EU-Bedienstete, deren monatliches Haushaltseinkommen nur zwischen 5100 und 6500 Euro netto liegt, erhalten Zuschüsse, wenn sie ihren Nachwuchs in den Ski-Urlaub schicken. Bei solch Mittellosen übernimmt das Parlament großzügig die Hälfte der Kosten für einen Urlaub auf einem italienischen Bergdorf. Der Steuerzahler bezahlt insgesamt über 84.000 Euro für die Kinder der Parlamentsbeamten.

Yahoo-news schreibt:

Bedienstete des Europa-Parlaments dürfen sich derzeit nicht nur über eine Gehaltserhöhung von 3,7 Prozent freuen. 80 Kinder von EU-Beamten fahren im Februar in die Skiferien, wie die „NWZonline“ berichtet. Einen Teil der Kosten trägt der Steuerzahler.

„Der Personalausschuss hilft den Familien, die kein sehr hohes gemeinsames Einkommen haben“, rechtfertigt die Parlamentssprecherin Marjorie Van Den Broeke die Unterstützung. Wenn beispielsweise das monatliche Haushaltseinkommen zwischen 5100 und 6500 Euro -netto- liegt, übernimmt das Parlament gut die Hälfte der Kosten für den einwöchigen Aufenthalt in einem Bergdorf in Norditalien.

Der Steuerzahler bezahlt insgesamt über 84.000 Euro für die Kinder der Parlamentsbeamten. Für die Kinder gibt es im Angebot neben dem Skiunterreicht auch „Übungen mit Schneehunden“ und Sprachunterricht, bestätigt die Sprecherin des EU-Parlaments.

Und, wer wollte den lieben Kleinen nicht etwas Gutes gönnen. Wir haben doch ein Herz für Kinder, auch wenn keiner ein Herz für die Kinder der Steuerkartoffeln hat.

(Spürnase: Michael T.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Stellt euch vor, sie bekommen die Hälfte des Ski-Urlaubs bezahlt, aber wegen der globalen Klimaerwärmung schneit es nicht mehr. Wie peinlich!

  2. #1 Dichter (22. Jan 2010 19:44)

    Es gibt keine globale Erwärmung. Blödsinnn.

    Abgesehen davon ein wirklich herzerwärmender Zug der EU, diesen armen Familien mit ihren kärglichen €5 – 6000,– netto ein wenig unter die Arme zu greifen, damit deren Kinder auch mal was erleben können.

    Heilige Scheisse …

  3. Die üppigen, weit über dem Niveau liegenden Gehälter, sind ja seit langem bestens bekannt. Mir sagte ein EU-Bediensteter hinter vorgehaltener Hand:

    „Bei der EU hast Du ausgesorgt.“

    Na ja, man hält seine Leute bei der Stange. Dann also ab in die Skiferien, Omma und Oppa gleich mit — die EU zahlt.

    Ski und Rodel gut. Fröhliche Weihnachten, Brüssel, Straßbourg etc……

    http://www.youtube.com/watch?v=ddVZOK_9UUI

  4. Verstehe das nicht, wieso sollen wir Steuern zahlen, dass diese Typen ihre Kidner in den Urlaub schicken können?
    Da will man doch lieber das Geld für den Urlaub seiner eigenen Kidner ausgeben, ne Unverschämtheit wofür unsere Steuern gestreut werden.

  5. WICHTIG !

    Razzia in der Türkei über 100 Festnahmen.

    http://www.zeit.de/newsticker/2010/1/22/iptc-hfk-20100122-64-23629694xml

    stanbul (dpa) – Die türkische Polizei hat bei einer Groß-Razzia 120 Terror-Verdächtige festgenommen. Wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldete, begann der landesweite Einsatz in den frühen Morgenstunden. Die Festgenommenen sollen mutmaßliche El- Kaida- Mitglieder sein. Erst am Montag hatte die türkische Polizei in der Hauptstadt Ankara sowie Adana am Mittelmeer 34 Personen festgenommen, die dem Terror-Netzwerk angehören sollen. Dabei wurden auch Waffen und Munition gefunden.

  6. Tränen in den Augen.

    Wie kommen diese armen Menschen überhaupt mit sowenig Geld über die Runden?

    Wie wär’s mit einem Spendenkonto?

  7. Alles klar, meine zukünftige Berufswahl steht hiermit fest.

    Leute verarschen und Geld kassieren – das gibt es sonst nur noch im Drogenhändlermilleu.

  8. Netter Bericht. Hebt sich so wohltuend von
    dem vorherigen ab.
    Unsere Elite, die uns verkauft und verrät,
    schickt ihre Kinder zur Freizeit in die
    Berge. Und wir dürfen das bezahlen. Der
    Junge aus dem vorherigen Bericht wäre froh,
    wenn er wieder hören könnte. Das aber ist
    für die nicht vorrangig. Hauptsache ihre
    Kinder sind wohlbehütet. Und so sondert man
    sich immer mehr von der Basis ab. Kein
    Wissen mehr über die Übeltaten unsere
    Bereicherer.

  9. Die wollen nur auf den Klimawandel aufmerksam machen !

    Das ist die Erklärung, die sich die steuerzahlende Kartoffel anhören darf, wenn Merkel Grönlandurlaub macht oder Prinz von Monaco seinen Abenteuer – Egotripp zum Südpol unternimmt.

    Warum sollen das die Internatssprösslinge unserer verantwortungsvollen Menschen im ZK der EUdSSR nicht auch machen dürfen ?

  10. “Arme” EU-Bedienstete erhalten Steuergelder

    Darum werden diese Verbrecher ALLES tun, um das Volk draußen zu halten. Nix Demokratie, nix Partizipation! Steuern zahlen und Fresse halten!

    Wer mehr wissen will – hier eine Buch-Empfehlung:

    http://www.kopp-verlag.de/cgi/websale7.cgi?shopid=kopp-verlag&act=product&prod_index=108603&insert=

    Lobbyismus, wuchernde Bürokratie, Beamte und Politiker fern jeder Kontrolle: »Nicht einmal das demokratische Minimum ist gesichert: Die Bürger können ihre europäische »Regierung« nicht abwählen, mag diese auch noch so sehr versagt haben«, schreibt von Arnim. Er bezeichnet die EU als ein »Endlager für gescheiterte Politgrößen« und die Diätenregelung als »legalisierten Spesenbetrug«. Er beschreibt die EU als großen Selbstbedienungsladen raffgieriger Parteien und skizziert ein unappetitliches Machtkartell von Politik, Bürokratie und Wirtschaft.

    Fuck Islam!
    Fuck EU-Diktatur!

  11. Also ich bin der Meinung, dass die EU-Bediensteten für ihre hervorragenden Leistungen auch angemessen bezahlt werden müsssen. Ohne sie würden wir immer noch mit 100W Glühlampen Strom verschwenden 😉

  12. Dann sollen mir mal die EU-Befürworter sagen:
    Was unterscheidet den die EU von der UdSSR? Der Weg ist doch klar. Und dass das BVG die Klagen scheitern ließ, wird als großer Fehler in die Geschicht eingehen.

  13. Und da wird auf die Banker-Boni geschimpft…

    Die Banker arbeiten für ihr Geld, während sich Politiker und EUDSSR Mitarbeiter nach Belieben beim Volk bedienen.

  14. Sinvoll verwendet!
    Zumindest nicht gegen konservatives -neusprech: rechtes – Gedankengut verpulvert! 🙂

  15. Auch in der UdSSR und in den Satellitenstaaten hatten Funktionäre und ihre Familienangehörigen gewisse „Privilegien“.

    Warum soll es bei dem entsprechenden Personenkreis in der EUdSSR anders sein?

    Und ausserdem sind die Beträge für solche Annehmlichkeiten weniger als Peanuts, gemessen an der sonstigen Misswirtschaft des nicht gewählten ZK der EUdSSR und seines Apparates.

  16. Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.

    Carl Theodor Körner – Deutscher Dichter

  17. #2 nitro (22. Jan 2010 19:44)
    Das wird nie passieren, denn das war in Deutschland noch nie der Fall!!!
    Nürnberg gabs nur, um die Fremdherrschaft auf eine solide Grundlage zu stellen, nicht etwa weil man uns etwas Gutes tun wollte!

    Es ist einfach zum Kotzen!
    Bin gespannt auf den Tag, an dem ich dem nächstbesten Politiker unverhofft begegne und ihm ein freundliches
    „Guten Tag Sie hemmungsloser Schmarotzer! Lebt es sich gut von unserem Untergang?!“ Entgegenbrüllen kann!

    Immerhin stärkt man mit diesen Ausgaben eine konservative Region in Europa ohne rechtgläubige Kulturbereicherer!

  18. OT:
    aber ich bin platt!

    Lest euch das mal bitte durch, ist nicht lang und tickert auch schon durch die Nachrichten:

    http://www.dradio.de/nachrichten/201001221300/6

    Hier darf ein Kurde nicht ausgeliefert werden, weil ihm in der Türkei eine lebenslange Haft erwartet!
    Dieser wurde wegen Terror verurteilt.
    Wie kann es sein, dass Deutschland sich derart aufspielt und nun auch schon wegen lebenslanger Haft nicht ausliefert.
    Es steht dort nichts davon, dass es sich um einen deutschen Staatsbürger handelt.
    Wenn die Sorge der Folter gilt, dann sollte man das auch sagen.
    Oder hat man Angst wegen des „gewünschten“ EU-Beitritts?

  19. #23 vivaeuropa (22. Jan 2010 20:06)

    Das grundsätzliche Problem ist: So lange die Bevölkerung genug zu essen und ein Dach über dem Kopf hat, so lange ist es nahezu unmöglich, ein undemokratisches Regime loszuwerden.

    Und die EU-Verbrecher können sich bisher recht erfolgreich hinter der demokratischen Fassade der Mitgliedstaaten verstecken.
    Aber dieses Versteckspiel wird nicht ewig funktionieren.

    Spätestens dann, wenn der Kampf gegen die Islamisierung losgeht, spätestens dann werden die Islam-Kollaborateure in Brüssel (und in den Mitgliedstaaten) Widerstand zu spüren bekommen. Ich freue mich schon auf die Nürnberg II-Prozesse! 😈 :mrgreen:

    Der Islam wird den EU-Verbrechern das Genick brechen!!!

  20. warum beschwert man sich. der eu-club wurde doch gewünscht und gewählt. von mir haben die noch nie eine stimme bekommen.
    mir fällt gerade ein, der hitler wurde übrigens auch gewählt.

    woran liegts wohl, am dummvolk?

  21. Leute, das geht doch schon seit mindestens 4.000 Jahren so:

    Die Mächtigen und Regierenden bereichern sich am Volk, werden abgesetzt (bestenfalls), die Neuen kommen.

    Nach kurzer Zeit machen die Neuen das Selbe; werden abgesetzt (bestenfalls), die Neuen kommen.

    Nach kurzer Zeit machen die Neuen das Selbe; werden abgesetzt (bestenfalls), die Neuen kommen.

    .
    .
    .

    Nach kurzer Zeit machen die Neuen das Selbe; werden abgesetzt (bestenfalls), die Neuen kommen.

    Auch wir werden diese Typen bald wegjagen !

    Und danach: Nach kurzer Zeit machen die Neuen das Selbe; werden abgesetzt (bestenfalls), die Neuen kommen.

  22. Wo bitte kann man diejenigen abwählen, die für so etwas verantwortlich sind?

    Und wenn man das nicht kann, warum bitte nicht?

  23. “Der Personalausschuss hilft den Familien, die kein sehr hohes gemeinsames Einkommen haben”

    Kommt eben auf die Maßstäbe an. Was woanders als gehobenes Mittelstandseinkommen gilt, macht einen unter arschvergoldeten Brüsseler Bürokraten zum Prekariatsangehörigen, der dringend „Stütze“braucht.

    Oder nach den Worten der EU-Sprecherin: Andernorts werden Familien unterstützt, die ein sehr niedriges oder gar kein Einkommen haben. Im Schlaraffenland der EU-Beamten werden Familien unterstützt, die „kein sehr hohes Einkommen“ haben.

    EU-Brüssel in die WC-Schüssel !

  24. @ #19 Bio-Koelner (22. Jan 2010 20:03)

    Muhammet A. Wegen Vergewaltigung von 6 Frauen in Krefeld vor Gericht.

    Was? Nur sechs? Freispruch!

    Don Andres

  25. Heute schon gelacht? War gerade in den Nachrichten: Ministerpräsident Koch hat eine Bombendrohung wegen seiner Hartz 4 Aussagen bekommen. So leid es mir tut Herr Koch: Ich habe herzlich gelacht. etzt noch ein paar kritische Aussagen zum Islam und ein paar Sprüche gegen die Antifa und Sie können wie Geert Wilders jeden Tag woanders schlafen. Jetzt wissen Sie mal was Meinungsfreiheit in DE noch Wert ist.

  26. #35 Theo (22. Jan 2010 20:29)

    Man kann! Der Stimmzettel heisst „Remington 900“, mit dem Zweitwahlzettel „Svarovski Zieloptik“. Gibts unter Anderem mit Geschossgrösse 7,62 x 51 („NATO“).
    Sehr wirkungsvoll (bis ca 800m Entfernung).
    Gruss

  27. Die drei Grundrechte der Deutschen:

    1. Arbeiten

    2. Zahlen

    Drittes und Höchstes Grundrecht aller Deutschen
    ohne Migrationshintergrund:

    F R E S S E H A L T E N

  28. #34 Dum spiro spero (22. Jan 2010 20:27)

    Bevor Du Müll verbreitest. Hitler hatte von den deutschen Wählern nicht die Mehrheit.

  29. Die -EU- gibt wieder mal ein lebenszeichen von sich. Sonst könnte man ja glatt denken, die Vollidioten haben sich aufgelöst 😀

  30. Völlig zurecht ist die EU die „zweite Front“ von Geert Wilders: Ein korrupter, Selbstbedienungsladen für arrogante Eurokraten ohne Bezug zur steuerzahlenden Klasse. In Dieser Form gehört die EU (und dieser dubiose Europäische gerichtshof in Straßburg) schleunigst aufgelöst. Hoffen wir, dass Wilders doch irgendwie Ministerpräsident wird und den EU-Bürokraten saftig in den fetten Hintern tritt.
    DIE EU MUSS IN DIESER FORM WEG!!!!!

  31. Also ich wäre dafür, den Eurokratenkindern eine kostenlose Reise nach Berlin-Kreuzberg und -Neukölln (bei Nacht) zu sponsorn. Wenn Björn-Torben um Schuhe und Handy erleichtert nach Hause kommt, wird man sich vielleicht Gedanken machen.

  32. @Traurig

    …habe ich heute auch im Auto gehört. Wenn die den Kurden nicht abschieben können, weil ihn im EU-Beitrittskandidatenland eine „unmenschliche Behandlung“ erwartet, dann sollte man sich eigentlich über die Beitrittsreife nochmals Gedanken machen… 😉
    Die Türkei: EU-Kandidat von Nabucco’s Gnaden!

    Nehmt Israel in die EU auf! Wenn sie überhaupt wollen…!

  33. Nehmt besser Australien in die EU auf.
    Die sind uns kulturell näher.

    In der UdSSR gab es auch Volkskommissare und
    Politkommissare.
    Ist es ein Zufall, daß es bei der EU (dSSR)
    auch Kommissare gibt.
    In Deutschland verbindet man damit eher
    polizeiliches? Ist vielleicht ein Polizeistaat
    geplant, soweit wie die sich vom Volk, Sorry
    vom Pöbel muß es natürlich heißen, entfernen.

    Kommission heißt soviel wie Ausschuss –
    naja selbigen produzieren sie ja auch zur
    Genüge.

    Wer in der Demokratie nicht wachsam ist,
    der wacht in der Diktatur auf.

    Nur direkte Demokratie ist Demokratie.
    Nur wenn die Medien in der Hand des Volkes
    sind kann es Demokratie geben.

  34. Das ist richtig! Während die EU-Brut in Kitzbühl lernt wie man skifährt, kriege ich die PKH nicht, damit ich meine Beweise vorlegen kann – um ein Fehlurteil aufzuzeigen. Wahrscheinlich hat deswegen das BKA kein Porto, um meine Anzeigen wegen Rechtsbeugung und Strafvereitelung zu bestätigen. Ich habe zwei deutsche Eltern und bin nicht vorbestraft (gewesen). Mir wurde von einem mannigfaltig vorbestraften Frustschläger (wahrscheinlich Hinweisgeber) das Kreuz erwerbsunfähig getreten. Beim 4. Angriff habe ich mich gewehrt. Ich wurde einesperrt und sollte erschlagen werden, weil ich mich gegen mein Urteil (immer noch) gewehrt habe. Zur Hölle mit Krautanistan!
    http://www.helmutkarsten.de

  35. Fordert die Böhmer auch eine Mohammedanerquote im Skilager?

    Nein? Die elende Rassist_In.

  36. “Der Personalausschuss hilft den Familien, die kein sehr hohes gemeinsames Einkommen haben”, …

    Man genieße diese dreistperfide Formulierung als hohes C moralischer Verkommenheit.

  37. Ich habe die Idee der „Vereinigten Staatten von Europa“ früher einmal für gut befunden.

    Was hat man draus gemacht?

    Ein sozialistisches Bürokratenmonster,

    einen Selbstbedienungsladen für Funktionäre,

    die Aufgabe des föderalistischen Wettbewerbs nationalstaatlicher Systeme

    und – man hat die gute alte D-Mark geopfert.

    Ihr habt in ALLEN wichtigen Punkten versagt, Ihr Möchtergernweltverbesserer.

    Die kulturelle Identität wird eben nicht am Hindukush entschieden, sondern im alten Europa.
    Im Europa, das aus dem zweiten Weltkrieg seine Lehren gezogen haben sollte:
    Die körperliche Unversehrtheit des Einzelnen ist das höchste Gut – ein Leben in Freiheit, Sicherheit und Wohlstand für den Einzelnen – für jeden, der sich mit den abendländichen Werten der Aufklärung identifiziert.

    Was in GANZ Europa passiert, ist das genaue Gegenteil.

    Geschützt wird eine ohne jede Not importiertes kriminelle Unterschicht (als ob die Unterschicht im eigenen Land nicht genug Arbeit machen würde), mit einem völlig überhöhten Toleranzverständnis, das man sich in weltfremder Überheblichkeit meint leisten zu müssen, was letzlich aber nur der asozialen Intoleranz derer, die damit aber auch rein gar nichts anfangen können, Vorschub leistet.

    Zuende gedacht sind die Kopftuchmädchen, die Sarrazin anspricht in dreissig Jahren Chaos, Bürgerkrieg, Hyperinflation, Selbstjustiz und überlebende Altachtundsechziger, die sich als hochbetagte EU-Pensionisten in Chile fragen, was wohl falsch gelaufen ist.

  38. Die Zahlung des Zuschusses ist nach der verquereren „Armutsdefinition“ der Gutmenschenlobby logisch.

    Mit Einkommen zwischen 5,1 und 6,5 Mille liegen die Bediensteten wohl unter der Armutsgrenze, die bei Unterschreitung des Durchschnitteinkommens von 40% definiert ist.

    Deshalb ist ja auch ein Millionär in einer Milliardärsgesellschaft „arm“.

    Und man kann sich das Durchschnittseinkommen der EU-Parasiten leicht vorstellen…

  39. 5100 bis 6500 Euro ist wirklich nicht viel. Wenn man bedenkt wie fürstlich Menschen nach über 40-Jahren Berufstätigkeit entlohnt (Verarscht) werden, ist das nicht viel.
    Bin mal weg, KOTZEN.

  40. Wenn man die Armutsgrenze bei 6500 Euro für geringverdienende EU -Beamte festlegt, dann weiß man was unsere Rente oder der Verdienst einer Krankenschwester noch wert ist. Das haben auch schon andere gemerkt http://www.runder-tisch-niederbayern.de . Warum melden wir nicht alle ein Twitter Konto an und schicken diesen Skandal millionenfach um die Welt.

Comments are closed.