Die neue Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales in Berlin, Carola Bluhm (Foto, SED), will ganz fortschrittlich ein „Integrationsgesetz“ erlassen. Demnach sollen Migranten (deren Migrationshintergrund plötzlich – wie auch immer – ermittelbar ist) bevorzugt im Öffentlichen Dienst eingestellt werden. Wie diese Bevorzugung gegenüber Einheimischen mit dem Gleichstellungsgesetz vereinbar ist, bleibt uns unklar.

Die Berliner Zeitung schreibt:

Berlin wäre damit das erste Bundesland, das ein eigenes Integrationsgesetz besitzt. Zwar liegt die Hauptstadt mit einem Migrantenanteil von rund 25 Prozent im bundesweiten Städtevergleich eher im Mittelfeld, hat aber dennoch größere Probleme. Die Arbeitslosigkeit ist bei den Berlinern mit Migrationshintergrund doppelt so hoch.

Das Integrationsgesetz soll einheitliche Standards für die Teilhabe von Migranten in allen gesellschaftlichen Bereichen vorschreiben. Derzeit existiert eine Fülle von Projekten und Programmen, ein interkulturelles Leitbild fehle aber. Integration solle Pflichtaufgabe werden, sagt die Senatorin Bluhm. Diskutiert werden derzeit verschiedene Ansätze, wie der Senat mehr Migranten fördern kann.

Die Senatorin will zum Beispiel darüber diskutieren, ob es im öffentlichen Dienst oder an Gymnasien eine Quote für Migranten geben soll. „Migranten könnten bevorzugt eingestellt werden, das ist Teil der Debatte“, sagt Bluhm. Wie das funktionieren soll, ohne andere zu diskriminieren, ist unklar.

Für die gute Sache wird sich schon ein Weg finden… Ähnliche Wege beschreitet NRW. Und, wenn nicht genug Abiturienten mit Zuwanderungshintergrund, vielleicht können wir einer bestimmten Quote das Abitur schenken.

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

124 KOMMENTARE

  1. Warum sollten sie nicht bei der Müllabfuhr, der Straßen- oder Kanalreinigung tätig sein?
    Das sind alles Tätigkeiten, die bevorzugt vom mohammedanischen Migranten beansprucht werden, weil man dazu keine Diplomarbeit vorweisen muss.

    Ja und die anderen Migranten aus China, Korea, Schweden, Italien, Spanien usw. streben offensichtlich nicht bevorzugt in den öffentlichen Dienst, weil sie in der freien Wirtschaft wesentlich mehr verdienen können!

  2. Soso, was bietet denn die WAZ sonst so?

    Projektarbeit : Mehr Verkehrssicherheit für Migrantenkinder

    Mülheim, 21.01.2010, Christian Schmücker

    Mülheim. So lebensnah kann das Studium sein – neun Kommissaranwärterinnen und ein Anwärter der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV) entwickelten in einer zweimonatigen Projektarbeit ein Maßnahmenkonzept, um die Zahl von Verkehrsunfällen von Kindern mit Migrationshintergrund zu senken

    So lebensnah kann das Studium sein – neun Kommissaranwärterinnen und ein Anwärter der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV) entwickelten in einer zweimonatigen Projektarbeit ein Maßnahmenkonzept, um die Zahl von Verkehrsunfällen von Kindern mit Migrationshintergrund zu senken. Anlass dazu war eine Studie aus dem Vorjahr, laut derer die Unfallzahlen bis 2007 gerade in dieser Bevölkerungsgruppe teils überdurchschnittlich waren.

    276 Unfälle mit Kindern gab es in dem Jahr, über ein Viertel der Opfer war nicht deutscher Herkunft – besonders im Essener Norden häuften sich die Fälle. Die Verkehrssituation in den dort gelegenen Wohngebieten sei dafür verantwortlich, fanden die angehenden Polizisten heraus. Die Kinder mussten sich häufiger auf Hauptstraßen aufhalten, auch seien hochwertige Spielplätze eher selten. „Türkische oder libanesische Kinder wollen genau so gerne auf tolle Spielplätze wie deutsche, sie müssen dafür aber weiter laufen und oft Hauptverkehrsachsen überqueren”, fasst Polizeidirektor Burkhard Kowitz, Leiter der Direktion Verkehr, die Resultate der von ihm betreuten Studenten zusammen.

    In Mülheim ist die Zahl verunglückter Kinder per se geringer, 42 waren es 2009, darunter nur vier mit Migrationshintergrund – auch, so folgert Kowitz, weil es hier solche Problemviertel wie Essen-Katernberg nicht gibt.

    Die Spielplatzsituation in schwierigen Stadtvierteln zu verbessern sei daher ein elementarer Beitrag zur Verkehrssicherheit. Ganz entscheidend ist die Prävention, und die müsse verstärkt Rücksicht auf den kulturellen Hintergrund haben. Dem Imam in der Moschee auch Verkehrssicherheit als Thema für das Freitagsgebet schmackhaft zu machen, lautet daher ein Vorschlag der Studie. Auch müsse es mehr muttersprachliches Informationsmaterial geben. Den Einwand, dies schade der Integration, lässt Polizei-Direktor Kowitz nicht gelten. „Sicherheit von Kindern kann nicht von ihrem Sprachverständnis abhängig sein.”

    Soso, welche Sure regelt denn in NRW den Verkehr?

    NRW ist pleite, für unsere migrantischen SchätzInnen hingegen gibt es immer geschächtete, schweinefleichfreie ExtrawürstInnen!

    Was hat denn die WAZ heute noch?

    Ah, Hans und Fritz können keine Ausbildung mehr in Kommunen machen, weil diese das Hartz IV an die Eltern, deren Kinder die Ampel nicht verstehen, überweisen muss:

    Oberhausen. In einem offenen Brief an Ministerpräsident Rüttgers haben die Oberbürgermeister der Städte Duisburg, Oberhausen und Wuppertal vor einem «Ausbildungsstopp» in den Stadtverwaltungen gewarnt. Damit gerieten die Kommunen in Gefahr, ihre „Vorbildfunktion“ für die Ausbildung zu verlieren.

    Und in Walsum bringen 120 Hartz IV-Familien jeweils locker 3333.33 Euro an Spenden für den umstrittenen MohammedanerInnentempel auf:

    Muslime verstehen Ärger über Duisburger Islam-Zentrum nicht

    * Kommentare: 90
    * Trackback-URL

    Nord, 20.01.2010, Gerhard Klinkhardt

    Duisburg. Der Verband Islamischer Kulturzentren versteht die Aufregung über das geplante große Islam-Zentrum in Duisburg nicht: Man habe die Vereinbarungen mit der Stadt eingehalten und die Planungen abgespeckt, kommuniziere offen. Ob das reicht, die Bedenken in Duisburg zu zerstreuen, ist fraglich.

    ….

    Die vier Millionen Euro Baukosten bringt die rund 120 Familien umfassende Gemeinde selbst auf. Teilweise wird auch in Eigenleistung der Bau erstellt. Sonst würde er vermutlich eine Million Euro teurer.

  3. Wie diese Bevorzugung gegenüber Einheimischen mit dem Gleichstellungsgesetz vereinbar ist, bleibt uns unklar.

    Die (Noch-)Bevölkerungsmehrheit kann nicht diskriminiert werden. Deshalb ist auch „Sch***-Türke“ Volksverhetzung und „Sch***-Deutscher“ noch nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit.

  4. ohh..ich vergaß…“Ironie“….Ich habe bisher noch nie die Todestrafe gefordert…obwohl als Familienvater ich beim Thema Kindesmissbrauch diesem nicht abgeneigt bin!

  5. seltsam die linken kommunisten.blubbern immer alle sind gleich.
    treffen aber entscheidungen wo bestimmte menschen bevorzugt werden.
    wie passt das nu zusammen?

  6. Soso – Die SED hat wieder Vorschläge das gehaßte System zu zerstören. Hätten wir hier den Kommunismus, dann wäre die SED gnadenlos gegenüber Fremden. So aber ist alles recht, was die gehaßte BRD umbringt.

    Insofern hätte ich noch ein paar zusätzliche Vorschläge für die Systemhasserin Bluhm:

    – Doppeltes Gehalt für Migranten
    – Migrantenbonus bei den Schulnoten: Da die Migranten es ja sooo schwer haben, muß bei diesen eine andere Benotugsskala gewählt werden, als bei den Kartoffeln:
    Migrant: Nicht alles Falsch: 1
    Kartoffel: Nicht alles Richtig: 6
    – Migrantenbonus bei Vermietung: Migranten dürfen als Mieter nicht abgelehnt werden.
    – Migrantenquote beim Studium: Migrangten kommen nicht mehr über den Numerus clausus, sondern über die Quote zum Studium und zum Abschluß
    – Migrantenbonus bei leitenden Positionen: 25% der Manager müssen mit Migranten besetzt sein.

    Ich fordere einen ganz andere Quote: Staats- und Sytemfeinde wie die SED darf zu 0% in der Politik vorkommen.

  7. Gleich
    Gleicher
    Moslem ohne Abschluss

    Das hat aber gar nichts mit überhaupt irgendwas zu tun, sondern mit garnix und wiedernix.

    Schöntachnoch.

    Und bevor ichs vergesse:

    In den gehobenen Dienst wird man in Berlin bald „gelost“ versteht sich von selbst. Wobei man 3 statt 1 los bekommt, wenn man schwarze Haare hat. Wegen Hitler.

  8. warum sind eigentlich die forederungen der linken politikerinnen um so wirklichkeitsfremder, je hässlicher sie sind ? das mein ich im ernst!!! wird hier frust kompensiert den wir dann ausbaden sollen?

  9. Und MatheabwählerIn Filiz Polat von den LinksgrünInnen kommt auf die geniale Blitzidee, dass die niedersächsische Wirtschaft zusammenbricht, weil ein paar Messebesucher aus der Türkei vorher ein Visum benötigen:

    http://www.migazin.de/2010/01/20/visumpflicht-fur-turken-hat-fatale-folgen-fur-den-wirtschaftsstandort-niedersachsen/

    Die migrationspolitische Sprecherin der Grünen in Niedersachsen, Filiz Polat, fordert die Bundesregierung auf, die Visumspflicht für Türken einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs entsprechend abzuschaffen. Dies restriktiven Visabestimmungen hätten fatale Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

    Filiz Polat, migrationspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, kritisiert die anhaltenden restriktiven Visa-Bestimmungen der Bundesregierung: „Die Bundesregierung hat die Pflicht, unmittelbar dafür zu sorgen, dass die Praxis der deutschen Behörden der gerichtlichen Entscheidung entspricht und für alle, die die Dienstleistungsrichtlinie in Anspruch nehmen, sofort die Einreise visumsfrei gestaltet wird.“

    Fatale Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland
    Mit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 19.2.2009 (C-228/06, „Soysal“) wurde festgestellt, dass einige Mitgliedstaaten der Europäischen Union für türkische Staatsangehörige nach dem Inkrafttreten des Zusatzprotokolls (1.1.1973) keine neuen Beschränkungen der „Niederlassungsfreiheit und des freien Dienstleistungsverkehrs“ durch Einführung des Visumszwanges errichten durften. “Gegen diese Vorgabe hat Deutschland – wie auch andere Mitgliedstaaten – verstoßen, wie das „Soysal“-Urteil belegt”, so die Grünen-Politikerin.

    Schon jetzt zeige sich, dass die rechtswidrige Visa-Praxis fatale Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland hat. „Mit der Absage großer Unternehmen zur internationalen Heimtextil-Messe in Frankfurt zeichnen sich schon jetzt mögliche Folgen für den Messestandort Niedersachsen ab,“ warnte Polat und verwies auf türkische Pressemeldungen, nach denen türkische Wirtschaftsvertreter den für Außenhandel zuständigen Minister Zafer Ça?layan aufgefordert hätten entsprechende Messen in der Türkei zu organisieren, um die „Qual“ der Visa-Bestimmungen zu umgehen. Auch für Messen in Niedersachsen, wie für die nun beginnende Domotex in Hannover, bei der die Türkei die drittgrößte Ausstellernation ist, könne dies in Zukunft schrumpfende Ausstellerzahlen bedeuten.

    Uih, wie konnten denn dann früher alle Global Player aus USA, Japan, China, Korea und Taiwan auf CeBit und Hannover-Messe ausstellen?

    Was sind schon IBM, Samsung, Toshiba oder Lenovo gegen ach so wirtschaftsstarke türkische Strickmaschinen?

    Und dann erst dieses unbedeutende Niedersachsen mit seinen Garagenfirmen VW, Continental, Varta, Salzgitter Stahl, MAN und dem CFK-Valley in Stade!

    Diese gehen jetzt alle Pleite, weil ein paar Türken kein Visum bekommen!

    Filiz Polat, Du linksgrünes Dummerchen, was für einen Müll willst Du uns da erzählen?

  10. Ich kann die Scheiße nicht mehr hören!! Würde man sich über die Deutsche Bevölkerung soviel Gedanken machen, wie über die Musels, wären wir einen ganzen Schritt weiter.
    Aber das ist wohl nur ein Traum! Sollte sowas durchkommen, was glaubt Ihr würde in Deutschland passieren?? NICHTS!!!! Mann/ Frau würden das Maul aufmachen,ja, in der Kneipe beim Friseur, im Kaffee, aber das war es auch schon. Man kann dann nur hoffen das jemand der von diesem Geistigendünnschiß betroffen ist, den Arsch in der Hose hat und dagegen KLAGT. Auch Deutschland braucht eine WILDERS, ach was, EUROPA braucht einen WILDERS!! Diese ganze GUTMENSCHENBRUT in die Türkei schicken, vorher den Perso abnehmen

  11. Na, der Moslem im Sozialamt ist dann der Bock als Gärtner. Arme Christen. Da bleibt den Christen dann nur noch, den Sauhaufen abzuwählen. Am besten bevor so ein Gesetz in Kraft tritt.

  12. Abitur in Berlin 2020:

    Für Hans, Fritz und Ngyuen Thran Integralrechnung:

    a. Bestimme das Integral von minus unendlich bis plus unendlich der Funktion exp(-x*x).

    b. Gibt es eine Stammfunktion?

    Für Abhul, Murat und Fatima
    Integrationsrechnung:

    a. Rechnest Du 3 + 5!

    b. Kriegst Du bei 5 + 3 anderes Resultat, alder?

  13. #15 felixhenn (21. Jan 2010 09:34)

    Na, der Moslem im Sozialamt ist dann der Bock als Gärtner.

    Aber nur in Berlin. Wenn in Brandenburg ein Stasi-Opfer auf dem Amt nach der Anrechnung seiner Haftzeit auf die Rente fragt, dann:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5926698/Stasi-Vergangenheit-lohnt-sich-fuer-Beamte.html

    Stasi-Vergangenheit lohnt sich für Beamte
    (4)

    21. Januar 2010, 08:42 Uhr

    Für Beamte und Richter in Brandenburg bringt es künftig einen Vorteil, früher bei der Stasi und den DDR-Grenztruppen gewesen zu sein: Ihre Arbeitszeiten von damals werden laut einem Bericht auf ihre Dienstjahre aufgerechnet. Damit kommen sie früher in den Genuss von Jubiläums-Prämien. Die Opposition ist entsetzt.

  14. @#12 Eurabier

    Was sind schon IBM, Samsung, Toshiba oder Lenovo gegen ach so wirtschaftsstarke türkische Strickmaschinen?

    Die Strickmaschinen müssen Reimporte sein. Da gab es Mal einen Bericht über die Deutschen Truppen im Osmanischen Reich und deren Hinterlassenschaften. U.a. auch Strickmaschinen die heute noch dort verwendet werden. 🙂

    Ich geb es zu. Ich werde zunehmend polemischer und radikaler. B

  15. Berlin ist das reinste Irrenhaus. Mein Chef wies mich ganz empört auf diesen Artikel hin. Ich habe ihm dann auch gesagt, daß solch ein Gesetz allenfalls für Immigranten aus muslimischen Ländern gelten soll, alle anderen Immigranten brauchen das nicht, da sie meistens gut integriert sind und auch am gesellschaftlichen und beruflichen Leben teil haben.

    Diskutiert werden derzeit verschiedene Ansätze, wie der Senat mehr Migranten fördern kann.

    Indem staatliche Leistungen von Verpflichtungen abhängig gemacht werden.
    Kind kann bei Schuleinführung kein Deutsch – Kürzung/Streichung von Kindergeld
    Kind bleibt dem Unterricht fern – siehe zuvor
    Eltern verweigern Integration/Sprachkurs – Kürzung der H-IV-Bezüge etc.

    Frau Bluhm habe ich so und so „gefressen“, wie auch ihre Vorgängerin Knaake-Werner. Das hat aber andere Gründe.

  16. #16 Eurabier (21. Jan 2010 09:34)

    a) Ischfickedisch!

    b) Ischbringdischum!

    Bekommisch jetz Los für Poliseidiens?

  17. ———
    Bei der Kriminalitätsquote liegen sie ja schon ganz weit vorne: à propos, was mag hier gestern/heute früh wohl passiert sein

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=11196392.html

    Polizei in Frankreich verfolgt drei „Jugendliche“ auf einem gestohlenen Motorroller. Dabei wird ein „Jugendlicher“ getötet, weil sie eine Kurve nicht richtig genommen haben (lt Bericht, ohne Zutun der Polizei). Kurz darauf greift ein Mob die Polizei an, zündet mindestens vier Autos und einen Bus an! Eine Menge von etwa 200 Personen demonstriert mit einem Banner „Hommage à Malek, espoir pour Joshua et Nabil“… ach so – dann ist ja (fast) alles in Ordnung. Es gibt einen neuen Märtyrer!

    „Le Monde“ nennt übrigens die Namen der „Täter/Opfer“ im Gegensatz zur „Bild“…..

    http://www.lemonde.fr/societe/article/2010/01/20/incidents-a-woippy-apres-une-marche-silencieuse_1294579_3224.html

  18. #18 Platow (21. Jan 2010 09:37)

    Und beim Türkischen Vührerscheinverein TÜV Nordland gibt es extra Fahrerlaubnisse ohne Prüfungsstress für MigrantInnen:

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,672994,00.html

    Der TÜV Nord und mehrere Fahrschulen sollen in einen Bestechungsskandal verwickelt sein. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen eine Mitarbeiterin und zahlreiche niedersächsische Fahrlehrer, die Polizei durchsuchte die Zentrale des Überwachungsvereins.

    Hamburg/Hannover- Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen eine TÜV-Mitarbeiterin sowie gegen zahlreiche niedersächsische Fahrlehrer. Die Polizei habe am Dienstag Räume der TÜV-Zentrale in Hannover und etwa zehn weitere Gebäude durchsucht, berichtet die „Bild“-Zeitung.

    Die Verdächtigen sollen ausländischen Fahrschülern zum Führerschein verholfen haben. Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel sagte der Zeitung: „Nach unseren Erkenntnissen sollen die Verdächtigten dafür etwa 700 Euro pro Person kassiert haben. Wir ermitteln in 350 Fällen.“

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft geht es um Bestechung, Falschbeurteilung und Verstoß gegen das Urhebergesetz. Die TÜV-Mitarbeiterin steht im Verdacht, Fahrlehrern streng geheime Prüfungsfragen mit Übersetzung zugeleitet zu haben, die sie dann an ausländische Fahrschüler weitergaben. Ein Sprecher des TÜV teilte SPIEGEL ONLINE mit, die fragliche Mitarbeiterin sei bis auf weiteres vom Dienst freigestellt worden.

  19. Na ja, in mehreren Bereichen erfüllen unsere türkische und arabische Kulturbereicherer doch bereits mit LINKS die Quote:

    – Schulabbrecher
    – Handyabzieher
    – schwere Körperverletzung
    – bewaffneter Raub
    – …

    Und im Knast toppen sie die Quote mit 75%!
    Wer will da nicht zugeben, dass diese herzliche Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen sind.

    Demnächst wird die CDU wohl ihr „C“ raus nehmen und ein „M“ reintun.

    M könnte stehen für
    – Migranten
    – Muslime
    – Maden
    – Merkel´s Lieblinge
    – Multikulti

    Es wird von Tag zu Tag schlimmer mit diesem Pack in Berlin und den Länderparlamenten. Wenn das so weitergeht, werden WIR alle ausgewiesen, damit man mehr Platz für türkische und arabische Kulturbereicherer hat.

    Wer füttert diese unter besonderem Schutz stehenden Migranten durch, wenn WIR alle auswandern und die Schnauze voll haben?

    Aber WO will man in Ruhe leben?!
    Wo man auch hingeht, diese Kulturbereicherer sind schon da und poppen sich zur Macht!

  20. Hm, da dürfte sich der öffentliche Dienst aber bereichert fühlen.

    Aktuelles Beispiel:
    Gebürtige Afghanin beschimpft Siemens-Vorstand Peter Löscher als „Rassisten“ und behauptet, bei dem international agierenden Konzern „schlimmer als die Juden im 3. Reich“ behandelt worden zu sein.

    Da Siemens die geforderten 2 Mio. Euro an die Einkaufsmanagerin und gelernte Journalistin nicht zahlen will, wurde das Ganze nun öffentlich gemacht. Die Qualitätsjournalisten der „taz“ haben diesen Fall von Moslemverfolgung und Ausländerfeindlichkeit dankend übernommen:

    http://www.abendzeitung-nuernberg.de/nuernberg/lokales/160455

    Die Entschädigungen, die beleidigte Anhänger des Islams von den öffentlichen Einrichtungen, wegen Beleidigt-Seins in Massen einklagen werden, müssten letztlich ohnehin der arbeitende Bürger bezahlen – Einzelfälle wie wir wissen…

  21. …achso und ein paar Bilder zu den Vorfällen in Metz/Dep.Moselle gibt es hier:

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2010/01/20/01016-20100120ARTFIG00491-course-poursuite-mortelle-dans-la-banlieue-de-metz-.php

    Le Figaro erklärt auch, dass die „Jugendlichen“ (deren ganze Namen hier genannt werden – EU: bitte einschreiten!) bereits polizeibekannt waren!

    Die französische Polizeigewerkschaft führt hierzu aus:

    Pour le Syndicat national des policiers municipaux (SNPM-CFTC), les policiers «ont agi avec un professionnalisme et un sang-froid exemplaires». Dans une lettre adressée mercredi au maire, le SNPM a prévenu que ces fonctionnaires ne sauraient «se retrouver au banc des accusés pour avoir fait leur travail»

    In Frankreich „brennt“ es. Vielleicht ist noch nicht alles verloren, aber je länger gewartet wird, desto härter wird es…!

  22. #7 obiwahn

    Aber das ist doch ganz einfach: Klar für die Sozialisten sind alle gleich. Und wenn sie mal nicht gleich sind, werden sie eben gleich gemacht 😉

  23. Wir brauchen eher eine Art „Radikalenerlaß“. D.h. nach der „Wende“ werden alle die Personen aus dem öffentlichen Dienst enfernt und dürfen nur noch in die Produktion vermittelt werden, die Mitglied bei Grünen oder SED waren, oder sich durch ihre politischen Äußerungen als „gutmensch“ (= Volksverräter) anzusehen sind.
    Dafür sollten bereits jetzt Listen geführt werden.
    Natürlich werden etliche Bereiche des öffentlichen Dienstes komplett geschlossen werden. Dazu gehört die ganze Heitmeier-Versorgungsindustrie.

  24. @#23 Eurabier

    ooh..das ist aber böse political incorrect.

    Als ich vor 4 Jahren arbeitslos war und ich mich auch beim Hartz-IV Amt melden musste (wegen Anrechnung auf die Rente), obwohl klar war das ich keinen Anspruch auf Hartz IV habe (meine Frau arbeitet), habe ich damals schon gedacht, dass dort überall Böcke als Gärtner eingesetzt werden. Durch den überall existierenden türkischen Rassismus bin ich mir ziemlich sicher, dass gerade bei den Hartz IV Ämtern (GmbHs whatever) ziemlich viele Unregelmässigkeiten passieren.

    Aber das ist eigentlich nur die vorbereitenden Anpassung an das türkische Staats- und Rechtssystem wo ohne Korruption und Vetternwirtschaft gar nichts geht.

  25. Gleubt mir, durch diese ganzen Maßnahmen haben wir in 20 Jahren Türkisch als 2. Amtssprache. Das wird ganz automatisch kommen. Wenn der Prophet nicht zum Berg ….

  26. Sorry für weiter OT:
    zu den Vorfällen in Metz/Moselle sind die Kommentare im Le Figaro außerordentlich interessant!

    zB

    Malaise Francais..

    21/01/2010 à 09:33

    Vu de l’exterieur,a la lecture de ce fait divers…et des commentaires qu’il a succite,on se pose quelques qestions….
    la premiere est de constater que la raison collective disparait devant la realite des faits.
    ce qui en un autre pays aurait ete classe comme un fait divers navrant cause par trois jeunes voyoux [le scooter a ete vole,ils roulent de nuit sans phares,sont a trois sur le meme engin…et refusent de s’arreter face aux policiers…prennent la fuite ]
    Chez vous,ce sont tout d’abord des “Jeunes“ ce qui deja met l’accent sur une certaine immunite…de part le monde a l’age de 20 ans,on est deja adulte.

    Ensuite,on met l’accent sur le fait que la police les a prise en chasse..??
    rien de plus normal dans une societe ou la police est en droit de le faire..et en a le devoir.

    Le plus curieux,est le serieux avec lequel,on fait part du rassemblement de 200 personnes“ recueillies “
    pour un hommage aux “Jeunes “victimes de la brutalite policiere..sic.
    Les accidents de la route sont frequents malheureusement,mais en general,le deuil se fait discretement sans defiles avec pancartes et sans incendie de voitures..??

    les parents qui etaient etrangement absents tout au long de l’education de leurs enfants..j’imagine. Viennent et pointent un doigt vengeur vers la societe toute entiere.
    etc..etc…

    Ce qui est triste,est la reaction de la presse dans ses commentaires..les commentaires prennent en compte toutes ces recriminations,sans les remettre en cause comme si le point de vue des coupables etait honnete et logique.

    Du cote de la population Francaise,une grande resignation.fatigue peut etre..??un peu de peur peut etre de se voir traiter de fachiste..[pour ceux qui savent ce qu’est le fachisme..le vrai,il n’y a aucun rapport ]..ou peut etre le souhait que si l’on est patient et passif,tout redeviendra dans l’ordre.

    Triste et inquietant a la fois…la France a l’ambition [pourquoi pas..] d’etre un modele de civilisation..d’humanisme..a exporter de part le monde.
    Mais avec un tel etat d’esprit de renoncement collectif,
    la France n’aura peut etre plus grand chose a propposer au reste du monde…et c’est dommage

    Vielleicht ist PI hier an einem separaten Bericht interessiert?

  27. Für die Lebensqualität der Berliner wird es entscheidend sein, ob Integration gelingt“, sagt die Senatorin.
    ———————————-

    NUN WICHTIG wäre es nun vor allem jeder burkaträgerin einen akademischen grad zu verleihen.
    (doktorin der theaterwissenschaft bspw.)

    oder jedem emotionalisierten messerakrobaten
    einen DR.phil, für haarscharfe analysen.

    und den deutschen einen gesicherten job bei der müllabfuhr!

    BRAVE NEW WORLD

    und übrigens.
    DER FASCHISLAM IST ISLAMISTISCH

  28. APROPOS:

    da schaue ich mir doch lieber PAMELA GELLER an!

    @PI bitte keine fotos mehr zu solchen artikeln!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DEGENERATION

  29. Wie wollt ihr Menschen integrieren, die nicht integriert werden WOLLEN??
    Wollt ihr die armen MigrantInnen etwa zwingen, sie zu integrieren? Sie mit solchen Intergrationsprogrammen etwa zur Arbeit zwingen? Versteht es doch endlich, „liebe“ Volksvertreter: sie WOLLEN nicht Teil dieser Gesellschaft sein. Sie wollen diese Gesellschaft für ihre Zwecke missbrauchen und sie unterwandern!

  30. Schweinerei:

    Stasi-Vergangenheit lohnt sich für Beamte

    Für Beamte und Richter in Brandenburg bringt es künftig einen Vorteil, früher bei der Stasi und den DDR-Grenztruppen gewesen zu sein: Ihre Arbeitszeiten von damals werden laut einem Bericht auf ihre Dienstjahre aufgerechnet. Damit kommen sie früher in den Genuss von Jubiläums-Prämien. Die Opposition ist entsetzt…

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5926698/Stasi-Vergangenheit-lohnt-sich-fuer-Beamte.html

  31. Das ist hier im Tal genauso, sie wollen einen die Mohamedaner mit allen Mitteln aufzwängen. Ob bei der Polizei oder der Stadtverwaltung. Was da mittlerweile für ein Volk arbeitet Selbst wenn unter ihnen nicht genug geeignete gefunden werden, das wird passend gemacht. Würg!

  32. #35 5to12 (21. Jan 2010 10:04)

    „@PI bitte keine fotos mehr zu solchen artikeln!“

    Wieso hatte ich bei dem Bild nur einen gleichartigen Gedanken?

  33. Qualifikation? Irrelevant!

    Hautfarbe ist wichtiger!

    Hmm… da zeigt sich wieder, wer die wahren Rassisten sind.

  34. Hätt ich von dem Dreck bloß nicht gelesen… schon wieder wurde mir ein Morgen versaut.

    Scheiße, welche unfähigen und böswilligen Verräter uns Bürger angeblich vertreten ist nicht mehr auszuhalten.

    Kommt der Bürgerkrieg, steht diese Frau auf meiner Liste!

  35. #37 sapobis (21. Jan 2010 10:07)
    „Das ist hier im Tal genauso, sie wollen einen die Mohamedaner mit allen Mitteln aufzwängen. Ob bei der Polizei oder der Stadtverwaltung. Was da mittlerweile für ein Volk arbeitet Selbst wenn unter ihnen nicht genug geeignete gefunden werden, das wird passend gemacht. Würg!“

    Na unbestechliche, absolut treu und redlich arbeitende, preußische Beamte, wird man kaum mehr finden. Aber wie schreibt doch ein michael.winkler auf seiner Seite immer: Erstklassige Chefs haben erstklassige Untergebene, zweitklassige Chefs haben drittklassige Untergebene, wir haben Merkel, da muß man sich dann nicht wundern.

  36. #32 chanukka (21. Jan 2010 09:52)

    Den Beitrag wollte ich auch gerade einstellen 🙂 Besonders mit dem letzten Absatz hat der Kommentator Recht.

    Malaise européen! müsste es aber heißen.

    Wobei ich wirklich manchmal froh bin, dass wir Türken haben und keine Marokkaner und Algerier. (dort gibts 25% Analphabeten, bei Frauen bis 50%)

    Die schöne lothringische Stadt Metz, nach dem 30-jährigen Krieg von Louis dem XIV. Deutschlands Schwäche ausnutzend im Handumdrehen annektiert ist bereits ordentlcih bereichert.

    Ich bin des öfteren Mal dort, schon wegen der Kathedrale.

  37. die nachkommen der heimatvertriebenen sudeten, schlesier, preußen etc. haben auch migrationshintergrund und müssen somit ebenfalls von dieser neuen regelung profitierten dürfen!

  38. Eldorado für Gauner aus dem Osten

    Das ostsächsische Zittau, gelegen im Dreiländereck zu Polen und Tschechien, hat einen neuen Titel. Seit Anfang des Jahres hat die Stadt den zweifelhaften Ruhm, Hochburg der Grenzkriminalität zu sein.

    Erstmals nach dem Wegfall der Grenzkontrollen im Jahr 2007 mußte das Innenministerium einräumen, daß es insbesondere in der Grenzregion zu einem drastischen Anstieg der Einbrüche und Autodiebstähle gekommen ist.

    Bisher wurde diese Entwicklung aus politischen Gründen kleingeredet. Im Kabinett von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) will man nicht wahrhaben, daß eingetreten ist, was viele befürchteten: Ohne Polizeikontrollen im Gebirge und am Grenzfluß Neiße wird Sachsen ein Eldorado für Gauner aus den Nachbarländern. Statt das Eigentum seiner Bürger zu schützen, ist Sachsen vor Warschau eingeknickt, wo man sich darüber beschwerte, daß polnische Bürger zu häufig kontrolliert würden…

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5237934e33f.0.html

  39. Berlin braucht einen Abschiebesenator. Dann regelt sich das mit der Integration von ganz alleine. Ich fordere für die Gruppe der nicht EU-Ausländer: Integration durch Reduktion!

  40. #38 Ostbrandenburg (21. Jan 2010 10:08) #35 5to12 (21. Jan 2010 10:04)

    Wieso hatte ich bei dem Bild nur einen gleichartigen Gedanken?

    ————————————–
    MORPHOGENETISCHE felder wahrscheinlich!

    http://www.welpen.de/service/jetter/artikel12.htm

    cheers:

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EIN TOTER AST DER MENSCHLICHEN ENTWICKLUNG

  41. die sozen führen bald den nichtariernachweis ein, damit arbeitsplätze „gerecht“ verteilt werden können. glücklich, wer dann einen türken in seinem stammbaum nachweisen kann.

  42. „Mit der Absage großer Unternehmen zur internationalen Heimtextil-Messe in Frankfurt zeichnen sich schon jetzt mögliche Folgen für den Messestandort Niedersachsen ab,“

    , So gross können diese Riesenunternehmen wohl nicht sein. Mit nem Importvolumen von 15Mrd€ wimre liegt die Türkei auf Platz 20irgendwas. Und das meiste davon sind Lebensmittel, weil es für nen Türken ja unzumutbar ist, Lebensmittel aus christlich/jüdisch verseuchtem Boden zu essen.

    Es kam mal vor einiger Zeit ein Beitrag im Fernsehen, wo über diese vor einigen Jahren modischen Hosen mit solchen grossflächigen hellen Flecken berichtet wurde. An sich war ich der Meinung das wär gefärbt. Aber in dem Bericht wurde gesagt, dass die Dinger in der Türkei durch Sandstrahlen erzeugt werden. Der Arbeiter hat sich bitterlich drüber beklagt, dass er durch mangelnde Arbeitsschutzmassnahmen ne Staublunge gekriegt hat.Ich bin mir sicher, ich hab das falsch verstanden, in der Hinsicht, dass in der Türkei haarsträubende Zustände in Unternehmen herschen. Gemeint wars sicherlich so, dass wir Deutschen gefälligst ein schlechtes Gewissen haben sollten, weil wir sowas zulassen und den Arbeiter nicht sofort zu uns ins Sanatorium einladen, wo er uns dann sein restliches Leben auf der Tasche liegt.

    #20 Hauptmann; Silence, I kill you. Achmed war unter den Feiertagen mal im Fernsehen zu sehen, leider in deutscher Übersetzung, wo ein guter Teil vom Witz flöten geht.

    #21 chanukka; Es gibt ja den Begriff monden.

    #26 schmibrn; Der Affganin wär ein Besuch des KZ Dachau dringendst anzuraten, damit sie mal vor Augen geführt bekommt, was im dritten Reich los war.

  43. Guter Text aus der „Jüdischen“

    Warum ich mich auf die Seite von Geert Wilders stelle

    Wer ist der wichtigste heute lebende Europäer? Ich nominiere den niederländischen Politiker Geert Wilders. Das mache ich, weil er zur islamischen Herausforderung, der der Kontinent sich gegenüber sieht, am besten positioniert ist. Er hat das Potenzial sich zu einer Person von historischem Weltrang zu entwickeln.

    Die islamische Herausforderung besteht aus zwei Komponenten: auf der einen Seite dem dahinschwindenden christlichen Glauben einer indigenen Bevölkerung mit inadäquater Geburtenrate und kulturellen Unterschieden, auf der anderen Seite einem Zustrom von strenggläubigen, fruchtbaren und kulturell durchsetzungsfähigen muslimischen Einwanderern.

    Diese sich schnell entwickelnde Situation wirft tief greifende Fragen zu Europa auf: Wird es seine historische Zivilisation behalten oder ein mehrheitlich muslimischer Kontinent unter dem islamischen Gesetz (der Scharia) werden?…

    http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=3&Param_RB=65&Param_Red=12665

  44. Islamophobie: Keine Debatte auf Augenhöhe

    Wer Muslime wirklich ernst nimmt, muss Islamkritik üben, meint Hamed Abdel-Samad, Autor der Tageszeitung „Die Welt“. In seinem Essay „Gebrauchsanweisung für Islam-Versteher“ greift er die derzeitige Debatte über Islamophobie in Deutschland auf – und fordert Ehrlichkeit im Umgang mit Muslimen.

    Necla Kelek und Henryk M. Broder gehören zu den bekanntesten Islamkritikern in Deutschland – und werden auch deshalb gerne an den öffentlichen Pranger gestellt, zuletzt, als die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) ihren „westlichen Fundamentalismus“ kritisierte. Hamed Abdel-Samed gehört ebenfalls zu jenen, die den Islam kritisch beäugen. In einem Essay kritisiert er den europäischen Hang dazu, unangenehmen Sprechern Maulkörbe zu verpassen und meint: „Relativismus und Wundenlecken“ seien die falschen Rezepte, um dem Islam bei einer Erneuerung zu helfen.

    Ironisch erklärt er den seiner Meinung nach üblichen Umgang mit Islamkritikern im Stil eines Ratgebers: „Wenn der Kritiker ein Nichtmuslim ist, haben Sie ein leichtes Spiel. Sie werfen ihm Mangel an Kenntnis des Islam vor (…). Bald verliert er die Übersicht im Labyrinth der islamischen Rechtsschulen und Strömungen und die Debatte verläuft im Sand.“ Sei der Islamkritiker aber selbst ein Muslim, müsse man ihn in seiner Integrität angreifen: „Er muss ein pathologischer Selbsthasser sein, der durch seine Kritik am Islam eine Abrechnung mit seiner Kultur anstrebt.“…

    http://www.pro-medienmagazin.de/journalismus.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=2694

  45. So etwas ähnliches wie eine Quote scheint es schon zu geben.
    In Erlangen sind fast alle Busfahrer „Russen“ = Osteuropäer. Wer als Ortsunkundiger von denen eine Auskunft braucht erlebt sein blaues Wunder. Verstehen und sprechen Deutsch nur sehr schlecht. Haben keine Ahnung. Sind extrem unfreundlich. Fahren wie die Henker. Fahren auch einfach mal früher ab etc. etc.
    Fazit: Nie wieder ÖPNV in Erlangen. Nur noch Fahrrad!

  46. Afghanistan: Europaabgeordneter Brok hält Einsatz für „nicht zu gewinnen“

    Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok fordert einen Strategiewechsel in Afghanistan. Nach den Taliban-Anschlägen auf das Regierungsviertel in der Hauptstadt Kabul zeige sich deutlich, dass man den Einsatz mit dem bisherigen Kurs nicht gewinnen könne. Brok fordert deshalb eine gesamteuropäische Strategie.

    Nach den Anschlägen radikalislamischer Taliban auf Regierungsgebäude in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok ein Überdenken der Strategie am Hindukusch gefordert. Der militärische Konflikt in Afghanistan sei „nicht zu gewinnen“, sagte Brok der in Hannover erscheinenden „Neuen Presse“ vom Dienstag. Die Taliban beherrschten „fast 80 Prozent des Landes“ und der NATO-Truppe sei es nicht möglich, „militärische Sicherheit herzustellen“…

    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/afghanistan-europaabgeordneter-brok-haelt-einsatz-fuer-nicht-zu-gewinnen_aid_471990.html

  47. Genitalverstümmelung in Deutschland: Bis zu 50.000 minderjährige Mädchen gefährdet

    Politik und Organisationen arbeiten seit Jahren mit zu niedrigen Zahlen Hamburg, 18. Januar 2010. Die Gefahr für minderjährige Mädchen in Deutschland Opfer von Genitalverstümmelung zu werden, ist eklatant größer als bisher angenommen: Bis zu 50.000 Mädchen müssen als gefährdet eingestuft werden – und nicht 4.000 bis 5.000 Kinder wie von PolitikerInnen und anderen Organisationen bisher veröffentlicht. Die enorme Diskrepanz erklärt sich wie folgt:…

    http://www.openpr.de/news/388364/Genitalverstuemmelung-in-Deutschland-Bis-zu-50-000-minderjaehrige-Maedchen-gefaehrdet.html

  48. @Hauptmann

    Du hast Recht – vielleicht bringt PI hier einen eigenen Beitrag. Die Kommentare sind größtenteils (noch) ermutigend aber teilweise resignierend. Also auch in Frankreich kein Wilders in Sicht… Einen Kommentar möchte ich hier aber noch zitieren:

    La police municipale a fait son devoir .
    Le destin le reste !

    DAS gehört in Stein gemeisselt!! 😉

  49. #39 JSF

    Tja, die einen diskriminieren nach Hautfarbe (die Ur-Rassisten), die anderen nach Religion (die Neo-Rassisten) und die anderen halt nach Bildung (die Bildungsrassisten). 😉

  50. #42 Hauptmann; Glaubst du wirklich, dass das bei den Türken bei uns besser ausschaut? Die Leute in Frankreich können wenigstens Französisch, weil das in den Ländern, wo die herkommen schon seit mehr wie hundert Jahren Amtssprache ist.

  51. #2 Eurabier dir ist das Komma verrutscht:
    33333 EURO hat durchschnitlich jede Familie
    gespendet!(wahrscheinlich vom Munde abgespart)
    Dazu passt das gestern eine vor 7 Jahren RELIGIÖS gewordene “ Deutsche“ türkischer Abstammung mit 2 Kindern meinte der Hartz IV
    Satz wäre viel zu hoch….(Stern TV)

  52. Die Vertreter der Mauermörderpartei und ihrer Entsprechungen der etablierten Parteienlandschaft setzen ihren Auftrag fort, ob als Senatorin in Berlin oder als IM in allen möglichen öffentlichen Ämtern, Hauptsache die Sache geht asap den Bach runter.

    Obschon es zum vermeintlichen Ritter geschlagene Fantasten gibt ;-), die meinen, ausschließlich im Rahmen der jetzigen Parteiendemokratur etwas ändern zu können: Leute hier helfen nur Wahlen, sonst nichts, also weiter den Acker bereiten, säen und hoffentlich bald ernten

    @ Eurabier

    heute morgen aber sehr in Fahrt, gut und weiter so…!

  53. #47 KDL (21. Jan 2010 10:25)

    WANN kommen die schönheitsrassisten?

    oder die schniedelwutzlängen-rassisten?

    oder die sehbehinderten-rassisten?

    WIR SIND VOM RASSISMUS UMZINGELT! H I L F E !

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST LIEBE……ZUR GEWALT

  54. @H.W.Tuhell
    klasse Cartoons! Habe aber dort noch nichts über Metz gefunden?

    Stellt euch einmal vor, es hätte bei jedem MiHiGru-Opfer in D eine Spontan-Demonstration gegeben. Wir kämen überhaupt nicht mehr zum Arbeiten!!! Aber genau das ist ja unser Problem… Vielleicht sollten wir uns Demonstranten mieten? Die Ärzteschaft hatte ja da vor nicht allzu langer Zeit einen ersten Schritt gemacht…… 😉

  55. „Und, wenn nicht genug Abiturienten mit Zuwanderungshintergrund, vielleicht können wir einer bestimmten Quote das Abitur schenken.“

    Das ist mit den neuen Regeln zum Hochschulzugang eh schon in Arbeit. Abitur ist demnach keine Voraussetzung mehr für einen Studienplatz. Meistern, Technikern und Fachwirten wird ein allgemeines Hochschulzugangsrecht zuerkannt. Das heißt, sie können ohne weitere Eignungstests oder Probezeiten jedes Fach ihrer Wahl an einer Uni oder an der FH studieren. Vom Metzgermeister zum Chirurgen ist dann kein Problem mehr.

    Doch das Verramschen der Studienplätze ist durchaus noch steigerungsfähig. Berufstätige mit mindestens zweijähriger Ausbildung plus dreijähriger Berufspraxis bekommen ein fachgebundenes Zugangsrecht. Also: 5-Jahre als Dönerschnibbler und schon geht’s ab zum Studium der Lebensmitteltechnologie.

    Das Nachsehen haben die Schüler, die den direkten Weg gehen wollen. Denn die eh schon überlaufenen Hochschulen werden nun zusätzlich von Studenten überflutet werden, deren Qualifikation niemand vorher überprüft. Die Abbrecherquote wird zwangsläufig in die Höhe schnellen, was aber den Abiturienten nichts nutzt, da zum Studienbeginn die Plätze erst mal vergeben sind.

    Was soll man seinem Kind also raten? Sei fleißig in der Schule und mache ein gutes Abi, oder gehe früh von der Schule ab, dann 5 Jahre arbeiten, verdiene Geld und dann bekommst du automatisch den Studienplatz.

  56. hier: bei http://www.erento.com kann man Demonstranten für seine Veranstaltung MIETEN. Bei den Linken geht das über die Verschickung von „Chaoten“ (bekommen kostenlos Alkohol oder so) und Gelder aus dem „Kampf gegen Rechts“ noch viel einfacher…!

  57. Wir sind hier zuhause!
    Deutschland zuerst, ohne eine große Portion Egoismus ist die Krise nicht zu bewältigen.
    Wer das Gegenteil behauptet der lügt.

  58. Ist eigentlich geregelt, wie lange der MiHiGru zurückliegen darf? Kann ich mich auf die Hugenotten berufen oder nur auf die Polen in meiner Familie, die um 1890 in den Ruhrpott kamen?

  59. … und somit hätten wir neue Rassengesetze.
    Ich freue mich schon darauf, auf dem Einwohnermeldeamt darlegen zu müssen, zu wievielen Teilen mein Blut polnisch, arisch deutsch und jüdische ist. Leider werde ich keinen Anteil der edelsten aller menschlichen Rassen, der mohamedanischen Freunde von „Die Unterwerfung“ vorweisen können.

    Naja, aber vielleicht wird es helfen, mich zur Frau umzuoperieren.

  60. Bei dem Integrationsgesetz für den Öffentlichen Dienst interssiert mich dann besonders die Verteilung von Arbeitsplätzen auf Migranten mit islamischem und sonstigem Hintergund.

  61. @H.W.Tuhell
    Reicht das Heilige Römische Reich Deutscher Nation als MiHiGru auch aus? Oder einer der Mitgliedstaaten des Rheinbundes? 😉

  62. Und was die Quoten anbelangt: Wer schon mal intensiver mit deutschen Behörden zu tun hatte und einen kleinen Einblick in ihr „Innenleben“ erhaschen durfte, den wundert der Zustand des Landes eh nicht mehr. Da laufen massenweise Gestalten herum, die in der freien Wirtschaft überhaupt nicht lebensfähig wären. Manche Behörden erinnern eher an Kindergärten oder psychatrische Heilanstalten, denn an Ämter. Es gibt keinerlei Leistungsverpflichtung, wer verbeamtet ist, ist unkündbar und kann tun und lassen was er will – niemand kann ihm ans Bein pinkeln. Und weil man wie in Sartres „Geschlossene Gesellschaft“ auf ewige Zeit aneinander gekettet ist, geht man Ärgernissen lieber aus dem Weg und übt „Harmonie“. Produktivität ist unter solchen Bedingungen weder Maßstab, noch Thema. Sein Geld bekommt man, ob man etwas tut oder nicht und es gibt viele, die dann lieber nichts tun. Oder sie tun nur das, was ihnen Spaß macht, der Rest bleibt liegen.

    Es gibt immer wieder Leute, die sich wundern, wenn Behörden nicht reagieren oder Anträge ignorieren. Wenn man mal in das Innere dieses kranken Apparates geschaut hat, dann wundert einen NICHTS mehr. Und wenn jetzt noch die Migrantenquote dazukommt, können wir den Laden endgültig dicht machen. Korruption, Vetternwirtschaft, Begünstigung von Landsleuten – das wird Tagesordnung sein und NIEMAND wird dagegen vorgehen oder es nur an die Öffentlichkeit tragen. Ämter sind wie Geheimbünde – sie halten dicht, egal wie es drinnen aussieht. Und kein Außenstehender hat die Chance, die Zustände ans Licht zu bringen. Wenn SPIEGEL und Co. etwas enthüllen wollten, dann sollten sie in die Behörden gehen. Aber das geht eben nicht und deshalb wird auch niemand das irre System verändern. Diesen Laden kann man nur an die Wand fahren und zusammenbrechen lassen. Reformieren wird ihn niemand.

  63. @#45 kongomüller

    ööh..jetzt wo Sie es sagen..meine Urgroßeltern sind aus Pommern….Ich bin vollkrass Migrant…Ihr Nazis hier!! Ich will sofort Entschädigungszahlungen für Euch…funf millionen euro…

  64. Ich finde diese Idee absolut großartig!
    Lasst uns anfangen, indem wir die Alis gemäß ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung Deutschlands (5%) bei der Verteilung von Hartz IV quotieren.

  65. #24 Platow (21. Jan 2010 09:45)

    Hat mir auch mal ein Bereicherer gesagt: „Ischfiggedeinemudder“. Zudem meinte er noch: „Ischfiggedeinekinder“ und: „Ischfiggedeinefrau“. Da auch eine biodeutschescheißkartoffel wie ich mal etwas sauer werden kann, fehlten ihm danach 6 Zähne. Er hatte danach auch etwas mehr Farbe im Gesicht. Wollte danach auch keinen mehr figgen.

    Was heißt das also: Die Erziehung die ihm die Eltern nicht geben konnte, muss man als Scheißkartoffel nachholen. War auch erfolgreich. Der Knaller wurde in unserer Ecke nie wieder gesehen.

  66. #70 chanukka (21. Jan 2010 10:50)

    @H.W.Tuhell
    Reicht das Heilige Römische Reich Deutscher Nation als MiHiGru auch aus? Oder einer der Mitgliedstaaten des Rheinbundes? 😉

    Es stellt sich auch die Frage wie es zu bewerten ist, wenn z.B. ein Bayer vor der Reichsgründung nach Preußen ausgewandert ist.

  67. Migrant klingt doof. Sind nun mal Ausländer. Halte ich mich als Deutscher im Ausland auf, bin ich da auch Migrant? Sehe ich mich als Migrant? Ich denke mal nein. Dort bin ich Ausländer. Oder wird das Wort Ausland oder Auslandsreporter bald auch ersetzt?

    Vieleicht wird Deutschland ja auch bald in den Geschichtsbüchern und den Karten umbenannt in „Migrantenreich oder Migrationsland“. Dann bin ich als Biodeutscher doch auch Migrant, oder etwa nicht? Bekomme ich dann auch staatliche Zuwendungen? Habe ich vor Gericht dann auch ein Migrantenbonus? Kann ich an meiner Mietwohnung dann auch 20 Satellitenschüsseln anbringen?

    Man, ich glaube ich werde heute Nacht im Bett auf und ab gehen.

  68. Bisher hat noch jede real-existierende sozialistische Politherrschaft Land und Menschen abgewrackt.

    Und in besonders schlimmen Fällen sozialitischer Machtausübung sind Millonen an Menschen ermordet worden.

    Sozialismus ist Tyrannenherrschaft!

    Realiter sehen wir das aktuell in Berlin. Deshalb dürfen keine Bundesmittel oder Mitell über über den Länderfinanzausgleich in diesen Sumpf fließen.

    Die SED/STASI gehört verboten und jede Partei die mit ihnen paktiert ebenso.

  69. So ists richtig:

    Als vergangenes Jahr diese Großfamilie von Rotationseuropäern in Berlin einfiel, und es Probleme wegen des Autoscheibenputzens an den Ampeln gab, empfahl eine Berliner „Politikerin“, die Leute sollten sich doch einen Gewerbeschein holen.

    Das muss man sich mal vorstellen: Plötzlich soll wohl mit einem Gewerbeschein für Reiningungsarbeiten ein Straftatbestand (Nötigung § 240 StGB) legitimiert sein ??!

    Das wäre genau dasselbe, als wenn man einem Einbrecher vorschlägt, sich den Gewerbeschein für Schlüsseldienst zu holen !!

    Solche Leute „regieren“ in Berlin. Wundert Euch da noch was ?

  70. Bisher hat noch jede real-existierende sozialistische Politherrschaft Land und Menschen abgewrackt.

    Und in besonders schlimmen Fällen sozialistischer Machtausübung sind Millonen an Menschen ermordet worden.

    Sozialismus ist Tyrannenherrschaft!

    Realiter sehen wir das aktuell in Berlin. Deshalb dürfen keine Bundesmittel oder Mittel über über den Länderfinanzausgleich in diesen Sumpf fließen.

    Die SED/STASI gehört verboten und jede Partei die mit ihnen paktiert ebenso.

  71. #45 kongomüller (21. Jan 2010 10:16)
    Das mit den Heimatvertriebenen ist gut. Es zeigt nämlich einmal mehr die verlogene Sprachregelung.
    Einerseits werden nämlich selbst die Heimatvertriebenen und Aussiedler aus alten deutschen Städten wie Breslau etc. von Laschet u. Co. in die „Migranten“ mithineingerechnet, um möglichst viel „Migrationshintergrund“ zu belegen. (absurd genug)
    Andererseits wird bei den „Migrantenquoten“ in Wahrheit nur an die meist muslimischen Zuwanderer gedacht, die damit leichter irgendwo einen job zugeschantz bekommen sollen.

  72. Was haltet Ihr davon wenn DE sich umbenennt in „Lustiges Migrantenstadl“? Ich meine, dass wir hier sowieso die größten Deppen der Welt sind. Und wenn weltweit noch mehr über uns gelacht wird, lachen sich die Feinde Deutschlands vieleicht noch tot. Dann gibt es folglich nie wieder Krieg.

  73. ca. 80 Mio. leben in DE. Davon ca. 4 Mio. Musels.

    76:4 Millionen kann man überleben. Chance 19:1.

  74. #80 sapobis (21. Jan 2010 11:37)

    ca. 80 Mio. leben in DE. Davon ca. 4 Mio. Musels.

    76:4 Millionen kann man überleben. Chance 19:1.

  75. Die Frau ist IRRE!!!

    Qualität statt Quote – Hocharbeiten und nicht in ein warmes, gemachtes Nest setzten.

    Solche Leute sind unverantwortlich – abwählen!!!

  76. #6 punctum (21. Jan 2010 09:20)

    Mit den Sozis kommt immer die staatliche Zwangsbeglückung – das ist ein Naturgesetz!
    ========================================

    Korrekt! Das schlimme ist, daß die nicht lernfähig sind.

  77. koranreader,

    2030: ca. 75 Mio leben in DE, Davon ca. 12 Mio. Mos
    63:12 „kann man überleben“ Chance 5:1 (ohne Berücksichtigung eines EU-Beitritts der Türkei)

  78. Geil noch mehr Korruption in Berlin, Vetternwirtschaft, noch mehr Kriminalität, Solange Wowi und Ströbele und die Kommunisten regieren gehts immer mehr bergab!

  79. #11 FreeSpeech (21. Jan 2010 09:25)

    Die Präsidentin der Regierung der Schweiz hat es auf den Punkt gebracht:

    Integration ist eine Bringschuld.

    Also die Sache der Zuwanderer. So gesagt am Neujahrsempfang der ausländischen Diplmaten in der Schweiz.

    Hier ein Bidlchen wer da so anwesend war und das hörte:
    http://files.newsnetz.ch/story/3/1/6/31640015/8/topelement.jpg
    =====================================0

    Der Schweizer hat das falsch verstanden.
    Es muß heißen: Bringschuld für Einheimische!?

  80. Sonst wird das „Vorurteil“, Einwanderer nähmen Einheimischen die Arbeitsplätze weg, von den Linken immer überheblich belächelt – und nun das?
    Das Ganze klingt nach einer ausgeklügelten Strategie, bei Einheimischen einen irrwitzigen Hass auf Immigranten zu säen.
    Ich unterstelle ihnen gar nicht mal, dass böse Absicht dahinter steckt. Es ist einfach die eingefleischte Idiotie der Linken.

  81. #19 vossy (21. Jan 2010 09:37)

    Wer Integrationsmaßnahmen verweigert – Streichung aller Sozialunterstützung und ab in die Heimat.

  82. Es wird Zeit, dass wieder eine Mauer um Berlin gebaut wird. Diesmal aber höher, breiter und besser bewacht.

  83. 21 chanukka (21. Jan 2010 09:40)

    Wer früher ein Pferd gestohlen hat und sich erwischen hat lassen – wurde gehängt.
    Vielleicht ist dies die einzigste Sprache die verstanden wird!

    Wann passen wir die Gesetze der Realität an???

  84. Quoten wären das Ende von Deutschland. Quoten widersprechen der Vernunft. Die Forderung von Fr. Bluhm sind typisch linksextrem, kommunistisch. Fazit: Der Schwachsinn kennt keine Grenzen.

  85. #96 PortaVoz

    Weit weg und lang her im Kuhhirten-Amerika.

    Die moderne Variante in Sharia-Gegenden ist das Abhacken (bzw. chirurgisches Abtrennen) von Extremitäten.

  86. #29 H. W. Tuhell (21. Jan 2010 09:47)

    Die UR-Idee der Grünen war schon richtig!

    Alle 5 Jahre Politiker austauschen.
    *
    Außerdem müßten alle PolitikAnwärter einen LOGIGTEST bestehen, sowie mathematische Kenntnisse nachweisen, damit sie keine korrupten Experten mehr benötigen!!!

  87. @H.W.Tuhell

    Es stellt sich auch die Frage wie es zu bewerten ist, wenn z.B. ein Bayer vor der Reichsgründung nach Preußen ausgewandert ist.

    Wer als Bayer zu den Saupreissen geht, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen….. 😉

  88. @PortaVoz

    Das „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ – oder auch „Pferd gegen Leben“ Prinzip hatten wir mit Humanismus und Aufklärung eigentlich überwunden. Aber auch nur, weil wir in einer mehr oder weniger homogenen Gesellschaft (Staaten in Europa, evtl. noch Amerika und die zivilisierte Elite in Fernost und den Kolonien) lebten, die einen bestimmten Wertekanon als für sich bindend ansahen. Auch ein gewisses Maß an Zuwanderung – sowohl aus diesen Ländern wie auch aus Ländern mit einem anderen Wertekanon haben unsere Vorfahren verarbeitet und diese Zuwanderer haben sich zumeist nahtlos in die Gesellschaft eingefügt. Nun werden „wir“ immer weniger und die Zuwanderer nicht nur immer zahlreicher und unzivilisierter/ungebildeter, sondern auch immer gewalttätiger. Unsere Gesellschaft hat dem nichts entgegenzusetzen. Eventuell werden wir uns zurückentwickeln müssen, um uns zu verteidigen, oder aber – wahrscheinlicher – eine Zwei-Werte-Gesellschaft („dem Freund die Hand, dem Feind das Schwert“ oder so….)…. beängstigend und frustrierend! 🙁

  89. #64 KyraS; Ganz so wie dus darstellst ists zum Glück doch nicht. Da ist noch ein ich glaub halbjähriges Aufbautraining vonnöten in denen den potentiellen Studenten erstmal die Grundzüge der Maddemaddig, Deutsch, Englisch beigebracht werden. Ohne diese Sachen schmeisst jeder, der grad Haupt oder Realschule hat, schon nach der ersten Prüfung das Handtuch.

    #86 koranreader; Bloss, dass deine Zahlen lediglich die offizielle Version sind.

    Laut Stasi oder wie diese zählbehörde heisst haben wir eine Bevölkerung von 82Mio wovon Mihigru 22Mio sind. Unter den zuwanderern stellten die Türken immer rund 40%, was allein schon knapp 9Mio ergibt. Berücksichtigt man dann noch die meistens mit 6-8 Kindern extreme Kinderzahl und auch dass nicht nur Türken Moslems sind, dann kommt man leicht auf 15Mio. Das sind dann immerhin schon 18% der Bevölkerung. Mit dieser zugegeben nur groben Schätzung lieg ich auf jeden Fall weniger weit daneben, wie die offiziellen Zahlen.

    #91 Marmor; dasselbe w.o. 2030 dürftens minimal 30Mio sein oder wenn man deine verdreifachung nimmt dann halt 45 Mio.

  90. „Politiker“ wie diese SED-Genossin wollen oder können nicht begreifen, dass Integration nicht mit permanentem Entgegenkommen der Einwanderungsgesellschaft erreicht wird, sondern zu allererst Willensleistungen der Zuwanderer verlangt:

    Wenn ich einen Untermieter hätte, der keine Miete zahlt und sich stattdessen von mir den Kühlschrank füllen lässt, mich verachtet und von mir verlangt, dass ich mich seiner Lebensweise anpasse statt umgekehrt, würde ich ihn logischerweise schnellstens rausschmeissen – achtkantig! Alles andere wäre nicht nur Dummheit, sondern existenzgefährdend.

  91. #46 klausklever (21. Jan 2010 10:16)

    Schengenvertrag kündigen und die eigenen Grenzen wieder selber bewachen!

    Das immer weiter ausdehnen ohne Hirn und gleicher Wertegemeinschaft zerstört das ganze System.

    Auch Rom ist an seiner Größe zerbrochen!!!

    Europa ist mittlerweile die allumfassende Ausrede aller Politiker die zu feige sind nach der Wahrheit zu handeln. Alles nur interessengesteuert! Das Volk hat nur Nachteile.

    Ich würde sofort mein Haus verschenken und wieder in eine Mietwohnung ziehen, wenn ich dafür die gute alte Bundesrepublik zurückbekommen würde!
    Leider nur ein Traum!

  92. #99 Marmor (21. Jan 2010 12:57)
    Nicht alles was schon lange her ist war schlecht.
    *
    Die neue Variante ist mir zu blutig! Außerdem belastet es doch nur die Sozialkassen.
    *
    Es macht doch keinen Sinn jemanden arbeitsunfähig zu machen oder? – Das habe ich noch nie verstanden.

  93. Für DDL*

    Quote zu Gunsten von ethnischen Minderheiten hat in Deutschland einen Namen: Rassismus!

    DDL = die dummen linken

  94. #102 chanukka (21. Jan 2010 13:02)

    Auge um Auge macht mir keinen Spaß und im Prinzp bin auch auch völlig dagegen. Ich fürchte es wird uns aber aufgezwungen werden.

    Deiner Analyse kann ich voll zustimmen!

  95. #107 tanjamaria

    Der Haß auf Deutsche ist nunmal weit verbreitet in linken Kreisen, und auch bei bestimmten Gruppen die jetzt auch noch von den Linken dafür belohnt werden. Deutschland wird halt zunehmend radikal deutschfeindlich, wobei der meiste Haß deutschen Männern entgegengebracht wird, wir sollten uns daran gewöhnen, denn es wird noch viel schlimmer kommen.

  96. #103 uli12us

    Eins ist jedenfalls klar, bei den Zahlen der turkarabisch-islamischen Einwanderung lügen die Politiker noch schamloser als bei den Arbeitslosenzahlen. 3 Millionen sollten es 2008 sein, 2009 gab man zu, upps wir haben uns verrechnet es sind schon über 4 Millionen, und ich halte jede Wette, auch diese Zahlen sind viel zu gering. Ich frage mich, wieviel Geld bekommen Politiker und Parteien dafür? Wenn Ex-Politiker bis zu 20000 Euro für einen sinnfreien Vortrag erhalten, dann doch nicht für den inhaltlichen Wert des Vortrages, sondern für Gefälligkeiten während ihrer Amtszeit. Verkaufen die uns für so einen popelligen Judaslohn?

  97. Mauermörder und Stasi erhalten „Jubiläums-Zuwendungen“ von 400 Euro

    Für Beamte und Richter in Brandenburg bringt es künftig einen Vorteil, früher bei der Stasi und den DDR-Grenztruppen gewesen zu sein: Ihre Arbeitszeiten von damals werden laut einem Bericht auf ihre Dienstjahre aufgerechnet.

    Dies habe eine Dienstanweisung des vom Linkspolitiker Helmuth Markov geleiteten Potsdamer Finanzministeriums kurz vor Weihnachten festgelegt.

    Danach erhalten Beamte und Richter vom 25. Dienstjahr an „Jubiläums-Zuwendungen“ in Höhe von 300 bis 400 Euro.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5926698/Stasi-Vergangenheit-lohnt-sich-fuer-Beamte.html

    Wer als Mauermörder oder Stasi arbeitslos wird, erhält Harz-IV + 500 Euro / Monat aus den Stasi-Milliarden. Kommunisten trinken viel und reden gern.

  98. Die Feinde meines Volks, meiner Gesellschaft, meiner bisher geleisteten Renten- und Sozialbeiträge sitzen anscheinend auch in den schaltstellen dieses Systems.

    Echt blöd, was kann man denn da machen ?

  99. Ja, Migrantenquote im öffentlichen Dienst!
    Versuchen wir doch mal, diesen Vorschlag in unserer Phantasie Gestalt annehmen zu lassen: Sie liegen im Krankenhaus, Ihnen ist speiübel, Sie klingeln nach der Schwester. Die Tür geht auf, herein kommt ein bekopftuchtes Etwas und schaut erwatungsvoll ins Zimmer. Sie verkünden ihr, Sie brauchen eine Spuckschale. „Nix verstehn.Was Du wollen?“ Nun ja, spätestens jetzt benötigen Sie nichts mehr denn das Problem hat sich gerade verselbständigt. Zumindest weis das Herzel jetzt, das es putzen muß…;-)) Man versuche jetzt bitte nicht, sich vorzustellen, man habe einen Herzinfarkt….
    In meiner Klinik gibt es auch bereits Schwestern, die mit Kopftuch arbeiten. Vertrauen beim Patienten verursacht das aber nicht gerade obwohl sie wahrscheinlich die gleiche Qualifikation haben wie die deutschen Schwestern.Es gab da mal einen männlichen Schwesternschüler (ja, das gibts wirklich),der hatte Mihigru und äußerte sich folgendermaßen:“hab isch ihm Fressen in Maul gestopft“.Mit anderen Worten, er hatte einen Patienten, der nicht selbst essen konnte, gefüttert. Noch Fragen????
    Im Übrigen bedanke ich mich für die vielen netten Kommentare zu meinem Outing als REP. Allerdings muß ich erklärend hinzufügen, das es keine Frage von Mut ist, sich so zu outen sondern einfach nur die Erkenntnis, das mir abends noch im Spiegel in die Augen sehen möchte und mich nicht schämen möchte, mal wieder mit den Schafen geblökt zu haben. Es ist egal, welche politische Einstellung ein Mensch hat. Wichtig ist nur, das er seine Würde behält und das tut man gewiß nicht, indem man schweigt, nur um seine Ruhe zu haben. Das wird sich nämlich irgendwann bitter rächen.

  100. #112 da abholen wo sie stehen (21. Jan 2010 13:58)

    Die Feinde meines Volks, meiner Gesellschaft, meiner bisher geleisteten Renten- und Sozialbeiträge sitzen anscheinend auch in den schaltstellen dieses Systems.

    Echt blöd, was kann man denn da machen ?

    Dinge die man gemeinhin mit „links“ assoziiert:
    – Massendemonstration
    – Generalstreik
    – Volksaufstand
    – Revolution

  101. Wenn in Zukunft, deutsche auf der Strasse von Ausländern angepöpelt werden und sagen:

    „Hey isch weiss wo Du wohnst !“

    Sollten das Einheimische Deutsche eher ernst nehmen, es könnte sein das die Eltern der Ausländer im deutschen Einwohnermeldeamt arbeiten und Zugang zu Personendaten haben !

    Der Tag wird kommen, wo Islamkritiker ihre Wohnungen verbarrikadieren müssen weil Migrantenschlägertrupps mit Daten über diese Kritiker, aus irgend einem Amt, versorgt werden !

  102. @Frechwurm. Dafür reichen schon biodeutsche Antifanten die man nicht von unseren Steuergeldern in Form von direkter Stütze leben wollen, sondern durch absitzen ihrer Zeit im öffentlichen Dienst.

  103. Die Senatorin will zum Beispiel darüber diskutieren, ob es im öffentlichen Dienst oder an Gymnasien eine Quote für Migranten geben soll. „Migranten könnten bevorzugt eingestellt werden, das ist Teil der Debatte“, sagt Bluhm.

    Das ist doch klarer Rassismus, wenn die ethnische Herkunft entscheidend sein soll!

    Offenbar ist eine andere ethnische Herkunft als die deutsche heutzutage wertvoller und schon ein Qualitätsmerkmal an sich.

    BRD = Irrenhaus!!!

  104. #113 JohnnyCash08

    wer wählt dieses Pack???

    Denk bitte einmal nach. In Berlin hast Du auf der Oststeite mindestens 50% STASI/SED Bedienstete und im Westen ausreichend Typen mit Versorgungsmentalität.

    Damit gibt es eine strategische Mehrheit für die kommunistischen Parteien (SED, SPD, Grüne).

    Zudem, darf man auch nicht vergessen, haben die Nichtwählerstimmen keine Bedeutung für die Zusammensetzung der Parlamente.

    Den Nichtwählern eine anti-sozialistische Heimat/Stimme zu geben ist das Gebot der Stunde.

    Wo bleibt die Mitarbeit in den PI-Gruppen?>/B>

  105. Wir werden von abgrundtiefer Dummheit „regiert“.
    Quoten statt Qualifikationen.
    Haben wir unter unseren Politikern nicht schon genug Korruption, muss diese denn nun förmlich explodieren?
    Die SED setzt die 5. Kolonne des Islam gezielt ein, um diesen Staat weiter zu unterminieren und zu zerstören.

    Was für ein blöde Kuh!

  106. Jeder dieser unzurechnungsfähigen SED-Politiker rührt seine eigene, gequirlte Schei**e zusammen! Alles zum Schaden unseres Volkes!

    Legt diesen Banditen das Handwerk, oder unsere Demokratie stirbt!

Comments are closed.