer mit der Angst zu tun. Da kneifen sie sofort die A…backen zusammen.
    Man sollte dieses Gesocks, ob Medienvertreter oder Staatsdiener nur noch anschreien, dann erreicht man bei denen endlich was.

  23. Als Schöffe beim Jugendgericht in Köln habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht! Hatte aber in den 8 Jahren zwei Richter und andere Schöffen dabei gehabt, die über so ein Gebaren sehr unvernehmlich reagiert hätten!

    Tatsächlich entscheidet und denkt man im Hinterzimmer mehr darüber nach, was ist die geeignete Strafe um den Delinquenten wieder auf die rechte Bahn zu bringen, als über das Opfer! Das liegt aber auch daran, das vor Gericht der Täter 80% Thema ist und das Opfer 20%! Man erfährt über den Täter so ziemlich alles, Kindheit, Vorstrafen, Elternhaus, Perspektiven….. Über das Opfer erfährt man nur den einen Moment, diesen einen Augenblick! Nichts davor und auch keine Perspektive! Deswegen behandelt man im Hinterzimmer nur den Täter und denkt drüber nach wie kann man ihm am besten helfen! Auf einmal ist weder Tat noch Opfer Mittelpunkt….

    Dabei kam es auch einmal zu einem höheren Urteil, als von der Staatsanwalt gefordert. Weil der Richter uns Schöffen plausibel erklärte, erst ab einer gewissen Länge der Haftstrafe, hat der Delinquent im Gefängnis die Möglichkeit Berufsausbildung, Schule etc. nach zuholen. Für ihn bestand, auch aus meinem Gefühl heraus, eine Chance, deswegen wurde er härter verurteilt, als die Chancenlosen. Die Perversität dabei wurde mir erst später klar!

  24. in der tv sendung „neues aus der anstallt“ (glaube zdf, satire sendung) wurde in der letzten sendung eine grafik eingeblendet, wie sich die stimmen der wählern mit muslimischen hintergrund auf die parteien verteilen. daraufhin wurde auch der linksrutsch der cdu zurückgeführt… warum macht das keine andere sendung oder zeitung?
    wenn jemand den ausschnitt vielleicht hat, wäre es toll, wenn der bei youtube hochgeladen werden könnte…

  25. @#31 WahrerSozialDemokrat
    das ist interessant!
    gab es auch das genaue gegenteil? also das täter unverhältnismäßig schwach bestraft (also nicht bestraft) wurden?

  26. Holt die Kerzen und die Betroffenheitsmienen hervor! Ein Anghöriger der Religion des Friedens ist beraubt worden! Auf offener Straße! Bestimmt war’s ein Kartoffelkopf.

    Also, Frau Merkel, lassen Sie den Bundestag aufstehen für eine Schweigeminute und Demutsadressen an alle bekannten „Islamischen Organisationen“. Bestimmt lässt sich der Fehlbetrag im Aktenkoffer durch eine Kollektesammlung in christlichen Kirchen schnell wieder ausgleichen.

    Straßenräuber erbeutete 1,5 Millionen Euro
    Mitarbeiter islamischer Organisation überfallen

    Die Polizei ermittelt wegen eines Raubüberfalls auf einen Mitarbeiter der „Islamischen Religionsgemeinschaft“. Nach Angaben aus Ermittlerkreisen wurde am Montag gegen 15 Uhr in Wilmersdorf ein 64-jähriger Geldbote überfallen. In seinem Koffer habe er 1,5 Millionen Euro gehabt. Im Auftrag von Abdurrahim Vural, dem Vorsitzenden der Organisation, sollte der Mann den Betrag bei einer Filiale der Deutschen Bank einzahlen. Nach Angaben seines Anwalts wurde er jedoch abgewiesen, weil die Bank keine Kasse hatte.

    Der 64-Jährige, der mit einem Begleiter unterwegs war, entschloss sich daraufhin, das Geld wieder zum Sitz der Islamischen Religionsgemeinschaft in der Xantener Straße zurückzubringen. Als er vor dem Haus ankam, wurde er von einem Unbekannten niedergeschlagen. Der Täter flüchtete mit dem Geldkoffer. Mehrere Zeugen verfolgten das Geschehen. Der Räuber wurde als etwa 25 Jahre alt beschrieben. Rechtsanwalt Mehmet Ayhan, der Vural vertritt, bestätigte dieser Zeitung den Hergang. „Das war kein gewöhnlicher Überfall“, sagte er. „Der Täter hatte Hintermänner, die das planten. Wir gehen aber davon aus, dass die Täter innerhalb kürzester Zeit ermittelt werden.“ Über Herkunft und Verwendungszweck des Geldes wollte Ayhan nichts sagen, „um die Ermittlungen der Polizei nicht zu gefährden“.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0128/berlin/0093/index.html

    Das riecht irgendwie nach Versicherungsbetrug. Wo war den der „Begleiter“, als der Räuber zuschlug?

    Über Abdurrahim Vural findet Google, dass er mindestens bis 2007 Präsident der Islamischen Föderation Berlin war. Denn in jenem Jahr wurde er wegen Betruges der Prozess gemacht.
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=3360

    „Dem 39-Jährigen wird vorgeworfen, für den Islam-Verein sowie für die Islamische Föderation Berlin von März 2001 bis Juli 2006 öffentliche Fördermittel von insgesamt 1,2 Millionen Euro zu Unrecht beantragt und einen Großteil der gezahlten Gelder pflichtwidrig verwendet zu haben.“

    Deutlich wurde damals auch die Berliner Morgenpost:

    „Der ehemalige Justiziar der umstrittenen Islamischen Föderation, Abdurrahim Vural, sitzt in Untersuchungshaft. Dem früheren Vorstandsmitglied werden nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft gewerbsmäßiger Betrug, das Vorenthalten von Löhnen und Falschaussage vorgeworfen. Vural, der auch Gründer und Präsident der Islamischen Religionsgemeinschaft ist, soll, so die Staatsanwaltschaft ungerechtfertigt staatliche Zuschüsse für Löhne, Sachkosten und Eingliederungshilfe erhalten haben. Die Föderation, die Vural schon 2005 aus dem Vorstand abgewählt hatte, ist ein Dachverband von zwölf Moscheevereinen und erteilt an 31 Schulen Islamunterricht. Zwei Strafanzeigen, die Vural gegen die Föderation erstattet hatte, sollen eingestellt worden sein“.

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article204086/Ex_Justiziar_der_Islamischen_Foederation_verhaftet.html

    So richtig korrekt war das natürlich nicht, ging es doch gegen einen Korangläubigen, der zudem gut integriert ist. Also wurde das Verfahren kürzlich eingestellt und der Angeklagte rehabilitiert, weil er beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gejammert, äh, geklagt hatte :
    http://www.anwalt24.de/fachartikel/praesident-der-islamische-religionsgemeinschaft-durch-egmr-rehabilitiert

    Sehr aussagekräftig ist hier Punkt 5:

    5. Hierzu wird er den Körperschaftsstatus seiner Religionsgemeinschaft mit Zähnen und Klauen verteidigen, wie er auch nicht davon ablassen wird, die dieser Körperschaft seit 1994 zustehenden staatlichen Mittel beizutreiben.

    Die Islamische Religionsgemeinschaft K. d. ö. R. ist also eine „Körperschaft des öffentlichen Rechts“, weil sich damit „staatliche Mittel“ „beitreiben“ lassen.
    Und diese werden im Geldköfferchen durch Berlin spazierengetragen. Einer unbekannten Bestimmung entgegen.

    Über die Islamische Föderation Berlin gibt’s auch noch was Interessantes:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/art270,1982105
    Der übliche Sumpf aus Vetternwirtschaft, Lügen (Taqiyya), undurchsichtigen Organisationsgeflechten, unsicherer Informationslage und Gutgläubigkeit der deutschen Behörden und letztendlich unbekanntem Versickern von (deutschen) Fördergeldern.

    Letztlich stellt sich die Frage, wer die 1,5 Millionen aus dem Aktenkoffer jetzt hat und woher stammten diese?

  27. nicht zu fassen, aber ich war vor einiger Zeit in einer Psychiatrie zu Besuch – 80 Nicht-Inländer, davon 100 % Moslems – aber werden besser behandelt / getätschelt als deutsche.
    noch mal: nicht zu fassen…

  28. #34 ritter_des_kreuzes

    Das war die Ausnahme (8 Jahre, einmal) und die harte Strafe war, weil man Hoffnung bei ihm hatte! Bei den Anderen war man eigentlich nur am überlegen, wie kapiert der überhaupt was er falsch gemacht hat. Wir haben uns mehr Sorgen über ein gerechtes Urteil gemacht, als Täter über sein Opfer!

  29. @ #27 ritter_des_kreuzes (28. Jan 2010 22:51)

    Es gibt mehrere Gründe: Neben der Furcht vor Rache und Gewalt („Ich weiss, wo Dein Haus wohnt“) nimmt auch der allgemeine Werteverfall im zuge der Entchristianisierung einen nicht unerheblichen Platz ein, der der Gesinnungsdiktatur sowie der Justizwillkür Vorschub leistet.
    Einige mögen auch bestochen worden sein, andere träumen von der eurokratisch-panarabischen Wirtschaftsunion oder der european-islamist-menace (allerdings kann man mit Vollidioten (sorry: Nobelpreisträgern) auf lange Sicht keine Geschäfte machen; ausserdem wird das appeasement von den Linken vorangetrieben (und alle anderen schliessen sich an… Parteien, Medien, Kirchen, Justiz), denn sie benutzen die Moslems bzw. den Islam als Vehikel, als willkommene Ideologie, um ihr kommunistisches Paradies errichten zu können. Die wahren Hauptschuldigen sind die Linken, alle anderen sind opportunistische Arschlöcher, Lemminge ohne Rückgrat. Letztendlich gibt es noch die ganz Blöden, die ihren Multi-Kulti-Traum träumen und sich weigern zu erwachen, denn dann folgt ein Identitätsverlust. Eigentlich sind sie viel zu blöd, um erwachen zu können.

  30. Das hat sicher nichts mit Ausländerbonus am Hut, sicher wäre auch ein Deutscher einfach entlassen worden, insbesondere ein Konservativer, ein Spießer oder gar ein, oh Schreck, angeblicehr Nazi.

  31. #35 tux58

    Vor meinem Balkon ist eine Behinderten-Werkstätte, vorwiegend Geistesbehinderte und 2x im Jahr ist Tag der offenen Tür. Gehe ich immer gerne hin, sind einfach liebe Menschen! Tatsache ist aber auch, das die Quote von Mohammedaner (besser deren Eltern) um ein vielfaches vom Anteil an der Gesamtbevölkerung überschritten wird!

    Deswegen wundern mich auch keine schuldvermindernde Urteile wegen psychischen Störungen von Mohammedanern!

  32. @ #29 Anti-Islamisierung (28. Jan 2010, 22:56)

    N.B.:
    Wir Menschen gehören, wie alle Primaten, zu den Affen !

    eigentlich ist es umgekehrt, . . .

    Das darfst Du sehen wie Du willst !

  33. Ich lach mich schlapp – Harald Schmidt hat das Thema Islam entdeckt. Nimmt in der grad laufenden Sendung ständig die „gemäßigten“ Taliban aufs Korn. Herrlich!

  34. Unser täglicher PI-Ratgeber für Criminal High Potentials:

    Heute: Lektion 17 Teil 4

    Wie man vor einem deutschen Gericht einen Freispruch erwirkt

    (1) Besorgen Sie sich einen multikulturellen Hintergrund

    (2) Suchen Sie in Ihrer Biographie nach traumatischen Ereignissen (frühkindliche Begegnung mit einem deutschen Schäferhund, als Baby Zwangsernährung mit Nazi Goreng, etc…), mit dem Sie im Ernstfall Ihre ausgeprägte Übersensibilität gegenüber deutschen Richter/Innen plausibel erklären können.

    (3) Schauen Sie sich auf MTV regelmäßig die dort angebotenen Lehrvideos zur Gangsta-Ausbildung an

    (4) Lesen Sie den Koran

    (5) Treten Sie einer AntiFa-Gruppe bei, die Ihnen beibringt, wie man Nazis erkennt.

    (6) Schauen Sie sich Tierfilme an oder gehen Sie in den Zoo. Versuchen Sie, Ihre Aussprache dem Gehörten anzugleichen. Kontrollieren Sie Ihren Lernerfolg mit einem Diktiergerät.

    (7) Wenn Sie das Gefühl haben, Sie sind soweit, dann kann es losgehen

    (8) Rauben, verprügeln und vergewaltigen Sie alles was 2 Beine hat. Geschlecht, Alter und Tierart können Sie dabei ignorieren, solange das Opfer entfernt nach deutscher Nazi ™ aussieht. Wenn Sie bei (5) gut aufgepasst haben, sollte Ihnen das nicht schwer fallen.

    (9) Wiederholen Sie (8) solange, bis Sie eines Tages von rechtspopulistischen Passanten am Weglaufen gehindert werden.

    (10) Seien Sie nett zu dem Strafverteidiger und schlagen Sie ihm nicht ins Gesicht; sein optisches Erscheinungsbild vor Gericht könnte darunter leiden und das wäre kaum von Vorteil für Sie.

    (11) Sobald sich abzeichnet, dass ein Freispruch unwahrscheinlich ist, hüpfen Sie kreischend und fäusteschwingend im Gerichtssaal auf und ab. Trainieren Sie das so oft wie möglich in Ihrer Zelle; verletzen Sie sich aber nicht dabei.

    (12) Das Gericht wird anhand der dargebotenen Symptome einen Gehirntumor im Endstadium vermuten, auf weitere medizinische und psychiatrische Gutachten verzichten und Sie aus humanitären Gründen als medizinischen Härtefall betrachten.

    (13) Alle Anklagepunkte werden fallen gelassen.

    Das Beste zum Schluss:

    Gehe nicht ins Gefängnis – ziehe 8000 € Haftentschädigung ein!

    Willkommen im Irrenhaus BRD.

  35. #18 Zack1

    Sag das nur nicht zu laut, Vati! die UN hate gerade den USA weitere 6.000 integrationsunwillige somalische „Flüchtlinge“ angedreht.

    Die sind so etwa auf der gleichen Stufe wie die Nigerianer.

    Anmaßend und arbeitsscheu.

    Hier die Gutmenschenversion mit Tränendrüsengedrücke:

    http://www.unfoundation.org/our-impact/decreasing-child-mortality/delivering-hope-to-refugees-uganda.html

    Und hier wie Joe American Normalbürger das sieht:

    http://www.weaselzippers.net/blog/2010/01/insanity-us-takes-in-6000-somali-refugees-from-uganda.html

    Der Klick lohnt sich und wenn nur des Bildes wegen!

    LOL

    .

    .

  36. .

    Der Text ist so schön, der muß einfach hier hin:

    THE American government is to resettle 5,800 refugees from Nakivale refugee camp in Isingiro district to the United States, Prosy Katura, the UN refugee agency (UNHCR) protection officer, has revealed.

    – Warum nicht auch mal welche in die Türkei oder nach SAUdi Barbarien?!

    Katura said a team has already been sent to Nakivale to scrutinise the refugees to ensure they have no links with al-Qaeda, an extremist group.

    -Die UN ist da besonders berufen iund kompetent. Na dann, wenn die sagen, das sind keine moslems.. dann sind’s auch keine //sarc off

    The American taskforce at the camp will also study files of individual refugees since they arrived in Uganda. During a meeting with the Germany ambassador to Uganda, Reinhard Buchholz, who visited the camp on Friday, Katura said the exercise under the “expedited Somali resettlement programme” should be completed by September.

    -VORSICHT!!! Die haben auch unseren Botschafter schon am Wickel. Unsere haben nämlich nicht die Fähigkeit, das Wort NEIN auszusprechen.

    “We have so far scrutinised about 2,000 Somalis out of 5,800 who are living in Nakivale.”

    Explaining the reason of resettling Somalis to the US, Katura said Somali refugees have failed to integrate with other refugee groups living in Nakivale and with the local communities because of their unique language and culture.

    -AH-HA!! Die können sich sogar laut UN NICHT EINFÜGEN, aber in USA oder bei uns können die das dann plötzlich??!!!

    Das muß man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen: Explaining the reason of resettling Somalis to the US, Katura said Somali refugees have failed to integrate with other refugee groups living in Nakivale and with the local communities because of their unique language and culture.

    -Ja, das habe ich absichtlich wiederholt, warum sollte jedem klar sein!

    She added that the group cannot go back to Somalia since the country is still unstable and they fear to be killed and persecuted.

    -Ach und dann natürlich wieder diese alte Leier! Vielleicht sind die Leute in Westlichen Ländern einfach zu nett und gutmütig und deswegen müssen wir für alles herhalten!!!

    ICH HABE DIE NASE GESTRICHEN VOLL!! Wir sollten alle RAUS aus dieser unsäglichen UN. Laß die doch zum islamKlub verkommen. Sollen die sich doch mal solche Leute aufhalsen!!

    .

  37. .

    Warum werde ich auf einmal moderiert? Ist das so Un-PC, über arme, gebeutelte Somalis zu schreiben, daß man sogar bei Freunden moderiert wird?

    .

  38. Das wäre ja selbst bei Barbara Salesch im Fernsehen nicht passiert, die hätte ihren Herrn Bauer gerufen.

    „Herr Bauer!“
    „Fixieren sie den jungen Mann an seinem Platz. Es ergeht folgender Beschluss, gegen den …“

    Fernsehn, pah.

  39. Das issn Afghane, der kanne sich nicht wie ein zivilisierter Mensch benehmen, bei denen ist Hopfen und Malz verloren. Da, wo der herkommt, macht man das halt so, der Afghane is auch zu blöd, was zu lernen. Auch wenn der jahrzehntelang unter zivilisierten Menschen lebt, führt der sich auf wie ein Affe.
    Der kann nicht anders.

    Ach was? Das ist rassistischer Mist?

    Stimmt, finde ich auch.
    Aber sag das der Richter_In, die unterstellt dem Afghanen sowas.
    Ich verlange dessen Gleichbehandlung.

  40. Naja, wenn Laien an solche Themen herangehen.

    § 66 StGB hat hier gar nichts zu suchen, der regelt materielles Recht. Hier geht es aber um eine Verfahrensfrage.

    Sicherlich wäre aus sitzungspolizeilicher Sicht eine Ordnungsstrafe unumgänglich gewesen.

    Aber Verfahrenseinstellungen nach § 153 StPO, der eben kein Gummiparagraph ist, sind in solchen Fällen die Regel. Wenn das nicht gleich im Ermittlungsverfahren erfolgt, ist dahinter ein erzieherischer Zweck zu sehen – nach dem Motto, noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen.

    Ob das aufgrund der Ereignisse anläßlich der mündlichen Hauptverhandlung noch angebracht war, steht auf einem anderen Blatt.

    Ich habe hier schon einmal geschildert, einen Fall von Körperverletzung in einer Obdachlosenunterkunft vertreten zu haben. Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft ebenso wegen mangelnden öffentlichen Interesses eingestellt.

    Außerdem vertrat ich einen verhinderten Organspender, kurz nachdem das Organspendegesetz heraus gekommen war. Er konnte es nicht kennen. Man hat Anklage erhoben, das Gericht hat sie zugelassen. Dennoch kam es zu keiner Verurteilung, das Verfahren wurde ebenfalls eingestellt, nur wurden ihm die Kosten auferlegt. Auch eine erzieherische Maßnahme.

  41. Und für diese Primaten halten unsere Soldaten den Kopf da unten hin?!

    Wenn sich diese Aktion ein Deutscher erlaubt hätte… Dann wären alle Register gezogen worden.

    Man sollte eine Beschwerde über die Richterin prüfen.Immerhin hat sie mit ihrer Untätigkeit dem Ansehen der deutschen Justiz geschadet!

  42. Der Richter fragt erstmal wieviel man verdient.
    Ist der Täter ein Deutscher und berufstätig, so hat er kaum eine Chance heil aus dem Gerichtssaal rauszukommen.
    Ist der Täter ein Migrant und arbeitslos, so ist die Chance für ihn sehr hoch lachend den
    Gerichtssaal zu verlassen.
    Bei diesem Kulturbereicherer ist doch nichts zu holen.
    Das Recht zu sprechen ist eine Nebensache.
    Die Gerichtskasse ( indirekt das Gehalt des Richters )muss doch stimmen.

    Justicia GmbH(Hirn )

  43. #2 tetz (28. Jan 2010 21:52) Aber dann erschien der Mann erneut und schrie in vollster Lautstärke herum. Als er dann wieder ging, war die Richterin sichtlich erleichtert.

    Doch wie sollte es weitergehen. Eine Fortsetzung der Verhandlung machte keinen Sinn. Deshalb entschied die Richterin in Absprache mit der Amtsanwältin, das Verfahren einzustellen.

    So einfach ist das hierzulande? Einfach ein wenig die Richterin anbrüllen und schon ist sie so engeschüchtert und stellt das Verfahren ein?

    Wenn ich – – fassungslos – – so etwas lese, dann träume ich manchmal von einer vergleichbaren Situation vor dem Volksgerichtshof, mit zwei gestandenen Justizwachmeistern, zwei handfesten Knüppeln und einem Richter, der mit einer Handbewegung die Ordnung wieder herstellt.

  44. #20 Cherub Ahaoel (28. Jan 2010 22:40)

    „DAS ist ein Justizskandal.
    Solches sollte im Bundestag behandelt werden …..
    Die Pseudorichterin wird fristlos gekündigt.
    Wer so pseudorichtet ist für so ein Amt nicht zu tolerieren.“

    DAS geht ja mal überhaupt nicht,denn:

    Die ist Beamtin und damit unkündbar!
    Wenn man nichtmal die Naziblutrichter belangt hat, dann doch für solche Lappalien erst Recht nicht :-((

    DAS muß die Bevölkerung (Dhimmies) aushalten.

  45. Und warum gibt es keine Gerichtsdiener die diesem Sack Abfall die Zähne in den Hinterkopf treten?????

  46. Wahrscheinlich läßt sich die Richterin auch von Afghanen privat ficken und raucht Schwarzer Afghane. Alles politisch korrrekt und gewollt. Hängt die, welche unsere Rechtsordnung für immer zerstören an den höchsten Baum auf, denn sie zerstören das gesetzliche Fundament in diesem Staat, auf welchen sich die gesamte Gesellschaftsordnung stützt!

  47. Schade nur das wohl im Ernstfall die Cousine das Opfer ist und nicht die Richterin oder der Staatsanwalt.
    Jaaaaaa, dann würde die Maschinerie schon anlaufen. Aber so handelt es sich ja nur um das Fussvolk.

  48. Hand aufs Herz: Wie viel tausend Mal ereignet sich ganz Ähnliches jeden Tag in Deutschland:

    Wo Einheimischer oder Einwanderer mit der unseren vergleichbaren Erziehung zu höflich, bescheiden, schüchtern oder feige sind, etwas zu tun, zu verlangen und zu fordern, da geht der Mensch mit herrschaftlichem Migrationshintergrund ganz selbstverständlich hin und tut und fordert und verlangt, wenn nötig schreiend – und kriegt, was er will, weil wir mit diesem Auftreten einfach überfordert sind!

    Selbst wenn wir innerlich kochen, geben wir still nach, weil wir nicht als Spießer, Pedant oder gar als ausländerfeindlich gelten wollen.

Comments are closed.