Berlin: Messerattacke gegen Stadtkewitz-NeffenSeit Jahren berichten wir über die zunehmende Gewalt und Brutalität in allen Ballungsgebieten. Die Täter sind meist Türken oder Araber oder deren Nachkommen, die hier Aufenthaltsrecht genießen, den Freiheitsbegriff jedoch anders verstehen. Immer wieder kommt es zu brutalen Überfällen, mit erheblichen Verletzungen. Nun hat es den Sohn der Schwester des Berliner Abgeordneten René Stadtkewitz getroffen (Foto).

Die Berliner Polizei berichtete am 28. Dezember 2009 (Link nicht mehr verfügbar) über die Tat:

Am 27.12.2009 gegen 22.30 Uhr wurden er und drei Freunde nahe der Straßenbahnhaltestelle in der Thomas-Mann-Straße / Greifswalder Straße in Berlin – Prenzlauer Berg von drei türkisch- oder arabischstämmige Jungendliche aufgefordert, Bargeld und Handys herauszugeben. Nach dem Stadtkewitz der Aufforderung nicht nachkam, zog einer der Angreifer ohne Vorwarnung ein Messer und fügte ihm eine tiefe Schnittwunde zu, die nur knapp sein linkes Auge verfehlte und sich vom Auge bis über die Oberlippe zieht (siehe Foto). Der 16-jährige wird nach dieser Messerattacke wohl sein Leben lang gezeichnet sein. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Die drei Angreifer flüchteten mit der Straßenbahn Richtung Alexanderplatz.

Auch Berlin-Aktuell berichtete, jedoch wie gewohnt unter Weglassung des Immigrationshintergrundes der Täter:

Der junge Mann stand um 22 Uhr 30 mit drei Freunden an einer Tram-Haltestelle in der Thomas-Mann-Straße, als er von einem Jugendlichen aus einer Gruppe von drei Personen heraus unter vorgehaltenem Messer zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde. Als er entgegnete, dass er kein Bargeld dabei habe, verletzte ihn der Unbekannte im Gesicht. Anschließend flüchteten dieser und seine Begleiter ohne Beute mit der Straßenbahn. Das Opfer kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Sein Onkel, René Stadtkewitz, ist schockiert. „Es ist nahezu unmöglich, sich vor solchen Angriffen zu schützen, wenn – wie hier wieder einmal geschehen – ohne jegliche Vorwarnung sofort scharfe Messer gezogen werden. Diese Schwerverbrecher, die ihm das angetan haben, gehören schnellst möglich hinter Schloss und Riegel oder wenn irgendwie möglich, abgeschoben.“

Leider werden solche Überfälle immer seltener aufgeklärt. Der Berliner Senat hat die Polizei seit Jahren stetig geschwächt. Es ist kaum zu erwarten, dass sie in der Lage sein wird, die Täter dieser brutalen Straftat zu finden.

Mit einer Zettelaktion im Umfeld des Tatortes und entlang der Straßenbahnlinie versucht René Stadtkewitz nun Zeugen für den brutalen Überfall auf seinen Neffen zu finden. „Es kann nicht sein, dass diese Verbrecher nicht zur Verantwortung gezogen werden. Es muss Zeugen geben, die mit der Straßenbahn fuhren, in die die Täter geflüchtet sind.“

Wer zufällig in der Nähe war oder in der Straßenbahn saß, wird gebeten, sich unter info@meideu.de bei René Stadtkewitz zu melden. Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

241 KOMMENTARE

  1. Es reicht. Ich habe die Schnauze von diesem Staat gestrichen voll – maßt sich das Gewaltmonopol an und IST UNFÄHIG SEIN BÜRGER ZU SCHÜTZEN.

    Da hilft -namentlich im ÖPNV- eigentlich nur noch bewaffnen.

    GUTE BESSERUNG DEM OPFER – er KANN NICHTS DAFÜR. Schuld ist die Gesellschaft – die solche Verbrecher TOLERIERT.

  2. Wer repräsentiert denn den Wahlkreis im Bundestag?

    Aha:

    Hans-Christian Ströbele
    GRÜNE
    Berlin
    Berlin-Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost

    Halina Wawzyniak
    DIE LINKE
    Berlin
    Berlin-Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost

    Auf Abgeordnetenwatch für alle Wahlbürger zu Auskünften bereit!

  3. Mein herzliches Beileid an Rene Stadtkewitz‘ Neffen – ein Opfer der mohammedanischen Massenzuwanderung.

    Dies kann jedem von uns, jeden unserer Liebsten passieren. Jederzeit. Schon morgen könnte Ihr Leben zerstört sein.

    Und es wird schlimmer werden. Je mehr sie werden, desto mehr werden wir im eigenen Land zu den Gejagten und Geschädigten bis wir am Ende vertrieben oder unterworfen sind.

  4. Der arme Junge, das sieht wirklich schlimm aus. Ich hoffe, die Berliner werden jetzt mehr auf René hören. Gute Besserung für seinen Neffen.

  5. Das Jahr ist 11 Tage alt und voller Horrormeldungen.

    Ich befürchte das dieses Jahr eine neue Eskalationsstufe bevorsteht.

    Wenn die rassistische Gewalt gegen Nichtmigranten weitergeht, ohne das Polizei und Justiz hart durchgreifen, werden sich Bürgermilizen in den Brennpunkten bilden.

    Stadtkewitz hat lange genug in Berlin gewarnt. Aber keiner hört auf ihn. Staatsanwälte und Richter die das Problem benannten wurden blockiert.

    Veranstaltungshinweis:

    Die Junge Union Aschaffenburg-Stadt lädt am 14. Januar 2010 um 19 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung mit der bekannten Frauenrechtlerin und Islamkriterin Mina Ahadi ein. Frau Ahadi ist Gründerin und Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime.Ort der Veranstaltung ist der Pfarrsaal der Gemeinde St. Gertrud in Schweinheim, Aschaffenburg.

    Eingeladen sind alle interessierten Bürger.

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder oder Sympathisanten extremer und ausländerfeindlicher Organisationen von der Veranstaltung ausgeschlossen sind

  6. Bei PI gibt es doch hoffentlich entsprechende Archive, auf die jeder zurückgreifen kann, der sich dem Vorwurf der unverhältnismäßigen Notwehr ausgesetzt sehen muss. Damit er dem Richter zeigen kann, was mit dem verhältnismäßig agierendem braven Bürger geschieht !!

    Es muss System dahinter stehen, dass man das alles so geschehen lässt. Und die lasche Justiz sendet ja mit ihren lachhaften Urteilen „Einladungs-Signale“ an die Verbrecher aus.

    Was mich so ärgert: kein Verbrecher hält sich an Recht und Gesetz bzw. gar an das Waffengesetz. Insofern dient ein strenges Waffengesetz den Tätern, weil es das Volk schwächt !

    Dabei wäre eine rigorose Notwehr die mit Abstand beste Erziehungsmethode.

    Auf Grund der Erfahrungen muss doch im Grunde jeder, der körperlich angegriffen wird, Mord-Versuch gem. § 211 vorraussetzen, oder ?

  7. Das sollte lieber Claudia Roths Neffe oder Körtings Neffe sein!
    Wobei die Neffen hätten das nicht verdient, aber die besagten Onkel und Tanten!

  8. Auch wenn es zum Hals raushängt:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    Staatsministerin Maria Böhmer: „Der demografische Wandel bringt auch Chancen für die Integration“
    Maria Böhmer

    Wir werden ausgeraubt, vergewaltigt, totgeschlagen und abgestochen. Parallel werden die Sozialkassen geplündert. Arbeiter, die 40 Jahre in die Kassen eingezahlt haben werden mit denen gleichgestellt, die noch nie einen Cent eingezahlt haben, teils sogar schlechter. Die schleichende Enteignung von Deutschland.

  9. In Straßenbahnen gibt es Überwachungskameras. Die Aufnahmen werden zu 90% nicht veröffentlicht, um „keine Vorurteile zu schüren“ da die Angreifer zu 90% Bereicherer sind.
    Kann man da keine Anfrage stellen?

  10. Nach meinen Informationen, die auch öffentlich
    sind, haben die Behörden in Deutschland bis zu
    9000 Stellen bei der Polizei abgeschafft. Oder
    wie es neu heisst wegrationalisiert.
    Diese Stellen fehlen Heute. Aber gerade in den
    beschriebenen Gegenden. Es wäre natürlich jetzt leicht zu sagen wir sollen auch die Bewaffnung forcieren. Nein. Ganz entschieden.
    Hier muss die Polizei für Recht und Ordnung
    sorgen. Dafür bezahle ich Schutzsteuern. Der
    Begriff ist zwar abnorm. Aber trifft es auf
    den Kopf. Jeder weitere Überfall ist zuviel.
    Es ist eine Schande, dass man in Deutschland
    am Abend Angest haben muss.

  11. Wir wollen nicht wie bei Auschwitz wegsehen:

    http://www.stroebele-online.de/themen/themen_aus_dem_wahlkreis/743829.html

    08.09.2007: Das jährliche ParkMusic Festival ist ein jugendpolitisches Projekt gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus und wird von der Jugendnetzwerkstelle [moskito] organisiert. Dieses Jahr ist Hans-Christian Ströbele wieder Schirmherr der Veranstaltung und richtete daher ein Grußwort an alle BesucherInnen.

    „Liebe Pankowerinnen und Pankower, liebe Kinder und Jugendliche, liebe Aktive gegen Rechts, liebe Freundinnen und Freunde,

    auch dieses Jahr freut es mich sehr, Schirmherr dieser Veranstaltung sein zu dürfen. Leider kann ich heute nicht persönlich hier sein, weil ich einen anderen Termin wahrnehmen muss. Deshalb wende ich mich mit diesem Brief an Sie /an Euch: Das ParkMusic Festival leistet seit Jahren einen starken Beitrag gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Hier wird Vielfalt und Toleranz gelebt. Ihr zeigt hier Gesicht für eine menschenfreundliche und multikulturelle Gesellschaft. Rechtsextremismus und Rassismus nehmen seit Jahren zu. In Deutschland lag die Zahl rechtsextrem motivierter Gewalttaten im Jahr 2005 bei 15.361, wohingegen es 2006 sogar 17.597 waren (laut Verfassungsschutz). In den östlichen Bundesländern wurden im ersten Halbjahr 2006 laut Opferberatungsstellen bereits 708 Menschen Opfer rechtsextremer Gewalt. Das sind vier betroffene Menschen pro Tag, die Hilfe aufsuchen. Daneben ist von einer erheblichen Dunkelziffer weiterer Opfer auszugehen. Auch in Pankow und Prenzlauer Berg ist Rechtsextremismus ein großes Problem: umso wichtiger ist die Arbeit der Netzwerkstelle [moskito]. Denn nur langfristige Strategien und Maßnahmen bringen etwas. Die Politik ist selten vor Ort, daher muss sie die Zivilgesellschaft durch demokratiefördernde Projekte in ihren Bemühungen und Auseinandersetzungen gegen/mit Nazis und Neonazis stärken. So dürfen Projekte für Jugendarbeit nicht erst Geld erhalten, wenn Gewalttaten passiert sind, sondern rechtzeitig, wenn sie es brauchen. Die Ereignisse in Mügeln in Sachsen müssen Warnung genug sein. Dafür setze ich mich ein und werde das auch weiterhin verstärkt tun. Zudem liegt es an uns: wir alle sind gefragt, uns aktiv gegen Rechts zu engagieren!


    Uns allen muss klar sein: Rassismus kommt aus und entsteht in der Mitte der Gesellschaft. Das wird auch deutlich an den Änderungen des Zuwanderungsgesetzes: dazu will ich nur zwei Beispiele erläutern: ArbeitsmigrantInnen aus Nicht-EU-Staaten erhalten nur dann ein Aufenthaltsrecht , wenn sie ein Jahresgehalt von mindestens 85.000 Euro vorweisen können. Beim Familiennachzug wird die Diskriminierung ebenso deutlich: Eine türkisch/ arabische Frau muss Deutschkenntnisse nachweisen, wenn sie nach Deutschland zu ihrem Ehemann nachziehen will. Der us-amerikanische Manager oder der japanische Banker, der zu seiner deutschen Frau zieht, muss es nicht. Diese Änderung missachtet den verfassungsmäßigen Grundsatz der Gleichbehandlung und diskriminiert türkisch- und arabisch- stämmige MigrantInnen.
    Durch diese Beispiele wird klar: Das Zuwanderungsgesetz obliegt allein wirtschaftlichen Interessen. Das ist menschenfeindlich! Gerade arme und kranke Menschen brauchen unsere Solidarität und unseren Schutz! Nicht diejenigen, denen es sowieso schon gut geht. Danach muss sich das Zuwanderungsgesetz ausrichten! MigrantInnen brauchen mehr Rechte, nur dann können wir verlangen, dass sie sich integrieren. Integration braucht wechselseitige Anerkennung!

    In diesem Sinne wünsche ich Euch/ Ihnen noch ein buntes, lautes und fröhliches ParkMusicFestival, danke den Veranstalterinnen und Veranstaltern für eure/Ihre Bemühungen und hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder persönlich mit euch/Ihnen hier sein kann.“

    Mehr Informationen zu der Jugendnetzwerkstelle [moskito]: http://www.pfefferwerk.net/stadtkultur/stadtteilarbeit/moskito.html

  12. Dank der Berichterstattung hierüber können die Täter hochzufrieden sein, den „richtigen“ erwischt zu haben. Man wird sie in ihren Kreisen jetzt erst recht wie Helden feiern.

    Die Hoffnung, ausgerechnet über PI jetzt noch einen Zeugen für die Tat ermitteln zu können, halte ich übrigens für eher verwegen.

  13. in wikipedia kann man lesen:

    In der Nacht zum 10. August 2006 wurde ein Brandanschlag auf Stadtkewitz und dessen Familie in deren Haus verübt. Dabei wurde einen Brandsatz in ein offen stehendes Kellerfenster geworfen, der das Mobiliar in Brand setzte. Stadtkewitz und seine Frau holten ihre zwei schlafenden Kinder aus den Betten und flüchteten ins Freie.[7] Stadtkewitz wurde schon Monate vorher bedroht. In drei Briefen wurde ihm angekündigt, dass es „der Familie an den Kragen geht“, wenn er seinen Widerstand gegen den Bau der Khadija-Moschee nicht aufgebe und sein Mandat nicht niederlege.

    wikipedia

  14. #10 vivaeuropa (11. Jan 2010 16:17)

    In Straßenbahnen gibt es Überwachungskameras. Die Aufnahmen werden zu 90% nicht veröffentlicht, um “keine Vorurteile zu schüren” da die Angreifer zu 90% Bereicherer sind.
    Kann man da keine Anfrage stellen?

    Aber RICHTIG. Die werden nicht veröffentlicht. Aber wenn ein kleines A-Loch völlig friedlich und gewaltfrei Berlin klaut: DANN findet man ein Bildchen in der BZ! (vor vier/fünf Tagen wirklich passiert; ein Typ mit Schirmmütze, KEIN Türker etc; Mehrfachtäter – da war ein Bild der Tankstellenüberwachungskamera in der BZ!) Völlig irrwitzig.

  15. Ganz offensichtlich handelt es sich hierbei lediglich um sogenannte Warnstiche.

    Gemäss dt. Dhimmigesetz, Artikel 1, hat ein Deutscher, Dhimmi oder insbesondere ein deutscher Dhimmi den Befehlen eines muslimischen Herrenmenschen unverzüglich Folge zu leisten. Tut er dies nicht, ist der Dhimmi nach Bräuchen des Herkunftslandes unverzüglich zu bestrafen.

  16. Hätte ein DEUTSCHER einen TÜRKEN derart mit dem Messer bereichert, wäre dieses Foto bei BILD auf S. 1 gewesen, mit der Unterschrift: NAZI sticht auf wehrlosen Migranten ein!

    Wir müssen dieses Pack stoppen – mit Gewalt!

  17. „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“ – Claudia Roth bei Maischberger 2004.

    Ansonsten: wir brauchen mehr Geld „gegen Rechts“.

    Jede Wette, dass der Berliner Polizeipräsident Glietsch noch diese Woche erklären wird, dass die Kriminalität in Berlin zurückgegangen ist. Das Timing ist immer beachtlich bei dem. Er vergisst dabei regelmäßig zu erwähnen, dass der Rückgang allein dem Rückgang bei Urkundenfälschung etc. zu verdanken ist.

    Apropos: wenn das ein gezielter Akt gegen Stadtkewitz Familienangehörige war, dann steht der Hubschrauber nach Karlsruhe hoffentlich bereit. Oder fliegt der nur für Biodeutsche?

  18. @Soziphober
    Da ich mich selbst kaum als Opfer sehe und auch ÖPNV nicht mehr nutze – versuche ich nicht mehr ohne GROßE DOSE Pfefferspray aus dem Haus zu gehen.

    Sollte ich in einer solchen Situation helfen müssen – wovon ich mich möglichst fernhalte, sieh oben- würde ich einfach die gesamte Gruppe einnebeln. Die GANZE DOSE, RUNDHERUM. Dann LAUFEN, LAUFEN, LAUFEN.

    Eine andere Bewaffnung verbiete ich mir im Moment – will nicht wie Sven G. im Knast mein Dasein fristen.

    Bald wird man allerdings eher zur Schußwaffe raten – da die Probleme NOCH NICHTEINMAL AUF DER TAGESORDNUNG DER POLITIK STEHEN. Die kämpfen derweil mächtig gegen Rechts. (Danke Eurabier für den Link.

    Aber auch hier gesagt: Unter den JUNGEN LEUTEN RUMORT ES GANZ GEWALTIG – die sind tagtäglich mit Bereicherung konfrontiert – und haben selber eine Menge Testosteron im Blut; ich möchte nicht in der Haut von 17-25jährigen stecken!

    Die Gesellschaft versagt -namentlich in Berlin- auf der gesamten Linie. Und wir werden die Quittung dafür bekommen.

  19. Da kommt man auf ganz üble Gedanken….

    Aber darauf wird es letztendlich hinauslaufen, da die Verantwortlichen nicht gewillt sind, die Deutschen vor den Moslembanden zu schützen.

    50.000 (Migranten) : 600 („rechte“ Gewalttaten)

    Dieses Verhältnis muss jedem sagen, wo der Zug in Zukunft hinfährt, denn lange geht das nicht mehr gut.

    Die Schuldigen für die Eskalation sitzen in den Sesseln und wir kennen sie alle. Sie werden es sein, die wir zur Verantwortung ZWINGEN müssen!

  20. In Straßenbahnen gibt es Überwachungskameras. Die Aufnahmen werden zu 90% nicht veröffentlicht, um “keine Vorurteile zu schüren” da die Angreifer zu 90% Bereicherer sind.
    Kann man da keine Anfrage stellen?

    Wenn es in dieser Straßenbahn auch eine Kamera gab, dann wird die Polizei die Bilder schon haben. Die sind ja nicht blöd. Aber dieser Araber-Abschaum sieht doch eh immer gleich aus.

    Wieso man übrigens wegen Körperverletzung und nicht wegen eines Mordversuches ermittelt, erschließt sich mir nicht so ganz.

  21. Das so ein Abschaum in unser Land geholt wurde, dafür kann die jetzige Regierung nichts. Das so ein Abschaum sich aber nach Straftaten hier weitehin tummeln darf, dafür schon!

    Ich fordere hiermit die deutschen Politiker auf etwas dagegen zu unternehmen!
    Allen voran das Politwrack Leutheusser-Schnarrenberger! Für die ist Google oder andere Nichtigkeiten wichtiger, denn da holt man sich keine blutige Nase. Das Thema Ausländer will keiner angehen. Feigheit!
    Betrug am deutschen Volke! Mitbürger ihr müsst EURE Kinder selbst schützen, dieser Staat ist nicht mehr in der Lage dazu bzw. nicht mehr gewillt!

    !!!! WIR SIND DAS VOLK !!!

  22. @Matthias W

    Ja klar, die AUFNAHMEN HAT MAN. Also kann man gut NACH DER TAT (MESSER DURCHS GESICHT) einen Täter ermitteln. Natürlich OHNE ÖFFENTLICHE FAHNDUNG -um die geht es uns ja hier; wieso gibt es noch kein offizielles Fahndungsfoto??-
    Außerdem haben die Täter natürlich wasserdichte Alibi; wenn nicht gerade Kommissar Zufall hilft dann a) werden die nicht ermittelt und wenn sie ermittelt werden dann gibt ihnen b) die Großfamilie ein Alibi.
    Dann will ich die Richter sehen – die den verknacken in diesem verwesenden „Gemein“wesen.

  23. Der Fall zeigt wieder einmal wie unvorsichtig ich bin.
    Ich verfüge zwar seit längerer Zeit über ein Pfefferspray, ohne das ich nicht das Haus verlasse, das ist aber zuwenig um mich wirkungsvoll zu schützen.
    Seit Monaten möchte ich mir eine Gaspistole besorgen. Morgen werde ich sie mir kaufen und den Antrag auf den Waffenschein stellen.
    Die Politiker sind schon längst nicht mehr bereit den Deutschen zu schützen, sondern nur noch den Kulturbereicherer, was wir daran sehen, das Zivilcourage gegen angreifende Kulturbereicherer, nicht selten bestraft wird von Richtern.

  24. Aber wer wählt diese Leute? Ströbele und Co haben sich (auch wenn es manchmal so scheint) nicht an die Macht geputscht.
    Ähnlich ist es auch in anderen Städten. Da die Bürger aber sich diese Leute als „Vertreter“ wählen muß man, auch wenn es zynisch klingt, sagen ihr habt es so gewollt.
    Aber vieleicht fangen ja mal einige an selbst zudenken.

    Dem Opfer gute Besserung und hoffentlich bleibt keine Narbe zurück…

  25. Und schon wieder ist Familie Stadtkewitz persönlich betroffen: erst der Brandanschlag auf das Haus und nun ist der Neffe einer Messerattacke zum Opfer gefallen. Ich wünsche dem Neffen von René Stadtkewitz zunächst mal gute Besserung und René selbst viel Erfolg bei der Suche nach Zeugen dieser schrecklichen Tat.

    Was mich in diesem Zusammenhang am meisten bedrückt, ist die Tatsache, daß gerade René Stadtkewitz immer und immer wieder auf die zunehmende Gewalt von Migranten und Jugendlichen hingewiesen hat.

  26. @ 18 Soziophober

    Mitglied im Schützenverein werden!
    Legal eine S&W Kal. 357 Magnum besitzen!

    Es wird Zeit, dass wir uns wehren.
    Warum wird dieser klare MORDVERSUCH erst jetzt richtig öffentlich gemacht?

    PS: zum „Messermord“ in Bremen.
    Wetten wir mal wieder, WER es war!

    PI:Sportschützen dürfen zwar legal scharfe Waffen kaufen und besitzen, aber sie selbstverständlich nicht in der Öffentlichkeit führen. Insofern ist dieser Rat bestenfalls zur Verteidigung im eigenen Heim hilfreich, sofern man Zeit findet, die getrennt im Tresor aufgewahrte Waffe zu laden …

  27. Eurabier (zitiert):
    „Beim Familiennachzug wird die Diskriminierung ebenso deutlich: Eine türkisch/ arabische Frau muss Deutschkenntnisse nachweisen, wenn sie nach Deutschland zu ihrem Ehemann nachziehen will. Der us-amerikanische Manager oder der japanische Banker, der zu seiner deutschen Frau zieht, muss es nicht.“

    Ich wette, dass der saudi-arabische Anwalt und der kuweitische Ölscheich auch keine deutschen Sprachkenntnisse nachweisen müssen, wenn die ihrer bei Aldi arbeitenden Frau nachreisen wollen.

    Wie blöd kann ein Gutmensch denn nur sein?

  28. Der typische Wohlstandsbürger kennt kein soldarisches Verhalten,sonst würde er sich eher für Parteien(in Deutschland nur im Promillebereich vorhanden)entscheiden.Er will politisch korrekt dastehen,unangreifbar und damit seine Ruhe haben,das Schicksal anderer ist ihm eben egal.NUR – wehe,er wird Opfer der Kriminalität,dann würde er dem Täter so ziemlich alles abschneiden,was vom Körper absteht,denn SEIN Fall ist ja was Besonderes. Mein Gott,wie oft habe ich das schon erlebt…..

  29. Wie sprach doch noch gleich Hassprediger Pierre Vogel gestern?

    “Die Moslems sind die Juden von heute, wehret den Anfängen” und “es gibt eine wachsende Minderheit in Deutschland, die bereit ist, alle Moslems plattzumachen”.

    Solche täglichen Einzelfälle zeigen dass Hassprediger Pierre Vogel lügt.
    Es gibt eine moslemische Minderheit, die bereit ist die Einheimischen plattzumachen, hätte es heißen sollen.

    Hätte der junge Mann ein Kopftuch getragen und würde Marwa heißen, hätte die Polizei schon eine 50köpfige Sonderkommission gebildet um die Täter zu fassen.
    Da es aber nur um einen „Scheiß Deutschen Schweinefresser“ geht, wird nicht einmal eine Akte angelegt und Pierre Vogel kann sich zurücklehnen und genießen, dass seine Saat des Hasses aufgeht.

    Gute Besserung an den jungen Mann.

  30. #29 MakeEuropePagan

    In diesen Bezirken wählen die „Migranten“ solche Leute an die Macht, nicht die Deutschen. Aber aufs ganze Land gesehen hast du damit Recht – da haben die selbst schuld.

  31. Nach meinem Verständnis führt das Pack asymmetrischen Krieg gegen uns und unsere Kinder. Ein Handy wird höher eingeschätzt als körperliche Unversehrtheit und Leben eines Kuffars. Daraus muß man lernen! Auch wenn es mir noch so widerstrebt: Mir ist mein Handy mehr wert als körperliche Unversehrtheit und Leben eines Handyräubers. Das sehe ich ganz Scharia-konform. Wann gibt es endlich die ersten Handyakkus,die nach „Bereicherung“ bei Anruf oder nach Zeitablauf platzen? Der Mossad hatte mit derartiger Technik schon gute Erfolge.

  32. @#9 Kybeline

    Das sollte lieber Claudia Roths Neffe oder Körtings Neffe sein!
    Wobei die Neffen hätten das nicht verdient, aber die besagten Onkel und Tanten!

    Keine Sorge, die kommen auch noch dran.
    Gerade in Baalin, unserer arm-aber-sexy-Hauptstadt gibt es genügend Politprominenz und dessen Nachwuchs.
    Da wird sicherlich noch der eine oder andere Promi-Sproß sein blaues Wunder erleben.
    Aber glaub nicht, dass sich dadurch etwas ändert.
    Siehe Türkenliebhaber Fritz Schramma…,

  33. Pi brachte mal ein Video über einen Folterscheich .

    Vorsicht das Video im Link ist nichts für zartbeseitete .

    Folterscheich war «nicht zurechnungsfähig»
    Ein im letzten Frühjahr aufgetauchtes Video sorgte weltweit für Empörung: Es zeigte ein Mitglied der Königsfamilie von Abu Dhabi bei der Folterung eines Afghanen. Ein Gericht hat den Scheich nun für «nicht schuldfähig» erklärt.

    http://www.20min.ch/news/ausland/story/Folterscheich-war–nicht-zurechnungsfaehig–20191864

  34. #5 20.Juli 1944 (11. Jan 2010 16:12)

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder oder Sympathisanten extremer und ausländerfeindlicher Organisationen von der Veranstaltung ausgeschlossen sind.

    Kommt Frau Ahadi dann auch nicht rein? Schließlich ist sie Mitglied der vom Verfassungsschutz beobachteten „Arbeiterkommunistischen Partei Irans“. Bei Wikipedia heißt es zu der Vereinigung unter anderem:

    Die Partei kämpft für den Sturz der islamischen Republik Iran und für die Einrichtung einer „sozialistischen Republik“.

    „Sozialistische Republik“ (vulgo: kommunistische Diktatur) also, um eine „islamischen Republik“ (vulgo: islamische Diktatur) zu ersetzen. Die Geschichte hat gezeigt, wie es sich mit den Menschenrechten in kommunistischen Regimen verhält, da erscheint mir ihre Kritik an islamischen Menschenrechtsverletzungen als nicht seriös (auch wenn es erfreulich ist, wenn sich die JU des Themas annimmt). Es macht meines Erachtens keinen Sinn mit Weltsozialisten (Kommunisten) und Nationalsozialisten gegen eine weitere totalitäre Ideologie – den Islam – zu kämpfen …

  35. @ #13 Eurabier

    Absoluter Hammer! Er sagt klipp und klar, dass nur die Deutsche Rasse dazu neigt, nach Rassen zu unterscheiden (Mitte der Gesellschaft). Anders sei die türkische/arabische Rasse. Diese Rasse nämlich kann nie rassistisch sein. Ausschließlich die weiße Rasse habe die Fähigkeit, rassistisch zu sein.
    Der Knoten in dieser Logik scheint ihm nicht aufzufallen.

    @ #19 RechtsGut

    Der Witz liegt nicht darin, bei welchen Fällen Bilder herausgegeben werden, sondern aus welchen Gründen. Es wird keine Statistik über Ausländerkriminalität geführt, weil das Vorurteile schüren könnte, wenn die Bürger wissen, dass an 70% der Straftaten Türken und Araber beteiligt sind.
    Auch hier bemerken die Gutmenschen die Knote in der Logik nicht: Wenn es stimmt, dann sind es kein Vorurteile sondern Tatsache. Wenn es nicht stimmt, dann werden Ausländer entlastet. Die wissen aber genau, aus welchem Grund sie dagegen sind.
    Man wehrt sich gegen Statistiken und wenn Ausländerkriminalität ins Gespräch kommt, sagt man nur, es gebe dazu keine verlässlichen Daten.

    @ #18 Soziophober
    Es gibt eine Menge Menschen, die Zuhause ein Gewehr haben. Man erzählt sich, dass die Polizei in Tschechien und Polen machtlos gegen den florierendehandel sei.
    In England gibt es ganz legal Messer-sichere Jacken. So welche werde ich auf jeden Fall für meine Kinder kaufen.

  36. Ich habe selber 2 Soehne in dem Alter (17 & 18). Ich lebe seit 30 Jahren in einer der gefaehrlichsten Staedte der Welt = Rio de Janeiro und sehe auf meinen (oefteren) Besuchen in Deutschland kristallklar, wohin die Reise in Deutschland geht. Ich weiss wie es ist, nachts nicht an einer Ampel halten zu koennen, ohne dass man in einen Revolverlauf schaut, sich nirgends sicher fuehlen zu koennen, zittern und beten dass die Kinder in einem Stueck nach Hause kommen (wenn ueberhaupt), irgendwelchen popeligen Gangstern ausgeliefert zu sein. Noch liegt Rio vorne, aber Deutschland holt rasch auf. Wenn ihr das nicht wollt, dann ist es Allerhoechste Zeit dass ihr etwas tut (auch bei den naechsten Wahlen).

  37. Warum kann nicht mal ein Linksfanatiker wie Ströbele betroffen sein? Warum ausgerechnet ein Familienmitglieds Stadtkewitz‘, der vor der ausufernden Moslem-Migrantengewalt schon oft gewarnt hat?

    Ich wünsche dem Jungen eine gute Genesung und Heilung, auch wenn ich befürchte, dass er sein Leben lang gezeichnet sein wird. Multikulti-Fantasten wie Ströbele sei Dank!

  38. Man müsste die Täter zur Zahlung einer Lebenslangen Opferrente verdonnern, wobei sich arbeitslos oder arbeitsunfähig melden nicht aus Ausrede gilt. Dann geht es in den Steinbruch oder Holzhacken für deutsche Kamine.

  39. Wir (Deutschland) braucht 1000 solche Taten jeden Tag! Dann, aber wahrscheinlich erst dann wird man wohl langsam aus dem lethargischen Schlaf erwachen

  40. #7 Felicitas
    Kannst du mal die Blockade deines NN Link entfernen. Ansonsten sind hiermit alle User <b<gewarnt nicht weiter zu schalten.
    ———————————————
    Sie sind dabei, sich bei der Website „gmx.de“ mit dem Benutzernamen „Philipp-von-Eschbach“ anzumelden, aber die Website benötigt keine Authentifizierung. Dies könnte ein Versuch sein, Sie zu täuschen.

  41. #13 Eurabier

    Hier wird Vielfalt und Toleranz gelebt. Ihr zeigt hier Gesicht für eine menschenfreundliche und multikulturelle Gesellschaft.

    Wenn man diese Worte Ströbeles mit dem obigen Foto des Anschlagssopfers vergleicht, dann wird der ganze Zynismus offenbar. Ja genauso wie auf dem Aufmacherfoto sieht das Gesicht des Multikulturalismus aus, nicht wahr Herr Ströbele?

    Eine bessere Symbolik ist kaum denkbar. Es wird doch jedes Jahr das Foto des Jahres vorgestellt. Es sind stets Aufnahmen aus fremden Weltes, die Grausamkeiten zeigen. Da reiht sich dies Foto sehr gut ein. Warum nicht mal ein Motiv aus Deutschland als Foto des Jahres?

  42. #25 MatthiasW

    Die Aufnahmen haben die natürlich. Nur ob sie diese veröffentlichen, ist nicht sicher. Ich erinnere an den Fall des Bundesliga Torwarts, bei dem die Bilder der Angreifer auf der Überwachungskamera nur zensiert veröffentlicht wurden.

  43. Weltoffenes Deutschland halt

    ich pfeif auf das „weltoffene“ Deutschland! Was bedeutet denn diese PolitikerInnenphrase „weltoffen“ in Wirklichkeit, es bedeutet, dass die PolitikerInnen uns Deutsche zum gefahrlosen ausplündern freigegeben haben. Selbst wenn diese uns angeblich bereichernden Messerstecher erwischt werden, was passiert denen denn schon. Im schlimmsten Fall werden sie beim Resozialisierungs-Segelstörn auf der Ostsee Seekrank.

  44. #13 Eurabier (11. Jan 2010 16:18)
    Wir wollen nicht wie bei Auschwitz wegsehen:
    ___________________________________

    Das sagt der Antisemit Ströbele, der auch schon einmal öffentlich gesagt haben soll, er würde noch einmal 6 Millionen in Kauf nehmen, wenn es dort dann endlich Ruhe geben würde……

    Und Angesichts des junden Mannes hier einfach nur Heuchelei ist, der Blutanwalt der RAF wird sich nie ändern.

  45. Ach und noch was, wurde der Stadkewitz-Neffe womöglich nicht nur rein Zufällig das Opfer dieser Bereicherer? Wurde er womöglich deswegen angegriffen, weil er der Neffe vom Stadtkewitz war, und der Raub war nur Täuschung? Staatsschutz übernehmen sie!

  46. #48 Natanaele (11. Jan 2010 16:56)

    Warum kann nicht mal ein Linksfanatiker wie Ströbele betroffen sein? Warum ausgerechnet ein Familienmitglieds Stadtkewitz’, der vor der ausufernden Moslem-Migrantengewalt schon oft gewarnt hat?

    Ich wünsche dem Jungen eine gute Genesung und Heilung, auch wenn ich befürchte, dass er sein Leben lang gezeichnet sein wird. Multikulti-Fantasten wie Ströbele sei Dank!

    @Natanaele
    Du hast gesagt was VIELE HIER DENKEN. Warum gerade der. Es ist zum Verrückt werden.

    Auf der anderen Seite: Die Oberschwuchtel und Kampfemanzen von Bürgerkrieg90/Grüne haben meist keine Kinder.

  47. Ich möchte es ihnen nicht wünschen – aber warum trifft es nicht zur Abwechslung mal Diejenigen, die vor dieser Art „kultureller Bereichterung“ und bestimmten Problemen routiniert Augen, Ohren und Arsch zukneifen?

    Dem Verletzten gute Besserung!

    In manchen Gegenden sind heute legale Waffen keine schlechte Idee, weil auch Polizei keinen Schutz mehr bietet – Universaltoleranz sei Dank!

  48. nur weiter so, irgendwann kann man das Ganze hoffentlich nicht mehr todschweigen. Allein bei der Tatsache, dass inzwischen wohl jeder 13 Jährige Türke ein Messer bei sich hat, kann einem schlecht werden!

  49. Pi brachte mal ein Video über einen Folterscheich .

    Folterscheich war «nicht zurechnungsfähig»
    Ein im letzten Frühjahr aufgetauchtes Video sorgte weltweit für Empörung: Es zeigte ein Mitglied der Königsfamilie von Abu Dhabi bei der Folterung eines Afghanen. Ein Gericht hat den Scheich nun für «nicht schuldfähig» erklärt.

    http://www.20min.ch/news/ausland/story/Folterscheich-war–nicht-zurechnungsfaehig–20191864

    Dieser Scheich bereichert seit Jahren Deutschland :

    Folter-Video mit „Prinz von Schlickenried“ Dietramszell bei München

    Prinz Issa erwarb das Gut Schlickenried, das bis dahin als Reiterhof und Gasthaus genutzt wurde, Anfang 2006. Schon im Sommer desselben Jahres machte der neue Gutsbesitzer Furore, als er den Gutshof Abend für Abend durch mehr als 100 bunte Lampen beleuchten ließ. Dieser nächtlichen Attraktion schob der Dietramszeller Gemeinderat mit Hinweis auf die Gestaltungssatzung jedoch rasch einen Riegel vor.
    Von Anfang an war und ist das weitläufige Gelände mit seinem halben Dutzend mehr oder weniger sanierungsbedürftigen Baukörpern eine einzige große Baustelle. Der vom Prinzen beauftragte Otterfinger Architekt Gerhard Zach und der Dietramszeller Bauausschuss sind seit 2006 vollauf damit beschäftigt, immer neue Ideen des Scheichs zum Umbau des Gutshofs in ein feudales Sultans-Domizil zu bearbeiten. Nicht selten werden bereits genehmigte und begonnene Arbeiten wieder verworfen, weil Seine Königliche Hoheit es sich doch wieder anders überlegt hat.
    Das Gut ist mittlerweile eingezäunt und wird rund um die Uhr von einer Sicherheitsfirma bewacht.
    Allerdings haben die Hunde des Scheichs eine Lücke im Sicherheitsnetz ausgemacht: Einer davon soll sich, wie Nachbarin Ursula Penzkofer-Stein „schwört“, Ende 2007 ihre Katze Mucki geschnappt und den Liebling der Nachbarin totgebissen haben. Prinz Issa ließ dies prompt dementierten und verweigerte der Rentnerin den von ihr erhofften Schadenersatz. (cce/xb)
    http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/foltervideo-prinz-schlickenried-250664.html

  50. Man kann diese Brutalität kaum fassen, dem Opfer alles Gute und er hat wirklich noch Glück im Unglück gehabt, eine Narbe zu tragen ist schlimm, aber ein Auge zu verlieren, wäre furchtbar. In meinem Einzelfall hat wirklich nur ein cm gefehlt.

    Ich bin gespannt, ob dies für Stadtkewitz politische Konsequenzen haben wird, kann ihm doch nun die Gutmenschwegsehfraktion unterstellen, infolge persönlicher Befangenheit in einem absoluten Einzelfall nicht mehr objektiv zu sein.

  51. Es trifft immer die Falschen… Ausgerecht Herr Stadtkewitz, der permanent genau davor warnt und mahnt…!

    Meine besten Wünsche für den Jungen…

  52. „Der junge Mann stand um 22 Uhr 30 mit drei Freunden an einer Tram-Haltestelle in der Thomas-Mann-Straße, als er von einem Jugendlichen aus einer Gruppe von drei Personen heraus unter vorgehaltenem Messer zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde.“

    Drei Bereicherer gegen vier Deutsche, schau an ! Das ist nicht einmal feige ! Wieso haben ihm seine Freunde nicht geholfen ?

    Und wenn mir einer ein Messer unter die Nase hält und nach Bargeld fragt, dann sag ich freundlich „Einen Moment bitte, mal schauen was wir so dabei haben …“, zieh dann mein Messer, und stech ordentlich hinein in den Kulturbereicherer, und noch zwei- dreimal !

  53. Das Einzige, womit man auf türkisch/arabische Kriminalitätshäufung derzeit reagiert, ist Zensur, „Pressekodex“ und besonderes Verständnis.

  54. #30 red cross knight (11. Jan 2010 16:42) hat recht.

    Hat jemand die email-Adresse des BMJ ?

    Wir sollten ab sofort bei jedem Vorfall, der uns bekannt wird, eine mail dorthinschicken, und entsprechende Reaktionen des Bundesjustizministeriums einfordern (Anweisung an die LGs und OLGs zum Ausschöpfen der möglichen Höchsttsrafe usw. usf.).

    Und regelmäßig mit neuen e-mail-Adressen, weil die sonst schnell nen Filter bestücken. Gibts kostenlos bei gmx od. web.

  55. #68 Axel_Bavaria

    Selbst wenn es 50 Deutsche gegen 2 Türken wären und die Türken würden von jedem verlangen die Wertsachen abzugeben, die Deutschen würden das ohne Widerworte machen. Liegt an der 68er Erziehung, die leider (noch) heute von den Eltern ausgeht.

  56. #13 Eurabier

    Hier wird Vielfalt und Toleranz gelebt. Ihr zeigt hier Gesicht für eine menschenfreundliche und multikulturelle Gesellschaft.

    Ja – schaut Euch das Gesicht von dem Jungen an: Es trägt die Spuren der Bereicherung.

    Die Politiker und Journalisten, die immer und immer wieder Unschuldige opfern und nicht die orientalischen Probleme in unserer Gesellschaft benennen, machen sich schuldig. Ja Frau Roth, Ja Herr Edathy – schauen Sie sich diese massakrierte Wange an. Nagtürlich – ich höre Sie schon – tausend Gründe und Erklärungen was wir ändern müssen haben Sie parrat: Wissen Sie, was mein Lösungsansatz ist: Den orientalischen Bevölkerungsanteil massiv reduzieren, Gewalt klar und offen benennen, Täterschutz endlich aus dem Gesetz schaffen. Aber bei Ihnen und Co ist Hopfen und Malz verloren. Der Normalbürger muß für solche Vorkommnisse sensibilisiert werden. Dann reicht es dem Normaldeutschen irgendwann und jagt die Brut fort.

  57. @ #68 Axel_Bavaria

    Na so dumm sind unsere lieben Bereicherer nun auch wieder nicht. Man kann nicht einfach irgendwelche Menschen ausrauben.
    Man besucht ersteinmal mehrere Kampfsport-Vereine. Dann trainiert man sich große Muskeln an, oft mit Hilfe von Medikamenten zweifelhaftem Ursprungs. Dann trainiert man das Messerstechen.
    Als letztes sucht man sich natürlich Opfer aus, bei denen man auf dem ersten Blick schon sieht, dass sie absolut keine Chance haben.
    Und wenn man dann schnell genug zusticht, dann sind es wieder 3 gegen 3, von denen nur die eine Gruppe Messer und Schlagringe hat. 😉

  58. #5 20.Juli 1944 (11. Jan 2010 16:12)
    Das Jahr ist 11 Tage alt und voller Horrormeldungen.
    Ich befürchte das dieses Jahr eine neue Eskalationsstufe bevorsteht.

    Nein, das ist ja das Gute, dass es endlich an die Öffentlichkeit kommt.

  59. @Bundesfinanzminister (11. Jan 2010 17:12)

    Das fürchte ich auch… Man wird den Vorfall wohl nicht zum Anlass nehmen, sich verstärkt drängenden politisch unangenehmen Problemen zu stellen – bevor das geschieht, wird man die Sache eher dafür nutzen, bei der nächten Gelegenheit dem unbequemen René Stadtkewitz Befangenheit zu unterstellen.
    Warten wir´s ab… 🙁

  60. Das grösste Problem an diesen schrecklichen Taten (türkische & arabische Messerstecher) ist, dass „der Normalbürger“ NICHTS davon in der Presse liest und NICHTS darüber in den Nachrichten kommt.

    Wenn ein Grossteil der deutschen Bürger die Infos hätte, die man auf PI oder Akte Islam täglich nachlesen kann, wäre was los!

    Das will man natürlich vermeiden und opfert lieber unsere Kinder diesem muslimischen Pack.

    Ich schlage eine gut vorbereitete PLAKAT Aktion quer durch Deutschland vor. Morgends um 5 wenn Schichtwechsel ist, um in Ruhe was „Nettes zur Aufklärung“ mit Links aufzuhängen. Hart & provozierend formuliert.

    Das wäre mir ein Jahr auf Bewährung wert!
    SO kann es nicht weitergehen, Basta.
    Flasche voll, habe fertig.

    Werde mal einen Entwurf machen …

  61. P.S.: Das nennt man auch Intensivtäter. Auch wenn unserer Richter die immer wieder freilassen, und auch wenn unsere Medien von „Schlägereien“ sprechen,
    es sind hochkriminelle Banden, die das nicht zum Ersten mal machen, sondern seit Jahren jeden Abend. Ein PI-ler sagte mal „Berufskriminelle“ und traf damit den Nagel auf dem Kopf.

  62. Früher fand ich das Waffenrecht der USA überholt. Heute sehe ich das anders. Heute plädiere ich dafür das jeder mündige und unbescholtene Bürger auch hier in Deutschland das Recht haben sollte eine Waffe zu seinem Selbstschutz zu erwerben und mit sich zu führen.

    Die Amerikaner werden ja von den Medien gerne als „Waffennarren“ dargestellt, wenn man sich jedoch mit Befürwortern unterhält, wird man feststellen das sie durchaus sachliche und gute Argumente haben und keineswegs „schiesswütige Revolvermänner“ sind. Bei meinen Aufenthalten in den USA habe ich mich teilweise sicherer als hier gefühlt. Die Cops sind dort aber auch noch Respektspersonen die sich nicht von jedem 12 jährigen Hanswurst auf der Pfeife tanzen lassen.

  63. Dort wo Islam herrscht gibt es keine Freiheit mehr! Es gibt keine einzige islamische Demokratie – nur Diktaturen!!
    *
    Die Demokratischen Staaten Europas sind dabei von Linksradikalen sowie Islamradikalen zerstört zu werden, und die Regierungen reichen noch ihre Hände dazu – das beste System was wir je in der Geschichte zu zerstören.
    *
    Islam-Wahn unserer Linken und Medienmanipulateure: Halbwarheiten und Unterdrückung von realen Tatsachen sind nichts anderes als Lügen.
    *
    Berlin:Welt!!! Schau auf diese Stadt – die gerade dabei ist von Moslem-Horden zerstört Scheibchenweise zerstörtzu werden und die Regierung sitzt daneben und schläft den Schlaf des islamischen Gelehrten!
    *
    Genauso unfähige Typen wie bei Hitler!!!
    *
    Hier geht es um nichts anderes als unsere Freiheitlich demokratische Grundordung. Wir sind dabei diese hart erkämpften Werte einfach so einer Multikulti Religion Preis zu geben.
    ***
    Warum? Pure Schieß der fettgefressenen Eliten.
    *
    Wer das nachfolgene Infovideo gesehen hat, der versteht sehr schnell, warum die Moslems sich benehmen können wie sie wollen und unsere Bonsen die Hosen voll haben! Mit ein bißchen bla, bla, bla ist es nämlich nicht mehr getan.
    http://www.youtube.com/watch?v=OKfGGBhSIss

  64. #73 Selberdenker
    Befangengheit? Wohl eher eine Mitschuld. War es nicht auch pi das Mitschuld trug beim Mord der Ägypterin in Dresden?

  65. Dieser sogenannte Staat fördert das Verbrechen und bestraft diejenigen die sich dagegen wehren.

    Dieser sogenannte Staat vernichtet Existenzen zum Wohle des Verbrechens.

    Dieser Staat beruft sich auf abendländisch christliches ist aber die H U R E des morgenländisch islamischen.

  66. #5 20.Juli 1944 (11. Jan 2010 16:12)

    [..]
    Wenn die rassistische Gewalt gegen Nichtmigranten weitergeht, ohne das Polizei und Justiz hart durchgreifen, werden sich Bürgermilizen in den Brennpunkten bilden. [..]

    Drei Punkte zum Sofort-Handeln:

    1. Der lokalen PI-Gruppe beitreten oder eine lokale PI-Gruppe gründen

    2. sich dort mit wehrhaften Mitgliedern für ein regelmäßiges z.B. Krav Maga Training zusammenfinden

    3. mental damit abfinden, daß es kein „falls“ und „ob“, sondern nur noch ein „wann“ gibt

  67. Mit einer Zettelaktion im Umfeld des Tatortes und entlang der Straßenbahnlinie versucht René Stadtkewitz nun Zeugen für den brutalen Überfall auf seinen Neffen zu finden.
    Zitatende

    Was soll dieser zur Schau gestellte, abscheuliche Rassismus?
    In der Berlin ist es wie in der Türkei: Sonne, Mond und Sterne.

    Ich bin sehr besoffen, uups – betroffen und auch ein Stück weit traurig.

  68. Mir fällt ganz spontan dazu etwas ein:

    Wenn Familie Stadtkewitz sofort Anzeige erstattet hat, dann sollten die Beamten auch die Videobänder der Überwachungskameras aus der Straßenbahn angefordert haben.

    Im Leipziger Fall (Der behinderte junge Mann, der sich mit CS-Gas wehrte und dafür mit Geldstrafe belangt wurde) wurde von der Polizei vergessen bei der Stadtbahn nach den Bändern zu fragen. Dies hätte den Fall aufklären können.

    Wäre es hier ähnlich geschehen sehe ich hier zumindest den Tatbestand der schlampigen Ermittlung gegeben.

  69. Von Ossis lernen heißt siegen lernen !

    WIR SIND DAS VOLK !

    Sagt es jedem weiter, erwähnt es so oft es geht!

  70. Was für eine abscheuliche Tat, der Junge ist gezeichnet für sein Leben!
    Wie lange sollen wir das noch mit machen?

    Benutzt das Foto für Flugblätter (Thema: Handyabzocke/Südländer).

    Jede Polizeipressestelle gibt zur Handyabzocke „noch“ Täterbeschreibungen bekannt.
    Zählt in eurem Gebiet die Vorfälle mit Südländische Täterbeschreibung (was dabei rum kommt brauch ich ja wohl nicht zu sagen).

    Am Elternsprechttag die Flugblätter den Eltern ans Auto klemmen!

  71. Diese Schwerverbrecher, die ihm das angetan haben, gehören schnellst möglich hinter Schloss und Riegel oder wenn irgendwie möglich, abgeschoben.“

    Ha ha … ich lach mich kaputt. Von wegen Schloss und Riegel. Das einzige was die zu erwarten haben ist Kuscheljustiz in der Softversion.

  72. es tut mir zwar leid um den jungen …
    aber ich finde es schön das die einschläge immer näher an den volksverräter rankommen.

    was sagt wohl ströbele wenns ihn mal erwischt

  73. Das sind die Bilder die man auf Wahlplakaten veröffentlichen muss.

    Man nimmt unseren Kindern die Jugend.

    Angst beim Fussball
    Angst in der Disco
    Angst in der Schule
    Angst im Bus
    Angst im Park
    Angst auf der Strasse
    Angst täglich und überall

    Woran sollen unsere Kinder noch glauben?

    An den Staat?
    An die Justiz?
    An die Polizei?

    Daran hat unsere Jugend berechtigt den Glauben verloren.

    Aber an uns – die Eltern, Brüder, und Freunde können sie noch glauben. Rechtfertigen wir dieses Vertrauen indem wir dafür sorgen dass solche Taten auch adäquat gesühnt werden.

  74. Eine abscheuliche Tat !

    Ich hoffe es klingt für die Leser hier nicht zynisch, wenn ich dem Jungen gute und schnellstmögliche Besserung wünsche; in dem Wissen, daß nicht nur körperliche Narben bleiben werden.

  75. @obiwahn
    Das ist ja die Krux, Ströbele erwischt es eher nicht. Die KINDER erwischt es – das Ströbele hat keine Kinder. (oder?)

    Es ist so wahnsinnig zum Kotzen, es ist unglaublich.

    Wieviele Kinder müssen noch leiden – bis wir (die Mehrheit) begreifen. Bis die schweigende Mehrheit NICHT MEHR SCHWEIGT. 🙁

  76. Man sollte regelmäßig alle türkischen und arabischstämmigen jungen Männer der Leibesvsitation unterziehen und Messer konfiszieren. Außerdem sollte man sie als Messerträger aktenkundig machen.

  77. Und zur Belohnung wird nun die Hauptschule von der BerlinerInnen SED abgeschafft und die Rütli-MohammedanerInnen dürfen sich nun an deutschen Realschülern abarbeiten!

  78. Interressant, dass der Link dazu nicht mehr verfügbar ist, bei der linken Behörde !

    Der 16 Jährige tut mir leid.

    Vor 3 Wochen habe ich mir den Guardian Angel (Verteidigungsgerät) von der Firma: http://www.piexon.com

    http://www.piexon.com/

    zugelegt. Hätte der Junge diesen Engel dabei gehabt, hätte er alle drei ausser gefecht gesetzt !

    Die Gesetzliche Einstufung für Deutschland:

    Tierabwehrgerät. Darf nur gegen Tiere verwendet werden.

    Entschuldigung, aber solche Kreaturen sind für mich zweifellos T I E R E ! ! !

  79. @ eurabier

    Die Ereignisse in Mügeln in Sachsen müssen Warnung genug sein???????????????????

    nochmal für die dümmsten nachquatscher im land:
    besagte inder wurden angegriffen NACHDEM einer der inder einen deutschen mit einer abgebrochenen bierflasche(!!!) angegriffen und verletzt hatte.
    die rufe die dann während der „hetze“ ausgestossen wurden( kanacke u.s.w.)
    sind in solch einer aufgeheizten stimmung ja wohl nachvollziehbar…

    oder würdest du dich nicht verteidigen?
    informiert euch richtig bevor ihr die antideutsche hetze auch noch weiterverbreitet!

    warum schreibst du nicht auch noch, wilhelmshafen doch von rassisten angezündet?

  80. #95 RechtsGut (11. Jan 2010 17:50)
    Die KINDER erwischt es – das Ströbele hat keine Kinder.

    Die Links-GrünenInnen haben in der Regel keine Kinder. Das sind alles Egomanen, die können mit Kids nichts anfangen (außer Cohn-Bendit).
    Wir sollten ein Archiv anlegen mit allen Verbrechen einschließlich Namen der Täter. Dem Neffen von René Stadtkewitz wünsche ich gute Besserung und dass er das Trauma das so eine Attacke hinterlässt, irgendwann verarbeiten kann.

  81. Hallo Selbstdenker!
    Hatte der Russe überhaupt einen Computer mit Internetanschluß und kannte PI oder ist es wieder wie so oft nur eine verlogene linke Behauptung?
    Es kommt nicht auf einen Fall an (so schlimm er auch sein mag), sondern das dieser ohne wenn und aber aufgeklärt und der Täter seiner gerechten Stafe zugeführt wird!
    Durch die einseitige Vertuschung der Medien von massenweisen Verbrechen islamischer Vebrecher – und Abzug von Polizeikräften im Brennpunkten wird den Messerstecher und Killen von der Politik und den Medien wissentlich noch legale Deckung gegeben, die sich damit mitschuldig machen! Man will das Thema nicht öffentlich diskutieren, denn es würde unweigerlich die Wahrheit herauskommen. Nämlich fettgefressene und feige linke Versager – die lieber die Freiheit ihres Landes zerstören als sich eingestehen würden, daß sie auf dem falschen Dampfer fahren, wie so oft!
    Vor 35 Jahre: Mao!, Mao!, Mao!
    Vor 25 Jahren Moskau!, Moskau!, Moskau!
    Heute: Hoch lebe der Islam!
    Mir ist völlig unbegreiflich, wie man immer wieder auf’s neue eine solche Selbstzerstörungsmentalität entwickeln kann? Wenn ihr euch nicht mehr leiden könnt, dann bringt euch doch um und springt in einen See und laßt die anderen ihr Leben leben. Die wahren Faschisten sind auch wenn heute jeden Tag was anderes erzählt wird LINKS.

  82. Widerliches Pack! Das hätte ebensogut die Halsschlagader treffen können. Die Tat sollte wie versuchter Mord abgeurteilt werden. Alles Mitgefühl für den Jungen und seine Familie.
    Reaktion der Islamverbände?

  83. #101 leonie2106 (11. Jan 2010 17:58)

    Ähm, ich habe doch ziemlich ersichtlich Hans-Mohammed Ströbele unmanipuliert zitiert!

  84. Bei allem Verständnis. Man muss trotz allem doch die Frage stellen, ob es nun tatsächlich ein Angriff war, WEIL es sich um einen Stadtkewitz handelte, oder es sich eben NUR um einen Angriff/Raubversuch gegen einen Deutschen handelte. Ich will jetzt nicht missverstanden werden. Aber dass es ein Stadtkewitz war, scheint mir doch reiner Zufall zu sein. Also sollte man den Vorfall auch so behandeln. Und nicht den Namen so in den Vordergrund stellen. Denn so können sich die Täter noch mehr von ihren „Freunden“ feiern lassen!

  85. #99 rsc
    Bei solchen aggressisven Musels, welche ja schon bereit sind für ein paar Cent zuzustechen, wie man hier schon lesen durfte, hätte ich sicherlich keine Hemmungen.

  86. @eurabier:
    sorry -habs nur überflogen und bin erst an dem satz hängen geblieben…
    regt mich halt auf denn ich habe es gesehen-und dann die medien verfolgt und konnte nur schwer glauben was da vor sich ging….
    entschuldigung nochmals

  87. Es reicht!!!
    Bewaffnen, Widerstand leisten, bis die letzten Türken und Araber unsere Heimat verlassen haben!

  88. Mein Tip: Kauft euch ein altes oder defektes Handy und präpariert es so, dass es beim Einschalten expoldiert, also Elektronic raus und Polenböller rein.
    Sollte mich ein Türke anmachen, ich überlasse ihm mein handy sehr gerne. Er wird danach nie mehr ein fremdes handy anrühren.

  89. Diskriminierung?
    Gebürtiger Südländer. Moslem. Messerträger und Jugendlicher… Noch Fragen?

  90. @ #101 leonie2106 (11. Jan 2010 17:58)

    Sie müssen neu hier sein und können Eurabier nur missverstanden haben. Lesen Sie seinen Beitrag noch einmal gaaaanz in Ruhe, dann kommentieren Sie erneut. 😉

  91. Zwei Dinge will ich noch festhalten: Bei einer UNMITTELBAREN BEDROHUNG hilft Bewaffnung ausschließlich im Zusammenhange mit gutem Training und mentaler Vorbereitung.
    Die UMSTEHENDEN, die MENSCHEN IN DER NÄHE hätten in der Situation etwas retten können/müssen. Aber scheinbar hat NIEMAND geholfen – die Tat geschah schnell, bevor die Betroffenen überhaupt merkten was passiert ist, wie schlimm der Schnitt war – konnten die Angreifer mit der Straßenbahn „fliehen“ (wie KANN DAS SEIN!?) Wieso zog niemand die Notbremse? Fragen über Fragen – und ich finde es schon erstaunlich wie einige so tun als würden sie bei einem überraschenden Messerangriff OHNE VORWARNUNG völlig cool die Sieger bleiben. Für mich ist das: Dicke Hose an der falschen Stelle.
    Nein – bei so einem Angriff müsste natürlich der Angreifer für fünf-sieben Jahre in den Steinbruch; bis die Hormone zur Ruhe kommen. Dann kann er das Schmerzensgeld (Minimum 100 000 Euro) anfangen abzuarbeiten. UND SEINE SIPPE.

    Aber bis das kommt müssen wir wohl mit dem Bürgerkrieg leben. Die Schlagzahl wird höher – die Mohammedaner geben sich alle Mühe… warten wir es ab.

    Und nochmal: So zu tun als wäre ein 16jähriger imstande einen überraschenden Messerangriff abzuwehren (ohne JAHRELANGES TRAINING) – der verwechselt da was…

  92. gibt es noch keine Bürgermiliz ?
    oder gibt es schon irgendwo eine Gruppe die sich ja hier nicht äußern kann.
    Vermutlich würden diese Leute ja von der Kripo
    sofort wegen „Bandenbildung“ verfolgt.
    Wie können sich denn „Interessenten“ bemerkbar
    machen ohne gleich aufzufallen?

  93. Herr Stadtkewitz, gute Besserung für Ihren Neffen!
    Auch wenn es nicht so aussieht, es sind viel mehr Bürger mit Ihnen als es scheint.

    p.s. Jubelt die Antifa schon?

  94. #108 leonie2106 (11. Jan 2010 18:06)

    Kein Problem!

    Willkommen bei PI, hier erfährt man Dinge, die man für unmöglich hielt und trifft gleichgesinnte Okzidentophile, wofür uns die LRGs aus dem Rotweingürtel hassen, naja, noch, bis die mohammedanischen Einschläge auch dort „näher“ kommen.

    Dann wird „DramaturgIn“ Claudia Fatima Roth in die Rolle des PDS-MinisterIns Erich Mielke schlüpfen und flehen: „Aber ich liebe Euch doch alle!“ 🙂

  95. #118 Hadschiderwindelkopf (11. Jan 2010 18:14)

    In den 1970ern drehte Charles Bronson einen Film über Selbstjustiz in der New Yorker U-Bahn:
    „Ein Mann sieht Roth“! 🙂

  96. Als den Gipfel des Zynismus empfinde ich mittlerweile all die kleinen Vorabendkrimis, all die „Tatorte“ und all die „Polizeiruf 110“-Schinken, die nur eines zum Ziel haben: Dem senilen GEZ-Zahler einzureden, ER sei der fiese Täter, ER stammt aus der Gruppe der notorisch brutalen Straftäter und ER gehört erzogen. Die Gruppe aus der er nämlich stammt hat schon wieder einen Vergewaltiger und Mädchenschänder hervorgebracht.

    Die Straftat selbst wird natürlich aufgeklärt von der toughen Polizeikommissarin und ihrem fremdländisch anmutenden und genialen Assistenten. Ein paar trottelige weiße männliche Polizistentrottel dürfen gnädigerweise ein paar Handlangertätigkeiten ausführen, da diese Polizisten sich mit ihrem Gockelhaftem Gehabe eh nur selbst im Wege stehen.

    Ich ertrag‘ das alles nicht mehr.

  97. Tipp für Claudia Roth! – Wenn hier nur noch rechtsextreme Nazis, Dumpfbacken usw. rumlaufen etc.., würde ich Ihnen vorschlagen ins Harem nach Dubai zu gehen – Alles neu gemacht, pico bello! Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob der Scheich, bei der momentanen Finanzlage sich noch so ein Goldstück wie sie erlauben kann?

  98. wieso haben die alle messer dabei, unsereins darf nicht mal mehr sein taschenmesser mitführen und die laufen ohne scheu mit riesen messer durch die gegend.
    ich wette die polizei kontrolliert hier nur deutsche.

  99. @#80 nitro2018 (11. Jan 2010 17:29)

    War es nicht auch pi das Mitschuld trug beim Mord der Ägypterin in Dresden?

    „Ich schau dir in die Augen, Kleines“

    Nur gut das nitro2018 nicht ingrid bergmann und meinereiner nicht humphrey bogart ist.

    Das Casablanca Plakat gibt dem guten Bogart eindeutig zu durchschlagende Argumente zur Hand.

    Bang…gerafft nitro2018.

    🙂

    Der Blick in die Augen würde zielsicher treffen.

    Aber wir leben ja in einer zivilisierten Welt…noch!

    MfG Bloggy

  100. Nur eine Frage: „WER IST VERANTWORTLICH“

    Was ist nur aus Europa geworden? Es glaubt doch wohl keiner das sich die Situation noch drehen kann, so verblödet kann auch kein Politiker sein.

    Machen wir es wie damals vor Wien, holen wir uns die Polen, das sind nicht solche Scheißer wie unsere deutschen Jungs, die sich alles gefallen lassen.

  101. Der absolute Wahnsinn!
    Leider ist das keine Seltenheit!
    Diese Täter gehören abgeschoben!!!
    Ohne das wieder groß diskutiert wird!

    Und ohne Rückfahrschein!!!
    So wie damals bei diesem Mehmet, der über 100 Strafanzeigen hatte und die Türkei ihn wieder nach Deutschland geschickt hat!

    Danke! So etwas brauchen wir nicht!

    Ich war mal eines Abends in einer Disco und vor der Tür gab es eine Messerstecherei von Türken!
    Von der Polizei war nichts zu sehen, obwohl sie gerufen wurde!
    Ich finde es schon sehr bedauerlich, dass die Polizei sich da kaum einmischt, weil sie Angst davor haben, selber eine auf die Mütze zu bekommen!
    Obwohl es Ihr Beruf ist und sie bei solchen Situationen geschult wurde!

    In den Schulen läuft es auch nicht anders ab!
    Man muß täglich schon froh sein, dass die eigenen Kinder heil nach Hause kommen!

    In was für einem verkümmerten Land leben wir denn?

    Oder heißt das schon, verKÜMMELtes Deutschland?

    Danke lieber Staat, dass du deine eigene Bevölkerung verenden läßt!!!

  102. Zum Selberschlussfolgern eine Bastelanleitung des SPD-WAZ:

    Waren es isländische WaldorfschülerInnen, buddhistische Barfußmönche oder Neo-Nazis aus Dortmund-Hörde?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/blaulicht/Drei-Maenner-bei-Schlaegerei-schwer-verletzt-id2371411.html

    Polizei : Drei Männer bei Schlägerei schwer verletzt

    Blaulicht, 11.01.2010, DerWesten

    Frechen . Am Sonntagmorgen wurden drei Männer nach einem Discobesuch schwer verletzt. Sie wurden auf dem Weg nach Hause von einer Gruppe überfallen.

    Bei einer Schlägerei am frühen Sonntagmorgen in Frechen (Rhein-Erft-Kreis) sind drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei erst am Montag mitteilte, erlitten zwei Männer im Alter von 23 und 35 Jahren Stichverletzungen, ein weiterer 23 Jahre alter Mann wurde durch Schläge schwer verletzt. Alle drei kamen ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht.

    Nach den Ermittlungen waren die Opfer gemeinsam mit zwei weiteren Begleitern gegen 04.45 Uhr auf dem Rückweg von einem Discobesuch, als neben ihnen ein Auto anhielt, aus dem mehrere Personen stiegen. Zwischen den beiden Gruppen entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei der die drei Männer verletzt wurden.
    Tatverdächtige zunächst freigelassen

    Die insgesamt neun Tatverdächtigen verschwanden mit dem Auto, konnten aber später in einem Schnellrestaurant vorläufig festgenommen werden. In einem Verhör bestritten sie die Tat. Nach der Befragung wurden die Verdächtigen entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht nach Zeugen. (ddp)

  103. Berlin ist kaputt: Überall Hartz IV Empfänger, Musels und Linksradikale. In der vormals schöne Stadt kann man nicht mehr leben. Schuld sind die linken Politiker.
    Zum Glück wohne ich nicht in Berlin

  104. Der Stadt, der auf der einen Seite immer „Eigenverantwortung“ fordet, raubt uns gleichzeitig jede Möglichkeit zur legalen und effektiven Selbstverteidigung – und beschützt und schlicht nicht vor der massiven muslimischen Gewalt, leugnet diese sogar.

    Was zum Teufel soll man nur machen? Kann mir jemand sagen, WAS WILL dieser Staat? Und wer wählt eigentlich diese Scheiße?

    Irgendwann werde ich den Eigenschutz über meine Gesetzestreue stellen, wenn es so weiter geht.

  105. Wie wäre es, liebe Qualitätsmedien, Ihr beteiligt Euch mit diesem Bild ebenso an der Aufklärung der Straftat wie weiland beim Lebkuchen-Messerer. Überschrift: „Wer kennt einen türkischen Jugendlichen, der sowas macht?“

  106. #129 Antieselficker (11. Jan 2010 18:25)

    Aber Du wohnst in einem Land, das von Berlin aus regiert wird.

  107. in der gleichen Zeitung ist folgendes zu lesen:

    http://www.berlin-aktuell.de/postbank-ueberfallen-polizei-sucht-zeugen_id4266.html

    Postbank überfallen – Polizei sucht Zeugen
    Berlin. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Überfall am vergangenen Freitagabend (11.12.09) auf eine Postbankfiliale im Einkaufzentrum Schönhauser Allee in Pankow.

    Zwei Unbekannte traten kurz vor 20 Uhr 30 die Tür der geschlossenen Postbankfiliale ein und forderten zwei Angestellte auf, sich hinzulegen. Anschließend ergriffen die Männer mehrere Geldkassetten und flüchteten aus dem Einkaufscenter. Sie rannten mit einem dritten Täter durch einen Notausgang auf einen Hof und trafen auf zwei Wachmänner. Bei dem Versuch, die Täter aufzuhalten, erhielt einer der Sicherheitsmitarbeiter einen Schlag ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Täter zur Wichertstraße, stiegen dort in einen wartenden Wagen und fuhren in Richtung Schönhauser Allee.
    Die beiden Mitarbeiterinnen im Alter von 39 und 44 Jahren und der 31-jährige Wachmann erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort von Rettungskräften behandelt.

    Die Räuber wurden folgendermaßen beschrieben:
    1. Täter:

    * etwa 25 bis 30 Jahre alt
    * 1 Meter 70 bis 1 Meter 75 groß
    * kräftige Gestalt
    * dunkle Haut und Haare und ein Drei-Tage-Bart
    * südländisches Aussehen

    2. Täter:

    * etwa 25 bis 35 Jahre alt
    * 1 Meter 70 bis 1 Meter 80 groß
    * kräftige Gestalt
    * dunkle Haare
    * südländisches Aussehen

    3. Täter:

    * etwa 25 bis 30 Jahre alt
    * 1 Meter 70 bis 1 Meter 80 groß
    * kräftige Gestalt
    * dunkle Haare und ein Drei-Tage-Bart
    * südländisches Aussehen

    Das Fahrzeug, mit dem die Räuber geflüchtet sind, wurde als ein dunkles, größeres Modell der Marke „Audi“ beschrieben.

    Die Kriminalpolizei fragt:

    * Wer hat die Täter vor bzw. nach der Tat im Einkaufszentrum vor der Post sowie im Bereich der Wichertstraße gesehen?
    * Wer kann weitere Angaben zu dem besagten Fluchtfahrzeug und oder zum Fluchtweg machen?
    * Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

  108. es ist bitter, so bitter, aber es ist gewollt und gewünscht. siehe eu, die 50 mill afrikaner nach europa holt. der terror ist doch vorprogrammiert, der bürgerkrieg wird nicht stattfinden, denn bei den geringsten unruhen holt man ausländische truppen ins land, die schiessen jede demo und jeden protest zusammen, wenn es das einheimische heer nicht macht.

    dank eu vertrag ist es möglich.

    ich bin gespannt, wann es die erste todesstrafe und in welchem land gibt.

    europa ist an den islam verscheuert worden. machen wir uns nichts vor. europa hat man zum sturm freigegeben, die tore sind weit offen.

  109. Nach vielen Messerattacken hat der Berliner Senat das Tragen von Messern im öffentlichen Raum ab einer gewissen Menge verboten, insbesondere auch Klappmesser u.ä.
    Dieses Gesetz dürfte keinen Orientalen interessieren.

  110. Ganz schlimm! Gute Besserung dem Neffen und eine gerechte „Bestrafung“ (dieses Wort gibt es in der deutschen Rechtssprechung leider nicht) den schwerkriminellen Tätern.

    Ich gehe aber davon aus, das die Täter niemals gefunden werden, weil es aus Sicht der MSM und der politischen Kaste den „Richtigen“ getroffen hat.

  111. @#133 Antieselficker (11. Jan 2010 18:27)

    hahahahaha da hilft NUR NOCH ZYNISMUS. Drei Südländer – wer hätte das gedacht!?!? 😀 Wo es doch überhaupt niemals nicht eine erhöhte Migrantenarmeschluckergewalt gegeben hat. Niemals nicht.

    es ist zum Kotzen was in diesem Staat abgeht. Wir müssen wirklich die Schuldigen benennen und uns merken. Die in der Politik, die in der Verwaltung und die in den Medien. Leute, die sowas planmäßig verschweigen und zurechtlügen.

    Die Abrechnung wird kommen – dann werden die sich verteidigen müssen. Ich weiß schon, was die alle sagen werden: Wir haben von nichts gewusst!!!

    WIR SIND DAS VOLK!

  112. @ #5 20.Juli 1944 (11. Jan 2010 16:12)

    meintest wohl: nicht

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder oder Sympathisanten extremer und ausländerfeindlicher Organisationen von der Veranstaltung ausgeschlossen sind

    sondern

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder oder Sympathisanten extremer und Innländerfeindlicher Organisationen von der Veranstaltung ausgeschlossen sind

    gutes Gelingen

    Und natürlich dem Neffen von Herrn Stadtkewitz alles Gute!!

  113. #129 Antieselficker

    (Überall Hartz IV Empfänger, Musels und Linksradikale.)

    Wahrscheinlich sind alle Linkradikalen

    Hartz IV Empfänger !

  114. Hallo, das sieht wirklich schlimm aus. Könnte, wenn das Alter höher wär, eine Kriegsverletzung aus dem 1. Weltkrieg nach einem Bajonetangrff sein.
    Aber immer den Ball flach halten. So eine Einzeltat müssen wir als Gastland aushalten.
    Der Verbrecher ist sicher vorher oder auch beim Anblick von Ungläubigen ausgerastet, warscheinlich bei unseren Kulturbereicheren ein Dauerzustang.
    Das ist das Ergebnis der linken Politik die über Jahre alle Warner als rechtsradikale Neonazis betitelt.

  115. Eigentlich A N T I K A M E L F I C K E R !!

    So jedenfalls historisch korrekt.
    ( Wenn seine Frau sich reinigte, konnte ihn man bei den Kamelen sehen, wie er sich ihnen zuwand ……..)

    Die Kieferbewegung der Kamele dürfte auch den Einfaltsreichtum der Musels beim Sex wiederspiegeln.
    PI hatte da mal ganz kurz eine ultraharte Karrikatur……….. war leider gleich weg.

  116. #137 RechtsGut

    Das Volk hat andere Sorgen , das Volk schaut DSDS ,GNTM, GZSZ , Lindenverblödungsstrasse etc.oder will wissen ob der Bauer endlich seine Frau findet .Das Volk wundert sich nicht das in den Krimis immer die Deutschen die Täter sind und wundern sich aber wenn in den Medien steht , Ausländer seinen Kriminelle.

    Wir sind nicht das Gros des verblödeten Volkes.

  117. Wenn mich Jemand fragt: „Eey Alder, gib misch Handy und Geld“ kommt der nur bis „Handy“ und schon klaffen mehrere Wunden auf der Rübe. Abgesehen davon, dass mein Wauwau auf Angriffe auf mich sensibel reagiert. Wenn der Neffe von Stadtkewitz, der mir im übrigen echt leid tut, dem Wortführer direkt die Birne eingehauen hätte, wäre der Rest von dem feigen Pack sowieso stiften gegangen. Jede Wette. Merke:“Wer zuerst draufkloppt, hat schon gewonnen“. Und wer es nicht kann, sollte hinter seinem Ofen hervorkriechen und eine Sportschule besuchen. Gibt so schöne Kurse wie man z.B. beim Straßenkampf reagieren soll. Ist ganz nützlich.

  118. Eines Vorweg: man wünscht natürlich niemanden, keinen Menschen, Opfer einer solche Gewalttat zu werden.

    Aber es ist echt bitter, dass es ausgerechnet einen Familienangehörigen eines „aufgeklärten“ Politikers trifft, und nicht einen Familienangehörigen eines „Mitschuldigen“ oder Schönredner an dieser Entwicklung.

    Für die Familie und das Opfer tut mir das unheimlich Leid. Echt traurig.

  119. #120 Eurabier (11. Jan 2010 18:16)
    In den 1970ern drehte Charles Bronson einen Film über Selbstjustiz in der New Yorker U-Bahn:
    “Ein Mann sieht Roth”! 🙂

    Ich empfehle als Lernvideo: „96 Hours“ mit Liam Neeson in der Hauptrolle als Racheengel. 😉

  120. 20.Juli 1944

    „Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder oder Sympathisanten extremer und ausländerfeindlicher Organisationen von der Veranstaltung ausgeschlossen sind“

    Oh wie fein und edel. Darf man fragen welche Definition von Ausländerfeindlich bzw extrem gilt? wer darf kommen? Die bösen Nazis, die meinen das es zu viel Zuwanderung in Deutschland gibt dann aber doch nicht, hm?

  121. @157

    Oh ja, „96 Hours“, bzw „Taken“ welches der Original-titel ist. Ein sehr geiler Film, man kommt schön in Kampfes-Stimmung 🙂 Und Liam Neesen darf zu Albanischen Menschenhändlern Sachen sagen wie etwa: „wir lassen euch in unser Land und dies ist die Art wie ihr euch bedankt“ oder in der Richtung. Krasser Film, definitiv Filmtipp !!!

  122. Vogel-Pierre sggte in Frankfurt sinngemäß:
    „wenn der Islam weiter kritisiert wird, kommt es zum Massaker!“. Genau so werte ich diese Messerattacke. Ich hoffe, auf schnelle Gesundung.

  123. Vielen Dank für eure Infos. Teilweise ja auch ganz witzige. Obwohl das hier, beim besten Willen, nicht zum lachen ist.

  124. #32 RChandler (11. Jan 2010 16:45)

    Der Fall zeigt wieder einmal wie unvorsichtig ich bin.
    Ich verfüge zwar seit längerer Zeit über ein Pfefferspray, ohne das ich nicht das Haus verlasse, das ist aber zuwenig um mich wirkungsvoll zu schützen.
    Seit Monaten möchte ich mir eine Gaspistole besorgen. Morgen werde ich sie mir kaufen und den Antrag auf den Waffenschein stellen.
    ———————————-
    Ich würde nicht empfehlen, eine Gaspistole zu erwerben, weil dann die Gefahr besteht, in einen realen Auseinandersetzung von diesem Abschaum mit einer richtigen Pistole angeschossen oder erschossen zu werden.

    Und der Bereicherer mit der richtigen Waffe geht dann auch noch leer aus, weil er ja in Notwehr gehandelt hat (höchstens bekommt er eine Verwarnung wg. unerlaubten Waffenbesitzes)!

  125. „Jugendliche“ sind solange Ausländer, also Moslem, wie nichts anderes geschrieben steht…

    Wenn drei Messerstecker irgendwen in irgendeiner Großstadt überfallen und fast abschlachten oder totschlagen, dann weiß man, dass es sich um zugewanderte Talente handelt.

    Die dürfen als Kriminelle auch mit ihren Waffen rumlaufen. Aber wehe Otto-Normalverbraucher erlaubte es sich, diesem Dreckspack einmal selbst bewaffnet gegenüberzutreten, dann ist das Geschrei aber groß.

    Ich warte auf den Tag, wo solche „Jugendlichen“ an den falschen geraten und das selbst teuer bezahlen müssen.

    Die unfähigen Parteien, die uns diesen Mist eingebrockt haben, sollten wir nicht mehr wählen.

    Die Verhältnisse, die wir heute erleben gab es 30 Jahren noch gar nicht – damals war daran überhaupt nicht zu denken.

  126. Anderes Thema:

    Neues von Alan Posener

    Nirgendwo in der Welt sind die Frauen stärker unterdrückt, nirgendwo die jungen Männer stärker frustriert als in der arabisch-muslimischen Welt. Und nirgendwo wird aus dem Internet mehr Pornografie heruntergeladen.

    aus:
    http://www.welt.de/kultur/article5720619/Elvis-Presley-wird-auch-den-Islamismus-zersetzen.html#article_comment

    Für alle, die den exzellenten Ausnahmejournalisten mit seinem Freund, dem Bullshit-Knopf, noch nicht kennen:

    http://www.welt.de/politik/article4923710/Was-Thilo-Sarrazin-gesagt-hat-ist-rassistisch.html

    Was ist mit Alan geschehen? Wie hat er die Trennung von seinem Knopf verkraftet?

  127. #90 Obiwahn:

    es tut mir zwar leid um den jungen …
    aber ich finde es schön das die einschläge immer näher an den volksverräter rankommen.

    Sag mal bist du ein wenig bescheuert?

    Die Tat könnte nicht weiter weg sein von einem „Einschlag näher beim Volksverräter“.

  128. Ich warte immer noch auf den irgendwann amoklaufenden Familienvater, dem man dann unter Sympathiekundgebungen der gesamten Republik den Prozess macht.

    Unsere Landesverräter bewegen sich auf einem äußerst schmalen Grat.

    Schade, ich suche jede Gelegenheit auf, um einmal um mein Handy gebeten zu werden. Ehrlich gesagt, die Schweinerei, die daraus resultieren würde, möchte ich selbst nicht wegwischen. Raub ist ein Verbrechen, obwohl man offenbar bei Südländern mit der Subsumtion immer ein bischen Probleme hat.

    Es gab in New York schon einmal einen Fall, wo ein Elektro-Ingenieur drei Ratten weggeblasen hatte und die US-Justiz ein Problem aufgrund der Solidariätsbekundungen bekam.

    Irgendwann passiert was, davon bin ich vollkommen überzeugt!

  129. #90 obiwahn (11. Jan 2010 17:46)

    Offensichtlich weißt Du nicht, wer René Stadtkewitz ist!

    Was hier passiert ist ist genauso, wie wenn der Neffe von Stefan Herre masakriert worden wäre.

    Stadtkewitz war hier als Anti-Dhimmi nominiert.

    Du solltest Dich erst einmal informieren, bevor Du so einen Stuß hier reinschüttest.

  130. Man hat zwar meinen Beitrag gelöscht, weil ich unverhohlen mich Geäussert habe, daß ich so eine Gesichtsmassage einen Ströbele und co auch vergönnen würde. Aber anscheinend macht man doch einen Unterschied,ob eine Einzelperson sich mal etwas „daneben “ Äussert, oder ob Hunderte von deutschen Medien ihre Schadenfreude kundtun, wie bei Silvio Berlusconi, wobei man dann zum Schluß abschwächend hinzufügt, es wäre ein Geistesgestörter gewesen, dieses Nette entschuligende Worte, wird auch zu 90 % islmischen Straftätern attestiert ,
    während uns( mir) das generell nicht unterstellt wird, Gott sei Dank gibt es hier Gerechtigkeit ohne nutzen.:-)

  131. Ich wohne um die Ecke. Ich meine, das ist *meine* Haltestelle. Oft steh ich dort um 22 oder 23 uhr um richung party zu ziehen. Ich bin ein Ausländer. Hier gibts recht wenige Ausländer ich kenn in meiner Umgebung niemanden außer mir und ich hab natürlich nie Probleme gehabt mit den Menschen hier. Das einzige Mal haben ein paar Araber probiert einen Jungen abzuziehen und ich hab mich dazwischengestellt (ca. 2002 oder so). Sie haben nichts weiter gemacht, wohl weil sie Respekt vor Ausländern hatten? Aber das war so die einzige Südländer-Ausländerpräsenz an die ich mich erinnern kann. Kranke Welt. Hier ist es noch so ruhig und stressfrei. Ich wurde noch nie von den Leuten hier in irgend einer Form drangsaliert oder isoliert. Das Allerletzte. Ich hab so nen Hals.

  132. 666666666666666666666666666666
    Das die Politiker so gut wie gar nicht auf die moxlemische Gewaltbereichung reagiert sie immer wieder verharmlost und alles unter den Teppich kehrt hat den sicheren Grund das Europa langsam vorbereitet wird und dem Verfall preis gegeben. Denn es kommen ja bald ein hundert Millionen Moxeln daher. Die müssen sich ja schließlich wohlfühlen und die Deutschen bis dahin an die Gewalt gewöhnt werden. Es werden die neunen Herrenmenschen sein da geht es uns jetzt ja noch gut.
    6666666666666666666666666666666

  133. Tröpchen für Tröpfchen für Tröpchen

    Genau wie damals im Kosovo. Und wenn wir ehrlichen Menschen, die nur in Frieden leben möchten, auf die Barikaden gehen, dann, ja dann passt einmal auf wen unser „Staat“ in Schutz nimmt.

    Jede Hure die sich für fünf Euro am Bahnhof prostituiert hat mehr Würde wie unsere sogenannten Volksvertreter. Good old Germany, das war einmal!

  134. OT:

    Türkei: Unregelmäßigkeiten bei Verwendung von EU-Geldern

    Ein schwedischer Radiobericht wirft der Regierungspartei AKP Diskriminierung ethnischer und religiöser Minderheiten vor.
    Stockholm – Bei der Verteilung großer Summen von EU-Geldern zur Vorbereitung der Türkei für eine Unionsmitgliedschaft soll es zu zahlreichen Unregelmäßigkeiten gekommen sein.
    Der schwedische Radiosender SR warf im Zuge entsprchender Nachforschungen der türkischen Regierungspartei AKP zu Wochenbeginn vor, vor allem Gegenden mit ethnischer und religiöser Minderheitsbevölkerung den Zugang zu den Fördertöpfen vorzuenthalten und das Geld stattdessen in AKP-Hochburgen fließen zu lassen.
    Gesamtsumme von 7,35 Mrd. Euro

    Nach überschlagsmäßigen Berechnungen des Senders geht es für den Zeitraum 2004-2012 um eine Gesamtsumme von 7,35 Mrd. Euro.

    In Interviews mit dem Sender behaupteten Vertreter von Gemeinden, in denen Volksgruppen wie Kurden, Assyrer oder Jesiden vorherrschend sind, bisher nicht viel oder gar keine Fördergelder erhalten zu haben.

    Die EU-Kommission will laut dem für Regionalprogramme in der Türkei zuständigen Referatsleiter in der EU-Kommission, dem Schweden Yngve Engström, die Vorwürfe prüfen.
    http://tt.com/tt/home/story.csp?cid=18513495&sid=57&fid=21

  135. #30 red cross knight (11. Jan 2010 16:42)

    Dass so ein Abschaum ins Land geholt wurde, dafür kann die jetzige Regierungs nichts?

    Was soll dieser Mist? Die Jetzige Regierung, die unter der Führung der CDU ist (besser sein sollte) hat diesen Abschaum in Massen hier reingeholt. Der ehemalige Verwirrungsminister und einer der größten Landesverräter, den Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg ertragen musste -Schäuble- hat sich sogar mit islamistischem Abschaum an einen Tisch gesetzt und quasi Kapitulationsverhandlungen unter dem Namen „Islamkonferenz“ geführt.

    Und die FDP als Antisemiten-Partei ist den Arabs schon in den Allerwertesten gekrochen, als die FDJ-Sekretärin Merkül noch um Kohl rumgewuselt ist.

    Ist das jetzt mangelndes Geschichtswissen oder das Rumgeistern in einem Massenforum, um ab zu schöpfen?

    Genau diese Regierung wird uns vorführen, wie keine, da der FDP der Iran geistig -und vor allen Dingen geschäftlich- näher ist, als Israel.

    Das die GRÜNEN aus dem faschistoiden KBW entstanden sind und wir von denen nichts zu erwarten haben, war und ist klar. Die SPD -ständig darauf aus, endlich den real existierenden Sozialismus leben zu können- ist ebenfalls keine alternative. Aber, dass die CDU uns -nicht wieder gut zu machend- verraten hat, dass ist der eigentliche Knaller.

    Setzen, durchgefallen!

  136. #10 Mike Melossa (11. Jan 2010 16:17) Auch wenn es zum Hals raushängt:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    Staatsministerin Maria Böhmer: “Der demografische Wandel bringt auch Chancen für die Integration”
    Maria Böhmer
    —–
    Schreibt man eigentlich blöde otze vorne mit F oder V?
    Tut mir leid, aber ich kann diesen Schwachsinn nicht mehr ab.
    Die roten Brigaden in Italien schossen missliebigen Politikern in die Kniescheiben.
    Auch keine Lösung, aber das nur hinzuschreiben befriedigt ungemein!

  137. David08

    Es gab in New York schon einmal einen Fall, wo ein Elektro-Ingenieur drei Ratten weggeblasen hatte und die US-Justiz ein Problem aufgrund der Solidariätsbekundungen bekam.

    Ja, ich glaube du meinst den Fall Bernie Goetz in den 80ern. Seine Name wird auch kurz in dem bekannten Song „We didn’t start the fire“ erwähnt.

    Bernie Goetz bekam einige Probleme mit der Justiz, wurde aber letzendlich doch freigesprochen, nicht zuletzt dank der öffentlichen Sympathiebekundungen.

    Es gab dann noch nen anderen Fall einer jungen Frau namens Kitty Genovese die auf offener Strasse bestialisch erstochen wurde und dabei ständig um Hilfe rief. Zahlreiche Leute hörten sie schreien, aber niemand half.

    Verbitterte Amerikaner reimten daraufhin:
    „Avoid the legal nets,
    that entangled Bernie Goetz,
    Just cry „Help Help Police“
    Like Kitty Genovese“

  138. Willkommen im Bürgerkrieg!

    Udo Ulfkotte („Vorsicht Bürgerkrieg!“) beschreibt alle diese Vorgänge und wie es weitergeht.
    Dass es nun schon 2010 so weit gehen würde, hätte wohl er selbst nicht geahnt.
    Vielen Dank 68ern, Kulturrelativisten und Gutmenschen, das ist euer Verdienst!

    Alles Gute dem Geschädigten jungen Mann!

    Was tun?
    Vorbereitet sein: Bewaffnen, Kampfsport (wenigstens Fitness), im Falle eines Falles selbst sofort zuschlagen und unerkannt entkommen.

    Was eine solche Verunsicherung der Bürger volkswirtschaftlich kostet, muss man niemand vorrechnen.
    Diese Destabilisierung, die von 68er Mördern wie Ströbele gewollt ist, kostet locker 2-stellige Milliardenbeträge, für die man ganz easy auch die Polizei beschäftigen hätte können, die das verhindert hätte….
    Willkommen im Jahr 1984!

  139. #18 Soziophober (11. Jan 2010 16:29) #1 RechtsGut (11. Jan 2010 16:06)
    #14 Pro West (11. Jan 2010 16:21)

    Wie und vorallem WO bekommt man den einge geeignete Bewaffnung? Das scheint ja das schwierigste an der Sache zu sein. Ich will auch nicht als Freiwild enden!!!!
    ——
    Machen Sie die Jägerprüfung. Hart und schwierig, aber man lernt viel über die heimische Natur, was man sonst nie tun würde. Und man bekommt den sicheren und verantwortlichen Umgang mit Waffen
    beigebracht.
    Zugelassen dann zwei Faustfeuerwaffen, Kaliber nach Wahl, Langwaffen unbegrenzt.

  140. @Shantana

    „Tröpchen für Tröpfchen für Tröpchen

    Genau wie damals im Kosovo. Und wenn wir ehrlichen Menschen, die nur in Frieden leben möchten, auf die Barikaden gehen, dann, ja dann passt einmal auf wen unser “Staat” in Schutz nimmt. “

    Praktisch, das die USA schon ihre 70.000 Soldaten quer über Deutschland verteilt stehen hat. Falls die Deutsche Armee dann aus irgendwelchen Gründen doch nicht auf das eigene Volk schießt, wenn es denn überhaupt ncoh zu einem Bürgerkrieg gegen die Invasoren kommt, sind sie dann gleich vor Ort um den arg diskriminierten Türken ihr neues Territorium auf ehemals deutschen Bodem zuzuteilen. Vieleicht genau wie im Kosovo mit einer lustigen Klausel, man sei neutral bezüglich einer unabhängigkeit des neuen türkischen staates Berlin und gebe Deutschen und Türken nun 6 monate zeit, sich zu einigen. Wenn keine Einigung erzielt wird, wird Türkisch-Berlins Status als unabhängiger Staat anerkannt. Klingt absurd oder? aber so war es halt im Kosovo.
    und vieleicht kann man ja in Duisburg oder auch Berlin dann eine noch größere US-Basis errichten als in Kosovo und somit Camp Bondsteel als größte amerikanische Militärbasis außerhalb der USA ablösen.

  141. #121 eigenvalue

    Als den Gipfel des Zynismus empfinde ich mittlerweile all die kleinen Vorabendkrimis, all die “Tatorte” und all die “Polizeiruf 110?-Schinken, die nur eines zum Ziel haben: Dem senilen GEZ-Zahler einzureden, ER sei der fiese Täter, ER stammt aus der Gruppe der notorisch brutalen Straftäter und ER gehört erzogen.

    Bei den Tätern in deutschen Krimis handelt es sich ja zumeist um Unternehmer, Architekten, Akademiker wie z.B. erfolgreiche Wissenschaftler, etc., also um Leistungsträger unserer Gesellschaft. Viel Zeit wird in den (meist unerträglich langweiligen) deutschen Krimis darauf verwendet, diese Personen als korrupt, hinterhältig, skrupellos, gewalttätig (vorzugsweise gegenüber Frauen) und prinzipiell amoralisch darzustellen. Hinter den Fassaden der gediegenen Landhäuser, der schicken Bungalows und der luxuriösen Appartments tun sich Abgründe auf.

    M.E. geht es den Drehbuchautoren darum, im Dienste des linken Medien-Mainstreams mit diesem Zerrbild eines gut situierten Bürgertums die sozialen Ressentiments vieler Zuschauer gegenüber (wirtschaftlich) erfolgreicheren Menschen zu bedienen oder zu wecken.

  142. #127:

    Hab deinen link gelesen:
    „Eine Abwägung der widerstreitenden Rechtsgüter findet – anders als bei § 34 StGB – nicht statt. Das heißt, dass der in Notwehr Handelnde keine Verhältnismäßigkeitsprüfung durchführen muss.[1] So muss beispielsweise niemand eine Körperverletzung hinnehmen, falls diese nur durch eine tödliche Abwehrhandlung zu verhindern ist“

    Wieso ging der Informatikstudent Sven G., der sich gegen eine Übermacht mit einem Messer gewehrt hat dann ins Gefängnis?

    Die Rechtslage scheint doch eindeutig?!

  143. #180 X-Wing (11. Jan 2010 20:12)

    Das ist das, was ich bei PI so liebe: das enorme Langzeitgedächtnis und das Geschichtsbewußtsein.

    Übrigens:
    New York gilt seit der Änderung in der Kriminalitäsbekämpfungsstrategie („Zero Tolerance“ und „Broken Windows)als eine der sichersten Großstädte (downtown).

    Allerdings habe die Amerikaner durch ihr Einwanderungsgesetz kein Ziegenhirten und Analphabetenproblem wie wir.

    Und die Gelder ihrer Steuerzahler werden auch nicht für Hartz IV oder Kindergeld und Krankenversicherung in die Türkei transferiert.

    Darüber hinaus gibt es -logischerweise- keinen Migrantenbonus. Das, was dem Neffen von Stadtkewitz wiederfahren ist kostet in den USA -je nach Staat und Alter der Täter- zwischen fünf und zehn Jahren Freiheitsstrafe.

    Bei uns: Dudu und Dudu und Dudu…

    Das unterscheidet uns enorm.

  144. @ 179 Arno S. (11. Jan 2010 20:10)

    … Schreibt man eigentlich blöde otze vorne mit F oder V? …

    Wer in der Schule die otze vorne mit „F“ geschrieben hatte, bekam eine 6! 🙂

  145. Wir müssen realisieren, dass wir im (Bürger-)Krieg sind und uns auch endlich entsprechend verhalten. Auge um Auge…!
    Das couch-potatoes-Dasein hat ein Ende. Die harten Zeiten haben begonnen. Wir müssen uns wieder auf die alten Werte besinnen und dürfen kein Jota mehr nachgeben.

  146. #184
    Hab meinen Fernseher schon seit 7 Jahren abgeschaft-kann auf Werbung und den üblichen Schwachsinn aus der Glotze komplett verzichten.

  147. #40, starenberg
    eine sehr gute Idee! Und einfach realisierbar.
    Sprengsatz im Akku, Beimischung von hochtoxischen Metallspänen, diese präpariert mit Schweineblut. Auslösen über spezielle Nummer.
    Und dann- bumm!
    Gruss

  148. Die `08 ist besser als 007!Für jeden Deutschen
    fordere ich die Zuteilung einer Faustfeuerwaffe,um sich gegen Multikulti-Abzocker-Stech-Dich-ab-Bereicherer
    verteidigen zu können!Legende:08 = Luger 9mm Parabellum,007 = James-Bond=Phantasieprodukt!

  149. Hallo David08

    Was ich an PI liebe (ich bin ja noch relativ neu dabei) ist, das man hier vernünftige Menschen trifft (auch wenn einige mal verbal ein bissel über die Stränge schlagen) mit denen man im großen und ganzen auf einer Wellenlänge ist.

    Ich bin ebenfalls ein Verfechter von Zero Tolerance. Die US Amerikaner lassen sich nichts gefallen und das gefällt mir. Ich kann mich noch an eine Fotomontage erinnern, nach den Anschlägen auf das WTC. Es zeigte einen Vorschlag wie man das World Trade Centre wieder aufbauen sollte. 4 kleinere Wolkenkratzer und ein sehr großer. Zuerst konnte ich es nicht recht deuten aber als ich genauer hinsah erkannte ich: die 5 Wolkenkratzer bildeten eine Faust die einen Stinkefinger zeigte! Das ist die richtige Haltung gegenüber den Terroristen!! Wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen!

  150. Ein kleiner Tipp:
    Mittlerweile sind alle Tram-Haltestellen mit Videokameras ausgerüstet. Ich bin mir hundert Prozent sicher, dass es Aufnahmen von dem Abschaum gibt, den die Polizei auch hat.

    @PI:
    Ich denke, auf Dauer sollte man in der Tat die Sache selbst in die Hand nehmen, in dem man Auslobungen macht.

    Das Geld könnte man zum Beispiel über Spenden hereinkriegen. Wenn jeder nur zwei Euro in diesem Forum spendet, wäre dies eine gewaltige Summe.

    Der positive Nebeneffekt:
    Das Pack reibt sich selbst auf.

    Warum nicht eine Rubrik „Straftat des Monats“ mit einem Spendenaufruf für eine Auslobung.

    Damit wären wir der deutschen Hundeleinenjustiz immer einen Schritt voraus.
    Nichts mehr machen geht nicht, da die anderen schon was machen.

    Ich finde das einfach gut 😉

  151. Die Schuldigen in der Politik sind bekannt: Die Multi-Kulti-Einwanderungsland-Propagandisten. Sie werden weitermachen bis jede deutsche Kartoffel anständig bereichert wurde. Auf die Politik kann man sich nicht mehr verlassen. Wir brauchen eine große Solidaritätsbewegung gegen Bereicherergewalt. Wir brauchen Bürgerwehren die sich gegen Moslems wehren. Wenn jeder dieser feigen Moslem-Überfälle einen Volksaufstand nach sich zieht, werden sich die Talente solche Attacken vlt 2mal überlegen – zumindest aber werden die Zustände für die Politik unhaltbar!

  152. Moslem würden vermutlich so beurteilen:
    Den Deutschen fehlen sowohl Stolz als auch „Ehre“. Wenn ihre Kinder und Jugendlichen durch
    Zuwanderer zu Schaden kommen, fordern sie keine
    Rache für die Verbrechen an ihren Kindern und um die Taten wird nicht viel Aufhebens gemacht, dumme ehrlose Dimmies eben.

  153. Die PI-Redaktion sollte auch den folgenden Fall auf dem Radar behalten und gegebenfalls hier betrachten.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,670877,00.html
    Es häufen sich Fälle mit vollkommen abgestumpften Tätern. Mitgefühl wird zum Auslaufmodell und damit auch der Sozialstaat, der letztlich genau hierauf gründet.
    Ohne die erst durch den Sozialstaat ermöglichte Delegierung von Verantwortung und Kosten, wären diese Einwanderungsexzesse nach Westeuropa nicht möglich gewesen.

  154. #183 caprisonne (11. Jan 2010 20:32)

    Also, ich glaube, dass Du hier vollkommen verkehrt bist. Ich kann Dir zwei Alternativen nennen, wo Du besser aufgehoben bist.

    1. die Website der NPD
    2. die Website von Westerwelle (Möllemann
    ist ja nicht mehr)

    Haben wir heute Vollmond, oder was?

  155. #100 leonie2106 (11. Jan 2010 17:58)
    Wenn Du die Kommentare und Weitergaben von Eurabier kennen würdest, hättest Du diesen Angriff nicht gestartet. Da hast Du wohl was in den falschen Hals gekriegt. Das Einzige, was mich an ihm stört sind die Veröffentlichungen der Sprüche des „Büros Claudia Roth“. Regelmässig muss ich dann die Tastatur reinigen- wegen der Auslassungen der Rockermatratze Fatima Roth. So schnell kann ich mich garnicht umdrehen, wie ich dann kotzen muss.
    Zum Kollegen Eurabier: Weiter so.Deine Berichte sind das Putzen wert!!
    Gruss Yogi

  156. Entweder bilde ich mir das ein, oder es sind tatsächlich eine Menge neuer Namen hier vertreten. Kann positiv, aber auch negativ sein.

  157. #186 David08 (11. Jan 2010 20:40)

    #180 X-Wing (11. Jan 2010 20:12)

    Das ist das, was ich bei PI so liebe: das enorme Langzeitgedächtnis und das Geschichtsbewußtsein.

    Übrigens:
    New York gilt seit der Änderung in der Kriminalitäsbekämpfungsstrategie (“Zero Tolerance” und “Broken Windows)als eine der sichersten Großstädte (downtown).

    Allerdings habe die Amerikaner durch ihr Einwanderungsgesetz kein Ziegenhirten und Analphabetenproblem wie wir.

    Und die Gelder ihrer Steuerzahler werden auch nicht für Hartz IV oder Kindergeld und Krankenversicherung in die Türkei transferiert.

    Darüber hinaus gibt es -logischerweise- keinen Migrantenbonus. Das, was dem Neffen von Stadtkewitz wiederfahren ist kostet in den USA -je nach Staat und Alter der Täter- zwischen fünf und zehn Jahren Freiheitsstrafe.

    @David
    Das stimmt so – soweit ich weiß – nicht. Es gibt durchaus den Negerbonus im Rechtssystem der USA – durch politische Korrektheit hat man sich diesen Quatsch eingetreten.

    Vergleich hierzu:
    http://usaerklaert.wordpress.com/2006/08/20/drei-bemerkungen-zur-todesstrafe-in-den-usa/
    (weiter unten)

    insgesamt mal wieder WERBUNG FÜR USAERKLAERT !!!

    DAS IST EINE SUPER-WEBSITE!!!

  158. @198 gerade gelesen den Spiegel Artikel. Was uns die Qualitätsjournalisten vom Chef-Qualitästmagazin verschweigen, der gute Florim „der ja auch und gerade noch ein Kind ist“ ist, Überraschung, kein Deutscher, ist ein Albaner!

  159. @David08

    mir ist schon vorhin einer ihrer Kommentare aufgefallen:

    Schade, ich suche jede Gelegenheit auf, um einmal um mein Handy gebeten zu werden. Ehrlich gesagt, die Schweinerei, die daraus resultieren würde, möchte ich selbst nicht wegwischen.

    Und weissu, isch glaub dir nicht. Solche gelegenheiten gibts genug, wenn man es wirklich drauf anlegt. Zudem wirkt dein Schreibstil doch sehr unauthentisch.

  160. sonst müßte man doch auch schon von David08, dem Schrecken der Südländer und Bösewichte irgendwo mal was gehört haben 🙂

  161. #202 RechtsGut (11. Jan 2010 21:19)

    Stimmt, die Website ist gut!

    Nur zur Klarstellung:

    Ich bin ein absoluter Gegner der Todesstrafe!
    Nicht aus gutmenschlichen Erwägungen, sondern aus echter Überzeugung.

    Das heißt nicht, dass ich ein Pazifist bin- im Gegenteil!

  162. @David

    Hallo nochmal, ich wollte dir nur noch einmal sagen, ich bin kein Nazi oder Ausländerfeind. Deswegen ärgerte ich mich über deine implizierte Unterstellung von wegen NPD seite. Vieleicht hast du diese Posting geschrieben, weil ich gelegentlich das Wort Kanake oder änliches verwende. Weißt du, manchmal äußert sich die wut auf das ganze Lügensystem so, das man keine Lust mehr hat auf die Vorschriften dieser korruoten Leute zu hören, und gerade das gegenteil von dem zu tun, was sie einem vorscheiben wollen. Von daher, ab und an mal Kanake sagen ist doch ok, außerdem tuen viele unserer südländischen Freunde ja auch ihren Teil dazu beitragen, hier gehasst zu werden.

  163. @David
    Mir ging es nciht um die Todesstrafe – mir ging es um den Negerbonus=Migrantenbonus.

    Was der USA sein Schwarzer – ist dem Deutschen sein Mohammedaner.

  164. #209 RechtsGut (11. Jan 2010 21:53)

    Ich weiß! Leider ist das so.
    Die ganzer Gender-Mainstream-Mist kam ja von dort.

    Nur ist es wie in der Vergangenheit auch:
    Was hier noch in ist, ist dort schon Geschichte.

  165. Lieber Neffe von Herrn Stadtkewitz ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen baldige Genesung und verfluche das ganze islamische , vor allem Türkengesockse mögen die alle in der Hölle braten mitsamt den verräterischen Befürwortern die dieses Leid unserem Deutschen Volke herraufbeschworen und uns weiter hin verraten .

  166. Ein Zufall war das ganze wohl nicht. Ich gehe von einem politischen Hintergrund der Tat aus. Das wird die Art sein, mit der kriminelle türkische Ausländer Überzeugungsarbeit für ihre politische Agenda leisten.

    Dem Herrn Kollegen wünsche ich gute Besserung.

  167. @David08 <

    zum Thema ,ick wohne nur eine Haltestelle vom Tatort entfernt die Gegend hier ist noch nicht ganz so bereichert wie bsp. Neukölln daher kann es gut möglich sein das der Angriff nicht ganz zufällig war.
    Allerdings ist die "Invasion" voll im gange in der gegen gibts kaum noch deutschen einzelhandel.
    Die Bereicherung(Muselinvasion) läuft hier auch immer gleich ab ,erst kommt ein Dönerladen dann der Gemüsehändler später der Spätkauf und wenn man dann genug musel verwandschaft auf eine gegend konzentriert hat wird ein Haus übernommen dass läuft auch immer gleich ab erst eine wohnung danach wird dann durch vielfältigen Terror gegen die "Einheimischen" Mieter dieselben nach und nach vertrieben um im anschluss die ganze Sippe in einem Haus zu vereinen um dann mit konzentrierter Schlagkraft enventuellen Wiederstand der Einheimischen ersticken zu können.
    Da steckt schon Strategie hinter.

  168. Wenn ich mich nicht irre, ist das der Ostteil der Stadt Berlin. Im Osten war immer die Neonaziszene aktiv. Jetzt haben wir dort auch bunt statt braun. Als dort noch genug Nazis unterwegs waren, trauten sich da keine Türken und Araber hin.

    Offensichtlich finden einige Linke Idioten ja grölende und besoffene Nazis schlimmer als ein türkisches Messer im Gesicht.

    Ich persönlich bin an Nazis immer ohne versuchten Raub und auch ohne Messerattacke vorbeigekommen. Mit denen konnte man bei genügend Bildung und Diplomatie beschwichtigend reden und was letztendlich zählt ist nicht die politische Gesinnung sondern meine Gesundheit.

    Wenn auf der rechte Straßenseite eine Horde Nazis langmarschiert und auf der linken eine Horde Moslems, dann würde ich immer den Bürgersteig mit den Nazis nehmen. Ich weiß, das dies politisch vollkommen unkorrekt ist aber was zählt um zu überleben ist die Erfahrung und die spricht eine eindeutige Sprache.

  169. #214 ZensursulasNightmare

    Ich kaufe schon seit Jahren nichts mehr bei Moslems. Die Dönerbuden, Gemüseläden etc. sind die Vorhut und die Forts bei der Eorberung und Kolonialisierung neuen Lebensraumes für die osmanischen Eroberer.

    Im Laden stehen freundlich grinsende Männer und kopftuchverzierte Muttis. Jeder dieser Läden zieht wieder einen Haufen Illegale, Nichtstuer und Krimminelle aus dem Umfeld dieser feinen Geschäftsleute an.

  170. Zweifaches Tötungsdelikt in Bremen-Findorff

    Anmerkung von mir:

    AUSSERIRDISCHENGEMETZEL WAH ??

    (11. Januar 2010) Heute Mittag wurden in Bremen im Stadtteil Findorff zwei weibliche Personen durch mehrere Messerstiche getötet. Zeugen hatten den Angriff auf eine der beiden Frauen beobachtet und die Polizei informiert. Polizeibeamte konnten noch in Tatortnähe einen Tatverdächtigen verfolgen und festnehmen.

    Anwohner der Hemmstraße hatten zunächst die Hilfeschreie einer Frau gehört, die aus einem Wohnhaus heraus auf die Straße gelaufen war. Verfolgt und eingeholt wurde die Frau durch einen mit einem Messer bewaffneten Mann. Nachdem diese von dem Verfolger zu Boden gebracht worden war, stach er mehrfach mit einem Messer auf sein Opfer ein. Anschließend entledigte er sich seiner Oberbekleidung und entfernte sich vom Tatort. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der bislang nicht identifizierten Frau feststellen.In einer Garageneinfahrt in unmittelbarer Nähe wurde durch Einsatzkräfte eine zweite weibliche Tote entdeckt. Bei ihr handelt es sich um eine 59 Jahre alte Anwohnerin. Die Identität des festgenommen Tatverdächtigen steht bislang nicht fest. Die Hintergründe zum Tatgeschehen werden zur Zeit ermittelt. Weitere Nachberichtung erfolgt umgehend.

    http://www.polizei.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen09.c.1569.de

  171. …tja, dies waren die Verletzungen des Politikersohnes Mathias Frommann. Sohnemann hat dass knapp überlebt. Die 4 oder 5 Täter wurden sofort wieder auf freien Fuss gesetzt, weil, wie dei Polizei/Staatsanwaltschaft sagte, dass man nicht genau sagen könne wer von den Museln dies denn nun genau gemacht habe. Naja, und wie wurden sie verurteilt ?
    So in Rieheart …
    Es ist nun egal sie kommen sofort wieder raus. Egal wessen Sohn oder Neffen die Musels abgestochen haben.

  172. WEHREN UND VERSCHWINDEN

    Jede Wette, die Täter waren schon dutzendmal aktiv. Und schon dutzendmal vor irgendeinem Kadi. Jedes Mal sind sie davon gekommen.

    Sie habe auch nichts zu verlieren: keinen Schulabschluß, keine Berufsausbildung, keinen Beruf keine Existenz. Nothing.

    Wer sich wehrt, effektiv wehrt, der hat etwas zu verlieren. Eine ganze komplette Existenz. Denn er wird von unserer Justiz fertig gemacht.

    Schlußfolgerung: Wir sind Opfer. Und zwar so richtig. Weil UNSERE Politik und UNSERE Justiz das so wollen. Wir finden uns mit der Opferrolle ab, oder wir wehren uns. Wehren und dann abhauen.

    Mann kann sich immer wehren. Selbst gegen eine Messer-Drohung. Zwei Schritt zurück und dann den Regenschirm entschlossen anpacken – und in das Gesicht des Messer-Musels stoßen, mit allem, was man hat. Bei Treffer: 3x nachstoßen, nachhacken!, und dann schnell verschwinden. Bei Nicht-Treffer: gleich verschwinden,

    Egal wie: immer wehren! Alles kann eine Waffe sein! Schaut mal in Eure Taschen und denkt darüber nach. Macht einen Plan.

  173. BLIXCK IN DIE ZUKUNFT

    Ach, das hätte ich beinahe vergessen. Gute Besserung an den Stadtkewitz-Neffen! Er hat ein Riesen-Schwein gehabt. Jetzt soll er die Narbe mit Stolz und Entschlossenheit tragen – und etwas daraus lernen: sich wehren, sich wehren können! Er soll sich sagen: „Das passiert mir nie wieder. Das nächste Mal, kommt der Angreifer mit so einer Narbe weg, wenn er Glück hat.“

    Das war eine Lektion, eine Lektion auch über die Zukunft unseres Landes. Ernst gemeint: Dieser Abschaum-Mohammedaner hat Sie in die Zukunft schauen lassen, Ihre Zukunft! Machen Sie etwas draus.

  174. Empfehlung zur Selbstverteidigung (eines der besten Pfeffergels auf dem Markt, kann man auch innen, z.B. in U-Bahnen anwenden, da es gelförmig ist, ohne selbst kontaminiert zu werden. Reichweite bis 6 m):
    Pfeffergel

    oder bei

    Amazon

    Es gibt auch Sprays (kein Gas!), Dosen, die auf dem Kopf gehalten werden können etc.
    Passt in jede Jackentasche, am besten immer in der Hand halten, wenn´s durch unsichere Gegenden geht.

  175. Wer sich wehrt, effektiv wehrt, der hat etwas zu verlieren. Eine ganze komplette Existenz. Denn er wird von unserer Justiz fertig gemacht.

    GENAU SO IST ES NUR WENN MAN DANN ALLES VERLOREN HAT WIRD MAN SICH DANN AUCH ABSCHLIESSEND AN DENEN R Ä C H E N DIE DIESES VERURSACHT HABEN INSBESONDERE AN GEWISSEN ALT 68er ´n DIE MEINEN RICHTER SPIELEN ZU MÜSSEN.

    Der Tag wird kommen

    Gute Nacht

  176. Ich bin 23. Auch ich lebe in einem Ballungsgebiet.
    Ich bin voller Wut, Hass und Aggression, obwohl das nie meine Art war.
    Ich will nicht mehr warten „bis es irgendwann losgeht“ – DAS DAUERT ALLES ZU LANGE !

    Auf PI, auf Fact-Fiction, YouTube – überall könnt Ihr eure Fresse aufreissen – aber ICH SEHE EUCH NICHT !!! Worte sind schön, Worte sind gut, aber WANN ZUM TEUFEL FANGEN WIR AN ?

    Wenn der Staat versagt, muss das Land brennen !

    Und er versagt maßlos…

  177. #58 Zahal (11. Jan 2010 17:04)

    #13 Eurabier (11. Jan 2010 16:18)
    Wir wollen nicht wie bei Auschwitz wegsehen:
    ___________________________________

    Das sagt der Antisemit Ströbele, der auch schon einmal öffentlich gesagt haben soll, er würde noch einmal 6 Millionen in Kauf nehmen, wenn es dort dann endlich Ruhe geben würde……

    Gibt es dafür eine Quelle? Das müsste man öffentlich machen: Links-Nazi Ströbele würde den Holocaust wiederholen. Unglaublich.

  178. KEIN ERFOLGSREZEPT

    #221 Optimist (11. Jan 2010 23:30) „Empfehlung zur Selbstverteidigung (eines der besten Pfeffergels auf dem Markt, …“

    Hmmmmm, Pfeffergel oder Pfefferspray gegen Messer —- warum überzeugt mich das nicht?

    Irgendwie muß ich dabei immer an den alten Witz denken von den Leuten, die mit Messern kommen —- zu einer Schießerei!

    Friends of the night, das ist kein Erfolgsrezept!

  179. @#224 Natanaele (11. Jan 2010 23:57)

    Ich hab mal etwas „gewühlt“ bei Broder steht was zum Thema Ströbele und Golfkrieg 1991 drin was so in etwa in die Richtung geht (nein nicht direkt) es könnte also durchaus der Zeitrahmen sein wo dieses „gesagt“ wurde bzw. gesagt worden sein könnte….

    http://www.henryk-broder.de/tagebuch/abi2005.html

    In der Ausgabe 2/91 vom Mai/Juni druckte Melzer im SEMIT »das komplette Interview mit Ströbele« ab, das ich mit dem Sprecher des Vorstandes der grünen Partei geführt hatte. In diesem Interview, das mir Ströbele im Februar 1991 ausgerechnet am Vorabend einer Reise nach Israel gab, sagte er unter anderem, der Beschuss Israels mit irakischen Scud-Raketen sei »die Konsequenz der israelischen Politik den Palästinensern und den arabischen Staaten gegenüber, auch dem Irak gegenüber«. Und wenn Deutschland »heute angegriffen würde, würde ich genauso fragen, auf Grund welcher Politik hat sich Deutschland einer solchen Gefahr ausgesetzt«. Deswegen sprach sich Ströbele sogar gegen die Lieferung von Abwehrraketen des Typs Patriot nach Israel aus, weil dies »langfristig zu einer zusätzlichen Eskalation« im Nahen Osten führen würde.

    Das Interview erschien in der taz und in der SZ und sorgte für einige Aufregung. Es führte u.a. dazu, dass Ströbele unter dem Trauer- und Wutgeheul der mit ihm soldarischen grünen Basis von seinem Job als Sprecher des Vorstandes zurück treten musste und — noch ärger — in Israel zur persona non grata erklärt wurde.

    Da sollte vielleicht mal weiter „gesucht“ werden weil das irgendwie in den Kontext der „nochmal 6 Mio passt“

  180. Auch meine besten Wünsche für den jungen Stadtkewitz.
    Auf dass der Onkel weitermacht.

    JEDER kann sich halbwegs legal bewaffnen.
    Unverfängliche Gebrauchsgegenstände gibts genug.

    Metallhandys eignen sich als Wurfgeschoss oder als Faustfüllung. Das Gewicht ist wichtig. 😉

    Wer ein Auto hat geht mal in die Werkstatt seines Vertrauens und fragt den Schrauber, wo an Euerer Karre besonders grosse Schrauben sind. Meistens findet sich sowas an den Achsen, der Fahrwerksaufhängung und an der Verbindung Motor/Getriebe.
    So eine Schraube(oder auch zwei), mit Mutter, als Ersatzteil kaufen.
    Kann man wie einen Palmstick benutzen oder auch zum werfen oder wieder als Meinungsverstärker für die Faust.

    Der Vorteil an solchen Dingen: Es sind keine Waffen.
    Habt Ihr im Fall des Falles so etwas dabei, wars natürlich Zufall und Ihr habt es aus blanker Angst benutzt.
    Taucht soetwas bei einer Polizeikontrolle auf, kann Euch niemand beweisen, dass Ihr damit zuschlagen wolltet.

    Ein Handy hat fast jeder.

    Ob Ihr Hobbyschrauber seid oder nicht, wer will das beurteilen?
    Die Schraube habt Ihr als Ersatzteil gekauft, eine plausible Erklärung legt man sich im Vorfeld zurecht.

  181. Alle Vorschläge und Ratschläge zur Selbstverteidigung helfen in Wirklichkeit kaum weiter.

    Eine solche Situation kommt immer überraschend. Man kann nur schlecht vorbereitet sein. Wenn der Junge mit vorgehaltenem Messer aufgefordert worden wäre, sein Handy und sein Geld herauszugeben, dann hätte er es sicher gegeben. Aber hier wurde „ohne Vorwarnung“ das Messer gezogen und einmal durchs Gesicht gezogen.

    Wie will man sich mit einem offenen Gesicht, die Hautlappen hängen, Blut fliest, da noch verteidigen? Rambo hätte vielleicht Nähzeug aus der Tasche geholt, sein Gesicht genäht und die Angreifer zur Strecke gebracht.

    McClane hätte nach Holli gerufen, seine Pistole aus der Socke gezogen und alle drei Angreifer auf das nächste vorbei fliegende Flugzeug geworfen und der CIA übergeben.

    Leute, was soll’s, wir sind keine brutalen Kämpfer, wir sind nicht Rambo und nicht McClane und der 16-jährige und seine Freunde sind es wohl auch nicht.

    Nein, es muss die Aufgabe der Politik sein, endlich die Sicherheit in den Städten Deutschlands wieder herzustellen. Die Polizei darf nicht weiter geschliffen werden. Sie braucht die Ausstattung, die notwendig ist, dass Polizisten nicht selbst Angst haben, sich bestimmter Fälle anzunehmen oder sich in bestimmte Gebiete nicht mehr trauen.

    Wir zahlen alle unsere Steuern, wir haben ein Recht darauf, sicher zu leben. Polizisten sind oft die Dummen, die für wenig Geld, mit einer miserabelen Ausstattung den Kopf hinhalten. Sie sind auch nur Menschen mit Familien, mit Kindern, die einfach nur gesund nach Hause kommen wollen.

    Es ist höchste Zeit für Veränderung in diesem Land. Erhebt Euch aus Euren Sesseln, kommt aus Euren Kellern und Hinterzimmern, es ist unsere Heimat und wir lassen es tagtäglich zu.

    Was haltet Ihr von einer Demo in Berlin gegen Migrantengewalt?

    Ich wünsche den kleinen Stadtkewitz alles Gute und dass nicht all zu viel übrig bleibt. Er hat am Ende vielleicht sogar viel Glück gehabt.

    Die „Schweine“ müssen gefasst werden, sie sollen sich verantworten und wenn sie einen (sorry) Arsch in der Hose hätten, dann sollen sie sich melden und zu dem stehen, was sie getan haben.

  182. @#228 contra-islam
    Über dein skizziertes Bild von McClane schmunzel ich immernoch, köstlich.
    Demo gegen Migrantengewalt, wäre ein Schuss der nach hinten losginge, da das Wort Migrant auch zahreiche überdurchschnittlich friedliche ethnische Gruppen miteinbeziehen würde. Man begibt sich in die rechteste Ecke die es geben kann, und dies kann nicht im Sinne von pi sein.
    Da ich selbst in einem sozialen Brennpunkt lebe, unterschreibe ich dein Bild der „armen“ Polizisten nicht. Dazu könnte ich mehrere Bücher schreiben, aber ich lass es mal so stehen. Ich hoffe du verstehst.

  183. #3 Aventine (11. Jan 2010 16:09)

    Dies kann jedem von uns, jeden unserer Liebsten passieren. Jederzeit. Schon morgen könnte Ihr Leben zerstört sein.

    Irrtum! Weder mir noch meinen Lieben. Denn wir leben in einer muselackenfreien Zone, weit weg vom deutschen Irrenhaus. Und zahlen weder diese noch die Bundesparasiten!

  184. #10 Mike Melossa
    Meine volle Zustimmung…
    Mein Beileid der Familie Stadtkewitz,und vor allem dem Opfer.
    Es erscheint auch mir ein heisses Jahr 2010 zu werden.
    Wer,frage ich mich trägt für diesen Zustand unserer Gesellschaft die Verantwortung ?!?
    Und vor allem wo führt uns dieser Weg hin,in den totalen -Bürgerkrieg- ???

  185. Für den Jungen tut es mir leid. Aber jetzt sieht man, wenn plötzlich selbst betroffen, das die Strafe für Gewalttäter nicht groß genug sein kann. Ansonsten scheeren sich doch Politiker und Meinungsmacher einen Dreck um die täglichen Opfer von „Migrantengewalt“. Es lebt sich gut in abgeschotteten und bewachten Wohnvierteln, was interessiert da schon das Elend der Steuerzahler.

  186. #224 Freiheitstanz (11. Jan 2010 23:33)
    -Wir- sind da…
    die Zeit wird kommen,mach Dir keine Sorgen…

  187. Eidesformel für Kanzler und Minister:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen … und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

    UND SIE SCHWÖREN !

  188. Erst wenn die sog. „68er“ in die politische Rente gehen, wird Platz für eine neue Politik in Deutschland. Und ich bin da frohen Mutes. Viele Junge haben die Schnauze voll von dieser deutschenfeindlichen Politik.

  189. “Es ist nahezu unmöglich, sich vor solchen Angriffen zu schützen, wenn … ohne jegliche Vorwarnung sofort scharfe Messer gezogen werden.“

    Eigentlich müsste man jedem „Südländer“, der einen unfreundlich anspricht, sofort die Mündung der entsicherten Pistole ins Gesicht halten.
    Aber was beim Gewalt-Immigranten als Kavaliersdelikt betrachtet wird, wird beim Eingeborenen-Dhimmi als Schwerverbrechen geahndet.

  190. #240 Israel_Hands (12. Jan 2010 13:40)
    Eigentlich müsste man jedem “Südländer”, der einen unfreundlich anspricht, sofort die Mündung der entsicherten Pistole ins Gesicht halten.
    Aber was beim Gewalt-Immigranten als Kavaliersdelikt betrachtet wird, wird beim Eingeborenen-Dhimmi als Schwerverbrechen geahndet.

    …hey , ich dachte immer, Vegetarier wären nett 😀

  191. Das 16-jährige Opfer wird von dieser Postille „berlin-aktuell“ als ‚junger Mann‘ bezeichnet (man weiß ja, Narben machen männlich. Also hab dich nicht so) während die messerstechenden Verbrecher verniedlichend als ‚Jugendliche‘ durchgehen. Ein quer übers Gesicht gezogenes Messer wird lapidar mit ‚der Unbekannte verletzte ihn im Gesicht‘ wiedergegeben, ein flüchtiger Leser könnte denken, er wird halt eine Schelle gekriegt haben.

    Wenn man ins Impressum dieser Postille schaut, wird einem allerdings einiges klar …

Comments are closed.